Слова на букву roki-form (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву roki-form (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Rosenthal [2]
Rosenthal, Dorf in B?hmen, an der Lausitzer Neisse, besteht aus 2 Gemeinden, R. I und R. II, (1900) 2238 und 4673 E.; Spinnerei, Tuchfabriken.
Rosenthal [3]
Rosenthal, Isidor, Physiolog, geb. 16. Juli 1836 zu Labischin, 1867 Prof. in Berlin, 1872 in Erlangen; schrieb: »Elektrizitätslehre für Mediziner« (3. Aufl., mit M. Bernhardt, ...
Rosenthal [4]
Rosenthal, Moritz, Pianist, geb. 18. Dez. 1862 in Lemberg, Sch?ler Franz Liszts, meist auf Konzertreisen in Amerika (1888 und 1896-97) und ganz Europa.
Rosenthal [5]
Rosenthal, Toby, amerik. Genremaler, geb. 15. M?rz 1848 zu Newhaven (Connecticut), lebt in M?nchen; Hauptbilder: Familie Bach bei der Morgenandacht (1870, Leipzig), Tanzstunde ...
Rosentuch
Rosentuch, die roten Bezetten (s.d.).
Roséöl
Roséöl, s.v.w. türk. Geraniumöl.
Roseola
Rose?la (lat.), Hautausschlag, bestehend aus linsengro?en roten Flecken, die unter Fingerdruck verschwinden, entstehen durch ?rtliche Einwirkungen (starkes Schwitzen, ...
Roser
Roser, Wilh., Chirurg, geb. 26. März 1817 zu Stuttgart, 1850 Prof. in Marburg, gest. das. 16. Dez. 1888; schrieb: »Handbuch der anatom. Chirurgie« (8. Aufl. 1883), ...
Rosesches Metall
Rosesches Metall, Legierung aus 1 Teil Zinn, 1 Blei und 2 Wismut, schmilzt schon bei 94o C.
Rosette
Rosette (frz.), Ornament in Form einer Rose, bes. in der Plafonddekoration; ein Edelstein (Rosenstein, Raute), bes. ein Diamant, der so geschliffen ist, da? sich ?ber der glatten ...
Rosette [2]
Rosette, arab. Rasch?d, Stadt in der unter?gypt. Prov. Beherah, 15 km oberhalb der M?ndung des westl. Hauptarms des Nil, (1897) 14.414 E.; die dreisprachige Inschrift von R. ...
Rosetti
Rosetti, Konstantin, rum?n. Staatsmann, geb. 1816 in Bukarest, langj?hriges Haupt der nationalliberalen Partei Rum?niens, mehrmals Minister, auch polit. Schriftsteller, gest. 20. ...
Rosheim
Rosheim, Stadt im Unterelsa?, (1905) 3161 E., Amtsgericht, Basilika (12. Jahrh.).
Roshéstwenskij
Rosh?stwenskij (kirchenslaw.: Roschd?stwenskij), Sinowij Petrowitsch, russ. Vizeadmiral, f?hrte 1904-5 die russ. Ostseeflotte nach Ostasien, wurde in der Seeschlacht bei ...
Rosieren
Rosieren (frz.), rosa färben.
Rosiersalz
Rosiersalz, in der Türkischrotfärberei das Zinnchlorid.
Elek
Elek, Großgemeinde im ungar. Komitat Arad, (1900) 7591 E., Ackerbau, Viehzucht.
Elektion
Elektion (lat.), Wahl; elektīv, durch Wahl geschehend, mit Auswahl; Elektor etc., s. Elector; elektorāl, kurfürstlich.
Elektoralschafe
Elektorālschafe, die feinwolligen sächs. Schafe, die von der 1765 aus Spanien in das Kurfürstent. Sachsen eingeführten Rasse (s. Merinos) stammen; Elektoralwolle, deren Wolle.
Elektorat
Elektorāt, s. Elector.
Elektr...
Elektr..., s. Elektr...
Eléktra
El?ktra, Tochter des Agamemnon und der Klyt?mnestra, Schwester der Iphigeneia und des Orestes, rettete diesen nach ihres Vaters Ermordung nach Phokis, half ihm bei dem ...
Elektriker
Elektr?ker, ein mit Elektrizit?t wissenschaftlich oder technisch (Elektrotechniker, Elektroingenieur) Besch?ftigter.
Elektrische Arbeit
Elektrische Arbeit, das Produkt aus Stromst?rke (in Amp?re), Spannung (in Volt) und Zeit (in Sekunden). Die Einheit ist das Voltcoulomb oder Joule.
Elektrische Arbeitsübertragung
Elektrische Arbeitsübertragung, s. Elektrische Kraftübertragung.
Elektrische Batterie
Elektrische Batterie, sowohl eine Flaschenbatterie (s.d.), als auch eine Galvanische Batterie (s. Galvanismus).
Elektrische Beleuchtung
Elektrische Beleuchtung, Beleuchtung mittels elektr. Stroms, entweder durch Bogenlicht (s.d.) oder Gl?hlicht (s.d.). Vergleichsziffern, s. Beleuchtung.
Elektrische Büschel
Elektrische B?schel, s. Elektrische Lichterscheinungen.
Elektrische Dichte
Elektrische Dichte, die auf der Flächeneinheit eines Körpers angesammelte Elektrizitätsmenge.
Elektrische Droschke
Elektrische Droschke, s. Tafel: Automobil I, 7.
Elektrische Einheiten
Elektrische Einheiten, die Grundlage bei elektr. Messungen, als welche von dem Kongreß der Physiker und Elektriker 1881 in Paris das absolute elektr. Maßsystem angenommen wurde, ...
