Слова на букву cogn-roki (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву cogn-roki (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Concepi
Concēpi (lat.), ich habe es verfaßt. Sein C. unterschreiben, sich als Verfasser unterzeichnen.
Conceptio
Conceptĭo (lat.), Empfängnis.
Conception
Conception (spr. -?eppsch'n), Kleine Windwardinsel, eine der Bahama-Inseln, 7,2 qkm.
Concerto grosso
Concerto grosso (ital., spr. -tscherto), ältere Instrumentalkompositionen (z.B. von Händel) für mehrere Solostimmen mit Orchesterbegleitung.
Concerts spirituels
Concerts spirituels (frz., spr. kongßähr – tüéll, »geistliche Konzerte«), im 18. Jahrh. die Konzerte ernsten Inhalts an kirchlichen Festtagen in Paris, seit 1805 auf die ...
Concetti
Concetti (ital., spr. -tschetti), sinnreich scheinende Einfälle, gekünstelter Witz.
Concha
Concha (lat.), Muschel, Muschelschale; Conchae praeparātae, gepulverte Austernschalen (zu Zahnpulver).
Conchonga
Conchonga, s.v.w. Kassinentee (s. Ilex).
Conchos
Conchos (spr. – tschos), Nebenfluß des Rio Grande del Norte in Mexiko, kommt von der Sierra Tarahumare, 560 km lg.
Conchylis
Conchўlis, s. Wickler.
Concierge
Concierge (frz., spr. kong???rsch), Gef?ngnisw?rter; Hausmeister, Portier. Concierger?e, Wohnung des C.; das Gef?ngnis f?r die Untersuchungshaft in Paris.
Concilium
Concilĭum (lat.), s. Konzil.
Conclusio
Conclus?o (lat.), s. Konklusion.
Concord
Concord (spr. k?ng-), Hauptstadt des nordamerik. Staates Neuhampshire, am Merrimac, (1900) 19.632 E.
Concordia
Concord?a, Stadt in der argentin. Prov. Entre Rios, r. vom Uruguay, (1895) 14.804 E.
Concordia [2]
Concord?a (lat.), r?m. G?ttin der Eintracht, dargestellt als Matrone, mit F?llhorn in der linken, Palmenzweig oder Schale in der rechten Hand.
Concurrence déloyale
Concurrence d?loyale (frz., spr. kongk?rr?ng? del??j?l), unlauterer Wettbewerb (s.d.).
Concursus
Concursus (lat.), Zusammentreffen. C. ad delictum, Zusammenwirken mehrerer Personen zur Begehung einer strafbaren Handlung; C. delict?rum, Begehung mehrerer strafbarer Handlungen ...
Condamine
Condamine (spr. kongdamihn), Charles Marie de la, Reisender und Mathematiker, geb. 28. Jan. 1701 zu Paris, an der Gradmessung 1735-45 in Peru beteiligt, gest. 4. Febr. 1774 zu ...
Condé
Condé (spr. kongdeh), C.-sur-l'Escaut (spr. ßür leßkoh), Grenzfestung im franz. Dep. Nord, an der Schelde, (1901) 4960 E. – C.-sur-Noireau (spr. ßür nŏarróh), Stadt im ...
Condé [2]
Condé (spr. kongdeh), franz. Fürstengeschlecht, Seitenlinie des Hauses Bourbon, genannt nach der Stadt C.-sur-l'Escaut. – Der Stifter desselben, Ludwig I. von Bourbon, Prinz ...
Condictio
Condictĭo (lat.), eine Klage, welche auf Rückerstattung eines nicht gerechtfertigten Vermögensgewinns geht.
Condillac
Condillac (spr. kongdĭjáck), Etienne Bonnot de Mably, franz. Philosoph, Bruder des Abbé Mably, Vertreter des Sensualismus, geb. 30. Sept. 1715 zu Grenoble, gest. 3. Aug. 1780 ...
Conditio
Conditio (lat.), Bedingung; C. sine qua non, Bedingung, ohne welche nicht (etwas geschehen kann), unerl??liche Bedingung; conditional?ter, bedingungsweise. Condition, im ...
Condom
Condom (spr. kongdóng), Stadt im franz. Dep. Gers, an der Baïse, (1901) 6578 E., Kathedrale.
Condominium
Condomin?um (lat.), Miteigentum mehrerer an einer Sache. Kondomin?t, Gesamtherrschaft mehrerer Gebieter ?ber ein Land oder einen Landesteil.
Condor
Condor, s?damerik. Goldm?nze, in Neugranada von 1853-57 = 41,18 M, nach 1857 = 401/2 M, in Chile = 38,3 M, seit 1895 = 30,64 M.
Condorcet
Condorcet (spr. kongdorßeh), Marie Jean Antoine Nicolas Caritat, Marquis von, franz. Mathematiker und Philosoph, geb. 17. Sept. 1743 zu Ribemont, Anhänger der Revolution, als ...
Condroz
Condroz (spr. kongdroh), Landschaft in den belg. Prov. Namur und L?ttich, einst von den Condrusi bewohnt.
Condurango
Condurango, mehrere s?damerik. gegen Krebs, Syphilis und Schlangenbi? gebrauchte Pflanzen verschiedener Gattungen. Die Asklepiadee Marsden?a C. C. Reichbch. fil. aus Peru liefert ...
Condýlus
Condýlus (grch.), das dicke und abgerundete Ende der Röhrenknochen, der Gelenkknorren.
Conegliano
Conegliano (spr. – eljahno), Stadt in der ital. Prov. Treviso, (1901) 9796 E.
Conegliano [2]
Conegliano (spr. – eljahno), Cima da, ital. Maler, s. Cima.
Conejera
Conejēra (spr. – chehra), kleine span. Insel, zwischen Mallorca und Cabrera, angeblich Hannibals Geburtsort.
