Слова на букву agri-bald (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву agri-bald (8408)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Alt-Glienicke
Alt-Glienicke, Dorf im preuß. Regbez. Potsdam, Kreis Teltow, bei Adlershof, hat eine evang. Kirche und (1900) 3751 Einw. A. wurde 1893 mit Neu-Glienicke vereinigt.
Alt-Gradiska
Alt-Gradiska, s. Gradiska 2).
Alt-Heide
Alt-Heide, Dorf im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Glatz, an der Weistritz und der Staatsbahnlinie Glatz-Reinerz, 400 m ü. M., hat Holz- und Glasschleiferei, eine ...
Alt-Heikendorf
Alt-Heikendorf, Dorf im preuß. Regbez. Schleswig, Landkreis Kiel, östlich am Kieler Busen, hat ein Seebad und (1900) 872 Einw.
Alt-Ofen
Alt-Ofen, Stadtteil von Budapest (s. d. u. Aquincum).
Alt-Pillau
Alt-Pillau, Dorf, s. Pillau.
Alt-Poppelau
Alt-Poppelau, Dorf im preuß. Regbez. und Landkreis Oppeln, an der Brinitze, hat eine kath. Kirche, Oberförsterei und (1900) 2213 Einw.
Alt-Sandez
Alt-Sandez, Stadt, s. Sandez 2).
Alt-Schalkowitz
Alt-Schalkowitz, Dorf im preuß. Regbez. und Landkreis Oppeln, mit kath. Kirche u. (1900) 2471 Einw.
Alt-Thann
Alt-Thann, Dorf im deutschen Bezirk Oberelsaß, Kreis Thann, an der Thür und der Eisenbahn Mülhausen-Wesserling, hat eine kath. Kirche, Maschinenfabrikation, Bleichen und (1900) ...
Alt-Zabrze
Alt-Zabrze, Dorf, s. Zabrze.
Altāi
Altāi (Altain Oola, »Goldgebirge«, chines. Kinschan), großes Gebirgssystem an der russ.-chin. Grenze (s. Karte »Zentralasien«), das weit in die Nachbarländer ausgreift, so ...
Altaier
Altaier, eine vom Ochotskischen Meer bis zum europäischen Lappland reichende Völkergruppe, die Tungusen, wahre Mongolen, Türken, Finnen und Samojeden umfaßt. Die Hautfarbe ist ...
Altaïr
Altaïr (Ataïr), der Stern α (1. Größe) im Adler.
Altaische Sprachen
Altaische Sprachen, s. Uralaltaische Sprachen.
Altaisches Berggebiet
Altaisches Berggebiet, s. Altai.
Altaīt
Altaīt, Mineral, soviel wie Tellurblei.
Altamura
Altamura, Kreishauptstadt in der ital. Provinz Bari, an der Eisenbahn Rocchetta-Gioja del Colle, hat eine schöne Kathedrale, ein Lyzeum, Gymnasium und (1901) 22,729 Einw., die ...
Altān
Altān (auch Altane, v. ital. altana), herausgebauter, mehr oder weniger offener Teil eines Gebäudes, der aus den obern Stockwerken einen unmittelbaren Austritt ins Freie ...
Altār de los Collanes, el
Altār de los Collanes, el (spr. koljānes, Capac-Urcu), 5404 m hoher Vulkan in der Ostkette der Kordilleren von Ecuador, 20 km südöstlich von Riobamba, mit gewaltigem ...
Altar [1]
Altar (Ara), Sternbild des südlichen Himmels, vgl. Beilage zum Art. »Fixsterne«.
Altar [2]
Altar (o. lat. alta ara), jede künstliche Erhöhung zur Darbringung von Opfern, im Altertum ursprünglich aus Rasen, Erde, Steinen oder Holz roh aufgebaut. Griechen und Römer ...
Altarkerzen
Altarkerzen, s. Altar.
Altarkreuz
Altarkreuz, s. Kruzifix.
Altarsteine
Altarsteine, s. Dolmen und Opfersteine.
Altartwehle
Altartwehle (Altartuch), s. Altar. Vgl. auch Quehle.
Altazimut
Altazimut, astronomisches Instrument zur Messung der Höhe und des Azimuts der Sterne, nach Reichenbach auch Universalinstrument genannt, weil es die Vereinigung eines Höhen- ...
Altazimutāl
Altazimutāl heißt die Ausstellung eines Fernrohrs, wenn es nur um eine horizontale und um eine vertikale Achse, also im Sinne der Hohe und des Azimuts, drehbar ist; vgl. ...
Altbaktrisch
Altbaktrisch, hier und da gebrauchter Name für die Sprache, in der das Zendavesta geschrieben ist, indem man annimmt, daß dasselbe in dem alten Baktrien abgefaßt sei. Vgl. Zend.
Altbayern
Altbayern, Benennung der bayr. Regierungsbezirke Ober- und Niederbayern; s. Bayern.
Altbier
Altbier, in Westfalen ober gäriges Bier von säuerlichem Geschmack.
Altbreisach
Altbreisach, s. Breisach.
Altbulgarisch
Altbulgarisch, s. Kirchenslawisch.
Altbunzlau
Altbunzlau, s. Bunzlau 3).
Altchemnitz
Altchemnitz, früher selbständige Landgemeinde, seit 1894 der Stadt Chemnitz einverleibt.
Altchristliche Kunst
Altchristliche Kunst nennt man den Zweig der Kunst, der sich in den ersten Zeiten des Christentums in engem Anschluß an die Formen der römischen Kunst entwickelte. Weiteres s. ...
