Слова на букву roki-form (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву roki-form (4267)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Rokitnosümpfe
Rokitnos?mpfe, gew?hnlich s.v.w. Poljessje (s.d.), eigentlich nur der Teil des letztern, der zwischen den Fl?ssen Goryn und Ubort liegt.
Rokitzan
Rokitzan, Stadt in B?hmen, am Schwarzbach, (1900) 5501 E.; in der Umgebung Eisen- und Kohlenbergwerke.
Roland
Roland, der gefeiertste Held der Karolingischen Sage, soll einer der Paladine Karls d. Gr. gewesen und in Spanien gegen die Übermacht des Mohrenkönigs Marsilia bei Roncesvalles ...
Roland de la Platière
Roland de la Platière (spr. roláng dĕ la platĭähr), Jean Marie, franz. Staatsmann, geb. 18. Febr. 1734 zu Thizy, 1789 Generalinspektor der Manufakturen in Lyon, 1791 Mitglied ...
Rolandsbresche
Rolandsbresche, Pyren?enpa?, s. Br?che de Roland.
Rolandseck
Rolandseck, Weiler im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, Gem. Oberwinter, l. am Rhein, (1900) 127 E., Wasserheilanstalt; Burgruine.
Rolandslied
Rolandslied, s. Roland.
Rolandspforte
Rolandspforte, Pyren?enpa?, s. Roncesvalles.
Rolandssäulen
Rolandssäulen, kolossale, aus Holz oder Stein geformte Bildsäulen eines geharnischten Mannes mit Schwert und Wappenschild, auf den Markt- oder Hauptplätzen vieler Ortschaften ...
Rolf
Rolf, Herzog der Normandie, s. Rollo.
Roll
Roll, Alfred, franz. Maler, geb. 10. M?rz 1847 in Paris; malt derb naturalistische Bilder, so: Streik der Kohlenarbeiter (1880), Schlachtfeldszene (1887, im Luxembourg), Szene ...
Rollaffe
Rollaffe, s. Rollschwanzaffe.
Rollbewegungen
Rollbewegungen, s. Zwangsbewegungen.
Rollbrücken
Rollbr?cken, Schiebebr?cken, bewegliche Br?cken, bei denen die Fahrbahn auf Rollen, Kugeln oder R?dern zur?ckgeschoben werden kann.
Rolle
Rolle, eine um ihre Achse zwischen einer Gabel (Kloben) sich drehende Scheibe, um deren Peripherie ein Seil oder eine Kette geschlungen ist, dient teils zur Hebung von Lasten, ...
Rolle [2]
Rolle (spr. roll), Stadt im schweiz. Kanton Waadt, r. am Genfer See, (1900) 2025 E., altes Schlo?.
Rollen
Rollen, vom Schiff, s. Schlingern.
Rollenhagen
Rollenhagen, Georg, didaktischer Dichter, geb. 22. April 1542 zu Bernau, seit 1575 Rektor der Domschule zu Magdeburg, gest. 20. Mai 1609; Hauptwerk: »Der Froschmeuseler« (zuerst ...
Rollenlager
Rollenlager, s. Lager.
Rollenzug
Rollenzug, s.v.w. Flaschenzug (s.d. [Abb. 593]).
Roller
Roller, s. Kanarienvogel; auch s.v.w. Rollmarder (s.d.).
Rollett
Rollett, Herm., deutsch-österr. Dichter und Kunstschriftsteller, geb. 20. Aug. 1819 zu Baden bei Wien, gest. das. 30. Mai 1904; schrieb: »Frühlingsboten aus Österreich« ...
Rollgelenk
Rollgelenk, s. Gelenk.
Rollhügel
Rollh?gel (Trochanter major und minor), zwei Vorspr?nge am obern Teil des Oberschenkelknochens, mit Ansatz der Muskeln, die den Oberschenkel drehen.
Rollinat
Rollinat (spr. -nah,), Maurice, franz. Dichter, geb. 1853 in Chateauneuf, veröffentlichte die Gedichtsammlungen »Le Névroses« (1883), »L'abîme« (1892), »La nature« ...
Rollkalander
Rollkalander, s.v.w. Mange (s.d.).
Rollmarder
Rollmarder (Paradox?rus), Gattg. der Schleichkatzen, mit sehr langem, meist einrollbarem Schwanz und an allen F??en f?nf Zehen mit halb einziehbaren scharfen Krallen. S?dasien ...
Rollmuskeln
Rollmuskeln, Rotatoren, s. Muskeln; Rollmuskelnerven, das vierte Paar der Hirnnerven, gehen zu den schiefen obern Augenmuskeln.
Rollo
Rollo (Rolf, frz. Raoul), der erste Herzog der Normandie, erlangte, aus seiner norweg. Heimat vertrieben, von Karl dem Einf?ltigen von Frankreich 911 die Abtretung eines ...
Rollschlangen
Rollschlangen, s. Wickelschlangen.
Rollschuhe
Rollschuhe, s. Skating-Rink [Abb. 1750].
Rollschuß
Rollschuß, Rollwurf, Gellschuß, flacher Schuß, bei dem das Geschoß erst nach mehrern Aufschlägen sein Ziel erreicht; bei gezogenen Geschützen wegen der länglichen Geschosse ...
Rollschwanzaffe
Rollschwanzaffe, Rollaffe (Cebus), Gattg. der Breitnasen, mit auch an der Spitze ringsum behaartem Greifschwanz (Wickelschwanz, Rollschwanz), gro?em, rundem, kurzschnauzigem, ...
Rollzeit
Rollzeit, Fortpflanzungszeit der Füchse und Dachse.
