Слова на букву cogn-roki (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву cogn-roki (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Desor
Desōr, Eduard, Geolog, geb. 1811 in Friedrichsdorf (Hessen-Homburg), 1847-52 in Nordamerika, seit 1852 Prof. in Neuchâtel, Präsident des Großen Rats, gest. 23. Febr. 1882 in ...
Desordre
Desordre (frz., spr. -órdr), Unordnung.
Desorganisation
Desorganisation (frz.), Zerstörung oder Auflösung der Organisation, Zerrüttung.
Desoxydation
Desoxydation, chem. Proze?, durch welchen man einem K?rper in ihm vorhandenen Sauerstoff entzieht; desoxydieren, von Sauerstoff befreien.
Despektieren
Despektieren (lat.), verachten; despektierlich, verächtlich.
Desperados
Desperādos (span., »Verzweifelte«), sich außerhalb der Gesetze stellende Mitglieder einer extremen Partei.
Desperat
Desperāt (lat.), verzweifelt, hoffnungslos; Desperation, Verzweiflung.
Despot
Desp?t (grch.), Herr, Gebieter; dann unumschr?nkter, willk?rlicher Herrscher; Despot?e, Despotismus, schrankenlose Willk?rherrschaft eines einzelnen oder auch einer Volksklasse; ...
Despoto-Planina
Desp?to-Plan?na, Gebirge, s.v.w. Rhodope.
Despréaux
Despréaux, s. Boileau-Despréaux.
Desprez
Desprez (spr. däpreh), s. Deprés, Josquin.
Desquamation
Desquamation (lat.), Abschuppung (s.d.).
Dessalines
Dessalines (spr. -lihn), Jean Jacq., Kaiser von Ha?ti, geb. um 1760 in Afrika, Negersklave in San Domingo, zeichnete sich in den Unabh?ngigkeitsk?mpfen gegen die Franzosen aus, ...
Dessätin
Dessätīn (Dessätine russ. desjatína), russ. Feldmaß zu 2400 – Saschen = 109,25 a.
Dessau
Dessau, Haupt- und Residenzstadt des Hzgt. Anhalt, an der Mulde, (1900) 50.849 E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Handelskammer, Gymnasium, Realgymnasium, h?here Handels-, ...
Dessauer
Dessauer, Leopold, s. Dessoir, Ludwig.
Dessauer Marsch
Dessauer Marsch (»So leben wir«), ital. Marschmelodie, zum Empfang des »Alten Dessauers« (Fürsten Leopolds I. von Anhalt-Dessau) beim Einzug in das erstürmte Turin geblasen ...
Dessein
Dessein (frz., spr. -ßäng), Vorhaben, Plan.
Dessert
Dessert (frz., spr. -ßähr), Nachtisch (Zuckerwerk, Torten, Gefrornes etc.). Dessertweine, schwere süße Weine.
Desservant
Desservant (frz., spr. -wáng), auch Sukkursalíst, in Frankreich jeder ohne Mitwirkung der Staatsbehörde vom Bischof ernannte Unterpfarrer.
Dessignolles Pulver
Dessignolles Pulver, s. Designolles Pulver.
Dessin
Dessin (frz., spr. -ßäng), Zeichnung, Muster; Dessinateur (spr. -töhr), Musterzeichner.
Dessoir
Dessoir (spr. -ßŏahr), Ludw., eigentlich Leop. Dessauer, Schauspieler, geb. 15. Dez. 1810 in Posen, zuletzt 1849-72 an der königl. Bühne zu Berlin, gest. das. 30. Dez. 1874; ...
Desterro
Desterro, Santa Catharina, Florianapolis, Hauptstadt des brasil. Staates Santa Catharina, an der Westk?ste der Insel Santa Catharina, (1902) ca. 16.000 E.; mit befestigtem ...
Destillation
Destillation (lat.), Abdestillieren, Abziehen, chem. Verfahren, bei dem unzersetzt flüchtige Körper in geeigneten Apparaten (Retorten oder Destillationsblasen von Glas oder ...
Destinatär
Destinatär (frz.), Empfänger von Frachtgütern; Destination (lat.), Bestimmung, Endzweck; Destinationsort, Bestimmungsort; destinieren, bestimmend anordnen.
Destituieren
Destituieren (lat.), vom Amte ab-, entsetzen; Destitution, Amtsentsetzung.
Destouches
Destouches (spr. dätúsch), Joseph Anton von, Dramatiker, geb. 12. März 1767 in München, gest. das. als Regierungsrat 13. Mai 1832; in seinen Dramen bayr. Partikularist. – ...
Destouches [2]
Destouches (spr. dätúsch), Paul Emile, franz. Maler, geb. 16. Dez. 1794 zu Dampierre, gest. 11. Juli 1874 zu Paris; Motive aus dem Alltagsleben.
Destouches [3]
Destouches (spr. dätúsch), Philippe Néricault, franz. Lustspieldichter, geb. 22 Aug. 1680 zu Tours, gest. 4. Juli 1754; schrieb Dramen, meist Charakterkomödien. »Œuvres« (6 ...
Destruieren
Destruieren (lat.), zerstören; Destruktion, Zerstörung; destruktīv, auf Zerstörung gerichtet.
Destutt de Tracy
Destutt de Tracy (spr. dĕstütt dĕ traßih), Antoine Louis Claude, Graf, philos. Schriftsteller, geb. 20. Juli 1754, unter Napoleon I. Senator, nach der Restauration Pair, gest. ...
Deszendénten
Deszend?nten (lat.), Abk?mmlinge, Nachkommen, Verwandte absteigender Linie (Kinder, Enkel, Urenkel etc.); Deszend?nz, Nachkommenschaft; deszendieren, hinabsteigen, sich ...
