Слова на букву grév-hub (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву grév-hub (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Honigstein
Honigstein, Mellit, honiggelbes, fettglänzendes, tetragonales Mineral, in thüring. und böhm. Braunkohlenlagern, dient zur Darstellung der Honigstein- oder Mellitsäure.
Honigtau
Honigtau, Blatthonig, s??er, klebriger ?berzug oder auch z?he Tropfen auf Bl?ttern und Stengeln etc. von verschiedenen Gew?chsen, besteht in einer krankhaften Ausscheidung s??er ...
Honigvögel
Honigv?gel, mehrere Familien kleiner, zarter, auf Blumenbesuch angewiesener, aber nicht n?her miteinander verwandter V?gel in den trop. Gegenden Asiens und Afrikas, die ...
Honigwein
Honigwein, s.v.w. Met (s.d.).
Hönir
Hönir, nord. Gottheit, gehört zu den Asen, tritt nach Erneuerung der Welt als Herr der Schicksalslose auf.
Honiton
Honiton (spr. h?nn?t'n), Stadt in der engl. Grafsch. Devon, am Otter, (1901) 3271 E.; Spitzenfabrikation.
Honley
Honley (spr. -lĕ), Stadt in der engl. Grafsch. York (West Riding), (1901) 4904 E.; Tuchindustrie.
Honnef
Honnef, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Köln, am Rhein und am Fuße des Siebengebirges, (1900) 5537 E., Lungenheilanstalt Hohen-H.; Wein- und Obstbau.
Honnett
Honnett, s. Honett.
Honneurs
Honneurs (frz., spr. onnöhr), Ehrenerweisungen, Ehrenbezeugungen, bes. militärische; in der Gesellschaft die Aufmerksamkeiten, welche Wirt und Wirtin den Gästen erweisen (H. ...
Honny (Honi) soit qui mal y pense
Honny (Honi) soit qui mal y pense (frz., spr. onni ßŏá ki mall i pangß: »Schande dem, der schlecht davon denkt!«), Devise des engl. Hosenbandordens.
Honolulu
Honol?lu, Hauptstadt der Sandwichinseln, auf der S?dk?ste der Insel Dahu, (1900) 39.305 E.
Honoránt
Honoránt (lat.), s. Ehrenannahme.
Honorar
Honorār (lat.), Vergütung für Arbeiten und Bemühungen höherer, bes. geistiger Art.
Honorarprofessor
Honorārprofessor, Titel verdienter außerord. Professoren, die an den ord. Professoren im Range gleichgestellt, aber ohne Sitz und Stimme in der Fakultät sind.
Honorat
Honorāt (lat.), s. Ehrenannahme.
Honoration
Honoration (lat.), Beehrung; im Wechselverkehr Annahme, resp. Auszahlung des Wechsels.
Honoratioren
Honoratiōren (lat., »die Geehrten«), in kleinern Orten die angesehensten Einwohner.
Honorieren
Honorieren (lat.), Honorar zahlen; (einen Wechsel) annehmen und auszahlen.
Honoris causa
Hon?ris causa (lat.), ehrenhalber.
Honorius
Honor?us, r?m. Kaiser, Sohn Theodosius' I., geb. 9. Sept. 384 n. Chr., erhielt 395 bei der Teilung den Westen des Reichs (Westr?m. Reich), w?hrend seinem Bruder Arcadius der ...
Honourable
Honourable (engl., spr. ?nn?rr?bbl; abgek?rzt: Hon.), ehrenwert, edel, in England als Titel den Namen der Mitglieder des h?hern Adels und anderer hochgestellter Personen ...
Honshiu
Honshiu (Honshu, Honschiu), s. Nippon und Japan.
Hont
Hont, s.v.w. Hond, Flu?arm der Schelde.
Hont [2]
Hont oder Honty, ungar. Komitat, nördl. von der Donau, 2650 qkm, (1900) 114.359 E., reich an Gold, Silber, Blei, Eisen. Hauptort Ipolyság.
Honter
Honter, Johs., eigentlich Groß, Reformator der Siebenbürger Sachsen, geb. 1498 in Kronstadt, Schüler Luthers in Wittenberg, gest. 23. Jan. 1549 als evang. Pfarrer in Kronstadt; ...
Hontheim
Hontheim, Joh. Nikol. von, Weihbischof von Trier (seit 1748), geb. das. 27. Jan. 1701, gest. 2. Sept. 1790 auf seinem Landsitz zu Montquintin; trat unter dem Namen Justinus ...
Honthorst
Honthorst, Gerard van, niederländ. Historien- und Porträtmaler, geb. 4. Nov. 1590 in Utrecht, gest. das. 27. April 1656, wegen der grellen, bes. nächtlichen Lichteffekte von ...
Honto
Honto (Hondo), s.v.w. Nippon.
Höntrop
Höntrop, Bauerschaft im preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 5203 E.; Steinkohlenbergbau.
Honvéd
Honvéd (ungar., spr. hónnwehd, »Vaterlandsverteidiger«), in Ungarn 1848 zuerst die auf kurze Zeit angeworbenen Freiwilligen; dann die ganze nationale Streitkraft; seit 1866 ...
Honvéd-Akademie
Honv?d-Akademie, s. Ludovika-Akademie.
Hooch
Hooch, Pieter de, holl?nd. Genremaler, geb. 1630 in Utrecht, gest. 1677 in Amsterdam; Innenleben, Kartenspieler u. dgl.
Hood
Hood, Robin, s. Robin Hood.
