Слова на букву grév-hub (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву grév-hub (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Hohkönigsburg
Hohkönigsburg, Ruine im Unterelsaß, 9 km westl. von Schlettstadt, 1899 von dieser Stadt Kaiser Wilhelm II. geschenkt; wird durch den Architekten Ebhardt wieder hergestellt. – ...
Hohladern
Hohladern oder Hohlvenen, die beiden starken Blutaderst?mme, durch die das Blut aus dem K?rper zum Herzen zur?ckkehrt; die obere H. nimmt das Blut der obern, die untere H. das ...
Hohle Gasse
Hohle Gasse, s. Küßnacht.
Hohle See
Hohle See, s. Dünung.
Höhlen
Höhlen, leere oder teilweise mit Wasser angefüllte natürliche Räume unter der Erde, meist durch die auflösende Tätigkeit des im Gebirgsinnern zirkulierenden Wassers (bes. im ...
Höhlenbär
Höhlenbär, s. Bär.
Höhlenenten
H?hlenenten, Familie der Entenv?gel, in beiden Geschlechtern ziemlich gleich gezeichnet, vorzugsweise Meeresbewohner, die in H?hlen br?ten. Hauptgattg. die Fuchsente (s.d.).
Höhleneule
Höhleneule, s. Präriekauz.
Höhlenfauna
Höhlenfauna, Gesamtheit der unterirdisch in Höhlen lebenden Tiere, deren Farbe völlig indifferent geworden ist und deren Augen rudimentär, wenn nicht völlig verschwunden ...
Höhlenfisch
H?hlenfisch, s. Heteropygii [Abb. 795].
Höhlengans
H?hlengans, die Fuchsente (s.d.).
Höhlenkrebs
H?hlenkrebs, s. Grottenkrebs.
Höhlenstein
H?hlenstein, s. Tropfstein.
Höhlentempel
H?hlentempel, Felsentempel, Grottentempel, aus den Felsen ausgehauene Tempel; so bes. im westl. Teile von Vorderindien (zu Adschanta, Elura, Karli und auf der Insel ...
Hohlgeschosse
Hohlgeschosse, Hohlkugeln, s. Bomben.
Hohlhörner
Hohlh?rner, Horntiere (Cavicorn?a), Familie der wiederkauenden Paarzeher, mit bleibenden, einen kn?chernen Fortsatz des Stirnbeines umschlie?enden hohlen H?rnern: Rinder, Schafe ...
Hohlkehle
Hohlkehle, ein Bauglied, dessen Querschnitt aus einem oder mehrern konkaven Kreisbogen besteht; an Gesimsen, Säulenfüßen etc., auch zur Vermittlung des Übergangs von der ...
Hohlkugeln
Hohlkugeln, Hohlgeschosse, s. Bomben.
Hohlmaße
Hohlmaße, Gefäße von gesetzlich vorgeschriebenem Inhalt und gesetzlich bestimmter Form zum Messen von Flüssigkeiten und schüttbaren festen Körpern [s. Beilage: ⇒ Maße und ...
Hohlmünzen
Hohlm?nzen, s. Brakteaten.
Hohlpfennige
Hohlpfennige, Brakteaten (s.d.) geringern Wertes.
Hohlspat
Hohlspat, s. Andalusit.
Hohlspiegel
Hohlspiegel, aus Metall oder belegtem Glas hergestellter Spiegel, gebildet von einem Teil einer an der konkaven Seite spiegelnden Kugel- oder Paraboloidfl?che. Die von einem Punkt ...
Hohlspitzengeschoß
Hohlspitzengeschoß, von den Engländern im Burenkriege an Stelle der Dum-Dum-Geschosse (s. Halbmantelgeschoß) verwendete Geschosse, die an ihrer Spitze in der Richtung der Achse ...
Hohltiere
Hohltiere, s. Cölenteraten.
Hohlvenen
Hohlvenen, s. Hohladern.
Hohlwalztechnik
Hohlwalztechnik, Hohlwalzverfahren, s.v.w. Mannesmannsches Röhrenwalzverfahren.
Hohlwurz
Hohlwurz, s. Corydalis.
Hohlzirkel
Hohlzirkel oder Lochzirkel, Zirkel mit stumpfen, nach ausw?rts gebogenen Enden der Schenkel, zum Messen der Durchmesser von Hohlr?umen [Abb. 811].
Hohndorf
Hohndorf, Dorf in der s?chs. Kreish. Chemnitz, (1900) 4719 E.
Hohneklippen
Hohneklippen, Felsengruppe im Brockengebirge (Harz), 902 m.
Höhnel
Höhnel, Ludwig, Ritter von, Forschungsreisender, geb. 6. Aug. 1857 zu Preßburg, stellte auf einer Reise mit dem Grafen Teleki 1887 den Zusammenhang des abessin. Hochlandes mit ...
Hohnstein
Hohnstein, ehemal. reichsfreie, 1593 erloschene Grafschaft im nördl. Thüringen, zwischen Harz, Helme, Unstrut und Leine (Hauptort Ilfeld), seit 1866 größtenteils preußisch. ...
Hohnstein [2]
Hohnstein, Stadt in der s?chs. Kreish. Dresden, an der Polenz, (1900) 1321 E., altes Schlo?, jetzt Besserungsanstalt.
Hohofen
Hohofen (Hochofen), s. Eisenerzeugung.
Höhr
Höhr, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Wiesbaden, (1900) 3258 E., Amtsgericht; Tonwaren-, Porzellan-, Glasfabriken.
