Слова на букву form-grev (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву form-grev (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Franskillon
Franskillon (frz. fransquillon, spr. frang?k?j?ng), fl?m. Bezeichnung aller Belgier, die franz. Bildung, Sitte und Sprache der fl?mischen vorziehen.
Franz
Franz, Könige von Frankreich. – F. I., geb. 12. Sept. 1494 zu Cognac, Sohn Karls von Orléans, Grafen von Angoulême, folgte 1515 seinem Schwiegervater Ludwig XII. auf dem ...
Franz Ferdinand
Franz Ferdinand, Erzherzog von Österreich-Este, geb. 18. Dez. 1863, Sohn des Erzherzogs Karl Ludwig (gest. 1896), österr. Thronerbe, seit 1. Juli 1900 in morganatischer Ehe ...
Franz I.
Franz I. als r?misch-deutscher Kaiser (1745-65), Franz Stephan als Herzog von Lothringen und Gro?herzog von Toskana, geb. 8. Dez. 1708, Sohn des Herzogs Leopold von Lothringen, ...
Franz I. [2]
Franz I., Kaiser von ?sterreich, s. Franz II., r?m.-deutscher Kaiser.
Franz II.
Franz II. als römisch-deutscher Kaiser (1792-1806), Franz I. als Kaiser von Österreich (1804-34), geb. 12. Febr. 1768 zu Florenz, Sohn Kaiser Leopolds II., folgte seinem Vater ...
Franz Joseph I.
Franz Joseph I., Kaiser von Österreich, geb. 18. Aug. 1830, Sohn des Erzherzogs Franz Karl (gest. 8. März 1878) und der Prinzessin Sophie von Bayern, wurde 2. Dez. 1848, nachdem ...
Franz [10]
Franz, Robert, Liederkomponist, geb. 28. Juni 1815 zu Halle, gest. das. 24. Okt. 1892; seine Lieder (etwa 350) sind weit verbreitet. – Vgl. Procházka (1894).
Franz [2]
Franz, Herz?ge von Modena, s. Modena und Este.
Franz [3]
Franz, Könige beider Sizilien. – F. I., Sohn Ferdinands I., geb. 19. Aug. 1777 zu Neapel; 1812 als Generalleutnant eingesetzt, gab er den Siziliern eine neue Verfassung, 1815 ...
Franz [4]
Franz de Ass?si, Maria Ferdinand, K?nig von Spanien, Sohn des span. Infanten Franz de Paula, geb. 13. Mai 1822, erhielt durch seine Verm?hlung mit der K?nigin Isabella II. von ...
Franz [5]
Franz, Gro?herzog von Toskana, s. Medici.
Franz [6]
Franz von Assīsi (Franziskus), Heiliger, Stifter des Ordens der Franziskaner (s.d.), geb. 1182 zu Assisi, zog seit 1208 Buße predigend umher, organisierte 1210 einen ...
Franz [7]
Franz von Paula, Heiliger, geb. 1416 zu Paola (Kalabrien), lebte als Einsiedler, Stifter des Ordens der Minimen (s.d.), von Ludwig XI. nach Frankreich berufen, erhielt von Karl ...
Franz [8]
Franz von Sales, Heiliger, mit Frau von Chantal (s.d.) Stifter des Ordens der Salesianerinnen, geb. 11. Aug. 1567 auf Sales in Savoyen, Priester, führte das nördl. Savoyen zum ...
Franz [9]
Franz, Julius, Bildhauer, geb. 1824 in Berlin, gest. das. 16. Dez. 1887; Hauptwerk: Najaden auf Seetieren (1858).
Franz-Joseph-Fjord
Franz-Joseph-Fjord, s.v.w. Kaiser-Franz-Joseph-Fjord.
Franz-Joseph-Land
Franz-Joseph-Land, Archipel von etwa 60 Inseln im N?rdl. Eismeere [Karte: Polarl?nder I, 4], n?rdl. von Nowaja Semlja, ca. 19.700 qkm, bis 800 m hoch; 1873 entdeckt. [Weiteres s. ...
Franz-Joseph-Orden
Franz-Joseph-Orden, österr. Orden für Verdienste im Kriege und Frieden, von Kaiser Franz Joseph 2. Dez. 1849 gestiftet; vier Klassen; an rotem Bande getragenes Ordenszeichen: ...
Franz-Josephdor
Franz-Josephdor, ?sterr. Goldm?nze zu 8 Gulden (= 20 Franken), 1871-92 gepr?gt.
Franzband
Franzband, Bucheinband ganz von Leder; Halb-F., wenn nur Rücken und Ecken von Leder sind.
Franzbaume
Franzbaume, s. Obstbaum.
Franzbranntwein
Franzbranntwein, aus Wein, Weinhefen und Trestern destillierter Branntwein, bes. in Frankreich fabriziert.
Franzburg
Franzburg, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Stralsund, (1900) 1529 E., Amtsgericht, Lehrerseminar. – Vgl. Bandlow (1890).
Franze
Franze, s. Franse.
Franzen
Franzen, Frans Michael, schwed. Dichter und Kanzelredner, geb. 9. Febr. 1772 zu Uleåborg (Finnland), seit 1810 Pastor zu Kumla in Nerike, gest. 14. Aug. 1847 als Bischof zu ...
Franzensbad
Franzensbad, auch Kaiser-F., früher Egerbrunnen oder Franzensbrunnen, berühmter Badeort in Böhmen, 4 km von Eger, (1900) 2336 E., 12 Mineralquellen (alkalische Glaubersalz- und ...
Franzensfeste
Franzensfeste, Talsperre an der Einm?ndung des Puster- ins Eisacktal in Tirol, Bahnknotenpunkt, (1900) 300 E.; 1833-38 an Stelle der Brixener Klause angelegt, beherrscht die ...