Hood [2]
Hood (spr. hudd), Thomas, engl. Dichter, geb. 23. Mai 1799 zu London, gest. 3. Mai 1845, bes. ausgezeichnet als Humorist. – Vgl. Oswald (1904). – Sein Sohn Thomas H. der ...
Hoofd
Hoofd (niederländ., d.i. Haupt), eine in die See ragende Landspitze mit Steilufer.
Hoogeveen
Hoogeveen (spr. hōche-), Fehnkolonie in der niederländ. Prov. Drenthe, (1899) 11.924 E.
Hooglede
Hooglede (spr. h?ch-), Dorf in der belg. Prov. Westflandern, (1904) 4771 E.; hier 13. Juni 1794 Sieg Moreaus ?ber die ?sterreicher unter Clerfayt.
Hoogstraeten
Hoogstraeten (spr. hōchstrahten), Dirk van, niederländ. Historienmaler, geb. 1596, gest. 1640 zu Dordrecht. – Seine Söhne Sam. van H., Genre- und Bildnismaler, geb. 1627 zu ...
Hoogstraten
Hoogstraten (spr. h?ch-), Jakob van, p?pstl. Inquisitor, geb. um 1460 zu Hoogstraeten in Brabant, Dominikaner, Prof. der Theologie und Ketzerrichter in K?ln, heftiger Gegner ...
Hooker
Hooker, Mount (spr. maunt hucker), Berg im Felsengebirge in Nordamerika, zwischen Brit.-Columbia und dem Distr. Alberta, ca. 2750 m hoch; hier Quelle des Athabasca und des ...
Hooker [2]
Hooker (spr. hucker), Sir William Jackson, engl. Botaniker, geb. 6. Juli 1785 zu Norwich, 1815 Prof. in Glasgow, gest. 12. Aug. 1865 als Direktor des königl. Botanischen Gartens ...
Hookescher Schlüssel
Hookescher Schl?ssel (spr. huckscher), s. Universalgelenk.
Hooksiel
Hooksiel, Dorf im oldenb. Amt Jever, Hafen von Jever (Schiffahrtskanal von dort), (1900) 493 E.
Hoorn
Hoorn (Horn), Kap, Vorgebirge, 417 m hoch, an der Südspitze Südamerikas, auf der Insel H., 55° 59' s.B.; 1578 von Fr. Drake entdeckt.
Hoorn [2]
Hoorn, Hafenstadt in der niederl?nd. Prov. Nordholland, am Zuidersee, (1899) 10.714 E.
Hoorn [3]
Hoorn oder Hornes, Philipp II. von Montmorency-Nivelle, Graf von, geb. 1518, Chef des Staatsrats der Niederlande, Admiral von Flandern und Gouverneur von Geldern und Zütphen, ...
Hoorne-Inseln
Hoorne-Inseln, zwei kleine franz. (Schutzland), nord?stl. von den Fidschi-Inseln gelegene Inseln, Futuna und Alofi, 159 qkm, 2560 kath. E.
Hoosac Mountains
Hoosac Mountains (spr. huss?ck maunt?ns), Gebirge im nordamerik. Staate Massachusetts, Teil der Green Mountains, zwischen den Fl?ssen Connecticut und Housatonic, bis 2110 m ...
Hoosick Falls
Hoosick Falls (spr. hussick fahls), Stadt im nordamerik. Staate Neuyork, (1900) 5671 E.
Hope
Hope, Port, Stadt in Kanada, s. Port Hope.
Hopedale
Hopedale (spr. hohpdehl), Missionsstation der M?hrischen Br?der an der Nordostk?ste von Labrador, 285 E.
Hopf
Hopf, Karl, Geschichtsforscher, geb. 19. Febr. 1832 zu Hamm, Prof. in Königsberg, gest. 23. Aug. 1873 zu Wiesbaden; schrieb über mittelalterliche Geschichte Griechenlands.
Hopfen
Hopfen (Hum?lus L.), Pflanzengattg. aus der Familie der Urtikazeen, mit zwei Arten, dem gemeinen H. (H. lup?lus L. [Tafel: Nutzpflanzen I, 4]) und dem japan. H. (H. japon?cus ...
Hopfen [2]
Hopfen, Hans von, Schriftsteller, geb. 3. Jan. 1835 in München, seit 1866 in Berlin, gest. 19. Nov. 1904 in Großlichterfelde; veröffentlichte »Gedichte« (4. Aufl. 1883), die ...
Hopfenbaum
Hopfenbaum, s. Ptelea.
Hopfenbitter
Hopfenbitter, aus dem Lupulin des Hopfens durch Oxydation entstehende, stark bittere Substanz; gibt dem Biere den bittern Geschmack und wirkt konservierend.
Hopfenbuche
Hopfenbuche (Ostrўa L.), Pflanzengattg. der Kupuliferen. In Europa die gemeine H., O. carpinifolĭa Scop., ein ca. 20 cm hoher Baum, in Nordamerika O. virginiāna Mill.
Hopfenmehl
Hopfenmehl, s. Lupulin.
Hopfenspinner
Hopfenspinner, s. Wurzelbohrer.
Hopfgarten
Hopfgarten, Marktflecken in Salzburg, im Brixentale, (1900) 734 E.; von hier Besteigung der Hohen Salve.
Hopi
Hopi, Stamm der Pueblo-Indianer (s.d.).
Hopkins-Universität
Hopkins-Universit?t, von John Hopkins durch Schenkung von 31/2 Mill. Doll. begr?ndete, 1876 er?ffnete Universit?t in der nordamerik. Stadt Baltimore.
Hopkinsville
Hopkinsville (spr. -will), Stadt im nordamerik. Staate Kentucky, (1900) 7280 E.; Tabakhandel.
