Слова на букву tauf-verb (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву tauf-verb (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Titansäure
Tit?ns?ure, s. Titan.
Titcomb
Titcomb (spr. tittkŏm), Pseudonym, s. Holland, J. G.
Titel
Titel (lat. tit?lus), Auf-, ?berschrift eines Buchs, Kunstwerks etc.; Amts-, Ehrenname (s. Titulaturen); gesetzlicher Grund, aus dem jemand ein Recht zusteht (Rechts-T.); auch ...
Titer
Titer, s. Titre.
Tithon
Tithon, oberste Stufe des Malm.
Tithonos
Tith?nos, Sohn oder Bruder des trojan. K?nigs Laomedon, von Eos nach ?thiopien entf?hrt und auf ihr Bitten von Zeus mit Unsterblichkeit begabt. Da aber Eos vergessen hatte, ...
Titicacasee
Titic?casee, Landsee zwischen Peru und Bolivia, 160 km lg., bis 60 km br., 8400 qkm, bis 272 m tief, 3812 m ?. d. M., zahlreiche Inseln mit altperuan. Ruinen; Abflu? der ...
Tities
Tit?es, eine der drei ersten Tribus (s.d.) von Rom die der Sabiner.
Titisee
Titisee, See im bad. Schwarzwald, am Feldberg, 850 m ?. d. M., 1,25 km lg., bis 40 m tief.
Titiussche Reihe
Tit?ussche Reihe, s.v.w. Bode-Titiussche Reihe (s.d.).
Titlis
Titlis, Bergstock der Berner Alpen auf der Grenze von Unterwalden und Bern, im Nollen 3239 m.
Titre
Titre (spr. titr), Titer, Titel, Urkunde, Wertpapier; Feingehalt der M?nzen und Feinheitsgrad der Seide; ma?analytisch, s. Ma?analyse; Titrieranalyse, s. Ma?analyse; titrieren, ...
Títtmoning
T?ttmoning, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, an der Salzach, (1905) 1638 E., Amtsgericht.
Tittoni
Tittoni, Tommaso, ital. Staatsmann, geb. 4. Mai 1849 in Rom, 1897 Pr?fekt der Prov. Perugia, 1900 von Neapel, 1901 Senator, 1903 bis Dez. 1905 Minister des Ausw?rtigen, M?rz ...
Titular
Titul?r (lat.), nur dem Titel (tit?lus) nach, ohne das Amt; Titularbischof, s. In partibus infidelium.
Titulaturen
Titulaturen (neulat.), die Prädikate, welche jemand seinem Stand und Amte gemäß, bes. in der Anrede, erhält. I. Allgemeine Regeln. 1) Das Geburtsprädikat fürstl. Personen ...
Titurel
Titŭrel, ein Held der Gralssage, Urgroßvater Parzivals. In den von Wolfram von Eschenbach gedichteten zwei Liedern (»Der ältere T.«) handelt es sich nicht um T.: erst ...
Titus
Titus (T. Flavĭus Vespasiānus), röm. Kaiser (79-81), Sohn des Kaisers Vespasian, geb. 41 n. Chr., eroberte 70 Jerusalem, regierte mild, gest. 13. Sept. 81.
Titus [2]
Titus, ein Heidenchrist, Begleiter des Apostels Paulus, der Sage nach erster Bischof von Kreta; der neutestamentliche Brief Pauli an T. ist nicht von Paulus.
Titusbogen
Titusbogen, der vom Kaiser Titus (s.d.) zum Andenken an seine Eroberung Jerusalems (70 n. Chr.) in Rom erbaute Triumphbogen.
Tituskopf
Tituskopf, Kopf mit kurzem Lockenhaar.
Titusville
Titusville (spr. teit??w?l), Stadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, am Oil Creek, (1900) 8244 E.
Tiverton
Tiverton (spr. tiww?rt'n), Stadt in der engl. Grafsch. Devon, am Exe, (1901) 10.382 E.
Tivoli
Tiv?li, das alte Tibur, Stadt in der ital. Prov. Rom, am Teverone (Anio), (1901) 13.396 E.; antike Ruinen (Tempel der Vesta [Tafel: Griechisch-R?mische Kunst I, 7] u.a.), Villa ...
Tiwurzel
Tiwurzel, Nahrungspflanze, s. Cordyline.
Tixtla
Tixtla, Stadt im mexik. Staate Guerrero, (1900) 6316 E.
Tiza
Tiza, Mineral, s. Boronatrokalzit.
Tizian
Tizian, eigentlich Tiziāno Vecellio (spr. wetschellio), größter Maler der venez. Schule, geb. 1477 zu Pieve di Cadore in Friaul, gest. 27. Aug. 1576 in Venedig an der Pest; ...
Tjalk
Tjalk, plattbodiges Küsten- und Flußfahrzeug mit einem Mast und Schwertern, in der Ost- und Nordsee benutzt.
Tjendana
Tjendana, Insel, s.v.w. Sumba.
Tjettek
Tjettek, s. Pfeilgifte.
Tjost
Tjost (mittelhochdeutsch, vom altfranz. jouste), ritterliches Kampfspiel, Einzelkampf mit dem Speere zu Pferde (s. Buhurt); davon tjostieren.
Tjúmen
Tj?men, Kreisstadt im russ.-sibir. Gouv. Tobolsk, an der Tura, 29.651 E., Bahnendstation, Dampfschiffahrt; Transithandel von und nach Sibirien, Teppichweberei.
Tl
Tl, chem. Zeichen f?r Thallium.