Conf.
Conf., Abkürzung für Confer (lat.), vergleiche; conferātur, man vergleiche.
Confessio
Confess?o (lat.), Gest?ndnis, Bekenntnis; C. August?na, Augsburgische Konfession (s.d.); C. Helvet?ca, reform. Glaubensbekenntnis von 1536 und 1564.
Confessionarius
Confessionar?us (neulat.), Beichtvater.
Confessor
Confessor (lat., »Bekenner«); in der alten Kirche Ehrenname für solche Christen, die in Verfolgungen ihren Glauben standhaft bekannt hatten, aber, im Gegensatz zu den ...
Confetti
Confetti, Konfekt, allgemeiner Name f?r Zuckerwerk in Italien, bes. ?berzuckerte Mandeln, N?sse u.a.; Gipsk?gelchen, womit man sich w?hrend des Karnevals in Italien gegenseitig ...
Confiteor
Confitĕor (lat.), ich bekenne; in der kath. Messe das vom Geistlichen gesprochene allgemeine Sündenbekenntnis.
Confitures
Confitures (frz., spr. kongfitühr), s. Konfitüren.
Confluéntes
Conflu?ntes, r?m. Name von Koblenz (s.d.).
Confolens
Confolens (spr. kongfol?ng), Stadt im franz. Dep. Charente, an der Vienne, (1901) 3053 E.
Conformers
Conformers, Konformisten, die engl. Protestanten, die sich der Uniformit?tsakte oder den 39 Artikeln der Anglikan. Konfession von 1562 unterwarfen; die Verweigerer hie?en ...
Confort
Confort (frz., spr. kongfohr), s.v.w. Komfort.
Confrater
Confrāter (lat.), frz. Confrère (spr. kongfrähr), Mitbruder, Amtsgenosse; Confraternĭtas (Konfraternität), frz. Confrèrie (spr. – rih), Brüderschaft (bes. fromme); ...
Confucius
Confucius, s. Konfuzius.
Congius
Cong?us, altr?m. Hohlma? = 1/8 Amphora = 3,28 l.
Congleton
Congleton (spr. konglt'n), Stadt in der engl. Grafsch. Chester, (1901) 10.706 E.
Congo-Français
Congo-Français (spr. frangßäh), s. Französisch-Kongo.
Congreve
Congreve (spr. kónggrihw), Richard, engl. Philosoph, geb. 4. Sept. 1818 zu Leamington, gest. Juli 1899; Anhänger Comtes; schrieb: »The Roman empire of the West« (1855), ...
Congreve [2]
Congreve (spr. kónggrihw), William, engl. Dramatiker, geb. um 1670 zu Bardsey bei Leeds, gest. 19. Jan. 1729 in London, wegen seines witzigen Dialogs geschätzt, bes. das ...
Congreve [3]
Congreve (spr. k?nggrihw), Sir William, engl. Ingenieur und Artilleriegeneral, geb. 20. Mai 1772 zu Woolwich, gest. 15. Mai 1828 zu Toulouse, Erfinder der Congreveschen ...
Coni
Coni, ital. Stadt und Provinz, s.v.w. Cuneo.
Conil
Conīl, Hafenstadt in der span. Prov. Cádiz, am Atlant. Ozean, (1897) 5082 E.
Conium
Con?um L., Pflanzengattg. der Umbelliferen. Die in Deutschland auf w?sten Pl?tzen, Mauern etc. h?ufige Art C. macul?tum L., mit meist dunkelrot geflecktem Stengel, (gefleckter ...
Conjunctiva
Conjunct?va (lat.), die Bindehaut des Auges (s. Auge); Conjunctiv?tis, ihre Entz?ndung.
Conlie
Conlie (spr. konglih), Stadt im franz. Dep. Sarthe, (1901) 1681 E. Das Okt. 1870 errichtete franz. Lager von C. 14. Jan. 1871 von den Deutschen besetzt.
Conn.
Conn., offizielle Abk?rzung f?r den nordamerik. Staat Connecticut.
Connaissance
Connaissance (frz., spr. – nässángß), Kenntnis; Bekanntschaft. C. des temps (spr. dä tang), die vom Bureau des longitudes in Paris jährlich herausgegebene Sammlung von ...
Connaissement
Connaissement (frz., spr. – näß'máng), s. Konossement.
Connaught
Connaught (spr. – naht), die nordwestlichste Provinz Irlands, 17.775 qkm, (1901) 649.635 E. (Kelten), enthält die Grafsch. Leitrim, Sligo, Mayo, Roscommon, Galway; Hauptort ...
Connaught [2]
Connaught (spr. – naht), Arthur, Herzog von, dritter Sohn der Königin Viktoria von England, brit. Generalfeldmarschall, geb. 1. März 1850, 1893-98 Befehlshaber des Lagers von ...
Connecticut
Connecticut (spr. – néttikött), bedeutendster Fluß der Neuenglandstaaten, entspringt an der Grenze von Kanada, durchfließt den Staat C., mündet in den Long-Island-Sund, 656 ...
Connecticut [2]
Connecticut (spr. – néttikött), einer der Neuenglandstaaten der Ver. Staaten von Amerika, 14.534 qkm, (1900) 908.420 E.; Hügelland, bewässert vom C., Housatonic und von der ...
Connemara
Connemāra, die »Irischen Hochlande«, öde Berglandschaft (730 m) in der irischen Grafsch. Galway.
Cönnern
Cönnern, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Merseburg, Saalkreis, (1900) 4280 E., Amtsgericht; Zucker-, Malzfabriken.
Connétable
Conn?table, s. Konnetabel.
Connubium
Connubĭum (lat.); Ehe; Recht, jemand zu ehelichen.
Cönobiten
C?nobiten (grch. Koinobiten) oder Synoditen, die in einer Wohnung (Coenob?um, Koinobion, s.d.) gemeinsam lebenden M?nche (im Gegensatz zu den Anachoreten).
