Слова на букву hub -kasu (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву hub -kasu (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Insektolog
Insektolōg (lat.-grch.), Insektenkenner; Insektologīe, Insektenkunde.
Inselbahnhof
Inselbahnhof, Bahnhof, bei dem sich die Gleise zu beiden Seiten des Stationsgeb?udes befinden.
Inselberg
Inselberg, s. Inselsberg.
Inselkrebs
Inselkrebs (Macrocheira Kaempferi von Siebold), eine japan. Krabbenart, der gr??te Gliederf??er, dessen vorderstes Beinpaar ?ber 3 m klaftern kann.
Inseln der Seligen
Inseln der Seligen, nach griech. Mythus Inseln am Westrande der Erde im Ozean, wo die Lieblinge der G?tter dem Tode entr?ckt in Wonne und ?berflu? lebten.
Inseln des Grünen Vorgebirges
Inseln des Gr?nen Vorgebirges, s. Kapverdische Inseln.
Inseln über dem Winde
Inseln ?ber dem Winde und Inseln unter dem Winde, s. Antillen und Gesellschaftsinseln.
Inselsberg
Inselsberg, Berg (914 m) im Th?ringer Walde, s?dwestl. von Friedrichroda, auf der Grenze des preu?. Kr. Schmalkalden und des Hzgt. Gotha.
Insensibel
Insens?bel (lat.), unempfindlich, unempf?nglich f?r ?u?ere Eindr?cke, unmerklich; Insensibilit?t, Unempfindlichkeit, F?hllosigkeit.
Inseparabel
Inseparābel (lat.), untrennbar, unzertrennlich.
Inséparables
Ins?parables (frz., spr. ?ngsepar?bl, d.h. Unzertrennliche), s. Kurzschwanzpapageien.
Inserieren
Inserieren (lat.), einschalten, einf?gen, bes. etwas in ein ?ffentliches Blatt einr?cken lassen. Inser?t, eine solche Anzeige oder Mitteilung. Inser?nt, einer der inseriert. ...
Insidien
Insidĭen (lat.), Hinterhalt, Nachstellung; insidiös, heimtückisch, ränkevoll.
Insignien
Insign?en (lat.), Kennzeichen, ?u?ere Andeutungen der Macht, der W?rde und des Standes: Krone, Hut, Stab etc. [Tafel: Wappenkunde I].
Insimulieren
Insimulieren (lat.), beschuldigen, anschwärzen; Insimulation, Verdächtigung.
Insinuation
Insinuation (lat.), Einschmeichelung; geheime listige Mitteilung einer Nachricht, Einfl?sterung einer Meinung etc. zu ?beln oder selbstischen Zwecken; Einreichung einer Schrift ...
Insipid
Insipid (lat.), unschmackhaft, albern.
Inskribieren
Inskribieren (lat.), einschreiben, einzeichnen, insbes. s.v.w. immatrikulieren (s. Immatrikulation).
Inskription
Inskription (lat.), Einschreibung, insbes. s.v.w. Immatrikulation (s.d.); Inschrift (auf M?nzen); Inskriptionssystem, s. Einschreibesystem.
Insolation
Insolation (lat.), Sonnenstrahlung (s.d.), Sonnenstich, Hitzschlag; Insolationsfieber, das Denguefieber (s.d.).
Insolént
Insolént (lat.), ungebührlich, anmaßend, frech; Insolénz, Unverschämtheit, Frechheit.
Insolubel
Insolūbel (lat.), unlöslich.
Insolvént
Insolvént (lat.), zahlungsunfähig; Insolvénz, Zahlungsunfähigkeit.
Insoziabel
Insoziābel (lat.), ungesellig; unverträglich, unvereinbar.
Inspektion
Inspektion (lat.), Aufsicht, prüfende Besichtigung, daher auch eine zu diesem Zwecke bestellte Behörde, insbes. die obere Behörde gewisser Truppenteile (Kavallerie, Artillerie, ...
Inspersion
Inspersion (lat.), Einstreuung, Besprengung.
Inspiration
Inspiration (lat.), Einatmung, Einhauchung; in der Kirchenlehre die unmittelbare Eingebung göttlicher Offenbarungen, bes. der biblischen, durch den Heiligen Geist.
Inspirationsgemeinden
Inspirationsgemeinden, Inspirierte, kirchliche Sekten, durch die Propheten der Kamisarden (s.d.) 1706 in London, dann in den Niederlanden und in Deutschland gegr?ndet, die neben ...
Inspirieren
Inspirieren (lat.), einatmen, einhauchen; eingeben, begeistern; inspiriert, begeistert; von Gott eingegeben.
Inspizieren
Inspizieren (lat.), beaufsichtigen, besichtigen, Musterung halten, bes. ?ber Truppen. Inspizierung, Besichtigung (s. Inspektion). Inspizi?nt, Theaterbeamter, dem die Anordnung ...
Instabil
Instabil (lat.), unbeständig, wandelbar.
Installation
Installation (neulat.), Bestallung, Einweisung in ein Amt, Einbau einer technischen Anlage in ein Gebäude; installieren, die I. vornehmen; Installateur (spr. – töhr), ein ...
Instánt
Instánt (lat.), Bittsteller, Ansucher.
Instánz
Instánz (lat.), Anliegen, Gesuch; Einwurf, Gegenfall; in der Rechtssprache Abschnitt des prozessualen Verfahrens; dann die Gerichte in ihrer stufenweisen Über-und Unterordnung; ...
Instauration
Instauration (lat.), Wiederaufrichtung, Erneuerung; instaurieren, wieder instand setzen, erneuern.
Inster
Inster, das Gekröse von Schlachttieren.