Tlacotálpan
Tlacot?lpan, Stadt im mexik. Staate Veracruz, an der M?ndung des Papaloaban in den Golf von Campeche, (1900) 6314 E.
Tlalhuica
Tlalhuica, s. Nahua.
Tlaxcála
Tlaxcála (Tlascāla), Staat der Republik Mexiko, 4132 qkm, (1900) 172.315 E. (meist Indianer); die Hauptstadt T., am Rio Atoyac, 2715 E.; zur Zeit der span. Eroberung große ...
Tlaxcalteca
Tlaxcalteca, mexik. Volk, s. Nahua.
Tlemsén
Tlemsén (Tlemcen), Stadt in der alger. Prov. Oran, am Flusse T., (1901) 35.468 E.; im 13. Jahrh. Hauptstadt des Reichs der Zijaniden.
Tlumacz
Tłumacz (spr. -matsch), Bezirksstadt in Galizien, (1900) 5446 E.
Tmesis
Tmesis (grch.), Trennung eines zusammengesetzten Wortes durch ein anderes dazwischengesetztes.
Tmolos
Tmolos, im Altertum Name des s?dl. vom alten Sardes aufsteigenden H?henzuges in Lydien; jetzt Bogdaghbaschi.
To
To, japan. Hohlmaß = 18,039 l.
To be or not to be
To be or not to be, that is the question, »Sein oder Nichtsein, das ist (jetzt) die Frage«, Zitat aus Shakespeares Hamlet.
Toast
Toast (engl., spr. tohst), geröstete Brotschnitte; dann Trinkspruch bei feierlichen Gelegenheiten.
Tobago
Tobago, eine der Kleinen Antillen, s. Tabago.
Tobarra
Tobarra, Stadt in der span. Prov. Albacete, (1900) 7787 E., Schwefelquellen.
Tobel
Tobel, s.v.w. Klingen (s.d.)
Tobelbad
Tobelbad (Dobelbad, Doblbad), Wildbad in Steiermark, (1900) 78 E., zwei Quellen (Kohlens?ure und schwefelsaure Salze).
Toberentz
Toberentz, Rob., Bildhauer, geb. 4. Dez. 1849 in Berlin, das. und in Dresden gebildet, 1885-89 in Amerika, 1895 Prof., gest. 31. Juli 1895 in Rostock; Genrest?cke, Reiterstatue ...
Tobias
Tob?as (grch. Tobit), der Held des apokryphischen Buches T., eines zur Zeit der assyr. Gefangenschaft (722) spielenden Familienromans zur Verherrlichung der streng gesetzlichen ...
Tobiasfisch
Tob?asfisch, s. Sandaal [Abb. 1584].
Tobit
Tobit, s. Tobias.
Tobitschau
Tobitschau, Stadt in Mähren, an der March, (1900) 3009 E.; hier 15. Juli 1866 siegreiches Gefecht der Preußen gegen die Österreicher.
Toblach
Toblach, Gemeinde in Tirol, im Pustertal, an der M?ndung des Ampezzotals, (1900) 1659 E.
Tobler
Tobler, Adolf, Romanist, geb. 23. Mai 1835 zu Hirzel (Kanton Zürich), seit 1867 Prof. zu Berlin; schrieb: »Vom franz. Versbau alter und neuer Zeit« (4. Aufl. 1903) u.a. – ...
Toblino
Tobl?no, See und Schlo? bei Vezzano in S?dtirol.
Toboggan
Toboggan, Indianerschlitten, Rutschschlitten, der nicht auf Kufen, sondern auf der ganzen Bodenfl?che rutscht.
Toból
Tob?l, l. Nebenflu? des Irtysch, entspringt im Gebiete Turgajsk und m?ndet im Gouv. Tobolsk, 1291 km lg., davon 620 schiffbar. Nebenfl?sse: Uj, Isset, Tura, Tawda.
Tobold
Tobold, Adalbert, Laryngolog, geb. 22. Nov. 1827 in Flatow, Prof. in Berlin, führte die ersten Kehlkopfoperationen vom Munde her aus, erfand Instrumente etc.; schrieb: ...
Tobolsk
Tobolsk, russ. Gouvernement im nordwestl. Sibirien, im Gebiete des untern Ob, 397.692 qkm, 1.433.043 E. – Die Hauptstadt T., am Irtysch, gegenüber der Mündung des Tobol, ...
Toboso
Toboso, El, Stadt in der span. Prov. Toledo, 10 km s?d?stl. von Quintanar de la Orden, (1900) 1895 E.
Tobsucht
Tobsucht, Raserei, krankhafte Steigerung der Willenst?tigkeit, die sich gewaltt?tig Luft macht, tritt auf entweder symptomatisch als Delirium furibundum bei hitzigen ...
Tocantins
Tocantins (spr. -kangt?ngs), Flu? in Brasilien, entsteht aus dem Araguaya und dem obern T., m?ndet in einem 222 km langen, bis 64 km breiten ?stuar (Rio Para) in den Atlant. ...
Toce
Toce (spr. t?tsche), ital. Flu?, s. Tosa.
Toché
Toché (spr. toscheh), Raoul, s. Blum, Ernest.
Töchter des heiligen Kreuzes
T?chter des heiligen Kreuzes, s.v.w. Kreuzschwestern (s.d.).
Tockieren
Tockieren (ital.), berühren, mit den Gläsern zusammenstoßen; mit kecken und vollen Strichen skizzenähnlich malen.
Tocqueville
Tocqueville (spr. tock'wíl), Alexis Clérel de, franz. Staatsmann und Publizist, geb. 29. Juli 1805 zu Verneuil, seit 1839 in der Deputiertenkammer Mitglied der gemäßigten ...
