Слова на букву bain-bouc (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву bain-bouc (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Blutung
Blutung, H?mmorrhagie, das Austreten von Blut aus zerrissenen Blutgef??en. Je nachdem die B. aus Arterien, Venen oder Kapillaren erfolgt, unterscheidet man eine arterielle, ...
Blutunterlaufung
Blutunterlaufung, s. Sugillation.
Blutvergiftung
Blutvergiftung, s. Pyämie.
Blutwasser
Blutwasser, s. Blut und Serum.
Blutwurz
Blutwurz, s. Potentilla.
Blutzeugen
Blutzeugen, s.v.w. Märtyrer.
Bluzger
Bluzger (Blutzger), ?ltere Graub?ndener M?nze = 1/70 Gulden = 2,45 Centime.
Blyde incomste
Blyde incomste (fläm., spr. bleide) s. Joyeuse entrée.
Blyden
Blyden (Bliden, Bleiden), im Mittelalter Kriegsmaschinen zum Schleudern von Steinen u. dgl.
Blyth
Blyth (spr. bleith), Hafenstadt in der engl. Grafsch. Northumberland, (1901) 25.473 E.
Bnin
Bnin, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Posen, zwischen Bniner und Kurniker See, (1900) 1303 E.

B? (B?e), starker Windsto? mit Regen, Schnee, Hagel oder Gewitter.
Boa
Boa, s. Riesenschlangen; auch schlangenf?rmige Halsbekleidung aus Pelzwerk oder Federbesatz f?r Damen.
Boabab
Boabab, s.v.w. Baobab, s. Affenbrotbaum.
Boabdill
Boabdill, Abu Abdullah, letzter maur. K?nig von Granada, 1481-92, von Ferdinand dem Katholischen, K?nig von Aragonien, entthront; gest. in Afrika.
Boadicea
Boadic?a, falsche Schreibung f?r Boudicca (s.d.).
Board
Board (engl., spr. bohrd), Tisch, Tafel; kollegialische Beh?rde, z.B. B. of trade (spr. trehd), Handelsamt; B. of arbitration and conciliation (spr. -trehsch'n ?nd ...
Boas
Boas, nach Buch Ruth 2 beg?terter Einwohner von Bethlehem, durch Leviratsehe zweiter Gatte der Moabiterin Ruth und durch sie Urgro?vater Davids.
Boas [2]
Boas, Eduard, Schriftsteller, geb. 18. Jan. 1815 zu Landsberg a.d. Warthe, gest. das. 29. Juni 1853; schrieb: »Schiller und Goethe im Xenienkampf« (1851) u.a. Arbeiten zur ...
Böatárch
Böatárch, s. Böotien.
Boavista
Boavista, östlichste der Kapverdischen Inseln, 606 qkm, 3000 E.; schwer zugänglich und unfruchtbar.
Bob
Bob, Bobby (Diminutivum von Robert), Spitzname der Londoner Konstabler.
Bobak
Bobak, s. Murmeltier.
Bobbio
Bobb?o, Stadt in der ital. Prov. Pavia, an der Trebbia, (1901) 4848 E.; ehemalige Abtei.
Bober
Bober, l. Nebenflu? der Oder, entspringt im Riesengebirge, m?ndet, 260 km lg., bei Crossen.
Bober-Katzbachgebirge
Bober-Katzbachgebirge, s. Katzbach.
Boberfeld
Boberfeld, Martin Opitz von, s. Opitz, Martin.
Bobersberg
Bobersberg, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Frankfurt, nahe dem Bober, (1900) 1238 E.; T?pfereien, M?hlen, Landwirtschaft.
Bobine
Bobīne (frz.), die Spule am Spinnrad; auch s.v.w. Kötzer; im Bergbau die Windetrommel für bandförmige Förderseile.
Bobinet
Bob?net, engl. T?ll, ein den gekl?ppelten T?llgrund nachahmender baumwollener Stoff [Abb. 227], bei welchem eine Fadenreihe und zwei schr?g verlaufende Fadenfolgen unter ...
Bobinoir
Bobinoir (frz., spr. -n?ahr), Vorspinnmaschine f?r Kammgarn und Seide; in der Weberei das Spulrad oder die Spulmaschine zum Aufwickeln der Kette.
Bobisation
Bobisation, s. Solmisation.
Böblingen
B?blingen, Oberamtsstadt im w?rttemb. Neckarkreis, (1900) 5303 E., Amtsgericht; Spinnereien, Tuchfabriken; 12. Mai 1525 Sieg des Georg Truchse? von Waldburg ?ber die ...
Böblinger
Böblinger, süddeutsche Steinmetzenfamilie; Stammvater Hans B., gest. 1482; von seinen Söhnen bedeutend Matthäus B., gest. 1505 zu Eßlingen, baute seit 1485 die dortige ...
Boblink
Boblink (Bobolink), s. Hordenvögel.
Bobo
Bobo, Possenreißer im span. Theater.
Bobrek
Bobrek, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, Landkr. Beuthen, (1900) 5552 E.; Eisen-, Zinkwerk.
Bobrínez
Bobr?nez, Stadt im russ. Gouv. Cherson, am Flusse B. (zum Ingul), 14.352 E.; Getreide- und Viehhandel.
Bóbrka
Bóbrka, Bezirksstadt in Galizien, (1900) 5315 E.; Kunstweberei, Getreide- und Leinenhandel.
Bobrow
Bobrow, Kreisstadt im russ. Gouv. Woronesh, am Bitjug, 3891 E.; Pferdezucht.
Bobrujsk
Bobrujsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Minsk, an der Beresina, 35.177 E.
Bobrzynski
Bobrzyński (spr. -schünski), Michał, poln. Geschichtschreiber, geb. 1849 in Krakau, Prof. in Krakau; schrieb: »Geschichte Polens« (4 Bde., 1879 u.ö.) u.a.
Boby
Boby, ein Rüttelsieb zur Getreidereinigung.