Detachement
Detachement (frz., spr. -tasch'máng), eine abgezweigte Abteilung gemischter Truppen (kleiner als eine Division) zur Lösung einer selbständigen Aufgabe; Detachementsbefehl, der ...
Detail
Detail (frz., spr. -táj), die einzelnen Teile eines Ganzen, die genauern Umstände einer Sache. Detailhandel, Verkauf im einzelnen; Detaillist, Kleinhändler. Detaillieren, alle ...
Detaille
Detaille (spr. -táj), Edouard, franz. Schlachtenmaler, geb. 5 Okt. 1848 zu Paris, Schüler Meissoniers; Hauptbilder: Gruß den Verwundeten, Schlacht bei Champigny, Auszug aus ...
Detailreisender
Detailreisender, s.v.w. Hausierer oder Kolporteur.
Detektiv
Detekt?v (engl. detective, spr. d?t?cktiw), Polizeibeamter zur Aufdeckung von Verbrechen, Geheimpolizist.
Détente
Détente (frz., spr. -tángt), Nachlaß der Spannung.
Detention
Detention (lat.), Innehabung, Gewahrsam, die tats?chliche Gewalt ?ber eine Sache; Entziehung der Freiheit durch Haft; Det?ntor, Inhaber.
Deterioration
Deterioration (lat.), Verschlimmerung; Verschlechterung einer Sache, insofern sie dadurch an Wert verliert; deteriorieren, verschlechtern.
Determinánten
Determinánten (lat.), gewisse, bei der Auflösung linearer algebraischer Gleichungen auftretende Größenverbindungen der Koeffizienten. – Werke: Baltzer (5. Aufl. 1881), ...
Determination
Determination (lat.), Bestimmung; Entschlossenheit; determinieren, bestimmen, entscheiden, feststellen; determiniert, bestimmt, entschieden, entschlossen; determināto (ital., ...
Determinismus
Determinismus (lat.), Bestimmungs-, Notwendigkeitslehre, nach welcher der menschliche Wille nicht sich selbst seine Richtung gibt, sondern sie von einer äußern Ursache ...
Deterrition
Deterrition (lat.), Abschreckung durch Strafdrohung.
Detestieren
Detestieren (lat.), verwünschen, verfluchen, verabscheuen; Detestation, Anrufung (bes. Gottes) zum Zeugen; detestābel, fluchwürdig, verabscheuenswert.
Dethronisieren
Dethronisieren (neulat.), vom Thron stoßen.
Detinieren
Detinieren (lat.), zurück-, vorenthalten; in Gewahrsam halten; gefangen halten.
Detlef
Detlef, Karl, Pseudonym f?r Klara Bauer (s.d.).
Detmold
Detmold, Haupt- und Residenzstadt des F?rstent. Lippe, am ?stl. Fu?e des Teutoburger Waldes, an der Werre, (1900) 11.968 E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Handels-, ...
Detmold [2]
Detmold, Joh. Herm., Politiker, geb. 24. Juli 1807 zu Hannover, Advokat das., gehörte im Frankfurter Parlament 1848 zur äußersten Rechten, im letzten Reichsministerium ...
Detonation
Detonation (lat.), Verpuffung, eine durch Druck, Sto?, Reibung, Licht, W?rme oder Elektrizit?t unter so starker Gasdrucksteigerung eintretende chem. Reaktion (Zersetzung oder ...
Detonator
Detonātor (lat.), Zündpatrone, leicht explosibler Sprengstoff als Zündmittel für hochexplosible Sprengstoffe.
Detonieren
Detonieren oder distonieren (lat., Mus.), von der richtigen Tonh?he abweichen, falsch singen.
Detouche
Detouche (spr. -t?sch), Laurent Didier, franz. Geschichtsmaler, geb. 29. Juli 1815 in Reims, gest. 28. April 1882; malte: Hinrichtung der Jeanne d'Arc (1841, Orl?ans), Szenen ...
Détour
Détour (frz., spr. -tuhr), Um-, Abweg; Ausflucht.
Detrahieren
Detrahieren (lat.), abziehen; verkleinern, verleumden; Detraktion, Wegnahme, Abzug; Verleumdung.
Detrekö
Detrekö (»Dietrichstein«), mehrere Ortschaften in Ungarn; Burg D. (Blasenstein) über der Kleingem. D.-Váralja (691 E.), Komitat Preßburg, im 16. Jahrh. von den Fuggern ...
Detrektation
Detrektation (lat.), Verkleinerung; Beeinträchtigung; detrektieren, verkleinern, beeinträchtigen.
Detrimént
Detrimént (lat.), Schaden, Verlust.
Detritus
Detrītus (lat.), Geröll, Produkte des Zerfalls.
Détroit
Détroit (frz., spr. -trŏá), Enge, bes. Meerenge.
Detroit
Detroit (spr. d?treut), Hafenstadt im nordamerik. Staate Michigan, am Detroitflu?, dem Abflu? des Huron- und Saint Clairsees zum Eriesee, (1903) 309.653 E.; Stapel- und ...
Dette
Dette (frz., spr. dett), Schuld, bes. Staatsschuld; D. publique (spr. püblík), öffentliche Staatsschuld.
Dettelbach
Dettelbach, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Unterfranken, am Main, (1900) 2065 E., Amtsgericht, Wallfahrtskirche.
Dettenried
Dettenried, franz. Ort, s.v.w. Delle.
Dettingen
Dettingen. 1) D. an der Erms, Dorf im württemb. Schwarzwaldkreis, überragt vom Dettinger Roßberg (703 m), (1900) 3403 E. – 2) D. am Main, Dorf im bayr. Reg.-Bez. ...
Dettmann
Dettmann, Ludwig, Maler, geb. 25. Juli 1865 in Adelbye bei Flensburg, Prof. (1895) und seit 1900 Direktor der Kunstakademie in K?nigsberg; norddeutsche Landschaftsschilderungen ...
