Слова на букву roki-form (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву roki-form (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Engadin
Engad?n, Hochtal im schweiz. Kanton Graub?nden, vom Inn durchflossen, 91 km lg., scheidet sich in das 39 km lange Ober E. vom Majolapa? (1811 m) bis zum Punt Ota bei Samaden ...
Engagement
Engagement (frz., spr. anggasch'm?ng), Verpflichtung, Verbindlichkeit; Anwerbung, Anstellung; Dienst, Amt; auch Gefecht; engagieren, anwerben, auffordern; sich engagieren, sich ...
Engastrimánt
Engastrim?nt (grch.), Bauchredner.
Engel
Engel (grch. ángelos; hebr. maleach, »Bote«), im A. und N. T. die überirdischen Boten Gottes, durch die er seine Offenbarungsträger leitet, indem sie Engelserscheinungen ...
Engel [2]
Engel, Eduard, Schriftsteller, geb. 12. Nov. 1851 in Stolp, Beamter im Stenographenbureau des Reichstags zu Berlin; veröffentlichte: »Ital. Liebeslieder« (1876), »Lord Byron« ...
Engel [3]
Engel, Ernst, Statistiker, geb. 26. März 1821 zu Dresden, 1850-58 Vorstand des königl. sächs., 1860-82 Direktor des königl. preuß. Statist. Bureaus, gest. 8. Dez. 1896 in ...
Engel [4]
Engel, Joh. Jak., ästhetischer und populär-philos. Schriftsteller, geb. 11. Sept. 1741 zu Parchim, 1776 Prof. am Joachimsthalschen Gymnasium in Berlin und Lehrer Friedrich ...
Engelberg
Engelberg, Dorf und Kurort im schweiz. Kanton Unterwalden (ob dem Wald), 1019 m ?. d. M., in dem von der Engelberger Aa (zum Vierwaldst?tter See) durchflossenen Engelberger Tal, ...
Engelfest
Engelfest, urspr?nglich das vom Papste Gelasius I. 493 angeordnete Fest des Erzengels Michael (29. Sept.), jetzt in der kath. Kirche als E. ?berhaupt gefeiert.
Engelfisch
Engelfisch, s. Haifische.
Engelgroschen
Engelgroschen, Schreckenberger, s?chs. Silberm?nze, 1498 bis ins 17. Jahrh. gepr?gt.
Engelhartszell
Engelhartszell, Markt in Oberösterreich, an der Donau, (1900) 520, als Gemeinde 1052 E.; dabei das ehemal. Zisterzienserkloster Engelszell.
Engelhorn
Engelhorn, Karl, Verlagsbuchhändler, geb. 1. März 1849 in Stuttgart (Firma: »J. Engelhorn«), 1897-1901 Vorsteher des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler.
Engelmacherei
Engelmacherei, Bezeichnung des verbrecherischen Gewerbes, Kostkinder durch Entziehung der erforderlichen Bedürfnisse dem Tode entgegenzuführen.
Engelmann
Engelmann, Theod. Wilh., Physiolog, Sohn von Wilh. E., geb. 14. Nov. 1843 in Leipzig, seit 1897 Direktor des Physiol. Instituts der Universit?t Berlin, unter anderm auf dem Gebiet ...
Engelmann [2]
Engelmann, Wilh., Verlagsbuchhändler, geb. 1. Aug. 1808 in Lemgo, übernahm 1833 die von seinem Vater 1811 in Leipzig gegründete Buchhandlung, gest. 23. Dez. 1878. – Sein Sohn ...
Engelrot
Engelrot, s.v.w. Englischrot (s.d.).
Engels
Engels, Engelschen oder Esterling, fr?heres niederl?nd. M?nzgewicht = 1,538 g.
Engels [2]
Engels, Friedr., Sozialist, geb. 28. Nov. 1820 in Barmen, wurde Kaufmann, 1847 in London, dann in Brüssel Sekretär des Zentralausschusses des Kommunistenbundes, gest. 5. Aug. ...
Engels [3]
Engels, Georg, Schauspieler, geb. 12. Jan. 1846 in Altona, 1872-83 in Berlin Mitglied des Wallnertheaters, dann des Deutschen Theaters; bedeutender Komiker und ...
Engelsbrüder
Engelsbr?der, s. Gichtel, Joh. Georg.
Engelsburg
Engelsburg, (lat. moles Hadri?ni) in Rom, fester Rundbau (73 m Durchmesser) auf viereckigem Unterbau (Gesamth?he 50 m), von Hadrian erbaut, von Antoninus Pius 139 vollendet, ...
Engelschen
Engelschen, M?nzgewicht, s. Engels.
Engelskirchen
Engelskirchen, Dorf im preu?. Reg.-Bez. K?ln, an der Agger, (1900) 4380 E.; Baumwollspinnerei, Bergbau.
Engelsüß
Engels??, Farnkraut, s. Polypodium.
Engelwurz
Engelwurz, Pflanzengattg., s. Angelica und Archangelica [Abb. 107].
Engen
Engen, Amtsstadt im bad. Kr. Konstanz, Hauptort des Hegau, an der Aach, (1900) 1620 E., Amtsgericht, Schlo? des F?rsten von F?rstenberg; dabei Basaltkegel Hohenh?wen mit ...
Engerling
Engerling, die Larve des Maik?fers (s.d.) und gewisser Biesfliegen.
Engern
Engern, der mittlere Teil des alten Sachsenlandes, zwischen West- und Ostfalen, auf beiden Seiten der Weser gelegen, benannt nach den Agrivariern (Engern).
