Слова на букву form-grev (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву form-grev (4267)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Formentera
Forment?ra, eine der span. Pityusen, s?dl. von Ibiza, 96 qkm, (1900) 2258 E.; Weizenbau.
Formerei
Formerei, die Herstellung der für Metallgußwaren bestimmten, nur für einmaligen Guß brauchbaren Gußformen; auch das hierzu dienende Gebäude. Die Hauptmaterialien sind: 1) ...
Formia
Form?a, ehedem Mola di Ga?ta, Hafenstadt in der ital. Prov. Caserta, am Golf von Ca?ta, (1901) 8108 E.; im Altertum Form??, mit Landg?tern reicher R?mer, so das Formi?num des ...
Formiate
Formiāte, die Salze der Ameisensäure.
Formica
Form?ca (lat.), die Ameise (s. Ameisen).
Formica [2]
Form?ca, kleine Insel im Tyrrhen. Meer, zwischen Monte Cristo und Pianosa.
Formicidae
Formic?dae, s. Ameisen.
Formidabel
Formidābel (lat.), fürchterlich, grauenerregend.
Formieren
Formieren (lat.), bilden, gestalten; aufstellen (Soldaten); Formierung, s.v.w. Formation.
Formikation
Formikation (lat.), Ameisenkriechen (s.d.).
Formkästen
Formk?sten, Formladen, Formmaschinen, s. Formerei.
Formol
Form?l, s. Formaldehyd.
Formosa
Form?sa, chines. T(h)ai-wan, Insel an der s?d?stl. K?ste von China (Fu-ki?n [Karte: Ostasien I]), 34.974 qkm, (1902) 3.000.111 E., von einer Gebirgskette (im Mount Morrison 4145 ...
Formosa [2]
Form?sa, Territorio von Argentinien, die Ebenen des Chaco Central umfassend, 107.258 qkm, (1903) 5985 E.; Hauptort F., r. am Paraguay, (1895) 1537 E.
Formose
Form?se, s. Formaldehyd.
Formosus
Form?sus, Papst 891-896, geb. um 816, 866 Missionar bei den Bulgaren, von Papst Johann VIII. aus polit. Gr?nden gebannt, von Marinus II. rehabilitiert, als Papst streng, kr?nte ...
Formsand
Formsand, s. Formerei.
Formschneidekunst
Formschneidekunst, die Kunst, in Holz erhabene oder in Metall vertiefte Muster zum Bedrucken von Geweben, Tapeten, Wachstuch u.a. herauszuarbeiten.
Formstecherei
Formstecherei, s.v.w. Formschneidekunst.
Formular
Formulār (neulat.), die vorgeschriebene Weise einer Handlung, Rede oder Schrift; gedruckte Vorschrift (Schema) für schriftliche Aufsätze (Wechsel, Frachtbriefe etc.); ...
Formyljodid
Formȳljodīd, s. Jodoform.
Formylsäure
Formȳlsäure, s.v.w. Ameisensäure.
Formyltrichlorid
Formȳltrichlorīd, s.v.w. Chloroform.
Formyltrijodid
Formȳltrijodīd, s.v.w. Jodoform.
Fornarina
Fornarīna (ital., »Bäckerin«), angebliche Geliebte Raffaels, Tochter des Bäckers Franc. Luti aus Siena, Vorbild für mehrere seiner Frauengestalten; Bildnisse der sog. F. in ...
Forres
Forres, Hafenstadt in der schott. Grafsch. Elgin, (1901) 4313 E.
Forschungsreisen
Forschungsreisen, s. Entdeckungsreisen nebst Beilage.
Forseti
Forseti (fries. Fosite), in der german. Mythologie Gott der Gerechtigkeit, Sohn Baldrs und der Nana; bes. auf Helgoland (Fositesland) verehrt.
Forst
Forst. 1) F. in der Lausitz, Stadtkreis im preuß. Reg.-Bez. Frankfurt a. O., an der Lausitzer Neisse, (1900) 32.075 evang. E., Amtsgericht, königl. Webschule; Tuchfabrikation. ...
Forstakademien
Forstakademien, Lehranstalten, auf denen die Forstwissenschaft in ihrem ganzen Umfange vorgetragen wird; erste ?ffentliche F. 1770 zu Berlin, 1830 nach Eberswalde verlegt, ferner ...
Forstbeamte
Forstbeamte, s. Forstverwaltung.
Forstberechtigungen
Forstberechtigungen, Forstservituten, die einem bestimmten Grundstück zustehenden dinglichen Rechte auf Benutzung eines fremden Waldgrundstücks, die den Eigentümer des letztern ...
Forstdiebstahl
Forstdiebstahl, in einem Forst ver?bter Diebstahl, und zwar an Holz, das noch nicht zugerichtet, oder an andern Walderzeugnissen, die noch nicht geworden oder eingesammelt sind. ...
Förstemann
Förstemann, Ernst, Sprachforscher, geb. 18. Sept. 1822 zu Danzig, 1866-87 Oberbibliothekar zu Dresden; schrieb: »Altdeutsches Namenbuch« (Bd. 1, 2. Aufl. 1900; Bd. 2, 2. Aufl. ...
Förstenbau
F?rstenbau, s.v.w. Firstenbau (s.d.).
Förster
F?rster, s. Forstverwaltung.
Forster
Forster, Joh. Reinhold, Reisender und Naturforscher, geb. 22. Okt. 1729 in Dirschau bei Danzig, seit 1753 Prediger zu Nassenhuben, untersuchte 1765 im Auftrage Rußlands das ...
Förster [2]
Förster, Ernst, Kunstschriftsteller und Maler, geb. 8. April 1800 zu Münchengosserstädt, widmete sich seit 1822 in München der Malerei, später kunstgeschichtlichen ...