Röm
Röm (Romö), nördlichste der Nordfriesischen Inseln, zum preuß. Reg.-Bez. Schleswig gehörig, 13 km lg., bis 4 km br., etwa 1200 dän. sprechende E.; Hauptort Kirkeby, 474 E. ...
Rom [2]
Rom und Römisches Reich. 1) Rom unter den Königen 753-510 v. Chr. Die Geschichte dieser Zeit ist durchaus sagenhaft. Nach der gewöhnlichen Überlieferung ward Rom durch die ...
Rom [3]
Rom, K?nig von, s. Reichstadt, Herzog von.
Roma
Roma, lat. und ital. Name von Rom.
Roma locuta (est), causa finita (est)
Roma loc?ta (est), causa fin?ta (est) (lat.), Rom (d.h. der Papst) hat gesprochen, die Sache ist entschieden; sprichw?rtliche Redensart, auf Augustinus zur?ckgehend.
Romagna
Romagna (spr. -?nja), ital. Landschaft, fr?her Teil des Kirchenstaates, jetzt die Prov. Bologna, Ferrara, Forl? und Ravenna, 10.104 qkm, (1905) 1.350.233 E.; die Einwohner ...
Romaika
Romaika, neugriech. Nationaltanz.
Roman
Romān, ursprünglich in Frankreich Bezeichnung der epischen, in der Volkssprache (lingua romana) abgefaßten Dichtungen; jetzt, im Unterschied zur Novelle (s.d.), eine größere ...
Roman de la Rose
Roman de la Rose (spr. -?ng d? la ros'), altfranz. Roman, s. Guillaume (de Lorris).
Roman [2]
Roman, Hauptstadt des rum?n. Kr. R. (2091 qkm, 1899: 111.588 E.; Moldau), am Einflu? der Moldau in den Sereth, (1899) 14.019 E.
Román-Csiklova
Rom?n-Csiklova, ungar. Kleingemeinde, s. Csiklova.
Romanati
Romana?? (Romanatsi), Kreis Rum?niens, Kleine Walachei, 4577 qkm, (1899) 203.773 E.; Hauptstadt Caracalu.
Romancero
Romancero, s. Romanzero.
Romanche
Romanche (spr. -?ngsch), r. Zuflu? des Drac im franz. Dep. Is?re, entspringt auf der Pelvouxgruppe, m?ndet nach 88 km im S. von Grenoble.
Romancier
Romancier (frz., spr. -angßĭeh), Romandichter, Liedersänger.
Romanen
Romanen, Gesamtbezeichnung der V?lker, deren Sprachen dem Lateinischen entstammen (s. Romanische Sprachen).
Romanesca
Romanesca, Tanz, s.v.w. Gaillarde.
Romania
Roman?a, unter der venet. Herrschaft der ?stl. Teil von Morea mit der Hauptstadt Napoli di R.
Romanisch
Rom?nisch, s. Romanische Sprachen und Rh?toromanisch.
Romanische Sprachen
Romanische Sprachen, die aus dem Volks- oder Vulgärlatein (Lingua Romāna rustĭca) in dem den Römern unterworfenen Italien, Gallien, Hispanien, einem Teil Rhätiens und Dazien ...
Romanismus
Romanismus (neulat.), Römertum, in bezug auf Religion s.v.w. Papismus. – Romanisten, Kenner und Pfleger des röm. Rechts (Gegensatz: Germanisten); auch Kenner der roman. ...
Romano
Rom?no, Enotrio, s. Carducci, Giosu?.
Romano di Lombardia
Rom?no di Lombard?a, Stadt in der ital. Prov. Bergamo, (1901) 5673 E.; Seidenspinnerei.
Romano [2]
Rom?no, Ezzelino da, H?upter einer edlen oberital. Familie, deren erster von Konrad II. mit Onara und R. belehnt wurde. Ezzelino der M?nch, gest. 1235, besa? Treviso und ...
Romano [3]
Rom?no, Giulio, ital. Maler, s. Giulio Romano.
Romano [4]
Rom?no, Giulio, ital. S?nger, s. Caccini, Giosue.
Romanós
Roman?s, vier byzant. Kaiser, s. Byzantinisches Reich.
Romanós [2]
Roman?s, griech. Kirchendichter, geb. Ende des 5. Jahrh. zu Emesa, kam unter Anastasios I. (491-518) nach Konstantinopel.
Románow
Románow, russ. Bojarengeschlecht, als dessen Ahnherr Andrej Iwanowitsch Kobyla gilt, Sohn des Glanda-Kambila Diwonowitsch, getauft Iwan, der um 1280 aus Litauen nach Moskau ...
Románow-Borissogljébsk
Rom?now-Borissoglj?bsk, Kreisstadt im russ. Gouv. Jaroslawl, an der Wolga, 6518 E.
Románpécska
Románpécska, ungar. Großgemeinde, s. Pécska.
Romans
Romans (spr. -áng), Stadt im franz. Dep. Drôme, an der Isère, (1901) 17.144 E.
Romanshorn
Romanshorn, Marktflecken im schweiz. Kanton Thurgau, am Bodensee (Dampftrajekt), (1900) 4577 E.
Romántik
Rom?ntik, im allgemeinen das Mittelalterliche im Gegensatz zum Antiken und Modernen, die christl.-mystische, gem?tsinnerliche Denkweise, aber auch das auf Minnedienst und ...
Romanze
Romanze, im Volkston gehaltenes lyrisch-episches Gedicht, eine aus Spanien stammende Dichtungsgattung (s. Romanzero), in Deutschland nachgebildet durch Schiller, Goethe, Tieck, ...