Franzenskanal
Franzenskanal, schiffbarer Kanal im südungar. Komitat Bács-Bodrog, verbindet Donau und Theiß, 108 km lg.
Franzfontein
Franzfontein, Milit?rstation in Deutsch-S?dwestafrika (Bez. Outjo), im Kaokofelde.
Franzgold
Franzgold, s. Blattgold.
Franzien
Franz?en, s. Francia.
Franzisieren
Franzisieren, französisch, zum Franzosen machen.
Franziskaner
Franziskaner, mindere Brüder oder Minoriten (lat. Ordo fratrum minōrum; abgekürzt O. F. M.), später auch Seraphische oder Graue Brüder genannt, die Glieder des von Franz ...
Franziskus
Franziskus, Heiliger, s. Franz von Assisi.
Franzos
Franzos, Karl Emil, Novellist, geb. 25. Okt. 1848 in Podolien, 1877-86 in Wien, seit 1887 als Leiter der von ihm gegründeten Halbmonatsschrift »Deutsche Dichtung« in Berlin, ...
Franzosen
Franzosen, Franzosenkrankheit, die Syphilis; auch die Tuberkulose der Haustiere.
Franzosenholz
Franzosenholz, s. Guajakholz [Abb. 735].
Französisch-Buchholz
Französisch-Buchholz, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, 11 km nördl. von Berlin, (1900) 3157 E.
Französisch-Deutscher Krieg von 1870-71
Französisch-Deutscher Krieg von 1870-71, s. Deutsch-Französischer Krieg von 1870-71.
Französisch-Englisch-Russischer Krieg von 1854-56
Franz?sisch-Englisch-Russischer Krieg von 1854-56, s. Krimkrieg.
Französisch-Guayana
Franz?sisch-Guayana, seit 1674 franz. Besitzung in S?damerika [Karte: S?damerika I], 78.900 qkm, (1901) 32.908 E.; Handel s. Beilage: ? S?damerika; seit 1851 Deportationsorte f?r ...
Französisch-Guinea
Franz?sisch-Guinea, fr?her Rivi?res du Sud, franz. Kolonie, zu Franz.-Westafrika geh?rig [Karte: Afrika I, 3], 275.100 qkm, 1.459.000 E.; Handel s. Beilage: ? Afrika; Eisenbahnen ...
Französisch-Indien
Französisch-Indien (Établissements français dans l'Inde), Franz.-Vorderindien, s. Pondichéry.
Französisch-Indochina
Franz?sisch-Indochina (Indo-Chine fran?ais), Franz.-Hinterindien, Bezeichnung f?r die franz. Kolonie Kotschinchina und die Protektorate Kambodscha, Annam, Laos und Tongking, ...
Französisch-Kongo
Französisch-Kongo (Congo-français), franz. Besitzung im äquatorialen Westafrika [Karte: Afrika I], bis zum Tsadsee reichend, jetzt zerlegt in die Kolonien Gabun, Mittelkongo, ...
Französisch-Ostindische Kompanie
Franz?sisch-Ostindische Kompanie, s. Ostindische Kompanien.
Französisch-Ozeanien
Französisch-Ozeanien, s. Ozeanien und Beilage: ⇒ Australien und Ozeanien.
Französisch-Somalland
Franz?sisch-Somalland, bis 1896 Obok genannt, franz. Besitzung in Ostafrika, am Golf von Aden, 21.000 qkm, ca. 50.000 E.; Hauptort Dschibuti.
Französisch-Sudan
Franz?sisch-Sudan, fr?her die franz. Schutzgebiete im westl. Sudan einschlie?lich der Reiche des Samory und Ti?ba (ohne die K?stenl?nder), die Gebiete am obern Senegal, am obern ...
Französisch-Westafrika
Franz?sisch-Westafrika, Bezeichnung f?r die franz. Besitzungen in Nordwestafrika (Oberguinea, Sudan und Sahara), n?mlich die Kolonie Senegambien, die Territorien von ...
Französisch-Westindien
Franz?sisch-Westindien, die franz. Antillen (s.d. und Beilage: ? Nordamerika).
Französische Akademie
Franz?sische Akademie (Acad?mie fran?aise), s. Institut de France.
Französische Befestigungsmanier
Franz?sische Befestigungsmanier, begr?ndet im 17. Jahrh. durch Vauban. Leitender Gedanke ist, durch Bastionierten Grundri? (s.d.) vom hohen offenen Wall vollst?ndige ...
Französische Kolonien
Französische Kolonien, s. Frankreich.
Französische Literatur
Französische Literatur. I. Altfranzösische Literatur (bis etwa 1515). 1) Älteste Zeit (bis 1150). Aus der Zusammenfassung alter epischer Volksgesänge gingen im 9. und 10. ...
Französische Philosophie
Französische Philosophie. Schon vom 12. Jahrh. an beeinflußten die Franzosen die abendländ. Philosophie, bis zur Mitte des 14. war Paris der Kampfplatz zwischen Scholastik ...
Französische Revolution
Französische Revolution, s. Frankreich (Geschichte).
Französische Schweiz
Franz?sische Schweiz, die schweiz. Kantone, in denen die franz. Sprache vorherrscht (Genf, Waadt, Neuenburg, Teile von Bern, Freiburg, Wallis).
Französische Sprache
Französische Sprache. Die F.S. entwickelte sich aus der lat. Volksmundart, die, durch die Römer in Gallien verbreitet, schon im 7. Jahrh. alle andern Sprachen der Urbewohner ...
Französische Stellung
Franz?sische Stellung, s. Tanzmeisterstellung.
Französisches Recht
Französisches Recht. Das F. R. entwickelte sich in der ältesten Zeit als ein Teil des german. Rechts, jedoch unter Verschmelzung mit den roman. Elementen. Während der ...