Detto
Detto (ital.), s.v.w. ditto (s. Dito).
Dettweiler
Dettweiler, Peter, Mediziner, geb. 4. Aug. 1837 in Wintersheim (Rheinhessen), errichtete eine Heilanstalt für Lungenkranke in Falkenstein am Taunus, gest. 12. Jan. 1904 in ...
Detunata-Gola und Detunata-Flokoáßa
Detunata-Gola und Detunata-Floko??a, zwei Basaltberge im Siebenb?rg. Erzgebirge, im O. von Abrudb?nya; die Westseite des Detunata-Gola (1114 m) gleicht mit ihren Basalts?ulen ...
Deuben
Deuben. 1) Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, im Plauenschen Grunde, an der Weißeritz, (1900) 10.075 E.; Elektrizitätswerk, Glas-, Emaillierhütten. – 2) Dorf im preuß. ...
Deubler
Deubler, Konrad, der »Bauernphilosoph« in Goisern bei Ischl, geb. 26. Nov. 1814, Freund Ludwig Feuerbachs, gest. 31. März 1884. Seine »Tagebücher« etc. (1886).
Deucher
Deucher, Adolf, schweiz. Staatsmann, geb. Febr. 1831 in Steckborn (Kanton Thurgau), 1853-79 Arzt das., 1869 Mitglied des Nationalrats, 1883 des Bundesrats, 1886, 1897 und 1903 ...
Deukalion
Deukal?on, Sohn des Prometheus, Gemahl der Pyrrha, rettete sich mit ihr in einem Kasten aus der Flut (Deukalionische Flut), durch die Zeus das Menschengeschlecht zu vertilgen ...
Deul
Deul, in der Eisenerzeugung s.v.w. Luppe (s.d.).
Deûle
Deûle (spr. döhl), Nebenfluß der Lys im franz. Dep. Nord, mündet nach 85 km bei Deûlemont.
Deurne
Deurne, belg. Ort, ?stl. von Antwerpen, (1904) 10.053 E.
Déus
Déus (lat.), Gott. D. ex machĭna (»Gott aus der Maschine«), die Lösung eines tragisch geschürzten Knotens im Drama durch plötzliches Dazwischentreten einer Person oder ...
Deus
Deus (spr. dé-us), João de D. Ramos, portug. Dichter, geb. 8. März 1830 in San Bartolomeu de Messines (Algarve), gest. das. 11. Jan. 1897; ausgezeichneter Lyriker (»Flores do ...
Deusdédit
D?usd?dit, Heiliger, auch Deodatus oder Adeodatus, Papst, 615-618; Ged?chtnistag 8. Nov.
Deussen
Deussen, Paul, Philosoph und Indolog, geb. 7. Jan. 1845 zu Oberdreis (Kr. Neuwied), seit 1889 Prof. in Kiel; schrieb: »Elemente der Metaphysik« (1877; 3. Aufl. 1902), »System ...
Deut
Deut (niederländ. Duit auch Doit), ehemal. niederländ. Kupfermünze zu 1/8 Stüber = 11/12 Pf.
Deut
Deut (niederländ. Duit auch Doit), ehemal. niederländ. Kupfermünze zu 1/8 Stüber = 11/12 Pf.
Deuterokanonisch
Deut?rokanonisch (grch.), in zweiter Linie kanonisch, Bezeichnung solcher biblischen B?cher, deren Echtheit (2 Petr., 2 und 3 Joh., Judas) oder Inhalt (Buch Esther) lange Zeit ...
Deuteronomium
Deutĕronomĭum (grch.), Name des 5. Buchs Mose als Wiederholung der Gesetze im 2. bis 4. Buch.
Deuteropáthisch
Deutĕropáthisch (grch.), heißen Krankheiten, die sich infolge anderer Krankheiten entwickeln.
Deuteroskopie
Deutĕroskopīe (grch.), s. Zweites Gesicht.
Deutsch
Deutsch, althochdeutsch diutisk, mittelhochdeutsch diutsch (vom got. thiuda, mittelhochdeutsch diet, Volk), volkst?mlich, die Sprache des Volks gegen?ber dem Latein, der ...
Deutsch [2]
Deutsch, Christian, Pseudonym für Aug. Ebrard (s.d.).
Deutsch [3]
Deutsch, Nikolaus Manuel, Maler, s. Manuel.
Deutsch [4]
Deutsch, Rudolf von, Historienmaler, geb. 27. Okt. 1835 zu Moskau, seit 1866 in Berlin; Hauptbild: Entf?hrung der Helena (Berlin).
Deutsch-Avricourt
Deutsch-Avricourt, lothr. Stadt, s. Avricourt.
Deutsch-Bleiberg
Deutsch-Bleiberg, Stadt in K?rnten, s. Bleiberg.
Deutsch-Brod
Deutsch-Brod, Bezirksstadt im ?stl. B?hmen, an der Sazawa, (1900) 6526 E.; St?rke-, Tuch- und Glasindustrie.
Deutsch-Csanád
Deutsch-Csanád, ungar. Gemeinde, s. Németcsanád.
Deutsch-Csiklova
Deutsch-Csiklova, ungar. Gro?gemeinde, s. Csiklova.
Deutsch-Dänischer Krieg von 1848-50
Deutsch-Dänischer Krieg von 1848-50. Der Versuch der Dänen, Schleswig von Holstein zu trennen und es Dänemark einzuverleiben, veranlaßte die Erhebung Schleswig-Holsteins ...
Deutsch-Dänischer Krieg von 1864
Deutsch-Dänischer Krieg von 1864. Als Christian IX. laut Proklamation vom 18. Nov. 1863 Schleswig in den dän. Gesamtstaat einzuverleiben trachtete (s. Schleswig-Holstein), ...