Elektrische Eisenbahn
Elektrische Eisenbahn, s. Eisenbahnen [Tafel: Eisenbahnwesen I, 3 u. 4], Schnellbahnen, Stra?enbahnen nebst Taf. I u. II.
Elektrische Energieübertragung
Elektrische Energieübertragung, s. Elektrische Kraftübertragung.
Elektrische Entladung
Elektrische Entladung, der ?bergang der Elektrizit?t von einem K?rper auf einen andern, entweder langsam und gleichm??ig oder pl?tzlich (elektr. Funke, Blitz). Die E. E. ist ...
Elektrische Fische
Elektrische Fische, s. Zitterfische.
Elektrische Induktion
Elektrische Induktion, s. Induktion, elektrische.
Elektrische Influenz
Elektrische Influenz, s. Influenz, elektrische.
Elektrische Kapazität
Elektrische Kapazität, das Fassungsvermögen eines elektr. Leiters für Elektrizität, wird bestimmt durch die Elektrizitätsmenge, die auf die Einheit des Potentials entfällt.
Elektrische Kette
Elektrische Kette, galvanische Kette, s. Galvanismus.
Elektrische Klingel
Elektrische Klingel, eine Klingel, deren Klöppel durch einen Elektromagneten nach Art des Wagnerschen Hammers in Tätigkeit gesetzt wird. (S. auch Elektrisches Läutewerk.)
Elektrische Kraftübertragung
Elektrische Kraft?bertragung, richtiger elektrische Energie- oder Arbeits?bertragung, diejenige Anwendungsform des elektr. Stroms, welche diesen benutzt, um Kraftquellen (z.B. ...
Elektrische Kur
Elektrische Kur, s.v.w. Elektrotherapie.
Elektrische Lampe
Elektrische Lampe, die Lampe des elektr. Bogenlichts (s.d.) und Glühlichts (s.d.).
Elektrische Leistung
Elektrische Leistung, s.v.w. elektr. Effekt (s. Effekt).
Elektrische Lichtbäder
Elektrische Lichtb?der, s. Elektrisches Lichtbad.
Elektrische Lichterscheinungen
Elektrische Lichterscheinungen treten bei gewissen elektr. Vorg?ngen auf; nur einige seien hier angef?hrt. 1) Das elektr. Gl?hlicht (s.d.) ist das von festen stromdurchflossenen ...
Elektrische Maschine
Elektrische Maschine, s.v.w. Dynamomaschine und Elektromotor.
Elektrische Maße
Elektrische Ma?e, s.v.w. Elektrische Einheiten.
Elektrische Säule
Elektrische S?ule, s.v.w. Voltasche S?ule; auch s.v.w. galvanische Batterie (s. Galvanismus).
Elektrische Schwingungen
Elektrische Schwingungen, durch Funkenentladung erzeugte ?therschwingungen, die sich als Elektrische Wellen (s.d.) im Raume ausbreiten.
Elektrische Sicherungen
Elektrische Sicherungen bestehen meist aus leicht schmelzbaren Metallstreifen oder automatischen Ausschaltern, welche in die Leitungen eingeschaltet werden, um das Ergl?hen und ...
Elektrische Spannung
Elektrische Spannung, die Kraft, mit welcher die auf der Flächeneinheit eines Körpers vorhandene Elektrizität nach außen getrieben wird; sie ist dem Quadrate der elektr. ...
Elektrische Spannungsreihe
Elektrische Spannungsreihe, 1801 von Volta festgestellte Anordnung von Elementen mit Rücksicht auf ihre Berührungselektrizität in einer Reihe (»Zink, Blei, Zinn, Eisen, ...
Elektrische Uhren
Elektrische Uhren, einerseits Uhren, deren Triebkraft (Gewicht oder Feder) durch die Einwirkung eines elektr. Stroms auf das Pendel ersetzt ist (z.B. Hippsche Uhr, deren Pendel ...
Elektrische Vergoldung
Elektrische Vergoldung, Verkupferung, Vernickelung etc., s. Galvanoplastik.
Elektrische Verteilung
Elektrische Verteilung, s.v.w. elektrische Influenz.
Elektrische Wellen
Elektrische Wellen, durch Elektrische Schwingungen (s.d.) entstehende Wellen; verhalten sich entsprechend den Lichtwellen, werden von Metallfl?chen reflektiert, von Hohlspiegeln ...
Elektrische Zentralen
Elektrische Zentralen, s. Elektrizitätswerke.
Elektrische Zündung
Elektrische Z?ndung wird entweder hervorgerufen durch das ?berspringen eines elektr. Funkens einer Leidener Flasche oder eines Wechselstrominduktors oder durch Ergl?hen eines ...
Elektrischer Akkumulator
Elektrischer Akkumul?tor, s. Sammler.
Elektrischer Effekt
Elektrischer Effekt, s. Effekt.
Elektrischer Funke
Elektrischer Funke, s. Elektrische Entladung, Elektrische Lichterscheinungen, sowie Tafel: Elektrizit?t I, 1-8.
Elektrischer Generator
Elektrischer Generātor, s.v.w. Dynamomaschine; Stromerzeuger.
Elektrischer Motor
Elektrischer Motor, s.v.w. Elektromotor.
Elektrischer Ofen
Elektrischer Ofen, einerseits ein Zimmerofen, bei welchem durch den elektr. Strom erhitzte Drahtspiralen die W?rme erzeugen, anderseits ein metallurgischer Ofen, bei dem zwischen ...
Elektrischer Strom
Elektrischer Strom, galvanischer Strom, s. Galvanismus
Elektrischer Verbrauchsmesser
Elektrischer Verbrauchsmesser, s.v.w. Elektrizitätszähler (s.d.).
Elektrisches Bad
Elektrisches Bad, hydroelektr. Bad, warmes Wasserbad, in dem dem Kranken ein elektr. Strom zugeleitet wird, wobei entweder der positive Pol mit dem K?rper des Kranken, der ...