Forster [2]
Forster, John, engl. Publizist und Historiker, geb. 2. April 1812 in Newcastle, begründete 1845 mit Dickens die »Daily News« in London, gest. das. 1. Febr. 1876; schrieb: ...
Förster [3]
F?rster, Heinr., F?rstbischof von Breslau, geb. 24. Nov. 1800 in Gro?glogau, seit 1853 F?rstbischof, entschiedener Ultramontaner, in Rom 1870 gegen die Unfehlbarkeit, nachher ihr ...
Förster [4]
Förster, Ludw., Ritter von, Architekt, geb. 8. Okt. 1797 zu Bayreuth, gest. 16. Juni 1863 zu Gleichenberg in Steiermark, Begründer der heutigen Architektenschule Österreichs; ...
Försterschulen
F?rsterschulen, Waldbauschulen, Bildungsanstalten zur Ausbildung des forstlichen Schutz- und Hilfspersonals; in Preu?en die Forstlehrlingsschulen in Gro?sch?nebeck (bei Potsdam) ...
Forstinsekten
Forstinsekten, Insekten, die sich in Wäldern aufhalten, bes. die der Forstkultur schädlichen, meist Käfer (Borken-, Rüssel-, Maikäfer) und Schmetterlinge (Nonne, ...
Forstkamm
Forstkamm, Schmiedeberger Kamm, Zweig des Riesengebirges, zwischen Schmiedeberg und Schneekoppe, im Forstberg 1219 m hoch.
Forstschulen
Forstschulen, s. Forstakademien und F?rsterschulen.
Forstverwaltung
Forstverwaltung, der Beamten- oder Behördenorganismus zur Bewirtschaftung von Forsten, zerfällt in 1) Schutzbeamte ohne wissenschaftliche Vor- und Fachbildung (Waldschützen, ...
Forstwirtschaft
Forstwirtschaft, die auf Erzeugung von Waldprodukten gerichtete Tätigkeit. Hauptsächliche forstliche Betriebssysteme: 1) Hochwaldbetrieb, 2) Schlagholzbetrieb, 3) ...
Forstwissenschaft
Forstwissenschaft, Lehre von der vorteilhaftesten Benutzung des zur Holzzucht bestimmten Grund und Bodens, umfaßt Waldbau, Forstschutz, Forstbenutzung, Forstmathematik, ...
Forsunka
Forsunka (russ.), ein Zerst?uber zum Einblasen von fl?ssigen Brennstoffen in Feuerungsanlagen [Tafel: Dampfkessel, 5].
Fort
Fort (frz., spr. fohr), Feste, Veste, eine selbständige kleine Befestigungsanlage zur Verteidigung von Defileen, Hafeneinfahrten, Eisenbahnlinien, Pässen etc. (Sperr-F., ...
Fort Dodge
Fort Dodge (spr. doddsch), Stadt im nordamerik. Staate Jowa, am Des-Moines-Flu?, (1900) 12.162 E.
Fort Jameson
Fort Jameson (spr. dschehm?'n), Verwaltungssitz von Nordostrhodesia.
Fort Madison
Fort Madison (spr. m?dd??'n), Stadt im nordamerik. Staate Jowa, am Mississippi, (1900) 9278 E.
Fort Opus
Fort Opus, Ort in Dalmatien, an der Narenta, (1900) 9309 E.
Fort Riley
Fort Riley (spr. reil?), Milit?rposten im nordamerik. Staate Kansas, am Kansas, ca. 3000 Mann Besatzung.
Fort Royal
Fort Royal (spr. fohr r??j?ll), fr?herer Name von Fort-de-France auf Martinique.
Fort Scott
Fort Scott, Stadt im nordamerik. Staate Kansas, am Marmiton River, (1900) 10.322 E.; Kohlendistrikt.
Fort Smith
Fort Smith, Ort im nordamerik. Staate Arkansas, am Arkansas, (1900) 11.587 E., Obergericht f?r das Indianergebiet; bedeutender Handel.
Fort Wayne
Fort Wayne (spr. wehn), Stadt im nordamerik. Staate Indiana, am Maumeeflu?, am Wabash-Erie-Kanal, (1900) 45.115 E.; Eisen- und Messingindustrie.
Fort Worth
Fort Worth (spr. w?rth), Stadt im nordamerik. Staate Texas, am Trinityflu?, (1900) 26.688 E.
Fort-de-France
Fort-de-France (spr. fohr d? frang?), befestigte Hauptstadt der franz. Antilleninsel Martinique, (1901) 22.164 E.
Fortaleza de Ceára
Fortalēza de Ceára, brasil. Stadt, s. Ceará.
Fortbildungsschulen
Fortbildungsschulen, Anstalten zur Ergänzung und Erweiterung der Volksschulbildung, entweder in den allgemeinen Lehrgegenständen oder in speziellen Fächern (kaufmännische, ...
Forte
Forte (ital., Mus.), stark.
Forteguerri
Fortegŭerri, Niccolò, ital. Dichter, geb. 25. Nov. 1674 zu Pistoja, Prälat am Hofe Clemens' XI., gest. 7. Febr. 1735 zu Rom; berühmt durch das komische Epos »Ricciardetto«, ...
Fortepiano
Fortepi?no (ital.), s. Pianoforte.
Fortes fortuna adjuvat
Fortes fortūna adjŭvat, lat. Sprichwort: den Mutigen hilft das Glück.
Fortfestung
Fortfestung, Fortgürtel, s. Fort.
Forth
Forth, Flu? in Schottland, entspringt am Ben Lomond in der Grafsch. Stirling, m?ndet nach 160 km durch den 75 km langen Meeresarm Firth of F. (Forthbusen) in die Nordsee; durch ...
Fortifikation
Fortifikation (lat.), Festungswerk, Befestigung; Befestigungskunst (s.d.); auch eine in jeder deutschen Festung bestehende Ingenieurbeh?rde, die dem Kommandanten unterstellt ist ...