Conolly
Conolly, John, Irrenarzt, geb. 27. Mai 1794, 1839-43 Direktor der Irrenanstalt zu Hanwell, gest. 5. März 1866; verwarf mechan. Zwangsmittel bei der Behandlung von Irren. ...
Conquistadores
Conquistadores, s. Konquistadoren.
Conrad
Conrad, G., Schriftstellername des Prinzen Georg von Preußen.
Conrad [2]
Conrad, Johannes, Nationalökonom, geb. 28. Febr. 1839 auf Borkau in Westpreußen, 1870 Prof. in Jena, 1872 in Halle, Mitherausgeber der »Jahrbücher für Nationalökonomie und ...
Conrad [3]
Conrad, Michael Georg, Schriftsteller, geb. 5. April 1846 in Gnodstadt in Franken, lebt seit 1882 in München, gründete 1885 die Zeitschrift »Die Gesellschaft«, das 1902 ...
Conräder
Conr?der, Georg, Geschichtsmaler, geb. 18. Mai 1838 in M?nchen, Prof. an der Kunstakademie das. Hauptwerke: Tilly bei Breitenfeld, Zerst?rung Karthagos, Maria Stuart und ...
Conring
Conring, Herm., Gelehrter, geb. 9. Nov. 1606 zu Norden in Ostfriesland, Prof. zu Helmstedt, gest. 12. Dez. 1681, als Historiker, Staatsrechtslehrer und Arzt gleichbedeutend, durch ...
Consacramentales
Consacramentāles (mittellat.), s. Eideshelfer.
Consalvi
Consalvi, Ercole, Kardinal, geb. 8. Juni 1757 zu Rom, 1800 Staatssekretär unter Papst Pius VII., schloß 1801 das Konkordat mit Napoleon I. ab, bewirkte als päpstl. Gesandter ...
Consanguinei
Consanguin?i (lat.), Halbgeschwister von einem Vater.
Conscience
Conscience (spr. kongßĭángß), Hendrick, fläm. Novellist, geb. 3. Dez. 1812 zu Antwerpen, 1845 Prof. in Gent, 1868 Konservator des Museums Wiertz in Brüssel, gest. 10. Sept. ...
Consecutio
Consecut?o (lat.), Folge. C. temp?rum, die Lehre von der Aufeinanderfolge der Tempora im Satzgef?ge.
Conseil
Conseil (frz., spr. kong??j), Rat; Ratsversammlung, bes. Ministerrat; C. d'?tat (spr. detah), Staatsrat; C. g?n?ral (spr. schener?ll), Generalrat; C. de prud'hommes (spr. ...
Consensus
Consensus (lat.), Übereinstimmung, Übereinkunft (s. Konsens); C. gentĭum, die bei allen Völkern herrschende gleiche Ansicht.
Consett
Consett, Stadt in der engl. Grafsch. Durham, (1901) 9694 E.
Conshohocken
Conshohocken (spr. konscho-), Stadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, am Schuylkill, (1900) 5762 E.
Considérant
Considérant (spr. kongßideráng), Victor, franz. Sozialist, geb. 12. Okt. 1808 zu Salins, Anhänger Fouriers; 1848 Mitglied der Nationalversammlung, floh 1849, des Hochverrats ...
Consilia evangelica
Consilĭa evangelĭca (lat., »evang. Ratschläge«), in der kath. Kirche sittliche Vorschriften, die nicht allgemein verbindlich sind, sondern zur Erlangung eines ...
Consilium
Consilĭum (lat.), Rat, richterliches Gutachten; Ratsversammlung. C. abĕundi, der Rat, sich zu entfernen, milderer Grad der Wegweisung (Relegation) von Universitäten, hindert ...
Consolidantia
Consolidantĭa (lat.), chirurg. Mittel, welche erweichte Körperteile befestigen, getrennte wieder vereinigen.
Consommé
Consommé (frz., spr. kongs-), Kraftbrühe.
Consorteria
Consorterīa (ital.), Genossenschaft, Verbindung.
Constable
Constable (engl., spr. k?nnst?bbl), Polizist, urspr?nglich eine vom franz. Konnetabel (s.d.) entlehnte Benennung hoher Beamten in England. Der Lord High C. hatte den Vorsitz bei ...
Constable [2]
Constable (spr. kónnstäbbl), John, engl. Landschaftsmaler, geb. 11. Juni 1776 zu East Bergholt, gest. 30. Mai 1837 zu London. Schlichte, aber stimmungsvolle Landschaften; ...
Constans
Constans (spr. kongst?ng), Jean Antoine Ernest, franz. Staatsmann, geb. 3. Mai 1833 zu B?ziers, Prof. der Rechte, 1876 in der Deputiertenkammer, 1879 Unterstaatssekret?r, 1880-81 ...
Constant
Constant (spr. kongst?ng), Benjamin, franz. Maler, geb. 10. Juni 1845 zu Paris, gest. das. 26. Mai 1902; Hauptwerke: Einzug Mohammeds II. in Konstantinopel (Toulouse), Die ...
Constant de Rebecque
Constant de Rebecque (spr. kongstáng dĕ rĕbéck), Benjamin, franz. Politiker und Schriftsteller, geb. 23. Okt. 1767 zu Lausanne, 1799-1802 Mitglied des Tribunats, als Freund ...
Constant [2]
Constant, W., Pseudonym von Constant von Wurzbach.
Constanta
Constanţa (spr. – za), rumän. Stadt, s. Küstendsche.
Constantia
Constant?a, Ansiedelung in der Kapkolonie, nahe bei Kapstadt, am Tafelberg; Weing?rten.
Constantina
Constant?na, Stadt in der span. Prov. Sevilla, (1897) 9983 E.; Blei- und Silbergruben.
