Слова на букву hub -kasu (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву hub -kasu (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Ipswich
Ipswich (spr. – witsch). 1) Hauptstadt der engl. Grafsch. Suffolk, am Orwell, (1904) 69.805 E., Hafen. – 2) Stadt in Queensland, am Bremer (Nebenfluß des Brisbane), (1901) ...
Iquique
Iquique (spr. ik?ke), Hauptstadt der chilen. Prov. Tarapaca, (1902) 42.788 E.; Ausfuhrhafen von Salpeter, Iod, Silberbarren, Borax.
Iquitos
Iquitos (spr. ik?-), Stadt in Peru, am Amazonenstrom, (1896) ca. 6000 E.; Dampferstation, Handel (Kautschuk).
Ir
Ir, chem. Zeichen f?r Iridium (s.d.).
Ira
Ira (Eira), im Altertum Bergfeste im N. Messeniens, im 2. Messen. Krieg lange Zeit St?tzpunkt des Aristomenes und der Messenier, nach seiner Zerst?rung im 7. Jahrh. durch ...
Irade
Irade (arab., spr. – deh, d.i. Wille), in der Türkei offizielles Aktenstück in Form eines kaiserl. Befehls an den Großwesir zum Behuf der Bekanntmachung.
Irâk
Ir?k, der Landstrich von der Syrischen W?ste bis zum Elbrusgebirge, zerf?llt in I. Adschm?, pers. I., wichtigste Provinz Persiens, mit den St?dten Ispahan und Teheran, und I. ...
Iran
Ir?n (Eran), urspr?nglich s.v.w. Arier und Land der Arier, im Gegensatz zu Aniran, Nichtarier. Im physik.-geogr. Sinne gro?es Tafelland Asiens, vom Hindukusch bis zum Pers. ...
Iranier
Iranĭer, Völkergruppe, die iranisch spricht, im Altertum die Bewohner Mediens, Persiens und der Ariana, jetzt 1) die Perser mit Parsen und Tadschiks, 2) die Tât und Guran, 3) ...
Iranische Dynastie
Ir?nische Dynastie, s. Seldschuken.
Iranische Sprachen
Irānische Sprachen, Familie des indogerman. Sprachstammes, bildet mit den ind. Sprachen die arische Gruppe; am ältesten das Altpersische und Zend (s.d.); mittelpers. Sprachen: ...
Irapuato
Irapuato, Stadt im mexik. Staate Guanajuato, (1900) 19.640 E.; Strohflechterei, Handel.
Iravati
Iravati, vorderind. Fluß, s.v.w. Hydaspes.
Irawádi
Irawádi (engl. Irawaddy). 1) Der bedeutendste Strom Birmas in Hinterindien, entspringt in zwei Quellflüssen Mali-kha und Me-kha am südl. Abhange des Patkoi, am Ostende des ...
Irazú
Irazú (spr. – ßu), Vulkan bei Cartago (s.d.).
Irbis
Irbis, persische Unze (Felis irbis Ehrenb. [Tafel: Asiatische Tierwelt, 17]), zur Gruppe der Pantherkatzen geh?rige Katzenart, wei?lichgrau mit gelblichem Anflug. Mittelasien ...
Irbit
Irb?t, Kreisstadt im russ. Gouv. Perm, am Flu? I. (zur Niza), 20.064 E., gro?e Messe im Februar.
Irenäus
Irenäus, griech. Kirchenvater des 2. Jahrh., geb. um 115 in Kleinasien, seit 178 Bischof von Lyon, gest. wahrscheinlich bei einer Christenverfolgung 202; später heilig ...
Irene
Irēne, Friedensgöttin, s. Eirene.
Irene [2]
Irēne, byzant. Kaiserin, geb. in Athen, geistreiche und schöne, aber lasterhafte Gemahlin (seit 769) des Kaisers Leo IV., regierte nach dessen Tode (780) für ihren ...
Irene [3]
Ir?ne (in Deutschland Maria genannt), Tochter des byzant. Kaisers Isaak (II.) Angelos, nach dem Tode ihres ersten Gemahls, Rogers III. von Sizilien, mit Philipp von Schwaben ...
Irenik
Irēnik (grch.), Friedenslehre; irēnisch, friedenstiftend (bes. zwischen Religionsparteien); vermittelnd, versöhnlich.
Iresine
Ires?ne L., Pflanzengattg. der Amarantazeen, Kr?uter des warmen Amerika. I. Herbst?i Hook, Lindeni Vauh. und Wallis?i Ortg. werden ihrer sch?n gef?rbten Bl?tter wegen zur ...
Irgís
Irgís, Großer, l. Nebenfluß der Wolga im russ. Gouv. Samara, mündet Wolsk gegenüber, gegen 1000 km. – Nördl. von ihm münden in die Wolga der Kleine I. (160 km) und Jelan ...
Iri
Iri, griech. Flu?, s. Eurotas.
Iriarte
Iriarte (Yriarte), Tomás de, span. Dichter, geb. 18. Sept. 1750 zu Orotava, seit 1776 Archivar des obersten Kriegsrats, gest. 17. Sept. 1791; schrieb das didaktische Gedicht »La ...
Iriartea
Iriart?a Mart., Pflanzengattg. der Palmen in S?damerika; die Stelzenpalme (I. ventric?sa Mart.) und die Paxiubapalme (I. exorrhiza Mart.) sind durch ihre Luftwurzeln ...
Iridaea edulis
Iridaea ed?lis, Algenart, s. Schizymenia.
Iridazeen
Iridaz?en, Pflanzenfamilie der Liliifloren mit gegen 700 Arten, perennierende, krautartige Pflanzen mit knolligem Wurzelstock oder Zwiebeln, ?ber die ganze Erde verbreitet; ...
