Слова на букву boud-cogi (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву boud-cogi (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Buguruslán
Buguruslán, Kreisstadt im russ. Gouv. Samara, am Kinel, 12.141 E.
Bühel
Bühel, Hans von, oder der Büheler, deutscher Dichter aus dem Elsaß, um 1412 am Hofe des Erzbischofs von Köln; schrieb die poet. Romane »Die Königstochter von Frankreich« ...
Bühl
Bühl. 1) Amtsstadt im bad. Kr. Baden, am Sandbach (Büllott), (1900) 3306 E., Amtsgericht; Wein- und Obsthandel. Dabei das Bühler Tal mit den Gerthelbachwasserfällen. – 2) ...
Bühlau
Bühlau, Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, an der Dresdner Heide, (1900) 2885 E.; Luftkurort.
Bühler
Bühler, Joh. Georg, Sanskritforscher, geb. 19. Juli 1837 zu Borstel bei Nienburg (Hannover), seit 1859 in London, 1863 Prof. der orient. Sprachen in Bombay, 1868 Schulinspektor ...
Bühlerthal
Bühlerthal, Dorf im bad. Kr. Baden, (1900) 4184 E.; Zigarrenfabriken, Obst-, Wein-, Kastanienbau.
Bühne
Bühne, s. Theater.
Buhne
Buhne, ein vom Ufer gegen den Strom aufgeführter dammartiger Einbau, welcher der Strömung eine bestimmte Richtung anweist; dient als Uferschutz oder zur Festlegung des ...
Buhu
Buhu, der Uhu (s. Eulen nebst Textfigur).
Buhurt
Buhurt, mittelalterliches Ritterkampfspiel, bei dem man in Haufen aufeinander eindrang, im Gegensatz zum Turnier mehr Paradest?ck mit ungef?hrlichen Waffen.
Buin
Buin, Piz B., Gipfel des Silvrettabergstocks, 3313 m.
Buis
Buis (spr. beus.), holländ. Fischerfahrzeug zum Heringsfang in der Nordsee.
Buisson
Buisson (spr. büissóng), Ferd. Edouard, franz. Pädagog, geb. 20. Dez. 1841 in Paris, 1877 Generalinspektor der Volksschulen, 1896 Prof. in Paris; gab ein »Dictionnaire de ...
Buitenzorg
Buitenzorg (spr. beutensorg), Erholungsort s?dl. von Batavia (Java), Wohnsitz des Generalgouverneurs von Niederl?nd.-Ostindien; botan. Garten mit landw. Lehranstalt.
Bujalance
Bujalance, Stadt in der span. Prov. C?rdoba, am Guadalquivir, (1897) 11.234 E.; maur. Schlo?.
Buje
Buje, Stadt in Istrien, (1900) 6908 ital. E.
Bujukdere
Bujukdĕre, türk. Ort, s.v.w. Böjükdere.
Buk
Buk, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Posen, (1900) 3547 E.; Käse-, Spiritusfabrikation, Hopfenbau.
Buka
Buka, eine der deutschen Salomoninseln, 15.000 E.
Bukamsin
Bukamsin, tunes. Goldm?nze zu 50 Piaster = 24,419 M.
Bukanier
Bukanier (Boucanier, spr. -?eh), s. Flibustier.
Bukanieren
Bukanieren, Art der Fleischkonservierung, bestehend im Trocknen des in Streifen geschnittenen, mit Maismehl bestreuten Fleisches, in Nordamerika Pemmikan, in S?damerika ...
Bukardie
Bukardīe (grch., »Ochsenherz«), s. Herzhypertrophie.
Bukarest
Bukarest (rum?n. Bucure?t?, spr. bukurescht), stark befestigte Hauptstadt des K?nigr. Rum?nien, an der Dimbowitza, (1903) 283.145 E., Universit?t, bedeutender Einfuhrhandel (bes. ...
Bukejewsche Horde
Bukejewsche Horde oder Innere Kirgisenhorde, Zweig der Kirgisen, der in den Steppen des russ. Gouv. Astrachan l. von der Wolga wohnt, 213.146 Seelen auf 92.144 qkm. Hauptort ...
Büken
Büken, s. Bäuchen.
Bukephalos
Bukeph?los und Bukeph?la, s. Buzephalus.
Bukett
Bukett (frz. bouquet, spr. bukeh), k?nstlerisch geordneter Blumenstrau?; zusammengesetzte Parf?messenz; das eigent?mliche Aroma verschiedener Weine (Blume).
Bukkoblätter
Bukkoblätter, s. Buckoblätter.
Buko
Buko von Halberstadt, s. Burchard II. (Bischof).
Bukoba
Buk?ba, Bezirkshauptort und Regierungsstation in Deutsch-Ostafrika, am Westufer des Viktoria-Njansa.
Bukolisch
Buk?lisch (grch.), aufs Hirtenleben bez?glich; bukolische Z?sur, im Hexameter der griech. Bukol?ker (Dichter von Hirtenliedern, Idyllendichter), gew?hnliche Z?sur am Ende des 4. ...
Bukow
Bukow, mecklenb. Stadt, s. Neubukow.
Bukowina
Bukowīna, österr. Kronland, zu Zisleithanien gehöriges Herzogtum [Karte: Österreichisch-Ungarische Monarchie IV], 10.442 qkm, (1900) 730.195 meist griech.-orient. ruthen. E. ...
Bukranion
Bukran?on (grch.), eine dem Ochsensch?del nachgebildete architektonische Verzierung an Metopen, Alt?ren etc. [Abb. 299].
Bülach
Bülach, Bezirksstadt im schweiz. Kanton Zürich, im Glatttal, (1900) 2193 E.
Bulaïr
Bula?r, Dorf im t?rk. Wilajet Adrianopel, am Anfang der Halbinsel von Gallipoli, mit Befestigungen.
Bulak
Bul?k, nordwestl. Vorstadt und Hafenstadt von Kairo.