Tod
Tod, das endgültige Aufhören des Stoffwechsels und aller auf ihm beruhender Lebensprozesse, erfolgt entweder durch Altersschwäche (Marasmus) oder durch Krankheit oder ...
Tod [2]
Tod, engl. Wollgewicht zu 28 engl. Handelspfund = 12,7 kg.
Toda
Toda, ein Drawidastamm in den Nilgiri in S?dindien, Hirtenvolk mit Polyandrie.
Todaustreiben
Todaustreiben, Todaustragen, volkst?mlicher, aus altheidn. Fr?hlingsfeier hervorgegangener Brauch, bes. im ?stl. und s?dl. Deutschland, wobei Kinder und junge Leute am Sonntag ...
Toddy
Toddy (engl.), Palmwein (s.d.), bes. solcher, der eine G?rung durchgemacht hat; schott. Getr?nk aus Whisky, Zucker, Wasser und Eis.
Todea
Tod?a Willd., Farngattg. der Osmundazeen, in Australien und S?dafrika. T. barb?ra Moore, Kalthauspflanze.
Todeserklärung
Todeserklärung, der richterliche Ausspruch, daß eine bestimmte Person für tot erklärt werde. Sie erfolgt im Falle der Verschollenheit, ist aber erst zulässig, wenn seit zehn ...
Todeskampf
Todeskampf, s. Tod.
Todeslinderung
Todeslinderung, s. Euthanasie.
Todesstrafe
Todesstrafe, Kapitalstrafe, bis in die Mitte des 18. Jahrh. unbestrittenes Recht des Staates, schwere Verbrecher durch Hinrichtung (s.d.) am Leben zu strafen, zuerst durch ...
Todestal
Todestal, s.v.w. Death Valley (s.d.).
Tödi
T?di, Gebirgsstock der Glarner Alpen in der nord?stl. Schweiz, an der Grenze von Glarus und Graub?nden, mit drei Gipfeln: Piz Rusein (3623 m), Glarner T. (3601 m) und Sandgrat ...
Todi
Todi, Stadt in der ital. Prov. Perugia, am Tiber, (1901) 16.561 E., etrusk. und r?m. Ruinen.
Todi [2]
Todi, Vogel, s. Plattschnabel [Abb. 1402].
Todleben
Todleben, russ. General, s. Totleben.
Todmorden
Todmōrden, Stadt auf der Grenze der engl. Grafsch. York (West Riding) und Lancaster, am Rochdale-Kanal, (1901) 25.419 E., Steinkohlenlager.
Todsonntag
Todsonntag, s. L?tare und Todaustreiben.
Todsünden
Todsünden (lat. peccāta mortalĭa), nach 1 Joh. 5, 16 fg. solche Sünden, welche, als unverzeihliche, den geistl. und ewigen Tod nach sich ziehen. Die kath. Kirche zählt sieben ...
Todtmoos
Todtmoos, Gemeinde im bad. Kr. Waldshut, im Schwarzwald, an der Wehra, (1900) 1485 E.; dabei Lungenheilanstalt Wehrawald.
Todtnau
Todtnau, Stadt im bad. Kr. L?rrach, am Feldberg, (1905) 2372 E.
Toepler
Toepler, Aug., Physiker, geb. 7. Sept. 1836 zu Brühl bei Köln, seit 1876 Prof. und Direktor des Physik. Instituts in Dresden, Erfinder mehrerer physik. Apparate.
Toesa
Toēsa, span. Längenmaß = 1,67 m.
Tofana
Tofāna, Berg in den Ampezzaner Dolomiten, 3241 m.
Toffana
Toffana, s. Aqua Tofana.
Toffingen
Toffingen, württemb. Dorf, s. Döffingen.
Toftlund
Toftlund, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, (1905) 978 E., Amtsgericht, Strandamt.
Toga
Toga, das wei?e und urspr?nglich wollene Obergewand der r?m. B?rger im Frieden, wonach sie tog?ti oder gens togata hie?en; sie wurde in k?nstlichen Falten von vorn ?ber die ...
Togeaninseln
Togeaninseln, Inselgruppe im Malaiischen Archipel, im Golf von Tomini, einer Bucht von Celebes, 844 qkm.
Toggenburg
Toggenburg, Landschaft im westl. Teil des schweiz. Kantons Sankt Gallen, 60 km langes Bergtal, umfaßt 551 qkm und zerfällt in die Bezirke Alt-, Neu-, Ober-, Unter-T. Früher ...
Togo [2]
Togo, Heihachiro, japan. Admiral, geb. 1847 in der Prov. Satsuma, erhielt in England seine Ausbildung, Konteradmiral im Chines.-Japan. Kriege 1894, Oberkommandant der japan. ...
Togril-Beg
Togril-Beg, Begr?nder der iranischen oder bagdadischen Dynastie der Seldschuken (s.d.).
Tohuwabohu
Tohuwab?hu (hebr.), w?ste und leer, 1 Mos. 1, 2, Bezeichnung f?r den Zustand der Erde bei Beginn der Sch?pfung; daher s.v.w. Chaos, Durcheinander.
Toilette
Toilette (frz., spr. tŏal-), Putztisch der Frauen; dann Putzgerät, auch das Anziehen, Anputz; euphemistisch für Abort.
Toise
Toise (spr. tŏahs'), alte Pariser Klafter zu sechs Fuß = 1,949 m. – Vgl. Peters (1885).
Toison d'or
Toison d'or (frz., spr. t?as?ng dohr), das Goldene Vlies, auch Orden des Goldenen Vlieses (s. Vlies).
