Слова на букву fang-gall (1262) Lexikon der gesamten Technik
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Lexikon der gesamten Technik →  �-anti anti-bart bart-bora bora-dach dach-durc durc-fang fang-gall gall-grun grun-hypo hypo-klan klap-laib lais-math matr-nurh nürn-präg präg-rüst rust-sich sich-tons tonw-zeng


Слова на букву fang-gall (1262)

< 1 2 3 4 5 > >>
Fischchleuse
Fischchleuse, s. Fischwege.
Fischdampfer
Fischdampfer, seefähige Dampfer zum Fischen auf hoher See mit Hilfe eines Grundnetzes, Kurre genannt. Zum Aussetzen und Einbringen des sackartigen Netzes, an dessen Zipfeln zwei ...
Fischdavit
Fischdavit, ein kranartiger Ausleger zum Aufnehmen des Schiffsankers; s. Ankergeschirr.
Fischerhafen
Fischerhafen, s. Seehäfen.
Fischerhäuser
Fischerhäuser. Es sollen hier die Fischerhäuser beschrieben werden, die in gewissen großen Fischereidistrikten aufgeführt sind, wo nur zeitweilig eine Fischerbevölkerung ...
Fischgrätenverband
Fischgrätenverband, s. Straßenbau.
Fischhaut
Fischhaut, getrocknete Haut einiger Haifisch- und Rochenarten, besonders aus dem Mittelmeere, die gleich nach dem Fang abgezogen, auf Brettern oder Rahmen aufgespannt, getrocknet ...
Fischleim
Fischleim, s. Klebemittel.
Fischpaß [1]
Fischpaß (Schrägpaß), s. Fischwege.
Fischpaß [2]
Fischpaß (Fischtreppe). – Vgl. Kanalisierung der Flüsse, Bd. 5, S. 357. Der Fischpaß nach dem System des belgischen Ingenieurs Denil besteht aus einem hölzernen Gerinne ...
Fischperlen
Fischperlen (Wachsperlen), Nachahmungen echter Perlen, bestehen aus kleinen zarten Glaskügelchen, die man mit der sogenannten Perlenessenz auskleidet und dann mit Wachs ...
Fischsalz
Fischsalz, beim Versieden von Salzlösungen am Boden des Verdampfungsgefäßes sich abscheidendes Salz, das mit Schaufeln ausgeschöpft wird.
Fischschiefer
Fischschiefer, in der Geologie an verfeinerten Fischresten reiche Schiefertone oder Mergel, die zumeist dunkle Farben besitzen und reich an Bitumen oder Asphalt sind. Diese ...
Fischtakel
Fischtakel, s. Ankergeschirr.
Fischtreppe
Fischtreppe (Fischsteg), s. Fischwege.
Fischung
Fischung, s. Schiffbau.
Fischwege
Fischwege sind Einrichtungen, welche es den Wanderfischen ermöglichen, die bestehenden hohen Wehre in Bächen und Flüssen zu überwinden. Da die Fische sich an den Stellen, an ...
Fisetholz
Fisetholz, s. Farbstoffe, pflanzliche, Bd. 3, S. 637.
Fitze
Fitze, s. Garn.
Fitzenreißer
Fitzenreißer, s. Streichgarnspinnerei.
Fitzrute
Fitzrute, s. Weberei.
Fixativ
Fixativ für Kreidezeichnung und Pastellbilder. 1. Fixativ für Kreidezeichnungen. Man löst 135 g gepulverten gebleichten Schellack in 1 l denaturiertem 95 prozentigem ...
Fixative
Fixative, s. Zeichnen, technisches.
Fixatolit
Fixatolit, s. Straßenbesprengung.
Fixieren der Farben
Fixieren der Farben (Befestigen der Farben), gemeinsame Bezeichnung für die je nach Art der Gespinstfasern und Farbstoffe verschiedenen Mittel und Wege, deren der Färber und ...
Fixieren, photographisches
Fixieren, photographisches. Werden Schichten von Brom-, Chlor- und Jodsilber zur Herstellung photographischer Bilder verwendet, so muß man nach dem Entstehen dieser Bilder das ...
Fixiersalz
Fixiersalz, saures, ein Gemisch von Natriumthiosulfat mit sauren Sulfiten, z. B. Natrium- oder Kaliumbisulfit. Diese sauren Substanzen zersetzen das Fixiernatron nicht, wie dies ...
Fixierton
Fixierton, sehr kieselsäurereicher Ton, dient bei der Fabrikation von einzelnen Körperfarben zur Fixierung der Teerfarbstoffe, die ohne Fällungsmittel sich mit der ...
Fixierungsplättchen
Fixierungsplättchen sind kleine (namentlich nach Hoheneggers Angabe hergestellte) viereckige Unterlagsscheiben von Schraubenmuttern mit dem Zweck, die Rückdrehung der ...
Fixpfähle
Fixpfähle (Fixpunkte, Festpunkte), 10–15 cm starke, mit Erdkreuz versehene und entsprechend bezeichnete Pfähle, die zu beiden Seiten eines herzustellenden Straßen- oder ...
Fixpunkte
Fixpunkte oder Inflexionspunkte werden bei durchlaufenden (kontinuierlichen) Balken diejenigen zwei Punkte einer Oeffnung genannt, für die das Biegungsmoment durch beliebige ...
Fl
Fl, in der Chemie Zeichen für Fluor.
