Слова на букву bain-bouc (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву bain-bouc (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Barents
Barents (Barendsz), Wilhelm, niederländ. Seefahrer, aus Amsterdam, suchte 1594 und 1596 den Weg durch das Nördl. Eismeer nach China, kam bis 80° 11' n. B., entdeckte Nowaja ...
Bärenwurzel
Bärenwurzel, Pflanzengattg., s.v.w. Bärwurz (s. Meum).
Barer Konföderation
Barer Konföderation, s. Bar (russ. Stadt).
Barétt
Bar?tt, fr?her Biret (mittellat.), seit Ende des 15. Jahrh. Kopfbedeckung f?r M?nner und Frauen, schirmlose flache M?tze, mit Perlen, Edelsteinen, Federn geschm?ckt [Abb. ...
Bareuther
Bareuther, Ernst, österr. Politiker, geb. 19. Jan. 1838 in Asch, seit 1871 Mitglied des böhm. Landtags, seit 1873 des Reichsrats, Mitgründer des Fortschrittsklubs, dann ...
Barferusch
Barfer?sch (Balfrusch), Handelsstadt in der pers. Prov. Masenderan, am schiffbaren Bawul, 60.000 E.
Barfleur
Barfleur (spr. -fl?hr), Hafenstadt und Seebad im franz. Dep. La Manche, (1901) 1210 E.
Barfuß
Barfuß, Hans Albr., Graf von, preuß. Generalfeldmarschall, geb. 1635, Befehlshaber im Sturme auf Ofen 1686, am Rhein 1689, bei Slankamen 1691, Gegner Dankelmanns am Hofe ...
Barfüßer
Barf??er (lat. discalce?ti), M?nche und Nonnen (Barf??erinnen), die entweder immer oder f?r eine gewisse Zeit unbeschuht gehen oder nur Sandalen tragen; kein besonderer Orden ...
Barg
Barg, s. Barch.
Bargello
Bargello (spr. bardsch-), fr?her Palast des Podest?, dann des Hauptmanns (Bargell) der Sbirren, in Florenz, jetzt Nationalmuseum f?r ital. Kunst und Kulturgeschichte.
Bargiel
Bargiel, Woldemar, Komponist, geb. 3. Okt. 1828 zu Berlin, seit 1847 Prof. an der Hochschule der Musik das., gest. 23. Febr. 1897; schuf Instrumentalwerke (Ouverturen, Sinfonien, ...
Bargteheide
Bargteheide, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, (1900) 1757 E., Amtsgericht.
Barham
Barham (spr. bahrĕm), Richard Harris, engl. Dichter und Humorist, geb. 6. Dez. 1788 zu Canterbury, Geistlicher, gest. 17. Juni 1845 zu London; bes. bekannt durch einen Zyklus ...
Barhampur
Barhampur (Bahrampur, engl. Berhampore, richtiger Brahmapūr), indobrit. Städte: 1) Distriktsstadt in Bengalen, (1901) 24.397 E. – 2) Distriktsstadt in der Präsidentschaft ...
Barhebräus
Barhebräus, Gregorius, mit arab. Namen Abu l-Faradsch, syr. und arab. Schriftsteller, geb. 1226 zu Malatija in Armenien als Sohn eines getauften Juden, seit 1264 jakobitischer ...
Bari
Bari, Negervolk am obern Weißen Nil.
Bari delle Puglie
Bari delle Puglie (spr. pulje), auch Terra di Bari, ital. Provinz (Apulien), 5350 qkm, (1904) 854.986 E.; Hauptstadt B., am Adriat. Meer, (1901) 77.478 E.; Hafen.
Baribal
Barĭbal, s. Bär und Tafel: Amerikanische Tierwelt, 2.
Barieh
Bar?eh (Baharieh oder Bacharieh), Oase in der Libyschen W?ste, zur ?gypt. Prov. Minjeh geh?rig, (1897) 6082 E.; die Oasis parva (Kleine Oase) der Alten.
Barile
Barīle (ital., »Faß«), älteres ital. Flüssigkeitsmaß an verschiedenen Orten von verschiedener Größe (33-140 l); in Griechenland noch die Barcla, Barila, Barilla = 64,39 ...
Barilla
Barilla (spr. -ilja), Alicante-Soda, eine unreine Soda, die fr?her in Spanien durch Verbrennung von Meerespflanzen gewonnen wurde; auch eine Art Zinnerz.
Barillekraut
Barillekraut, s. Salsola.
Barinas
Bar?nas (Barinas), Stadt in Venezuela, 2000 E.; Tabakbau (Varinastabak) fast vernichtet.
Baring-Gould
Baring-Gould (spr. b?hring guhld), Sabine, s. Gould.
Baringinsel
Baringinsel, s.v.w. Banksland.
Baringosee
Baringosee, See in ?quatorialafrika, zwischen dem Plateau von Leikipia und den Kamisiabergen, 500 qkm; abflu?los, fischreich; 1883 von Thomson entdeckt.
Bariolage
Bariolage (frz., spr. -lahsch), Buntscheckigkeit.
Barisches Windgesetz
Barisches Windgesetz, Buys-Ballotsche Regel, das von Buys-Ballot zuerst bestimmt formulierte Gesetz, da? die Luft von Orten hohen Druckes nach Orten mit geringerm Druck ...
Bariton
Bar?ton (Baryton, auch Bardon, Viola di Bardone), nicht mehr gebr?uchliches, der Gamba ?hnliches Saiteninstrument; in der Milit?rmusik ein hornartiges, auch Euphonium und ...
Barißal
Bari?al, Hauptort des indobrit. Distr. Bakargandsch (Bengalen, jetzt Ostbengalen und Assam), (1891) 15.482 E.