Deutsch-evangelische Kirchenkonferenz
Deutsch-evangelische Kirchenkonferenz, s.v.w. Eisenacher Kirchenkonferenz.
Deutsch-Eylau
Deutsch-Eylau, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Marienwerder, am Ausflu? der Eylenz aus dem Geserichsee, (1900) 8074 E., Garnison, Amtsgericht.
Deutsch-Französischer Krieg von 1870-71
Deutsch-Französischer Krieg von 1870-71. Ursache desselben war die Eifersucht Frankreichs auf den Aufschwung Preußens seit 1866; als Vorwand zur Kriegserklärung (19. Juli ...
Deutsch-hannoversche Rechtspartei
Deutsch-hannoversche Rechtspartei, welfische Partei, 31. Dez. 1869 in Hannover gegr?ndet, stellte sich die Aufgabe, die Wiederherstellung des K?nigr. Hannover unter welfischer ...
Deutsch-Krone
Deutsch-Krone, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Marienwerder, zwischen dem Schlo?- und Gro?en Radunsee, (1900) 7278 E., Amtsgericht, Gymnasium, Pr?parandenanstalt, ...
Deutsch-Landsberg
Deutsch-Landsberg, Markt und Sitz der Bezirksh. D. in Steiermark, am Fu?e der Koralpe, (1900) 1500 E.
Deutsch-Lissa
Deutsch-Lissa, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Breslau, an der Weistritz, (1900) 3280 E., Nervenheilanstalt, Schlo?.
Deutsch-Lothringen
Deutsch-Lothringen, Bezeichnung für den Bez. Lothringen der deutschen Reichslande.
Deutsch-Neuguinea
Deutsch-Neuguinea, im engern Sinne s.v.w. Kaiser-Wilhelms-Land, im weitern Sinne Bezeichnung f?r die deutschen Schutzgebiete Kaiser-Wilhelms-Land, Bismarckarchipel, Deutsche ...
Deutsch-Orawitza
Deutsch-Orawitza, Nemet-Orawitza, Großgemeinde im ungar. Komitat Krassó-Szörény, (1900) 4314 E. Dabei Walach.- oder Rumän.-Orawitza, Kleingemeinde, 2542 E.
Deutsch-Ostafrika
Deutsch-Ostafrika, deutsches Schutzgebiet (Kolonie) in Ostafrika [Karte: Deutsche Kolonien I, 4, bei Deutschland], 1 bis 11° s.B., 946.500 qkm mit 6.848.000 E. (1903: 1237 ...
Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft
Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft, 1884 und 1887, zuletzt 1902/3 in neuer Form in Berlin gegr?ndete Gesellschaft zur Erwerbung von Kolonialbesitz, schlo? durch Peters, Graf ...
Deutsch-Oth
Deutsch-Oth, Dorf in Lothringen, am Ursprung der Alzette, (1900), 4780 E.; Eisenerzbergbau, Hochöfen.
Deutsch-Piekar
Deutsch-Piekar, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, Landkr. Beuthen, (1900) 6648 E., Wallfahrtskirche.
Deutsch-Rasselwitz
Deutsch-Rasselwitz, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, an der Hotzenplotz, (1900) 3023 E.
Deutsch-soziale Reformpartei
Deutsch-soziale Reformpartei, s. Deutsche Reformpartei.
Deutsch-Wartenberg
Deutsch-Wartenberg, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Liegnitz, an der Ochel, nahe der Oder, (1900) 808 E.
Deutsch-Wilmersdorf
Deutsch-Wilmersdorf, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Potsdam, an Berlin und Charlottenburg ansto?end, (1900) 30.671 E., Joachimsthalsches Gymnasium (Berlin), Bismarckgymnasium.
Deutsche Adelsgenossenschaft
Deutsche Adelsgenossenschaft, ein 1874 in Berlin gebildeter Verein deutscher Edelleute zur Unterstützung von hilfsbedürftigen Witwen und Waisen des Adels und zur Ausbildung ...
Deutsche Bank
Deutsche Bank, Bankinstitut in Berlin mit Zweigstellen in Bremen, Hamburg, London, Frankfurt a. M., M?nchen, Leipzig, Dresden; Aktienkapital 160 Mill. M.
Deutsche Befestigungsmanier
Deutsche Befestigungsmanier, zeigt eine Stadtumwallung von wesentlich polygonalem Grundriß und wird an den Ecken durch kasemattierte Basteien flankiert [Abb. 412]; 1527 von ...
Deutsche Befreiungskriege
Deutsche Befreiungskriege, s. Russisch-Deutsch-Französischer Krieg.
Deutsche Farben
Deutsche Farben waren bis zur Aufl?sung des vormaligen Deutschen Reichs (1806) Schwarz und Gelb (schwarzer Adler in goldenem Felde); nach 1815 galt die durch die deutsche ...
Deutsche freisinnige Partei
Deutsche freisinnige Partei, durch die Vereinigung (1884) der Fortschrittspartei und der Liberalen Vereinigung (Sezessionisten) gebildete polit. Partei, die sich 1893 in die ...
Deutsche Gesellschaft für ethische Kultur
Deutsche Gesellschaft f?r ethische Kultur, s. Ethische Bewegung.
Deutsche Herren
Deutsche Herren, s. Deutsche Ritter.
Deutsche Kolonialgesellschaft
Deutsche Kolonialgesellschaft, s. Kolonialgesellschaften.
Deutsche Kolonien
Deutsche Kolonien, s. Deutschland.
Deutsche Legion
Deutsche Legion, Name zweier verschiedener Freischarenkorps, die in den Kriegen gegen Napoleon 1803-16 von England und 1812-15 von Rußland aus Deutschen gebildet wurden. – Vgl. ...