Bocardo
Bocardo, eine Schlußfigur, in der Ober- und Schlußsatz besonders verneint, der Untersatz allgemein bejaht ist.
Bocca
Bocca (ital. und portug.; Plural ital. Bocche), Mund, M?ndung, auch Meerbusen, Engpa?.
Bocca di Cattaro
Bocca di Catt?ro, Meerbusen, s. Bocche di Cattaro.
Bocca-Tigris
Bocca-Tigris (chines. Hu-m?n, d.i. Tigerpforte), 4 km breiter M?ndungsarm des Si-kiang (Kantonflusses) in China, mit Forts am Eingange; darin die Tigerinsel.
Boccaccio
Boccaccio (spr. -kátscho), Giovanni, ital. Dichter und Humanist, Sohn eines Florentiner Kaufmanns, geb. 1313 zu Paris, Freund Petrarcas, seit 1348 für die Stadt Florenz auch als ...
Boccale
Boccāle, früheres ital. Weinmaß = 0,68 (Turin) bis 1,83 l (Triest); in Rom auch Ölmaß = 2,05 l.
Bocche
Bocche (ital., spr. bokke), s. Bocca.
Bocche di Cattaro
Bocche di Catt?ro (spr. bokke) oder Bocca di Catt?ro, tief einschneidende Bucht des Adriat. Meers in Dalmatien; im Hintergrunde die Hafenstadt Cattaro.
Bocchetta
Bocchetta, La (spr. bokk?-), 780 m hoher Gebirgspa? des Ligurischen Apennin, von der Bahn Alessandria-Genua in zahlreichen Tunnels durchzogen.
Bocchus
Bocchus, K?nig von Mauretanien, verriet um 105 v.Chr. seinen Schwiegersohn Jugurtha von Numidien an die R?mer und erhielt einen Teil seines Reichs.
Boccia
Boccia (ital., spr. botscha), ital. Gesellschaftsspiel zweier Parteien mit verschiedenfarbigen Kugeln.
Bocedisation
Bocedisation, s. Solmisation.
Bochará
Bochará, asiat. Land, s. Buchara.
Bocharaklee
Bochăraklee, s. Melilotus.
Bochârî
Bochârî (Bokhârî, Buchârî), Abu Abdallah Mohammed, mohammed. Theolog, geb. 809 in Buchara, gest. 870; Verfasser der im Islam angesehensten Sammlung von religiösen ...
Bocher
Bocher, s. Bachur.
Bochnia
Bochnĭa, Bezirksstadt in Galizien, an der Raba, (1900) 10.049 E.; Steinsalzbergwerk, Gipsbrüche.
Bochold
Bochold, Bauerschaft, zu Borbeck (s.d.) geh?rig.
Bocholt
Bocholt (Bochold, Bockholt), Stadt im preu?. Reg.-Bez. M?nster, Hauptort der Standesherrschaften B. und Anholt des F?rsten Salm-Salm, an der Bocholter Aa, (1900) 21.242 E., ...
Bochum
Bochum, Stadtkreis im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 65.551 E., Land- und Amtsgericht; bedeutende Industrie in Eisen und Gußstahl, Steinkohlenbergbau (Bochumer Verein für ...
Bock
Bock, das kreuzf?rmige Gestell, worauf die deutschen Windm?hlen (daher Bockm?hlen) ruhen; im Seew. ein aus Stengen und Rahen hergestellter zweibeiniger Kran zum Heben schwerer ...
Bock [2]
Bock, polnischer, früheres Strafmittel (in den B. spannen); spanischer B., ehedem ein Torturmittel (z.B. Hand- und Fußgelenke kreuzweise zusammen eingeschraubt).
Bock [3]
Bock, Franz, Kunstschriftsteller, geb. 3. Mai 1823 zu Burtscheid, seit 1857 Seelsorger in Köln, seit 1864 Ehrenkanonikus in Aachen, gest. das. 3. Mai. 1899; verfaßte ...
Bock [4]
Bock, Karl Ernst, Anatom, geb. 21. Febr. 1809 zu Leipzig, 1839 Prof. an der Universität das., gest. 19. Febr. 1874 zu Wiesbaden; schrieb: »Handbuch der Anatomie« (4. Aufl. ...
Bockau
Bockau, Flecken in der sächs. Kreish. Zwickau, (1900) 3181 E., Hauptort des Erzgebirgischen Arzneikräuterbaues.
Bockbier
Bockbier, Bock, mit mehr Malz und weniger Hopfen als das gew?hnliche Bier eingebraut, daher s??er und alkoholreicher.
Bockbrücken
Bockbrücken, Trainbrücken oder provisorische Brücken, deren Mittelunterstützungen aus zwei- oder mehrbeinigen Böcken bestehen [Abb. 229].
Böckel
B?ckel, Otto, antisemit. Agitator, geb. 2. Juli 1859 in Frankfurt a.M., Buchdruckereibesitzer in Berlin, 1887-1903 Mitglied des Reichstags.
Bockelsohn
Bockelsohn, John, s. Johann von Leiden.
Bockenem
Bock?nem, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Hildesheim, an der Nette (zur Innerste), (1900) 2238 E., Amtsgericht.
Bockenheim
Bockenheim. 1) Ehedem Stadt, seit 1895 zu Frankfurt a.M. gehörig. – 2) Stadtteil von Saarunion.
Bockflöte
Bockflöte, Flöte, in welche die Luft nicht von der Seite, sondern von oben hineingeblasen wird.
Böckh
Böckh, Aug., Altertumsforscher, geb. 24. Nov. 1785 zu Karlsruhe, seit 1811 Prof. zu Berlin, gest. 3. Aug. 1867. Hauptwerke: Ausgabe des Pindar (1811-22), »Die Staatshaushaltung ...
Bockholt
Bockholt, Stadt, s. Bocholt.
Bockhorn
Bockhorn, Gemeinde in Oldenburg, (1900) 3386 E.