Französisches Theater
Französisches Theater. Seit dem 15. Jahrh. besaß eine Handwerkerbrüderschaft die erste ständige Bühne in Paris und das Privileg für die Aufführung geistlicher Stücke, von ...
Frapan-Akunian
Frapan-Akunian, Ilse, Schriftstellerin, s. Levien.
Frappánt
Frappánt (frz.), schlagend, auffallend, treffend; frappieren, schlagen, erschüttern, stutzig machen, befremden; Wein etc. in Eis kalt stellen.
Frascati
Frasc?ti, Stadt in der ital. Prov. Rom, am Albaner Gebirge, (1901) 9915 E.; Ruinen des alten Tuskulum.
Frasco
Frasco (span.), d.i. Flasche, altes Fl?ssigkeitsma? in den La-Plata-Staaten; in Buenos Aires und Uruguay = 2,37, in Paraguay = 3 l.
Fräse
Fräse (frz. fraise), Halskrause; auch ein mit einer Anzahl Schneiden versehenes Stahlwerkzeug [Abb. 622], das bei der Drehung um eine Achse Späne von der Oberfläche des ...
Fraser
Fraser (spr. frehs'r), Flu? in Brit.-Columbia, entspringt im Felsengebirge, m?ndet gegen?ber der Vancouverinsel in den Stillen Ozean, 1180 km lg. (220 km schiffbar).
Fraserburgh
Fraserburgh (spr. fréhs'rbörrŏ), Hafenstadt in der schott. Grafsch. Aberdeen, (1901) 9715 E.
Frasil
Frasil (Fresil, F?rsel, Farsil, Farra?la, Frassila), arab. Gewicht zu 10 Maunds, in Mekka = 13,29 kg, in Dschidda = 8,3 kg, in Sansibar (hier geteilt in 12 M?nn [Maunds]) = 16,16 ...
Frate
Frate (ital.), Mönch, Ordensbruder.
Frater
Frater (lat., Mehrzahl Fratres), Bruder, bes. Ordens-oder Klosterbruder; Fratres arv?les, s. Arvalische Br?der; Fratres conversi, Laienbr?der; Fratres min?res, die Franziskaner; ...
Fratta Maggiore
Fratta Maggiore (spr. madschohre), Stadt in der ital. Prov. Neapel, (1901) 13.170 E.
Frattsein
Frattsein, s.v.w. Hautwolf.
Frau
Frau, Bergstock, s. Blümlisalp.
Fraudation
Fraudation (lat.), Betrügerei, Bevorteilung; fraudieren, betrügen, hintergehen; fraudulént, betrügerisch; fraudulös, trugvoll.
Frauen vom guten Hirten
Frauen vom guten Hirten (frz. S?urs de Notre Dame de Charite du bon Pasteur), weiblicher Orden zur Besserung unsittlicher Frauen, mit einer von Endes (s.d.) gestifteten ...
Frauenarbeit
Frauenarbeit hat in allen Industrieländern, bes. in der Textilindustrie, große Ausdehnung erlangt; sie wird überall geringer bezahlt als Männerarbeit und ist gewöhnlich ...
Frauenberg
Frauenberg, Schloß des Fürsten Schwarzenberg bei Podhrad in Böhmen, als Herrensitz in der Geschichte des Landes seit dem 13. Jahrh. wichtig. – Vgl. Mašek (1875).
Frauenburg
Frauenburg, Stadt im preu?. Reg.-Bez. K?nigsberg, am Frischen Haff und der M?ndung des Baudekanals, Sitz des Bischofs und des Domkapitels von Ermland, (1900) 2492 kath. E., ...
Frauenchiemsee
Frauenchiemsee, s.v.w. Frauenw?rth (s. Chiemsee).
Frauendistel
Frauendistel, s. Onopordon und Silybum.
Fraueneis
Fraueneis, s. Gips.
Frauenfeld
Frauenfeld, Hauptstadt des schweiz. Kantons Thurgau, an der Murg (zur Thur), (1900) 7761 E., Schloß, Kantonschule; Artilleriewaffenplatz, Fabriken. – Vgl. Pupikofer (1871).
Frauenfisch
Frauenfisch, s. Aland.
Frauenflachs
Frauenflachs, s. Linaria.
Frauenfrage
Frauenfrage, Gesamtheit der Probleme und Forderungen, die in neuester Zeit aus der Umgestaltung der Gesellschaft und ihrer Lebensformen sich in bezug auf die Stellung des ...
Frauenglas
Frauenglas, s. Gips.
Frauenhaar
Frauenhaar, Farn, s. Adiantum [Abb. 22] und Asplenium.
Frauenheime
Frauenheime, s. Mädchenheime.
Frauenkrankheiten
Frauenkrankheiten, die Krankheiten des weiblichen Geschlechtsapparats und der Brust sowie gewisse Störungen der Ernährung (Blutarmut, Bleichsucht) und des Nervensystems ...
Frauenlob
Frauenlob, eigentlich Heinrich von Meißen, Meistersänger, geb. um 1270 in Mainz (nach andern in Meißen), gest. 1318 in Mainz, bes. Spruchdichter; Gedichte hg. von Ettmüller ...
Frauenmantel
Frauenmantel, Pflanzengattg. s. Alchemilla.
Frauenminze
Frauenminze, Pflanzenart, s. Tanacetum.
Frauenschuh
Frauenschuh, s. Cypripedium [Abb. 383].
Frauenstädt
Frauenst?dt, Julius, Philosoph, geb. 17. April 1813 zu Bojanowo, seit 1848 als Privatgelehrter in Berlin, Hauptvork?mpfer der Philosophie Schopenhauers, gest. 13. Jan. 1879.
Frauenstein
Frauenstein, Stadt in der sächs. Kreish. Dresden, (1900) 1280 E., Amtsgericht.