Barjols
Barjols, (spr. -scholl), Stadt im franz. Dep. Bar, (1901) 2268 E.
Bark
Bark, s. Barch.
Bark [2]
Bark (Barkschiff), Segelschiff mit 3 Masten ohne Rahen am Hintermast [Abb. 168].
Barka
Barka, Bengasi, türk. Mutessarriflik, Hochland (500 m) zwischen der Großen Syrte und Ägypten, am Mittelländ. Meer, etwa 50.000 qkm, 300.000 E., das alte Kyrenaika, benannt ...
Barkan
Barkan, Gewebe, s.v.w. Berkan.
Barkane
Bark?ne, s.v.w. Barkone.
Barkarole
Barkarōle (ital.), Lied der venet. Barkenführer.
Barkasse
Barkasse, das gr??te Boot auf Kriegsschiffen, mit Masten, mit Rahesegeln, Gesch?tz mit einer Landungslafette. (S. auch Dampfbarkasse.)
Barker
Barker, Mathew Henry, engl. Novellist, bekannt unter dem Namen »The old sailor«, geb. 1790 zu Deptford, gest. 29. Juni 1846 zu London; schrieb meist Seemannsgeschichten.
Barkerole
Barker?le, s.v.w. Barkarole.
Barking Town
Barking Town (spr. taun), Stadt in der engl. Grafsch. Essex, am Roding (Themsezuflu?), (1901) 21.547 E.
Barkone
Bark?ne (ital.), Barkane, zwei- oder dreimastiges Fischerfahrzeug auf dem Mittelmeer.
Barlaam und Josaphat
Barlăam und Josăphat, mittelalterlicher geistl. Roman, ursprünglich aber aus Indien stammend, Geschichte der Bekehrung des ind. Prinzen Josaphat (eigentlich des Königssohns ...
Bârlad
B?rlad, rum?n. Stadt, s. Berlad.
Barlaeus
Barlaeus, Kaspar, eigentlich van Baarle oder Baerle, niederländ. Dichter und Historiker, geb. 12. Febr. 1584 zu Antwerpen, gest. 14. Jan. 1648 als Prof. am Athenäum zu ...
Bärlapp
B?rlapp, Pflanzengattg., s. Lycopodium.
Barlaufen
Barlaufen, Lauf- und Fangspiel unter zwei Parteien.
Barleben
Barleben, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, (1900) 4105 E.; Zichoriendarren.
Barletta
Barletta, Hafenstadt in der ital. Prov. Bari, am Adriat. Meere, (1901) 42.022; kolossale Erzbilds?ule des Kaisers Heraklius; Handel, Fischfang.
Barlowsche Krankheit
Barlowsche Krankheit, nach ihrem ersten Beschreiber, dem engl. Arzt Barlow (1883), genannte Krankheit des 1. und 2. Lebensjahres: große Schwäche, Gliederschmerzen und ...
Barma
Barma, s.v.w. Birma.
Barmakiden
Barmak?den (Barmekiden), Nachkommen eines alten pers. Priestergeschlechtes aus Chorassan, am Hofe der Kalifen zu Bagdad im Besitz der h?chsten ?mter bis auf Harun al-Raschid, ...
Barmbeck
Barmbeck, Vorort von Hamburg.
Bärme
B?rme, s.v.w. Hefe.
Barmekiden
Barmek?den, s. Barmakiden.
Barmen
Barmen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. D?sseldorf, mit Elberfeld, zusammenh?ngend, im Tal der Wupper sich hinziehend, Schwebebahn ?ber der Wupper, aus Ober-, Mittel- und Unter-B. ...
Barmen [2]
Barmen, Ort in Deutsch-Südwestafrika, s. Großbarmen.
Barmherzige Brüder
Barmherzige Br?der und Schwestern, zwei weitverbreitete kath. Vereine von Krankenpflegern und Krankenpflegerinnen, ohne R?cksicht auf Glaube und Volk; ersterer (frz. Fr?res de ...
Barmstedt
Barmstedt, Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, an der Kr?ckau, (1900) 4297 E., Pr?parandenanstalt; auf einer Insel Schlo? Rantzau, jetzt Amtsgericht.
Bärn
Bärn, Stadt in Mähren, an der Bistritza, (1900) 3808 E.; Textilindustrie. Dabei Andersdorf (476 E.) mit Sauerbrunnen. – Vgl. Berger (1901).
Barnabas
Barn?bas, eigentlich Joses, Levit aus Cypern, gr?ndete die erste Christengemeinde in Antiochia, begleitete Paulus auf der ersten Missionsreise, trat aber dann auf Petrus' Seite ...
Barnabiten
Barnab?ten, die nach der Barnabaskirche zu Mailand benannten, 1530 gestifteten regulierten Chorherren des heil. Paulus (Paulaner), f?r Zwecke der Mission, Krankenpflege und des ...
Barnard Castle
Barnard Castle (spr. kah?l), Stadt in der engl. Grafsch. Durham, am Tees, (1901) 4421 E.
Barnardo
Barnardo, Thomas John, engl. Philantrop, geb. 1845 in Irland, Arzt in London, gest. das. 19. Sept. 1905, errichtete seit 1866 für die verlassenen Straßenkinder Heime, ...
Barnaul
Barna?l, Kreisstadt im sibir. Gouv. Tomsk, am Ob, 29.850 E., Mittelpunkt des Bergbaus im Altai.
Barnay
Barnay, Ludwig, Schauspieler, geb. 11. Febr. 1842 zu Pest, 1870-75 am Stadttheater zu Frankfurt a. M., bis 1880 zu Hamburg, zugleich Schauspieldirektor, 1883-84 am Deutschen ...
