Слова на букву grév-hub (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву grév-hub (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Harafora
Haraf?ra, Mischvolk, s. Alfuren.
Harakiri
Harak?ri, die in Japan bei Personen h?hern Ranges ?bliche Art des Selbstmordes mittels Bauchaufschneidens, geschah freiwillig oder auf Befehl, um sich auf ehrenvolle Weise der ...
Harald
Harald, Könige von Dänemark. – H. I. Hildetand (d.i. Kriegszahn), soll um 695 in der Schlacht auf der Bråvallaheide gefallen sein. – H. II. Blaatand (d.i. Blauzahn), folgte ...
Harald [2]
Harald, Könige von England. – H. I. Harefoot (d.i. der Hasenfüßige), Sohn Knuts d. Gr., regierte 1035-40. – H. II., geb. um 1022, Sohn des Grafen Godwin, Schwager und ...
Harald [3]
Harald, Könige der Norweger. – H. I. Harfagr (d.i. Schönhaar), 860-930, vereinigte die Landschaften Norwegens zu einem Reich, übertrug seinem Sohn Erik Blodöx 930 die ...
Harambascha
Harambascha (t?rk.), bei den S?dslawen Unteroffizier der Grenzsoldaten, auch R?uberhauptmann.
Haran
Haran, im Altertum Stadt in Mesopotamien, Wohnort von Abrahams Vater Tarah; bei Griechen und Römern Karrhä.
Harangieren
Harangieren (frz., spr. ar-), eine Anrede halten, das große Wort führen, abkanzeln.
Harar
Harar, Landschaft in Ostafrika, s. Harrar.
Harari
Harari, die urspr?ngliche Sprache der Bewohner von Harrar (s.d.), ein semit.-?thiop. Dialekt, am n?chsten dem Amharischen verwandt.
Harborne
Harborne (spr. -b?rn), Stadt in der engl. Grafsch. Stafford, s?dwestlich von Birmingham, (1901) 64.673 E.
Harborough
Harborough, engl. Stadt, s. Market Harborough.
Harbour Grace
Harbour Grace (spr. harbr greh?), Hafenstadt auf der brit.-nordamerik. Insel Neufundland, an der Conceptionbai, (1901) 5184 E.
Harburg
Harburg. 1) Stadtkreis im preuß. Reg.-Bez. Lüneburg [Karte: Deutsches Reich I, 2], an der Süderelbe, (1900) 49.153 (1905: 55.676) E., Garnison, Amtsgericht, Handelskammer, ...
Harburger
Harburger, Edmund, Zeichner für die »Fliegenden Blätter« und Genremaler (Stoffe aus dem bayr. Wirtshausleben), geb. 4. April 1846 zu Eichstätt.
Harcourt
Harcourt (spr. h?hrkohrt), Sir William Vernon, engl. Staatsmann, geb. 14. Okt. 1827, seit 1868 liberales Mitglied des Unterhauses, 1869 Prof. des V?lkerrechts in Cambridge, ...
Hard
Hard, Gebirge in der Rheinpfalz, s.v.w. Hardt (s.d.).
Hard [2]
Hard (Haard), Dorf in Vorarlberg, am Bodensee, (1900) 2914 E., F?rberei, Schiffbau; Schwefelquellen.
Hardanger
Hardanger, Landschaft im norweg. Amt Söndre Bergenhus, 6026 qkm, etwa 16.000 E.; das. die Bergmasse des Hardangerfjeld (bis 2054 m hoch) und der vielfach verzweigte Meeresarm des ...
Hardary
Hardary, ind. Meile, s. Coß.
Hardegsen
Hardegsen, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Hildesheim, an der Espolde, am Fu?e des Solling, (1900) 1105 E.
Hardeknut
Hardeknut, s. Harthaknut.
Harden
Harden, Maximilian, Schriftsteller, geb. 20. Okt. 1861 in Berlin, Herausgeber (seit 1892) der Wochenschrift »Zukunft«, schrieb polit. und soziale Essays u. d. T. »Apostata« (2 ...
Hardenberg
Hardenberg, Landgemeinde im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, (1900) 11.854 E.; Eisenerzgruben, Baumwollspinnereien. In der Nähe das Schloß H.
Hardenberg [2]
Hardenberg, Friedr., Freiherr von, als Schriftsteller unter dem Namen Novalis bekannt, geb. 2. Mai 1772 zu Wiederstädt im Mansfeldischen, seit 1799 Assessor beim Direktorium der ...
Hardenberg [3]
Hardenberg, Karl Aug., Fürst von, preuß. Staatsmann, geb. 31. März 1750 zu Essenrode im Hannoverschen, 1778-82 im hannov., dann im braunschw. Staatsdienste, 1790 Minister des ...
Harder
Harder, Fisch, s. Meeräschen.
Harderwijk
Harderwijk (spr. -weik), befestigte Hafenstadt in der niederl?nd. Prov. Geldern, am Zuidersee, (1899) 7327 E.; Universit?t 1648-1811.
Hardouin-Mansart
Hardouin-Mansart (spr. ard??ng mangsahr), Architekt, s. Mansart.
Hardt
Hardt (Haardt), Hardtgebirge, eigentlich Hart (s.d.), n?rdl. Fortsetzung des Wasgau (der Vogesen), zwischen der Lauter im S. und der Pfrimm im N., im bayr. Reg.-Bez. Pfalz, ...
Härdtfeld
Härdtfeld, Landschaft, s. Härtfeld.
Hardtgebirge
Hardtgebirge, s. Hardt.
Hardtwald
Hardtwald, ausgedehnte Waldfläche im Bez. Oberelsaß, rund 14.000 ha.
Hardtweine
Hardtweine, s. Pfälzer Weine.
Harduin
Harduin, K?nig von Italien, s. Arduin.
