Слова на букву cogn-roki (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву cogn-roki (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Rittergüter
Ritterg?ter, fr?her G?ter, deren Besitzer Ritterdienste zu leisten hatten und daf?r von den ordentlichen Landessteuern befreit waren; an Stelle jener Dienste traten sp?ter ...
Ritterorden
Ritterorden, zur Zeit der Kreuzzüge entstandene geistl. und weltliche Verbindungen ritterlicher Männer zum Schutz der Pilger und heiligen Orte und zur Pflege der Kranken und ...
Ritterprobe
Ritterprobe, s. Ahnen.
Ritterschaft
Ritterschaft, der beg?terte Adel eines Landes. Im fr?hern Deutschen Reich zerfiel die Reichs-R. in die reichsunmittelbare (s. Reichsadel) und in die mittelbare oder lands?ssige. ...
Ritterschlag
Ritterschlag, s. Ritter.
Rittersgrün
Rittersgr?n, Gemeinde in der s?chs. Kreish. Zwickau, im Erzgebirge, besteht aus Hammer-, Ober-, Unter-R., (1900) 2559 E., drei Kl?ppelschulen.
Rittershaus
Rittershaus, Emil, lyrischer Dichter, geb. 3. April 1834 in Barmen, Kaufmann das., gest. 8. März 1897; schrieb »Gedichte« (1854), »Neue Gedichte« (1871), »Am Rhein und beim ...
Rittershausen
Rittershausen, Stadtteil von Barmen.
Rittersporn
Rittersporn, Pflanzengattg., s. Delphinium.
Rittertum
Rittertum, s. Ritter.
Ritterwesen
Ritterwesen, s. Ritter.
Rittingerpumpe
Rittingerpumpe, s. Wasserhaltung.
Rittmeister
Rittmeister, bei der Kavallerie und dem Train der Befehlshaber (Chef) einer Eskadron (Kompanie), im Hauptmannsrang.
Rittner
Rittner, Eduard, österr. Staatsmann, geb. 26. Dez. 1845 zu Bursztyn (Galizien), 1877-85 Prof. in Lemberg, dann im Ministerium für Kultus und Unterricht, 1895 Leiter desselben, ...
Ritual
Ritu?l (lat.), Vorschrift f?r gewisse Zeremonien, bes. die Gebete und Zeremonien bei geistl. Amtshandlungen. Ritualbuch, amtliche Sammlung liturgischer Formulare. Ritu?le Rom?num, ...
Ritus
Ritus (lat.), Gebrauch; insbes. die bei den kirchlichen Handlungen vorgeschriebenen Gebräuche.
Ritzebüttel
Ritzeb?ttel, ehemal. Flecken, jetzt zu Cuxhaven geh?rig, Amtsgericht; Seebad [Karte: Nordwestdeutschland I, 8, bei Hannover].
Riu-kiu
Riu-kiu, ostasiat. Inselgruppe, s. Liu-kiu.
Riva
Riva, deutsch Reif, Bezirksstadt in S?dtirol, am Gardasee, (1900) 7550 E.
Rivadeo
Rivad?o (Ribadeo), Stadt in der span. Prov. Lugo, an der Ria de R., (1900) 8847 E.
Rival
Rivāl (frz.), Nebenbuhler, Mitbewerber; rivalisieren, wetteifern; Rivalität, Mitbewerbung, Wettstreit.
Rivarolo
Rivarōlo. 1) R. Canavēse, Stadt in der ital. Prov. Turin, am Orco, (1901) 6969 E., Baumwollindustrie. – 2) R. Ligŭre, Ort in der ital. Prov. Genua am Polcevera, 16.602 E.
Rivas
Rivas, Departamentohauptort in Nicaragua, 15.000 E.;
Rivas [2]
Rivas, Herzog von, s. Saavedra, Angel de.
Rive de Gier
Rive de Gier, (spr. rihw dĕ schĭeh), Stadt im franz. Dep. Loire, am Gier, (1901) 16.087 E., Steinkohlengruben.
Rives-sur-Fure
Rives-sur-Fure (spr. rihw ßür für), Stadt im franz. Dep. Isère, an der Fure, (1901) 3110 E.
Rivesaltes
Rivesaltes (spr. riwsállt), Stadt im franz. Dep. Pyrénées-Orientales, am Agly, (1901) 5788 E.; Weinbau.
Riviera
Rivi?ra, der durch Klima und Natursch?nheiten ber?hmte K?stenstrich am Golf von Genua, von Cannes bis Spezia, durch die Stadt Genua in die R. di Ponente (westl. R.) und R. die ...
Rivières du Sud
Rivi?res du Sud (spr. riw??hr d? s?d), fr?her Provinz der franz. Kolonie Senegambien, seit 1892 selbst?ndig, seit 1893 Franz?sisch-Guinea (s.d.) benannt.
Rivoli
Rivŏli. 1) Stadt in der ital. Prov. Turin, (1901) 7250 E. – 2) R. Veronēse, Dorf in der ital. Prov. Verona, im Etschtal, 1374 E.; hier 14. und 15. Jan. 1797 Sieg Bonapartes ...
Rixdorf
Rixdorf, Stadtkreis im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, s?dl. von Berlin [Karte: Deutsches Reich I, 3], (1900) 90.422 (1905: 152.858) E., Amtsgericht.
Rixheim
Rixheim, Dorf im Oberelsaß, (1905) 3370 E.
Rizinusöl
Riz?nus?l, Kastor?l, Christpalm?l, (Oleum Ricini), das aus den gesch?lten Samen der Rizinusstaude (s. Ricinus) ohne Anwendung von W?rme gepre?te fette ?l, klar, dickfl?ssig, ...
Rizinusstaude
Riz?nusstaude, s. Ricinus.