Frauenstimmrecht
Frauenstimmrecht, das Recht der Frauen, bei polit. Wahlen mitzustimmen. Es stellt die am weitesten gehende Forderung dar, welche in der modernen Frauenbewegung erhoben wird. In ...
Frauenstudium
Frauenstudium, s. Frauenfrage (Beilage).
Frauentage
Frauentage, s.v.w. Marienfeste (s. Maria, Mutter, Jesu).
Frauenwörth
Frauenw?rth, Insel im Chiemsee (s.d.).
Frauenzins
Frauenzins, s.v.w. Bedemund (s.d.).
Fraulautern
Fraulautern, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Trier, an der Saar, (1900) 5340 kath. E.; Blechwarenfabrikation.
Fraunhofer
Fraunhofer, Jos. von, Optiker, geb. 6. M?rz 1787 zu Straubing, 1809 Mitbegr?nder des optischen Instituts in Benediktbeuern, seit 1823 in M?nchen Prof. und Konservator am ...
Fraureuth
Fraureuth, Flecken in Reuß ä. L., (1900) 3025 E.; Porzellanfabrikation.
Fraustadt
Fraustadt, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Posen, (1900) 7462 E., Garnison, Amtsgericht, Gymnasium; Sieg der Schweden (Karl XII.) unter Renski?ld ?ber Russen und Sachsen (August ...
Fraxinus
Fraxĭnus (lat.), die Esche (s.d.).
Fray Bentos
Fr?y Bentos, Hauptstadt im uruguayschen Dep. Rio Negro, l. am Uruguay, 4000 E.; Fleischextraktfabrik.
Frc.
Frc., Frcs., Abkürzung für Franc, Francs (s. Frank).
Frechen
Frechen, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Köln, (1900) 6028 E.; Tonwarenfabriken (Frechener Krüge).
Fredeburg
Fredeburg, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 1140 E., Amtsgericht; Wollwarenfabrikation.
Fredegar
Fredĕgar, fränk. Geschichtschreiber, stammte aus Burgund, schrieb vor 660 mit zwei andern zusammen eine »Historia Francorum« bis 642, hg. in den »Mon. Germ. hist.« (1888; ...
Fredegunde
Fredegunde, Konkubine, sp?ter Gemahlin des K?nigs Chilperich I. von Neustrien, nachdem sie dessen Gemahlin Galsuintha aus dem Wege ger?umt, lie? den zur Rache herbeigekommenen ...
Fredensborg
Fredensborg, Schloß bei Hilleröd auf Seeland, am Esromsee, Herbstresidenz der dän. Königsfamilie.
Frederica
Frederica, Paul, fläm. Geschichtschreiber, geb. 12. Aug. 1850 in Gent, Prof. an der Universität das.; schrieb: »De Nederlanden onder Keizer Karel« (Bd. 1, 1885), »Inquisitie ...
Frederich
Frederich, Berta, geborene Heyn, Romanschriftstellerin (Pseudonym Golo Raimund), geb. um 1825 in Hannover, gest. 5. Okt. 1882 in Koblenz.
Fredericia
Frederic?a (Fridericia), Stadt im d?n. Amt Veile (J?tland), am Kleinen Belt, (1901) 12.712 E.; hier 6. Juli 1849 Sieg der D?nen ?ber die Schleswig-Holsteiner.
Frederick
Fred?rick, Stadt im nordamerik. Staate Maryland, (1900) 9296 E.; Taubstummenanstalt.
Fredericksburg
Fred?ricksburg (spr. -b?rg), Stadt im nordamerik. Staate Virginia, am Rappahannock, (1900) 5068 E.; hier 13. Dez. 1862 Niederlage der Unionsarmee.
Fredericton
Fredericton (spr. fr?dd'rickt'n), Hauptstadt von Neubraunschweig (Kanada), am Saint John, (1901) 7117 E., Universit?t; Holzhandel.
Frederikdor
Fred?rikdor, Friedrichdor und Christiandor, fr?here d?n. Goldm?nze (bis 1873), 1775-1827 = 16,83 M, 1827-73 = 16,60 M.
Frederiksberg
Fredĕriksberg, Vorort von Kopenhagen (s.d.).
Frederiksborg
Fredĕriksborg, dän. Amt auf Seeland, 1344 qkm, (1901) 90.476 E.; Hauptort Hilleröd. Dabei das königl. Schloß F. mit Betkammer und Museum.
Frederikshaab
Fredĕrikshaab (spr.-hob), dän. Kolonie an der Westküste Grönlands, (1901) ca. 860 E.; Kryolithbrüche.
Frederikshald
Fredĕrikshald (Friedrichshall), Stadt im norweg. Amt Smålenene, an der Mündung des Tistedalselv in den Idefjord, (1900) 11.957 E. Dabei die Festung Frederiksten, vor welcher ...
Frederikshavn
Fredĕrikshavn, Hafenstadt im dän. Amt Hjörring (Jütland), am Kattegat, (1901) 6538 E.
Frederiksstad
Fred?riksstad, Stadt und Festung im norweg. Amt Sm?lenene, am Ausflu? des Glommen in den Kristianiafjord, (1900) 14.635 E; Holzhandel.
Frederiksvärn
Fred?riksv?rn, befestigte Hafenstadt im norweg. Amt Jarlsberg og Laurvik, (1900) 966 E.; Hafen.
Fredman
Fredman, Pseudonym, s. Bellman, Karl Michael.
Fredrikshald
Fredrikshald, norweg. Stadt, s.v.w. Frederikshald.
Fredrikshamn
Fredrikshamn, finn. Hamina, Hafenstadt im finn. L?n Wiborg, am Finn. Meerbusen, 3226 E.; im Frieden von F., 17. Sept. 1809, kam ganz Finnland an Ru?land.