Engers
Engers, Flecken im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, r. am Rhein, (1900) 3113 E., Kriegsschule und Landesbaumschule im ehemal. kurf?rstl. Schlo? Engersee; Bimsteinlager, ...
Engerth
Engerth, Eduard, Ritter von, Historienmaler, geb. 13. Mai 1818 zu Pleß, seit 1865 Prof. an der Akademie zu Wien, 1871-92 Direktor der Belvederegalerie, gest. 28. Juli 1897. ...
Enggistein
Enggistein, Bad im schweiz. Kanton Bern, Gem. Worb, 11 km östl. von Bern; erdige Eisenquelle. Dabei das Rütihubelbad mit ähnlicher Quelle.
Enghien
Enghien (spr. anggäng), Stadt in der belg. Prov. Hennegau, an der Marcq, (1904) 4541 E.; Schloß des Herzogs von Arenberg. – E.-les-Bains (spr. lä bäng), Badeort im franz. ...
Enghien [2]
Enghien (spr. angg?ng), Ludw. Ant. Heinr. von Bourbon, Herzog von, geb. 2. Aug. 1772 zu Chantilly als Sohn des Prinzen Ludw. Heinr. Joseph von Cond?, emigrierte 1789, trat 1792 ...
England
England (Anglĭa, nach den Angeln benannt), der südl. größere Teil der Insel Britannia oder Großbritanniens, das Hauptglied des Vereinigten Königr. Großbritannien und ...
Engler
Engler, Adolf, Botaniker, geb. 25. März 1844 zu Sagan, seit 1889 Prof. und Direktor des Botan. Gartens zu Berlin; Hauptwerk: »Die natürlichen Pflanzenfamilien« (in Verbindung ...
Engler [2]
Engler, Karl, Chemiker, geb. 5. Jan. 1842 in Weisweil (Baden), seit 1876 Prof. an der Technischen Hochschule in Karlsruhe, stellte (mit Emmerling) 1870 zum ersten Male Indigo ...
Englisch-Deutsche Legion
Englisch-Deutsche Legion, s. Deutsche Legion.
Englisch-Horn
Englisch-Horn (ital. Corno inglese; frz. Cor anglais), fr?her Oboe da caccia, eine um eine Quinte tiefer stehende Oboe.
Englisch-Ostafrika-Protektorat
Englisch-Ostafrika-Protektorat, s.v.w. Britisch-Ostafrika-Protektorat.
Englischblau
Englischblau, als Malerfarbe s.v.w. Bergblau; als Zeugdruckverfahren s.v.w. Fayencedruck.
Englischbraun
Englischbraun, s.v.w. Bismarckbraun.
Englische Fräulein
Englische Fräulein, ein in Bayern und Österreich verbreiteter Frauenorden zur Erziehung von Mädchen, zuerst gegründet 1609 von Maria Ward in York nach jesuitischem Muster ...
Englische Hochkirche
Englische Hochkirche, s. Anglikanische Kirche.
Englische Komödianten
Englische Komödianten, wandernde Schauspielertruppen, die Ende des 16. Jahrh. von England über die Niederlande nach Deutschland kamen, von wesentlichem Einfluß auf die ...
Englische Krankheit
Englische Krankheit (Rhachītis), häufige Knochenerkrankung der Kinder, bei der der wachsende Knochen infolge abnormer Ernährung nicht verkalkt, sondern weich und biegsam ...
Englische Leinwand
Englische Leinwand, s. Gingham.
Englische Literatur
Englische Literatur. 1) Poesie. Die E. L. im eigentlichen Sinne beginnt mit der Zeit, wo die gegenseitige Durchdringung der angelsächs. und normann. Sprachelemente zu einer ...
Englische Philosophie
Englische Philosophie. Die E. P. zeichnet sich aus durch ihre enge Verbindung mit dem exakten Wissen. Der Zerfall der Einheit der Theologie und Philosophie vollzog sich durch Duns ...
Englische Sprache
Englische Sprache. Die E.S., die räumlich am weitesten verbreitete, von etwa 125 Mil. Menschen gesprochene Sprache der Erde, ist eine Mischsprache aus dem german. ...
Englischer Gruß
Englischer Gru?, s. Ave Maria.
Englischer Lobgesang
Englischer Lobgesang (lat. hymnus angel?cus), der Lobgesang der Engel, Luk. 2, 14 (s. Doxologie).
Englischer Schweiß
Englischer Schweiß, Schweißfieber (Febris miliāris), ansteckende Krankheit, im 15. und 16. Jahrh. bes. in England, bei großer Nervenschwäche und Schweißabsonderung tödlich ...
Englischer Tüll
Englischer T?ll, s. Bobinet.
Englisches Gewürz
Englisches Gewürz, s. Pimenta.
Englisches Leder
Englisches Leder, sehr dichter, atlasartig geköperter Baumwollstoff, dient bes. zu Beinkleidern.
Englisches Pflaster
Englisches Pflaster, wei?es, bla?rotes oder schwarzes Seidenzeug, auf einer Seite mit einer d?nnen Schicht (als Klebmittel dienender) Hausenblase ?berzogen, zur Bedeckung ...
Englisches Pulver
Englisches Pulver, s. Algarotpulver.
Englisches Raigras
Englisches Raigras, s. Lolium.
Englisches Recht
Englisches Recht, besteht 1) aus Gesetzen (Statute Law), 2) aus dem sog. ungeschriebenen Rechte (Common Law), dem in der Gerichtspraxis anerkannten Gewohnheitsrechte, 3) aus den ...
Englisches Salz
Englisches Salz, s. Bittersalz.
Englisches Theater
Englisches Theater. Die dramat. Darstellungen sind auch in England aus dem kath. Kultus hervorgegangen; aus den Mirakeln entwickelten sich die Moralitäten und die komischen ...