Iridektomie
Iridektom?e (grch.), k?nstliche Pupillenbildung durch Ausschneiden eines St?cks der Regenbogenhaut (Iris) im Auge, bei Verdeckung der Pupille durch Verwachsungen der Iris oder ...
Iridium
Irid?um (chem. Zeichen Ir), ein seltenes, mit Platin oder Osmium legiert in Platinerzen vorkommendes Metall, grauwei?, vom spez. Gewicht 22,4; Atomgewicht 191,66; schwerer ...
Iringa
Iringa, Kuirenga, Bezirkshauptort und Station im SW. von Deutsch-Ostafrika, nahe dem Kleinen Ruaha; Elfenbeinhandel. [Karte: Deutsche Kolonien I, 4.]
Iris
Iris (grch.), der Regenbogen; dann G?ttin des Regenbogens, die Botin der G?tter, dargestellt als gefl?gelte Jungfrau mit Heroldsstab und einer Kanne oder Blume.
Iris [2]
Iris, die Regenbogenhaut (s. Auge).
Iris [3]
Iris, Schmetterling, s. Schillerfalter.
Iris [4]
Iris L., Schwertlilie, Pflanzengattg. der Iridazeen, mit schwertf?rmigen Bl?ttern, meist sch?nen, gro?en Bl?ten und unterirdischem, knollig verdicktem Wurzelstock; in ...
Irisch-römisches Bad
Irisch-r?misches Bad, Schwitzbad in hei?er trockner Luft, darauf Abreiben, Kneten des K?rpers, warme, kalte Duschen, regt energisch den Stoffwechsel an, n?tzlich gegen ...
Irische Nationalpartei
Irische Nationalpartei, Homerulers, polit. Partei, die Erlangung von Homerule (s.d.) f?r Irland erstrebt, 1872 gegr?ndet, seit 1879 unter F?hrung Parnells, spaltete sich 1890 in ...
Irische See
Irische See, s. Irland.
Irische Sprache und Literatur
Irische Sprache und Literatur. Die irische Sprache, ein Dialekt der Keltischen Sprachen (s.d.), zerfällt in alt-, mittel- und neuirisch. Die mittelirische Literatur ist sehr ...
Irischer Wall
Irischer Wall (Irish bank), bei Hindernisrennen ein 1-11/2 m hoher Erdwall, der so breit ist, daß die Pferde ihn nicht glatt überspringen können, sondern erst hinauf- und dann ...
Irisches System
Irisches System, s. Gefängniswesen.
Irisdruck
Irisdruck, im Buch- und Steindruck ein Buntdruck, bei welchem verschiedene Farben gleichzeitig von einer Walze so nebeneinander gedruckt werden, da? sie an ihren R?ndern ...
Irisglas
Irisglas, s. Irisieren.
Irish bank
Irish bank (engl., spr. eirisch b?nk), s. Irischer Wall.
Irish stew
Irish stew (engl., spr. eirisch stjuh), irisches Nationalgericht aus gedämpfter Hammelrippe mit Kartoffeln, Kraut, Zwiebeln u.a.
Irisieren
Irisieren, die Farben des Regenbogens (Iris) zeigten: im kunstgewerblichen Sinne da? Hervorbringen regenbogenfarbiger Ringe, Flecken und Streifen innerhalb durchsichtiger ...
Irispapier
Irispapier, Iristapeten, s. Irisieren.
Irkútsk
Irk?tsk, russ. Gouvernement in Ostsibirien, grenzt im S. an China, umfa?t westl. und n?rdl. vom Baikalsee das Gebiet der untern Angara und der obern Lena, 743.472 qkm, 506.517 ...
Irland
Irland (engl. Ireland, bei den Iren Erin, lat. Hibernia), die westlichste der beiden großen brit. Inseln, ein mit Großbritannien vereinigtes Königreich [Karten: Großbritannien ...
Irmin
Irmin oder Irm?nus, Name des mythischen Ahnherrn der Herminonen (s.d.), h?chst wahrscheinlich Beiname (der Erhabene) des Gottes Ziu (Eru, Tiu, Tyr). Zu seinem Kultus geh?ren die ...
Irokesen
Irok?sen, Iroquois, einst m?chtiges Indianervolk im ?stl. Nordamerika, zu denen auch die Huronen geh?ren, westl. vom Mississippi und in Kanada, ca. 16.000 K?pfe.
Iron
Iron (spr. eir'n), Ralph, Pseudonym von Olive Schreiner (s.d.).
Iron Mountain
Iron Mountain (spr. eir'n maunt?n), Ort im nordamerik. Staate Michigan, (1900) 9242 E.; Eisendistrikt.
Iron-clad
Iron-clad (engl., spr. eir'n klädd, d.h. eisengepanzert), Panzerschiff.
Ironbricks
Ironbricks (engl., spr. eir'n-), Eisenklinker, bis zur Sinterung gebrannte Ziegelsteine aus stark eisenhaltigem Ton, die wegen ihrer gro?en H?rte und Wetterbest?ndigkeit zu ...
Ironie
Ironīe (grch.) Redewendung, die mit verstelltem Ernst das Gegenteil von dem sagt, was sie meint, feiner, versteckter Spott (vgl. Schasler 1879); irōnisch, spöttisch, ...
Ironside
Ironside (engl., spr. eir'nßeid, d.h. Eisenseite), Beiname des engl. Königs Edmund, auch der Cromwellschen geharnischten Reiter.
Ironton
Ironton (spr. eir'nt'n), Stadt im nordamerik. Staate Ohio, (1900) 11.868 E.; Eisendistrikt.
