Слова на букву tauf-verb (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву tauf-verb (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Varel
Varel, Amtsstadt in Oldenburg, (1905) 5558 E., Amtsgericht, Realschule, Landwirtschafts-, Baugewerk-, Maschinenbauschule; Hafen Vareler Siel am Jadebusen. [Karte: ...
Varennes-en-Argonne
Varennes-en-Argonne (spr. war?nn annarg?nn), Stadt im franz. Dep. Meuse, am Aire, (1901) 1205 E.; hier wurde Ludwig XVI. auf seiner Flucht 22. Juni 1791 angehalten.
Varese
Var?se, Stadt in der ital. Prov. Como, am See von V. (Lago di V.), (1901) 17.715 E.
Vari
Vari, s. Lemuren.
Varia
Varĭa (lat.), vermischte Sachen, Allerlei.
Variabel
Vari?bel (lat.), ver?nderlich; Variabilit?t, Ver?nderlichkeit. Variable Sterne, s. Fixsterne.
Variansschichten
Variansschichten, Ablagerungen im Cenoman, nach einer Ammonitenart (Ammonites [Schl?nbachia] varians) benannt. [Beilage: ? Geologische Formationen.]
Variánten
Variánten (lat. varĭae lectiōnes), abweichende Lesarten in den verschiedenen Handschriften eines Autors.
Variata
Vari?ta (lat.), die sp?tern, durch Melanchthon ver?nderten Ausgaben der Augsburgischen Konfession (s.d.).
Variatio delectat
Variatĭo delectat (lat.), Abwechslung ergötzt.
Variation
Variation (lat.), Ver?nderung, in der Mathematik eine Kombination (s.d.) mit Umkehrung der Reihenfolge.
Variationsrechnung
Variationsrechnung, der Teil der h?hern Analysis, der eine Funktion so zu bestimmen lehrt, da? ein von derselben abh?ngiges bestimmtes Integral einen gr??ten oder kleinsten Wert ...
Varietät
Vari?t?t (lat.), Verschiedenheit; Abart (s. Art); variieren, ver?ndern; abweichen, schwanken.
Variété
Variété (frz., d.h. Mannigfaltigkeit), Theaterbühne, auf der Musik- und Gesangsvorträge, Tänze, gymnastische Kunststücke, Jongleurkünste u. dergl. geboten werden.
Varikocele
Varikoc?le (lat.-grch.), Krampfaderbruch (s.d.); varik?s (lat.), mit Krampfadern behaftet; Varikosit?t, krankhafte Anschwellung der Venen.
Varinas
Var?nas, Stadt in Venezuela s. Barinas.
Variolae
Var?olae (lat.), die echten Pocken (s.d.); V. vacc?nae, die Kuhpocken (s.d.).
Variolation
Variolation (neulat.), Einimpfung der Menschenblattern zum Schutze gegen die Pocken, vor Einf?hrung der Kuhpockenimpfung durch Jenner h?ufig angewendet.
Variolith
Variol?th, Blatterstein, Diabas mit feinfaserigen, wei?lichen K?gelchen (Vari?len) in dichter, gr?ner Grundmasse.
Varioloiden
Variolo?den (lat.), mildere Form der echten Pocken (s.d.), mit geringerm Fieber.
Variometer
Variom?ter, 1895 von Toepler und von Hefner-Alteneck erfundener Apparat zur Erkennung sehr kleiner und rasch verlaufender Luftdruckschwankungen, beruht auf der Verschiebung ...
Variszisches Gebirge
Variszisches Gebirge, Gesamtbezeichnung des gegen Ende der Karbonzeit aufgefalteten mitteleurop. Gebirgszugs, heute durch Denudation und Verwerfungen zum Teil abgetragen und ...
Varix
Varix (lat.), Krampfader (s.d.).
Varizellen
Varizellen (lat.), Spitzpocken, Schafpocken, Windpocken, Wasserpocken, epidemische Kinderkrankheit mit kleinen, wasserhellen, später trüb werdenden Bläschen, die nach wenigen ...
Varna
Varna (Warna), das alte Odessos, Hafenstadt und Hauptort des bulgar. Kr. V. (9031 qkm, 1901: 286.184 E.), am Schwarzen Meer, 34.922 E., neuer Hafen; bis 1878 türk. Festung.
Varnbüler
Varnbüler, Friedr. Gottlob Karl, Freiherr von, württemb. Staatsmann, geb. 13. Mai. 1809 auf Hemmingen, 1864-70 Minister des Auswärtigen und des königl. Hauses, 1873-81 ...
Varnhagen von Ense
Varnhagen von Ense, Karl Aug., Schriftsteller, geb. 21. Febr. 1785 zu Düsseldorf, erst österr., dann russ. Offizier, 1815-19 im preuß. diplomat. Dienst, gest. 10. Okt. 1858 zu ...
Varolsbrücke
Varolsbr?cke, s. Pons Varolii und Tafel: Nervensystem I, 2 u. II, 1, 2.
Varrentrapp
Varrentrapp, Konrad, Historiker, geb. 17. Aug. 1844 in Braunschweig, 1874 Prof. in Marburg, 1890 in Straßburg, 1901 in Marburg; schrieb: »Erzbischof Christian I. von Mainz« ...