Englischgrün
Englischgr?n, s.v.w. Schweinfurter Gr?n; auch Gemenge von Ultramarin und Chromgelb.
Englischrot
Englischrot, eisenoxydhaltiger, als Anstrichfarbe benutzter Ton; auch geglühtes Eisenoxyd (s. Eisen).
English Stew
English Stew (spr. ingglisch stjuh), engl. Gericht, ged?mpfte Rindslende mit Gew?rz, Portwein etc.
Englisieren
Englisieren (Anglisieren), das Durchschneiden gewisser an der Unterseite des Schweifes liegender Muskeln beim Pferde, um ein Höhertragen des Schweifes (edleres Aussehen) zu ...
Engobierfarbe
Engobierfarbe (frz., spr. anggob-), s. Angußfarbe.
Engrêlure
Engrêlure (frz., spr. angrelühr), Randverzierung mit rundlichen Zäckchen, zackige Einfassung, Spitzenrand.
Engstligental
Engstligental, schweiz. Tal, s.v.w. Adelboden.
Enguera
Enguera (spr. -gehra), Stadt in der span. Prov. Valencia, (1900) 5746 E.; Leinen- und Wollindustrie.
Engymeter
Engymēter (grch.), Entfernungsmesser.
Enharmonisch
Enharmōnisch (grch.), zwei Töne, Akkorde, Tonleitern etc., die in unserm temperierten System dem Klange nach gleich, aber verschieden benannt sind, wie eis und des, dis und es, ...
Enhuber
Enhuber, Karl von, Genremaler, geb. 16. Dez. 1811 zu Hof, gest. 6. Juli 1867 in München; Bilder aus dem Volksleben: Der Bildschnitzer (München), Unterbrochenes Kartenspiel ...
Enhydros
Enhўdros, Enhydrīt, hohle Chalzedonmandeln, die im Innern Wasser sowie eine Blase von atmosphärischer Luft enthalten; Hauptfundort Uruguay.
Enikel
Enikel (Enkel), Jansen, Reimchronist, s. Jans.
Eningen
Eningen (Ehningen), Dorf im württemb. Schwarzwaldkreis, am Fuße der Achalm, (1900) 3746 E.
Eniwetok
Eniwetok, s.v.w. Browninseln.
Enjambement
Enjambement (frz., spr. angschangb'máng), das Übergreifen des Satzes von einem Vers in den folgenden.
Enkadrieren
Enkadrieren (frz., spr. angk-), einrahmen, einreihen, in Reih und Glied stellen.
Enkaustik
Enkaustik (grch., d.i. Einbrennkunst), eine Maltechnik der alten Griechen, Wachsfarben durch Hitze (gl?hende Pfannen) auf dem Malgrund (meist Holz) zu befestigen; so z.B. auch ...
Enkephalitis
Enkephalītis (grch.), Hirnentzündung.
Enkhuizen
Enkhuizen (spr. ?nkheus'n), Hafenstadt in der niederl?nd. Prov. Nordholland, am Zuidersee, (1899) 7038 E.
Enkirch
Enkirch, Marktflecken im preu?. Reg.-Bez. Koblenz, an der Mosel, (1900) 2299 E.; Weinbau und -handel.
Enklaven
Enklāven (frz.), kleinere Teile eines Staatsgebietes, welche von einem andern Staat rings eingeschlossen sind; vom Standpunkt des Hauptgebietes aus Exklaven genannt.
Enklisis
Enklĭsis (grch.), das Anlehnen eines Wortes an ein vorhergehendes, so daß es auf dieses seinen Ton wirft; enklītische Wörter (Enklitĭka), solche sich anlehnende, nicht ...
Enkolpion
Enkolpĭon (grch.), eine an der Brust hängende Reliquienkapsel in Kreuzform, auch Medaillen, Christusmonogramme und andere Andachtsgegenstände.
Enkomiástik
Enkomiástik (grch.), die Kunst, verdiente Männer in einer Lobrede (Enkomĭon, lat. Enkomĭum) oder einem Lobgedicht (Enkomiastĭkon) zu preisen; Enkomiásten, Lobredner.
Enköping
Enk?ping (spr. ?hntsch?pping), alte Stadt im schwed. L?n Upsala, am M?larsee, (1900) 4201 E.
Enkratiten
Enkratīten (grch., d.h. Enthaltsame), gnostische Richtung in der ältesten Kirche, die Ehe, Fleischgenuß und Wein verbot; selbst beim Abendmahl nahmen einige Wasser statt des ...
Enkriniten
Enkrin?ten, Arten von Encrinus (s. Seelilien).
Enlevage
Enlevage (frz., spr. angl'wahsch'), ?tzbeize, ?tzpapp, in der Zeugdruckerei Beizen zum ?rtlichen Entf?rben, um dadurch ein Muster zu erzeugen; dagegen Reservage (Schutzpapp), ...
Enna
Enna (Henna), im Altertum Stadt in der Mitte von Sizilien, auf steiler Anh?he; jetzt Castrogiovanni.
Ennaëteris
Enna?t?ris (grch.), bei den alten Griechen Periode von 8 Jahren (w?rtlich eine mit jedem 9. Jahre neu beginnende), sog. gro?es Jahr, in welchem durch Einschaltungen 8 Mondjahre ...
Ennata
Enn?ta (grch.), s. Enata.
Enneagynisch
Enneagȳnisch (grch.), neunweibig, jede Blüte mit 9 Griffeln; Enneagynĭa, eine Ordnung in den Klassen 1-13 des Linnéschen Systems.