Hardwar
Hardwār (Hurdwar), auch Gangādwāra (»Gangestor«), Stadt in den brit.-ind. Vereinigten Provinzen (Nordwestprovinzen, jetzt Agra; Div. Saharanpur), am Ganges, (1901) 25.597 E.; ...
Hardy
Hardy, Thomas, engl. Romanschriftsteller, geb. 2. Juni 1840 in Dorsetshire; schrieb: »Under the Greenwood tree« (1872), »The trumpet-major« (1880), »Two on a tower« (1882) ...
Hare
Hare (spr. h?hr), Aug. John Cuthbert, engl. Schriftsteller, geb. 13. M?rz 1834 in Rom, gest. 22. Jan. 1903 in Holmhurst bei Hastings; schrieb zahlreiche Reisebilder und biogr. ...
Harem
Harem, bei den Mohammedanern die abgesonderte Frauenabteilung der Wohnhäuser, zu der keinem fremden Mann der Zutritt gestattet ist.
Häresie
Häresīe (grch., »Wahl«, »das Erwählte«), bes. die selbsterwählte Lebens- oder Lehrart; im kirchlichen Sprachgebrauch seit dem 2. Jahrh. s.v.w. Ketzerei; Häretĭker, ...
Harfe
Harfe, ein schon bei den alten ?gyptern gebr?uchliches Saiteninstrument in Form eines Dreiecks von beinahe Mannsh?he, das mit den Fingern gerissen wird; seit Erfindung der ...
Harfenbässe
Harfenb?sse, s. Arpeggio.
Harfenschnecken
Harfenschnecken (Harp?dae), Familie der Vorderkiemer, mit bauchiger, der L?nge nach scharf gerippter Schale. Bes. im Ind. Ozean; hoch im Preise. Bekannteste Art die Davidsharfe ...
Harfleur
Harfleur (spr. arflöhr), Seestadt im franz. Dep. Seine-Inférieure, an der Lézarde, (1901) 2686 E.; einst wichtige Festung.
Häring
H?ring, Fisch, s. Heringe.
Häring [2]
Häring, Th., Schauspieler, s. Döring, Theodor.
Häring [3]
Häring, Wilh., Romanschriftsteller (Pseudonym Wilibald Alexis), geb. 29. Juni 1798 zu Breslau, gest. 16. Dez. 1871 zu Arnstadt; Nachahmer Walter Scotts in seinen histor. Romanen ...
Harîrî
Harîrî, Abu Mohammed Kâsim ibn Ali, arab. Dichter und Philolog, geb. 1054 zu Basra, gest. das. 1121; seine berühmten 50 »Makâmât«, Erzählung der Fahrten des geistreichen ...
Harkány
Harkány (spr. hárkahnj), Bad im ungar. Komitat Baránya, (1900) 716 E., Schwefelthermen, große Badehäuser.
Harkort
Harkort, Friedr., Industrieller und Politiker, geb. 22. Febr. 1793 zu Harkorten (Grafsch. Mark), verdient um Anlage von Eisenbahnen, Förderung der Dampfschiffahrt, des ...
Harlan
Harlan, Affe, s. Gibbon.
Harlebeke
Harlebeke (Haerlebeke), Stadt in der belg. Prov. Westflandern, an der Lys, (1904) 7714 E.; Tabakbau.
Harlekin
Harl?kin, s. Arlechino und Hanswurst.
Harlekin [2]
Harlĕkin, Schmetterling, s. Spanner.
Harlekinspinne
Harlĕkinspinne, s. Springspinnen.
Harlem
Harlem, niederl?nd. Stadt, s. Haarlem.
Harley
Harley (spr. -l?), s. Oxford, Graf von.
Harleß
Harleß, Adolf von, luth. Theolog, geb. 21. Nov. 1806 in Nürnberg, 1833 Prof. in Erlangen, 1845 in Leipzig, 1850 Oberhofprediger und Vizekonsistorialpräsident in Dresden, 1852 ...
Harlingen
Harlingen (Haarlingen), fries. Harns, See- und Handelsstadt in der niederl?nd. Prov. Friesland, an der Nordsee, (1899) 10.267 E.
Harlingerland
Harlingerland, nord?stl. K?stenstrich im preu?. Reg.-Bez. Aurich, an der Nordsee, nach dem Fl??chen Harle benannt. Hauptort Esens.
Harmattan
Harmattan, ?u?erst trockner, staubf?hrender Wind Nordwestafrikas, der aus dem Innern nach der atlant. K?ste haupts?chlich vom Dezember bis Februar weht.
Harmensen
Harmensen, Jakob (Arminius), s. Arminianer.
Harmersbach
Harmersbach, Flu? im Schwarzwald, kommt vom Mooswald (801 m) und geht zur Kinzig; das Tal ist reich an S?gewerken und Ortschaften (Zell, Ober-, Unter-H.).
Harmodius
Harmod?us und Aristog?ton (grch. Harmodios und Aristogeiton), zwei Athener, ermordeten 514 v. Chr. Pisistratus' Sohn Hipparchus, b??ten daf?r mit dem Leben. Sie wurden als ...
Harmonia
Harmon?a, Tochter des Ares und der Aphrodite, erhielt bei ihrer Verm?hlung mit Kadmos von diesem als Brautgeschenk ein von Hephaistos verfertigtes Halsband, dessen Besitz ...
Harmonie
Harmonīe (grch.), Zusammenklang, Übereinstimmung; das richtige Verhältnis der Teile eines Ganzen; in der Musik die Vereinigung verschiedener Töne zu einem etwas Einheitliches ...
Harmonie [2]
Harmonīe der Sphären, nach den kosmischen Ansichten Platos und der Pythagoreer das Ertönen der Himmelskörper infolge ihrer Bewegung im Weltraum.
Harmonieren
Harmonieren (grch.), zusammen-, übereinstimmen.
Harmonik
Harm?nik (grch.), Harmonielehre, s. Harmonie.