Varro
Varro, Marcus Terentius, gelehrter Römer, geb. 116 v. Chr. zu Reate im Sabinischen; gest. im höchsten Greisenalter; von seinen zahlreichen Schriften außer vielen Fragmenten nur ...
Varronische Zeitrechnung
Varrōnische Zeitrechnung, s. Ära.
Varsovia
Varsov?a, lat. Name von Warschau.
Varsovienne
Varsovienne (frz., spr. warßowiénn), ruhiger poln. Tanz im 3/4-Takt.
Varuna
Varuna ind. Gott, wahrscheinlich Gott der Gewässer.
Varus
Varus, Publius Quinctilius, r?m. Feldherr, seit 6 n. Chr. Statthalter in Germanien, wurde 9 n. Chr. von Arminius mit seinem Heere im Teutoburger Walde vernichtet ...
Varzin
Varzin, Berg in der Mitte der den NO. von Neupommern bildenden Gazellehalbinsel, 605 m hoch.
Varzin [2]
Varzin, Landgemeinde und Rittergut im preuß. Reg.-Bez. Cöslin, (1900) 1399 E., Bismarcksches Schloß mit Park; Holzstoff- und Papierfabrik.
Vas
Vas (spr. wasch), ungar. Name des Komitats Eisenburg.
Vasa
Vasa, schwed. K?nigsfamilie, s. Wasa.
Vasáll
Vasáll (mittellat.), Lehnsmann, Lehnsträger; Vasallagĭum, Lehnspflicht, Lehnseid.
Vasantasena
Vasantasēna, s. Mṛcchakaṭikā.
Vásárhely
Vásárhely (spr. wáhschahrhelj), ungar. Städte, s. Hódmezö- und Maros-Vásárhely.
Vasari
Vasāri, Giorgio, Baumeister, Maler und Kunstschriftsteller, geb. 30. Juli 1511 zu Arezzo (daher Aretino), gest. 27. Juni 1574 zu Florenz; religiöse Bilder, Bau der Vigna di Papa ...
Vasco da Gama
Vasco da Gama, s. Gama.
Vasconcellos
Vasconcellos (spr. waskongßéllusch), Joaquim da Fonseca e, portug. Schriftsteller, geb. 10. Febr. 1849 in Oporto, seit 1883 Prof. der deutschen Sprache am Lyzeum das.; schrieb: ...
Vaseline
Vaselīne, (Vaselīn), Kosmoline (Kosmolin), Ozokerin, Fossilīn, Mineralfett, fettähnliche, geruch- und farblose oder gelbliche, bei 35° zu einem farblosen Öl schmelzende ...
Vasen
Vasen (vom lat. vas, Gefäß), die antiken bemalten Tongefäße, bei Ausgrabungen in Troja, Griechenland, Italien etc. in großer Menge gefunden, wegen des Inhalts der ...
Vaskonen
Vask?nen (Vascong?dos), s. Basken.
Vaskular
Vaskulār (lat.), Gefäße enthaltend; vaskulös, gefäßreich.
Vaslui
Vaslu?, Hauptstadt des rum?n. Kr. V. (2294 qkm, 1899: 110.184 E.; ?stl. Moldau), an der M?ndung des Flusses V. in die Berlad, 9024 E.
Vasogene
Vasog?ne, durch Impr?gnierung mit Sauerstoff und Sauerstofftr?gern wasserl?slich (mit Wasser emulgierbar) gemachte Mineral?le, besitzen gro?es L?sungsverm?gen f?r sonst in ...
Vasol
Vas?l, s.v.w. Vasogene.
Vasomotorische Nerven
Vasomotōrische Nerven, s. Gefäßnerven.
Vasoneurosen
Vasoneurōsen (lat.-grch.), Erkrankungen der Gefäßnerven.
Vassy
Vassy (Wassy), Stadt im franz. Dep. Haute-Marne, (1901) 3668 E.; hier 1. M?rz 1562 Niedermetzelung der Protestanten (Beginn der Hugenottenkriege).
Vast
Vast (lat.), weit ausgedehnt, umfassend.
Vasto d'Aimone
Vasto d'Aimone, Stadt in der ital. Prov. Chieti, am Adriat. Meer, (1901) 15.538 E.
Vasvár
Vasvár (spr. wáschwahr), ungar. Name der Kleingem. Eisenburg.
Vaszary
Vaszary (spr. w??a-), Claudius Franz, Kardinal-Erzbischof von Gran, Primas von Ungarn, geb. 12. Febr. 1832 zu Keszthely, 1885 Erzabt des Benediktinerklosters Martinsberg, 1891 ...
Vat
Vat (»Faß«), niederländ. Flüssigkeitsmaß = 1 hl, früher bei Branntwein = 225, bei Wein = 931,34 l.
Vatatzes
Vatatzes, Dukas, Kaiser von Byzanz, s. Johannes III.
Väter der frommen Schulen
V?ter der frommen Schulen, s. Piaristen.
Vateria
Vater?a L., Pflanzengattg. der Dipterokarpazeen, hohe B?ume des trop. Asiens. V. ind?ca L. (Talg- oder Kopalbaum), in Vorderindien, liefert aus Einschnitten in die Rinde den ...
