Слова на букву rust-sich (1262) Lexikon der gesamten Technik
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Lexikon der gesamten Technik →  �-anti anti-bart bart-bora bora-dach dach-durc durc-fang fang-gall gall-grun grun-hypo hypo-klan klap-laib lais-math matr-nurh nürn-präg präg-rüst rust-sich sich-tons tonw-zeng


Слова на букву rust-sich (1262)

< 1 2 3 4 5 >>
Seeschiffahrt
Seeschiffahrt vermittelt den Verkehr auf dem Weltmeer und den Güteraustausch auf dem Weltmarkt, besonders zwischen Ländern verschiedener Kultur. Die Grundlage der Seeschiffahrt ...
Seezeichen
Seezeichen, im eigentlichen Sinne des Wortes nur diejenigen der Schifffahrt dienenden Zeichen, welche sich im Wasser oder doch nahe demselben befinden und ausschließlich für den ...
Segel
Segel, bei der Binnenschiffahrt auf Seen und Strommündungen dient es zur Unterstützung des Schiffahrtsbetriebes (s. Fluß- und Kanalschiffahrt),[39] und zwar des Treibens ...
Segelschiffstypen [1]
Segelschiffstypen unterscheiden sich nach Art ihrer Bemastung und Besegelung sowie der allgemeinen Bauart und Ausrüstung, und neben der Schiffsform ist die Größe und ...
Segelschiffstypen [2]
Segelschiffstypen. – Die Entwicklung der Segelschiffstypen hat in dem letzten Jahrzehnt keine wesentlichen Aenderungen erfahren. Die Steigerung der Schiffsabmessungen hat bei ...
Segeltuch
Segeltuch, s. Weberei.
Segerkegel
Segerkegel, s. Pyrometer, Bd. 7, S. 303.
Segerz
Segerz, s. Beil, Böttcherei.
Segment
Segment, s. Abschnitt.
Segmentträger
Segmentträger (Bogensehnenträger), s. Fachwerk, Bd. 3, S. 537; vgl. a. Parabelträger, Paulische Träger, Schwedlerträger.
Sehkreis
Sehkreis (Sehziel), s. Horopter.
Sehne
Sehne einer Kurve, die Verbindungsgerade zweier Kurvenpunkte.
Sehnenverfahren
Sehnenverfahren, bei Bogenabsteckung, s. Kurvenabsteckung.
Seiches
Seiches, die periodischen Spiegelschwankungen eines Sees.
Seide
Seide, s. Spinnfasern und Kunstseide, Bd. 5, S. 773.
Seidenbleiche
Seidenbleiche. Die Methode des Bleichens ist verschieden für abgekochte Seide, für Souple- und für Tussahseide. Das Bleichen der abgekochten Seide geschieht fast ...
Seidendamast
Seidendamast, s. Weberei.
Seidenfärberei
Seidenfärberei. Da die Seide eine große Affinität zu allen solchen Farbstoffen besitzt, die sich ohne Anwendung von Beizen fixieren lassen, so gestaltet sich das Färben ...
Seidenfinish
Seidenfinish (Schreinerfinish) verleiht Baumwollgeweben gleichmäßigen seidenartigen Glanz dadurch, daß sehr sein gravierte, geheizte Stahlwalzen zahlreiche kleine, in ...
Seidengaze
Seidengaze, s. Weberei.
Seidengrün
Seidengrün (Chromgrün), s. Chromfarben.
Seidenholz
Seidenholz, s. Nutzhölzer, Bd. 6, S. 698.
Seidenpapiermaschine
Seidenpapiermaschine, zur Herstellung des dünnen Seidenpapiers, ist entweder eine Lang- oder Zylinderformmaschine (s. Papierfabrikation), deren Sieb gewöhnlich eine geringere ...
Seidensamt
Seidensamt, s. Weberei.
Seidenshoddy
Seidenshoddy, s. Seidenspinnerei.
Seidenspinnerei
Seidenspinnerei. Für die Seidenspinnerei [1] selbst kommen vier Rohstoffe in Betracht, welche verschiedene Spinnverfahren bedingen: 1. Rohseide oder Grezseide (grège, grèze, ...
