Слова на букву cogn-roki (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву cogn-roki (4267)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Cognac
Cognac (spr. konnjack), Stadt im franz. Dep. Charente, an der Charente, (1901) 19.483 E.; Fabrikation von Kognak. Geburtsort Franz' I. von Frankreich, der hier 22. M?rz 1526 ...
Cogniet
Cogniet (spr. konnjeh), L?on, franz. Maler, geb. 29. Aug. 1794 zu Paris, gest. das. 20. Nov. 1880; anfangs klassizistisch, sp?ter romantisch, auch bedeutend als Lehrer. ...
Cognomen
Cognōmen (lat.), Familienname, s. Name.
Cohahuila
Cohahu?la, mexik. Staat, s.v.w. Coahuila.
Cohen
Cohen, Emil, Mineralog und Geolog, geb. 12. Okt. 1842 in Aakjaer (Jütland), bereiste 1872-73 Südafrika, 1878 Prof. in Straßburg, seit 1886 in Greifswald, gest. das. 13. April ...
Coherer
Coherer (engl., spr. -hihr?r), Koh?rer, s. Telegraphie ohne Draht.
Coheres
Cohēres (lat.), Miterbe.
Cohn
Cohn, Ferd., Botaniker, geb. 24. Jan. 1828 zu Breslau, Prof. an der Universität das., gest. 26. Juni 1898; bes. wichtig seine Bakterienforschungen. Hauptwerk: »Die Pflanze« (2 ...
Cohn [2]
Cohn, Gustav, Nationalökonom, geb. 12. Dez. 1840 in Marienwerder, 1875 Prof. in Zürich, 1884 in Göttingen; schrieb: »System der Nationalökonomie« (3 Bde., 1885-98), ...
Cohn [3]
Cohn, Herm., Augenarzt, geb. 4. Juni 1838 in Breslau, 1874 Prof. das., F?rderer der Schulhygiene namentlich in bezug auf Augenpflege.
Cohn [4]
Cohn, Klara, Schriftstellerin unter ihrem Mädchennamen C. Viebig, geb. 17. Juli 1860 in Trier, 1896 mit dem Buchhändler C. in Berlin vermählt; schrieb Romane (»Es lebe die ...
Cohnheim
Cohnheim, Jul. Friedr., Patholog, geb. 20. Juli 1839 zu Demmin, Prof. in Kiel, Breslau, zuletzt Leipzig, gest. das. 14. Aug. 1884; Urheber der neuen Entzündungslehre; schrieb: ...
Cohoes
Cohoes (spr. -hohs), Stadt im nordamerik. Staate Neuyork, an der M?ndung des Mohawk in den Hudson, (1900) 23.910 E.; Strickwarenfabrikation.
Cohras
Cohras, seidene Herrentaschentücher, meist bunt bedruckt.
Coiffeur
Coiffeur (frz., spr. k?aff?hr, weiblich Coiffeuse, spr. -?hs'), Haark?nstler, Friseur; coiffieren, frisieren; Coiffure (spr. -?hr), Haarputz, Haartracht.
Coimbatore
Coimbat?re, brit.-ostind. Stadt, s.v.w. Kojambatur.
Coimbra
Coimbra (spr. ko?ng-), Hauptstadt der portug. Prov. Beira, am Mondego, (1900) 18.144 E., Universit?t (seit 1290), Kunstakademie, Sternwarte, botan. Garten; 1139-1383 Residenz ...
Coín
Co?n, Stadt in der span. Prov. M?laga, an der Sierra de Mijas, (1897) 8645 E.; Marmorbr?che.
Coïr
Co?r, die Fasern der Kokosnu? (s. Kokospalme).
Coire
Coire (spr. kŏahr), franz. Name von Chur.
Coitus
Coĭtus (lat.), Beischlaf.
Coïx
Coïx L., trop. Gräsergattg. mit steinharten, kugelrunden Scheinfrüchten. C. lacrўma L. (Tränengras), Ostindien und China, mit erbsengroßen Körnern (Hiobstränen), früher ...
Cojote
Cojote (Coyote), s. Heulwolf.
Cojutepeque
Cojutepeque (spr. kochutepehke), Hauptstadt des Dep. Cuscatlan in Salvador, (1901) 11.620 E.
Cökal
C?k?l (lat.), zum Blinddarm (Coecum) geh?rend.
Coke
Coke (spr. kohk), Sir Edward, engl. Rechtsgelehrter, geb. 1. Febr. 1552 zu Mileham (Norfolk), unter Jakob I. Oberrichter der King's Bench und Mitglied des Geheimen Rates, 1616 ...
Col
Col (frz.), Einsattelung, Pa?, Joch.
Col de Balme
Col de Balme, Col de Ferret etc., s. Balme, Ferret etc.; Col des Ravins (spr. d? r?w?ng), s. Nawylpa?; Col d'Iseran, s. Mont-Iseran.
Col di Tenda
Col di Tenda, befestigter Alpenpa? (1873 m), ?ber den die alte Stra?e von Mentone nach Cuneo f?hrt; seit 1883 neue Stra?e unterhalb des Passes in 3360 m langem Tunnel, seit ...
Col.
Col., Abk?rzung f?r den nordamerik. Staat Colorado.
Cola
Cola Schott., Pflanzengattg. der Sterkuliazeen, im trop. Afrika. Die Fr?chte (K?lan?sse) mehrerer Arten, bes. von C. acumin?ta R. Br., von den Negern wie Beteln?sse gekaut, in ...