Harmonika
Harmon?ka, chemische, singende Flamme, von Higgins 1777 erfundene Vorrichtung, um T?ne mittels Flammen in R?hren oder andern abgegrenzten Luftr?umen (Flaschen, Retorten, Kolben ...
Harmonikazüge
Harmonĭkazüge, s. D=Züge.
Harmonisch
Harm?nisch (grch.), ?bereinstimmend, zusammen-, wohlklingend. Harmonische Progression, s.v.w. Harmonische Reihe. Harmonische Punkte, s. Harmonische Teilung.
Harmonische Reihe
Harm?nische Reihe, eine Reihe von echten Br?chen, deren Nenner die nat?rlichen Zahlen sind; sie ist divergent.
Harmonische Teilung
Harm?nische Teilung, die Teilung einer geraden Linie AB durch einen zwischen A und B liegenden Punkt C und einen auf der Verl?ngerung von AB ?ber B hinaus liegenden Punkt D ...
Harmonisches Mittel
Harmonisches Mittel, Harmonische Strahlen, s. Harmonische Teilung.
Harmonisieren
Harmonisieren, übereinstimmend machen, in Einklang bringen.
Harmonisten
Harmonisten, Sekte, s. Harmoniten.
Harmoniten
Harmonīten (Harmonisten), die Anhänger von Georg Rapp (geb. 1757 zu Iptingen in Württemberg, gest. 7. Aug. 1847 in Amerika), daher auch Rappisten, Sekte, die die »Harmonie«, ...
Harmonium
Harmonĭum, orgelartiges Tasteninstrument, dessen Töne durch Metallzungen entstehen, die durch einen Luftstrom in Schwingung gesetzt werden; von Grenié 1810 als Expressivorgel ...
Harmósten
Harmósten, zunächst die Periökenvögte in Sparta, seit Ende des 5. Jahrh. v. Chr. die von Sparta in den abhängigen Städten eingesetzten Kommandanten.
Harmotom
Harmot?m, Barytkreuzstein, farbloses oder wei?es monoklines Mineral, in kreuzf?rmigen Doppelzwillingen kristallisierend [Abb. 763], zu den Zeolithen geh?rig, besteht aus ...
Harms
Harms, Klaus, luth. Theolog, volkstümlicher Kanzelredner, geb. 25. Mai 1778 zu Fahrstedt (Schleswig-Holstein), 1816-49 Pastor in Kiel, gest. das. 1. Febr. 1855; bes. bekannt ...
Harms [2]
Harms, Ludw., luth. Theolog, geb. 5. Mai 1808 zu Walsrode (Hannover), gründete 1849 als Pastor zu Hermannsburg eine luth. Missionsanstalt; gest. das. 14. Nov. 1865; von ihm ...
Harn
Harn, Urin, die von den Nieren abgesonderte Flüssigkeit, ist bei Gesunden bernsteingelb, enthält, in Wasser gelöst, fast alle Zersetzungsprodukte der stickstoffhaltigen ...
Harnabfluß
Harnabflu?, unwillk?rlicher, s. Enuresis.
Harnack
Harnack, Adolf, prot. Theolog, Sohn des Theologen Theodosius H. (1817-89), geb. 7. Mai 1851 in Dorpat, 1876 Prof. in Leipzig, 1879 in Gießen, 1886 in Marburg, 1888 in Berlin; ...
Harnack [2]
Harnack, Otto, Literarhistoriker, geb. 23. Nov. 1857 in Erlangen, seit 1897 Prof. an der Techn. Hochschule in Darmstadt, seit 1904 in Stuttgart; schrieb: »Goethe in der Epoche ...
Harnblase
Harnblase (Ves?ca urinar?a), im kleinen Becken gelegener h?utig-muskul?ser Sack zur Ansammlung und zeitweisen Entleerung des Harns durch seine von oben nach unten gehenden ...
Harnfistel
Harnfistel, Urinfistel, widernat?rlicher geschw?riger Gang zwischen den Harnorganen und der ?u?ern Haut, dem Mastdarm oder der Scheide; Blasenfistel, wenn von der Harnblase ...
Harngrieß
Harngrie?, s. Harnsteine.
Harnhaut
Harnhaut, s. Allantois.
Harnisch
Harnisch, K?ra?, Panzer, der zum Schutz des Oberleibes dienende Teil der R?stung (s.d. nebst Textfigur), besteht aus dem gelenkartig verbundenen Brust-und R?ckenst?ck, im Altertum ...
Harnischkraut
Harnischkraut, s. Androsace.
Harnkolik
Harnkol?k, Harnstrenge, Harnverhaltung, die Behinderung oder Hemmung der Harnentleerung bei den Haustieren, am h?ufigsten bei den m?nnlichen Tieren von Rind und Pferd. Ursache: ...
Harnkraut
Harnkraut, s. Herniaria.
Harnlassen
Harnlassen, unwillk?rliches, s. Enuresis.
Harnröhrenschnitt
Harnröhrenschnitt, s. Urethrotomie.
Harnruhr
Harnruhr, s. Diabetes.
Harns
Harns, niederl?nd. Stadt, s. Harlingen.
Harnsäure
Harns?ure, Blasensteins?ure, findet sich im Harn des Menschen und der meisten Tiere, bes. in den Exkrementen der V?gel (im Guano) und Schlangen, sowie im Blute und den ...
Harnsäure-Infarkt
Harns?ure-Infarkt, Verstopfung der geraden Harnkan?lchen der Niere mit Harns?ure, bei Neugeborenen in den ersten 8-14 Tagen.
Harnsteine
Harnsteine, harte, steinähnliche Körper, bilden sich krankhafterweise in der Harnblase und dem Nierenbecken (Nierensteine), bestehen aus harnsauren Salzen (Uratsteine), ...
Harnstoff
Harnstoff, Karbamid, eine in wei?en Nadeln kristallisierende, farb- und geruchlose stickstoffhaltige Substanz, kommt haupts?chlich im Harn, im Blut und im Schwei? der S?ugetiere ...
