Слова на букву käsw-lädi (4267) Kleines Konversations-Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Kleines Konversations-Lexikon →  agre-bain bain-bouc boud-cogi cogn-roki roki-form form-grev grév-hub hub -kasu käsw-lädi ladi-malm malm-natr natr-pare pare-prom prom-rück rück-seel seel-tauf tauf-verb verb-zebî


Слова на букву käsw-lädi (4267)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>
Königshütte
Königshütte, Stadtkreis im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, (1900) 57.919 (1905: 65.969) E., Amtsgericht, Gymnasium, höhere Mädchenschule; Hüttenwerk (Hochöfen, Gießerei, Kupfer-, ...
Königskanal
K?nigskanal, s. Dnjepr-Bug-Kanal.
Königskerze
K?nigskerze, Pflanzengattg., s. Verbascum.
Königskrone
K?nigskrone, in der Heraldik eine einfache Krone mit mehrern B?geln, offen oder auch geschlossen, d.i. gef?ttert [Tafel: Wappenkunde I].
Königslutter
K?nigslutter, Stadt im braunschw. Kreis Helmstedt, an der Lutter, (1900) 3252, mit Oberlutter und Stift-K. 6123 E., Amtsgericht; Brauerei; sch?nste Basilika Norddeutschlands ...
Königsmark
Königsmark, Hans Christoph, Graf von, schwed. Feldmarschall, geb. 4. März 1600, kämpfte im Dreißigjähr. Kriege ruhmvoll auf Seite Schwedens, erstürmte 15. Juli 1648 die ...
Königsnelken
Königsnelken, s. Gewürznelken.
Königspinguin
K?nigspinguin, der Riesenpinguin (s. Pinguine).
Königsrot
K?nigsrot, s.v.w. Englischrot (s. Caput mortuum).
Königsschlange
K?nigsschlange, s. Riesenschlangen.
Königssee
K?nigssee, Bartholom?ussee, See im bayr. Reg.-Bez. Oberbayern [Tafel: Alpenl?nder II, 8], am ?stl. Fu?e des Watzmann, 8 km lg., 1 km br., 198 m tief, 5,2 qkm gro?, von steilen ...
Königsstuhl
Königsstuhl. 1) Aus Quadersteinen 1376 aufgeführter achteckiger Bau l. am Rhein, bei Rhens im preuß. Reg.-Bez. Koblenz, im 14. Jahrh. Versammlungsort der Kurfürsten, 1794 von ...
Königstaucher
K?nigstaucher, der Riesenpinguin (s. Pinguine).
Königstein
Königstein. 1) K. in Sachsen, Stadt in der sächs. Kreish. Dresden, an der Elbe, (1900) 4274 (1905: 4063) E., Amtsgericht. Über der Stadt auf 360 m hohem Sandsteinfelsen die ...
Königstiger
Königstiger, s. Tiger und Tafel: Asiatische Tierwelt, 25.
Königsurlauber
K?nigsurlauber, s.v.w. Dispositionsurlauber (s.d.).
Königswalde
Königswalde, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Frankfurt, zwischen zwei Seen, (1900) 1440 E.
Königswart
K?nigswart, Stadt in B?hmen, (1900) 2039 E., f?rstl. Metternichsches Schlo?, Stahlquellen.
Königswasser
Königswasser (Aqua regis), Goldscheidewasser, Mischung von 1 Teil Salzsäure mit 3 Teilen Salpetersäure, löst Gold (den »König der Metalle«) und Platin auf; enthält freies ...
Königsweihe
K?nigsweihe, der K?nigsmilan (s. Milane nebst Textfigur).
Königswinter
Königswinter, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Köln, r. am Rhein, am Fuße des Drachenfels und Petersbergs (Zahnradbahnen), (1900) 3804 E., Amtsgericht.
Königswürger
K?nigsw?rger, s. Tyrannen.
Königswusterhausen
Königswusterhausen, Flecken im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, (1900) 3486 E., Amtsgericht, Blindenheim, königl. Jagdschloß.
Koniin
Koni?n, sehr giftige organische Basis, findet sich im Schierling, durch Destillation mit Soda aus dem Samen gewonnen, eine ?lige Fl?ssigkeit; in der Medizin gegen Kr?mpfe ...
Kónin
K?nin, Kreisstadt im russ.-poln. Gouv. Kalisch, an der Warthe, 8927 E.
Koninck
Koninck, Salomon, niederl?nd. Maler und Radierer, geb. 1609 zu Amsterdam, gest. das. 1656; malte in der Weise Rembrandts Historienbilder, Genrest?cke, Bildnisse.
Konisch
Konisch (grch.), kegelförmig.
Konisches Pendel
Konisches Pendel, s. Zentrifugalpendel.
Konitz
Konitz, Kreisstadt im preu?. Reg.-Bez. Marienwerder, (1900) 10.697 (1905: 11.013) E., Land-, Amtsgericht, Gymnasium, Provinziallandarmen- und Besserungsanstalt; Wollspinnerei.
Konjektaneen
Konjektanĕen (lat., »Zusammengeworfenes«), Notizensammlung.
Konjektur
Konjektūr (lat.), Vermutung, Mutmaßung, bes. betreffs der Lesart in verderbten oder lückenhaften Stellen der alten Schriftsteller; dann die auf Vermutung sich stützende Lesart ...
Konjugal
Konjugāl (lat.), ehelich.
Konjugaten
Konjug?ten, Abteilung der Algen, s. Chlorophyzeen.
Konjugation
Konjugation (lat.), Verbindung; in der Grammatik Flexion (Abwandlung) des Zeitwortes nach Person, Numerus, Tempus, Modus und Genus; in der Botanik s.v.w. Kopulation (s.d.); ...