Seidenstramin, Seidenwebstuhl
Seidenstramin, Seidenwebstuhl, s. Weberei.
Seife [1]
Seife wird hergestellt durch Behandeln von Fett oder fettem Oel mit Lauge, meist durch Sieden, in einzelnen Fällen durch Zusammenrühren des geschmolzenen Fettes mit der Lauge, ...
Seife [2]
Seife, in der Druckerei und Färberei. Unter Seife versteht man bekanntlich ein Gemisch von Alkalisalzen einiger höherer Homologe der Fettsäurereihe, namentlich der Stearin-, ...
Seife [3]
Seife. ^– In neuerer Zeit haben viele Seifenfabriken angefangen, Fettsäuren mit Lösungen von kohlensauren Alkalien in Seife überzuführen. Diese sogenannte ...
Seife [4]
Seife und Seifenpulver. Der stets wachsende Bedarf der Kunstbutterfabriken an guten Fetten aller Art, die früher hauptsächlich in der Seifenfabrikation Verwendung fanden, hat ...
Seife [5]
Seife in Zinntuben ist neuerdings ein begehrter Artikel geworden. Sie muß eine milde Seife sein, da bei einem Alkaliüberschuß das Zinn angegriffen wird. Dies tritt besonders ...
Seifen
Seifen, pluviatische Ablagerungen, lockere Anhäufungen von Quarzgeröllen, Sand und Grus, die Körner von Edelsteinen oder edeln Metallen enthalten. Sie sind durch Auswaschung ...
Seifenspiritus
Seifenspiritus, fester, zu Desinfektionszwecken. In 97 prozentigem Alkohol löst man 60 g feinste Mandelseife. Die Mischung erfolgt in einem Glaskolben, und die Lösung wird durch ...
Seifenstein
Seifenstein, s. Saponit.
Seiger, Seigern
Seiger, Seigern, s. Saiger, Saigern, Saigerung, Bd. 7, S. 555.
Seignettesalz
Seignettesalz, s. Weinsäuren.
Seil
Seil, s. Aufzüge, Bd. 1, S. 376, Baumwoll-, Draht-, Förder- und Hanfseile.
Seilbahnen [1]
Seilbahnen, Drahtseilbahnen (s. Drahtseil, Seil) können getrennt werden in Standbahnen, d.h. bodenständige Gleisseileisenbahnen, die einesteils (wie die Zahnstangenbahnen) ...
Seilbahnen [2]
Seilbahnen (Bd. 8, S. 47), s.a. Kettenbahnen, S. 411, Greiser, S. 332, Krane für Massentransport (Kabelkräne), S. 449, Massentransport, S. 520, und [1]. Eine Darstellung der ...
Seilberechnung
Seilberechnung, s. Aufzüge, Drahtseile, Drahtseiltriebe, Förderseile, Hanfseile, Hanfseiltriebe, Seilbahnen, Seilverspleißung.
Seilbohren
Seilbohren, s. Tiefbohren.
Seilbremse
Seilbremse (Rettungsbremse), s. Feuerschutz, Bd. 3, S. 786.
Seildurchhängung
Seildurchhängung, s. Drahtseiltriebe, Kettenlinie, Seilbahnen.
Seilebenen
Seilebenen (geneigte Ebenen, schiefe Ebenen) dienen bei Schiffahrtskanälen zur Ueberwindung von Höhenunterschieden der einzelnen Kanalhaltungen (s. Schiffshebewerke). v. ...
Seileck
Seileck, s. Seilpolygon.
Seilfabrikation
Seilfabrikation [1]. Die zur Herstellung von Seilen und Kabeln verwendeten Rohstoffe sind entweder Drähte oder Faserstoffe (Hanf, Manilahanf, Jute, Aloefaser, Esparto, ...
Seilfahrung
Seilfahrung, s. Fahren und Schachtförderung.
Seilgerüst
Seilgerüst (Hängegerüst), s. Baugerüst, Bd. 1, S. 576.
Seilkorb
Seilkorb, s. Bremsbergförderung, Schachtförderung.