Hoplit
Hoplīt (grch.), schwerbewaffneter Fußkämpfer.
Hoppe-Seyler
Hoppe-Seyler, Felix, Physiolog und Chemiker, geb. 26. Dez. zu Freyburg a. U., 1860 Prof. in Berlin, 1861 in Tübingen, 1872 in Straßburg; gest. 11. Aug. 1895 in Wasserburg ...
Hoppegarten
Hoppegarten, bedeutendster Renn- und Trainierplatz Deutschlands, 16 km östl. von Berlin, mit kleinem Vollblutgestüt (Uniongestüt) des Unionklubs.
Hoppner
Hoppner, John, engl. Bildnismaler, geb. 4. April 1758 in London, gest. 23. Jan. 1810; malte Staatsmänner, Herzöge, Gräfinnen, auch mytholog. Figuren.
Hor
Hor, ?gypt. Gott, s. Horus.
Hora
Hōra (lat.), Stunde, s. Horen (horae canonicae).
Hora canonica
Hora canonĭca, Hora regulāris, s. Horen.
Hora, Juon
Hora, Juon, Juon (d.i. Johann), auch Nikola Urß, d.i. »Niklas der Bär«, genannt, Anführer eines blutigen Aufstandes der walach. Leibeigenen in Siebenbürgen, 28. Febr. 1785 ...
Horaken
Horaken (tschech. Hor?ci, Bergbewohner), tschech. Volksstamm auf der m?hr. Seite des B?hm.-M?hr. Grenzgebirges.
Horand
Horand (altnordisch Hjarrandi), nordischer Sagenheld und Sänger, in Deutschland Vasall König Hettels von Dänemark, im Norden sein Vater.
Horapollon
Horapollon, ?gypt. Gott, s. Horus.
Horatier
Horat?er, altr?m. patrizisches Geschlecht. Ihm geh?rten drei H., Drillingsbr?der, an, die nach der Sage unter Tullus Hostilius im Kampfe gegen die alban. Curiatier Rom die ...
Horatius
Horatĭus, Quintius H. Flaccus, Horāz, röm. Dichter, geb. 8. Dez. 65 v. Chr. als Sohn eines Freigelassenen zu Venusia in Apulien, Günstling des Mäcenas und Augustus, lebte ...
Horb
Horb, Oberamtsstadt im w?rttemb. Schwarzwaldkreis, am Neckar, (1900) 2317 (1905: 2492) E., Amtsgericht, Chorherrenstift.
Hörde
H?rde, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg, an der Emscher, (1900) 25.126 (1905: 28.461) E., Amtsgericht; Hoch?fen, Walzwerke, Maschinenfabriken, Steinkohlenbergwerke.
Horde
Horde (russ. Orda), s.v.w. Schar, Bezeichnung der umherstreifenden Haufen der Kirgisen, Mongolen und verwandter V?lker. (S. Goldene Horde.)
Horde [2]
Horde (H?rde), l?nglich-viereckiges Gestell mit Flechtwerk von Reisern oder Draht zum Trocknen von Obst, Kr?utern, K?se etc.; auch der mit solchen Gestellen umschlossene Raum zum ...
Hordenvögel
Hordenv?gel (Agelaeus), Gattg. der Trupiale, leben nach der Br?tezeit in ungeheurem Schwarme beisammen und pl?ndern die Getreidefelder. Hierher unter anderm der Paperling ...
Hordeolum
Horde?lum (lat.), das Gerstenkorn am Auge.
Hordeum
Hord?um (lat.), die Gerste (s.d.).
Horeb
Horeb (hebr. Choreb), Berg, s. Sinai.
Hören
Hören, s. Gehör.
Horen
Horen (lat. horae canon?cae oder regul?res), die 7 oder 8 f?r die kath. Kloster- und Weltgeistlichkeit vorgeschriebenen Gebetsstunden (Mette [12 Uhr nachts], Matutine [3 Uhr ...
Horen [2]
Horen, die griech. G?ttinnen der Jahreszeiten, bei Homer Dienerinnen der G?tter und Himmelspf?rtnerinnen, bei Hesiod drei G?ttinnen der Naturordnung und Gesetzm??igkeit ...
Horen [3]
Horen, von Schiller begründete belletristische Monatsschrift, die bis 1797 bestand.
Horgen
Horgen, Bezirksort im schweiz. Kanton Zürich, am Westufer des Züricher Sees, (1900) 6883 E.; Seidenwebereien, -färbereien.
Horicon
Hor?con, See im nordamerik. Staate Neuyork, s.v.w. Georgesee.
Hörige
H?rige, fr?her in Deutschland die als Hintersassen eines Grundherrn durch Dienst- und Zinspflicht (H?rigkeit) an die Scholle gebundenen, zwar nicht v?llig leibeigenen, aber auch ...
Höritz
H?ritz, Marktflecken in B?hmen, (1900) 1232 E.; allj?hrlich Passionsspiele nach dem Muster der Oberammergauer.
Horitz
Hořitz (spr. horsch-), Stadt in Böhmen, (1900) 7839 E.; Bildhauerfachschule; mechan. Webereien; hier siegte 1423 Ziska über die böhm. Adligen (Denkmal).
Horizónt
Horiz?nt (grch.), Gesichtskreis, die durch die Kr?mmung der Erde bewirkte, bei unbeschr?nkter Aussicht eine Kreislinie bildende scheinbare Abgrenzung der als kreisrunde Ebene ...
Horizontal
Horizont?l, wagerecht, wasserrecht, was mit dem Horizont parallel, also gegen die Vertikale senkrecht ist.