Ironwood
Ironwood (spr. eir'nwudd), Stadt im nordamerik. Staate Michigan, (1900) 9705 E.; Eisendistrikt.
Iroquois
Iroquois (frz., spr. -k??; engl., spr. -kweu), s. Irokesen.
Iros
Iros (Irus), in der Odyssee Spitzname eines Bettlers, der mit dem heimgekehrten, als Bettler gekleideten Odysseus k?mpfte; sprichw?rtlich.
Irradiation
Irradiation (lat.), Bestrahlung, Erleuchtung, Ausstrahlung; in der physiol. Optik die Erscheinung, da? helle Objekte auf dunklem Grunde gr??er erscheinen als gleichgro?e dunkle ...
Irrational
Irrationāl (lat.), vernunftwidrig; in der Mathematik Bezeichnung von Zahlgrößen, die sich nicht durch ganze Zahlen oder Brüche, sondern nur annähernd (durch unendliche ...
Irrationéll
Irration?ll (frz.), s.v.w. irrational.
Irredénta
Irredénta (Italia irredenta, »das unerlöste Italien«), seit 1878 bestehender polit. Bund in Italien, der die Vereinigung aller italienisch redenden, nicht zu Italien ...
Irreformabel
Irreformābel (lat.), unverbesserlich, unabstellbar.
Irregulär
Irregulär (neulat.), unregelmäßig, von der Regel abweichend; Irregularität, Unregelmäßigkeit, Unordnung.
Irrelevánt
Irrelevánt (neulat.), unerheblich, ohne Bedeutung; Irrelevánz, Unerheblichkeit.
Irreligiosität
Irreligiosität (lat.), Religionslosigkeit, Unglauben.
Irrenanstalten
Irrenanstalten, Irrenhäuser, Anstalten zur Heilung und Verpflegung von Geisteskranken, sind entweder Staats- (Provinzial-)anstalten oder unter Staatsaufsicht stehende ...
Irrenheilkunde
Irrenheilkunde, s. Psychiatrie.
Irreparabel
Irreparābel (lat.) unersetzbar, nicht wieder gut zu machen.
Irresein
Irresein, s.v.w. Geisteskrankheit.
Irresistibel
Irresistībel (neulat.), unwiderstehlich.
Irresolut
Irresolūt (lat.), unentschlossen, schwankend.
Irrespirabel
Irrespirābel (neulat.), zum Einatmen untauglich.
Irresponsabel
Irresponsābel (neulat.), unverantwortlich.
Irrevokabel
Irrevokābel (lat.), unwiderruflich.
Irridieren
Irridieren (lat.), verlachen, verspotten, verhöhnen.
Irrigation
Irrigation (lat.), Bew?sserung; Berieselung, auch Absp?lung.
Irrigator
Irrig?tor (lat.), Sp?lkanne oder Wunddusche, Apparat zum Besp?len von eiternden Wunden und Geschw?ren, zum Aussp?len der Nase (sog. Nasendusche), des Magens (Magendusche), der ...
Irrision
Irrision (lat.), Verspottung.
Irritabel
Irrit?bel (lat.), reizbar; Irritabilit?t, Reizbarkeit (s. Sensibilit?t); Irritant?a, Reizmittel, die das Gef??-und Muskelsystem zu lebhafterer T?tigkeit anregen; Irritation, ...
Irrlicht
Irrlicht oder Irrwisch, angeblich hüpfende Flammenerscheinungen, die bes. in sumpfigen Gegenden vorkommen sollen; noch nicht genügend aufgeklärt, vielleicht eine Erscheinung ...
Irrsee
Irrsee, der Zeller See (s.d.) in Oberösterreich.
Irrsinn
Irrsinn, s.v.w. Geisteskrankheit.
Irrumpieren
Irrumpieren (lat.), einbrechen, feindlich in ein Land einfallen; Irruption, feindlicher Einfall, Überfall.
Irtýsch
Irt?sch, l. Nebenflu? des Ob in Westsibirien, entspringt in den Ausl?ufern des Gro?en Altai in China, durchflie?t den Saisansee, m?ndet unterhalb Samarowsk, 3712 km lg., ...
Irtyschtataren
Irtyschtataren, Sibirische Tataren, die am Irtysch, Tobol Ischim und Tura wohnenden Tataren, Reste des Tatarenreichs Sibir.
Irún
Ir?n, Stadt in der span. Prov. Guip?zcoa, an der Bidassoa, (1900) 9912 E.
Irvine
Irvine (spr. örwĭn), Hafenstadt in der schott. Grafsch. Ayr, am Fluß I., (1901) 6457 E.
Irving
Irving (spr. örw-), Edward, einer der Hauptgründer der Sekte der Irvingianer, geb. 4. Aug. 1792 zu Annan (Schottland), seit 1822 presbyterianischer Prediger in London, pflegte ...
Irving [2]
Irving, (spr. ?rw-), Sir Henry Brodribb, engl. Schauspieler, geb. 6. Febr. 1838 zu Keinton (Somersetshire), seit 1871 Direktor des Lyzeumtheaters in London, seit 1883 wiederholt ...
Irving [3]
Irving (spr. örw-), Washington, amerik. Schriftsteller, geb. 3. April 1783 zu Neuyork, bereiste wiederholt England, Frankreich, Spanien, Amerika, 1841-46 Gesandter in Madrid, ...
Irvingia
Irving?a, Baum, s. Dikabrot.
Irvingianer
Irvingi?ner, Irvingianismus, s. Irving, Edward.
Is fecit cui prodest
Is fecit cui prodest (lat.), der hat es getan, dem es n?tzt; kriminalistischer Grundsatz: der T?ter ist in dem zu vermuten, der Vorteil von der Tat hat.