Rizos-Nerulós
Rizos-Nerul?s, Jakowakis, griech. Staatsmann und Dichter, geb. 1778 zu Konstantinopel, Mitglied der Het?rie, unter Otto I. mehrmals Minister, gest. Dez. 1850 als Gesandter zu ...
Rizzio
Rizz?o (Riccio), David, ital. S?nger, Vertrauter der K?nigin Maria Stuart, geb. in Piemont, kam 1564 an den Hof Marias, 9. M?rz 1566 auf Befehl Darnleys, Gemahls der K?nigin, ...
Rjasan
Rjasan (spr. -sánj), Gouvernement im mittlern Teil des Europ. Rußlands, an der Oka und dem Don, 42.099 qkm, 1.802.196 E. – Die Hauptstadt R., am Trubesh (zur Oka), 35.282 E.; ...
Rjashsk
Rjashsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Rjasan, an der Chupta, 12.993 E.
Rjeka
Rjeka (Rijeka), Flu? in Montenegro, eigentlich ein Arm des Skutarisees; an ihm der Ort R., (1896) 1526 E.
Rjéshiza
Rj?shiza (Rjeschiza), litauisch Rositten, Kreisstadt im russ. Gouv. Witebsk, am Flu? R., 10.681 E.
Rjétschiza
Rj?tschiza (Retschiza), Kreisstadt im russ. Gouv. Minsk, am Dnjepr, 9332 E., Bahnstation.
rm
rm, Abk?rzung f?r Raummeter (s. Festmeter).
Roanne
Roanne (spr. -?nn), Stadt im franz. Dep. Loire, l. an der Loire, (1901) 34.901 E., Mineralquellen, Baumwollspinnereien und -webereien.
Roanoke
Roănoke (spr. -nóhk). 1) Fluß in Nordamerika, entsteht aus dem Dan und dem Staunton bei Clarksville (Virginia), mündet nach 400 km bei Plymouth (Nordkarolina) in den ...
Roaren
Roaren, s. Dampf (Tierheilkunde).
Roastbeef
Roastbeef (engl., spr. rohstbihf), Rostbraten, am Spie? langsam gebratenes Rindfleisch (Rippenst?ck).
Roatán
Roat?n, die gr??te der Bai-Inseln (s. d).
Roba el-Khali
Roba el-Khali, arab. W?ste, s.v.w. Dehna.
Robba
Robba, ?gypt. Getreidema? zu 1/24 Ardeb (s.d.).
Robben
Robben, im weitern Sinne die S?ugetierordnung der Flossenf??er, umfassend die Familien der Ohren-R., Seehunde und Walrosse, im engern nur Bezeichnung f?r die Familie der ...
Robbenfelle
Robbenfelle, die Felle der Robbenarten, in der Hauptsache unterschieden in Haarseehunde (engl. hair-seals), mit straff anliegendem Oberhaar, meist zur Lederfabrikation oder mit ...
Robbeninseln
Robbeninseln, s. Islas de Lobos.
Robber
Robber (aus engl. rubber), im Whistspiel eine durch zwei Gewinstpartien derselben Partei abgeschlossene Tour.
Robbia
Robbĭa, della, florent. Künstlerfamilie, berühmt durch ihre Bildwerke aus gebranntem Ton, mit weißer oder farbiger Glasur. Erfinder derselben ist Luca della R., geb. 1399, ...
Robe
Robe (frz.), Frauenoberrock, bes. Schleppkleid; dann Amtskleid von Magistratspersonen, Richtern, Rechtsgelehrten, Geistlichen.
Röbel
Röbel, Stadt in Mecklenburg-Schwerin, am Müritzsee, (1905) 3446 E., Amtsgericht; Maschinenfabrik etc.
Robenhausen
Robenhausen, Dorf im schweiz. Kanton Z?rich, Gemeinde Wetzikon, am Pf?ffiker See (mit Pfahlbauten).
Robert
Robert von Anjou, K?nig von Neapel (1309-43), geb. um 1275, Sohn und Nachfolger Karls II., versuchte vergeblich Sizilien zu erobern, k?mpfte gegen die Kaiser Heinrich VII. und ...
Robert I.
Robert I., der Weise oder Fromme, König von Frankreich (996-1031), Sohn Hugo Capets, gest. 20. Juli 1031, um den Kirchengesang verdient. – Vgl. Pfister (franz., 1885).
Robert I. [2]
Robert I., Herzog von Parma (1854-59), geb. 9. Juli 1848, Sohn und Nachfolger Herzog Karls III. unter Regentschaft seiner Mutter Luise, Tochter des Herzogs von Berry, 1859 ...
Robert [2]
Robert, Grafen der Normandie. R. I., s. Rollo. – R. II., genannt der Teufel, Sohn Herzog Richards II., folgte 1028 seinem Bruder Richard III., unterwarf die Vasallen, führte ...
Robert [3]
Robert, Könige von Schottland. R. I. (1306-28), s. Bruce, Robert. – R. II. (1371-96), der erste schott. König aus dem Hause Stuart (s.d.) – Sein Sohn R. III. (1396-1406) war ...
Robert [4]
Robert Guiscard, s. Guiscard, Rob.
Robert [5]
Robert von Citeaux, Heiliger, geb. 1024 in der Champagne, Benediktinerabt, gr?ndete 1098 den Orden der Zisterzienser, (s.d.), gest. um 1110 als Abt in Molesme. Ged?chtnistag: 29. ...
Robert [6]
Robert, Karl, Archäolog, geb. 8. März 1850 in Marburg (Hessen), 1877 Prof. in Berlin, 1890 in Halle; schrieb: »Archäol. Märchen« (1886), »Die antiken Sarkophagreliefs« ...
Robert [7]
Robert (spr. -b?hr), L?op., franz. Maler, geb. 13. Mai 1794 zu Eplatures bei La Chaux-de-Fonds, gest. 20. M?rz. 1835 durch Selbstmord zu Venedig; bes. Genreszenen aus dem ital. ...