Konjunktion
Konjunktion (lat.), Verbindung; Bindewort (und, aber, da?, weil etc.); in der Astronomie s. Aspekten.
Konjunktiv
Konjunkt?v (lat.), verbindend; als Substantiv: Modus des Zeitwortes, der die Handlung als eine vom Redenden gewollte oder m?gliche erscheinen l??t.
Konjunktur
Konjunkt?r (lat.), Verbindung oder Zusammentreffen gewisser Umst?nde; im Handel die Aussichten, welche sich nach Angebot und Nachfrage f?r gesch?ftliche Unternehmungen ...
Konjuration
Konjuration (lat.), Verschwörung; Konjuránt (Konjurāt), Verschworener; konjurieren, sich verschwören.
Konkan
Kōnkan, zur Südl. Division der brit.-ind. Präsidentschaft Bombay gehörige Landschaft, 35.306 qkm, (1901) ca. 3.035.700 E. (Mahratten).
Konkav
Konk?v (lat.), hohl, hei?t die innere Seite von krummen Fl?chen und Linien; Gegensatz: konvex. (S. auch Linse, optisch, und Abb. 276 a bei Brille.)
Konkavspiegel
Konk?vspiegel, s.v.w. Hohlspiegel (s.d.).
Konklave
Konklāve (lat.), Gemach, bes. der Ort, wo die Kardinäle zur Wahl des Papstes sich versammeln; dann diese Versammlung selbst. Konklavíst, Teilnehmer des K.; auch Begleiter oder ...
Konkludieren
Konkludieren (lat.), schließen, folgern. Konkludénte Handlung, eine Handlung, aus welcher man auf eine rechtlich bedeutsame Willenserklärung schließen kann.
Konklusion
Konklusion, (lat. conclusĭo), Schluß; Schlußfolgerung; Beschlußfassung; konklusīv, schließend, folgernd.
Konkomitánz
Konkomitánz (lat., »Begleitung«), in der röm.-kath. Kirche die Lehre, daß in dem Abendmahlsbrot als dem Leib Christi zugleich auch das Blut mit enthalten sei, womit man die ...
Konkordánz
Konkordánz (lat., »Übereinstimmung«), alphabetische Zusammenstellung aller in einem Schriftwerk vorkommenden Wörter mit Angabe der Belegstellen (Verbal-K.) oder aller auf ...
Konkordat
Konkord?t (lat.), ?bereinkunft, Vergleich; insbes. jeder zwischen dem Papst und einer weltlichen Regierung abgeschlossene Vertrag ?ber Verh?ltnisse und Angelegenheiten der ...
Konkordienbuch
Konkord?enbuch, die Sammlung aller luth. Bekenntnisschriften, zuerst 25. Juni 1580 zu Dresden erschienen; deutsch und lat. hg. von J. T. M?ller (7. Aufl. 1890).
Konkordienformel
Konkordĭenformel (lat. formŭla concordĭae, »Eintrachtsformel«), symbolische Schrift der luth. Kirche, die den Lehrbegriff derselben endgültig feststellte. Ihre Grundlage ...
Konkremént
Konkremént (lat.), durch gegenseitige Verkittung kleiner Teile entstandene feste Masse (s. Stein). Konkreszénz, das Zusammenwachsen; konkreszieren, zusammenwachsen.
Konkret
Konkret (engl. concrete), s. Beton.
Konkret [2]
Konkrēt (lat.), das in der Erfahrung und Wirklichkeit gegebene Einzelne und Besondere im Gegensatz zu dem Abstrakten (s. Abstrahieren).
Konkretion
Konkretion (lat.), Zusammenwachsung, s.v.w. Konkrement; auch Mineralmassen, die in einem andern Gestein liegen und durch Konzentration von mineralischer Substanz um einen ...
Konkretualstand
Konkretuālstand, in der österr.-ungar. Armee Gruppe von Offizieren, meist nach Truppengattungen gebildet, innerhalb deren das Avancement vor sich geht.
Konkubinat
Konkubin?t (lat.), wilde Ehe, das fortgesetzte h?usliche Zusammenleben in au?erehelicher Geschlechtsgemeinschaft; in einzelnen deutschen Staaten strafbar, wenn dadurch ...
Konkurrént
Konkurrént (lat.), Mitbewerber, bes. derjenige, welcher gleiche Ware führt, gleiche Geschäfte mit einem andern hat. Konkurrénz, das Zusammentreffen von Ereignissen, mehrerer ...
Konkúrs
Konkúrs (lat.), Zusammenlauf, Zusammentreffen; Bewerben mehrerer um eine Sache, ein Amt, einen Preis. K. der Gläubiger, das unter gerichtlicher Autorität sich vollziehende ...
Konkussion
Konkussion (lat.), s.v.w. Erpressung.
Könneritz
K?nneritz, Jul. Traug. Jak. von, s?chs. Staatsmann, geb. 31. Mai 1792 zu Merseburg, 1831-46 Justizminister, dann bis 1848 als Minister ohne Portefeuille Pr?sident des ...
Konnetabel
Konnet?bel (frz. Conn?table, vom mittellat. Comes stab?li, d.i. Stallmeister), bei den ostr?m. Kaisern und bei den fr?nk. K?nigen Befehlshaber der Reiterei; im sp?tern ...
Konnéx
Konnéx (lat.), verbunden; als Substantiv: Zusammenhang; Konnexa, miteinander in Bezug stehende Dinge; Konnexiōn, Verbindung, bes. einflußreiche Bekanntschaft Konnexität, ...
Konnivieren
Konnivieren (lat.), einem etwas nachsehen, Nachsicht üben; Könnivénz, stillschweigende Vergünstigung.
Konnossement
Konnossement (frz. connaissement), Ladeschein, die vom Schiffer ?ber den Empfang der Ladung ausgefertigte Bescheinigung und Verpflichtung zur Ablieferung an die im K. ...
