Слова на букву tauf-verb (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву tauf-verb (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Traktabel
Traktābel (lat.), wohl umgänglich, fügsam.
Traktamént
Traktamént (neulat.), Behandlung; Bewirtung, Schmaus; Löhnung.
Traktarianismus
Traktarianismus, s. Puseyismus.
Traktat
Trakt?t (lat.), Abhandlung, bes. Flugschriften religi?sen Inhalts (Trakt?tchen), die zur Belebung des religi?sen Sinns und Lebens unter das Volk von Vereinen ...
Traktathäfen
Traktāthäfen, s.v.w. Vertragshäfen.
Traktieren
Traktieren (lat.), behandeln; verhandeln; bewirten.
Traktorie
Traktorĭe (neulat.), Zuglinie, in der Mathematik eine Linie, deren Tangente eine gegebene Linie so schneidet, daß zwischen Berührungspunkt und Schnittpunkt eine gegebene ...
Tralee
Tralee (spr. tr?ll?), Hauptstadt der irischen Grafsch. Kerry, an der Traleebai, (1891) 9318 E.
Tralje
Tralje (holländ.), Gitter an Fenstern, Brüstungen etc.
Tralles
Tralles, alte Stadt in Karien, jetzt A?din G?zelhissar (s. A?din).
Tralles [2]
Tralles, Joh. Georg, Mathematiker und Physiker, geb. 15. Okt. 1763 zu Hamburg, 1785 Prof. in Bern, 1804 in Berlin, gest. 19. Nov. 1822 zu London, Erfinder des nach ihm benannten ...
Trama
Trama (ital.; frz. Trame), Einschlag des Gewebes; daher Tramaseide, Tramseide, gezwirnte Seide von geringern Kokons zum Einschu? bei Seidenzeugen etc.
Trambahnen
Trambahnen, s.v.w. Straßenbahnen (s.d.).
Tramelogödie
Tramelogödĭe (grch.), eine Zwittergattung zwischen Tragödie und Oper.
Trametes
Tram?tes Fr., Kiefernschwamm, Pilzgattg. der Hymenomyzeten, holzige Pilze mit halbiertem, stiellosem Hut. T. rad?ciperda Hart. (Wurzelschwamm), parasitisch auf der Wurzel, und ...
Tramin
Tramin, Flecken in Südtirol, im Etschtal, (1900) 2071 E., berühmt durch seinen feurigen Wein (Traminer).
Tramontana
Tramont?na (ital.), Nordwind; auch Nord- oder Polarstern.
Trampeltier
Trampeltier, s. Kamele und Tafel: Asiatische Tierwelt, 20.
Trampoline
Trampol?ne (ital.), Sprung-, Schwungbrett zur Ausf?hrung gr??erer Spr?nge beim Turnen.
Tramrecht
Tramrecht, s.v.w. Balkenrecht (s.d.).
Tramseide
Tramseide, s. Trama.
Tramway
Tramway (engl., spr. -weh), Straßenbahn.
Tran
Tran, Fischtran, dickfl?ssiges Fett, namentlich aus dem Speck der Walfischarten, Delphine und Robben gewonnen, besteht aus Ole?n, Palmitin und Stearin, hat ein spez. Gewicht ...
Trance
Trance (engl., spr. trännß), Entrückung als Zustand spiritistischer Medien.
Tranchee
Tranchee (frz., spr. trangscheh), s. Laufgräben.
Tranchieren
Tranchieren (frz., spr. trangschi-), zerschneiden, vorschneiden, Fleischspeisen zerlegen.
Tränen
Tr?nen, von den Tr?nendr?sen (s. Auge) abgesonderte Fl?ssigkeit, die zur Befeuchtung der vordern Augenfl?che dient, enth?lt neben Wasser (99 Proz.) Kochsalz, phosphorsaures ...
Tränenschwamm
Tr?nenschwamm, der Hausschwamm (s.d. nebst Abb. 775).
Tränenstein
Tr?nenstein, s. Augenstein.
Trani
Trani, Stadt in der ital. Prov. Bari delle Puglie, am Adriat. Meer, (1901) 31.800 E.
Trankopfer
Trankopfer, s. Opfer.
Tranquebar
Tranquebar (Trank?bar), Hafenstadt in der brit.-ind. Pr?sidentsch. Madras, an einem M?ndungsarme des Kaweri, ca. 6000 E.; bis 1845 d?nisch, seit 1706 Hauptsitz der luth. Mission ...
Transaktion
Transaktion (lat.), Verhandlung, Vergleich; Handelsunternehmung.
Transalpinisch
Transalpīnisch (lat.), jenseit der Alpen gelegen.
Transandinische Eisenbahnen
Transand?nische Eisenbahnen, s. Pacificeisenbahnen und Karte: S?damerika I, 4.
Transatlántisch
Transatlántisch (lat.), jenseit des Atlant. Ozeans.
Transbaikalien
Transbaikal?en, Transbaikalisches Gebiet, Sabaikalien, russ. Sabajkalskaja Oblastj, Gebiet im s?dwestl. Teile Ostsibiriens, zum Generalgouv. Amur geh?rig, ?stl. am Baikalsee, ...