Flaaken
Flaaken, s.v.w. Hürden; s. Schafställe.
Flachbau
Flachbau. Ausdruck für ein- und zweigeschossige Bauweise im Gegensatz zu dem mehrgeschossigen Hochbau (s.d.). Stübben.
Flachbogen
Flachbogen, s. Mauerbögen.
Flachdruckmaschine
Flachdruckmaschine, s. Buchdruckmaschinen.
Flache Gänge
Flache Gänge (Abendgänge), bergmännische Bezeichnung für von SSO nach NNW reichende Gänge.
Fläche [1]
Fläche, in der Mathematik, s. Flächentheorie.
Fläche [2]
Fläche, ein Hammer von 13–25 cm Länge, der an beiden Enden eine 4–10 cm breite Schneide besitzt und zur Bearbeitung härterer Steinarten (Granit, Syenit u.s.w.) statt ...
Flacheisen
Flacheisen. 1. Flaches Eisen (oder Stahl) mit rechteckigem Querschnitt, 1–45 mm dick und mindestens zweimal, höchstens 24mal so breit als dick. Abstufung der Breite von 14 ...
Flächen [1]
Flächen, zweidimensionale Gebilde, entweder eben oder krumm (vgl. Flächentheorie). Geometrische Eigenschaften der Flächen. Flächen, krumme. Eine krumme Fläche ist der ...
Flächen [2]
Flächen zweiten Grades (vgl. a. Flächentheorie). A. Eine Fläche zweiter Ordnung (Quadrifläche) hat die Gleichung a11 x2 + 2 a12 x y + a22 y2 + 2 a13 x z + 2 a23 y z + a33 z2 ...
Flächenberechnung
Flächenberechnung. Die Berechnung des Inhaltes vermessener Flächen kann erfolgen 1. unmittelbar aus den Messungsergebnissen, 2. auf Grund danach angefertigter Karten. 1. Die ...
Flächenbüschel
Flächenbüschel. Sind f = 0 und φ = 0 zwei Flächen, λ ein veränderlicher Parameter, so ist f + λφ = 0 eine einfach unendliche Schar von Flächen ...
Flächendruck
Flächendruck, s. Zapfenberechnung und Schiffswelle.
Flächengradierung
Flächengradierung, s. Salz.
Flächenhammer
Flächenhammer, Hammer mit zwei geraden, quer gegen den Stiel stehenden Finnen, von denen die eine flach, die andre fast schneidig ist; s. Hammer.
Flächenkräfte
Flächenkräfte heißen Kräfte, welche in den Elementen beliebiger Flächen angreifen. Sind sie auf einen Flächenteil stetig verteilt, so wird ihr Wert pro Flächeneinheit ...
Flächenkühler
Flächenkühler, s. Bierbrauerei, Spiritusfabrikation.
Flächenmaße [1]
Flächenmaße, die Quadrate der Längenmaße (s.d.), dienen zur Bestimmung der Größe einer Fläche. Für Bodenflächen sind vielfach besondere Bodenflächenmaße in Gebrauch. ...
Flächenmaße [2]
Flächenmaße (vergleichende Zusammenstellung). Nach der Maß- und Gewichtsordnung für das Deutsche Reich ist das Quadratmeter (qm) die Flächeneinheit. Die Verhältnisse und ...
Flächenmesser
Flächenmesser, s. Zeichnen, technisches.
Flächenmeßtafel
Flächenmeßtafel, s. Flächenberechnung und Planimeter.
Flächenteilung
Flächenteilung, s. Teilung (von Grundstücken) und Feldbereinigung.
Flächentheorie
Flächentheorie. Fläche (Oberfläche) ist eine zweifach ausgedehnte Raumgröße, die Begrenzung eines Körpers. Sie ist entweder eben (Ebene) oder krumm (eigentliche Fläche). ...
Flächentreue Abbildungen
Flächentreue Abbildungen (flächentreue Karten, äquivalente Karten), s. Kartenprojektion.
Flaches Gewinde
Flaches Gewinde, s. Schrauben.
Flachgarn
Flachgarn, s. Papiergarnspinnerei.
Flachkaliber
Flachkaliber, s. Walzwerk.
Flachkeil
Flachkeil, s. Keile und Hereintreibearbeit.
Flachkeilverschluß
Flachkeilverschluß, s. Geschütz und Schiffsgeschütze.
Flachkiel
Flachkiel, im Gegensatz zum Balkenkiel, besteht aus einer einfachen oder gedoppelten Kielplatte, die mit dem Mittelkiel durch doppelte Winkel verbunden ist; s. Schiffbau ...
Flachlandbahnen
Flachlandbahnen, Eisenbahnen im ebenen Lande, im Gegensatze zu Gebirgsbahnen (s.d.). Im eisenbahntechnischen Sinne streng genommen Bahnen, deren maßgebende Neigung nicht über ...
Flachlandstraßen
Flachlandstraßen werden in der Regel als Hochstraßen (s.d.) ausgeführt, indem man womöglich die Kämme der untergeordneten Wasserscheiden zu benutzen sucht, da die ...
Flachlaschen
Flachlaschen, Schienenlaschen ohne wage- oder senkrechte Ansätze, früher auch bei Hauptbahnen, jetzt nur bei Nebenbahnen oder wenig benutzten Hauptbahnen in Gebrauch. Goering.