Bockkäfer
Bockkäfer (Cerambycĭdae, Capricornĭa), artenreiche (über 4000), bes. in den Tropen stark vertretene Käferfamilie von meist ansehnlichen, walzenförmigen Käfern, ...
Bocklet
Bocklet, Dorf und k?nigl. Bad im bayr. Reg.-Bez. Unterfranken, an der Fr?nk. Saale, bei Kissingen, (1900) 344 E., Stahl- und Schwefelquelle.
Böcklin
Böcklin, Arnold, Maler, geb. 16. Okt. 1827 zu Basel, in Düsseldorf unter Schirmer gebildet, 1850-57 in Rom, dann nach München, wo er für den Grafen Schack arbeitete, 1860 nach ...
Böckling
Böckling, s. Bückling.
Böcklingen
B?cklingen, Dorf im w?rttemb. Neckarkreis, unweit des Neckars, (1900) 6617 E.; Obst- und Weinbau.
Böckmann
Böckmann, Wilh., Architekt, s. Ende, Herm.
Bockmaschine
Bockmaschine, kleinere Dampfmaschine mit einem stehenden Zylinder und dar?ber in einem Gestell (Bock) gelagerter Schwungradwelle.
Bockmühlen
Bockmühlen, s. Bock.
Bockold
Bockold (Bockolt), s. Johann von Leiden.
Bocksattel
Bocksattel, Sattel aus zwei fast halbkreisf?rmigen, durch zwei Trachten verbundenen Zwieseln, deren hinterer einen Vorsprung (L?ffel) hat [Abb. 231].
Bocksbart
Bocksbart, s. Tragopogon.
Bocksbeutel
Bocksbeutel, kurzhalsige, bauchige, etwas breit gedr?ckte Glasflaschen, auf die die besten Frankenweine gezogen werden.
Bocksbeutelei
Bocksbeutelei, das Festhalten an veralteten Förmlichkeiten, Schlendrian; angeblich von den niederdeutschen Booksbüdeln (Buchbeuteln), in denen die Ratsherren früher ihre ...
Bocksdorn
Bocksdorn, Pflanzenart, s. Lycium.
Bockseife
Bockseife, s. Bergseife.
Bockshornband
Bockshornband, ein Türbeschlag, dessen Ansatz bockshornähnlich verziert ist [Abb. 232].
Bockshornklee
Bockshornklee, Bockshornsamen, s. Trigonella.
Bocksmelde
Bocksmelde, Pflanzenart, s. Chenopodium.
Bockum-Dolffs
Bockum-Dolffs, Florens Heinr. Gottfr. von, Politiker, geb. 19. Febr. 1802 in Soest, Landrat das., seit 1859 Oberregierungsrat in Koblenz, 1863-65 in Gumbinnen, 1852-85 ...
Bockum-Verberg
Bockum-Verberg, Landgemeinde im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, (1900) 6600 E.; Eisenbahnwerkstätte, Metallwaren- und Seidenindustrie.
Bockwa
Bockwa, Dorf in der s?chs. Kreish. Zwickau, im Erzgebirge, r. an der Zwickauer Mulde, (1900) 3467 E.; Mittelpunkt des Steinkohlengebietes.
Bocskay
Bocskay (spr. botschkai), Stephan, F?rst von Siebenb?rgen, geb. 1556, Haupt der ungar. Insurrektion 1604-6, erk?mpfte Religionsfreiheit f?r die ungar. Protestanten im Wiener ...
Bocskó
Bocskó, ungar. Kleingemeinde, s. Nagybocskó.
Bócza
Bócza, ungar. Kleingemeinde, s. Szentivánbócza.
Bodajk
Bodajk, Kleingemeinde in Siebenbürgen, (1900) 1982 E., Mineralquelle; Wallfahrtsort.
Bodden
Bodden, verschiedene Buchten der Ostsee: der B. im engsten Sinne, im O. Kubitzer B., im W. Prohner Wiek genannt, an der Westseite der Insel R?gen; der R?gener mit dem ...
Bode
Bode, l. Nebenflu? der Saale, entspringt als Warme B. und Kalte B. am Brocken, m?ndet, 160 km lg., bei M?nchen-Nienburg. Das Bodetal oberhalb Thale, malerisches Felsental (auch ...
Bode [2]
Bode, Joh. Elert, Astronom, geb. 19. Jan. 1747 zu Hamburg, seit 1772 Astronom der Akademie in Berlin, gest. das. 23. Nov. 1826, Begründer der »Astron. Jahrbücher« (54 Bde., ...
Bode [3]
Bode, Joh. Joachim Christoph, Buchh?ndler und ?bersetzer, geb. 16. Jan. 1730 zu Braunschweig, erst Musiker, dann in Hamburg Schriftsteller und Buchh?ndler, seit 1778 in Weimar, ...
Bode [4]
Bode, Wilh., Kunsthistoriker, geb. 10. Dez. 1845 in Calvörde, seit 1880 Direktor am Berliner Museum, seit 1890 auch Direktor der Gemäldegalerie, seit 1904 des ...
Bode-Titiussche Reihe
Bode-Titiussche Reihe, eigent?mliche Zahlenbeziehung zwischen den Abst?nden der Planeten von der Sonne. Dr?ckt man diese Abst?nde in Zehnteilen des Abstandes der Erde von der ...
Bodega
Bod?ga (span.), Keller, Weinschenke; im Schiffe der Raum unter dem Verdeck; in Seeh?fen Warenmagazin.
Bödeli
B?d?li, durch Anschwemmungen der L?tschinen gebildete Talniederung im Kanton Bern zwischen Thuner und Brienzer See, in der Interlaken liegt.
Bodelschwingh
Bodelschwingh, Karl von, preuß. Staatsmann, geb. 10. Dez. 1800 zu Haus Heyde in Westfalen, 1851-58 und 1862-66 Finanzminister, seit 1867 konservatives Mitglied des ...