Elektrisches Bogenlicht
Elektrisches Bogenlicht, s. Bogenlicht.
Elektrisches Büschellicht
Elektrisches B?schellicht, s. Elektrische Lichterscheinungen.
Elektrisches Feld
Elektrisches Feld, ein Raum, wo elektr. Kräfte wirksam sind.
Elektrisches Fernsehen
Elektrisches Fernsehen, s. Telegraphisches Sehen.
Elektrisches Glimmlicht
Elektrisches Glimmlicht, s. Elektrische Lichterscheinungen.
Elektrisches Glühlicht
Elektrisches Glühlicht, s. Glühlicht.
Elektrisches Läutewerk
Elektrisches L?utewerk, ein L?utewerk, bei welchem ein durch einen elektr. Strom ausgel?stes mechan. Laufwerk den Kl?ppel der Glocke in T?tigkeit setzt. (S. auch Elektrische ...
Elektrisches Licht
Elektrisches Licht, im weitern Sinne alle Elektrischen Lichterscheinungen (s.d.), im engern Sinne nur das Bogenlicht (s.d.) und Gl?hlicht (s.d.).
Elektrisches Lichtbad
Elektrisches Lichtbad, ein Bad, bei dem durch die strahlende W?rme elektr. Gl?hlampen schon bei niedrigern Temperaturen als in gew?hnlichen Hei?luftb?dern ein rascher ...
Elektrisches Potential
Elektrisches Potential, das Potential (s.d.) elektr. Ladungen.
Elektrisieren
Elektrisieren, Elektrizit?t erregen, mit Elektrizit?t durchdringen oder behandeln (s. Elektrotherapie); durchblitzen, ersch?ttern (von Freude, Hoffnung etc.), begeistern.
Elektrisiermaschine
Elektrisiermaschine, ein Apparat zur Erregung von Reibungselektrizit?t; ihre wesentlichen Teile sind der geriebene K?rper, das Reibzeug, der Saugapparat und der Konduktor. Der ...
Elektrizität
Elektrizit?t, urspr?nglich der Zustand geriebener K?rper, in welchem sie leichte K?rperchen (Papierschnitzel, Gewebeflocken) anziehen; schon von den Alten am Bernstein (grch. ...
Elektrizitätsmenge
Elektrizit?tsmenge, das Ma? des elektr. Zustandes eines K?rpers. Zwei E. ziehen sich mit einer Kraft an, welche gleich ist dem Produkt der E., dividiert durch das Quadrat ihrer ...
Elektrizitätsmesser
Elektrizit?tsmesser, s. Elektrizit?tsz?hler und Elektrometer.
Elektrizitätsträger
Elektrizit?tstr?ger, s. Elektrophor.
Elektrizitätswerke
Elektrizit?tswerke, elektrische Zentralen, Einrichtungen, die von einer Stromerzeugungsstation aus ganze St?dte, Teile von solchen oder auch eine Reihe von Ortschaften mit ...
Elektrizitätszähler
Elektrizitätszähler, Elektrizitätsmesser, elektr. Verbrauchsmesser, Apparat zum Messen der in einer Leitung verbrauchten Strommenge. 1) Zinkvoltameter, veraltet, von Edison, ...
Elektro
Elektro, s.v.w. Galvano, s. Klischee.
Elektrochemie
Elektrochem?e (grch.), die Lehre von dem Zusammenhange chem. und elektr. Vorg?nge. Durch die Entwicklung der Starkstromtechnik wurde das Anwendungsgebiet der Elektrolyse (s.d.) ...
Elektrochemitypie
Elektrochemityp?e (grch.), Verfahren der Chemitypie zur Herstellung von Hochdruckplatten in einem galvanischen Bade.
Elektroden
Elektr?den (grch.), die beiden Pole eines galvanischen Elements oder einer Batterie; der positive Pol hei?t Anode, der negative die Kathode.
Elektrodiagnóstik
Elektrodiagnóstik (grch.), Anwendung der Elektrizität zu diagnostischen Zwecken, namentlich zur Erkennung der Nerven- und Rückenmarkskrankheiten. – Vgl. Mann (1904), Cohn (3. ...
Elektrodynamik
Elektrodyn?mik (grch.), Lehre von den Wirkungen der elektr. Str?me aufeinander. Diese ?ben Anziehung und Absto?ung aufeinander aus, je nachdem sie parallel oder entgegengesetzt ...
Elektrodynamometer
Elektrodynamom?ter (grch.), ein von Weber erdachtes Instrument zur Messung der Stromst?rke; es besteht aus einer festen und beweglichen Spule, welch letztere bifilar (zweif?dig) ...
Elektrographie
Elektrographīe (grch.), von Devincenzi angegebenes Verfahren der galvanischen Hochätzung von Zinkplatten.
Elektrogravüre
Elektrogravüre, Herstellung von Stahltempeln durch elektr. Ätzung.
Elektroingenieur
Elektroingenieur, s. Elektriker.
Elektrokultur
Elektrokultur, Verfahren, den Ernteertrag der Feldfrüchte durch die Wirkung elektr. Ströme, die entweder in den Boden oder über die Frucht hinweg geleitet werden, zu erhöhen. ...
Elektrolumineszenz
Elektrolumineszenz, s. Lumineszenz.
Elektrolyse
Elektrol?se (grch.), Zerlegung chem. Stoffe (S?uren, Basen, Salze) durch den elektr. Strom; diese Substanzen (Elektrolyte) leiten den Strom nur in gel?stem oder geschmolzenem ...
Elektromagnet
Elektromagn?t, s. Elektromagnetismus.