Bulat
Bulat, Stahl, s. Wootz.
Bülau
Bülau, Friedr., Schriftsteller, geb. 8. Okt. 1805 zu Freiberg, seit 1833 Prof. der Philosophie und Politik zu Leipzig, gest. das. 26. Okt. 1859; veröffentlichte: »Geheime ...
Bulawayo
Bulawayo, engl. Form f?r Buluwajo.
Bulbärparalyse
Bulbärparalȳse, auf einer chronischen Entzündung des verlängerten Marks beruhende Nervenkrankheit, mit stetig zunehmender Lähmung der Lippen-, Zungen- und Schlundmuskeln. – ...
Bulbiceps
Bulbĭceps (lat.), zwiebelköpfig; bulbiformis, zwiebelförmig; Bulbillus, Brutzwiebel; bulbōsus, zwiebelartig, knollig; Bulbotūber, Knollenzwiebel.
Bülbül
B?lb?l, der pers. und arab. Name der Nachtigall.
Bülbüls
B?lb?ls, Fruchtdrosseln, Kurzfu?drosseln (Pycnonot?dae, Brachypod?dae), Familie der Sperlingsv?gel in S?d- und Westafrika und im s?dl. Asien.
Bulbus
Bulbus (lat.), Zwiebel. B. ocŭli, der Augapfel; B. Scillae, Meerzwiebel.
Bulche
Bulche, s.v.w. Bulge.
Bule
Bul? (grch., d.i. Rat, Ratsversammlung), insbes. Beh?rde in Athen, aus j?hrlich neu bestellten B?rgern (Buleuten, seit Solon 400, seit Kleisthenes 500) bestehend, die in dem ...
Bulette
Bulette (frz., »Kügelchen«), Fleischklößchen.
Bulgar
Bulgar (Bolgar), Ruinen, s. Bolgary.
Bulgaren
Bulgāren, ehemals osteurop., wahrscheinlich türk. Volk, von dem ein Teil 680 n. Chr. in Mösien das Reich der Donau-B. errichtete, aber bald in den Unterworfenen aufging. Der ...
Bulgarien
Bulgarĭen, Fürstentum südl. von der untern Donau [Karte: Balkanhalbinsel I], mit Ostrumelien 96.345 (das eigentliche B. 63.751) qkm, (1901) 3.744.283 (2.644.299) E., davon ...
Bulgaris
Bulg?ris, Demetrius, griech. Staatsmann, geb. 13. Jan. 1803 zu Hydra, nahm teil am griech. Freiheitskampf, Gegner der bayr. Dynastie, 1855-57 Ministerpr?sident, nach K?nig Ottos ...
Bulgarische Sprache
Bulgarische Sprache, Zweig der slaw. Sprachen, gesprochen in Bulgarien, Ostrumelien und zum Teil in Mazedonien, zerf?llt in den westbulgar. und den ostbulgar. Dialekt. ...
Bulge
Bulge, Lederschlauch zum Ausschöpfen von Wasser oder zum Fortschaffen von Erzen; Bulgenkunst, Wasserhebewerk mit Ledereimern an endloser Kette.
Bulghar
Bulghar (Bulgar), s. Bolgary.
Bulimie
Bulimīe (Bulimiăsis, grch.), Heißhunger, Freßsucht.
Bulk
Bulk (engl., spr. bölk), Masse, Haufe.
Bull
Bull, John, s. John Bull.
Bull Run
Bull Run (spr. r?nn), Bach im NO. Virginiens; hier im B?rgerkrieg 21. Juli 1861 sowie 29. und 30. Aug. 1862 Siege der Konf?derierten ?ber die Unionisten.
Bull [2]
Bull, Ole, norweg. Violinvirtuos, geb. 5. Febr. 1810 zu Bergen, seit 1830 auf Konzertreisen durch Europa und Amerika; gest. 17. Aug. 1880 auf seiner Villa bei Bergen. – Biogr. ...
Bulla
Bulla (lat.), s. Bulle. Bullar?um, Sammlung von p?pstl. Bullen.
Bulldogge
Bulldogge, s. Doggen.
Bulle
Bulle (lat. bulla), ursprünglich die Kapsel für das mit einer Schnur an eine Urkunde befestigte Siegel, dann das Siegel, endlich die Urkunde selbst, z.B. die Goldene Bulle ...
Bulle [2]
Bulle, geschlechtsreifes männliches Rind.
Bulle [3]
Bulle (spr. b?ll), deutsch Boll, Stadt im schweiz. Kanton Freiburg, (1900) 3330 E.
Bulle [4]
Bulle, Konstantin, Historiker, geb. 30. März 1844 in Minden, 1879 Gymnasialdirektor, 1892-94 Schulrat in Bremen, 1887-90 freisinniges Mitglied des Reichstags; gest. 31. Juli 1905 ...
Bulle-tree
Bulle-tree (engl., spr. bulltrih), s. Bolletrieholz.
Bullenbeißer
Bullenbei?er, s. Doggen.
Buller
Buller, Sir Redvers Henry, engl. General, geb. 1839 in Downes House (Devonshire), nahm teil an Feldz?gen in Asien und Afrika, wurde 1891 Generalleutnant, erhielt 1899 im ...
Bulletin
Bulletin (frz., spr. bül'täng; ital. bullettīno), Bekanntmachung, Bericht, Tagesbericht.
Bullfinch
Bullfinch (engl., spr. -finsch), Erdaufwurf mit Hecke beim Hindernisrennen.
Bullinger
Bullinger, Heinr., schweiz. Reformator, geb. 18. Juli 1504 zu Bremgarten, seit 1534 Pfarrer in Zürich, Zwinglis Nachfolger als Antistes das., Verfasser der zweiten Helvet. ...
Bullion
Bullion (engl., spr. bulljĕn), in England und Nordamerika das ungeprägte Gold und Silber, bes. Gold-und Silberbarren.