Boden
Boden, die oberste, durch Verwitterung zerteilte Erdschicht. Die Lehre von B. in landw. Hinsicht heißt Bodenkunde oder Pedologie. Vgl. Nowacki (4. Aufl. 1904); über ...
Bodenbach
Bodenbach, Dorf in B?hmen, an der Elbe, bedeutender Eisenbahnknotenpunkt, gegen?ber von Tetschen, (1900) als Gemeinde 10.782 E.; bedeutende Industrie.
Bodendruck
Bodendruck, der Druck, den eine in einem Gefäß enthaltene Flüssigkeit auf den wagerechten Boden desselben ausübt; er ist nur von der Höhe der Flüssigkeitssäule (und zwar ...
Bodenfelde
Bodenfelde, Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. Hildesheim, r. an der Weser, (1900) 1472 E., Solquelle.
Bodenhausen
Bodenhausen, Kuno von, Maler, geb. 1852 zu Witzenhausen, Sch?ler Lindenschmits in M?nchen, lebt das.; bekannte Bilder: Mignon, Das M?rchen, Das Lied, Fr?hlingsglaube, ...
Bodenheim
Bodenheim, Flecken in der hess. Prov. Rheinhessen, am Rhein, (1900) 2559 E.; Weinbau.
Bodenimpfung
Bodenimpfung, s. Stickstoffsammler.
Bodenkammerschrapnell
Bodenkammerschrapnell, ein Schrapnell [Abb. 233], dessen Sprengladung [b] dicht ?ber dem Boden des Geschosses liegt und durch eine d?nne R?hre mit dem Z?nder in Verbindung steht.
Bodenklassifikation
Bodenklassifikation, s. Bonitierung.
Bodenkreditanstalten
Bodenkreditanstalten, Bodenkreditbanken, Bodenkulturrentenbanken, s. Banken.
Bodenmais
Bodenmais, Dorf. im bayr. Reg.-Bez. Niederbayern, am Rotbach (zum Regen) und Fu?e des Arber, (1900) 1954 E.; Schwefelkies-, Vitriolbergbau, Glash?tten.
Bodenmüdigkeit
Bodenm?digkeit, die Erscheinung, da? ein Acker, der fr?her bei Bestellung mit einer bestimmten Frucht (Zuckerr?be, Klee etc.) gute Ertr?gnisse lieferte, jetzt beim Anbau dieser ...
Bodenmüller
Bodenm?ller, Friedr., Maler, geb. 11. Aug. 1848 in M?nchen, lebt das. Erw?hnenswert: Episoden aus der Schlacht von Sedan (M?nchen) und W?rth; Allegorien auf Beethovens ...
Bodenreform
Bodenreform, Hauptforderung aller sozialistisch-kommunistischen Schulen, bestehend in der Abschaffung des privaten Grundbesitzes und in der Bodenverstaatlichung; vertreten durch ...
Bodenrente
Bodenrente, Grund-, Landrente, der reine Ertrag, welchen der mit Fr?chten bebaute Boden nach Abzug der Produktionskosten und der Zinsen des Betriebskapitals liefert. Die Theorie ...
Bodenrentenbanken
Bodenrentenbanken, s. Banken.
Bodensee
Bodensee, Schw?bisches Meer, frz. Lac de Constanze, der Lacus Brigant?nus (Bregenzer See) der R?mer, Landsee, 538,5 qkm, 63,5 km lg., bis 14 km br., bis 252 m tief, 395 m ?.d.M., ...
Bodenstedt
Bodenstedt, Friedr. von, Dichter und Schriftsteller, geb. 22. April 1819 zu Peine, bereiste 1844-45 den Kaukasus, die Krim und Kleinasien (»Die Völker des Kaukasus«, 2. Aufl. ...
Bodenstein
Bodenstein, Andreas, s. Karlstadt.
Bodentemperatur
Bodentemperatur, im Jahresmittel an der Erdoberfläche der Lufttemperatur fast gleich, nimmt mit der Tiefe um etwa 1° auf 30 m zu. Ihre täglichen und jährl. Schwankungen, die ...
Bodenwerder
Bodenwerder, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Hannover, auf einer Insel der Weser, (1900) 1597 E.; Wollspinnerei, Gerberei, Steinschleiferei.
Bodenwert
Bodenwert, s. Bodenrente.
Bodenzünder
Bodenzünder, ein Geschoßzünder, der in den Boden des Geschosses eingeschraubt wird [Abb. 136a bei Aufschlagzünder]; Gegensatz Kopfzünder.
Bödiker
B?diker, Tonio, preu?. Staatsmann, geb. 5. Juni 1843 in Hasel?nne in Hannover, trat 1864 in den hannov. Justizdienst, 1881 vortragender Rat im Reichsamt des Innern, 1884 ...
Bodin
Bodin (spr. bodäng), Jean, franz. Publizist, geb. zu Angers 1530, Parlamentsadvokat unter Heinrich III., gest. 1596 zu Laon; Hauptwerk: »De la république« (1576). – Vgl. ...
Bodinus
Bodīnus, Heinr., Zoolog, geb. 29. Juli 1814 zu Drewelow in Pommern, begründete 1859 den Zoologischen Garten in Köln, seit 1869 Direktor des Zoologischen Gartens in Berlin, ...
Bodio
Bod?o, Luigi, ital. National?konom und Statistiker, geb. 12. Okt. 1840 in Mailand, nacheinander Prof. in Livorno, Mailand, Venedig, seit 1872 Direktor des k?nigl. Statistischen ...
Bodley
Bodley (spr. boddl?), Sir Thomas, engl. Staatsmann und Gelehrter, geb. 2. M?rz 1544 zu Exeter, gest. 28. Jan. 1612 zu London; erweiterte die Oxforder Universit?tsbibliothek, nach ...
Bodman
Bodman, Dorf im bad. Kr. Konstanz, am ?berlinger See, (1900) 856 E., Schlo?; von der Burgruine Alt-B. (karoling. K?nigspfalz) hat der Bodensee seinen Namen.