Horizontalpendel
Horizontālpendel, Apparat zur Messung kleiner Schwankungen der Lotlinie, besteht darin, daß ein kurzer vertikaler Stab, an dem ein längerer horizontaler befestigt ist, an ...
Hörmann
H?rmann, Angelika (Emilie) von, geborene Geiger, Dichterin, geb. 28. April 1843 in Innsbruck, seit 1865 Gattin des Kulturhistorikers Ludwig von H. zu H?rbach (geb. 12. Okt. 1837 ...
Hörmaschinen
H?rmaschinen, H?rrohre, trompetenartig erweiterte R?hren, die mit dem engen Ende ins Ohr gesteckt werden, um einen gr??ern Teil von Schallwellen aufzufangen und so Schwerh?rigen ...
Hormayr
Hormayr, Jos., Freiherr von, Geschichtsforscher, geb. 20. Jan. 1782 zu Innsbruck, seit 1803 Direktor des Geh. Staats-, Hof- und Hausarchivs zu Wien, entwarf 1809 den Plan zur ...
Hormt
Hormt, eigentümliche, dem Zylinderhut ähnelnde Kopfbedeckung der altenb. Bauernmädchen bei feierlichen Gelegenheiten, namentlich Hochzeiten und Taufen.
Hormûz
Horm?z, pers. Insel, s. Ormus.
Horn
Horn, der Auswuchs an den K?pfen mancher Tiere, bes. der Wiederk?uer, an der Spitze massiv, im untern Teil (Hornschrot) hohl, l??t sich durch Hitze erweichen und dann durch ...
Horn
Horn, der Auswuchs an den K?pfen mancher Tiere, bes. der Wiederk?uer, an der Spitze massiv, im untern Teil (Hornschrot) hohl, l??t sich durch Hitze erweichen und dann durch ...
Horn [10]
Horn, W. O. von, Pseudonym, s. Oertel, Ph. Fr. W.
Horn [2]
Horn, uraltes Blasinstrument, aus einer kreisf?rmig gewundenen, nach dem Schalltrichter zu sich erweiternden R?hre von Messing- oder Silberblech und einem konischen metallenen ...
Horn [3]
Horn, Kap, s. Hoorn (Kap).
Horn [4]
Horn. 1) Stadt im Fürstent. Lippe, am Teutoburger Walde, an der Wiembecke (zur Weser), (1900) 2063 E., Amtsgericht; Sandsteinbrücke; nahebei die Externsteine. – 2) Vorort von ...
Horn [5]
Horn, Bezirksstadt in Niederösterreich, (1900) 2727 E.
Horn [6]
Horn, Gustaf, Graf von, schwed. Feldherr im Drei?igj?hr. Kriege, geb. 23. Okt. 1592 zu ?rbyhus in Upland, eroberte 1630 Kolberg, f?hrte bei Breitenfeld, am Lech und bei L?tzen ...
Horn [7]
Horn, Heinr. Moritz, Dichter und Novellist, geb. 14. Nov. 1814 in Chemnitz, Gerichtsassessor in Zittau, gest. 24. Aug. 1874; dichtete »Die Pilgerfahrt der Rose« (4. Aufl. 1882, ...
Horn [8]
Horn, Heinr. Wilh. von, preuß. Generalleutnant, geb. 1762 in Warmbrunn, führte 1812-14 eine Brigade unter Yorck, 1817 Kommandant von Magdeburg, 1820 kommandierender General des ...
Horn [9]
Horn, Otto, Pseudonym von Adolf Bäuerle (s.d.).
Hornaken
Hornaken, s. Hornjaken.
Hornbach
Hornbach, Stadt in der Pfalz, (1900) 1339 E.
Hornbaum
Hornbaum, Wei?-, Hain-, Hagebuche, Haine (Carp?nus L.), Pflanzengattg. der Kupuliferen, in den n?rdl. gem??igten Zonen. In Deutschland der gemeine H. (C. bet?lus L. [Abb. 826: ...
Hornberg
Hornberg, Stadt und Luftkurort im bad. Kr. Villingen, an der Gutach, (1900) 2478 E.; Steingut-, Pappen-, Baumwollindustrie.
Hornblatt
Hornblatt, s. Ceratophyllum.
Hornblende
Hornblende, Amphibol, monoklines Mineral [h?ufigste Kristallform Abb. 827], haupts?chlich aus Kiesels?ure, Tonerde, Kalk, Magnesia und Eisenoxydul bestehend, wei? bis hellgr?n ...
Hornblendefels
Hornblendefels, Amphibolit, richtungslos struiertes Gestein, vorwiegend aus dunkelgr?ner Hornblende bestehend; wenn schieferig Hornblendeschiefer (Amphibolschiefer) genannt.
Hornburg
Hornburg, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, (1900) 2458 E.
Hörnchen
H?rnchen (Sciur?dae), Familie der Nagetiere, die Gattungen der Eich-, Backen-, Flug-H., Ziesel, Pr?riehunde und Murmeltiere umfassend.
Hornellsville
Hornellsville (spr. -will), Stadt im nordamerik. Staate Neuyork, (1900) 11.918 E.
Hörnen Siegfried
H?rnen Siegfried, Gedicht aus dem Kreise der Nibelungensage, erz?hlt die Jugendtaten Siegfrieds; nur in Drucken des 16. Jahrh. und als Volksbuch erhalten.
Hörnerschlitten
Hörnerschlitten, Sportschlitten mit hörnerartig aufgebogenen vordern Kufen, bes. in Gebirgsgegenden zu wintersportlichen Talfahrten benutzt.