Barnet
Barnet, Chipping B., Stadt in der engl. Grafsch. Hertfort, (1901) 7876 E.; hier 14. April 1471 Sieg des Hauses York über das Haus Lancaster.
Barneveld
Barneveld, Marktflecken in der niederl?nd. Prov. Geldern, in der Veluwe, (1899) 7846 E.
Barneveld [2]
Barneveld, Jan van, s. Oldenbarneveld.
Barnim
Barnim, Therese, Freifrau von, s. El?ler (Fanny).
Barnoldswick
Barnoldswick, Stadt im West Riding der engl. Grafsch. York, (1901) 6374 E.
Bärnreither
B?rnreither, Josef, ?sterr. Politiker, geb. 12. April 1845 in Prag, 1875-85 im Justizministerium, 1878-83 Abgeordneter des b?hm. Landtags, 1885 des ?sterr. Abgeordnetenhauses, ...
Barnsley
Barnsley (spr. -l?), Fabrikstadt im West Riding der engl. Grafsch. York, am Dearne, (1901) 41.086 E.; Leinenfabrikation, Kohlen- und Eisengruben.
Barnstaple
Barnstaple (spr. -st?pl), Hafenstadt in der engl. Grafsch. Devon, am Taw, (1901) 14.137 E.
Barnum
Barnum (spr. bárnömm), Phineas Taylor, amerik. Spekulant, der Hauptvertreter des »Humbug«, geb. 5. Juli 1810 zu Bethel (Connecticut), gest. 7. April 1891.
Baro...
Baro... (vom griech. baros, Schwere), in zusammengesetzten griech. Wörtern, Schwer..., Druck....
Baroach
Baroach (spr. -rohtsch), indobrit. Stadt, s. Bharotsch.
Baroda
Baroda, Haupt- und Residenzstadt des anglo-ind. Vasallenstaates B. (20.976 qkm, 1901: 1.952.692 E.), 103.790 E.; Seiden- und Baumwollindustrie.
Barograph
Barogr?ph (grch.), s.v.w. Barometrograph (s. Barometer).
Barometer
Barom?ter (grch., d.i. Druckmesser), ein von Torricelli 1643 zur Messung des Drucks der atmosph?rischen Luft erfundenes physik. Instrument, besteht aus einer mit Quecksilber ...
Barometerblumen
Barom?terblumen, s.v.w. Wetterblumen (s.d.).
Barometrisch
Barom?trisch, mit dem Barometer ermittelt.
Barometrische Höhenmessung
Barometrische H?henmessung, auf dem nach oben abnehmenden Luftdruck (s. Atmosph?re) beruhende Methode der H?henmessung.
Barometrisches Maximum
Barometrisches Maximum und Minimum, s. Luftwirbel.
Barometrograph
Barometrogr?ph (grch.), s. Barometer.
Baron
Baron (vom mittellat. baro, liber baro, »freier Herr«), s.v.w. Freiherr; in England die unterste Klasse (der Peers), auch die Richter des Exchequerhofs.
Baronat
Baron?t, s. Baronie.
Baronesse
Baronesse (frz. baronne), Baronin, Freiin, Freifrau.
Baronet
Baronet (spr. bärrŏnett), engl. erblicher Adelstitel, gehört zum niedern Adel (Gentry).
Baronie
Baron?e, Besitzung eines Barons, an die das Baronat (der Baronsstand) gekn?pft ist, im Mittelalter ein freies Reichslehn. Baronisieren, in den Freiherrenstand erheben.
Baronius
Baronĭus, Cäsar, röm.-kath. Kirchenhistoriker, geb. 30. Okt. 1538 zu Sora in Unteritalien, apostol. Protonotar, 1596 Kardinal und Bibliothekar der Vatikanischen Bibliothek, ...
Barop
Barop, Landgemeinde im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 3837 meist evang. E.; Steinkohlengruben.
Baroskop
Baroskop (grch. »Druckanzeiger«), ältere Bezeichnung für Barometer; auch eine zugeschmolzene Glasröhre mit weingeistiger Lösung von Salmiak, Salpeter und Kampfer, deren ...
Barósma
Bar?sma Willd., Duftstrauch, Pflanzengattg. der Rutazeen; ihre Arten am Kap der Guten Hoffnung liefern die an ?ther. ?l reichen Bukkobl?tter.
Barothermometer
Barothermometer, s.v.w. Hypsothermometer (s.d.).
Barotsch
Bar?tsch, indobrit. Stadt, s. Bharotsch.
Barotse
Barotse, Bantustamm in Rhodesia (Zentralafrika), ?stl. und n?rdl. vom obern Sambesi; Hauptort Lialui (Lealug).
Barozzi
Barozzi, ital. Baumeister, s. Vignola.
Barquisimeto
Barquisim?to, (spr. barki-), Stadt in Venezuela, 31.500 E.
Barr
Barr, Kantonstadt im Unterelsa?, an der Kirneck, (1900) 5243 E., Amtsgericht. Dabei der Odilienberg (s.d.). Die Herrschaft B. geh?rte bis 1504 dem pf?lz. Hause, dann bis 1789 der ...
Barra
Barra, Stadt in der ital. Prov. Neapel, zwischen Neapel und Vesuv, (1901) 11.975 E.
Barra-Inseln
Barra-Inseln, s?dlichste Gruppe der Hebriden (Grafsch. Inverne?); Hauptinsel Barra, (1901) 2542 E.
Barrafranca
Barrafranca, Stadt auf Sizilien, (1901) 10.878 E.
Barrage
Barrage (frz., spr. -ahsch), Absperrung (einer Straße, eines Flusses); Schlagbaum; Wegegeld; Sicherung der Lagerfässer vor dem Wegrollen durch Querhölzer.