Bodmer
Bodmer, Georg, Mechaniker, geb. 6. Dez. 1786 in Z?rich, 1816-22 bad. Artilleriehauptmann, gr?ndete 1824 in Manchester eine Maschinenfabrik, ?bernahm 1850 eine gleiche in ...
Bodmer [2]
Bodmer, Joh. Jak., Dichter und Ästhetiker, geb. 19. Juli 1698 zu Greifensee bei Zürich, 1725-75 Prof. der helvet. Geschichte das., gest. 2. Jan. 1783, bekämpfte mit Breitinger ...
Bodmerei
Bodmerei, Verbodmung, B?merei (engl. bottomry, frz. contrat ? la grosse), im Seerecht Verpf?ndung eines Schiffs oder dessen Ladung oder beider zugleich und der Fracht seitens ...
Bodmin
Bodmin, Hauptstadt der engl. Grafsch. Cornwall, (1901) 5353 E.; dabei Druidenmonumente (Hurlers).
Bodö
Bod?, Hauptstadt des norweg. Amtes Nordland, am Saltenfjord, (1900) 4827 E.; Fischerei.
Bodoni
Bodōni, Giambattista, geb. 16. Febr. 1740 zu Saluzzo, Stempelschneider und Buchdrucker zu Parma, gest. 29. Nov. 1813 zu Padua; prachtvolle Klassikerausgaben. – Vgl. Bernardi ...
Bodrizen
Bodr?zen, s. Obotriten.
Bodrog
Bodrog, Nebenfluß der Theiß in Ungarn, gebildet durch mehrere Karpathenflüsse, mündet bei Tokaj. – B., ungar. Komitat, s. Bács-Bodrog.
Bodt
Bodt, Jean de, Architekt und sächs. General, geb. 1670 zu Paris, seit 1728 in sächs. Diensten, 1741 General der Infanterie, gest. 3. Jan. 1745 in Dresden.
Bodulei
Bodulei (ital. Bodulia), die Quarnerischen Inseln.
Böe
Böe, s. Bö.
Boëdromios
Bo?drom?os, Beiname des Apollon als des Helfers im Kampfe; im Monat Boedromion (September bis Oktober) wurde ihm zu Ehren ein Fest, Boedrom?a, gefeiert.
Boehm
Boehm, Rudolf, Pharmakolog, geb. 19. Mai 1844 in Nördlingen, 1872 Prof. in Dorpat, 1881 in Marburg, 1884 in Leipzig; schrieb: »Handbuch der Intoxikationen« (1876), »Lehrbuch ...
Boehmeria
Boehmer?a Jacqu., Pflanzengattg. der Urtikazeen, B?ume und Str?ucher warmer Gegenden; viele Arten besitzen dauerhafte Bastfasern, die sich zu Gespinsten eignen, so bes. B. niv?a ...
Boele
Boele (Böhle), Landgemeinde im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 5637 E., Anstalt für kath. Militärzöglinge.
Boemel
Boemel, niederl?nd. Stadt, s. Bommel.
Boëmund
Bo?mund, s.v.w. Bohemund.
Boendale
Boendale (spr. buhn-), Jan, niederländ. Dichter, geb. um 1285, Schreiber (clerk, daher Jan de Klerk) der Schöffen zu Antwerpen, gest. 1365; verfaßte zwei Reimchroniken und zwei ...
Boerhaave
Boerhaave (spr. buhr-), Herm., Arzt, geb. 31. Dez. 1668 zu Voorhout bei Leiden, 1709 Prof. zu Leiden, gest. 23. Sept. 1738, richtete zuerst eine Klinik ein, brachte die ...
Boers
Boers (holl?nd., spr. buhrs, d.i. Bauern), s. Buren.
Boëthius
Boëthius (Boetius), Anicius Manlius Severinus, röm. Staatsmann und Philosoph, geb. wahrscheinlich 480 n.Chr., bekleidete bei dem Ostgotenkönig Theodorich die höchsten ...
Boettger
Boettger, Rud. Christian, Chemiker, geb. 28. April 1806 in Aschersleben, seit 1835 Lehrer der Physik und Chemie beim Physik. Verein in Frankfurt a. M., gest. das. 29. April 1881, ...
Boex
Boex, Justin und Henry, franz. Schriftsteller, s. Rosny.
Bofist
Bofist, St?ubling, die Arten von Lycoperdon und Bovista aus der Familie der Gasteromyzeten, rundliche Schw?mme, die sich bei der Reife am Scheitel ?ffnen und die Sporen als ...
Boforskanonen
Boforskanonen, aus dem Stahlwerk Bofors-Gullspång in Schweden stammende Rohre aus ungeschmiedetem Gußstahl; früher in Schweden eingeführt.
Bogaers
Bogaers (spr. -gahrs), Adrian, holländ. Dichter, geb. 6. Jan. 1795 im Haag, Richter in Rotterdam, gest. 11. Aug. 1870 zu Spa; verfaßte lyrische und epische Dichtungen (»De togt ...
Bogardusmühle
Bogardusm?hle, M?hle zum Feinmahlen von Mineralk?rpern mit zwei exzentrisch gelagerten Scheiben.
Bogas
Bogas, andere Schreibung f?r Boghas.
Bogasköi
Bogask?i, Dorf im t?rk.-asiat. Wilajet Angora; ber?hmte Ruinen aus der medischen Zeit.
Bogatyren
Bogatȳren, die Helden des großruss. Volksepos.
Bogatzky
Bogatzky, Karl Heinr. von, Erbauungsschriftsteller, geb. 7. Sept. 1690 zu Jankowo in Schlesien, gest. 15. Juni 1774 zu Halle, der pietistischen Schule Spencers angehörig; am ...
Bogdanówitsch
Bogdanówitsch, Ippolit Fedorowitsch, russ. Dichter, geb. 3. Jan. 1744 (23. Dez. 1743) zu Perewolotschna, gest. 18. Jan. 1802 in Kursk; schrieb das romantische Epos »Dušenka« ...
