Слова на букву kupf-male (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву kupf-male (8408)

<< < 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 > >>
Lućić
Lućić (spr. -tschitch), Hannibal, dalmatin. Dichter der ersten Hälfte des 16. Jahrh., geb. auf Lesina, schrieb Liebeslieder und das Drama »Robinja« (»Die Sklavin«). Seine ...
Lucīd
Lucīd, s. Luzid.
Lucĭda intervalla
Lucĭda intervalla (auch Dilucida intervalla, lat., »lichte Zwischenräume«), die Zeiten, in denen ein Geisteskranker das volle Bewußtsein vorübergehend wiedererlangt hat.
Lucidarĭus
Lucidarĭus, ein deutsches Prosawerk aus dem Ende des 12. Jahrh., das in Gesprächsform abgefaßt ist und einen Katechismus des Glaubens und Wissens damaliger Zeit, bestimmt zum ...
Lucĭenholz
Lucĭenholz, das Holz des Mahalebkirschbaums, s. Kirschbaum, S. 69.
Lucienrinde
Lucienrinde (China S. Luciae), s. Exostema.
Luciensteig
Luciensteig, s. Luzisteig.
Luciéntes
Luciéntes, span. Maler, s. Goya y Lucientes.
Lucĭfer [1]
Lucĭfer (Luzifer), lat. Übersetzung des griechischen Phosphoros, »Lichtbringer«, der Abend- und Morgenstern; bei den Kirchenvätern auf Grund der Stellen Jes. 14, 12 und Luk. ...
Lucĭfer [2]
Lucĭfer, Bischof von Calaris (Cagliari) auf Sardinien, weigerte sich als Anhänger des nicäischen Glaubens auf dem Konzil zu Mailand (355), die Verdammung des Athanasius zu ...
Luciferase
Luciferase, Luciferin, s. Phosphoreszenz.
Lucilĭus
Lucilĭus, 1) Gajus, röm. Dichter, geb. um 180 v. Chr. zu Suessa Aurunca in Kampanien, gest. 103 in Neapel, aus begütertem latinischem Rittergeschlecht, lebte in Rom in ...
Lucīna
Lucīna (lat.), Beiname der römischen Licht- und Geburtsgöttinnen Juno und Diana (s. d.).
Lucĭoperca
Lucĭoperca, der Zander.
Lucipara
Lucipara, niederländisch-ostind. Insel, s. Banka.
Lucĭus [1]
Lucĭus, ein angeblich unter Bischof Eleutherus von Rom (174–189) Christ gewordener britischer König. Vermutlich liegt eine Verwechselung mit Lucius Abgar IX. von Edessa vor. ...
Lucĭus [2]
Lucĭus, Name dreier Päpste: 1) L. I., Heiliger, bestieg im Juni 253 den päpstlichen Stuhl, starb aber schon im März 254 in der Verbannung. 2) L. II., Gherardo Caccianamici, ...
Lucĭus [3]
Lucĭus, Robert, Freiherr von, deutscher Staatsmann, geb. 20. Dez. 1835 in Erfurt, studierte 1854–58 Medizin, bewirtschaftete sodann seine bei Erfurt gelegenen Güter Klein- und ...
Luck
Luck, Stadt, s. Luzk.
Lucka
Lucka, Stadt im sachsen-altenburg. Ostkreis, an der Staatsbahnlinie Gaschwitz-Meuselwitz, 150 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Schuh-, Wäsche-, Wellpapier-, Handschuh-, ...
Luckau
Luckau, Kreisstadt im preuß. Regbez. Frankfurt, früher Hauptstadt der Niederlausitz, an der Berste und der Eisenbahn Falkenberg-Beeskow, 64 m ü. M., hat 3 evang. Kirchen, ...
Lücke
Lücke, 1) Gottfried Christian Friedrich, prot. Theolog, geb. 24. Aug. 1791 in Egeln bei Magdeburg, gest. 14. Febr. 1855 in Göttingen, wurde 1813 theologischer Repetent an der ...
Luckenwalde
Luckenwalde, Stadt im preuß. Regbez. Potsdam, Kreis Jüterbog-L., an der Nuthe, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Berlin-Weißenfels und der Kleinbahn Dahme-L., 50 m ü. M., hat 3 ...
Lückenzähne
Lückenzähne, s. Raubtiere und Wolfszähne.
Lücklemberg
Lücklemberg, Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg. Kreis Hörde, hat Steinkohlenbergbau und (1900) 2293 Einwohner.
Luckner
Luckner, Nikolaus, Graf, Marschall von Frankreich, geb. 12. Jan. 1722 zu Cham in der Oberpfalz von bürgerlichen Eltern, gest. 4. Jan. 1794, stand zuerst in bayrischen, dann in ...
Lucknow
Lucknow, Stadt, s. Lakhnau.
Lucomagno
Lucomagno (spr. -mánjo), s. Lukmanier.
Luçon
Luçon (spr. lüßóng), Stadt im franz. Depart. Vendée, Arrond. Fontenay, am nördlichen Rande der kanalisierten Landschaft Marais, an dem in die Bai von Aiguillon des ...
Lucretĭa
Lucretĭa, Tochter des Römers Sp. Lucretius Tricipitinus, Gemahlin des Tarquinius Collatinus, als Muster einer römischen Hausfrau viel gefeiert, nahm sich, durch Sextus ...
Lucretĭus Carus
Lucretĭus Carus, Titus, röm. Dichter, geb. um 96 v. Chr., gest. 55 durch Selbstmord, behandelte Epikurs Ansichten von Entstehung und Erhaltung der Welt in einem unvollendeten ...