Cola [2]
Cola (ital.), Abkürzung für Nicola (Nikolaus).
Colascione
Colascione, auch Calascione (spr. -laschohne), ein der Mandoline ?hnliches, bes. in Unteritalien gebr?uchliches Instrument mit 2 Saiten.
Colbert
Colbert (spr. -bähr), Jean Baptiste, franz. Staatsmann, geb. 29. Aug. 1619 zu Reims, seit 1661 als Generalkontrolleur der Finanzen an der Spitze der Verwaltung, schuf die ...
Colchagua
Colchagua (spr. -tschahgwa), Provinz von Chile, 9987 qkm, (1902) 184.720 E.; Hauptstadt San Fernando.
Colchester
Colch?ster (spr. kohltsch-), Hafenstadt in der engl. Grafsch. Essex, am Colne, (1901) 38.373 E.; alte Normannenburg, r?m. Altert?mer, Austernzucht.
Colchicum
Colch?cum L., Zeitlose, Pflanzengattg. der Liliazeen. C. autumn?le L. (Herbstzeitlose [Tafel: Giftpflanzen, 6]) auf Wiesen in ganz Europa, treibt im Sp?therbst 2-4 bla?rote ...
Colcothar vitrioli
Colcoth?r vitri?li, s.v.w. Caput mortuum.
Cold-cream
Cold-cream (engl., spr. kohld krihm, »kalter Rahm«), weiße milde Salbe gegen rauhe Haut, aus weißem Wachs, Walrat, Mandelöl und Wasser, mit Rosenöl parfümiert, als ...
Colditz
Colditz, Stadt in der s?chs. Kreish. Leipzig, an der Zwickauer Mulde, (1900) 5281 E., Amtsgericht, Schlo? (jetzt Irrenanstalt); Baumwoll-, Wollindustrie.
Coldstream
Coldstream (spr. kohldstrihm), Flecken in der schott. Grafsch. Berwick, am Tweed, (1901) 1482 E. Ein hier 1656 durch General Monk errichtetes Regiment hei?t die C. Guards, ...
Coldwater
Coldw?ter (spr. kohld-), Stadt im nordamerik. Staate Michigan, am Flu? C., (1900) 6216 E.
Colebrooke
Colebrooke (spr. kohlbruck), Henry Thomas, Sanskritist, geb. 15. Juni 1765 in London, bis 1816 Beamter in Ostindien, gest. 10. März 1837 als Präsident der Asiat. Gesellschaft in ...
Colenso
Colenso, Ort in der brit. Kolonie Natal, am Tugela; hier 15. Dez. 1899 Sieg der Buren ?ber die Engl?nder unter Buller; 20. Febr. 1900 Besetzung durch die Engl?nder.
Cölenteraten
Cölenterāten, Hohltiere, Pflanzentiere (Coelenterāta, Zoophўta), ein Kreis von wirbellosen Tieren, mit meist deutlichem radiärem Körperbau, mit einem einzigen innern ...
Coleone
Cole?ne, Bartolommeo, s. Colleoni.
Coleoptera
Coleoptĕra, s. Käfer.
Coleosporium
Coleospor?um, Pilz, s. Kienkrankheit.
Coler
Coler, Alwin von, Milit?rarzt, geb. 15. M?rz 1831 zu Gr?ningen, seit 1889 Generalstabsarzt der preu?. Armee und Chef des Sanit?tskorps, gest. 26. Aug. 1901 in Berlin; hat sich ...
Coleraine
Coleraine (spr. kohlr?hn), Hafenstadt in der irischen Grafsch. Londonderry, am Bann, (1891) 6845 E.
Coleridge
Coleridge (spr. kohlridsch), Samuel Taylor, engl. Dichter und Philosoph, geb. 20. Okt. 1772 zu Ottery St. Mary, gest. 25. Juli 1834 zu Highgate; gehörte zur sog. Seeschule; sein ...
Colesberg
Colesberg, Ort in der Nordostprovinz der Kapkolonie, (1891) 1841 E.
Cölestin
Cölestīn, rhombisches Mineral, farbloses oder blaues, durchsichtiges bis durchscheinendes Strontiumsulfat; zur Darstellung der Strontianerde und Strontiumsalze benutzt.
Cölestin [2]
Cölestīn, Name von fünf Päpsten [s. Beilage: ⇒ Päpste]. C. I., der Heilige, 422-432; forderte Anerkennung seines Primats, verdammte die Nestorianer und Pelagianer. ...
Cölestiner
C?lest?ner, M?nchsorden der Einsiedler des heil. Damianus, von Peter von Murrhone, nachmaligem Papst C?lestin V., um 1254 nach der Regel der Benediktiner gestiftet, hat ...
Cölesyrien
Cölesyrĭen (»Hohles Syrien«), alter Name des vom Orontes durchströmten Tieflandes zwischen Libanon und Antilibanon, seit der Diadochenzeit auf das ganze südl. Syrien ...
Colette
Colette (spr. -l?tt), Heilige, geb. 1380 zu Corbie in der Pikardie, Franziskanerin, stiftete innerhalb dieses Ordens die Colettinnen, gest. 1446 zu Gent, 1807 von Pius VII. ...
Coleus
Col?us Lour., Pflanzengattg. der Labiaten, krautartige Pflanzen und Halbstr?ucher des trop. Afrikas, Ostindiens und Australiens. C. Blum?i Benth. u.a. Arten in zahlreichen ...
Cölialgie
C?lialg?e (grch.), Leibschmerz, Kolik.
Cölibat
Cölibat, s. Zölibat.