Fortin
Fortin, älteres türk. Getreidemaß von 4 Kiló (s.d.).
Fortis
Fortis (lat.), in der Phonetik Bezeichnung eines kr?ftig ausgesprochenen Konsonanten, im Gegensatz zu einem schw?cher ausgesprochenen (Lenis).
Fortis [2]
Fortis, Alessandro, ital. Staatsmann, geb. 1842 in Forl?, wurde Anwalt, 1880 Mitglied der Deputiertenkammer (Republikaner), 1887-90 Unterstaatssekret?r des Innern, 1898-99 ...
Fortissimo
Fortissĭmo (ital., Mus.), sehr stark.
Fortiter
Fortĭter (lat.), stark, tapfer. F. in re, suavĭter in modo, stark in der Sache, aber mild in der Ausführung; stark in der Tat, sanft in der Art.
Fortlinie
Fortlinie, s.v.w. Fortgürtel (s. Fort).
Fortpflanzung
Fortpflanzung, s. Zeugung.
Fortpflanzungsorgane
Fortpflanzungsorgane, s.v.w. Geschlechtsorgane.
Fortschrittspartei
Fortschrittspartei, Deutsche, polit. Partei, die sich 1861 in Preußen aus den mehr demokrat. Elementen der sog. altliberalen Partei unter der Führung Waldecks bildete; nach den ...
Fortuna
Fort?na (lat.), italische G?ttin der unberechenbaren (gl?cklichen oder ungl?cklichen) Schicksalsf?gung, die Tyche (s.d.) der Griechen, auf einer Kugel schwebend, mit F?llhorn, ...
Fortunatus
Fortunātus, deutsches Volksbuch, enthält die Schicksale des F. und seiner Söhne (mit dem Wunschhütlein und unerschöpflichen Geldsäckel), zuerst 1509 gedruckt; dramatisiert ...
Fortunatus [2]
Fortun?tus, Venantius, s. Venantius Fortunatus.
Fortuny
Fort?ny, Mariano, span. Maler und Radierer, geb. 11. Juni 1839 zu R?us (Katalonien), gest. 21. Okt. 1874 zu Rom; Genrebilder in ?l und Aquarell: Ind. Schlangenzauberer, ...
Forum
Forum, im alten Rom ein für den Marktverkehr, die Rechtspflege und die Volksversammlungen bestimmter freier Platz; das erste und ursprüngliche F. (F. Romanum) in der Niederung ...
Forza
Forza (ital.), Kraft.
Forzando
Forzando, forz?to, sforzato (ital., Mus.), verst?rkt, mit akzentuiertem Ton.
Foscari
Fosc?ri, Francesco, venet. Staatsmann, geb. um 1372, seit 1423 Doge von Venedig, dehnte in K?mpfen mit Mailand das venet. Gebiet bedeutend aus, infolge einer Intrigue 25. Okt. ...
Foscolo
Foscolo, Ugo, ital. Dichter und Literarhistoriker, geb. 26. Jan. 1778 auf Zante, aus venet. Familie, wirkte dichtend und lehrend für die polit. Wiedergeburt Italiens, seit 1816 ...
Fositesland
Fositesland, ?ltester Name von Helgoland, nach dem Gotte Fosite (s. Forseti).
Fossa
Fossa (lat.), Grube, Kanal, Rinne.
Fossa [2]
Fossa, s. Schleichkatzen.
Fossalta
Fossalta, Bach bei Modena in Italien; hier 26. Mai 1249 Niederlage der Ghibellinen, wobei der K?nig Enzio von den Bolognesen gefangen wurde.
Fossano
Foss?no, Stadt in der ital. Prov. Cuneo, an der Stura, (1901) 18.133 E., Akademie; Mineralb?der, Seidenweberei.
Fossano [2]
Foss?no, ital. Maler, s. Borgognone.
Fossilien
Fossil?en (lat.), s.v.w. Versteinerungen.
Fossombrone
Fossombr?ne, Stadt in der ital. Prov. Pesaro e Urbino, am Metauro, (1901) 10.428 E.; Seidenindustrie.
Foster
Foster, engl. Gewicht f?r Blei zu 28 Hundredweight = 1422,5 kg.
Fostoria
Fostor?a, Stadt im nordamerik. Staate Ohio, (1900) 7730 E.; Glasindustrie.
Fot
Fot (d.i. Fuß), schwed. Längemaß = 0,297 m.
Fötal
Fötāl, auf den Fötus bezüglich.
Fothergill
Fothergill, Jossie, engl. Romanschriftstellerin, geb. 7. Juni 1851 zu Manchester, gest. 28. Juli 1891 in Bern. Hauptwerk: »The first violin« (1878).
Fothergillscher Gesichtsschmerz
Fothergillscher Gesichtsschmerz, benannt nach dem engl. Arzt John Fothergill (1712-80), s. Gesichtsschmerz.
Fotheringhay
Fotheringhay (spr. f?th'ringeh), Dorf in der engl. Grafsch. Northampton, am Nen; Ruinen des Schlosses (F. Castle), wo Maria Stuart hingerichtet wurde.
Fotscha
Fotscha (Fo?a), Bezirksstadt in Bosnien, an der Drina, (1895) 3705 E.; S?bel- und Messerfabrikation.
Fotuna
Fotuna (Futuna), eine der Hoorne-Inseln.
Fötus
F?tus (lat.), Leibesfrucht, s. Embryo.
Fou
Fou (frz., spr. fu), n?rrisch; Narr; der L?ufer im Schachspiel.
Foucault
Foucault (spr. fukoh), Léon, Physiker und Astronom, geb. 18. Sept. 1819 zu Paris, seit 1855 am Observatorium das., gest. 11. Febr. 1868. – Der Foucaultsche Pendelversuch (1851, ...
