Слова на букву bain-bouc (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву bain-bouc (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Bopp
Bopp, Franz, Sprachforscher, geb. 14. Sept. 1791 zu Mainz, seit 1821 Prof. der orient. Sprachen zu Berlin, gest. das. 23. Okt. 1867; Begründer der vergleichenden ...
Boppard
Boppard, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, l. am Rhein, (1900) 5806 E., Amtsgericht, kath. Lehrerseminar, evang. Besserungsanstalt, Wasserheilanstalt; Obst-, Weinbau.
Bor
Bor (chem. Zeichen B), nichtmetallisches Element, Atomgewicht 10,86, findet sich in der Natur nur in Verbindung mit Sauerstoff in Form von Bors?ure und borsauren Salzen; beim ...
Bora
Bora (ital.), der heftige, kalte Nordostwind, der im Winter h?ufig von den kroat. und illyr. Gebirgen her auf das Litorale und die istrischen K?sten herabst?rzt.
Bora [2]
Bora, Katharina von, Gattin Martin Luthers, geb. 29. Jan. 1499 zu Lippendorf bei Borna, Nonne im Zisterzienserkloster Nimbschen bei Grimma, aus dem sie mit Hilfe des Torgauers ...
Borabora
Borab?ra (Bolabola), eine der Gesellschaftsinseln in Polynesien, 24 qkm, (1897) 1260 E.
Boragineen
Boragin?en oder Asperifoliazeen, Pflanzenfamilie der Tubifloren, ?ber die ganze Erde verbreitet.
Borago
Bor?go L., Pflanzengattg. der Boragineen. Die Bl?tter von B. officin?lis L. (Boretsch, Gurkenkraut [Abb. 247]), mit gro?en, sch?n hellblauen Bl?ten, dienen als Salat oder ...
Borås
Bor?s (spr. b?rohs), Stadt im schwed. L?n Elfsborg, am Wiskan, (1903) 17.145 E.; Textilindustrie.
Borássus
Bor?ssus L., Palmengattg. mit einer Art, B. flabelliformis L. (Palmyra-, Wein- oder Toddypalme, auch Lontar), die Hauptnutzpalme Ostindiens mit f?cherf?rmigen Bl?ttern (daher ...
Borate
Borāte, die Salze der Borsäure.
Borax
Borax, Boraxglas, s. Bor.
Boraxkalk
Boraxkalk, s. Borokalzit.
Boraxperle
Boraxperle, Boraxsäure (Borsäure), s. Bor.
Boraxweinstein
Boraxweinstein (Tart?rus borax?tus), durch Verdampfen einer L?sung von 2 Teilen Borax und 5 Teilen Weinstein in 15 Teilen Wasser bereitetes offizinelles Pr?parat, dient als ...
Borazit
Boraz?t, regul?r (tetraedrisch-hemiedrisch) kristallisierendes Mineral, borsaure Magnesia und Chlormagnesium, in Gips und Anhydrit bei L?neburg und Segeberg, auch in den ...
Borbeck
Borbeck, Landgemeinde im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, an der Emscher, (1900) 47.217 E., Amtsgericht; Steinkohlenbergbau, Eisenhütte »Phönix«, Zinkhütten, Maschinenfabrik.
Borby
Borby, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, am Eckernförder Meerbusen, (1900) 1716 E., Lehrerseminar; Seebad (Marie-Luisen-Bad), Maschinenfabrik.
Borchardtpistole
Borchardtpistole, Selbstladepistole (s. Selbstlader) mit Magazin hinter dem Abzugsb?gel und Gewehranschlagbrett nebst Futteral.
Borchgrevink
Borchgrevink, Carsten, Südpolfahrer, geb. 1. Dez. 1864 in Kristiania, erforschte seit 1888 Australien, 1898-1900 (Süd-)Viktorialand (bis 78° 50' s.B.) und 1902 Westindien; lebt ...
Borchhorst
Borchhorst, preu?. Dorf, s. Borghorst.
Borda
Borda (arab.), s.v.w. Burda (s.d.).
Borda [2]
Borda, Jean Charles, franz. Mathematiker, Astronom und Nautiker, geb. 4. Mai 1733 zu Dax (Dep. Landes), Divisionschef im Marineministerium, gest. 20. Febr. 1799 zu Paris; ...
Börde
Börde, in Niederdeutschland fruchtbarer, ebener Landstrich, z.B. Magdeburger, Soester, Warburger B.
Bordeaux
Bordeaux (spr. -doh), Farbstoff, s. Biebricher Scharlach.
Bordeaux [2]
Bordeaux (spr. -doh), Hauptstadt des franz. Dep. Gironde, drittgrößter franz. Seehandelsplatz, an der Garonne (487 m lange Brücke nach der Vorstadt La Bastide), (1901) 256.638 ...
Bordeaux [3]
Bordeaux (spr. -doh), Herzog von, s. Chambord.
Bordeauxbrühe
Bordeauxbr?he (spr. -doh-), Bordelaiser Br?he, Kupfer(vitriol)-Kalk-Br?he, Mischung von Kalkmilch und Kupfervitrioll?sung, bestes Mittel gegen verschiedene Pflanzenkrankheiten, ...
Bordeauxweine
Bordeauxweine (spr. -doh-), alle franz. Weine, die bei Bordeaux und in dem Dep. Gironde wachsen, meist rote, ausgezeichnet durch Geist und Gerbsäuregehalt: Medoc, Lafitte, ...
Bordelais
Bordelais (spr. -d'l?h), die Landschaft um Bordeaux.
Bordelaise
Bordelaise (spr. d'l?hs'), Weinma? in Bordeaux, s. Barrique.
Bordelaiser Brühe
Bordelaiser Brühe (spr. -d' lähser), s. Bordeauxbrühe.
Bordell
Bordell, öffentliches Haus, in dem Prostituierte gehalten werden; nach dem Reichsstrafgesetzbuch (§§ 180, 181) verboten, in einzelnen Städten geduldet.