Höhscheid
Höhscheid, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, besteht aus 112 Orten, (1900) 14.172 E.; Eisenwarenfabrikation.
Hoi-hau
Hoi-hau, Hafen von Khiung-tschou auf Hai-n?n (s.d.).
Hoike
Hoike (Heuke), kurzer, glockenförmiger Mantel, im 14. Jahrh. von Mann und Frau getragen.
Hoiningen-Huene
Hoiningen-Huene, Karl, Freiherr von, s. Huene.
Hok-kien
Hok-kien, chines. Provinz, s.v.w. Fu-kien (s.d.).
Hok-tschiu
Hok-tschiu, chines. Stadt, s.v.w. Fu-tschou (s.d.).
Hokkaido
Hokkaido, japan. Insel, s. Jesso.
Hokkovögel
Hokkov?gel (Crac?dae), Familie der H?hnerv?gel, gro?e V?gel mit derbem Gefieder, stark gew?lbtem Schnabel und hohen Beinen mit spornlosem Lauf. Leben monogamisch in den Waldungen ...
Hokusai
Hokusai, Katsushika, japan. Maler, geb. 1760, gest. 1849 als Haupt einer Schule von großem Einfluß; fertigte bes. Buchillustrationen für den Holzschnitt. – Biogr. von ...
Hokuspokus
Hokuspokus, Zauberformel der Taschenspieler; Gaukelei, Blendwerk.
Holbach
Holbach, Paul Heinr. Dietrich, Baron von, franz. Philosoph, geb. 1723 zu Edesheim (Pfalz), lebte in Paris, wo sein Haus der Sammelplatz der Denker und Schriftsteller jener Zeit ...
Holbäk
Holbäk, Stadt auf der dän. Insel Seeland, (1901) 4574 E.
Holbeach
Holbeach, (spr. -bihtsch), Stadt in der engl. Grafsch. Lincoln, (1901) 4752 E.
Holbeck
Holbeck, Stadt in der engl. Grafsch. York (West Riding), (1901) 33.576 E.
Holbein
Holbein, Hans, der Ältere, Maler, geb. um 1460 in Augsburg, gest. das. 1524; außer Bildnissen bes. Altarwerke, so im Dom und in der Galerie zu Augsburg, in Frankfurt a. M. ...
Holbeinstich
Holbeinstich, Strichstich, ein in der Stramin- und Leinenstickerei angewendeter Stich, durch welchen der die einzelnen Stichstellen verbindende Faden auf beiden Seiten des ...
Holberg
Holberg, Ludw., Freiherr von, dän. Dichter, geb. 3. Dez. 1684 zu Bergen (Norwegen), Prof. der Geschichte zu Kopenhagen, gest. 28. Jan. 1754, der Vater der neuern dän. Literatur, ...
Holborn
Holborn (spr. hohbŏrn), Teil von London, (1901) 53.405 E. Der Holbornviadukt über den Fleetbach 430 m lg.
Holcus
Holcus L., Pflanzengattg. der Gramineen. H. lan?tus L. (wolliges Honig- oder Zuggras [Abb. 813]), perennierendes Gras mit dichtem Haar?berzuge, bes. auf moorigem Sandboden.
Holda
Holda, G?ttin, s. Hulda.
Holden
Holden, Edward Singleton, Astronom, geb. 15. Nov. 1846 zu St. Louis (Missouri), 1886-98 Pr?sident der Universit?t von Kalifornien und Direktor der Lick-Sternwarte bes. ...
Hölder
Hölder, Jul. von, Staatsmann, geb. 24. März 1819 zu Stuttgart, seit 1853 Advokat zu Stuttgart, Mitbegründer der Deutschen Partei in Württemberg, seit 1855 Mitglied, 1875 ...
Hölderlin
Hölderlin, Friedr., Dichter, geb. 20. März 1770 zu Lauffen am Neckar, ward durch Schillers Empfehlung Hauslehrer bei Charlotte von Kalb, 1796 bei dem Bankier J. F. Gontard in ...
Holderneß
Holderneß, Halbinsel in der engl. Grafsch. York, zwischen Nordsee und Humbermündung.
Holedau
Holedau, Landschaft, s. Holledau.
Holešowitz-Bubna
Holešowitz-Bubna, Stadtteil von Prag.
Holfter
Holfter, die Futterale zu beiden Seiten des Sattels zur Aufbewahrung der Pistolen.
Holguin
Holguin (spr. olgihn), Stadt auf Kuba, (1899) 6045 E.
Holics
Holics (spr. -itsch), Gro?gemeinde im ungar. Komitat Neutra, nahe der March, (1900) 5817 E., kaiserl. Lustschlo?; Steingutfabrik, Schafzucht.
Holitz
Holitz, Stadt in Böhmen, (1900) 5278 E.; Schuhwarenfabriken.
Holkar
Holkar, Titel des zu Indaur in Ostindien herrschenden F?rstengeschlechts.
Hollabrunn
Hollabrunn, Oberhollabrunn, Bezirksstadt in Nieder?sterreich, am G?llersbach, (1900) als Gemeinde 4130 E., f?rstbisch?fl. Knabenseminar; hier 16. Nov. 1805 Sieg der Franzosen ...
Holland
Holland, im weitern Sinne das K?nigreich der Niederlande (s.d.); im engern die zwei nordwestlichsten Provinzen (s. Nordholland und S?dholland) dieses K?nigreichs, welche fast ...
Holland [2]
Holland, Kreisstadt, s. Preußisch-Holland.
