Слова на букву must-paph (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву must-paph (8408)

<< < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 > >>
Nordgeorgsfehnkanal
Nordgeorgsfehnkanal, Zweig der südlichen Gruppe der ostfries. Moorkanäle, beginnt im Moor bei Neudorf und mündet in den Stickhauserfehnkanal. Seine Länge beträgt 13,9 km, der ...
Nordhalben
Nordhalben, Flecken im bayr. Regbez. Oberfranken, Bezirksamt Teuschnitz, an der Rodach und der Staatsbahnlinie Kronach-N., hat eine kath. Kirche, Amtsgericht, Forstamt, ...
Nordhausen [1]
Nordhausen, Stadt (Stadtkreis) im preuß. Reg. – Bez. Erfurt, an der Zorge, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien N.-Erfurt, Blankenheim-N. und Ottbergen-N. sowie der Eisenbahn ...
Nordhausen [2]
Nordhausen, Richard, Dichter und Schriftsteller, geb. 31. Jan. 1868 in Berlin, wo er nach Absolvierung technischer, literaturgeschichtlicher und volkswirtschaftlicher Studien als ...
Nordhäuser Korn
Nordhäuser Korn, ein ursprünglich in Nordhausen aus dünner Getreidemaische durch zweimalige Destillation dargestellter Branntwein, der bei langem Lagern auf dem Fasse milden ...
Nordhäuser Vitriolöl
Nordhäuser Vitriolöl, s. Schwefelsäure.
Nordhelle
Nordhelle, Berg, s. Ebbe.
Nordholland
Nordholland, Provinz, s. Holland, S. 476.
Nordholländischer Kanal
Nordholländischer Kanal, Kanal in der niederländ. Provinz Nordholland, erstreckt sich vom Nieuwe Diep, an der Nordspitze von Holland, bis zum Y, gegenüber von Amsterdam, ist 78 ...
Nordhorn
Nordhorn, Stadt im preuß. Regbez. Osnabrück, Kreis Grafschaft Bentheim, an der Vechte, dem Ems-Vechtekanal und der Bentheimer Kreisbahn, hat eine evangelische und eine kath. ...
Nordisch
Nordisch, starkfadiges Wollengewebe für Stickereizwecke mit 65 Fäden auf 10 cm aus Kammgarnzwirn Nr. 16 vierfach.
Nordische Altertümer
Nordische Altertümer. Voreiszeitliche menschliche Bewohner scheinen im Norden Europas nicht vorhanden gewesen zu sein, oder aber ihre Reste und die ihrer Kultur sind durch die ...
Nordische Geschiebe
Nordische Geschiebe, soviel wie erratische Blöcke, s. Diluvium, S. 11.
Nordische Kultur und Kunst
Nordische Kultur und Kunst (hierzu Tafel »Nordische Kultur und Kunst I und II«), im allgemeinen ein Sammelname für alle Erzeugnisse der Kunstübung u. der Handfertigkeiten, die ...
Nordische Kultur und Kunst
Nordische Kultur und Kunst I. Nordische Kultur und Kunst II.
Nordische Kunstweberei
Nordische Kunstweberei, Erzeugnisse moderner Wirk-, Web- und Knüpftechnik in Wolle und Baumwolle, die seit dem Beginn der 1870er Jahre in Schweden und Norwegen auf Grund älterer ...
Nordische Mythologie
Nordische Mythologie, die Lehre von dem Glauben und Kultus der germanischen Bewohner Skandinaviens, der ursprünglich dem der südgermanischen Völker gleich war, im Norden aber, ...
Nordische Sprache
Nordische Sprache und Literatur. Die nordische Sprache ist ein Zweig der germanischen Sprachfamilie (s. Germanische Sprachen) und steht innerhalb deren dem Gotischen am ...
Nordische Telegraphenagentur
Nordische Telegraphenagentur, s. Telegraphenbureaus.
Nordische Verskunst
Nordische Verskunst. Allen Erzeugnissen der altisländischen (und altnorwegischen) Dichtung sind strophische Gliederung u. Stabreim gemeinsam. Zeitlich lassen sich zwei ...
Nordischer Elefant
Nordischer Elefant, soviel wie Mammut.
Nordischer Krieg
Nordischer Krieg, der im Norden und Osten Europas 1700–21 geführte Krieg, der Schwedens im Dreißigjährigen Krieg erworbene Großmachtstellung vernichtete und die politischen ...
Nordischer siebenjähriger Krieg
Nordischer siebenjähriger Krieg (Dreikronenkrieg), der 1563–70 geführte Krieg, der durch Dänemarks Bestreben, die Kalmarische Union zu erneuern, und durch Schwedens Politik ...
Nordisches Recht
Nordisches Recht. Die Rechtsaufzeichnungen der Nordgermanen oder Skandinaven beginnen nicht vor dem 12. Jahrh., erst nach Einführung des Christentums im Norden. Sie sind ...
Nordkanal
Nordkanal (North Channel), Meerenge zwischen der Südwestküste Schottlands und der Nordostküste Irlands, erstreckt sich vom Mull of Galloway bis zur Insel Islay 160 km weit, ist ...
Nordkap
Nordkap, 1) Vorgebirge auf der norweg. Insel Magerö, unter 71°10´40´´ nördl. Br. (s. Karte »Schweden und Norwegen«), 295 m hoch, gilt gewöhnlich als der nördlichste ...
Nordkaper
Nordkaper, soviel wie Butzkopf, s. Delphine.
Nordküsten
Nordküsten, franz. Departement, s. Côtes-du-Nord.
Nordkyn
Nordkyn, s. Nordkap.
Nördl.
Nördl., bei Pflanzennamen Abkürzung für H. Nördlinger (s. d.).
Nordland
Nordland, Amt in Norwegen, 38,340 qkm (696,3 QM.) groß, mit (1900) 152,144 Einw. (noch nicht 4 auf 1 qkm), nimmt den nördlichen schmalen Küstensaum der skandinavischen ...
Nordlicht
Nordlicht, s. Polarlicht.