Flachmahlstuhl
Flachmahlstuhl, Walzenstuhl, dazu bestimmt, aus dem Getreide beim ersten Durchgang möglichst viel Mehl zu erzeugen. Daher ist er meist mit zwei Paar übereinander liegenden ...
Flachmalerei
Flachmalerei, Zweig der dekorativen Malerei, bei der die Darstellung plastischer und perspektiver Objekte vermieden wird. Als Flachmalerei gelten unsre Anstreicherarbeiten, seien ...
Flachmeißel
Flachmeißel, s. Meißel.
Flachmüllerei
Flachmüllerei, s. Mehlfabrikation.
Flachrelief
Flachrelief (Basrelief), ein Relief, das sich wenig über den Grund erhebt. Im allgemeinen eignet sich das Flachrelief namentlich für solche Objekte, die vom Beschauer deutlich, ...
Flachring
Flachring, s. Dynamomaschine.
Flachrollen
Flachrollen, s. Auflager.
Flachs
Flachs, s. Spinnfasern.
Flachsabfall
Flachsabfall, s. Wergspinnerei.
Flachsbrechmaschinen
Flachsbrechmaschinen. Das Flachsbrechen hat den Zweck, das im Innern der mantelförmigen Bastschicht, die wiederum von der Rindenschicht umgeben ist, liegende Holzrohr, das durch ...
Flachschaber
Flachschaber, ein zweischneidiger Schaber (s.d.) mit dünner flacher Klinge, die am Ende rechtwinklig abgeschliffen ist.
Flachschieber
Flachschieber, s. Schieber.
Flachschienen
Flachschienen, zu Anfang des Eisenbahnbaues auf Holzlangschwellen befestigte Schienen flachen Profils, später lange Zeit noch für Pferdebahnen festgehalten, jetzt auch da ...
Flachschrot
Flachschrot, in der Flachmüllerei das Produkt eines Schrotprozesses. S. Mehlfabrikation.
Flachseilen
Flachseilen sind auf ihrer ganzen Länge von gleicher Breite mit rechteckigem Querschnitt; s. Feilen.
Flachsichter
Flachsichter, ein ebenes, gerütteltes, schwingendes oder kreisendes Sieb. Gegensatz: Rundsichter, Sichtezylinder, Zentrifugalsichtmaschinen. Besonderer Fall: Plansichter ...
Flachsschwingmaschine
Flachsschwingmaschine, s. Flachsspinnerei.
Flachsspinnerei
Flachsspinnerei. Flachs ist die älteste bekannte Spinnfaser (s.d.), und deren Verspinnung teilt sich in zwei Arten: in Hand- und Maschinenspinnerei. Die Handspinnerei kommt noch ...
Flachsstreckmaschine
Flachsstreckmaschine, s. Flachsspinnerei.
Flachstein
Flachstein, s.v.w. Schiefer (s.d.).
Flachstellen
Flachstellen der Radlaufflächen, ebene, flachgeschliffene Stellen, die hauptsächlich durch übermäßiges Bremsen der in Bewegung befindlichen Fahrzeuge[55] entstehen, indem ...
Flachstichel
Flachstichel, s. Gravieren.
Flachswolle
Flachswolle (kolonisierte Flachscellulose), von Claussen aus der rohen Flachsfaser durch wiederholtes Behandeln mit Sodalösung und nachfolgendes Neutralisieren durch ...
Flachwalzen
Flachwalzen, s. Auflager, Bd. 1, S. 360.
Flachwerk
Flachwerk, Eindeckung des Daches mit Flach- und Plattziegeln.
Flachzange
Flachzange, Zange mit schmalem, flachem Maul, die dazu bestimmt ist, größere Arbeitsstücke mit Hilfe der Hand zu halten. Die Zange besteht aus zwei, bei kleineren Zangen ...
Flachziegel
Flachziegel, s. Biberschwänze, Dachziegel und Ziegelfabrikation.
Flackmaschine
Flackmaschine (Schlagmaschine), s. Baumwollspinnerei, Bd. 1, S. 597.
Fladerabziehpapier
Fladerabziehpapier, s. Anstriche, Bd. 1, S. 232.
Fladerpapier
Fladerpapier, ein Holz imitierendes Papier; s. Buntpapiersorten.
Flaggschiff
Flaggschiff (Flottillenschiff), ein Kriegsschiff, auf dem sich der Chef eines Schiffsverbandes eingeschifft hat und das dessen Kommandozeichen führt.
Flak
Flak (Fliegerabwehrkanonen). Während man vor dem Weltkrieg 1000 m als kriegsmäßige Flughöhe der Flieger ansah und die damaligen Flugzeuge etwa 20 m/Sek. Geschwindigkeit ...
Flamboyantstil
Flamboyantstil, s. Flammenstil.
Flämischer Verband
Flämischer Verband, s. Gotischer Verband.
Flamme
Flamme (oxydierende und reduzierende), ein mit oder ohne Lichtentwicklung brennender Gasstrom. Das Leuchten einer Flamme hängt von ihrem Gehalt an festen, in das Glühen ...
Flamme, bengalische
Flamme, bengalische, s.v.w. Bengalisches Feuer (s.d.); vgl. Feuerwerkerei.
Flammenbogen
Flammenbogen, lauschender und sprechender, s. Telephonie (ohne Draht).