Holland [3]
Holland, Henry Rich. Fox, Lord, engl. Staatsmann und Schriftsteller, geb. 23. Nov. 1773, Neffe des Ministers Fox, seit 1797 im Oberhaus, 1806 kurze Zeit im sog. Ministerium der ...
Holland [4]
Holland, Josua Gilbert (Pseudonym Timothy Titcomb), amerik. Schriftsteller, geb. 24. Juli 1819 in Beldurtown (Massachusetts), Journalist, gest. 12. Okt. 1881 in Neuyork; schrieb ...
Holländer
Holländer, Maschine zum Zermalmen der Lumpen bei der Papierfabrikation.
Holländer Huhn
Holländer Huhn, Rasse des Haushuhns, schwarz, mit weißer, vorn schwarz gesäumter Vollhaube, ohne Federbart, mehr Zier- als Nutzhuhn.
Holländer Weiß
Holländer Weiß, s. Bleiweiß.
Holländerdybet
Holländerdybet, Teil der Fahrstraße Drogden im Öresund.
Holländerei
Holl?nderei, Meierei, Schweizerei, in Norddeutschland Bezeichnung der Milchwirtschaft, bes. des Geb?udes f?r Butter- und K?sebereitung, weil darin die Holl?nder im 11. und 12. ...
Holländisch-Ostindische Kompanie
Holl?ndisch-Ostindische Kompanie, s. Ostindische Kompanien.
Holländische Kunst
Holländische Kunst, s. Niederländische Kunst.
Holländische Rahmen
Holl?ndische Rahmen oder Schurzholz, aus 0,25 m breiten Brettern gebildete Rahmen, die, aneinandergesetzt, zur Holzverkleidung von Mineng?ngen dienen.
Holländische Sprache und Literatur
Holländische Sprache und Literatur, s. Niederländische Sprache und Literatur.
Hollandsch Diep
Hollandsch Diep, der s?dl. Arm der Maasm?ndung in den Niederlanden, von Willemsdorp bis zur Ostspitze der Insel Overflakkee, 28 km lg., bis 2 km br.
Hollar
Hollar, Wenzel, Kupferstecher, geb. 13. Juni 1607 zu Prag, Zeichner Karls II. von England, gest. 28. März 1677 zu London. Stiche (etwa 2400) teils nach ältern und gleichzeitigen ...
Hölle
Hölle, (von Hel, s.d.), Ort der Qual für die Verdammten. In den Vorstellungen von der H. ist die griech. vom Tartaros gemischt mit der jüd. Vorstellung vom Scheol (s.d.), das ...
Holle
Holle, Frau, s. Hulda.
Holledau
Holledau (Hallertau), Landschaft in Oberbayern, zwischen den Fl?ssen Amper, Ilm, Donau und den Moosburg-Landshuter Isarh?hen, erzeugt vorz?glichen Hopfen.
Höllen-Brueghel
H?llen-Brueghel, niederl?nd. Maler, s. Brueghel.
Höllenfahrt Christi
Höllenfahrt Christi, s. Hölle.
Höllengebirge
H?llengebirge, Voralpenzug der Salzburger Kalkalpen, bes. steiles Kalkplateau zwischen Traun- und Attersee, im Gro?en H?llenkogel 1862 m hoch.
Hollenhühner
Hollenhühner, s. Haubenhühner.
Höllenmaschine
H?llenmaschine, der Sprengtechnik entnommene Vorrichtung zur Vernichtung von Menschenleben und zu Massenzerst?rungen von Geb?uden etc., wie sie beim Attentat auf Napoleon I. (24. ...
Höllennatter
H?llennatter, s. Kreuzotter.
Höllenstein
H?llenstein (Lapis infern?lis, Argentum nitr?cum fusum), geschmolzenes und in Stangenform gegossenes salpetersaures Silber (Silbernitrat), wirkt zerst?rend auf organische ...
Hollensteiner Alpen
Hollensteiner Alpen, Voralpenzug der ?sterr. Kalkalpen, in der Voralpe 1769 m hoch.
Höllental
Höllental, Tal der obern Dreisam im südl. Schwarzwald, im bad. Kr. Freiburg [Tafel: Bayern etc. II, 10]; bes. wild der Höllenpaß mit dem Hirschsprung. 1796 Rückzug der ...
Höllenzwang
Höllenzwang, s. Fausts Höllenzwang.
Holleschau
Holleschau, Bezirksstadt in Mähren, an der Russawa, (1900) 5385 E.; Tuch- und Leinenweberei.
Hollfeld
Hollfeld, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberfranken, an der Kainach und Wiesent, (1900) 1048 E.
Höllisches Feuer
H?llisches Feuer, s. Antoniusfeuer.
Hollmann
Hollmann, Friedr., Admiral, geb. 19. Jan. 1842 zu Berlin, nahm 1870 als Kapit?nleutnant am Gefecht der Grille bei Hiddensee teil. 1887-88 war er Chef des Stabes der Admiralit?t, ...
Hollunder
Hollunder, s. Holunder.
Holm
Holm, Adolf, Altertumsforscher, geb. 8. Aug. 1830 zu Lübeck, 1876 Prof. in Palermo, 1883 in Neapel, seit 1897 in Freiburg i.Br., gest. das. 3. Juni 1900; Hauptwerke: »Geschichte ...
Holmes
Holmes (spr. hohms), Oliver Wendell, amerik. Dichter und Schriftsteller, geb. 29. Aug 1809 zu Cambridge (Massachusetts), Prof. der Anatomie und Physiologie am Harvard College, ...
Holmfirth
Holmfirth (spr. hohmförth), Stadt in der engl. Grafsch. York (West Riding), (1901) 8976 E.