Lucrīner See
Lucrīner See, im Altertum eine Lagune an der Bai von Bajä und Puteoli, von derselben nur durch einen schmalen Damm getrennt, berühmt wegen ihrer Austern. An der Nordseite ...
Lucrum
Lucrum (lat.), Gewinn; l. cessans, derjenige Verlust, der in der Einbuße eines Gewinns besteht; lucri bonus odor (»des Gewinnes Geruch ist gut«), Ausspruch des Kaisers ...
Lucsivna
Lucsivna (spr. lútschiwna, Lautschburg), klimat. Kurort im ungar. Komitat Zips, an der Kaschau-Oderberger Bahn, 759 m ü. M., am Fuße der Hohen Tatra, mit vielbesuchter ...
Lucski
Lucski (spr. lútschki), Badeort im ungar. Komitat Liptau, 2 km von der Kaschau-Oderberger Bahn (Station Liptó-Tepla) entfernt, liegt 599 m ü. M. in einem von Nadelholzwäldern ...
Lucullus
Lucullus, L. Licinius, röm. Feldherr, tat sich im Marsischen Kriege 90 v. Chr. zuerst hervor, dann als Quästor unter Sullas Oberbefehl im ersten Mithradatischen Krieg und wurde ...
Lucumōnes
Lucumōnes (lat. Form des etrusk. Lauchme), die Edlen in Etrurien.
Lucus
Lucus (lat.), ein einer Gottheit geweihter Hain. 1). a non lucendo, eine aus Quintilian (»De institutione oratoria«, I, 6, 34) stammende Redensart, um eine sinnlose Etymologie ...
Lud
Lud (el-Ludd), s. Diospolis 3).
Ludämilie Elisabeth
Ludämilie Elisabeth, Gräfin von Schwarzburg-Rudolstadt, bekannt als Verfasserin geistlicher Lieder, geb. 7. April 1640, gest. 12. März 1672 als Braut ihres Vetters, des Grafen ...
Ludbrieg
Ludbrieg (Ludbrig), Gemeinde im kroatischen Komitat Warasdin, südlich der Drau, am Nordfuß des Kalnikgebirges, mit 1401 (als politische Gemeinde 11,041) kroatischen ...
Luddenden Foot
Luddenden Foot (spr. löddenden fut), Stadt im Westbezirk von Yorkshire (England), am Calder, 8 km westlich von Halifax, hat Wollweberei, Färberei und (1901) 3366 Einw.
Luddīten
Luddīten, in England die Zerstörer der Maschinen in Fabrikstädten (bes. in Sheffield), nach ihrem ersten Anführer, dem Arbeiter Ned Lud, um 1815.
Lude, Le
Lude, Le (spr. lüd'), Stadt im franz. Depart. Sarthe, Arrond. La Fleche, am Loir und der Orléansbahn, hat ein schönes Schloß im Renaissancestil (15.–17 Jahrh.), Brettsägen, ...
Lüdecke
Lüdecke, Karl Johann, Architekt, geb. 1826 in Stettin, gest. 21. Jan. 1894 in Breslau, erhielt seine künstlerische Ausbildung an der Bauakademie in Berlin bei Stier und Stüler, ...
Ludeigen
Ludeigen (loteigen, von Los), freies Grundeigentum im Gegensatz zu den von einer Grundherrschaft abhängigen Gütern; s. Bauerngut, S. 462.
Ludel
Ludel (veraltet vom holl. lut, »Röhre«), Lunte; Ludelbirne, Pulverflasche; Ludelfaden, Zündschnur; Ludelnadel, Räumnadel für das Zündloch.
Lüdemann
Lüdemann, 1) Karl, prot. Theolog, geb. 6. Juli 1805 in Kiel, gest. daselbst 18. Febr. 1889, ward 1831 Prediger an der dortigen Nikolaikirche, 1834 Kloster- und Garnisonprediger ...
Luden
Luden, Heinrich, Geschichtschreiber, geb. 10. April 1780 zu Loxstedt im Regbez. Stade, gest. 23. Mai 1847 in Jena, studierte in Göttingen Theologie und Geschichte, war Hauslehrer ...
Ludenberg
Ludenberg, Dorf im preuß. Regbez. und Landkreis Düsseldorf, bei Gerresheim, hat eine Provinzial-Irrenanstalt (Grafenberg), eine Arbeiterkolonie, Ziegelbrennerei und (1900) 3424 ...
Lüdenscheid
Lüdenscheid, Stadt im preuß. Regbez. Arnsberg, Kreis Altena, auf dem Bergrücken zwischen Lenne und Volme, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Hagen-L. und der Schmalspurbahnen ...
Lüder
Lüder, linksseitiger Nebenfluß der Fulda, entspringt am Vogelsgebirge, fließt in nordöstlicher Richtung und mündet unterhalb Fulda.
Luder
Luder (v. mittelhochd. luoder, »Lockspeise«), soviel wie Aas; ludern (anludern), Füchse und andres Raubzeug durch geschlepptes Aas oder Gescheide auf einen Luderplatz locken, ...
Lüderitz
Lüderitz, 1) Gustav, Kupferstecher, geb. 15. Dez. 1803 in Berlin, gest. daselbst 13. Febr. 1884, trat mit 16 Jahren in die dortige Akademie, 1822 in das Atelier des ...