Isaak
Isăak (hebr., »Lacher«, »Spötter«), Sohn Abrahams und der Sara, Erzvater der Hebräer, vom Opfertode wunderbar gerettet, durch Rebekka Vater Jakobs und Esaus.
Isaak [2]
Isăak, byzant. Kaiser. – I. I. Komnēnos, 1057-59, Sohn des Präfekten Manuel, 1057 als Gegenkaiser Michaels VI. Stratiotikos aufgestellt, zwang diesen nach dem Siege bei ...
Isabeau
Isabeau (spr. -boh), Isabella, Königin von Frankreich, Tochter Herzog Stephans von Bayern, geb. 1371, vermählt 1385 mit Karl VI. von Frankreich, seit 1392 Regentin für ihren ...
Isabelino
Isabelīno, span. Goldmünze, s. Dublone.
Isabella I.
Isabella I. von Kastilien, Tochter Johanns II. von Kastilien und Leon, geb. 22. April 1451, seit 1469 vermählt mit Ferdinand (s.d.) dem Katholischen von Aragonien, folgte ihrem ...
Isabella II.
Isabella II., K?nigin von Spanien, geb. 10. Okt. 1830, Tochter Ferdinands VII. und seiner vierten Gemahlin, Maria Christina, folgte nach Aufhebung des Salischen Gesetzes (29. ...
Isabella-Insel
Isabella-Insel, eine der brit. Salomoninseln, 5840 qkm, gebirgig, dünn bevölkert.
Isabellenorden
Isabellenorden. 1) Portug. Frauenorden, 1801 gestiftet für Verdienste in der Kranken- und Waisenpflege; goldene Medaille an rosenrotem, weiß berändertem Bande. – 2) Orden ...
Isabellfarbe
Isabellfarbe, eine bräunlich-weißlich-gelbe, erbsfahle Färbung; Isabellen, Pferde von dieser Färbung.
Isabey
Isabey (spr. -beh), Jean Bapt., franz. Miniaturmaler und Zeichner, geb. 11. April 1767 zu Nancy, Zeremonien- und Kabinettsmaler Napoleons I., gest. 18. April 1855 zu Paris. – ...
Isabeypapier
Isabeypapier (spr. -beh-), s. Bristolpapier.
Isafjord
Isafjord, Isafj?rd(u)r, Handelsplatz auf Island, am I., (1901) 1220 E.; Fischerei.
Isagoge
Isagōge (grch.), Einleitung, Einführung in eine Wissenschaft; Isagōgik, einleitende Wissenschaft; isagōgisch, einleitend.
Isaï
Isaï, Vater des israel. Königs David (s.d.).
Isaios
Isaios, griech. Redner, s. Isäus.
Isametralen
Isametr?len (grch.), auf Landkarten Linien zwischen den Punkten mit gleicher Abweichung der Temperatur, des Luftdrucks etc. vom normalen Mittel.
Isandula
Isandula (Isandlhana), Ort auf einer Anh?he am Buffaloflu? in S?dostafrika, an der Stra?e nach Greytown; hier Niederlage der Engl?nder durch die Zulukaffern 22. Jan. 1879.
Isanemonen
Isanem?nen (grch.), Linien gleicher Windst?rke auf geogr. Karten.
Isanomalen
Isanom?len (grch.), Linien, welche auf Landkarten die Orte verbinden, an welchen die mittlere Temperatur um gleich viele Grade von der mittlern Temperatur des Parallelkreises, auf ...
Isar
Isar, r. Nebenfluß der Donau, entspringt im tirol. Karwendelgebirge am Sonnenspitz, tritt oberhalb Mittenwald in Bayern ein, verläßt bei Tölz das Gebirge, berührt München, ...
Isarkreis
Isarkreis, frühere Bezeichnung von Oberbayern.
Isaschar
Is?schar (richtiger Issachar), Sohn Jakobs und der Lea, Ahnherr des Stammes J., der nach der Teilung des Reichs zu Israel geh?rte, nach dem Exil verschwindet.
Isatis
Is?tis L., Pflanzengattg. der Kruziferen in Europa, Nordafrika und dem n?rdl. und mittlern Asien. I. tinctor?a L. [Tafel: Nutzpflanzen II, 5], Waid oder F?rberwaid, ...
Isaurien
Isaur?en, im Altertum Landschaft im s?dl. Kleinasien, am Taurus, zwischen Pisidien, Lykaonien und Cilicien; Hauptstadt Isaura. Die Einwohner (Seer?uber) verbanden sich 87-84 ...
Isäus
Is?us (grch. Isaios), attischer Redner aus Chalkis, lebte bis nach 353 v. Chr., Lehrer der Beredsamkeit zu Athen, unterwies den Demosthenes; von seinen 50 Reden 11 erhalten, ...
Isbá
Isbá (russ., »Stube«), das russ. Bauernhaus; in älterer Zeit s.v.w. Gerichts-, Kanzleilokal.
Isboseth
Isbōseth, zweiter König Israels, Sohn Sauls, eigentlich Eschbaal, konnte sich gegen David nur kurze Zeit behaupten.
Ischariot
Ischar?ot, s. Judas Ischariot.
Ischia
Ischia (spr. isk?a), Insel im Tyrrhen. Meer, am Eingang des Meerbusens von Neapel [Karte: Italien I, 6], 46 qkm, (1901) 26.891 E., zur ital. Prov. Neapel geh?rig, vortrefflicher ...
Ischias
Ischĭas, Ischialgīe (grch.), s. Hüftweh.
Ischím
Isch?m, l. Nebenflu? des Irtysch, m?ndet bei Ust-Ischimsk, 2400 km lg., wenig schiffbar. Daran die Kreisstadt I., im russ.-sibir. Gouv. Tobolsk, 7874 E.