Bördeln
Bördeln, Aufbiegen eines Randes an krummlinig begrenzten Blechstücken, geschieht mittels Bördeleisens oder Bördelmaschine oder Siekenmaschine.
Borden
Borden, s. Borten.
Bordentown
Bordentown (spr. -taun), Stadt im nordamerik. Staate Neujersey, am Delaware, (1900) 4110 E.
Bordereau
Bordereau (frz., spr. bord'roh), Verzeichnis, z.B. der M?nzsorten, Wechsel etc., aus denen eine eingelieferte Summe besteht; Schlu?zettel des Maklers; Ladeschein.
Bordesholm
Bordesholm, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, Landkr. Kiel, am Bordesholmer See, (1900) 540 E., Amtsgericht, Landratsamt, alte Augustiner Klosterkirche.
Bordiamanten
Bordiamanten, s. Bor.
Bordierung
Bordierung, s. Bordüre.
Bordighera
Bordighēra, Küstenstadt in der ital. Prov. Porto Maurizio (Ligurien), an der Riviera di Ponente, (1901) 4673 E.; Winterkurort. – Vgl. Christeller (1893).
Bordinge
Bordinge, Art Leichterfahrzeuge.
Bordone
Bord?ne, Paris, venet. Maler, geb. um 1500 zu Treviso, gest. 1571 zu Venedig, Sch?ler Tizians. Hauptbilder: Ein Fischer ?berreicht dem Dogen den Ring des heil. Markus (Venedig), ...
Bordoni
Bord?ni, Faustina, S?ngerin, s. Hasse, Joh. Adolf.
Bordun
Bordun, s. Bourdon.
Bordüre
Bord?re (frz.), Bordierung, Einfassung, Besatz, Borte.
Bore
Bore (engl., spr. bohr), s. Sprungwelle.
Boreaden
Bore?den, die windschnellen S?hne des Boreas, Kalais und Zetes, Teilnehmer am Argonautenzug.
Boreal
Boreāl (lat.), nördlich, nordisch.
Boreas
Bor?as (grch.), der ?ber die thrazischen Gebirge nach Hellas wehende Nordwind; in der Mythologie Sohn des Astraios und der Eos, wohnt in einer H?hle des H?mus, wohin er die ...
Borek
Borek, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Posen, (1900) 1986 E.
Boren
Boren, schwed. See in ?sterg?tland, 28 qkm, durch den Motalastr?m (G?takanal) mit dem Wettersee verbunden.
Boretsch
Boretsch, s. Borago [Abb. 247].
Borg
Borg (Barg), verschnittenes männliches Schwein.
Borgå
Borg? (spr. -go), finn. Porvoo, Seestadt im finn. L?n Nyland, an der M?ndung des Flusses B. in eine Bucht des Finn. Meerbusens, 4681 E.
Borgentreich
Borgentreich, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Minden, in der Warburger B?rde, an der Beber, (1900) 1644 E., Amtsgericht.
Borgerhout
Borgerhout (spr. -haut), östl. Vorstadt Antwerpens, (1904) 43.391 E.
Borggreve
Borggreve, Bernard, Forstmann, geb. 6. Juli 1836 zu Magdeburg, 1879 Direktor der Forstakademie zu Münden, seit 1891 Oberforstmeister in Wiesbaden; schrieb: ...
Borghese
Borghēse, Villa, vor der Porta del Popolo in Rom, von Scipione Caffarelli Borghese im 17. Jahrh. erbaut, mit prächtigen Gartenanlagen (Goethedenkmal 1904), berühmt durch ihre ...
Borghese [2]
Borgh?se, Camillo Filippo Lodovico, F?rst von Sulmona und Rossano, aus der ber?hmten r?m. Familie, die durch Camillo B., der 1605 als Paul V. den p?pstl. Stuhl bestieg, zu ...
Borghesi
Borghēsi, Batolommeo, Graf, ital. Altertumsforscher, geb. 11. Juli 1781 zu Savignano bei Rimini, gest. 16. April 1860 zu San Marino, bes. um die röm. Epigraphik verdient. ...
Borgholm
Borgholm, Badeort an der Westküste der schwed. Insel Öland, (1900) 926 E.; Ruine des alten Schlosses B.
Borgholzhausen
Borgholzhausen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Minden, am Teutoburger Wald, (1900) 1319 E.; dabei Burgruine Ravensberg, Stammschlo? der ehemal. Grafen von Ravensberg (1346 ...
Borghorst
Borghorst (Borchhorst), Dorf im preu?. Reg.-Bez. M?nster, an der Vechta, (1900) 7064 E.; Baumwollindustrie.
Borgia
Borgia (spr. bordscha), span., nach Italien übergesiedeltes Adelsgeschlecht. Alfonso B. ward 1455 als Calixtus III., sein Neffe Rodrigo B. 1492 als Alexander VI. (s.d.) Papst. ...
Borgis
Borgis, Schriftgattg., s.v.w. Bourgeois.
Borgo
Borgo (ital., d.i. Burg, Burgflecken), Name vieler Orte Italiens und S?dtirols. B. di Val Sug?na (deutsch Worchen), Marktflecken und Bezirksort in S?dtirol, an der Brenta und ...
Borgo San Dalmazzo
Borgo San Dalmazzo, Dorf in der ital. Prov. Cuneo, (1901) 4423 E.; Kupfer- und Eisenh?mmer.
Borgo San Donnino
Borgo San Donn?no, Stadt in der ital. Prov. Parma, (1901) 12.079 E.
Borgo San Sepolcro
Borgo San Sepolcro, ital. Stadt, s.v.w. San Sepolcro.
Borgognone
Borgognone (spr. -gonjohne), eigentlich Ambrogio da Fossano, Maler der ?ltern Mail?ndischen Schule, geb. um 1455, gest. um 1523. Hauptwerke: Thronende Madonna (Berlin), ...
Borgomanero
Borgoman?ro, Stadt in der ital. Prov. Novara, (1901) 9790 E.