Lüderitzbucht
Lüderitzbucht, früher Angra Pequena, Niederlassung in Deutsch-Südwestafrika, Bezirk Keetmanshoop, liegt auf einem breiten Landvorsprung, der die seewärts gegen die Dünung des ...
Lüderitzland
Lüderitzland, s. Lüderitz 2) und Deutsch-Südwestafrika, S, 842 ff.
Lüders [1]
Lüders, Stadt, s. Lure.
Lüders [2]
Lüders, 1) Alexander Nikolajewitsch von, russ. General, geb. 1790 in Rußland, gest. im Februar 1874 in Petersburg, aus einer ursprünglich deutschen Familie, trat 1805 in die ...
Ludewig
Ludewig, Johann Peter von, deutscher Geschichtsforscher, geb. 15. Aug. 1668 in Hohenhard bei Schwäbisch-Hall, gest. 7. Sept. 1743 in Halle, studierte in Tübingen, Wittenberg und ...
Ludger
Ludger, Heiliger, s. Liudger.
Ludgierzowitz
Ludgierzowitz, Dorf im preuß. Regbez. Oppeln, Landkreis Ratibor, hat eine kath. Kirche und (1900) 2589 Einw.
Ludgvan
Ludgvan (spr. löddsch-wän), Stadt in der engl. Grafschaft Cornwall, 5 km nordöstlich von Penzance, hat eine normannische Kirche (14. Jahrh.), Zinn- und Kupfergruben und (1901) ...
Ludhiana
Ludhiana, Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts der britisch-ind. Provinz Pandschab, auf dem hohen Südufer des Satledsch, 13 km vom heutigen Flußbett, an der Bahn Dehli-Lahore, ...
Ludi
Ludi (lat.), Spiele; besonders die öffentlichen Fest- und Schauspiele der Römer. Die ältesten waren die hauptsächlich aus Pferde- und Wagenrennen bestehenden l. circenses (s. ...
Ludi magister
Ludi magister (lat.), der Schulmeister; s. Ludus.
Ludi saeculāres
Ludi saeculāres, s. Säkularspiele.
Lüdinghausen
Lüdinghausen, Kreisstadt im preuß. Regbez. Münster, an der Stever, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Dortmund-L. und L.-Gronau, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ...
Ludington
Ludington (spr. löddingt'n), Hauptstadt der Grafschaft Mason des nordamerikan. Staates Michigan, an der Mündung des Marquette in den Michigansee, auf dem es durch eine große ...
Luditz
Luditz, Stadt in Böhmen, an der Strela und den Staatsbahnlinien Rakonitz-Petschau und Protiwitz-Buchau, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat eine ...
Ludjende
Ludjende (Lujende, Lujenda), rechter Nebenfluß des Rovuma (s. d.) in Portugiesisch-Ostafrika.
Ludlow
Ludlow (spr. löddlo), Stadt (municipal borough) im südlichen Shropshire (England), in malerischer Lage am Teme, mit der gotischen St. Lorenzkirche (von Scott restauriert), ...
Ludlowgruppe
Ludlowgruppe, Schichten der Silurischen Formation (s. d.), bei Ludlow in England typisch entwickelt.
Ludmilla
Ludmilla (Ludmila, Lidmila), Heilige, Gemahlin Borschiwojs, des ersten christlichen Herzogs von Böhmen, und Großmutter des heil. Wenzel, den sie erzog, die Schutzheilige ...
Ludolf
Ludolf, Hiob, berühmter Orientalist, der Begründer des Studiums der äthiopischen Sprache und Literatur in Europa, geb. 15. Juni 1624 in Erfurt, gest. 8. April 1704 in Frankfurt ...
Ludolff
Ludolff, M., Pseudonym, s. Huyn.
Ludolfsche Zahl
Ludolfsche Zahl, s. Kreis, S. 626.
Ludovika-Akademie
Ludovika-Akademie, s. Militär-Akademie und Österreichisch-Ungarische Monarchie (Heerwesen).
Ludovīsi, Villa
Ludovīsi, Villa, eine aus einem großen Garten, einem Palast, einer Statuengalerie und einem Kasino bestehende Anlage im Norden Roms, die auf dem Terrain der Gärten des Sallust ...
Ludskanow
Ludskanow, Alexander K., bulgar. Politiker, geb. 1855 in Trnowo, studierte in Konstantinopel, machte von Odessa aus den russisch-türkischen Krieg als Dolmetscher Skobelews mit. ...
Ludus
Ludus (lat.), Spiel, auch Schule; daher ludi magister, Schulmeister. L. (oder Lusus) Helmontii, soviel wie Septarien, s. Konkretionen.
Ludw.
Ludw., bei Pflanzennamen Abkürzung für Chr. Gottl. Ludwig, geb. 30. April 1709 in Brieg, begleitete Hebenstreit auf seiner Reise nach Afrika und starb 7. Mai 1773 als Professor ...
Ludwich
Ludwich, Artur, klassischer Philolog, geb. 18. Mai 1840 in Lyck, studierte seit 1861 in Königsberg und wurde 1866 Lehrer am Collegium Fridericianum daselbst, 1876 ...
Ludwig Amadēus von Savoyen
Ludwig Amadēus von Savoyen, Herzog der Abruzzen, Sohn des Prinzen Amadeus von Aosta, ehemaligen Königs von Spanien (s. Amadeus 6), geb. 29. Jan. 1873 in Madrid, kurz vor der ...
Ludwig Philipp
Ludwig Philipp, König der Franzosen, s. Ludwig 39).
Ludwig von Granada
Ludwig von Granada, s. Luis de Granada.