Romanzement
Romanzement, röm. Zement, aus starken tonhaltigen Kalkmergeln durch Brennen (aber nicht bis zur Sinterung) gewonnener Zement.
Romanzero
Romanzēro (span.), Romanzenbuch, bes. Sammlung altspan. Romanzen (s.d.), beste neuere von Depping (2 Bde., 2. Aufl. 1844) und Duran (2 Bde., 2. Aufl. 1849-51). – Vgl. F. Wolf ...
Romanzowinsel
Romanzowinsel, Tikri, eine der Tuamotuinseln.
Romanzowinseln
Romanzowinseln, Wotsche, Atolle der Ratakkette in den Marshallinseln.
Rombach
Rombach, Dorf in Lothringen, an der Orne, (1905) 5229 E., Amtsgericht.
Romberg
Romberg, Andreas, Violinvirtuos und Komponist, geb. 27. April 1767 zu Vechta bei Münster, seit 1815 Hofkapellmeister in Gotha, gest. das. 10. Nov. 1821; Hauptwerke: die Musik zu ...
Romberg [2]
Romberg, Moritz Heinrich, Arzt und Neuropatholog, geb. 11. Nov. 1795 in Meiningen, 1838 Prof. in Berlin, gest. 17. Juni 1873; begründete die wissenschaftliche Behandlung der ...
Rome
Rome (spr. rohm). 1) Stadt im nordamerik. Staate Georgia, am Zusammenfluß des Etowah und des Oostenaula, (1900) 7291 E. – 2) Stadt im nordamerik. Staate Neuyork, am Mohawk ...
Romen
Romen, russ. Stadt, s. Romny.
Römer
Römer, bauchiges, meist grünes Kelchglas; auch Name des Rathauses zu Frankfurt a. M., in dem die röm.-deutschen Kaiser gewählt wurden.
Römer [2]
R?mer, Friedr. von, w?rttemb. Staatsmann, geb. 4. Juni 1794 zu Erkenbrechtsweiler auf der Alb, schlo? sich 1833 in der Kammer der liberalen Opposition an, Mai 1848 bis Okt. 1849 ...
Römer [3]
R?mer, Olaus, Astronom, geb. 25. Febr. 1644 zu Aarhus, Prof. der Mathematik in Kopenhagen, gest. als B?rgermeister das. 19. Sept. 1710; bestimmte zuerst die Lichtgeschwindigkeit ...
Römerbad
R?merbad, Bad bei T?ffer in Steiermark, an der Sann, (1900) 71 E., drei schon den R?mern bekannte Thermen von 36-38o C.
Römerbrief
Römerbrief, Brief des Apostels Paulus an die Römer, eine Hauptschrift des N. T., geschrieben im Winter 58/59 in Korinth, um bei der unter judenchristl. Einflüssen entstandenen ...
Romerike
Romerike, Landschaft im nord?stl. Teil des norweg. Amtes Akershus, 4016 qkm, (1900) 62.649 E.
Römermonate
Römermonate, im frühern Deutschen Reiche die von den Ständen an den Kaiser zu Reichskriegen (ursprünglich Römerzügen) und andern außerordentlichen Ausgaben bewilligte ...
Römerpreis
Römerpreis, der große Staatspreis für die Kompositionsschüler des Pariser Konservatoriums, durch den der Stipendiat die Mittel zu vierjährigem Aufenthalt in Italien erhält.
Romershausens Augenessenz
Romershausens Augenessenz, alkoholisches Extrakt von Fenchelsamen.
Römerstadt
Römerstadt, Bezirksstadt in Mähren, (1900) 4762 E.
Römerzinszahl
R?merzinszahl, s. Indiktion.
Romford
Romford (spr. r?mmf'rd), Stadt in der engl. Grafsch. Essex, (1901) 13.656 E.
Römhild
Römhild, Stadt in S.-Meiningen, an der Spring, (1905) 1777 E., Amtsgericht, Schloß Glücksburg, 1681-1710 Residenz der Linie Sachsen-R., seit 1884 Militärwaisenhaus.
Romilly-sur-Seine
Romilly-sur-Seine (spr. -ĭjih ßür ßähn), Stadt im franz. Dep. Aube, (1901) 9001 E.
Rominten
Rominten, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Gumbinnen, an der Rominte, (1900) 1158 E. ?stl. die Rominter Heide, kaiserl. Jagdrevier (210 qkm) mit dem Dorf Theerbude (230 E., kaiserl. ...
Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Römisch-Germanisches Zentralmuseum in Mainz, 1852 gegründet, vom Reiche unterstützt, soll zur Aufhellung der Urgeschichte Deutschlands die zerstreuten Denkmale der Vorzeit bis ...
Römisch-irisches Bad
Römisch-irisches Bad, s. Irisch-römisches Bad.
Römisch-katholische Kirche
Römisch-katholische Kirche, die unter der Jurisdiktion des Papstes (s.d.) stehende abendländische Hälfte der Katholischen Kirche (s.d.), die nach der Trennung von der ...
Römische Kamille
R?mische Kamille, s. Anthemis.
Römische Kirche
Römische Kirche, s.v.w. Römisch-katholische Kirche (s.d.).
Römische Kurie
Römische Kurie, der päpstl. Hof, bes. die päpstl. Behörden als Organe des Papstes zur Regierung der Kirche; zerfallen in 1) Justizbehörden (Curĭa justitĭae): die Rota ...
Römische Literatur
Römische Literatur. Die ersten Spuren röm.-nationaler Poesie, meist in saturnischem Versmaß, finden sich in den religiösen Formeln und Liedern der Arvalischen Brüder (s.d.) ...