Fredriksstad
Fredriksstad, norweg. Stadt, s.v.w. Frederiksstad.
Fredro
Fredro, Alex., Graf, poln. Lustspieldichter, geb. 1793 in Surochow (Galizien), gest. 15. Juli 1876 in Lemberg; schrieb national-poln. Lustspiele. – Sein Sohn Joh. Alex., Graf ...
Free church
Free church (engl., spr. frih tsch?rtsch), s. Freikirche.
Free-masonry
Free-masonry (engl., spr. frih m?hs-), s. Freimaurerei.
Free-trade
Free-trade (engl., spr. frih trehd), Freihandel.
Freehold
Freehold (spr. frihohld), in England ein freies Lehn; davon Freeholders, die wahlberechtigten brit. Grundbesitzer.
Freeman
Freeman (spr. frihmänn), Edward Augustus, engl. Geschichtschreiber, geb. 1823 zu Harborne, 1884 Prof. in Oxford, gest. 16. März 1892 in Alicante in Spanien; Hauptwerke: ...
Freeport
Freeport (spr. frihpohrt), Stadt im nordamerik. Staate Illinois, (1900) 13.258 E.
Freesoilers
Freesoilers (engl., spr. frihseul'rs), s. Freibodenmänner.
Freetown
Freetown (spr. frihtaun), befestigte Hauptstadt der brit. Kolonie Sierra Leone in Westafrika, (1901) 34.463 E.; Hafen; nahe dabei die kleine Universit?t Fouray Bay.
Fregatte
Fregatte, fr?her kleinere Kriegsschiffe, die den Dienst der heutigen Kreuzer verrichteten. In der deutschen Marine unterschied man vor 1893 Kreuzer-F. (Kreuzer erster Klasse) ...
Fregattenkapitän
Fregattenkapitän, Seeoffizier im Range des Oberstleutnants.
Fregattvogel
Fregattvogel (Tachyp?tes aqu?la Vieill. [Abb. 623]), ein zu den Ruderf??lern geh?riger trop. Schwimmvogel mit erstaunlicher Flugkraft, br?unlichschwarz, metallgl?nzend Kehle rot, ...
Fregellä
Fregell?, alte Stadt der ital. Volsker, am Liris (Garigliano), 327 v. Chr. latinische Kolonie, 125 wegen eines Aufstandes vernichtet; Ruinen bei Ceprano.
Fregenal
Fregen?l (spr. freche-), Stadt in der span. Prov. Badajoz, in der Sierra Morena, (1900) 9615 E.
Freher
Freher, Marquard, Historiker, geb. 26. Juni 1565 zu Augsburg, Prof. zu Heidelberg, gest. das. 13. Mai 1614; gab heraus: »Germanicarum rerum scriptores« (neue Aufl. 1717), ...
Frei bis zur Adria
Frei bis zur Adrĭa, das Losungswort Italiens während des Krieges von 1859, nach einer Stelle in Napoleons III. Kriegsmanifest.
Frei Schiff
Frei Schiff, frei Gut, v?lkerrechtlicher Grundsatz, nach welchem die neutrale Flagge die Ware deckt, d.h. nach welchem alles Privatgut, selbst feindliches, auf neutralen Schiffen ...
Frei von Bruch
Frei von Bruch, frei von Besch?digung, frei von Leckage, Klauseln im Konnossement, die den Schiffer von der Haftung f?r gewisse von ihm nicht verschuldete Sch?digung der ...
Frei von Obligo
Frei von Obl?go, ohne Obligo, im Wechselrecht eine dem Indossament beigef?gte Klausel, welche bedeutet, da? der Indossant die Haftung nicht ?bernimmt, wenn der Bezogene den ...
Freia
Freia, G?ttin, s.v.w. Freyja (s.d.).
Freiamt
Freiamt, Freie ?mter, fruchtbare Landschaft im s?d-?stl. Teil des schweiz. Kantons Aargau, umfa?t die Bezirke Muri (139 qkm, 1900: 13.411 E.) und Bremgarten (119 qkm, 18.792 ...
Freiarche
Freiarche, in Wehranlagen eingebaute, f?r gew?hnlich geschlossene, aber leicht zu ?ffnende Ausl?sse, die das ?bersch?ssige Wasser, namentlich Hochwasser, abf?hren; auch ...
Freibank
Freibank, Verkaufsstelle für minderwertiges, aber unschädlich gemachtes Fleisch.
Freiberg
Freiberg, Amtsstadt in der sächs. Kreish. Dresden und Bergstadt, 3 km westl. von der Freiberger Mulde, (1900) 30.175 (1905: 30.879) E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Berg- und ...
Freiberg [2]
Freiberg, Heinrich von, s. Heinrich (mittelhochd. Dichter).
Freiberge
Freiberge (Freibergen, frz. Franches Montagnes), Landschaft im jurassischen Teil des schweiz. Kantons Bern, bildet einen Bezirk desselben; Hauptort Saignelégier.
Freibezirk
Freibezirk, s. Freihafen.
Freibleibend
Freibleibend, eine Klausel, die bei Anstellung einer Ware oder bei einer andern Erkl?rung die Haftung ablehnt, falls die andere Partei die Erkl?rung annimmt.
Freibodenmänner
Freibodenm?nner (Freesoilers), Partei in den Ver. Staaten von Amerika (seit 1848), welche den Grundsatz vertrat, da? jedem Landbauer ein freies Areal vom Staate unentgeltlich ...
Freibord
Freibord, der senkrechte Abstand der Tiefladelinie (s.d.)
Freibriefe
Freibriefe, s. Lizenz.
Freiburg
Freiburg. 1) F. im Breisgau, Hauptstadt des bad. Landeskommissariatsbez. F. (4748 qkm, 510.274 E.) und des Kr. F., am Fuße des Schwarzwaldes, an der Dreisam, Sitz eines ...
