Слова на букву hub -kasu (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву hub -kasu (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Indischer Archipel
Indischer Archipel, s. Malaiischer Archipel.
Indischer Balsam
Indischer Balsam, s. Peruvianischer Balsam.
Indischer Flachs
Indischer Flachs, s. Corchorus.
Indischer Gallus
Indischer Gallus, s. Bablach.
Indischer Hanf
Indischer Hanf (Cann?bis ind?ca Lam), eine Abart des gew?hnlichen Hanfes, verwendet in der Heilkunde, kommt in den Handel als Bhang (s.d.), Churrus (s.d.) etc. Der I. H. enth?lt ...
Indischer Ozean
Indischer Ozean, Indisches Meer, eins der f?nf Hauptmeere der Erde [Karte: Erdkarten I; Querprofil I, 9], zwischen Asien und dem S?dl. Eismeer, Afrika und dem Stillen Ozean, ...
Indisches Feuer
Indisches Feuer, s.v.w. Bengalisches Feuer (s.d.).
Indisches Kaiserreich
Indisches Kaiserreich, s. Ostindien.
Indischgelb
Indischgelb, s. Kobalt.
Indischrot
Indischrot, s. Türkischrot; auch s.v.w. Eisenrot (s. Eisen).
Indiskret
Indiskrēt (lat.), unvorsichtig, nicht verschwiegen; Indiskretion, Unbedachtsamkeit, Ausplauderei.
Indiskutabel
Indiskutābel (neulat.), was nicht erörtert werden kann oder darf.
Indisponibel
Indisponībel (neulat.), unverfügbar; indisponiert, unaufgelegt, mißgestimmt, unpäßlich; Indisposition, Unaufgelegtheit, Unpäßlichkeit.
Indisputabel
Indisputābel (lat.), unbestreitbar.
Indiszipliniert
Indiszipliniert (lat.), zuchtlos.
Indium
Indium (chem. Zeichen In), sehr seltenes, weißes, weiches Metall, findet sich nur in zinkischen Erzen und deren Produkten; spez. Gewicht 7,4, Atomgewicht 113,1, Schmelzpunkt ...
Individuéll
Individuéll (lat.), einem Einzelwesen zugehörig, seine Eigentümlichkeit ausmachend; individualisieren, vereinzeln, etwas in seiner Besonderheit scharf hervortreten lassen, ...
Indiz
Ind?z (Indiz?um, lat.), Indizienbeweis, s. Anzeige.
Indizieren
Indizieren (lat.), anzeigen, auf etwas hinweisen (s. Indikation); indizierte Arbeit, Leistung, indizierte Pferdest?rken, s. Indikator.
Indo-Chine
Indo-Chine (spr. ängdo schihn), s. Französisch-Indochina.
Indobritisches Reich
Indobritisches Reich, s. Ostindien.
Indochinesische Halbinsel
Indochinesische Halbinsel, s. Hinterindien.
Indochinesische Sprachen
Indochinesische Sprachen nennt man im weitern und eigentlichen Sinne die Sprachen, die in Tibet, den östl. Himalajaländern, Hinterindien (mit Ausnahme von Pegu, Kambodscha, ...
Indogermanen
Indogermanen, Gesamtname einer Anzahl von Völkern im westl. und südl. Asien, in fast ganz Europa und in den von Europäern besiedelten andern Weltteilen. Die Sprachen dieser ...
Indol
Ind?l, aus Indigo durch Reduktion entstehende chem. Verbindung; dient zur Herstellung k?nstlicher Bl?tenger?che.
Indolént
Indolént (lat.), lässig, schlaff, gleichgültig; Indolénz, Schlaffheit, Gleichgültigkeit.
Indonesien
Indones?en, s. Malaiischer Archipel.
Indophenol
Indophenol, Naphtholblau, künstlicher blauer Farbstoff, nicht säureecht.
Indor
Indor(e), ostind. Staat und Stadt, s. Indaur.
Indossable Papiere
Indoss?ble Papiere, Orderpapiere, Wertpapiere, welche durch Indossament (s.d.) auf einen andern ?bertragen werden k?nnen.
Indossamént
Indossam?nt, Indosso (vom ital. in dorso, indosso, auf dem R?cken) oder Giro, die ?bertragung der Rechte aus einem Wechsel etc. auf einen andern mittels Vermerks auf der ...
Indra
Indra, der h?chste Gott der Inder in ?ltester Zeit, der sp?ter hinter ?iva und Vishnu zur?cktritt.
Indragiri
Indragiri, Flu? auf Sumatra, m?ndet in das S?dchines. Meer. Am untern I. das den Niederlanden tribut?re (Residentschaft Riau) malaiische F?rstent. I. mit 34.244 qkm 70.000 E.
Indrapura
Indrap?ra, Korintji, Pik (3805 m, Vulkan) und Kap auf Sumatra, in der niederl?nd. Residentschaft Benkulen.
Indre
Indre (spr. ängdr), l. Nebenfluß der Loire, mündet nach 245 km unterhalb Tours. – Das Dep. I., 6906 qkm, (1901) 288.788 E.; Hauptstadt Châteauroux. – Das Dep. I.-et-Loire ...
Indri
Indri, s. Lemuren.