Konnubial
Konnubiāl (lat.), auf die Ehe bezüglich.
Konoid
Konoid (grch.), kegelförmiger Körper.
Konon
Konon, athen. Feldherr, befehligte seit 408 v. Chr. die Flotte, ward 406 bei Lesbos von Kallikratidas geschlagen, besiegte 394 die Spartaner entscheidend bei Knidos, stellte 393 ...
Konopnicka
Konopnicka (spr. -nízka), Marja, poln. Dichterin, geb. 1846, lebt in Galizien auf dem Gute Żarnowiec, das ihr 1902 als Nationalgeschenk überreicht wurde; schrieb Gedichte, ein ...
Konotóp
Konotóp, Kreisstadt im russ. Gouv. Tschernigow, am Jesutsch, 19.404 E.
Konquistadoren
Konquistad?ren (span.), Eroberer; in den ehemal. span. Besitzungen Amerikas die Eroberer des Landes und ihre Nachkommen, die mit Adelstiteln und gro?em Grundbesitz vom Hof ...
Konrad
Konrad von Hochstaden, Erzbischof von Köln (1238-61), legte 15. Aug. 1248 den Grundstein zum Kölner Dom, 1249-50 päpstl. Legat in Deutschland, krönte Richard von Cornwallis ...
Konrad der Rote
Konrad der Rote, Herzog von Lothringen, das er 944 von Kaiser Otto I. erhielt, 947 dessen Schwiegersohn, emp?rte sich 953-954 mit Ottos Sohn, Liudolf von Schwaben,verlor sein ...
Konrad I.
Konrad I., deutscher König (911-918), aus fränk. Geschlecht, nach dem Aussterben der Karolinger 911 zum König erwählt; ein tapferer Kriegsmann, suchte er doch vergeblich dem ...
Konrad I. [2]
Konrad I., Erzbischof von Mainz (1161-1200), Bruder Ottos IV. von Wittelsbach, 1165 abgesetzt, weil er den vom Kaiser Friedrich I. bekämpften Papst Alexander III. anerkannte, ...
Konrad II.
Konrad II., der Salier, röm.-deutscher Kaiser (1024-39), Sohn des fränk. Grafen Heinrich, Nachfolger Heinrichs II., sicherte in Deutschland Recht und Ordnung, züchtigte 1026 ...
Konrad IV.
Konrad IV., erwählter deutscher König, zweiter Sohn Kaiser Friedrichs II., geb. 1228 zu Andria, 1237 zum deutschen König gewählt, führte für seinen Vater die Regierung in ...
Konrad [2]
Konrad der Große, Markgraf von Meißen (1123-56), geb. um 1098, Sohn des Grafen Thimo von Wettin, folgte seinem Vetter Heinrich dem Jüngern in Meißen 1136 in dessen Erblanden ...
Konrad [3]
Konrad, Markgraf von Montferrat, verteidigte 1187 Tyrus gegen Saladin, heiratete 1190 die Tochter des Königs Amalrich I. von Jerusalem, ward 1191 zum König von Jerusalem ...
Konrad [4]
Konrad von Marburg, deutscher Kreuzprediger und Ketzermeister, Beichtvater der Landgräfin Elisabeth von Thüringen, wütete am Rhein, in Mitteldeutschland und gegen die Stedinger ...
Konrad [5]
Konrad von Würzburg, Dichter, gest. 31. Aug. 1287 zu Basel, vollendeter Meister der Sprache und des Verbaues, verfaßte umfangreiche ritterliche Epen (»Trojanerkrieg«, hg. von ...
Konradin
Konradin, eigentlich Konrad, Herzog von Schwaben, der letzte der Hohenstaufen, geb. 25. März 1252, Sohn Konrads IV., zog mit seinem Freund Friedrich von Baden 1267 nach Italien, ...
Konradskraut
Konradskraut, s. Hypericum.
Konrektor
Konrektor (neulat.), Mitvorsteher, Amtstitel für den Lehrer, der im Range dem Rektor folgt, ihn vertritt.
Konsanguinität
Konsanguinit?t (lat.), Blutsverwandtschaft.
Konsekration
Konsekration (lat.), Einsegnung, Einweihung, insbes. die Einweihung des Brotes und Weins beim Abendmahl; konsekrieren, einweihen, einsegnen.
Konsekutiv
Konsekutīv (neulat.), der natürlichen Folge gemäß, die Folge bezeichnend; konsekutive Wirkung, Nachwirkung.
Konséns
Kons?ns (lat. consensus), Einwilligung, Erlaubnis; Konsensu?lvertr?ge, Vertr?ge, welche durch blo?e Willenseinigung der sie Abschlie?enden volle rechtliche G?ltigkeit erlangen ...
Konsentieren
Konsentieren (lat.), einwilligen, bewilligen.
Konsequént
Konsequént (lat.), folgerecht, fest in Grundsätzen; Konsequénz, Folgerichtigkeit, auch Beharrlichkeit; die notwendige Folge von etwas.
Konservativ
Konservat?v (lat.), erhaltend, am Hergebrachten festhaltend, bes. im polit. Leben im Gegensatz zu Liberal; die konservative Partei ist in Deutschland nach 1870 gespalten in die ...
Konservator
Konservātor (lat., »Bewahrer«), Titel für Aufseher über Kunstsammlungen, Naturalienkabinette etc.
Konservatorium
Konservatorĭum (neulat.), höhere Lehranstalt für Musikunterricht; Konservatoríst, Schüler eines K.
Konserven
Konserven (frz.), durch geeignete Zubereitung (s. Konservieren) vor dem Verderben gesch?tzte und in Blechb?chsen, Flaschen etc. verschlossene Nahrungs-und Genu?mittel.