Inster [2]
Inster, Flu? im preu?. Reg.-Bez. Gumbinnen, entspringt nord?stl. von Pillkallen und bildet unterhalb Insterburg mit der Angerapp den Pregel, 75 km lg.
Insterburg
Insterburg, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Gumbinnen, an der Angerapp und Inster, (1900) 27.787 (1905: 28.902) E., Garnison, Land-, Amtsgericht, Reichsbankstelle, Handels-, ...
Instillation
Instillation (lat.), Eintröpfelung, Einflößung (mediz.).
Instínkt
Instínkt (lat.), Naturtrieb, bei tierischen Wesen jeder bewußtlose und unwillkürliche Antrieb zu ihrer Tätigkeit, äußert sich bes. als Selbsterhaltungstrieb, der die Tiere ...
Institor
Instĭtor (lat.), im röm. Recht der von einem Gewerbtreibenden seinem Geschäft oder einem einzelnen Zweige desselben als Geschäftsführer Vorgesetzte.
Instituieren
Instituieren (lat.), einrichten, anweisen, unterweisen; Institūt, Einrichtung, Anstalt, bes. Privaterziehungsanstalt.
Institut de France
Institut de France (spr. ängstitüh dĕ frangß), Institut von Frankreich, Gesamtname der jetzt fünf, zeitweise (bis 1832) nur vier Akademien in Paris, höchste offizielle ...
Institut für archäologische Korrespondenz
Institut für archäologische Korrespondenz, offizielle Bezeichnung des Archäologischen Instituts (s.d.).
Institution
Institution (lat.), Stiftung, Anordnung, Einrichtung, bes. Staats- und b?rgerliche Einrichtung; auch Einsetzung in ein Amt. Institutionen, Unterweisungen, Teil des Corpus juris, ...
Instleute
Instleute (vom niederdeutschen Inste, Insasse), Einlieger, landw. Arbeiter, Gutstagelöhner.
Instradieren
Instradieren (ital.), den Weg vorzeichnen.
Instruieren
Instruieren (lat.), einrichten; unterrichten; Anweisungen, Verhaltungsma?regeln geben; Instruktion, Belehrung, Anweisung, Unterricht; insbes. Verhaltungsvorschrift f?r einen ...
Instrumént
Instrum?nt (lat.), ein zu technischen oder wissenschaftlichen Zwecken dienendes Werkzeug; Mechanismus zur Hervorbringung musikal. T?ne (s. Musikinstrumente); gerichtliche oder ...
Instrumentalis
Instrument?lis (lat.), grammatikalischer Kasus zur Bezeichnung des Mittels oder Werkzeugs oder des Zusammenseins mit etwas.
Instrumentieren
Instrumentieren, ein Musikstück zur Ausführung mit mehrern Instrumenten einrichten.
Insubordination
Insubordination (neulat.), Ungehorsam, Auflehnung gegen Ordnung und Gesetz; insbes. Ungehorsam der Milit?rpersonen gegen ihre Vorgesetzen.
Insubrer
Insūbrer, im Altertum mächtigste gall. Völkerschaft Oberitaliens, gründete Mailand (Mediolanum), ward nach langem Kampf 222 v. Chr. von den Römern unterworfen.
Insuffiziénz
Insuffiziénz (lat.), Unzulänglichkeit, insbes. des Vermögens einer Person zur Befriedigung ihrer Gläubiger; unzureichende Kraft (I. des Herzens, der Muskeln), speziell ...
Insufflation
Insufflatiōn (lat.), Einblasung.
Insulinde
Insulinde, s.v.w. Malaiischer Archipel (s.d.)
Insúlt
Insúlt, Insultation (lat.), beleidigender Angriff, Beschimpfung; in der Medizin s.v.w. Anfall, Paroxismus, auch äußere Verletzung; insultieren, gröblich beleidigen, ...
Insurgieren
Insurgieren (lat.), in Masse sich gegen eine herrschende Macht erheben, sich empören; auch zur Empörung reizen, aufwiegeln. Insurgénten, Aufständische; in Ungarn früher Name ...
Inszenieren
Inszenieren, in Szene setzen, ein Stück zur Bühnendarstellung vorbereiten.
Intabulation
Intabulation (neulat.), Eintragung in eine Tafel, Einschreibung, insbes. hypothekarische Eintragung von Wechselforderungen; in der Baukunst: Täfelwerk; intabulieren, eintragen, ...
Intaglio
Intaglio (ital. spr. – taljo), Gemme mit vertieft eingeschnittener Verzierung [Tafel: Griechisch-Römische Kunst II, 9].
Intákt
Intákt (lat.), unberührt, unverletzt, unbescholten, frisch.
Intarsia
Intarsĭa, Intarsiatūr (ital.), eingelegte Arbeit, Marketerie, die kunstvolle Einlegung von Holz (Ebenholz) in anders von verschiedener Farbe; so bes. in Italien im 15. und 16. ...
Intarsienmalerei
Intars?enmalerei, die Intarsia (s.d.) nachahmend, mittels Wasserfarben und d?nnen Leimauftrag ausge?bt, zur Verzierung von Tischplatten, K?stchen, Bilderrahmen etc.
Intavolieren
Intavolieren (ital.), eine Tonreihe aus der gew?hnlichen Notenschrift in die fr?her f?r Lauteninstrumente gebr?uchliche Zeichenschrift ?bertragen.
Integer vitae scelerisque purus
Intĕger vitae scelĕrisque purus (lat.), der im Lebenswandel Unbescholtene und von Schuld Reine, Zitat aus Horaz' »Oden« I, 22.