Römische Mythologie
Römische Mythologie. Die R. M. erscheint in ihrer spätern Ausbildung als eine Kopie der Griechischen Mythologie (s.d.); nur wenige der ursprünglich röm. (altital.) Gottheiten, ...
Römische Schrift
R?mische Schrift, s.v.w. Antiqua.
Römische Sprache
R?mische Sprache, s. Lateinische Sprache.
Römische Wage
Römische Wage, s. Läuferwage [Abb. 1026].
Römischer Kohl
R?mischer Kohl, s. Beta.
Römischer Kümmel
R?mischer K?mmel, s. Cuminum.
Römischer Salat
R?mischer Salat, s. Gartensalat.
Römischer Zement
R?mischer Zement, s. Romanzement.
Römisches Recht
Römisches Recht, die im Röm. Reich entstandenen, noch heute unmittelbar verwendeten oder doch die Grundlage für die neuere Rechtsbildung abgebenden Gesetze und Ordnungen; aus ...
Römisches Reich
Römisches Reich, s. Rom (und Römisches Reich).
Romit
Rom?t, zu den Sprengelschen Explosivstoffen (s.d.) geh?riger, vom Schweden Sjoeberg erfundener Sprengstoff aus salpetersaurem Ammoniak, Paraffin und Naphthalin einerseits und ...
Romney
Romney, New R. (spr. nju r?mmn?), Stadt in der engl. Grafsch. Kent, einer der Cinque Ports (F?nfh?fen), jetzt 2 kim vom Kanal entfernt, (1901) 1327 E.; Romney Marsh, ...
Romney [2]
Romney (spr. r?mmn?), George, engl. Bildnismaler, geb. 1734, gest. 5. Nov. 1802 in Kendal; bes. Damenbildnisse: Lady Hamilton, Mrs. Robinson u.a.
Rômnicu-Serat
Rômnicu-Serat, rumän. Stadt, s.v.w. Rimnicu-Sărat.
Romný
Romn? (Romen), Kreisstadt im russ. Gouv. Poltawa, an der M?ndung des Flusses Romen in die Sula, 22.539 E.
Romö
Romö, Insel, s. Röm.
Romont
Romont (spr. -óng), deutsch Remund, Bezirksstadt im schweiz. Kanton Freiburg, an der Glane, (1900) 2110 E., alte Befestigungen, Schloß.
Romorantin
Romorantin (spr. -angt?ng), Stadt im franz. Dep. Loir-et-Cher, an der Grande Sauldre, (1901) 8130 E.
Rompen
Rompen (holländ.), Rompnüsse, die ausgeschossenen fehlerhaften Muskatnüsse.
Romrod
Romrod, Stadt in der hess. Prov. Oberhessen, (1905) 813 E.
Romsdal
Romsdal, Amt in Norwegen, umfa?t das Gebirgstal der Raumaelv mit dem Romsdalshorn (1556 m hoch), das sich in den Romsdalsfjord (Teil des Moldefjord) ?ffnet, 14.990 qkm, (1900) ...
Romuald
Romuald, Heiliger, geb. um 950 in Ravenna, als wandernder Anachoret hochverehrt, gr?ndete 1018 auf dem Berge Camaldoli bei Arezzo eine Einsiedelei, aus der die Kamaldulenser ...
Romulus
Rom?lus, Roms sagenhafter Gr?nder und erster K?nig (753-716 v. Chr.), Sohn der Rea Silvia, der Tochter des K?nigs Numitor von Albalonga und des Mars, von seinem Oheim Amulius, ...
Romulus Augustulus
Rom?lus August?lus, letzter Kaiser des Westr?m. Reichs (475-476), Sohn des Partiziers Orestes, von Odoaker entthront.
Rön
Rön (Rhön), s. Rhöngebirge.
Roncaglia
Roncaglia (spr. -k?lja), ital. Dorf, ?stl. bei Piacenza, am Nure, (1901) ca. 1000 E.; auf den Ronk?lischen Feldern hielten die deutschen K?nige bei ihren R?merz?gen eine ...
Roncegno
Roncegno (spr. -tsch?njo), Kurort in S?dtirol, im Suganatal, (1900) 3343 E., Mineralquelle.
Roncesvalles
Roncesvalles (span., spr. -w?lljes), frz. Roncevaux (spr. rong?'woh), Stadt in der span. Prov. Navarra, in einem Pyren?ental, durch die Rolandspforte (1057 m) mit Frankreich ...
Ronciglione
Roncigliōne (spr. -tschilj-), Stadt in der ital. Prov. Rom, (1901) 6658 E.
Ronco
Ronco, ital. Flu? in der Romagna, entspringt im Etruskischen Apennin, geht mit dem Montone vereinigt als Fiumi Uniti ins Adriat. Meer.
Ronda
Ronda, Stadt in der span. Prov. M?laga, in der Sierra de R. (Zweig der Sierra Nevada) und an der Schlucht Tajo de R., (1900) 20.995 E.; Tuch- und Waffenindustrie, gro?e Messe ...
Ronde
Ronde (frz., spr. rongd'), Runde, im Garnisonwachdienst die zur Nachtzeit von einem Offizier ausgef?hrte Revision der Wachen und Posten; auch der dazu befohlene Offizier selbst. ...
Rondeau
Rondeau (frz., spr. rongdoh), Rondo, Ringelgedicht, franz., dem Sonett verwandte Gedichtform; in der Musik: Satz eines Konzerts, Quartetts, einer Sinfonie oder Sonate, in ...
Rondebosse
Rondebosse, s. Bosse.