Fouché
Fouché (spr. fuscheh), Jos., Herzog von Otranto, franz. Staatsmann, geb. 21. Mai 1759 in Pellerin bei Nantes, 1792 Konventsmitglied, 1799 Polizeiminister, 1806 von Napoleon zum ...
Foudre
Foudre (frz., spr. fuhdr), Blitz, Donner; foudroyant (spr. fudr??j?ng), niederschmetternd.
Fougassen
Fougassen (frz., spr. fu-), s. Flatterminen.
Fougères
Fougères (spr. fuschähr), Stadt im franz. Dep. Ille-et-Vilaine, am Nançon, (1901) 20.952 E.
Fougerolles
Fougerolles (spr. fusch'róll), Stadt im franz. Dep. Haute-Saône, (1901) 5695 E.
Fouillée
Fouillée (spr. fujeh), Alfred, franz. Philosoph, geb. 18. Okt. 1838 in La Pouëze, 1872-75 Prof. an der Normalschule in Paris, Vertreter des Evolutionismus der Ideenkräfte; ...
Foulard
Foulard (frz., spr. fulahr), leichter Taft aus ungezwirnter Rohseide und einer Kette von Florettseide.
Fould
Fould (spr. fuld), Achille, franz. Finanz- und Staatsmann, geb. 17. Nov. 1800 zu Paris, Chef des Bankhauses F., Oppenheim & Ko. das., 1842 Deputierter, Okt. 1849 bis Jan. 1852 ...
Fouqué
Fouqué (spr. fukeh), Heinr. Aug., Freiherr de la Motte-, preuß. General, geb. 4. Febr. 1698 im Haag, aus franz. Familie, Freund Friedrichs II., zeichnete sich im Siebenjähr. ...
Fouquier-Tinville
Fouquier-Tinville (spr. fuk?eh t?ngw?l), Antoine Quentin, Revolutionsmann, geb. 1747 zu Herouel (Aisne), Polizeispion, von Robespierre zum ?ffentlichen Ankl?ger des ...
Fourchambault
Fourchambault (spr. furschangboh), Stadt im franz. Dep. Nièvre, r. an der Loire, (1901) 6152 E.; Eisenwerke.
Fourchette
Fourchette (frz., spr. fursch?tt), Gabel; d?jeneur ? la fourchette, Gabelfr?hst?ck.
Fourcroya
Fourcroya Vent., Pflanzengattg. der Amaryllidazeen, krautartige Pflanzen von ansehnlicher Gr??e und zum Teil pittoreskem Habitus. F. gigant?a Vent., Antillen, deren ...
Foureau
Foureau (spr. furoh), Fernand, Ingenieur und Afrikaforscher, geb. 17. Okt. 1850 in St.-Barbant (Haute-Vienne), erforscht seit 1876 Algerien und die alger. Sahara, durchquerte ...
Fourier
Fourier, s. Furier.
Fourier [2]
Fourier (spr. furĭeh), Charles, franz. Sozialist, geb. 7. April 1772 zu Besançon, in Handelsgeschäften in Rouen, Marseille und Lyon tätig, gest. 10. Okt. 1837; entwickelte ...
Fourmies
Fourmies (spr. furmih), Stadt im franz. Dep. Nord, (1901) 14.083 E.; Glashütten, Merinowollmanufaktur.
Fournier
Fournier (spr. furnĭeh), August, österr. Historiker und Politiker, geb. 19. Juni 1850 in Wien, 1878 Archivdirektor im Ministerium des Innern, 1883 Prof. in Prag, 1899 in Wien, ...
Fournieren
Fournieren, s. Furnieren.
Fourtou
Fourtou (spr. furtuh), Oscar Bardy de, franz. Staatsmann, geb. 3. Jan. 1836 zu Rib?rac (Dep. Dordogne), 1871 klerikales Mitglied der Nationalversammlung, Dez. 1872 bis Mai 1873 ...
Fouta Djallon
Fouta Djallon, afrik. Gebirgsland, s.v.w. Futa Dschalon (s.d.).
Fovieren
Fovieren (lat.), wärmen, bähen; hegen und pflegen.
fow
fow, kaufm?nnisch = free on waggon (engl., spr. frih), frei Eisenbahnwagen.
Fowey
Fowey (spr. f?i), befestigte Hafenstadt in der engl. Grafsch. Cornwall, an der M?ndung des Flusses F., (1901) 7691 E., Forts; Sardinenfischerei.
Fowler
Fowler (spr. fauler), Sir John, Ingenieur, geb. 1817 in Sheffield, gest. 19. Nov. 1898 in Bournemouth; baute viele Docks und Eisenbahnen, bes. die unterirdische Eisenbahn in ...
Fowlersche Lösung
Fowlersche L?sung, Fowlersche Tropfen (Liquor Kal?i arsenic?si), nach dem engl. Arzt Thomas Fowler (spr. fauler; 1736-1801) benanntes offizinelles Heilmittel gegen chronische ...
Fowlerscher Sprengstoff
Fowlerscher Sprengstoff (spr. fauler-), zu den Nobeliten geh?riger Sprengstoff aus 20 Teilen Nitroglyzerin, 5 Holzkohle, 56 Ammoniumnitrat, 19 Natriumsulfat.
Fox
Fox, Charles James, brit. Staatsmann und Redner, geb. 24. Jan. 1749 in London, Sohn von Henry F., erstem Lord Holland, seit 1768 im Unterhause, hielt sich anfangs zum ...
Fox [2]
Fox, George, Stifter der Qu?ker, geb. im Juli 1624 zu Drayton (Grafsch. Leicester), Schuhmacher zu Nottingham, gr?ndete 1647 eine Gemeinde unter dem Namen der Gesellschaft der ...
Foxkanal
Foxkanal, Meeresarm des Nördl. Eismeers, zwischen Baffinland und der Halbinsel Melville.