Altchristliche Literaturgeschichte
Altchristliche Literaturgeschichte, Disziplin der historischen Theologie, die sich von der Patrologie oder Patristik (s. d.) dadurch unterscheidet, daß sie nicht mit dem der ...
Altdamm
Altdamm, s. Damm 1).
Altdeutsch
Altdeutsch, Bezeichnung für alles, was im Entwickelungsgang der deutschen Kultur der Zeit vor der Reformation angehört, namentlich in Bezug auf Sprache und Literatur, Kunst, ...
Altdöbern
Altdöbern, Flecken im preuß. Regbez. Frankfurt, Kreis Kalau, an der Staatsbahnlinie Lübbenau-Kamenz, hat eine evang. Kirche, ein Schloß mit Park. ein Schullehrerseminar, eine ...
Altdorf
Altdorf (Altorf), 1) Stadt im bayr. Regbez. Mittelfranken, Bezirksamt Nürnberg, an der Schwarzach und der Staatsbahnlinie Feucht-A., 446 m ü. M., hat 2 evangelische und eine ...
Altdorfer
Altdorfer, Albrecht, Maler, Architekt, Kupferstecher und Zeichner für den Formschnitt, geboren um 1480, gestorben im Februar 1538 in Regensburg, wurde 1505 Bürger dieser Stadt, ...
Altdorfer Wald
Altdorfer Wald, s. Württemberg.
Alte Burg [1]
Alte Burg, Berg, s. Hainich.
Alte Burg [2]
Alte Burg (alte Schanze, Warte, alter Wall). s. Befestigungen, vorgeschichtliche.
Alte Garde
Alte Garde, s. Garde.
Alte Geographie
Alte Geographie, s. Historische Geographie.
Alte Herren
Alte Herren (A. H. A. H.), ehemalige Mitglieder (Ehrenmitglieder) studentischer Verbindungen.
Alte Land, das
Alte Land, das, s. Jork.
Alte Welt
Alte Welt, die östliche Erdhalbkugel mit den Erdteilen Europa, Asien und Afrika, im Gegensatze zu Amerika, der Neuen Welt. Australien bleibt dabei außer Betracht. Unter den ...
Altēa
Altēa, Stadt in der span. Provinz Alicante, Bezirk Callosa de Ensarria, auf einem Hügel unfern der Meeresküste, hat einen Hafen, Wein- und Rosinenausfuhr, ist Sitz eines ...
Altefähr
Altefähr, Dorf im preuß. Regbez. Stralsund, Kreis Rügen, auf der Insel Rügen, am Gellen oder Strelasund, Stralsund gegenüber und an der Staatsbahnlinie Stralsund-Saßnitz, ...
Alteibau
Alteibau, Dorf, s. Eibau.
Altekläre
Altekläre (roman.), im Rolandslied Name des Schlachtschwertes Oliviers.
Altels
Altels, Berg in den Berner Alpen, nordöstlich vom Gemmipaß, 3634 m hoch. Am 11. Sept. 1895 stürzte ein Teil des auf ihm liegenden Gletschers 1500 m tief auf die am Gemmipaß ...
Altemaha River
Altemaha River, Fluß im nordamerikan. Staat Georgia, von den Südappalachen aus Oconee und Ocmulgee zusammenfließend und im Oberlauf beider reich an Stromschnellen und ...
Alten [1]
Alten, norweg. Landschaft, s. Altenfjord.
Alten [2]
Alten, Karl August, Graf von, hannöv. General, geb. 20. Okt. 1764 in Burgwedel bei Hannover, gest. 20. April 1840, Sprößling eines altadligen Geschlechts, trat 1781 in den ...
Altĕna
Altĕna, Kreisstadt im preuß. Regbez. Arnsberg, an der Lenne, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Hagen-Betzdorf und der Eisenbahn A.-Luden scheid, 153–244 m ü. M., hat 2 ...
Altenahr
Altenahr, Flecken im preuß. Regbez. Koblenz, Kreis Ahrweiler, an der Ahr und der Staatsbahnlinie Remagen-Adenau, 160 m ü. M., hat eine kath. Kirche, Rotweinbau (Ahrbleichart), ...
Altenau
Altenau, eine der sieben Bergstädte im preuß. Regbez. Hildesheim, Kreis Zellerfeld, an der Oker auf dem Oberharz, 490 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Oberförsterei, Bergbau ...
Altenbeken
Altenbeken, Dorf im preuß. Regbez. Minden, Kreis Paderborn, an der Beke, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Soest-Börßum, A.-Warburg, Herford-A. und Hannover-A., hat eine evang. ...
Altenberg
Altenberg, 1) ehemalige Cistercienserabtei im preuß. Regbez. Köln, Landkreis Mülheim, im Dhüntal, südlich von Burscheid, 1133 vom Grafen Eberhard von Berg gestiftet, 1803 ...
Altenberge
Altenberge, Dorf im preuß. Regbez. Münster, Kreis Steinfurt, an der Staatsbahnlinie Münster-Enschede, hat eine kath. Kirche, Bierbrauerei, Branntweinbrennerei und (1900) 2851 ...
Altenbergen
Altenbergen, Dorf in Sachsen-Gotha, bei Georgenthal, mit (1900) 393 Einw. Dabei auf einer Höhe ein 9,5 m hoher Kandelaber von Sandstein, 1811 an der Stelle errichtet, wo ehemals ...
Altenbochum
Altenbochum, Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg, Landkreis Bochum, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Steinkohlengruben und (1900) 6874 Einw.