Deutsche Literatur
Deutsche Literatur. Das älteste auf uns gekommene Schriftdenkmal ist die got. Bibelübersetzung des Bischofs Ulfilas aus der Mitte des 4. Jahrh. Von der mündlich fortgepflanzten ...
Deutsche Mundarten
Deutsche Mundarten, die eigenartigen, bes. landschaftlich verschiedenen Sprachweisen innerhalb des deutschen Sprachgebietes. Ihre ältesten und wesentlichsten Besonderheiten ...
Deutsche Mythologie
Deutsche Mythologie, die Wissenschaft von dem Kulte und den Mythen der heidn. Deutschen, schöpft nur aus spärlichen Quellen, kann aber aus der nordischen Mythologie, mit der sie ...
Deutsche Partei
Deutsche Partei, Name der nationalliberalen Partei im Königreich Württemberg.
Deutsche Philologie
Deutsche Philologie, die Wissenschaft, die sich mit der Erforschung und Entwicklung der Deutschen Sprache (s.d.) und Literatur beschäftigt; zuerst von den Humanisten angeregt, im ...
Deutsche Philosophie
Deutsche Philosophie. Nach der Einführung des Christentums bildete sich im Mittelalter die auf Aristoteles beruhende scholastische Philosophie aus, die in Deutschland bes. durch ...
Deutsche Rechtspartei
Deutsche Rechtspartei, aus Anhängern der Deutschhannov. Rechtspartei, der Hess. Rechtspartei und Mecklenburgern 1863 gebildete Partei mit föderalistischen Bestrebungen. Ihr ...
Deutsche Reformpartei
Deutsche Reformpartei, 1893 gegr?ndete Gruppe der antisemit. Partei, seit 7. Okt. 1894 mit der Deutsch-sozialen antisemit. Partei zu der Deutsch-sozialen Reformpartei ...
Deutsche Reichsbank
Deutsche Reichsbank, s. Reichsbank.
Deutsche Reichsfechtschule
Deutsche Reichsfechtschule, s. Fechtschulen.
Deutsche Reichspartei
Deutsche Reichspartei, s. Reichspartei und Freikonservative Partei.
Deutsche Ritter
Deutsche Ritter, Deutscher Orden, auch Deutsche Herren, der dritte zur Zeit der Kreuzzüge entstandene christl. Ritterorden, gegründet 1190 zu Akka zur Pflege kranker Deutscher ...
Deutsche Schutzgebiete
Deutsche Schutzgebiete, s. Deutschland (Abschnitt: Kolonien).
Deutsche Sprache
Deutsche Sprache. Die D.S. ist nebst den übrigen Germanischen Sprachen (s.d.) ein Zweig des indogerman. Sprachstammes. Im Mittelalter gab es noch keine einheitliche, über den ...
Deutsche Volkspartei
Deutsche Volkspartei, s. Volkspartei.
Deutschendorf
Deutschendorf, ungar. Großgemeinde, s. Poprád.
Deutschenspiegel
Deutschenspiegel, Bearbeitung des Sachsenspiegels (s.d.) aus dem 13. Jahrh.; Ausg. von Ficker (1859).
Deutscher Bauernbund
Deutscher Bauernbund, s. Landwirtschaftliche Vereine.
Deutscher Befreiungskrieg
Deutscher Befreiungskrieg, s. Russisch-Deutsch-Franz?sischer Krieg von 1812 bis 1815.
Deutscher Bund
Deutscher Bund, der im Wiener Kongreß geschaffene und durch die Bundesakte vom 8. Juni 1815 und Schlußakte vom 8. Juni 1820 bestätigte deutsche Staatenbund (aus 34, später 28 ...
Deutscher Flottenverein
Deutscher Flottenverein, s. Flottenverein.
Deutscher Kaiser
Deutscher Kaiser, der Name, unter dem seit 1871 der K?nig von Preu?en im Deutschen Reiche die Rechte (Vertretung des Reichs, Oberbefehl ?ber dessen Armee, oberste Verwaltung etc.) ...
Deutscher König
Deutscher König, Bezeichnung des Monarchen im alten Deutschen Reich, der seit 962 einen Rechtsanspruch darauf hatte, vom Papst zum röm. Kaiser (imperator augustus Romanorum) ...
Deutscher Krieg von 1866
Deutscher Krieg von 1866. Ursache desselben war die alte Rivalität Österreichs und Preußens um die Hegemonie in Deutschland, letzte Veranlassung die Uneinigkeit beider über ...
Deutscher Reformverein
Deutscher Reformverein, s. Gro?deutsche.
Deutscher Reichstag
Deutscher Reichstag, s. Deutschland und Reichstag.
Deutscher Schulverein
Deutscher Schulverein, s. Schulverein.
Deutscher Sprachverein
Deutscher Sprachverein, 1885 gegründet zur Reinigung der deutschen Sprache von unnötigen fremden Bestandteilen; Einwirkung auf die sprachlichen Kundgebungen des öffentlichen ...
Deutsches Meer
Deutsches Meer, s.v.w. Nordsee.
Deutsches Recht
Deutsches Recht, das in Deutschland selbst entstandene, im Gegensatz zu dem später eingebürgerten röm. und kanonischen Recht. Wichtigste mittelalterliche Quellen desselben: die ...
Deutsches Reich
Deutsches Reich, s. Deutschland und Karte: Deutsches Reich I u. II.
Deutsches Theater
Deutsches Theater. Im Mittelalter entstanden die von Priestern in der Kirche, seit dem 12. Jahrh. unter Beihilfe von Laien auch auf Kirch- und Klosterhöfen, auf Straßen und ...
Deutschfreisinnige Partei
Deutschfreisinnige Partei, s. Deutsche freisinnige Partei.
Deutschkatholiken
Deutschkatholiken, Religionspartei, die, eine Reform der röm.-kath. Kirche anstrebend, 1844 aus dieser austrat, begründet einerseits von Johs. Czerski (s.d.), andererseits von ...