Enneakaidekaëteris
Enneakaidekaëtēris (grch.), neunzehnjähriger Zyklus, welchen der athen. Astronom Meton 432 v. Chr. aufstellte; nach diesem Zeitraume fielen die Neumonde wieder auf denselben ...
Enneándrisch
Enneándrisch (grch.), neunmännig, jede Blüte mit 9 Staubgefäßen. Enneandrĭa, die 9. Klasse des Linnéschen Pflanzensystems.
Enneberg
Enneberg, Gadertal, Tal in Tirol, Bezirksh. Brunneck, vom Murz- oder Gaderbach (zur Rienz) durchflossen und mit dem Pustertal durch eine neue Stra?e verbunden, mit etwa 7000 ...
Enneccerus
Enneccērus, Ludw., Jurist und Parlamentarier, geb. 1. April 1843 in Neustadt a. R. (Hannover), 1872 Prof. in Göttingen, 1873 in Marburg, 1882-98 Mitglied des preuß. ...
Ennemoser
Ennemoser, Jos., mediz.-philos. Schriftsteller, geb. 15. Nov. 1787 zu Hintersee (Tirol), Arzt in München, gest. 19. Sept. 1854 zu Egern am Tegernsee; schrieb: »Geschichte des ...
Ennepe
Enn?pe, Flu? im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg, entspringt bei Halver, m?ndet nach 35 km in die Volme, gibt der Enneper oder Emper Stra?e (11 km lg., 1 km br.), einem Tal zwischen ...
Ennetbergische Vogteien
Ennetbergische Vogteien, ehemal. Teil des Kantons Tessin.
Ennis
Ennis, Hauptstadt der irischen Grafsch. Clare, am Fergus, (1901) 5090 E.
Enniscorthy
Enniscorthy, Stadt in der irischen Grafsch. Wexford, am schiffbaren Slaney, (1901) 5459 E.
Enniskillen
Enniskillen, befestigte Hauptstadt der irischen Grafsch. Fermanagh, auf einer Insel im Flu? Erne, (1901) 5339 E.; Messerfabrikation.
Ennius
Enn?us, Quintus, r?m. Dichter, geb. 239 v. Chr. zu Rudi? in Kalabrien, gest. 169, Vater der r?m. Kunstpoesie; Bruchst?cke seiner Gedichte, darunter Annales, Saturae und ...
Ennodius
Ennodĭus, Magnus Felix, Kirchenschriftsteller, Bischof von Pavia, geb. 473 in Arles, gest. 521. – Vgl. Fertig (1855-58), Magnani (ital., 1886).
Enns
Enns (Ens), r. Nebenflu? der Donau in ?sterreich, entspringt am Moser Mandl (Salzburg), durchstr?mt das Ges?use, m?ndet nach 304 km bei der Stadt Enns, teilt das Erzhzgt. ...
Enns [2]
Enns (Ens), Stadt in Ober?sterreich, l. an der Enns, (1900) 4277 E.; Bierbrauerei; dabei Schlo? Ennseck und das uralte Lorch (s.d.); hier 5. Nov. 1805 Gefecht zwischen Franzosen ...
Ennui
Ennui (frz., spr. annüih), Überdruß, Langeweile; ennuyant (spr. annüijáng), langweilig, verdrießlich; ennuyieren, langweilen, lästig werden.
Enoch
Enoch, Enochbuch, s. Henoch.
Enórm
Enórm (lat.), übertrieben, übermäßig; Enormität, Ungeheuerlichkeit, Übermaß.
Enos
Enos, im Altertum Änos, Hafenstadt im türk.-thraz. Wilajet Adrianopel, am Ägäischen Meere, ca. 7000 E.
Enosíchthon
Enosíchthon, Enosigaios (grch., »Erderschütterer«), Beiname des Poseidon.
Enosmose
Enosm?se, s. Osmose.
Enostose
Enost?se (grch.), Knochengeschwulst im Innern der Sch?delkapsel oder im Markkanal eines R?hrenknochens.
Enotrio Romano
Enotr?o Rom?no, Pseudonym des ital. Dichters Giosu? Carducci.
Enquete
Enquete (frz., spr. angk?ht), Untersuchung, bes. ?ffentliche, durch eine vom Parlament oder von der Regierung gew?hlte Kommission angestellt, zur Gewinnung der n?tigen ...
Enragiert
Enragiert (frz., spr. angrasch-), wütend, rasend; leidenschaftlich für etwas eingenommen.
Enregistrement
Enregistrement (frz., spr. angr?schi?tr'm?ng), das Eintragen in die Register; enregistrieren, einzeichnen, einschreiben.
Enrhümiert
Enrhümiert (frz., spr. ang-), verschnupft.
Enrichieren
Enrichieren (frz., spr. angrisch-), bereichern; verzieren, ausschmücken.
Enriquez Gomez
Enriquez Gomez (spr. -rihkeds), Antonio, eigentlich Enriquez de Paz, span. Dichter, geb. um 1600, ging, als der Sohn eines getauften Juden der Inquisition verd?chtig, 1636 nach ...
Enrollieren
Enrollieren (frz., spr. ang-), in die Musterrolle oder Werbeliste eintragen, anwerben.
Ens
Ens, Fluß und Stadt, s. Enns.
Enschede
Ensch?de, auch Ensched? (spr. ensch-), Stadt in der niederl?nd. Prov. Oberyssel, (1903) 28.792 E.; Kattunindustrie, Zwirnspinnerei, Eisengie?erei.
Ensdorf
En?dorf, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Trier, an der Saar (1900) 3099 E., Berginspektion; Steinkohlenbergbau.
Ense
Ense, Varnhagen von, s. Varnhagen von Ense.