Barramunda
Barramunda, Fisch, s. Lurchfische.
Barranco
Barranco (span.), eine, die Wand des Kraters eines Vulkans durchschneidende enge Schlucht.
Barrande
Barrande (spr. -?ngd), Joachim, Pal?ontolog, geb. 1799 zu Saugues (Dep. Haute-Loire), lebte in Prag, gest. 5. Okt. 1883 in Schlo? Frohsdorf, erforschte die Silurische ...
Barranquilla
Barranquilla (spr. -killja), Flu?hafen in Kolumbien, im Delta des Magdalenenstroms, durch Bahn mit dem Seehafen Puerto Colombia (Sabanilla) verbunden, 40.000 E.
Barras
Barras (spr. -rah), Paul Jean François Nicolas, Graf von, franz. Politiker, geb. 30. Juni 1755 zu Fox-Amphoux (Dep. Bar), 1789 Mitglied der Nationalversammlung, spielte bei ...
Barre
Barre, Stange, Riegel, Schlagbaum; eine Art Deltabildung: Sand- oder Schlammbank (ohne tiefere Fahrwasserrinne) quer vor Flu?m?ndungen; auch Flut-oder Sprungwelle; auch die ...
Barre [2]
Barre oder Candy, Gewicht in Pondich?ry = 234,96 kg.
Barrel
Barrel (engl., spr. b?rr?l), engl. Bierma? = 36 Imperialgallons = 163,56 l; Gewichtsbegriff verschiedener Gr??e f?r Weizenmehl = engl. 196 Pfund ( = 88,9 kg), Butter = 224, ...
Barren
Barren, Turngerät, bestehend aus zwei wagerechten, gleichlaufenden Holzriegeln (Holmen) auf Ständern.
Barren Island
Barren Island (spr. bärrĕn eiländ), unbewohntes Inselchen im Bengalischen Meerbusen, mit tätigem Vulkan.
Barren [2]
Barren, Stangen von Gold oder Silber, mit dem Stempel der Feinheit versehen, Zahlmittel im Gro?handel.
Barrès
Barr?s (spr. barr?h), Maurice, franz. Romanschriftsteller und Politiker, geb. 17. Aug. 1862 in Charmes an der Mosel, Parteig?nger Boulangers, 1889-93 Mitglied der Kammer; in ...
Barrett
Barrett, Elizabeth, s. Browning, Robert.
Barrhead
Barrhead (spr. bahrh?dd), Stadt in der schott. Grafsch. Renfrew, am Severn, (1901) 9855 E.; Bergbau.
Barrias
Barrias, Ernest, franz. Bildhauer, geb. 13. April 1841 zu Paris, gest. das. 4. Febr. 1905; Hauptwerke: Spinnerin von Megara (1870), Schwur des Spartacus (1871), Adam und Eva an ...
Barrie
Barrie (spr. bärrĭ), James Matthew, schott. Romanschriftsteller, genannt Gavin Ogilvy, geb. 9. Mai 1860 in Kirriemuir, lebt seit 1885 in London; schrieb: »Auld Licht idylls« ...
Barrier Islands
Barrier Islands (spr. b?rr?er eil?nds), die Inseln Otea und Huturu vor dem Haurakigolf (Neuseeland).
Barrière
Barrière (frz., spr. -ĭähr), Schlagbaum, Schranke, Schutzgatter.
Barrière [2]
Barrière (spr. -ĭähr), Théodore, franz. Dramatiker, geb. 1823 zu Paris, gest. das. 16. Okt. 1877, schrieb über 50 Theaterstücke (bestes: »Les faux bons-hommes«, 1856; ...
Barrièreplätze
Barrièreplätze, die festen Plätze in den ehemal. span. Niederlanden, in welchen infolge der Barrièretraktate von 1709, 1713 und 1715 die Holländer das Recht erhielten, eine ...
Barrièreriff
Barri?reriff, Art der Korallenriffe (s.d.); bes. Gro?es B., an der Ostk?ste der austral. Kolonie Queensland, (in gerader Linie) 1725 km lg. [Karte: Australien und Ozeanien I.]
Barrièretraktate
Barrièretraktate, s. Barrièreplätze.
Barrikaden
Barrikāden (frz.), Verrammlungen, zur Verteidigung an engen Stellen (Straßen, Brücken etc.) angelegt.
Barril
Barr?l (span. und portug.), s.v.w. Barrel; Fl?ssigkeitsma? in Portugal und S?damerika von verschiedener Gr??e, in Lissabon = 301,32 l; in Mexiko f?r Wein = 75,623 l, f?r ...
Barrili
Barr?li, Antonio Giulio, ital. Schriftsteller, geb. 1836 zu Savona, lebt als Journalist in Genua; schrieb frische Romane und Novellen aus dem modernen Gesellschaftsleben und ...
Bärringen
B?rringen, Stadt in B?hmen, im Erzgebirge, (1900) 2860 E.; Spitzenindustrie, Singv?gelzucht.
Barrique
Barrique (spr. -rihk), Weinma? in Bordeaux (die Bordelaise) = 228 (meist nur 225) l.
Barrister
Barr?ster (engl.), Titel der engl. Advokaten, die vor den h?hern Gerichtsh?fen plaidieren, im Gegensatz zu den Solicitors (s.d.).
Barritus
Barr?tus, s. Bardiet.
Barrois
Barrois, Le (spr. -rŏá), franz. Landschaft, s. Bar.
Barrot
Barrot (spr. -roh), Odilon, franz. Staatsmann, geb. 19. Juli 1791 zu Villefort, Advokat zu Paris, war bis 1848 in der Deputiertenkammer Führer der sog. dynastischen Opposition, ...