Ischl
Ischl, Marktflecken und Bad in Oberösterreich, im Mittelpunkt des Salzkammergutes, am Einfluß des Flusses I. (Abfluß des St. Wolfgangsees) in die Traun, (1900) 9646 E., Sol- ...
Ischtip
Ischtip, türk. Stadt, s. Ištip.
Ischurie
Ischur?e (grch.), s.v.w. Harnverhaltung (s.d.).
Isebel
Is?bel (grch. Iesabel), r?nkes?chtige Tochter des K?nigs Ethbaal von Tyrus, Gemahlin Ahabs von Israel, f?hrte den Baalsdienst in Israel ein, verfolgte die Propheten, kam durch ...
Iseghem
Iseghem (spr. is?chem), Stadt in der belg. Prov. Westflandern, am Mandel, (1904) 13.424 E.
Isegrim
Isegrim (d.h. der mit dem eisernen Helm), in der Tiersage Name des Wolfs.
Isel
Isel, Berg (748 m), s?dl. von Innsbruck, mit Denkm?lern f?r die 1809 gefallenen Tiroler und f?r Hofer.
Isenburg
Isenburg, deutsches Fürsten- und Grafengeschlecht, bis ums J. 1000 zurückreichend, nach der Burg I. bei Neuwied benannt, blüht noch in 2 Hauptlinien: 1) I.-Offenbach-Birstein, ...
Isenhagen
Isenhagen, Dorf und Kreisort im preuß. Reg.-Bez. Lüneburg, (1900) 126 E., Amtsgericht.
Isenschnippe
Isenschnippe, Schlo? bei Gardelegen.
Iseosee
Is?osee, Lago Sebino oder d'Iseo, See zwischen den ital. Prov. Brescia und Bergamo, vom Oglio durchflossen, 62 qkm. Am r. Ufer der Flecken Iseo, (1901) 3060 E.
Iser
Iser, r. Nebenflu? der Elbe in B?hmen, entsteht aus Vereinigung der Gro?en und Kleinen I., die vom Iser-und Riesengebirge kommen, durchflie?t den Isergrund, tritt bei Turnau ins ...
Isère
Isère (spr. isähr), l. Nebenfluß der Rhône, entspringt, 2300 m hoch, am Mont-Iseran in Savoyen, mündet nach 290 km (160 km schiffbar) oberhalb Valence. – Das franz. Dep. I. ...
Isergebirge
Isergebirge, nordwestl., sp?rlich bewohnte Fortsetzung des Riesengebirges, in B?hmen und Preu?isch-Schlesien; h?chster der vier Parallelk?mme; der Hohe Iserkamm mit der ...
Iserlohn
Iserlohn, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Arnsberg am Fl??chen Baar, (1900) 27.265 (1905: 29.524) E., Amtsgericht, Handelskammer, Realgymnasium, Metallindustriefachschule; ...
Isernia
Isernĭa, Stadt in der ital. Prov. Campobasso, (1901) 9322 E.; Leinwandfabrikation.
Ishéwsk
Ish?wsk, Ishewskij Sawod, Flecken im russ. Gouv. Wjatka, an der Isha (zur Kama), 21.500 E.; gro?e Eisenh?ttenwerke und Waffenfabrik.
Ishmá
Ishmá, l. Nebenfluß der Petschora, 626 km. lg., schiffbar.
Ishpeming
Ishpeming, Stadt im nordamerik. Staate Michigan, (1900) 13.255 E.; Eisendistrikt.
Isidorus Hispalénsis
Isidōrus Hispalénsis (I. von Sevilla), gelehrter Bischof von Sevilla (Hispalis), geb. um 560 zu Cartagena, gest. 4. April 636; seine theol., histor. und grammatischen Schriften ...
Isis
Isis (?gypt. Eset, sp?ter Ese), ?gypt. G?ttin, Schwester und Gemahlin des Osiris (s.d.), Sinnbild der Naturkraft, auch in Griechenland und im gesamten R?m. Reiche, meist ...
Isjúm
Isj?m, Kreisstadt im russ. Gouv. Charkow, am Donez, 19.770 E.
Iskander
Iskander, arab. Form des Namens Alexander; Pseudonym von Alex. Herzen.
Iskánderijeh
Isk?nderijeh, t?rk. Name von Alexandria in ?gypten.
Iskanderûn
Iskander?n, t?rk. Name von Alexandrette.
Iskardo
Iskardo, Hauptstadt von Baltistan, s.v.w. Skardo.
Isker
Isker oder Iskra, r. Nebenflu? der Donau in Bulgarien, entspringt am Rilodagh, m?ndet oberhalb der Alutam?ndung, 240 km lg.
Iskimid
Iskimid, Stadt im t?rk. Kleinasien, s. Ismid.
Isla
Isla, José Francisco de, span. Schriftsteller, geb. 24. März 1703 zu Vidanes (Leon), ausgezeichnet als Lehrer und Prediger der Jesuiten, nach deren Vertreibung (1767) aus ...
Islâm
Islâm (arab.), d.i. Hingebung an Gott, nannte Mohammed (s.d.) die durch ihn gestiftete Religion. Die ältesten Dokumente des I. sind das Offenbarungsbuch, Koran (s.d.), und die ...
Islamitische Kunst
Islam?tische Kunst, in Asien heimisch, der Ausbreitung des Islam folgend, auch nach Spanien, Sizilien, der T?rkei ?bergegangen. Hauptsache die Baukunst und bes. die Ornamentik; ...