Robert [8]
Robert, Ludw., satir. und dramat. Dichter, geb. 16. Dez. 1778 zu Berlin, Bruder der Rahel Levin (s. Varnhagen von Ense), gest. 5. Juli 1832 zu Baden-Baden; schrieb: »Kämpfe der ...
Robert-Fleury
Robert-Fleury (spr. -bähr flörih), Jos. Nicolas, franz. Historienmaler, geb. 8. Aug. 1797 zu Köln, seit 1826 in Paris, gest. das. 5. Mai 1890; Hauptbilder: Religionsgespräch ...
Robertin
Robertin, Rob., Liederdichter (unter dem Namen Berintho), geb. 3. M?rz 1600 zu Saalfeld in Preu?en, gest. als Rat und Obersekret?r zu K?nigsberg 7. April 1648.
Roberts
Roberts, Alexander, Baron von, Schriftsteller, geb. 23. Aug. 1845 in Luxemburg, erst preuß. Offizier, gest. 8. Sept. 1896 in Schreiberhau; schrieb die Novellen »Es und anderes« ...
Roberts [2]
Roberts, Frederick Sleigh, Graf, brit. General, geb. 30. Sept. 1832 in Irland, besetzte 1879 als Oberbefehlshaber im Afghanischen Kriege Kabul, schlug 3. Sept. 1880 Ejjûb bei ...
Robertskraut
Robertskraut, s. Geranium.
Robertson
Robertson, Frederick William, engl. prot. Theolog, geb. 3. Febr. 1816 zu London, seit 1847 Prediger zu Brighton, gest. 15. Aug. 1853; bedeutender Kanzelredner; von seinen ...
Robertson [2]
Robertson, William, engl. Geschichtschreiber, geb. 19. Sept. 1721 zu Borthwick (Schottland), Geistlicher, Prinzipal der Universität zu Edinburgh und Historiograph von Schottland, ...
Robesonsund
Robesonsund (spr. robbs'n-), Meeresstra?e, trennt den nordwestl. Teil von Gr?nland vom Grant-Land [Karte: Polarl?nder I, 2].
Robespierre
Robespierre (spr. -pĭähr), Maximilien, franz. Revolutionär, geb. 6. Mai 1758 zu Arras, Advokat das., 1789 Deputierter der Nationalversammlung, seit 1791 Haupt der fanatischen ...
Robin Hood
Robin Hood (spr. hudd), engl. Volksheld zur Zeit Richards I. oder Eduards III., hauste als R?uber im Wald von Sherwood; die Balladen ?ber ihn hg. von Gutch (1847; deutsch von ...
Robinia
Robin?a L. Robin?e oder Akazie, Pflanzengattg. der Papilionazeen, nordamerik. B?ume oder Str?ucher mit Dornen und ?berh?ngenden Bl?tentrauben; in Deutschland als Zier- und ...
Robinson
Robinson, Edward, amerik. Gelehrter, geb. 10. April 1794 zu Southington (Connecticut), seit 1837 Prof. der Theologie zu Neuyork, gest. das. 27. Jan. 1863, verdient und die ...
Robinson Crusoe
Robinson Crusoe (spr. -soh), Held eines Romans von Defoe (s.d.). Der Stoff ist der Geschichte eines schott. Matrosen Alex. Selkirk (s.d.) entnommen, der 4 Jahre auf der Insel ...
Robinson [2]
Robinson, Frederick John, s. Ripon, Graf von.
Robinson [3]
Robinson, Mary, Schriftstellerin, s. Darmesteter.
Robinsons Schalenkreuz
Robinsons Schalenkreuz, s. Anemograph [Abb. 73].
Röbling
R?bling, Joh. Aug., Ingenieur, geb. 12. Juni 1806 zu M?hlhausen (Th?ringen), wanderte 1831 nach Pittsburgh (Pennsylvanien) aus, baute 1844-45 die H?ngebr?cke (Aqu?dukt) ?ber den ...
Roborat
Roborāt, aus Getreideeiweiß hergestelltes Nährpräparat.
Roborin
Roborīn, aus Blut hergestelltes Eisenmittel.
Robot
Rob?t (vom slaw. robota, Arbeit), Frondienst. (S. Fronen.)
Robsart
Robsart, Amy, s. Leicester, Graf von.
Roburit
Robur?t, von Roth 1886 erfundener brisanter Sprengstoff aus 10 Teilen Dinitrobenzol und 90 Teilen salpetersaurem Ammonium; statt Benzol auch Phenol oder Naphthalin.
Robúst
Robúst (lat.), stark, kräftig.
Robusti
Robusti, Giacomo, iatl. Maler, s. Tintoretto.
Roca
Roca, Cabo da R., Cap de la R., westlichste Spitze von Portugal und Europa ?berhaupt; Leuchtturm.
Roca [2]
Roca, Julio, Pr?sident von Argentinien, geb. 1843 zu Tucum?n, 1873 General, 1879 Kriegsminister, 1880-86 Pr?sident, unterdr?ckte 1893 einen Aufstand mit Hilfe der ...
Rocaille
Rocaille (frz., spr. -k?j), Grottenwerk, Grottenarbeit von Muscheln, Korallen, Steinen etc. Rocailleflu?, in der Porzellanmalerei Schmelzmittel f?r einzubrennende Farben.
Rocca di Papa
Rocca di Papa, Stadt in der ital. Prov. Rom, am Nordfu?e des Monte Cavo, (1901) 4106 E; Sommerfrische.
Roccella
Roccella DC., Flechtengattg. der Strauchflechten, in w?rmern Gegenden an Felsen, bes. an Meeresk?sten. R. tinctor?a, DC., (Lackmus-, Orseille-, F?rberflechte [Abb. 1525; a Teil ...