Konservieren
Konservieren (lat.), aufbewahren, erhalten, bes. Nahrungsmittel haltbar machen. Da diese meist durch die Tätigkeit von Gärungs- und Fäulnisfermenten verderben, wird die ...
Konsiderabel
Konsiderābel (lat.), beträchtlich, ansehnlich; Konsideration, Betrachtung; Wichtigkeit; Hochachtung.
Konsignation
Konsignation (lat.), Niederlegung, ?bergabe zur Aufbewahrung; besondere Art des Kommissionsverkaufs, beim Warenhandel nach entfernten, namentlich ?berseeischen Pl?tzen angewendet, ...
Konsignieren
Konsignieren (lat.), eine Summe niederlegen; an jemand Waren in Konsignation (s.d.) geben; auszeichnen, ?berschreiben; Truppen in ihren Revieren zum sofortigen Ausr?cken bereit ...
Konsistént
Konsistént (lat.), fest zusammenhängend, dauerhaft, derb; Konsisténz, Bestand, der Zustand des Zusammenhangs der Teile fester oder zähflüssiger (breiiger) Körper.
Konsistorium
Konsistorĭum (lat.), Versammlungsort; im Röm. Reiche der Ort, wo sich der kaiserl. Rat versammelte, auch dieser Rat selbst; in der kath. Kirche Versammlung der dem Bischofe zur ...
Konsk
Konsk (poln. Ko?skie), Kreisstadt im russ.-poln. Gouv. Radom, in bergiger Gegend, 8421 E. (2/3 Juden).
Konskription
Konskription (lat., »Aufzeichnung«), die gesetzlich geregelte, nach Altersklassen bestimmte, bedingte Verpflichtung zum Kriegsdienste, die noch Befreiung durch Loskauf oder ...
Konsole
Kons?le (frz.), Trag- oder Kragstein, ein an einer Wand angebrachter verzierter Vorsprung zum Tragen einer Statue, Gesimsplatte etc. [Abb. 958]; kleiner Pfeilertisch unter ...
Konsolidation
Konsolidation, Konsolidierung (lat.), Befestigung, Vereinigung, in S?ddeutschland s.v.w. Arrondierung (s.d.); im b?rgerlichen Recht die Wiedervereinigung des Eigentums mit dem ...
Konsols
Kons?ls (engl. Consolidated annuities, d.i. konsolidierte Renten), staatliche Schuldverschreibungen, die aus der Zusammenziehung mehrerer Anleihen mit verschiedenem Zinsfu? ...
Konsonánt
Konson?nt (lat.), Mitlauter, jeder Sprachlaut au?er den Vokalen.
Konsonánz
Konson?nz (lat.), harmonischer Zusammenklang von zwei oder mehrern T?nen, resp. die reinen Dreikl?nge und deren verschiedene Lagen; Gegensatz: Dissonanz (s.d.).
Konsorten
Konsorten (lat.), Genossen, Teilnehmer; auch Gefährten, bes. im verächtlichen Sinne.
Konsortium
Konsort?um (lat.), Gemeinschaft, Genossenschaft, im B?rsenverkehr zeitweilige Vereinigung von Bank-und Handelsh?usern, um Staatsanlehen unterzubringen, Aktiengesellschaften zu ...
Konspergieren
Konspergieren (lat.), bestreuen, bes. Pillen (mit B?rlappsamen, Zimt-, S??holzpulver etc.), um deren Zusammenkleben zu vermeiden.
Konspiration
Konspiration (lat.), Verschwörung; konspirieren, sich verschwören.
Konstabel
Konst?bel (Konstabler, mittellat.), fr?her s.v.w. B?chsenmeister; auf Kriegsschiffen der Gesch?tzkommandant; jetzt wie das engl. Constable (s.d.) s.v.w. Polizist.
Konstadt
Konstadt, Stadt im preuß. Reg.-Bez. Oppeln, (1900) 3262 E., Amtsgericht; Hefefabrik, Flachshandel.
Konstánt
Konstánt (lat.), beständig, unveränderlich. Konstante Größe, in der Mathematik eine Größe, deren Wert als während einer Rechnungsoperation sich gleich bleibend ...
Konstantiawein
Konstantiawein, s. Kapwein.
Konstantin
Konstantin, Kronprinz von Griechenland, Herzog von Sparta, geb. 2. Aug. 1868 zu Athen, ?ltester Sohn des K?nigs Georg, f?hrte im Griech.-T?rk. Kriege 1897 den Oberbefehl, seitdem ...
Konstantin I.
Konstantin I. (C. Flavius Valerius Aurelius Claudius Constantinus), der Große, röm. Kaiser (306-337), geb. 28. Febr. 274 zu Nassius (Obermösien), Sohn des Constantius Chlorus, ...
Konstantin Nikolájewitsch
Konstantin Nikolájewitsch, Großfürst von Rußland, geb. 21. Sept. 1827 zweiter Sohn Nikolaus' I., 1853 Großadmiral, befehligte während des Orientkriegs die Flotte in ...
Konstantin Páwlowitsch
Konstantin P?wlowitsch, Gro?f?rst von Ru?land, geb. 8. Mai 1779, zweiter Sohn Pauls I., nahm an den Kriegen 1805 und 1812-14 teil, 1816 Vizek?nig von Polen; 1825 zum Kaiser ...
Konstantinhafen
Konstantinhafen, Bucht in Kaiser-Wilhelms-Land (Neuguinea), an der Astrolabebai.
Konstantinische Schenkung
Konstantinische Schenkung, s. Donatio Constantini.
Konstantinográd
Konstantinográd, Kreisstadt im russ. Gouv. Poltawa, an der Berestowaja, 6456 E.
Konstantinopel
Konstantinopel, türk. Stambul, Istambul, Hauptstadt des Türk. Reichs [Karte: Balkanhalbinsel I, 7], auf einer im S. vom Marmarameer, im O. vom Bosporus, im N. vom Goldenen Horn ...