Rondel
Rond?l (frz.), Rundturm, Bastion in Festungen; rundes Blumen-, Rasenbeet; auch s.v.w. Rondeau (s.d.).
Rondengang
Rondengang, bei permanenten Befestigungen ein vor der Kontereskarpe befindlicher (1-2 m) Weg [Abb. 716]. Ein breiterer R. hei?t Gedeckter Weg.
Rondo
Rondo (ital.), s. Rondeau.
Rondorf
Rondorf, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Köln, (1900) 7906 E.
Rong
Rong, asiat. Volk, s. Leptscha.
Ronge
Ronge, Johannes, Führer der Deutschkatholiken (s.d.), geb. 16. Okt. 1813 zu Bischofswalde (Schlesien), 1843 seines Amtes als Kaplan in Grottkau entsetzt, gab durch den »offenen ...
Rongerie
Rongerie (frz., spr. rongsch'rih), in Kattundruckereien das Wegbeizen der Farbe durch Ätzmittel.
Ronkalische Felder
Ronkalische Felder, s. Roncaglia.
Rönne
R?nne, Hauptstadt der Insel und des d?n. Amtes Bornholm, an der Westk?ste, (1901) 9292 E.
Rönne [2]
Rönne, Ludw. von, Jurist, geb. 18. Okt. 1804 zu Glückstadt, 1859-68 Vizepräsident des Appellationsgerichts zu Glogau, 1861-81 Mitglied des preuß. Abgeordnetenhauses, 1871-74 ...
Ronneburg
Ronneburg, Kreisstadt in S.-Altenburg, (1905) 6288 E., Amtsgericht, Schloß, Gewerbe-, Webschule. Dabei Bad R. mit Jodquelle.
Ronneby
Ronneby, Flecken im schwed. L?n Blekinge, (1900) 3152 E., Gesundbrunnen.
Ronsard
Ronsard (spr. rongsahr), Pierre de, franz. Dichter, geb. 11. Sept. 1524 zu Vendôme, gest. 27. Dez. 1585 zu Tours, Haupt der Schule, welche die abstrakte Nachahmung der Alten zum ...
Ronsdorf
Ronsdorf, Stadt im preu?. Reg.-Bez. D?sseldorf, am Morsbach, (1900) 13.297 (1905: 14.003) E., Amtsgericht.
Ronsdorfer Sekte
Ronsdorfer Sekte, s. Ellerianische Sekte.
Ronsse
Ronsse (spr. rongs), Renaix, Stadt in der belg. Prov. Ostflandern, (1904) 20.760 E.; Textilindustrie.
Röntgen
R?ntgen, Wilh. Konrad, Physiker, geb. 27. M?rz 1845 zu Lennep, 1876 Prof. in Stra?burg, 1879 in Gie?en, 1888 in W?rzburg, seit 1899 in M?nchen; bes. bekannt durch die von ihm ...
Röntgographie
R?ntgograph?e, s.v.w. Radiographie (s.d.).
Rood
Rood (spr. rud), schott. Längenmaß, s. Fall; engl. Feldmaß zu 1/4 Acre = 10,12 a.
Roof
Roof (engl., spr. ruf), Dach; Deckshaus auf dem Oberdeck von Kauffahrteischiffen, Mannschaftsraum.
Roogen
Roogen, Fischeier, s. Rogen.
Rookinsel
Rookinsel (Rukinsel), s.v.w. Truk.
Roon
Roon, Albrecht, Graf von, preuß. General, geb. 30. April 1803 zu Pleushagen bei Kolberg, nahm 1849 am Feldzug in Baden teil, 1859-73 Kriegsminister, 1861-71 auch Marineminister, ...
Roos
Roos, Joh. Heinr., Landschafts- und Tiermaler, geb. 27. Okt. 1631 zu Ottersberg in der Pfalz, kam um beim Brand 3. Okt. 1685 zu Frankfurt a. M.; auch sein Bruder Theod. R., geb. ...
Roosbeen
Roosbeen (holländ., »Rosenbein«), Bezeichnung der Elefantiasis in Niederländ.-Guayana.
Roosebeke
Roosebeke, Ortschaft in der belg. Prov. Ostflandern, an der Schelde, (1904) 453 E.; hier 27. Nov. 1382 Sieg Karls VI. von Frankreich ?ber die Genter unter Philipp von ...
Roosendaal
Roosendaal, niederl?nd. Flecken, s.v.w. Rozendaal (s.d.).
Rooses
Rooses, Max, belg. Kunstschriftsteller, geb. 10. Febr. 1839 in Antwerpen, das. Konservator des Museums Plantin-Moretus; verfaßte: »Geschiedenis der Antwerpsche schilderschool« ...
Roosevelt
Roosevelt, Theodor, 26. Präsident der Ver. Staaten von Amerika, geb. 27. Okt. 1858 in Neuyork, 1895-97 Polizeipräsident das., dann bis 1898 Unterstaatssekretär der Marine, im ...
Roothan
Roothan (Roothaan, eigentlich Rotenhaan), Joh. Phil. van, Jesuitengeneral, geb. 23. Nov. 1785 zu Amsterdam, trat 1806 in den Orden, 1829 General, gest. 8. Mai 1853 zu Rom. – ...
Roper
Roper, Flu? in Nordaustralien, m?ndet in den Carpentariagolf.
Roquefort
Roquefort (spr. rock'fohr), Dorf im franz. Dep. Aveyron, am Soulzon, (1901) 740 E.; ber?hmter Schafk?se.