Foxterrier
Foxterrĭer, (engl.), zu den Jagdhunden gehöriger munterer, kräftiger, glatt- oder rauhhaariger engl. Erdhund von höchstens 18 Pfd. Gewicht, meist weiß mit schwarzen oder ...
Foyait
Foyaīt, Gestein, s. Eläolithsyenit.
Foyer
Foyer (frz., spr. fŏăjeh), Gang oder Saal neben einem Theater- oder dem Sitzungssaal einer parlamentarischen Körperschaft zum Promenieren in den Pausen, häufig mit Büfett ...
Foyle
Foyle (spr. feul), Strom in der irischen Prov. Ulster, entsteht unterhalb Strabane, m?ndet unterhalb Londonderry in die Foylebucht (Lough F.).
Fr.
Fr., Abkürzung für Frank (Münze).
Fra
Fra (ital., Abk?rzung von frate), Bruder, nur vor den Namen von M?nchen.
Fra
Fra (ital., Abk?rzung von frate), Bruder, nur vor den Namen von M?nchen.
Fra Angelico
Fra Angel?co (spr. andsche-), ital. Maler, s. Fiesole, Fra.
Fra Diavolo
Fra Diavōlo (ital., »Bruder Teufel«), ital. Räuber, eigentlich Michele Pezza, geb. 1771 in Kalabrien, 1806 Anführer eines Aufstandes gegen die Franzosen, 11. Nov. 1806 zu ...
Fra Paólo
Fra Pa?lo, ital. Historiker, s. Sarpi.
Fracht
Fracht, die Ladung eines Schiffs, Eisenbahn- oder Lastwagens, juristisch (Frachtlohn) die Gegenleistung für den Transport von Gütern auf Grund eines Land- und Seefrachtvertrags. ...
Frachtgut
Frachtgut, s. Güter.
Frack
Frack (mittellat. frocus, flocus, vom lat. floccus, d.i. Flocke, also ursprünglich flockiger Stoff und Kleid daraus), jetzt das schwarze Kleidungsstück des Festanzugs für ...
Fraenkel
Fraenkel, Karl, Hygieniker, geb. 2. Mai 1861 in Charlottenburg, 1891 Prof. in Marburg, seit 1895 in Halle, Entdecker des Erregers der kruppösen Pneumonie; schrieb »Grundriß der ...
Fraga
Fraga, Stadt in der span. Prov. Huesca, am Cinca, (1900) 6899 E.; maur. Schlo?.
Fragaria
Fragar?a, Pflanzengattg., s. Erdbeere.
Fragil
Fragīl (lat.), zerbrechlich; Fragilität, Zerbrechlichkeit.
Fragmént
Fragmént (lat.), Bruchstück, bes. von Schriftwerken des Altertums gebraucht, die nur in Überresten erhalten sind; fragmentārisch, bruchstückweise; zusammenhangslos.
Fragonard
Fragonard (spr. -nahr), Jean Honoré, franz. Maler und Radierer, geb. 17. April 1732 zu Grasse, gest. zu Paris 22. Aug. 1806; zierliche Schäferszenen, mytholog. Allegorien u.a. ...
Frahier
Frahier (spr. fra?eh), Dorf (Gemeinde F.-et-Ch?tebier 1901: 891 E.) 7 km westl. von Belfort, Endpunkt des rechten Fl?gels der Werderschen Armee in der Schlacht an der Lisaine ...
Fraikin
Fraikin (spr. fräkäng), Charles Auguste, belg. Bildhauer, geb. 14. Juni 1819 in Herenthals, gest. 22. Nov. 1893 in Brüssel; Hauptwerke: Doppelstandbild Egmonts und Hoorns in ...
Frais
Frais oder Freis (altdeutsch freisa), Krampf mit Gliederzucken.
Fraknói
Fraknói, Wilh., eigentlich Frankl, ungar. Historiker, geb. 27. Febr. 1843 in Ürmény, Oberinspektor der ungar. Museen und Bibliotheken, Titularbischof von Arbe, Verfasser ...
Fraktion
Fraktion (lat.), Brechung, Bruch, abgesonderter Teil; parlamentarische Partei.
Fraktionieren
Fraktionieren, fraktioniert destillieren, s. Destillation.
Fraktokumulus
Fraktokumŭlus (lat.), Windwolke, Wolkenfetzen, zerrissene oder nicht ausgebildete Kumuluswolken.
Fraktur
Frakt?r (lat.), Bruch; in der Chirurgie s.v.w. Knochenbruch; in der Buchdruckerei die eckige deutsche Schrift (Anfang des 16. Jahrh. aus der N?rnberger Kanzleischrift ...
Frambösie
Framb?s?e (vom frz. framboise, d.i. Himbeere) oder Erdbeerpocken, amboinische Pocken, Beerschwamm, auch Yaws, Pians oder Sarnes genannt, chronische Hautkrankheit in den ...
Frame
Frame (lat. fram?a), langsch?ftiger Speer mit kurzer Spitze, Waffe der alten Germanen.
Frameries
Frameries (spr. fram'rih), Stadt in der belg. Prov. Hennegau, (1904) 11.953 E.
Framingham
Framingham (spr. fr?hming?m), Stadt im nordamerik. Staate Massachusetts, am Sudbury River, (1900) 11.302 E.
Franc
Franc, Münze, s. Frank.
Française
Fran?aise (frz., spr. frang??hs'), ein der Anglaise und dem Kontertanz nahe verwandter Tanz.
Francavilla
Francavilla. 1) F. Fontanēto, Stadt in der ital. Prov. Lecce, (1901) 20.422 E. – 2) F. de Sicilĭa, Stadt auf Sizilien, am Alcantera, 5505 E.
Francavilla [2]
Francavilla, Pietro, franz. Bildhauer, s. Francheville.
France
France, La (spr. frangß), Frankreich.