Holmgren
Holmgren, Alarik Frithiof, Physiolog, geb. 22. Okt. 1831 zu Äsen (Östergötland), Prof. in Upsala, gest. 14. Aug. 1897; schrieb: »Studien über Farbenblindheit« (1874-80; ...
Holoedrisch
Holoēdrisch (grch.), vollflächig, von Kristallen gesagt, an welchen die einzelnen Formen (Pyramide etc.) mit der vollen Flächenzahl auftreten.
Holoférnes
Holof?rnes, nach dem apokryphischen Buch Judith Feldherr des Assyrerk?nigs Nebukadnezar, bei der Belagerung Bethulias von Judith ermordet.
Holosterik
Holost?rik (grch.), s.v.w. Aneroid (s.d.).
Holothurien
Holothur?en (Holothurioid?a) s. Seewalzen.
Holst
Holst, Herm. Ed. von, Historiker, geb. 7. (19.) Juni 1841 in Fellin (Livland), 1872 Prof. in Straßburg, 1874 in Freiburg i.Br., 1892-1900 in Chicago, gest. 20. Jan. 1904 in ...
Holstein
Holstein, ehemal. Herzogtum in Norddeutschland, zwischen Eider, Unterelbe, Ost- und Nordsee, durch Eider und Kaiser-Wilhelm-Kanal von Schleswig getrennt, bildet seit 1866 den ...
Holstein [2]
Holstein, Franz von, Komponist, geb. 16. Febr. 1826 zu Braunschweig, bis 1853 Offizier, lebte seitdem in Leipzig, gest. das. 22. Mai 1878; komponierte die Opern »Heideschlacht«, ...
Holtei
Holtei, Karl von, Dichter und Schriftsteller, geb. 24. Jan. 1798 in Breslau, erst Schauspieler und Dramaturg in Berlin, 1837-39 Theaterdirektor zu Riga, reiste dann als dramat. ...
Holtemme
Holtemme, Flu?, s. Holzemme.
Holtenau
Holtenau, Gemeinde im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, am Ostende des Kaiser-Wilhelm-Kanals, (1900) 1434 E., Dankeskirche zur Erinnerung an die Kanalvollendung.
Hölty
Hölty, Ludw. Heinr., lyrischer Dichter, geb. 21. Dez. 1748 zu Mariensee bei Hannover, Mitglied des Göttinger Dichterbundes, gest. 1. Sept. 1776 zu Hannover. »Gedichte« mit ...
Holtz
Holtz, Wilh., Physiker, geb. 15. Okt. 1836 zu Saatel bei Barth (Pommern), seit 1884 Prof. in Greifswald, konstruierte 1865 eine Influenzelektrisiermaschine.
Holtzendorff
Holtzendorff, Franz von, Kriminalist, Staats- und Völkerrechtslehrer, geb. 14. Okt. 1829 zu Vietmannsdorf in der Uckermark, 1860 Prof. in Berlin, seit 1873 in München, gest. ...
Holtzmann
Holtzmann, Adolf, Sprachforscher, Bruder des Prälaten Jul. H. (1804-77), geb. 2. Mai 1810 in Karlsruhe, gest. 3. Juli 1870 als Prof. zu Heidelberg; hochverdient um die ind., wie ...
Holub
Holub, Emil, Afrikareisender, geb. 7. Okt. 1847 zu Holitz (Böhmen), bereiste 1872-79 und 1884-87 Südafrika, gest. 21. Febr. 1902 in Wien; schrieb: »Sieben Jahre in Südafrika« ...
Holunder
Holunder, die Arten von Sambucus (s.d.); f?lschlich auch oft f?r den span. Flieder (s. Syringa) gebraucht.
Holy
Holy (engl.), heilig, häufig in Zusammensetzungen.
Holy Island
Holy Island (spr. hohl? eil?nd), Lindisfarne, kleine Insel in der Nordsee, an der Ostk?ste der engl. Grafsch. Northumberland, 700 E.; Ruinen der Abtei Lindisfarne.
Holyhead
Holyhead (spr. holl?hedd), Hafen der brit. Insel H. im W. der Insel Anglesey, (1901) 10.072 E.
Holyoake
Holyoake (spr. hohlĭohk), George Jacob, engl. Freidenker und Sozialpolitiker, geb. 13. April 1817 in Birmingham, erst Lehrer das., 1842 wegen einer atheistischen Schrift mit ...
Holyoke
Holyoke (spr. hohl?ohk), Stadt im nordamerik. Staate Massachusetts, am Connecticut, (1900) 45.712 E.
Holyrood
Holyrood (spr. hóllĭruhd), d.i. Heiliges Kreuz, der alte Palast der schott. Könige in Edinburgh, benannt nach dem gegenüberliegenden, 1128 gegründeten Kloster H. Abbey.
Holz
Holz, die feste, unter der Rinde liegende Hauptmasse des Stammes, der Äste und Wurzeln von Bäumen und Sträuchern, besteht aus Gefäßen und Holzzellen, die sich alljährlich in ...
Holz [2]
Holz, k?nstliches, s. Bois durci. Feuersicheres H., s. Holzimpr?gnierung.
Holz [3]
Holz, Arno, Schriftsteller, geb. 26. April 1863 in Rastenburg (Ostpreußen), einer der Hauptbegründer der naturalistischen Literaturrichtung; schrieb lyrische Gedichte ...
Holzalkohol
Holzalkohol, s. Holzgeist.