Bullition
Bullition (neulat.), das Sieden, Aufwallen, Blasenwerfen; bull?s, blasig.
Bullrichsches Salz
Bullrichsches Salz, doppeltkohlensaures Natrium, fr?her Geheimmittel, das aus doppeltkohlensaurem und schwefelsaurem Natrium bestand.
Bullterrier
Bullterr?er, wei?er, glatthaariger engl. Pinscher.
Bulmerincq
Bulmerincq, Aug. von, Jurist, geb. 12. Aug. 1822 in Riga, 1856-75 Prof. in Dorpat, seit 1882 in Heidelberg, gest. 18. Aug. 1890 in Stuttgart; schrieb: »Asylrecht« (1853), »Das ...
Bülow
B?low, Vogel, s. Pirol.
Bülow [10]
Bülow, Margarete von, Novellistin, geb. 23. Febr. 1860 zu Berlin, ertrank 2. Jan. 1884 im Rummelsburger See; »Novellen« (1885), »Neue Novellen« (1890).
Bülow [2]
B?low, Babette von, geborene Eberty, Schriftstellerin, unter dem Pseudonym Hans Arnold, geb. 30. Sept. 1850 zu Warmbrunn, lebt in Potsdam; Novellen, Lustspiele.
Bülow [3]
B?low, Bernh. Ernst von, Staatsmann, Neffe von Heinr. von B., geb. 2. Aug. 1815 zu Cismar, 1839-62 in d?n. Diensten, 1862 mecklenb.-strelitz. Minister, 1868 mecklenb. Gesandter zu ...
Bülow [4]
B?low, Bernhard, F?rst von, Sohn des vorigen, deutscher Reichskanzler, geb. 3. Mai 1849 in Kleinflottbeck (Holstein), war 1877-78 Gesch?ftstr?ger in Athen, 1879-84 ...
Bülow [5]
Bülow, Dietr. Adam Heinr., Freiherr von, Militärschriftsteller, geb. 1757 zu Falkenberg in der Altmark, preuß. Offizier, 1806 wegen seiner Schrift »Geschichte des Feldzugs von ...
Bülow [6]
Bülow, Friedr. Wilh., Freiherr von, Graf von Dennewitz, Bruder des vorigen, preuß. General, geb. 16. Febr. 1755 zu Falkenberg in der Altmark, machte die Kriege 1793-95 und ...
Bülow [7]
B?low, Hans von, Pianist und Dirigent, Sohn des Novellendichters Karl Ed. von B. (1803-53), geb. 8. Jan. 1830 zu Dresden, 1867-69 Hofkapellmeister in M?nchen, 1878 in Hannover, ...
Bülow [8]
B?low, Heinr., Freiherr von, preu?. Staatsmann, geb. 16. Sept. 1792 zu Schwerin, Schwiegersohn von W. von Humboldt, 1827 Gesandter in London, 1841 beim Bundestag in Frankfurt, ...
Bülow [9]
B?low, Ludw. Friedr. Viktor Hans, Graf von, preu?. Staatsmann, geb. 14. Juli 1774 zu Essenrode bei Braunschweig, 1808-11 westf?l., 1813-17 preu?. Finanzminister, dann ...
Bulshaia
Bulshaia, Mount, s.v.w. Mount MacKinley.
Bülten
B?lten (Landw.), s.v.w. Plaggen.
Bulthaupt
Bulthaupt, Heinr., Schriftsteller, geb. 26. Okt. 1849 zu Bremen, seit 1879 Stadtbibliothekar das., gest. das. 20. Aug. 1905; schrieb Lyrisches, Novellistisches, Dramatisches ...
Buluk
Buluk (türk.), andere Schreibung für Bölük.
Buluwajo
Buluwajo, Gubuluwajo, Hauptort von Matabeleland (Rhodesia), Verwaltungssitz der Brit.-S?dafrik. Gesellschaft, 6000 E.; Goldlager.
Bulwer
Bulwer, Sir Edward George Earle B. Lytton, engl. Romanschriftsteller und Staatsmann, geb. 25. Mai 1803 zu London, 1831-41 als Liberaler und 1852-66 als Tory Mitglied des ...
Bulwer [2]
Bulwer, Sir Henry Lytton, s. Dalling.
Bumede
Bumede, s.v.w. Bedemund (s.d.).
Bumerang
Bumerang, Wurfwaffe der Australier [Abb. 301], ein schmales, in seiner Ebene zu einem Knie gebogenes, flaches St?ck harten Holzes, mit unsymmetrisch gew?lbten Fl?chen und leichter ...
Bumia
Bumia, tunes. Goldm?nze zu 100 Piaster = 48,839 M.
Bums
Bums, s.v.w. Bimsstein.
Bun-raj
Bun-raj, die Bastfaser von Bauhinia (s.d.).
Bünau
Bünau, Heinr., Graf von, Staatsmann und Geschichtschreiber, geb. 2. Juni 1697 zu Weißenfels, erst in kursächs. Diensten, seit 1741 im Dienst des Kaisers Karl VII., 1751-59 ...
Buncal
Buncal, hinterind. Gewicht, s.v.w. Bonkal.
Bund
Bund, s. Allianz und Bundesstaat; im bibl. Sinn der Vertrag Gottes mit dem (auserw?hlten) Volk Israel, als Alter B. (Altes Testament, auch B. der Verhei?ung oder Beschneidung), ...
Bund der Industriellen
Bund der Industriellen, 1895 in Berlin gegründeter Verein zur Wahrung der gemeinsamen Interessen der deutschen Industrie (gegen 6000 Mitglieder).
Bund der Kaufleute
Bund der Kaufleute, 1903 in Berlin gegründeter Verein zur Wahrung und Förderung der großen allgemeinen Interessen des Kaufmannsstandes (gegen 9000 Einzelmitglieder, außer den ...