Ludwig [1]
Ludwig (franz. Louis), altfränk. Mannesname, aus Chlodwig entstanden, bedeutet: ruhmvoller Kämpfer; ihm entsprechen die weiblichen Namen Ludovika und Ludovicia (woraus Luise). ...
Ludwig [2]
Ludwig, 1) Otto, hervorragender Dichter und Schriftsteller, geb. 11. Febr. 1813 zu Eisfeld im Herzogtum Meiningen, gest. 25. Febr. 1865 in Dresden, verlebte in engen Umgebungen ...
Ludwigīt
Ludwigīt, Mineral, ein Magnesiumeisenborat, das sich in feinfaserigen bis dünnstängeligen Aggregaten von dunkelgrüner Farbe, Härte 5, spez. Gew 4,0, zu Moravicza im Banat ...
Ludwigs-Missionsverein
Ludwigs-Missionsverein, s. Mission.
Ludwigsbad
Ludwigsbad, Mineralbad, s. Wipfeld.
Ludwigsbrunnen
Ludwigsbrunnen, Mineralquelle in der hess. Provinz Oberhessen, Kreis Friedberg, bei Großkarben, an der Staatsbahnlinie Frankfurt a. M.-Niederwalgern. Das Wasser gehört zu den ...
Ludwigsburg
Ludwigsburg, zweite Residenzstadt des Königreichs Württemberg, Hauptstadt des Neckarkreises, 2 km vom Neckar, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Bretten-Friedrichshafen und ...
Ludwigsdor
Ludwigsdor, bad. Goldmünze, das Fünftalerstück von 1828 zu 500 Kreuzer, 65/72 fein = 14,4368 Mk.
Ludwigshafen
Ludwigshafen, 1) (L. am Rhein) Bezirksamtsstadt im bayr. Regbez. Pfalz, am linken Ufer des Rheins, Mannheim gegenüber (s. den Stadtplan von Mannheim in Bd. 13), mit dem es durch ...
Ludwigshall
Ludwigshall, Saline, s. Wimpfen.
Ludwigshöhe
Ludwigshöhe, königl. Villa bei Edenkoben (s. d.).
Ludwigskanal
Ludwigskanal (Donau-Main-Kanal), Kanal zur Verbindung des Rheins und der Donau, führt von Bamberg aus der Regnitz zwischen dieser und der Eisenbahn über Forchheim, Erlangen, ...
Ludwigslied
Ludwigslied (Ludwigsleich), ein althochdeutsches Gedicht in fränkischer Mundart, das den Sieg des westfränkischen Königs Ludwig III. (s. Ludwig 23) bei Saucourt in der Picardie ...
Ludwigslust
Ludwigslust, Stadt im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin, Knotenpunkt der preußischen, bez. mecklenburgischen Staatsbahnlinien Berlin-Hamburg, L.-Wismar, L.-Dömitz und ...
Ludwigsorden
Ludwigsorden: 1) Bayrischer Orden, vom König Ludwig I. 25. Aug. 1827 für 50jährige Dienstzeit in Hof-, Staats-, Kriegs- und Kirchenämtern in zwei Klassen gestiftet. Die ...
Ludwigsruhe
Ludwigsruhe, Lustschloß, s. Langenburg 1).
Ludwigsstadt
Ludwigsstadt, Flecken im bayr. Regbez. Oberfranken, Bezirksamt Teuschnitz, an der Loquitz, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Hochstadt-Probstzella und L.-Lehesten, 444 m ü. M., ...
Lueder
Lueder, Karl, Rechtslehrer, geb. 2. Sept. 1834 in Celle, gest. 24. April 1895 in Erlangen, habilitierte sich 1861 in Halle, wurde 1867 außerordentlicher Professor in Leipzig, ...
Lueg
Lueg (spr. lū-ĕg), Paß, Talenge der Salzach zwischen dem Tennengebirge (östlich) und dem Hagengebirge (westlich) im Herzogtum Salzburg, 547 m ü. M., 8 km lang, wird von der ...
Lueger
Lueger (spr. lū-ĕger), 1) Otto, Ingenieur, geb. 13. Okt. 1843 in Thengen (Baden), studierte am Polytechnikum in Karlsruhe, arbeitete seit 1866 an den Wasserwerken daselbst, seit ...
Luegg
Luegg (spr. lū-ĕgg, slowen. Predjama), Dorf in Krain, zur Gemeinde Bukuje der Bezirksh. Adelsberg gehörig, in einer Doline des Birnbaumer Waldes, am Abhang einer 123 m hohen ...
Lueglochhöhle
Lueglochhöhle, große Kalksteinhöhle bei Semriach in Steiermark, von einem zur Mur gehenden Bach durchflossen. Im Mai 1894 wurden hier 7 Personen aus Graz infolge Hochwassers ...
Luersseu
Luersseu, Christian, Botaniker, geb. 6. Mai 1843 in Bremen, studierte seit 1866 in Jena, habilitierte sich 1872 als Privatdozent in Leipzig, wurde 1881 Kustos des Herbariums ...
Luës
Luës (lat.), Seuche, besonders epidemische, auch Viehseuche; von den Ärzten oft, um das bekannte Wort Syphilis zu vermeiden, für diese gebraucht. L. divina, soviel wie ...
Luffa
Luffa L. (Schwammkürbis), Gattung der Kukurbitazeen, einjährige, kletternde, monözische oder diözische Kräuter mit wechselständigen, gestielten, fünf- bis siebenlappigen, ...