Roccella Ionica
Roccella Ion?ca (spr. rotsch?-), Stadt in der ital. Prov. Reggio di Calabria, am Ionischen Meer, (1901) 5777 E.; Reede; Seidenindustrie; F?rstentum der Caraffa.
Rocha
Rocha (spr. r?tscha), K?stendepartamento von Uruguay, 11.089 qkm, (1902) 31.167 E.; Hauptort R., (1900) 4000 E.
Rochade
Roch?de, Rochieren, im Schachspiel derjenige Zug, bei dem der nicht im Schach stehende K?nig, sobald die Felder zwischen ihm und einem der T?rme leer geworden sind, sich dadurch ...
Rochambeau
Rochambeau (spr. roschangboh), Jean Baptiste Donatien de Vimeur, Graf, Marschall von Frankreich, geb. 1. Juli 1725 zu Vendôme, kämpfte 1780 unter Washington als Führer eines ...
Rochdale
Rochdale (spr. r?tschdehl), Fabrikstadt in der engl. Grafsch. Lancaster, am Roch und Rochdalekanal [Karte: Gro?britannien und Irland I, 8], (1905) 86.390 E., Hauptsitz der engl. ...
Roche
Roche (pers.), der Turm im Schachspiel.
Roche [2]
Roche, Stadt, s. Roche-sur-Yon.
Roche [3]
Roche (spr. rosch), Jules, franz. Politiker, geb. 22. Mai 1841 in Serrières (Ardèche), seit 1881 republikanischer Deputierter, 1890-92 Handelsminister.
Roche-sur-Yon
Roche-sur-Yon, La (spr. rosch ßür ĭóng), früher Napoléonville, Bourbon-Vendée und Napoléon-Vendée, Hauptstadt des franz. Dep. Vendée, am Yon, (1901) 13.629 E.
Rochefort
Rochefort (spr. roschfohr), befestigte Stadt im franz. Dep. Charente-Inf?rieure, an der Charente 10 km vom Meere, (1901) 36.458 E., Flottenstation, Kriegshafen (2 km lg.), ...
Rochefort [2]
Rochefort (spr. roschfohr), Victor Henri, Marquis de R.-Luçay, franz. Journalist, Theaterdichter und Politiker, geb. 31. Jan. 1830 zu Paris, gab 1868 die radikale Wochenschrift ...
Rochefoucauld
Rochefoucauld, La (spr. roschfukoh), Stadt im franz. Dep. Charente, an der Tardoire, (1901) 2782 E.; Stammschlo? der Familie Larochefoucauld.
Rochefoucauld [2]
Rochefoucauld, franz. Geschlecht, s. Larochefoucauld.
Rochegrosse
Rochegrosse (spr. roschgross'), Georges, franz. Maler, geb. 2. Aug. 1859 zu Versailles; Stoffe zumeist aus der alten Geschichte; Hauptbilder: Das Ende Babylons (1891), Ermordung ...
Rochejacquelein
Rochejacquelein, franz. Geschlecht, s. Larochejacquelein.
Rochelle
Rochelle, La (spr. roschéll), Hauptstadt des franz. Dep. Charente-Inférieure, am Atlant. Ozean, (1901) 31.559 E., got. Rathaus (1486-1607), Arsenal, Akademie der Künste; ...
Rochellesalz
Rochellesalz (spr. roschéll-), weinsaures Kalium-Natrium (s. Weinsäure).
Rochen
Rochen (Batoid?i, Rajae), Unterordnung der Plagiostomen, mit meist breitem, abgeplattetem, rhombischem oder ovalem K?rper, d?nnem, schlanken, vom Rumpf abgesetztem Schwanz, 5 ...
Roches
Roches (spr. rosch), Col oder Cul des R., urspr?nglich Name des Felstrichters (30 m tief) im schweiz. Kanton Neuenburg, 2 km s?dwestl. von Locle, in dem der Biedflu? vier ...
Rochester
Roch?ster (spr. r?tsch-), Stadt in der engl. Grafsch. Kent, am Medway, (1901) 30.590 E., Kathedrale (1077-1130), Schlo? (12. Jahrh.), Seehafen; mit Chatham zu einer Stadt ...
Rochester [2]
Rochĕster (spr. rótsch-) nordamerik. Städte. 1) Stadt im Staate Neuyork, am Genesee (3 Wasserfälle), 11 km von dessen Mündung in den Ontariosee, und am Eriekanal, (1903) ...
Rochetum
Roch?tum (neulat.), das wei?e. mit Spitzen besetzte Chorhemd der kath. Bisch?fe, ?bte, Chorherren und Priester.
Rochieren
Rochieren, s. Rochade [Abb. 1526].
Röchling
R?chling, Karl, Maler, geb. 18. Okt. 1855 in Saarbr?cken, lebt in Berlin; malte Szenen aus dem Kriege 1870/71 (unter anderm Erst?rmung des Gaisbergs, Das 1. Garderegiment bei ...
Rochlitz
Rochlitz, Amtsstadt in der sächs. Kreish. Leipzig, an der Zwickauer Mulde, (1905) 6258 E., Amtsgericht, altes Schloß mit zwei Türmen (die »Rochlitzer Jupen«), Real-, ...
Rochlitz [2]
Rochlitz, Gemeinde in B?hmen, am Riesengebirge, an der Iser, besteht aus Nieder-R., Ober-R. und 5 andern Orten, (1900) 6949 E., Webschule; Baumwollweberei.
Rochlitz [3]
Rochlitz, Friedr., Schriftsteller, geb. 12. Febr. 1769 zu Leipzig, gest. das. 16. Dez. 1842; Herausgeber der »Allgemeinen musikal. Zeitung« (1798-1818), verfaßte Erzählungen ...
Rocholl
Rocholl, Theodor, Maler, geb. 11. Juni 1854 zu Sachsenberg (Waldeck), auf den Akademien zu Dresden, M?nchen und D?sseldorf gebildet; bes. Darstellungen aus dem Kriege 1870/71. ...