Colico
Col?co, Ort in der ital. Prov. Como, am nord?stl. Ende des Comer Sees, (1901) 3667 E.
Coligny
Coligny (spr. -injih), Gaspard de, Herr von Châtillon, Admiral von Frankreich, geb. 16. Febr. 1519 zu Châtillon-sur-Loing, Sohn des Marschalls Gaspard von C., wurde 1547 ...
Colima
Col?ma, Staat der Republik Mexiko, an der Westk?ste, mit den Revilla-Gigedo-Inseln 5887 qkm, (1900) 65.115 E., im Innern gebirgig (Nevado de C. 4450 m, Pico de C. 3940 m). Die ...
Cölin
Cölīn, s.v.w. Cöruleum.
Colinhuhn
Colinhuhn, s. Baumhühner.
Colins
Colins, Alexander, flandr. Bildhauer, geb. 1526 zu Mecheln, t?tig am Heidelberger Schlo?, seit 1563 in Innsbruck (Grabdenkm?ler), gest. das. 17. Aug. 1612.
Coliseo
Colis?o (ital.), s. Kolosseum.
Coll' arco
Coll' arco (ital., Mus.), mit dem Bogen (zu spielen; nach einem Pizzicato).
Coll' ottava
Coll' ottāva (ital.), s.v.w. All' ottava.
Colla
Colla (grch. kolla), Leim; C. pisc?um, Hausenblase.
Colla destra
Colla destra, auch nur destra (ergänze: mano), abgekürzt d. oder d. m. (ital., Mus.), mit der rechten (Hand).
Colla parte
Colla parte (ital.), musikal. Bezeichnung für die begleitenden Stimmen, sich nach der Hauptstimme zu richten.
Colla sinistra
Colla sinistra, auch nur sinistra (ergänze: mano; ital., Mus.), mit der linken (Hand).
Collas-Manier
Collas-Manier, s. Reliefkopiermaschine.
Collé
Collé (frz.), angeleimt; dicht anliegend, bes. vom Billardball: dicht an der Bande.
Colle
Colle (ital.), Einsattelung, Pa?, Joch.
Colle di Tenda
Colle di Tenda, Alpenpa?, s.v.w. Col di Tenda.
Colle di Val d'Elsa
Colle di Val d'Elsa, Stadt in der ital. Prov. Siena, (1901) 9819 E., Eisenwerke.
Collectanea
Collectan?a (lat.), s. Kollektaneen.
Cölleda
Cöllĕda, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Merseburg, (1900) 3375 E., Amtsgericht; Arzneikräuter-, Rübenbau.
Collège
Collège (spr. -lähsch'), in Frankreich und Belgien Name für höhere städtische Unterrichtsanstalten, den deutschen Gymnasien entsprechend. – C. de France (spr. dĕ frangß), ...
College
College (spr. koll?dsch), in England Name der Institute, aus welchen die Universit?ten bestehen und in welchen Lehrer und Sch?ler zusammenwohnen (die wichtigsten in Oxford und ...
Collegia pietatis
Collegĭa pietātis (lat.), von Spener 1670 in Frankfurt a. M. eingerichtete häusliche Andachtsstunden, wonach dessen Anhänger Pietisten hießen.
Collegialiter
Collegialĭter (lat.), amtsbrüderlich; einmütig.
Collegium Germanicum
Collegĭum Germanĭcum, die 1552 von den Jesuiten in Rom gestiftete Anstalt zur Ausbildung von Zöglingen für die kath. Mission unter ihren Landsleuten, steht seit 1622 unter der ...
Collema
Coll?ma Hoffm., Gattg. der Gallertflechten.
Collen
Collen, Ludolf van, s. Ceulen.
Colleoni
Colleoni oder Coleone, Bartolommeo, ital. Söldnerführer, geb. 1400 auf Schloß Solza, diente zuerst Venedig gegen Mailand, dann diesem gegen Venedig, später wieder im Dienst ...
Collet
Collet (frz., spr. -leh), s. Kollett.
Collett
Collett, Camilla, norweg. Novellistin, geb. 23. Jan. 1813 in Kristiansand, Schwester des Dichters Wergeland, gest. 7. März 1895 in Kristiania; Hauptwerk: »Die Amtmannstöchter« ...
Colletta
Colletta, Pietro, neapolit. General, geb. 23. Jan. 1775 zu Neapel, 1820 als Vizekönig nach Sizilien gesandt zur Unterdrückung der Revolution, 1821 Kriegsminister; gest. 11. Nov. ...
Collie
Collie (Colly), lang- oder kurzhaariger schott. Sch?ferhund, mit langer Rute, viel als Luxushund gehalten [Abb. 366].
Collier
Collier (spr. kolljer), John Paine, engl. Literarhistoriker, geb. 11. Jan. 1789 in London, gest. 17. Sept. 1883 in Maidenhead; um die Geschichte der ?ltern engl. Literatur, bes. ...
Collin
Collin, Heinr. Jos. von, Dichter, geb. 26. Dez. 1772 zu Wien, gest. das. 28. Juli 1811; schrieb Trauerspiele und Gedichte (bes. »Wehrmannslieder«, 1809). Werke (1812-14). – ...
Collingwood
Collingwood (spr. -wudd), Hafenstadt in der kanad. Prov. Ontario, an der Georgianbai, (1901) 5755 E.
Collingwood [2]
Collingwood (spr. -wudd), Cuthbert, Lord, brit. Admiral, geb. 26. Sept. 1750 zu Newcastle-upon-Tyne, focht seit 1794 in dem Kriege gegen Frankreich, trug 1805 wesentlich zum Siege ...