Island
Island (d.i. Eisland), dän. Insel [Karte: Schweden etc. I, 6, bei Skandinavien], 103.000 qkm, nur 42.068 bewohnbar, (1901) 78.489 E.; meist vulkanisches Gebirgsland mit Sand- und ...
Isländische Sprache und Literatur
Isländische Sprache und Literatur. Die isländische Sprache ist ein Zweig der altnorwegischen und mit dieser bis ins 13. Jahrh. gleich, wenn auch mit dialektischen ...
Isländisches Moos
Isl?ndisches Moos, Lungenmoos, eine Flechte (Cetrar?a island?ca L. [Abb. 867]) im n?rdl. Europa, in Deutschland auf Bergen (Brockenmoos) hohe, dichte Rasen bildend, mit ...
Islas de Lobos
Islas de Lobos (d.i. Robbeninseln), peruan. Inseln im Stillen Ozean, guanoreich.
Islas Malvinas
Islas Malv?nas, span. Name f?r Falklandinseln.
Islay
Islay (spr. eil?), s?dl. Hebrideninsel, zur Grafsch. Argyll geh?rig, 608 qkm, ca 7000 E.; Hauptort Bowmore.
Islay [2]
Islay, Hafen der peruan. Stadt Arequipa (s.d.).
Isle
Isle (spr. ihl), altfranz. Form für île (Insel).
Isle Bonaparte
Isle Bonaparte (spr. ihl bonap?rt), 1809-14 Name der Insel R?union; vor der Franz. Revolution und 1814-48 Isle de Bourbon (spr. burb?ng).
Isle d'Yeu
Isle d'Yeu, franz. Insel, s. Yeu, Ile d'.
Isle de France
Isle de France (spr. ihl dĕ frangß'), Franzien, ehemal. franz. Prov. (Herzogtum), mit Paris als Hauptstadt, das Erbland der Kapetinger und so der Kern des spätern Frankreichs, ...
Isle [2]
Isle (spr. ihl), r. Nebenflu? der Dordogne im s?dl. Frankreich, m?ndet nach 235 km (143 schiffbar) bei Libourne.
Isle-sur-la-Sorgue
Isle-sur-la-Sorgue, L' (spr. lihl ??r la ?org'), Stadt im franz. Dep. Vaucluse, (1901) 6514 E.
Islebius
Isleb?us, Magister, s. Agricola, Joh.
Islettes
Islettes, D?fil? des (spr. d?sisl?tt), Pa? in den Argonnen.
Isleworth
Isleworth (spr. eilw?rth), Ort in der engl. Grafsch. Middlesex an der Themse, (1901) 30.838 E.
Islington
Islington (spr. ??lingt'n), n?rdl. Stadtteil Londons, in der Grafsch. Middlesex, (1901) 334.991 E.
Isly
Isly, kleiner Flu? in Marokko, an der algerischen Grenze; hier 14. Aug. 1844 Sieg des franz. Marschalls Bugeaud (Herzog von I.) ?ber die Marokkaner.
Ismael
Ismăel (hebr., »Gott erhört«), Sohn Abrahams und der Hagar, Stammvater der ismaelitischen Araber.
Ismaïl
Isma?l, Handelsstadt im russ. Gouv. Bessarabien, am Donauarm Kilia, mit dem dazugeh?rigen Tutschkow 33.607 E., bis 1856 Festung; 1812-56 russisch, bis 1878 rum?nisch, seitdem ...
Ismaïl Pascha
Isma?l Pascha, Vizek?nig (Khediv) von ?gypten geb. 31. Dez. 1830 zu Kairo, Sohn Ibrahim Paschas, in Paris erzogen, folgte 18. Jan. 1863 seinem Oheim Said Pascha, erhielt 1867 ...
Ismaîlîa
Ismaîlîa. 1) Ägypt. Stadt auf dem Isthmus von Sues, am Sueskanal, 1863 angelegt, 7000 E.; Sitz der Zentralverwaltung des Sueskanals. – 2) Jetziger Name von Gondokoro (s.d.).
Ismailijeh
Ismailijeh, Stadtteil von Kairo.
Ismâiliten
Ism?il?ten, jene Partei der schiitischen Mohammedaner, die im Unterschiede von den Im?miten als 7. Im?m nicht Musa, sondern Ism??l, den Sohn des 6. Im?m, Ischafar anerkennen. ...
Ismaninger Moos
Ismaninger Moos, s. Erding.
Ismene
Ism?ne, Tochter des Oidipus, Schwester der Antigone.
Ismid
Ismid, Iskimid (das alte Nikomedia), Hauptstadt des t?rk.-kleinasiat. Mutessarrifliks I. (8100 qkm, 222.700 E.), am Marmarameer, 25.000 E.; Hafen.
Isnik
Isnik, türk. Stadt, s. Nicäa.
Isny
Isny, Stadt im württem. Donaukreis, (1900) 3004 E.; Benediktinerabtei (1090), jetzt Schloß der Grafen von Quadt-I.; 1635-1803 Reichsstadt.
Iso...
Iso..., griech. Vorsilbe s.v.w. gleich.
Isobaren
Isob?ren (grch.), auf Landkarten Linien, welche die Orte verbinden, an denen die auf gleiches Niveau (gew?hnlich die Meeresfl?che) reduzierten Barometerst?nde gleich gro? sind. ...
Isobathen
Isob?then (grch.), auf Meereskarten Linien, welche die Orte gleicher Meerestiefe verbinden.
Isochásmen
Isoch?smen (grch.), auf Landkarten Linien gleicher H?ufigkeit der Polarlichter.
Isochimenen
Isochim?nen (grch.), auf Landkarten Verbindungslinien aller Orte von gleicher mittlerer Wintertemperatur.
Isochionen
Isochi?nen (grch.), auf Landkarten Linien, welche die Orte mit gleicher H?he der Schneegrenze verbinden.