Holzapfel
Holzapfel, Peter, Graf, eigentlich Eppelmann, gräzisiert Melander, kaiserl. Feldmarschall, geb. 1585 in Oberhadamar (Nassau), übernahm 1647 nach Gallas' Tode den Oberbefehl ...
Holzarchitektur
Holzarchitektur, s. Holzbaukunst.
Holzäther
Holzäther, s. Methyläther.
Holzbaukunst
Holzbaukunst, Holzarchitektur, die in älterer Zeit vielfach, jetzt meist nur in waldreichen Gegenden beliebte kunstmäßige Verwendung des Holzes zu Hausbauten, Kirchen ...
Holzberechtigungen
Holzberechtigungen, s. Forstberechtigungen.
Holzbiene
Holzbiene (Xyloc?pa), Gattg. der Bienen mit ansehnlichen, hummel?hnlichen Arten, legen ihre wagerechten Brutr?hren in altem Holze an. Meist trop. Arten; in w?rmern Gegenden ...
Holzbildhauerei
Holzbildhauerei, Holzskulptur, die kunstvolle, vielfach jetzt mit Maschinen betriebene Bearbeitung des Holzes zu Möbelverzierungen, Spiegel- und Bilderrahmen, kunstgewerblichen ...
Holzbock
Holzbock, s. Zecken.
Holzbohrer
Holzbohrer, Käferfamilie, s. Holzfresser. – Auch eine Familie (Xylotrŏpha) der Großfalter, mit in der Ruhe dem Körper dachförmig oder horizontal anliegenden Flügeln. Drei ...
Holzbrandtechnik
Holzbrandtechnik, Holzbrandmalerei, Liebhaberkunst, mittels eines glühenden Stiftes Ornamente, Figuren u. dgl. auf Holzwaren einzubrennen. (S. auch Pyrotypie.) – Vgl. Laudien, ...
Holzdraht
Holzdraht, s. Holzgewebe.
Holzemme
Holzemme (Holtemme), l. Nebenfluß der Bode, entspringt an der Ostseite des Brockens, 45 km lg.
Holzessig
Holzessig, Holzs?ure, mit brenzlichem ?l stark verunreinigte w?sserige Essigs?ure, gewonnen neben Holzgas, Holzteer und Holzkohle bei der trocknen Destillation des Holzes, bes. ...
Holzfresser
Holzfresser (Xylophăga), Holzbohrer, eine Familie kleiner, unansehnlicher pentamerer Käfer, die nebst ihren Larven in Holz, trocknen Stoffen, Pilzen etc. bohren. Larven ...
Holzgas
Holzgas, von Pettenkofer erfundenes, durch trockne Destillation von Holz erhaltenes Leuchtgas, hat etwas h?here Leuchtkraft als Steinkohlengas, ist schwefelfrei, aber nur in ...
Holzgeist
Holzgeist, Holzspiritus, Holzalkohol, Holznaphtha, Methylalkohol, Bestandteil des Holzessigs, aus diesem durch Destillation mit Kalk abgeschiedene und durch Überführung in eine ...
Holzgewebe
Holzgewebe, Gewebe aus zylindrischen Holzst?bchen (Holzdraht) mit einer Kette von Seide oder Baumwollzwirn, zu Hutgestellen etc. benutzt. Eine andere Art H. (Sparterie), ein ...
Holzgummi
Holzgummi, gummiartige Substanz, die sich aus Holz mit Natronlauge ausziehen l??t; liefert mit verd?nnten S?uren gekocht Holzzucker (Xylose).
Holzhäher
Holzhäher, s. Raben.
Holzharmonika
Holzharmonika, s. Strohfiedel.
Holzimprägnierung
Holzimpr?gnierung, das Durchtr?nken des Holzes entweder mit f?ulniswidrigen Substanzen (s. Holzkonservierung) oder mit solchen Substanzen, die es schwer entz?ndlich machen sollen ...
Holzin
Holz?n, L?sung von Formaldehyd in Methylalkohol, Antiseptikum.
Holzinseln
Holzinseln, s. Crannoges.
Holzinstrumente
Holzinstrumente, s. Blasinstrumente.
Holzkäfer
Holzk?fer, s.v.w. Holzfresser (s.d.).
Holzkassie
Holzkassĭe, Sammelname für alle auf dem Markt erscheinenden Sorten chines. Zimts.
Holzkitt
Holzkitt, Zusammensetzung von Kolophonium mit gelbem Wachs und gebranntem Ocker, zum Ausgie?en von Fugen etc. an Holzgegenst?nden.
Holzkohle
Holzkohle, durch Hitze unter Luftabschlu? (in Meilern, Haufen oder eigenen ?fen) in Kohle verwandeltes Holz, dient als Heizmaterial, Reduktionsmittel bei chem. Prozessen, als ...
Holzkonservierung
Holzkonservierung, Bewahrung des Holzes vor Insektenfra? und F?ulnis. Haupts?chliche Mittel: Schutz vor Zutritt ?u?erer Feuchtigkeit, Unterhaltung von Luftwechsel um das Holz, ...
Holzkrankheit
Holzkrankheit, s. Waldkrankheit.
Holzläuse
Holzl?use (Psoc?dae), Familie der Falschnetzfl?gler, Geradfl?gler mit gro?em Kopf, langen, borstenf?rmigen F?hlern; Fl?gel, wenn vorhanden, sp?rlich geadert, ungleich (hintere ...
Holzmalerei
Holzmalerei, Verzierung kleiner Gegenstände aus Holz (Kästchen, Rahmen, Teller, Bretter u. dgl.) durch Bemalen mittels Aquarell- oder Gouachefarben, auch Ölfarben; zum Schutz ...