Roquelaure
Roquelaure (Roquelor, Rockelor), ein vorn bis unten zugekn?pfter Reiserock oder Regenmantel, nach einem Herzog von R. genannt.
Roquetas
Roquetas (spr. -kē-), Salinendorf bei der span. Stadt Almería, (1900) 2396 E.
Roquette
Roquette (spr. -kétt), Otto, Dichter und Literaturhistoriker, geb. 19. April 1824 zu Krotoschin, seit 1869 Prof. am Polytechnikum zu Darmstadt, gest. das. 18. März 1896; ...
Röraas
R?raas (R?ros), Bergstadt im norweg. Amt S?ndre-Throndhjem, in einem Tal des Glommen, (1900) 4544 E.
Rorarii
Rorar?i, leicht bewaffnete Truppen der alten R?mer, an deren Stelle sp?ter die Velites (s.d.) traten.
Rorate
Rorāte (lat., »tauet«), in der kath. Kirche die während der Adventzeit zu Ehren der Maria abgehaltenen Messen, nach ihrem mit Jes. 45,8 beginnenden Introitus; auch Bezeichnung ...
Rorschach
Rorschach, Marktflecken im schweiz. Kanton Sankt Gallen, l. am Bodensee, (1900) 9140 E.
Rosa
Rosa (lat.), die Rose (s.d.).
Rosa di Tivoli
Rosa di Tiv?li, Maler, s. Roos, Phil. Peter.
Rosa [2]
Rosa, Monte, s. Monte Rosa.
Rosa [3]
Rosa, Pietro, ital. Arch?olog, geb. 1815 in Rom, leitete die Ausgrabungen das., zuletzt Generalinspektor im Ministerium des Unterrichts, gest. 15. Aug. 1891.
Rosa [4]
Rosa, Salvator, genannt Salvatoriello, ital. Maler, Radierer, satir. Dichter und Tonkünstler, geb. 20. Juni 1615 zu Arenella bei Neapel, gest. 15. März 1673 zu Rom; bes. ...
Rosalie
Rosal?e, Heilige, Schutzpatronin von Palermo, normann. Prinzessin, gest. nach 1160 als Einsiedlerin auf dem Monte Pellegrino bei Palermo. Ged?chtnistag 4. Sept. [s. Beilage: ? ...
Rosamunde
Rosamunde, Tochter des Gepidenk?nigs Kunimund, nach ?berwindung desselben durch den Langobardenk?nig Alboin (566) Gemahlin des letztern, lie? ihn, als er sie gen?tigt hatte, aus ...
Rosamunde [2]
Rosamunde, Geliebte Heinrichs II. von England, s. Clifford.
Rosanilin
Rosanil?n, Triamidodiphenylkarbinol, und Pararosanilin, Triamidotriphenylkarbinol, bilden zusammen als salzsaure oder essigsaure Salze das Fuchsin (s.d.), aus dem sie durch ...
Rosanna
Rosanna, Flu? in Tirol, s. Stanzer Tal.
Rosario
Rosar?o, Hafenplatz in der argentin. Prov. Santa F?, am Parana, (1903) 122.156 E.
Rosario de Cúcuta
Rosar?o de C?cuta, Stadt in Kolumbien, Dep. Santander, 10.000 E.
Rosarium
Rosar?um (lat.), Rosengarten; auch der Rosenkranz (s.d.).
Rosas
Rosas, Don Manuel Ortez de, Pr?sident von Argentinien, geb. 30. M?rz 1793 zu Buenos Aires, 1828 Haupt der F?deralisten im Kampfe gegen die Unitarier, beherrschte seit 1829 die ...
Rosasäure
Rosasäure, s.v.w. Zinnchlorid.
Rosazeen
Rosaz?en, Pflanzenfamilie der Dikotyledonen, ?ber die ganze Erde verbreitet, mit f?nfbl?ttriger Blumenkrone und teller- oder krugf?rmigem Bl?tenboden; nach der Fruchtbildung ...
Rosbach
Rosbach, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Köln, an der Sieg, (1905) 4024 E., Volksheilstätte.
Roscellin
Roscellīn (Rozelin), Joh., Scholastiker, geb. um 1050 in der Bretagne, Kanonikus in Compiègne, der erste namhafte Vertreter des Nominalismus, durch den er zum Tritheïsmus ...
Rösch
Rösch nennt man das gröbere Korn in der Erzaufbereitung.
Roschdéstwenskij
Roschd?stwenskij, russ. Vizeadmiral, s. Roshestwenskij.
Rösche
R?sche, Stollen zum Einleiten von Aufschlagswasser, auch Abf?hren des benutzten (Abzugs-R.); tunnelartiger Gebirgsdurchstich f?r Wasserleitungen.
Roscher
Roscher, Wilh., Nationalökonom, geb. 21. Okt. 1817 zu Hannover, 1843 Prof. in Göttingen, 1848 in Leipzig, gest. das. 4. Juni 1894; Vertreter der histor. Methode in der ...
Roschild
Roschild, d?n. Stadt, s.v.w. Roeskilde (s.d.).
Roscius
Rosc?us, Quintus R. Gallus, ber?hmter r?m. Schauspieler, Freund Ciceros, gest. um 61. v. Chr.
Roscoe
Roscoe (spr. -koh), Sir Henry Enfield, engl. Chemiker, geb. 7. Jan. 1833 in London, 1858-85 Prof. an Owen's College, lebt in Manchester, verdient um den wissenschaftlichen und ...
Roscoe [2]
Roscoe (spr. -koh), William, engl. Historiker, geb. 8. März 1753 zu Liverpool, gest. das. 30. Juni 1831; schrieb: »Life of Lorenzo de' Medici« (deutsch, 3. Aufl. 1874), »Life ...