Transdanubisch
Transdanūbisch (lat.), jenseit der Donau.
Transenalunterkunft
Transenalunterkunft, in ?sterreich Quartier durchziehender Truppen.
Transépt
Trans?pt (lat.), Querbau; bes. Querschiff einer Kirche.
Transferieren
Transferieren (lat.), ?bertragen; ?bersetzen (in eine andere Sprache); versetzen, verlegen. Transf?rt, ?bertragung der Empfindung von einer K?rperh?lfte nach der entsprechenden ...
Transfiguration
Transfiguration (lat.), Umgestaltung, bes. Verklärung Christi.
Transformation
Transformation (lat.), Umbildung; transformieren, umformen, umbilden.
Transformator
Transform?tor, Umformer, Apparat zur Verwandlung von Str?men in solche von andrer Spannung und St?rke. F?r Wechselstr?me dienen hierzu Induktionsspulen. Gleichstrom kann nur ...
Transfundieren
Transfundieren (lat.), aus einem Gef?? in ein anderes gie?en; Transfusion, Umgie?ung; chirurg. Operation, bei der nach starken Blutverlusten, bei Kohlenoxydvergiftung etc. dem ...
Transgression
Transgression (lat.), Übertretung.
Transigieren
Transigieren (lat.), zu Ende bringen; einen Vergleich abschließen.
Transit
Transit (ital. transĭto), Durchgang, Durchfuhr; Transithandel, Zwischenhandel, Durchfuhrhandel, der Bezug von Waren aus einem Handelsgebiet, um sie wieder nach einem andern hin ...
Transition
Transition (lat.), ?bergang; ?bergehung; transit?v, ?berleitend, hin?bergehend; Transitivum, s. Verbum.
Transitorisch
Transit?risch (lat.), vor?bergehend, einen ?bergang bildend; transitorische Manie, s. Tobsucht.
Transittarif
Transittarif, besonderer Gütertarif für eine Eisenbahnstation, dessen Vergünstigungen nur für die Sendungen gewährt werden, die nachweislich über diese Station hinaus weiter ...
Transitverkehr
Transitverkehr, der Transport von Waren ins Ausland durch ein fremdes Land, zuweilen durch Durchgangszölle (Transitzölle) besteuert oder auch durch Durchgangsverbote verhindert.
Transitwechsel
Transitwechsel, Wechsel, die vom Ausland auf das Ausland gezogen und im Auslande zahlbar sind, im Inlande also nur Gegenstand des Vermittlungshandels, Kommissionsgesch?fts oder ...
Transkaspien
Transkaspĭen, Transkaspisches Gebiet, russ. Sakaspijskaja Oblastj, Gebiet im südwestl. Teile Zentralasiens, zum russ. Generalgouv. Turkestan gehörig, östl. am Kaspischen Meer, ...
Transkaspische Eisenbahn
Transkaspische Eisenbahn, früher Name der Zentralasiatischen Eisenbahnen (s.d.).
Transkaukasien
Transkaukasien, s. Kaukasien.
Transkeidistrikt
Transkeidistrikt, Transkei, Distrikt der brit. Kapkolonie (im weitern Sinne), im O. von der eigentlichen Kapkolonie, 6609 qkm, (1904) 177.730 E. (Fingo).
Transkeiterritorium
Transkeiterritorium, fr?her Kaffraria genannt, Teil der Kapkolonie an der K?ste vom Gro?en Kei bis zur Grenze von Natal (Umtamvuna) und landeinw?rts bis zu den Drakenbergen.
Transkribieren
Transkribieren (lat.), ?berschreiben, ?bertragen (eine Forderung etc.); Transkription, ?bertragung auf einen andern durch ?berschreibung. ?bertragung einer Sprache in ein anderes ...
Translation
Translation (lat.), ?bertragung; ?bersetzung; Transl?tor oder Translateur (frz., spr. -t?hr), ?bersetzer, Dolmetscher.
Transleithanien
Transleithan?en (die Reichsh?lfte jenseit der Leitha), seit dem Ausgleich von 1867 im Gegensatz von Zisleithanien (s.d.) der nicht amtliche, aber allgemein gebr?uchliche ...
Translozieren
Translozieren (lat.), an einen andern Ort versetzen; Translokation, Ortsveränderung, Versetzung.
Transluzént
Transluzént, transluzīd (lat.), durchscheinend.
Transmarin
Transmarīn (lat.), überseeisch.
Transmigration
Transmigration (lat.), Übersiedlung.
Transmission
Transmission (lat.), ?bersendung; ?bertragung, im Maschinenwesen eine Zusammenstellung von Vorrichtungen (Zwischenmaschinen, Zwischengeschirr) zur ?bertragung und Verteilung der ...
Transmittieren
Transmittieren (lat.), übersenden, übertragen.
Transmontan
Transmontān (lat.), jenseit der Berge.
Transmutieren
Transmutieren (lat.), umwandeln, wechseln; transmutābel, veränderlich, wandelbar; Transmutation, Umwandlung, Vertauschung.
Transpadanisch
Transpad?nisch (lat.), jenseit des Po. Transpadanische Republik, der von Bonaparte 1796 gegr?ndete Staat, die Lombardei umfassend, 1797 mit der Zispadanischen zur ...