Konstantinówskaja Staníza
Konstantinówskaja Staníza, Bezirksort im russ. Gebiet der Donischen Kosaken, am Don, 8808 E.
Konstantinsschlacht
Konstantinsschlacht, die Schlacht, in der Konstantin d. Gr. 28. Okt. 312 den Maxentius besiegte.
Konstantza
Konstantza, rumän. Kreis, s.v.w. Küstendsche.
Konstanz
Konstanz oder Kostnitz, Hauptstadt des bad. Landeskommissariats-Bez. K., am Rhein, zwischen dem Bodensee (Konstanzer See) und Zeller See, (1900) 21.445 E., Garnison, Land-, ...
Konstatieren
Konstatieren (frz.), etwas als Tatsache feststellen.
Konstellation
Konstellation (lat.), die gegenseitige Stellung von Himmelsk?rpern, galt in der Astrologie (s.d.) bei der Geburt eines Menschen als wichtig f?r dessen Geschick.
Konsternation
Konsternation (lat.), Bestürzung, Verblüffung; konsternieren, bestürzen, verblüffen.
Konstipation
Konstipation (lat.), Verstopfung, Hartleibigkeit; konstipierende Mittel, verstopfende Heilmittel, wie Opium u.a.
Konstituieren
Konstituieren (lat.), festsetzen, anordnen, bes. staatliche Einrichtungen; jemand zur Verantwortung ziehen, belangen; sich als zu einem bestimmten Zwecke zusammengetretener Verein ...
Konstituierende Versammlung
Konstituierende Versammlung (frz. Constituante), Versammlung von gew?hlten Volksvertretern, welche die Aufgabe hat, eine neue Verfassung auszuarbeiten.
Konstitution
Konstitution (lat.), Festsetzung, Begr?ndung, Einrichtung; Verfassung und Verfassungsurkunde; in der Heilkunde die besondere und eigent?mliche K?rperbeschaffenheit eines ...
Konstitutionéll
Konstitution?ll (frz.), auf die Verfassung bez?glich, verfassungsm??ig. Konstitutionelles System, Konstitutionalismus, Verfassungsform, bei welcher der Herrscher in der ...
Konstitutiv
Konstitutīv (lat.), zum Wesen einer Sache gehörend.
Konstriktion
Konstriktion (lat.), Zusammenziehung, Zusammenschn?rung der Glieder behufs Blutstillung oder Herstellung von Blutleere behufs Ausf?hrung unblutiger Operationen. Konstr?ktor, ...
Konstruieren
Konstruieren (lat.), zusammensetzen, errichten, das Abh?ngigkeitsverh?ltnis der W?rter eines Satzes angeben; eine geometr. Figur aus gegebenen Teilen darstellen. Konstruktion, ...
Konsul
Konsul (lat.), in der röm. Republik Titel der beiden obersten Beamten; ihre Würde (Konsulāt) zuerst nur den Patriziern, seit 366 v. Chr. auch den Plebejern zugänglich. Die K. ...
Konsulardiptychen
Konsul?rdiptychen, geschnitzte Elfenbeint?felchen (s. Diptychon), die die r?m. Konsuln bei Antritt ihres Amtes verschenkten.
Konsularmünzen
Konsul?rm?nzen (lat. nummi consul?res), Familienm?nzen, die w?hrend der r?m. Republik gepr?gten M?nzen. In den Umschriften sind die Familiennamen der Konsuln, oft auch nur die ...
Konsulat
Konsulāt, s. Konsul.
Konsulént
Konsul?nt (lat.), Ratgeber, Anwalt.
Konsúlt
Konsúlt (lat. consultum), Beschluß.
Konsultation
Konsultation (lat.), Beratung, bes. die mehrerer Ärzte am Krankenbett; kosultieren, um Rat fragen.
Konsum
Konsūm (ital.), Verbrauch; konsumieren (lat.), verzehren, verbrauchen; Konsumént, der Verbrauchende, bes. von Lebensmitteln, Waren (Gegensatz: Produzent).
Konsumtion
Konsumtion (lat.), Verbrauch; die zweckmäßige Verwendung der wirtschaftlichen Güter, Gegensatz: Produktion (s.d.); in der Heilkunde s.v.w. Abnahme, Verzehrung, Abmagerung. – ...
Konsumvereine
Konsūmvereine, Genossenschaften (s.d., Beilage), welche den Zweck haben, ihren Mitgliedern die Lebensbedürfnisse (Nahrungsmittel, Heizmaterial, Kleidung, Wirtschaftsgeräte ...
Kontagion
Kontagi?n (lat.), Ansteckung; Kontag?um, Ansteckungsstoff (s. Ansteckung); kontagi?s, ansteckend; Kontagiosit?t, Ansteckungsf?higkeit.
Kontákt
Kontákt (lat.), Berührung.
Kontaktelektrizität
Kontaktelektrizit?t, s. Galvanismus.
Kontaktgänge
Kontaktg?nge, Mineralg?nge, welche zwischen einem Eruptivgestein und dessen Nebengestein aufsetzen.
Kontaktgesteine
Kontaktgesteine, durch Kontaktmetamorphose entstandene metamorphische Gesteine.
Kontaktgoniometer
Kontaktgoniometer, s. Goniometer [Abb. 708].
Kontaktmetamorphosen
Kontaktmetamorphosen, Ver?nderungen, welche ein ?lteres Gestein durch Ber?hrung mit einem j?ngern, glutfl?ssigen Eruptivgestein erlitten hat. Plutonische Gesteine (Granit etc.) ...
Kontaktmine
Kontaktmine, s. Seeminen.
Kontaktwirkung
Kontaktwirkung, s. Katalyse.