France [2]
France (spr. frang?), Anatole (eigentlich Thibaut), franz. Dichter, geb. 16. April 1844 in Paris, Bibliothekar des Senats, Mitglied der Akademie, literar. Kritiker; schrieb ...
Francesca
Francesca (spr. -tsch?ska), Piero della, ital. Maler, geb. um 1420 zu Borgo San Sepolcro in Umbrien, gest. 1492; Fresken in Arezzo, Ferrara, Rom und Urbino, Madonna (Paris), ...
Francesca da Rimini
Francesca da Rimĭni (spr. -tschéska), schöne Tochter des Guido da Polenta, Herrn von Ravenna, um 1275 an den häßlichen Gianciotto Malatesta da Rimini vermählt, liebte dessen ...
Francesco
Francesco (ital., spr. -tsch?sko), Franziskus, Franz.
Francescone
Francescōne (spr. -tsches-) oder Leopoldino, frühere toskan. Silbermünze = 4,539 M; der halbe F. hieß Franceschino (spr. -tscheskīhno).
Franceville
Franceville (spr. frang?'w?l), Station in der franz. Kolonie Gabun (Franz.-Kongo; ?quatorialafrika), am obern Ogowe, 1880 von S. de Brazza gegr?ndet.
Franche
Franche, s.v.w. Franse (s.d.).
Franche-Comté
Franche-Comté (spr. frangsch kongteh), die ehemal. Freigrafsch. Burgund, frühere Provinz Frankreichs, mit der Hauptstadt Besançon; entspricht den heutigen Dep. Doubs, ...
Francheville
Francheville (spr. frangsch'w?l), Pierre, auch Pietro Francavilla, franz. Bildhauer, geb. 1548 zu Cambray, gest. um 1615 zu Paris; Hofbildhauer Heinrichs IV.
Franchise
Franchise (frz., spr. frangschihs') Freim?tigkeit, Offenherzigkeit; Befreiung von Abgaben, bes. von Zoll; Franchisen, in der Transport-, bes. der Seeversicherung gewisse ...
Francia
Franc?a (Franzien), latinisierter Name des Landes der Franken, bes. die Grafschaften um Paris, welche unter den Kapetingern zu einem Herzogtum zusammenwuchsen; daher der Name der ...
Francia [2]
Francia (spr. frantscha), Francesco, mit Familiennamen Raibolini, ital. Maler, geb. 1450 in Bologna, gest. das. 5. Jan. 1518. Religi?se Bilder (bes. herbe, doch reizvolle ...
Francia [3]
Franc?a, Jos? Gaspar Tomas Rodriguez da, Diktator von Paraguay, geb. 1757 zu Assuncion, Advokat das., 1811 Sekret?r der vom Kongre? ernannten Junta, 1813 Konsul, seit 1814 ...
Franciade
Franciade (spr. frang??ahd), Heldengedichte ?ber Frankreich (von Ronsard und von Viennet); im franz. Revolutionskalender ein Zeitraum von 4 Jahren.
Francillon
Francillon (spr. frangßĭjóng), Robert Edward, engl. Schriftsteller, geb. 1841 zu Gloucester, anfangs Advokat, lebt in London; Romane: »Pearl and Emerald« (1872), »Zelda's ...
Francis
Francis (spr. fr?nn??s), Sir Philipp, engl. Politiker, wahrscheinlich Verfasser der Juniusbriefe (s.d.).
Francisboot
Francisboot, Boot aus kanneliertem, verzinktem Eisenblech ohne Rippen, mit Luftkasten versehen, vielfach als Rettungsboot verwendet.
Franck
Franck, Formschneider, s. Lützelburger.
Franck [2]
Franck, C?sar, franz. Komponist, geb. 10. Dez. 1822 in L?ttich, seit 1843 in Paris, gest. das. 8. Nov. 1890; Vertreter deutscher Richtung in der franz. Musik; schrieb eine ...
Franck [3]
Franck, Johann, Kirchenliederdichter, geb. 1. Juni 1618 zu Guben, seit 1661 B?rgermeister das., gest. 18. Juni 1677 als Landes?ltester der Niederlausitz.
Franck [4]
Franck, Sebastian, s. Frank.
Francke
Francke, Aug. Herm., Stifter des Waisenhauses in Halle, geb. 22. März 1663 zu Lübeck, 1685 Dozent in Leipzig, wo er durch Gründung des Collegium philobiblicum als Pietist ...
Franckenstein
Franckenstein, Georg Arbogast, Freiherr von, Politiker, geb. 2. Juli 1825 zu Würzburg, lebte auf Schloß Ullstadt in Mittelfranken, erbliches Mitglied und seit 1881 Präsident ...
Franco
Franco, s. Franko.
François
Fran?ois (frz., spr. frang???), Franziskus, Franz; Fran?oise (spr. frang??ahs'), Franziska.
François [2]
François (spr. frangßŏá), Kurt von, Afrikareisender, Sohn des bei Spichern 1870 gefallenen preuß. Generals, geb. 2. Okt. 1853 zu Luxemburg, Major im preuß. Heere, machte ...
François [3]
François (spr. frangßŏá), Luise von, Schriftstellerin, geb. 27. Juni 1817 zu Herzberg bei Weißenfels, gest. 25. Sept. 1893 in Weißenfels; schrieb die Romane »Die letzte ...
Françoisvase
Fran?oisvase (spr. frang???-), eine 1844 in Chiusi gefundene, nach ihrem fr?hern Besitzer benannte, jetzt im Museum zu Florenz befindliche ber?hmte griech. Tonvase aus der Mitte ...
Francs-archers
Francs-archers (spr. franksarscheh, d.h. Freisch?tzen), die erste stehende franz. Infanterie, 1448 errichtet, mit Armbrust, Spie?en oder Bogen ausger?stet, von denen jede franz. ...