Tojama
Tojama, Stadt auf der japan. Insel Nippon, an der Bucht von T., (1903) 56.275 E.
Tokadille
Tokadille (span.; ital. Toccadegli), ein dem Puff ?hnliches Brettspiel.
Tokaj
Tokaj (Tokay), Gro?gemeinde im ungar. Komitat Zemplin, an der M?ndung des Bodrog in die Thei?, (1900) 5110 E.; Saphir-, Karneol-, Bolusgruben, Weinhandel; am nahen Gebirgszuge ...
Tokar
Tokar, Stadt in Nubien, nahe dem Roten Meere, s?dl. von Suakin; 16. Febr. 1884 von Osman Digma nach Besiegung einer ?gypt. Entsatzarmee (4. Febr.) besetzt.
Tokât
Tok?t, Stadt im t?rk.-kleinasiat. Wilajet Siwas, am Tosanlysu (oberer Jeschil-Irmak), 29.900 E.; in der N?he Ruinen einer altassyr. Tempelstadt (Comana Pontica).
Tokelauinseln
Tokelauinseln, Unioninseln, brit. Gruppe kleiner Koralleninseln im Stillen Ozean, n?rdl. von den Samoainseln, 14 qkm, 500 (samoan.) E., Guanolager.
Tokio
Tok?o (Tokyo), fr?her Jedo, Hauptstadt von Japan, seit 1869 Residenz des Kaisers, auf der Ostk?ste von Nippon, an der Bai von T. und der M?ndung des Flusses Sumidagawa [Karte: ...
Tokkata
Tokk?ta (ital.), ein an keine bestimmte Form gebundenes phantasieartiges Tonst?ck f?r Orgel oder Klavier.
Toko
Toko, s. Pfefferfresser [Abb. 1369].
Tokogonie
Tokogon?e (Tokogen?e, grch.), die Elternzeugung (s. Zeugung).
Tököly
T?k?ly, Emmerich, Graf von, ungar. Parteig?nger serb. Herkunft, geb. 1656 auf Kesmark, drang 1678 als F?hrer der ungar. Mi?vergn?gten bis Ober?sterreich, 1683 mit den T?rken bis ...
Tokushima
Tokushima, gr??te Stadt und Kenhauptstadt auf der japan. Insel Shikoku, an der M?ndung des Josinagawa, (1903) 63.710 E.
Tola
Tola, ostind. Gold- und Silbergewicht = 11,6638 g.
Toland
Toland (spr. -länd), John, engl. Freidenker, geb. 1670 zu Redcastle in Irland, gest. 1722 zu Putney bei London; Hauptwerk: »Christianity not mysterious« (1696). – Vgl. ...
Toldy
Toldy, Franz, eigentlich Schedel, ungar. Literarhistoriker, geb. 10. Aug. 1805 in Ofen, gest. 10. Dez. 1875 als Prof. zu Pest; schrieb: »Geschichte der ungar. Dichtung« (1854 ...
Toledo
Tol?do, Hauptstadt der span. Prov. T. (15.334 qkm, 1900: 376.814 E.; Neukastilien), am Tajo, 23.317 E., Sitz des span. Kardinal-Erzbischofs und Primas, Kathedrale (1227 ...
Toledo [2]
Toledo (spr. -lihdo), Stadt im nordamerik. Staate Ohio, am Maumee River und Miami-Erie-Kanal, (1903) 145.901 E.
Toledo [3]
Tolēdo, Ferd. Alvarez von, s. Alba.
Tolentino
Tolent?no, Stadt in der ital. Prov. Macerata, am Chienti, (1901) 12.872 E.; hier 19. Febr. 1797 Friede des Papstes Pius VI. mit Napoleon I.; 2. und 3. Mai 1815 Niederlage der ...
Tolerabel
Toler?bel (lat.), ertr?glich; toler?nt, duldsam, bes. in Religionssachen; Toler?nz, Duldung, Duldsamkeit, vorzugsweise religi?se; im M?nzwesen s.v.w. Remedium; Toleranzedikt, ...
Toli-Monastir
Toli-Monastir, t?rk.-europ. Stadt, s. Monastir.
Tolima
Tol?ma, Departamento der s?damerik. Republik Kolumbien, am obern Magdalenenstrom, 20.050 qkm, 200.000 E.; Hauptstadt Ibague. An seiner Westgrenze der Vulkan Pico de T., 5616 m ...
Tolkemit
Tolkemit, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Danzig, am Frischen Haff, (1905) 3386 E.
Toll
Toll, Eduard Wassiljewitsch, Baron von, russ. Geolog und Reisender, geb. 1858 in Reval, machte drei Expeditionen auf die Neusibir. Inseln (1885-86 mit Bunge, 1892-94 und 1900-2). ...
Toll [2]
Toll, Karl Ferd., Graf von, russ. General, geb. 19. April 1777 in Estland, nahm an den Napoleonischen Kriegen teil, Generalstabschef im Kriege gegen die Türken 1829 und gegen die ...
Tollens
Tollens, Hendrik, niederländ. Dichter, geb. 24. Sept. 1780 zu Rotterdam, gest. 21. Okt. 1856 zu Ryswijk; schrieb Romanzen, Balladen und Legenden (2 Bde., 1818-19), das Gedicht ...
Tollénse
Toll?nse, Flu? in Mecklenburg-Strelitz und Pommern, durchflie?t den Tollensesee bei Neubrandenburg, m?ndet bei Demmin r. in die Peene, 45 km schiffbar.
Tollgerste
Tollgerste, s. Lolium [Abb. 1072].