Roscoff
Roscoff, Hafenstadt im franz. Dep. Finistère, am Kanal, (1901) 4936 E.; biolog. Station.
Roscommon
Roscommon, Grafschaft in der irischen Prov. Connaught, 2459 qkm, (1901) 101.639 E.; Hauptstadt R., (1891) 1994 E.
Rosdzin
Rosdzin, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, am Zalenzer Wasser, (1905) 10.391 E.; Zinkhütte, Schwefelsäurefabrikation, Steinkohlenbergbau.
Rose
Rose (Rosa), Pflanzengattg. der Rosazeen, über die nördl. Erdhälfte verbreitet. Wild wachsen in Deutschland: R. canīna L. (Hunds-, Hecken-R., Hagedorn), in Hecken, Gebüschen; ...
Rose von Jericho
Rose von Jericho, s. Anastatica und Asteriscus.
Rose [2]
Rose, Rotlauf (Erysipĕlas), heftige fieberhafte Hautentzündung mit hochgradiger Rötung und Schwellung der Haut und der benachbarten Lymphdrüsen. Ursache: Einwanderung von ...
Rose [3]
Rose, in der Baukunst s.v.w. Fensterrose (s.d. nebst Abb. 568); auch eine Schlifform der Edelsteine, bes. der Diamanten [Tafel: Edelsteine II, 14 u. 15]; bei Musikinstrumenten ...
Rose [4]
Rose, Krieg der wei?en und der roten, der 30j?hr. blutige Kampf der H?user York (wei?e R.) und Lancaster (rote R.) um den engl. Thron, begann 1455 unter Heinrich VI. (Lancaster), ...
Rose [5]
Rose, Gelehrtenfamilie. – Valentin R., der Ältere, geb. 16. Aug. 1736 in Neuruppin, gest. 28. April 1771 als Apotheker und Assessor des Medizinalkollegiums in Berlin, ...
Roseau
Roseau (spr. -soh), Hauptstadt von Dominica (s. Charlottetown).
Rosebery
Rosebery (spr. róhsberrĭ), Archibald Philipp Primrose, Graf von, liberaler engl. Staatsmann, geb. 7. Mai 1847 in London, 1881-83 Unterstaatssekretär des Innern, Febr. bis Juni ...
Roseen
Ros?en, s. Rosazeen.
Rosegger
Rosegger, Peter, Schriftsteller, geb. 31. Juli 1843 zu Alpl (Obersteiermark), lebt im Sommer zu Krieglach, im Winter in Graz; verfaßte zahlreiche Erzählungen aus dem Volksleben ...
Roseggletscher
Roseggletscher (spr. rosehtsch-), gr??ter Gletscher der Bernina-Alpen, 10 km s?dl. von Pontresina, 22 qkm gro?, 71/2 km lg.
Rosein
Rose?n, Legierung aus Nickel, Aluminium, Zinn und Silber; als Farbstoff s.v.w. Fuchsin.
Rosella
Rosella, s. Sittiche.
Rosemunda
Rosemunda, K?nigin, s.v.w. Rosamunde (s.d.).
Rosen
Rosen (J?gerspr.), die gew?hnlich stark geperlten, ringf?rmig hervortretenden W?lste am untern Ende der Stangen von Geweih und Geh?rn; auch die roten Flecken ?ber den Augen des ...
Rosen [2]
Rosen, Georg von, Graf, schwed. Historien- und Bildnismaler, geb. 13. Febr. 1843, in Stockholm und M?nchen gebildet, 1881-87 und 1893-96 Direktor der Kunstakademie in ...
Rosen [3]
Rosen, Julius, s. Duffek, Nikolaus.
Rosenäpfel
Rosen?pfel, vierte Klasse des Diel-Lucasschen Apfelsystems (s. Apfel); auch die Fr?chte einer Art von Jambosa (s.d.). ?ber die R. genannten Gallen s. Rose.
Rosenapfelbaum
Rosenapfelbaum, s. Dillenia.
Rosenau
Rosenau, Lustschlo? bei Coburg.
Rosenau [2]
Rosenau, ungar. Rozsnyó, Bergstadt im ungar. Komitat Gömör, am Sajo, (1900) 5198 E., Bischofssitz, Schloß; dabei das Rosenauer Bad (Eisenquelle).
Rosenberg
Rosenberg, Basaltkegel in der B?hm. Schweiz, bei Tetschen, 620 m, mit Aussichtsturm.
Rosenberg [2]
Rosenberg. 1) R. in Oberschlesien, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, an den Stoberquellen, (1905) 5223 E., Amtsgericht, zwei Wallfahrtskirchen, kath. Lehrerseminar. – 2) ...
Rosenberg [3]
Rosenberg. 1) Stadt in Böhmen, an der Moldau, (1900) 1158 E., Schloß. – 2) Großgemeinde im ungar. Komitat Liptau, an der Waag, 8198 E.; Baumwollspinnerei und -weberei.
Rosenberg [4]
Rosenberg, Adolf, Kunstschriftsteller, geb. 30. Jan. 1850 in Bamberg, gest. 26. Febr. 1906 in Friedenau; bes. »Künstlermonographien« (Defregger, Eberlein, Ed. von Gebhardt, F. ...
Rosenberg [5]
Rosenberg, Heinrich von, preuß. General der Kavallerie, geb. 1. Juni 1833 in Puditsch bei Trebnitz, führte im Kriege 1870/71 das 13. Ulanenregiment, 1875 Kommandeur der ...