Vaterländischer Frauenverein
Vaterländischer Frauenverein, zu den Vereinen des Roten Kreuzes zählender Frauenverein, 1867 mit dem Sitze in Berlin gegründet, unter dem Protektorat der deutschen Kaiserin.
Väterliche Gewalt
V?terliche Gewalt (lat. patr?a potestas), die mit Pflichten verbundenen Rechte, welche dem Vater gegen die Person und an dem Verm?gen der noch nicht selbst?ndigen Kinder zustehen. ...
Vatermord
Vatermord, im Deutschen Strafgesetzbuch kein besonderes Delikt; der an Aszendenten begangene Mord wird wie der gemeine Mord mit dem Tode bestraft. Dagegen ist der an einem ...
Vatermörder
Vatermörder, ein in der ersten Hälfte des 19. Jahrh. von Männern getragener Halskragen mit nach oben gerichteten Ecken [Abb. 1906]; wahrscheinlich mißverständlich parricide ...
Vaterschaft
Vaterschaft, Paternität, das Verhältnis des Vaters zu seinem Kinde, entweder eine natürliche (durch Ehe nicht geheiligte), eine leibliche (eheliche) oder durch Adoption ...
Vatersche Körperchen
Vatersche K?rperchen, Tastk?rperchen, die Endorgane der sensibeln Nerven in der Haut (s.d. und Tafel: Sinnesorgane II, 1 u. 2), benannt nach ihrem Entdecker, dem Anatom Abraham ...
Vaterunser
Vaterunser (lat. Pater noster), bei den Reformierten Unser Vater, das Mustergebet, das Jesus (Matth. 6,9 fg.; Luk. 11,2 fg.) seine J?nger lehrte, daher Gebet des Herrn; sehr ...
Vathy
Vathy. 1) Hauptstadt der Insel Samos, 5400 E. – 2) Hauptstadt der Insel Ithaka (s.d.). – 3) Jetziger Name von Aulis (s.d.).
Vaticinium
Vaticin?um (lat.), Weissagung; V. Lehnin?nse, Lehninsche Weissagung, s. Lehnin.
Vatikan
Vatik?n, der der Peterskirche nord?stlich angegliederte p?pstl. Palast in Rom, im 6. Jahrh. begonnen, von fast allen P?psten erweitert und versch?nt, mit 20 H?fen und 11.000 ...
Vatikanisches Dogma
Vatikanisches Dogma, s.v.w. Unfehlbarkeitsdogma (s. Vatikanisches Konzil und Infallibel).
Vatikanisches Konzil
Vatikanisches Konzil, das letzte ökumenische Konzil der kath. Kirche, das 8. Dez. 1869 bis 20. Okt. 1870 zu Rom im Vatikan tagte; von Pius IX. durch die Bulle »Aeterni ...
Vauban
Vauban (spr. wobáng), Sébastien le Prêtre de, franz. Marschall und Kriegsbaumeister, geb. 1. Mai 1633 zu St-Léger-de-Foucherets (Burgund), seit 1669 Generalinspektor der ...
Vaubankanal
Vaubankanal, Neubreisacher Kanal, Kanal aus dem Quatelbach bei Ensisheim zum Blindbach (Nebenflu? der Ill), 26 km lg., von Vauban 1699 angelegt.
Vaucanson
Vaucanson (spr. wokangs?ng), Jacques de, franz. Mechaniker, geb. 24. Febr. 1709 zu Grenoble, gest. 21. Nov. 1782 zu Paris, Verfertiger ber?hmter Automaten und einer nach ihm ...
Vaucluse
Vaucluse (spr. wokl?hs'), franz. Departement in der Provence, aus den ehemal. Grafsch. Avignon und Venaissin und dem F?rstent. Orange bestehend, 3578 qkm, (1901) 236.949 E.; ...
Vaud
Vaud, Pays de (spr. pe?h d? woh), franz. Name des schweiz. Kantons Waadt.
Vaudeville
Vaudeville (spr. wod'w?l), urspr?nglich franz. Volkslied satir. Inhalts (s. Basselin); jetzt ein heiteres B?hnenst?ck mit eingelegten Couplets.
Vaugirard
Vaugirard (spr. woschirahr), s?dwestl. Stadtteil (15. Arrondissement, 1901: 153.185 E.) von Paris.
Vaurien
Vaurien (frz., spr. worĭäng), Taugenichts.
Vautier
Vautier (spr. wotĭeh), Benjamin, Genremaler, geb. 27. April 1829 zu Morges am Genfer See, seit 1857 Prof. in Düsseldorf, gest. 25. April 1898 in Düsseldorf; Szenen aus dem ...
Vaux
Vaux, brit. Staatsmann, s. Brougham and Vaux.
Vauxhall
Vauxhall (engl., spr. wahxháhl), ehemals Dorf im Südwesten von London mit Vergnügungsgarten, jetzt Teil von London.
Vavaugruppe
Vavaugruppe, n?rdl. Gruppe der brit. Tongainseln, 187 qkm.
Vaxholm
Vaxholm, schwed. Stadt, s. Waxholm.
Vecellio
Vecell?o (spr. wetsch?-), ital. Maler, s. Tizian.
Vechelde
Vechelde, Dorf in Braunschweig, (1905) 1470 E., Amtsgericht.