Tollkirsche
Tollkirsche, s. Atropa und Tafel: Giftpflanzen, 9.
Tollkraut
Tollkraut, s. Solanum.
Tollwurm
Tollwurm (Lyssa), die sich vom Zungenbeink?rper median in die Zunge des Hundes fortsetzende, bisweilen teilweise verkn?chernde Bandmasse, fr?her f?r die Ursache der Tollwut ...
Tollwut
Tollwut, s. Hundswut.
Tolmein
Tolmein, Bezirksort in G?rz und Gradisca, Hauptort des Isonzotals, (1900) 865, als Gemeinde 4341 E.
Tolna
Tolna. 1) Komitat in Ungarn, r. an der Donau, 3546 qkm, (1900) 253.182 E.; Hauptort Szegzárd. – 2) Großgemeinde das., an der Donau, 8510 E.
Tolomei
Tolom?i, Heiliger, s. Olivetaner.
Tolosa
Tolōsa, Stadt in der span. Prov. Guipúzcoa, am Oria, (1900) 8111 E.
Tölpel
T?lpel, Pflanze, s.v.w. Raps (s.d.).
Tölpel [2]
T?lpel (Sula), Gattg. der Ruderf??ler, Schwimmv?gel mit gro?em, an Gesicht und Kehle nacktem Kopf, ziemlich langem, geradem, seitlich zusammengedr?cktem Schnabel, langen, spitzen ...
Tölpelkrankheit
T?lpelkrankheit, s.v.w. Bauernwetzel.
Tolstój
Tolstój, Alexej Konstantinowitsch, Graf, russ. Dichter, geb. 5. Sept. 1817 in Petersburg, gest. 11. Okt. 1875 im Gouv. Tschernigow; schrieb die dramat. Trilogie »Der Tod Iwans ...
Tolstój [2]
Tolstój, Dmitrij Alexandrowitsch, Graf, russ. Staatsmann, geb. 1823, 1866-80 Minister des Innern und Oberprokuror (seit 1865) des Heiligen Synod, machte sich durch seine ...
Tolstój [3]
Tolstój, Lew (Leo) Nikolajewitsch, Graf, russ. Schriftsteller, geb. 9. Sept. 1828 im Gouv. Tula, studierte in Kasan, 1851-56 Offizier, von da an meist auf seinem Gute Iasnaja ...
Tolteken
Tolt?ken (Tulteken), altmexik. Volk, gr?ndete im 5. Jahrh. in Anahuac das Toltekische Reich, seit dem 11. Jahrh. von den Azteken erobert.
Tolubalsam
Tolubalsam, das erhärtete Harz von Myroxўlon toluifĕra H., braunrote, kristallinische, leicht zu einem gelblichen Pulver zerreibliche, wohlriechende, aromatisch säuerlich ...
Toluca
Tolūca, Hauptstadt des mexik. Staates Mexiko, am 4500 m hohen Nevado de T. (ausgebrannter Vulkan), (1900) 25.940 E.
Tolucanaöl
Toluc?na?l, s. Carapa.
Toluidine
Toluid?ne, s. Toluol.
Toluol
Toluōl, Methylbenzol, wasserhelle, stark lichtbrechende, leicht bewegliche, bei 111° C. siedende Flüssigkeit vom spez. Gewicht 0,882, dem Benzol sehr ähnlich; entsteht bei der ...
Tölz
T?lz, Marktflecken und Bezirksort im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, an der Isar, (1905) 5261 E., Amtsgericht, gewerbliche Fortbildungsschule, histor. Museum; Luftkurort; dabei Bad ...
Tom
Tom (Tomj), r. Nebenflu? des Ob im russ.-sibir. Gouv. Tomsk, 843 km lg.
Tomahawk
Tomahawk (spr. -hahk), Streitaxt der nordamerik. Indianer.
Toman
Tom?n (Thom?n, Tuman), pers. Goldm?nze = 7,156 M. (S. auch Tomin.)
Tomáschow
Tomáschow, (poln. Tomaszów). 1) Kreisstadt im russ.-poln. Gouv. Ljublin, 6224 E. – 2) Stadt im russ.-poln. Gouv. Petrokow, an der Wolborka, 18.724 E.
Tomasse
Tomasse, Quellsee des Vorderrheins (s. Rhein).
Tomasu
Tomasu, japan. Hohlmaß = 18,039 l.
Tomate
Tom?te, s. Liebesapfel [Abb. 1051].
Tombak
Tombak, goldfarbige Legierung aus 41/2 bis 12 Teilen Kupfer und 1 Teil Zink.
Tombola
Tombŏla (ital.), eine Art Zahlenlotto; bes. in Italien bei Volksfesten gespielt.
Tombuktu
Tombuktu, s. Timbuktu.
Tomek
Tomek, Václav Vladivoj, böhm. Historiker, geb. 31. Mai 1818 in Königgrätz, 1850 Prof. in Prag, seit 1882 an der tschech. Universität, seit 1885 zugleich Mitglied des österr. ...
Tomelloso
Tomelloso (spr. -mellj?-), Stadt in der span. Prov. Ciudad Real (Neukastilien), (1900) 13.929 E.
Tomi
Tomi, alte Stadt in Untermösien, am Schwarzen Meer, Ovids Verbannungsort; Ruinen bei Küstendsche.
Tomin
Tom?n (Mehrzahl Tom?nes), Silberm?nze in Bolivia = 20 Centavos; mexik. Goldgewicht = 1/400 Marco = 0,575 g; mexik. Silbergewicht = 1/384 Marco = 0,599 g; Geldgr??e in Sansibar ...