Bund der Landwirte
Bund der Landwirte, Febr. 1893 in Berlin gegründete Vereinigung von Landwirten zur Vertretung ihrer Interessen (gegen 250.000 Mitglieder).
Bund für Mutterschutz
Bund f?r Mutterschutz, 1904 in Berlin gr?ndete Vereinigung zur Errichtung von Heimst?tten f?r gesunde und arbeitswillige unverehelichte M?tter.
Bund [2]
Bund, fr?heres Ma? f?r Tafelglas, bestimmte Anzahl von Quadratzollen Glas: z.B. 2 gro?e Tafeln oder 20 kleine = 1 B.; als Garnma? (B. oder B?ndel) eine nach der Feinheitsnummer ...
Bund [3]
Bund, bei Saiteninstrumenten Holz- oder Metallleisten, quer ?ber das Griffbrett laufend, um die L?nge des schwingenden Teils der Saiten zu bestimmen.
Bunda
Bunda, in Ungarn Mantel aus Wolle, Pelz aus Schafs- oder Wolfsfellen.
Bundasprache
Bundasprache, die Sprache der Bunda, d.i. der Bewohner von Angola, Zweig des Bantu.
Bünde
B?nde, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Minden, an der Else, (1900) 4818 E., Amtsgericht, Eisenquellen.
Bündel
Bündel, Garnmaß, s. Bund.
Bundelkhand
Bundelkhand (Bandelkand), brit.-ind. Agentschaft in Zentralindien, Stufenlandschaft s?dl. vom Ganges.
Bündelpfeiler
B?ndelpfeiler, in der Baukunst ein Pfeiler, dessen Querschnitt aus mehrern fast kreisrunden oder profilierten Einzelpfeilern oder S?ulen gebildet ist.
Bunder
Bunder, Name des Hektars in den Niederlanden.
Bunder [2]
Bunder, Affe, s. Makak.
Bundesgenossenkriege
Bundesgenossenkriege, drei Kriege im Altertum: 1) 357-355 v. Chr. zwischen Athen und den Inseln Chios, Rhodus, Kos, Mytilene und der Stadt Byzantion, die sich dadurch vom ...
Bundeshütte
Bundeshütte, s. Stiftshütte.
Bundeslade
Bundeslade, die Lade Gottes, die, in ?ltester Zeit im Tempel zu Silo, durch David nach Jerusalem, durch Salomo in den Tempel das. kam. Nach der Vorstellung der sp?tern ...
Bundespräsidium
Bundespräsidium, im Bundesstaat und im Staatenbund die oberste Gewalt, welche die Bundesangelegenheiten leitet; im Deutschen Reiche ist der König von Preußen Inhaber des B. mit ...
Bundesrat
Bundesrat, im Deutschen Reiche die aus 58 Vertretern der Bundesstaaten gebildete Versammlung, welche mit dem Reichstage die Reichsgesetzgebung ausübt, zugleich aber auch ...
Bundesstaat
Bundesstaat, eine Vereinigung mehrerer Staaten zu einem größern polit. Ganzen mit einer gemeinsamen Regierung an der Spitze (die Ver. Staaten von Amerika, seit 1848 die Schweiz, ...
Bundestag
Bundestag, die Versammlung der Delegierten eines Staatenbundes, insbes. die Versammlung der Vertreter des ehemal. Deutschen Bundes in Frankfurt a. M.
Bundesversammlung
Bundesversammlung, im Deutschen Bund s.v.w. Bundestag; auch ein Organ des schweiz. Bundesstaates.
Bundi
Bundi, befestigte Hauptstadt des Radschputenstaates B. in Brit.-Ostindien, (1891) 22.544 E.
Bündnis
Bündnis, s. Allianz.
Bundschuh
Bundschuh, großer, weit heraufgehender, oben zugebundener Schuh, früher Tracht der Bauern, während der Adel Stiefel trug, daher Kriegszeichen der Bauern bei den Unruhen im 16. ...
Bundsteg
Bundsteg, im Buchdruck der Raum zwischen den gegenüberstehenden Seiten der Schriftformen, durch den bei bedruckten Bogen der Heftfaden des Buchbinders geht.
Bungalow
Bungalow (ind. banglā, bengalisch), einzelstehendes, leichtgebautes Haus ohne Stockwerke (in Brit.-Ostindien).
Bunge
Bunge, Trommelreuse, Garnkorb, einfache Reuse, ein zwischen drei kreisf?rmigen B?geln ausgespanntes Netz mit einer ?ffnung und Einkehlung an jedem Ende.
Bunge [2]
Bunge, Alexander von, Botaniker, geb. 6. Okt. 1803 in Kiew, 1836-67 Prof. in Dorpat, gest. 18. Juli 1890. – Sein Sohn Alexander von B., Zoolog, geb. 9. Nov. 1851 in Dorpat, nahm ...
Bunge [3]
Bunge, Nik. von, russ. Nationalökonom und Staatsmann, geb. 23. Nov. 1823 in Kiew, Prof. das., 1881-87 Finanzminister, gest. 15. Juni 1895 in Petersburg; schrieb (russisch) ...
Bunge [4]
Bunge, Rudolf, dramat. Dichter, geb. 27. März 1836 in Cöthen, Fabrikbesitzer das.; Gedichte, Melodramen, Tragödien, Schauspiele, Operndichtungen.
Bungert
Bungert, August, Komponist, geb. 14. März 1846 zu Mülheim a. d. Ruhr, lebt abwechselnd in Pegli bei Genua und Berlin; schrieb Chor- und Instrumentalwerke größern Stils (die ...
Bungkul
Bungkul, hinterind. Gewicht, s.v.w. Bonkal.
Bunias
Bun?as L., Zackenschote, Pflanzengattg. der Kruziferen, Kr?uter des ?stl. Europas und Asiens; B. orient?lis L., gute Futterpflanze, auch als Gem?se und Salat benutzt.