Vecht
Vecht. 1) Mündungsarm des Rheins, fließt von Utrecht nach Muiden in den Zuidersee. – 2) Fluß, s. Vechte.
Vechta
Vechta, Amtsstadt in Oldenburg, (1905) 3893 E., Amtsgericht, bisch?fl. Offizialat, kath. Oberschulkollegium, Gymnasium, kath. Lehrerseminar, Besserungsanstalt.
Vechte
Vechte (De Vecht), Flu?, entspringt im preu?. Reg.-Bez. M?nster, verbindet sich mit dem von Zwolle und der Yssel kommenden Zwartewater und m?ndet nach 198 km als Zwollsches Diep ...
Veckerhagen
Veckerhagen, Flecken im preuß. Reg.-Bez. Cassel, an der Weser, (1905) 1463 E., Amtsgericht.
Veda
Vēda (»Wissen«), Name der ältesten Literaturdenkmäler der Inder, deren es vier gibt: Rig-, Sāma-, Yajur- und Atharvaveda; im engerm Sinn wird oft der Rigveda allein unter V. ...
Vedda
Vedda, Volk auf Ceylon, s. Wedda.
Vedette
Vedette (frz.), vorgeschobener Posten einer Feldwache der Kavallerie.
Vedische Religion
Vedische Religion, die ?lteste Phase der Indischen Religionen (s.d.), wie sie uns namentlich im Rigveda entgegentritt. Die G?tter zerfallen in vier Klassen: 1) die ...
Vedute
Vedūte (ital.), Aussicht, Stadt-, Landschaftsgemälde.
Veen
Veen, niederl?nd. f?r Fehn, Sumpf.
Veen [2]
Veen (Venn), Plateau der Eifel, s. Hohes Venn.
Veen [3]
Veen, Marten van, holl?nd. Maler, s. Heemskerk.
Veendam
Veendam, Dorf in der niederl?nd. Prov. Groningen, (1899) 10.996 E., Schiffswerften.
Veenkolonien
Veenkolonien, s.v.w. Fehnkolonien.
Vega
Vega (span.), fruchtbare Ebene.
Vega [2]
Vega, La, Stadt in der Republik Santo Domingo (Haiti), am Yuma, 9000 E.
Vega [3]
Vega, Garcilaso, eigentlich Garcia Laso de la V., span. Dichter, geb. 1503 zu Toledo, diente im Heer Karls V., gest. 1536 zu Nizza; ber?hmt seine Sch?fergedichte.
Vega [4]
Vega, Georg, Freiherr von, Mathematiker, geb. 1756 zu Sagoritza in Krain, österr. Artillerieoffizier, 26. Sept. 1802 ermordet; »Logarithmentafeln« (1783), ...
Vega [5]
Vega, Lope Felix de V. Carpio, span. Dramatiker, geb. 25. Nov. 1562 zu Madrid, gest. 27. Aug. 1635 zu Madrid, Begründer der span. Nationalbühne; seine Fruchtbarkeit ...
Vegaexpedition
Vegaexpedition, die 1878-79 von A. E. von Nordenski?ld mit dem Dampfer Vega durchgef?hrte Umschiffung (nord?stliche Durchfahrt) der Nordk?ste Asiens. [Karte: Polarl?nder I.]
Vegas
Vegas, Las, Stadt im nordamerik. Territorium Neumexiko, (1900) 3552 E.; Schafzucht, Wollhandel.
Vegesack
Vegesack, Hafenstadt im Gebiet von Bremen, r. an der Weser, (1905) 4130 E., Realgymnasium. – Vgl. Halenbeck (Geschichte; 2. Aufl. 1892).
Vegetabilien
Vegetabilĭen (vom lat. vegetus, lebhaft, munter), Pflanzen; vegetabilisch, zum Pflanzenreich gehörig, aus Pflanzen bereitet.
Vegetabilische Seiden
Vegetabilische Seiden, s. Pflanzenseiden.
Vegetabilischer Schwamm
Vegetabilischer Schwamm, s. Luffa.
Vegetabilisches Elfenbein
Vegetabilisches Elfenbein, s. Elfenbeinnu?.
Vegetarianer
Vegetariāner, Vegetarĭer, Menschen, die ihre Nahrung nur aus dem Pflanzenreich nehmen, meist auch den Genuß von Spirituosen verschmähen; und zwar verlangen die strengen, daß ...
Vegetation
Vegetation (lat.), Leben und Wachstum der Pflanzen.
Vegetationszonen
Vegetationszonen, s. Pflanzengeographie.
Vegetativ
Vegetat?v (lat.), pflanzenhaft, auf die Vegetation (s.d.) bez?glich; vegetative Funktionen, s. Animalisation; vegetatives Nervensystem, s. Sympathicus nervus; vegetieren, ein ...
Vegetius Renatus
Vegetĭus Renātus, Flavius, röm. Militärschriftsteller, verfaßte um 450 v. Chr. eine »Epitoma institutionum rei militaris« (neue Ausg. von Lang, 2. Aufl. 1885; deutsch 1827).
Veghel
Veghel (Vechel), Marktflecken in der niederl?nd. Prov. Nordbrabant, (1899) 5771 E.; Leinenindustrie.
Veglia
Veglia (spr. welja), Insel im Golf von Quarnero, zu Istrien geh?rig, 428 qkm, 21.140 E.; Hauptstadt V., (1900) 2074 E.