Tomleschg
Tomleschg, Tal in Graubünden, s. Domleschg.
Tömling
Tömling, siames. Gewicht, das Vierfache des Bat (s.d.).
Tommy Atkins
Tommy Atkins, volkstümliche Bezeichnung für den engl. gemeinen Soldaten.
Tömöser Paß
T?m?ser Pa?, s. Predeal.
Tomsk
Tomsk, russ. Gouvernement in Westsibirien, im Gebiete des obern Ob, im SO. an die Mongolei grenzend, mit Hochgebirgen, im NO. Steppen, 857.682 qkm, 1.927.679 E., Russen (91 ...
Ton
Ton (physik.), s. Schall; T. (mineralog.), s. Tone; T. bei den Minnesängern die Vers- und Strophenform sowie Melodie eines Gedichts.
Ton of Shipping
Ton of Shipping (engl., spr. t?nn ?f schi-), s. Load.
Ton [2]
Ton (spr. t?nn), engl. Gewicht zu 20 engl. Handelszentner = 2240 engl. Pfund = 1016 kg (Long Ton); in den Ver. Staaten von Amerika zu 20 Cental = 2000 Pfund = 907 kg (Short ...
Ton [3]
Ton(g)-ku, chines. Ort, s. Ta-ku.
Ton-ku
Ton-ku, chines. Ort, s. Ta-ku.
Tonalepaß
Ton?lepa?, Alpenpa? zwischen der Ortler- und Adamellogruppe der Tiroler Alpen, 1884 m; dar?ber f?hrt eine Stra?e aus dem Val Camonica (am Oglio) nach dem Sulzberg in Tirol; das ...
Tonart
Tonart, die Anwendung der immer gleichen Dur-oder Molltonleiter auf die 12 verschiedenen Intervalle; es gibt daher 12 Dur- und 12 Molltonarten.
Tonbridge
Tonbridge (spr. t?nnbriddsch), engl. Stadt, s. Tunbridge.
Tondern
Tondern, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, an der Wiedau, (1905) 4243 E., Amtsgericht, Lehrerseminar; dabei Dorf Mögeltondern (s.d.).
Tondeur
Tondeur (spr. tongd?hr), Alexander, Bildhauer, geb. 17. Juli 1829 in Berlin, gest. das. 21. April 1905, seit 1892 Prof.; allegorische Gestalten, Portr?tstatuen (Kaiser Wilhelm I. ...
Tondruck
Tondruck, das Eindrucken glatter oder gemusterter farbiger Flächen in einzelne Partien eines Bildes oder eines Satzarrangements auf der Steindruck- oder der Buchdruckpresse.
Tone
Tone, Zersetzungsprodukte feldspathaltiger oder glimmerreicher Gesteine, bestehen aus kieselsaurer Tonerde, mehr oder weniger durch Kalk, Magnesia, Eisen- und Manganhydroxyd, ...
Tonelada
Tonel?da (Tonne), ?lteres span. Gewicht zu 20 Quintales (Zentner) = 920 kg, T. m?trica = 1000 kg; portug. Gewicht zu 131/2 Quintaes = 793 kg; portug. Fl?ssigkeitsma? zu 60 ...
Tonerde
Tonerde, s. Aluminium.
Tong
Tong, Stadt in der engl. Grafsch. York (West Riding), (1891) 6899 E.
Tongainseln
Tongainseln, Freundschaftsinseln, polynesische Inselgruppe, seit 1900 brit. Protektorat, südwestl. von den Samoainseln, 32 größere und etwa 150 kleinere Inseln, mit Niua und ...
Tongaland
Tongaland, brit. Gebiet im O. S?dafrikas, am Ind. Ozean, 3320 qkm, ungesundes Klima, von Zulukaffern bewohnt; 1895 brit. Schutzgebiet, 1897 mit Zululand der Kolonie Natal ...
Tongatabu
Tongatabu, eine der Tongainseln (s.d.).
Tongern
Tongern (frz. Tongres), Stadt in der belg. Prov. Limburg, (1904) 9769 E.
Tongeschlechter
Tongeschlechter, Klanggeschlechter, Charakter einer Tonart; in der neuern Musik zwei: Dur und Moll; bei den alten Griechen drei (s. Griechische Musik).
Tongking
Tongking (Tonkin), franz. Kolonie im nördl. Hinterindien [Karte: Asien I], der nördliche Teil von Franz.-Indochina (s.d.), 119.200 qkm, 7 Mill. E., vom Song-ka durchströmt, ...
Tongres
Tongres (spr. tongr), belg. Stadt, s. Tongern.
Tonica
Tonĭca (grch.), s. Stärkende Mittel.
Tonika
Ton?ka (ital.), s. Grundton.
Tönis
Tönis, preuß. Flecken, s. Sankt Tönis.
Tonisch
Tonisch (grch.), spannend, stärkend; tonische Mittel, s. Stärkende Mittel; tonische Krämpfe, s. Krampf.
Tonkabohnen
Tonkabohnen, s. Dipteryx.
Tonkastearopten
Tonkastearopt?n, Tonkakampfer, s. Kumarin.
Tonke
Tonke, Hauptm?ndungsarm des Kubango (s.d.).
Tonkin
Tonkin, s. Tongking.
Tonkunst
Tonkunst, s. Musik.
Tonleiter
Tonleiter (ital. scala, frz. gamme), die stufenweise Folge der T?ne innerhalb einer Oktave; die diatonische T. (Dur oder Moll) besteht aus f?nf Ganz- und zwei Halbt?nen, die ...