Elektromagnetische Lichttheorie
Elektromagnetische Lichttheorie, Elektrooptik, die neueste Annahme ?ber die Fortpflanzung wie ?berhaupt ?ber das Wesen des Lichts, welches in elektr. Schwingungen besteht, die ...
Elektromagnetische Maschine
Elektromagnetische Maschine, s.v.w. Dynamomaschine.
Elektromagnetismus
Elektromagnetismus, die Lehre von den magnetischen Wirkungen des elektr. Stroms, von ?rstedt und Amp?re entdeckt. Ein einen elektr. Strom f?hrender Draht lenkt eine freischwebende ...
Elektrometallurgie
Elektrometallurgīe (grch.), Gewinnung von Metallen durch Elektrolyse, bes. für Ausscheidung von Kupfer angewendet, ferner zur Herstellung von Aluminium, Kalziumkarbid. – Vgl. ...
Elektrometeore
Elektromete?re (grch.), die Erscheinungen der Atmosph?re, die elektr. Ursprungs oder von Elektrizit?tsentwicklung begleitet sind, wie Gewitter, Elmsfeuer, Polarlicht etc.
Elektrometer
Elektrom?ter (grch.), Elektrizit?tsmesser, Instrumente, welche zur Messung der elektr. Ladung dienen; das Elektrosk?p [Tafel: Elektrizit?t II, 1 u. 7] dient bes. zur Nachweisung ...
Elektromotor
Elektrom?tor, eine Maschine, bestimmt zur Umsetzung elektr. Energie in mechanische, also die Umkehrung der Dynamomaschine (s.d.).
Elektromotorische Kraft
Elektromotōrische Kraft, die Potentialdifferenz sich berührender Körper.
Elektromotorische Reihe
Elektromot?rische Reihe, s.v.w. Elektrische Spannungsreihe.
Elektron
Elektron (grch.), s. Bernstein.
Elektronegativ
Elektronegat?v, s.v.w. negativ elektrisch.
Elektronen
Elektronen, s. Ionen.
Elektroóptik
Elektro?ptik (grch.), s.v.w. Elektromagnetische Lichttheorie.
Elektrophor
Elektrophor (grch.), Elektrizit?tstr?ger [Tafel: Elektrizit?t II, 2], ein aus Schellack, Kolophonium und venet. Terpentin zusammengeschmolzener Harzkuchen, der entweder auf ...
Elektrophysiologie
Elektrophysiolog?e (grch.), Teil der Physiologie, der sich mit den Vorg?ngen im lebendigen Organismus befa?t, deren Ursache oder Wirkung elektr. Str?me bilden.
Elektroplástik
Elektroplástik (grch.) s.v.w. Galvanoplastik.
Elektropositiv
Elektroposit?v (grch.), s.v.w. positiv elektrisch.
Elektropunktur
Elektropunkt?r, s. Akupunktur.
Elektroskop
Elektrosk?p, s. Elektrometer.
Elektrostatisches Bad
Elektrost?tisches Bad oder Luftbad, Heilverfahren, bei dem der Kranke durch eine Influenzmaschine mit Elektrizit?t geladen wird (Franklinisation, s. Elektrotherapie).
Elektrotechnik
Elektrotechnik (grch.), die Anwendung der Elektrizit?t zu technischen Zwecken; Elektrotechn?ker, s. Elektriker.
Elektrotherapie
Elektrotherapīe (grch.), die Anwendung der Elektrizität zu Heilzwecken, und zwar sowohl des induzierten Stroms (Faradisation, Faradotherapie), als des galvanischen Stroms ...
Elektrotonus
Elektrotōnus (grch.), s. Nervenelektrizität.
Elektrotypie
Elektrotypīe (grch.), s. Galvanoplastik.
Elektrum
Elektrum (lat.; grch. Elektron), Bernstein; dann eine in der Natur vorkommende hellgelbe Goldsilberlegierung mit ?ber 20 Proz. Silber; auch ein Neusilber aus 8 Teilen Kupfer, ...
Elementar
Elementār (elementarisch, lat.), zu den Elementen gehörig; anfangsmäßig, einfach.
Elementarfamilie
Element?rfamilie, in der Chemie Bezeichnung einer nach chem. und physik. Eigenschaften zusammengeh?rigen Gruppe von Elementen, z.B. der Alkalimetalle (Lithium, Natrium, Kalium, ...
Elementargeister
Element?rgeister, nach dem mittelalterlichen Volksglauben die Geister, die die 4 Elemente bewohnten (im Feuer: Salamander; im Wasser: Undinen; in der Luft: Sylphen; in der Erde: ...
Elementarschulen
Element?rschulen, Schulen, in denen Unterricht in den Anfangsgr?nden des Wissens (Elementarunterricht) erteilt wird; dann s.v.w. Volksschulen, in Skandinavien auch die ...
Elementartriaden
Elementartri?den, s. Elementarfamilie.
Eleménte
Elem?nte (lat.), Grundstoffe oder Urstoffe, s. Chemische Elemente. Die alten griech. Naturphilosophen bezeichneten, wenn sie nur ein E. annahmen, damit den Grund aller Dinge; ...
Elementenfamilie
Elementenfamilie, s.v.w. Elementarfamilie.
Elemiharz
El?miharz, balsamisch-bittere, aromatische, weiche oder starre Harze von Burserazeen, zu Lackfirnissen; im Handel fast nur noch das gelbliche oder gr?nliche philippinische oder ...
Elen
Elen, s. Elentier [Abb. 498].
Elena
El?na (Jelena), Bezirksstadt im bulgar. Kr. Tirnova, am Fu?e des Eisernen Tores, (1893) 3205 E.; hier 4. Dez. 1877 Sieg Fuad Paschas ?ber die Russen.
Elénchus
Elénchus (grch.), Gegenbeweis, Widerlegung, Rüge; Elenktik, die Überführungs-, Widerlegungskunst, kirchliche Streitlehre (Elenktische Theologie).