Altenbrak
Altenbrak, Dorf im braunschweig. Kreis Blankenburg, an der Bode im Harz, hat eine evang. Kapelle, Holzstofffabrik und (1900) 1798 Einw. In der Nähe das Jagdschloß Todtenrode und ...
Altenbreitungen
Altenbreitungen, s. Frauenbreitungen.
Altenbruch
Altenbruch, Kirchspiel im preuß. Regbez. Stade, Kreis Hadeln, unweit der Elbe und an der Staatsbahnlinie Harburg-Kuxhaven, hat eine evang. Kirche, Hafen, Seebad, Schiffahrt und ...
Altenburg
Altenburg, 1) Haupt- und Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Altenburg, unweit der Pleiße, liegt 178–208 m ü. M. und ist Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Leipzig-Hof, ...
Altendorf
Altendorf, 1) früher Landgemeinde im preuß. Landkreis Essen, 1901 der Stadt Essen einverleibt. – 2) Gemeinde im preuß. Regbez. Arnsberg, Kreis Hattingen, an der Ruhr, ...
Altenesch
Altenesch, Dorf im oldenburg. Amt Delmenhorst, an der Weser, mit (1900) 279 Einw., ist historisch merkwürdig durch die Niederlage der Stedinger durch die Kreuzheere 27. Mai 1234.
Altenessen
Altenessen, Landgemeinde im preuß. Regbez. Düsseldorf, Landkreis Essen, nördlich von Essen, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Duisburg-Hamm und andrer Linien, hat eine ...
Altenfjord
Altenfjord, Meerbusen an der Küste des norweg. Amtes Finnmarken, südlich von Hammerfest. An seinen Ufern in der Landschaft Alten findet sich eine verhältnismäßig reiche ...
Altengland
Altengland (Old England), bei den Engländern Bezeichnung ihres Vaterlandes (des eigentlichen England mit Ausschluß von Wales), als des Landes der alten Sitte und des alten ...
Altenglisch
Altenglisch, s. Angelsächsische Sprache und Literatur.
Altengrabow
Altengrabow, Truppenübungsplatz des 4. Armeekorps im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Jerichow I, an der Kleinbahnlinie Burg-Ziesar.
Altenhagen
Altenhagen, früher Dorf im preuß. Landkreis Hagen, 1901 der Stadt Hagen einverleibt.
Altenheim
Altenheim, Landgemeinde im bad. Kreis und Amt Offenburg, im Rheintal, Knotenpunkt der Straßburger Straßenbahnen, hat eine evang. Kirche, Tabakbau, Zigarrenfabrikation und (1900) ...
Altenhundem
Altenhundem, Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg, Kreis Olpe, an der Mündung der Hundem in die Lenne, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Hagen-Betzdorf und A.-Fredeburg, hat ...
Altenkessel
Altenkessel, Kolonie, zur Gemeinde Püttlingen (s. d.) gehörig.
Altenkirchen
Altenkirchen, 1) Flecken und Kreisort im preuß. Regbez. Koblenz, an der Wied, im Westerwald, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Siershahn-A. und Au-Staffel, hat eine evangelische ...
Altenplathow
Altenplathow, Dorf im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Jerichow II, an der Genthiner Kleinbahn und am Plauenschen Kanal, hat eine evang. Kirche, Oberförsterei, Schrotfabrikation, ...
Altenstadt
Altenstadt, Flecken in der hess. Provinz Oberhessen, Kreis Büdingen, unweit der Nidder, hat eine evang. Kirche, Obstbau (Äpfel), ein Amtsgericht und (1900) 1111 Einw.
Altensteig
Altensteig, Stadt im württemberg. Schwarzwaldkreis, Oberamt Nagold, an der Nagold und der Staatsbahnlinie Nagold-A., 371 m ü. M., hat eine evang. Kirche, ein Schloß, ...
Altenstein [1]
Altenstein, Lustschloß des Herzogs von Sachsen-Meiningen, mit großem Park, liegt auf dem südwestlichen Abhang des Thüringer Waldes, bei Bad Liebenstein, 426 m ü. M. Das ...
Altenstein [2]
Altenstein, Karl, Freiherr von Stein zum, preuß. Staatsminister, geb. 7. Okt. 1770 in Ansbach, aus einer alten, bereits im 9. Jahrh. urkundlich erwähnten Familie Frankens, gest. ...
Altenteil
Altenteil (Altvaterrecht, Auszug, Austrag, Altsitz, Leibzucht, Leibgebing), die lebenslängliche Versorgung, die sich der Übergeber eines ländlichen Anwesens (Altsitzer, ...
Altenteilsvertrag
Altenteilsvertrag, s. Altenteil.
Altenwald
Altenwald, Weiler, zur Gemeinde Sulzbach (s. d.) im preuß. Kreis Saarbrücken gehörig.
Altenweddingen
Altenweddingen, Dorf im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Wanzleben, an der Staatsbahnlinie Schönebeck-Blumenberg, hat eine evang. Kirche, Kalk- und Ziegelbrennerei und (1900) ...
Altenzaun
Altenzaun, Dorf im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Osterburg, nahe der Elbe, 190 Einw. Hier deckte Oberst York 26. Okt. 1806 in längerm Gefecht den Übergang des Herzogs von ...
Altenzelle
Altenzelle, s. Altzella.
Alter
Alter. In der Physiologie die Zahl der verlebten Jahre und der dieser Zahl entsprechende Entwickelungszustand des Körpers und Geistes. Pythagoras nahm vier Entwickelungsstufen ...