Tonna
Tonna, preuß. Amtsgericht, s. Gräfentonna.
Tonnage
Tonnage (frz., spr. -asch), Tonnengehalt, Tonnengeld.
Tönnchenschnecke
T?nnchenschnecke, Puppenschnecke (Pupa), Gattg. der Schnirkelschnecken, mit walzenf?rmigem, fast stets rechts gewundenem Geh?use. Mehrere Hundert in verschiedene Untergattungen ...
Tonne
Tonne, größeres Faß; früher Hohlmaß für flüssige und trockne Gegenstände; jetzt in Deutschland nur Gewichtsbegriff (abgekürzt t) = 1000 kg, seltener Hohlmaß (z.B. bei ...
Tonneau
Tonneau (frz., spr. -noh), Tonne; T. m?trique, metrische Tonne = 1000 kg; ?lteres Weinma? = 9 hl.; auch eine Form der Karosserie f?r Automobile.
Tonneins
Tonneins (spr. -n?ngs), Stadt im franz. Dep. Lot-et-Garonne, an der Garonne, (1901) 6802 E.
Tonnengehalt
Tonnengehalt, Tonnage, der Raumgehalt eines Schiffs (s. Schiffsvermessung).
Tonnengelder
Tonnengelder, in einzelnen Staaten und H?fen f?r die Unterhaltung der Betonnung von den anlaufenden Schiffen erhobenen Abgaben.
Tonnengewölbe
Tonnengewölbe, s. Gewölbe [Abb. 684 a].
Tonnenkilometer
Tonnenkilometer, s. Eisenbahneinheiten.
Tonnenschnecken
Tonnenschnecken (Doli?dae), Familie der Vorderkiemer, mit bauchiger, d?nnwandiger, kurz gewundener Schale; ihre Speicheldr?sen sondern ein ?tzendes Sekret ab. Einzige Gattg.: ...
Tonnenstelle
Tonnenstelle, älteres Feldmaß in Dänemark = 55,16 a, Schweden = 49,36 a, Riga (Tonnstelle) = 52 a.
Tonnensystem
Tonnensystem, Fäkalienabfuhrsystem, bei welchem Tonnen bis zu 100 l Inhalt unter die Abfallrohre gestellt und in entsprechenden Zeiträumen abgeholt werden. Beim Kübelsystem ...
Tonnerre
Tonnerre (spr. -n?hr), Stadt im franz. Dep. Yonne, am Arman?on und Kanal von Burgund, (1901) 4685 E.
Tönning
Tönning, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, an der Mündung der Eider, (1905) 4427 E., Amtsgericht, Hauptzoll-, Seeamt, Esmarchdenkmal.
Tönnisstein
T?nnisstein, Bad im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, im Brohltal, drei kohlens?urehaltige Quellen, Moorb?der.
Tonnlage
Tonnlage, f?lschlich Donlage, das flache Fallen oder die Neigung eines Fl?zes oder Ganges von 75-45 Grad gegen den Horizont.
Tönsberg
T?nsberg, ?lteste Stadt Norwegens, im Amt Jarlsberg und Laurvik, am T?nsbergfjord und T?nsbergkanal (zum Kristianiafjord), (1900) 8620 E.
Tonschiefer
Tonschiefer, klastisches Gestein von ausgezeichnet schiefrigem Gef?ge, grau bis schwarz, bestehend aus verh?rtetem Ton mit mikroskopischen Glimmerbl?ttchen, Quarzk?rnchen und ...
Tonsillen
Tonsillen (lat.), die Mandeln (anatom.). Tonsill?tis, Mandelentz?ndung; Tonsillotom?e, operative Entfernung der Mandeln.
Tonsur
Tonsur (lat., das »Scheren«), die geschorene Platte der kath. Geistlichen, ursprünglich eine Büßer-, dann Mönchssitte, die seit dem 5. Jahrh. der Klerus annahm.
Tonsystem
Tonsystem, die Darstellung der T?ne nach gewissen Grunds?tzen; die Griechen benutzten dazu das Tetrachord (s.d.), sp?ter kamen Solmisation und reines Quintsystem auf, dem unsrigen ...
Tontine
Tont?ne, nach dem Italiener Tonti (unter Ludwig XIV. von Frankreich) benannte Gesellschaft zu gegenseitiger Beerbung, besteht in Deutschland meist in Form der Rentenanstalten ...
Tonus
Tonus (grch.), die Spannung der tierischen Gewebe, insbes. eine w?hrend des Lebens bestehende, vom R?ckenmark angeregte, unwillk?rliche, schwache Zusammenziehung der Muskeln. ...
Tonwaren
Tonwaren, keramische Produkte, aus Ton geformte und gebrannte Gegenst?nde, schon in uralter Zeit gefertigt. Die gebrannte Masse (der Scherben) ist entweder dicht (durch scharfes ...
Tooke
Tooke (spr. tuhk), Thomas, engl. Nationalökonom, geb. 1774 in Petersburg, Vorkämpfer für den Freihandel, gest. 26. Febr. 1858 in London; Hauptwerk: »A history of prices« (6 ...
Toowoomba
Toowoomba (spr. tuwum-), Stadt in Queensland, (1901) 9137 E.
Top
Top (Seew.), s. Topp.
Top-Hane
Top-Hane (t?rk.), Kanonenfabrik; Name eines Stadtteils von Konstantinopel mit Arsenal und Kaserne.
Top-weight
Top-weight (engl., spr. weht), das h?chste Gewicht, das das am meisten belastete Pferd in einem Handikap zu tragen hat.