Elend
Elend, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Hildesheim, südl. vom Brocken, an der Kalten Bode, (1900) 200 E., bekannt durch die Walpurgisnachtszene in Goethes »Faust«.
Elentier
Elentier, Elenhirsch, Elen, Elch, Elk (Alces palm?tus Gray, Cervus alces L. [Abb. 498]), zur Familie der Hirsche geh?render Wiederk?uer mit plumpem, gro?em K?rper (bis 2 m hoch ...
Eleonore
Eleonore von Aquitanien (E. von Poitou), Tochter Wilhelms X. von Aquitanien, geb. 1122, verm?hlte sich 1137 mit Ludwig VII. von Frankreich, der sich 1152 von ihr scheiden lie?, ...
Elephanta
Elephanta, Insel im Hafen von Bombay; Grottentempel.
Elephantiasis
Elephantiăsis, s. Elefantiasis.
Elephantine
Elephant?ne, jetzt Dsches?ret Assu?n, ?gypt. Nilinsel, Assuan gegen?ber; Ruinen.
Elephas
Elĕphas, s. Elefant.
Elettaria
Elettar?a Maton, Pflanzengattg. der Zingiberazeen. Die Samen von E. cardam?mum White et Maton [Abb. 499] aus S?dindien, vielfach angebaut, als kleine oder malabarische ...
Eleusine
Eleus?ne G?rtn., Pflanzengattg. der Gramineen im trop. Asien und Afrika. E. corac?na G?rtn. in Ostindien und Afrika (bes. in Abessinien als Tocusso oder Dagussa ...
Eleusis
Eleusis, Stadt im alten Attika, nordwestl. von Athen, an der Eleusinischen Bucht, hochberühmt durch den Geheimdienst der Demeter und Persephone. Eleusinische Mysterĭen, ...
Eleuthera
Eleuth?ra, eine der Bahama-Inseln, 619 qkm, 7000 E.; Hauptort Governor's Harbour, Hafen und Festung.
Eleutheropetalen
Eleuth?ropet?len (botan.), s.v.w. Choripetalen.
Eleutheropolís
Eleutheropolís, röm. Name des jüd. Betogabra (»Heldenort«), Stadt im südl. Palästina.
Elevation
Elevation (lat.), Erhebung, Erh?hung; in der Astronomie: die H?he eines Sternes ?ber dem Horizont; in der Kriegskunst: die Neigung der Seelenachse eines Gesch?tzrohrs gegen die ...
Elevator
Elevātor (lat.), Aufzüge aller Art, insbes. Maschinen mit becher- oder kübelförmigen Fördergefäßen auf endlosen, über zwei Wellen gespannten Ketten.
Eleve
Elēve (frz.), Zögling, Schüler.
Elevieren
Elevieren (lat.), erheben, aufziehen.
Elf
Elf (schwed.; norweg. Elv), Fluß.
Elfdal
Elfdal, schwed. Kirchspiel im n?rdl. Dalekarlien, (1900) 4893 E.; Porphyrbr?che.
Elfeld
Elfeld, Stadt, s. Eltville.
Elfen
Elfen (Elben), im german. Volksglauben seelische Geister von kleiner Gestalt, Verkörperungen von Naturkräften.
Elfenbein
Elfenbein, die Substanz der Sto?z?hne des m?nnlichen Elefanten, auch der Z?hne vom Walro? und Nilpferd, etwas durchscheinend, elastisch; fossiles oder gegrabenes E., Z?hne des ...
Elfenbeinarbeiten
Elfenbeinarbeiten, s. Elfenbeinschnitzerei.
Elfenbeinküste
Elfenbeink?ste, 620 km langer K?stenstrich Guineas, zwischen Kap Palmas und Kap der drei Spitzen, reich an Lagunen. Politisch geh?rt der gr??te Teil der E. zur franz. Kolonie ...
Elfenbeinmasse
Elfenbeinmasse, mit Paraffin oder Stearin getr?nkter Gipsgu?.
Elfenbeinnuß
Elfenbeinnu?, vegetabilisches Elfenbein, Steinnu?, das Endosperm des h?hnereigro?en Samens zweier Arten von Phytelephas (s.d.), in S?damerika, namentlich Ecuador und Kolumbien ...
Elfenbeinpalme
Elfenbeinpalme, s. Phytelephas.
Elfenbeinporzellan
Elfenbeinporzellan, ein den gelblichen Ton des Elfenbeins nachahmendes Porzellan, zuerst aus Worcester in den Handel gebracht.
Elfenbeinschnitzerei
Elfenbeinschnitzerei, schon im Altertum geübt, bes. bei den Griechen (s. Chryselephantin), in der Zeit der spätröm. Kaiser für sog. Konsulardiptychen (s.d.). Hervorragendes ...
Elfenbeinschwarz
Elfenbeinschwarz, s. Beinschwarz.
Elfenbeinsurrogate
Elfenbeinsurrogate, k?nstliches Elfenbein, Leimpr?parate, Fabrikate aus Kautschuk, bes. Zelluloid.
Elfenringe
Elfenringe, s. Hexenringe.
Elfkarleby
Elfkarl?by, Kirchspiel im schwed. L?n Upsala, am Dalelf (Wasserfall), (1900) 9348 E.; Eisenh?tten.
Elfric
Elfric, angelsächs. Schriftsteller, s. Älfric.
Elfsborg
Elfsborg, L?n (Bezirk) im s?dwestl. Schweden, Dalsland und einen Teil von Westerg?tland umfassend, 12.725 qkm, (1903) 279.632 E.; Hauptstadt Wenersborg; an der M?ndung der ...
Elftausend Jungfrauen
Elftausend Jungfrauen, s. Ursula.