Rosenblut
Rosenblut, auch Rosenplüt, Hans, eigentlich Schnepperer, Dichter des 15. Jahrh., Rotschmied in Nürnberg, verfaßte Erzählungen und Schwänke, Fastnachtsspiele etc. (hg. in ...
Rosenbrustknacker
Rosenbrustknacker, s. Kernbeißer.
Rosenbusch
Rosenbusch, Harry, Mineralog, geb. 24. Juni 1836 zu Einbeck, seit 1878 Prof. in Heidelberg, seit 1889 Direktor der bad. geolog. Landesanstalt, bes. um die mikroskopische ...
Rosenfeld
Rosenfeld, Stadt im w?rttemb. Schwarzwaldkreis, (1905) 925 E., Lateinschule.
Rosenfenster
Rosenfenster, s. Fensterrose.
Rosenfest
Rosenfest, l?ndliches Fest am Medardustag (8. Juni), bes. in Frankreich, wobei die tugendhafteste Jungfrau als Rosenm?dchen (Rosenk?nigin, Rosi?re) geschm?ckt wird; der Sage nach ...
Rosengarten
Rosengarten, Großer R., altes deutsches Heldengedicht aus dem burgund.-got. Sagenkreis, schildert die Kämpfe der 12 Kriemhilds R. bewachenden Recken mit den 12 Helden Dietrichs ...
Rosengarten [2]
Rosengarten, Felskette der Südtiroler Dolomiten, zwischen dem Tierser Alpel und dem Costalungapasse, im Kesselkogel 3002 m, im Rosengartenspitz 2998 m.
Rosengeranium
Rosengeranium, s. Pelargonie.
Rosenheim
Rosenheim, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, am Inn, (1900) 14.246 (1905: 15.403) E., Amtsgericht, Hauptsalzamt, Realschule, Pr?parandenanstalt; Maschinen-, ...
Rosenholz
Rosenholz (Lignum Rhod?i), das rosenartig riechende Holz der Wurzeln und St?mme von Convolv?lus scopar?us und flor?dus L., von den Kanarischen Inseln, aus dem das in den ...
Roseninsel
Roseninsel, Insel im Starnberger See bei Feldafing.
Rosenkäfer
Rosenkäfer, Metallkäfer, (Cetonĭa), Gattg. der Blatthornkäfer. Bekannteste Art der Gemeine R. (Goldkäfer, Goldblumenkäfer, C. aurāta L. [Abb. 1538]), goldgrün ...
Rosenkohl
Rosenkohl, Brüsseler oder Sprossenkohl, Kohlart mit hohem Stamm, an dem sich in den Blattwinkeln die kleinen rosenartigen Köpfchen bilden [Abb. 1539].
Rosenkönig
Rosenkönig, Durchwachsung einer Rosenblume durch eine andere.
Rosenkönigin
Rosenk?nigin, s. Rosenfest.
Rosenkranz
Rosenkranz (Rosarĭum), kath. Gebetsweise, 15mal je ein Vaterunser und 10mal Ave Maria wiederholend, sowie die zur Zählung der Gebete dienende Schnur mit Kügelchen oder Perlen ...
Rosenkranz [2]
Rosenkranz, rhachitischer, s. Englische Krankheit.
Rosenkranz [3]
Rosenkranz, Karl, Philosoph und Literarhistoriker, geb. 23. April 1805 zu Magdeburg, seit 1833 Prof. zu Königsberg, gest. das. 14. Juni 1879, Hauptvertreter des Hegelschen ...
Rosenkranzmühle
Rosenkranzm?hle, s. Paternosterwerk.
Rosenkreuzer
Rosenkreuzer, die Mitglieder geheimer Gesellschaften des 17. und 18. Jahrh., angeblich Ende des 14. Jahrh. von einem gewissen Rosenkreuz gegründet; ursprünglich nur eine Fiktion ...
Rosenkrieg
Rosenkrieg, s. Rose (Krieg der weißen und der roten).
Rosenlaubkäfer
Rosenlaubkäfer, s. Junikäfer [Abb. 878].
Rosenlaui
Rosenlaui, Gletscher in der Finsteraarhorngruppe im schweiz. Kanton Bern, Amt Oberhasli, 41/2 km lg., 1-2 km br.; dabei das Rosenlauibad, 1330 m ü. d. M.
Rosenlorbeer
Rosenlorbeer, der Oleander (s.d. nebst Abb. 1285).
Rosenobel
Rosenobel, Goldm?nze, s. Nobel.
Rosenöl
Rosen?l, Attar, ?therisches ?l der Kronenbl?tter einiger Rosenarten, bes. der Damaszener Rose und der Zentifolie, durch Destillation mit Wasser gewonnen (3000 kg Rosenbl?tter ...
Rosenpappel
Rosenpappel, s. Hibiscus.
Rosenplüt
Rosenpl?t, Dichter, s. Rosenblut.
Rosenschwamm
Rosenschwamm, s. Rose (botan.).
Rosensonntag
Rosensonntag, s. Lätare.
Rosenstahl
Rosenstahl, Herdfrischstahl mit konzentrischen farbigen Ringen auf der Bruchfläche.
Rosenstein
Rosenstein, Schlifform, s. Rosette.
Rosenstein [2]
Rosenstein, k?nigl. Lustschlo? bei Cannstatt.
Rosenstiehls Grün
Rosenstiehls Gr?n, s. Baryum.
Rosenstöcke
Rosenstöcke, zapfenförmige Verlängerungen der Stirnbeine bei Hirschen etc., worauf das Geweih sitzt.
Rosenthal
Rosenthal, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Cassel, (1905) 997 E., Amtsgericht.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.031 c;