Kontamination
Kontamination (lat.), Verunreinigung; Verschmelzung (mehrerer schriftlicher Erzeugnisse in eins); kontaminieren, beflecken, verunreinigen; ineinander arbeiten.
Kontánt
Kont?nt (ital. contante, frz. comptant, spr. kongt?ng) oder per kontant (frz. au comptant), bar, gegen bare Zahlung. Kont?nten, Bargeld.
Kontemplation
Kontemplation (lat.), Betrachtung, innerliche Beschauung; kontemlpatīv, beschaulich.
Kontemporär
Kontempŏrär (neulat.), gleichzeitig.
Kontentieren
Kontentieren (frz.), befriedigen, zufrieden stellen.
Kontentivverband
Kontent?vverband, der hart werdende Verband von Gips, Kleister, Wasserglas u. dgl., um K?rperteile in ihrer Lage festzuhalten.
Konter
Konter... (frz. contre), in Zusammensetzungen gebraucht wie Kontra (s.d.).
Konteradmiral
Konteradmiral, s. Admiral.
Konterapprochen
Konterapprochen (frz., spr. -prosch-), Gegenlaufgräben, bei Belagerungen von dem Belagerten gegen die Angriffsarbeiten des Feindes vorgeführt.
Konterbande
Konterbande (frz.), alle Gegenst?nde, die verbotswidrig oder mit Hinterziehung des Zolls in ein Land ein- oder aus einem Lande ausgef?hrt werden und deshalb der Wegnahme ...
Kontereskarpe
Kontereskarpe (frz.), die dem Angreifer zunächst liegende äußere Böschung eines Hindernisgrabens.
Konterfei
Konterfei (vom frz. contrefait, d.h. nachgemacht), Bildnis, Abbildung; konterfeien, abbilden, malen. Konterfei-, Konterfekt-, Kontrafektmünzen, früher Medaillen oder ...
Kontergarde
Kontergarde (frz.), Vorwall, Au?enwerk, vor den Facen eines Vollwerks oder Ravelins im Hauptgraben; nur f?r Infanterie eingerichtet hei?t sie Couvre-face.
Kontermandieren
Kontermandieren (frz.), einen gegebenen Befehl oder Auftrag zurücknehmen, widerrufen.
Kontermarke
Kontermarke (frz.), Stempelzeichen auf Waren; zur Kontrolle beim Wiedereintritt in Theater-, Konzert-etc. S?le dienende Marke.
Kontermine
Kontermine (frz.), Gegenmine, Minengang, welcher aus der Festung in das Feld getrieben wird, um die feindlichen Minen zu zerst?ren (s. auch Seeminen); auch Vereinigung von ...
Kontermutter
Kontermutter, s. Schrauben.
Konterorder
Konterorder (frz.), Gegenbefehl.
Konterpartie
Konterpart?e (frz.), s.v.w. Kontrabuch (s.d.).
Kontertanz
Kontertanz (frz. contre-danse), in Deutschland auch Française genannt, Wechseltanz mit vier gegenüberstehenden Paaren in sechs Touren; kam aus England (Countrydanse, ländlicher ...
Kontestabel
Kontestābel (lat.), anfechtbar; kontestieren, in Abrede stellen, bestreiten.
Kontéxt
Kontéxt (lat.), zusammenhängender Inhalt eines Schriftstücks; Kontextūr, Verbindung, Zusammenhang.
Konti
Konti (ital.), Mehrzahl von Konto (s.d.).
Kontieren
Kontieren, jemanden mit einem Konto belasten; kontierte Wechsel, Wechsel, deren Valuta durch Verrechnung einer Forderung des Remittenten an den Trassanten berichtigt wird. ...
Kontignation
Kontignation (lat.), Balken- oder Sparrenwerk.
Kontinent
Kontĭnent (lat.), Festland, Welt- oder Erdteil (s.d.); bes. das europ. Festland im Gegensatz zu Großbritannien.
Kontinental
Kontinentāl (neulat.), das Festland betreffend. Kontinentalmächte, die Staaten auf dem europ. Festlande. Kontinentalklima, Landklima, s. Klima.
Kontinentalsperre
Kontinentālsperre, Kontinentalsystem, die Maßregeln Napoleons I., den Handel Englands von dem europ. Festlande auszuschließen, um es zum Frieden und zur Anerkennung des im ...
Kontingént
Kontingént (lat.), Beitrag, bes. der bestimmte Anteil, den jedes Mitglied eines Bundes zum Bundesheer zu stellen hat (Militär-K.); auch die Zahl der alljährlich auszuhebenden ...
Kontingentierung
Kontingentierung, im Finanzwesen die dauernde Festsetzung der aus einer Steuer j?hrlich zu ziehenden Summe der auszugebenden Banknoten, der zu produzierenden Waren (Zucker, ...
Kontinuation
Kontinuation (lat.), Fortdauer; Fortsetzung, Folge; kontinuéll, kontinuierlich, fortdauernd, stetig; kontinuieren, fortsetzen; fortdauern.
Kontinuität
Kontinuit?t (lat.), Stetigkeit, in der Mathematik der ununterbrochene Verlauf von Gr??en (z.B. Raum und Zeit) und Funktionen, so da? man eine Teilung derselben bis ins Unendliche ...
Konto
Konto (ital. conto), Rechnung, bes. in Handlungsbüchern (Kontobüchern) eingetragene Rechnungen; jemand ein K. eröffnen, mit ihm in Geschäftsverbindung treten; à conto zahlen, ...
Kontokorrént
Kontokorrént (ital. conto corrente), laufende, gegenseitige Rechnung zwischen zwei Geschäftsfreunden in ihren Büchern, wie auch der hierüber halbjährlich oder jährlich ...
Kontopp
Kontopp, Flecken im preuß. Reg.-Bez. Liegnitz, (1900) 407 E., Amtsgericht.