Constantine
Constantine (spr. kongstangtihn), das r?m. Cirta, Hauptstadt des alger. Dep. C. (85.518 qkm, 1901: 1.875.722 E.), auf einem vom Rummel umflossenen Plateau, 48.911 E.; Br?cke ...
Constantinus
Constantīnus, röm. Kaiser, s. Konstantin.
Constantius I. Chlorus
Constantĭus I. Chlorus (»der Blasse«), Flavius Valerius, geb. um 250 n. Chr., 229 von Diokletian zum Cäsar des Westens neben Maximian erhoben, bekam Gallien und Britannien, ...
Constantius II.
Constant?us II., r?m. Kaiser, geb. 317 n. Chr. in Illyricum, als 2. Sohn Konstantins d. Gr. und der Fausta, nach seines Vaters Tode 337 Kaiser des Ostens, nach dem Tode seines ...
Constanza
Constanza, rumän. Stadt, s.v.w. Küstendsche.
Constituante
Constituante (frz., spr. kongstit??ngt), s. Konstituierende Versammlung.
Constitución
Constitución, Hafenstadt in der chilen. Prov. Maule, nahe der Mündung des Rio Maule, (1902) 6422 E.
Constitutio
Constitutĭo (lat.), in der Rechtssprache s.v.w. Verordnung, Gesetz. – C. criminālis Carolīna, abgekürzt C. C. C., s. Carolina.
Constrictor
Constrictor (lat.), Schnürmuskel, Schließmuskel (s.d.).
Constringentia
Constringentĭa (lat.), zusammenziehende Heilmittel.
Consuegra
Consu?gra, Stadt in der span. Prov. Toledo, in der Mancha, (1897) 7615 E.; r?m. Amphitheater.
Consummatum est
Consummātum est (lat.), es ist vollbracht, Worte Jesu am Kreuz.
Cont.
Cont., auf Rezepten Abkürzung für contūsus (lat.), gestoßen, zerquetscht.
Contarini
Contarīni, eine der 12 Familien zu Venedig, welche den ersten Dogen wählten. – Gaspāro C., geb. 1483, venet. Gesandter bei Karl V., seit 1535 Kardinal, 1541 als päpstl. ...
Conte
Conte (ital.), Graf.
Contenance
Contenance (frz., spr. kongt'nángß), Fassung, Gemütsruhe.
Content
Content (frz., spr. kongtáng, und engl.), zufrieden, einverstanden.
Contessa
Contessa, Christian Jak. Salice-, Dichter, geb. 21. Febr. 1767 zu Hirschberg in Schlesien, gest. 11. Sept. 1825 auf Liebenthal, schrieb Romane und »Gedichte« (1826). – Sein ...
Conthey
Conthey (spr. kongteh), deutsch Gundis, Bezirksort im schweiz. Kanton Wallis, (1900) 2918 E.; Weinbau.
Conti
Conti (spr. kongtih), ein Nebenzweig des Hauses Condé (s.d.), nach der Stadt C. bei Amiens benannt; Stifter desselben ein jüngerer Bruder des Großen Condé, Armand von Bourbon, ...
Conti [2]
Conti, Augusto, ital. Philosoph, geb. 4. Dez. 1822 bei San Miniato in Toskana, Prof. in Florenz, gest. das. im März 1905; Eklektiker mit streng kirchlicher Tendenz; schrieb: »Il ...
Continuatio
Continuat?o (lat.), Fortsetzung; contin?o, best?ndig (s. Basso continuo); Contin?um, eine stetige Gr??e.
Conto
Conto oder Conto de Reïs, in Portugal und Brasilien 1 Mill. Reis oder 1000 Milreis = 4535,7 M in Gold. Conto de Contos = 1000 Contos.
Contorni
Contorni (ital.), Umgebungen, Umgegend.
Contour
Contour (frz., spr. kongtuhr), s. Umriß.
Contra
Contra (lat.), gegen, gegen?berliegend. In Zusammensetzungen s. Kontra....
Contra sextum
Contra sextum (lat.), (Vergehen) wider das sechste (Gebot).
Contractus
Contractus (lat.), Vertrag.
Contradictio
Contradict?o (lat.), Widerspruch; C. in adjecto, Widerspruch im Beiwort, z.B. rundes Viereck.
Contrarium
Contrarĭum (lat.), Gegenteil; Mehrzahl contrarĭa, Gegensätze.
Contre
Contre (frz., spr. kongtr), entgegen, gegen; in Zusammensetzungen s. Konter....
Contre [2]
Contre (spr. kongtr), s.v.w. Kontertanz (s.d.).
Contre-coup
Contre-coup (frz., spr. kongtr kuh), Gegenstoß, Rückschlag; Gegenunternehmen.
Contrexéville
Contrex?ville (spr. kongtr?xew?l), Badeort im franz. Dep. Vosges, am Vair, (1901) 937 E.; Mineralquellen.
Contumacia
Contumac?a (lat.), Ungehorsam, bes. das Richterscheinen vor Gericht (s. Kontumaz).
Conturniati
Conturniāti, Contorneāti (numi), schöne, seltene röm. Münzen aus der Kaiserzeit mit erhöhtem Rand von anderm Metall als der Kern.
Conus
Conus (lat., d.i. Kegel), kegelförmiger Frucht- oder Blütenstand, wie bei den Nadelhölzern, meist Zapfen genannt. – Auch eine Gattg. der Kegelschnecken (s.d.).
Convallaria
Convallar?a L., Pflanzengattg. der Liliazeen. C. maj?lis L. (Maigl?ckchen, Maibl?mchen, Maililie, Zauke, Z?upchen), wohlriechende Pflanze mit wei?en Bl?ten und scharlachroten ...
Conversano
Conversāno, Stadt in der ital. Prov. Bari, (1901) 13.685 E.