Deutschkonservative Partei
Deutschkonservative Partei, seit 1876 Name der frühern Anhänger der (strengen) konservativen Partei im Deutschen Reichstage (1903: 52 Mitglieder) und preuß. Landtage (1903: 148 ...
Deutschmeister
Deutschmeister, Vertreter des Hochmeisters des Deutschen Ordens f?r das deutsche Gebiet, s. Deutsche Ritter.
Deutschtum
Deutschtum, Bezeichnung für die Eigenarten des deutschen Volkstums, die sich neben der gemeinsamen Sprache durch das Zusammenwirken physischer, geogr. und geschichtlicher ...
Deutz
Deutz, alte Stadt (1230), r. am Rhein, seit 1. April 1888 zu Köln gehörig.
Deutzia
Deutz?a Thunb., Pflanzengattg. der Saxifragazeen; Str?ucher Ostasiens. D. cren?ta Sieb. et Zucc., D. grac?lis Sieb et Zucc. u.a. Zierstr?ucher.
Deux-Ponts
Deux-Ponts (spr. dö pong), franz. Name für Zweibrücken.
Deux-Sévres
Deux-S?vres (spr. d? ??w'r), Departement in Westfrankreich, aus Teilen von Poitou, Aumis und Saintonge bestehend, 6054 qkm, (1901) 342.474 E.; Hauptstadt Niort.
Dèv
Dèv (Dew), Name der bösen Geister, Dämonen in der Religion des Zoroaster.
Déva
D?va, deutsch Diemrich, rum?n. Gy?va, Stadt in Siebenb?rgen, I. von der Maros, (1900) 7089 E.
Dévabánya
Dévabánya, ungar. Großgemeinde, s. Dévaványa..
Devai
Devai, Matthias, eigentlich M. Biró von Déva, ungar. Kirchenreformator, geb. um 1500 zu Déva (Siebenbürgen), Anhänger Calvins, dessen Lehre er unter den magyar. Protestanten ...
Devalvation
Devalvation (neulat.), Herabsetzung des Nennwertes einer Geldsorte durch die Staatsgewalt; Devalvationstabellen, Tabellen mit Angaben des reellen Wertes herabgesetzter M?nzen; ...
Devanagari
Dēvanāgarī, s. Nāgarī..
Devantière
Devantière (frz., spr. -wangtĭähr), Damenreitrock.
Devas
D?v?s, G?ttergeschlecht, s. Vedische Religion..
Devastation
Devastation (lat.), Verheerung; devastieren, verw?sten. Devastationsklage, Klage, welche der Hypothekgl?ubiger wegen erheblicher Verschlechterungen des ihm verpf?ndeten ...
Dévaványa
D?vav?nya (D?vab?nya), Gro?gemeinde im ungar. Komitat Jazygien-Gro?-Kumanien-Szolnok, (1900) 12.787 E., bedeutende Viehzucht, gro?e Puszten.
Developpabel
Developpābel (frz.), abwickelbar (s.d.).
Deventer
Deventer (Demter), Stadt in der niederl?nd. Prov. Oberyssel, r. an der Yssel, (1903) 27.182 E.; fr?her Hansestadt; Honigkuchen (Deventerkuchen).
Dévény
D?v?ny (spr. dehwenj), ungar. Gro?gemeinde, s. Theben..
Devestieren
Devestieren (lat.), entkleiden, die Priesterwürde, das Lehn entziehen; Devestitūr, Entziehung des Lehns.
Deviation
Deviation (lat.), Abweichung von der vorgeschriebenen Richtung, bes. von Schiffen; auch s.v.w. Derivation; D. des Kompasses, der Winkel, um den der Nordpol der Kompa?nadel durch ...
Devil
Devil (engl., spr. dewwl, »Teufel«), s. Beutelmarder.
Deville
Deville, Charles, Geolog, s. Sainte-Claire-Deville.
Déville-lès-Rouen
Déville-lès-Rouen (spr. -wíl lä ruáng), Fabrikstadt im franz. Dep. Seine-Inférieure, (1901) 6206 E.
Devise
Dev?se (mittellat.), Denkspruch, Wahlspruch; Wechsel auf ausw?rtige Handelspl?tze. Devisengesch?ft, Devisenmarkt, An- und Verkauf ausl?ndischer Wechsel.
Devitrifikation
Devitrifikation (neulat.), Entglasung (s.d.).
Devizes
Devizes (spr. d?weis?s), Stadt in der engl. Grafsch. Wiltshire, am Avon-Kennet-Kanal, (1901) 6532 E.
Devoir
Devoir (spr. -wŏahr), Schuldigkeit, Pflicht.
Devolution
Devolution (lat.), Abwälzung; der in gewissen Fällen kraft des Gesetzes eintretende Übergang eines Rechts oder Besitztums auf einen andern; insbes. im Kirchenrecht: Befugnis ...
Devolutionskrieg
Devolutionskrieg, 1667 nach dem Tode Philipps IV. von Spanien gegen die span. Niederlande von Ludwig XIV. von Frankreich unternommen, der kraft des Devolutionsrechts (s. ...
Devolvieren
Devolvieren (lat.), abw?lzen, bes. eine Rechtssache vor ein h?heres Forum bringen.
Devon
Devon (spr. deww'n), Grafschaft im s?dwestl. England, 6746 qkm, (1901) 660.444 E., vom Devonischen (oder Cornischen) Gebirgszug erf?llt, sehr mineralreich (bes. Kupfer); ...
Devonische Formation
Dev?nische Formation, Dev?n, Schichtenreihe von Grauwacken, Quarziten, Tonschiefern, Kalksteinen, bes. Kramenzelkalk, lokal auch Sandsteinen (Old red sandstone), ruht auf der ...