Flammendolomit
Flammendolomit, ein dichter oder auch poröser und lückiger, gelber und braun gefleckter oder geflammter Dolomit, der an der Grenze zwischen der unteren und mittleren Abteilung ...
Flammengeschoß
Flammengeschoß, Artillerie- oder Minenwerfergeschoß mit Zünder, Sprengladung und leicht entflammbarer Flüssigkeit gefüllt, welches die Wirkung der Flammenwerfer auf ...
Flammenmergel
Flammenmergel, ein heller, dunkel gefleckter, gestreifter und geflammter, quarzsandreicher, schiefriger Tonmergel. Er gehört dem oberen Gault, also der unteren Kreideformation ...
Flammensicherheit
Flammensicherheit, s. Anstriche, feuersichere, Bd. 1, S. 231, und Feuerschutz, Bd. 3, S. 793.
Flammenstil
Flammenstil, auch Flamboyantstil genannt, bezeichnet jene Periode der gotischen Spätzeit, welche die Fischblase oder Flamme in ihrem Maßwerke einführte. Es ist dies eine ...
Flammenwerfer
Flammenwerfer, Gefäße, welche mit leicht entflammbarer Flüssigkeit (flüssigem Stickstoff) gefüllt sind, die durch eigenen Druck mittels eines Schlauchs in einem Strahl von 30 ...
Flammieren
Flammieren (Chinieren), Art der Garnfärberei, bei der die Garnstränge geknotet und so ausgefärbt werden, daß das Innere der Knoten ungefärbt bleibt. – Vgl. a. ...
Flammöfen
Flammöfen, s. Oefen, metallurgische, und Eisengießerei.
Flammrohrkessel [1]
Flammrohrkessel, s. Dampfkessel, Bd. 2, S. 563.
Flammrohrkessel [2]
Flammrohrkessel, s. Dampfkessel, S. 117.
Flamsteeds Projektion
Flamsteeds Projektion ist eine flächentreue, unecht zylindrische Projektion, s. Kartenprojektion.
Flanell
Flanell, bloß aus Streichgarn, manchmal aus Baumwoll- und Streichgarn (halbwollener Flanell) mit Leinwand- oder Köperbindung hergestelltes, nur auf einer Seite gerauhtes Gewebe ...
Flankenpfosten
Flankenpfosten (Standpfosten) s. Pferdeställe.
Flankierfeile
Flankierfeile (Triebfeile), eine kleine, den Messerfeilen ähnliche 50–80 mm lange, aber nicht zugespitzte Feile von nebenstehendem Querschnitt mit Hieb auf den beiden ...
Flankierrohr
Flankierrohr (Strahlrohr), vgl. Feuerschutz, Bd. 3, S. 771.
Flansch
Flansch, der kranzförmige Rand an Röhren und rohrförmigen Stücken, der die Verbindung mit einem gleichfalls mit Flansch versehenen zweiten Rohr oder rohrförmigen Stück ...
Flanschenring
Flanschenring, s. Rohre und Rohrverbindungen.
Flanschenröhren
Flanschenröhren, s. Rohre und Rohrverbindungen.
Flanschenverbindung
Flanschenverbindung, s. Rohre und Rohrverbindungen.
Flasche [1]
Flasche, Gefäß aus Glas (s.d.), auch aus Ton (s. Tonwaren) oder Metall. Für die Herstellung des gewöhnlichen Flaschenglases (Bouteillenglases) finden die billigten Materialien ...
Flasche [2]
Flasche (Formkasten), eiserner Rahmen meist rechteckiger Gestalt, in den Formsand unter Benutzung des Modells zur Herstellung der Sand- oder Masseformen eingestampft wird; vgl. a. ...
Flasche [3]
Flasche, mechanische Anordnung einer oder mehrerer Seil- oder Kettenwellen[76] in einem Gehäuse. Durch geeignete Vereinigung zweier oder mehrerer Flaschen wird ein Flaschenzug ...
Flaschenfüllapparate
Flaschenfüllapparate für Bier, Wein u.s.w. werden nach Fig. 1 unter Anwendung des Saugheberprinzips ausgeführt. Das abzufüllende Faß wird durch Rohrleitung oder Schlauch mit ...
Flaschenkorkmaschine
Flaschenkorkmaschine, s. Flaschenfüllapparate.
Flaschenlack
Flaschenlack, s. Siegellack.
Flaschenschraubstock
Flaschenschraubstock, Schraubstock, dessen beweglicher Backen um einen Bolzen drehbar ist; s. Schraubstock.
Flaschenspülapparate
Flaschenspülapparate werden in Wirtschaftsbetrieben, Kellereien u.s.w. angewendet im Anschluß an Hausreservoire oder städtische Wasserleitungen. Es sind Selbstschlußhähne mit ...
Flaschenzüge [1]
Flaschenzüge, auch Rollenzüge, Seil- oder Kettenzüge genannt, sind transportable Hebezeuge zum Heben kleinerer Lasten von Hand. Der gewöhnliche oder eigentliche Flaschenzug ...
Flaschenzüge [2]
Flaschenzüge. Der Schraubenflaschenzug »Securitas« der Aktiengesellschaft »Archimedes«, Berlin, unterscheidet sich von den früher besprochenen, mit ...
Flaserkalk
Flaserkalk, s. Kalkstein.