Integral
Integrāl (neulat.), ein Ganzes ausmachend, für sich bestehend. Integralen, die 21/2 prozentigen Schuldtitel der niederländ. (sog. »wirklichen«) Staatsschuld. – I. in der ...
Integralrechnung
Integr?lrechnung, derjenige Teil der h?hern Analysis, der aus einer gegebenen Gleichung zwischen den Differentialen zweier oder mehrerer ver?nderlichen Gr??en eine Gleichung ...
Integraphen
Integr?phen, Integrat?ren, Apparate zur mechan. L?sung der Aufgaben der Integralrechnung.
Integrieren
Integrieren (lat.), erg?nzen, etwas als wesentlichen Teil zu einem Ganzen f?gen; das Integral zu einem Differential bestimmen (s. Integralrechnung); integrierend, zu einem ...
Integumént
Integum?nt (lat.), Decke, H?lle, namentlich die pflanzliche H?lle, welche an der Samenknospe den Embryosack umgibt und einfach oder doppelt ist (Eih?lle); sie l??t einen engen ...
Intellékt
Intell?kt (lat.), Vernunft, Verstand. Intellektu?ll oder intellektu?l, auf Wissen oder Erkenntnis bez?glich; geistig. Intellektuelle Beihilfe zu einem Verbrechen, die ...
Intelligént
Intelligént (lat.), verständig, klug; Intelligénz, Verständnis, Einsicht, Erkenntnis, Erkenntnisvermögen.
Intelligibel
Intelligībel (lat.), verständlich; nur durch Denken, nicht auf empirischem Wege erkennbar; intelligible Welt, übersinnliche Welt, Ideenwelt.
Intemperánz
Intemperánz (lat.), Unmäßigkeit.
Intempestiv
Intempestīv (lat.), unzeitig, unpassend.
Intendánt
Intend?nt (neulat.), Oberaufseher, Leiter, insbes. einer Hofb?hne; Vorsteher einer Intendantur; in Frankreich Titel der wichtigsten Verwaltungsbeamten des ancien r?gime; ...
Intendieren
Intendieren (lat.), aufs h?chste spannen; auf etwas achten, Aufsicht haben; beabsichtigen; Intension oder Intensit?t, Anspannung, im Gegensatz zur Extension (Ausdehnung), die nach ...
Intensivum
Intensīvum (lat.), Zeitwort, das eine Verstärkung ausdrückt.
Intention
Intention (lat.), Richtung auf etwas; Absicht, Zweck; Intentionalismus, die Ansicht, daß der Zweck die Mittel heilige; intentionieren, beabsichtigen; intentieren, wider jemanden ...
Inter arma silent leges
Inter arma silent leges (lat.), Unter den Waffen schweigen die Gesetze, d.h. im Kriege geht Gewalt vor Recht; Zitat aus Ciceors Rede »Pro Milone« (IV, 10).
Inter pocula
Inter pocŭla (lat., »zwischen den Bechern«), beim Trinken.
Inter vivos
Inter vivos (lat.), unter Lebenden, bei Lebzeiten.
Intercalaris
Intercal?ris, interkal?r (lat.), eingeschaltet; f?r die Zwischenzeit geltend; I. annuns, Schaltjahr; I. dies, Schalttag; Interkalar?en, Interkalarfr?chte, der Ertrag einer ...
Interdíkt
Interd?kt (lat.), Verbot; im kath. Kirchenrecht die Einstellung aller kirchlichen Funktionen mit Ausnahme der Taufe, der Firmung, des Bu?sakraments, des Abendmahls an Kranke und ...
Interdiktion
Interdiktion (lat.), Untersagung; interdizieren, untersagen, verbieten.
Interésse
Inter?sse (lat.), der Anteil, welchen man an einer Sache nimmt; auch die Teilnahme, welche eine Sache erregt, Wert, Wichtigkeit derselben, dann Nutzen, Gewinn; im jurist. Sinne ...
Interferénz
Interfer?nz (neulat.), in der Physik die gegenseitige Einwirkung zweier oder mehrerer Wellenz?ge aufeinander. Trifft ein Wellenberg mit einem gleich gro?en Wellental zusammen, ...
Interglazialzeiten
Interglaziālzeiten, s. Eiszeit.
Interieur
Interieur (frz., spr. ängterĭöhr), das Innere; Darstellung der Innenansicht eines Zimmers oder Gebäudeteils.
Interim
Int?rim (lat., d.i. inzwischen, einstweilen), in der Reformationszeit die vom Kaiser in der streitigen Religionssache bis zur Entscheidung durch ein allgemeines Konzil einstweilen ...
Interim fit aliquid
Intĕrim fit alĭquid (lat.), inzwischen geschieht etwas; Zitat aus Terenz` »Andria«, unser: Kommt Zeit, kommt Rat.
Interimístisch
Interimístisch (neulat.), einstweilig, vorläufig; Intermistĭkum, vorläufige Einrichtung.
Interimsrock
Intĕrimsrock, Offiziersrock, s. Überrock.
Interimsschein
Int?rimsschein, bei Aktienunternehmungen eine dem Aktion?r gegebe Urkunde ?ber geleistete Rateneinzahlungen, hei?t, wenn darin nach Volleinzahlung die Aktie versprochen wird, ...
Interjektionen
Interjektionen (lat.), dem unmittelbaren Gefühlsausdruck dienende Empfindungslaute (»O«, »Ach« etc.); interjektionāl, als Zwischenwort dienend.
Interkalar etc.
Interkal?r etc., s. Intercalaris.
Interkonfessionéll
Interkonfessionéll (neulat.), die Beziehungen der verschiedenen Konfessionen zueinander betreffend.