Enseli
Enseli, Hafenplatz von Rescht (s.d.).
Ensemble
Ensemble (frz., spr. ang??ngbl), das Ganze; das k?nstlerische Ineinandergreifen der Teile eines Ganzen, insbes. im Schauspiel das Zusammenspiel, bei dem jeder einzelne sich ...
Ensenada
Ensenada, Hafenort von La Plata.
Enseth
Enseth, Pflanzenart, s. Musa.
Ensilage
Ensilage (spr. ang?ilahsch'), Aufbewahrung bes. gr?ner Futtermittel, auch Kartoffeln, R?ben etc. in Silo (s.d.), wobei sie einen G?rungsproze? durchmachen, neuerdings durch ...
Ensisheim
Ensisheim, Stadt im Bez. Oberelsa?, an der Ill und dem Vaubankanal, (1900) 2555 E., Amtsgericht.
Ensival
Ensival (spr. ang?iw?l), Fabrikort in der belg. Prov. L?ttich, dicht bei Verviers, (1904) 6671 E.
Ensomheden
Ensomhēden Insel, s. Einsamkeit.
Enstatit
Enstat?t, rhombisches Mineral der Augitgruppe, farblos, graulichwei?, gelblich oder gr?nlich, ein Magnesiumsilikat, 1855 entdeckt. Sehr reiner E. ist der in einigen Meteoriten als ...
Entâb
Entâb, türk.-syr. Stadt, s.v.w. Aïntâb.
Entada
Ent?da Adans. (Pursa?tha L.), Pflanzengattg. der Mimosazeen, kletternde, strauchartige Gew?chse Afrikas und S?damerikas; von E. Pursa?tha DC. oder scandens Benth. (Riesenh?lse ...
Entasis
Entăsis (grch.), Ausbauchung, Anschwellung des Säulenschaftes nach unten.
Entbindungskunst
Entbindungskunst, s.v.w. Geburtshilfe.
Entdeckung
Entdeckung, die Auffindung von etwas bis dahin nicht Bekanntem oder der Kenntnis der Menschen wieder Entschwundenem. Eine E. kann nicht patentiert werden, sondern nur Erfindungen. ...
Entdeckungsreisen
Entdeckungsreisen, Reisen, die unternommen werden, um noch unbekannte Länder aufzufinden und ungenügend bekannte genauer kennen zu lernen, oft aber neben rein wissenschaftlichen ...
Ente
Ente, Vogel, s. Enten. – E. in übertragenem Sinn s.v.w. falsche Zeitungsnachricht. Schon im 15. Jahrh. kommt »blaue E.« zur Bezeichnung einer sinnlosen Lüge vor, im 16. ...
Entebbe
Entebbe, Ntebi, Port Alice, Sitz der engl. Beh?rden in Uganda, am Viktoria-Njansa (Ugandaprovinz).
Enteignung
Enteignung, s. Expropriation.
Entelechie
Entelech?e (grch.) das in Wirksamkeit Seiende, die best?ndige T?tigkeit einer Sache; nach Aristoteles: die wesenhafte, die Wirklichkeit des Einzeldings erzeugende Form, im ...
Enten
Enten (Anatĭdae), Familie der Entenvögel (s.d.), mit flachem, breitem Schnabel, der etwa so lang wie der Kopf ist, Männchen meist bunt, Weibchen schlicht gefärbt; ...
Entenadler
Entenadler, der Schreiadler (s. Adler).
Entencholera
Entencholĕra, Infektionskrankheit der Enten, hervorgerufen durch einen dem Hühnercholerabazillus ähnlichen oder mit ihm identischen Bazillus.
Entengrün
Entengr?n, Entengr?tze, Pflanzenart, s. Lemna.
Entenklaffmuscheln
Entenklaffmuscheln (Anatin?dae), artenreiche, zur Ordnung der Siphoniaten geh?rige Muschelfamilie mit d?nnen, am hintern Ende klaffenden Schalen, fossil schon vom Jura an.
Entenmuscheln
Entenmuscheln, Lepadiden (Lepad?dae), Familie der Rankenf??er (s.d.), mit einer aus zwei beweglichen Klappen bestehenden, an einem muskul?sen Stiele sitzenden Schale, mit dem ...
Entenschnabel
Entenschnabel, entsprechend gestaltete Fu?bekleidung Ende des 15. Jahrh., die Schnabelschuhe abl?send.
Entente
Entente (frz., spr. angtángt), Einverständnis, E. cordiale (spr. -ál), herzliches Einverständnis, Einvernehmen.
Entenvögel
Entenv?gel, Sieb- oder Leistenschn?bler (Lamellirostres), Ordnung der V?gel, mit mittellangem, von weicher Haut ?berzogenem, an der Spitze mit nagelartiger Kuppe, an den R?ndern ...
Entenwal
Entenwal, s. Dögling.
Enteralgie
Enteralg?e (grch.), Darmschmerz, Kolik.
Enteritis
Enter?tis (grch.), Darmkatarrh, Darmentz?ndung.
Entern
Entern, ein feindliches Schiff durch Angriff mit der blanken Waffe erst?rmen, sei es durch Festmachen des eigenen Schiffs mittels Enterhaken am feindlichen oder durch Boote; zur ...
Enterolithen
Enterol?then (grch.), s. Darmsteine.
Enterologie
Enterologīe (grch.), Lehre von den Eingeweiden.
Enteropneusten
Enteropneusten (Enteropneusta, »Darmatmer«), Gruppe merkwürdiger wirbelloser Meeresbewohner bloß mit einer Ordnung und Familie (Balanoglossĭdae); äußerer Bau dem ...