Convivium
Convivĭum (lat.), Schmaus, Gelage.
Convocation
Convocation (engl., spr. -wokehsch'n), s. Konvokation.
Convoi
Convoi (frz., spr. kongw??), Schutzbegleitung, Bedeckung etc.; im Seewesen fr?her Kriegsschiffe, welche eine Kauffahrteiflotte sch?tzend begleiteten, convoyierten. Auch der zu ...
Convoy
Convoy, s.v.w. Convoi.
Convulvulus
Convulv?lus L., Winde, Pflanzengattg. der Konvolvulazeen. L?stige Unkr?uter sind Ackerwinde (C. arvensis L.) und Zaun- oder Heckenwinde (C. sep?um L.); die Gartenwinde (C. ...
Conway
Conway (spr. konnwĭ), Hafenstadt in Wales, an der Mündung des Flusses C. (Eisenbahn-Röhrenbrücke), (1901) 4660 E.
Conyza
Conyza, Pflanzengattg., s. Inula.
Conz
Conz, Dorf im preu?. Reg-Bez. Trier, an der Saar, (1900) 3291 E., Ruinen eines r?m. Palastes; Eisenbahnwerkst?tte, Weinbau; an der Saarbr?cke 11. Aug. 1675 Sieg der Kaiserlichen ...
Conze
Conze, Alexander, Archäolog, geb. 10. Dez. 1831 zu Hannover, 1869 Prof. in Wien, seit 1877 in Berlin, 1887 Generalsekretär bei der Zentraldirektion des Arhäolog. Instituts ...
Cooch Behar
Cooch Behār (engl., spr. kuhtsch), s.v.w. Kotsch-Bihar.
Cook
Cook, Mount (spr. maunt kuk), höchster Berg von Neuseeland, in den Alpen der Südinsel, 3768 m hoch; fünf große Gletscher, bes. Tasmangletscher.
Cook [2]
Cook (spr. kuk), James, Weltumsegler, geb. 27. Okt. 1728 zu Marton (Yorkshire), entdeckte auf seiner ersten Weltfahrt (26. April 1768 bis 11. Juni 1771) die Cookstraße, sowie die ...
Cookarchipel
Cookarchipel (spr. kuk-) oder Hervey-Inseln, brit. Inselgruppe (mit Niu?, den Penrhyn- oder Manihiki-Inseln, Suwarowinseln u.a., zusammen 492 qkm, 12.300 E., Dependenz von ...
Cooke-Linse
Cooke-Linse (spr. kuk-), s. Anastigmat.
Cookstraße
Cookstraße (spr. kuk-), viel befahrene Meerenge zwischen der Nord- und Südinsel Neuseelands.
Coolgardie
Coolgardie (spr. k?hlgardi), Stadt in der brit. Kolonie Westaustralien, Mittelpunkt reicher Goldfelder, 1894 gegr?ndet, (1903) 3830 E.; Wasserleitungsanlage.
Coom
Coom (spr. kuhm) oder Comb, engl. Getreidema? zu 4 Bushels = 145,39 l, in manchen Kolonien und in Nordamerika = 140,95 l.
Cooper
Cooper (spr. kuhp'r), Flu? im ?stl. Australien, entspringt in Queensland als Barku oder Victoria, teilt sich in mehrere Arme, deren gr??ter den Eyresee erreicht.
Cooper [2]
Cooper (spr. kuhp'r), Sir Astley Patson, Chirurg, geb. 23. Aug. 1768 zu Brooke, gest. 12. Febr. 1841, führte die Magenpumpe ein; »Lectures on surgery« (deutsch 1866). – ...
Cooper [3]
Cooper (spr. kuhp'r), James Fenimore, amerik. Romanschriftsteller, geb. 15. Sept. 1789 zu Burlington (Neujersey), gest. 14. Sept 1851 zu Coopertown am Otsegosee, Meister in der ...
Cooperative stores
Cooperative stores (engl., spr. ko?pp'rehtiw stohrs), die Magazine und L?den der engl. Konsumvereine.
Coopers Gold
Coopers Gold (spr. kuhp'rs), Legierung aus Kupfer, Platin, Zink, sehr geschmeidig und 18kar?t. Gold ?hnlich.
Coopers Spiegelmetall
Coopers Spiegelmetall (spr. kuhp'rs), Legierung aus Kupfer, Zinn, Platin, Zink, Arsen, zu Metallspiegeln.
Coorg
Coorg (spr. kurg), indobrit. Provinz, s. Kurg.
Cop
Cop (engl.), s.v.w. Kötzer (s.d.).
Copaïfera
Copa?fera L., jetzt Copaiba Mill., Pflanzengattg. der Z?salpiniazeen, balsamreiche B?ume im trop. Amerika und Afrika, liefern den Kopaivabalsam (s.d.), die s?damerik. C. ...
Cope
Cope (spr. kohp), Charles West, engl. Maler, geb. 28. Juli 1811 in Leeds, malte Stoffe aus der engl. Geschichte und Dichtung, sowie 1845-66 Freskobilder im Parlamentsgebäude; ...
Cope [2]
Cope (spr. kohp), Edward Drinker, nordamerik. Paläontolog, geb. 28. Juli 1840 in Philadelphia, Prof. der Zoologie zu Philadelphia, gest. das. 12. April 1897, bes. wichtig seine ...
Cöpenick
C?p?nick (K?pnick), Stadt im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, am Einflu? der Dahme in die Spree, (1900) 20.925 E., Amtsgericht, Lehrerseminar im k?nigl. Schlo? (1550).
Copepoda
Copepoda, s. Ruderfüßer.
Copernica
Copern?ca Mart., trop.-amerik. Pflanzengattg. C. cerif?ra Mart. (Wachspalme, Karnaubapalme), liefert das Karnaubawachs (s.d.), feste Blattfasern und dauerhaftes Bauholz, ferner, ...