Transparént
Transpar?nt (neulat.), durchscheinend, insbes. ein von hinten beleuchtetes Bild (Transparentbild) auf durchsichtiges Papier oder auf mit ?l getr?nkter Leinwand gemalt. ...
Transpiration
Transpiration (neulat.), Hautausdünstung; transpirieren, ausdünsten, ausschwitzen.
Transplantation
Transplantation (lat.), die Ersetzung eines verlorenen Körperteils durch Einheilung eines gleichartigen Gewebsstückes, bes. die Überpflanzung von Hautstückchen (Haut-T.) auf ...
Transponieren
Transponieren (lat.), versetzen, insbes. die Glieder einer Gleichung von der einen Seite auf die andere; ein Musikst?ck in eine andere Tonart versetzen. Transponierende ...
Transpórt
Transp?rt (lat.), Fortschaffung, Versendung; im Rechnungswesen, s. Laterieren; transportabel, trag-, fahrbar.
Transportable Eisenbahnen
Transportable Eisenbahnen, auch Industrie-, Feld-, Wald- oder fliegende Eisenbahnen, Eisenbahnen, deren leichte Gleise auf Schienenl?nge gleich mit Querschwellen fest verbunden ...
Transportation
Transportation (lat.), s.v.w. Deportation.
Transporteur
Transporteur (frz., spr. -töhr), ein mathem. Instrument zum Auftragen oder Messen der Winkel, ein in Grade geteilter Halbkreis; auch der Stoffschieber an Nähmaschinen.
Transportieren
Transportieren (lat.), fortschaffen, ?bertragen (bes. Rechnungsposten, s. Laterieren).
Transportmaschinen
Transportmaschinen, Vorrichtungen, die den Transport von Materialien von einem Arbeitsplatz zum andern besorgen, dabei aber selbst am selben Orte bleiben und von einer ...
Transportschnecken
Transportschnecken, Transportschrauben, s. Transportmaschinen.
Transportversicherung
Transportversicherung, Versicherung von Schiffen, Waren etc. gegen die Gefahren des Transports, sei es im Binnenland (Binnen-T.), sei es auf See (Seeversicherung, s.d.). Ein Zweig ...
Transrhenanisch
Transrhenānisch (lat.), jenseit des Rheins.
Transsept
Transsept, s. Transept.
Transsubstantiation
Transsubstantiation (neulat.), die nach kath. Lehre durch die priesterliche Konsekration bewirkte Umwandlung des Wesens der Abendmahlselemente in Leib und Blut Christi, so da? ...
Transsudation
Transsudation (lat.), die normale Absonderung einer Fl?ssigkeit (Transsud?t) aus den blutf?hrenden Gef??en; Gegensatz: Exsudation (s. Ausschwitzung).
Transsylvanien
Transsylvanĭen, s.v.w. Siebenbürgen.
Transsylvanische Alpen
Transsylv?nische Alpen, s. Karpathen.
Transvaal
Transvaal, bis 1884 Bezeichnung der S?dafrikanischen Republik (s.d.), jetzt der Transvaalkolonie.
Transvaalkolonie
Transvaalkolonie, brit. Kolonie, fr?her Freistaat (s. S?dafrikanische Republik), in S?dafrika [Karten: Afrika I, nebst 5 u. 8, und II], 287.985 qkm, (1904) 1.270.023 E., mit ...
Transversal
Transvers?l (lat.), im Querschnitt verlaufend, schr?g; Transversale, in der Geometrie jede Linie oder Fl?che, welche ein System von Linien oder Fl?chen durchschneidet; ...
Transzendént
Transzendént (lat., »darüber hinausgehend«), nach Leibniz alle Rechnungsoperationen, welche nicht zu den algebraischen gehören, z.B. die mit Logarithmen. In der Philosophie: ...
Trapa
Trapa L., Wassernu?, Pflanzengattg. der Onagrazeen, Wasserpflanzen. T. natans L. (Wasser-, Jesuitennu? [Abb. 1874; a Bl?te, b Frucht]), in Seen und Teichen Europas und Asiens, ...
Trapani
Trapăni, das alte Drepanum, befestigte Haupt- und Hafenstadt der ital.-sizil. Prov. T. (2457 qkm, 1905: 390.301 E.), an der Westküste, (1901) 95.452 E.
Trapassi
Trapassi, Pietro, s. Metastasio, Pietro.
Trapez
Trapēz (grch.), Viereck mit zwei parallelen, aber ungleichen Seiten (Parallel-T. [Abb. 1875 a]); Trapezoīd, Viereck, in dem keine Seite der andern parallel ist [b]. – T. ...
Trapezoeder
Trapezoēder (grch.), hemiëdrische Kristallform im tetragonalen und hexagonalen System, in letzterm auch als tetartoedrische Form vorkommend.
Trapezúnt
Trapezúnt (Trabezon, Trebisond, Tirabzon), Hauptstadt des türk.-kleinasiat. Wilajets T. (32.400 qkm, 948.500 E.), am Schwarzen Meer und an der Mündung der Mutschka, nach Smyrna ...
Trapp
Trapp, Gestein, s. Melaphyr.