Alter Bund
Alter Bund, soviel wie Altes Testament.
Alter ego
Alter ego (lat., »das andre Ich«, d.h. der Stellvertreter), eine im Kanzleistil einiger romanischer Staaten (Spanien, Portugal etc.), namentlich des frühern Königreichs beider ...
Alter im Feld
Alter im Feld, nach bergrechtlichem Sprachgebrauch der Vorzug der Priorität, den das gemeine deutsche Bergrecht in erster Linie dem Finder, in zweiter Linie dem Muter eines ...
Alter Mann
Alter Mann, jeder alte, liegen gebliebene und verlassene Bergbau, auch jeder abgebaute Teil einer Lagerstätte.
Alter roter Sandstein
Alter roter Sandstein, Schichten der Devonischen Formation (s. d.) in England.
Alter Stil
Alter Stil, d.h. die Zeitrechnung nach dem in Rußland und den griechischen Ländern geltenden Julianischen Kalender (s. Kalender) im Gegensatze zum neuen Stil, dem in Deutschland ...
Alter vom Berge
Alter vom Berge (arab. Scheichel Dschibâl), Titel, den sich Hassan ibn Sabbah, der Gründer der mohammedanischen Sekte der Assassinen (s. d.), beilegte und deren Häupter seitdem ...
Alter Wall
Alter Wall, s. Befestigungen, vorgeschichtliche.
Altera pars
Altera pars (lat.), der andre Teil, die Gegenpartei.
Alteration
Alteration (lat.), Änderung (zum Schlimmern); Gemütsaufregung.
Alterieren
Alterieren (lat.), verändern; erregen, ärgern.
Alteriert
Alteriert (lat., »verändert«), in der Musik soviel wie chromatisch verändert (um einen Halbton erhöht oder erniedrigt), wird nur in Bezug auf die drei konstituierenden Töne ...
Alternance
Alternance (franz., spr. -nāngß'), regelmäßige Abwechselung männlicher und weiblicher Versausgänge im Französischen. Im Mittelalter kommt dieselbe nur ganz vereinzelt als ...
Alternāt
Alternāt (neulat.), diplomatischer Gebrauch, wonach im Range gleichstehende Mächte in Verträgen etc. in abwechselnder Reihenfolge ausgeführt werden, so daß jede von ihnen in ...
Alternation
Alternation (lat.), Abwechselung.
Alternatīva facultas
Alternatīva facultas, s. Alternativobligation.
Alternatīve
Alternatīve (franz.), die entscheidende Wahl zwischen zwei Dingen, wo es heißt: entweder-oder. Im Börsengeschäft ist Alternativ die Geschäfts- oder Schlußform, bei der es ...
Alternatīvo
Alternatīvo (ital., »abwechselnd«), Bezeichnung für kleine, tanzartige Musikstücke, die mit einem Trio abwechseln (Menuetto a.); auch wird wohl das Trio in solchen Stücken ...
Alternatīvobligation
Alternatīvobligation ( Wahlschuld), ein Schuldverhältnis, bei dem mehrere Leistungen in der Weise geschuldet werden, daß nur die eine oder die andre zu bewirken ist. Das ...
Alternativvermächtnis
Alternativvermächtnis, s. Wahlvermächtnis.
Alternativwährung
Alternativwährung, s. Währung.
Alternieren
Alternieren (lat.), das wechselseitige Ablösen in einem Amt oder einer Tätigkeit.
Alternierende Fürstenhäuser
Alternierende Fürstenhäuser, in der frühern deutschen Reichsverfassung in Bezug auf das Direktorium des Reichsfürstenrats Österreich und Salzburg, in Bezug auf den ...
Altersbrand
Altersbrand, s. Brand.
Alterserkennung
Alterserkennung bei den Haustieren beruht hauptsächlich auf Kenntnis des periodischen Ausbruches und Wechsels der Zähne und der Veränderung in Form und Stellung, die namentlich ...
Altersgewicht
Altersgewicht, Gewichtsbestimmung im Rennsport, wonach die an Flach- oder Hindernisrennen teilnehmenden Pferde je nach ihrem Alter ein bestimmtes Minimalgewicht zu tragen haben.
Altersgliederung
Altersgliederung, s. Bevölkerung.
Altersklasse
Altersklasse, forstwirtschaftlich ein mehrjähriger Zeitabschnitt für die Altersbezeichnung der Bäume oder Holzbestände. Natürliche Altersklassen sind von ungleicher Dauer; ...
Alterspräsident
Alterspräsident, das älteste Mitglied einer Körperschaft, das, solange die Wahl des Präsidenten noch nicht erfolgt ist, inzwischen die Leitung der Geschäfte wahrnimmt. So ...
Altersrente
Altersrente, s. Altersversicherung und Invaliditätsversicherung.
Altersring
Altersring (Greisenring der Hornhaut, Arcus seuilis; Gerontoxon), die im Alter eintretende graue sichelförmige Trübung des Hornhautrandes, durch die das Sehen nicht ...
Altersschwäche
Altersschwäche (griech. Marasmus, lat. Involutio senilis, Senilität, Seneszenz), ein Zustand, in den alle organischen Wesen verfallen, wenn sie sich dem höchsten Maß ihrer ...
Alterssichtigkeit
Alterssichtigkeit, soviel wie Weitsichtigkeit.
Altersversicherung
Altersversicherung, derjenige Zweig der Lebensversicherung (s. d.), bei dem der Versicherte gegen in seinen jüngern Jahren gezahlte, nach den Regeln der ...