Nordlichttelegramme
Nordlichttelegramme, s. Aurora-Depeschen.
Nördlingen
Nördlingen, unmittelbare Stadt im bayr. Regbez. Schwaben, im sogen. Ries, an der Eger, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Pleinfeld-Buchloe, N.-Dombühl u.a., 433 m ü. M., hat 4 ...
Nördlinger
Nördlinger, Hermann, Forstmann, geb. 13. Aug. 1818 in Stuttgart, gest. 19. Jan. 1897 in Ludwigsburg, studierte 1837–40 in Tübingen, Hohenheim und Nancy, wurde 1842 Professor ...
Nordm.
Nordm., bei Tiernamen Abkürzung für Alex. v. Nordmann, geb. 1803, gest. 1866 als Professor der Zoologie in Helsingfors.
Nordmark
Nordmark, ehemaliges deutsches Grenzland, 965 bis 1134 zum Herzogtum Sachsen gehörig, 1134 an Albrecht den Bären verliehen, seitdem Altmark (s. d.) genannt. S. die ...
Nordmarkīt
Nordmarkīt, Gestein, s. Syenit.
Nordmarsch
Nordmarsch, eine der Halligen (s. d.).
Nordmeer, europäisches
Nordmeer, europäisches, das Meer zwischen der Westküste Norwegens und der Ostküste Grönlands einerseits sowie zwischen den Färöer, Island und Spitzbergen anderseits. Dies ...
Nordöstliche Baugewerks-Berufsgenossenschaft
Nordöstliche Baugewerks-Berufsgenossenschaft, s. Baugewerks-Berufsgenossenschaften.
Nordöstliche Durchfahrt
Nordöstliche Durchfahrt, der Seeweg längs der nördlichen Küsten von Europa und Asien und durch die Beringstraße nach China und Indien; s. Nordpolarexpeditionen, S. 772, und ...
Nordöstliche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft
Nordöstliche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft für die Provinzen Brandenburg mit Berlin, Pommern, Ost- und Westpreußen mit dem Sitz in Berlin und vier Sektionen, deren Sitz ...
Nordostseekanal
Nordostseekanal, s. Kaiser Wilhelm-Kanal.
Nordpol
Nordpol, s. Pol und Erdmagnetismus.
Nordpolarexpeditionen
Nordpolarexpeditionen, Fahrten zur Erreichung des Nordpols und der um ihn gelagerten Länder und Meere. Die früheste Nordfahrt unternahm um 325 v. Chr. Pytheas von Marseille, der ...
Nordpolarfauna
Nordpolarfauna, s. Arktische Zirkumpolarregion, S. 772.
Nordpolarländer
Nordpolarländer (hierzu Karte »Nordpolarländer«), die innerhalb des nördlichen Polarkreises gelegenen Länder, sowohl die den Festlandsmassen angehörigen als die von ihnen ...
Nordpolarländer
Nord-Polarländer.
Nordpunkt
Nordpunkt (Mitternachtspunkt), derjenige der beiden Schnittpunkte des Meridians mit dem Horizont, der dem Nordpol näher liegt. Magnetischer N. ist derselbe Punkt bei ...
Nordre-Bergenhus
Nordre-Bergenhus, Amt, s. Bergen (Stift).
Nordre-Trondhjem
Nordre-Trondhjem, Amt, s. Drontheim (Stift).
Nordsachsen
Nordsachsen, soviel wie Nordmark.
Nordschwaben
Nordschwaben (Nordosquavi oder Warnen), Schwaben, die vom fränkischen König Siegbert 569 im Suevongau (Schwabengau) zwischen Saale, Bode und Unterharz angesiedelt wurden, sich ...
Nordsee
Nordsee (Deutsches Meer, im 16. und 17. Jahrh. im Gegensatz zur Ostsee auch Westsee genannt), das zwischen Schottland, England, Norwegen und Dänemark liegende, südlich von ...
Nordseekanal
Nordseekanal (Noordzee-Kanaal), Kanal in der niederländ. Provinz Nordholland, wurde behufs einer unmittelbaren Verbindung von Amsterdam bis zur Nordsee 1865–76 mit einem ...
Nordstemmen
Nordstemmen, Dorf im preuß. Regbez. Hildesheim, Kreis Gronau, unweit der Leine, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Hannover-Elze und Braunschweig-Löhne, hat eine evang. Kirche. ...
Nordstern
Nordstern, s. Polarstern.
Nordsternorden
Nordsternorden, schwed. Zivilorden, das sogen. Schwarze Band, für hervorragende (wissenschaftliche) Verdienste vom König Friedrich I. 28. April 1748 gestiftet, hat vier Klassen: ...
Nordstetten
Nordstetten, Dorf im württemberg. Schwarzwaldkreis, Oberamt Horb, hat eine kath. Kirche, eine Synagoge und (1905) 1035 Einw., davon 33 Evangelische und 51 Juden; Geburtsort ...
Nordstrand
Nordstrand, eine der nordfriesischen Inseln im schleswigschen Wattenmeer (s. Karte »Schleswig-Holstein«), Husum gegenüber, ist 39 qkm groß, besteht aus eingedeichtem ...
Nordterritorium
Nordterritorium (Northern Territory), die Nordhälfte des britisch-austral. Staates Südaustralien (s. Karte »Australien«), 1,356,130 qkm mit (1901) 4890 Einw. (nur 436 ...
Nordtiroler Kalkalpen
Nordtiroler Kalkalpen, s. Alpen, S. 365.
Nordwalde
Nordwalde, Dorf im preuß. Regbez. Münster, Kreis Steinfurt, an der Staatsbahnlinie Münster-Gronau, hat mechan. Leinweberei, Ziegelbrennerei, Mühlen, Steinbrüche und (1905) ...
Nordwest-Provinzen
Nordwest-Provinzen in Britisch-Indien, s. Vereinigte Provinzen.