Rochow
Rochow, altadliges Geschlecht. – Friedrich Eberhard von R., geb. 11. Okt. 1734, gest. 16. Mai. 1805, als Pädagog und Kinderschriftsteller verdient. Die Schule auf seinem Gut ...
Rochsburg
Rochsburg, Dorf in der s?chs. Kreish. Leipzig, an der Zwickauer Mulde, (1900) 689 E., Schlo?, Hauptort der Lehnsherrschaft R. des Grafen von Sch?nburg-Hinterglauchau.
Rochus
Rochus, Heiliger, geb. um 1295 zu Montpellier, gest. 1327 im Gef?ngnis, verdient um die Pflege von Pestkranken in Italien. Ged?chtnistag 16. Aug.
Rochusberg
Rochusberg, s. Bingen.
Rochussen
Rochussen, Amberno, Flu? in Niederl?nd.-Neuguinea, m?ndet am Point d'Urville (Geelvinkbai).
Rock
Rock (Ruck), in den arab. Märchen ein fabelhaft großer und starker Vogel.
Rock Island
Rock Island (spr. eil?nd), Stadt im nordamerik. Staate Illinois, nahe der M?ndung des Rock River in den Mississippi, (1900) 19.493 E. Gegen?ber die Insel R. J. (390 ha) mit ...
Rock River
Rock River (spr. riww'r), l. Nebenflu? des Mississippi, m?ndet nach 528 km bei Rock Island.
Rock [2]
Rock, Heiliger, s. Heiliger Rock.
Rockaway Beach
Rockaway Beach (spr. r?ck?weh bihtsch), Badeort im nordamerik. Staate Neuyork auf Long Island.
Rockefeller
Rockefeller, John Davison, Industrieller, geb. 8. Juli 1839 in Richford (Neuyork), errichtete die Standard-Oil-Works in Cleveland und verschmolz sie 1872 mit der ...
Rockelor
Rockelor, Kleidungsst?ck, s. Roquelaure.
Rockenberg
Rockenberg, Dorf in der hess. Prov. Oberhessen, an der Wetter, (1900) 1132 E., Landeszuchthaus Marienschlo?.
Rockenhausen
Rockenhausen, Dorf und Bezirksort im bayr. Reg.-Bez. Pfalz, an der Alsenz, (1905) 1849 E., Amtsgericht; nahebei das Rettungshaus Inkelthalerhof.
Rockford
Rockford, Stadt im nordamerik. Staate Illinois, am Rock River, (1900) 31.051 E.
Rockhampton
Rockhampton (spr. -h?mmt'n), Stadt in Queensland, am Fitzroy River, (1901) 15.461, mit North R. 18.326 E.; Bergbau (Gold, Kohlen), Guano; Seehafen Port Alma.
Rockinger
Rockinger, Ludwig, Rechtshistoriker, geb. 29. Dez. 1824 zu W?rzburg, seit 1856 Dozent an der Universit?t M?nchen, 1876 Haus- und Staatsarchivar, 1889-94 Direktor des ...
Rockland
Rockland (spr. -l?nd), Stadt im nordamerik. Staate Maine, an der Penobscotbai, (1900) 8150 E.
Rockland Lake
Rockland Lake (spr. -länd lehk), See im nordamerik. Staate Neuyork, Eisverschiffung.
Rocks
Rocks (engl.), s. Fruchtbonbons.
Rockville
Rockville (spr. -will), Ort im nordamerik. Staate Connecticut, (1900) 7287 E.; Textilwarenfabriken.
Rocky Mountains
Rocky Mountains (spr. maunt?ns), das Felsengebirge (s.d.).
Rococo
Rococo, s. Rokoko.
Rocou
Rocou (frz., -kuh), Farbstoff, s. Orlean.
Rocourt
Rocourt (spr. -kuhr), Schlachtort, s. Raucourt-et-Flaba.
Rocroi
Rocroi (spr. -kr??), Ort im franz. Dep. Ardennes, an der belg. Grenze, (1901) 2167 E.; Festung; hier 1643 Sieg des Prinzen von Cond? ?ber die Spanier.
Rod
Rod, engl. Feldma?, s. Rute.
Rod [2]
Rod, Edouard, franz. Schriftsteller, geb. 31. März 1857 in Nyon, 1887-92 Prof. der vergleichenden Literaturgeschichte in Genf, lebte seitdem in Paris; schrieb zahlreiche Romane, ...
Roda
Roda (Stadtroda), Kreisstadt in S. Altenburg, an der Rode (1905) 4068 E., Amtsgericht, Schlo?, Bauschule, Idioten-, Irrenanstalt.
Roda [2]
Roda, La, Stadt in der span. Prov. Albacete, (1900) 7066 E.; Wein- und Espartohandel.
Rodach
Rodach. 1) Vogtländische R., r. Nebenfluß des Mains im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, 53 km lg. – 2) Sächs. R., r. Nebenfluß der Itz, kommt aus dem Hildburghausenschen, ...
Rodach [2]
Rodach, Stadt in S.-Coburg, am Flusse R., (1905) 2556 E., Amtsgericht.
Rodamonte
Rodamonte, s.v.w. Rodomonte (s.d.).
Rodbertus
Rodbertus, Karl, Nationalökonom, geb. 12. Aug. 1805 zu Greifswald, bis 1832 im preuß. Staatsdienst, 1848 Mitglied der preuß. Nationalversammlung, seit 1849 der preuß. Zweiten ...
Rödby
R?dby, Stadt auf der d?n. Insel Laaland, (1901) 1726 E.
Rodden
Rodden, s.v.w. Aland (s.d.).
Rödding
Rödding, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, (1905) 1100 E., Amtsgericht.
Rode
Rode, d?n. Feldma?. s. Rute.