Induktion
Induktion (lat., »Einführung«), in der Logik der Schluß aufs Ganze aus seinen Teilen (Gegensatz: Detuktion), wird bes. in den Naturwissenschaften (induktive Wissenschaften) ...
Induktion [2]
Induktion, elektrische, die Erregung eines (momentanen) galvanischen Stroms in einem geschlossenen Leiter, z.B. einem ringf?rmigen Draht, durch die Einwirkung eines in einem ...
Induktion [3]
Induktion, magnetische, oder magnetische Influenz, die Erregung von Magnetismus in einem weichen Eisenstab durch Ann?herung eines Magneten; nach Entfernung desselben ...
Induktionsmaschinen
Induktionsmaschinen, Apparate zu schneller Erzeugung von Induktionsstr?men (s. Induktion, elektrische); man unterscheidet magnetelektrische und elektromagnetische ...
Induktionswage
Induktionswage, Vorrichtung, bestehend aus zwei miteinander verbundenen Induktionsrollen, derart, da? der in der einen Induktionsrolle durch Unterbrechung des Hauptstroms ...
Induktiv
Indukt?v (lat.), in der Logik, den Weg der Induktion (s.d.) verfolgend.
Indúktor
Ind?ktor (lat.), fr?here Bezeichnung f?r den Anker der Dynamomaschinen.
Indulgénz
Indulgénz (lat.), Ablaß (s.d.).
Induline
Indulīne, Gruppe von Farbstoffen, aus Anilinsalzen hergestellt.
Indúlt
Ind?lt (lat.), Nachsicht, Erla?; die Frist, die jemand zur Erf?llung einer Verbindlichkeit gestattet wird, z.B. wegen Erneuerung der Lehne durch den Nachfolger; dann s.v.w. ...
Indur
Indur, ostind. Staat und Stadt, s.v.w. Indaur.
Indurit
Indur?t, rauchschwaches Schie?pulver, Gemisch von Nitrozellulose und aromatischen Nitroverbindungen.
Indus
Indus oder Sind, Sindhu, der Hauptstrom im W. Vorderindiens, entspringt n?rdlich vom See Manassarowar in Tibet, 6500 m ?.d.M., durchstr?mt das Land l?ngs des Nordabhangs des ...
Indusienkalk
Indusĭenkalk, 2-3 m mächtige tertiäre Schichten aus verkalkten Gehäusen von Köcherfliegen (Auvergne).
Indusium
Indus?um, s. Farne.
Industrial partnership
Industrial partnership (engl., spr. ind?str??ll -schipp), gesch?ftliche Teilhaberschaft, Partnerschaft.
Industrie
Industr?e (lat.), Flei?, Betriebsamkeit, ?berhaupt produktive T?tigkeit, insbes. die gewerbliche Produktion, Verarbeitung von Rohstoffen im gro?en mittels Maschinen und ...
Industrieaktien
Industrieaktien, s. Industriepapiere.
Industriebahnen
Industriebahnen, s. Transportable Eisenbahnen.
Industriéll
Industriéll, die Industrie betreffend, gewerbfleißig; Industrieller, s.v.w. Fabrikant; industriös, betriebsam; erfinderisch.
Industrielles Eigentum
Industrielles Eigentum, s.v.w. Gewerbliches Eigentum (s.d.).
Industriepapiere
Industriepapiere, Industrieaktien, die Aktien aller industriellen Unternehmungen mit Ausnahme von Banken, Eisenbahnen und Versicherungsanstalten.
Industriepflanzen
Industriepflanzen, auch Fabrikpflanzen, Pflanzen, welche in der Industrie ausgedehnte Verwendung finden: 1) Textil- oder Gespinstpflanzen, 2) ?l- und Fettpflanzen, 3) ...
Induzieren
Induzieren (lat.), hineinf?hren, herleiten; durch Induktion (s.d. [philos.]) herleiten, schlie?en, folgern; (einen galvanischen Strom) hervorrufen (s. Induktion, elektrische).
Inedita
Inedĭta (lat.), noch nicht herausgegebene Schriften.
Inée
In?e, s. Pfeilgifte.
Ines de Castro
Ines de Castro, s. Castro
Inexákt
Inexákt (frz.), ungenau, nachlässig.
Inexpressibles
Inexpressibles (engl., spr. – préssĭbls), die Unaussprechlichen, scherzhaft für Beinkleider.
Infalieren
Infalieren (ital.), einsalzen.
Infallibel
Infallībel (neulat.), unfehlbar; Infallibilität, Unfehlbarkeit in Sachen des Glaubens und der Sitten, in frühester Zeit der kath. Kirche, seit dem 4. Jahrh. den Konzilien ...
Infam
Infām (lat.), ehrlos, verrufen, niederträchtig; Infamīe, Ehrlosigkeit, Niederträchtigkeit, Schandtat.
Infandum, regina, jubes renovare dolorem
Infandum, regīna, jubes renovāre dolōrem (lat.), Einen unsäglichen Schmerz, o Königin, befiehlst du zu erneuern; Zitat aus Virgils »Äneide«, 2, 3.
Infánt
Infánt (span. infante; vom lat. infans, d.i. Kind) und Infantin (span. infanta), in Spanien und Portugal Titel der Prinzen und Prinzessinnen des königl. Hauses.