Nordwestgebiet
Nordwestgebiet, die von der Hudsonbaikompanie wegen ihres Reichtums an Pelztieren ausgebeuteten Länder an und westlich der Hudsonbai bis nach Britisch-Columbia und Alaska, die ...
Nordwestliche Durchfahrt
Nordwestliche Durchfahrt (Nordwestpassage), der seit Anfang des 16. Jahrh. gesuchte Seeweg um die Nordküste von Amerika nach dem Stillen Ozean, die 1850 von Mac Clure (s. d.) ...
Nordwestliche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft
Nordwestliche Eisen- und Stahl-Berufsgenossenschaft für die Provinzen Hannover und Schleswig-Holstein, den Regierungsbezirk Magdeburg, den Kreis Rinteln, Oldenburg ohne ...
Nordwestliche Grenzprovinz
Nordwestliche Grenzprovinz (engl. North-West Frontier Province), eine 1901 zur Sicherung der Grenze gegen Afghanistan und das Pamir errichtete Provinz im äußersten Nordwesten ...
Nordwestterritorien
Nordwestterritorien (Nordwestgebiete), die weiten Ländereien im NW. von Kanada, zwischen dem Arktischen Meer im Norden, der Hudsonbai im O., den kanadischen Provinzen Ontario und ...
Nordwestterritorium
Nordwestterritorium, ehemaliger Name des nördlich vom Ohio und östlich vom Mississippi gelegenen Teiles von Nordamerika, auf den Virginia, Massachusetts, Connecticut u.a. auf ...
Nore [1]
Nore (spr. nōr), Sandbank in der Themsemündung, 5 km nordöstlich von Sheerneß, mit Leuchtschiff.
Nore [2]
Nore, Fluß, s. Barrow.
Noreen
Noreen, Adolf, schwed. Sprachforscher, geb. 13. März 1854 zu Östra Emtervik in Wärmland, studierte seit 1871 an der Universität Upsala, wo er sich 1877 habilitierte und 1887 ...
Norēja
Norēja, Hauptstadt der keltischen Taurisker in Noricum, bekannt infolge der Niederlage der Römer durch die Cimbern 113 v. Chr., wurde später von den Römern zerstört und lebte ...
Nörenberg
Nörenberg, Stadt im preuß. Regbez. Stettin, Kreis Saatzig, am Enzigsee, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Stettin-Trampke und der Kleinbahn Stargard-Janikow, hat eine evang. ...
Norfolk Broads
Norfolk Broads (spr. nórrfōk braods), seichte Wasserflächen in der engl. Grafschaft Norfolk, im NW. von Norwich, in anmutiger Gegend, wegen der Fischerei und der Jagd auf ...
Norfolk [1]
Norfolk (spr. nórrfŏk), britisch-austral. Insel im Stillen Ozean, selbständige Kolonie in Verwaltung des Gouverneurs von Neusüdwales, zwischen Neukaledonien und Neuseeland, ...
Norfolk [2]
Norfolk (spr. nórrfŏk), 1) Grafschaft im östlichen England, zwischen den Grafschaften Suffolk und Cambridge, dem Washbusen und der Nordsee gelegen, umfaßt 5295 qkm (96,2 QM.) ...
Norfolk [3]
Norfolk (spr. nórrfŏk), Herzogstitel der berühmten engl. Familie Howard. Die ersten Grafen von N. waren aus dem Geschlecht Bigod, nach dessen Aussterben Eduard I. seinen ...
Norfolktanne
Norfolktanne, s. Araucaria.
Norge
Norge, norwegischer und dän. Name für Norwegen.
Nŏria
Nŏria (span.), Schöpfrad, Eimerkunst zur Feldbewässerung; s. Paternosterwerke.
Norĭcum
Norĭcum, röm. Provinz zwischen Rätien und Pannonien, umfaßte das jetzige Ober- und Niederösterreich südlich der Donau, den größten Teil von Steiermark, Kärnten und Teile ...
Norische Alpen
Norische Alpen (Kärntnerisch-steirische), Abschnitt der Ostalpen, der im W. durch den Katschbergpaß mit den Hohen Tauern in Verbindung steht und die weite Nord- und Ostumwallung ...
Norische Stufe
Norische Stufe, Schichtenfolge der obern Triasformation (s. d.) in den Alpen.
Norīt
Norīt, ein zuerst aus Norwegen (daher der Name) beschriebenes Gestein aus der Gruppe des Gabbro (s. d.).
Norkitten
Norkitten, Dorf im preuß. Regbez. Gumbinnen, Landkreis Insterburg, an der Mündung der Auxinne in den Pregel und an der Staatsbahnlinie Königsberg-Eydtkuhnen, hat eine evang. ...
Norm
Norm (lat. norma). eigentlich das Richtmaß, bildlich soviel wie Richtschnur, Vorschrift. Muster; daher normal, was regelrecht, einem gegebenen Muster, einer gegebenen Vorschrift ...
Norm.
Norm., bei Tiernamen Abkürzung für Alfred Merle Norman, engl. Geistlicher in Berkhamsted und Herts, geb. 1831; Meeresfauna.
Normāl
Normāl, s. Norm.
Normal
Normal (spr. nórmel), Stadt im nordamerikan. Staat Illinois, Graffchaft Mc Lean, Bahnkreuzung, ist Sitz der Staatsnormalschule, eines Waisenhauses für Soldatenkinder und hat ...
Normālarbeitstag
Normālarbeitstag, die gesetzliche Beschränkung der Dauer der täglichen Arbeitszeit für alle oder bestimmte in einem Arbeits- oder Dienstverhältnis stehenden Personen, im ...
Normalaufstellung
Normalaufstellung, Ordnung, in der sich ein Truppenteil in der Regel aufstellt, z. B. die deutsche Kompaniekolonne in der Reihenfolge 2., 1., 3. Zug.
Normalbarometer
Normalbarometer, ein Barometer, das allen Anforderungen der Wissenschaft entspricht, s. Tafel »Barometer«, S. II.
Normalbreite
Normalbreite einer Flußstrecke, s. Normalprofil.
Normaldruckkapazität
Normaldruckkapazität, s. Elastizität, S. 590.