Enteroptose
Enteropt?se (grch.), Glenardsche Krankheit, nerv?se Beschwerden, die auf einer Senkung der Eingeweide beruhen, bes. nach Schwangerschaften, starker Abmagerung.
Enteroskopie
Enteroskop?e (grch.), Untersuchung des Darms mittels des Enteroskops; Enterosten?se, Darmverengerung; Enterostom?e, Anlegung eines k?nstlichen Afters bei Darmverengerung oder ...
Entfernungstarif
Entfernungŝtarif, ein Eisenbahnpersonentarif, bei dem mit der wachsenden Länge der Fahrt auch der Fahrpreis wächst. Aus den preuß. und sächs. Staatsbahnen beträgt der ...
Entfettungskuren
Entfettung?kuren, s. Fettsucht.
Entführung
Entführung, rechtswidrige Wegführung einer Frauensperson gegen ihren Willen zur Erzwingung der Verehelichung oder unerlaubter Geschlechtsgemeinschaft, vom Deutschen ...
Entgegengesetzte Größen
Entgegengesetzte Größen, in der Mathematik Größen, die bei ihrer Vereinigung (durch Addition) sich vermindern oder (wenn sie an absolutem Wert gleich sind) ganz aufheben; die ...
Entgeltliche Verträge
Entgeltliche Verträge, Verträge, bei denen jemand einen Vermögensvorteil gegen ein Vermögensopfer erwirbt. Die E. V. heißen auch onerose oder lästige.
Entglasung
Entglasung, Devitrifikation, die Erscheinung beim Erstarren geschmolzener Glas- oder Mineralmassen, da? sich kein reines, homogenes Glas, sondern kristallinische ...
Enthaarung
Enthaarung, Enthaarungsmittel, s. Depilation.
Enthauptung
Enthauptung, s. Hinrichtung.
Entheiligung
Entheiligung, s. Entweihung.
Enthelmínthen
Enthelmínthen (grch.), Eingeweidewürmer.
Entheomanie
Entheoman?e (grch.), religi?ser Wahnsinn.
Enthusiasmus
Enthusiasmus (grch.), Begeisterung; enthusiasmieren, begeistern, entzücken; Enthusiást, ein Begeisterter, leidenschaftlicher Bewunderer, Schwärmer.
Entität
Entĭtät, (lat.), in der scholastischen Philosophie die Wesenheit eines Dings als eines Seienden (Ens).
Entkarten
Entkarten, s. Kartieren.
Entkohlen
Entkohlen, Dekarbonisieren, Entziehen von Kohlenstoff, bes. beim Roheisen zur Gewinnung von schmiedbarem Eisen (s. Eisenerzeugung).
Entladungsstrahlen
Entladungsstrahlen, von einer elektr. Entladung ausgehende Strahlen, die bei einigen K?rpern (z.B. Kalziumsulfat mit etwas Magnesiumsulfat vermischt) Thermolumineszenz erregen.
Entlassungsschein
Entlassungsschein, s. Dimissoriale.
Entlastung
Entlastung, s. Decharge.
Entlastungsmauer
Entlastungsmauer, s. Dechargenmauer.
Entlebuch
Entlebuch, Alpental im schweiz. Kanton Luzern, von der Kleinen Emme durchflossen; Hauptort Sch?pfheim (1900: 3038 E.), ferner wichtig Escholzmatt (3127 E.), zahlreiche Kurorte, ...
Entmannung
Entmannung, s. Kastration.
Entmündigung
Entm?ndigung, gerichtliche Erkl?rung, da? eine Person wegen Geisteskrankheit oder Verschwendung oder Trunksucht unter Vormundschaft zu stellen sei.
Entodérm
Entod?rm (grch.), s. Gastrula.
Entóma
Entóma (grch.), Insekten.
Entomographie
Entomographīe (grch.), Insektenbeschreibung.
Entomolithen
Entomolīthen (grch.), fossile Überreste von Insekten.
Entomolog
Entomolōg (grch.), Insektenkundiger; Entomologīe, die Wissenschaft von den Insekten.
Entomophthoreen
Entomophthor?en, Pilzfamilie der Phykomyzeten, deren Arten parasitisch in Insekten leben und den Tod derselben herbeif?hren.
Entomostraken
Entomostr?ken (Entomostr?ca), niedere Krebse, Unterklasse der Krebstiere, deren K?rper im Gegensatz zu dem der Malakostraken aus einer sehr wechselnden Anzahl von Segmenten ...
Entonie
Entonīe (grch.), Spannung, bes. krankhafte; entōnisch, gespannt, überspannt.
Entonnoir
Entonnoir (frz., spr. angtonn?ahr), Trichter; trichterf?rmige Grube einer gesprungenen Mine; Schleuse.
Entoparasiten
Entoparas?ten (grch.), s. Schmarotzertum.
Entophyten
Entophȳten (grch.), Art der Parasiten (s.d.).
Entopisch
Entōpisch (grch.), einheimisch.
Entoptisch
Entoptisch (grch.), auf der Polarisation des Lichts beruhend oder dazu geh?rig; entoptische Erscheinungen, das Wahrnehmen zelliger Elemente im Glask?rper des eigenen Auges ...
Entotische Geräusche
Entōtische Geräusche, subjektive, nur dem Kranken wahrnehmbare Geräusche im Gehörorgan.
Entoutcas
Entoutcas (frz., spr. angtukah, »in jedem Fall«), großer Sonnenschirm, der auch als Regenschirm dient.
Entozoen
Entoz?en (grch.), Binnenschmarotzer, alle in andern Tieren schmarotzenden Tiere, z.B. gewisse Krebse, Weichtiere, bes. aber W?rmer (s. Eingeweidew?rmer).