Elger
Elger (Elker), eisernes, kammartiges, langgestieltes Werkzeug zum Aalfang.
Elgersburg
Elgersburg, Dorf und Sommerfrische in S.-Gotha, am Thüringer Walde, (1900) 1189 E., drei Wasserheilanstalten; Glas-, Porzellan-, Kienruß-, Pechfabrikation.
Elgin
Elg?n, Hauptstadt der schott. Grafsch. E. oder Moray (1232 qkm, 1901: 44.808 E.), an der Lossie, 10.277 E.
Elgin und Kincardine
Elgĭn und Kincardine (spr. kingkahrdĭn), Thomas Bruce, Graf von, brit. Diplomat, geb. 20. Juli 1766, 1799-1803 Gesandter in Konstantinopel, gest. 14. Nov. 1841 zu Paris, brachte ...
Elgin [2]
Elg?n, Stadt im nordamerik. Staate Illinois, (1900) 22.433 E.; Staatsirrenanstalt.
Eli
Eli, Priester des Heiligtums zu Silo, wo Samuel ihm als Tempeldiener treu zur Seite steht, w?hrend E.s S?hne als entartete Priester erscheinen, die zur Strafe im Philisterkriege ...
Elias
Elīas (hebr. Elija, »Jehova ist mein Gott«), Prophet im Reiche Israel, unter Ahab und Isebel (um 900-850), bekämpfte den Baalsdienst, fuhr nach 2 Kön. 2, 11 in einem Wetter ...
Eliasäpfel
El?as?pfel, s.v.w. Koloquinten (s.d.).
Eliasberg
Elīasberg, Mount Saint Elias, Berg auf der Grenze von Brit.- Nordamerika und Alaska, 5517 m hoch. – E., neugrch. Hágios Ilias, mehrere Berggipfel Griechenlands; der ...
Eliasfeuer
El?asfeuer, s.v.w. Elmsfeuer (s.d.).
Elidieren
Elidieren (lat.), aussto?en, bes. einen Vokal (s. Elision).
Elie de Beaumont
Elie de Beaumont (spr. elih dĕ bomóng), Jean Baptiste Armand Lois Léonce, Geolog, geb. 25. Sept. 1798 zu Canon (Dep. Calvados), Prof. am Collège de France, seit 1853 Sekretär ...
Elieser
Eliēser (hebr., »Gott ist die Hilfe«), der Hausverwalter Abrahams, Brautwerber Isaaks um Rebekka.
Eligieren
Eligieren (lat.), auswählen; eligībel, wahlfähig, wählbar; Eligibilität, Wählbarkeit.
Eligius
Elig?us (frz. Eloi), Heiliger, Bischof von Royon, geb. um 588 zu Chaptelat bei Limoges, kam 610 als Goldschmied (daher Patron der Schmiede) nach Paris, von Chlodwig II. zum ...
Elimination
Elimination (lat.), Wegschaffung, Entfernung, z.B. einer in mehrern Gleichungen vorkommenden unbekannten Größe; eliminieren, entfernen, wegschaffen.
Eliot
Eliot (spr. ?lli?tt), George, Schriftstellername von Mary Anne Evans (s.d.).
Elis
Elis, altgriech. K?stenlandschaft im W. des Peloponnes, gliederte sich von S. nach N. in drei Teile: Triphylia, Pisatis mit Olympia (s.d.) und Koile E. (das Hohle E.), mit der ...
Elisa
El?sa, Sch?ler und Nachfolger des Elias als Haupt der Propheten in Israel unter den K?nigen Joram und Jehu (ca. 850-800 v. Chr.).
Elisabeth
Elisabeth (hebr., »Gott ist mein Eid«, »Verheißung«), Mutter des Täufers Johannes.
Elisabeth Charlotte
Elisabeth Charlotte, Kurf?rstin von Brandenburg, Mutter des Gro?en Kurf?rsten, geb. 1597 als Tochter des Kurf?rsten Friedrich IV. von der Pfalz, verm?hlt 1616, gest. 26. April ...
Elisabeth Charlotte [2]
Elisabeth Charlotte, genannt Lise-Lotte, Herzogin von Orléans, geb. 27. Mai 1652 zu Heidelberg, Tochter des Kurfürsten Karl Ludwig von der Pfalz, 1671 mit dem Herzog Philipp I. ...
Elisabeth Christine
Elisabeth Christine, Königin von Preußen, Tochter des Herzogs Ferdinand von Braunschweig-Bevern, geb. 8 Nov. 1715, 1733 mit dem nachmaligen König Friedrich II. von Preußen ...
Elisabeth Farnese
Elisabeth Farnēse, Königin von Spanien, geb. 25. Okt. 1692, Tochter Odoardos II. von Parma, seit 1714 Gemahlin Philipps V. von Spanien, den sie mit ihrem Günstlinge Alberoni ...
Elisabeth [10]
Elisabeth, Kaiserin von Rußland, Tochter Peters d. Gr. und Katharinas I., geb. 29. Dez. 1709, stürzte 6. Dez. 1741 Iwan VI. durch eine Palastrevolution, überließ die Regierung ...
Elisabeth [11]
Elisabeth, die Heilige, von Thüringen, geb. 1207 zu Preßburg, Tochter des Königs Andreas II. von Ungarn, 1221 vermählt mit Landgraf Ludwig von Thüringen, wohltätig und ...
Elisabeth [2]
Elisabeth, die erste Kurfürstin von Brandenburg, die »schöne Else«, geb. 1383, Tochter des Herzogs Friedrich von Bayern-Landshut, seit 1401 Gemahlin Friedrichs VI. von ...
Elisabeth [3]
Elisabeth, Kurfürstin von Brandenburg, Tochter des skandinav. Unionskönigs Johann, geb. 1485, seit 1502 Gemahlin des Kurfürsten Joachim I. von Brandenburg, eifrige Anhängerin ...