Normaldünger
Normaldünger, soviel wie Stallmist, weil dieser für die meisten Kulturpflanzen und unter den verschiedensten Boden- und klimatischen Verhältnissen günstig und relativ sicher ...
Normale
Normale (lat.), in der Geometrie zunächst jede Gerade, die auf einer andern Geraden oder auf einer Ebene senkrecht steht. Eine Gerade, die auf der Tangente (Tangentialebene) ...
Normalebene
Normalebene, s. Normale.
Normaleichungskommission
Normaleichungskommission, Zentralstelle für die einheitliche Regelung aller die technische Seite des Eichungswesens betreffenden Gegenstände. Die N. für das Deutsche Reich in ...
Normalelement,
Normalelement,, s. Galvanisches Element, S. 298.
Normalform
Normalform, in der Mathematik, s. Kanon, S. 566.
Normalformation
Normalformation, s. Normalordnung und Normalaufstellung.
Normalgewicht
Normalgewicht, s. Eichen.
Normalhöhenpunkt
Normalhöhenpunkt, s. Normalnull.
Normalisierung
Normalisierung, Gleichmachung ähnlich beanspruchter Konstruktionsteile im Maschinenbau, ermöglicht die leichte Auswechselung von unbrauchbar gewordenen Maschinenteilen.
Normaljahr
Normaljahr, das Jahr 1624, insofern es für die Regelung des Besitzstandes der geistlichen Güter und für das Recht der freien Religionsübung etc. im Deutschen Reich außer ...
Normalkerze
Normalkerze, s. Photometrie.
Normalkraft
Normalkraft, s. Schiefe Ebene.
Normallösungen
Normallösungen, s. Analyse, chemische, S. 475.
Normalmaß
Normalmaß, s. Eichen.
Normalmustergrundstücke
Normalmustergrundstücke (Typen), soviel wie Mustergrundstücke (s. d.).
Normalnull
Normalnull, der für alle Nivellements und Höhenangaben in Preußen angenommene Ausgangspunkt, zu dessen Festlegung laut Beschluß des Zentraldirektoriums der Vermessungen im ...
Normalordnung
Normalordnung (Normalformation), die Ausstellung taktischer Unterabteilungen nach der reglementsmäßig vorgeschriebenen Reihenfolge. Der Gegensatz zur N. ist die Inversion (s. ...
Normalprofil
Normalprofil. Auf einer im Beharrungszustande befindlichen Strecke eines natürlichen Flußlaufes stehen Gefällverhältnis, mittlerer Querschnitt und mittlerer benetzter Umfang ...
Normalprofile
Normalprofile für Walzeisen, s. Walzeisen.
Normalpyroxēnisch
Normalpyroxēnisch nannte Bunsen die kieselsäureärmsten Eruptivgesteine (s. d.) Islands, die mit den kieselsäurereichsten, den normaltrachytischen, durch alle Übergänge, ...
Normalschnitt
Normalschnitt, s. Normale.
Normalschule
Normalschule (Musterschule), Schule (vorzüglich Volksschule), an der Anfänger durch Anschauung und Übung für selbständige Verwaltung eines Lehramtes sich vorbereiten; sodann ...
Normalspur
Normalspur ( Vollspur), s. Spurweite und Tafel »Eisenbahnbau«, S. II.
Normalstein
Normalstein, s. Formstein.
Normaltarife
Normaltarife, s. Eisenbahntarife, S. 541.
Normalthermometer
Normalthermometer, ein Thermometer aus Jenenser Glas (s. Glas, S. 889), dessen Skala genau geprüft ist.
Normaltrachytisch
Normaltrachytisch, s. Normalpyroxenisch.
Normaluhr
Normaluhr, die Hauptuhr einer Sternwarte, auch eine auf öffentlichem Platz aufgestellte Uhr, deren Gang von einem Zentralpunkt (meist der Sternwarte) aus reguliert wird Vgl. ...
Normalvieh
Normalvieh, s. Landwirtschaftliche Betriebserfordernisse, S. 138.
Normalwerte
Normalwerte, in der Meteorologie vieljährige Mittelwerte eines Witterungselements. Wieviel Jahre zugrunde zu legen sind, hängt von dem Witterungselement und der angestrebten ...
Normalwiderstände
Normalwiderstände, s. Elektrischer Widerstand.
Normalwörtermethode
Normalwörtermethode, s. Jacotot und Lesen.
Normalzeit
Normalzeit, die in den verschiedenen Ländern gültige richtige amtliche Zeit, gewöhnlich die Einheitszeit (s. d.) eines bestimmten Meridians, in Deutschland seit 1. April 1893 ...
Norman
Norman, Fluß im nördlichen Teil des britischaustral. Staates Queensland, der sich in den Carpentariagolf ergießt. An der Mündung liegt der Hafen Kimberley mit über 20 Einw. ...
Normanby [1]
Normanby (spr. nórmänbĭ), Stadt im Nordbezirk von Yorkshire (England), 7 km südöstlich von Middlesbrough, mit Eisenhütten, Glashütten und (1901) 9645 Einwohnern.
Normanby [2]
Normanby (spr. nórmänbĭ), 1) Constantine Henry Phipps, Marquis von, brit. Staatsmann, geb. 15. Mai 1797, gest. 28. Juli 1863, ältester Sohn des Grafen Mulgrave (s. d. 2), trat ...
Normand
Normand (spr. -mang), Jacques, franz. Dichter und Dramatiker, geb. 25. Nov. 1848 in Paris, machte historische und juristische Studien, beteiligte sich als Freiwilliger am Krieg ...
Normandīe
Normandīe, ehemalige Provinz Frankreichs, grenzte gegen Norden und W. an den Kanal, gegen O. an die Pikardie und Ite-de-France, gegen S. an Orléanais, Maine und Bretagne und ...
Normandsche Formeln
Normandsche Formeln, empirisch vom französischen Schiffsbaumeister Normand gefundene Annäherungswerte zur Bestimmung der Form und Größe eines Schiffes mit guten ...