Holzmeise
Holzmeise, die Tannenmeise (s. Meisen).
Holzmesser
Holzmesser, s. Xylometer.
Holzminden
Holzminden, Kreisstadt in Braunschweig, am Fuße des Solling, an der Weser, (1900) 9857 E., Amtsgericht, Baugewerkschule.
Holznaphtha
Holznaphtha, s. Holzgeist.
Holzöl
Holz?l, s. Gurjunbalsam; au?erdem der bei der trocknen Destillation des Holzes zuerst ?bergehende Teil des Teers.
Holzpilz
Holzpilz, s. Xylaria.
Holzsäure
Holzs?ure, s. Holzessig.
Holzschliff
Holzschliff, s. Holzstoff.
Holzschneidekunst
Holzschneidekunst oder Xylographie, die Kunst, auf einer Holzplatte (Holzstock, jetzt gewöhnlich aus Buchsbaumholz) ein auf weiße Grundierung mittels Handzeichnung oder ...
Holzschnepfe
Holzschnepfe, die Waldschnepfe (s.d.).
Holzschnitt
Holzschnitt, das mittels der Holzschneidekunst (s.d.) auf einem Holzstock erzeugte Bild zur Vervielf?ltigung durch den Druck; dann das abgedruckte Bild selbst.
Holzschuh
Holzschuh, Dietrich, auch Tile Kolup genannt, gab sich um 1284 in Köln, Wetzlar etc. für den 1250 gestorbenen Kaiser Friedrich II. aus; 1285 gefangen und als Ketzer verbrannt. ...
Holzschwamm
Holzschwamm, s. Hausschwamm [Abb. 775].
Holzskulptur
Holzskulptur, s. Holzbildhauerei.
Holzspiritus
Holzspiritus, s. Holzgeist.
Holzstein
Holzstein, s. Hornstein.
Holzstoff
Holzstoff, Holzschliff, die aus Holz durch Schleifen gewonnenen kleinen Fasern, die bes. als Ersatz der Hadern in der Papierfabrikation verwendet werden. Der Erfinder der ...
Holztafeldruck
Holztafeldruck, die chines. sowie die älteste deutsche und holländ. Methode, von Holzblöcken, auf welche Schrift oder Bilder erhaben geschnitten sind, Abdrücke vermittelst ...
Holztee
Holztee (Spec?es Lign?rum), blutreinigendes (schwei?- und harntreibendes) Gemisch von grob zerschnittenem Guajakholz (5 Teile), Hauhechelwurzel (3), S??holz (1) und Sassafrasholz ...
Holzteer
Holzteer, schwarze, ?lige Fl?ssigkeit, gewonnen bei der trocknen Destillation des Holzes (s. Holzessig) aus Nadelholz, wegen Terpentin?lgehaltes leichter als Wasser, aus Laubholz ...
Holzweberei
Holzweberei, die Verfertigung der Holzgewebe (s.d.).
Holzweißig
Holzweißig, preuß. Dorf im Reg.-Bez. Merseburg, (1900) 4066 (1905: 4633) E.
Holzwespen
Holzwespen (Urocer?dae), Familie der Pflanzenwespen, Hautfl?gler mit geraden, meist fadenf?rmigen F?hlern und gestrecktem, walzenf?rmigem Hinterleib. Hierher die Halmwespe ...
Holzwickede
Holzwickede, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 4617 E., Präparandenanstalt.
Holzwolle
Holzwolle, d?nne gekr?uselte Holzsp?nchen, auf besondern Maschinen hergestellt, dient als Verpackungs- und Polstermaterial, zum Filtrieren, als Verbandmittel, als Ersatz f?r ...
Holzwürmer
Holzwürmer, veraltete Bezeichnung für die im Holz, Splint und in der Rinde lebenden Insektenlarven (s. Wurmfraß).
Holzzement
Holzzement, Sziffarin, Gemenge von S?gesp?nen, Hanffasern, St?rkemehl, Gallerte und Mineralsubstanzen, zur Herstellung von Luxusartikeln dienend; auch Mischung von Teer, ...
Holzzeug
Holzzeug, s.v.w. Holzstoff (s.d.).
Holzzucker
Holzzucker, s. Holzgummi.
Homagial
Homagiāl (mittellat.), die Huldigung, Lehnshuldigung (Homagĭum) betreffend.
Homann
Homann, Joh. Bapt., Kartenstecher, geb. 20. März 1663 zu Kamlach in Bayern, gründete 1702 eine Landkartenhandlung in Nürnberg (1848 erloschen), gest. 1. Juli 1724; lieferte ...
Homatropin
Homatrop?n, dem Atropin ?hnliches Alkaloid, erweitert die Pupille weniger andauernd; in der Augenheilkunde (offizinell ist das Homatropinhydrobromid) verwendet.
Homberg
Homberg. 1) H. in Hessen, Kreisstadt im preuß. Reg.-Bez. Cassel, (1900) 3404 E., Amtsgericht, Lehrerseminar. – 2) H. in Oberhessen, Stadt in der Prov. Oberhessen, an der Ohm, ...
Hombre
Hombre (frz., spr. ongbr), s. L'Hombre.
Homburg
Homburg. 1) H. in der Pfalz, Bezirksstadt im bayr. Reg.-Bez. Pfalz, (1900) 4785 E., Amtsgericht; Weberei, Wurst-, Tonwarenfabriken. – 2) H. vor der Höhe, Kreisstadt im preuß. ...