Francs-tireurs
Francs-tireurs (Franktireurs, frz., spr. frang tir?hr), im Deutsch-Franz. Krieg 1870-71 franz. Freikorps, denen sich auch fanatisierte Landleute etc. anschlossen, f?hrten den ...
Francucci
Francucci (spr. -kuttschi), ital. Maler, s. Imola.
Franeker
Fran?ker, Stadt in der niederl?nd. Prov. Friesland, am Kanal Harlingen-Leeuwarden, (1899) 7114 E.; 1585-1811 Universit?t; Seiden- und Wollindustrie.
Frange
Frange (frz., spr. frangsch), Fadensaum, Franse (s.d.); frangieren, mit Fransen besetzen.
Frangot
Frangot (Frangotte), Gewicht, s. Fargot.
Frangulinen
Frangul?nen, Pflanzenordnung der Dikotyledonen (Choripetalen), mit regelm??igen Bl?ten und h?ufig beerenartigen Fr?chten. 5 Familien: Zelastrazeen, Pittosporazeen, ...
Frank
Frank, Franc oder Franken, seit 1796 Einheit des franz. Geldwesens, geteilt in 100 Centimes = 0,81 M. In Gold prägt man Stücke zu 100, 50, 20 (Napoleondor) und 10 F., in ...
Frank [2]
Frank, Albert Bernhard, Botaniker, geb. 17. Jan. 1839 in Dresden, seit 1881 Prof. der Pflanzenphysiologie an der Landw. Hochschule zu Berlin, gest. das. 27. Sept. 1900; ...
Frank [3]
Frank, Franz Herm. Reinhold von, luth. Theolog, geb. 25. März 1827 in Altenburg, seit 1857 Prof. in Erlangen, gest. das. 7. Febr. 1894. Schriften: »Die Theologie der ...
Frank [4]
Frank, Jak., jüd. Sektierer, eigentlich Jankiew Lejbowicz, geb. 1712 in Galizien, machte sich in Podolien zum Haupt der Sabbatianer, ließ sich taufen und gab sich für den ...
Frank [5]
Frank, Kirchenliederdichter, s. Franck (Johann).
Frank [6]
Frank (Franck) von Wörd, Sebastian, Volksschriftsteller, geb. 1499 zu Donauwörth, seit 1518 Anhänger Luthers, später der Wiedertäufer, als Pantheist wiederholt vertrieben, ...
Frankatur
Frankat?r, s.v.w. Frankierung (s. Frankieren).
Fränkel
Fränkel, Bernhard, Arzt, geb. 17. Nov. 1836 zu Elberfeld, Prof. in Berlin, hervorragender Laryngolog; schrieb über Nasenkrankheiten (2. Aufl. 1879), »Skrofulose und ...
Franken
Franken, franz. Münze, s. Frank.
Franken [2]
Franken (d.i. die Freien), westgerman. Volksstamm, ein Bund mehrerer kleiner Völkerschaften, zuerst im 3. Jahrh. am Niederrhein auftretend, teilten sich später in die Salischen ...
Franken [3]
Franken, Herzogtum des alten Deutschen Reichs, zu beiden Seiten des Rheins und des Mains, Gebiet des Volks der F., die dem Deutschen (Ostfränkischen) Reich 911 in ihrem ...
Frankenau
Frankenau, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Cassel, (1900) 942 E.; dabei Bergschloß Hessenstein.
Frankenberg
Frankenberg. 1) Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Cassel, r. an der Eder, (1900) 2946 E., Amtsgericht. – 2) F. in Sachsen, Stadt in der sächs. Kreish. Chemnitz, r. an der ...
Frankenhausen
Frankenhausen, Hauptstadt der Unterherrschaft von Schwarzburg-Rudolstadt, an der Kleinen Wipper, (1900) 6374 E., Amtsgericht, f?rstl. Schlo?, Technikum, Realprogymnasium, ...
Frankenhöhe
Frankenh?he, H?henzug im westl. Bayern, s?dl. Fortsetzung des Steigerwaldes, Wasserscheide zwischen Neckar und Main einerseits, Donau und Regnitz andererseits, im Hohen Steig ...
Frankenstein
Frankenstein, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Breslau, (1900) 7890 E., Amtsgericht; Strohflechterei.
Frankenthal
Frankenthal, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Rheinpfalz, an der Isenach, (1900) 16.899 evang. E., Land-, Amtsgericht, Reichsbankstelle, Bezirksgremium, Taubstummenanstalt; ...
Frankenwald
Frankenwald, Gebirgszug in Bayern und Reu?, zwischen Fichtelgebirge und Th?ringer Wald, der Grauwackenformation angeh?rig; D?braberg 794 m, Wetzstein 785 m.
Frankenweine
Frankenweine, die in den 3 fränk. Reg.-Bez. Bayerns, bes. in Unterfranken, gebauten Weine; beste der Leistenwein und der Steinwein (Bocksbeutel). – Vgl. Kittel (1905).
Frankfort
Frankfort, Hauptstadt des nordamerik. Staates Kentucky, am Kentucky, (1900) 9487 E. – F., Stadt im Staate Indiana, 7100 E.
Frankfurt
Frankfurt am Main, Stadtkreis im preuß. Reg.-Bez. Wiesbaden [Karte: Mittleres Westdeutschland, 10, bei Rheinprovinz], bis 1866 eine der vier freien Städte des Deutschen Bundes, ...
Frankfurt [2]
Frankfurt an der Oder, Hauptstadt des Reg.-Bez. F. (19.198 qkm, 1.179.250 E.; 17 Land-, 5 Stadtkreise) der preuß. Prov. Brandenburg, an der Oder, (1900) 61.852 E., Land-, ...
Frankfurter Attentat
Frankfurter Attentat, ein Aufstandsversuch, den polit. erregte J?nglinge (meist Studenten) 3. April 1833 in Frankfurt a. M. machten, um den Bundestag zu sprengen; wurde bald ...