Barrow-in-Furneß
Barrow-in-Furne? (spr. -roh in f?rn??), Hafenstadt in der engl. Grafsch. Lancashire, an der Morecambebai, (1904) 59.654 E.; Eisenindustrie, Schiffsbau.
Barrowe
Barrowe (spr. -roh), Henry, und Barrowisten, s. Brown, Robert.
Barrowspitze
Barrowspitze, Kap an der Nordküste Alaskas.
Barrowstraße
Barrowstraße, Sund in den arktischen Gewässern Nordamerikas zwischen Lancaster und Melvillesund.
Barry
Barry, Sir Charles, engl. Architekt, geb. 23. Mai 1795, gest. 12. Mai 1860 zu Clapham; Hauptwerk der spätgot. Westminsterpalast in London (1840-52.) – Sein Sohn Edward ...
Bars
Bars (spr. barsch), ungar. Komitat diesseit der Donau, sehr erzreich, 2724 qkm, (1900) 165.122 meist slowak. kath. E., Komitatssitz Avanyos-Mar?t.
Barsabas
Bars?bas, Joseph, genannt Justus, J?nger Jesu, neben Matthias an Stelle des Judas Ischariot zum Apostel vorgeschlagen (Apostelgesch. 1, 23).
Barsac
Barsac (spr. -s?ck), Stadt im franz. Dep. Gironde, an der Garonne, (1901) 2956 E., Weinbau.
Barsch
Barsch (Perca), zu den Stachelflossern geh?rende S??wasserfischgattg. mit wohlschmeckendem Fleisch. Der Flu?-B., Schratz, Anbei?, Berster, B?chtling (P. fluviat?lis L. [Tafel: ...
Barschlaus
Barschlaus, s. Ruderfüßer.
Barsinghausen
Barsinghausen, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Hannover, am Deister, (1900) 4433 E.; dabei Fundamente der aus der R?merzeit stammenden Heisterburg.
Barsö
Bars?, preu?. Insel im NW. von Alsen.
Barsói
Bars?i, russ. Windhund (s.d. nebst Textfigur).
Bärspinner
Bärspinner (Bärenspinner), s. Bär [Abb. 165].
Barsszklenó
Barsszklenó (spr. barschßklénnoh), deutsch Glashütten, Kleingem. und Badeort in Ungarn, Komitat Bars, (1900) 391 E., Gipsthermen. – Vgl. Baschwitz (1877).
Bart
Bart, der rechtwinklig zum Schaft stehende untere Teil des Schlüssels; beim mittelalterlichen Helm ein am Panzer befestigter, die untere Gesichtshälfte schützender Teil.
Bart [2]
Bart, die Kiemen der Auster (s.d.).
Bart [3]
Bart (auch Barth oder Baert), Jean, franz. Seeheld, geb. 1651 zu Dünkirchen, erst holländ., 1672 franz. Seeoffizier und 1697 nach einer kühnen Kreuzerfahrt gegen die Engländer ...
Bart.
Bart., in England Abk?rzung f?r Baronet.
Bartadler
Bartadler, s. Bartgeier [Abb. 172].
Bartaffe
Bartaffe, s. Makak.
Barte
Barte, ?ltere Bezeichnung f?r Beil, bes. die kurzgestielte Streitaxt der Reiter; noch jetzt die beilartige Paradewaffe der Bergleute (Berg-B.).
Barteln
Barteln, Bartf?den, nervenreiche, am Maul und an den Kiefern vieler Fische (Barbe, Wels) befindliche fadenf?rmige Anh?nge zum Tasten.
Bartels
Bartels, Adolf, Dichter und Literarhistoriker, geb. 15. Nov. 1862 in Wesselburen, lebt seit 1903 in Bad Sulza; schrieb Gedichte, Romane, Dramen, »Geschichte der deutschen ...
Bartels [2]
Bartels, Hans von, Marinemaler und Aquarellist, geb. 25. Dez. 1856, lebt seit 1885 in München; norddeutsche und holländ. Strandlandschaften. – Biogr. von Heyck (1904).
Barten
Barten, s. Waltiere.
Barten [2]
Barten, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Königsberg, an der Liebe, (1900) 1401 E., Amtsgericht; dabei Domäne B., 200 E., alte Ordensburg (13. Jahrh.). Die Umgegend heißt das ...
Bartenstein
Bartenstein. 1) Stadt im preuß. Reg.-Bez. Königsberg, an der Alle, (1900) 6805 E., Land- und Amtsgericht. – 2) Stadt im württemb. Jagstkreis, 694 E., Residenzschloß des ...
Bartenstein [2]
Bartenstein, Joh. Christoph Freiherr von, ?sterr. Staatsmann, geb. 1689 zu Stra?burg, seit 1715 in ?sterr. Staatsdienst, durch Gelehrsamkeit ausgezeichnet, seit 1727 als Geh. ...
Bartenwale
Bartenwale, s. Waltiere.
Bartfäden
Bartf?den, s. Barteln.
Bartfeld
Bartfeld, ungar. Bártfa, Stadt im ungar. Komitat Sáros, an der Topla (Tepl), (1900) 6102 meist slowak. kath. E.; dabei 12 Eisenquellen.
Bartflechten
Bartflechten, Bartmoose, Flechten (Usn?a und Bryop?gon) mit wurzelartig verzweigtem, bart?hnlichem Thallus; in Gebirgsnadelw?ldern.
Bartgeier
Bartgeier (Gypa?tus), Raubvogelgattg., ?bergang von den Adlern zu den Geiern bildend, mit Borstenb?scheln um die Schnabelwurzel. Gemeiner B., Bartadler, Jochgeier, L?mmergeier, ...