Freiburg [2]
Freiburg, Kanton der westl. Schweiz, 1675 qkm, 127.951 meist französisch sprechende E. (19.373 Evangelische). – Die Haupstadt F. (F. im Üchtland), an der Saane, (1900) 15.794 ...
Freiburg [3]
Freiburg, Neu-F., brasil. Stadt, s.v.w. Nova Friburgo.
Freidank
Freidank (mittelhochd. Vrîdanc, d.i. Freidenker), nennt sich der Dichter des mittelhochd. Spruchgedichts »Bescheidenheit« (d.i. Einsicht), das, um 1229 verfaßt, ein ...
Freiding
Freiding, s. Femgerichte.
Freie
Freie, Freilinge, waren bei den Germanen der Hauptteil der Nation. Die Bevölkerung gliederte sich in F. (Gemeinfreie), Halbfreie (Liten oder Hörige) und Knechte. Letztere waren ...
Freie Ämter
Freie ?mter, s. Freiamt.
Freie Berufe
Freie Berufe, in der Statistik die Berufsarten der ?rzte, Anw?lte, Schriftsteller und K?nstler.
Freie Gemeinden
Freie Gemeinden, von den prot. Landeskirchen losgelöste Vereinigungen freireligiöser Richtung. Die Maßregelung des Predigers Sintenis zu Magdeburg (1841) veranlaßte Prediger ...
Freie Kirche im freien Staate
Freie Kirche im freien Staate (ital. Libera chiesa in libero stato), Grundsatz Cavours, den er noch an seinem Todestage aussprach.
Freie Künste
Freie K?nste (Artes liber?les, ingen?ae oder bonae), bei den Alten diejenigen Kenntnisse und Fertigkeiten, die man eines freien Mannes w?rdig erachtete, im Gegensatz zu den meist ...
Freie Reichsstädte
Freie Reichsstädte, s. Freie Städte.
Freie Städte
Freie St?dte, freie Reichsst?dte, seit dem 14. Jahrh. solche Reichsst?dte (urspr?nglich Bischofsst?dte), die keine regelm??igen Reichssteuern bezahlten und fast alle Rechte der ...
Freie und Hansestädte
Freie und Hansest?dte, Bezeichnung f?r Hamburg und L?beck; Bremen nennt sich Freie Hansestadt.
Freienwalde
Freienwalde. 1) F. a. d. Oder, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, am Landgraben (zum Finowkanal), (1900) 7995 E., Amtsgericht, Gymnasium, Lustschloß, salinische ...
Freier Verkehr
Freier Verkehr, Warenverkehr, bei dem eine Beteiligung oder Kontrolle der Zollbeh?rde nicht stattfindet. Gegensatz Gebundener Verkehr: Lagern der G?ter in Zollniederlagen oder ...
Freiersbach
Freiersbach (Freyersbach), Weiler und Bad im bad. Kr. Offenburg, am Fuße des Kniebis, sieben Mineralquellen (Eisensäuerlinge, Salz-, Lithion –, Schwefelwässer).
Freies Deutsches Hochstift
Freies Deutsches Hochstift, Privatgesellschaft zur Pflege von Wissenschaft und Kunst in Frankfurt a. M., 1859 gegr?ndet, im Besitz des Goethehauses das.
Freies Geleit
Freies Geleit, s. Geleit.
Freifluder
Freifluder, s. Fluder.
Freiflut
Freiflut, s. Freiarche.
Freifrau
Freifrau, die Gattin eines Freiherrn, meist mit Baronin angeredet.
Freifräulein
Freifr?ulein oder Freiin, die Tochter eines Freiherrn, wird meist mit Baronesse angeredet.
Freigelassener
Freigelassener, s. Freilassung.
Freigerichte
Freigerichte und Freigrafen, s. Femgerichte.
Freigerinne
Freigerinne, s. Freiarche.
Freihafen
Freihafen, Hafen oder Seeplatz, welcher den Schiffen aller Nationen freien Verkehr und den ein- und ausgef?hrten Waren Zollfreiheit gew?hrt; in Deutschland waren Hamburg bis 1882 ...
Freihandel
Freihandel (engl. free-trade), volkswirtschaftliches System, das in vollständiger Erwerbs- und Verkehrsfreiheit im Gegensatz zu den Beschränkungen, welche Zünfte, Monopole, ...
Freiheitsberaubung
Freiheitsberaubung, strafbare Handlung, die darin besteht, daß jemand vorsätzlich und widerrechtlich einen Menschen einsperrt oder auf andere Weise des Gebrauchs der ...
Freiheitskrieg
Freiheitskrieg, deutscher, s. Russisch-Deutsch-Französischer Krieg von 1812-15.
Freiheitsmütze
Freiheitsm?tze, Jakobinerm?tze, die rote, spitze M?tze der zu Marseille 1782 befreiten Galeerenstr?flinge, in der Franz. Revolution Kopfbedeckung und Freiheitssymbol der ...
Freiheitsstrafe
Freiheitsstrafe, s. Strafe, Haft, Festungshaft, Gef?ngnisstrafe, Zuchthaus.
Freiherr
Freiherr, seit dem 14. Jahrh. Titel für Dynasten, die keinem Territorialherrn zu Diensten verpflichtet waren; später Bezeichnung einer eigenen, hinter dem Grafenstande ...
Freiherrenkrone
Freiherrenkrone, ein Reif mit sieben perlenbesetzten Zacken auf dem obern Rande [Tafel: Wappenkunde I].
Freiin
Freiin, s. Freifräulein.
Freikirche
Freikirche (engl. Free church), im geschichtlichen Sprachgebrauche die auf reform. Boden vollzogene Kirchenbildung zur Aufrechthaltung eines strenggl?ubigen Christentums, ...