Infanterie
Infanterīe (vom span. infante, d.i. Knabe, Knecht) oder Fußvolk, die Masse und der Kern der Heere und deren Hauptwaffe. Der frühere Unterschied zwischen Linien-I. (Grenadiere, ...
Infanteriedivision
Infanteriedivision, im deutschen Heere im Kriege die kleinste, aus allen Waffen zusammengesetzte Heeresabteilung (strategische Einheit), besteht aus 2-3 Infanteriebrigaden zu je ...
Infanterieschießschulen
Infanterieschießschulen, s. Schießschulen.
Infanteríst
Infanteríst, ein Mann der Infanterie (s.d.).
Infántin
Infántin, s. Infant.
Infárkt
Inf?rkt (lat.), Verstopfung der Kan?le des menschlichen K?rpers, auch des Darmkanals, jetzt namentlich Bezeichnung f?r Anschoppung (Stauung) des Blutes einzelner Organe, bes. der ...
Infektion
Infektion (lat.), Infektionskrankheiten, s. Ansteckung.
Inferiorität
Inferiorität (lat.), Unterordnung, niederer Rang, Untergeordnete Beschaffenheit.
Infernal
Infern?l, infernalisch (lat.), die Unterwelt betreffend; h?llisch, teuflisch; Infernalit?t, teuflische Verruchtheit.
Infibulation
Infibulation (lat.), die durch Einziehen von Draht (fib?la) oder Vern?hen verhinderte Aus?bung des Beischlafs und der Onanie; nicht mehr angewandt.
Infideles
Infidēles (lat.), Ungläubige.
Infiltration
Infiltration (neulat.), Einseihung, Einflößung; das Eindringen; die gleichmäßige Einlagerung von Krankheitsprodukten (Eiter, Serum, Fett, Krebszellen) in die Substanz der ...
Infinitesimalrechnung
Infinitesim?lrechnung oder Analysis des Unendlichen, Rechnung mit unendlich kleinen und unendlich gro?en Gr??en, die Differential- und Integralrechnung.
Infinitiv
Infinitīv (lat.), Form des Verbums, die die Handlung oder den Zustand abstrakt ohne Beziehung auf eine Person ausdrückt. – Vgl. Jolly (1873)
Infix
Infix (lat.), ein grammatisches Element, das in das Innere eines Wortes eingeschoben wird.
Infizieren
Infizieren (lat.), verpesten, anstecken.
Inflammabel
Inflamm?bel (lat.), entz?ndlich, brennbar. Inflammabil?en, brennbare Mineralien, s. Brenze; Inflammation, Entz?ndung; inflammat?risch, entz?ndlich.
Inflationisten
Inflationisten (engl., spr. infléhschen –; vom lat. inflatĭo, Aufblähung), diejenige Partei in Nordamerika, welche eine möglichst große Vermehrung der auf Kredit ...
Infléktor
Infl?ktor (lat.), Aufsatz f?r Ventilationssch?chte, welcher die vorbeistreichende Au?enluft in den Schacht hinabf?hrt [Abb. 857].
Inflexibel
Inflexībel (lat.), unbeugsam, unlenkbar; Inflexibilĭa, Wörter, die nicht flektiert werden können.
Inflexion
Inflexion (lat.), Beugung, Ablenkung, bes. Beugung des Lichts (s. Beugung nebst Abb. 199).
Infloreszénz
Infloreszénz (lat.), Blütenstand.
Influénz
Influ?nz (neulat.), Einflu?, Einwirkung. Elektrische I., der Vorgang der Trennung der in gleichen Mengen in einem unelektr. Leiter enthaltenen entgegengesetzten elektr. Ladungen, ...
Influénza
Influ?nza (ital.), Grippe (s.d. und Tafel: Bakterien, 7). In der Tierheilkunde Bezeichnung f?r zwei ganz verschiedene Pferdekrankheiten, die Brustseuche und Pferdestaupe (s. ...
Influénzmaschine
Influ?nzmaschine, 1864 von Toepler und Holtz erfundene Elektrisiermaschine, bei welcher aus anf?nglich schwacher Reibungselektizit?t durch elektr. Influenz starke ...
Information
Information (lat.), Unterricht, Anweisung, Auskunft; Inform?tor, Lehrer, insbes. Hauslehrer; informieren, unterrichten, in Kenntnis setzen.
Informität
Informität (lat.), Unförmlichkeit, etwas Entstellendes.
Infraktion
Infraktion (lat.), Einknickung, Bruch, Vertrags-, Bündnis-, Gesetzbruch.
Infralapsarier
Infralapsarĭer (neulat.), s. Prädestination.
Inful
Inful (lat. inf?la), die wei?wollene Stirnbinde der r?m. Priester, Vestalinnen und Opfernden; dann die B?nder an der Bischofsm?tze (s. Mitra), auch letztere selbst; infulieren, ...
Infundieren
Infundieren (lat.), auf-, eingießen.
Infusion
Infusion (lat.), Aufguß; Einverleibung von Flüssigkeit (meist sog. physiol. Kochsalzlösung) unter die Haut oder in Blutgefäße, um Blut oder Körpersäfte zu ersetzen.