Seilkurve
Seilkurve, in der graphischen Statik die Kurve, in welche ein Seilpolygon für parallele Kräfte (s. Parallelkräfte) übergeht, wenn die Belastung nicht aus Einzelkräften ...
Seilpflug
Seilpflug, s. Maschinenpflüge, S. 513.
Seilpolygon [1]
Seilpolygon oder Kettenpolygon ist die Gleichgewichtsfigur eines vollkommen biegsamen, undehnbaren Fadens oder Seiles, das an bestimmten Punkten, K1, K2, K3, ... Kn (s. Fig. 1), ...
Seilpolygon [2]
Seilpolygon oder Seileck, dient dazu, Kräfte, die in einer Ebene liegen, auf zeichnerischem Wege zu einer Mittelkraft zusammenzusetzen. Sollen (Fig. 1 links) die Kräfte P1 bis ...
Seilprüfungen
Seilprüfungen erstrecken sich in der Regel auf die Ermittlung der Zugfestigkeit und Dehnung der Seile bei stufenweiser Laststeigerung sowie der bleibenden Dehnung bei einzelnen ...
Seilscheiben
Seilscheiben, s. Drahtseilscheiben, Rollen.
Seilscheibenstuhl
Seilscheibenstuhl, s. Schachtförderung, Bd. 7, S. 582.
Seilschleppschiffahrt
Seilschleppschiffahrt (Seilschiffahrt, Tauerei, Touage, Warpschiffahrt), das gleiche wie Kettenschleppschiffahrt (s.d.), nur daß statt der Kette ein Drahtseil auf die ...
Seilschloß
Seilschloß, s. Einspannvorrichtungen, Bd. 3, S. 255, und Drahtseile, Bd. 3, S. 40, Fig. 22.
Seilschneidmaschine
Seilschneidmaschine, s. Steinbearbeitungsmaschinen; Tauen- oder Seilschneider, s. Papierfabrikation, Bd. 6, S. 804.
Seiltrieb
Seiltrieb, s. Drahtseiltrieb und Hanfseiltrieb.
Seiltrommel
Seiltrommel, s. Hanfseiltrommel.
Seilverspleißung
Seilverspleißung, die Verbindung zweier Seilenden zu einem gleichmäßig fortlaufenden Seilstück. Hat man zwei Seilenden von je sechs Litzen und einer Seele zu spleißen, so ...
Seilzerreißmaschine
Seilzerreißmaschine, s. Förderseile, Draht- und Seilprüfungen.
Seismometer
Seismometer, Erdbebenmesser, Vorrichtungen, welche das Auftreten, die Stärke und die Richtung der bei Erdbeben vorkommenden Bodenbewegungen anzeigen. Besitzen sie noch die ...
Seitenablagerung
Seitenablagerung, bei Erdarbeiten erfolgt, um längeren Transport von Einschnittsmaterial zu vermeiden oder um überschüssiges oder zur Anschüttung von Dämmen nicht ...
Seitenblätter
Seitenblätter, nur von wenigen Firmen hergestellt. Sie sind geeignet zum Mitnehmen auf die Reise und die Wanderung, auch bei den Soldaten im Felde waren sie ein beliebtes ...
Seitendurchlaß
Seitendurchlaß, s.v.w. Rampenkanal (s.d.).
Seitenentnahme
Seitenentnahme bei Erdarbeiten, Gewinnung von Füllmaterial aus seitwärts des Bahnkörpers angelegten Ausschachtungen durch Anlegung von Längsgräben (Materialgräben) oder ...
Seitenkanäle
Seitenkanäle, s.v.w. Lateralkanäle, s. Kanalisierung.
Seitenkipper
Seitenkipper, s. Erdförderwagen, Feldeisenbahnen, Grubenbahnen und Kipper.
Seitenlicht
Seitenlicht, das in die Innenräume eines Gebäudes einfallende Tageslicht, das durch die in den Umfassungsmauern angebrachten Fensteröffnungen eingeleitet wird, im Gegensatz zum ...