Interkostal
Interkost?l (lat.), zwischen den Rippen gelegen. Interkostalmuskeln, Zwischenrippenmuskeln; Interkostalneuralg?e, Neuralgie im Verlauf der Zwischenrippennerven.
Interlaken
Interlaken, Bezirksort im schweiz. Kanton Bern, zwischen dem Brienzer und Thuner See, im sog. B?deli, am Ausgange des Lauterbrunner Tals (1900) 2962 E., Bergbahnen nach ...
Interlinear
Interlineār (neulat.), zwischen den Zeilen geschrieben oder gedruckt; Interlinearversion, zwischen den Zeilen des Textes stehende wörtliche Übersetzung.
Interlokut
Interlokūt (lat.), Zwischenurteil, im frühern Prozeß die dem Endurteil vorausgehenden richterlichen Entscheidungen. Das wichtigste I. was das Beweis-I., ein bedingtes ...
Interludium
Interludĭum (lat.), Zwischenspiel.
Interlunium
Interlun?um (lat.), Neumond.
Intermaxillarknochen
Intermaxill?rknochen, Zwischenkieferknochen, ein bei den Wirbeltieren zwischen den beiden Oberkieferknochen und mit diesen durch die Intermaxillarn?hte verbundener Knochen, beim ...
Intermediär
Intermed??r (frz.), ein Zwischenglied bildend, vermittelnd; Intermed?um (lat.), Zwischenzeit, Zeitraum zwischen zwei Terminen, auch s.v.w. Intermezzo.
Intermezzo
Intermezzo (ital.), Zwischenspiel, kleines komisches B?hnenst?ck, meist Singspiel, das mit der vorhergehenden und der nachfolgenden Auff?hrung nicht im Zusammenhange steht; dann ...
Intermission
Intermission (lat.), Unterbrechung, das Aussetzen; Intermissionssünden, Unterlassungssünden.
Intermittieren
Intermittieren (lat.), unterlassen; unterbrechen, aussetzen; zeitweilig ausbleiben (Fieber, Quellen, Seen).
Intermundien
Intermundĭen (lat.), die Räume zwischen, verschiedenen Weltkörpern.
Intérn
Intérn (lat.), innerlich, inwendig; inner; Interne, Einheimische, Inländer; Schüler, die Kost und Wohnung in einer Erziehungsanstalt haben, im Gegensatz von Externen oder ...
International
Internationāl (neulat.), das zwischen verschiedenen Nationen Bestehende oder Vorgehende.
Internationale
Internationāle, Internationale Arbeiterassoziation, eine kosmopolit. Arbeiterverbindung, 1864 in London begründet, bes. von Karl Marx geleitet, der die Inauguraladresse und die ...
Internationale Bureaus
Internationale Bureaus, Zentralämter, welche von Internationalen Unionen (s.d.) zur Ordnung der gemeinsamen Angelegenheiten und zur Auskunftserteilung über diese unterhalten ...
Internationale Gerichte
Internationale Gerichte, Gerichte zur Rechtsprechung zwischen Angehörigen verschiedener Staaten und nach völkerrechtlichen Verträgen mit Richtern verschiedener Nationalität ...
Internationale kriminalistische Vereinigung
Internationale kriminalistische Vereinigung, eine 1889 gegründete internationale Gesellschaft, welche sich die wissenschaftliche Erforschung des Verbrechens, seiner Ursachen und ...
Internationale Unionen
Internationale Unionen, internationale Verwaltungsvereine, v?lkerrechtliche Gesellschaften zweier oder mehrerer Staaten zur Besorgung gemeinsamer Verwaltungsangelegenheiten ...
Internationaler Verlegerkongreß
Internationaler Verlegerkongre?, periodische Zusammenk?nfte von Verlegern aller Kulturl?nder zur F?rderung ihrer gewerblichen Interessen, namentlich des rechtlichen Schutzes der ...
Internationales Maß- und Gewichtsbureau
Internationales Maß- und Gewichtsbureau, s. Maß- und Gewichtsbureau.
Internationales Recht
Internationales Recht, internationales öffentliches Recht, s.v.w. Völkerrecht (s.d.). Unter internationalem Privatrecht und internationalem Strafrecht versteht man die ...
Internieren
Internieren (neulat.), ins Innere eines Landes oder an einen bestimmten Ort verweisen, bes. bei polit. Flüchtlingen, um ihre Umtriebe an der Grenze zu hindern.
Internodien
Internodĭen (lat.), s. Stamm (botan.).
Intérnum
Intérnum (lat., »das Innere«), eine innere Angelegenheit einer Körperschaft, die Außenstehende nichts angeht.
Internuntius
Internuntĭus (lat.), päpstl. Gesandter zweiten Ranges, früher auch Titel des österr. Gesandten in Konstantinopel.
Interpellation
Interpellation (lat.), Unterbrechung, Einrede; privatrechtlich die Mahnung des Schuldners durch den Gl?ubiger, welche jenen in Verzug setzt; im parlamentarischen Sinne eine ...
Interpolieren
Interpolieren (lat.), einschalten, und dadurch verfälschen; Interpolation, Verfälschung des ursprünglichen Textes einer Schrift durch Einschaltung von Wörtern, Sätzen; ...
Interponieren
Interponieren (lat.), dazwischenlegen oder – stellen, sich ins Mittel schlagen, die Vermittlung übernehmen; ein Rechtsmittel einlegen.
Interpretation
Interpretation (lat.), Erklärung und Auslegung von Schriften, Gesetzen, Verträgen etc., wobei man grammatische und sachliche I. unterscheidet. Nach dem Deutschen Bürgerl. ...
Interpungieren
Interpungieren, interpunktieren (lat.), Interpunktionszeichen setzen.