Collins
Collins, William Wilkie, engl. Novellist, Sohn des Genremalers William C. (1788-1847), geb. 8. Jan. 1824 zu London, gest. das. 23. Sept. 1889; pflegte den Sensationsroman (»The ...
Collinsia
Collins?a Nutt., Pflanzengattg. der Skrofulariazeen, sch?nbl?hende Kr?uter Nordamerikas. C. bic?lor Benth., grandifl?ra Dougl. u.a., Gartenzierpflanzen.
Collioure
Collioure (spr. koll?uhr), Hafenstadt im franz. Dep. Pyr?n?es-Orientales, am Mittell?nd. Meer, (1901) 2940 E.; Schiffahrtsschule, Fischerei.
Collipulli
Collipulli, Stadt in der chilen. Prov. Malleco, (1902) 2806 E.
Cölln
Cölln an der Elbe, Landgemeinde, seit 1901 zu Meißen gehörig.
Collomia
Collom?a Nutt., Pflanzengattg. der Polemoniazeen, Nordamerika und Chile; C. coccin?a Lehm. und C. grandifl?ra Dougl., Kalifornien, Zierpflanzen.
Collon
Collon, Mont- (spr. mong koll?ng) oder Colon, Bergstock in den Penninischen Alpen, im schweiz. Kanton Wallis, mit dem Gro?en C. (3644 m), Kleinen C. (3545 m) und dem Ev?que ...
Colloredo
Collorēdo, österr. Adelsgeschlecht, von dessen Mitgliedern sich viele im Militärdienst und als Staatsmänner ausgezeichnet haben. Seit 1789 nennt sich die fürstl. Linie des ...
Collot d'Herbois
Collot d'Herbois (spr. kollo derb??), Jean Marie, franz. Revolution?r, geb. um 1750 zu Paris, Schauspieler, Mitglied des Konvents und Wohlfahrtsausschusses, veranstaltete ...
Collum
Collum (lat.), Hals.
Colman
Colman (spr. kohlm?nn), Samuel, amerik. Landschaftsmaler, geb. 1832 zu Portland (Maine), Gr?nder der amerik. Aquarellistengesellschaft (1866).
Colmar
Colmar. 1) C. im Elsaß, Hauptstadt des Bez. Oberelsaß und des Kr. C., an der Lauch, (1900) 36.844 E., Garnison, Oberlandes-, Land-, Amtsgericht, Handelskammer, Gymnasium, 2 ...
Colne
Colne (spr. -kohln), Stadt in der engl. Grafsch. Lancaster, (1901) 23.000 E.; Wollfabrikation.
Colocasia
Colocas?a Ray., Pflanzengattg. der Arazeen, im trop. Asien. C. antiqu?rum Schott. (Arum colocasia L.), in den Tropen als Taro der kopfgro?en Knollen halber angebaut, die Bl?tter ...
Cologne
Cologne (spr. -lónnj), franz. Name für Köln.
Coloma
Colōma, Luis, span. Schriftsteller, geb. 9. Jan. 1851 in Jerez, Jesuit; schrieb Novellen, den kraftvollen Sittenroman »Pequeñeces« (1891; deutsch, »Lappalien«, 1897), die ...
Colomannus
Colomannus (Koloman), Heiliger, Landespatron von ?sterreich, Schotte, auf der Pilgerfahrt nach Jerusalem 1012 zu Stockerau an der Donau erschlagen; 1025 wurden seine Gebeine nach ...
Colomb
Colomb, Phil. Howard, engl. Vizeadmiral, geb. 29. Mai 1831 in Schottland, gest. 13. Okt. 1899, Erfinder eines optischen Signalsystems f?r Kriegsschiffe (Colombsche Laterne). ...
Colombat de l'Isère
Colombat de l'Is?re (spr. -ongbah d? lis?hr), Marc, franz. Arzt, geb. 18. Juli 1798 zu Vienne, gest. 10. Juni 1851 in Paris; um die Heilung des Stotterns verdient.
Colombes
Colombes (spr. -óngb'), Flecken im franz. Dep. Seine, (1901) 23.061 E.; Petroleumraffinerien.
Colombey
Colombey (spr. -ongbeh), Hof in Lothringen, fr?her Schlo?, 7 km ?stl. von Metz, Schlacht bei C.-Nouilly 14. Aug. 1870 (s. Borny).
Colombi
Colombi, La Marchesa, s. Torelli-Torriani.
Colombia
Colomb?a, s?damerik. Republik, s.v.w. Kolumbien.
Colombier
Colombier (spr. -ongb?eh), Flecken im schweiz. Kanton Neuenburg, (1900) 2051 E., Schlo? (jetzt Kaserne), eidgen?ssischer Waffenplatz.
Colombo
Colombo, befestigte Hauptstadt und Haupthafen der Insel Ceylon, auf einer Landzunge der Südwestküste, (1901) 157.252 E. (5000 Europäer); Kohlenstation.
Colombo [2]
Colombo, Christoforo, f. Kolumbus.
Colombo [3]
Colombo, Giuseppe, ital. Staatsmann, geb. 1845 zu Mailand, Prof. der Mechanik das., 1886 Deputierter, 1891-92 Finanzminister, M?rz bis Juli 1896 Schatzminister, seit 1900 ...
Colombsche Laterne
Colombsche Laterne, s. Colomb (Vizeadmiral).