Rodel
Rodel, in der Schweiz Schlittel, hoher Sportschlitten (Rutschschlitten) zum Sitzen mit schrägstehenden Streben; wird mit den Füßen vorn gesteuert. Rodeln, Schlittenfahren mit ...
Rödelheim
R?delheim, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Wiesbaden, an der Nidda, (1905) 10.000 E., Schlo?; Hauptort der Standesherrschaft der Grafen von Solms-R.
Rödeln
Rödeln (Rödelung), die Kriegsbrücken das Befestigen des Brückenbelags auf den Streckbalken.
Rodeln
Rodeln, Rodelschlitten, s. Rodel.
Roden
Roden, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Trier, unweit der Saar, (1905) 6101 E.; Emaillierfabriken.
Rodenberg
Rodenberg, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Cassel, (1905) 1668 E., Amtsgericht.
Rodenberg [2]
Rodenberg, Julius, eigentlich Julius Levy, Dichter und Schriftsteller, geb. 26. Juni 1831 zu Rodenberg, lebt in Berlin; Herausgeber der »Deutschen Rundschau«, verfaßte epische ...
Rodenkirchen
Rodenkirchen, Gemeinde in Oldenburg, nahe der Weser, (1900) 2453 E., Hauptk?ranstalt f?r die Wesermarsch.
Rodentia
Rodent?a, s. Nagetiere.
Röder
R?der, l. Nebenflu? der Schwarzen Elster, kommt vom Sybillenstein (s?chs. Kreish. Bautzen), m?ndet nach 82 km zwischen Elsterwerda und Liebenwerda.
Röderer
Rödĕrer, Pierre Louis, Graf, franz. Staatsmann und Publizist, geb. 15. Febr. 1754 zu Metz, 1789 Mitglied der Nationalversammlung, 1796 Prof. der polit. Ökonomie zu Paris, 1806 ...
Roderich
Rod?rich (span. Rodrigo), letzter K?nig der Westgoten in Spanien, 710 von der Reichsversammlung gegen K?nig Witiza erw?hlt, unterlag den Mauren in der Schlacht bei Xeres de la ...
Röderlandbetrieb
Röderlandbetrieb, eine Art des Waldfeldbaus (s.d.), bei dem nach dem Abtrieb des Bestandes und der Rodung der Stöcke der Bodenüberzug abgeschält und mit Reisig und sonstigen ...
Rodewisch
Rodewisch, Marktflecken in der s?chs. Kreish. Zwickau, Amtsh. Auerbach, an der G?ltzsch, (1905) 8127 E.; Textilindustrie.
Rodez
Rodez (spr. -d??), Hauptstadt des franz. Dep. Aveyron, (1901) 16.105 E.
Rodinal
Rodin?l, als Entwickler in der Photographie dienende Paraamidophenoll?sung.
Roding
Roding, Markt und Bezirksort im bayr. Reg.-Bez. Oberfalz, am Regen, (1905) 1432 E., Amtsgericht.
Rodman
Rodman, Thomas, amerik. Brigadegeneral, geb. um 1820 in Indiana, gest. 1871, bekannt durch Konstruktion der Rodmankanonen (gu?eiserne glatte Vorderlader), eines Gasdruckmessers ...
Rodmanpulver
Rodmanpulver, Pulversorten von gro?em Korn, wie Mammutpulver (s.d.) und Prismatisches Pulver (s.d.)
Rodna
Rodna, Gebirgspa? (1257 m) aus dem Tal des gro?en Szamos in Siebenb?rgen zur Goldenen Bistritz in der Bukowina; hier liegen die Gro?gem. Neu-R. (1455 E.) und Alt-R. (3634) E.). ...
Rodnaer Gebirge
Rodnaer Gebirge, Gruppe der Siebenb?rg. Karpathen, bildet den Nordrand Siebenb?rgens, im Petrosu 2305 m hoch.
Rodomonte
Rodomonte, ein prahlender Held bei Ariost; daher Rodomontāde, Prahlerei, Großsprecherei.
Rodosto
Rodosto, t?rk. Tekirdagh, Stadt im t?rk.-mazedon. Wilajet Adrianopel, am Marmarameer, 18.000 E., Ankerplatz.
Rodrigo
Rodr?go, letzter Westgotenk?nig, s. Roderich.
Rodriguez
Rodr?guez (spr. -geds), Diegeo R., Diego Ruys, ?stlichste der brit. Maskarenen im Ind. Ozean, 600 km ?stl. von Mauritius, 110 km, (1901) 3163 E.
Roeber
Roeber, Friedr., Dichter, geb. 19. Juni 1819 zu Elberfeld, bis 1889 Bankier das., gest. 12. Okt. 1901 in Düsseldorf; veröffentlichte: »Dramat. Dichtungen« (1851), »Lyrische ...
Roëll
Ro?ll, Joan, niederl?nd. Staatsmann, geb. 21. Juli 1844 in Haarlem, 1888 Mitglied des Vormundrates der K?nigin Wilhelmina, 1894-97 Ministerpr?sident und Minister des ?u?ern.
Roemer
Roemer, Friedr. Adolf, Geolog, geb. 14. April 1809 in Hildesheim, erst Bergbeamter, 1862-67 Vorstand der Bergschule in Clausthal, gest. das. 25. Nov. 1869; Begründer des ...
Roer
Roer (spr. ruhr), r. Nebenflu? der Maas, entsteht im Hohen Venn, am Botrange (579 m), m?ndet nach 207 km bei Roermond. Danach wurde unter Napoleon I. das franz. Roerdepartement ...
Roeren
Roeren, Herm., Politiker, geb. 29. M?rz 1844 in R?then, seit 1890 Oberlandesgerichtsrat in K?ln, 1882-85 und seit 1891 Mitglied des preu?. Abgeordnetenhauses, seit 1893 auch des ...