Homburg [2]
Homburg, Prinz von, s. Friedrich II., Landgraf von Hessen-Homburg.
Home
Home (engl., spr. hohm), Heim, Heimat.
Home [2]
Home (spr. hohm), Henry, Lord Kames, engl. philos. Schriftsteller, geb. 1696 zu Kames (Berwick), Oberrichter von Schottland, gest. 27. Dez. 1782; schrieb: »Elements of ...
Homel
Homel, russ. Kreisstadt, s. Gomel.
Hòmer
Hòmer, israel. Getreidemaß, s. Chomer.
Homer
Homēr (grch. Hómēros), der älteste und gefeiertste griech. Dichter; seine Lebensgeschichte ist durchaus sagenhaft, er soll im 9. Jahrh. v. Chr. gelebt haben, aus Ionien ...
Homeriden
Homer?den, Geschlecht auf Chios, das den Homer als seinen Ahnherrn betrachtet; im weitern Sinne alle, die in der Weise Homers dichteten und als Rhapsoden (s.d.) die Homerischen ...
Homerisches Gelächter
Hom?risches Gel?chter, lautschallendes Gel?chter (mit Bezug auf Stellen in Homers Ilias und Odyssee)..
Homerule
Homerule (engl., spr. hohmruhl), Heimatsregierung, die von der Irischen Nationalpartei f?r Irland geforderte nationale Selbst?ndigkeit mit eigenem Parlament, von Gladstone und ...
Homestead
Homestead (spr. hohmstedd), Stadt im nordamerik. Staate Pennsylvanien, am Monongahela, (1900) 12.554 E.; Carnegie-Stahlwerke.
Homeyer
Homeyer, Alexander von, Ornitholog und Entomolog, geb. 19. Jan. 1834 in Vorland (Pommern), war Offizier, bereiste 1861 die Balearen, 1874-75 Zentralafrika, nahm 1878 als Major ...
Homiletik
Homilētik (grch., von Homilie, s.d.), Anleitung zur geistl. Beredsamkeit. – Vgl. Achelis, »Praktische Theologie« (1. Bd., 2. Aufl. 1898); kath.: Jungmann (3. Aufl. 1895).
Homilie
Homilīe (grch., »Gespräch«), geistl. Rede, Predigt; jetzt Predigt, die ohne besondere Disposition einfach dem Bibeltext folgt. Homiliarĭum, Sammlung von H.; im Mittelalter ...
Homme
Homme (frz., spr. omm), Mensch, Mann; H. d'affaires (spr. daffähr), Geschäftsführer, Haushofmeister; H. de lettres (spr. lettr.), Literat; H. d'esprit (spr. -rih), Mann von ...
Hommel
Hommel, Fritz, Orientalist, geb. 31. Juli 1854 in Ansbach, seit 1885 Prof. in M?nchen, hat zahlreiche Schriften ?ber arab. Philologie und Assyriologie ver?ffentlicht.
Homo
Homo (lat.), Mensch; H. novus, Empork?mmling; H. sui juris, einer der sein eigener Herr ist, im Gegensatz zu H. ali?ni juris, dem unter der Gewalt eines andern Stehenden.
Homo diluvii testis
Homo diluv?i testis, s. Andrias Scheuchzeri.
Homo primigenius
Homo primigen?us (oder Neandertalensis), Bezeichnung f?r eine hypothetische besondere (altdiluviale) Gattung des Menschen in Europa, im Gegensatze zum Homo sapiens, nach ...
Homo sapiens
Homo sapĭens (lat., »der weise [d.i. mit Verstand begabte] Mensch«), wissenschaftlicher Name des Menschen.
Homo sui juris
Homo sui juris, s. Homo.
Homo sum, humani nihil a me alienum puto
Homo sum, humāni nihil a me aliēnum puto, (lat.), Ich bin ein Mensch, nichts Menschliches schätze ich mir fremd; Zitat aus Terenz' »Heautontimorumenos« (I, 1).
Homo...
Homo... (grch.), in Zusammensetzungen, s.v.w. zusammen, gleich.
Homodónt
Homodónt (grch.) heißt ein Wirbeltiergebiß mit gleichartiger Bezahnung, d.h. mit nur einer Zahnform.
Homogen
Homog?n (grch.), gleichartig (Gegensatz heterogen); in der Arithmetik Gr??en, welche alle durch dieselbe Einheit gemessen werden k?nnen.
Homolle
Homolle (spr. omoll), Théophile, franz. Archäolog, geb. 19. Dez. 1848 in Paris, leitete 1877-87 die franz. Ausgrabungen auf Delos, 1892-1901 die in Delphi (»Les fouilles de ...
Homolog
Homolōg (grch.), gleichlautend, gleiche Beziehungen habend. Homologīe, Übereinstimmung; die Ähnlichkeit gewisser organischer Verbindungen.
Homologumena
Homologum?na (grch.), s. Antilegomena.
Homonym
Homonym (grch.), gleichbedeutend; Homonȳme, Wörter von gleichem Laut, aber verschiedener Bedeutung.
Homöomerie
Hom?omer?e (grch.), ?hnlichkeit der Teile, bei Anaxagoras Bezeichnung f?r die unter sich gleichen Teile der urspr?nglich chaotischen Materie.
Homöopathie
Homöopathīe (grch., von hómoion, ähnlich, und pathos, das Leiden), die von Samuel Hahnemann (s.d.) aufgestellte Heilmethode, wonach die Krankheiten nur durch Mittel geheilt ...
Homoptera
Homoptĕra, s. Gleichflügler.