Copia
Copĭa (lat.), Fülle; Abschrift (Kopie).
Copiapó
Copiap? oder San Francisco de la Selva de C., Hauptstadt der chilen. Prov. Atacama, am Rio C., (1902) 8991 E.; ?stl. von C. der Volcan de C., 6072 m hoch.
Copitz
Copitz, Landgemeinde in der sächs. Kreish. Dresden, an der Elbe, (1900) 4467 E.; Papier-, Zündwarenfabrik.
Copparo
Copparo, Ort in der ital. Prov. Ferrara, im Podelta, (1901) 39.267 E.
Coppée
Coppée (spr. -peh), François, franz. Dichter, geb. 12. Jan. 1842 zu Paris, lebt das., seit 1884 Mitglied der Akademie; schrieb originelle lyrische Gedichte (»Le reliquaire«, ...
Coppenbrügge
Coppenbrügge, Marktflecken im preuß. Reg.-Bez. Hannover, am Ithgebirge, (1900) 1323 E., Amtsgericht.
Copperah
Copperah, s.v.w. Kopra.
Copperhead
Copperhead (engl., spr. -hedd, d.i. Kupferkopf), die Mokassinschlange (s. Dreiecksk?pfe).
Coppet
Coppet (spr. -peh), Flecken im schweiz. Kanton Waadt, am Genfer See, (1888) 487 E., Weinbau; Schlo?, einst im Besitz der Frau von Sta?l.
Coppino
Coppīno, Michael, ital. Gelehrter und Staatsmann, geb. 1. April 1822 zu Alba (Piemont), 1861 Prof. der ital. Literatur zu Turin, seit 1859 im Parlament, 1867, 1876-79 und 1884-88 ...
Coppo
Coppo, ital. Bezeichnung f?r Deziliter; bis 1850 piemont. Getreidema? = 2,875 l, bis 1858 ?lma? in Lucca zu 264 Pfd. = 96,325 l.
Coprinus
Copr?nus Pers., Mist- oder Tintenschwamm, Pilzgattg. der Hymenomyzeten, meist auf Mist und faulenden H?lzern, ungenie?bar, aber nicht giftig.
Copyholders
Copyh?lders (engl., spr. k?ppi-), in England Erbp?chter, im Gegensatz zu den Freeholders (s. Freehold).
Copyright
Copyright (engl., spr. k?ppireit), Verlagsrecht, Urheberrecht; C. edition (spr. id?schen), rechtm??ige Ausgabe (eines Buchs).
Coquelicot
Coquelicot (frz., spr. kock'likoh), der Klatschmohn und dessen Farbe (hochrot, zwischen Karmesin und Scharlach).
Coquelin
Coquelin (spr. kock'läng), Benoît Constant, franz. Schauspieler, geb. 25. Jan. 1841 zu Boulogne-sur-Mer, seit 1860 am Théâtre français; schrieb: »L'art et le comédien« ...
Coques
Coques (spr. koks), Gonzales, niederl?nd. Bildnismaler, geb. 1618 in Antwerpen, gest. 1684; Familienbilder.
Coqui
Coqui, Antillenfrosch (Hyl?des martinicensis Tsch.), ein 4 cm langer westind. Baumfrosch, legt seinen Laich in einer Schaummasse an Landpflanzen.
Coquillage
Coquillage (frz., spr. kockĭjahsch'), Muschelwerk.
Coquillas
Coquillas (spr. -k?ljas), s. Attalea.
Coquille
Coquille (frz., spr. kockíj), Muschel, Muschelschale; eiserne Gußform. Coquillenguß, s.v.w. Hartguß.
Coquimbo
Coquimbo (spr. -kim-), Provinz der südamerik. Republik Chile, 34.862 qkm, (1902) 193.853 E.; gebirgige Wüste (Doña Ana 4669 m), reich an Mineralien (Kupfer); Hauptstadt Serena. ...
Coquito
Coquito, Palme, s. Jubaea.
Cor
Cor (lat.), Herz.
Cor Caroli
Cor Car?li, Sternbild, s. Karlsherz.
Cora
Cora, Guido, Geograph, geb. 20. Dez. 1851 in Turin, 1882-98 Prof. das., bereiste Griechenland und Nordafrika, seit 1898 in Rom, schrieb: »Spedizione italiana alla Nuova Guinea« ...
Cora
Cora, Guido, Geograph, geb. 20. Dez. 1851 in Turin, 1882-98 Prof. das., bereiste Griechenland und Nordafrika, seit 1898 in Rom, schrieb: »Spedizione italiana alla Nuova Guinea« ...
Corallina
Corall?na Tourn., Korallenmoos, Algengattg. der Rhodophyzeen, mit stark verkalktem Thallus, in allen Meeren. Die europ. C. officin?lis L. [Abb. 368] oft Bestandteil des ...
Corallium
Corallĭum, s. Edelkoralle.
Coram
Coram (lat.), vor, in Gegenwart von; coram nehmen (koramieren), jemand vornehmen, ausschelten, zur Rede stellen; c. notar?o et test?bus, vor Notar und Zeugen.
Corangi
Corangi, brit.-ostind. Stadt, s.v.w. Koringa.
Corato
Corāto, Stadt in der ital. Prov. Bari, (1901) 41.573 E.
Coray
Coray (spr. -r?h), Hellenist, s. Korais.
Corbach
Corbach, Kreisstadt im F?rstent. Waldeck, an der Itter, (1900) 2610 E. Amtsgericht, Gymnasium; F?rbereien, Viehzucht; s?dwestl. der Eisenberg mit Ruine.
Corbeil
Corbeil (spr. -b?j), Stadt im franz. Dep. Seine-et-Oise, an der Seine, (1901) 9632 E.