Interpunktion
Interpunktion (lat.), die zur logische Deutlichkeit dienende, die Hebung und Senkung der Stimme andeutende, nach der Grammatik geregelte Anwendung gewisser Schriftzeichen, ...
Interregnum
Interregnum (lat., »Zwischenreich«), die Zeit von dem Tode oder Abgang des bisherigen bis zur Einsetzung eines neuen Herrschers, in Deutschland bes. die Zeit vom Tode Konrads ...
Interrex
Interrex (lat., »Zwischenkönig«), im alten Rom der in der Zwischenzeit zwischen dem Tode eines Königs und der Wahl eines neuen oder (in der Zeit der Republik) nach dem Abgang ...
Interrogation
Interrogation (lat.), Frage, Befragung; interrogatīv, fragend, fragweise; Interrogatīvum, fragendes, Fürwort, interrogieren, fragen.
Interruption
Interruption (lat.), Unterbrechung, Störung.
Interséptum
Interséptum (lat.), Scheidewand; Zwerchfell.
Interskapilium
Interskapilĭum oder Interskapulĭum (lat.), der Raum zwischen den Schulterblättern.
Interstitielle Entzündungen
Interstitĭelle Entzündungen, Entzündungen des zwischen den einzelnen Organen oder Organteilen befindlichen Zwischenzellgewebes.
Interstitium
Interstitĭum (lat.), Zwischenraum, Zwischenzeit.
Intertrigo
Intertr?go (lat.), Wundsein, die Hautentz?ndung zwischen zwei sich ber?hrenden Hautfl?chen (s. Hautwolf).
Interusurium
Interusurĭum (lat.), Zwischenzins, der Vorteil, den ein Gläubiger hat, wenn eine unverzinsliche Schuld früher als am Fälligkeitstage gezahlt wird, kann durch Abzug des ...
Interváll
Interváll (lat.), Zwischenraum, örtlicher wie zeitlicher in der Musik das Verhältnis zweier durch Höhe oder Tiefe verschiedener Töne, wird mit dem lat. Namen der Zahl von ...
Intervenieren
Intervenieren (lat.), dazwischentreten, vermitteln; in der Rechtssprache: in einen anh?ngigen Rechtsstreit als Nebenpartei eintreten; im Wechselverkehr: einen Wechsel zu Ehren ...
Interviewer
Interviewer (engl., spr. – wjūer, von interview, Unterredung), Besucher, bes. Journalist, der polit. hervortretende Persönlichkeiten besucht, um deren Anschauungen zum Zweck ...
Interzedieren
Interzedieren (lat.), dazwischentreten, sich ins Mittel schlagen, sich verwenden, sich für jemand verbürgen.
Interzellularflüssigkeit
Interzellulārflüssigkeit, Flüssigkeit zwischen zelligen Gewebselementen, z.B. Blutplasma.
Interzellularräume
Interzellul?rr?ume, in der Botanik L?cken im Zellgewebe [Tafel: Botanik II, 2 i], entstanden durch teilweise Trennung der Zellen (schizogene I.) oder durch Zerst?rung gr??erer ...
Interzeption
Interzeption (lat.), Aufsaugung, Wegnahme, Unterschlagung.
Interzession
Interzession (lat.), Verwendung, Vermittlung; jurist. s.v.w. B?rgschaft, insbes. die freiwillige ?bernahme einer Schuld durch einen andern (Interz?ssor oder Interzed?nt, ...
Intestabel
Intestābel (lat.), unfähig, ein Zeugnis vor Gericht abzulegen, oder ein Testament zu errichten.
Intestaterbe
Intest?terbe, s. Erbe und Erbrecht.
Intestinal
Intestin?l, s. Intestinum.
Intestinalmykose
Intestin?lmyk?se (lat.-grch., d.i. Pilzerkrankung des Darms), ?ltere Bezeichnung f?r den vom Darm als Ansteckungsherd ausgehenden Milzbrand.
Intestinum
Intestīnum (lat.), Darm; Mehrzahl Intestina, Därme, Eingeweide, intestināl, die Eingeweide betreffend.
Inthronisation
Inthronisation (neulat.), Erhebung auf den Thron, feierliche Besitznahme des Throns in der Hauptkirche durch einen neu konsekrierten Papst oder Bischof. I. des Tisches, ...
Intim
Intīm (lat.), innig, vertraut; Intimität, Innigkeit, Vertraulichkeit.
Intimat
Intim?t (lat.), hohe Verordnung; Intimation, amtliche Zufertigung; intimieren, amtliche Zufertigung; intimieren, amtlich zufertigen, kundtun.
Intimus
Intĭmus (lat.), vertrauter Freund.
Intitulation
Intitulation (neulat.), Betitelung, Überschrift.
Intolerabel
Intolerābel (lat.), unerträglich, unleidlich; intoleránt, unduldsam gegen Andersdenkende, bes. in Religionssachen; Intoleránz, Unduldsamkeit gegen Andersdenkende.
Intonation
Intonation (neulat.), die Art und Weise, wie der Ton erzeugt wird, bes. beim Gesang; in der kath. Kirche die vom Zelebranten vorzusingende Anfangstrophe eines Meßgesangs; ...
Intoxikation
Intoxikation (lat.-grch.), Vergiftung.
Intrada
Intrāda (span.), Vorspiel, kurzer Instrumentalsatz als Einleitung zu einem größern Tonstück. – Intraden, Staatseinkünfte, Gefälle.
Intramerkuriéller Planet
Intramerkuriéller Planet, auch Vulkan genannt, ein infolge Störungen in der Merkurbahn zwischen Sonne und Merkur vermuteter Planet.
Intramundan
Intramundān (lat.), in der Welt befindlich.