Trappe
Trappe, Tal und Kloster, s. Soligny-la-Trappe.
Trappen
Trappen (Otid?dae), Familie der Sumpfv?gel, gro?e Arten mit mittellangem, dem der H?hner ?hnlichen Schnabel, mittellangen Fl?geln und Schwanz, langen, kr?ftigen L?ufen, ...
Trappers
Trappers (engl., »Fallensteller«), die Wild- und Pelzjäger in Nordamerika.
Trappgans
Trappgans, die Gro?trappe (s. Trappen).
Trappíst
Trapp?st (Monasta fusca Gmel.), brasil. Art der Bartkuckucke.
Trappisten
Trappisten, Orden der reform. Zisterzienser Unserer Lieben Frau von La Trappe, abgekürzt O. L. T., gestiftet 1663 von Abt Rancé (s.d.) nach strengster Benediktinerobservanz in ...
Trappmandelstein
Trappmandelstein, s.v.w. Melaphyrmandelstein (s. Melaphyr).
Trapporphyr
Trapporphyr, s.v.w. Melaphyr (s.d.).
Trarbach
Trarbach, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, r. an der Mosel, gegen?ber von Traben, (1900) 2334 E., Amtsgericht, Gymnasium; bedeutender Weinbau und -handel, Kupfer-, Blei-, ...
Trarieux
Trarieux (spr. -r??h), Joseph Ludovic, franz. Politiker, geb. 30. Nov. 1840 in Aubeterre, Advokat in Bordeaux, 1879 republikanischer Abgeordneter, 1887 Senator, 1895 ...
Trasimenischer See
Trasim?nischer See (jetzt Lago di Perugia), See in der ital. Prov. Perugia, 115 qkm, 50 km Umfang, von Gebirgen umgeben, seit 1898 durch einen Kanal mit dem Tiber verbunden; ...
Trasse
Trasse (frz. trace), im Gel?nde abgesteckte Linie; trassieren, abstecken.
Trassieren
Trassieren (ital.), das Ausstellen (Ziehen) eines Wechsels (Tratte) auf eine andere Person (Trassāt); der Aussteller heißt Trassánt.
Trasteveriner
Trasteverīner, die Bewohner des Trastevĕre, eines Teils der rechten Tiberseite Roms, mit eigenem Dialekt.
Trätabel
Trätābel (frz. traitable), fügsam, umgänglich.
Tratte
Tratte, s. Trassieren und Wechsel.
Trattorie
Trattor?e (ital.), Speisehaus, Restaurant.
Traú
Tra?, Stadt in Dalmatien, auf einer Halbinsel, (1900) mit der Nachbarinsel Bua 4833, als Gemeinde 17.232 E., meist Kroaten.
Traube
Traube (Racēmus), monopodialer Blütenstand mit verlängerter Spindel und gleichlang gestielten Blüten [Tafel: Botanik I, 43]; im engern Sinne s.v.w. Weintraube.
Traube [2]
Traube, Ludwig, Mediziner, geb. 12. Jan. 1818 zu Ratibor, seit 1857 Prof. zu Berlin, gest. das. 11. April 1876, um die physik. Diagnostik und experimentelle Pathologie verdient. ...
Traubenbirne
Traubenbirne, s.v.w. Felsenbirne (s. Amelanchier). Traubeneiche, s. Eiche [Abb. 481 b]. Traubenf?ule, s. Traubenkrankheit. Traubenholder, s. Sambucus. Traubenhyazinthe, s. ...
Traubenkrankheit
Traubenkrankheit, Traubenfäule, eine durch den Pilz Oidĭum Tuckeri Berk. [Abb. 1278] hervorgerufene Krankheit des Weinstocks, die sich in spinnwebartigen Überzügen (Meltau) an ...
Traubenkur
Traubenkur, Weintraubenkur, fortgesetzter Genuß von Weintrauben, ohne Kerne und Schalen, bei Gicht und Unterleibsstockungen. – Vgl. Hausmann (6 Aufl. 1905).
Traubenmade
Traubenmade, s. Wickler.
Traubenöl
Traubenöl, s.v.w. Drusenöl (s. Drusen).
Traubensäure
Traubensäure, s. Weinsäure.
Traubenvitriol
Traubenvitriōl, s.v.w. Eisenvitriol.
Traubenzucker
Traubenzucker, Glukose, Glykose, Dextrose, Kartoffel-, St?rke-, Honig-, Obst-, Harn-, Kr?melzucker, im Pflanzen- und Tierreiche weit verbreitete Zuckerart, findet ...
Trauerbaum
Trauerbaum, H?ngebaum, Baum mit h?ngenden Zweigen, auf Gr?bern und in Parkanlagen verwandt. Viele B?ume nehmen im Alter von selbst die Tracht der T. an, wie die Birke, Weide, der ...
Trauerbühne
Trauerb?hne, s. Castrum.
Trauerente
Trauerente, s. Tauchenten.
Trauerjahr
Trauerjahr, in der Rechtssprache die Frist, innerhalb deren eine Witwe nicht wieder heiraten darf; nach dem Deutschen Bürgerl. Gesetzb. § 1313 beträgt die Wartezeit zehn ...
Trauerkäfer
Trauerkäfer, s. Totenkäfer [Abb. 1872].