Bogdo-Chan
Bogdo-Chan (Bogdychan, d.i. heiliger oder großer Herrscher), mongol. Titel des Kaisers von China.
Bogdo-ola
Bogdo-ola (»Heiliger Berg«), Massiv und Gipfel (3-4000 m) im östl. Thian-schan (Zentralasien).
Bogen
Bogen, in der Geometrie: Teil einer krummen Linie, ist stets größer als die Sehne, d.h. der geraden Linie, welche seine beiden Endpunkte verbindet. – In der Baukunst: die ...
Bogen [2]
Bogen, Marktflecken und Bezirksort im bayr. Reg.-Bez. Niederbayern, am l. Donauufer, (1900) 1360 E., Amtsgericht; oberhalb am Bogenberg (432 m) das Dorf Bogenberg (626 E.) mit ...
Bogenbrücke
Bogenbr?cke, Eisenbr?cke mit bogenf?rmigem Tragwerk mit seitlichem Druck gegen die Widerlager.
Bogenfries
Bogenfries, die nur als Verblendung ausgef?hrte Reihe kleiner Bogen unter einem Gesims [Abb. 235].
Bogenführung
Bogenf?hrung, s. Bogenstrich.
Bogenhammerklavier
Bogenhammerklavier, eine Art Bogenklavier.
Bogenhausen
Bogenhausen, ehemal. Dorf, jetzt zu München gehörig.
Bogeninstrumente
Bogeninstrumente oder Streichinstrumente (Violinen, Violon, Violoncells und Kontrab?sse), mit Darmsaiten bezogene und mit einem Resonanzboden versehene Instrumente, deren Ton ...
Bogenklavier
Bogenklavier, Geigenklavier, Klaviergambe, Gambenwerk, Klavierinstrument mit Darmsaiten, die durch einen Mechanismus gestrichen wurden.
Bogenlampe
Bogenlampe, elektr. Lampe mit Bogenlicht (s.d.).
Bogenlicht
Bogenlicht, elektr. Licht, bei dem als Lichtquelle der elektr. Bogen (s. Davyscher Bogen nebst Textfigur) dient.
Bogenschützen
Bogenschützen, Krieger, deren Hauptwaffen Bogen und Pfeil waren, verschwanden mit Einführung des Feuergewehrs allmählich; berühmt die altorient. sowie im Mittelalter die engl. ...
Bogenstrich
Bogenstrich oder Bogenf?hrung, die Art und Weise, wie der Bogen ?ber die Saiten zu f?hren ist. Es gibt einen Hinaufstrich () und Herunterstrich (). Die beiden Hauptstricharten ...
Bögh
Bögh, Erik, dän. Schriftsteller, geb. 17. Jan. 1822 zu Kopenhagen, Publizist das., gest. 17. Aug. 1899; schrieb Theaterstücke, witzige Gedichte (»Erindringer fra mine unge ...
Boghas
Boghas (Boghaz, Bogas, t?rk.), Meerenge, oft in t?rk. Ortsnamen.
Bogheadkohle
Bogheadkohle (spr. b?gghedd-), Bituminit, eigent?mliche dickschieferige, leicht entz?ndbare Kohle (Schottland, B?hmen), liefert vortreffliches Leuchtgas.
Bogislaw
Bogislaw (Boleslaw), Herz?ge von Pommern. B. I. (1136-87) mu?te den D?nenk?nig als Oberlehnsherrn anerkennen; B. X. (1474-1523) erbte Hinter- und Vorpommern, erreichte 1493 die ...
Bogišic
Bogi?i? (spr. -schitsch), Balthasar, slaw. Jurist, geb. 1840 in Ragusa vecchia, Prof. in Odessa, 1893-99 Justizminister in Montenegro, Verfasser des B?rgerlichen Gesetzbuchs ...
Bognár
Bogn?r, Friederike, Schauspielerin, geb. 16. Febr. 1840 zu Gotha, 1858-72 am Burgtheater in Wien, seit 1885 am deutschen Landestheater in Prag.
Bogner
Bogner, s.v.w. Bogenschütze.
Bognor
Bognor, Hafenstadt und Badeort in der engl. Grafsch. Sussex, am Kanal, (1901) 6180 E.
Bogo
Bogo, hamit. Hirtenvolk (8000 Köpfe) im Gebirgsland im N. von Abessinien; Hauptort Kerén.
Bogodúchow
Bogod?chow, Kreisstadt im russ. Gouv. Charkow, am Merl (durch Worskla zum Dnjepr), 19.238 E.
Bogoljepow
Bogoljepow, Nikolaj Pawlowitsch, russ. Staatsmann, geb. 9. Dez. 1846 in Serpuchow, 1898 Unterrichtsminister, starb an den Folgen eines Attentats 15. März 1901 in Petersburg.
Bogoljúbow
Bogolj?bow, Alexis, russ. Marinemaler, geb. 26. M?rz 1824, seit 1870 in Paris, gest. das. 7. Nov. 1896; Seeschlachten aus der Zeit Peters d. Gr.
Bogomilen
Bogom?len (Bogumilen), Babunen, den Manich?ern ?hnliche, auf der Balkanhalbinsel im 10. Jahrh. entstandene Sekte, genannt nach ihrem Reformator Bogomil (um 950), bes. in ...
Bogoras
Bogoras, Wladimir Germanowitsch, russ. Ethnograph, geb. 1864 in Taganrog, brachte 1889-99 als Verbannter unter den Tschuktschen zu, erforschte deren Sprache und Volkstum, schrieb ...
Bogoródsk
Bogor?dsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Moskau, 11.210 E.
Bogoslówsk
Bogoslówsk, Ort im Kr. Werchoturje des russ. Gouv. Perm, an der Turja; Hüttenwerke.
Bogotá
Bogot?, fr?her Santa F? de B., Hauptstadt der s?damerik. Republik Kolumbien, insbes. des Dep. Cundinamarca, 2610 m ?.d.M., auf der Hochebene von B., am Rio San Francisco (zum ...