Intramuran
Intramurān (lat.), innerhalb der Mauern, in geschlossenem Raume (intra muros).
Intransigént
Intransigént (lat.), Unversöhnlicher, der sich auf keine Verhandlungen mit dem Gegner, insbes. der von ihm bekämpften Staatsregierung, einläßt.
Intransitiv
Intransit?v (lat.), Zeitwort, das nicht mit einem Objekt im Akkusativ verbunden wird (stehen, gehen).
Intrige
Intr?ge (frz.), Gewebe r?nkevoller, hinter dem R?cken anderer zu einem bestimmten Zwecke angestellter Handlungen; im Drama die k?nstliche Verschlingung der F?den, wodurch die ...
Introduktion
Introduktion (lat.), Einführung, Einleitung; Einleitungssatz eines Tonstücks.
Introitus
Intro?tus (lat.), Eingang, Einleitung (einer Rede, eines Tonst?cks); in der kath. Kirche der die Messe einleitende Teil der Liturgie; nach seinen Anfangsworten (Estomihi, ...
Intuition
Intuition (lat.), Anschauung; anschauende, ohne Verstandesoperationen unmittelbar vorgestellte Erkenntnis; innere I., Erkenntnis des Übersinnlichen durch Zurückgezogenheit in ...
Intus
Intus (lat.), inwendig, innen.
Intussuszeption
Intussuszeption (neulat.), Aufnahme in das Innere, bes. innige Aneignung fremder, in den organischen K?rper aufgenommener Stoffe; in der Heilkunde Einst?lpung eines Darms in den ...
Intze
Intze, Otto, Ingenieur, geb. 17. Mai 1843 in Laage in Mecklenburg-Schwerin, seit 1870 Prof. an der Technischen Hochschule in Aachen, seit 1898 Mitglied des preuß. Herrenhauses, ...
Inuit
Inu?t (Innuit), einheimischer Name f?r Eskimo.
Inula
In?la L., Pflanzengattg. der Kompositen, ausdauernde Kr?uter der gem??igten Gegenden. I. Helen?um L. (Alant, Helenenkraut) liefert die fr?her offizielle, Inulin und ...
Inulin
Inul?n, Dahlin, eine dem St?rkemehl ?hnliche Substanz der Kompositenwurzeln (Inula, Georgine, Zichorie), wei?es kristallinisches, geschmackloses Pulver; wird beim Kochen mit ...
Inundation
Inundation (lat.), Überschwemmung.
Inunktion
Inunktion (lat.), Einsalbung, Einreibung. Inunktionskur, Schmierkur.
Inv.
Inv., Abk?rzung f?r Invenit (s.d.).
Invagination
Invagination (neulat.), Einschiebung in eine Scheide; auch s.v.w. Einschiebung eines Darmes in den andern.
Invalénz
Invalénz (lat.), Kraftlosigkeit, Schwäche, Unvermögen; invaleszieren, erstarken, an Kräften zunehmen.
Invalide
Inval?de (vom lat. inval?dus, schwach, hinf?llig), ein f?r den Kriegsdienst k?rperlich nicht mehr tauglicher Soldat; man unterscheidet: Halb-I. und Ganz-I. Seit Einf?hrung der ...
Invalidenfonds
Invalidenfonds, s. Reichsinvalidenfonds.
Invalidenhäuser
Invalidenhäuser, Pflegeanstalten für ganzinvalide Militärpersonen, die besonderer Pflege bedürfen.
Invalidenheime
Invalidenheime, von den Versicherungsanstalten auf Grund des Invalidenversicherungsgesetzes vom 13. Juli 1899 [s. Beilage: ⇒ Arbeiterversicherung] errichtete Unterkunftsstätten ...
Invalidenrente
Invalidenrente, die auf Grund des Invalidenversicherungsgesetzes [s. Beilage: ⇒ Arbeiterversicherung] im Falle der Erwerbsunfähigkeit ohne Rücksicht auf das Alter an den ...
Invalidenversicherung
Invalidenversicherung, bis 1899 Invalidit?ts- und Altersversicherung genannt, derjenige Zweig der deutschen Arbeiterversicherung (s.d.), welcher die Versorgung f?r den Fall ...
Invalidität
Invalidit?t, Dienst-, Erwerbsunf?higkeit (s. Invalide).
Invaliditätsversicherung
Invalidit?tsversicherung und Altersversicherung, s. Invalidenversicherung.
Invariabel
Invariābel (neulat.), unveränderlich, unwandelbar.
Invasion
Invasion (lat.), feindlicher Einfall in ein fremdes Land, bes. der nicht auf bleibende Eroberung, sondern nur auf vorübergehenden Zweck berechnete.
Invécta et illata
Invécta et illāta (lat., »Eingeführtes und Eingebrachtes«), die bewegliche Habe, die ein Pächter in ein erpachtetes Grundstück einbringt.
Invektive
Invektīve (lat.), beleidigende Anzüglichkeit, Schimpfrede, Schmähung.
Invenit
Invēnit (lat., »hat es erfunden«), auf Kupferstichen nach dem Namen des Malers oder Zeichners gesetzt.
Inventarium
Inventarĭum (Inventār, lat.), das Verzeichnis der bei einer Besichtgung vorgefundenen Sachen, insbes. das Verzeichnis aller zu einem Vermögen gehörigen beweglichen Sachen oder ...
Invention
Invention (lat.), Erfindung; kurze Instrumentals?tze. Inventi?s, erfinderisch, erfindungsreich, sinnreich.
Inventur
Invent?r (neulat.), Aufnahme und Verzeichnung (im Inventar?enbuch) des Standes eines Handlungsverm?gens (Grundst?cke, Einrichtungen, Vorr?te, Au?enst?nde nach dem Zeitwert) mit ...