Lufft
Lufft, Hans, Buchdrucker und Buchhändler, geb. 1495, gest. 2. Sept. 1584 in Wittenberg, begründete 1525 eine eigne Offizin in Wittenberg und erhielt den Beinamen »der ...
Lufidschi
Lufidschi (Lufiji), Fluß in Deutsch-Ostafrika, s. Rufidschi.
Lufira
Lufira (Lufila), rechter Nebenfluß des Lualaba (s. d.), entwässert das kupferreiche Katanga. Er ist wohl neben Lualaba und Luapula als dritter Hauptquellfluß des Kongo ...
Luft
Luft, im allgemeinen jeder gasförmige Körper, weshalb man auch von Luftarten spricht (s. Gase); im engern Sinne die atmosphärische L., das Gasgemenge, das die Atmosphäre der ...
Luft macht frei
Luft macht frei, ein Rechtssprichwort, das den Grundsatz des mittelalterlichen Städterechts zum Ausdruck brachte, daß ein Unfreier, der Jahr und Tag, d.h. ein Jahr sechs Wochen ...
Luft, flüssige
Luft, flüssige, durch Druck und Kälte verflüssigte atmosphärische Luft. Mit Hilfe der im Artikel »Gase« (S. 365) beschriebenen und abgebildeten Apparate kann nahezu 1 kg s. ...
Luft, komprimierte
Luft, komprimierte, s. Komprimierte Luft.
Luftansammlung
Luftansammlung (Pneumatosis), krankhafte Ansammlung von Luft und Gasen in den Lungen, im Darm, im Brustfellsack, in den Blutgefäßen, bisweilen auch in Geweben. Die übermäßige ...
Luftarten
Luftarten, s. Gase.
Luftbad [1]
Luftbad, der Aufenthalt in freier Luft mit ganz oder teilweise unbekleidetem Körper. Die Wirkung des Luftbades beruht vorzugsweise auf den veränderten Bedingungen der ...
Luftbad [2]
Luftbad, als chemischer Apparat, s. Bad, S. 243.
Luftbahn
Luftbahn, s. Hängebahn.
Luftballon
Luftballon (spr. -lóng), s. Luftschiffahrt.
Luftbewegung
Luftbewegung, die durch Erddrehung und Wärmeunterschiede hervorgerufene horizontale und vertikale Bewegung der Atmosphäre. Hierher gehört zunächst der Wind mit seinen ...
Luftbewegungsmaschinen
Luftbewegungsmaschinen (Lufttransportmaschinen), mechanische Vorrichtungen, die luftförmige Körper aus einem Raum in einen andern überführen. Hierher gehören Gebläse, ...
Luftblume
Luftblume, s. Aërides.
Luftbremse
Luftbremse, Vorrichtung zum Regeln der Geschwindigkeit sich bewegender Teile. Die gewöhnliche Form der L. ist die eines beiderseitig geschlossenen Zylinders mit in ihm ...
Luftbrot
Luftbrot, s. Brot, S. 461.
Luftbuffer
Luftbuffer, soviel wie Luftpuffer.
Luftdämpfung
Luftdämpfung, soviel wie mechanische Dämpfung, s. Dämpfer.
Luftdrains
Luftdrains, s. Drainage, S. 166.
Luftdruck
Luftdruck (hierzu Karte »Luftdruck- und Windverteilung«), der dem Gewicht einer über einer bestimmten Fläche ruhenden Luftsäule entsprechende Druck. Er wird durch die Höhe ...
Luftdruck
Luftdruck- und Windverteilung.
Luftdruckapparate
Luftdruckapparate, s. Strahlapparate.
Luftdruckbahnen
Luftdruckbahnen, Bahnen, deren Fahrzeuge mit Luftdruck befördert werden und zwar entweder als zylindrische Büchsen in geschlossenem Rohr (pneumatische Bahn, Rohrpost; nicht ...
Luftdruckbremse
Luftdruckbremse (Luftbremse), s. Bremsen, S. 385.
Luftdruckgründung
Luftdruckgründung, s. Grundbau, S. 446.
Luftdruckhammer
Luftdruckhammer, s. Hammer, S. 701.
Luftdruckleiter
Luftdruckleiter, s. Feuerleiter, S. 503.
Luftdruckpumpe
Luftdruckpumpe, s. Luftdruckwasserheber.
Luftdruckstufe
Luftdruckstufe (Druckstufe), s. Gewitter, S. 808.
Luftdruckvarĭometer
Luftdruckvarĭometer, ein von Hefner-Alteneck konstruiertes Instrument, das kleine und schnell vorübergehende Änderungen des Luftdrucks, die sich im Witterungscharakter meist ...
Luftdruckwasserheber
Luftdruckwasserheber (Druckluftwasserheber, Luftdruckpumpe), Vorrichtungen zum Heben von Flüssigkeit durch unmittelbare Einwirkung von Druckluft (Preßluft), beruhen entweder auf ...
Luftdusche
Luftdusche, ein von Politzer angegebenes Verfahren zum Einblasen von Luft durch die Ohrtrompete in das Mittelohr. Man setzt einen mit olivenförmigem Ansatz versehenen ...
Luftecho
Luftecho, ein durch eine Akustische Wolke (s. d.) bedingtes Echo.
Luftelektrizität
Luftelektrizität. An heitern, ruhigen, niederschlagsfreien Tagen erscheint die atmosphärische Luft positiv elektrisch geladen, ein Punkt in der Luft positiv elektrisch im ...
