Слова на букву paph-prot (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву paph-prot (8408)

<< < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 > >>
Phönicīnschwefelsäure
Phönicīnschwefelsäure, s. Indigblauschwefelsäuren.
Phönikĭen
Phönikĭen (griechische Bezeichnung Phoenike, der Einwohner Phoenix, wohl zusammenhängend mit Punier), der schmale Küstenstrich Syriens am Fuße des Libanon, der sich von dem ...
Phonisch
Phonisch, auf die Stimme (griech.phōnē) bezüglich.
Phonisches Rad
Phonisches Rad, von La Cour 1875 erfundener Elektromotor, besteht aus einem eisernen Zahnrad, das sich vor einem Elektromagnet um eine vertikale Achse leicht dreht, wobei die ...
Phonisches Relais
Phonisches Relais (Fernsprechrelais), ein wie ein Fernsprecher gebautes Relais, dessen Membran durch ankommende Wechselströme so in Schwingungen versetzt wird, daß die an der ...
Phonismen
Phonismen (griech.), Schallempfindungen, die durch Licht hervorgerufen werden. Ebenso wie nach Bleuler und Lehmann (»Zwangsmäßige Lichtempfindungen durch Schall etc.«, Leipz. ...
Phönix [1]
Phönix, fabelhafter heiliger Vogel der alten Ägypter, von adlerähnlicher Gestalt und purpur- und goldfarbigem Gefieder, über den im Altertum verschiedene Sagen umliefen, wovon ...
Phönix [2]
Phönix (Phenix, beides spr. fïniks), Hauptstadt des nordamerikan. Territoriums Arizona (seit 1889), im Salt River-Tal, unweit des Gila, an Zweiglinien der Südpacific- und Santa ...
Phönix [3]
Phönix, Sohn des Amyntor und der Hippodameia, floh, von seinem Vater aus Eifersucht vertrieben, zu Peleus und ward von diesem mit der Erziehung des Achilleus betraut, den er auch ...
Phönixinseln
Phönixinseln, brit. Inselgruppe im Stillen Ozean (s. Karte »Ozeanien«), zwischen 1° nördl. Br. bis 5° südl. Br. und 171–177° westl. L., besteht aus zehn niedrigen ...
Phönixöl
Phönixöl, s. Erdöl, S. 25.
Phönixorden
Phönixorden, fürstlich Hohenlohescher Orden, gestiftet von Philipp Ernst I. von Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst 29. Dez. 1775, hatte anfangs nur eine, später zwei ...
Phönixperiode
Phönixperiode, s. Chronologie, S. 130.
Phönixville
Phönixville (spr. fïnikswill), Stadt im nordamerikan. Staat Pennsylvanien, am Schuylkillfluß, hat großartige Eisen- und Stahlwerke (Phoenix Iron Company), Seidenindustrie und ...
Phönizĭen
Phönizĭen, s. Phönikien.
Phönizisches Feuer
Phönizisches Feuer, s. Feuer, flüssiges (Bd. 6, S. 495).
Phonognōmik
Phonognōmik (griech.), Stimmkunde, die Kunst, aus der Stimme eines Menschen auf sein Wesen zu schließen.
Phonogramme
Phonogramme (griech.), in der Schweiz Telegramme, die man der Telegraphenanstalt zur Weiterbeförderung mittels Fernsprechers zuspricht.
Phonograph
Phonograph (griech., Laut-, Klangschreiber), von Edison 1877 erfundener Apparat, der die menschliche Sprache sowie Töne und Laute jeder Art auszeichnet und nach Belieben wieder ...
Phonographie
Phonographie (griech., Lautschrift), im allgemeinen der Gegensatz zur Bilderschrift (s. d.); dann Bezeichnung für eine lautgetreue Rechtschreibung, wonach die Wörter ohne ...
Phonokinetoskop
Phonokinetoskop (griech.), Verbindung eines Phonographen mit einem Kinetoskop, s. Kinematograph, S. 20.
Phonōla
Phonōla, s. Pianola.
Phonolith
Phonolith (Klingstein), Ergußgestein von vorwiegend hellgrauer Farbe, bestehend aus einer dichten bis feinkörnigen Grundmasse von Sanidin und Nephelin und auch wohl Leucit, ...
Phonologie
Phonologie (griech.), soviel wie Lautlehre (s. d.).
Phonometer
Phonometer (griech.), von Lucae angegebener Apparat zur genauern Bestimmung des beim Sprechen angewandten Ausatmungsdruckes. Die von Baas angegebene Phonometrie besteht darin, ...
Phonophōr
Phonophōr (griech.), ein von Wreden konstruiertes Mikrophon, das die leisesten Geräusche hörbar macht.
Phonophotographie
Phonophotographie (griech.), ein von Hermann erfundenes Verfahren, die Stimmlaute graphisch darzustellen. Anfänglich versetzte man eine dünne Holz- oder Glasplatte durch die ...
Phonoplex
Phonoplex (griech.), ein namentlich von Edison durchgebildetes und in Amerika angewendetes System für Mehrfachtelegraphie (duplex und triplex), wobei die Morsezeichen durch ...
Phonopōre
Phonopōre (griech.), ein von Langdon Davies angegebener Drahtkondensator für Mehrfachtelegraphie und gleichzeitiges Telegraphieren und Telephonieren auf einer Leitung, bestehend ...
Phonoskop
Phonoskop (griech.), nach Forchhammer ein Apparat zur sofortigen Ablesung der Schwingungszahl eines Tones an einer Skala. Der Ton bringt eine manometrische Flamme (s. d.) in ...
Phora
Phora, die Buckelfliege.
Phoras
Phoras, ostindischer Baumwollnessel, der jetzt für die afrikanischen Küstenländer in Frankreich hergestellt wird.