Infusorien
Infusorĭen, Infusions- oder Aufgußtierchen (Infosorĭa), Klasse der Protozoen, mikroskopisch kleine, bestimmt geformte Urtiere, deren Körper durch eine Membran (Cuticula) ...
Infusorienerde
Infusor?enerde, s. Kieselgur.
Infusum
Infūsum (lat.), Ein- oder Aufguß; Infusorĭum, Gerät zum Aufgießen; auch s.v.w. Infusionstierchen.
Inga
Inga Willd., Pflanzengattg. der Leguminosen, B?ume und Str?ucher des trop. Amerika und Westindien. I. ed?lis Mart. und I. Bourg?ni DC. werden wegen der e?baren Fr?chte ...
Ingävonen
Ing?v?nen (Ingv?onen), nach alter Stammessage die Nachkommen Ingos, eines der drei S?hne des Mannus, Hauptstamm der Germanen, in Niederdeutschland von der Rheinm?ndung bis zur ...
Ingber
Ingber, s. Ingwer.
Ingbert
Ingbert, bayr. Stadt, s. Sankt Ingbert.
Ingelfingen
Ingelfingen, Stadt im w?rttemb. Jagstkreis, am Kocher (zum Neckar), (1900) 1263 E., f?rstl. Hohenlohesches Schlo?; Dampfmolkerei, Weinbau.
Ingelheim
Ingelheim, Ober- und Nieder-, zwei Flecken in Rheinhessen, s. Ober- und Niederingelheim.
Ingelmünster
Ingelm?nster, Landgemeinde in der belg. Prov. Westflandern, (1900) 6429 E.
Ingelow
Ingelow (spr. índschĕloh), Jean, engl. Schriftstellerin, geb. 1820 zu Boston (Lincolnshire), gest. 20. Juli 1897 in London; schrieb Gedichte (1863 u.ö.), Erzählungen und ...
Ingemann
Ingemann, Bernh. Severin, dän. Dichter, geb. 28. Mai 1789 zu Torkildstrup, 1842-49 Direktor der Akademie zu Sorö, gest. 24. Febr. 1862 zu Kopenhagen; schrieb romantisch-histor. ...
Ingeneriert
Ingeneriert (lat.), eingepflanzt, angeboren.
Ingenieur
Ingenieur (frz., spr. inschenĭöhr), im Mittelalter die Verfertiger der Kriegsmaschinen; später s.v.w. Kriegsbaumeister. Im Gegensatz zu den Militär-I. heißen Zivil-I. die ...
Ingenieurinspektion
Ingenieurinspektion, militär. Behörde (Ingenieuroffiziere) in Deutschland, die das Festungswesen leitet und beaufsichtigt. Es bestehen 4 I.; unter ihnen die ...
Ingenieurkorps
Ingenieurkorps, s. Genie (militär.).
Ingenieuroffizier vom Platz
Ingenieuroffizier vom Platz, s. Fortifikation.
Ingenieurtruppen
Ingenieurtruppen, s.v.w. Genietruppen (s. Genie).
Ingeniös
Ingeniös (lat.), sinnreich, geistreich, kunstreich ausgedacht; Ingeniosität, Scharfsinn, Erfindungsgabe.
Ingenium
Ingen?um (lat.), Geistesanlage, nat?rlicher Verstand, Mutterwitz; auch Mann von Geist.
Ingénue
Ingénue (frz., spr. ängschenüh), unschuldig-naives Mädchen (Theaterrolle).
Ingenuität
Ingenuität (lat.), Aufrichtigkeit, Freimut.
Inger
Inger (Myxin?dae), Familie der Rundm?uler, ohne deutliche R?ckenflosse, mit verk?mmerten, unter der Haut verborgenen Augen, in andern Fischen) Dorschen, Heilbutten etc.) ...
Ingerénz
Ingerénz (lat.), Einmischung, Einwirkung.
Ingermanland
Ingermanland, das alte Ingrien, sinn. Ingerinmaa, ehemals schwed. Provinz, 1702 von den Russen erobert, seit 1783 ein zum russ. Gouv. Petersburg geh?render Landstrich zwischen ...
Ingesta
Ingesta (lat.), in den Körper eingeführte Stoffe (Nahrungsmittel, Luft etc.); Ingestion, Einführung.
Ingo
Ingo (Ingvo), Stammvater der Ingävonen (s.d.).
Ingodá
Ingod?, einer der Quellfl?sse der Schilka im russ.-sibir. Gebiet Transbaikalien, 600 km lg.
Ingoldsby
Ingoldsby, Thomas, Pseudonym des engl. Dichters Barham.
Ingolstadt
Ingolstadt, unmittelbare Stadt im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern, Festung, am Einflu? der Schutter in die Donau, (1900) 22.207 E., Garnison, Amtsgericht, altes Schlo?, got. ...
Ingots
Ingots (engl.), die beim Bessemerprozeß durch Eingießen des aus dem Konverter fließenden Stahls in Coquillen erhaltenen Stahlblöcke.
Ingrainfarben
Ingrainfarben (engl., spr. – grehn-), künstliche Farbstoffe, die sich ohne Beize direkt mit der Baumwollfaser vereinigen und sich auf der Faser noch diazotieren und in ...