Flaserung
Flaserung, in der Gesteinskunde die Erscheinung, daß in einem geschichteten Gestein einzelne Lagen eines Minerals linsenförmige, körnige Anhäufungen[81] darstellen, während ...
Flatterruß
Flatterruß, sehr leichter, großflockiger Ruß (s.d.).
Flavin
Flavin, s. Farbstoffe, pflanzliche, Bd. 3, S. 635.
Flèche d'amour
Flèche d'amour, s. Quarz.
Flechtarbeiten
Flechtarbeiten, Geflechte, sind Arbeiten, bei denen Fäden oder andre biegsame, band- oder rutenförmige Körper durch Verschränkung (Kreuzung) von einem nach dem andern Ende ...
Flechtenblau
Flechtenblau (Lackmus), durch Alkalien gebläuter roter Farbstoff mehrerer Flechtenarten (s. Farbstoffe, pflanzliche, Bd. 3, S. 641).
Flechtenrot
Flechtenrot (Orcein), eigentlich färbende Substanz und Hauptbestandteil der Orseille (s. Farbstoffe, pflanzliche, Bd. 3, S. 641).
Flechtmaschine
Flechtmaschine, s. Flechtarbeiten.
Flechtzaun
Flechtzaun (Flechtwerk), zur Uferbefestigung sowie bei der Wildbachverbauung zu Stauwänden verwendet, besteht aus runden Pfählen von 10–15 cm Durchmesser, die in ...
Fleck
Fleck, s. Deichverteidigung, Bd. 2, S. 707.
Fleckausmachen
Fleckausmachen, Beseitigung von Flecken aus Papier, Zeugstoff, Holz u.s.w. Sind die Flecke dadurch entstanden, daß gewisse Substanzen, wie Wachs, Fette, nur mechanisch mit der ...
Fleckenmergel
Fleckenmergel, in der Geologie graue, kalk- und manganreiche Mergel mit zahlreichen dunkeln Flecken. Sie gehören der Liasformation der Alpen an und werden an manchen Orten ...
Fleckenporphyr
Fleckenporphyr, s. Quarzporphyr.
Fleckfarbe
Fleckfarbe, Mittel, um in Leimfarbenanstrichen befindliche Flecke zu beseitigen; besteht aus gelöschtem Kalke, Essigsäure und Wasser.
Fleckjaspis
Fleckjaspis, s. Quarz.
Fleckschiefer
Fleckschiefer, Tonschiefer und Phyllite, die in einer scheinbar gleichartigen Grundmasse Flecke und Knoten von verschiedener Form zeigen. Je nachdem diese die Form von ...
Fleckseifen
Fleckseifen dienen zum Entfernen von Fettflecken und fettigen Schmutzflecken aus farbigen Stoffen. Die besten Fleckseifen sind die Gallseifen (s.d.); andre haben Zusatz von ...
Fleet
Fleet, niederdeutsche Bezeichnung für Zweigkanäle von Schiffahrtskanälen oder für Entwässerungskanäle aus Ländereien; auch s.v.w. Diele (s. Bauernhäuser). Pachnik.
Fleischbeschau
Fleischbeschau, s. Nahrungsmittelkontrolle und Schlachthaus.
Fleischdüngermehl
Fleischdüngermehl von Fray-Bentos ist ein Gemisch von Fleisch und Knochenmehl, daher stickstoff- und phosphorsäurehaltig (6,5–7,5% Stickstoff und 11–17% ...
Fleischextrakt
Fleischextrakt, s. Konservierung (Nahrungsmittel).
Fleischhackmaschine, -keller
Fleischhackmaschine, -keller, s. Fleischwarenfabrikation.
Fleischmarkt
Fleischmarkt, gemeinsamer Verkauf des Fleisches in besonderen städtischen Gebäuden, Markthallen (s.d.) u. dergl.; vgl. a. Markt. [83] Schon die Römer hatten getrennte Orte ...
Fleischräucherei
Fleischräucherei, s. Fleischwarenfabrikation und Konservierung.
Fleischteil
Fleischteil (Spalte), der beim Spalten von Blöße oder Leder mit Hilfe der Spaltmaschine abfallende untere Teil der Haut. Die beim Spalten von Blößen oder schwach angegerbten ...
Fleischwarenfabrikation
Fleischwarenfabrikation. Die hauptsächlich zur Fleischwarenfabrikation sich eignenden Fleischsorten haben im Durchschnitt den in beistehender Tabelle angegebenen Prozentgehalt an ...
Fleischwolf
Fleischwolf, s. Fleischwarenfabrikation.
Fleuret
Fleuret, s. Seidenspinnerei.
Flickbetrieb
Flickbetrieb der Straßenunterhaltung beruht auf der fortlaufenden Ausbesserung der Straßenoberfläche durch Ausfüllen der Mulden, Schlaglöcher und Gleise mit Schotter, ...
Fliegende Brücken
Fliegende Brücken, s. Fähren.
Fliegende Gerüste
Fliegende Gerüste, s. Baugerüst.
Fliegende Gleise
Fliegende Gleise, s. Feldeisenbahnen.
Fliegenpapier
Fliegenpapier, früher mit arsenigsaurem Alkali, jetzt allgemein mit einer Abkochung von Quassiaholz getränktes Löschpapier, das, angefeuchtet und mit Zucker bestreut, zur ...
Fliegenstein
Fliegenstein, s. Arsen.