Buninto
Buninto (japan.), s.v.w. Bonininseln.
Bunker
Bunker, Kohlenbunker, Kohlenbehälter auf Dampfschiffen.
Bunker [2]
Bunker, Fisch, s. Menhaden.
Bunkershill
Bunkershill (spr. b?nkers-), H?gel bei Boston (Massachusetts); hier 17. Juni 1775 im amerik. Unabh?ngigkeitskriege Sieg der Engl?nder ?ber die Amerikaner.
Bunodonten
Bunodonten, Säugetiere mit höckerigen Backzähnen.
Bunsen
Bunsen, Christian Karl Josias, Freiherr von, Gelehrter und Staatsmann, geb. 25. Aug. 1791 zu Corbach (Waldeck), 1818 preuß. Gesandtschaftssekretär in Rom, 1827 Ministerresident ...
Bunsen [2]
Bunsen, Rob., Chemiker, geb. 31. März 1811 in Göttingen, lehrte erst in Göttingen, dann in Cassel, Marburg und Breslau und war 1852-89 Prof. in Heidelberg, gest. das. 16. Aug. ...
Bunsenbrenner
Bunsenbrenner, ein Gasbrenner für Heizzwecke in Laboratorien [Tafel: Chemie I, 2, 7], verbrennt das Gas mit Luft gemischt mit blauer, sehr heißer und nicht rußender Flamme. Die ...
Buntblätterigkeit
Buntblätterigkeit, Panachure, die Eigentümlichkeit mancher Blätter, neben dem normalen Grün gelbe oder weiße chlorophyllose Flecke, Streifen oder Ränder zu zeigen.
Buntbleierz
Buntbleierz, s. Pyromorphit.
Buntbock
Buntbock, s. Antilopen.
Buntdruck
Buntdruck, s. Farbendruck.
Buntkäfer
Buntk?fer (Cler?dae), artenreiche Familie kleiner, haupts?chlich trop. K?fer mit meist metallisch gl?nzendem, dunkelm K?rper und oft sehr bunten Fl?geldecken und Halsschild; sie ...
Buntkupfererz
Buntkupfererz, Buntkupferkies, Bornit, rotbraunes, bunt angelaufenes Erz, chemisch Schwefelkupfer und Schwefeleisen, auf Kupfer verarbeitet.
Buntsandstein
Buntsandstein, unterste Abteilung der Triasformation, bes. rotbrauner oder wei?er Quarzsandstein, bunte Schieferletten und Mergel. [S. auch Beilage: ? Geologische Formationen.] ...
Buntspecht
Buntspecht, s. Spechte.
Bunyan
Bunyan (spr. bönnjĕn), John, engl. Theosoph, geb. 28. Nov. 1628 zu Elstow bei Bedford, baptist. Geistlicher zu Bedford, gest. 31. Aug. 1688 in London; bekannt durch sein in ...
Bunzelwitz
Bunzelwitz, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Breslau, (1900) 663 E.; hier Feldbefestigung Friedrichs d. Gr. 20. Aug. bis. 10. Sept. 1761 gegen Russen und Franzosen; jetzt an der Stelle ...
Bunzen
Bunzen, s. Punzen.
Bunzengroschen
Bunzengroschen, s. Bedemund.
Bunzlau
Bunzlau, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Liegnitz, am Bober, (1900) 14.590 E., Amtsgericht, Lehrerseminar, Provinzialirrenanstalt; T?pfereien (Bunzlauer Gut, wei?- und ...
Bunzlau [2]
Bunzlau, Orte in B?hmen, s. Altbunzlau und Jungbunzlau.
Buochs
Buochs, Dorf im schweiz. Kanton Unterwalden nid dem Wald, am Vierwaldst?tter See (Buochser Bucht), (1900) 1638 E.; dabei das Buochser Horn (1809 m).
Buol-Schauenstein
Buol-Schauenstein, Karl Ferd., Graf von, österr. Diplomat, geb. 17. Mai 1797, 1852-59 Minister des Auswärtigen, gest. 28. Okt. 1865 in Wien.
Buonaccorsi
Buonaccorsi, ital. Maler, s. Vaga, Perino del.
Buonarroti
Buonarr?ti, Michelangelo, s. Michelangelo.
Buoninsegna
Buoninsegna, ital. Maler, s. Duccio di Buoninsegna.
Buononcini
Buononcini (spr. -tschihni), ital. Tonk?nstlerfamilie. Am bedeutendsten Giov. Battista B., geb. gegen 1668 zu Modena, gest. nach 1748; Komponist von Opern und Kirchenmusik, ...
Buontalénti
Buontal?nti, Bernardo, genannt delle Girand?le, ital. Maler, Baumeister und Theatermaschinist, auch Kriegsingenieur, geb. 1536 in Florenz, gest. 6. Juni 1608; F?rderer des ...
Buonvicino
Buonvicino oder Bonvicino (spr. -witschihno), Alessandro, il Moretto, ital. Maler, geb. 1498 in Brescia, gest. 1554 das.; schuf in Brescia gro?e Altarbilder: ...
Buphthalmie
Buphthalmīe (grch., »Ochsenäugigkeit«), krankhafte Vergrößerung des Augapfels.
Buprestiden
Buprestīden (Buprestĭdae), s. Prachtkäfer.
Burán
Burán, verheerender Sand- und Schneesturm in Sibirien, Innerasien und den russ. Steppen.
Burano
Burāno, Stadt auf einer Laguneninsel, 8 km von Venedig, (1901) 8169 E.; Spitzenfabriken.
Buräten
Bur?ten, richtiger Burjaten, mongol. Volk in den russ.-sibir. Gouv. Irkutsk und Transbaikalien, 208.000 K?pfe, bekennen sich zum Lamaismus.
Burattino
Buratt?no (ital.), Puppe, Marionette.
Burbach
Burbach, Stadt, s. Malstatt-Burbach.