Veh
Veh, Pelzwerk, s.v.w. Feh (s.d.).
Vehemént
Vehemént (lat.), heftig, ungestüm; Veheménz, Heftigkeit.
Vehikel
Vehīkel (lat.), Fahrzeug.
Vehmgerichte
Vehmgerichte, s. Femgerichte.
Vehn
Vehn, s.v.w. Sumpf, Bruch.
Vei
Vei, Negerstamm, s. Mandingo.
Veilchen
Veilchen, s. Viola.
Veilchenmoos
Veilchenmoos, s. Chroolepus.
Veilchenschnecke
Veilchenschnecke (Janth?na frag?lis Lam.), eine zur Kammkiemergruppe der Federz?ngler geh?rige Schnecke, mit unten violetter oder bl?ulicher, oben heller, d?nner, kugelf?rmiger ...
Veilchensteine
Veilchensteine, von Veilchenmoos ?berzogene Steine, entwickeln beim Reiben oder Befeuchten Veilchengeruch.
Veilchenwurzel
Veilchenwurzel, das von der Korkschicht befreite, wei?e, veilchenartig riechende Rhizom von Iris Germanica L., pallida Lam. und florentina L. (s. Iris nebst Abb. 865), als ...
Veile
Veile (Vejle), Hauptstadt des dän. Amtes V. (2328 qkm, [1901] 125.523 E.), an der Mündung der Veile-Aa in den Veilefjord, 14.592 E.
Veïntena
Veïntēna (»Zwanziger«), span. Goldmünze bis 1848 = 4,14 M.
Veit
Veit (Sanctus Vitus), Heiliger, gilt als Nothelfer gegen den nach ihm benannten Veitstanz (s.d.); nach der Legende als Knabe unter Valerian oder Diocletian M?rtyrer geworden; ...
Veit [2]
Veit, Phil., Historienmaler, geb. 13. Febr. 1793 zu Berlin, schloß sich 1815 in Rom der neudeutsch-romant. Schule an, 1830-43 Direktor des Städelschen Instituts in Frankfurt a. ...
Veitsbohne
Veitsbohne, s. Bohne.
Veitstanz
Veitstanz (Chor?a Sancti Viti, s. Veit, Heiliger), Nervenkrankheit, mit unwillk?rlichen, krankhaften Bewegungen des Rumpfes, Kopfes, Gesichts und vor allem der Gliedma?en, auch ...
Vejér de la Frontera
Vejér de la Frontēra (spr. wech-), Stadt in der span. Prov. Cádiz, am Barbate, (1900) 11.298 E.
Veji
Veji, alte Stadt in Etrurien, an der Cremera, 396 v. Chr. von den R?mern erobert; ?berreste (Grotta Campana) bei Isola di Farnese.
Vejle
Vejle, d?n. Amt und Stadt, s. Veile.
Vela
Vela, Vincenzo, ital. Bildhauer, geb. 1822 zu Ligornetto (Tessin), gest. das. 3. Okt. 1891; in Marmor bes. Grabdenkmäler und Porträtstandbilder: Columbus (Veracruz), Napoleons ...
Velamént
Velamént (lat.), Hülle, Decke; Vorwand.
Velare
Velāre (lat.), s. Laut.
Velarium
Velarĭum (lat.), Decke zum Schmuck der Altane und Häuserfassaden an Festtagen.
Velazquez
Velazquez (spr. weláskez), Diego Rodriguez de Silva, span. Maler, geb. 6. Juni 1599 zu Sevilla, gest. 7. Aug. 1660 zu Madrid, Hauptmeister der Schule von Sevilla; außer ...
Velber Tauern
Velber Tauern, s. Felber Tauern.
Velbert
Velbert, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, (1900) 16.691 (1905: 19.731) E., Amtsgericht.
Velburg
Velburg, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberpfalz, an der Schwarzen Laber, (1905) 1125 E., dabei die Velburger H?hlen mit Stalagmiten-, Muschelbildungen etc.
Velde
Velde, van de, holländ. Malerfamilie. Esajas van de V., Schlachtenmaler, geb. um 1590 zu Amsterdam, gest. 1630 im Haag; sein Bruder, Jan van de V., Landschaftsmaler, geb. 1599 zu ...
Veldeke
Veldeke, Heinr. von, s. Heinrich (mittelhochd. Dichter).
Velden
Velden. 1) V. bei Hersbruck, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Mittelfranken, an der Pegnitz, (1905) 800 E. – 2) V. bei Vilsbiburg, Flecken im bayr. Reg.-Bez. Niederbayern, an der ...
Veldes
Veldes, Badeort in Krain, am Veldeser See, (1900) 578, als Gemeinde 1646 E., Seebadeanstalt.
Velebit
Velebit (Vellebich), Bergr?cken an der Nordgrenze Dalmatiens gegen Kroatien, 60 km lg., im NW. steil zum Meere abfallend, im Vaganjski Vrh 1758 m.
Veleda
Vel?da (Velleda), priesterliche Jungfrau der alten Bructerer zur Zeit des Aufstandes des Civilis (70 n. Chr.), durch ihre Weissagungsgabe von polit. Einflu?.
Veles
Veles, türk. Stadt, s.v.w. Köprülü (s.d.).