Colón
Colón, früher Aspinwall, Hafenstadt auf einer zu Panamá gehörigen Insel, 4500 E. – C., Hafenstadt in der argentin. Prov. Entre Rios, am Uruguay, (1895) 13.826 E.
Colon
Colon, Mont-, s. Collon (Mont-).
Colón [2]
Col?n, Cristoval, s. Kolumbus.
Colonel
Colonel (frz., spr. -n?ll; engl., spr. k?rn'l), Oberst; auch eine Schriftgattung (s. Kolonel).
Colonia
Colon?a (lat.), Pflanzstadt, Tochterstadt; C. Agrippinensis, K?ln; C. Aquensis, Aix; C. Caesaraugusta, Saragossa etc.
Colonia [2]
Colon?a, La, Stadt in Uruguay, am La Plat?, ca. 3000 E.
Coloninseln
Coloninseln, s.v.w. Galapagosinseln.
Colonna
Colonna, röm. Adelsfamilie, im Mittelalter heftige Gegnerin der Orsini und Anhängerin der Ghibellinenpartei. Außer Papst Martin V. (Oddone C.) bes. erwähnenswert: Prospero C., ...
Colonna [2]
Colonna, Giovanni Paolo, ital. Komponist, geb. 1640 zu Brescia, Kapellmeister zu Bologna, gest. das. 28. Nov. 1695; das Haupt der Bologneser Musikschule, bedeutend als ...
Colonnato
Colonn?to, Colunario, S?ulenpiaster, Name des ?ltern span. Silberpiasters in der Levante.
Colonsay
Colonsay (spr. k?llons?), Hebrideninsel (schott. Grafsch. Argyll), bei Ebbe mit Oronsay zusammenh?ngend, mit diesem zusammen 45 qkm, (1901) 313 E.
Colonus
Col?nus (lat.), Landbauer, Kolone (s. Kolonat).
Colorado
Colorādo, Östlicher, Fluß in Texas, entspringt am Südostrande des Llano Estacado, mündet nach 1450 km (320 km schiffbar) westl. von Matagorda in den Mexik. Golf. – Der ...
Colorado Springs
Color?do Springs, Stadt im nordamerik. Staate Colorado, (1900) 21.085 E.; Erz- und Kohlengruben.
Colorado [2]
Color?do, Staat der nordamerik. Union (seit 1876), Hoch- und Gebirgsland mit zahlreichen Piks (Mount Lincoln 4357 m, Longs Peak 4350 m, Pike's Peak 4292 m); Mineral- und hei?e ...
Coloradokäfer
Coloradokäfer, s. Koloradokäfer nebst Textfigur.
Colquhoun
Colquhoun (spr. koh?hn), Archibald Ro?, engl. Forschungsreisender, geb. 14. M?rz 1848 an Bord eines Schiffes nahe der K?ste der Kapkolonie, bereiste Asien, Afrika, Amerika und ...
Colt
Colt (spr. kohlt), Samuel, Industrieller, geb. 19. Juli 1814 zu Hartford (Connecticut), Erfinder der Revolver, gest. 10. Jan. 1862 als Inhaber einer 1852 errichteten Fabrik ...
Coluber
Col?ber, Colubr?dae, s. Nattern.
Colubrina
Colubr?na Brongn., Pflanzengattg. der Rhamnazeen, meist trop.-amerik. Str?ucher. C. reclin?ta Rich. in Westindien liefert die Palomabirinde (gegen Fieber und ...
Columba
Columba, Columbĭdae, s. Tauben.
Columba [2]
Columba, Apostel Schottlands, geb. 521 zu Gartan in Irland, gründete 565 auf der Hebrideninsel Jona ein Kloster und bekehrte die nördl. Pikten; gest. 9. Juni 597, Heiliger. – ...
Columbanus
Columbānus, Heiliger, irischer Mönch, geb. um 540 oder 550, ging 595 mit 12 Schülern nach Burgund, gründete hier die Klöster Luxeuil und Fontenay und in Italien das Kloster ...
Columbia
Columb?a oder Or?gon, Flu? im NW. der nordamerik. Union, kommt aus Brit.-Columbia, vereinigt sich im Staate Washington mit dem Flathead River, m?ndet (mit Barre) in den Stillen ...
Columbia [2]
Columb?a, s?damerik. Republik, s. Kolumbien.
Columbia [3]
Columb?a, Bundesdistrikt der Ver. Staaten von Amerika, 1788 und 1789 von Maryland und Virginien dem Kongre? ?berlassen, 179 qkm, (1900) 278.718 E. In C. die Bundeshauptstadt ...
Columbia [4]
Columbĭa, Hauptstadt des nordamerik. Staates Südkarolina, am Congaree, (1900) 21.108 E., Universität. – C., Stadt in Pennsylvanien, am Susquehannah, 12.316 E. – C., Stadt ...
Columbretes
Columbrētes, vulkanische Inselgruppe an der span. Ostküste, 0,5 qkm, unbewohnt.
Columbus
Columbus (spr. -lömmböß), Name von Städten der nordamerik. Union. Die bedeutendsten sind: C., Hauptstadt von Ohio, am Scioto, (1903) 135.487 E., landw. und mediz. College. – ...
Columbus [2]
Columbus, Christoph, s. Kolumbus.
Columella
Columella, L. Junius Moderatus, röm. Ackerbauschriftsteller, lebte im 1. Jahrh. n. Chr.; schrieb: »De re rustica« (12 Bücher; Buch 10 »De cultu hortorum« in Versen; hg. von ...