Borgóprund
Borg?prund, Kleingemeinde im siebenb?rg. Komitat Bistritz-N?szod, an der Bistritz, (1900) 2540 E. Der Borg?pa? (1207 m) f?hrt nach Kimpolung in der Bukowina.
Borgotaro
Borgot?ro, Stadt in der ital. Prov. Parma, am Taro, (1901) 8875 E.
Borgsee
Borgsee, s.v.w. Herthasee.
Borgu
Borgu oder Burgu, afrik. Landschaft, s.v.w. Borku und Borugung.
Borinage
Borinage (spr. -ahsch'), Landstrich in der belg. Prov. Hennegau, s?dl. von der Haine; Kohlenbau.
Boris
Boris, erster christl. F?rst von Bulgarien, regierte 852-890, starb 907 im Kloster; heilig gesprochen.
Borís Godunów
Borís Godunów, russ. Zar, s. Godunow.
Boris [2]
Boris und Gljeb, zwei S?hne Wladimirs I. des Heiligen von Kiew, 1015 von ihrem Bruder Swjatopolk ermordet, von der russ. Kirche heilig gesprochen.
Borislaw
Borislaw, russ. Stadt, s. Berislaw.
Borissogljébsk
Borissogljébsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Tambow, an der Worona (zum Choper), 24.271 E.
Boríssow
Bor?ssow, Kreisstadt im russ. Gouv. Minsk, l. an der Beresina, 14.931 E.; oberhalb die D?rfer Studjanka und Weselowo, wo Nov. 1812 der ?bergang der franz. Armee ?ber die ...
Borissowka
Borissowka, Flecken im russ. Gouv. Kursk, 16.460 E.
Borja
Borja, Stadt in der span. Prov. Saragossa, (1897) 5750 E.
Börjeson
B?rjeson, John, schwed. Bildhauer, geb. 30. Dez. 1835 in Halland, seit 1886 Prof. an der Stockholmer Akademie; Hauptwerke: Der Kegelspieler, Seejungfern, J?ngling mit der ...
Borjookes
Borjookes, Glasperlen, in Abessinien als Scheidemünze dienend.
Bork
Bork (Bark), kastriertes männliches Schwein.
Bork [2]
Bork, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Münster, an der Lippe, (1900) 2654 E.; Holzschleifereien, Ziegeleien.
Borken
Borken. 1) B. in Hessen, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Cassel, (1900) 1266 E., Amtsgericht. – 2) B. in Westfalen, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Münster, an der Borkener Aa, 4492 ...
Borkenflechte
Borkenflechte, s. Schmutzflechte. B. der Haustiere, s. Glatzflechte.
Borkenkäfer
Borkenkäfer (Bostrychĭdae, Scolytĭdae, Xylophăga), Familie tetramerer Käferchen, walzenförmig, braun oder schwarz; Fühler kurz, geknickt, mit Endknopf, meist an oder in ...
Borkentier
Borkentier, s. Seekühe.
Borki
Borki, Dorf im russ. Gouv. Charkow, 1500. E.; bekannt durch die Entgleisung des kaiserl. Eisenbahnzugs 29. Okt. 1888 (Ged?chtniskirche).
Borku
Borku (Borgu), Oasengruppe und Handelszentrum der Sahara, zwischen Fessan und Wadai, 16.000 qkm, 10-12.000 E. (Berbern). – B., auch s.v.w. Borugung.
Borkum
Borkum, die westlichste der ostfries. Nordsee-Inseln, zum preuß. Reg.-Bez. Aurich gehörig, 30 qkm groß, vor der Mündung der Ems, Kleinbahn vom Landungsplatze zum Dorf B. ...
Borlint
Borlint, engl. Scharpie (Lint), in ges?ttigte Bors?urel?sung getaucht und getrocknet, Verbandstoff.
Bormann
Bormann, Edwin, Dichter und Schriftsteller, geb. 14. April 1851 in Leipzig, verfaßte flotte Lieder und humorvolle Dichtungen, bes. Humoresken in Leipziger Mundart. Als Verfechter ...
Bormio
Bormĭo, deutsch Worms, Stadt in der ital. Prov. Sondrio, an der Adda, 1255 m. ü.d.M., an der Straße über das Stilfser Joch, (1901) 1814 E.; in der Nähe das Neue und Alte Bad ...
Born
Born, Bertran(d) de, s. Bertrand de Born.
Borna
Borna. 1) Amtsstadt in der sächs. Kreish. Leipzig, an der Wyhra (zur Pleiße), (1900) 8423 E., Garnison, Amtsgericht, Schullehrerseminar; Braunkohlenwerke. – 2) B. bei ...
Bornaische Pferdekrankheit
Bornaische Pferdekrankheit, schwere Gehirnkrankheit der Pferde, beginnend mit Erscheinungen eines Magen- und Darmkatarrhs, denen Gehirnst?rungen folgen, f?hrt nach 2-3 Wochen bei ...
Börne
Börne, Ludw., früher Löb Baruch, Schriftsteller, geb. 6. Mai 1786 zu Frankfurt a.M., jüd. Abkunft, erst Polizeiaktuar das., widmete sich dann der Schriftstellerei, trat 1817 ...
Borne
Borne, Max von dem, Fischzüchter, geb. 20. Dez. 1826 zu Berneuchen (Neumark), gest. das. 14. Juni 1894; veröffentlichte: »Taschenbuch der Angelfischerei« (3. Aufl. 1892), ...
Börnecke
Börnecke, Preußisch-, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, (1900) 3302 E.; Zement-, Zichorienfabrik.
Borneil
Borneil (spr. born?j), Giraud de, Troubadour, aus Excideuil in Limousin, um 1190; der bedeutendste provenzal. Minnedichter; etwa 80 Lieder erhalten.
Bornemann
Bornemann, Wilh., Dichter, geb. 2. Febr. 1766 zu Gardelegen, Generallotteriedirektor zu Berlin, gest. 23. Mai 1851, durch seine »Plattdeutschen Gedichte« (8. Aufl. 1891) ...