Ingrediens
Ingredĭens oder Ingrediénz (lat.), Zutat, Bestandteil einer Mischung.
Ingres
Ingres (spr. ?nggr), Jean, franz. Maler, geb. 15. Sept. 1780 zu Montauban, Sch?ler Davids, lebte meist in Italien, gest. 13. Jan. 1867 zu Paris. Hauptbilder: Christus ?bergibt ...
Ingréß
Ingréß (lat.), Eingang, Eintritt.
Ingrien
Ingr?en, s. Ingermanland.
Ingrossieren
Ingrossieren (neulat.), etwas mit großer Schrift ins Reine schreiben; ins Grund- und Hypothekenbuch eintragen; Ingrossātor oder Ingrossíst, Hypothekbuchführer; Ingrossār oder ...
Inguinal
Inguināl (lat.), auf die Leisten- (inguen) oder Weichengegend bezüglich.
Ingúl
Ing?l, Flu? im russ. Gouv. Cherson, m?ndet l. in den Liman des s?dl. Bug, 370 km lg., davon 35 schiffbar.
Inguléz
Ingul?z, r. Nebenflu? des Dnjepr im russ. Gouv. Cherson, 554 km lg.
Ingvo
Ingvo, Sohn des Mannus (s.d.).
Ingweiler
Ingweiler, Stadt im Unterelsaß, an der Moder, (1900) 2378 E.; Strumpfwarenfabriken.
Ingwer
Ingwer (Ingber, Rhizoma Zingib?ris), das ver?stelte Rhizom von Zingiber officinale Roscoe (s. Zingiber). Der I. kommt gesch?lt (wei?er I.) oder ungesch?lt (schwarzer I.) in den ...
Ingwerbier
Ingwerbier, s.v.w. Gingerbeer (s.d.).
Inhaber
Inhaber einer Sache, derjenige, der sie in Gewahrsam oder K?rperlichen Besitz hat; I. eines Rechts, derjenige, dem das Recht zusteht, dann auch der, welcher das Recht aus?bt, ...
Inhaberpapiere
Inhaberpapiere, Papiere au porteur, Wertpapiere, deren Eigentum nicht durch eine darin enthaltene namentliche Bezeichnung des Eigent?mers, sondern durch den blo?en Besitz des ...
Inhalation
Inhalation (lat.), Einatmung. Inhalationskur, Inhalationstherapie, methodische Einatmung von Salzen, Arzneistoffen, auch Gasen, entweder unmittelbar im Dunst von Gradierwerken, ...
Inhambane
Inhambāne (spr. injang-), Hafenstadt in Portug.-Ostafrika (Mosambik), über 3000 E.
Inhampura
Inhamp?ra (spr. injang-), Unterlauf des Limpopo.
Inhärént
Inhärént (lat.), anhangend, einverleibt; Inhärénz, das Anhaften, Verhältnis zweier Dinge, zufolgedessen das eine nur in dem andern gedacht werden kann; Beharrlichkeit (in der ...
Inhibieren
Inhibieren (lat.), Einhalt tun, verbieten; Inhibition, Einhalt, Verbot; Inhibitorĭum oder Inhibitoriāle, gerichtlicher Untersagungsbefehl.
Inhuman
Inhumān (lat.), unmenschlich, hart; ungefällig; Inhumanität, Unmenschlichkeit, Unfreundlichkeit.
Inia
In?a, s. Delphine.
Inigiten
Inig?ten, s.v.w. Jesuiten, als Sch?ler des Ignatius (span. I??go) von Loyola.
Iniquität
Iniquität (lat.), Unbilligkeit, Härte.
Initia
Initĭa (lat., Mehrzahl von initĭum), Anfänge, Anfangsgründe.
Initialen
Initiālen (lat., Anfangsbuchstaben), auch Kapitalbuchstaben (Hauptbuchstaben), die durch Größe und Verzierung hervorgehobenen Anfangsbuchstaben größerer Sinnesabschnitte in ...
Initialsklerose
Initi?lskler?se (lat.-grch.), s. Syphilis.
Initiative
Initiative (lat.), erster Anstoß, Einleitung zu einer Handlung.
Initien
Init?en, s.v.w. Initia.
Injektion
Injektion (lat.), Einspritzung von Fl?ssigkeiten in nat?rliche Kan?le und H?hlen des K?rpers, um sie wegbar zu machen, Fremdk?rper zu entfernen, oder auf die erkrankte ...
Injéktor
Injéktor (lat., »Einspritzer«), Strahlapparat zum Fördern von Flüssigkeiten, insbes. zum Speisen von Dampfkesseln mittels des Kesseldampfes; 1858 von Giffard erfunden.
Injunktion
Injunktion (lat.), Einschärfung, gerichtliche Auflage.
Injuria non fit volenti
Injuria non fit volenti, s. Volenti non fit injuria.
Injurie
Injur?e (lat.), s. Beleidigung. Injuri?nt, Beleidiger; Injuri?t, Beleidigter; injuri?s, ehrenr?hrig, beleidigend.