Flieger
Flieger oder Topklüver, ein für Segeljachten gebräuchliches Vorsegel, das am Stengestange vom Top der Stenge gefahren wird; s. Besegelung.
Fliegerphotographie
Fliegerphotographie, Photographie vom Flugzeug aus. Hierfür werden für militärische Zwecke photographische Objektive mit großer Helligkeit und langen Brennweiten hergestellt ...
Fliegrahmenmaschine
Fliegrahmenmaschine, Vorrichtung zum Rauh- und Klarschleifen von Spiegeltafeln. Die Maschine wird durch eine horizontale Welle mit konischem Zahnrad bewegt. Eine vertikal stehende ...
Fliehkraft
Fliehkraft, s. Zentrifugalkraft.
Fliesen [1]
Fliesen, unglasierte oder glasierte Tonplatten von meist quadratischer, jedoch auch von andrer Form, von der die reguläre achteckige und sechseckige beliebt ist. Glasierte ...
Fliesen [2]
Fliesen, schwedische, dünne Platten eines bläulichen Kalksteins der silurischen Formation Schwedens. Als Sollinger Fliesen bezeichnet man dünne Platten von rotbraunem oder ...
Fliesenpflaster
Fliesenpflaster, s. Straßenbau.
Fließen fester Körper
Fließen fester Körper nannte zuerst Tresca die Formänderungen, welche Metalle und andre feste Körper ähnlich den Bewegungen flüssiger Körper zulassen, wenn sie genügend ...
Fließfiguren
Fließfiguren, Erscheinungen, die, mit bloßem Auge wahrnehmbar, an der Oberfläche fester Körper bei deren mechanischer Beanspruchung zutage treten, sobald die Beanspruchung die ...
Fließgrenze
Fließgrenze. Der Ausdruck wird in der Elastizitäts- und Festigkeitslehre als zusammenfassende Bezeichnung für Streckgrenze (s. Dehnung, Zugelastizität), Stauch- oder ...
Fließpapier
Fließpapier (besser Löschpapier), ein aus ungeleimtem Papierzeug, manchmal auch aus Wollenzeug hergestelltes gefärbtes oder naturfarbiges, sehr saugfähiges Papier; s. ...
Flint
Flint (Feuerstein), s. Quarz.
Flintglas
Flintglas besteht zum Drittel seines Gewichtes aus Bleioxyd, weshalb es nicht nur ein hohes spezifisches Gewicht, sondern auch dasjenige Verhältnis von Lichtbrechungs- und ...
Flintkonglomerat
Flintkonglomerat oder Puddingstein, ein aus nuß- bis faustgroßen Geröllen von graugelbem, braunem oder dunkelgrauem Feuerstein zusammengesetztes Konglomerat, das durch ein ...
Flintmühle
Flintmühle, s. Aufbereitung.
Flintpapier
Flintpapier, s.v.w. Feuersteinpapier (s.d.).
Flinz
Flinz, in der Geologie Bezeichnung für verschiedene Gesteine. Im Oberdevon Westfalens bezeichnet man damit die untere Stufe, die aus dunkeln Tonschiefern, dünnblätterigen ...
Flittergold
Flittergold, s.v.w. Rauschgold (s. Blech, Bd. 2, S. 45).
Flockseide
Flockseide, s.v.w. Florettseide (s. Seidenspinnerei).
Floconné
Floconné, dickes, weiches, mit über mehrere Kettenfäden flott liegendem Effektschuß hergestelltes, durch die Rauhmaschine stark aufgerauhtes, gleichsam mit Flocken ...
Flohbraun
Flohbraun, s. Bleibraun.
Flor
Flor (Krepp), s. Weberei.
Florence
Florence, leichter, dünner Taft mit starkem Glanz, der teils durch Appretur mit Gummi und Flohsamen, teils durch die verwendete ganz gekochte Seide[93] erzielt wird. Die ...
Florentiner Flasche
Florentiner Flasche, Gefäß zum Scheiden der ätherischen Oele, die leichter sind als Wasser, von dem bei der Destillation mit übertretenden Wasser. Vgl. Oele, ätherische.
Florentiner Lack
Florentiner Lack, s. Kochenille.
Florentiner Marmor
Florentiner Marmor, s. Kalkstein.
Florentiner Oel
Florentiner Oel, s. Olivenöl.
Florettband
Florettband (Frisolettband), starke, aber ganz geringe Bandware aus Schappe (Florettseide) mit Baumwoll- und Leinenzwirn.
Florettseide
Florettseide, s. Seidenspinnerei.
Floridin
Floridin (auch Florida-Bleicherde), Bezeichnung für aus Amerika flammende Fullererde (Füllers earth, s. S. 299), ein Mineral in mehr oder weniger feinpulveriger Form, ...
Florteilapparat
Florteilapparat (Diviseur, Divider), Vorrichtung an der sogenannten Vorspinnkrempel der Baumwollabfall- und der Streichgarnspinnerei, die den von der Kammwalze oder dem Peigneur ...
Flossen
Flossen (Masseln), Roheisenbarren in Plattenform von 5–8 cm Stärke, wie sie beim Abstich des Hochofens in den Formen des Flossenbettes erstarren.
Flossenkieler
Flossenkieler, Segeljachten, die unter dem Baukiel eine Flosse besitzen. Der untere Teil der Flosse wird von dem Ballastkiel aus Blei oder Eisen gebildet (s. die Figur), während ...