Harnstrenge
Harnstrenge, Harnzwang, Strangurie, heftiger schmerzhafter Drang zum Urinieren, bei dem unter schneidenden und brennenden Empfindungen nur einige Tropfen entleert werden können. ...
Harnträufeln
Harntr?ufeln, s. Enuresis.
Harntreibende Mittel
Harntreibende Mittel, diuretische Mittel (Diuret?ca), Mittel zur Vermehrung der Harnabsonderung: Digitalis, Meerzwiebel, essigsaures Kalium, Diuretin u.a.
Harnvergiftung
Harnvergiftung, s. Urämie.
Harnverhaltung
Harnverhaltung, Anurie, Aufhören der Harnausleerungen, weil die Nieren keinen Harn absondern (bei Nierenentzündung, Cholera), oder infolge mechan. Hindernisse in den Harnleitern ...
Harnwinde
Harnwinde, schwarze, Windrehe, Rückenmarksschlagfluß, Kreuzrehe, Kreuzlähmung, gefährliche Pferdekrankheit, besteht in plötzlicher Lähmung des Hinterteils, blutiger, stark ...
Harnzucker
Harnzucker, die bei Diabetes im Harn vorkommende Zuckerart (Traubenzucker).
Harnzwang
Harnzwang, s. Harnstrenge.
Haro
Haro, Stadt in der span. Prov. Logroño, am Ebro, (1900) 7914 E.
Haro-Archipel
Haro-Archipel, San-Juan-Archipel, s. San-Juan-Frage.
Haroëris
Haro?ris, ?gypt. Gott, s. Horus.
Harold
Harold, s. Harald (engl. K?nige).
Háromszék
H?romsz?k (spr. h?hrom?ehk), Komitat im s?d?stl. Siebenb?rgen, 3893 qkm, (1900) 137.261 E.; Hochebene mit dichten Waldungen, Ackerbau, Viehzucht: Mineralquellen. Hauptstadt ...
Harpago
Harpăgo (lat.), Enterhaken, von Plautus auf einen räuberischen Menschen übertragen; daher in Molières Lustspiel »L'Avare« Harpagon der seitdem sprichwörtlich gewordene Name ...
Harpagus
Harp?gus, Minister des med. K?nigs Astyages, der ihm, als er den Befehl, den Cyrus zu t?ten, umging, zur Strafe das Fleisch des eigenen Sohnes als Speise vorsetzen lie?; aus ...
Harpalus
Harp?lus, Schatzmeister Alexanders d. Gr., floh bei dessen R?ckkehr aus dem ind. Feldzuge 325 v. Chr. mit 5000 Talenten nach Athen, dann nach Kreta, wo er ermordet wurde; durch ...
Harpen
Harpen, Dorf im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg, (1900) 4019 E.; Harpener Bergbau-Aktiengesellschaft (Steinkohlenzeche, Brikettfabriken, Arbeiterkolonien).
Harper's Ferry
Harper's Ferry, St?dtchen im nordamerik. Staate Westvirginien, am Shenandoah und Potomac, (1900) 896 E.; bekannt durch h?ufige K?mpfe im Sezessionskriege.
Harpokrates
Harpokr?tes, ?gypt. Gott, s. Horus.
Harpsichord
Harpsichord (Harpichord, spr. -kohrd), der engl. Name des Cembalo (s.d.).
Harpune
Harp?ne, pfeilartiges, mit Widerhaken versehenes, 60-90 cm langes Eisen mit 1,2-1,5 m langem Schaft und einem Ring, in dem sich eine Leine befindet, beim Walfisch- und Delphinfang ...
Harpyie
Harpyĭe, s. Adler.
Harpyien
Harpyĭen, in der griech. Mythologie geflügelte, windschnelle, später gewöhnlich mit weiblichem Ober- und Vogelunterkörper dargestellte dämonische Wesen.
Harra
Harra (Harrah), W?ste in Syrien, ?stl. vom Gebirge Hauran, mit basaltischen Bl?cken bedeckt.
Harrach
Harrach, altes österr. Adelsgeschlecht. Ihm entstammte Gräfin Auguste von H., geb. 30. Aug. 1800, vermählt 9. Nov. 1824 als Fürstin von Liegnitz in morganatischer Ehe mit ...
Harraden
Harraden (spr. härrĕdĕn), Beatrice, engl. Schriftstellerin, geb. 24. Jan. 1864 in Hampstead, schrieb die Romane »Ships that pass in the night« (1893, auch deutsch), »Hilda ...
Harrah
Harrah, W?ste in Syrien, s. Harra.
Harrar
Harrar (Harar, Hurrur), östlichste Prov. von Abessinien, ein die Wasserscheide zwischen Hawasch und Jub bildendes Hochland (im Abdul bis 3500 m hoch). Ursprüngliche Sprache der ...
Harrasfelsen
Harrasfelsen, Felsen ?ber der Zschopau bei Frankenberg in Sachsen, bekannt durch Theodor K?rners Ballade von Harras dem k?hnen Springer.
Harrasgarn
Harrasgarn, wollenes Kammgarn aus dickhaarigen orient. Schafwollen, zu Teppichen und Posamentierarbeiten.
Harrassowitz
Harrassowitz, Otto, deutscher Buchh?ndler, geb. 18. Dez. 1845 in La Guaira (Venezuela), seit 1872 (anfangs mit Oskar Richter) Besitzer einer Buchhandlung in Leipzig: ...
Harrier
Harr?er, Hasenhund, kleinere Art des engl. Fuchshundes, oder doch nahe verwandt mit ihm.
Harris
Harris (spr. h?rr?s), s?dl. Teil der schott. Hebrideninsel Lewis, durch den auch f?r gr??ere Schiffe fahrbaren Harrissund von North Uist getrennt.