Normann
Normann, 1) Adelsteen, norweg. Maler, geb. 1. Mai 1848 in Bodö am Saltenfjord, war anfangs Kaufmann und widmete sich nach einigen Vorstudien in der Heimat 1869–73 der ...
Normann-Ehrenfels
Normann-Ehrenfels, Karl Friedrich Lebrecht, Graf von, geb. 14. Sept. 1784 in Stuttgart, gest. 15. Nov. 1822, trat 1799 in österreichischen, 1803 in württembergischen ...
Normannen
Normannen (»Nordmannen«), die germanische Bevölkerung Skandinaviens, vorzugsweise aber jene kühnen Seeräuberscharen, die von den skandinavischen Küsten aus geraume Zeit die ...
Normänner
Normänner, schwere eiserne Bolzen zum Befestigen der Marsschotketten und zum Gebrauch am Bratspill (s. Spill).
Normannisch
Normannisch (Normännisch) heißt das in dem Reiche der englischen Könige seit Wilhelm I. in vielen Werken literarisch verwendete Französisch. Waren die Schriftsteller nicht auf ...
Normännische Inseln
Normännische Inseln, s. Kanalinseln.
Normännischer Baustil
Normännischer Baustil, eine besondere Ausbildung des romanischen Stils, welche die Bauten der Normannen in Sizilien, Unteritalien, Nordfrankreich und England kennzeichnet ...
Normannstein
Normannstein, Schloßruine, s. Treffurt.
Normanton
Normanton (spr. nórmänt'n, 1) Stadt im Westbezirk von Yorkshire (England), 8 km nordöstlich von Wakefield, wichtiger Eisenbahnknotenpunkt, hat Kohlengruben, Steinbrüche, eine ...
Normatīv
Normatīv (lat.), als Norm (s. d.) geltend; Normativbestimmungen, die allgemeinen (insbes. gesetzlichen) Bedingungen, denen in jedem Einzelfall (z. B. von Banken) genügt werden ...
Normieren
Normieren (lat.), regeln, als Norm festsetzen; auch als Norm gelten.
Nornagest
Nornagest, in der nordischen Sage Sohn des dänischen Fürsten Thord zu Gröning, dem die Norne so lange zu leben beschied, als die neben ihm brennende Kerze währe (der nordische ...
Nornen
Nornen (Nornir), in der nord. Mythologie die drei Schicksalsjungfrauen: Urdh (Vergangenheit), Verdhandi (Gegenwart) und Skuld (Zukunft), die an dem heiligen Brunnen der Urdh, ...
Nornik
Nornik, der Eisfuchs im graugelben, mit Schwarz gemischtem Frühjahrshaar.
Norodom I.
Norodom I., seit 1860 König von Kambodscha (s. d., S. 502), starb 24. April 1904.
Norrbotten
Norrbotten, das nördlichste und menschenleerste Län Schwedens, zusammengesetzt aus Teilen der Landschaft Westerbotten und der schwedischen Lappmarken, grenzt an Westerbotten, ...
Nörre-Sundby
Nörre-Sundby, dän. Handelsplatz, s. Aalborg.
Norrīge
Norrīge (schwed.), soviel wie Norwegen.
Norristown
Norristown (spr. -taun), Hauptstadt der Grafschaft Montgomery im nordamerikan. Staate Pennsylvanien, links am Schuylkillfluß, 29 km oberhalb Philadelphia, mit großem Gefängnis, ...
Norrköping
Norrköping (spr. norrdschöping), Fabrikstadt im schwed. Län Ostgotland, an der Staatsbahnlinie Katrineholm-Nässjö u. der Eisenbahn N.-Söderköping, unweit des Meerbusens ...
Norrland
Norrland, der nördlichste und größte, aber am dünnsten bevölkerte von den drei Hauptteilen Schwedens, 261,103 qkm (4742 QM.) groß, wird gebildet durch die Flußgebiete der ...
Norrtelje
Norrtelje, Hafenstadt im schwed. Län Stockholm, an der Ost see und der Eisenbahn Upsala-N., mit Seebad, Mühlenindustrie, Töpferei, mechanischer Werkstätte, Handel, Fischerei ...
Norske Verĭtas
Norske Verĭtas, s. Schiffsklassifikation.
Nort-sur-Erdre
Nort-sur-Erdre (spr. nōr-ßür-ärdr'), Stadt im franz. Depart. Niederloire, Arrond. Châteaubriant, an der Erdre, die hier schiffbar wird, und der Orléansbahn, mit Gerbereien, ...
Nörten
Nörten, Flecken im preuß. Regbez. Hildesheim, Kreis Northeim, an der Staatsbahnlinie Elze-Kassel, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, ein Waisenhaus, eine ...
Norten
Norten, Stadt, s. Northeim.
Nortes
Nortes (span., »Nordwinde«), soviel wie Northers (s. d.).
North
North, 1) Frederick, Lord N., Graf von Guilford, brit. Staatsmann, geb. 13. April 1733, gest. 5. Aug. 1792, trat 1754 in das Unterhaus, wo er das Interesse der Regierung gewandt ...
North Adams
North Adams, Ort im nordamerikan. Staate Massachusetts, Grafschaft Berkshire, im Tal des Hoosac, 3 km nördlich vom 7620 m langen Hoosactunnel, Bahnknotenpunkt, mit der 9 km ...
North Andover
North Andover (spr. north änndower), Stadt im nordamerikan. Staate Massachusetts, Grafschaft Essex, am Merrimac nahe bei Lawrence, wohin eine Trambahn führt, hat Fabriken und ...
North Atlantic Combine
North Atlantic Combine (spr. kömbāin), s. Dampfschiffahrt. S. 469.
North Attleboro
North Attleboro (spr. ättlbörro), Stadt im nordamerikan. Staate Massachusetts, Grafschaft Bristol, hat Goldschmiedeindustrie und (1900) 7253 Einw.