Bornhak
Bornhak, Konrad, Staatsrechtslehrer, geb. 21. März 1861 in Nordhausen, seit 1898 Prof. in Berlin; schrieb: »Geschichte des preuß. Verwaltungsrechts« (3 Bde., 1884-86), ...
Bornheim
Bornheim, ehemal. Dorf, jetzt zu Frankfurt a.M. geh?rig. Auf der Bornheimer Heide 18. Sept. 1848 Ermordung der Parlamentsmitglieder F?rst Felix Lichnowski und Generalmajor von ...
Bornheim-Brenig
Bornheim-Brenig, Dorf im preu?. Reg.-Bez. K?ln, an der Bille, (1900) 3046 E.; Luftkurort.
Bornholm
Bornholm, Ostsee-Insel und dän. Amt (Stift Seeland), 582,4 qkm, (1901) 40.889 E.; Hauptort Rönne.
Börnhöved
B?rnh?ved (Bornh?ft), Dorf im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, (1900) 877 E.; 22. Juli 1227 Sieg Adolfs IV. von Holstein ?ber Waldemar II. von D?nemark und Otto von Lauenburg, 24. ...
Borniert
Borniert (frz.), begrenzt, beschränkt (am Geist).
Bornit
Born?t, s. Buntkupfererz.
Bornos
Bornos, Stadt in der span. Prov. C?diz, am Guadalete, (1897) 5067 E.; B?der.
Bornstedt
Bornstedt, Dorf bei Potsdam, (1900) 1272 E., Krongut, Kinderheim; Exerzierplatz Bornstedter Feld.
Bornu
Bornu, ehemal. mohammed. Negerreich im mittlern Sudan, im W. und S. des Tsadsees; in brit., deutschem und franz. Kolonialgebiet; produktenreich, fr?her ein Teil des Reiches ...
Borny
Borny, Dorf in Lothringen, östlich von Metz, (1900) 1754 E.; nach ihm benennen die Franzosen die Schlacht von Colombey-Nouilly, 14. Aug. 1870.
Boro-Budor
Boro-Budor, Ruinenort in der Residentsch. Kedu auf Java, mit riesigem Buddhatempel.
Borodín
Borod?n, Alexander Porfirjewitsch, russ. Komponist, geb. 12. Nov. 1834 zu Petersburg, gest. 27. Febr. 1887 das., ein Hauptvertreter der jungruss. Schule; Sinfonie in Es-dur.
Borodinó
Borodin?, Dorf zwischen Moskau und Smolensk; hier 7. Sept. 1812 Schlacht zwischen Kutusow und Napoleon I., gew?hnlich Schlacht an der Moskwa genannt.
Boroglyzerin
Boroglyzer?n, kr?ftiges Antiseptikum und Konservierungsmittel, entsteht durch Eintragen von Bors?ure in erhitztes Glyzerin. Mit Lanolin und Paraffinsalbe gibt es das ...
Borokalzit
Borokalz?t, Boraxkalk, wasserhaltiges, borsaures Kalzium, wei?e Krusten an den Bors?urelagunen Toskanas.
Boronatrokalzit
Boronatrokalz?t, Tinkalzit, Ulexit, Tiza, Hydroborazit, wei?es, knolliges Mineral, wasserhaltiges borsaures Natrium und borsaurer Kalk, findet sich namentlich bei Iquique in ...
Borough
Borough (engl., spr. börro), Burg, befestigter Platz; später Orte mit städtischen Gerechtsamen, unterschieden in Municipal und Parliamentary boroughs, letztere mit Wahlrecht ...
Boroviczka
Boroviczka (spr. -witzka), Kranwettbranntwein, in Ungarn ein Branntwein aus Wacholderbeeren.
Borowitschi
Borowitschi, Kreisstadt im russ. Gouv. Nowgorod, an der Msta, 9421 E.; Schiffbau.
Bórowsk
Bórowsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Kaluga, an der Protwa, 11.690 E. Dabei das Pafnutjewsche Kloster.
Borries
Borries, Wilh. Friedr. Otto, Graf von, hannov. Staatsmann, geb. 30. Juli 1802 zu Dorum im Lande Wursten, 1851-52, dann wieder seit 1855 Minister des Innern, der Tr?ger des ...
Borromäerinnen
Borrom?erinnen, s. Barmherzige Br?der und Schwestern.
Borromäusverein
Borromäusverein, 1845 gegründeter Verein zur Verbreitung kath. Schriften; Sitz in Bonn.
Borromeische Inseln
Borrom?ische Inseln, kleine Felseninseln im Lago Maggiore, darunter Is?la Bella und Is?la Madre, mit Pal?sten und prachtvollen Anlagen; seit 13. Jahrh. Besitz der mail?nd. ...
Borromeo
Borromēo, Carlo, Graf, der Heilige, geb. 2. Okt. 1538 zu Arona am Lago Maggiore, seit 1560 Kardinal und Erzbischof von Mailand, suchte dem Papsttum die alte Macht ...
Borromini
Borrom?ni, Francesco, ital. Baumeister und Bildhauer, geb. 1599 zu Bissone, gest. 1667 zu Rom, neben Bernini Hauptvertreter des Barockstils in Italien.
Borrowdale
Borrowdale (spr. b?rrodehl), landschaftlich sch?nes Tal in den engl. Cumberland Mountains, vom Derwent durchflossen; bedeutende Schafzucht.
Borrowstounneß
Borrowstounne? (spr. -rostaun??) oder Bo'ne?, Hafenstadt der schott. Grafsch. Linlithgow, am Firth of Forth, (1901) 9100 E.; neues Dock, K?stenhandel.
Borsa
Borsa (spr. borrscha), Gro?gemeinde im ungar. Komitat Marmaros, am Zusammenflu? von B. und Viss?, mit dem ansto?enden Borsab?nya (1900) 7748 E.; Kupfer-, Blei- und ...
Borsalbe
Borsalbe, offizinelle wei?e Salbe aus 1 Teile Bors?ure und 9 Teilen Paraffinsalbe, desinfizierendes Verbandmittel.