Columna
Columna (lat.), S?ule, Ehrens?ule. Columnae Herc?lis, Herkuless?ulen (s.d.). C. rostr?ta, s. Duilius. C. Traj?na, s. Trajanus. C. vertebr?lis, Wirbels?ule.
Colunario
Colunar?o, s. Colonnato.
Colutea
Colut?a L., Blasenschote, Blasenstrauch, Pflanzengattg. der Papilionazeen, Str?ucher mit gelben oder rotgelben Bl?ten und aufgeblasenen H?lsen; mehrere Arten Zierstr?ucher, so ...
Colza
Colza, franz. und ital. f?r Raps (s.d.).
Coma Berenices
Coma Beren?ces, Sternbild, s. Haar der Berenice.
Comacchio
Comacchio (spr. -akk?o), feste Stadt in der ital. Prov. Ferrara, in den Valli di C. (den Mor?sten des Podeltas), mit dem Hafen Magnavacca, (1901) 10.877 E.; Fischzucht.
Comanches
Comanches (spr. -?ntsches), Komantschen, Indianerstamm in den texan. Pr?rien, gewandte Reiter und R?uber, jetzt etwa 1500 Seelen, allm?hlich zivilisiert.
Comatula
Comat?la, s. Seelilien.
Comayagua
Comayag?a, Stadt in Honduras, 3000 E.
Comb
Comb (spr. kohm), engl. Getreidema?, s. Coom.
Combes
Combes (frz., spr. kongb), s. Kombentäler.
Combes [2]
Combes (spr. kongb), Emile, franz. Staatsmann, geb. 6. Sept. 1835 in Roquecombe, erst Lehrer, dann Arzt, 1876 Maire in Pons, 1885, 1894 und 1903 Mitglied des Senats f?r ...
Combin
Combin, Grand C. (spr. grang kongb?ng), Gipfel der Penninischen Alpen mit 2 Spitzen (4317 und 4145 m); nord?stl. der Petit C. (3671 m).
Combourg
Combourg (spr. kongbuhr), Stadt im franz. Dep. Ille-et-Vilaine, (1901) 5204 E.; Schloß.
Combretum
Combrētum, Laugfaden, Pflanzengattg. der Kombretazeen; mehrere Arten kletternde Zierpflanzen der Warmhäuser.
Come
Come (ital.), wie; c. prima, c. sopra, wie zuerst, wie oben; c. sta, wie es dasteht (ohne Verzierung); wie geht's?
Comédia
Comédia, in Spanien alle nationalen Schauspiele, die in drei Akte geteilt und in Versen geschrieben sind.
Comédie
Comédie (frz., spr. -dih), Drama, Lustspiel; C. larmoyante (spr. -mŏajángt), Rührstück; C. française (spr. frangßähs'), s.v.w. Théâtre français.
Comedo
Com?do (lat.), Fresser, Schlemmer; Mitesser in der Haut.
Comenius
Comenĭus, (Joh.) Amos, eigentlich Komenský, Pädagog, geb. 28. März 1592 zu Nivnitz bei Ungar.-Brod in Mähren, studierte in Heidelberg Theologie, 1618-24 Prediger und Leiter ...
Comer See
Comer See, Lago di Como oder Il Lario, Lacus Larius der R?mer, See in Oberitalien, 199 m ?.d.M., 49 km lg., bis 5 km br., 144,4 qkm, bis 407 m tief, von der Adda durchstr?mt, ...
Comes
Comes (lat.), Mehrzahl Comĭtes, Begleiter, namentlich die Beamten, die den röm. Magistraten in die Provinz folgten, um sie bei der Justiz oder Verwaltung und im Kommando zu ...
Cömeterium
C?meter?um (grch.), Ruhest?tte; Friedhof.
Comfrey
Comfrey, Futtergew?chs, s. Symphytum.
Comines
Comines oder Commines (spr. -ihn), Stadt auf der Grenze von Belgien und Frankreich, durch die Lys in zwei Teile getrennt, der rechte mit (1901) 8129 E. zum franz. Dep. Nord, der ...
Comines [2]
Comines (spr. -ihn), Philippe de, franz. Staatsmann und Geschichtschreiber, geb. um 1445 auf Schloß C. in Flandern, Vertrauter Karls des Kühnen, trat 1472 zu Ludwig XI. von ...
Comisa
Com?sa, Hafenort in Dalmatien, auf der Insel Lissa, (1890) 3852 E.; Sardellenfischerei.
Comiso
Comīso, Stadt auf Sizilien, (1901) 21.873 E.
Comitán
Comit?n (Comitl?n), Stadt im mexikan. Staate Chiapas, (1895) 9316 E.; Handel.
Comitatus
Comitātus (lat.), s. Komitat.
Comites
Com?tes (lat.), s. Comes.
Comitia
Comit?a, s. Komitien.
Comme il faut
Comme il faut (frz., spr. komm il foh), wie es sein muß; musterhaft, tüchtig.
Commedia
Commedĭa (ital.), ursprünglich jedes ital. abgefaßte Gedicht mit tragischem Anfang und fröhlichem Ausgang (Divīna C. Dantes), dann das Drama, insbes. das Lustspiel. C. ...
Commelina
Commel?na Dill., Pflanzengattg. der Kommelinazeen. Mehrere Arten Zierkr?uter des Warmhauses, C. coelestis L. auch f?rs freie Land.
Commemoratio
Commemorat?o (lat.), Erw?hnung, Ged?chtnis; C. omn?um fidel?um, Ged?chtnis aller Gl?ubigen, Allerseelen (s.d.); C. omn?um sanct?rum, Allerheiligen (s.d.).