Trauermantel
Trauermantel (Vanessa Anti?pa L. [Abb. 1877]), Schmetterling aus der Familie der Tagfalter, samtbraun, mit gelbem Fl?gelrand und neben diesem eine Reihe blauer Flecken. Raupe ...
Trauermücke
Trauermücke, s. Pilzmücken.
Trauerschwan
Trauerschwan, s. Schwan und Tafel: Australische Tierwelt, 23.
Trauerspiel
Trauerspiel, s. Tragödie.
Traufrecht
Traufrecht, s. Gußgerechtigkeit.
Traulismus
Traulismus (grch.), Stammeln (s.d.).
Traum
Traum, das Erzeugnis der Seelentätigkeit im Schlafe, welche zusammenhängende Reihen von Erscheinungen und Ereignissen vorführt, die scheinbar durch die Sinne zum ...
Trauma
Trauma (grch.), Wunde, Verletzung.
Traumatische Entzündung
Traumatische Entzündung, die nach einer Verwundung auftretende Entzündung, führt durch unmittelbare Verklebung oder durch Granulationsbildung zur Wundheilung.
Traumatische Neurose
Traumatische Neur?se, Unfallnervenkrankheit, Krankheitsformen, die nach heftigen allgemeinen Ersch?tterungen des Zentralnervensystems, so nach Eisenbahnunf?llen u.a., entstehen ...
Traumwandeln
Traumwandeln, s.v.w. Nachtwandeln.
Traun
Traun, Flu? im steierm?rk. und ober?sterr. Salzkammergut, entsteht bei Aussee aus drei B?chen, durchflie?t den Hallst?tter See und den Gmundener oder Traunsee (25 qkm, 12 km ...
Traun [2]
Traun, Dorf in Oberösterreich, an der T., (1900) 2624, als Gemeinde 4248 E., Schloß.
Traun [3]
Traun, Julius von der, s. Schindler, Alex. Julius.
Traunstein
Traunstein, Felsgipfel des Voralpenzugs der Salzburger Kalkalpen, am Traunsee (s. Traun), 1691 m.
Traunstein [2]
Traunstein, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, an der Traun, (1905) 7427 E., Land-, Amtsgericht, Bezirksgremium, Hauptsalzamt, gro?e Saline (s. Reichenhall); bes. ...
Trausnitz
Trausnitz. 1) Burg bei Landshut (Niederbayern). – 2) Burgruine bei Nabburg (Oberpfalz).
Trautenau
Trautenau, Bezirksstadt in Böhmen, an der Aupa, (1900) 13.290 E.; Garn-, Flachsspinnerei, Leinweberei. Am 27. Juni. 1866 wurden hier die Preußen unter Bonin von den ...
Trautmann
Trautmann, Franz, Schriftsteller, geb. 28. März 1813 in München, gest. das. 2. Nov. 1887; schrieb die Erzählungen »Eppelein von Gailingen« (1852), »Die Abenteuer des Herzogs ...
Trautmann [2]
Trautmann, Moritz, Philolog, geb. 24. März 1842 zu Klöden (Prov. Sachsen), seit 1880 Prof. in Bonn, gründete mit Wülker die Zeitschrift »Anglia«; Hauptwerk: »Die ...
Trauttmansdorff
Trauttmansdorff, altes Adelsgeschlecht in Österreich, zerfällt in die böhm. Linie, seit 1805 reichsfürstlich (jetziger Chef Fürst Karl von T., geb. 5. Sept. 1845), und in die ...
Trauung
Trauung, die feierliche Zusammensprechung Verlobter zur Ehe, geschieht entweder durch Beauftragte des Staates als sog. Zivil-T. (s. Zivilehe) oder durch die Organe der Kirche als ...
Travancore
Travancore (Travankur), s. Trawankur.
Travaux forcés
Travaux forc?s (frz., spr. trawoh for?eh), s. T. F.
Trave
Trave, Fluß in Holstein und im Lübeckischen, entspringt im oldenb. Fürstent. Lübeck, wird bei Lübeck schiffbar, fällt nach 112 km bei Travemünde in die Ostsee, die hier den ...
Travemünde
Travem?nde, Stadt im Gebiet der Freien Stadt L?beck, an der M?ndung der Trave in die Ostsee, (1905) 2017 E., Leuchtturm, Lotsenstation, Rettungsstation f?r Schiffbr?chige, ...
Traventhal
Traventhal (Travendal), Dorf im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, an der Trave, (1900) 198 E., Landgest?t; hier 18. Aug. 1700 Friede zwischen Schweden und D?nemark.
Travers
Travers (frz., spr. -w?hr), Quere, in der Reitkunst ein Seitengang, bei dem das Pferd mit der Hinterhand einen kleinen Schritt in der Bahn steht, nach innen gestellt ist und ...
Travers [2]
Travers, Val de (spr. -w?hr), Juratal im schweiz. Kanton Neuenburg, von der Areuse und Reuse bew?ssert; wichtigste Orte: Fleurier, M?tiers, Couvet, T. (1900: 2093 E.); ...