Bartgras
Bartgras, s. Andropogon.
Bartgrind
Bartgrind, s. Bartsinne.
Bartgrundel
Bartgrundel, s. Schmerle.
Barth
Barth, alte Stadt im preu?. Reg.-Bez. Stralsund, an der M?ndung der Barthe in den Barther Bodden (Hafen der Stadt), (1900) 7070 E., Amtsgericht, Navigationsschule; Fischerei, ...
Barth [2]
Barth, Heinr., Forschungsreisender, geb. 16. Febr. 1821 zu Hamburg, machte 1845-47 seine erste größere Reise durch Nordafrika, Syrien und Kleinasien, 1850-55 eine Reise durch ...
Barth [3]
Barth, Jean, franz. Seeheld, s. Bart.
Barth [4]
Barth, Theod., Politiker und Schriftsteller, geb. 16. Juli 1849 in Duderstadt, 1876-83 Syndikus der Bremer Handelskammer, seit 1883 Herausgeber der Wochenschrift »Nation« in ...
Barthel
Barthel, Abk?rzung von Bartholom?us und Barthold.
Barthel [2]
Barthel, Karl, Literarhistoriker, geb. 21. Febr. 1817 zu Braunschweig, Theolog, gest. das. 22. März 1853; Hauptwerk »Die deutsche Nationalliteratur der Neuzeit« (1850; 10. ...
Barthélemy
Barthélemy, Insel, s. Saint-Barthélemy.
Barthélemy Saint-Hilaire
Barth?lemy Saint-Hilaire (spr. ??ngtil?hr), Jules, franz. Gelehrter und Staatsmann, geb. 19. Aug. 1805 zu Paris, legte seine seit 1838 bekleidete Professur am Coll?ge de France ...
Barthélemy [2]
Barthélemy, Auguste Marseille, franz. Dichter, geb. 1796 zu Marseille, gest. das. 23. Aug. 1867; schrieb mit Méry satir. Gedichte gegen die bourbonsche und orléanssche ...
Barthélemy [3]
Barthélemy, François, Marquis de, franz. Diplomat, geb. 20. Okt. 1747 zu Aubagne, schloß 1795 in Basel den Frieden mit Preußen, ward Mai 1797 Mitglied des Direktoriums, aber ...
Barthélemy [4]
Barthélemy, Jean Jacques, franz. Altertumsforscher, geb. 20. Jan. 1716 zu Cassis in der Provence, seit 1753 Direktor des königl. Medaillenkabinetts, Mitglied der Akademie, gest. ...
Barthold
Barthold, Friedr. Wilh., Geschichtschreiber, geb. 4. Sept. 1799 zu Berlin, seit 1831 Prof. in Greifswald, gest. 14. Jan. 1858; schrieb: »Der Römerzug König Heinrichs von ...
Bartholdi
Bartholdi, Fr?d?ric Auguste, franz. Bildhauer, geb. 2. April 1834 zu Colmar i. E., gest. 4. Okt. 1904 in Paris; Hauptwerke: Standbild des Generals Rapp (1855, Colmar), Statue ...
Bartholdy
Bartholdy, Jak. Salomo, preu?. Diplomat, geb. 13. Mai 1779 zu Berlin, 1815 preu?. Generalkonsul in Rom, gest. das. 27. Juli 1825; Kunstfreund. Die Fresken seiner Wohnung und ...
Bartholinsche Drüsen
Bartholinsche Dr?sen, zwei bohnengro?e Dr?sen zu beiden Seiten des Scheideneingangs, nach ihrem Entdecker Kaspar Bartholin (geb. 1655, gest. 1738 als Prof. der Anatomie in ...
Bartholomäus
Bartholomäus (hebr., »Sohn des Tholmaï«), einer der zwölf Apostel, predigte nach der Sage in Indien, d.h. im südl. Arabien und in Armenien, wo er als Märtyrer starb. ...
Bartholomäusnacht
Bartholom?usnacht, Pariser Bluthochzeit, die Niedermetzelung der Hugenotten zu Paris, in der Nacht zum 24. Aug. (Bartholom?ustag) 1572.
Bartholomäussee
Bartholomäussee, s.v.w. Königssee.
Bartholomé
Bartholom?, Albert, franz. Bildhauer und Maler, geb. 29. Aug. 1848 in Thiverval; Hauptwerk: Monument aux morts auf dem Friedhof P?re-Lachaise (1899).
Barthou
Barthou (spr. -tuh), Jean Louis, franz. Politiker, geb. 25. Aug. 1862 in Oloron-Sainte-Marie (Niederpyrenäen), Advokat in Pau, 1889 Deputierter, Mai 1894 bis Jan. 1895 Minister ...
Bärtierchen
Bärtierchen, Wasserbärchen (Tardigrăda), Ordnung der Spinnentiere, sehr kleine, das süße Wasser und feuchte Orte auf dem Lande bewohnende, sackförmige, sehr langsame ...
Bartkauz
Bartkauz, s. Eulen.
Bartkuckucke
Bartkuckucke (Buccon?dae), auf das kontinentale trop. Amerika beschr?nkte Familie der Kuckucksv?gel, mit langen, borstenf?rmigen Federn an der Wurzel des breiten dicken Schnabels ...
Bartmannskrüge
Bartmannskr?ge, niederrhein. Steinkr?ge (um 1600), unter dem Ausgu? mit einem b?rtigen Menschengesicht in Relief verziert.
Bartmoose
Bartmoose, s. Bartflechten.
Bartoli
Bartŏli, Adolfo, ital. Literarhistoriker, geb. 19. Nov. 1833 in Fivizzano, seit 1874 Prof. in Florenz, gest. 16. Mai 1894 in Genua; Hauptwerk: »Storia della letteratura ...