Borsäure
Borsäure, Borsaures Natrium (Borax), s. Bor.
Borsdorf
Borsdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Leipzig, an der Parthe, (1900) 1681 E., Trinkerinnenasyl, Diakonissenhaus.
Borsdorfer Apfel
Borsdorfer Apfel (benannt nach dem b?hm. Dorf Borsdorf), Maschansker, Reinette d'Allemagne, neunte Klasse des Lucasschen Apfelsystems, eine der edelsten Reinetten, von festem, ...
Börse
Börse (frz. Bourse, engl. Exchange), der Ort, wo sich Kaufleute zum Abschluß von Geschäften bes. in Wechseln, Wertpapieren (Fonds- oder Effekten-B.), aber auch in Waren ...
Börsensteuer
Börsensteuer, bezweckt, den Umsatz in börsengängigen Wertgegenständen zu besteuern, in Deutschland geordnet durch Gesetze vom 1. Juli 1881, 29. Mai 1885, 27. April 1894 ...
Börsenverein der Deutschen Buchhändler
Börsenverein der Deutschen Buchhändler, gegründet 1825 zur Förderung der Interessen des deutschen Buchhandels, Sitz in Leipzig, Zahl der Mitglieder (1905) 3257, die 3496 ...
Borsig
Borsig, Aug., Industrieller, geb. 23. Juni 1804 zu Breslau, begründete 1837 eine Maschinenbauanstalt in Berlin, bes. für Lokomotivbau, die bald einen großartigen Aufschwung ...
Borsigwerk
Borsigwerk, H?ttenwerk im preu?. Reg.-Bez. Oppeln, zu Biskupitz geh?rig, (1900) 4278 E.; Steinkohlenbergwerk, Eisen- und Stahlwerk der Firma Borsig.
Borsippa
Borsippa (assyr. Barsib oder Barsip), im Altertum s?dwestl. Vorstadt von Babel, wo die Astronomie bes. gepflegt wurde; Ruinen (Birs Nimrud).
Bórsna
B?rsna, Kreisstadt im russ. Gouv. Tschernigow, am Flu? B. (zur Desna), 12.458 E.
Borsod
Borsod (spr. borrschod), ungar. Komitat im diesseitigen Theißkreis, 3630 qkm, (1900) 257.586 E.; Hauptstadt Miskólcz.
Borsój
Bors?j, der russ. Windhund.
Borstell
Borstell, Karl Heinr. Ludw. von, preu?. General, geb. 30. Dez. 1773 zu Tangerm?nde, seit 1788 in der preu?. Armee, focht 1813 bei Gro?beeren, Dennewitz, Leipzig; sp?ter bis 1840 ...
Borstenfäule
Borstenf?ule, Erscheinung beim Skorbut der Schweine: Struppigwerden und Ausfallen der Borsten.
Borstenferkel
Borstenferkel, s. Trugratten.
Borstengras
Borstengras, s. Nardus.
Borstenhaare
Borstenhaare, s. Stichelhaare.
Borstenhirse
Borstenhirse, Grasgattg., s. Setaria.
Borstenigel
Borstenigel, Madagaskarigel, Tanrek (Cent?tes ecaud?tus Wagn. [Abb. 250]), zu den Insektenfressern geh?riges Tier, igel?hnlich, gelbbraun, e?bar; auf Madagaskar. Verwandt ist ...
Borstenkiefer
Borstenkiefer, s. Pfeilwürmer.
Borstenlilie
Borstenlilie, s. Aristea.
Borstenschwänze
Borstenschw?nze (Lepismat?dae), zu den Thysanuren geh?rige Insektenfamilie, K?rper gestreckt, mit metallisch gl?nzenden Schuppen bedeckt. Hinterleib in drei Borsten endigend. ...
Borstenschwein
Borstenschwein, s. Stachelschwein.
Borstenwürmer
Borstenw?rmer (Chaetop?da), Unterklasse der Ringelw?rmer, mit paarigen Borstengruppen; jedem ?u?ern Ringel entspricht ein inneres Segment. Zwei Ordnungen: Polych?ten (Polychaeta), ...
Borstickstoff
Borstickstoff, Stickstoffbor, Verbindung von Bor und Stickstoff, erhalten durch Gl?hen von Borax mit Salmiak und Ausziehen der Schmelze mit Wasser, wei?es leichtes Pulver, das ...
Borsyl
Bors?l, Gemisch von Bors?ure und Walrat, Streupulver gegen ?berm??ige Schwei?absonderung.
Borszczów
Borszczów (spr. bórschtschow), Bezirksstadt im östl. Galizien, (1900) 4577 E.; Landwirtschaft.
Borszék
Borszék (spr. bórrßehk), ungar. Bad, s. Gyergyó.
Bort
Bort (spr. bohr), Stadt im franz. Dep. Corrèze, r. an der Dordogne, (1901) 3698 E.; Steinkohlengruben.
Borten
Borten (Borden), starke, dicht gewebte B?nder zu Besatz oder Einfassungen. Gold- und Silber-B. bestehen aus Rohseidenzwirn, der mit gepl?ttetem Gold-oder Silberdraht (Lahn) ...
Bortnjanskij
Bortnjanskij, Dmitrij Stepanowitsch, russ. Kirchenkomponist, geb. 1751, gest. als kaiserl. Kapellmeister 9. Okt. 1825; schrieb Psalmen f?r den Petersburger Hofkirchenchor.
Borugung
Borugung, Burgu, Borku oder Bussang, Plateaulandschaft (400-450 m) westl. vom untern Niger, 1898 zwischen Frankreich (Dahome) und England (Nigeria) geteilt, 60.500 E.; Hauptorte ...
Borussia
Borussĭa (neulat.), Preußen; Borussomanīe, Vorliebe für Preußen; Borussophobīe, Preußenfurcht.
Bóryslaw
Bóryslaw, Dorf in Galizien, (1900) 10.671 E., liefert den größten Teil des galiz. Petroleums und Erdwachses.