Traverse
Traverse (frz.), Querlinie, im Befestigungswesen Querwall als Deckung im Innern von Werken gegen Seiten- und R?ckenfeuer; Traversensappe, s. Sappe [Abb. 1595]; im Maschinenbau ...
Traversieren
Traversieren, s. Travers.
Travertin
Travert?n (ital. travert?no), durch Niederschlag aus kalkhaltigen warmen Quellen entstandener harter Kalktuff, Material antiker Bauwerke (Peterskirche).
Travestie
Travest?e (vom ital. travestire), Umkleidung eines ernsten Dichtwerks in ein possenhaftes mit Beibehaltung des Gegenstandes und ?nderung der Form (s. auch Parodie); travestieren, ...
Travnik
Travnik, Kreisstadt in Bosnien, an der La?va, (1895) 6261 E.
Trawankur
Trawank?r (engl. Travancore), brit.-ind. Vasallenstaat, zur Pr?sidentschaft Madras geh?rig, 18.365 qkm, (1901) 2.952.157 E., an der K?ste flach, im Innern gebirgig, gut ...
Trawl
Trawl (engl., spr. trahl), s. Baumschleppnetz.
Traz oz Montes
Traz oz Montes (spr. trahs us mongt?sch), nord?stlichste Provinz Portugals, 11.116 qkm, (1900) 427.358 E., zerf?llt in die Distr. Villa Real und Braganza, meist Hochebene und ...
Traß
Traß, Duckstein, gelblichgrauer, erdiger Bimssteintuff mit Trachyt-, Basalt- und Tonschieferstücken, Sanidin-, Leuzit-, Hornblende- etc. Kristallen, verkohlte Baumstämme und ...
Trcka
Tr?ka, Graf, s. Terzka.
Treasure
Treasure (engl., spr. tresch'r), Schatz; Treasurer, Schatzmeister; Treasury, Schatzamt, Finanzministerium; Treasury note, Schatzschein, Kassenbillett.
Trebbia
Trebb?a, im Altertum Treb?a, Apenninflu? in Oberitalien, m?ndet nach 93 km r. bei Piacenza in den Po; an ihm 218 v. Chr. Sieg Hannibals ?ber die R?mer.
Trebbin
Trebbin, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, an der Nuthe, (1905) 3656 E., Amtsgericht.
Treber
Treber, s. Trester.
Treberausschlag
Treberausschlag, s. Mauke.
Trebinje
Trebinje, Bezirksstadt in der Herzegowina, an der Trebinjčica (zur Narenta), (1895) 1292 E., kath. Bischofssitz.
Trebisond
Trebisond, türk.-kleinasiat. Stadt, s. Trapezunt.
Trebitsch
Trebitsch, Bezirksstadt in M?hren, an der Iglawa, (1900) 12.115 E., Schlo? des Grafen Waldstein; Tuchindustrie, Pferdem?rkte.
Trebnitz
Trebnitz, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Breslau, am Fu?e des Trebnitzer Landr?ckens, am Trebnitzer Wasser, (1905) 6852 E., Amtsgericht, Wallfahrtskirche mit Grab der heil. ...
Trebsen
Trebsen, Stadt in der s?chs. Kreish. Leipzig, an der Mulde, (1905) 1391 E.
Trebur
Trebur, Marktflecken in der hess. Prov. Starkenburg, am Schwarzbach, (1900) 1993 E.; hier im Mittelalter die kaiserl. Pfalz Tribur, wo verschiedene Kirchenversammlungen und ...
Trecate
Trec?te, Gemeinde in der ital. Prov. Novara, (1901) 9018 E., Reisbau, Seidenzucht.
Trecentisten
Trecentisten (spr. -tschen), die ital. Künstler des 14. Jahrh. (ital. Trecento, d.i. Dreihundert).
Treckfahrtskanal
Treckfahrtskanal, Kanal zwischen Emden und Aurich, 22 km lg., 1798 erbaut; jetzt Teil des Ems-Jade-Kanals.
Treckschuiten
Treckschuiten (spr. -scheuten), bedeckte, von Pferden gezogene Schiffe auf den holländ. Kanälen.
Tredegar
Tredegar (spr. tr?dih- oder tredd?-), Stadt in der engl. Grafsch. Monmouth, am Sirhawy, (1901) 18.574 E.
Tredici comuni
Tredici com?ni (spr. -?tschi-), 13 Gemeinden im N. der ital. Prov. Verona, die lange Zeit deutsche Sitten und Sprache bewahrten, jetzt fast g?nzlich romanisiert; bis 1797 ...
Tree
Tree (spr. trih), Ellen, engl. Schauspielerin, Gattin von Charles Kean (s.d.).
Treene
Treene, r. schiffbarer Nebenflu? der Eider in Schleswig, m?ndet bei Friedrichstadt, 21 km schiffbar.
Treff
Treff, franz. Spielkarte, s. Trefle.
Treffenfeld
Treffenfeld, Henniges von, s. Henniges von Treffenfeld.
Treffurt
Treffurt, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Erfurt, an der Werra, (1905) 2135 E., Amtsgericht, Ruine Normandstein.
Trefle
Trefle (frz. trèfle, spr. träfl), Kleeblatt; dann eine Farbe der franz. Spielkarte, deutsch Treff (Eichel).