Devonport
Devonport (spr. d?ww'npohrt), befestigte Seestadt in der engl. Grafsch. Devon, nahe bei Plymouth, an der M?ndung des Tamer, (1904) 75.334 E., Arsenal.
Devonshire
Devonshire (spr. déww'nschĭr), engl. Grafen- und Herzogstitel; 1618 William, Baron Cavendish von Hardwick (gest. 1625) von Jakob I. zum Grafen von D. ernannt. William, 4. Graf ...
Devot
Dev?t (lat.), ehrfurchtsvoll, unterw?rfig; and?chtig; fr?mmelnd; Devotion, im alten Rom die Weihung zum Tode f?r das Vaterland, jetzt hingebende Verehrung Gottes, Andacht, ...
Devrient
Devrient (spr. -wrĭäng), Schauspielerfamilie. – Ludw. D., geb. 15. Dez. 1784 zu Berlin, seit 1815 am Hoftheater das., gest. 30. Dez. 1832, ein Künstler von ursprünglicher ...
Dêw
Dêw, s. Dev.
Dewar
Dewar, James, engl. Chemiker, geb. 20. Sept. 1842 in Kincardine-on-Forth (Schottland), Prof. in Cambridge, erforschte das Verhalten der K?rper bei niedern Temperaturen, bes. der ...
Dewey
Dewey (spr. djūĕ), George, amerik. Admiral, geb. 26. Dez. 1837 in Montpellier (Vermont), kämpfte als Leutnant im Bürgerkriege auf seiten der Nordstaaten, wurde 1872 Kapitän, ...
Dewsbury
Dewsbury (spr. dj?hsb?rr?), Stadt im West Riding der engl. Garfsch. York, am Calder, (1901) 28.050 E.
Dexel
Dexel, Haue, beilartiges Werkzeug mit quer zum Stiel gestelltem Blatt; dient zur Bearbeitung ebener (bei gerader Schneide) und hohler Flächen (bei gekrümmter Schneide).
Dexterität
Dexterität (lat.), Geschicklichkeit, Gewandtheit.
Dextrin
Dextrīn, Stärkegummi, entsteht aus dem Stärkemehl durch Erhitzen desselben für sich (bis 160°) oder mit verdünnten Säuren oder mit Diastase (neben Malzzucker), fast ...
Dextrinsirup
Dextr?nsirup, s. Traubenzucker.
Dextrofardie
Dextrofardie (lat.-grch.), angeborene Lagerung des Herzens auf der rechten Seite, meist mit Umlagerung auch der übrigen Organe, wie Milz, Leber, verbunden.
Dextrose
Dextr?se, s.v.w. Traubenzucker.
Dey
Dey, türk. Titel, s.v.w. Dei.
Dezedieren
Dezedieren (lat.), abweichen, abgehen.
Dezem
Dezem (lat. decem), zehn; der Zehnt; seinen D. bekommen, das, was einem gebührt, bekommen.
Dezember
Dezember, Christmonat, der 12. Monat im Jahr, bei den alten R?mern, die ihr Jahr mit dem M?rz anfingen, der 10., daher der Name (vom lat. decem, zehn).
Dezembristen
Dezembristen, Dezemberm?nner, Anh?nger Napoleons als Urheber des Staatsstreichs vom 2. Dez. 1851. Bisweilen auch Bezeichnung der Dekabristen (s.d.).
Dezémvirn
Dezémvirn (lat., »Zehnmänner«), im alten Rom Name für mehrere obrigkeitliche, aus 10 Personen bestehende Kollegien. Die Decemvĭri legĭbus scribúndis, eine 451 v. Chr. ...
Dezennium
Dezennĭum (lat.), Zeitraum von zehn Jahren.
Dezént
Dezént (lat.), schicklich, anständig; Dezénz, Anstand.
Dezentralisation
Dezentralisation (lat.), System der Staatsverwaltung, das allen Verwaltungsabteilungen m?glichste Selbst?ndigkeit gibt; Gegensatz Zentralisation.
Dezeption
Dezeption (lat.), Betrug; dezept?risch, betr?gerisch.
Dezernieren
Dezernieren (lat.), eine Entscheidung, eine Verfügung, eine Anordnung treffen; Dezernāt, Berichterstattung; Unterabteilung einer Behörde zur Bearbeitung eines Faches; ...
Dezession
Dezession (lat.), Abgang; Dezéssor, Amtsvorgänger.
Dezi...
Dezi... (vom lat. decem, zehn), bezeichnet als Vorsilbe der Namen des metrischen Systems ein Zehntel des darauf folgenden Maß- oder Gewichtsbegriffs; also Dezimeter = 1/10 (0,1) ...
Dezidieren
Dezidieren (lat.), entscheiden; dezidiert, entschlossen, bestimmt.
Dezimal
Dezimāl (lat.) auf der Zahl 10 beruhend.
Dezimalbruch
Dezim?lbruch, in der Arithmetik ein Bruch, dessen Nenner eine ganze Potenz von 10 ist (10, 100, 1000 etc.). Der Nenner wird nicht durch einen Bruchstrich, sondern dadurch ...
Dezimalsystem
Dezim?lsystem, Dekadik, Dekadisches System, das Zahlensystem, dessen Grundzahl 10 ist; ferner diejenige Einteilungsart der M?nzen, Ma?e und Gewichte, nach welcher jede h?here ...
Dezimalwage
Dezimālwage, s. Brückenwage [Abb. 282].
Dezime
Dez?me (lat.), die zehnte Stufe der diatonischen Leiter vom Grundton aufw?rts (die Terz der Oktave).
Dezimieren
Dezimieren (lat.), bei Meutereien etc. eines Heeresteils je den zehnten Mann mit dem Tode bestrafen; auch starke Verluste an Zahl herbeiführen.