Corbeille
Corbeille (frz., spr. -béj), Korb; der für die Börsenagenten vorbehaltene Raum auf der Börse.
Corbie
Corbie (spr. -bih), Stadt im franz. Dep. Somme, an der Somme, (1901) 4133 E.; Woll- und Baumwollspinnerei; 662 gestiftete Benediktinerabtei.
Corbières
Corbi?res (spr. -b??hr), Gebirgsgruppe in den franz. Dep. Aude und Pyr?n?es-Orientales, Ausl?ufer der ?stl. Pyren?en, im Puy de Bugarach 1231 m hoch.
Corbinianus
Corbiniānus, Heiliger, geb. um 680 in Chartrettes bei Melun, eigentlich Waldekiso, Missionar in Bayern und erster Bischof von Freising; gest. das. 8. Sept. 730. Gedächtnistag ...
Corbould
Corbould (spr. korb'ld), Edward Henry, engl. Gesichtsmaler, geb. 5. Dez. 1815 zu London, Sohn des Malers Henry C. (1787-1844), Enkel des Portr?t- und Landschaftsmalers Richard C. ...
Corchorus
Corchorus L., trop. Pflanzengattg. der Tiliazeen. Mehrere Arten, bes. C. capsul?ris L. (ind. Flachs [Tafel: Nutzpflanzen II, 2]), in Ostasien, Algerien, S?damerika etc. ...
Corcovado
Corcovādo, Vulkan in Südchile, 2289 m hoch.
Corcyra
Corcȳra, griech. Insel, s. Korfu.
Corda
Corda (ital.), Saite: una corda (»eine Saite«) oder due corde (»zwei Saiten«) bedeutet in der Klaviermusik Gebrauch der Verschiebung (s. Pedal).
Corday d'Armont
Corday d'Armont (spr. kordä darmóng), Charlotte, geb. 27. Juli 1768 zu St.-Saturnin bei Caën, begeisterte Anhängerin der girondistischen Republikaner, ermordete 13. Juli 1793 ...
Cordeliers
Cordeliers (spr. -l?eh), Stricktr?ger, in Frankreich Name der regulierten Franziskaner nach ihrer Tracht; die Mitglieder eines polit. Klubs, der sich seit 1790 in der Kirche ...
Cordessche Büchse
Cordessche B?chse, s. Raketenapparat.
Cordia
Cord?a L., Pflanzengattg. der Boragineen, B?ume, bes. S?damerikas und Westindiens. C. myxa L., (Sebestenenbaum), in Ostindien, Arabien etc., liefert die schwarzen Brustbeeren, ...
Cordialiter
Cordialĭter (lat.), herzlich, traulich.
Cordier
Cordier (spr. -d?eh), Charles, franz. Bildhauer, geb. 19. Okt. 1827 zu Cambrai, lebt in Paris; afrik. V?lkertypen und Portr?tb?sten, Reiterstandbild Ibrahim Paschas (Kairo), ...
Cordierit
Cordi?rit, rhombisches, glas- oder fettgl?nzendes, meist violettblaues Mineral, bestehend aus Kiesels?ure, Tonerde, Eisenoxyd und Magnesia; die sch?n blauen und durchsichtigen ...
Cordite
Cordite (engl., spr. -deit), rauchschwaches Schie?pulver in Gestalt langer F?den von br?unlicher Farbe, bestehend aus 48 Teilen Nitroglyzerin, 37 Schie?baumwolle, 3 Vaselin.
Córdoba
C?rdoba oder Cordova, Hauptstadt der span. Prov. C. (13.727 qkm, 1900: 455.859 E.; in Andalusien), am Guadalquivir, 58.275 E.; Moschee (jetzt Kathedrale). Bereits zur R?merzeit ...
Córdoba [2]
Córdoba oder Cordova, Prov. Argentiniens, 161.036 qkm, 1903: 447.512 E.; Viehzucht. In W. die Sierra de C. (2350 m). – Die Hauptstadt C., am Rio Primero, (1895) 47.609 E.; ...
Córdova
C?rdova, Gonsalvo Hernandez de Aguilar de, span. Feldherr, geb. 16. M?rz 1443 zu Montilla bei Cordova, focht in den Kriegen gegen Portugal und die Mauren, vertrieb 1495 die ...
Corduba
Cord?ba, Stadt in Hispania Baetica, jetzt C?rdoba.
Cordus
Cordus, Valerius, Verfasser der ersten deutschen Pharmakop?e, geb. 18. Febr. 1515 in Erfurt, gest. 25. Sept. 1544 in Rom.
Cordyceps
Cordўceps Fr., Keulensphärie, Pilz, Pflanzengattg. der Pyrenomyzeten, meist in toten Insekten lebend, so daß nur die Fruchtträger hervorragen, z.B. bei C. militāris Link ...
Cordyline
Cordyl?ne Com., Pflanzengattg. der Liliazeen, der Dracaena verwandt. Von C. Eschscholtzi?na Mart in China und Polynesien dient die Wurzel (Tiwurzel) als Nahrungsmittel und ...
Corella
Corella (spr. -ellja), Stadt in der span. Prov. Navarra, am Alhama, (1897) 6405 E.
Corelli
Corelli, Arcangelo, ital. Violinspieler und Komponist, geb. 1653 zu Fusignano, gest. 8. Jan. 1713 zu Rom, Begründer der Technik des modernen Violinspiels; zahlreiche Sonaten, ...
Corelli [2]
Corelli, Augusto, ital. Genremaler, geb. 1855 in Rom; Genrebilder in Aquarell, so: Meine arme Maria (1884), Verraten (1891), Die junge Mutter (1894).
Corelli [3]
Corelli, Marie, engl. Romanschriftstellerin, geb. 1860, von schott.-ital. Abkunft, lebt in Stratford-on-Avon, schrieb stark sinnliche und mystische Romane, (»Vendetta«, 1886, ...