Isochromatisch
Isochromātisch (grch.), gleichfarbig.
Isochromatische Photographie
Isochrom?tische Photographie, orthochromatische Photographie, die von H. W. Vogel erfundene Photographie mit farbenempfindlichen Platten, auf denen alle Farben in den richtigen ...
Isochron
Isochrōn, isochrōnisch (grch.), gleichzeitig, gleiche Zeit hindurch. Isochronismus, gleiche Zeitdauer, bes. die gleiche Dauer der Pendelschwingungen an einem und demselben Orte ...
Isodynamie
Isodynam?e (grch.), Gleichkr?ftigkeit; isodyn?misch, gleichkr?ftig, gleichbedeutend; Isodyn?men oder isodynamische Linien, auf Landkarten Linien, welche alle Orte von gleicher ...
Isoëtazeen
Iso?tazeen, Pflanzenfamilie der heterosporen Lykopodiazeen mit der einzigen Gattg. Isoetes.
Isoetes
Iso?tes L., Brachsenkraut, Pflanzengattg. der Isoetazeen in Europa und den Mittelmeerl?ndern, kryptogamische, unter Wasser wachsende Gew?chse mit binsenartigen Bl?ttern; ...
Isogeothérmen
Isogeoth?rmen (grch.), auf Landkarten Linien, welche die Orte mit gleicher Bodenw?rme verbinden.
Isogon
Isog?n (grch.), Gleicheck, Polygon mit lauter gleichen Winkeln und Seiten; isog?nisch, gleicheckig, gleichwinklig; isogonische Linien oder Isog?nen, auf Landkarten Linien, welche ...
Isohyeten
Isohy?ten (grch.), auf Landkarten Linien, welche Orte von gleicher j?hrlicher Regenmenge verbinden.
Isohypsen
Isohypsen (grch.), auf Landkarten Linien, welche Orte von gleicher Meeresh?he verbinden (s. Schichtlinien).
Isoklinen
Isokl?nen (grch.) oder isoklinische Linien, auf Landkarten Linien, welche alle Orte von gleicher magnetischer Inklination verbinden.
Isokrates
Isokr?tes, griech. Rhetor, geb. 436 v. Chr. zu Athen, Sch?ler der Sophisten Tisias, Protagoras und des Sokrates, soll sich nach dem ungl?cklichen Treffen bei Ch?ronea 338 selbst ...
Isola
Isŏla (ital.), Insel.
Isola Bella
Is?la Bella, s. Borromeische Inseln.
Isola del Liri
Is?la del Liri, Stadt in der ital. Prov. Caserta, (1901) 8802 E.
Isola della Scala
Is?la della Scala, Stadt in der ital. Prov. Verona, (1901) 6077 E.
Isola Lunga
Is?la Lunga, Isola Grossa, Insel in Dalmatien, 91 qkm, gebirgig; Hauptort Sale.
Isola Madre
Is?la Madre, s. Borromeische Inseln.
Isola [2]
Is?la, Stadt in Istrien, an einer Bucht des Golfs von Triest, (1900) als Gemeinde 7500 E., Spitzenkl?ppelschule, Seebad, Schwefelb?der; Weinbau.
Isolani
Isol?ni, Joh. Ludw. Hektor, Graf von, kaiserl. General im Drei?igj?hr. Kriege, geb. 1586 zu G?rz, verwegener Reiterf?hrer, erhielt 1634 das Generalat ?ber alle Kroaten und f?r ...
Isolatoren
Isolat?ren, s. Isolieren.
Isolde
Isolde, die Geliebte Tristans (s.d.).
Isolepis
Isol?pis, Zartried, Pflanzengattg. der Cyperazeen. I. grac?lis N. ab Es., aus Ostindien, und I. pygmaea Knth., S?deuropa, zur Einfassung von Blumentischen, zu Ampelpflanzen etc. ...
Isolieren
Isolieren (frz.), absondern, vereinsamen: in der Elektrizit?tslehre: einen leitenden K?rper so mit Nichtleitern (Isolat?ren, Glas, Hartgummi, Guttapercha, Porzellan etc.) ...
Isolierhaft
Isolierhaft, Einzelhaft (s. Gefängniswesen).
Isomaltose
Isomalt?se, Zuckerart aus St?rke durch Diastase, schmeckt intensiv s??, wird beim Darren des Malzes in s??schmeckendene R?stprodukte verwandelt, verg?rt langsam bei der ...
Isomer
Isom?r (grch.), aus gleichen Teilen bestehend. Isomere K?rper, in der Chemie K?rper von gleicher prozentischer Zusammensetzung, aber verschiedenen Eigenschaften; die Isomeri? ...
Isomerie
Isomer?e, s. Isomer.
Isometrie
Isometrīe (grch.), Maßgleichheit; isomētrisch, an Maß gleich. Isometrisches System, das reguläre Kristallsystem wegen seiner drei gleichen Achsen.
Isomorph
Isomorph (grch.), gleichgestaltig, Isomorphe K?rper, Verbindungen aus chem. verschiedenen Stoffen, aber von gleicher Kristallgestalt; z.B. kristallisieren die Karbonate des ...
Isonándra
Ison?ndra Wight, Pflanzengattg. der Sapotazeen in Ceylon und Ostindien, B?ume mit lederigen Bl?ttern. Wichtigste Art I. gutta Hook, der Guttapercha- oder Tubanbaum [Tafel: ...
Isonephen
Ison?phen (grch.), auf Landkarten Linien, welche die Orte mit gleicher mittlerer Bew?lkung verbinden.