Altersvormundschaft
Altersvormundschaft, s. Vormundschaft.
Altertum
Altertum, im allgemeinen der Zeitraum der Geschichte, der, seinem Anfang nach unbestimmbar, mit dem Untergange des weströmischen Reiches und der Entstehung der ...
Altertümer
Altertümer, s. Altertum, auch Antiquitätenhandel; afrikanische, amerikanische etc. A. s. die besondern Artikel.
Altertümer-Konservierung
Altertümer-Konservierung. Dem Erdboden entnommene Altertümer unterliegen der Zerstörung durch den Gehalt an löslichen Salzen (Chloride und Sulfate des Natriums und ...
Altertumsforschende Vereine
Altertumsforschende Vereine, Vereine, die sich die wissenschaftliche Erforschung des Altertums eines Landes oder eines Landesteils, vielfach auch die Sammlung und Erhaltung der ...
Altertumskunde
Altertumskunde (Altertumswissenschaft), der Inbegriff aller das Altertum (s. d.) betreffenden Kenntnisse oder die Wissenschaft, die das gesamte Kulturleben der Völker des ...
Alterum tantum
Alterum tantum (lat.), noch einmal soviel (nämlich als das Kapital). Vgl. Wucher.
Altes Testament
Altes Testament, s. Bibel.
Altes Weib
Altes Weib, Fisch, s. Hornfische.
Altesse
Altesse (franz., spr. -täß'), Hoheit (s. d.); Ehrenprädikat für fürstliche Personen. A. impériale, Kaiserliche Hoheit; A. royale, Königliche Hoheit; A. sérénissime, ...
Älteste
Älteste (hebr. Sekenim), Name der Gemeindevorsteher bei Juden und Christen (s. Presbyter).
Ältestenkollegien
Ältestenkollegien, kaufmännische, s. Handelskammern; auch soviel wie Arbeiterausschüsse, s. Arbeiterausschuß.
Altfränkisch
Altfränkisch, ein schon bei oberdeutschen Schriftstellern des 16. Jahrh. geläufiger Ausdruck: auf den Gegensatz zu den Franzosen (den Neufranken) gegründete Bezeichnung des ...
Altfranzösisch
Altfranzösisch, s. Französische Sprache.
Altfürstliche Häuser
Altfürstliche Häuser, nach einigen diejenigen fürstlichen Reichsstände, die auf dem Augsburger Reichstage von 1582 das Stimmrecht innegehabt haben; Gegensatz: die ...
Altgersdorf
Altgersdorf, Dorf, s. Gersdorf 1).
Altgräfliche Häuser
Altgräfliche Häuser, s. Graf.
Althäa
Althäa, s. Meleagros.
Althaea
Althaea L. (Althee, Eibisch), Gattung aus der Familie der Malvazeen, ein-, meist mehrjährige Kräuter mit filziger oder dünnerer Behaarung, handförmig gelappten oder geteilten ...
Althaldensleben
Althaldensleben, Dorf im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Neuhaldensleben, an der Bever und der Eisenbahn Neuhaldensleben-Eilsleben, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ...
Althaus
Althaus, Theodor, Schriftsteller, geb. 26. Okt. 1822 in Detmold, gest. 2. April 1852 in Gotha, studierte in Bonn, Jena und Berlin, veröffentlichte 1845 mehrere freireligiöse ...
Althee
Althee, s. Althaea.
Altheepasta
Altheepasta, s. Lederzucker.
Altheesaft
Altheesaft (Eibischsaft), s. Sirup.
Altheesalbe
Altheesalbe, s. Salben.
Althing
Althing, die Volksvertretung in Island (s. d.).
Althochdeutsch
Althochdeutsch, s. Deutsche Sprache.
Althorn
Althorn (Saxhorn Alto) heißt das nur in der Harmoniemusik gebräuchliche Ventilbügelhorn in Es, das eine Oktave tiefer steht als das Piccolo in Es (Saxhorn Sopranino). Umfang ...
Althorp
Althorp, Lord, s. Spencer 2).
Althorp Park
Althorp Park, s. Northampton 1).
Althütten
Althütten, Dorf, s. Dobřiš.
Altiēri
Altiēri, röm. Fürstengeschlecht, das, ursprünglich Peralucci genannt, den Namen A. im 16. Jahrh. angenommen hat. Mit Emilio Carlo A., seit 1670 Papst Clemens X. (s. d.), ...
Altilik
Altilik, türk. Silbermünze von 6 Piastern mit 1/2- und 1/4-Stücken (Utschlik und Altmichlik), fast 4/9 fein, 1880 als Scheidemünze um 1/6 im Wert erniedrigt, = rund 1 Mark der ...
Altimēter
Altimēter (lat.-gr.), Werkzeug zur Höhenmessung; Altimetrie, Höhenmessung. S. Meßinstrumente.
Altin
Altin (Altyn, Altinnik), russ. Kupfermünze, = 3 Kopeken.
Altindische Sprache
Altindische Sprache, s. Sanskrit.
Altingĭa
Altingĭa Noronha, Gattung der Hamamelidazeen, Bäume mit bleibenden, eilänglichen, drüsig gesägten, lederigen, kahlen Blättern, in aufrechten, zusammengesetzten Ähren ...
Altinstrumente
Altinstrumente, s. Alt.
Altĭor adversis
Altĭor adversis (lat., »über Widerwärtigkeiten erhaben«), Devise des mecklenburg. Greifenordens.
Altis
Altis, der von einer Mauer umschlossene Tempelbezirk in Olympia (s. d.).