Borysthenes
Borysth?nes, Flu? im Skythenlande, in sp?tr?m. Zeit Danapris oder Danaper, jetzt Dnjepr.
Bos
Bos (lat.), das Rind.
Bosa
Bosa, Hafenstadt auf der Westseite Sardiniens, am Bosafluß, (1901) 6846 E.
Bosau
Bosau (ehemals Buzu), Dorf im oldenb. F?rstent. L?beck, eins der ?ltesten D?rfer des alten Wagriens, am Pl?ner See, (1900) 2176 E.
Bosch
Bosch oder Bos, Hieronymus, eigentlich van Aken, niederl?nd. Maler, geb. um 1460 zu Herzogenbusch, gest. das. 1516; abenteuerlich-phantastische Bilder (Marter der Verdammten in ...
Bosch [2]
Bosch, Hieronymus de, niederländ. Philolog, geb. 23. März 1740 zu Amsterdam, gest. 1. Juni 1811 als Kurator der Universität Leiden, gab heraus: »Anthologia Graeca« (4 Bde., ...
Bosco
Bosco, auch Crin oder Gurin, Dorf im schweiz. Kanton Tessin, im Val Bavona, (1900) 189 E.; Holzwarenfabrikation; von hier der Pa? Furca di B. oder Criner Furca (2422 m) nach ...
Bosco [2]
Bosco, Batolommeo, Taschenspieler, geb. 7. Jan. 1793 zu Turin, durchreiste lange Europa und einen Teil des Oreints, gest. 6. M?rz 1863 zu Gruna bei Dresden.
Boscoreale
Boscore?le, Stadt in der ital. Prov. Neapel, am S?dostfu?e des Vesuvs, (1901) 9340 E.; 1895 Silberfund von kunstgeschichtlichem Wert (im Louvre zu Paris).
Boscotrecase
Boscotrecāse, Ort in der ital. Prov. Neapel, am Südfuße des Vesuvs, (1901) 10.254 E.
Böse
B?se, Joh., Bildhauer, geb. 27. Dez. 1856 in Ratibor; Denkm?ler Kaiser Wilhelms f?r Liegnitz, Brieg und Barmen, Friedrichs III. f?r ?ls und Posen, Gruppe des Markgrafen ...
Bose
Bose, Julius, Graf von, preuß. General, geb. 12. Sept. 1809 zu Sangerhausen, 1858 Chef des Generalstabs des 4. Armeekorps, siegte 26. Juni 1866 als Kommandeur der 15. ...
Boselli
Boselli, Paolo, ital. Staatsmann, geb. 18. Juni 1838 zu Savona, 1870 Abgeordneter, 1888-91 Minister des Unterrichts, 1893-94 des Ackerbaues, 1894-96 der Finanzen, 1899-1900 ...
Bösendorfer
Bösendorfer, Ignaz, Pianofortebauer, geb. 28. Juli 1796 zu Wien, gründete das. 1828 eine Fabrik, die nach seinem Tode (14. April 1859) sein Sohn Ludwig B. führte.
Bösing
B?sing (P?sing), ungar. Bazin, Stadt im ungar. Komitat Pre?burg, im Waagtale, (1900) 4899 E., Lehrerseminar, Eisens?uerling; Salpetersiederei.
Bosio
Bos?o, Fran?ois Joseph, Baron, franz. Bildhauer, geb. 19. M?rz 1769 zu Monaco, gest. als Direktor der Akademie der sch?nen K?nste zu Paris 29. Juli 1845; Hauptsch?pfungen, von ...
Boskett
Boskett (frz. bosquet), buschige Partie in Park- oder Gartenanlagen.
Boskówitz
Bosk?witz, Bezirksstadt in M?hren, an der Zwittawa (zur Biela), (1900) 4856 tschech. E.; Textilindustrie, Kardendistelbau.
Bosna-Serai
Bosna-Serai, s.v.w. Serajewo.
Bosniaken
Bosni?ken, die Bewohner von Bosnien; unter Friedrich d.Gr. eine leichte lanzenbewaffnete Reiterei.
Bosnien
Bosnien (Bosna), mit der Herzegowina (s.d.) nordwestl. Wilajet der europ. Türkei unter österr. Verwaltung [Karte: Österreichisch-Ungarische Monarchie III], 51.027 qkm, (1895) ...
Bosnisch-Brod
Bosnisch-Brod, Stadt, s. Brod. Bosnisch-Dubica, s. Dubica. Bosnisch-Gradiska, s. Gradiska.
Boso
Boso, Graf von Vienne, Herzog der Provence, gr?ndete 879 das Neuburgundische (Zisjuranische) oder Arelatische Reich (s. Burgund); gest. 11. Jan. 887.
Bosporus
Bospŏrus, Thrazischer B. oder Straße von Konstantinopel, Meerenge zwischen dem Schwarzen Meer und der Propontis (Marmarameer). [Karte: Europa I, 7.] – Kimmērischer B., bei ...
Bosquet
Bosquet (frz., spr. -keh), s. Boskett.
Bosra
Bosra, syr. Stadt, s. Bostra.
Boss-puzzle
Boss-puzzle (engl., spr. pössl), Fünfzehnerspiel, Geduldsspiel mit 15 numerierten Steinen, die auf 16feldrigem Brett ungeordnet aufgestellt, durch Verschieben in die richtige ...
Bossage
Bossage (frz., spr. -ahsch'), Bossenwerk, auch B?urisch Werk, Rustika, Bearbeitungsart der Quadern (Buckelsteine), bei der die Fugen kr?ftig hervorgehoben sind und die ...
Bossancze
Bossancze (spr. -antsche), Dorf in der Bukowina, (1900) 5157 E.; Grenzzollamt gegen Rum?nien. Dabei das Basilianerkloster Dragomirna (1602).
Bosscha
Bosscha (spr. bo?-cha), Johannes, holl?nd. Physiker, geb. 18. Nov. 1831 zu Breda, seit 1860 Lehrer an der Milit?rakademie das., 1872 Lehrer und 1878 Direktor der Polytechnischen ...