Seitenschüttung
Seitenschüttung bietet beim Dammbau den Vorteil, daß man sehr lange Wagenzüge gleichzeitig seitlich entladen kann, ist jedoch nur bei dem bellen Schüttmaterial anwendbar, da ...
Seitensteuer
Seitensteuer (in der Wasserschiffahrt »Ruder« genannt) sind die Flächen, mittels welchen das Luftfahrzeug sich um eine vertikale, senkrecht zur Fortbewegung stehende ...
Seitwärtsabschneiden
Seitwärtsabschneiden, s. Meßtischaufnahme und Triangulierung.
Sekans
Sekans eines Winkels φ ist in einem rechtwinkligen Dreieck, das den Winkel φ enthält, das Verhältnis der Hypotenuse zu der dem Winkel φ anliegenden ...
Sekretion
Sekretion und Geoden, durch Infiltration von außen nach innen ausgefüllte Hohlräume in durchlässigen Gesteinen.
Sektor
Sektor, s. Ausschnitt, Bd. 1, S. 410.
Sektorator
Sektorator, s. Zerkleinerungsmaschinen.
Sektorenausbreitwalze
Sektorenausbreitwalze, s. Ausbreitmaschinen, Bd. 1, S. 390.
Sektorengeschwindigkeit
Sektorengeschwindigkeit. Beschreibt ein Punkt M eine ebene Kurve, so ist der in der Zeit t zurückgelegte Bogen s derselben eine Funktion von t, und es hat die Geschwindigkeit v ...
Sektorenräder
Sektorenräder. Sollen in Fig. 1 bei den beiden dargestellten Zahnrädern F p, Φ π, die sich um die parallelen Achsen F Φ drehen, durch je eine gleichförmige ...
Sekundärbahn
Sekundärbahn (Nebenbahn), s. Eisenbahn, Eisenbahnbetrieb.
Sekundärelement
Sekundärelement, s. Akkumulatoren und Polarisation.
Sekundärformation
Sekundärformation, s. Kreideformation.
Sekundärspannungen
Sekundärspannungen, s. Nebenspannungen, Bd. 6, S. 594.
Sekunde
Sekunde bedeutet entweder als Zeitmaß (1s) den 60 · 60 sten Teil einer Stunde oder als Winkelmaß (1'') den 60 · 60 sten Teil eines Grades, in deren 90 man den Quadranten oder ...
Sekundenzähler
Sekundenzähler (Tertienzähler u.s.w.) s. Uhren.
Sekurit
Sekurit, s. Sprengstoffe.
Selaslicht
Selaslicht, s. Gasglühlicht.
Selen [1]
Selen Se, Atomgew. 79,2, ist in mehreren allotropen Modifikationen bekannt, die sich in vielen Beziehungen dem Schwefel ähnlich verhalten, z.B. wie dieser zum Teil löslich, zum ...
Selen [2]
Selen, Se, Atomgew. 79,2. Färbt Natrium-Kalk-Silikatgläser zinnoberrot und dient als Entfärbungsmittel für Glas. Moye.
Selen [3]
Selen, Lichtempfindlichkeit. Die photoelektrische Empfindlichkeit von Selen wird durch einen Gehalt an Tellur beeinflußt. Reines Selen ist lichtempfindlicher für Grün als für ...
Selenblei
Selenblei (Clausthalit), Mineral, PbSe (72,38% Pb, 27,62% Se). Kristallisiert regulär; meist derb; bleigrau, metallglänzend, mild. Härte 21/2–3; spez. Gew. 8,2–8,8. ...
Selenitmörtel
Selenitmörtel, s. Gipsmörtel.
Selenotypie
Selenotypie, s. Chaostypie.
Selenphotometer
Selenphotometer, s. Photometrie (optische), S. 606.
Selentonung
Selentonung, s. Photographie.
Selenzelle
Selenzelle ist eine Vorrichtung zur technischen Verwendung der Lichtempfindlichkeit einer Modifikation des metallischen Selens. Das hexagonal kristallisierte metallische Selen vom ...
Selenzellen
Selenzellen. – Das Selen zeigt in seiner graukristallinischen Modifikation die Eigenschaft der Lichtempfindlichkeit, indem es bei Belichtung seinen elektrischen ...