Altischahar
Altischahar, türk. Bezeichnung für Ostturkistan.
Altĭus tollendi jus
Altĭus tollendi jus (lat.), das Recht, in Bezug auf des Nachbars Haus höher bauen zu dürfen; Altius non tollendi servitus (lat.), das Recht, je nach der Vereinbarung dem ...
Altkatholizismus
Altkatholizismus, Name für eine kirchliche Bewegung, die den von der nationalen Idee getragenen Widerstand der Gewissenhaftigkeit und der Wissenschaftlichkeit im deutschen ...
Altkirch
Altkirch, Kreisstadt im deutschen Bezirk Oberelsaß, an der Ill und der Eisenbahn Mülhausen-Altmünsterol, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Gymnasium, ...
Altkloster
Altkloster, Dorf im preuß. Regbez. und Kreis Stade, an der Este und am Rande der Marsch, hat eine Papierfabrik und (1900) 2123 Einw.
Altkönig
Altkönig, Berg, s. Taunus.
Altlandsberg
Altlandsberg, Stadt im preuß. Regbez. Potsdam, Kreis Niederbarnim, an der Stienitz und der Kleinbahn Hoppegarten-A., hat 2 evang. Kirchen, ein Amtsgericht und (1900) 2337 Einw. ...
Altlünen
Altlünen, Kirchspiel im preuß. Regbez. Münster, Kreis Lüdinghausen, hat eine kath. Kirche, Eisengießerei und Maschinenfabrik (Westfalia) und (1900), 2150 Einw.
Altlutheraner
Altlutheraner, s. Lutherische Kirche.
Altmann
Altmann (soviel wie altus mons), Gipfel der Appenzeller Alpen, s. Säntis.
Altmannsdorf
Altmannsdorf, ehemaliger Vorort von Wien, seit 1890 dem XII. Wiener Gemeindebezirk einverleibt.
Altmark
Altmark, das Stammland der Mark Brandenburg, Teil der Kurmark, 4521 qkm (82,11 QM.) groß mit (1900) 228,695 Einw., wird durch die Elbe von der Priegnitz und Mittelmark geschieden ...
Altmaß
Altmaß (Helleichmaß), an vielen Orten Süddeutschlands und der Schweiz das Maß für den geklärten, ausgegornen Wein, im Gegensatze zum Jungmaß (Trübeichmaß) für jungen ...
Altmittweida
Altmittweida, Landgemeinde in der sächs. Kreish. Leipzig, Amtsh. Rochlitz, an der Staatsbahnlinie Chemnitz-Riesa, hat eine evang. Kirche, Braunkohlengruben und (1900) 2170 Einw.
Altmühl
Altmühl, linker Nebenfluß der Donau in Bayern, entspringt auf der Hohen Leite, dem Nordende der Frankenhöhe, hat südöstliche Hauptrichtung und einen sehr gekrümmten Lauf. ...
Altmünster
Altmünster, Dorf bei Gmunden (s. d.).
Altnordische Sprache
Altnordische Sprache, s. Nordische Sprache.
Alto
Alto (ital.), soviel wie Bratsche; vgl. Alt.
Altobasso
Altobasso (ital.), ein veraltetes venezianisches Musikinstrument, eine Art kleines Hackbrett.
Altodouro
Altodouro (spr. -dōiru), ein reizendes Hügelgelände in der portug. Provinz Traz os Montes, am Douro, Heimat der Portweine.
Altomünster
Altomünster, Flecken im bayr. Regbez. Oberbayern, Bezirksamt Aichach, 454 m ü. M., hat eine schöne kath. Kirche im Rokokostil (18. Jahrh.), früher ein von St. Alto um 743 ...
Alton [1]
Alton (spr. aolt'n), 1) Stadt in Hampshire (England), 24 km nordöstlich von Winchester, am Wey, mit starkem Hopfenhandel und (1901) 5479 Einw. – 2) Dorf in Staffordshire ...
Alton [2]
Alton, 1) Eduard Josef d', Anatom, Archäolog und Kupferstecher, geb. 11. Aug. 1772 in Aquileja, gest. 11. Mai 1840 in Bonn, bildete sich in Florenz und Wien, trat zu Goethe in ...
Altona
Altona, Stadt und Stadtkreis in der preuß. Provinz Schleswig-Holstein (s. Stadtplan »Hamburg-Altona«), liegt am rechten, hochaufsteigenden Ufer der Elbe, mit der Ostseite ...
Altonaer System
Altonaer System im höhern Schulwesen, die Vereinigung von Realschule (Oberrealschule) und Realgymnasium auf dreijähriger gemeinsamer Unterstufe; s. Höhere Lehranstalten.
Altoona
Altoona (spr. ältūnä), Stadt im nordamerikan. Staat Pennsylvanien, Grafschaft Blair, am Aufstiege der Pennsylvaniabahn zum Alleghanygebirge, hat große Eisenbahnwerkstätten ...
Altorf
Altorf, 1) (Altdorf) Hauptort des schweizer. Kantons Uri, 527 m ü. M., im Tal der Reuß, nahe dem Vierwaldstättersee, am Fuß des steilen Bannberges und an der Gotthardbahn, mit ...
Altötting
Altötting, Bezirkshauptstadt im bayr. Regbez. Oberbayern, unweit des Inns, an der Staatsbahnlinie Mühldorf-Burghausen, 390 m ü. M., hat 8 Kirchen und Kapellen, Amtsgericht, ...
Altpaka
Altpaka, Dorf, s. Paka (Neu-).