Hornerz
Hornerz, Hornsilber, Kerargyrit, vorz?gliches Silbererz, in kleinen, regul?ren, stark gl?nzenden Krist?llchen vorkommend, grau, br?unlich oder gr?n, bestehend aus 24,7 Proz. ...
Hornes
Hornes, Graf von, s. Hoorn.
Hornfasan
Hornfasan, s. Hühner.
Hornfels
Hornfels, s. Kornubianit.
Hornfessel
Hornfessel, der Riemen, an dem das Hifthorn (s. Hift) ?ber der Schulter getragen wird; oft mit Goldtressen besetzt.
Hornfisch
Hornfisch, s. Hornhecht und Schwertfische. Auch Bezeichnung f?r eine trop. Gattung der Haftkiefer.
Hornfischbein
Hornfischbein, indianisches Fischbein, aus B?ffelhorn dargestelltes Fischbeinsurrogat.
Hornfrosch
Hornfrosch, s. Frösche [Abb. 628].
Hornhaut
Hornhaut, s. Auge.
Hornhautentzündung
Hornhautentz?ndung, Keratitis, Entz?ndung der Hornhaut des Auges, kann zu Vereiterung (Hornhautgeschw?r, -absze?) und zur Zerrei?ung der Hornhaut (Hornhautperforation) f?hren.
Hornhecht
Hornhecht, Hornfisch, Gr?nknochen (Bel?ne vulg?ris Flem.), zu den Edelfischen geh?render Fisch mit schnabelf?rmig verl?ngerten Kinnladen, gr?nen Knochen, kleinen, leicht ...
Horninseln
Horninseln, s.v.w. Hoorne-Inseln (s.d.).
Hornisgrinde
Hornisgrinde, höchste Erhebung des nördl. Schwarzwaldes auf der Grenze von Baden und Württemberg, 1164 m.
Hornisse
Hornisse, s. Faltenwespen.
Hornissenschwärmer
Hornissenschwärmer, s. Bienenschwärmer.
Horníst
Horn?st, bei der deutschen Infanterie mit Horn (und Querpfeife) ausger?stete Spielleute.
Hornjaken
Hornjaken (Hornyaken, Hornaken), bei Slowaken in den Gebirgen des nordwestl. Ungarns, wandern als Drahtstricker, Kesselflicker etc. umher.
Hornklee
Hornklee, s. Lotus.
Hornkorallen
Hornkorallen, s. Hexaktinien.
Hornkraut
Hornkraut, s. Cerastium.
Hornpipe
Hornpipe (engl., spr. -peip), Musikinstrument aus Holz in Gestalt einer Pfeife mit Grifflöchern und mit einem Horn an dem einen Ende, bes. in Wales gebräuchlich; auch Name eines ...
Hornrabe
Hornrabe, s. Nashornvögel.
Hornschlange
Hornschlange, die Hornviper (s. Vipern).
Hornschrot
Hornschrot, s. Horn (tierisches).
Hornschwämme
Hornschw?mme (Ceratospong?ae, Ceraospong?ae), Ordnung der Schw?mme mit rein hornigen, jodhaltigen Skelettfasern, die oft durch Fremdk?rper (Sandk?rnchen, fremde Kieselnadeln etc.) ...
Hornsey
Hornsey (spr. hohrnsĕ), nördl. Vorort von London, (1901) 72.056 E.
Hornsilber
Hornsilber, Mineral, s. Hornerz.
Hornspäne
Hornsp?ne, wegen ihres reichen Stickstoffgehaltes (14-16 Proz.) gleich andern hornartigen Geweben, wie Haare, Wollabf?lle, Federn u.a., zur Zeit ihrer Zersetzung ein sehr kr?ftig ...
Hornstein
Hornstein, dichter, verschieden gef?rbter, kryptokristallinischer Quarz, derb, in Pseudomorphosen, in Kugeln, als Versteinerungsmaterial (Holzstein), politurf?hig, zu Ornamenten ...
Hornsteißfuß
Hornstei?fu?, s. Haubentaucher.
Hornstoff
Hornstoff, s. Keratin.
Hornstrauch
Hornstrauch, s. Cornus. – Horntang, s. Ceramium.
Horntiere
Horntiere, s. Hohlhörner.
Hornu
Hornu (spr. orn?h), Dorf in der belg. Prov. Hennegau, (1900) 10.330 E.; Kohlengruben, Industrie.
Hornung
Hornung, der Februar (s.d.).
Hornviper
Hornviper, s. Vipern.
Hornvögel
Hornvögel, die Nashornvögel.
Hornwarzen
Hornwarzen, Kastanien, die nackten, verhornten Hautstellen an der Innenseite der Beine der Pferde, keine rudimentären Gebilde, sondern lokale Verhornungen unbekannter Bedeutung.
Horodenka
Horodenka, Bezirksstadt im ?stl. Galizien, unweit des Dnjestr, (1900) 11.615 E.; Leinenweberei, Seifenfabrik.
Horologium
Horologĭum (grch.), Stundenzeiger, Uhr; in der griech. Kirche das Ritualbuch, das die Horen (Stundengebete) enthält, 1535 erstmals gedruckt.
Horometer
Horomēter (grch.), Stundenmesser.
Horópter
Hor?pter (grch.), Sehkreis, diejenige Fl?che, in der bei bestimmter Augenstellung alle Punkte nur einfach, nicht doppelt gesehen werden.
Horos Apollon
Horos Apollon, s.v.w. Horapollon (s. Horus).
Horoskop
Horoskōp (grch., »Stundenschauer«), der bei der Geburt eines Menschen aufgehende Punkt der Ekliptik, angeblich für dessen Schicksal wichtig.