Entr'acte
Entr'acte (frz., spr. angtr'akt), Zwischenakt; auch Zwischenaktsmusik.
Entrata
Entr?ta (ital.), Vorspiel, s.v.w. Introduktion.
Entre Rios
Entre Rios, Provinz Argentiniens, zwischen dem Paran? und Uruguay, 74.571 qkm, (1903) 359.546 E.; reich bew?ssert, gutes Weideland: Hauptstadt Paran?.
Entre-Côte
Entre-Côte (frz., spr. angtr koht), das Rippenstück vom Rind.
Entrecasteaux-Inseln
Entrecasteaux-Inseln, s.v.w. D'Entrecasteaux-Inseln.
Entrechat
Entrechat (frz., spr. angtr'schah), Kreuzsprung, bei dem man die F??e schnell mehrmals ?ber- und aneinander schl?gt.
Entree
Entree (frz., spr. angtreh), Eintritt, Eingang; Eintritts-, Vorzimmer; Eintrittsgeld; Vorgericht, Voressen; in der Musik: Vorspiel, kurzer Einleitungssatz bei Konzerten.
Entrefilet
Entrefilet (frz., spr. angtr'fileh), ein im redaktionellen Teil einer Zeitung eingeschobener kürzerer Artikel, bes. offiziöse Mitteilung der Regierung.
Entrelacs
Entrelacs (frz., spr. angtr'lah), in der Baukunst Verzierungen aus verschlungenen Linien, Kettenornament [Abb. 510]; auch verschlungene Schriftzüge.
Entremes
Entremēs (span.), in der span. Literatur seit dem 16. Jahrh. Bezeichnung für Possenspiele, auch Volksschwänke von den Autos und zwischen den einzelnen Akten der Comedias. – ...
Entremets
Entremets (frz., spr. angtr'meh), Zwischengerichte, wie feine Gemüse ohne Fleisch, Eier- oder Mehlspeisen.
Entremont
Entremont, Val d' (spr. wall d'angtr'm?ng), Alpental in Wallis, von der Dranse durchflossen, f?hrt aus dem Rh?netal zum Gro?en Sankt Bernhard.
Entrepot
Entrepot (frz., spr. angtr'poh), Niederlage von Waren, bes. eine solche, worin diese vorläufig unverzollt unter amtlichem Verschluß lagern, und woraus die unverkauften ...
Entrepreneur
Entrepreneur (frz., spr. angtr'prĕnöhr), Unternehmer (von Konzerten, gemeinschaftlichen Festlichkeiten etc.); Lieferant; entreprenieren, unternehmen; Entreprise (spr. – ...
Entresol
Entresol (frz., spr. angtr'ßóll), s. Halbgeschoß.
Entretenieren
Entretenieren (frz., spr. angtr'-), unterhalten (durch Unterredung und Unterst?tzung); femme ?ntretenue (spr. famm angtr't'n?h), unterhaltenes Frauenzimmer, Maitresse; Entretien ...
Entrevue
Entrevue (frz., spr. angtr'wüh), Zusammenkunft (bes. von Monarchen).
Entrez
Entrez (frz., spr. angtreh), herein!; entrieren, auf etwas eingehen, sich einlassen, beginnen.
Entropie
Entrop?e (grch.) nach Clausius der Teil der innern Energie eines K?rpersysthems, welcher sich nicht in Arbeit verwandeln l??t; denn w?hrend Arbeit g?nzlich in W?rme verwandelt ...
Entschädigung
Entsch?digung, s. Schadenersatz; f?r verlorene oder besch?digte Postsendungen, s. Ersatzleistung (durch die Post). E. unschuldig Verurteilter ist durch das deutsche Reichsgesetz ...
Entvögel
Entvögel, s.v.w. Entenvögel.
Entwährung
Entw?hrung, s. Eviktion.
Entweihung
Entweihung, Entheiligung, Exekration, bes. von Kirchengeb?uden, Alt?ren etc., im Kirchenrecht der Gegensatz zur Konsekration (s.d.), wird aufgehoben durch die sog. ...
Entwicklungsgeschichte
Entwicklungsgeschichte [hierzu die Tafeln: Entwicklungsgeschichte I und II], die Lehre von der Entwicklung der Pflanzen und Tiere, zerfällt in die Embryologie oder Ontogenie die ...
Entwicklungskrankheiten
Entwicklungskrankheiten, Krankheiten, deren Zustandekommen durch die k?rperliche und geistige Entwicklung beg?nstigt wird: die Knochenerkrankungen der Kinder, die ...
Entwicklungsmechanik
Entwicklungsmechanik, von Wilh. Roux (s.d.) begr?ndete biolog. Wissenschaft, die die mechan. Ursachen des Entwicklungsgeschehens im Embryo zu erforschen sucht. Mit diesem Zweig ...
Entwicklungstheorie
Entwicklungstheorie, s. Evolutionstheorie.
Entziehungskur
Entziehungskur, s. Hungerkur.
Entzündung
Entzündung (Inflammatĭo), krankhafter Zustand eines Körperteils oder Organs, bei welchem dessen Haargefäße mit Blut überfüllt sind und unter Fiebererscheinungen gerötete, ...
Enukleation
Enukleation (lat.), das Auslösen eines Gliedes aus dem Gelenke, ohne den Knochen zu durchsägen, durch Eröffnung und Durchschneidung der Gelenkbänder.
Enumeration
Enumeration (lat.), Auf-, Herzählung; enumerieren, auf-, herzählen, berechnen.
Enunziation
Enunziation (lat.), Aussage, Satz, Erklärung, Bekanntmachung, Aussprache; enunziatīv, aussagend, erklärend; Enunziātum, Ausspruch, Rechtsspruch.