Altpreußen
Altpreußen, Bezeichnung derjenigen Provinzen des preußischen Staates, die schon vor 1815 (oder auch 1807) der Monarchie angehört haben, speziell Ost- und Westpreußen, Pommern ...
Altpreußische Sprache
Altpreußische Sprache, s. Preußische Sprache.
Altrānstädt
Altrānstädt, Dorf im preuß. Regbez. und Kreis Merseburg, bei Lützen, mit 700 Einw. Im dortigen Schlosse schloß Karl XII. von Schweden nach seinem Einfall in Sachsen 24. Sept. ...
Altreichenau
Altreichenau, Dorf im preuß. Regbez. Liegnitz, Kreis Bolkenhain, am Striegauer Wasser, 363 m ü. M., hat eine evangelische und 2 kath. Kirchen, Kirchenruine, St. Annakapelle auf ...
Altrincham
Altrincham (Altringham, spr. aoltringäm), Stadt in Cheshire (England), 20 km von Manchester, mit Kunsttischlerei, Eisengießerei und (1901) 16,831 Einw. Dabei Bowden, mit alter ...
Altringer
Altringer, Johann, Graf, s. Aldringen.
Altruismus
Altruismus (vom ital. altrui, »ein andrer«), die Beziehungen, die zwischen den verschiedenen Organen des Körpers untereinander bestehen, ihr gegenseitiges ...
Altruppin
Altruppin, s. Ruppin 2).
Altsächsisch
Altsächsisch, die Sprache, aus der das jetzt im nordwestlichen Deutschland gesprochene Niederdeutsch hervorgegangen ist. Das Hauptdenkmal des Altsächsischen ist der Heliand (s. ...
Altsächsische Genesis
Altsächsische Genesis, s. Heliand.
Altschadenwasser
Altschadenwasser (phagedänisches Wasser, Aqua phagedaenica), altes Heilmittel für alte Wunden, Geschwüre etc., wird aus Quecksilberchlorid und Kalkwasser bereitet und enthält ...
Altscharlach
Altscharlach, s. Biebricher Scharlach.
Altscherbitz
Altscherbitz, Irrenanstalt, s. Schkeuditz.
Altschlüssel
Altschlüssel, der c-Schlüssel auf der Mittellinie, die dadurch der Sitz des c´ wird; wurde früher allgemein für die Altstimme gebraucht, während er heute nur noch für die ...
Altshausen
Altshausen, Stadt im württemberg. Donaukreis, Oberamt Saulgau, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Herbertingen-Isny und A.-Pfullendorf, 592 m ü. M., hat eine evangelische und eine ...
Altsitz
Altsitz, in Ost- und Westpreußen soviel wie Altenteil (s. d.).
Altslawische Sprache
Altslawische Sprache (oder urslawische), die nicht überlieferte Mutter der slawischen Sprachen (s. d.); früher wurde vielfach fälschlich das Kirchenslawische (s. d.) dafür ...
Altslowenisch
Altslowenisch, s. Kirchenslawisch.
Altsohl
Altsohl (ungar. Zólyom), königl. Freistadt mit Munizipalrecht im ungar. Komitat Sohl, Knotenpunkt an der Bahn Budapest-Ruttka, an der Gran, mit gotischer Kirche, Möbelfabrik, ...
Altstadt
Altstadt, 1) (Mährisch-A.) Stadt in Mähren, Bezirksh. Schönberg, am Graupabach, südöstlich vom Großen Schneeberg, hat ein Bezirksgericht, eine alte Pfarrkirche, ...
Altstämmer
Altstämmer, s. Tauben.
Altstätten
Altstätten, Stadt im schweizer. Kanton St. Gallen, Bezirk Oberrheintal, 470 m ü. M., an der Eisenbahn Rorschach-Chur und Ausgangspunkt der Poststraße über den Stoß in das ...
Altstimme
Altstimme, s. Alt.
Altstolze
Altstolze, Bezeichnung des Stolzeschen Stenographiesystems in seiner Gestalt bis 1872. Vgl. Stolze und Stenographie.
Altstrelitz
Altstrelitz, Stadt, s. Strelitz.
Altswert
Altswert, Meister, elsäss. Dichter um etwa 1400, Verfasser von Minneallegorien (hrsg. von Holland und Keller, Stuttg. 1850). Vgl. K. Meyer, Meister A. (Göttinger Dissertation, ...
Alttier
Alttier, das weibliche Tier von Elch, Rot- und Damwild, das schon Kälber gebracht hat oder tragend ist.
Alttitschein
Alttitschein, Marktflecken bei Neutitschein (s. d.).
Alttschechen
Alttschechen, eine konservative politische Partei, die seit Beginn der konstitutionellen Ära in Österreich in der tschechischen Bevölkerung überwiegenden Einfluß besaß, aber ...
Altum
Altum, Bernard, Zoolog, geb. 31. Jan. 1824 zu Münster in Westfalen, gest. 1. Febr. 1900 in Eberswalde, studierte Theologie, dann in Münster und Berlin Philologie und Zoologie, ...
Altum silentium
Altum silentium (lat.), tiefes Schweigen; sprichwörtlich geworden nach Vergil (Aen. X, 63): Quid me alta silentia cogis rumpere? (Warum zwingst du mich, das tiefe Schweigen zu ...
Altunli-Beschlik
Altunli-Beschlik, türk. Goldmünze von 1840 zu 5 Gurusch = 0,978 Mk.