Selfaktor
Selfaktor (Selbstspinner), s. Baumwollspinnerei, Kammgarnspinnerei, Streichgarnspinnerei.
Semaphor
Semaphor, Signalapparat mit drehbaren Flügelarmen, welcher an Bord der Schiffe sowie auf Küstenstationen zum Signalisieren Verwendung findet. – Vgl. a. Bahnzustandssignale ...
Semikonvergenz
Semikonvergenz, s. Reihen.
Semikubische Parabel
Semikubische Parabel, s. Neilsche Parabel.
Semilargent
Semilargent, s. Neusilber.
Seminar
Seminar (Pflanzschule), Anstalt zur Heranbildung von Schullehrern und -lehrerinnen in Erwerbung der schulwissenschaftlichen Kenntnisse und Erteilung des Unterrichts. Je nach dem ...
Sen
Sen, s. Yen.
Sender
Sender, s. Telegraphie, Telephonie.
Sengen
Sengen (Gasieren), eine Operation, welche mit bestimmten Sorten von Baumwollzwirn vorgenommen wird, um ihnen die über die Oberfläche vorlebenden Fäserchen abzubrennen, so daß ...
Senk-
Senk- oder Versitzgruben, Gruben in durchlässigem Untergrund (Kiesboden, zerklüfteter Fels mit tiefliegendem Grundwasser), zur Aufnahme von Abwasser. Man findet in alten ...
Senkbrunnen
Senkbrunnen werden an die Stelle der Fundamentpfeiler (s. Pfeilergründung) gesetzt, wenn die tragfähige Bodenschicht sich erst in größerer Tiefe vorfindet oder wenn ...
Senkel
Senkel, Bleilot (s.d.), Lot (s.d.), das bekannte einfache Abloteinstrument (s.d.), ein an einem Faden aufgehängtes Gewicht. Die Gewichte oder Birnen der Senkel, welche ...
Senken der Gebäude
Senken der Gebäude. Jede Boden- oder Erdschichte wird durch die dar auf gesetzte Gebäudelast je nach ihrer Dichtigkeit mehr oder weniger zusammengepreßt. Es wird sich deshalb ...
Senker
Senker, bohrerähnliche Werkzeuge, zum Erweitern von vorgearbeiteten oder vorgegossenen Löchern auf bestimmte Maße dienend; zum Gebrauch auf Dreh- und Revolverbänken, Bohr- ...
Senkfaschine
Senkfaschine (Saltitze), ein zylindrischer oder walzenförmiger, im Innern mit Kies und Steinen gefüllter Körper von 0,6–1,2 m Dicke und 3–6 m Länge. Dieses schwere ...
Senkkasten
Senkkasten. Mit diesem Namen werden im Grundbau verschiedene Gegenstände bezeichnet: 1. die Schwimmkasten (s.d.) ohne und mit Boden, welche Umschließungen von Baugruben im ...
Senkröhren
Senkröhren werden in ähnlichen Fällen und in gleicher Weise zur Gründung von Bauwerken verwendet, wie die gemauerten Senkbrunnen (s. Brunnengründung); nur werden an Stelle ...
Senksatz, -schraube, -zeug
Senksatz, -schraube, -zeug, s. Abteufpumpen.
Senkschacht, -schuh
Senkschacht, -schuh, s. Schachtabteufen, Bd. 7, S. 581.
Senkscheibe
Senkscheibe, s. Pluyettes Senkscheiben, S. 612.
Senkschiff
Senkschiff, mit Boden versehener Schwimmkasten (s.d.).
Senkstück
Senkstück, s. Sinkstück.
Senkungen
Senkungen, s. Hebungen.
Senkwage
Senkwage, s. Aräometer.
Senkwerk
Senkwerk, s. Münze, Münzenherstellung, Bd. 6, S. 534, Fig. 16.
Senkwurst
Senkwurst, s. Senkfaschine.
Sense
Sense, ein Handgerät zum Mähen, besteht aus dem Sensenblatt und dem Stiel. Der Winkel (die Oeffnung), den der mit Handgriffen versehene Stiel gegenüber dem Blatt bildet, kann ...