Inverary
Inverary (spr. – rährĭ), Hauptstadt der schott. Grafsch. Argyll, am Loch Fyne, (1901) 674 E.; Heringsfischerei.
Invercargill
Invercargill, Hafenstadt auf der Südinsel von Neuseeland, (1901) 9945 E.
Invernéß
Invernéß, Grafschaft in Nord- oder Hochschottland, einen großen Teil der Hebriden umfassend, 10.588 qkm, (1901) 90.182 meist keltisch sprechende E. – Die Hauptstadt I., am ...
Inversion
Inversion (lat.), Umkehrung, Umstellung; Versetzung eines Wortes oder Satzteils an eine ihm grammatisch nicht gebührende Stelle, um dessen Begriff hervorzuheben.
Invertebraten
Invertebrāten (neulat.), die wirbellosen Tiere.
Invertieren
Invertieren (lat.), umkehren, eine Inversion vornehmen.
Invertin
Invert?n, l?sliches, von lebender Hefe abgesondertes Ferment, zerlegt Rohrzucker in g?rungsf?higen Frucht- und Traubenzucker.
Invertzucker
Invertzucker, Gemenge gleicher Molek?le Trauben-und Fruchtzucker, entsteht bei der Einwirkung von verd?nnten S?uren auf Rohrzucker; ist im Honig enthalten.
Investieren
Investieren (lat.), einkleiden, mit den Zeichen der Amtswürde bekleiden; einsetzen, belehnen.
Investigation
Investigation (lat.), Untersuchung, Nachforschung; investigieren, nachforschen, ausspüren.
Investition
Investition (lat.), die Anlage von Kapitalien zu fruchtbringenden Zwecken; Investitionsanleihe, eine Anleihe zu wirtschaftlich fruchtbringenden Zwecken.
Investitur
Investitūr (lat., »Einkleidung«), Einführung in ein Besitzrecht, Belehnung, bes. kirchlich die Belehnung der Bischöfe mit Ring und Stab als Zeichen ihres Besitzrechts.
Investiturstreit
Investit?rstreit, der zwischen den deutschen Kaisern und P?psten im 12. Jahrh. gef?hrte Streit ?ber die Belehnung der Bisch?fe; diese wurden als Reichsf?rsten vom Kaiser mit ...
Inveterieren
Inveterieren (lat.), veralten, verjähren; Inveteration, Veraltung, Einwurzelung.
Invinzibel
Invinzībel (lat.), unbesiegbar.
Inviolabel
Inviolābel (lat.), unverletzlich, unantastbar.
Invisibel
Invisībel (lat.), unsichtbar.
Invitieren
Invitieren (lat.), einladen, ersuchen; Invitation, Einladung.
Invoice
Invoice (engl., spr. ?nnweu?), s.v.w. Faktura (s.d.).
Invokation
Invokation (lat.), Anrufung, Anflehung.
Invokavit
Invokāvit (lat., »er rief [mich] an«), der erste Fastensonntag, nach seinem Introitus aus Psalm 91, 15.
Involukrum
Invol?krum (lat.), H?lle, Umschlag.
Involution
Involution (lat.), Umh?llung, Einwicklung; Verwicklung; R?ckbildung des K?rpers im abnehmenden Alter oder die R?ckbildung einzelner Organe (Geb?rmutter im Wochenbett). ...
Involutionsperiode
Involutionsperiode, das klimakterische Alter bei Frauen (s. Klimakterisch).
Invulnerabel
Invulnerābel (lat.), unverwundbar.
Inzensarium
Inzensar?um oder Inzensor?um (lat.), R?ucherfa?; Inzensation, in der kath. Kirche das Verbrennen des Weihrauchs beim Gottesdienst und das Ber?uchern des Altars.
Inzersdorf
Inzersdorf, Dorf in Niederösterreich, 3 km südl. von Wien, (1900) 5188 E., Schloß, Nervenheilanstalt; bedeutende Ziegelein. Am Wiener Berg das berühmte Denkmal »Spinnerin am ...
Inzést
Inz?st (lat.), Blutschande (s.d.); Inzestsucht, s. Inzucht; inzestu?s, blutsch?nderisch.
Inzidénz
Inzidénz (lat.), das Einfallen einer Linie, bes. eines Lichtstrahls auf eine Fläche. Inzidenzwinkel, Einfallswinkel. Inzidenzfall, ein Zwischenfall, Zwischenhandlung.
Inzineration
Inzineration (neulat.), Einäscherung, das Verbrennen zu oder das Bestreuen mit Asche.
Inzision
Inzision (lat.), das Einschneiden, der Einschnitt, bes. bei Operationen; inzis?v, einschneidend; Inzis?ven, die Schneidez?hne. Inzisor?um, s.v.w. Bistouri.
Inzitaménte
Inzitaménte, Inzitantĭa (lat.), Mittel zur Anregung der Lebenstätigkeit.
Inzucht
Inzucht, die geschlechtliche Vereinigung blutsverwandter Individuen bei Mensch und Tier; in der Tierzucht die Paarung von Haustieren einer bestimmten Rasse untereinander, im ...
Io
Io, Tochter des Inachos, die von Zeus geliebt und, um seine Liebe vor Hera zu verheimlichen, in eine wei?e Kuh verwandelt wurde. Hera erbat sich die Kuh zum Geschenk und lie? sie ...
Io.
Io., Abk?rzung f?r den nordamerik. Staat Iowa.
Iokáste
Iok?ste, Epikaste, Tochter des Menoikeus, Schwester Kreons, Gemahlin des theban. K?nigs Laios, wurde Mutter und sp?ter Gattin des Oidipus (s.d.).