Horowitz
Ho?owitz (spr. horscho-), Bezirksstadt im westl. B?hmen, (1900) 3570 E., Schlo? des F?rsten von Hanau.
Horrénd
Horrénd, horrībel (lat.), grauenerregend, schrecklich.
Horreur
Horreur (frz., spr. orröhr), Abscheu, Greuel; Horreurs, abscheuliche Dinge oder Äußerungen.
Horribile dictu
Horribĭle dictu (lat.), schrecklich zu sagen.
Horribile visu
Horribĭle visu (lat.), schrecklich anzusehen.
Horribilicribrifax
Horribilicribr?fax, Titel eines Lustspiels von Gryphius; s.v.w. Maulheld, Bramarbas.
Horrid
Horrīd (lat.), starrend, rauh, schauerlich; Horridität, Rauheit, Schauerlichkeit.
Hörrohr
H?rrohr, s. H?rmaschinen [Abb. 825] und Stethoskop.
Horror
Horror (lat.), Schrecken, Abscheu. – H. vacŭi, Scheu vor dem Leeren, wurde vor Erfindung des Barometers der Natur angedichtet, um das Aufsteigen des Wassers in luftleeren oder ...
Hors concours
Hors concours (frz., spr. ohr kongkuhr), au?er Wettbewerb, an der Ausstellung, aber nicht an der Preisbewerbung beteiligt.
Hors d' œuvre
Hors d' œuvre (frz., spr. ohr döhwr), Nebenwerk, Nebensache; Nebenspeise; Anbau.
Horsa
Horsa, s. Hengist.
Hörsand
Hörsand, Hörsteine, s. Otolithen.
Horse-guards
Horse-guards (engl., spr. hohrs gahrds, »Garde zu Pferde«), das älteste Regiment der brit. Gardekavallerie.
Horse-power
Horse-power (engl., spr. hohrs pauer), Pferdestärke (s.d.).
Hörsel
H?rsel, Flu? in Th?ringen, entspringt als Kleine Leina im Th?ringer Walde, m?ndet oberhalb Kreuzburg in die Werra; ihr n?rdl. parallel laufen die H?rselberge, ein 406 m hoher ...
Horsens
Horsens, Hafenstadt im dän. Amt Aarhus, Jütland, am Horsensfjord, (1901) 22.243 E.
Horseshoe Fall
Horseshoe Fall (spr. h?rsschuh), s. Niagara.
Horsham
Horsham (spr. hohrsch?mm, auch hohrsh?mm), Stadt in der engl. Grafsch. Sussex, (1901) 9446 E. In der N?he, bei Stammersham, das neue Christ's Hospital.
Horst
Horst. 1) H. an der Ruhr, Bauerschaft im Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 5129 E.; Hochöfen, Walzwerke. – 2) H. in Westfalen, Dorf im Reg.-Bez. Münster, an der Emscher, 11.284 E.; ...
Horstgebirge
Horstgebirge, s. Gebirge.
Horstmar
Horstmar, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Münster, (1900) 997 E.; Standesherrschaft des Fürsten Salm-H.
Horta
Horta (spr. or-), Hauptort der Azoreninsel Fayal, (1900) 6734 E.
Hortation
Hortation (lat.), Ermahnung; hortatīv, hortatōrisch, ermunternd, ermahnend.
Horte
Horte, Max, Radierer, geb. 5. Juni 1865 in Berlin; Radierungen nach ital. Meistern und bes. nach Murillo; auch Bildnisse in Originalradierung.
Horten
Horten, befestigte Hafenstadt im norweg. Amt Jarlsberg og Laurvig, am Kristianiafjord, (1900) 8460 E.; Hauptstation der norweg. Marine.
Hortense
Hortense (spr. ortángß), Königin von Holland, geb. 10. April 1783 zu Paris als Tochter des Generals Beauharnais und der Josephine (s.d.), der spätern Gemahlin Napoleons I., ...
Hortensie
Hortens?e, Pflanzenart, s. Hydrangea.
Hortikultur
Hortikult?r (neulat.), Gartenbau, Gartenkunst; Hortol?g, Gartenkundiger; Hortolog?e, Gartenbaukunde.
Hortus deliciarum
Hortus deliciārum (lat., »Lustgarten«), eine von Herrad von Landsperg (Äbtissin des Klosters Hohenburg oder St. Odilien im Elsaß) abgefaßte und mit Bildern versehene ...
Hortus siccus
Hortus siccus (lat., »trockner Garten«), s.v.w. Herbarium.
Horuk
Horuk, Herrscher in Algier, mit dem Beinamen Barbarossa, geb. 1473 auf Lesbos, trat mit seinem Bruder Cheir eddin (s.d.) in die Dienste des Sultans von Tunis, seit 1515 des ...
Horus
Horus (?gypt. Hor), ?gypt. Sonnengott, schon von Herodot mit Apollo identifiziert, daher auch Horapollon genannt. Die sp?tere ?gypt. Mythologie scheidet mehrere Horusg?tter, ...
Horváth
Horváth, Michály, ungar. Geschichtschreiber, geb. 20. Okt. 1809 in Szentes, 1848 Bischof von Csanád, 1849 unter Kossuth Kultusminister, gest. 19. Aug. 1878 in Karlsbad; ...
Horwich
Horwich (spr. horrĭdsch), Stadt in der engl. Grafsch. Lancaster, (1901) 15.083 E.
Hosea
Hosēa (hebr., »Rettung«, »Hilfe«), einer der sog. Kleinen Propheten des A. T., aus dem Reiche Israel, im 8. Jahrh. v. Chr. Strafprediger unter Jerobeam II. gegen die ...