Coreópsis
Core?psis, L., M?dchenauge, Pflanzengattg. der Kompositen; mehrere Arten aus Nordamerika sind Zierpflanzen.
Corge
Corge (engl., spr. kordsch), in Ostindien eine Menge von 20 St?ck gewebter Stoffe; auf Sumatra und in Singapur bei Tabak 40 K?rbe.
Corgnale
Corgnale (spr. kornjahle), Dorf in der ?sterr. Grafsch. G?rz und Gradisca, Bezirksh. Sesana, im Karst, (1900) als Gemeinde 1198 E., gro?artige Stalaktitenh?hlen, die gr??ten ...
Cori
Cori, Stadt in der ital. Prov. Rom, im Volskergebirge, (1901) 7363 E.
Coria
Corĭa, Stadt in der span. Prov. Cáceres (Estremedura), am Alagon, (1897) 2969 E. – C. del Rio, Stadt in der span. Prov. Sevilla, am Guadalquivir, 5077 E.
Coriándrum
Cori?ndrum L., Koriander, Pflanzengattg. der Umbelliferen. Die Fr?chte des s?deurop. C. sat?vum L. [Abb. 371; a Randbl?te, b Mittelbl?te, c Frucht, d dieselbe wagrecht halbiert] ...
Coriaria
Coriar?a L., Gerberstrauch, Lederbaum, Pflanzengattg. der Malpighiazeen, meist s?damerik., zum Teil giftige Str?ucher. Von C. myrtifol?a L. (Gerbermyrte, Myrtensumach) in ...
Corigliano Calabro
Corigliano Cal?bro (spr. -iljahno), Stadt in der ital. Prov. Cosenza, am Flu? C., (1901) 13.320 E.
Corinth
Corinth, Ort im n?rd?stl. Winkel des nordamerik. Staates Mississippi, (1900) 3661 E.; im B?rgerkriege Schauplatz blutiger Niederlagen der Konf?derierten.
Coriolanus
Coriol?nus, Beiname des sagenhaften r?m. Patriziers Gn?us Marcius nach der von ihm eroberten volskischen Stadt Cori?li. Als Feind der Plebejer 491 verbannt, ging er zu den ...
Corisco
Corisco, Bai des Busens von Guinea; in derselben die Insel C. (zur Kolonie Spanisch-Guinea), 14 qkm, (1900) 1432 E.; gut bewaldet.
Corium
Cor?um (lat.), Lederhaut, s. Haut.
Cork
Cork, Grafschaft in der irischen Prov. Munster, 7485 qkm, (1901) 404.813 E. – Die Hauptstadt C., auf einer Insel und am Lee, 75.978 E.; Queens College, Arzneischule, Sternwarte. ...
Corleone
Corleōne, Stadt auf Sizilien, (1901) 14.803 E.
Cormaggiore
Cormaggiore (spr. -maddschohre) oder Cormajeur (spr. -masch?hr), ital. Ort, s.v.w. Courmayeur.
Cormons
Cormons, Stadt in den ?sterr. Grafsch. G?rz und Gradisca, (1900) als Gemeinde 6068 E.; Weinbau.
Cormontaigne
Cormontaigne (spr. -mongtänj), Louis de, franz. General und Ingenieur, geb. 1695, gest. 20. Okt. 1752, verdient um das franz. Befestigungswesen.
Cornaro
Cornāro, Caterina, Königin von Cypern, geb. 1454 in Venedig, heiratete 1472 Jakob von Lusignan, König von Cypern, regierte nach dessen Tode 1473 unter strenger Vormundschaft ...
Cornea
Corn?a (lat.), die Hornhaut des Auges, s. Auge.
Corned beef
Corned beef (engl., spr. kohrn'd bihf), amerik. Rindfleisch, gep?kelt, dann gekocht und in B?chsen gepre?t.
Corneille
Corneille (spr. -néj), Pierre, gen. der große C., franz. Dramatiker, geb. 6. Juni 1606 zu Rouen, 1624 Advokat, seit 1647 Mitglied der Franz. Akademie, gest. 1. Okt. 1684, der ...
Cornelia
Cornelĭa, »die Mutter der Gracchen«, edle Römerin, Tochter des ältern Publius Cornelius Scipio Africanus, Gemahlin des Tiberius Sempronius Gracchus, überlebte den Tod ihrer ...
Cornelimünster
Cornelimünster, Flecken im preuß. Reg.-Bez. Aachen, (1900) 1393, als Gemeinde 3700 E., Kirche der gefürsteten Benediktinerabtei (821), jetzt kath. Lehrerseminar; Eisenquellen; ...
Cornelius
Cornelĭus, Karl Adolf, Historiker, geb. 12. März 1819 zu Würzburg, seit 1856 Prof. der Geschichte zu München, gest. das. 10. Febr. 1903; Schriften zur Geschichte des ...
Cornelius Nepos
Cornel?us Nepos, r?m. Geschichtschreiber, s. Nepos.
Cornelius [2]
Cornelĭus, Peter von, Historienmaler, geb. 23. Sept. 1783 zu Düsseldorf, Schüler der dortigen Akademie, 1811-19 in Rom, 1820-25 Direktor der Akademie in Düsseldorf, dann der ...
Corner
Corner (engl., »Winkel«, »Ecke«), Vereinigung von Großhändlern zur Preissteigerung einer Ware.
Cornet
Cornet (frz., spr. -neh), Blasinstrument, s. Kornett.
Corneto Tarquinia
Corn?to Tarquin?a, Stadt in der ital. Prov. Rom, an der Marta, (1901) 7219 E. In der N?he das alte Tarquinii (etrusk. Altert?mer).
Cornetto
Cornetto, s. Kornett.
Corniche
Corniche (frz., spr. -n?sch), Karnies, Gesimskranz einer S?ule.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.026 c;