Luftembolĭe
Luftembolĭe, durch Eindringen von Luft in die Venen erzeugte Embolie, bewirkt fast immer sofortigen Tod dadurch, daß die Luft in die Lungenkapillaren gepreßt wird. Nur sehr ...
Luftfänger
Luftfänger, bronzene Blechschirme für Schiffsfenster senkrecht zur äußern Schiffswand, um die Kammern zu lüften.
Luftfeder
Luftfeder, s. Luftpuffer.
Luftfeuchtigkeit
Luftfeuchtigkeit, die in der atmosphärischen Luft vorhandene Menge von Wasserdampf. Dieser Wasserdampf rührt größtenteils von der Verdunstung an der Oberfläche der Meere, ...
Luftfilter
Luftfilter, Vorrichtung zur Reinigung der Luft, die zu technischen Zwecken benutzt werden soll, von Staub etc. Gröbere Verunreinigungen werden durch ein engmaschiges Sieb (das ...
Luftförmige Körper
Luftförmige Körper, s. Gase.
Luftgänge
Luftgänge, s. Lufträume.
Luftgas
Luftgas, s. Leuchtgas, S. 468.
Luftgeister
Luftgeister, s. Astralgeister.
Luftgeschwulst
Luftgeschwulst, s. Emphysem.
Luftgewebe
Luftgewebe, soviel wie Durchlüftungsgewebe.
Luftgewehr
Luftgewehr, s. Windbüchse.
Luftgütemesser
Luftgütemesser, s. Eudiometer.
Lufthaspel
Lufthaspel, s. Haspel.
Luftheilkunde
Luftheilkunde, die Lehre von der Heilwirkung der Luft. Die Beschaffenheit der Luft, ihre Reinheit, Temperatur, Feuchtigkeit, Bewegung ist von sehr wesentlicher Bedeutung beim ...
Luftheizung
Luftheizung, s. Heizung, S. 124.
Luftholz
Luftholz, s. Amarantholz.
Lufthunger
Lufthunger, das Bedürfnis nach vermehrter Zufuhr von Atmungsluft. Vgl. Dyspnoë.
Luftkabel
Luftkabel, s. Luftleitung.
Luftkammern
Luftkammern, lufthaltige Räume im Körper mancher Tiere, zur Erleichterung des Gewichts, besonders bei wasserlebenden Tieren. Luftkammer heißt auch der luftführende Raum ...
Luftkissen
Luftkissen, zusammenlegbares Kissen aus luftdichtem Gewebe, mit einem Ventil versehen, das gestattet, durch Einblasen das Kissen mit Luft zu füllen, oder die Luft wieder ...
Luftkolik
Luftkolik ( Windkolik), s. Koppen (der Pferde).
Luftkompressoren
Luftkompressoren (Luftpresser), s. Kompressoren.
Luftkraftmaschinen
Luftkraftmaschinen (Luftmaschinen, Luftmotoren), Kraftmaschinen, die entweder mit gepreßter Luft (Preßluft, Druckluft) oder mit verdünnter Luft (Vakuum) betrieben werden. ...
Luftkreis
Luftkreis, s. Atmosphäre.
Luftkreisel
Luftkreisel, s. Luftschraube.
Luftkuchen
Luftkuchen, soviel wie Pfefferminzplätzchen.
Luftkurorte
Luftkurorte, alle Kurorte, die wegen der Beschaffenheit ihrer Luft benutzt werden, also im wesentlichen soviel wie »klimatische Kurorte« (s. d.). Auch die hohe See wird wie ein ...
Luftleere
Luftleere, s. Leere.
Luftleitung
Luftleitung, ein Elektrizität führender Draht, der, auf isolierenden Stützen befestigt, durch die Luft geführt ist. Ist er mit einer isolierenden Hülle umgeben, so heißt er ...
Luftlichtbad
Luftlichtbad, s. Lichttherapie.
Luftlinie
Luftlinie, die kürzeste Entfernung zweier geographischer Punkte voneinander.
Luftmalz
Luftmalz, s. Malz.
Luftmaschinen
Luftmaschinen, s. Luftkraftmaschinen.
Luftmörtel
Luftmörtel, s. Mörtel.
Lufton
Lufton, der Sohn eines Freimaurers, s. Freimaurerei, S. 71,1. Spalte.
Luftperspektive
Luftperspektive, s. Perspektive.
Luftpfeifen
Luftpfeifen, s. Gießerei, S. 834.
Luftpistole
Luftpistole, s. Windbüchse.
Luftpresse
Luftpresse, s. Auslaugen, S. 144.
Luftpresser
Luftpresser, s. Kompressoren.
Luftprüfer
Luftprüfer, ein von Lambrecht in Göttingen angegebenes Haarhygrometer, dessen Zeiger den relativen Feuchtigkeitsgehalt der Zimmerluft angibt. Über den Ziffern sind ...
Luftpuffer
Luftpuffer (Luftbuffer, Luftfeder), ein einseitig geschlossener Zylinder, in dem ein Kolben luftdicht beweglich ist. Wird der Kolben in den Zylinder hineingeschoben, so übt die ...
Luftpumpe
Luftpumpe I. Luftpumpe II.
Luftpumpe [1]
Luftpumpe (Antlia pneumatica), von Lacaille eingeführtes Sternbild des südlichen Himmels (vgl. Textbeilage zu Artikel und Karte »Fixsterne«).
Luftpumpe [2]
Luftpumpe (hierzu Tafel »Luftpumpen I u. II«), im allgemeinen jeder Apparat zur Herstellung eines luftleeren oder luftverdünnten Raumes, im besondern die 1650 von Otto v. ...