Frankfurter Blau
Frankfurter Blau, s. Berliner Blau.
Frankfurter Fürstentag
Frankfurter Fürstentag, vom Kaiser von Österreich zur Beratung einer Reform der deutschen Bundesverfassung berufene Versammlung deutscher Fürsten, die 17. Aug. bis 1. Sept. ...
Frankfurter Parlament
Frankfurter Parlament, 1848-49, s. Deutschland (Geschichte).
Frankfurter Schwarz
Frankfurter Schwarz, Drusenschw?rze, Rebenschwarz, sch?ne schwarze Farbe, feinverteilter Kohlenstoff, durch Verkohlung von Weinhefe, Weintrestern oder Weinreben gewonnen; ...
Frankfurter System
Frankfurter System, eine Methode des Gymnasialunterrichts, die den fremdsprachlichen Unterricht mit dem Französischen beginnt, das Lateinische auf Untertertia, das Griechische ...
Frankfurter Union
Frankfurter Union, B?ndnis zwischen Preu?en, Kurpfalz und Hessen-Cassel vom 22. Mai 1744 zur Unterst?tzung des von ?sterreich und England bedr?ngten Kaisers Karl VII., worauf ...
Frankieren
Frankieren (ital.), Freimachen der Postsendungen durch Vorausbezahlung des Portos, geschieht durch Aufkleben von Freimarken (Briefmarken) auf die Briefsendungen oder ...
Fränkische Fürstentümer
Fr?nkische F?rstent?mer, Name der Markgrafschaften Ansbach und Bayreuth nach deren Heimfall an Preu?en (1791-1806).
Fränkische Haken
Fr?nkische Haken (Hocken), mittelalterliches Kriegswerkzeug, kurze Klinge mit tiefen Einschnitten, zum Abfangen und Brechen der feindlichen Schwertklingen.
Fränkische Kaiser
Fr?nkische Kaiser oder Salische Kaiser (1024-1125), die r?m. Kaiser und deutschen K?nige Konrad II., Heinrich III., Heinrich IV. und Heinrich V.
Fränkische Mundart
Fr?nkische Mundart, s. Deutsche Mundarten.
Fränkische Schweiz
Fr?nkische Schweiz, Gebirgslandschaft zwischen Pegnitz und Main im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, mit Muggendorf, Streitberg etc.; n?rdl. Teil des Fr?nk. Jura.
Fränkischer Jura
Fränkischer Jura, s. Jura.
Fränkischer Kreis
Fränkischer Kreis, s. Franken (Herzogtum).
Fränkisches Recht
Fr?nkisches Recht, das Recht des german. Volksstammes der Franken. Haupts?chlichste Denkmale desselben sind die Lex Sal?ca (s. Salisches Gesetz), die Lex Ribuari?rum und die Lex ...
Fränkisches Reich
Fränkisches Reich, von den Salischen Franken (s. Franken) unter Chlodwig 486 begründet, wurde zuerst von dem Merowingischen Hause beherrscht, nach Chlodwigs Tode (511) oft ...
Frankistan
Frankistan, orient. Bezeichnung für Europa.
Frankisten
Frankisten, Sekte, s. Frank, Jakob.
Frankl
Frankl, Ludw. Aug., Ritter von Hochwart, Dichter, geb. 3. Febr. 1810 zu Chrast in Böhmen, Sekretär der israel. Gemeinde in Wien, Schulrat, verdient um den Blindenunterricht, ...
Franklin
Franklin (spr. fr?nkl?n), n?rdlichster Distrikt von Kanada, die arktischen Inseln umfassend, 1.370.000 qkm, ca. 1000 Eskimo (in Baffinland); 1895 geschaffen.
Franklin [2]
Franklin (spr. fr?nkl?n), Stadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, am Alleghany, (1900) 7317 E.
Franklin [3]
Franklin (spr. fränklĭn), Benjamin, nordamerik. Staatsmann, geb. 17. Jan. 1706 zu Boston, Buchdruckereibesitzer zu Philadelphia und polit. Schriftsteller, 1753 ...
Franklin [4]
Franklin (spr. fr?nkl?n), Sir John, engl. Seefahrer, geb. 16. April 1786 zu Spilsby in Lincolnshire, kommandierte seit 1819 verschiedene Nordpolexpeditionen, war 1836-43 ...
Franklinisation
Franklinisation, Franklinotherapie, s. Elektrotherapie.
Franko
Franko (ital.), frei, bes. portofrei (s. Frankieren); F. Courtage oder Provision, ohne Anrechnung von Courtage oder Provision; Franco tout (spr. tu), im Bankwesen frei von ...
Frankolinhuhn
Frankolīnhuhn (Francolīnus), artenreiche Gattg. der Feldhühner, in Afrika, Südeuropa und Südasien verbreitet, ausgezeichnet durch kräftigen Schnabel, lange Läufe mit ...
Frankomanie
Frankomanīe, Schwärmerei für franz. Wesen.
Frankstadt
Frankstadt. 1) Stadt in Mähren, Bezirksh. Mistek, an der Lubina (zur Oder), (1900) 5729 E., Webschule; Leinen-, Baumwollindustrie. – 2) Stadt ebd., Bezirksh. Schönberg, 2326 ...
Franktireurs
Franktireurs, s. Francs-tireurs.
Franse
Franse (Franze, Franche, frz. frange), zur Verzierung dienender Besatz aus F?den von Gold, Silber, Seide, Wolle etc., die oben an einem Saume oder Bande zusammengewirkt sind ...
Fransecky
Fransecky (spr. franski), Eduard Friedrich von, preu?. General, geb. 16. Nov. 1807 zu Gedern in Hessen, nahm 1848 am d?n. Feldzuge teil, 1860-64 Kommandeur der oldenb.-hanseat. ...
Fransenschildkröte
Fransenschildkröte, s. Land- und Sumpfschildkröten.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.041 c;