Homoseisten
Homoseisten (grch.), auf Karten Verbindungslinien der Punkte, an denen ein Erdbeben gleichzeitig gesp?rt wird.
Homosexuéll
Homosexuéll (homosexuāl, grch.-lat., »gleichgeschlechtlich«), mit konträrer Sexualempfindung (Liebe zu dem eigenen Geschlecht) behaftet.
Homousios
Homous?os (grch.), wesensgleich; Homous?e, Wesensgleichheit; Hom?us?e, Wesens?hnlichkeit (n?mlich Christi mit Gott dem Vater), daher Hom?usi?sten, Parteiname der Arianer (s.d.), ...
Homozérk
Homoz?rk (grch.), s. Amphizerk.
Hompesch
Hompesch, Alfred, Graf von, Politiker, geb. 16. Sept. 1826 auf Schlo? Voordt in Belgien, Rittergutsbesitzer auf Rurich und Gro?kunkel, Mitglied des preu?. Herrenhauses, seit 1874 ...
Homs
Homs (Hems), Stadt in Syrien, s. Emesa.
Homunculus
Homuncŭlus (lat.), Menschlein; kleiner elender Mensch; in Goethes »Faust« ein durch chem. Prozeß erzeugter Mensch, nach Anleitung in Paracelsus' Schrift: »De generatione ...
Hón
H?n (ungar.), Heimat, Vaterland. (S. Honv?d.)
Hon.
Hon., Abk?rzung f?r Honourable (s.d.).
Hond
Hond, de, Jesuit, s. Canisius, Petrus.
Honda
Honda, Stadt in Kolumbien, Dep. Tolima, am Magdalenenstrom, 4000 E.; Flu?hafen f?r Bogot?.
Hondecoeter
Hondecoeter (spr. -kuhter), Ägidius oder Gillis, holländ. Landschaftsmaler, geb. 1583 zu Antwerpen, gest. 1627 zu Amsterdam. – Sein Sohn Gijsbert H., gest. 1653 zu Utrecht, ...
Hondo
Hondo, Hauptinsel Japans, s.v.w. Nippon.
Honduras
Hondūras, drittgrößte der zentralamerik. Republiken [Karte: Nordamerika I], am Karibischen Meere (Hondurasgolf) und dem Stillen Ozean, 114.670 qkm, (1901) 543.741 E., meist ...
Honduras [2]
Honduras, brit. Kolonie, s. Britisch-Honduras.
Hondurasgras
Hond?rasgras, s. Istle.
Hönefos
H?nefos, Stadt im norweg. Amt Buskerud, (1900) 1984 E.; ber?hmte Wasserf?lle.
Honegger
Honegger, Joh. Jak., Literar- und Kulturhistoriker, geb. 13. Juli 1825 in Dürnten (Zürich), 1874 Prof. zu Zürich, seit 1890 geisteskrank, gest. das 7. Nov. 1896; schrieb: ...
Honett
Honett (auch honnett, frz. honn?te), anst?ndig, rechtschaffen, ehrbar; nicht knickrig.
Honfleur
Honfleur (spr. ongfl?hr), Stadt im franz. Dep. Calvados (Normandie), an der Seinem?ndung, (1901) 9610 E.
Hong-kong
Hong-kong (Hiang-kiang). 1) Brit. Insel und Kronkolonie an der Südküste Chinas, r. vor dem Eingange in die Bocca-Tigris, mit einem Teil der gegenüberliegenden Halbinsel ...
Höngen
Höngen, Gemeinde im preuß. Reg.-Bez. Aachen, (1900) 5100 E., Steinkohlenbergbau, Eisengießerei.
Honig
Honig, gelblicher oder bräunlicher Süßstoff, den die Bienen aus den Blumen und reifen Früchten sammeln, in ihrem Organismus verarbeiten und in ihrem Wachsbau (Waben) ...
Honigameisen
Honigameisen, besondere Form von Arbeitern verschiedener Ameisenarten, die, mit s??en Substanzen gef?ttert, Honig in ihrem Hinterleib aufspeichern; zwei Arten, eine in Mexiko und ...
Honiganzeiger
Honiganzeiger, s. Kuckucke.
Honigbiene
Honigbiene (Apis mellifĭca L.), die wichtigste Art der gesellig lebenden Bienen (s.d.). Das Bienenvolk (der Bien) besteht aus der Königin, 12-24.000 Arbeitsbienen und ...
Honigbussard
Honigbussard, der Wespenbussard (s. Milane).
Honigdachs
Honigdachs, Ratel (Melliv?ra, Rat?lus), Raubtiergattg. der Marderfamilie, kleine, n?chtliche Tiere von dachs?hnlichem Aussehen, ohne ?u?ere Ohren, Vorderzehen mit Scharrkrallen, ...
Honigdrüse
Honigdr?se, s. Nektarien.
Honigfalke
Honigfalke, Honiggeier, s. Milane.
Honiggras
Honiggras, s. Holcus [Abb. 813].
Honigklee
Honigklee, s. Melilotus.
Honigmannscher Kessel
Honigmannscher Kessel, s.v.w. Natrondampfkessel (s.d.).
Honigmotte
Honigmotte, s. Bienenmotte [Abb. 209].
Honigpilz
Honigpilz, s. Hallimasch und Tafel: Pilze, 14.
Honigsauger
Honigsauger (Meliphag?dae), artenreiche Familie der Sperlingsv?gel, auf die austral. Region beschr?nkte V?gel mit gebogenem, vorn zugespitztem Schnabel und pinself?rmiger ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.037 c;