Sensenherstellung
Sensenherstellung. – An Stelle der Herstellung der Sensen durch Schmieden aus Stahl kann die Herstellung des Sensenblattes aus einzelnen Teilen verschiedenen Materials durch ...
Sensibilisatoren [1]
Sensibilisatoren, chemische, diejenigen chemischen Verbindungen, die auf die Zersetzung von Silberhalogenverbindungen durch das Licht insofern fördernd einwirken, als sie das ...
Sensibilisatoren [2]
Sensibilisatoren, photographische. Gewisse Farbstoffe besitzen die Eigenschaft, die Lichtempfindlichkeit des Bromsilbers für gewisse farbige Lichtstrahlen zu erhöhen, für ...
Sensibilisatoren [3]
Sensibilisatoren nennt man Substanzen, welche die Lichtempfindlichkeit von Silberhaloidverbindungen oder anderen lichtempfindlichen Substanzen erhöhen; z.B. steigert Zusatz von ...
Sensitometrie [1]
Sensitometrie, Messung der Empfindlichkeit photographischer Platten. Die Kenntnis der Lichtempfindlichkeit photographischer Platten ist wichtig für die Momentphotographie, ...
Sensitometrie [2]
Sensitometrie photographischer Schichten, Prüfung auf Lichtempfindlichkeit. In der Regel benutzt man als Maß der Lichtempfindlichkeit die Lichtmenge, die notwendig ist, um den ...
Sensophon
Sensophon, physiologischer Telegraph. Derselbe gibt die telegraphischen Zeichen durch eine Reihe leichter Stiche gegen den auf einen leitenden Knopf aufgelegten Finger, hat aber ...
Separation
Separation, s. Feldbereinigung, Bd. 3, S. 676.
Separationstrommel
Separationstrommel, s. Siebvorrichtungen.
Separationswerk
Separationswerk (Trennungsbühne), s. Bühnen.
Separator [1]
Separator, s.v.w. Wassersammler, s. Dampfleitungen, Bd. 2, S. 594.
Separator [2]
Separator (Milchzentrifuge), s. Molkerei, Bd. 6, S. 470.
Sepia
Sepia, braune Farbe, der eingetrocknete Saft aus der Blase des Tintenfisches. Die Sepia wird in Italien fabriziert, indem man den Inhalt der Tintenblase nach dem Fange des Fisches ...
Sepsin
Sepsin (Leichenalkaloid), s. Ptomaine.
Septarienton
Septarienton (Rupelton), ein blaugrauer, an Kalkseptarien reicher, zuweilen gipsführender, etwa 50 m mächtiger Ton oder Mergel der Tertiärformation des mittleren und ...
Serge
Serge, s. Weberei.
Sericitschiefer
Sericitschiefer, feinkörnige bis dichte grüne Gesteine, die aus Quarz und Sericit (Muskovit, Chlorit) in lagenweiser Anordnung bestehen und den ältesten Formationen, besonders ...
Serienformeln
Serienformeln. Im optischen Spektrum verschiedener Elemente lassen sich eine Reihe von Linien, die sich in bezug auf Schärfe der Begrenzung, Intensität, Aufspaltung im ...
Serienmaschine
Serienmaschine, s. Dynamomaschine.
Serienschaltung
Serienschaltung, s. Beleuchtung, elektrische.
Seronen
Seronen, s. Leder, Bd. 6, S. 85.
Serpentin
Serpentin (Ophit, Ophiolit, Schlangenstein), Mineral und Gestein, wenn rein wasserhaltiges Magnesiasilikat = H4Mg3S2O9 (43,48% SiO2, 43,48% MgO, 13,04% H2O), oft Eisenoxydul ...
Serpentine
Serpentine (Schlangenwindung), eine scharfe, mehr oder weniger eine halbe Umdrehung ausmachende Krümmung eines Wasserlaufes.
Serpentinen
Serpentinen, Steigen mit Wendeplatten (s.d.) oder Kehren, sind stark ansteigende Straßenzüge mit scharfen Krümmungen.