Bogumilen
Bogum?len, s. Bogomilen.
Boguslaw
Boguslaw, Flecken im russ. Gouv. Kiew, 8923 E.
Boguslawski
Boguslawski, Adalbert, poln. Dramatiker und Schauspieler, geb. 4. Nov. 1760 zu Glinno, gest. 23. Juli 1829 zu Warschau, Begr?nder der poln. Nationalb?hne.
Boguslawski [2]
Boguslawski, Albert von, Militärschriftsteller, geb. 24. Dez. 1834 in Berlin, nahm an den Feldzügen von 1864, 1866, 1870-71 teil, seit 1891 Generalleutnant a.D., gest. 7. Sept. ...
Bogutschár
Bogutschár, Kreisstadt im russ. Gouv. Woronesh, am Fluß B. (zum Don), 6853 E.
Bogutschütz
Bogutschütz, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, mit der Kolonie Zawodzie (1900) 14.537 E.; Zinkhütten.
Bohain
Bohain (spr. b??ng), Stadt im franz. Dep. Aisne, (1901) 6839 E.; Webereien, F?rbereien.
Bohême
Boh?me (frz., spr. b??hm), B?hmen und der B?hme; auch Zigeuner; Bezeichnung der abenteuerlichen Studenten, Literaten und K?nstler des Pariser Quartier latin.
Bohemia
Bohemĭa, lat. Name für Böhmen.
Bohemund
Bohemund, Fürsten von Antiochia. – B. I., ältester Sohn des Normannenherzogs Robert Guiscard von Apulien, geb. um 1065, nahm 1096 an dem 1. Kreuzzug nach Palästina teil und ...
Böhl von Faber
B?hl von Faber, Cecilia, s. Caballero (Fernan).
Böhlau
Böhlau, Helene, Schriftstellerin, geb. 22. Nov. 1859 in Weimar, in Konstantinopel mit Omar al-Raschid Bey vermählt, lebt in München; schrieb Novellen und Romane ...
Böhle
B?hle, Gemeinde in Westfalen, s. Boele.
Bohlsen
Bohlsen, Dorf. im preu?. Reg.-Bez. L?neburg, (1900) 272 E.; Begr?bnisst?tte aus der Bronzezeit.
Böhm
Böhm, früher in Schlesien s.v.w. Kaisergroschen, dasselbe wie Silbergroschen = 1/30 Taler.
Böhm von Bawerk
Böhm von Bawerk, Eugen, österr. Staatsmann, geb. 12. Febr. 1851 zu Brünn, 1889 Sektionschef im Finanzministerium, 1895, 1897-98 und 1900-4 Finanzminister, seitdem Prof. in ...
Böhm [2]
Böhm, Joseph Edgar, Bildhauer, geb. 4. Juli 1834 zu Wien, seit 1862 in London, Prof. an der Akademie das., gest. 12. Dez. 1890; bes. Porträtstatuen.
Böhm-Bawerk
Böhm-Bawerk, Nationalökonom, s. Böhm von Bawerk.
Böhme
Böhme oder Böhm, Jak., genannt Philosŏphus Teutonĭcus, Theosoph und Mystiker, geb. 1575 zu Altseidenberg bei Görlitz, Schuhmachermeister in Görlitz, gest. 27. Nov. 1624. – ...
Böhmen
Böhmen (lat. Boihaemum, d.i. Heimat der Bojer, neulat. Bohemĭa), früher ein selbständiges Königreich, jetzt zum zisleithanischen Teil der Österr.-Ungar. Monarchie gehöriges ...
Böhmer
Böhmer, Eduard, roman. Philolog, geb. 24. Mai 1827 in Stettin, 1866 Prof. in Halle, 1872-79 in Straßburg, begründete 1871 die »Roman. Studien« etc.
Böhmer [2]
Böhmer, Joh. Friedr., Geschichtsforscher, geb. 22 April 1795 zu Frankfurt a.M., seit 1830 erster Stadtbibliothekar das., gest. 22 Okt. 1863; veröffentlichte Urkundenwerke zur ...
Böhmert
Böhmert, Viktor, Nationalökonom, geb. 23. Aug. 1829 zu Quesitz bei Leipzig, 1866 Prof. in Zürich, 1875-95 in Dresden und Direktor des königl. sächs. Statist. Bureaus das.; ...
Böhmerwald
B?hmerwald oder B?hmisch-Bayrisches Waldgebirge, auf der Grenze zwischen Bayern (Donau-) und B?hmen (Elbgebiet), vom Fichtelgebirge nach SO. bis zur Donau ziehend [Karte: Bayern, ...
Böhmisch-Aicha
B?hmisch-Aicha, Stadt in B?hmen, am Jeschkenbach, (1900) 2715 E., Schlo?; Wollwarenindustrie; deutsche Sprachinsel in tschech. Gebiet.
Böhmisch-Brod
B?hmisch-Brod, Stadt in B?hmen, (1901) 4234 E.; durch die Niederlage der Taboriten hier (30. Mai 1434) wurde der Hussitenkrieg beendigt.
Böhmisch-Kamnitz
B?hmisch-Kamnitz, Stadt in B?hmen, an der Kamnitz, (1900) als Gemeinde 4858 E., f?rstl. Kinskysches Schlo?; Glasindustrie, Glaswarenhandel.
Böhmisch-Leipa
Böhmisch-Leipa, Bezirksstadt in Böhmen, am Polenzfluß, (1900) 10.674 E., Augustinerkloster; Industrie.
Böhmisch-Sächsisches Sandsteingebirge
Böhmisch-Sächsisches Sandsteingebirge, s.v.w. Elbsandsteingebirge.
Böhmisch-Skalitz
B?hmisch-Skalitz, Stadt in B?hmen, an der Aupa, (1900) 2805 E.; hier 28. Juni 1866 Sieg der Preu?en unter Steinmetz ?ber Erzherzog Leopold.