Bosse
Bosse (vom ital. bozza) oder Rondebosse, in der Bildhauerei die freistehenden, runden Figuren im Gegensatz zu den am Grunde haftenden Relieffiguren.
Bosse [2]
Bosse (spr. boss'), Abraham, franz. Kupferstecher und Radierer, geb. 1611 zu Tours, gest. das. 1678; auch Kunstschriftsteller. – Biogr. von Valabrègue (1892).
Bosse [3]
Bosse, Robert, Staatsmann, geb. 12. Juli 1832 in Quedlinburg, 1889 Unterstaatssekretär im Reichsamt des Innern, 1890 Staatssekretär des Staatsrats, 1891 des Reichsjustizamtes, ...
Bosseln
Bosseln (bossen), s. Bossieren.
Bossenwerk
Bossenwerk, s. Bossage [Abb. 252].
Bossi
Bossi, Luigi, Graf, ital. Archäolog und Geschichtschreiber, geb. 28. Febr. 1758 zu Mailand, gest. das. 10. April 1835, unter Napoleon Präfekt der Archive des Königr. Italien; ...
Bossieren
Bossieren (bossen, bosseln), plastische Gegenst?nde in Ton oder Wachs (Bossierwachs, bestehend aus Terpentin, Wachs, Baum?l oder Schweinefett mit Zusatz von Mennige oder ...
Bossuet
Bossuet (spr. boss?eh), Jacques B?nigne, franz. Kanzelredner, Historiker und dogmatisch-polemischer Schriftsteller, geb. 27. Sept. 1627 zu Dijon, 1670 Erzieher des Dauphins, ...
Boställen
Boställen, in Schweden die kleinen Güter, die den Staatsbeamten während der Amtsführung zum Bewohnen und Ausnutzen übertragen wurden; seit 1877 meist eingezogen und den ...
Bostan
Bostan (pers.-türk.), Garten.
Bostan [2]
Bostan (Bostam), pers. Stadt, s?d?stl. von Astrabad, 6000 E.
Bostandschi
Bostandschi, eigentlich Gärtner, dann Leibgardist des Sultans; ihr Anführer Bostandschi Baschi, Oberaufseher der kaiserl. Schlösser und Polizeichef der Hauptstadt.
Bostockscher Katarrh
Bostockscher Katarrh, s. Heufieber.
Boston
Boston, in Nordamerika erfundenes, dem Whist ?hnliches Kartenspiel. 5 Stiche (B.) ist das niedrigste, 13 Stiche (Konkordia) das h?chste Spiel.
Boston [2]
Boston (spr. bost'n). 1) Hafenstadt in der engl. Grafsch. Lincoln, am Witham, (1901) 15.667 E.; Schiffswerfte. – 2) Hauptstadt des nordamerik. Staates Massachusetts, an der ...
Bostra
Bostra, einst feste Stadt in der Landsch. Auranitis (jetzt Hauran), im A. T. Astarot (Residenz des Og von Basan) und Beesthra (dem Stamm Manasse geh?rig) genannt; seit 105 ...
Boström
Bostr?m, Christoffer Jakob, schwed. Philosoph, geb. 1. Jan. 1797 zu Pite?, seit 1838 Prof. in Upsala, gest. 22. M?rz 1866, Schwedens selbst?ndigster Denker (rationeller ...
Boström [2]
Bostr?m, Erik Gustaf, schwed. Staatsmann, geb. 11. Febr. 1842 in Stockholm, 1875 Mitglied der Zweiten Kammer, F?hrer der Schutzz?llnerpartei, 1891-1900 und 1902-5 wieder ...
Bostrychus
Bostrўchus, s. Borkenkäfer.
Boswell
Boswell, James, engl. Schriftsteller, geb. 29. Okt. 1740 zu Edinburgh, gest. 19. Mai 1795, Freund Samuel Johnsons, von dem er eine meisterhafte Biographie lieferte. – Vgl. ...
Boswellia
Boswell?a, Weihrauchbaum, Pflanzengattg. der Burserazeen, B?ume im trop. Asien und Afrika, schwitzen wohlriechende Gummiharze aus; der echte Weihrauch kommt von B. sacra ...
Bosworth
Bosworth, Markt in der engl. Grafsch. Leicester, (1901) 5757 E.; auf dem Bosworthfield 22. Aug. 1485 Schlacht, in der K?nig Richard III. gegen den Grafen Richmond (K?nig ...
Böszörmény
Böszörmény, ungar. Stadt, s.v.w. Hajduböszörmény.
Bota
Bota (span. und portug., deutsch Both), altes span. Weinma? = 30 Cantaras = 4-5 hl.
Botallo
Botallo, Leonardo, Leibarzt Heinrichs III. von Frankreich, geb. 1530 zu Asti, bekannt durch die Einf?hrung des Aderlasses in Frankreich. Nach ihm benannt der Botallische Gang, ...
Botanik
Botānik (grch.), die Wissenschaft von den Pflanzen, wie die Zoologie ein Teil der Biologie. Von ihren Teilwissenschaften hat 1) die Morphologie die Gestaltungsverhältnisse, 2) ...
Botanische Gärten
Botanische G?rten, Gartenanlagen zur F?rderung der wissenschaftlichen Pflanzenkunde, erst seit Mitte des 18. Jahrh. von gr??erer Bedeutung. Reichhaltigster zu Kew bei London; in ...
Botanybai
Bot?nybai, Meerbusen an der Ostk?ste Australiens, s?dl. von Sydney, 1770 von Cook entdeckt.
Botanybaigummi
Bot?nybaigummi, s.v.w. Akaroidharz.
Botanyholz
Bot?nyholz, Botanybaiholz, Schwarzholz (engl. Blackwood) oder ostind. Rosenholz, verschiedene H?lzer, bes. von Dalberg?a latifol?a Roxb. (Ostindien, Mauritius, Madagaskar), ...
Botárga
Bot?rga, aus Fischrogen bereitete Speise, dem Kaviar ?hnlich, in S?deuropa Appetitreizmittel.