Altvater
Altvater, höchste Erhebung des an der Grenze von Mähren und Österreichisch-Schlesien hinziehenden waldreichen Altvatergebirges oder Hohen Gesenkes, eines Teiles der Sudeten, ...
Altvaterrecht
Altvaterrecht, s. Altenteil.
Altviole
Altviole (Altgeige), s. Bratsche und Alt.
Altvordern
Altvordern (v. althochdtsch. vordoro, »frühere«), soviel wie Vorfahren.
Altwasser [1]
Altwasser, ein ehemaliger, nicht austrocknender Flußarm.
Altwasser [2]
Altwasser, Dorf im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Waldenburg, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Dittersbach-Niedersalzbrunn und A.-Wrangelschacht, 363 m ü. M. hat eine ...
Altweibersommer
Altweibersommer (fliegen der Sommer, Flugsommer, Sommerfäden, Graswebe etc.), seines weißes Gewebe kleiner, junger Feldspinnen (Luchsspinnen, Kreuzspinnen, Krabbenspinnen und ...
Altzella
Altzella (Altenzelle, Alt-Celle), ehemaliges Mönchskloster, jetziges Kammergut bei Nossen in Sachsen, 1145 für Benediktiner gestiftet, 1175 in ein Cistercienserkloster ...
Aludeln
Aludeln, s. Quecksilber.
Alum-cake
Alum-cake (engl., spr. ëlöm-kēk), Alaun kuchen; s. Alaun, konzentrierter.
Alumbrādos
Alumbrādos (Alombrados, »Erleuchtete«), Name einer mystischen Sekte, die sich seit 1524 mehrmals, zuletzt 1623 in Spanien, später noch in Frankreich zeigte und von Inquisition ...
Alūmen
Alūmen (lat.), Alaun. A. ustum, gebrannter Alaun; A. plumosum, Federalaun; A. schisti, s. Sarkophag.
Alumĭna
Alumĭna (lat.), Tonerde; A. hydrata, Tonerdehydrat.
Alumĭna-alum
Alumĭna-alum (engl.), s. Alaun, konzentrierter.
Aluminate
Aluminate, s. Aluminiumhydroxyd.
Aluminaten
Aluminaten (Condylomata acuminata), s. Feigwarzen.
Aluminīt
Aluminīt (Websterit, Hallische Erde), Mineral, mikrokristallinisch in weißen, abfärbenden Knollen mit nierenförmiger Oberfläche, Härte 1, in Salzsäure leicht löslich, ...
Aluminĭum
Aluminĭum (v. lat. alumen, Alaun), Al, das Metall der Tonerde, findet sich nicht gediegen, nimmt aber in Form von kieselsaurer Tonerde wesentlichen Anteil an der Bildung der ...
Aluminium aceticum
Aluminium aceticum, Aluminiumacetat, essigsaure Tonerde; A. chloratum, Aluminiumchlorid; A. sulfuricum, Aluminiumsulfat, schwefelsaure Tonerde.
Aluminiumacetāt
Aluminiumacetāt, s. Essigsaure Tonerde.
Aluminiumamalgām
Aluminiumamalgām, s. Quecksilberlegierungen.
Aluminiumblitzlicht
Aluminiumblitzlicht, s. Blitzlicht.
Aluminiumbronze
Aluminiumbronze, s. Aluminiumlegierungen.
Aluminiumchlorīd
Aluminiumchlorīd (Chloraluminium) AlCl3 entsteht, wenn man seines Aluminium im Chlorwasserstrom erhitzt oder über ein erhitztes Gemisch von Aluminiumoxyd (Tonerde) und Kohle ...
Aluminiumdruck
Aluminiumdruck, s. Algraphie.
Aluminiumfluāt
Aluminiumfluāt, s. Kieselfluorid.
Aluminiumhydroxyd
Aluminiumhydroxyd (Aluminiumoxydhydrat, Tonerdehydrat) findet sich in der Natur als Diaspor AlO(OH), Hydrargillit Al(OH)3 und mit Eisenoxyd (mitunter auch Titan) als Bauxit ...
Aluminiumhypochlorīt
Aluminiumhypochlorīt, s. Unterchlorige Säure.
Aluminiumlegierungen
Aluminiumlegierungen, Verbindungen und Mischungen des Aluminiums mit andern Metallen. Aluminium legiert sich mit den meisten Metallen. Am wichtigsten sind die Kupferlegierungen; 1 ...
Aluminiummessing
Aluminiummessing, s. Aluminiumlegierungen.
Aluminiumoxyd
Aluminiumoxyd (Aluminiumsesquioxyd, Tonerde) Al2O3 findet sich in der Natur farblos oder durch Eisenoxyd gefärbt als Korund und Diamantspat, durch Chrom rot gefärbt als Rubin, ...
Aluminiumoxydhydrat
Aluminiumoxydhydrat, s. Aluminiumhydroxyd.
Aluminiumrhodanīd
Aluminiumrhodanīd (Rhodanaluminium) Al(CNS)3 entsteht bei Zersetzung von Aluminium sulfat mit Baryum- oder Calciumrhodanid. Die Lösung wird zur Erzeugung schönen und frischen ...
Aluminiumsalze
Aluminiumsalze (Tonerdesalze) finden sich zum Teil in der Natur, die Doppelsilikate sind Hauptbestandteile der wichtigsten Gesteine (Feldspat, Glimmer); A. entstehen durch ...
Aluminiumsesquioxyd
Aluminiumsesquioxyd, soviel wie Aluminiumoxyd.
Aluminiumsilber
Aluminiumsilber, s. Aluminiumlegierungen.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.048 c;