Velestinos
Velestinos, das alte Pher? (s.d.) in Thessalien, (1896) 1584 E.
Vélez de la Gomera
V?lez de la Gom?ra, Pe?on de la Gomera, span. Strafkolonie an der Nordk?ste Marokkos, (1900) 321 E.
Vélez Rubio
V?lez Rubio, Stadt in der span. Prov. Almer?a, am Chirivel, (1900) 10.109 E., Mineralquellen.
Vélez-Málaga
Vélez-Málaga, Stadt in der span. Prov. Málaga, am Velez, (1900) 23.596 E., maur. Burg.
Velin
Velin (frz., spr. wĕläng), Druck-, Jungfernpergament; auch eine Art feiner (Alençoner) Spitzen; Velinpapier, ungeripptes Papier von pergamentähnlicher Glätte und Stärke.
Velino
Velīno. 1) Fluß in Italien, entspringt in den Abruzzen, mündet in drei Fällen (Cascate delle Marmore, 200 m tief) nach 74 km oberhalb Terni links in die Nera. – 2) Monte V., ...
Velites
Vel?tes, die Leichtbewaffneten der altr?m. Legion.
Vellberg
Vellberg, Stadt im w?rttemb. Jagstkreis, an der B?hler, (1905) 1154 E.
Vellebich
Vellebich (spr. -bitsch), Bergr?cken, s. Velebit.
Velleda
Vell?da, s. Veleda.
Velleïtät
Velleïtät (neulat.), Gelüste, kraft- und tatenloses Wollen.
Vellejus Paterculus
Vellējus Patercŭlus, röm. Geschichtschreiber, begleitete als Reiteroberst den Tiberius in Germanien und Pannonien, dann Prätor in Rom; seine »Historiae Romanae«, hg. von ...
Velletri
Vellētri, Stadt in der ital. Prov. Rom, (1901) 19.574 E.
Vellolin
Vellol?n, s. Wollfett.
Vellón
Vellón (span., spr. welljohn, »Kupfermünze«), früher span. Münzwährung in Kupfer, im Gegensatz zu Plata (Silberwährung).
Vellore
Vellore (spr. wellur), brit-ostind. Stadt, s. Wellur.
Veloce
Veloce (ital., Mus., spr. welōtsche), geschwind; velocissĭmo, sehr geschwind.
Velodrom
Velodr?m (lat.-grch.), Rennbahn f?r Radfahrsport.
Velours
Velours (frz., spr. w?luhr), Samt; auch dicht gewebter, stark gerauhter und m??ig kurz geschorener Fries. Veloursteppich, s. Teppiche. Velourstapete, s. Tapeten.
Veloziped
Velozip?d (vom lat. velox, schnell, und pes, Fu?), s.v.w. Fahrrad (s.d.).
Velozität
Velozĭtät (lat.), Schnelligkeit.
Velpel
Velpel, s. Felbel.
Velsuna
Velsuna (Volsinii), etrusk. Stadt, an der Stelle des heutigen Orvieto, 280 v. Chr. von den R?mern erobert.
Velte
Velte (spr. welt), franz. Fl?ssigkeitsma?, s. Setier.
Velten
Velten, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, (1905) 7468 E.
Veltenstanz
Veltenstanz, s.v.w. Epilepsie, nach dem heil. Valentinus (s.d.).
Veltlin
Veltlin, ital. Val Tellina, ital. Landschaft an der obern Adda, in der ital. Prov. Sondrio, mit den P?ssen des Spl?gen und Stilfser Jochs, fruchtbar, ber?hmte Rotweine; ...
Velveret
Velv?r?t, Velv?t (engl.), s.v.w. Manchester (Zeug).
Velvet
Velvet (engl.), unechter Samt (s.d.).
Vely
Vely, E., Pseudonym von Emma Simon (s.d.).
Veme
Veme, s. Femgerichte.
Vena
Vena (lat.), Blutader (s. Venen); V. cava, Hohlader (s.d.); V. portae, Pfortader (s.d.).
Venaissin
Venaissin (spr. w?n?ss?ng), ehemal. Grafschaft im franz. Dep. Vaucluse, 1273-1791 p?pstlich; Hauptort Venasque.
Venal
Venāl (lat.), käuflich, feil; Venalität, Bestechlichkeit.
Venantius Fortunatus
Venantĭus Fortunātus, lat. Dichter, geb. um 530 n.Chr. zu Duplavilis bei Treviso, gest. 609 als Bischof von Poitiers; schrieb zahlreiche weltliche und geistl. Gedichte, hg. von ...
Venäsektion
Venäsektion (lat.), Aderlaß.
Venasque
Venasque, span. Stadt, s.v.w. Benasque.
Venation
Venation (lat.), Jagd; venatōrisch, zur Jagd gehörig.
Vendée
Vendée (spr. wangdeh), franz. Departement, nach dem Flüßchen V. (zur Sèvre-Niortaise, 75 km lg.) benannt, das alte Niederpoitou, 7016 qkm, (1901) 441.311 E.; Hauptstadt La ...
Vendemiaire
Vendemiaire (spr. wangdemĭähr, »Weinlesemonat«), der erste Monat des franz. Revolutionskalenders (22. Sept. bis 21. Okt.). Merkwürdig der 13. V. des J. IV (4. Okt. 1795) ...