Luftrad
Luftrad, ein von Wellner konstruierter Motor in Form eines bis über die Achse in Wasser eingetauchten Zellenrades, soll durch Preßluft, die durch Benutzung der motorischen Kraft ...
Lufträume
Lufträume (Luftgänge), mit Luft erfüllte Interzellularräume in der Pflanze (s. Durchlüftungsgewebe). Bisweilen werden sie durch dünnere oder dickere Querplatten, die ...
Luftreaktionsrad
Luftreaktionsrad, ein mit Luft betriebenes Reaktionsrad (s. Reaktion).
Luftrecht
Luftrecht, der Inbegriff aller Rechtsvorstellungen in bezug auf Luft oder Gase. Die äußere Gliederung der Materie zeigt drei Teile: Grundzüge des Luftrechts, die im ...
Luftreibung
Luftreibung, s. Reibung.
Luftröhre
Luftröhre (Trachea, Arteria aspera), ein Rohr im Tierkörper zum Ein- und Auslaß der Atemluft. (Über die Luftröhren der Wirbellosen s. Tracheen.) Bei den luftatmenden ...
Luftröhrenäste
Luftröhrenäste, s. Luftröhre.
Luftröhrenatmer
Luftröhrenatmer, die durch Luftröhren oder Tracheen atmenden Gliederfüßer.
Luftröhrenerweiterung
Luftröhrenerweiterung, soviel wie Bronchiektasie.
Luftröhrenfistel
Luftröhrenfistel, s. Luftröhre, S. 817.
Luftröhrenkatarrh
Luftröhrenkatarrh, soviel wie Bronchialkatarrh.
Luftröhrenkrampf
Luftröhrenkrampf, soviel wie Bronchialasthma, s. Asthma.
Luftröhrenschnitt
Luftröhrenschnitt (griech. Tracheotomie), die Öffnung der Luftröhre durch Einschnitt in ihre vordere Wand, um den Aus- und Eintritt von Luft aus und in die Lungen auch dann ...
Luftröhrenschwindsucht
Luftröhrenschwindsucht, Tuberkulose der Luftröhrenschleimhaut, meist mit Kehlkopfschwindsucht verbunden.
Luftröhrenwurm
Luftröhrenwurm (Syngamus), s. Strongyliden.
Luftröhrenwurmseuche
Luftröhrenwurmseuche des Geflügels, keine durch einen Ansteckungsstoff im engern Sinn erzeugte Sei. he, vielmehr eine Herdenkrankheit, die durch den gepaarten Luftröhrenwurm, ...
Luftrotte
Luftrotte, s. Flachs, S. 648.
Luftsack
Luftsack, dem Pferd eigentümliche blasenförmige Ausstülpung der Schleimhaut der Ohrtrompete, jederseits neben und über dem Schlundkopf gelegen. Der L. kann katarrhalisch ...
Luftsäcke
Luftsäcke (der Vögel), s. Lunge.
Luftsammler
Luftsammler, s. Gebläse, S. 415.
Luftsattel
Luftsattel, in der Geologie ein im Scheitel ausgebrochener u. teilweise zerstörter Sattel, s. Schichtung.
Luftsäure
Luftsäure, soviel wie Kohlensäure.
Luftschiffahrt
Luftschiffahrt (Aeronautik; hierzu Tafel »Luftschiffahrt I u. II«), die Kunst, mittels geeigneter Apparate sich frei in die Luft zu erheben und darin fortzubewegen. In der ...
Luftschiffahrt
Luftschiffahrt I. Flugmaschinen. Luftschiffahrt II. Ballons, Ballonausrüstung und Luftschiffe.
Luftschifferbataillon
Luftschifferbataillon, deutsche Truppe für den Luftschifferdienst, entstanden aus dem 1884 errichteten Ballon détachement, das 1887 als Luftschifferabteilung in den Etat ...
Luftschleuse
Luftschleuse, s. Grundbau, S. 446.
Luftschlucken
Luftschlucken (Luftschnappen), s. Koppen (der Pferde).
Luftschotten
Luftschotten, Schotten, die auf Schiffen den Heizraum vom Kesselraum luftdicht abtrennen; sie dienen zum Kühlen des Heizraums.
Luftschraube
Luftschraube (Luftkreisel), ein Kreisel mit schraubenförmig gestalteten Flügeln, durch die er sich in der Luft in die Höhe schraubt (vgl. Luftschiffahrt [Schraubenflieger], S. ...
Luftseilbahn
Luftseilbahn, s. Seilbahn.
Luftspiegelung
Luftspiegelung (hierzu Tafel »Luftspiegelungsgewässer in der Wüste«), eine Gruppe atmosphärischer Lufterscheinungen, die durch anormale Strahlenbrechung (s. Brechung des ...
Luftspiegelung
Luftspiegelungsgewässer in der Wüste.
Luftspitze
Luftspitze (Ätzspitze), eine Maschinenspitze, die auf einem Grundstoff hergestellt wird, den man nach Vollendung der Arbeit zerstört. So kann als Grundstoff Baumwollmusselin ...
Luftsteine
Luftsteine, die aus der Luft niedergefallenen Meteorsteine; auch an der Luft getrocknete Lehmsteine (s. Mauersteine).
Luftstrahlgebläse
Luftstrahlgebläse, s. Strahlapparate.
Luftstrom
Luftstrom, Luftströmungen, s. Luftbewegung.