Comménda
Comménda (mittellat.), s.v.w. Kommende.
Commentarii
Commentar?i (lat.), s. Kommentar.
Commentry
Commentry (spr. -mangtrih), Stadt im franz. Dep. Allier, (1901) 11.169 E.; Mittelpunkt eines Kohlenbeckens.
Commercium
Commerc?um (lat.), Kommerz, Verkehr, Handel, Kaufmannschaft; im philos. Sinne Wechselbeziehung.
Commercy
Commercy (spr. -?ih), Stadt im franz. Dep. Mease, an der Maas, (1901) 7724 E., Lehrerseminar, Schlo?.
Commern
Commern, Bürgermeisterei im preuß. Reg.-Bez. Köln, (1900) 2084 E.; Blei- und Braunsteingruben.
Commerson
Commerson (spr. -s?ng), Philibert, Botaniker, geb. 18. Nov. 1727 zu Ch?tillon-les-Dombes (Bresse), Arzt in Montpellier, legte 1756 den botan. Garten in Ch?tillon an, machte 1764 ...
Commilito
Commil?to (lat., Mehrzahl Commilit?nes, Kommilitonen), Mitsoldat, Kamerad, bes. Universit?tsgenosse.
Commines
Commines, Stadt und Staatsmann, s. Comines.
Commodatum
Commod?tum (lat.), s. Kommodat.
Commodo
Comm?do, auch commodam?nte, commod?tto, comodo (ital.), bequem, musikal. Bezeichnung eines m??igen Tempos.
Commodum
Commŏdum (lat.), Vorteil, Nutzen; Zuwachs.
Commódus
Comm?dus, Lucius ?lius Aurelius, auch Marcus Antoninus, r?m. Kaiser, geb. 31. Aug. 161 n. Chr., Sohn und seit 180 Nachfolger des Marcus Aurelius Antoninus, feig, grausam, ...
Common Law
Common Law (engl., spr. komm'n lah), Gewohnheitsrecht, das engl. Landrecht.
Common Prayer
Common Prayer, Book of (engl., spr. buck ŏf komm'n prehr), die engl. Kirchenagende, 1548 zusammengestellt durch Erzbischof Cranmer, 1552, 1559, 1604 und 1662 revidiert, letztere ...
Common sense
Common sense (engl., spr. komm'n sens), gesunder Menschenverstand; Philosophie des C.s., s. Reid (Thomas).
Common Wealth of Australia
Common Wealth of Australia (spr. komm'n wellth ŏf ahstrehliĕ), s. Australien.
Commoners
Comm?ners (engl.), in England alle nicht zur Nobility, d.h. zu den Mitgliedern des Oberhauses Geh?renden.
Commonitorium
Commonitorĭum (lat.), Erinnerungsschreiben.
Commons
Commons (engl., spr. komm'ns), die Gemeinen, in der engl. Parlamentsverfassung die Mitglieder des Unterhauses (House of C.), Gegensatz: das aus den Peers gebildete Oberhaus (House ...
Commune
Commune (frz., spr. -m?hn), s. Kommune.
Communeros
Commun?ros, die Partei der gegen Karl V. f?r ihre Freiheiten k?mpfenden span. St?dte (1520-22); ferner 1821-23 geheime polit. Freiheitspartei in Spanien.
Communi
Communi (ital.), s.v.w. Comuni (s.d.).
Communio
Communĭo (lat.), Gemeinschaft; C. bonōrum, Gütergemeinschaft (s.d.).
Communiqué
Communiqué (frz., spr. -münikeh), Mitteilung, insbes. der Regierung an eine Zeitung zur Veröffentlichung.
Como
Como, Hauptstadt der ital. Prov. C. (2861 qkm, 1904: 591.310 E.), an der Südwestspitze des Comer Sees, (1901) 38.895 E.; Dom aus Marmor (1396 begonnen), Rathaus (1215), südl. ...
Comodo
Comodo, s. Commodo.
Comoedia
Comoed?a (lat.; grch. k?m?d?a), urspr?nglich Gesang bei Gelagen und Umz?gen, bes. zu Ehren des Dionysos; daraus entwickelte sich die altgriech. Kom?die (heiteres, ausgelassenes ...
Comonfort
Comonfort, Ygnacio, mexik. General, geb. 12. M?rz 1812 zu Puebla, 1852 Oberzolldirektor, st?rzte 1855 den Pr?sidenten Santa-Anna und wurde dessen Nachfolger, von den Klerikalen ...
Comoren
Com?ren, Inselgruppe am n?rdl. Ausgang des Kanals von Mosambik; die bedeutendsten Gro?comoro (Angasija), Mohilla (Moh?li), Johanna (Ns?ani) und Mayotta, zum Teil vulkanisch, ...
Comoro-Inseln
Comoro-Inseln, s.v.w. Comoren.
Compagni
Compagni (spr. -pánji), Dino, florentin. Staatsmann und Historiker, Zeitgenosse Dantes, gest. 26. Febr. 1324; bekannt durch »Cronaca Fiorentina« (neue Ausg. 1880), deren ...
Compagnonnage
Compagnonnage (spr. kongpanjonnahsch), in Frankreich uralte Organisation der Handwerksgesellen zur Unterstützung auf der Wanderschaft, verwandt mit den ältern deutschen ...
Comparatio
Comparat?o (lat.), Vergleichung, s. Komparation.