Trefort
Trefort (spr. -fohr), Aug. von, ungar. Staatsmann, geb. 1817 zu Homonna, 1872 bis zu seinem Tode (22. Aug. 1888) Kultusminister, 1885 Präsident der Akademie der Wissenschaften in ...
Trehalose
Trehal?se, s. Mykose.
Treibanker
Treibanker, s. Anker.
Treibeis
Treibeis, auch Trift- oder Drifteis, treibende Eismassen [Karte: Polarländer I und Weltverkehr I]. Man unterscheidet: 1) Eisberge [Tafel: Polarländer II] und deren Trümmer, ...
Treibel
Treibel, Lammfelle, s. Karakul.
Treibereien
Treibereien, s. Gewächshäuser.
Treibermast
Treibermast, der kleine, ganz hinten stehende Mast auf Küsten- und Vergnügungsfahrzeugen, trägt als Segel den Treiber.
Treibhaus
Treibhaus, s. Gewächshäuser.
Treibjagd
Treibjagd, s. Jagd und Kesseltreiben.
Treibriemen
Treibriemen, s. Riemen.
Treibspiegel
Treibspiegel, bei den Kart?tschen der glatten Kanonen h?lzerne Scheibe zur Verbindung von Gescho? und Kartusche.
Treibstange
Treibstange, s. Pleuelstange.
Treibströmungen
Treibströmungen, s. Driften.
Treideln
Treideln, Treidelweg, s. Leinpfad.
Treife
Treife, das nach j?d. Ritus Unreine, Gegensatz: koscher.
Treisam
Treisam, Fluß, s.v.w. Dreisam.
Treische
Treische, s.v.w. Trüsche (s. Aalraupe).
Treitschke
Treitschke, Heinr. von, Geschichtschreiber und Publizist, geb. 15. Sept. 1834 zu Dresden, seit 1874 Prof. zu Berlin, 1871-88 Mitglied des Deutschen Reichstags (nationalliberal), ...
Treja
Treja, Stadt in der ital. Prov. Macerata, an der Potenza, (1901) 9740 E.
Trelleborg
Trelleborg, südlichste schwed. Stadt, im Län Malmöhus, am Baltischen Meer, (1900) 3037 E.
Trelovuni
Trelovuni, jetziger Name des Hymettus (s.d.).
Trema
Trema (grch.), s.v.w. Puncta diaereseos (s. Di?resis).
Trematoden
Trematōden (Trematodes), s. Saugwürmer.
Trematosaurier
Trematosaurĭer, Lochechsen, Gattg. der Labyrinthodonten, mit einem Loch zwischen den Scheitelbeinen.
Trembles
Trembles (engl., spr. tremmbls, »Zitterkrankheit«), s.v.w. Milk-sickness (s.d.).
Trembowla
Trembowla, Bezirksstadt in Galizien, (1900) 8283 E.
Tremellineen
Tremellin?en, s. Basidiomyzeten.
Tremessen
Tremessen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Bromberg, (1905) 5191 E., Amtsgericht, Progymnasium.
Tremitiinseln
Trem?tiinseln, im Altertum Diomedeae Insulae, drei Kalkinseln im Adriat. Meer, an der K?ste der ital. Prov. Foggia, Strafkolonie auf San Nicola, 500 E.
Tremolando
Tremolando (ital., Mus.), bebend (s. Tremolo).
Tremolit
Tremol?t, Mineral, s. Hornblende.
Tremolo
Tremŏlo, abgekürzt trem. oder tr. (ital., Mus., »Beben«, »Zittern«), der schnelle wiederholte Wechsel derselben Töne auf Streich- und Tasteninstrumenten; tremulieren, mit ...
Trémouille
Trémouille, Louis de, s. La Trémouille.
Tremplin
Tremplin (frz., spr. trangpl?ng), s.v.w. Trampoline.
Trenck
Trenck, Franz, Freiherr von der, österr. Pandurenoberst, geb. 1. Jan. 1711 zu Reggio (Kalabrien), im Österr. Erbfolgekriege durch Grausamkeit berüchtigt, gest. 14. Okt. 1749 ...
Trencsin
Trencsin (ungar. Trencs?n), s. Trentschin.
Trendelburg
Trendelburg, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Cassel, an der Diemel, (1905) 750 E.
Trendelenburg
Trendĕlenburg, Friedr. Adolf, Philosoph, geb. 30. Nov. 1802 zu Eutin, gest. 24. Jan. 1872 als Prof. zu Berlin; schrieb: »Logische Untersuchungen« (3. Aufl. 1870) u.a. – ...
Trennung der Güter
Trennung der Güter, s. Gütertrennung.
Trennungsflüssigkeiten
Trennungsfl?ssigkeiten, spezifisch schwere Fl?ssigkeiten zum Trennen der Gemengteile eines gepulverten Gesteins, auch zur Bestimmung des spez. Gewichts geeignet: Thouletsche ...
Trense
Trense, Zaumzeug, bestehend aus Kopfstück mit Stirnriemen, den Backenstücken, deren Enden wie die Zügel in die Ringe des Gebisses (zwei durch ein Gelenk verbundene ...