Freikonservative
Freikonservative, gem??igt konservative Partei des preu?. Abgeordnetenhauses, 1866 begr?ndet, im Deutschen Reichstag Deutsche Reichspartei genannt, nach den Wahlen von 1903: 53 ...
Freikorps
Freikorps, Freitruppen, Freiregimenter, Freibataillone, Freikompagnien, Truppenabteilungen, im Kriege aus Freiwilligen gebildet, f?r den Kleinen Krieg bestimmt.
Freilichtmalerei
Freilichtmalerei, s. Hellmalerei.
Freiligrath
Freiligrath, Ferd., Dichter, geb. 17. Juni 1810 zu Detmold, Kaufmann, ging, wegen seiner polit. Ansichten bedroht, 1851 nach London, bis 1867 Direktor einer schweiz. Bankagentur ...
Freimarken
Freimarken, s. Postwertzeichen.
Freimaurerei
Freimaurerei, Maurerei oder Masoney (engl. free-masonry, frz. franc-maçonnerie), das unter symbolischen Formen, Bildern und Gebräuchen, die meist der Werkmaurerei entnommen ...
Freir
Freir, skandinav. Gott, s. Freyr.
Freiregimenter
Freiregimenter, s. Freikorps.
Freireligiöse Gemeinden
Freireligi?se Gemeinden, s. Freie Gemeinden.
Freis
Freis, Krampf s. Frais.
Freischöffen
Freisch?ffen, s. Femgerichte.
Freischurf
Freischurf (Freisch?rfen), im Bergrecht die Befugnis, in einem bestimmten Felde (Sch?rffeld) allein unter Ausschlu? jedes Dritten nach Mineralien zu suchen.
Freischütz
Freischütz, nach der Sage ein Schütze, der sich mit Hilfe des Teufels sog. Freikugeln verschafft, von denen sechs unfehlbar treffen, der siebenten aber der Teufel die Richtung ...
Freising
Freising, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, an der Isar, (1900) 10.090 E., Amtsgericht, theol. Lyzeum, kath. Gymnasium, Lehrerseminar, 724-1803 Bischofssitz (Sitz des ...
Freisinger Moos
Freisinger Moos, s.v.w. Erdinger Moos (s. Erding).
Freisinnige Partei
Freisinnige Partei, Freisinnige Vereinigung und Freisinnige Volkspartei, s. Deutsche freisinnige Partei.
Freistaat
Freistaat, s. Republik.
Freistadt
Freistadt in Schlesien, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Liegnitz, an der Sieger, (1900) 4622 E., Amtsgericht, Gnadenkirche; Spinnerei, Weberei, Pferdemärkte.
Freistadt [2]
Freistadt. 1) F., auch Freystadt, Bezirksstadt in Oberösterreich, an der Feldaist (zur Donau), (1900) 3493 E.; Leinenweberei, Zwirnerei. – 2) Stadt in Österr.-Schlesien, an ...
Freistädte
Freistädte, königliche, in Ungarn Städte mit selbständiger Munizipalverwaltung (1900: 30).
Freistadtl
Freistadtl, Galg?cz, Gro?gemeinde im ungar. Komitat Neutra, an der Waag, gegen?ber von Leopoldstadt, (1900) 8833 E.; gr?fl. Erd?dysches Schlo?.
Freistätte
Freist?tte, s. Asyl.
Freistuhl
Freistuhl, s. Femgerichte.
Freitag
Freitag, der sechste Wochentag, benannt nach der Göttin Frîa (Frigg), Gemahlin Wodans; bei den Katholiken als Todestag Christi Fasttag; bei den Mohammedanern der geheiligte ...
Freitruppen
Freitruppen, s. Freikorps.
Freiwaldau
Freiwaldau, Bezirksstadt in ?sterr.-Schlesien, an der Biela, (1900) 6333 E.; Leinen-, Baumwollindustrie.
Freiwillige
Freiwillige (Volontaires), einerseits Soldaten, die sich zur Ausführung eines bes. schwierigen kriegerischen Unternehmens freiwillig melden, andererseits solche, die vor Beginn ...
Freiwillige Flotte
Freiwillige Flotte, russische, aus freiwilligen Beitr?gen erbaute und im Kriegsfalle als Hilfskreuzer zu verwendende Transportdampfer f?r den Verkehr vom Schwarzen Meer nach ...
Freiwillige Krankenpflege
Freiwillige Krankenpflege, auch freiwillige Kriegskrankenpflege, die staatlich überwachte und geleitete Teilnahme von nicht militärpflichtigen, in der Krankenpflege ...
Freizügigkeit
Freiz?gigkeit, das Recht des freien Wegzugs und der freien Niederlassung, in Deutschland durch das sp?ter zum Reichsgesetz erkl?rte Freiz?gigkeitsgesetz vom 1. Nov. 1867 und durch ...
Fréjus
Fr?jus (spr. fresch?? oder fresch?h), das alte Forum Julii, Stadt im franz. Dep. Var, 2 km vom Mittelmeer, (1901) 4156 E.; dabei der Hafen St.-Raphael (4865 E.), 27. April 1814 ...
Frelatieren
Frelatieren (frz.), verfälschen, bes. Wein (schmieren).
Fremantle
Fremantle (spr. fr?hm?ntl), Hafen von Perth in der brit. Kolonie Westaustralien, an der M?ndung des Swan River, (1903) mit Vororten 23.008 E.
Fremdenlegion
Fremdenlegion (L?gion ?trang?re), nach der Julirevolution 1830 in Frankreich aus polit. Fl?chtlingen und Abenteurern aller Nationen gebildete Truppe, bes. in Algerien verwendet, ...
Fremdenrecht
Fremdenrecht, der Inbegriff der auf die Fremden (Ausländer) bezüglichen Rechtssätze. Fremde genießen in zivilisierten Staaten im allgemeinen den Schutz der Landesgesetze, ...