Isonzo
Isonzo, Flu? in der ?sterr. Grafsch. G?rz, mit seit der R?merzeit nachweisbaren Laufver?nderungen, m?ndet als Sdobba nach 128 km in den Golf von Triest.
Isoperimetrisch
Isoperim?trisch (grch.) hei?en ebene Figuren von gleichem Umfang (Perimeter), Raumfiguren von gleicher Oberfl?che.
Isopoden
Isop?den (Isop?da), s. Asseln.
Isopsephisch
Isopsēphisch (grch.), gleichstimmig; isopsephische Verse, Verse, in denen die Zahl der Buchstaben des einen Verses der des andern gleich ist.
Isorrhachien
Isorrhach?en (grch.), Homopleroten, auf Landkarten Linien, die die Orte von gleicher Hochwasserzeit verbinden.
Isotalantosen
Isotalantōsen (grch.), auf Landkarten Linien gleichen Unterschiedes zwischen den mittlern Temperaturen des wärmsten und kältesten Monats.
Isotheren
Isoth?ren (grch.), auf Landkarten Linien, welche die Orte gleicher mittlerer Sommertemperatur verbinden.
Isothérmen
Isoth?rmen (grch.) oder Isotherm?llinien, auf Landkarten Linien, welche alle Orte von gleicher mittlerer Jahrestemperatur verbinden; auch die Druckkurve, nach der sich ein Gas ...
Isotrop
Isotr?p (grch.) hei?en K?rper mit gleichen physik., bes. optischen Eigenschaften in allen Richtungen. Hierher geh?ren die amorphen Substanzen und die Kristalle des regul?ren ...
Isouard
Isouard (spr. isuahr), Nicolo, auch Nicolo de Malte oder nur Nicolo oder Niccolò genannt, franz. Opernkomponist, geb. 6. Dez. 1775 auf Malta, seit 1799 in Paris, gest. das. 23. ...
Ispahân
Ispahân (Isfahân, das alte Aspadana), Stadt in der pers. Prov. Irak-Adschmi, am Sajende-Rud, 1695 m ü. d. M., etwa 70.000 E.; Ende des 16. bis Anfang des 18. Jahrh. blühende ...
Ispahangarn
Ispahangarn, s. Genappesgarn.
Ispan
Ispan (ungar.), Gespan, s.v.w. Graf (s. Komitat).
Ispráwnik
Ispráwnik (russ.), Chef der Kreispolizei in Rußland.
Israel
Isrăel (hebr., »Gotteskämpfer«), Ehrenname Jakobs und seiner Nachkommen, der Kinder I., oder Israeliten; dann seit der Teilung des Reichs (975) im Gegensatz zu Juda das ...
Israëlitische Allianz
Isra?litische Allianz, s. Alliance Isra?lite universelle.
Israëls
Israëls, Joseph, niederländ. Genremaler, geb. 27. Jan. 1824 zu Groningen, lebt in Amsterdam; Motive aus dem niederländ. Schifferleben. Hauptbilder: Erwartung der Fischerboote, ...
Issaschar
Iss?schar, israel. Stamm, s. Isaschar.
Issel
Issel, Fl?sse in Holland, s. Yssel.
Isselburg
Isselburg, Stadt im preu?. Reg.-Bez. D?sseldorf, an der alten Issel (Yssel), (1900) 2235 E.; Eisenwerk.
Isserling
Isserling, Vogel, s. Braunelle.
Issoire
Issoire (spr. issŏahr), Stadt im franz. Dep. Puy-de-Dôme, an der Couse, (1901) 6791 E.
Issoudun
Issoudun (spr. iss?d?ng), Stadt im franz. Dep. Indre, (1901) 14.222 E.; Weinbau.
Issum
Issum, Flecken im preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, an der Fleuth, (1900) 3496 E.; Seiden-, Papierfabrikation.
Issus
Issus, alte Seestadt in Cilicien, am Issischen Meerbusen (jetzt Golf von Iskanderun); hier 333 v. Chr. Sieg Alexanders d. Gr. ?ber Darius III.
Issy
Issy, Dorf im franz. Dep. Seine, (1901) 16.639 E. Das Fort I., 5. bis 16. Jan. 1871 von den Deutschen beschossen, 29. Jan. besetzt.
Issyk-kul
Issyk-kul, See im russ. zentralasiat. Gebiet Semirjetschensk, 1615 m ?. d. M., zwischen dem Kungej-und Terskej-Alatau, 6656 qkm.
Istambol
Istambol (Istambul), türk. Name von Konstantinopel, (Stambul).
Istambol Efendisi
Istambol Efendisi (Kadisi), der Efendi (Kadi) von Konstantinopel, Stadtrichter mit polizeilichen Befugnissen, einer der höchsten Würdenträger unter den Ulema.
Istanköi
Istanköi, jetziger Name der Insel Kos (s.d.).
Istar
Istar, assyr. Name der G?ttin Astarte (s.d.).
Istävonen
Ist?v?nen, einer der drei Hauptst?mme der Germanen, am Niederrhein, Abk?mmlinge des mythischen Isto (Sohnes des Mannus).
Istein
Istein, Dorf im bad. Kr. L?rrach, (1900) 438 E.; bedeutende Befestigungen auf dem nahen Isteiner Klotz (schroffer Kalkfelsen); Weinbau.
Ister
Ister (grch. Istros), alter Name der untern Donau.
Isterabâd
Isterab?d, pers. Stadt, s. Astrabad.
Istesso tempo
Istesso tempo (ital., Mus.), dasselbe Zeitma?.
Isthmia
Isthm?a (Isthmos), neue Niederlassung auf dem Isthmus von Korinth; Hafen.
Isthmo
Isthmo (Istmo), amerik. Republik, s. Panamá.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.034 c;