Inka
Inka, die alten Beherrscher von Peru, deren erster, Manco Capac, um 1000 n. Chr. einen mächtigen theokratischen Staat mit eigenartiger sozialistischer Organisation (alles Land ...
Inkabein
Inkabein, Inkaknochen (Os Incae), am Schädel der vordere Teil der Hinterhauptschuppe, der gewöhnlich mit dem hintern Teile frühzeitig fest verwächst, bei peruan. Mumien aber ...
Inkakakadu
Inkakakadu, s. Kakadus [Abb. 880 a].
Inkandeszénz
Inkandeszénz (lat.), Weißglut, das Weißglühen, inkandeszieren, weiß werden; erglühen; Inkandeszenzlicht, s.v.w. Glühlicht (s.d.).
Inkapabel
Inkapābel (lat.), unfähig, untüchtig; Inkapazität, Unfähigkeit, Untüchtigkeit.
Inkarnat
Inkarnāt (ital.), hochrote (nicht fleischfarbene) Farbe; dann das tiefe Erröten des Antlitzes bei Affekten der Scham etc.
Inkarnation
Inkarnation (neulat.), Fleischwerdung, Verkörperung; bes. die Menschwerdung Christi.
Inkarnatklee
Inkarn?tklee, s. Klee.
Inkarzeration
Inkarzeration (neulat.), Einkerkerung: Einklemmung der Eingeweidebrüche oder verschlungener Darmpartien.
Inkasso
Inkasso (ital.), die Erhebung, Einziehung von barem Geld, bes. auf f?llige Wechsel. Inkassoindossament, Indossament zum I., s. Indossament; Inkassogesch?ft, das in der Einziehung ...
Inkermán
Inkermán, Stätte im westl. Teile der Krim, am Ausgang des Tschernajatals, mit Höhlenwohnungen aus alter Zeit; hier 5. Nov. 1854 Niederlage der Engländer durch die Russen.
Inkl.
Inkl., Abkürzung für inklusive, einschließlich.
Inklination
Inklination (lat.), Neigung, Zuneigung; in der Mathematik die Neigung zweier Ebenen gegeneinander oder eine Linie gegen eine Ebene; in der Astronomie die Winkel, welche die ...
Inklinograph
Inklinogr?ph (lat.-grch.), ein die magnetische Inklination registrierender Magnetograph.
Inkludieren
Inkludieren (lat.), einschließen, in sich begreifen; Inklusion, Einschließung, Inbegriff; inklusīv, einschließend; inklusīve, einschließlich.
Inkognito
Inkognĭto (ital.), unerkannt: unter fremdem Namen.
Inkohärént
Inkohärént (lat.), unzusammenhängend, locker; Inkohärénz, Mangel an Zusammenhang.
Inkolat
Inkol?t (lat.), s.v.w. Indigenat (s. Indigen und Freiz?gigkeit).
Inkommensurabel
Inkommensurābel (lat.), ungleich meßbar, heißen zwei gleichartige Größen, welche kein auch noch so kleines gemeinschaftliches Maß haben, wie z.B. die Seiten mit den ...
Inkommodieren
Inkommodieren (lat.), unbequem sein, lästig fallen; sich inkommodieren, sich bemühen, sich Umstände machen; Inkommodität, Unbequemlichkeit, Beschwerlichkeit.
Inkomparabel
Inkompar?bel (lat.), unvergleichlich, vortrefflich; Inkomparabil?a, Adjektiva, die keiner Komparation (Steigerung) f?hig sind.
Inkompatibel
Inkompatībel (frz.), unverträglich, unvereinbar; Inkompatibilität, Unverträglichkeit, Unvereinbarkeit; bes. die Unzulässigkeit der Vereinigung mehrerer öffentlicher Ämter ...
Inkompetént
Inkompetént (neulat.), unbefugt, ungehörig, unzuständig; Inkompeténz, Unzuständigkeit, Mangel an denjenigen Bedingungen, von welchen das Recht einer Behörde, Körperschaft ...
Inkomplett
Inkomplett (lat.), unvollständig.
Inkomprehensibel
Inkomprehensibel (lat.), unbegreiflich.
Inkonfórm
Inkonfórm (neulat.), ungleichförmig, nicht übereinstimmend.
Inkongruént
Inkongruént (lat.), nicht übereinstimmend, nicht zusammenpassend; Inkongruénz, Mangel an Übereinstimmung.
Inkonsequént
Inkonsequént (lat.), folgewidrig, seinen Grundsätzen entgegen, unbeständig; Inkonsequénz, Mangel an Folgerichtigkeit in Worten oder Handlungen.
Inkonsistént
Inkonsistént (neulat.), bestandlos, unhaltbar; unzusammenhängend.
Inkonstánt
Inkonstánt (lat.), unbeständig; Inkonstánz, Unbeständigkeit.
Inkonstitutionéll
Inkonstitutionéll (frz.), verfassungswidrig.
Inkontestabel
Inkontestābel (neulat.), unbestreitbar, ausgemacht.
Inkontinént
Inkontinént (lat.), unenthaltsam; Inkontinénz, Unenthaltsamkeit; Unvermögen, ein natürliches Bedürfnis aufzuhalten.
Inkonvenabel
Inkonvenābel, inkonveniént (lat.), nicht passend, unbequem, ungelegen; Inkonveniénz, Ungelegenheit, Übelstand.