Kontor
Kont?r, Kontor?st, s. Comptoir.
Kontorflagge
Kont?rflagge, s. Hausflagge.
Kontorniaten
Kontorni?ten, M?nzen, s. Conturniati.
Kontorsion
Kontorsion (lat.), Verdrehung, Verrenkung.
Kontórten
Kont?rten, Pflanzenordnung der Dikotyledonen (Sympetalen), mit regelm??igen, meist f?nfz?hligen Zwitterbl?ten, die Familien der Oleazeen, Loganiazeen, Apozynazeen, ...
Kontra
Kontra (lat.), gegen, gegenüberliegend, entgegengesetzt, häufig in Zusammensetzungen.
Kontrabaß
Kontraba?, gro?e Ba?geige, auch Kontraviolon oder nur Violon, das tiefste Streichinstrument des Orchesters in Form einer riesigen Geige und mit 4 (auch 3 und 5) Saiten, die ...
Kontrabuch
Kontrabuch, in der Buchf?hrung das Buch, in welches der Kontrollf?hrer die Posten des Hauptbuchs ?bertr?gt.
Kontradiktion
Kontradiktion (lat.), Widerspruch; kontradiktōrisch, widersprechend; einander aufhebend (Urteile). Kontradiktorische Verhandlung, mündliche Verhandlung, in welcher beide ...
Kontrafagott
Kontrafagott, ein um eine Oktave tiefer stehendes Fagott (s.d.).
Kontrafektmünzen
Kontrafektm?nzen, s. Konterfei.
Kontrahieren
Kontrahieren (lat.), zusammenziehen; einen Vertrag schließen; bei Studenten: zum Duell fordern. Schulden kontrahieren, s.v.w. Schulden machen. Kontrahénten, die ...
Kontraindikation
Kontraindikation (lat.), s. Indikation.
Kontrákt
Kontrákt (lat.), Vertrag (s.d.).
Kontrákt [2]
Kontr?kt (lat.), verkr?mmt, gel?hmt; Kontraktibilit?t, Kontraktilit?t, Zusammenziehbarkeit; Kontraktion, Zusammenziehung; kontrakt?v, zusammenziehend, Zusammenziehung bewirkend; ...
Kontraoktave
Kontraoktāve, s. Eingestrichen.
Kontrapunkt
Kontrapunkt, in der ?ltesten Zeit Bezeichnung der gesamten Komposition oder der Kunst, mehrere Stimmen nach den Gesetzen des Wohlklangs zu vereinigen; sp?ter bes. der Teil der ...
Konträr
Konträr (frz.), entgegengesetzt.
Kontrasignatur
Kontrasignat?r (neulat.), Gegenzeichnung (s.d.); kontrasignieren, (zur Beglaubigung) gegenzeichnen.
Kontrást
Kontr?st (frz.), Gegensatz, auffallender Abstand; kontrastieren, voneinander abstechen. Kontrastfarben, Farbenerscheinungen an farblosen Objekten durch die Gegenwart farbiger ...
Kontravallationslinien
Kontravallationslinien, s. Zirkumvallationslinien.
Kontraveniént
Kontraveniént (lat.), der Zuwiderhandelnde; Übertreter eines Gesetzes oder Vertrags; Kontravention, das Zuwiderhandeln, Übertretung.
Kontre...
Kontre..., s. Konter....
Kontribuieren
Kontribuieren (lat.), beisteuern, beitragen; Kontribuént, Beisteuernder, Steuerpflichtiger; Kontribution, gemeinschaftlicher Beitrag; Kriegssteuer, der von einem okkupierten ...
Kontrition
Kontrition (lat., »Zerknirschung«), s. Attrition.
Kontrollapparate
Kontrollapparate, Einrichtungen, welche selbstt?tig anzeigen, ob eine vorgeschriebene T?tigkeit ausgef?hrt ist: Kontrollkasse (s.d.) u.a.
Kontrolle
Kontrolle (frz.), Gegenliste, Gegenrechnung, Prüfung, Aufsicht, insbes. die von der Militärbehörde über die nicht zum aktiven Heer gehörigen Wehrpflichtigen durch die ...
Kontroller
Kontroller, s.v.w. Steuerwalze (s.d.).
Kontrollkasse
Kontrollkasse, mit Kontrollvorrichtungen versehene Ladenkasse, die den Inhaber des Gesch?fts vor Veruntrennungen sch?tzen und eine genaue Kontrolle ?ber die im Laufe des Tages ...
Kontrovérs
Kontrovérs (lat.), streitig, bestritten; Kontroverse, Streitfrage, Streit.
Kontumaz
Kontumāz (lat. contumacĭa), in der Rechtssprache Ungehorsam gegen eine richterliche Auflage oder Ladung; daher in contumacian verurteilen (kontumazieren), jemand, der auf ...
Kontur
Kont?r (frz. contour), s. Umri?.
Kontusch
Kontusch (vom poln. kontusz), Frauen?berkleid ohne Taille, nach Art des Morgenrocks.
Kontusion
Kontusion (lat.), Quetschung.
Konus
Konus (lat.), Kegel; Kegelschnecke.
Konvaleszénz
Konvaleszénz (lat.), das spätere Gültigwerden von Rechtsgeschäften durch Wegfall von Hindernissen.
Konveniénz
Konveniénz (lat.), Übereinstimmung; Schicklichkeit; Rücksicht auf das Herkömmliche, in den äußern Verhältnissen (Stand, Rang etc.) Zusammenpassende (z.B. Konvenienzheirat); ...
Konvént
Konv?nt (lat.). Zusammenkunft, Versammlung, insbes. von Klostergeistlichen, auch das Kloster selbst; dann s.v.w. Nationalkonvent (s.d.). Konventu?len, Klosterbr?der.