Elisabeth [4]
Elisabeth, Königin von England, geb. 7. Sept. 1533, Tochter Heinrichs VIII. und der Anna Boleyn, bestieg 17. Nov. 1558 den Thron, führte die Reformation in ganz England ein, ...
Elisabeth [5]
Elisabeth, Philippine Marie Hélène von Frankreich, Madame, geb. 3. Mai 1764 zu Versailles, Schwester Ludwigs XVI., dessen Vertraute und Gefährtin im Unglücke, 10. Mai 1794 ...
Elisabeth [6]
Elisabeth, Kaiserin von Österreich, geb. 24. Dez. 1837 zu München, Tochter des Herzogs Maximilian Joseph in Bayern, vermählt 24. April 1854 mit Kaiser Franz Joseph I., 10. ...
Elisabeth [7]
Elisabeth, Kurf?rstin von der Pfalz, Tochter Jakobs I. von England, geb. 19. Aug. 1596, verm?hlt seit 1613 mit Kurf?rst Friedrich V. von der Pfalz, lebte sp?ter in Holland, gest. ...
Elisabeth [8]
Elisabeth, K?nigin von Preu?en, geb. 13. Nov. 1801, Tochter des K?nigs Max. I. von Bayern, Zwillingsschwester der K?nigin Amalie von Sachsen, verm?hlt 1823 mit dem sp?tern K?nig ...
Elisabeth [9]
Elisabeth, Königin von Rumänien, geb. 29. Dez. 1843, Tochter des Fürsten Hermann zu Wied, vermählt seit 1869 mit dem Fürsten, spätern König Karl von Rumänien, verfaßte ...
Elisabethgrád
Elisabethgrád, russ. Stadt, s. Jelisawetgrad.
Elisabethinerinnen
Elisabethinerinnen, s. Barmherzige Brüder.
Elisabethorden
Elisabethorden. 1) Bayr. Damenorden, gestiftet 1766 von der Kurfürstin Elisabeth Augusta zum Zweck der Mildtätigkeit; 1873 reorganisiert; Ordenszeichen: weiß emailliertes Kreuz ...
Elisabethpól
Elisabethpól, russ. Stadt, s. Jelisawetpol.
Elisabethstadt
Elisabethstadt, Stadt im Komitat Kleinkokel in Siebenb?rgen, am Gro?en Kokel, (1900) 3903 E.
Elisabethstadt [2]
Elisabethstadt, russ. Stadt, s.v.w. Jelisawetgrad (s.d.).
Elisabethstil
Elisabethstil, s. Englische Kunst.
Elisabethvereine
Elisabethvereine, s. Vinzenzvereine.
Elische Schule
Elische Schule oder Eretrische Schule, griech. Philosophenschule, von Phädon aus Elis gestiftet, suchte gleich der Megarischen Schule die im Erkennen liegenden Schwierigkeiten ...
Elision
Elision (lat.), oder Ekthlipsis (grch.), Abwerfung eines Vokals am Wortende vor beginnendem Vokal (»dacht' er«), durch Apostroph bezeichnet.
Elissa
Elissa, s. Dido.
Elite
Elīte (frz.), Auswahl, das Beste, Auserlesenste; Elitetruppen, die aus ausgesuchten Mannschaften bestehen.
Elixier
Elixier (aus dem Arabischen), Extrakt, Auszug, Quintessenz; Stein der Weisen (s. Alchimie); in der Pharmazie eine zusammengesetzte, konzentrierte, dickfl?ssige Tinktur. ...
Elizabeth
Elizabeth (spr. liss?b-), Fabrikstadt im nordamerik. Staate Neujersey, an der Newarkbai, (1900) 52.130 E.; Singer-N?hmaschinengesellschaft.
Eljakim
Eljak?m, K?nig von Juda, s. Jojakim.
Eljen
Eljen (ungar.), lebe hoch! Heil!
Elk
Elk, s. Elentier (Abb. 498).
Elker
Elker, s. Elger.
Elkesaiten
Elkesaīten, judenchristl. Partei aus dem Ende des 2. Jahrh., zu den essäischen Ebioniten gehörig, nach dem Titel »Elkesaï« (d.h. verborgene Kraft) eines geheimnisvollen, ...
Elkhart
Elkhart, Stadt im nordamerik. Staate Indiana, (1900) 15.184 E.; Eisenbahnwerkst?tten.
Elland
Elland (spr. ell?nd), Stadt im West Riding der engl. Grafsch. York, am Calder, (1901) 10.412 E.
Ellbogen
Ellbogen (Olecrănon), hakenförmiges oberes Ende des Ellbogenbeins (Ulna), das hier mit den zwei Gelenkknorren des Oberarmbeines ein Winkelgelenk, das Ellbogengelenk, bildet. – ...
Elle
Elle, fr?heres L?ngenma? verschiedener Gr??e, namentlich f?r Gewebe, wie Kleiderstoffe, B?nder, Spitzen etc. (Ellenwaren), in Preu?en zu 25 1/2 Zoll = 0,6669 m; in ...
Eller
Eller, Baum, s.v.w. Erle.
Eller [2]
Eller, Dorf im preuß. Reg.-Bez. und Landkr. Düsseldorf, (1900) 6119 E.; Blechwalzwerk.
Eller [3]
Eller, Elias, s. Ellerianische Sekte.
Ellerbek
Ellerbek, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, am Kieler Busen, gegen?ber von Kiel, (1900) 6370 E.; Hafenbassin und Marinearsenal f?r die Kriegsschiffe der deutschen Ostseeflotte, ...