Harrisburg
Harrisburg (spr. h?rr?sb?rg), Hauptstadt des nordamerik. Staates Pennsylvanien, am Susquehannah, (1900) 50.167 E.; Walz- und Stahlwerke, Kohlenhandel.
Harrison
Harrison (spr. härris'n), William Henry, 9. Präsident der Ver. Staaten von Amerika, geb. 9. Febr. 1773 in Berkeley (Virginien), 1797-1814 Vizegouverneur von Indiana, schlug ...
Harrogate
Harrogate (Harrowgate, spr. h?rr?geht), Badeort in der engl. Grafsch. York (West Riding), (1901) 28.414 E.; starke Schwefel- und Stahlquellen.
Harrow
Harrow (spr. h?rro), H.-on-the-Hill, Stadt in der engl. Grafsch. Middlesex, (1901) 10.220 E., ber?hmte Erziehungsanstalt.
Harry
Harry (engl.), Heinrich.
Harsdörfer
Harsdörfer, Georg Phil., Gelehrter und Dichter, geb. 1. Nov. 1607 zu Nürnberg, gest. 22. Sept. 1658 als Ratsmitglied das., mit Klaj Stifter des Pegnitzordens (1644), Verfasser ...
Harselieren
Harselieren (frz.), necken, beunruhigen (den Feind).
Hársfalva
H?rsfalva (spr. hahrsch-), Bad im ungar. Komitat Bereg, an der Vicsa (zur Latorcza), (1900) 1193 E., Eisen-, Kohlens?urequelle.
Hart
Hart, Haar, Berg, Höhe, Wald, oft in Gebirgsnamen.
Hart [2]
Hart, Heinrich, Dichter und Kritiker, geb. 30. Dez. 1855 in Wesel, seit 1887 Theaterkritiker der »Täglichen Rundschau« in Berlin, gab mit seinem Bruder in den »Kritischen ...
Hartberg
Hartberg, Bezirksstadt in Steiermark, (1900) 2127 E.
Hartblei
Hartblei, eine Legierung von Blei und Antimon, ist bedeutend h?rter als Blei, wird verwendet zum Schriftgie?ermetall, zu Ventilen und H?hnen, welche der Einwirkung von S?uren ...
Hartbofist
Hartbofist, Pilzgattg., s. Scleroderma.
Hartbronze
Hartbronze, s.v.w. Stahlbronze (s.d.).
Härte
Härte, der Widerstand, den ein Körper dem Eindringen eines andern entgegensetzt; jeder Körper, welcher einen andern ritzt, ist härter als dieser; hiernach hat Mohs für die ...
Harte
Harte (spr. hahrt), Francis Bret, amerik. Novellist, geb. 25. Aug. 1839 zu Albany (Neuyork), lebte 1854-71 in Kalifornien, dann in Neuyork, 1877 Konsul in Krefeld, 1881 in ...
Hartebeest
Hartebeest (holländ.-deutsch, »Hirschtier«), s. Antilopen nebst Abb. 91.
Härtefeld
Härtefeld, Landschaft, s. Härtfeld.
Hartel
Hartel, August, Baumeister, geb. 26. Febr. 1844 in K?ln, gest. 18. Febr. 1890 in Stra?burg, wohin er 1889 als M?nsterbaumeister berufen; Kirchenbauten in Westfalen und der ...
Hartel [2]
Hartel, Wilh. Aug., Ritter von, Philolog, geb. 28. Mai 1839 zu Hof (Mähren), 1869 Prof. in Wien, 1890 Direktor der k. k. Hofbibliothek, 1896 Sektionschef im Ministerium für ...
Hartenau
Hartenau, Graf von, s. Alexander I. von Bulgarien.
Hartenstein
Hartenstein, Stadt in der sächs. Kreish. Zwickau, (1900) 2723 E., Amtsgericht, fürstl. schönburg. Schloß; Weiß- und Strumpfwarenfabrikation.
Harterz
Harterz, s. Brauneisenstein.
Härteskala
Härteskala, s. Härte.
Härtfeld
Härtfeld (Härdtfeld, Härtefeld), Landschaft in Württemberg, nordöstl. Teil des Schwäb. Jura, im Braunenberg 726 m hoch.
Hartflosser
Hartflosser, s. Stachelflosser.
Hartford
Hartford (spr. hahrtf'rd), Hauptstadt des nordamerik. Staates Connecticut, am Connecticut und Park River, (1903) 87.836 E., theol. Seminar; Waffenwerkst?tten.
Hartgummi
Hartgummi, hornisiertes Gummi, Ebonit, von Goodyear erfundene Kautschukmasse mit ungefähr dem dreifachen Schwefelgehalt des gewöhnlichen vulkanisierten Kautschuks, schwarz, ...
Hartguß
Hartgu?, Schalengu?, Kapselgu?, Coquillengu?, Grusonmetall, dasjenige Gu?eisen, welches durch Eingie?en des fl?ssigen Eisens in metallene Formen (Schalen, Coquillen) erhalten ...
Hartha
Hartha, Stadt in der s?chs. Kreish. Leipzig, (1900) 5218 (1905: 6089) E.; Industrie (Leinen, Barchent, Litzen, Perlmutter).
Harthaknut
Harthaknut (Hardeknut), K?nig von D?nemark und von England, folgte 1035 seinem Vater Knut dem Gro?en in D?nemark, verdr?ngte seinen Halbbruder Harald I. 1040 auch in England, ...
Harthau
Harthau, Dorf in der s?chs. Kreish. Chemnitz, im Erzgebirge, an der W?rschnitz, (1900) 4503 E.; Industrie (Kammgarn, Maschinen, Geldschr?nke, Strumpfwaren).
Hartheu
Hartheu, Pflanzengattg., s. Hypericum.
Hartington
Hartington (spr. -ingt'n), Marquis von, s. Devonshire.