Vendétta
Vend?tta (ital.), Blutrache.
Vendidâd
Vendidâd, Teil des Zendavesta (s.d.).
Vendóme
Vendóme (spr. wangdohm), Stadt im franz. Dep. Loir-et-Cher (Orléannais), am Loir, (1901) 9459 E. – Die Grafsch. V. wurde 1515 von Franz I. zugunsten Karls von Bourbon (s.d.) ...
Vene
Vene, Blutader, s. Venen.
Venedey
Venĕdey, Jak., Schriftsteller und Politiker, geb. 24. Mai 1805 zu Köln, am Hambacher Fest beteiligt, deshalb längere Zeit im Ausland, 1848-49 Mitglied des Frankfurter ...
Venediger
Venediger, Gro?-V., Gipfel der Hohen Tauern, in der Venedigergruppe, an der Grenze von Tirol und Salzburg, 3660 m; 1841 zuerst erstiegen; zur Venedigergruppe geh?ren auch ...
Venen
Venen (Venae), Blut, Hohladern, Blutgefäße, in denen das Blut aus allen Teilen des Körpers nach dem Herzen zurückfließt, unterscheiden sich von den Arterien (s.d.) durch ...
Venerabel
Venerābel (lat.), ehrwürdig, verehrungswürdig; Venerabĭle, das Hochwürdige, hochwürdigstes Gut, in der kath. Kirche die geweihte Hostie; Veneration, Verehrung, Ehrfurcht; ...
Venerische Krankheiten
Ven?rische Krankheiten, s.v.w. Geschlechtskrankheiten.
Veneter
Ven?ter, drei V?lker des Altertums. 1) Die V. (Heneter, Eneter) an der Nordk?ste des Adriat. Meers, den Po- und Etschm?ndungen, mit dem Hauptort Patavium; nach ihnen Venedig ...
Venetiko
Venetĭko, griech. Insel, einer der Önusen.
Venetus
Ven?tus, Paulus, ital. Schriftsteller, s. Sarpi.
Venezia
Venezĭa, ital. Name für Venedig (s.d.).
Venezianer Alpen
Venezianer Alpen, Gruppe der S?dl. Kalkalpen, von der Brenta bis zum Tagliamento, zerfallen in die Belluneser Hochalpen (bis 2600 m), Belluneser Voralpen (bis 1765 m), ...
Venezianer Weiß
Venezianer Weiß, s. Bleiweiß.
Venezianische Kreide
Venezianische Kreide, s. Speckstein.
Venezianische Seife
Venezianische Seife, ?lseife, span. Seife, Marseiller Seife (Sapo ol?aceus, Sapo Ven?tus), eine mit Oliven?l bereitete Natronseife, fr?her offizinell.
Venezien
Venez?en, Landschaft im K?nigr. Italien, das Gebiet der ehemal. Republik Venedig (s.d.), zerf?llt in die Prov. Belluno, Padua, Rovigo, Treviso, Udine, Venedig, Verona, ...
Venezolano
Venezol?no, Geldgr??e in Venezuela = 5 Bolivares (Franken).
Venezuela
Venezuēla, Ver. Staaten von V., Föderativrepublik im N. Südamerikas [Karten: Südamerika I, I, 10, II], 942.300 qkm, (1904) 2.590.981 E. (1 Proz. Kreolen, sonst Mischlinge ...
Veni
Veni, Strom in Bolivia s.v.w. Beni.
Veni creator Spiritus
Veni creātor Spirĭtus (lat.), alter Kirchengesang, auf Karl d.Gr. zurückgeführt; von Luther übertragen in »Komm Gott, Schöpfer, Heiliger Geist«.
Veni sancte Spiritus
Veni sancte Spirĭtus (lat.), kath. Kirchengesang, um das J. 1000 entstandene Sequenz; umgedichtet zu dem evang. Gesang »Komm heiliger Geist« etc.
Veni, vidi, vici
Veni, vidi, vici (lat.), ich kam, sah und siegte, Ausspruch C?sars nach seinem Siege ?ber Pharnaces 47 v. Chr.
Venia
Venĭa (lat.), Nachsicht, Erlaubnis; V. aetātis, Alterserlaß, vorzeitige Mündigkeitserklärung; V. concionándi, Erlaubnis zu predigen; V. docéndi oder legéndi, Erlaubnis zu ...
Venlo
Venlo (Venloo), Stadt in der niederl?nd. Prov. Limburg, an der Maas, (1899) 14.318 E.
Venn
Venn, Hochfl?che, s. Hohes Venn.
Venös
Ven?s (lat.), zu den Venen geh?rig; aderreich.
Venosa
Ven?sa, Stadt in der ital. Prov. Potenza, (1901) 8585 E., das alte Venusia, Geburtsort des Horaz.
Vent
Vent, Dorf im Ötztal (s.d.).
Venta
Venta (span.), an der Heerstraße gelegenes Gasthaus.
Venta Alcolea
Venta Alcolea, Schlachtort, s. Alcolea.
Venter Tal
Venter Tal, s. Ötztal.
Ventil
Ventīl (vom lat. ventus, Wind), eine Absperrvorrichtung, bei der sich im Gegensatz zu Schiebern und Hähnen der absperrende Teil von der Sitzfläche abhebt, bei Hub-V. gerade ...