Dezision
Dezision (lat.), Entscheidung, Bescheid; Name für gesetzliche Entscheidungen einzelner streitiger Rechtsfragen, so die L (50) decisiones, eine in den Codex Justinianeus ...
Dhaka
Dhākā, indobrit. Division (Prov. Bengalen; seit 1905 Ostbengalen und Assam), 38.965 qkm, (1901) 10.807.825 E. – D., Hauptstadt der Div. D. und der neuen Prov. Ostbengalen und ...
Dhan
Dhan, ostind. Gewicht, s. Dan.
Dhar
Dhar, Mahrattenstaat in der indobrit. Agentschaft Zentralindien, 4506 qkm, (1891) 151.877 E. (2/3 Hindu); Hauptstadt D., (1901) 31.279 E.
Dharwar
Dhārwār, Distrikt der indobrit. Präsidentsch. Bombay (Westl. Division), 11.745 qkm, (1891) 1.051.314 E.; Hauptstadt D., 32.841 E.
Dhau
Dhau (Dau, Dhaw), arab. Fahrzeug mit 1-3 Masten.
Dholera
Dhol?ra, Fabrikstadt im Distr. Ahmadabad der indobrit. Pr?sidentsch. Bombay, (1891) 10.088 E.
Dholpur
Dh?lpur, Schutzstaat der Dschat (Ost-Radschputanastaaten-Agentschaft), 2989 qkm, (1891) 279.890 E.; Hauptstadt D., am Tschambal, 9739 E.
Dhulia
Dhūliā, Hauptstadt des indobrit. Distr. Khandesch (Bombay), (1901) 24.726 E.
Di
Di, chem. Zeichen f?r Didym.
Dia
Dia, Insel an der Nordküste von Kreta; Marmor- und Alabasterbrüche.
Diabas
Diab?s, Eruptivgestein von gr?ner (daher fr?her wie der Diorit Gr?nstein genannt) oder gr?nlichgrauer Farbe, kristallinisch-k?rniges Gemenge von triklinem Feldspat (meist ...
Diabelli
Diabelli, Antonio, Klavierkomponist und Musikverleger, geb. 6. Sept. 1781 zu Mattsee bei Salzburg, gest. 7. April 1858 in Wien.
Diabetes
Diabētes (grch.), Harnruhr, Krankheit, mit bedeutender Harnentleerung verbunden, wobei der Harn entweder normal zusammengesetzt ist (D. insipĭdus) oder Zucker enthält (D. ...
Diabetiker
Diabet?ker, ein mit Diabetes (s.d.) Behafteter.
Diabetometer
Diabetomēter, Apparat zur Bestimmung des Zuckers im Urin.
Diable
Diable (frz., spr. d?abbl), Teufel; Diabler?e, Teufelei; mittelalterliche Schauspiele, worin Teufel auftraten; Diablesse (spr. -??), Teufelsweib.
Diablerets
Diablerets, Les (spr. l? diabl?reh), Bergstock der Freiburger Alpen, an den Grenzen von Bern, Waadt und Wallis, im D?me 3246 m hoch; Bergst?rze 1714 und 1749.
Diablotins
Diablotins (frz., spr. -täng), s. Diavoletti.
Diabolus
Diab?lus (grch.), Teufel; diab?lisch, teuflisch; Diabolol?gie, Lehre vom Teufel.
Diachylonpflaster
Diach?lonpflaster, s. Bleipflaster.
Diachylonwundpulver
Diach?lonwundpulver, Mischung von Bleipflaster, St?rke und Bors?ure, Streupulver f?r Kinder.
Diadélphisch
Diadélphisch (grch.), zweibrüderig, in 2 Bündel verwachsene Staubfäden. Diadelphĭa, 17. Klasse des Pflanzenreichs nach dem Linnéschen System.
Diadem
Diad?m (grch.), Stirnbinde, mit Perlen und Edelsteinen verziert, bes. f?r Frauen; im Altertum Schmuck der F?rsten.
Diadóche
Diadóchē (grch.), Nachfolge; in der Medizin Übergang einer Krankheit in eine andere.
Diadóchen
Diadóchen (grch., »Nachfolger«), die Feldherren Alexanders d. Gr., die sich nach des Königs Tode in sein Reich teilten. Zu ihnen gehörten namentlich Antipater, dessen Sohn ...
Diadumenos
Diadumĕnos (grch., »der sein Haupt mit der Siegerbinde Umwindende«), berühmte Jünglingsstatue des griech. Bildhauers Polyklet (die beste in London).
Diaglyphisch
Diaglȳphisch (grch.), vertieft gestochen, gemeißelt; Diaglȳphen, in die Fläche einwärts gearbeitete Figuren, im Gegensatz zu Anaglyphen (Reliefs).
Diagnose
Diagnōse (grch.), das Erkennen eines Gegenstandes und Unterscheiden von einem andern, ähnlichen, bes. die Unterscheidung einer Krankheit von andern ähnlichen, um darauf das ...
Diagometer
Diagomēter (grch.), Apparat zur Ermittlung des elektr. Leitungsvermögens von Flüssigkeiten.
Diagonal
Diagon?l (grch.), schr?g laufend. Diagon?le, in der Geometrie jede Gerade, welche zwei nicht benachbarte Ecken einer geradlinigen Figur (bei K?rpern zwei Eckpunkte, welche nicht ...
Diagonalbau
Diagon?lbau, im Bergbau ein nach Diagonalen abgebauter Strebbau.
Diagonals
Diagonāls, wollene Kleiderstoffe mit schräg verlaufender Streifung.
Diagonalstab
Diagon?lstab, s. Visierstab.
Diagrámm
Diagr?mm (grch.), Ri?, Entwurf, geometr. Zeichnung zum Beweis eines Satzes oder zur L?sung einer Aufgabe, auch zur graphischen Darstellung meteorolog., statist., technischer u.a. ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.036 c;