Hartlaub
Hartlaub, Gustav, Ornitholog, geb. 8. Nov. 1814 in Bremen, Arzt das., gest. 20. Nov. 1900; schrieb: »System der Ornithologie Westafrikas« (1857), »Die Vögel Ostafrikas« ...
Hartlaubzeisig
Hartlaubzeisig (Crithagra Hartlaubi Bolle), beliebter K?figvogel aus Afrika, vom Senegal s?dl. bis zum Kap; oben gelbgr?n, Kopf grau, unten hochgelb.
Hartleben
Hartleben, Firma A. Hartleben, Verlagsbuchhandlung in Wien, gegr?ndet 1803 in Budapest von Konrad Adolf H. (1778-1863), 1844 nach Wien verlegt. Nachfolger: sein Gro?neffe Adolf ...
Hartleben [2]
Hartleben, Otto Erich, Schriftsteller, geb. 3. Juni 1864 in Clausthal, lebte 1890-1903 in Berlin, dann in Salò am Gardasee, gest. 11. Febr. 1905 in Maderno; Anhänger der ...
Hartleibigkeit
Hartleibigkeit, s. Stuhlverstopfung.
Hartlepool
Hartlepool (spr. hahrtlpuhl), Seestadt in der engl. Grafsch. Durham, n?rdl. von der M?ndung des Tees, (1901) 22.737 E.; 4 km entfernt West H., 62.627 E., Hafen, Docks, Seebad.
Härtling
Härtling, s. Eisensau.
Hartlot
Hartlot, s. Schlaglot.
Hartmann
Hartmann von Aue, mittelhochdeutscher Dichter, geb. um 1170, Dienstmann zu Aue (Schwaben), gest. um 1210, verfaßte außer Liedern (hg. 1842) die erzählenden Dichtungen »Erec« ...
Hartmann [2]
Hartmann, Eduard von, Philosoph, geb. 23. Febr. 1842 zu Berlin, nahm als preuß. Offizier 1865 wegen eines Knieleidens seinen Abschied; verschmolz die Schopenhauersche ...
Hartmann [3]
Hartmann, Jak., Freiherr von, bayr. General, geb. 4. Febr. 1795 zu Maikammer in der Pfalz, focht 1814-15 als franz. Offizier gegen die Verb?ndeten, trat 1816 in bayr. Dienste, ...
Hartmann [4]
Hartmann, Julius von, preuß. General, geb. 2. März 1817 zu Hannover, focht 1849 in Baden, 1866 als Befehlshaber einer Kavalleriedivision bei Königgrätz, 1867 militär. ...
Hartmann [5]
Hartmann, Moritz, Dichter und Novellist, geb. 15. Okt. 1821 zu Duschnik in Böhmen, von jüd. Abkunft, 1848 Mitglied der Deutschen Nationalversammlung, ging 1849 ins Ausland, seit ...
Hartmann [6]
Hartmann, Richard, Industrieller, geb. 8. Nov. 1809 zu Barr im Elsa?, begann 1837 in Chemnitz den Bau von Baumwollspinnmaschinen, erweiterte sp?ter sein Gesch?ft zu einer ...
Hartmann [7]
Hartmann, Robert, Anatom, Anthropolog und Ethnograph, geb. 8. Okt. 1832 in Blankenburg am Harz, 1859-60 Begleiter des Freiherrn A. von Barnim nach Nordostafrika, seit 1867 Prof. ...
Hartmannsdorf
Hartmannsdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Leipzig, (1900) 5088 E.; Handschuh-, Strumpfwarenfabriken, Färbereien, Appreturanstalten, Steinbrüche.
Hartmetall
Hartmetall, Hartzinn, Wei?metall, zur Herstellung von Tischger?ten, im Maschinenbau zum Ausgie?en von Lagern verwendete Legierung von Zinn, Antimon, Wismut und Kupfer.
Hartriegel
Hartriegel, s. Cornus und Ligustrum.
Hartschiere
Hartschiere (vom frz. archer und ital. arci?re), fr?her berittene Bogensch?tzen; jetzt die Leibwache von F?rsten, wie in Bayern. (S. Archers und Arcierengarde.)
Hartschlächtigkeit
Hartschlächtigkeit, Hartschlägigkeit, Krankheit der Pferde, s.v.w. Dampf (s.d.).
Hartzenbusch
Hartzenbusch, Juan Eugenio, span. Bühnendichter und Literarhistoriker, geb. 6. Sept. 1806 zu Madrid, Sohn eines Deutschen, seit 1862 Direktor der Nationalbibliothek zu Madrid, ...
Hartzer
Hartzer, Ferd., Bildhauer, geb. 22. Juni 1838 zu Celle, seit 1869 in Berlin, bes. Portr?tstatuen in Marmor und Bronze: Thaer in Celle, Marschner in Hannover, Spohr in Cassel, ...
Hartzinn
Hartzinn, s. Hartmetall.
Harun
Harun, mit dem Beinamen Al-Raschîd, d.h. der Rechtgeleitete, abbasidischer Kalif, regierte seit 786, förderte die Entwicklung der Wissenschaften im Islam, gest. 24. März 809 in ...
Haruspices
Harusp?ces (Einzahl Haruspex), bei den Etruskern und R?mern Priester, die aus den Eingeweiden der Opfertiere, auch aus Blitz und Donner weissagten.
Harvard-Universität
Harv?rd-Universit?t, Universit?t in Cambridge (s.d.) in Nordamerika.
Harvestehude
Harvestehude, Stadtteil von Hamburg, 2 km nördl.
Harvey
Harvey (spr. hahrw?), William, engl. Physiolog, geb. 1. April 1578 zu Folkestone, 1615 Prof. der Anatomie in London, gest. 3. Juni 1658 zu Hampstead; Entdecker des ...
Harwich
Harwich (spr. h?rr?dsch), befestigte Seestadt in der engl. Grafsch. Essex, an der M?ndung des Stour, (1901) 10.019 E., Seebad; Schiffswerften. [Karte: Gro?britannien und Irland ...