Servatolseife
Servatolseife, desinfizierende Seife, besonders Händewaschmittel, neutrale Seife mit Gehalt von 1% Quecksilberoxycyanid. Andés.
Servomotor
Servomotor. Bei Luftfahrzeugen üblich als Bezeichnung für alle Hilfsmotoren, die zur Betätigung der Steuer bezw. Gleichgewichtsorgane verwendet werden, nicht dagegen als ...
Sesamöl [1]
Sesamöl, deutsches, s. Leindotteröl.
Sesamöl [2]
Sesamöl wird aus dem Sesam, den Samenkörnern von Sesamum indicum L und Sesamum Orientale L., gewonnen, die wegen des hohen Oelgehaltes der Samen jetzt in den meisten wärmeren ...
Sesselleiste
Sesselleiste, 1. halbrunde, 15–20 mm starke Leiste, welche auf dem Fußboden etwa 6–8 cm entfernt von der Wand angebracht wird, um zu verhindern, daß die Rücklehnen ...
Setzarbeit
Setzarbeit, derjenige Teil der nassen Aufbereitung (s. Bd. 1, S. 346), der Stufen, Graupen und Sande verarbeitet. Dem Setzen des gröberen Kornes, in der Steinkohlenaufbereitung ...
Setzbrett, -stufe
Setzbrett, -stufe, s. Treppen.
Setzeisen
Setzeisen, ein etwa 50–70 cm langes, 4–5 cm starkes verstähltes Eisen mit zugeschärftem Ende, das zum Versetzen (s.d.) von Werksteinen benutzt wird.
Setzen [1]
Setzen der Mauern, s. Senken der Gebäude.
Setzen [2]
Setzen, in der Aufbereitung, s. Setzarbeit.
Setzhammer
Setzhammer, beim Schmieden verwendetes, formgebendes Hilfswerkzeug. In seiner einfachsten Form ist es ein an einem Holzstiel beteiligter Stempel aus Eisen oder Stahl (wegen der ...
Setzkopf
Setzkopf bei Nieten, s. Niete, Bd. 6, S. 612, Nietenherstellung, S. 613.
Setzlatte
Setzlatte, Richtscheit, eine Latte von rechteckigem Querschnitt, die mit der Setzwage (s.d.) oder der Setzlibelle (s.d., und Libelle) wagerecht gestellt wird. Sie darf nicht ...
Setzlibelle
Setzlibelle, s. Libelle. Als Setzlibellen werden Dosen und Röhrenlibellen verwendet. Zwei rechtwinklig zueinander stehende Röhrenlibellen mit einer gemeinsamen Setzfläche ...
Setzmaschine [1]
Setzmaschine, in der Aufbereitung, s. Setzarbeit.
Setzmaschine [2]
Setzmaschine, s. Aufbereitung.
Setzmaschinen
Setzmaschinen, Maschinen, mittels derer die Herstellung von Letternformen für den Buchdruck auf mechanischem Wege erfolgt. Ihre Verwendung bietet die Vorteile, daß eine ...
Setzmeißel
Setzmeißel, s. Meißel und Schmieden.
Setzniveau
Setzniveau, s.v.w. Setzlibelle, s. Libelle.
Setzpfosten
Setzpfosten, s. Schleusenwehr.
Setzpumpe, -rad, -sieb
Setzpumpe, -rad, -sieb, s. Setzarbeit.
Setzstock
Setzstock, s. Lünette.
Setzwage
Setzwage, Instrument zur Wagerechtstellung der Setzlatte (s. Bleilot, Libelle, Setzlibelle).
Setzweger
Setzweger, s. Schiffbau, Bd. 7, S. 641.
Sewenkalk
Sewenkalk, ein weißer oder rötlicher plattiger, dichter, muschelig brechender, Hornstein führender Kalk in der oberen Kreideformation der Alpen, wechselnd mit grauem ...
Sextaktische Punkte
Sextaktische Punkte einer Kurve, solche Punkte, in denen die Kurve mit einem Kegelschnitt nicht wie gewöhnlich fünf, sondern sechs Punkte gemein hat. Die sextaktischen Punkte ...