Trent
Trent, drittl?ngster Flu? Englands, entspringt in der Grafsch. Staffordshire, wird bei Burton-upon-Trent schiffbar, vereinigt sich bei Burton-on-Strather mit dem Ouse zum ?stuar ...
Trente-et-quarante
Trente-et-quarante (frz., spr. trangt e kar?ngt), Hasardspiel, s.v.w. Rouge et noir (s.d.).
Trente-et-un
Trente-et-un (frz., spr. trangt e ?ng), Hasardspiel mit der Whistkarte, wobei die Spieler versuchen m?ssen, in ihren 3 Karten 31 Points zu erhalten.
Trentino
Trentīno, die zum ital. Sprachgebiet gehörige Umgebung von Trient; auch das ital. Tirol überhaupt.
Trento
Trento, ital. Name für Trient.
Trenton
Trenton (spr. trennt'n), Hauptstadt des nordamerik. Staates Neujersey, l. am Delaware, (1903) 76.766 E.; T?pfereien, Steingut- und Porzellanwerke, Eisenwerke; hier 25. Dez. 1776 ...
Trentschin
Trentschin (ungar. Trencs?n), k?nigl. Freistadt und Hauptstadt des Komitats T. (4444 qkm, 287.665 E.), in Ungarn, an der Waag, (1900) 7011 E.
Trentschin-Teplitz
Trentschin-Teplitz, Kleingemeinde und Kurort im ungar. Komitat Trentschin, in einem Seitental der Waag, (1900) 1414 E., Schwefelthermen (37 bis 40° C.).
Trepanation
Trepanation, Trepanieren (lat.), das Auss?gen eines Knochenst?cks, bes. aus der Hirnschale, fr?her mittels des Trep?n oder der Trephine (grch. trep?non), einer dem Drillbohrer ...
Trepang
Trepang (Tripang), abgekochte, dann getrocknete und ged?rrte oder ger?ucherte Seewalzen, namentlich Arten von Holothuria, die von den asiat. und S?dseeinseln nach China ...
Trephine
Treph?ne (frz.), s. Trepanation.
Tréport
Tréport, Le (spr. -pohr), Hafenstadt im franz. Dep. Seine-Inférieure, an der Mündung der Bresle in den Kanal, (1901) 4949 E., Seebad.
Trepow
Trepow (spr. -?ff), Dmitrij Fedorowitsch, russ. General, geb. 1855 in Petersburg, wurde Offizier in der Gardekavallerie, 1896 Oberpolizeimeister in Moskau, 1905 im Januar ...
Treppennatter
Treppennatter, s. Nattern.
Treppenschliff
Treppenschliff, Treppenschnitt, treppenartige Facetten an geschliffenen Edelsteinen [Tafel: Edelsteine II, 46-48].
Treppenwitz
Treppenwitz (frz. esprit d'escalier), treffende Antwort, die einem erst auf der Treppe beim Fortgehen, also zu sp?t einf?llt.
Treptow
Treptow. 1) T. bei Berlin, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, l. an der Spree, (1905) 11.316 E., Landhäuser, Park. – 2) T. an der Rega, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Stettin, ...
Tres faciunt collegium
Tres fac?unt colleg?um (lat.), drei bilden ein Kollegium, d.h. drei machen spruchf?hig.
Tres Forcas
Tres Forcas, Kap, Ras ed-Deir, Kap an der Nordk?ste Marokkos; hier 1856 erfolgloses Landungsgefecht des preu?. Admirals Prinz Adalbert gegen die Riffpiraten.
Tresa
Tresa, der Abflu? des Luganer Sees in den Lago Maggiore.
Tresckow
Tresckow, Herm. von, preu?. General, geb. 1. Mai 1818 zu Blankenfelde (Neumark), 1848 und 1849 Adjutant Bonins in Schleswig, 1865 Chef des Milit?rkabinetts, kommandierte 1870/71 ...
Tresckow [2]
Tresckow, Udo von, preu?. General, geb. 7. April 1808 zu Jerichow (Prov. Sachsen), nahm 1866 als Oberst am Mainfeldzug, 1870/71 als F?hrer der ersten Landwehrdivision an der ...
Treseburg
Treseburg, Dorf im Hzgt. Braunschweig, im Bodetal, (1900) 205 E.; Sommerfrische.
Tresettspiel
Tresettspiel (ital. tre sette, drei Sieben), ein aus Italien stammendes, im 17. Jahrh. beliebtes Kartenspiel unter vier Personen mit einer L'hombrekarte mit 40 Blättern, von ...
Treskavica
Treskavica, Gebirge in Bosnien, Ausl?ufer der Dinarischen Alpen, 2088 m.
Tresor
Tres?r (frz.), Schatz, Geldschrank; auch Wandgestell f?r Gl?ser etc.; Tresorscheine, Schatzanweisungen.
Trespe
Trespe, Pflanzengattg., s. Bromus.
Tressen
Tressen, s. Borten.
Trester
Trester, Treber, Tr?ber, R?ckst?nde bei der Wein-und Obstweinbereitung, W?rzereste bei der Bierbrauerei, auch R?ckst?nde der Oliven?lgewinnung. Die Wein-T. werden zu Nachweinen ...
Treu und Glauben
Treu und Glauben, s. Bona fides.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.035 c;