Iolkos
Iolkos, uralter Hafen Thessaliens am Pagas?ischen Meerbusen. Von I. zogen die Argonauten nach Kolchis aus.
Iona
Iona (spr. ei?n? oder i?n?), irisch Icolmkill, Herbideninsel, zur schott. Grafsch. Argyll geh?rig, 8 qkm, ca. 250 E.; an der ?stl. K?ste Ruinen einer Abtei (563 vom heil. ...
Ionen
Iōnen, die Zersetzungsprodukte der Elektrolyse (s.d.); auch die elektr. Strömung und Strahlung erklärt man sich durch Fortbewegung kleinster, elektrisch geladener Teilchen ...
Ionicus
Ionĭcus, in der antiken Metrik viersilbiger Fuß mit 2 kurzen und 2 langen Silben, entweder in der Form: (I. a minōri) oder (I. a majōri).
Ionier
Ion?er, ein gro?er Zweig des griech. Volks, der von NW. her sich ?ber Attika, Eub?a, den Isthmus, die Nord- und Ostk?ste des Peloponnes verbreitete, aber, durch die sp?tern ...
Ionische Inseln
Ionische Inseln, Inselgruppe im Ion. Meer [Karte: Balkanhalbinsel I], an der Westk?ste von Griechenland, bes.: Korfu, Paxos, Leukas oder Santa Maura, Ithaka, Kephallenia und ...
Ionische Naturphilosophie
Ionische Naturphilosophie, ?lteste Philosophie der Griechen; Vertreter aus Milet Thales, Anaximander, Anaximenes, aus Ephesus Heraklit, auch wohl Anaxagoras von Klazomen? ...
Ionische Tonart
Ionische Tonart, s. Kirchentonarten.
Ionischer Stil
Ionischer Stil, Ionische Säule, s. Griechisch-Römische Kunst nebst Tafel I, 2.
Ionischer Vers
Ionischer Vers, aus dem Ionicus (s.d.) zusammengesetzter Vers.
Ionisches Meer
Ionisches Meer, Teil des Mittell?nd. Meers zwischen Griechenland und Unteritalien, bildet die Meerbusen von Tarent, Arta, Korinth, Arkadia, Koroni.
Ionten
Ionten, s.v.w. Ionen (s.d. und Elektrolyse).
Ios
Ios, jetzt Nió(s), griech. Zykladeninsel, bis 734 m hoch, 120 qkm, (1896) 2171 E.
Iota
Iōta, griech. Name des Vokals i, wegen seiner Kleinheit Bezeichnung für etwas Geringfügiges.
Iowa
Iowa (spr. eiŏwĕ), einer der Ver. Staaten von Amerika, zwischen Mississippi und Missouri, 145.733 qkm, (1900) 2.231.853 E.; hügelige Hochebene. Nebenflüsse des Mississippi der ...
Iowa City
Iowa City (spr. ei?w? ?itt?), Stadt im nordamerik. Staate Iowa, am Flu? Iowa, (1900) 7987 E., Universit?t.
Ipeh
Ipeh, Münze, s. Dong.
Ipek
Ipek, Stadt im eurp.-t?rk. Wilajet Kosovo, an der Bistrica, 10.000 E.; einst Residenz der serb. Patriarchen.
Ipekakuanha
Ipekakuanha, Brechwurzel, die Wurzel der zur Familie der Rubiazeen gehörigen krautartigen Cephaëlis Ipecacuanha Rich. (Uragoga Ipecacuanha L., Brechveilchen [Abb. 863]), ...
Iphianassa
Iphianassa, s. Iphigeneia.
Iphigeneia
Iphigeneia (Iphigenīa), Tochter des Agamemnon und der Klytaimestra, sollte zur Versöhnung der Artemis, die, erzürnt auf Agamemnon, die Abfahrt der Hellenen von Aulis nach Troja ...
Iphikrates
Iphikr?tes, athen. Feldherr, zeichnete sich im Korinth. Kriege (395-387), in ?gypten (377-373) und gegen Sparta (372-371) aus, f?hrte die sog. Peltasten ein, gest. 352 v. Chr. in ...
Iphofen
Iphofen, Stadt im bayr. Reg.-Bez. Mittelfranken, am Steigerwald, (1900) 1758 E., Rettungshaus; Wein-, Getreidebau. Nahebei Schlo? Schwanberg.
Ipo
Ipo, s. Pfeilgifte.
Ipolyság
Ipolys?g (spr. ?ppolljschahg), Gro?gemeinde im ungar. Komitat Hont, an der Eipel (Ipoly), Sitz der Komitatsbeh?rden, (1900) 3720 E.
Ipomoea
Ipomoea L., Trichterwinde, Pflanzengattg. der Konvolvulazeen, windende Kr?uter der trop. oder w?rmern gem??igten Zone, mit glocken- oder trichterf?rmiger, meist sch?n gef?rbter ...
Ips
Ips, Ipsitz, ?sterr. Stadt, s. Ybbs.
Ipsara
Ips?ra oder Psara, bei den Alten Psyra, t?rk. Felseneiland im ?g?ischen Meer, westl. von Chios, 90 qkm; 1824 durch die T?rken verw?stet. Hauptstadt I., 500 E.
Ipser Tiegel
Ipser Tiegel, s. Graphittiegel.
Ipsissima verba
Ipsissĭma verba (lat.), seine (ihre) eigenen Worte.
Ipsus
Ipsus, im Altertum Stadt in Phrygien, unweit Synnada. Hier 301 v. Chr. Schlacht, in der Antigonus durch Seleucus Nikator geschlagen, Reich und Leben verlor.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.027 c;