Ellerianische Sekte
Elleri?nische Sekte oder Ellerische Rotte, schw?rmerische Sekte des 18. Jahrh., gestiftet von Elias Eller (geb. 4. Juli 1690 zu Elberfeld, Werkf?hrer in einer Florettbandfabrik), ...
Ellesmere
Ellesmere (spr. ?llsmihr), Stadt in der engl. Grafsch. Salop, an dem den Severn mit dem Mersey verbindenden Ellesmerekanal (97 km lg.), (1901) 1945 E.
Ellesmere [2]
Ellesmere (spr. ?llsmihr), Francis Egerton, Graf von, engl. Kunstm?cen, geb. 1. Jan. 1800, 1828-30 Obersekret?r f?r Irland, Besitzer des Bridgewaterschen Majorats, baute 1847-50 ...
Ellice-Inseln
Ellice-Inseln (spr. ?lli?), Laguneninseln, brit. Inselgruppe des Stillen Ozeans, n?rdl. von den Fidschi-Inseln, 37 qkm, 2500 E.
Ellichpur
Ellichpur (spr. -itsch-), indobrit. Stadt, s.v.w. Ilitschpur.
Ellingen
Ellingen, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Mittelfranken, an der Schw?b. Rezat, (1900) 1631 E., Amtsgericht.
Elliot
Ellĭot, Ebenezer, engl. Volksdichter, geb. 17. März 1781 zu Masbrough in der Grafsch. York, Aufseher in einer Eisengießerei, gest. 1. Dez. 1849 auf seiner Farm bei Barnsley; ...
Elliot [2]
Ell?ot, Gilbert John, Vizek?nig von Indien, s. Minto, Graf von.
Ellipse
Ellipse (grch.), Auslassung; in der Grammatik die Weglassung eines durch den Zusammenhang leicht zu erg?nzenden Redeteils; in der Geometrie eine ovale Linie von solcher Kr?mmung, ...
Ellipsograph
Ellipsogr?ph (grch.), Vorrichtung zur mechan. Aufzeichnung einer Ellipse, deren Achsen gegeben sind.
Ellipsoid
Ellipsoīd, eine krumme Oberfläche zweiter Ordnung, deren Durchschnitte mittels einer Ebene durch eine Symmetrieachse Ellipsen oder (beim Rotations-E. oder elliptischen ...
Ellitschpur
Ellitschpur, brit.-ostind. Stadt, s.v.w. Ilitschpur.
Ellmenreich
Ellmenreich, Franziska, Schauspielerin, geb. 28. Jan. 1849 zu Schwerin, 1865-75 am Hoftheater in Hannover, dann bis 1881 am Leipziger, Hamburger Stadt-, Dresdner Hoftheater, ...
Ellora
Ellora, brit.-ostind. Dorf, s.v.w. Elura.
Ellore
Ellore (spr. ellohr), brit.-ostind. Stadt, s.v.w. Eluru.
Ellrich
Ellrich, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Erfurt, an der Zorge, (1900) 4494 E., Amtsgericht; Gipsfabriken.
Ellwangen
Ellwangen, Hauptstadt des württemb. Jagstkreises, an der Jagst, (1900) 4747 E., Land-, Amtsgericht, Gymnasium, Realschule, Ackerbauschule im Schloß; auf dem Schöneberg (515 m) ...
Ellwürden
Ellw?rden, Dorf und Amtssitz in Oldenburg, unweit der Unterweser, (1900) 638 E., Amtsgericht.
Elm
Elm, Elmwald, waldige Hochfl?che auf der Nordseite des Harzes, zwischen Braunschweig und K?nigslutter, 22 km lg., im Kuxberg bei Luklum 327 m hoch.
Elm [2]
Elm, Dorf im schweiz. Kanton Glarus, im Sernf- oder Kleintal, 982 m ?. d. M., (1900) 913 evang. E., durch Bergsturz 11. Sept. 1881 gr??tenteils zerst?rt.
Elmalu
Elm?lu, Stadt im asiat.-t?rk. Wilajet Konia, 4000 E.
Elmanistas
Elmanistas, die Sch?ler des portug. Dichters Barbosa du Bocage (s.d.).
Elmen
Elmen, k?nigl. Solbad im preu?. Reg.-Bez. Magdeburg, Gem. Gro?salze, mit Gradierwerk, Kinderheilanstalt, Steinsalzlager (460 m tief).
Elmina
Elm?na, Hafenplatz an der Goldk?ste (Oberguinea), westl. von Cape Coast Castle, ca. 10.530 E.
Elmira
Elmira (spr. -meirĕ), Stadt im nordamerik. Staate Neuyork, auf beiden Ufern des Chemung, (1900) 35.672 E.
Elmsfeuer
Elmsfeuer, Sankt E. (bei den Alten Castor und Pollux), Lichtb?schel, die sich bei starker Gewitterluft an den Spitzen von Blitzableitern, Masten, T?rmen, auch von Baumzweigen ...
Elmshorn
Elmshorn, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Schleswig, mit Klostersande und Vormstegen (1900) 13.646 E., Amtsgericht, Reit- und Fahrschule; Schiffahrt, Schiffbau.
Elmwald
Elmwald, s. Elm.
Elnbogen
Elnbogen, Stadt in Böhmen, s. Elbogen.
Elne
Elne (spr. eln), Stadt im franz. Dep. Pyr?n?es- Orientales, (1901) 3551 E.; Handel mit Weizen und Wein; das alte Illiberis, von Konstantin d. Gr. neu aufgebaut und nach seiner ...
Eloah
El?ah (hebr.), aus dem Plural Elohim (s.d.) abgeleiteter Singular; hebr. Gottesname.
Elobi
Elobi, Groß- und Klein-, Inseln in der Coriscobai (Afrika), zusammen 2,5 qkm, 1900: 331 E., Distrikt von Spanisch-Guinea.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.032 c;