Inkorporation
Inkorporation (lat.), Einverleibung; die Menschwerdung Christi.
Inkorrekt
Inkorrekt (lat.), fehlerhaft; Inkorrektheit, Fehlerhaftigkeit; inkorrigībel, unverbesserlich.
Inkrimination
Inkrimination (neulat.), An-, Beschuldigung; inkriminieren, anschuldigen.
Inkrustation
Inkrustation oder Inkrustierung (lat.), Verkrustung, das rindenartige Überziehen organischer oder unorganischer Körper mit Steinkrusten (Inkrustāte), namentlich mit ...
Inkubation
Inkubation (lat.), bei den Alten das Schlafen im Tempel, um hier in der N?he der G?tter Genesung oder divinatorische Tr?ume zu erhalten; in der Zoologie die Bebr?tung der Eier ...
Inkubus
Inkūbus (lat.), Alpdrücken.
Inkulpánt
Inkulpánt (lat.), Ankläger; Inkulpāt, der Anschuldigte, Angeklagte; Inkulpation, Beschuldigung; inkulpieren, beschuldigen, anschuldigen.
Inkunabeln
Inkunābeln (vom lat. incunabŭla, Wiege), Wiegendrucke, die ältesten (vor 1500) gedruckten Bücher. Verzeichnis von Hain (»Repertorium bibliographicum«, 1826-38, Register von ...
Inkurabel
Inkurābel (neulat.), unheilbar.
Inlet
Inlet (engl.), kleine Bucht, Bai.
Inlett
Inlett (niederd.), das Leinen- oder Baumwollzeug zur Aufnahme der Bettfedern.
Inn
Inn (engl.), Gasthaus, Wirtshaus; auch s.v.w. Amtsgeb?ude. (S. auch Inns of Court.)
Inn [2]
Inn (der Oenus der Alten), r. Nebenflu? der Donau, entspringt in Graub?nden am Septimer, 2480 m hoch, aus dem Bergsee des Piz Lunghino, durchflie?t vom Silser See bis Pontalt ...
Innanke
Innanke, die Seeforelle (s. Forellen).
Innere Horde
Innere Horde, s. Bukejewsche Horde.
Innere Linie
Innere Linie, Operieren auf der innern Linie, in der Strategie die Ausnutzung der k?rzern innern Verbindungslinien von einem Mittelpunkte aus, um den geteilten Gegner durch ...
Innere Mission
Innere Mission, die Bestrebungen innerhalb der evang. Kirche zur Neubelebung christl. Sinnes und zur Rettung aus geistiger und leiblicher Not; sucht ihre Aufgaben (Errichtung von ...
Innerrhoden
Innerrhoden, s. Appenzell.
Innerste
Innerste, r. Nebenflu? der Leine, entspringt bei Clausthal im Harz, m?ndet nach 75 km unterhalb Sarstedt.
Innervation
Innervation (neulat.), der Einfluß der Nerven auf die Verrichtungen des Körpers und seiner Organe.
Innewache
Innewache, Wache in einem Biwak oder in einer mit Truppen belegten Ortschaft zur Aufrechterhaltung der Ordnung und Bewachung der Feldzeichen und Gesch?tze, bei der Infanterie ...
Innhausen und Knyphausen
Innhausen und Knyphausen, Edgard Fürst zu, geb. 14. Dez. 1827, wurde 1900 in den Fürstenstand erhoben, seit 1904 Präsident des preuß. Herrenhauses.
Innichen
Innichen, Marktflecken in Tirol, an der Drau, (1890) 984 E.; nahebei Wildbad I. mit Schwefel- und Stahlquelle.
Innkreis
Innkreis, Innviertel, s. Inn.
Innominatkontrakt
Innominātkontrakt (lat.), unbenannter Kontrakt, Vertrag ohne besondern technischen Namen, bei dem durch eine Leistung der Anspruch auf Gegenleistung erzeugt wird.
Innovation
Innovation (lat.), Erneuerung; das Treiben frischer Triebe aus neuen Adventiv- oder ruhenden Axillarknospen.
Innozenz
Innōzenz (lat., »der Unschuldige«), Name von 13 Päpsten [s. Beilage: ⇒ Päpste]. – I. I. (402-417), Heiliger, trat 416 der Verdammung des Pelagianismus bei. ...
Inns of Court
Inns of Court (spr. kohrt), die engl. Rechtskorporationen mit Rechtsschulen zum Studium des gemeinen Rechts.
Innsbruck
Innsbruck, Hauptstadt des österr. Kronlandes Tirol [Karte: Österreichisch-Ungarische Monarchie III, 4], am Einfluß der Sill in den Inn, (1900) 27.056 deutsche E., kaiserl. ...
Innuit
Innu?t (Inuit), einheimischer Name f?r Eskimo (s.d.).
Innung
Innung, früher s.v.w. Zunft, seit Einführung der Gewerbefreiheit freie Vereinigung Gewerbetreibender zur Förderung gemeinsamer gewerblicher Interessen, durch Reichsgesetz vom ...
Innviertel
Innviertel, s. Inn.