Bartolommeo
Bartolomm?o, Fra, eigentlich Baccio della Porta, florentin. Maler, geb. 1475, gest. 6. Okt. 1517 in Florenz. Hauptwerke: Madonna mit Heiligen (1509, Lucca), Verlobung der heil. ...
Barton
Barton (spr. bahrt'n), Bernard, der »Quäkerpoet«, geb. 31. Jan. 1784 bei London, Bankkommis zu Woodbridge, gest. 19. Febr. 1849; »Poems« (1820 u.ö.) u.a. Sammlungen von ...
Barton [2]
Barton (spr. bahrt'n), Elisabeth, Landmädchen aus Aldington in Kent, das heilige Mädchen (Nonne) von Kent genannt, benutzte den Ruf einer Seherin, von den Papisten angeregt, zu ...
Barton-upon-Humber
Barton-upon-Humber (spr. bahrt'n ?pp'n h?mbr), Stadt in der engl. Grafsch. Lincoln, (1901) 5671 E.
Bartonia
Barton?a Torr. et Gr., amerik. Pflanzengattg. aus der Familie der Loasazeen, mit gelappten Bl?ttern und gro?en wei?en oder gelben Bl?ten.
Bartsch
Bartsch, Adam, Ritter von, Kupferstecher, geb. 17. Aug. 1757 zu Wien, gest. das. 21. Aug. 1821 als Kustos der Kupferstichsammlung der Hofbibliothek; schrieb unter anderm »Le ...
Bartsch [2]
Bartsch, Karl, Germanist und Romanist, geb. 25. Febr. 1832 zu Sprottau, 1858 Prof. zu Rostock, seit 1871 in Heidelberg, gest. das. 19. Febr. 1888, verdient durch die Herausgabe ...
Bartschin
Bartschin, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Bromberg, an der Netze, (1900) 1108 E.
Bartsinne
Bartsinne, Bartflechte, Bartgrind (Syc?sis), eiterige Entz?ndung der Haarbalgdr?sen an Lippen, Kinn und Wangen, f?hrt zu ausgedehnter Borkenbildung und Geschw?ren, wird durch ...
Bartvögel
Bartvögel (Capitonĭdae), Familie der Kuckucksvögel, in den trop. Wäldern der Alten und Neuen Welt, bes. in Ostindien heimisch, plump gebaut, mit Borsten am Grund des ...
Bartweizen
Bartweizen, Weizenarten mit Grannen an den Spelzen.
Barûch
Barûch (hebr., »der Gesegnete«), Gehilfe des Propheten Jeremias, dem er nach der Zerstörung Jerusalems nach Ägypten folgte. Das apokryphische Buch B. (bester Kommentar von ...
Baruth
Baruth, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, (1900) 1919 evang. E., Amtsgericht; Hauptort der Standesherrschaft B. des Grafen von Solms-B.
Barutsche
Barutsche (vom ital. baroccio), zweiräderiger Karren der ital. Landleute; in Wien (Pirutsch) zweiräderige Halbchaise; Pirutschāde, in der österr. Hofsprache Ausdruck für ...
Bärwalde
Bärwalde. 1) B. in der Neumark, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Frankfurt, an zwei Seen, (1900) 3613 E., Amtsgericht; hier 23. Jan. 1631 Subsidienvertrag Gustav Adolfs mit Frankreich. ...
Barwani
Barwāni, Hauptstadt des indobrit. Vasallenstaates B. (3527 qkm, 1891: 80.266 E.) in Zentralindien, 6054 E.
Bärwurz
Bärwurz, Pflanzengattg., s. Meum.
Bary
Bary, Ant. de, Botaniker, geb. 26. Jan. 1831 zu Frankfurt a. M., Prof. in Freiburg i. Br., Halle und Stra?burg, gest. das. 19. Jan. 1888; bes. um die Entwicklungsgeschichte der ...
Bary...
Bary... (grch.), in Zusammensetzungen: Schwer...
Barysphäre
Barysphäre (grch.), s.v.w. Erdkern (s. Erde).
Baryt
Bar?t, s. Baryum; auch s.v.w. Schwerspat.
Baryterde
Baryterde, Barytgelb, Barythydr?t, s. Baryum.
Baryton
Barўton, s. Bariton.
Barytonon
Barytŏnon (grch.), Wort mit unbetonter Endsilbe.
Barytwasser
Bar?twasser, Barytwei?, s. Baryum.
Baryum
Barўum (chem. Zeichen Ba), gelbliches Metall aus der Gruppe der alkalischen Erdmetalle, in der Natur meist an Schwefelsäure (Schwerspat) oder Kohlensäure (Witherit) gebunden; ...
Baryzéntrum
Baryz?ntrum (grch.-lat.), Schwerpunkt. Baryzentrisch, auf den Schwerpunkt bez?glich. Baryzentrische Regel, s.v.w. Guldinsche Regel (s.d.)
Barzaghi
Barz?ghi, Francesco, ital. Bildhauer, geb. 1839 in Mailand, gest. das. 22. Aug. 1892; zierliche und naive jugendliche Marmorfiguren, auch Portr?tstatuen.
Barzdorf
Barzdorf, Dorf in Österr.-Schlesien, (1900) 2951 E.; größte Zuckerfabrik des Landes.
Bärzeit
B?rzeit, die Brunst beim B?ren.
Barßel
Bar?el, Gemeinde im oldenb. Amt Friesoythe, an der Soeste (Bar?eler Tief), (1900) 2261 E.
Bas
Bas, Brotherr, Meister, bes. der Meister jedes zum Seewesen gehörigen Handwerks; Heuer-B., Vermittler von Stellungen für Seeleute, Everführer-B., für Leichterschiffer, ...