Fremdenregimenter
Fremdenregimenter, s. Fremdenlegion.
Fremdwörter
Fremdw?rter, aus fremden Sprachen aufgenommene W?rter, teils dem eigenen Sprachgut v?llig angepa?t, wie Pfund, Keller, Fenster (Lehnw?rter), teils noch als F. erkennbar, wie ...
Frémiet
Fr?miet (spr. -?eh), Emmanuel, franz. Bildhauer, geb. 1824 in Paris; Tiergruppen: Kampf eines B?ren mit einem Kentaur, mit Pan, mit Hund, Gorilla ein Weib raubend; auch ...
Fremont
Fremont (spr. frĕmónnt oder fríhmönnt), Stadt im noramerik. Staate Ohio, am Sanduskyfluß, (1900) 8439 E. – F., Stadt in Nebraska, am Plattefluß, 7241 E.
Frenchinseln
Frenchinseln (spr. frentsch-), Franz?sische Inseln, kleinere Inselgruppe des deutschen Bismarckarchipels, n?rdl. von Neupommern.
Frenetisch
Fren?tisch (phrenetisch), s. Phrenesie.
Frenk
Frenk (auch Firenk), eigentlich der Franke, bei den Türken Bezeichnung jedes Abendländers.
Frenssen
Frenssen, Gustav, Schriftsteller, geb. 19. Okt. 1863 in Barlt, Pastor, zuletzt bis 1902, im dithmarsischen Dorf Hemme; schrieb die Romane »Die drei Getreuen« (1898), »Jörn ...
Frenzel
Frenzel, Karl, Schriftsteller, geb. 6. Dez. 1827 zu Berlin, seit 1862 Feuilletonredakteur der Nationalzeitung; schrieb Romane (»Ganganelli«, 1863; »Charlotte Corday«, 1864; ...
Frequént
Frequ?nt (lat.), h?ufig, stark besucht, volkreich; Frequent?nt, regelm??iger Besucher der Messen etc.; Frequentat?vum, Zeitwort, das ein ?fter wiederholtes Tun ausdr?ckt, z.B. ...
Frère-Orban
Fr?re-Orban (spr. fr?hr orb?ng), Hubert Jos. Walther, belg. Staatsmann, geb. 22. April 1812 zu L?ttich, Advokat das., 1847 Mitglied der Zweiten Kammer und Minister der ...
Freren
Freren, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Osanbrück, (1900) 679 E., Amtsgericht.
Frères ignorantis
Fr?res ignorantis (frz., spr. fr?hr injorangt?ng), s. Ignorantiner.
Frerichs
Frerichs, Friedr. Theod., Kliniker und Patholog, geb. 24. März 1819 zu Aurich, Prof. in Breslau, 1859 in Berlin, gest. das. 14. März 1885; Hauptwerk: »Klinik der ...
Frescaty
Frescaty, Schlo? (jetzt Kaserne) in Lothringen, 5 km s?dwestl. von Metz; hier Abschlu? der Kapitulation von Metz 27. Okt. 1870.
Freschen
Freschen, Hoher, Berg (2006 m) im Bregenzer Wald.
Fresenius
Fresenīus, Karl Remigius, Chemiker, geb. 28. Dez. 1818 zu Frankfurt a. M., Direktor des chem. Laboratoriums zu Wiesbaden, gest. 11. Juni 1897, bes. um die chem. Analyse und die ...
Fresil
Fresil, Gewicht, s. Frasil.
Freskomalerei
Freskomalerei, die Kunst, an Wandflächen auf dem noch feuchten Kalkbewurf (ital. al fresco, »auf dem Frischen«) mit Wasserfarben Gemälde von meist größerm Umfange (Fresken) ...
Fresnel
Fresnel (spr. fränéll), Augustin Jean, Physiker, geb. 10. Mai. 1788 zu Broglie (Dep. Eure), gest. 14. Juli 1827 zu Ville-d'Avray bei Paris, einer der Hauptbegründer der ...
Fresnes
Fresnes (spr. fr?hn), Stadt im franz. Dep. Nord, an der Schelde, (1901) 7036 E.; Kohlengruben.
Fresnillo
Fresnillo (spr. -illjo), Stadt im mexik. Staate Zacatecas, (1900) 6309 E.; Silber- und Kohlengruben.
Fresno
Fresno, Stadt im nordamerik. Staate Kalifornien, im SO. von San Francisco, (1900) 12.470 E.
Fresnoy-le-Grand
Fresnoy-le-Grand (spr. fr?n?? l? grang), Stadt im franz. Dep. Aisne, (1901) 3690 E.
Frett
Frett, Frettchen (Putor?us furo [Abb. 627]), marderartiges Raubtier, wahrscheinlich ein Albino des Iltis, wei?gelb mit roten Augen, zum Kaninchenfang verwendet.
Freuden Mariä
Freuden Mariä, s. Mariä sieben Freuden.
Freudenberg
Freudenberg. 1) F. in Baden, Stadt im Kr. Mosbach, am Main, (1900) 1623 E., Römerkastellreste; Wein-, Obstbau. – 2) F. bei Siegen, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, an der ...
Freudensberg
Freudensberg, Georg von, s. Frundsberg.
Freudenstadt
Freudenstadt, Oberamtsstadt und Luftkurort im w?rttemb. Schwarzwaldkreis, am Fu?e des Kniebis, (1900) 7076 (1905: 7894) E., Amtsgericht, meteorolog. Station; Baumwoll-, ...
Freudenthal
Freudenthal, Bezirksstadt in ?sterr.-Schlesien, am Schwarzbach (zur Mohra), (1900) 7759 E., Schlo? des deutschen Ritterordens, Wallfahrtskirche; Weberei.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.034 c;