Ino
Ino, Tochter des Kadmos und Gemahlin des b?otischen K?nigs Athamas, st?rzte sich, von ihrem Gatten versto?en, mit ihrem Sohne Melikertes ins Meer, wurde von Aphrodite zur ...
Inoceramus
Inocerămus Brogn., eine im Jura und bes. in der Kreide artenreiche Muschelgattung von zungenartiger Gestalt mit breiter, flacher, dicker Schale [Abb. 860].
Inoffensiv
Inoffensīv (neulat.), nicht beleidigend, harmlos.
Inoffiziös
Inoffiziös (lat.), nicht offiziös (s.d.).
Inokkupiert
Inokkupiert (neulat.), unbeschäftigt; Inokkupation, Unbeschäftigtheit.
Inokulation
Inokulation (lat.), Impfung; inokulieren, einimpfen.
Inopportun
Inopportūn (lat.), unbequem, ungelegen.
Inosit
Inos?t, Phaseomannit, Dambose, zucker?hnlich schmeckende Substanz im Herz- und andern Muskeln (daher auch Muskelzucker genannt), und in vielen Pflanzen, kristallisiert in ...
Inosurie
Inosur?e (Inositur?e), Abart der Zuckerharnruhr, bei der sich im Harn Inosit (s.d.) findet.
Inouye
Inouye, Kahoru, Graf, japan. Staatsmann, geb. 1835 in der Prov. Tschoschu, studierte 1864 in England, 1878 Minister der öffentlichen Arbeiten, 1880-87 des Äußern, 1888-89 des ...
Inowrazlaw
Inowrazlaw, bis 1905 Name von Hohensalza (s.d.).
Inquilin
Inquil?n (lat.), Einwohner ohne Eigentumsrecht, Mietswohner. Inquilin?smus, s. Schmarotzertum.
Inquirént
Inquir?nt (lat.), Untersuchungsrichter; inquirieren, nachforschen; gerichtlich untersuchen, verh?ren; Inquis?t, der peinlich Angeklagte (s. Inquisitionsproze?).
Inquisition
Inquisition (lat., »Untersuchung«), oder Heiliges Offizium, in der röm. Kirche das geistl. Gericht zur Aufspürung und Bestrafung von Ketzern. Schon in der alten Kirche waren ...
Inquisitionsprozeß
Inquisitionsproze?, die Form des Strafprozesses (s.d.), bei welcher der Richter (Inquirent), ohne einen privaten Strafantrag abzuwarten, selbst die Spuren und Beweise eines ...
Inquisitor
Inquis?tor (lat.), Untersuchungs-, insbes. Glaubens-oder Ketzerrichter (s. Inquisition); inquisit?risch, peinlich ausfragend, nach Art eines I.
Inriggerboot
Inriggerboot, Ruderboot, bei welchem die Rudergabeln auf dem Dollbord, innerhalb der Bootswände angebracht sind.
Inrotulieren
Inrotulieren (neulat.), Akten verzeichnen, wie sie zusammengeh?ren, sie zusammenlegen und einheften; Inrotulation der Akten, die Zurechtstellung der Akten von seiten des ...
Insalah
Insalah (spr. ?ng-), A?n Salah, Hauport der Oase Tidikelt (Tuatgruppe), Handelsmittelpunkt und seither St?tzpunkt der Tuareg, 1899-1900 von den Franzosen besetzt.
Insalivation
Insalivation (neulat.), Einspeichelung, Vermischung der Speisen mit Speichel beim Kauen.
Insalubrität
Insalubrität (lat.), Ungesundheit (einer Gegend).
Insania
Insan?a (lat.), Irrsinn, Geisteskrankheit.
Insatiabel
Insatiābel, insaturābel (lat.), unersättlich.
Inschallâh
Inschallâh (arab.), so Gott will; mohammed. Ausruf der Ergebung in Gottes Fügung.
Inschrift
Inschrift, Inschriftenkunde, s. Epigraphik.
Insectivora
Insectiv?ra, s. Insektenfresser.
Insekten
Insekten (lat.), Kerbtiere, Kerfe (Hexapŏda, d.i. Sechfüßer, Insecta oder Entŏma, d.i. Eingeschnittene), die größte Klasse der Gliederfüßler (s.d.) und größte Tierklasse ...
Insektenfressende Pflanzen
Insektenfressende Pflanzen, auch fleischverdauende Pflanzen, Karnivoren, Insektivoren, Pflanzen, die mittels eines aus Digestionsdrüsen abgesonderten Sekrets Fleisch, Milch, ...
Insektenfresser
Insektenfresser (Insectivŏra), Ordnung der Säugetiere, mit allen drei Arten von Zähnen; Eckzähne nicht immer durch ihre Form ausgezeichnet, oft kleiner als die Schneidezähne, ...
Insektenleim
Insektenleim, s.v.w. Brumataleim.
Insektenpulver
Insektenpulver, das Pulver aus den getrockneten und gepulverten Bl?tenk?pfchen von Pyr?thrum carn?um Bieb., P. ros?um Bieb. (persisches I.) oder von P. cinerariaefol?um Trev. ...
Insektivoren
Insektiv?ren (lat. Insectiv?ra), s. Insektenfressende Pflanzen und Insektenfresser.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.032 c;