Hosemann
Hosemann, Andr., Theolog, s. Osiander.
Hosemann [2]
Hosemann, Theod., Genremaler und Zeichner, geb. 24. Sept. 1807 zu Brandenburg, seit 1857 Prof. an der Akademie in Berlin, gest. das. 15. Okt. 1875; Genreszenen aus dem Berliner ...
Hosenbandorden
Hosenbandorden (Order of the Garter), höchster engl. Orden, gestiftet von König Eduard III. 19. Jan. 1350, nur für regierende Fürsten und Eingeborene von hohem Adel. Zahl ...
Hosenboje
Hosenboje, kurze, starke Segeltuchhose an einem Korkring; gleitet vermittelst einer Rolle auf dem Rettungstau entlang.
Hosianna
Hosianna (hebr. hôschana, »Gib Heil!«), aus Psalm 118, 25 entnommener Willkommenruf bei Jesu Einzug in Jerusalem (Mark. 11, 9-10).
Hospenthal
Hospenthal, Dorf im schweiz. Kanton Uri, Urserental, an der Reu? und der Gotthardstra?e, 1484 m ?. d. M., (1900) 290 E.; hier Abzweigung der Furkastra?e.
Hospital
Hospitāl, Spital, sowohl Armen- und Versorgungshaus, als Kranken- und Heilanstalt.
Hospitalbrand
Hospitalbrand (Gangraena nosocomiālis), Wundbrand, Wundfäulnis oder Wunddiphtherie, Wundinfektionskrankheit, die zu brandiger Zerstörung von Wunden und Geschwüren führt und ...
Hospitalbrüder
Hospitalbr?der, s. Hospitaliter und Antoniusorden.
Hospitalität
Hospitalität (lat.), Gastfreundschaft.
Hospitaliter
Hospital?ter oder Hospitalbr?der, in der kath. Kirche M?nche, Priester und Ritter, die sich der Krankenpflege widmen, meistens der Regel Augustins angeh?rig; bes. der Orden des ...
Hospitaliterinnen
Hospitaliterinnen, Hospitalschwestern, s. Barmherzige Brüder.
Hospitieren
Hospitieren (lat.), als Gast (Hospitánt) beiwohnen.
Hospiz
Hospīz (lat. hospitĭum), Herberge, Fremdenhaus, insbes. Name der auf der Höhe wichtiger Alpenpässe von Mönchen angelegten frommen Stiftungen zur Unterstützung, Aufnahme und ...
Hospodar
Hospod?r (slaw.), die alte Urkundentitulatur der F?rsten der Moldau und Walachei.
Hosszufalu
Hosszufalu (spr. h?ssuh-), deutsch Langendorf, Gro?gemeinde in Siebenb?rgen, ungar. Komitat Kronstadt (Brass?), (1900) 6239 E., Schnitzereischule.
Hostien
Hostĭen (lat. hostĭa, »Schlachtopfer«), auch Oblaten (lat. oblāta, »Dargebrachtes«), die in der röm.-kath. und prot. Kirche beim Abendmahl statt des Brotes dienenden ...
Hostil
Hostīl (lat.), feindlich; Hostilität, Feindseligkeit.
Hot Springs
Hot Springs, Stadt im nordamerik. Staate Arkansas, (1900) 9973 E., 80 hei?e Quellen.
Hotchkiß
Hotchki? (spr. hottsch-), Benjamin Berkely, amerik. Artillerieingenieur, geb. 1828 in Sharo? (Connecticut), gest. 15. Febr. 1885 in Paris, stellte Waffen, bes. Gesch?tze her, so ...
Hotel
Hotel (frz., spr. -?ll), gro?es pr?chtiges Geb?ude, als Wohnung von Standespersonen (Ministern, Gesandten etc.); dann gr??eres Gasthaus; H de Ville (spr. wil), Stadt-, Rathaus; ...
Hötensleben
Hötensleben, Dorf im preuß. Reg.-Bez. Magdeburg, (1900) 5075 E., Amtsgericht; Zuckerfabriken.
Hotho
Hotho, Heinr. Gust., Kunsthistoriker, geb. 22. Mai 1802 zu Berlin, gest. 24. Dez. 1873 als Direktor der Kupferstichsammlung des königl. Museums das.; schrieb: »Vorlesungen über ...
Hotspur
Hotspur (engl., spr. hottspör), Heißsporn, Hitzkopf.
Hottentotten
Hottentotten, K(h)oi-k(h)oin, eine den Buschmännern verwandte (mit weißem Blut gemischte) Rasse, zerfällt in drei Hauptstämme: die Nama oder Namaqua im westl. Südafrika, ...
Hottentottenfeige
Hottentottenfeige, s. Mesembryanthemum.
Hottentottentee
Hottentottentee, s. Buckoblätter.
Hottonia
Hotton?a L., Sumpfprimel oder Wasserfeder, Pflanzengattg. der Primulazeen in der n?rdl. gem??igten Zone. H. palustris L. [Abb. 828], ziemlich h?ufig in S?mpfen, mit ...
Houbraken
Houbraken (spr. hau-), Arnold, holländ. Zeichner und Porträtmaler, geb. 1660 zu Dordrecht, gest. 14. Okt. 1719 zu Amsterdam; kunstgeschichtliches Werk: »Groote schouburgh« (3 ...
Houdanhuhn
Houdanhuhn (spr. udáng-), eine Art Haubenhuhn, kräftig, weiß und schwarz gescheckt.
Houdeng-Goegnies
Houdeng-Goegnies (spr. ud?ng gonnjih), Dorf in der belg. Prov. Hennegau, (1904) 7903 E., mit Houdeng-Aimeries (spr. ?m'rih), 15.428 E.; Eisenindustrie.