Harwood
Harwood, engl. Stadt, s. Great Harwood.
Harz
Harz, frei sich erhebendes Massengebirge in Norddeutschland zwischen Saale und Leine, 98 km lg., 33 km br., 2312 qkm, zu Preu?en, Braunschweig und Anhalt geh?rig, nach N. ...
Harzbirke
Harzbirke, s. Birke [Abb. 214].
Harzburg
Harzburg, Stadt und Bad im braunschw. Kr. Wolfenb?ttel, am Fu?e des Burgbergs (463 m; mit der sog. Canossas?ule, 1877), im Nordharz, an der Radau, (1900) 3806 E., Amtsgericht; ...
Harze
Harze (Resīnae), stickstofffreie Produkte des Pflanzenreichs, fließen aus der Rinde der Bäume, gemischt mit ätherischen Ölen, die ihre weich- oder halbflüssige Konsistenz ...
Harzer Sauerbrunnen
Harzer Sauerbrunnen, Mineralquelle bei Grauhof.
Harzessenz
Harzessenz, s. Harzöl.
Harzfluß
Harzfluß (Resinōsis), krankhafte Ausscheidung von Harz aus Nadelbäumen, infolgedessen das Holz zuerst kienig wird, später sich in Hohlräumen Harzmassen (Harzbeulen, ...
Harzgerode
Harzgerode, Stadt im anhalt. Kr. Ballenstedt, (1900) 4299 E., Amtsgericht, altes Schlo?, 1635-1709 Residenz der Linie Anhalt-Bernburg-H.; Eisengie?erei, Lampen-, ...
Harzöl
Harz?l, das durch trockne Destillation von Fichtenharz gewonnene ?l; zuerst destilliert neben Gasen und Wasser (Harzessenz, zu Firnissen verwendet), dann dickes, schlie?lich ...
Harzseifen
Harzseifen, s. Harze.
Harzspiritus
Harzspiritus, s.v.w. Harzessenz (s. Harz?l).
Hasa
Hasa, El- (El-Ahsa), Landschaft des t?rk. Arabien, am Pers. Meerbusen; Hauptstadt El-Hof?f, 42.600 E.
Hasan
Hasan, Sohn des Kalifen Ali und Enkel von Mohammed, folgte 661 seinem Vater im Kalifat, mußte aber nach sechsmonatiger Regierung zugunsten des Moâwija entsagen, gest. 699 in ...
Hasara
Has?ra (Hazara, Hazareh, Ch?sare), Volk mongol. Ursprungs im westl. Teil von Afghanistan, faktisch unabh?ngig, etwa 600.000 K?pfe, Sprache persisch.
Hasard
Hasard (Hazard, frz., spr. asahr), Ungefähr, glücklicher Zufall, Wagnis; hasardieren, wagen, aufs Spiel setzen. – Hasardspiele, Glücksspiele, alle Spiele mit Karten, ...
Hasbagne
Hasbagne (spr. asb?nnj), Hasbaing, Haspengau, belg. Landschaft, s.v.w. Hesbaye.
Haschee
Haschee (Hach?, frz., spr. ascheh; in Frankreich hachis), Gericht aus kleingewiegter Lunge oder gehackten ?berresten von Fleisch mit Kapern, Zitronen u.a.
Haschisch
Haschisch (arab.), ein aus den Bl?ten des Ind. Hanfs (Cann?bis ind?ca) bereitetes Narkotikum, dient im Orient, entweder als Konfit?re genossen oder geraucht, ?hnlich wie das ...
Haschka
Haschka, Lorenz Leop., österr. Dichter, geb. 1. Sept. 1749 zu Wien, Prof. der Ästhetik das., gest. 3. Aug. 1827; Dichter der von Haydn komponierten österr. Volkshymne »Gott ...
Hasdeu
Hasdēu, Bogdan Petriceicu, rumän. Gelehrter, geb. 16. Febr. 1838 in Bessarabien, 1875 Prof. und Archivdirektor in Bukarest; schrieb über rumän. Sprache und Geschichte, bes. ...
Hasdrubal
Hasdrŭbal, mehrere karthag. Feldherren: H., Schwiegersohn des Hamilkar Barkas, erweiterte die karthag. Macht in Spanien, wo er Cartagena gründete; 220 ermordet. – H., Bruder ...
Hase
Hase, Nagetier, s. Hasen.
Hase [2]
Hase, l. Nebenflu? der Ems, s.v.w. Haase.
Hase [3]
Hase, Karl Aug. von, prot. Theolog, geb. 25. 1800 zu Steinbach in Sachsen, als Student 11 Monate wegen Teilnahme an der Burschenschaft auf dem Hohenasperg gefangen, 1829-83 Prof. ...
Hasel
Hasel, Pflanzengattg., s. Haselnußstrauch [Abb. 766].
Hasel [2]
Hasel, Fisch, s. Döbel.
Haselhuhn
Haselhuhn (Bon?sa oder Bonas?a sylvestris Brehm, Tetr?o bonas?a L. [Abb. 765]), zu den Rauhfu?h?hnern geh?rige Waldhuhnart, kleiner als das Birkhuhn, rostfarben, braun ...
Haselieren
Haselieren, sich töricht, geckenhaft benehmen; wilden Lärm machen; Haselánt, Geck, Possenreißer.
Haselmaus
Haselmaus, s. Bilche.
Haselnußstrauch
Haselnußstrauch, Hasel (Corўlus), Pflanzengattg. der Kupuliferen, bes. in Europa und Asien, mit wohlschmeckenden einsamigen Nüssen. Wichtigste Arten: Gemeine Hasel (C. ...
Haselotter
Haselotter, s. Nattern.
Haselrüsselkäfer
Haselrüsselkäfer, der Haselnußbohrer (s. Nußbohrer).