Flotte
Flotte oder Färbeflotte, s. Färben.
Flotthafen
Flotthafen, s. Seehäfen.
Flottille
Flottille, ein Verband kleinerer Kriegsfahrzeuge (Kreuzer, Avisos und Torpedofahrzeuge), der meist in Divisionen zerfällt.
Flottillenschiff
Flottillenschiff, s. Flaggschiff, S. 74.
Flowing-colour
Flowing-colour, Steingutfarbe, erhalten durch Verdampfen verschiedener Chloride (Kochsalz, Bleichlorid u.s.w.) im Brennofen neben den bemalten Steingutgegenständen. Die sich ...
Flöz
Flöz, in der Geologie, s.v.w. Schicht, auch Bank; gewöhnlich für nutzbare Gesteine (Kohlen, Kalk u.s.w.) gebraucht.
Flöze
Flöze, s. Erzlagerstätten.
Flözgebirge
Flözgebirge oder Flözformationen wird in der älteren Geologie der aus Schichten (Flözen) oder Sedimenten aufgebaute Teil der Erdkruste bezeichnet im Gegensatz zu den ...
Flözhund
Flözhund, s. Grubenförderung.
Flözkalk
Flözkalk wurden in der älteren Geologie die in den Sedimentärformationen eingelagerten Kalksteinablagerungen genannt, und zwar als älterer Flözkalk besonders die Kalksteine ...
Flözleerer Sandstein
Flözleerer Sandstein wird im rechtsrheinischen Schiefergebirge (Westfalen) die aus Grauwacken und Grauwacken- und Tonschiefer bestehende obere Abteilung des Kulm (s. ...
Flözleeres Gebirge
Flözleeres Gebirge werden in der älteren Geologie die von Kohlenflözen freien Schichten genannt, und zwar bezieht sich der Mangel zumeist auf die älteren Formationen. ...
Floß
Floß, ein aus zusammengebundenen Hölzern hergestelltes Fahrzeug für den Wassertransport. In der Regel ist der Transport des Holzes der Zweck; seltener dienen die Flöße ...
Floßdurchlaß
Floßdurchlaß, s.v.w. Floßgasse (s.d.).
Flößerei
Flößerei, der talabwärts gehende Wassertransport von zu Flößen zusammengebundenen Hölzern (s. Floß und Flößereianlagen). Der Transport geht mit einer Geschwindigkeit ...
Flößereianlagen
Flößereianlagen, jene Vorkehrungen, die für das Flößen und Triften des Holzes geschaffen werden müssen, um den Transport bewerkstelligen zu können. Hierher gehören vor ...
Floßgasse
Floßgasse, der bei Wehren (s. Stauanlagen) und an den Wasserstuben angebrachte Einschnitt nebst Kanal für das Durchlassen von Flößen. Die Floßgasse ist tunlichst in der ...
Floßhafen
Floßhafen, ein geschütztes Wasserbecken zur bequemen Landung der Flöße, zu deren Bergung bei Hochwasser und Eisgang, zum Umbau und zur Neubildung von Flößen sowie für den ...
Floßherd
Floßherd (Zinnpauschherd), s. Zinn.
Floßkanal
Floßkanal, s. Flößereianlagen.
Floßschleuse
Floßschleuse nach System Bazika. Behufs Verringerung der Durchflußgeschwindigkeit in künstlichen Gerinnen hat man bisher entweder die Sohle des Gerinnes stufenförmig ...
Fluate
Fluate, s. Steinhärtungsmittel.
Fluchtholz
Fluchtholz, gehobeltes, gleichbreites Brett nach Art des Richtscheites (s.d.), dient zur Visierung von Fluchten, bei Flächenbearbeitung durch Aufsetzen mehrerer solcher ...
Fluchthügel
Fluchthügel. Um im Falle eines Deichbruchs den Bewohnern der überschwemmten Niederung die Möglichkeit zu gewähren, sich mit ihrem Vieh vor dem Ertrinken zu schützen und einen ...
Flüchtige Aufnahmen
Flüchtige Aufnahmen (generelle Aufnahmen) sind in manchen Fällen erforderlich, z.B. als Vorerhebung zu exakten Vermessungen, technischen Vorarbeiten (für Wege-, Eisenbahn- ...
Flüchtige Oele
Flüchtige Oele, s. Oele, ätherische.
Fluchtlinie [1]
Fluchtlinie, die technische Bezeichnung für die beim Bauen zu beobachtende Straßen- oder Gartengrenze. [96] Man unterscheidet Straßenfluchtlinie und Baufluchtlinie, vordere und ...
Fluchtlinie [2]
Fluchtlinie. Im Städtebau wird jetzt häufig auf die Parallelführung der gegenüberliegenden Fluchtlinien verzichtet, teils aus praktischen Gründen, um den ...
Fluchtlinienplan
Fluchtlinienplan, der durch die Angaben der Höhen und der Entwässerung vervollständigte Lageplan eines Straßenteils, einer Straße oder eines Stadtteils, der die für die ...
Fluchtpunktschiene
Fluchtpunktschiene, s. Zeichnen, technisches.
Fluchtschnur
Fluchtschnur, dient zur Bestimmung der Fluchtlinie einer Mauer, nach welcher sich der Arbeiter beim Aufführen der Mauer zu richten hat. Gewöhnlich ist sie 15–20 m lang, ...