Burbage
Burbage (spr. börbĭdsch), Richard, engl. Schauspieler, gest. 1619 zu London; gehörte zu Shakespeares Schauspielergesellschaft, die Heldenrollen spielend.
Burbura
Burbura, Gerbmittel, s.v.w. ostind. Bablach.
Burchard II.
Burchard II., Bischof von Halberstadt seit 1059, ein Gegner Heinrichs IV., 1088 zu Goslar von dem erbitterten Volk erschlagen; nach der Sage großer Kinderfreund und als »Buko ...
Burchiello
Burchiello (spr. -k??llo), Domenico, ital. Volksdichter, der Sohn eines Giovanni, daher Domenico di Giovanni, Barbier in Florenz, gest. 1448 zu Rom; burlesk-witzige, jedoch ans ...
Bürck
Bürck, Marie, s. Bayer-Bürck.
Burckhard
Burckhard, Max Eugen, Jurist und Dichter, geb. 14. Juli 1854 in Korneuburg, 1890-98 Direktor des Hofburgtheaters in Wien, dann Rat am Verwaltungsgerichtshof; veröffentlichte ...
Burckhardt
Burckhardt, Reformator, s. Spalatin.
Burckhardt [2]
Burckhardt, Jak., Kultur- und Kunsthistoriker, geb. 25. Mai 1818 zu Basel, bis 1893 Prof. an der Universität das., gest. 8. Aug. 1897; schrieb: »Die Kultur der Renaissance in ...
Burckhardt [3]
Burckhardt, Joh. Ludw., Orientreisender, geb. 24. Nov. 1784 zu Lausanne, bereiste 1809-16 Syrien, ?gypten und Nubien, machte 1815 die Pilgerfahrt nach Mekka und Medina mit, ...
Burckmair
Burckmair, K?nstlerfamilie, s. Burgkmair.
Burda
Burda (arab.), der Mantel Mohammeds, später Insignie der abbasidischen Kalifen; Relique in der Kleinodienkammer zu Konstantinopel. – Auch Name eines berühmten arab. ...
Burdach
Burdach, Karl Friedr., Physiolog, geb. 12. Juni 1776 zu Leipzig, Prof. in Dorpat, dann Königsberg, gest. das. 16. Juli 1847; schrieb: »Physiologie als Erfahrungswissenschaft« ...
Burdach [2]
Burdach, Konrad, Germanist, geb. 29. Mai 1859 in Königsberg, seit 1892 ord. Prof. in Halle; Hauptwerk: »Walter von der Vogelweide« (Bd. 1, 1900).
Bürde-Ney
Bürde-Ney, Jenny, Opernsängerin, geb. 21. Dez. 1824 zu Graz, 1853-67 Mitglied des Dresdner Hoftheaters, seit 1856 mit dem frühern Hofschauspieler Emil Bürde verheiratet, gest. ...
Burdeau
Burdeau (spr. bürdoh), Auguste Laurent, franz. Politiker, geb. 10. Sept. 1851 zu Lyon, Prof. der Philosophie in Paris, 1885 Deputierter, 1892-93 Marineminister, 1893-94 ...
Burdigala
Burdig?la, lat. Name f?r Bordeaux.
Burdschiten
Burdsch?ten, Dynastie der Mamelucken (s.d.).
Burdwan
Burdwan, indobrit. Distriktsstadt, s. Bardwan.
Bureau
Bureau (frz., spr. b?roh), Schreibtisch; Schreib-, Gesch?ftsstube, bes. Amtsraum der Beh?rden; auch die Beh?rde selbst; Gesamtvorstand einer Versammlung. Bureaukrat?e, ...
Buréja
Bur?ja, l. Nebenflu? des Amur im russ.-sibir. Amurgebiet, 771 km lg., im Unterlauf schiffbar.
Burejagebirge
Burejagebirge, russ. Bureinskij Chrebet oder Malyi (Kleiner) Chingan, Gebirge im russ.-sibir. Amurgebiet, l?ngs der Bureja, bis 1500 m.
Büren
B?ren, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Minden, an der Alme (zur Lippe), (1900) 2708 E., Amtsgericht.
Buren
Buren (holländ. Boers), die Bevölkerung Südafrikas holländ. Abkunft; ihre Einwanderung begann 1652, wo die Holländ.-Ostind. Kompanie an der Tafelbai eine Niederlassung ...
Büren [2]
Büren, Bezirksstadt im schweiz. Kanton Bern, an der Aare, (1900) 1735 meist evang. E., altes Schloß.
Buren [2]
Buren (spr. bjuhren), Martin van, 8. Präsident der Ver. Staaten von Amerika, geb. 5. Dez. 1782 zu Kinderhook (Neuyork), 1828 Präsident des Staates Neuyork, 1829 Staatssekretär, ...
Büren [3]
B?ren, Friedr. von, Ahnherr der Hohenstaufen (s.d.).
Bürette
Bürette (frz.), Maßröhre, eine in gleiche Raumteile (meist Kubikzentimeter) eingeteilte kalibrierte, oben offene Glasröhre zum Abmessen kleiner Flüssigkeitsmengen, ...
Burg
Burg, ein befestigter Platz; bes. im Mittelalter die befestigten Wohnsitze der Ritter, meist hoch auf Bergkegeln gelegen und von zinnenbewehrten Mauern und Gräben umschlossen, ...
Burg [2]
Burg. 1) B. in Dithmarschen, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, am Kaiser-Wilhelm-Kanal, (1900) 1831, als Kirchspiel 3460 E., alte Burg (Bökelnburg). – 2) B. auf Fehmarn, ...
Burgas
Burgas, Hafenstadt und Hauptstadt des Kr. B. (11.856 qkm, 1901: 312.463 E.) in Ostrumelien, (1901) 11.728 E.
Burgau
Burgau, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Schwaben, an der Mindel (zur Donau), (1900) 2033 E., Amtsgericht.