Konventikel
Konventikel (lat.), Versammlung zur privaten religiösen Erbauung, bes. durch die Pietisten aufgekommen.
Konvention
Konvention (lat.), Übereinkunft, Vereinbarung, bes. über rechtliche und polit. Angelegenheiten (Literar-, Militär-, Münz-K. etc.); in England eine Zusammenkunft des Parlaments ...
Konventionalstrafe
Konventionālstrafe, Geldleistung, zu der sich jemand verpflichtet für den Fall, daß er eine übernommene Verbindlichkeit nicht oder nicht gehörig erfüllen sollte.
Konventionaltarif
Konvention?ltarif, s. Generaltarif.
Konventionéll
Konvention?ll, auf Konvention (s.d.) beruhend; dem Herkommen gem??.
Konventionsfuß
Konventionsfuß, Münzfuß, welcher durch einen besonderen Staatsvertrag (Konvention) festgestellt ist, insbes. der 1753 zunächst zwischen Österreich und Bayern vereinbarte ...
Konventualen
Konventuālen (neulat.), s. Konvent.
Konvergént
Konvergént (neulat.), aufeinander zulaufend, sich nähernd, von Linien, welche sich in einem Punkte (Konvergenzpunkt) schneiden; vom Schnittpunkte aus betrachtet heißen sie ...
Konversation
Konversation (frz.), gesellige Unterredung, Unterhaltung durch Gespräch, bes. in sein gebildeten Kreisen; Konversationston, der Gesprächston in solcher Gesellschaft; ...
Konversationslexikon
Konversationslexikon, ursprünglich enzyklopäd. Werk, welches die im geselligen Verkehr vorkommenden Gegenstände und Fragen in alphabetischer Form behandelt. Der Name wurde zwar ...
Konversieren
Konversieren (lat.), sich unterhalten.
Konversion
Konversion (lat.), Umwandlung, Umwendung; Bekehrung, Übertritt zu einem andern religiösen Glauben; Umwandlung einer Schuld in eine andere, in der Regel mit geringerm Zinsfuß.
Konvérter
Konvérter (engl.), s. Eisenerzeugung.
Konvertieren
Konvertieren (lat.), umwandeln; bekehren, ?bertreten (s. Konversion). Konvert?ten, Bekehrte, die von einer christl. Kirche zu einer andern ?bergetreten sind.
Konvéx
Konv?x (lat.), erhaben, hei?t die ?u?ere gew?lbte Seite von krummen Fl?chen und Linien. (S. auch Linse, optisch, und Abb. 276 b bei Brille.)
Konvíkt
Konv?kt (lat. convictorium), an Universit?ten eine Anstalt, in der Studenten der kath. Theologie zusammenwohnen; auf einigen auch ein Lokal, wo an Studenten (Konviktoristen) ...
Konviktion
Konviktion (lat.), Überführung.
Konvinzieren
Konvinzieren (lat.), überweisen, überführen.
Konvivium
Konvivĭum (lat.), Schmaus, Gelage.
Konvokation
Konvokation (lat.), Zusammenberufung; in England (convocation, spr. -kehsch'n) die durch k?nigl. Befehl einberufene Provinzialsynode der Geistlichkeit.
Konvolut
Konvol?t (lat.), zusammengerolltes oder zusammengebundenes Pack Schriften etc.; Aktenheft.
Konvolvulazeen
Konvolvulaz?en, artenreiche Pflanzenfamilie der Tubifloren, meist krautartige, windende oder kletternde Pflanzen, wie Convolvulus, Ipomoea L.
Konvulsion
Konvulsion (lat.), Krampf (s.d. und Eklampsie).
Konzedieren
Konzedieren (lat.), zugeben, gestatten, genehmigen.
Konzentration
Konzentration (frz.), das Zusammenziehen nach der Mitte (Zentrum), Zusammendrängen auf einen kleinen Raum, Verdichtung; konzentrieren, zusammendrängen; in der Chemie das ...
Konzépt
Konzépt (lat.), Entwurf (eines Schriftstücks etc.); aus dem K. kommen, s.v.w. den Gedankenzusammenhang verlieren, irre werden; Konzeptpapier, geringwertiges, halbweißes Papier; ...
Konzért
Konzért (lat.), Übereinstimmung, Einverständnis verschiedener Mächte (z.B. Europ. K.) über gemeinsames polit. Handeln; größeres, aus drei Hauptsätzen bestehendes Tonstück ...
Konzession
Konzessi?n (lat.), Zugest?ndnis, Genehmigung; obrigkeitliche Erm?chtigung zum Betriebe eines nicht freien Gewerbes; Konzession?r, Inhaber einer Gesch?fts-K.; konzess?v, ...
Konzil
Konzīl (lat. concilĭum), in der kath. Kirche die Versammlung kirchlicher Würdenträger zur Verhandlung und Entscheidung über kirchliche Gegenstände (Synode, ...
Konziliation
Konziliation (lat.), Vereinigung, Versöhnung; konziliánt, konziliatōrisch, aussöhnend, vermittelnd; konziliieren, vereinigen, versöhnen.
Konzínn
Konzínn (lat.), kunstvoll zusammengefügt, ebenmäßig, bes. vom Satz- und Periodenbau.
Konzipiént
Konzipi?nt, Konzip?st (lat.), Abfasser eines Schriftst?cks; konzipieren, entwerfen, aufsetzen; auch empfangen, schwanger werden.
Konzis
Konzīs (lat.), bündig, kurz gefaßt.
Koog
Koog, s.v.w. Polder (s.d.).
Kooperation
Kooperatiōn (lat.), gemeinsames Wirken; Kooperātor, Mitarbeiter, Titel kath. Geistlicher; kooperieren, mitwirken, gemeinsam wirken.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.027 c;