Haselschwamm
Haselschwamm, s. Polyporus.
Haselünne
Haselünne, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Osnabrück, an der Hase, (1900) 2020 E.; Tabak-, Essig-, Sensenfabriken, Tannen- und Kiefernsamendarre, Fettviehhandel.
Haselwurz
Haselwurz, s. Asarum [Abb. 124].
Hasemann
Hasemann, Wilhelm, Genremaler, geb. 16. Sept. 1850 in M?hlberg a. d. Elbe; seit 1882 in Gutach im Schwarzwald; bes. Motive aus dem Leben der Schwarzw?lder Bauern.
Hasen
Hasen (Lepor?dae), Familie der Nagetiere, mit jederseits 2 Schneidez?hnen im Oberkiefer, von denen der innere, kleinere, hinter dem ?u?ern, gro?en steht, gro?en Augen, ...
Hasenauer
Hasenauer, Karl, Freiherr von, Architekt, geb. 20. Juli 1833 zu Wien, gest. das. 4. Jan. 1894; Hauptbauten in Wien: Natur- und Kunsthistor. Hofmuseum, Hofburgtheater, Hofburg; ...
Hasenauge
Hasenauge (Lagophthalmus), ein Auge, dessen Lidspalte infolge Lähmung oder Verkürzung des Augenlides nicht geschlossen werden kann.
Hasenauge [2]
Hasenauge, Pflanzenart, s. Geum [Abb. 680].
Hasenclever
Hasenclever, Joh. Peter, Genremaler, geb. 18. Mai 1810 zu Remscheid, 1838-42 in M?nchen, seitdem in D?sseldorf, gest. das. 16. Dez. 1853; Bilder aus der Jobsiade und ...
Hasenclever [2]
Hasenclever, Wilh., sozialdem. Agitator, geb. 19. April 1837 in Arnsberg, Lohgerber, dann Redakteur des »Neuen Sozialdemokrat«, später mit Liebknecht des »Vorwärts«, 1871 ...
Hasenhacke
Hasenhacke, Rehbein, beim Pferd eine entz?ndliche Ausschwitzung von Knochenmasse an der hintern Fl?che des Sprunggelenks.
Hasenhund
Hasenhund, s. Harrier.
Hasenkaninchen
Hasenkaninchen, s. Leporiden.
Hasenmatt
Hasenmatt (die), h?chster Gipfel der Wei?ensteinkette im Schweizer Jura, nordwestl. von Solothurn, 1447 m hoch.
Hasenmäuse
Hasenmäuse (Lagostomĭdae), Familie kaninchenähnlicher Nagetiere, mit langem, buschig behaartem Schwanz, auf Südamerika beschränkt, leben gesellig in Höhlen, liefern eßbares ...
Hasenmorchel
Hasenmorchel, s. Helvella.
Hasenpfötchen
Hasenpf?tchen, s. Klee.
Hasenpot
Hasenpot (Hasenpoth), Kreisstadt im russ. Gouv. Kurland, an der Tebber, 3338 E.
Hasenscharte
Hasenscharte (Labĭum leporīnum), angeborene Spaltung der Oberlippe, häufig mit Spaltung des Gaumens (Wolfsrachen); durch Operation zu beseitigen.
Hasköi
Hasköi (Chasköi), Vorort von Konstantinopel. – H. in Ostrumelien, s. Chasköi.
Haslach
Haslach, Stadt im bad. Kr. Offenburg, an der Kinzig, (1900) 2196 E., Stahlbad; Eisenhammer, Holzschuhfabrik, Gerbereien, Kunstm?hlen. Holzhandel.
Hasli
Hasli, H. im Wei?land, Hasletal, die oberste Talstufe der Aare im schweiz. Kanton Bern, von der Grimsel bis zum Brienzer See.
Häsling
Häsling, Fisch, s. Döbel.
Haslingden
Haslingden (spr. häslingd'n), Stadt in der engl. Grafsch. Lancaster, (1901) 18.543 E.; Baumwoll-und Seidenindustrie, Eisenwerke, Steinbrüche.
Haslischeideck
Haslischeideck, Gebirgssattel zwischen dem Wetterhorn und dem Schwarzhorn im Kanton Bern, trennt das Oberhasli vom Grindelwaldtal; Pa?h?he 1961 m.
Hasmonäer
Hasmon?er, s.v.w. Makkab?er (s.d.), nach Hasmon?us (Asamon?us), dem angeblichen Urgro?vater des Mattathias.
Hasnadar Baschi
Hasnad?r Baschi (t?rk.), Schatzmeister, s.v.w. Defterdar.
Hasnadar Kadyn
Hasnad?r Kadyn (t?rk.), Titel der im Harem des Sultans der T?rkei die Oberaufsicht ?ber die Frauen f?hrenden ?ltern Dame.
Hasner
Hasner, Leop., Ritter von Artha, österr. Staatsmann, geb. 15. März 1818 zu Prag, 1849 Prof. der Nationalökonomie das., 1865 zu Wien, 1868-70 Unterrichtsminister, Schöpfer des ...
Haspe
Haspe, Stadt im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg, an der M?ndung des Flusses H. in die Ennepe, (1900) 16.039 E., Amtsgericht; gro?e Stahl-, Eisen- und Walzwerke, Stahl- und ...
Haspel
Haspel, eine Winde, bestehend aus einer in zwei Zapfenlagern ruhenden horizontalen Welle, welche mittels Kurbeln oder Hebeln in Umdrehung gesetzt und auf welcher eine Trommel ...
Haspengau
Haspengau, belg. Grafschaft, s.v.w. Hesbaye.
Haspinger
Haspinger, Joachim, tirol. Patriot, geb. 28. Okt. 1776 zu St. Martin im Pustertal, Kapuziner, Feldpater und F?hrer im tirol. Freiheitskampf 1809, wurde ge?chtet, floh nach ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.039 c;