Ventilation
Ventilation (lat.), L?ftung, die Erneuerung der Luft in geschlossenen, bes. bewohnten R?umen; ist am wirksamsten durch k?nstliche Luftbewegung, die durch Erw?rmung mittels ...
Ventilator
Ventil?tor, zur Ventilation (s.d.) dienender Apparat; am gebr?uchlichsten der Schrauben-V. der mittels schr?g gestellter Schaufeln die Luft parallel zur Achse fortschiebt ...
Ventilieren
Ventilieren die Luft durch Ventilation erneuern; eine Frage er?rtern.
Ventimiglia
Ventimiglia (spr. -m?lja), Hafenstadt und Festung in der ital. Prov. Porto Maurizio, an der M?ndung der Roja ins Mittell?nd. Meer, (1901) 11.500 E.
Ventnor
Ventn?r, Stadt in der engl. Grafsch. Hampshire, auf der Insel Wight, (1901) 5866 E.; klimatischer Kurort.
Ventôse
Ventôse (spr. wangtohs', »Windmonat«), der sechste Monat des franz. Revolutionskalenders (19. Febr. bis 20. März).
Ventotene
Ventot?ne, eine der Ponzainseln (s.d.).
Ventoux
Ventoux, Mont – V. (spr. mong wangtuh), Berg im franz. Dep. Vaucluse (Provence), 1912 m, Observatorium.
Ventral
Ventrāl (lat.), den Bauch (venter) betreffend, an der Bauchseite gelegen.
Ventre à terre
Ventre ? terre (frz., spr. wangtr a t?hr), Bauch an der Erde in gestrecktem Galopp (reiten).
Ventriloquíst
Ventriloqu?st (lat.), s. Bauchredner.
Venus
Venus, italische Natur- und Garteng?ttin, sp?ter der griech. Aphrodite (s.d.) gleichgesetzt; bei den Alchimisten Bezeichnung des Kupfers.
Venus [2]
Venus, der der Sonne am zweitn?chsten stehende Planet; Durchmesser 12.700 km, mittlere Entfernung von der Sonne 107,5 Mill. km, Umlaufszeit 224,7 Tage, Masse 0,79 der Erdmasse. ...
Venusberg
Venusberg, Name mehrerer Berge in Schwaben und Th?ringen (H?rselberg), an die sich die Sagen vom Tannh?user und Frau Venus, vom Treuen Eckart etc. kn?pfen.
Venusblümchen
Venusbl?mchen, s.v.w. Kupferrose (s.d.).
Venusblumenkorb
Venusblumenkorb, Gietzkannenschwamm (Euplectella aspergillum Ow. [Abb. 1911]), einer der sch?nsten Kieselschw?mme aus der Ordnung der Glasschw?mme, f?llhornartig gebogen; an den ...
Venusdurchgang
Venusdurchgang, Vor?bergang des Planeten Venus vor der Sonnenscheibe; der letzte 1882 der n?chste 2004; wichtig zur Bestimmung der Entfernung der Erde von der Sonne. (S. auch ...
Venusfächer
Venusf?cher, Koralle, s. Oktaktinien.
Venusfliegenfalle
Venusfliegenfalle, Pflanzenart, s. Dionaea.
Venusgürtel
Venusg?rtel, s. Rippenquallen.
Venushaar
Venushaar, Farnkraut, s. Adiantum [Abb. 22].
Venusia
Venus?a, Stadt, s. Venosa.
Venusmuscheln
Venusmuscheln (Vener?dae), in allen Meeren vertretene Familie der Muscheln, mit gleichklappigen, regelm??ig ovalen oder dreieckigen, glatten oder gerippten, oft sch?n gef?rbten ...
Venusohr
Venusohr, Ohrnapfschnecke (Sigar?tus halioto?des Lam.), Art der Kammkiemer, mit ohrf?rmiger, spiralig gestreifter Schale und sehr weiter M?ndung; Mittell?nd. Meer, Atlant. Ozean.
Venusschuh
Venusschuh, Pflanzengattg., s. Cypripedium [Abb. 383].
Venuswagen
Venuswagen, s. Aconitum [Abb. 21].
Vera
Vera, Stadt in der span. Prov. Almería, (1900) 8446 E.
Veracruz
Veracrūz. 1) Östl. Staat von Mexiko, am Mexik. Golf, 75.863 qkm, (1900) 981.030 E., an der Küste heiße Steppen, im Innern Hochland mit mächtigen Gipfeln (Citlaltepetl oder ...
Veranda
Veranda (span.), laubenartiger Vorbau an einem Gebäude.
Veränderliche Sterne
Ver?nderliche Sterne, s. Fixsterne.
Veratrin
Veratr?n, im Samen von Sabadilla officin?rum Retz. (Ver?trum sabadilla Retz., L?usesamen, s. Sabadilla) vorhandenes, sehr giftiges Alkaloid, erregt schon in geringster Menge, ...
Veratrum
Ver?trum L., Pflanzengattg. der Liliazeen, hohe Kr?uter mit dicken Rhizomen. V. album L. (wei?e Nie?wurz, Germer), Alpenpflanze, enth?lt in ihrem Wurzelstock das dem Veratrin ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.035 c;