Böhmisch-Trübau
B?hmisch-Tr?bau, Stadt in B?hmen, an der Tr?bau, (1900) 6040 E.; Leinenindustrie, Flachsbau, Garnhandel; dabei Wallfahrtsort und Bad Hory.
Böhmische Brüder
Böhmische Brüder oder Mährische Brüder, religiöse Gemeinschaft in Böhmen zur Erneuerung des Urchristentums, hervorgegangen aus den Hussiten; erster Begründer Peter ...
Böhmische Deïsten
Böhmische Deïsten, s. Abrahamiten.
Böhmische Dörfer
B?hmische D?rfer, s.v.w. unbekannte, unverst?ndliche Dinge, weil die tschech. Namen der D?rfer in B?hmen den Deutschen fremd klingen.
Böhmische Kämme
Böhmische Kämme, der südl. Zug des Riesengebirges, durch Mummeltal, Elbgrund und das Weißwasser vom Hauptkamm getrennt, im Kesselsberg 1371, im Brunnberg 1555 m hoch. – ...
Böhmische Schweiz
B?hmische Schweiz, Teil des Elbsandsteingebirges am r. Ufer der Elbe, die Fortsetzung der S?chsischen Schweiz nach B?hmen hinein. Mittelpunkt Dittersbach.
Böhmische Sprache und Literatur
B?hmische Sprache und Literatur, s. Tschechische Sprache und Tschechische Literatur.
Böhmische Steine
B?hmische Steine, teils Glasfl?sse, welche in den b?hm. Glasschleifereien nach Art der Edelsteine gef?rbt und geschliffen werden, teils zu den Halbedelsteinen gez?hlte b?hm. ...
Böhmischer Mägdekrieg
B?hmischer M?gdekrieg, nach der Volkssage ein Krieg, den nach dem Tode der K?nigin Libussa deren Freundin Wlasta (um 740) gegen die M?nner begann, um aus B?hmen ein ...
Böhmisches Mittelgebirge
B?hmisches Mittelgebirge, Basaltgebirge im n?rdl. B?hmen, links und rechts von der Elbe; im Mileschauer oder Donnersberg 835 m; viele Heilquellen (Teplitz, Bilin), ...
Bohne
Bohne, Hülsenfrucht zweier verschiedener Pflanzengattungen: 1) die Acker-, Puff-, Pferde-, Sau- oder Vieh-B. (Vicĭa Faba L.), aus dem Orient, die kleine Varietät als ...
Bohne [2]
Bohne, Kennung, Kunde, Marke, Kern, muldenf?rmige Vertiefung auf den Kaufl?chen der Schneidez?hne des Pferdes, woraus das Alter eines Pferdes bis zum achten Jahre zu erkennen ...
Bohnen
Bohnen, das Gl?nzendmachen der Parkettfu?b?den; diese werden mit Bohnwachs (Mischung von 100 Teilen geschmolzenem Wachs und 40-70 Teilen Terpentin) oder Wachsseife (Abkochung ...
Bohnenbaum
Bohnenbaum, s. Cytisus.
Bohnenberger
Bohnenberger, Joh. Gottlieb Friedr. von, Astronom und Mathematiker, geb. 5. Juni 1765 zu Simmozheim in W?rttemberg, seit 1798 Prof. in T?bingen, gest. 19. April 1831 das.; erfand ...
Bohnenkönigsfest
Bohnenk?nigsfest, Familienfest am Dreik?nigstage, aus Frankreich und den Niederlanden auch nach Deutschland ?bertragen; wer die in einen Kuchen gebackene Bohne findet, ist ...
Bohnenkraut
Bohnenkraut, s. Satureja.
Bohnerz
Bohnerz, erbsen- bis nußgroße, konzentrisch schalige, durch eisenschüssigen Ton oder Quarzsand verkittete Brauneisensteinkugeln; im Weißen Jura.
Böhnhase
Böhnhase, s.v.w. Bönhase.
Bohnstedt
Bohnstedt, Ludw., Architekt, geb. 27. Okt. 1822 zu Petersburg, Prof. der kaiserl. Akademie der Künste das., seit 1863 in Gotha, gest. das. 3. Jan. 1885; gewann 1872 für seinen ...
Bohnwachs
Bohnwachs, s. Bohnen.
Bohol
Bohol, eine der Philippinen, 3250 qkm, mit Siquijor 4124 qkm, (1903) 243.148 E.
Bohorodczany
Bohorodczany (Bohorczany, spr. -tsch?ni), Stadt in Galizien, an der Bystrzyca (zum Dnjestr), (1900) 4707 E. Dabei B. Stare (Alt-B.), Dorf mit 4024 E.
Bohrbrunnen
Bohrbrunnen, s. Artesischer Brunnen.
Bohrdt
Bohrdt, Hans, Marinemaler, geb. 11. Febr. 1857 in Berlin; Hauptbilder: Kurbrandenburgs erste Seeschlacht (1893), Eröffnung des Kaiser-Wilhelm-Kanals (1895, Berlin), Ein Hamburger ...
Bohrer
Bohrer, Werkzeug zum Bohren (Herstellen zylindrischer L?cher), ein stabf?rmiger K?rper, der durch Drehung und gleichzeitige axiale Vorw?rtsschiebung seiner mit Schneiden ...
Bohrfliege
Bohrfliege (Tryp?ta), Gattg. von Fliegen, die ihre Eier in Bl?ten legen, und deren Larven von den Samen und Fr?chten leben. Hierher Kirschfliege (T. cer?si L.), Larve in ...
Böhringer
Böhringer, Georg Friedrich, reform. Theolog, geb. 28. Dez. 1812 zu Maulbronn, mußte 1833 als Führer der dortigen Burschenschaft in die Schweiz flüchten, 1842 Pfarrer in ...
Bohrkäfer
Bohrk?fer, s. Holzfresser.
Bohrlöcher
Bohrl?cher (in der Erde), s. Tiefbohrungen.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.035 c;