Comparetti
Comparetti, Domenico, ital. Philolog, geb. 27. Juni 1835 zu Rom, 1859 Prof. in Pisa, später in Florenz und Rom; schrieb: »Virgilio nel medio evo« (2. Aufl. 1896; deutsch 1875), ...
Compartimento
Compartimento (ital.), abgeteilter Raum, Fach, Eisenbahnabteil, Bezirk.
Compelle intrare
Compelle intrāre (lat.), Nötige (sie) hereinzukommen, Bibelstelle (Luk. 14, 23), die mißbräuchlich zitiert wird, um die gewaltsame Bekehrung zu einer Religionsgesellschaft zu ...
Compensatis compensándis
Compensātis compensándis (lat.), mit Ausgleichung des Auszugleichenden.
Compère
Compère (frz., spr. kongpähr), Gevatter; Helfershelfer.
Compiègne
Compi?gne (spr. kongp??nj), Stadt im franz. Dep. Oise, an der Oise, (1901) 16.503 E.; 1430 von den Engl?ndern belagert, dabei die Jungfrau von Orl?ans gefangen (im ...
Complaisance
Complaisance (frz., spr. kongpläsángß), Artigkeit, Gefälligkeit; complaisant (spr. -sáng), gefällig, dienstbeflissen.
Compositae
Compos?tae, Pflanzenfamilie, s. Kompositen.
Compositum
Composĭtum (lat.), etwas Zusammengesetztes, bes. zusammengesetztes Wort.
Compostela
Compost?la, span. Stadt, s. Santiago de Compostela.
Compoundmaschine
Compoundmaschine (spr. -paund-), eine Dampfmaschine (s.d. und Tafel: Dampfmaschinen, 4); auch eine Dynamomaschine mit sog. gemischter Wicklung, wodurch Konstanthaltung der ...
Compoundplatten
Compoundplatten (spr. -paund-), aus mehrern Eisen- und Stahlplatten zusammengewalzte Panzerplatten.
Compoundräder
Compoundräder (spr. -paund-), Zahnräder, bei denen die arbeitende Seite der Zähne aus Holz, der Rücken aus Eisen besteht.
Comptant
Comptant (frz., spr. kongtáng), s. Kontant.
Compte
Compte (frz., spr. kongt), Rechnung; C. rendu (spr. rangdüh), Rechnungsablegung, Rechenschaftsbericht.
Comptoir
Comptoir (frz., spr. kongt?ahr), Kontor, Z?hl- oder Ladentisch; Schreibstube der Gesch?ftsleute; auch Handelsniederlassung im Auslande (Faktorei); Comptoir?st (Kontorist), der ...
Comte
Comte (frz., spr. kongt), Graf.
Comte [2]
Comte (spr. kongt), Auguste, franz. Mathematiker und Philosoph, geb. 19. Jan. 1798 zu Montpellier, 1832-51 Repetent und Examinator an der Polytechnischen Schule zu Paris, gest. ...
Comte [3]
Comte (spr. kongt), Pierre Charles, franz. Maler, geb. 23. April 1823 zu Lyon, gest. 30. Nov. 1895 in Paris; Geschichts- und histor. Genrebilder.
Comtesse
Comtesse (frz., spr. kongtéß), Gräfin; in Deutschland bes. für unverheiratete Damen gräfl. Abkunft gebraucht.
Comuni
Com?ni (ital.), ital. Berglandschaften, s. Sette Comuni und Tredici Comuni.
Con affetto
Con affetto (ital., Mus.), mit Leidenschaft; con agitaziōne (spr. adschi-), mit Bewegung; con allegrezza, mit Munterkeit; con amarezza, mit Bitterkeit; con amōre, mit Liebe, ...
Con brio
Con brio (ital., Mus.), feurig.
Con discrezione
Con discreziōne (ital., Mus.), mit Zurückhaltung; insbes. bei Begleitung: der Solostimme sich unterordnend.
Con dolcezza
Con dolcezza (ital., spr. doltsché-, Mus.), sanft.
Con dolore
Con dolōre (ital., Mus.), mit schmerzlichem Ausdruck.
Con espressione
Con espressiōne (ital., Mus.), ausdrucksvoll.
Con forza
Con forza (ital., Mus.), mit Kraft.
Con fuoco
Con fuōco (ital., Mus.), mit Feuer.
Con grandezza
Con grandezza (ital., Mus.), mit gemessener Würde, con gravità, mit bedächtigem Ernst, con grazĭa, mit Anmut.
Con leggerezza
Con leggerezza (ital., spr. ledschĕ-, Mus.), mit Leichtigkeit, mit leichtem Anschlag.
Con moto
Con moto (ital., Mus.), bewegt.
Con passione
Con passione (ital.), mit Leidenschaft.
Con sordino
Con sordīno (ital., Mus.), gedämpft.
Con spirito
Con spirĭto (ital., Mus.), geistvoll, mit Schwung.
Conatus
Conātus (lat.), Versuch (eines Verbrechens).
Conc.
Conc., auf Rezepten Abkürzung für concīsus (lat.), zerschnitten, oder concentrātus, konzentriert.
Concarneau
Concarneau (spr. kongkarnoh), Stadt im franz. Dep. Finistère, an der Baie de la Forest, (1901) 7635 E.
Concedo
Concēdo (lat.), ich gebe zu, stimme bei.
Concepción
Concepción, Hauptstadt der chilen. Prov. C. (8422 qkm, 1902: 218.509 E.), am Biobio, 49.351 E. (viele Deutsche). – C. del Arauco, Stadt in der argentin. Prov. La Rioja, (1895) ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.032 c;