Burgbernheim
Burgbernheim, Marktflecken im bayr. Reg.-Bez. Mittelfranken, an der Aisch, (1900) 1780 evang. E., Schlo?; Wildbad, Ziegelbrennerei.
Burgbrohl
Burgbrohl, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, in der Eifel, an der Brohl, (1900) 1064 E., Kohlens?urequellen; Lava- und Tra?br?che.
Burgdorf
Burgdorf. 1) Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Lüneburg, an der Aue (Owe), (1900) 3872 E., Amtsgericht, Schloß. – 2) Dorf im preuß. Reg.-Bez. Hildesheim, 864 E.; hier die einst ...
Burgdorf [2]
Burgdorf, frz. Berthoud, Stadt im schweiz. Kanton Bern, am Ausgang des Emmentals, (1900) 8404 meist prot. E., altes Schlo? (fr?her, seit 1798, Pestalozzis Erziehungsanstalt); ...
Bürge
Bürge, s. Bürgschaft.
Burgebrach
Burgebrach, Marktflecken im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, an der Mittelebrach, im Steigerwald, (1900) 917 E., Amtsgericht; Getreide-, Hopfenbau.
Bürgel
Bürgel. 1) Stadt in S.-Weimar, an der Gleise, (1900) 1552 E.; Tonwarenfabrikation. Im nahen Dorfe Thal-B. (268 E.) roman. Kirche der ehemal. Zisterzienserabtei. – 2) B. in ...
Bürgenstock
B?rgenstock, Kurhaus auf dem Berg B. im Kanton Unterwalden, am Vierwaldst?tter See (870 m); Zahnrad- und Drahtseilbahn von Kehrsiten.
Bürger
Bürger, ursprünglich Bewohner eines Burgortes, dann einer befestigten Stadt, schließlich jedes vollberechtigte Glied der Staatsgemeinschaft (Staats-B.).
Burger
Burger, Joh., Kupferstecher, geb. 31. Mai 1829 zu Burg (Kanton Aargau), Sch?ler Th?ters in M?nchen; Stiche: Raub der Europa nach Genelli, Violante und heil. Barbara nach Palma ...
Bürger [2]
Bürger, Gottfr. Aug., Dichter, geb. 31. Dez. 1747 zu Molmerswende am Harz, seit 1768 in Göttingen, mit dessen Dichterkreis er von Altengleichen aus, wo er 1772 Justizamtmann ...
Bürger [3]
B?rger, Hugo, Pseudonym, s. Lubliner.
Bürgerausschuß
B?rgerausschu?, Gemeindeausschu?, in verschiedenen Staaten ein Organ der Gemeinde, welchem die Befugnis zur ?berwachung der Verm?gensverwaltung, die Mitwirkung bei wichtigern ...
Bürgerbrief
Bürgerbrief, s. Bürgerrecht.
Bürgerkrone
B?rgerkrone, s. Corona.
Bürgerkunde
Bürgerkunde, Bürgerlehre, ein in verschiedenen Staaten eingeführter, in den deutschen Lehrplänen als besonderes Fach nicht vertretener Unterrichtsgegenstand, umfaßt alle die ...
Bürgerlicher Tod
B?rgerlicher Tod, s. Capitis deminutio.
Bürgerliches Gesetzbuch
Bürgerliches Gesetzbuch, Zivilgesetzbuch, Zusammenfassung des in einem Lande geltenden Bürgerlichen Rechts (s.d.) mit Ausnahme des Handels-, Wechsel- und Seerechts; Beispiele: ...
Bürgerliches Recht
Bürgerliches Recht, Zivilrecht, Privatrecht, die Rechtssätze, welche sich auf die Rechtsverhältnisse der Menschen als einzelner zueinander beziehen, bes. das Familien- und ...
Bürgermeister
B?rgermeister, Vorsitzender der st?dtischen Verwaltungsbeh?rde, dem engl. Mayor (s.d.), dem franz. Maire (s.d.) entsprechend, wird meist von der Gemeindevertretung auf eine ...
Bürgermeisterei
B?rgermeisterei, in der preu?. Prov. Westfalen und am Niederrhein die Vereinigung einzelner D?rfer, Weiler und H?fe zu einer gr??ern Gemeinde.
Bürgerrecht
B?rgerrecht, Inbegriff der einem Gemeindegliede zustehenden Rechte, namentlich das aktive und passive Wahlrecht zu den Gemeinde?mtern. Als Zeugnis der Aufnahme in das ...
Bürgerwehr
B?rgerwehr, s. Volksbewaffnung.
Burgfriede
Burgfriede, im Mittelalter die öffentliche Freiheit und Sicherheit in einer Stadt oder Burg; der Umkreis, innerhalb dessen der B. nicht gebrochen werden durfte.
Burggaillenreuth
Burggaillenreuth, Dorf im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, (1900) 177 E.; dabei die Gaillenreuther H?hle (Fundort fossiler Knochen von B?ren, L?wen, W?lfen etc.).
Burggraf
Burggraf, im Mittelalter ein mit der Aufsicht und Gerichtsbarkeit ?ber eine Reichsburg und ihr Gebiet betrauter Beamter, zugleich Befehlshaber der Burgmannschaft. Das Amt wurde ...
Burghaun
Burghaun, Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. Cassel, an der Haune (zur Fulda), (1900) 1173 E., Amtsgericht.
Burghausen
Burghausen, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, an der Salzach, (1900) 3148 E., Amtsgericht, kath. Gymnasium, Studien- und bisch?fl. Seminar, Kapuzinerkloster, gro?es Schlo?; ...
Burghley
Burghley (spr. b?rl?), s. Burleigh.
Bürgi
B?rgi, Jobst, s. Byrgius, Justus.
Burgk
Burgk, f?rstl. Schlo? (jetzt Amtsgericht) in Reu? ?. L., an der Saale, (1900) 169 E.