Enuresis
Enur?sis (grch.), unwillk?rliches Harnlassen, entweder fortw?hrend (Harntr?ufeln) bei Blasenl?hmung, Blasenstein etc., oder periodisch, bes. nachts, bei Kindern (Bettn?ssen).
Enveloppe
Enveloppe (frz., spr. angw'l?pp), H?lle, Umschlag, bes. Briefumschlag; Frauenmantel; in der Befestigungskunst eine zusammenh?ngende Linie von Werken vor dem Hauptwall; auch ...
Envers
Envers (frz., spr. angwähr), die linke Seite von Zeug.
Envoyé
Envoyé (frz., spr. angwŏăjeh), Gesandter (zweiten Ranges).
Enyed
Enyed, ungar. Stadt, s. Nagyenyed.
Enying
Enўing, Großgemeinde im ungar. Komitat Veszprim, östl. vom Plattensee, (1900) 3634 E.
Enyo
Enȳo, griech. Schlachtengöttin, Begleiterin des Ares.
Enz
Enz, l. Nebenflu? des Neckars in W?rttemberg, entsteht auf dem Schwarzwald, m?ndet nach 112 km bei Besigheim; nur fl??bar, fischreich.
Enzersdorf
Enzersdorf. 1) Groß-E., Stadt in Niederösterreich, l. an der Donau, der Insel Lobau gegenüber, (1900) 2103 E., Getreidemärkte; wichtiger Punkt in den Schlachten von Aspern und ...
Enzeth
Enzeth, Pflanzenart, s. Musa.
Enzheim
Enzheim, Dorf im Bez. Unterelsa?, (1900) 707 E.; 4. Okt. 1674 Schlacht zwischen den Kaiserlichen unter Bournonville und den Franzosen unter Turenne.
Enzian
Enz?an, Pflanzengattg., s. Gentiana nebst Textfiguren.
Enzina
Enz?na, Juan del, span. Dichter, s. Encina.
Enzio
Enzĭo (Enzins), König von Sardinien, geb. 1224 zu Palermo, illegitimer Sohn Kaiser Friedrichs II., tapferster und treuester Teilnehmer an dessen Kämpfen, erhielt durch seine ...
Enzyklika
Enzykl?ka (Mehrzahl Enzykl?ken, grch.; lat. epist?la encycl?ca); Rundschreiben, insbes. Erla? des Papstes an die Bisch?fe; in neuerer Zeit bes. bemerkenswert die E Pius' IX. vom ...
Enzyklopädie
Enzyklopädīe (grch.), übersichtliche Darstellung der Wissenschaften und Künste in ihrer Gesamtheit oder eines begrenzten Wissensgebietes entweder nach einem durchgreifenden ...
Enzyklopädisch
Enzyklopädisch, nach Art der Enzyklopädie.
Enzyklopädísten
Enzyklopädísten, die Herausgeber und Mitarbeiter der großen franz. Enzyklopädie (s.d.), die unter Diderots und d'Alemberts Leitung erschien; dann alle, welche die darin ...
Eo ipso
Eo ipso (lat.), eben dadurch, schon deshalb.
Eolithen
Eolīthen (grch.), Bezeichnung für gewisse Kieselknollen, die manche Forscher für Urgeräte des vorgeschichtlichen Menschen der Tertiärzeit halten.
Eon de Beaumont
Eon de Beaumont (spr. eóng dĕ bomóng), Charles Geneviève Louis Auguste André Timothée d', bekannt als Chevalier d'Eon, mysteriöse Persönlichkeit, geb. 5. Okt. 1728 zu ...
Eos
Eos, bei den Römern Aurora, die Göttin der Morgenröte, Gemahlin des Tithonos, den sie entführt hat. E. »mit den rosigen Fingern« taucht lichtbringend jeden Morgen aus dem ...
Eosánder
Eos?nder, Joh. Friedr., Freiherr von, E. von G?the genannt, Architekt, aus Gottland geb?rtig, kam 1692 nach Berlin, 1699 Hofarchitekt, 1702 Baudirektor, seit 1714 als ...
Eosin
Eos?n, roter Farbstoff zum F?rben von Seide und Wolle, entsteht durch Einwirken von Brom auf Fluoresze?n, dient zum Papierf?rben, zur Herstellung von Lacken und roter Tinte. ...
Eötvös
Eötvös (spr. öttwösch), Jos., Baron, ungar. Schriftsteller und Staatsmann, geb. 3. Sept. 1813 in Ofen, 1848 und wieder 1867 Kultusminister, 1866 Präsident der Ungar. ...
Eozän
Eoz?n, die unterste, ?lteste Stufe der Terti?rformation, gekennzeichnet durch formenreiche Entfaltung der S?ugetiere; am Mittelmeer reich an Nummuliten.
Eozoische Formation
Eozōische Formation, Bezeichnung für die Archäische Formationsgruppe (wegen der in derselben auftretenden Kalk- und Graphitlager, die größtenteils auf organischen Urschprung ...
Eozoon canadense
Eozōon canadense (grch., »Frühwesen«, »Morgenrötetier«), angeblich eine riesige Foraminifere, deren Reste man in den Serpentinballen der kristallinischen Kalksteine Kanadas ...
Epácris
Ep?cris Cav., Felsbusch, H?henpflanze, Pflanzengattg. der Epakridazeen, austral. Str?ucher; mehrere Arten ihrer Zierlichkeit und sch?nen Bl?ten wegen in Kalth?usern gezogen.
Epagoge
Epag?ge (grch.), Beweis durch Induktion.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.024 c;