Roermond
Roermond (spr. ruhr-), Stadt in der niederl?nd. Prov. Limburg, an der M?ndung der Roer in die Maas, (1899) 12.349 E.; Woll- und Baumwollfabriken etc.
Roeskilde
Roeskilde (spr. ros –; Roskilde), Stadt auf der dän. Insel Seeland, am Roeskilder Fjord, (1901) 8368 E., Kathedrale (schönster Dom Dänemarks, 13. Jahrh., Königsgräber); ...
Roestelia
Roestel?a, Pilz, s. Podisoma.
Roethe
Roethe, Gustav, Germanist, geb. 5. Mai 1859 in Graudenz, 1888 Prof. in Göttingen, 1902 in Berlin; gab die »Gedichte Reinmars von Zweter« (1887) u.a. heraus, Mitherausgeber der ...
Rofla
Rofla (Rofna), in Graub?nden, s.v.w. Klamm (s.d.)
Rogasen
Rogasen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Posen, an der Welna, (1905) 5307 E., Amtsgericht, Gymnasium, Pr?parandenanstalt.
Rogate
Rogāte (lat., »bittet!«), der fünfte Sonntag nach Ostern, nach dem Anfangsworte der lat. Messe (Joh. 16,24).
Rogation
Rogatiōn (lat.), Bitte, Bittschrift, Bittgang; Gesetzesvorschlag.
Rogatschew
Rogatschew (spr. -tsch?ff), Kreisstadt im russ. Gouv. Mogilew, am Dnjepr, 11.733 E.
Rogen
Rogen, Fischeier; der eingesalzene R. der St?re und Hausen hei?t Kaviar (s.d.). Rogener (Rogner), der Eier enthaltende weibliche Fisch.
Rogenstein
Rogenstein, s. Oolith.
Roger I.
Roger I., Graf von Sizilien, jüngster Sohn des Normannen Tancred von Hauteville, zog mit seinen Brüdern als Goldkrieger nach Unteritalien, eroberte 1061-87 Sizilien, 1090 Malta, ...
Roger van der Weyden
Roger van der Weyden (Rogier), niederl?nd. Maler, s. Weyden.
Rogers
Rogers (spr. roddschĕrs), James Edwin Thorold, engl. Nationalökonom, geb. 1823, 1862-68 und seit 1888 Prof. in Oxford, gest. 12. Okt. 1890; Hauptwerk: »A history of agriculture ...
Rogers [2]
Rogers (spr. roddschĕrs), Samuel, engl. Dichter, geb. 30 Juli 1763 in Middlesex, Bankier in London, gest. 18. Dez. 1855; beliebtestes Gedicht die »Pleasures of memory« (1792); ...
Rogge
Rogge, Bernhard, evang. Theolog, geb. 22. Okt. 1831 zu Großtinz bei Liegnitz, 1862 Hof- und Garnisonspfarrer in Potsdam, 1866 und 1870/71 Feldprediger; schrieb: ...
Roggen
Roggen oder Korn (Secāle), Getreidegattg. der Gramineen. Gemeiner R. (S. cereāle L.), mit rundlich-vierseitiger Ähre [Abb. 1528; a Korn], aus Südwesteuropa und dem ...
Roggenälchen
Roggenälchen, s. Aaltierchen.
Roggenbach
Roggenbach, Franz, Freiherr von, Staatsmann, geb. 23. M?rz 1825 zu Mannheim, Mai 1861 bis Okt. 1865 bad. Minister des Ausw?rtigen, f?r die nationale Entwicklung Deutschlands ...
Roggenhund
Roggenhund, s. Ackerkulte.
Roggenmuhme
Roggenmuhme, Kornmutter, im deutschen Volksglauben der im Kornfelde umgehende weibliche Schutzgeist, bei der Ernte dargestellt durch eine Puppe aus Roggenstroh (s. Ackerkulte).
Roggenstengelbrand
Roggenstengelbrand, s. Brand (des Getreides).
Roggentrespe
Roggentrespe, Pflanzenart, s. Bromus.
Roggenwolf
Roggenwolf, s. Ackerkulte.
Roggeveenarchipel
Roggeveenarchipel, s. Manihikiinseln.
Roggeveld
Roggeveld, Gebirgszug in S?dafrika, bildet das westl. Glied der dritten und h?chsten Terrasse der Kapkolonie, im Komsberg 1615 m hoch.
Rogier
Rogier (spr. roschĭeh), Karl, belg. Staatsmann, geb. 12. Aug. 1800 zu Saint-Quentin, 1830-32 Mitglied der Provisorischen Regierung, einer der Hauptbegründer der belg. Monarchie, ...
Rogier van der Weyden
Rog?er van der Weyden, niederl?nd. Maler, s. Weyden.
Rogner
Rogner, s. Rogen.
Rogowo
Rogowo, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Bromberg, am Rogower See, (1905) 841 E.
Rohan
Rohan (spr. roáng), altes, von den Herzögen der Bretagne abstammendes, nach dem Städtchen R. (Morbihan) genanntes franz. Geschlecht. Aus der Hauptlinie R.-Guémené-Rochefort, ...
Rohatyn
Rohatyn, Bezirksstadt in Galizien, am Gnila-Lipa-Bache, (1900) 7201 E.
Rohbau
Rohbau, Reinbau (reine Arbeit), die Bauweise, bei der das ?u?ere der Geb?ude unverputzt bleibt, auch als Ziegel- oder Backstein-R.
Rohde
Rohde, Erwin, Philolog, geb. 9. Okt. 1845 in Hamburg, 1876 Prof. in Jena, 1878 in Tübingen, 1886 in Heidelberg, gest. das. 11. Jan. 1898; Hauptwerke: »Der griech. Roman« (2. ...
Rohfaser
Rohfaser, Holzfaser, der nach Kochen des Futters mit sehr verd?nnter Schwefels?ure und Kalilauge und Extraktion mit Alkohol und ?ther zur?ckbleibende unl?sliche Anteil, ein ...