North Berwick
North Berwick (spr. bérrick), Stadt (royal burgh) und beliebtes Seebad in Haddingtonshire (Schottland), mit kleinem Hafen, Fischerei und (1901) 2784 Einw. Da bei Tantallon Castle ...
North Bierley
North Bierley, Stadt, s. Bierley.
North Bromsgrove
North Bromsgrove (spr. -brómmsgrōw), Stadt in Worcestershire (England), nördlicher Vorort von Bromsgrove (s. d.), hat (1901) 5072 Einw.
North Darley
North Darley (spr. -dārlĭ), Stadt in Derbyshire (England), am Derwent, hat eine Kirche im normannischen Stil, eine Wasserheilanstalt und (1901) 2179 Einwohner.
North Fork
North Fork, Quellarm verschiedener nordamerikanischer Flüsse, so des Platte River (s. d.).
North Platte
North Platte, Hauptstadt der Grafschaft Lincoln im nordamerikan. Staat Nebraska, am Zusammenfluß des North- und South-Platte und an der Union Pacific Bahn, hat ...
North Walsham
North Walsham (spr. north-ūóllschĕm), Marktstadt in der engl. Grafschaft Norfolk, 22 km nördlich von Norwich, hat eine gotische Kirche (14. Jahrh., 1881 restauriert), eine ...
Northallerton
Northallerton, Hauptstadt des Nordbezirks von Yorkshire (England), in fruchtbarer Ebene, hat eine zum Teil normannische Kirche (12. Jahrh.), eine alte Lateinschule, Gerichtshof, ...
Northam
Northam, Stadt im britisch-austral. Staate Westaustralien, an der Eisenbahn Perth-Coolgardie, mit (1901) über 2000 Einw.
Northam Burrows
Northam Burrows (spr. nórthĕm börrōs), s. Bideford.
Northampton
Northampton (spr. northämt'n), 1) Stadt und Grafschaft im Innern Englands, am schiffbaren Neu, eine alle Stadt mit Häusern aus rötlichen Quadersteinen, zahlreichen Kirchen, ...
Northamptonshire
Northamptonshire (spr. northämt'nschĭr), Binnengrafschaft in England, grenzt im Norden an die Grafschaften Leicester, Rutland und Lincoln, im O. an Cambridge, Huntingdon und ...
Northbridge
Northbridge (spr. nórthbridsch), Stadt im nordamerikan. Staate Massachusetts, Grafschaft Worcester, am Blackstone River, hat Baumwollfabriken und (1900) 7036 Einw.
Northbrook
Northbrook (spr. nórthbruck), 1) Sir Francis Thornhill Baring, Baron, brit. Staatsmann, ein Glied der berühmten Londoner Bankiersfami lie Baring (s. d.), geb. 20. April 1796, ...
Northcote
Northcote (spr. nórthkōt), 1) Sir Stafford Henry, Baronet, s. Iddesleigh. 2) Henry Stafford, Lord, zweiter Sohn des vorigen, geb. 1846, war von 1876–77 Privatsekretär Lord ...
Northeim
Northeim (in der Volkssprache Norten), Kreisstadt im preuß. Regbez. Hildesheim. an der Rhume, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Elze-Kassel und Ottbergen-Nordhausen, 120 m ü. M., ...
Northen
Northen, Adolf, Maler, geb. 6. Nov. 1828 in Hannöversch-Münden, gest. 28. Mai 1876 in Düsseldorf, war von 1847–51 Zögling der Akademie in Düsseldorf, wo er sich der ...
Northern Pacific-Bahn
Northern Pacific-Bahn (seit 1896 Northern Pacific Railway Company) wurde gegründet laut Konzessionsurkunde vom 2. Juli 1864. Die Bahn durchzieht die Staaten, bez. Territorien ...
Northern Territory
Northern Territory, s. Nordterritorium.
Northers
Northers (engl.), kalte, sehr trockne, plötzlich ausbrechen de, sehr heftige Winde, die über die Prärien von Texas und Arkansas hinwegstürmen und die Temperatur bisweilen um ...
Northfield
Northfield (spr. nórthfīld), Stadt im nordamerikan. Staat Vermont, Grafschaft Washington, mit der Norwich-Universität, hat Schieferbrüche und (1900) 2855 Einwohner.
Northfleet
Northfleet (spr. nórthflīt), Stadt in der engl. Grafschaft Kent, 3 km westlich von Gravesend, an der Themse, mit einer alten gotischen Kirche, Zementwerken, Ziegeleien und ...
Northleach
Northleach (spr. nórthlītsch), Marktstadt in Gloucestershire (England), inmitten der Cotswold Hills, mit einer schönen gotischen Kirche (15. Jahrh.), Lateinschule, Viehhandel ...
Northof
Northof, Levold von, s. Levold von Northof.
Northowram
Northowram (spr. north-ōrëm), ehemals Stadt im Westbezirk von Yorkshire (England), 3 km nordöstlich von Halifax, jetzt mit Halifax (s. d.) vereinigt.
Northumberland [1]
Northumberland (spr. -thömberländ, Northumbrĭen), engl. Grafschaft, wird im O. von der Nordsee, im Norden und NW. von Schottland, im W. von der Grafschaft Cumberland, im S. von ...
Northumberland [2]
Northumberland (spr. -thömberländ), engl. Grafen- und Herzogstitel, war zunächst an das alte Geschlecht der Percys geknüpft, dessen Ahnherr William de Percy (gest. um 1096), ...
Northumberlandstraße
Northumberlandstraße, Meerenge zwischen Neubraunschweig und Neuschottland einerseits und der Prinz Edward-Insel anderseits (s. Karte »Britisch-Nordamerika« bei Artikel ...
Northwich
Northwich (spr. nórthwitsch), Stadt in Cheshire (England), am Zusammenfluß von Weaver und Dane, mit den wichtigsten Salzwerken der Grafschaft, chemischen Fabriken, Bootbau, ...
Norton [1]
Norton (spr. nort'n), Stadt im Ostbezirk von Yorkshire (England), am Derwent, hat eine alte romanische Kirche, Holzdrechslerei, Dampftischlerei, Knochenmühle, Eisengießerei, ...