Sextant
Sextant, s. Spiegel- und Prismeninstrumente.
Sezessionslacke
Sezessionslacke, gefärbte Spirituslacke, mit Bronzepulver vermischt, namentlich in der Metallindustrie verwendet.
Sgraffito
Sgraffito (vom Italien, sgraffiare, kratzen), eine im 16. Jahrhundert in Italien aufgekommene Auszierung des Wandputzes von Gebäuden. Die Wandfläche wird zuerst mit einem ...
Shakde
Shakde, Goldkupferlegierung mit 1–10% Gold.
Shaku-dô
Shaku-dô, Legierung aus Kupfer und 1 bis 10% Gold.
Shapingmaschine [1]
Shapingmaschine oder Feilmaschine arbeitet nach dem Prinzip der Metallhobelmaschine (vgl. Bd. 5, S. 69) bei ruhendem Arbeitsstück mit einem geradlinig hin und her bewegten, ...
Shapingmaschine [2]
Shapingmaschine. – Um auch bei Shapingmaschinen die hohe Leistungsfähigkeit hochwertigen Schnellschnittstahles auszunützen, werden Antriebe mit möglichst großen ...
Sheabutter
Sheabutter (Galam-, Bambukbutter), Fett aus dem Samen einer Bassiaart, an der Westküste Afrikas heimisch. Sie ist grauweiß oder grünlichweiß, von butterartiger Konsistenz, ...
Sheddach
Sheddach (Sägedach), s. Dach, Bd. 2, S. 489, 504, Dachstuhl.
Sheetasphalt
Sheetasphalt, s. Asphaltmakadam, S. 26.
Shell
Shell (Shellbreaker), s. Wergspinnerei.
Sherardisieren
Sherardisieren. Trockenes Verzinken des Eisens oder Stahles mittels Zinkstaub und Sand in sich drehender eiserner Trommel bei 230° bis höchstens 400° C in etwa 1 Stunde. Bei ...
Shoddy
Shoddy (Kunstwolle, Mungo), Wolle aus gereinigten Wollumpen, dient zur Herstellung wenig haltbarer Gewebe; s.a. Seidenshoddy, S. 44.
Shrapnel
Shrapnel (Shrapnell), ein Geschoß mit dünner Wandung, welches mit Kugeln und Sprengstücken gefüllt ist. S. Munition.
Shunt
Shunt, s. Meßinstrumente, elektrotechnische, Bd. 6, S. 376.
Si
Si, in der Chemie Zeichen für Silicium.
Siberit
Siberit, s. Turmalin.
Sibirienne
Sibirienne, eine Gattung langhaarigen, dicken, stark gewalkten, wenig gerauhten und geschorenen Tuchgewebes; s. Tuchsorten. Kraft.
Sichel
Sichel, Handgerät zum Schneiden von Gras, Klee und Halmfrüchten. Sie besteht aus einer halbkreisförmigen Schneide, die entweder glatt oder für harte und trockene Halme auch ...
Sichelträger
Sichelträger, s. Fachwerk, Bd. 3, S. 537, vgl. Parabelträger und Bd. 2, S. 143, 165, 174 u.s.w.
Sicherheit, Sicherheitsgrad
Sicherheit, Sicherheitsgrad pflegt bei Baukonstruktionen das Verhältnis derjenigen Beanspruchung (Spannung, Belastung u.s.w.), durch welche der Bruch oder sonstige Aufhebung der ...
Sicherheitsfunktion
Sicherheitsfunktion des Gleichgewichts. Wenn ein unveränderliches Massenpunktsystem (starrer Körper) von Kräften angegriffen wird, so kann dasselbe[97] im allgemeinen in eine ...
Sicherheitskessel
Sicherheitskessel, in der Praxis gebräuchliche Benennung für Wasserröhrenkessel (s. Bd. 2, S. 567), auch explosionssichere Kessel genannt.
Sicherheitslampe [1]
Sicherheitslampe, s. Feuerschutz, Geleucht.
Sicherheitslampe [2]
Sicherheitslampe, s. Geleucht, S. 310.

< 1 2 3 4 5 >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.029 c;