Lufttemperatur
Lufttemperatur (hierzu die »Temperaturkarte« mit Textblatt: Temperaturtafel und Niederschlagstafel, und die »Karte der Wärmeextreme«), der Wärmezustand der atmosphärischen ...
Lufttemperatur
Temperaturkarte. Temperaturtafel. (Vieljährige Durchschnittswerte.) Niederschlagstafel. (Vieljährige Durchschnittswerte.) Karte der Wärmeextreme.
Luftthermometer
Luftthermometer, s. Ausdehnung.
Lufttorpedo
Lufttorpedo (Aerobomben), Luftballons, von denen man mit großen Massen brisantesten Sprengstoffes gefüllte Kasten auf feindliche Stellungen, Festungen etc. herunterfallen lassen ...
Lufttransportmaschinen
Lufttransportmaschinen, s. Luftbewegungsmaschinen.
Lufttrocken
Lufttrocken, s. Feuchtigkeit.
Lüftung
Lüftung, s. Ventilation.
Luftventile
Luftventile, s. Dampfkessel, S. 450.
Luftverdichtungsmaschine
Luftverdichtungsmaschine, s. Kompressoren.
Luftverdünnung
Luftverdünnung, s. Luftpumpe.
Luftwage
Luftwage, s. Dasymeter.
Luftwasserheber
Luftwasserheber, s. Luftdruckwasserheber.
Luftwege
Luftwege (Respirationswege), bei den Tieren die Organe, welche die Atemluft ein- und auslassen: bei den Insekten die Tracheen (s. d.), bei den luftatmenden Wirbeltieren die Mund-, ...
Luftwiderstand
Luftwiderstand, der Widerstand, den ein Körper bei Bewegung im lufterfüllten Raum erfährt, rührt bei größern Geschwindigkeiten hauptsächlich von der Trägheit der Luft her, ...
Luftwiderstandskonstante
Luftwiderstandskonstante, s. Flugbahn.
Luftwiese
Luftwiese, s. Futter und Fütterung, S. 238.
Luftwirbel
Luftwirbel, s. Wind.
Luftwurzeln
Luftwurzeln (Radices aëreae), Nebenwurzeln, die bei manchen Pflanzen, wie z. B. Arazeen und Orchideen, aus dem Stamm oberhalb der Erde hervorkommen und entweder gar nicht oder ...
Luftziegel
Luftziegel, s. Kappziegel und Mauersteine.
Luftzünder
Luftzünder, s. Pyrophore.
Luga
Luga, 1) Fluß im russ. Gouv. St. Petersburg, mündet nach einem Laufe von 291 km nördlich von Narwa in den Finnischen Meerbusen. An ihm liegt die gleichnamige Kreisstadt, ...
Luganer See
Luganer See (ital. Lago di Lugano, mit Vorliebe il Ceresio genannt, s. Karte »Schweiz«), ein buchtenreiches, wald- und felsumkränztes, mit Ortschaften und Villen umsäumtes ...
Lugāno
Lugāno (deutsch Lauis), Stadt und Bezirkshauptort im schweizer. Kanton Tessin, früher mit Bellinzona und Locarno abwechselnd die kantonale Hauptstadt, in wundervoller Lage am ...
Lugansk
Lugansk, Kreisstadt des Kreises Slawjanoserbsk im russ. Gouv. Jekaterinoslaw, an der Lugan, einem Nebenfluß des nördlichen Donez, und an der Katharinenbahn, hat 4 Kirchen und ...
Luganskij
Luganskij, Kosak, Pseudonym, s. Dahl 2).
Lugard
Lugard (spr. löggard), Sir Frederick, engl. Afrikareisender, geb. 22. Jan. 1858 im Fort George zu Madras, nahm als Offizier in der indischen Armee 1879–1880 am afghanischen ...
Lugau
Lugau, Landgemeinde in der sächs. Kreis- und Amtsh. Chemnitz, an der Staatsbahnlinie Höhlteich-Wüstenbrand, 408 m ü. M., hat eine evang. Kirche, bedeutenden ...
Lügde
Lügde (spr. lüde), Stadt im preuß. Regbez. Minden, Kreis Höxter, an der Emmer, mit 2 Bahnhöfen an der Staatsbahnlinie Hannover-Altenbeken, hat eine evangelische und 2 kath. ...
Lugdūnum
Lugdūnum, s. Lugudunum.
Lüge
Lüge, die absichtliche, mit dem Vorsatz der Irreführung andrer erfolgende Mitteilung einer bewußten Unwahrheit. Wird durch Handlungen in andern ein Irrtum erregt, so nennt man ...
Lugehügel
Lugehügel, s. Befestigungen, vorgeschichtliche.
Lügendichtungen
Lügendichtungen, d.h. Erdichtungen und Erfindungen von unmöglichen Dingen, die das Lachen oder Staunen des Hörers bezweckten, sei es durch widersinniges Verkehren oder durch ...
Lügenfeld
Lügenfeld, s. Ludwig 1), S. 774.
Luggarus
Luggarus, s. Locarno.
Lugger
Lugger (Logger), zweimastiges, zuweilen auch dreimastiges, besonders in Frankreich beliebtes Küsten- und Seefischerfahrzeug. Die L. sind niedrig, aber lang, mit plattem Heck und ...
Lugh
Lugh, Stadt im ital. Somalland, 200 m hoch gelegen, mit etwa 3000 Einw.; einst von Arabern gegründet, wird es jetzt fast nur von Somal bewohnt; es ist durch Bottego genauer ...
Luginsland
Luginsland, Aussichtsturm, Warte.


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.068 c;