Fluchtstäbe
Fluchtstäbe, s. Abstecken.
Flugapparat
Flugapparat, Flugmaschine (s.d.) für einen einzelnen Menschen.
Flugbahn, -zeit
Flugbahn, -zeit, der Geschosse, s. Ballistik.
Flugbahnvorrichtung
Flugbahnvorrichtung auf der Bühne. Bei der in nachgehender Figur schematisch gezeichneten Vorrichtung befindet sich ein Wagen W auf horizontalen Schienen S des Schnürbodens der ...
Flugboot
Flugboot. Trotzdem das Flugboot der erste Typ des Flugzeuges überhaupt ist (Versuche von Wilhelm Kreß, Tullnerbach, 1901, der Gebrüder Wright 1907 in Dayton, Langley in Amerika ...
Flügel [1]
Flügel bei Türen, Fenstern und Läden, der bewegliche Teil der letzteren, durch den der eigentliche Verschluß der Lichtöffnung gebildet wird. Je nach der Anordnung und ...
Flügel [2]
Flügel oder Flügelörter, im Bergbau jene Teile eines Stollens (s.d.), die von dem Hauptstollen seitwärts abzweigen. Treptow.
Flügel [3]
Flügel (Schaft), s. Weberei.
Flügel [4]
Flügel der Schiffsschrauben, s. Propeller.
Flügelbahn
Flügelbahn (Zweigbahn), s. Bahnabzweigungen.
Flügeldeich
Flügeldeich (Flügeldamm), vgl. Flußdeiche und Seebären.
Flügelflieger
Flügelflieger, Konstruktionsart dynamischer Flugmaschinen (s.d.).
Flügelgebläse
Flügelgebläse (Flügelradgebläse), s. Schleudergebläse.
Flügelmauern
Flügelmauern. In den meisten Fällen schließen die äußeren Ansichten von Brücken oder Durchlässen an Erdkörper an; dieser Anschluß wird in der Regel durch Flügelmauern ...
Flügelmine
Flügelmine, Mine, bei der zur Sicherung einer regelmäßigen Flugbahn (Stabilisierung) am hinteren Ende Blechflügel angebracht sind (s. unter Minenwerfer). Die Mine fliegt dann ...
Flügelmutter
Flügelmutter, eine zum bequemen Anziehen oder Verstellen mit zwei flachen Griffen versehene Schraubenmutter nebenstehender Form. Die Mutterhöhe entspricht dem doppelten ...
Flügelort
Flügelort, s. Flügel (im Bergbau).
Flügelrad
Flügelrad, das Treibrad in Ventilatoren und Zentrifugalpumpen oder der Windfang in Uhrwerken oder eine Art Windräder.
Flügelradgebläse
Flügelradgebläse, s. Schleudergebläse.
Flügelschraube
Flügelschraube, s. Flügelmutter.
Flügelsignale
Flügelsignale, s. Bahnzustandssignale.
Flügelspinnmaschine
Flügelspinnmaschine, s. Baumwollspinnerei, Bd. 1, S. 612 ff.
Flügeltelegraph
Flügeltelegraph, im Eisenbahnwesen, Signalmast mit Flügeln, deren Stellungen bestimmte Signalbegriffe bezeichnen, früher auch zur Uebermittlung durchgehender Liniensignale ...
Flügelvorspinnmaschine
Flügelvorspinnmaschine, s. Baumwollspinnerei, Bd. 1, S. 610 ff.
Flügelwelle
Flügelwelle, gußeiserne Welle mit kreuzförmigem Querschnitt (s. die Figur) für Wasserräder. Seitdem man lange, durchweg hohle Wellen ebensogut gießen kann wie gegliederte, ...
Flügelwolf
Flügelwolf, s. Streichgarnspinnerei.
Flügelzwirnmaschine
Flügelzwirnmaschine, s. Zwirn.
Flugkleie
Flugkleie, seine aus den Gries- und Dunstputzmaschinen vom Windstrome mitgerissene Kleie.
Flugmaschinen
Flugmaschinen, Beförderungsmittel zur Bewegung durch die Luft. Man unterscheidet aerostatische (s. Lustschiffe) und dynamische Flugmaschinen. Die letzteren sind noch nicht ...
Flugplatz
Flugplatz, Platz, auf welchem Flugveranstaltungen, Schulbetrieb, Einfliegen von Maschinen u.s.w. vor sich gehen. Ist der Platz nicht eingehegt, so heißt er Flugfeld; ein kleiner ...
Flugschiff
Flugschiff, gleichbedeutend mit Luftschiff (s.d.).
Flugstaub
Flugstaub, die von den Verbrennungsgasen einer Feuerung, den Abgasen von Oefen oder den aus Zerkleinerungs-, Sieb- und Mischvorrichtungen entweichenden Luftströmen mechanisch ...
Flugtechnik
Flugtechnik umfaßt alle Bestrebungen, die sich eine nutzbare künstliche Fortbewegung des Menschen durch die Luft zum Ziel gesetzt haben. Man unter scheidet hierin zwei ...
Flugzeit
Flugzeit der Geschosse, s. Ballistik.
Flugzeug [1]
Flugzeug. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein bleiben alle Versuche, den menschlichen Flug herbeizuführen, erfolglos, weil sich die Erfinder auf reine Nachahmung des Vogelfluges ...

< 1 2 3 4 5 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.027 c;