Topas
Top?s, rhombisches [h?ufige Kristallformen auf Tafel: Edelsteine II, 27, 28], aus Kiesels?ure, Tonerde, Fluor und Wasser bestehendes, glasgl?nzendes Mineral, meist wein- bis ...
Topeka
Top?ka (spr. -pihk?), Hauptstadt des nordamerik. Staates Kansas, am Kansasflu?, (1900) 33.608 E.
Topelius
Topel?us, Zacharias, schwed.-finn. Dichter, geb. 14. Jan. 1818 zu Kuddn?s (Finnland), 1854-78 Prof. zu Helsingfors, gest. das. 13. M?rz 1898; schrieb lyrische Gedichte, Romane, ...
Topen
Topen (aus P?li th?pa = Sanskrit st?pa), kegel- oder glockenf?rmige Grabdenkm?ler in Indien, Afghanistan, dem s?dl. Asiat. Ru?land; auch zum Andenken an heilige M?nner errichtet. ...
Topfbaum
Topfbaum, brasilianischer, s. Lecythis.
Töpfer
Töpfer, Karl, Lustspieldichter, geb. 26. Dez. 1792 in Berlin, gest. 22. Aug. 1871 in Hamburg; bekannteste Stücke: »Der beste Ton«, »Rosenmüller und Finke«.
Töpferkunst
T?pferkunst, die Herstellung von Tonwaren (s.d.) und T?pferwaren (s.d.).
Töpferscheibe
Töpferscheibe, s.v.w. Drehscheibe (s.d.).
Töpferton
Töpferton, s. Tone.
Töpfervogel
T?pfervogel, Ofenvogel, Lehmhans (Furnar?us rufus d'Orb.), ein Schreivogel S?damerikas, rostbraun, baut auf horizontalen Baum?sten ein gro?es, backofenf?rmiges Nest aus Lehm ...
Töpferware
T?pferware, T?pferzeug, Tonware aus eisenhaltigem Ton, der beim Brennen gelbbraun oder r?tlichbraun wird. Man unterscheidet Wei?t?pferei und Braunt?pferei; die erstere liefert ...
Töpffer
Töpffer, Rudolf, Maler und Novellist, geb. 31. Jan. 1799 in Genf, Prof. an der Akademie das., gest. 8. Juni 1846; bekannt durch seine »Nouvelles Genevoises« (deutsch 1847) und ...
Topfhelm
Topfhelm, Kübel- oder Stülphelm, ein bis zum 14. Jahrh. verwendeter, einem umgestülpten eisernen Topfe ähnlicher Ritterhelm mit weiten Augenschlitzen und Luftlöchern darunter ...
Topfstein
Topfstein, s. Talk.
Topik
T?pik (grch.), in der Rhetorik die systematische Darstellung gewisser allgemeiner Begriffe und S?tze, die beim Ausarbeiten von Vortr?gen als Richtschnur oder Leitfaden f?r die ...
Topinámbur
Topinámbur, s. Helianthus [Abb. 782].
Topisch
Topisch (grch.), örtlich, den Ort oder die Lage betreffend; topische Mittel, Heilmittel, welche nur auf die leidende Stelle wirken sollen.
Topische Färberei
Topische Färberei, s.v.w. Zeugdruck (s.d.).
Toplicza
Toplicza (spr. -itza), Gro?gemeinde in Siebenb?rgen, Komitat Maros-Torda, an der Maros, (1900) 5218 E., schwefel- und eisenhaltige Quellen.
Töplitz
Töplitz. 1) Badeort in Krain, (1900) 354, als Gemeinde 2677 E., drei indifferente Thermen; dabei die Töplitzer Eishöhle. – 2) Badeort in Böhmen, s. Teplitz. – 3) Badeort ...
Topograph
Topogrāph (grch.), jemand, der berufsmäßig topogr. Zeichnungen und Landesaufnahmen macht.
Topographenkorps
Topographenkorps, in Ru?land eine dem Generalstab unterstehende Truppe, die die Vermessungsarbeiten auszuf?hren hat; sie besteht aus Gener?len, Stabs-, Oberoffizieren und ...
Topographie
Topographīe (grch.), Ortsbeschreibung, Beschreibung einer Gegend mit Angaben der Geländeverhältnisse, Wälder, Flüsse, Wege, Gebäude etc.; topogrāphisch, ortsbeschreibend; ...
Topolia
Topolĭa, See von, Kopaïs.
Topologie
Topologīe (grch.), Ortslehre, Ortskunde.
Topolya
Topolya (spr. tóppolja), Großgemeinde im ungar. Komitat Bács-Bodrog, (1900) 12.029 E., Schloß.
Toponomástik
Toponomástik (grch.), Ortsnamenkunde.
Topp
Topp (Top), das oberste Ende eines aufrecht stehenden Gegenstandes, bes. der Mastb?ume; ?ber die Toppen flaggen, die Ausschm?ckung eines Schiffs mit Signalflaggen und Wimpeln ...
Toppen
Toppen, das Bewegen der Rahen in der senkrechten Ebene; vierkant toppen, die Rahen genau wagerecht h?ngen; ?ber Kreuz toppen, als Zeichen der Trauer, die Rahen am Fock- und ...
Toppnanten
Toppnanten, die Taue, welche von den Toppen der Masten und Stangen nach den Nocken der Rahen f?hren und dazu dienen, die Rahen horizontal festzuhalten.
Toppsältester
Topps?ltester, ein Ober- oder Bootsmannsmaat, der in jedem Mast f?r die ordnungsm??ige Instandhaltung der Takelage verantwortlich ist.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.025 c;