Norton [2]
Norton, 1) Caroline Elizabeth Sarah, engl. Dichterin, geb. 1808, gest. 14. Juni 1877. Enkelin von Richard Brinsley Sheridan, machte sich schon in ihrem 17. Jahre durch das ...
Nortonsund
Nortonsund, große Einbuchtung des Beringmeeres an der Küste von Alaska, in die der Yukon (s. d.) mündet.
Nortorf
Nortorf, Flecken im preuß. Regbez. Schleswig, Kreis Rendsburg, an der Staatsbahnlinie Neumünster-Wamdrup, 31 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Amtsgericht, Wurstfabrikation, ...
Nôrûs
Nôrûs (Nôrûz, pers., auch Nevrûs oder Nevrûz gesprochen), das Neujahrsfest, das in der östlichen Islamwelt, besonders in Persien, als ein Überbleibsel des altpersischen ...
Norutschātschen
Norutschātschen, Dorf im preuß. Regbez. und Kreis Gumbinnen, hat (1905) 3541 Einw.
Norwalk
Norwalk (spr. nórr-ūaok), 1) Stadt im nordamerikan. Staat Connecticut, Grafschaft Fairfield, an der Mündung des Flusses N. in den Long Island-Sund, Seebad und Sommerfrische, ...
Norwegen
Norwegen (Norge), Königreich, erstreckt sich von 57°58´43´´ (Lindesnäs) bis 71°11´ nördl. Br. (Knivskjälodden) in einer Länge von 1700 km. Seine Küsten messen (ohne ...
Norwegische Literatur
Norwegische Literatur. Bis zum Anfang des 19. Jahrh. ist Norwegen im wesentlichen eine literarische Provinz gewesen, abhängig zuerst von seiner entlegenen Kolonie Island und, ...
Norwegische Missionsgesellschaft
Norwegische Missionsgesellschaft (Norske Missions Selskap), ein 1842 aus dem Zusammenschluß älterer Vereine zu Stavanger entstandener Missionsverein, arbeitet im Sululand und in ...
Norwegische Volkssprache
Norwegische Volkssprache. Nachdem Norwegen im 14. Jahrh. mit Dänemark vereinigt worden war, wurde die alte Sprache des Landes als Schriftsprache und Sprache der Gebildeten ...
Norwegisches Recht
Norwegisches Recht, s. Nordisches Recht.
Norwesters
Norwesters, heftige Nordwestwinde mit Regenschauern in Bengalen, die den Gewitterböen unsrer deutschen Küsten gleichen und wie diese plötzliche Abkühlung bringen. Vgl. ...
Norwich
Norwich (spr. nórridsch), 1) Stadt (city) und Grafschaft im östlichen England, am Zusammenfluß der schiffbaren Flüsse Wensum und Yare, 32 km oberhalb Yarmouth. Die ...
Norwood
Norwood (spr. nórrwudd), 1) südlicher Stadtteil von London, zum Verwaltungsbezirk Lambeth gehörig, mit zahlreichen Kirchen, großem Friedhof, israelitischem Hospital, Kloster, ...
Nörz
Nörz (Nerz, kleiner Fisch-, Sumpf- oder Krebsotter, Steinhund, Wasserwiesel, Menk, Mink, Otter-, Wassermenk, Putorius Lutreola Bl. et Keys., s. Tafel »Raubtiere II«, Fig. 1), ...
Nosce te ipsum!
Nosce te ipsum! (lat.), Erkenne dich selbst! Übersetzung des griech. »Gnothi seauton« (s. d.).
Nöschenrode
Nöschenrode, Flecken im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Grafschaft Wernigerode, unmittelbar südöstlich bei Wernigerode, im Mühlental, hat eine evang. Kirche, ein ...
Noseān
Noseān, Mineral, s. Hauyn.
Nosegay
Nosegay (engl., spr. nōs'gē, »Nasenweide«), eigentlich ein scherzhafter Ausdruck für Blumenstrauß, insbes. für eine duftende Blume im Knopfloch und da nach für den Träger ...
Nösel
Nösel, früheres deutsches Flüssigkeitsmaß: in Hannover 1/2 Quartier = 2 Ort oder 0,487 Lit., in Sachsen 1/2 Dresdener Kanne = 0,468 L., bis 1858 in Leipzig 1/2 Schenkkanne = ...
Nosēmabombўcis
Nosēmabombўcis Näg. (Panhistophyton ovale Lebert, nach ihrem ersten Entdecker Cornaliasche Körperchen genannt), ein zu den Bakterien gerechneter Mikroorganismus, der, ...
Nosob
Nosob, Fluß in Südafrika, entspringt auf deutschem Gebiet aus dem Otjihavera- und Onyatigebirge und mündet als Molopo in den Oranje (s. d.), führt aber nicht dauernd Wasser.
Nosodochĭum
Nosodochĭum (griech.), Krankenhaus.
Nosogenĕsis
Nosogenĕsis (Nosogenie, griech.), Entstehung (Erzeugung) und Ausbildung einer Krankheit.
Nosogeographie
Nosogeographie (griech.), Darstellung der geographischen und klimatischen Verbreitung der Krankheit heiten. Weiteres s. Krankheit, S. 588.
Nosographie
Nosographie (griech.), Beschreibung einer Krank-
Nosokomīe
Nosokomīe (griech.), Krankenpflege; Nosokomium, Krankenhaus; Nosokomialfieber, Hospitalfieber; Nosokomialgangrän, Hospitalbrand.
Nosologie
Nosologie (griech.), Krankheitslehre.
Nosophēn
Nosophēn (Tetrajodphenolphthaleïn) C20H16J4O4 oder (C6H2J2OH)2.C.C6H4CO.O entsteht bei Einwirkung von Jod auf Phenolphthalein und bildet ein gelbweißes, voluminöses, geruch- ...
Nossa Sen hora de Belém
Nossa Sen hora de Belém, Stadt in Brasilien, s. Pará.