Rohilkhand
Rohilkhand, Division der indobrit. Vereinigten Provinzen (Agra, fr?her Nordwestprovinzen), 28.251 qkm, (1901) 5.478.460 E.; Hauptstadt Bareli; benannt nach den Rohillas, einem ...
Rohitsch
Rohitsch, slowen. Rogatec, Marktflecken in Steiermark, im Sottlatal, nahe der kroat. Grenze, (1900) 688 E.; 4 km davon der Badeort R.-Sauerbrunn (Glaubersalzs?uerlinge). Vgl. ...
Rohlfs
Rohlfs, Gerhard, Afrikareisender, geb. 14. April 1831 in Vegesack, machte 1855-60 als Arzt in franz. Diensten die Feldzüge in Algerien mit, bereiste 1860-64 Marokko, entdeckte ...
Rohling
Rohling, August, kath. Theolog, geb. 15. Febr. 1839 zu Neuenkirchen (Münster), 1870 Prof. in Münster, 1876 in Prag, bekannt als eifriger Antisemit; schrieb: »Der Talmudjude« ...
Röhlinghausen
Röhlinghausen, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1905) 11.294 E.; Steinkohlenbergbau.
Rohmaterialien
Rohmaterialien, s. Rohstoffe.
Röhr
Röhr, Joh. Friedr., prot. Theolog, geb. 30. Juli 1777 zu Roßbach bei Naumbrug, seit 1820 Oberhofprediger und Generalsuperintendent zu Weimar, gest. 15. Juni 1848, ein ...
Rohr
Rohr, Botanisch s.v.w. Schilf-R. (s. Phragmites); span. R. (s. Calamus und Arundo) und Bambus-R. (s. Bambusa). Calamus liefert das Stuhl-R., Streifen der ?u?ern Stammteile; ...
Rohr [2]
Rohr, s.v.w. Lauf des Geschützes (Geschütz-R.); in der Weberei s.v.w. Riet (s. Kamm).
Rohrammer
Rohrammer, s. Ammer.
Rohrau
Rohrau, Dorf in Niederösterreich, (1900) 524 E., Schloß; Geburtsort Jos. Haydns.
Rohrbach
Rohrbach. 1) Dorf im bad. Kr. Heidelberg, (1900) 2634 E. – 2) Dorf im Bez. Lothringen, (1905) 1033 E., Amtsgericht.
Rohrblatt
Rohrblatt, Bestandteil des Mundstücks bei Blasinstrumenten, entweder einfach (Klarinette) oder doppelt (Oboe und Fagott).
Rohrbrunnen
Rohrbrunnen, s. Brunnen.
Rohrdommel
Rohrdommel (Botaurus), Gattg. der Reiher, mit kopflangem Schnabel, ohne Nackenschopf, Hals durch seitlich abstehende Federn dick und kurz erscheinend, Beine fast bis zum ...
Rohrdrossel
Rohrdrossel, s. Rohrsänger.
Röhren
Röhren, das Schreien des Hirsches in der Brunftzeit.
Rohren
Rohren, s. Dampf (Tierheilkunde).
Röhrenaster
R?hrenaster, s. Chrysanthemum.
Röhrenblüten
R?hrenbl?ten, s. Kompositen.
Röhrenbrücke
R?hrenbr?cke, Blechtunnelbr?cke, veraltete Art der Eisenbr?cken, bei denen das Tragwerk aus vollen Seitenw?nden und zellenf?rmigem Ober- und Untergurt besteht. Die gr??te R. ist ...
Röhrenfedermanometer
R?hrenfedermanometer, s. Manometer [Abb. 1130 b].
Röhrenherzen
R?hrenherzen, Sch?dellose (Leptocard?i, Acran?a), Unterklasse der Fische, ohne Sch?del und Gehirn, Skelett nur aus der ungegliederten Chorda bestehend, ohne paarige Flossen; Blut ...
Röhrenholothurie
R?hrenholothur?e, s. Seewalzen [Abb. 1714].
Röhrenkassie
R?hrenkass?e, Pflanzenart, s. Cassia.
Röhrenmäuler
R?hrenm?uler (Fistulari?dae), Familie der Stachelflosser, deren vordere Kopfknochen in eine lange R?hre ausgezogen sind, Mund an deren Vorderende; hierher die Tabakspfeife ...
Röhrenpilz
R?hrenpilz, s. Boletus und Tafel: Pilze, 1-5.
Röhrenpolypen
Röhrenpolypen, die Röhrenquallen (s.d.).
Röhrenquallen
R?hrenquallen, Schwimmpolypen (Siphonoph?ra), Ordnung der Polypomedusen, frei schwimmende St?cke von teils polypen-, teils medusenf?rmigen Einzeltieren, erstere mit Fangf?den ...
Röhrenschnecken
Röhrenschnecken, s. Grabfüßer.
Röhrenschrapnell
R?hrenschrapnell, Bodenkammerschrapnell (s.d. nebst Abb. 233).
Röhrenschwamm
R?hrenschwamm, s. Boletus.
Röhrenspinnen
R?hrenspinnen (Tubitelar?ae), Unterordnung der Spinnen, die unter und zwischen Steinen, unter Baumrinden, in Erdspalten etc. dichte, deckenartige, in eine Schlupfr?hre auslaufende ...
Röhrentang
R?hrentang, s. Polysiphonia [Abb. 1416].
Röhrenwale
R?hrenwale, s.v.w. Furchenwale (s.d.).
Röhrenwalzverfahren
Röhrenwalzverfahren, s. Mannesmannsches Röhrenwalzverfahren.
Röhrenwürmer
Röhrenwürmer, s. Borstenwürmer.
Rohrhuhn
Rohrhuhn, s. Sumpfhühner.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.034 c;