Houdon
Houdon (spr. ud?ng), Jean Antoine, franz. Bildhauer, geb. 1741 zu Versailles, gest. 16. Juli 1828 zu Paris; zahlreiche Prtr?tb?sten, auch Statuen (Voltaire) und Genreartiges ...
Houghton-le-Spring
Houghton-le-Spring (spr. haut'n oder hoht'n), Stadt in der engl. Grafsch. Durham, (1901) 7858 E.
Hounslow
Hounslow (spr. haunsloh), Stadt in der engl. Grafsch. Middlefex, (1901) 14.796 E.
Houplines
Houplines (spr. uplihn), Stadt im franz. Depart. Nord, (1901) 7883 E.; Textilindustrie.
Hourvari
Hourvari (frz., spr. urwar?), ein Hornsignal bei der Parforcejagd, zeigt an, da? die Meute oder einzelne Hunde auf falscher F?hrte jagen.
House of Commons
House of Commons (spr. haus of komm'ns), Haus der Gemeinen, das Unterhaus in England; H. of Lords, Haus der Lords, das Oberhaus.
Houses of Convocation
Houses of Convocation (spr. haus?s ?f konwokehsch'n), das Parlament f?r die innere Gesetzgebung der Anglikanischen Kirche.
Houssaye
Houssaye (spr. ussäh), Arsène, franz. Romanschriftsteller und Kritiker, geb. 28. März 1815 zu Bruyère bei Laon, 1849 Direktor der Comedie française, seit 1856 ...
Houston
Houston (spr. huhst'n oder juhst'n), Stadt im nordamerik. Staate Texas, am Buffalo Bayou, (1900) 44.633 E.
Houwald
Houwald, Christoph Ernst, Freiherr von, dramat. Dichter, geb. 28. Nov. 1778 zu Straupitz, gest. 28. Jan. 1845 als Landsyndikus der niederlausitzschen Landstände zu Neuhaus; ...
Hova
Hova, V?lkerschaft, s. Howa.
Hove
Hove (spr. hohw), Seestadt in der engl. Grafsch. Sussex, Vorstadt von Brighton, (1901) 36.535 E.; Seeb?der.
Hoverbeck
Hoverbeck, Leop., Freiherr von, preuß. Politiker, geb. 25. Juli 1822 in Königsberg (Ostpreußen), 1858-70 Mitglied des preuß. Abgeordnetenhauses, seit 1867 des Norddeutschen ...
Howa
Howa, malaiische Völkerschaft im Zentrum von Madagaskar, die ihre Herrschaft fast über die ganze Insel ausdehnte. Charakteristische Merkmale: hohe Stirn, ziemlich regelmäßige ...
Howaldt
Howaldt, Georg, Erzgießer, geb. 8. April 1802 in Braunschweig, gest. das. 26. Jan. 1883; viele Porträtstatuen nach Modellen zeitgenössischer Meister gegossen.
Howard
Howard (spr. hau'rd), Katharina, f?nfte Gemahlin Heinrichs VIII. von England, geb. um 1520, seit 8. Aug. 1540 verm?hlt, 13. Febr. 1542 wegen Verdachts der Untreue enthauptet.
Howells
Howells (spr. hauĕls), William Dean, amerik. Novellist, geb. 1. März 1837 in Martins Ferry (Ohio), 1861-65 amerik. Konsul in Venedig, 1871-81 Chefredakteur des »Atlantic ...
Howitt
Howitt (spr. hauĭt), William und Mary, engl. Schriftstellerpaar; William H., geb. 18. Dez. 1792 zu Heanor (Derbyshire), Quäker, seit 1821 mit Mary Botham (geb. 12. März 1799, ...
Howrah
Howrah (spr. haur?), Vorstadt von Kalkutta, s. Haura.
Höxter
H?xter, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Minden, am Einflu? der Growe in die Weser, (1900) 7625 E., Garnison, Amtsgericht, Gymnasium, Baugewerkschule. Dabei Kloster Korvei.
Hoy
Hoy, zweitgrößte der schott. Orkney-Inseln, 135 qkm, (1901) 1216 E.
Hoya
Hoya R. Br., Pflanzengattg. der Asklepiadazeen. Bekannteste Art H. carn?sa R. Br., Wachs- oder Porzellanblume, h?ufig im Zimmer kultivierter Kletterstrauch Indiens mit sehr ...
Hoya [2]
Hoya, Flecken im preuß. Reg.-Bez. Hannover, an der Weser, (1900) 2191 E., Amtsgericht. Die ehmal. Grafsch. H. (etwa 3000 qkm) fiel 1582 nach dem Aussterben des alten ...
Hoye
Hoye, s.v.w. Handramme (s.d. und Abb. 757).
Hoyer
Hoyer, Flecken im preu?. Reg.-Bez. Schleswig, an der M?ndung der Widau in das Wattenmeer, (1900) 1184 E.; ?berfahrt nach Sylt.
Hoyerswerda
Hoyerswerda, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Liegnitz, an der Schwarzen Elster, (1900) 4657 E., Amtsgericht; Eisenbahnreparaturwerkst?tte; hier 28. Mai 1813 Gefecht zwischen ...
Hoyland
Hoyland, engl. Stadt, s. Nether Hoyland.
Hoym
Hoym, Stadt im anhalt. Kr. Ballenstedt, an der Selke, (1900) 3375 E., Siechenanstalt.
HP
HP, Abk?rzung f?r Horse-power, s. Pferdest?rke.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.044 c;