Nossa Senhora da Victoria
Nossa Senhora da Victoria (spr. ßenjōra), Stadt in Brasilien, s. Espirito Santo.
Nossa Senhora do Desterro
Nossa Senhora do Desterro, Stadt in Brasilien, s. Florianopolis.
Nossairĭer
Nossairĭer (Nusairier, falsch Anssarier), mohammedanische Sekte zwischen dem Libanon und Antiochia, von einer der extremen Schiitengruppen (Karmaten?) ausgegangen. Sie erklären ...
Nossen
Nossen, Stadt in der sächs. Kreish. Dresden, Amtsh. Meißen, an der Freiberger Mulde, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien N.-Moldau, Leipzig-Döbeln-Dresden u.a., 210–304 m ü. ...
Nossi Bé
Nossi Bé, franz. Insel an der Nordwestküste von Madagaskar (12 km entfernt), zwischen den Baien von Pasandava und Ambaro, 293 qkm groß, mit etwa 8000 Einw., meist Sakalaven aus ...
Nossi Boraha
Nossi Boraha oder Burrah, Insel an der Ostküste von Madagaskar, s. Sainte-Marie.
Nossig
Nossig, Alfred, polnischer und deutscher Schriftsteller, geb. 18. April 1864 in Lemberg, veröffentlichte ein Drama: »Tragedya mysli« (Lemb. 1885; deutsch von ihm selbst: »Die ...
Nossówka
Nossówka, Flecken im russ. Gouv. Tschernigow, Kreis Njeshin, an der Eisenbahn Kursk-Kiew, mit 7 russischen Kirchen, einer großen Zuckerfabrik und (1960) 14,712 Einw.
Nostalgīe
Nostalgīe (griech.), s. Heimweh.
Nosten
Nosten, Mehrzahl von Nostos (s. d.).
Nostitz
Nostitz, Uradelsgeschlecht der Oberlausitz, das sich früh weit verbreitete und gegenwärtig blüht: indem Rothenburger Stamm, dem die reichsgräflichen Linien auf Rieneck u. ...
Nostoc
Nostoc Vauch. (Nostok, Schleimling, Zittertang, Zitteralge), Algengattung aus der Familie der Nostokazeen, blaugrüne Algen, deren kugelrunde Zellen in einer homogenen ...
Nostokazeen
Nostokazeen, Familie der Algen aus der Ordnung der Cyanophyzeen (s. Algen, S. 315).
Nostos
Nostos (griech., »Rückkehr«), Bezeichnung für altgriech. Epen über die Rückfahrt der Helden von Troja, z. B. der Odyssee.
Nostradāmus
Nostradāmus, eigentlich Michel, nach seinem Taufort (er war Jude) genannt de Notre-Dame, Astrolog, geb. 14. Dez. 1503 zu St.-Remy in der Provence, gest. 2. Juli 1566 in Salon, ...
Nostrasīe
Nostrasīe (Nostrasīa), s. Heimweh.
Nostrāten
Nostrāten (lat.), Unsrige, Landsleute.
Nostrifikation
Nostrifikation (neulat., v. lat. noster, unser), Aufnahme in die akademische Gemeinschaft einer bestimmten Universität. In diesem Sinne spricht man von N. eines auswärtigen ...
Not leiden
Not leiden sagt man von Wechseln, deren Annahme oder Zahlung verweigert wird (s. Wechsel).
Nota bene
Nota bene (abgekürzt NB., lat.), »bemerke wohl«, das heißt; daher ein NB., ein Merkzeichen.
Nota censorĭa
Nota censorĭa (lat.), bei den Römern die tadelnde Anmerkung, die der Zensor in seiner Liste bei dem Namen eines Bürgers machte; daher soviel wie Tadel, Schandfleck.
Nota quadrata
Nota quadrata, N. quadriquarta, s. Neumen. 2).
Nota [1]
Nota (lat.), Kennzeichen, Merkmal, dann Anmerkung, Notiz; einen Auftrag in n. nehmen, kaufmännisch soviel wie zur Erledigung vormerken, eine Ware in n. geben, soviel wie diese ...
Nota [2]
Nota, Alberto, ital. Lustspieldichter, geb. 15. Nov. 1775 in Turin, gest. daselbst 18. April 1847, studierte die Rechte, wurde 1811 Substitut des Prokurators am kaiserlichen ...
Notabeln
Notabeln (franz. Notables), die durch Bildung, Rang und Vermögen hervorragenden Männer; eine zuerst in Frankreich aufgekommene Bezeichnung. Als dort die Reichsstände ...
Notabĭle
Notabĭle, Stadt, s. Citta Vecchia.
Notabilität
Notabilität (neulat.), das Angesehensein; angesehene, hervorragende Persönlichkeit.
Notadresse
Notadresse, s. Wechsel.
Notalgie
Notalgie, s. Rückenschmerz.
Notangriff
Notangriff, s. Notstand.
Notanker
Notanker hieß früher auf Segelschiffen der schwerste, nur in der Not gebrauchte Steuerbord-Buganker (vgl. Anker, S. 537).
Notär
Notär, im linksrheinischen Deutschland soviel wie Notar, in Ungarn (Gemeinde-, Kreisnotär) etwa soviel wie Gemeindeschreiber; s. Groß-Gemeinden.
Notar
Notar, s. Notariat.
Notarbeit
Notarbeit, nach der Seemannsordnung jegliche Arbeit, die zur Sicherung des Schiffes, seiner Besatzung und der Passagiere in dringender Gefahr notwendig ist. Sie ist auf Anordnung ...
Notariāt
Notariāt (lat.), die Gesamtheit der von der Staatsgewalt zur Aufnahme und Beglaubigung von Rechtsakten ermächtigten Personen (Notare, lat. Notarii, franz. Notaires), auch die ...
Notariatskonzipĭent
Notariatskonzipĭent, in Bayern Bezeichnung derjenigen Hilfsarbeiter von Notaren, die bereits die zweite (Richteramts-) Prüfung bestanden haben.

<< < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.057 c;