Burgkmair
Burgkmair, Hans, Maler und Formschneider, geb. 1473 zu Augsburg, gest. 1531, Sohn und Schüler des Thomas B. (gest. 1523). Hauptwerke: Rosenkranzbild (1501, Augsburg), Madonna ...
Burgkundstadt
Burgkundstadt, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, am Main, (1900) 1454 E., Schaumbergsches Schlo?; Viehzucht, Hopfenbau; dabei Schlo? Ebnet.
Bürglen
B?rglen, Dorf im schweiz. Kanton Uri, am Eingang in das Sch?chental, unweit von Altdorf, (1900) 1656 E., angeblich Wohnort Wilhelm Tells; Tellskapelle.
Burglengenfeld
Burglengenfeld, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Oberpfalz, an der Naab, (1900) 3060 E., Amtsgericht, Ruine, Besserungsanstalt; Braunkohlenlager, Eisenh?tte.
Burgörner
Burg?rner, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Merseburg, an der Wipper, (1900) 3967 E., Burgruine; Kupferbergbau.
Burgos
Burgos, Hauptstadt der span. Prov. B. (14.196 qkm, 1900: 338.828 E.; in Altkastilien), am Arlanzon, 30.167 E.; got. Kathedrale [Tafel: Gotik I, 3], Stadthaus (mit den Gebeinen des ...
Burgoyne
Burgoyne (spr. börgeun), John, engl. General, geb. 1722, im amerik. Freiheitskriege Oberbefehlshaber in Kanada, mußte 17. Okt. 1777 bei Saratoga vor den Amerikanern ...
Bürgschaft
B?rgschaft (Fidejuss?o), Vertrag, durch welchen sich jemand (B?rge) verpflichtet, f?r die Verbindlichkeit eines andern, wenn dieser sie nicht selbst erf?llen sollte, einzutreten; ...
Burgscheidungen
Burgscheidungen, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Merseburg, an der Unstrut, (1900) 219 E.; hier die 531 zerst?rte Hauptstadt der Th?ringer Scheidingen.
Burgschmiet
Burgschmiet, Daniel, Erzgie?er, geb. 11. Okt. 1796 zu N?rnberg, gest. das. 7. M?rz 1858; Hauptwerke: Statuen D?rers (N?rnberg), Beethovens (Bonn), Karls IV. (Prag), Luthers ...
Burgsolms
Burgsolms, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, am Solmsbach, (1900) 1567 E.; Eisenerzbergbau; Stammschlo? des Hauses Solms (1384 zerst?rt).
Burgstädt
Burgstädt, Stadt in der sächs. Kreish. Leipzig, (1900) 7017 E., Amtsgericht; hier erste Kattunfabrik (1750) und Seidenweberei (1787) Sachsens.
Burgstall
Burgstall, mittelalterliche kleinste Burganlage, welche nur aus einer den Turm und die Wohnungen umgebenden Ringmauer bestand.
Burgsteinfurt
Burgsteinfurt, Kreisstadt in preuß. Reg.-Bez. Münster, an der Aa, (1900) 5200 E., Amtsgericht, Schloß, Lehrerinnenseminar; Hauptort der mediatisierten Grafsch. Steinfurt (72 ...
Burgtheater
Burgtheater, das kaiserl. Schauspielhaus in Wien, 1776 gegr?ndet, Direktor seit 1898 Paul Schlenther.
Burgu
Burgu, westafrik. Landschaft, s.v.w. Borugung.
Burgund
Burgund, frz. Bourgogne, altes Herzogtum, dann bis 1789 franz. Provinz, 25.714 qkm, 1.800.000 E., die jetzigen Dep. Ain, Saône-et-Loire, Côte-d'Or, Yonne [Karte: Frankreich I]; ...
Burgund [2]
Burgund, Kanal von, oder Kanal von C?te-d'Or, verbindet Sa?ne und Yonne, somit Rh?ne und Seine oder Mittelmeer und Atlant. Ozean, 242 km lg.
Burgunder Taler
Burgunder Taler, s. Albertustaler.
Burgunderharz
Burgunderharz, s. Fichtenharz.
Burgunderweine
Burgunderweine, franz. Weine des C?te-d'Or, auch der Dep. Yonne, Rh?ne und Sa?ne-et-Loire, von seinem Aroma, rot (Roman?e-Conti, Chambertin, Richebourg u.a.) und wei? ...
Burgundischer Kreis
Burgundischer Kreis, einer der 10 Kreise des alten Deutschen Reichs, 1512 errichtet, umfaßte die Grafsch. Burgund und die Niederlande, dann, nach Errichtung der Republik der ...
Burgundisches Gesetz
Burgundisches Gesetz, ein von König Gundobad (473-516) erlassenes Gesetz, das für die Burgunder bis ins. 9. Jahrh. in Kraft blieb.
Burgwall
Burgwall, Wallburg, prähistor. Befestigungen (bes. im ehemals slaw. Norddeutschland, östl. von der Elbe); zahlreiche Fundstücke, bes. eigenartige Tongefäße mit sägeartig ...
Burgwedel
Burgwedel, Groß-B., Dorf im preuß. Reg.-Bez. Lüneburg, (1900) 1172 E., Amtsgericht; dabei Dorf Klein-B., 422 E.
Burhanpur
Burhanpur (engl. Boorhaunpoor), Stadt in den indobrit. Zentralprovinzen (Div. Narbada), am Tapti, (1901) 33.341 E.; Handel mit Seidenstoffen.
Burial Sebili
Burial Sebili, der tunes. Piaster = 0,507 M.
Buridan
Buridan (spr. b?rid?ng), Joh., scholastischer Philosoph, geb. um 1300 zu B?thune, erst Lehrer in Paris, sp?ter in Wien, gest. nach 1358, einer der besten Erkl?rer des ...
Burins
Burins (spr. b?r?ng), franz. Volksstamm, s.v.w. Chizerots.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.036 c;