Bötel
Bötel, Heinrich, Tenorist, geb. 6. März 1854 zu Hamburg, erst Droschkenkutscher, seit 1883 am Hamburger Stadttheater, auch viel auf Gastreisen.
Botenlauben
Botenlauben (Bodenlaube), Burgruine bei Kissingen, ehedem Sitz des Grafen Otto II. von Henneberg (gest. 1244), der sich als Minnes?nger Otto von B. nannte.
Botenstab
Botenstab, s. Skytale.
Both
Both, Flüssigkeitsmaß, s. Bota.
Both [2]
Both, Andreas und Jan, zwei Br?der, niederl?nd. Maler; ersterer geb. 1609, ertrunken 1650 in Venedig, Genre- und Portr?tmaler; letzterer geb. 1610, gest. 1651 in Utrecht, malte ...
Botha
Botha, Louis, Burenf?hrer, geb. 1864 in Greytown (Natal), 1888 Mitglied des Volksraads der S?dafrik. Republik, im S?dafrik. Kriege zuerst Adjutant Lukas Meyers, dann Kommandant ...
Bothkamp
Bothkamp, Gutsbezirk im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, am Bothkamper See, (1900) 1672 E.; Sternwarte.
Bothnang
Bothnang, Dorf im w?rttemb. Neckarkreis, bei Stuttgart, (1900) 2997 E.; Wildpark, k?nigl. Schlo? Solitude (1767) und Jagdschl??chen am B?rensee.
Bothnia
Bothnĭa, im Mittelalter lat. Name für die Küstenländer des Bottnischen Meerbusens (s.d.).
Bothriocephalus
Bothrĭocephălus, s. Bandwürmer.
Bothwell
Bothwell, Stadt in der schott. Grafsch. Lanark, am Clyde, (1891) 2500 E.; dabei die Ruinen von B. Castle, wohin Graf B. Maria Stuart entf?hrte. An der B. Bridge (spr. ...
Bothwell [2]
Bothwell, Jakob Hepburn, Graf von, Gemahl Maria Stuarts, geb. 1536, ließ Darnley 1567 ermorden, vermählte sich mit der Königin, entfloh nach deren Verhaftung nach Dänemark, ...
Botokuden
Botok?den, Aymores, Waimura, Aimore, Burung, wildes Indianervolk Brasiliens, an den Ostabh?ngen des K?stengebirges vom Rio Doce bis zum Jequitinhonha; tragen Holzpfl?cke ...
Botosani
Boto?an? (Botosch?ni), Hauptstadt des rum?n. Kr. B. (3148 qkm, 1899: 171.437 E.; n?rdl. Moldau), (1903) 33.029 E.
Botrychium
Botrych?um Sw., Farngattg. der Ophioglosseen, in der n?rdl. gem??igten Zone; B. lunar?a Sw. (Mondraute, Walpurgiskraut [Abb. 253]) in Deutschland h?ufig.
Botrys
Botrys (grch.), Traube; botrȳtisch, traubenförmig.
Botrytis
Botr?tis Mich., Pilzgattg.; B. ciner?a Pers., staubiger, graue Rasen bildender Pilz an Pflanzen; B. Bassi?na Bals. verursacht die Muskardine genannte Krankheit der Seidenraupen. ...
Botschafter
Botschafter, s. Gesandte.
Botschka
Botschka, russ. Tonne zu 40 Wedra = 4,919 hl.
Botschwine
Botschwine (poln. bo?wina), poln. Nationalsuppe aus roten R?ben, Fleischbr?he, saurem Rahm, zu Fleischkl?schen. Eine ?hnliche Suppe ist die russ. Botwinja (s.d.).
Botta
Botta, Carlo, ital. Dichter und Geschichtschreiber, geb. 6. Nov. 1766 zu San Giorgio del Canavese in Piemont, nach der Vereinigung Piemonts mit Frankreich 1803 Mitglied des ...
Böttcher
Böttcher, Christian Eduard, Maler, geb. 9. Dez. 1818 zu Imgenbroich bei Aachen, Prof. der Akademie in Düsseldorf, gest. das. 15. Juni 1889; bes. Szenen des rhein. und ...
Böttcher [2]
Böttcher, Joh. Friedr., s. Böttger.
Böttchertanz
Böttchertanz, s. Schäfflertanz.
Bottega
Bottēga (ital.), Laden, Bude; Kaffee-, Weinhaus.
Bòttego
B?ttego, Vittorio, ital. Afrikareisender, geb. 1861 in Parma, durchquerte 1892-93 und 1895-97 die Somal-und Gallal?nder, fiel im Gefecht bei Gobo am 16. M?rz 1897.
Bottelier
Bottelier (holl?nd.), auf Schiffen der f?r Aufbewahrung und Verteilung der Mundvorr?te und des Schnapses verantwortliche Unteroffizier; Bottlerei, der Schiffsraum, in dem diese ...
Botten
Botten, das Trennen der Flachsfaser vom Baste; dazu wird der ger?stete und gedarrte Flachs mit einem schweren gekerbten Holze, das an einem langen krummen Stiele sitzt ...
Botten [2]
Botten, früher Name der Küstenlandschaften am nördl. Teil des Bottnischen Meerbusens (s.d.); Wester-B. auf der schwed., Öster-B. auf der finn. Seite.
Bottensee
Bottensee, See im schwed. L?n Skaraborg, westl. vom Wettersee, mit dem er bei Karlsborg zusammenh?ngt.
Böttger
Böttger, Adolf, Dichter und Übersetzer, geb. 21. Mai 1815 zu Leipzig, gest. das. 16. Nov. 1870, vorzugsweise lyrisch-epischer Dichter (»Habana«, 1853; »Ein ...
Böttger [2]
Böttger (fälschlich Böttcher, Böttiger), Joh. Friedr., Alchimist, geb. 4. Febr. 1682 in Schleiz, gest. 13. März 1719 in Dresden, Apotheker in Berlin, floh als Adept nach ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.035 c;