Bas bleu
Bas bleu (frz. spr. ba bl?), Blaustrumpf.
Bas [2]
Bas (spr. ba) oder Batz, franz. Insel an der Nordk?ste der Bretagne, Dep. Finist?re, (1901) 1291 E.; befestigter Hafen Kernoc, Leuchtturm.
Bas-Breton
Bas-Breton (frz., spr. ba br?tong), die in der Bretagne gesprochene kelt. Mundart.
Basált
Basált, schwarzes, scheinbar dichtes Gestein, besteht aus mikroskopisch kleinen Augit-, Olivin- und Magneteisenstein-Individuen, daneben Plagioklas, Nephelin, Leuzit, Melilith ...
Basaltglas
Basaltglas, s.v.w. Hyalitglas (s.d.).
Basaltgut
Basaltgut, feines schwarzes Steingut ohne Glasur.
Basaltit
Basaltīt, s.v.w. Melaphyr; auch s.v.w. Basalt.
Basaltmasse
Basaltmasse, s.v.w. Basaltgut.
Basan
Basan, n?rdl. Teil des Ostjordanlandes als K?nigreich des Og von den Israeliten erobert, geh?rte nach der Teilung des Reichs zu Israel; hie? bei Griechen und R?mern Basanitis und ...
Basane
Basāne (frz.), kalblederartig zugerichtete (basanierte) Hammelfelle, zu Büchereinbänden.
Basangans
Basangans, s. Tölpel.
Basanit
Basan?t, ein j?ngeres basaltisches Eruptivgestein, wesentlich aus Plagioklas, Augit, Olivin und entweder Leuzit, oder Nephelin bestehend. Leuzit-B. sind die Vesuvlaven.
Basanitis
Basan?tis, s. Basan.
Basar
Bas?r (pers.), im Orient der Marktplatz, das. und in Europa Kaufhalle, bes. f?r Gegenst?nde des Luxus.
Basardschik
Basardsch?k, bulgar. Stadt, s. Pasardschik.
Basargewicht
Bas?rgewicht, s. Maund.
Basari
Basari (Bassari), Ort und Regierungsstation in Togo, im Stations-Bez. (B.-)Sokodé, (195.000 qkm, 400.000 E.), 10.000 E.; Eisenproduktion, Tabak.
Basch
Basch (t?rk.), Haupt, Befehlshaber; B. Bog, Befehlshaber eines Christenheers; B. Wekil, Premierminister.
Basch-Kadun
Basch-Kadūn (türk., »Oberfrau«), Titel der bevorzugten Frauen des Sultans (Favoritsultanin).
Baschahr
Baschahr, Bisser, Bussahir, indobrit. Vasallenstaat der Prov. Pandschab, einer der Transsatladsch- oder Schimlastaaten, 8002 qkm, (1901) 84.636 E.
Baschi-Bosuks
Baschi-Bosuks (»Tollköpfe«), irreguläre Truppen der Türkei, bes. polizeilichen Zwecken dienend.
Baschilange
Baschilange, Negerstamm im Kongostaat, zwischen Kassai und Sankuru, Mischvolk der eingewanderten Baluba (Bantu) und Urbewohner, 11/2 Mill. K?pfe.
Baschkiren
Baschkīren, eigentlich Baschkurt, türk.-tatar. Volk im südl. Uralgebirge, gegen 750.000 Köpfe, teils seßhaft, teils nomadisierend, bekennen sich zum Islam (Sunniten).
Baschkírzew
Baschkírzew, Maria Konstantinowna, russ. Malerin, geb. 23. Nov. 1860 in Gawronzi (Gouv. Poltawa), gest. 31. Okt. 1884 in Paris; Bilder aus dem Pariser Straßenleben. Aufsehen ...
Baschlik
Baschlik, (tatar., »Kopfbedeckung«), im Orient eine an den Mantel genähte wollene Kapuze; Kopftuch für Frauen.
Baschtarde
Baschtarde (türk.), Galeere von 26-36 Ruderbänken.
Base
Base (grch.), s.v.w. Basis (s.d. und Basen).
Base Ball
Base Ball (engl., spr. behs' bahl), engl.-amerik. Nationalspiel, von zwei Parteien mit hartem, lederüberzogenem Ball und hölzernem Schlägel gespielt.
Basedow
Basĕdow, Joh. Bernh., eigentlich Joh. Berend Bassedau, Pädagog, geb. 11. Sept. 1723 zu Hamburg, 1753 Lehrer an der Ritterakademie zu Sorö, 1761 am Gymnasium zu Altona, ...
Basedowsche Krankheit
Basedowsche Krankheit, eine vom Merseburger Arzt Basedow 1848 zuerst beschriebene, meist bei Frauen auftretende Krankheit, äußert sich durch Herzklopfen, Kropfbildung, starkes ...
Basel
Basel, Kanton der nordwestl. Schweiz, zerf?llt seit 1833 in 2 Halbkantone: 1) B.-Stadt, aus der Stadt B. und 3 Landgemeinden am r. Rheinufer bestehend, 35,8 qkm, (1900) 112.227 ...
Basel [2]
Basel, Hauptstadt de Kantons B.-Stadt, zu beiden Seiten des Rheins (Groß- und Klein-B.), (1900) 109.161 E. (36.650 Katholiken, 1892 Israeliten), Universität (seit 1459, im ...
Baselaugst
Baselaugst, schweiz. Dorf, s. Augst.
Baseler Blau
Baseler Blau, Teerfarbstoff, braunes Kristallpulver, mit blauvioletter Farbe in Wasser löslich.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.051 c;