Phorbas
Phorbas, im griech. Mythus Sohn des Lapithes, Vater des Augeias (s. d.) und Aktor, thessalischer Heros, befreite Rhodos von Schlangen und erhielt dafür Heroenehre. Man deutete ...
Phorkys
Phorkys, griech. Meergott, Sohn des Pontos und der Gäa, Bruder des Nereus und der Keto, mit der er die Gräen und Gorgonen (Phorkiden oder Phorkyaden) und den die ...
Phorminx
Phorminx, altgriechisches, der Harfe oder Kithara ähnliches Saiteninstrument der Zeit Homers.
Phormĭum
Phormĭum Forst. (Flachslilie), Gattung der Liliazeen, Pflanzen mit kurzem, dickem Rhizom, zweireihigen, linealisch schwertförmigen, lederartigen, sehr festen Blättern, ...
Phorōn
Phorōn, s. Mesitylen.
Phorōneus
Phorōneus, im griech. Mythus Sohn des Inach as und der Nymphe Melia, Gründer der Stadt Argos, auf den man im Peloponnes die ersten Anfänge aller Kultur und bürgerlichen ...
Phoroniden
Phoroniden, eigentümliche, nur im Meer vorkommende, wurmartig gestaltete Tiere, die man früher zu den Sternwürmern, jetzt aber näher zu den Molluskoiden stellt. Zu erwähnen ...
Phorōnis
Phorōnis, verlornes griechisches Epos von unbekanntem Verfasser, das von den Logographen Hellanikos (s. d.) und Akusilaos als Quelle benutzt wurde und die Sage vom argivischen ...
Phoronomīe
Phoronomīe (griech.), Lehre von den Gesetzen der Bewegung, s. Mechanik, S. 494.
Phosgēn
Phosgēn, s. Karbonylchlorid.
Phosgenīt
Phosgenīt, Mineral, soviel wie Bleihornerz.
Phosphām
Phosphām PN2H entsteht als fester weißer Körper bei Einwirkung von Ammoniak auf Phosphorpentachlorid und beim Erhitzen von Phosphor oder Phosphorcalcium mit Salmiak. Das P. ...
Phosphate
Phosphate, soviel wie Phosphorsäuresalze, z. B. Natriumphosphat, phosphorsaures Natron.
Phosphātschlacke
Phosphātschlacke, soviel wie Thomasschlacke.
Phosphātstein
Phosphātstein, s. Harnsteine, S. 826.
Phosphaturīe
Phosphaturīe (griech.), Entleerung eines an Phosphorsäuresalzen (Phosphaten) reichen, trüben Harns, der beim Erkalten einen Niederschlag fallen läßt, der sich beim Erwärmen ...
Phosphen
Phosphen (griech.), eine Lichterscheinung, die bei mechanischer Reizung des Sehnervs oder der Netzhaut, z. B. beim Druck auf den Augapfel, entsteht; s. Gesichtstäuschungen.
Phosphīde
Phosphīde (Phosphorete, Phosphormetalle), Verbindungen des Phosphors mit Metallen, sind indifferent, zum Teil Metallegierungen ähnlich, und werden oft durch Säuren unter ...
Phosphīn [1]
Phosphīn, Farbstoff, s. Chrysanilin.
Phosphīn [2]
Phosphīn, Gas, s. Phosphorwasserstoff.
Phosphīne
Phosphīne (Phosphorbasen), organische Basen, die sich vom Phosphorwasserstoff PH3 ableiten, wie die Ammoniakbasen vom Ammoniak NH3 (s. Basen), indem die Wasserstoffatome durch ...
Phosphīte
Phosphīte, Salze der phosphorigen Säure, z. B. Natriumphosphit, phosphorigsaures Natron.
Phosphonĭum
Phosphonĭum PH4, dem Ammonium entsprechende Verbindung, s. Phosphine und Phosphorwasserstoff.
Phosphor
Phosphor P, chemisch einfacher Körper, findet sich nicht im freien Zustand in der Natur, sehr verbreitet aber in Verbindung mit Sauerstoff und Metallen in der Form von ...
Phosphorbasen
Phosphorbasen, s. Phosphine.
Phosphorbromide
Phosphorbromide (Bromphosphor), Verbindungen des Phosphors mit Brom. Phosphorbromür (Phosphortribromid) PBr3 entsteht beim Eintröpfeln von Brom in eine Lösung von Phosphor in ...
Phosphorbronze
Phosphorbronze, s. Bronze, S. 455.
Phosphorchalcīt
Phosphorchalcīt (Phosphorkupfer, Pseudomalachit), Mineral, wasserhaltiges Kupferphosphat Cu3(PO4)2.3Cu(OH)2, findet sich in smaragdgrünen, dem Malachit ähnlichen, kugeligen und ...
Phosphorchloride
Phosphorchloride (Chlorphosphor), Verbindungen von Phosphor mit Chlor. Bei Einwirkung von trocknem Chlor auf erhitzten überschüssigen amorphen Phosphor entsteht Phosphorchlorür ...
Phosphore
Phosphore (Leuchtsteine), s. Phosphoreszenz.
Phosphoreisensinter
Phosphoreisensinter, Mineral, s. Eisensinter.
Phosphoreszénz
Phosphoreszénz, die Eigenschaft vieler Körper, bei mittlerer Temperatur schwaches Licht zu entwickeln. Die P. kann 1) die Folge chemischer Prozesse sein (Chemilumineszenz). ...
Phosphorēte
Phosphorēte, s. Phosphide.
Phosphorglas
Phosphorglas, s. Phosphorsäure.
Phosphorhexoxyd
Phosphorhexoxyd P4O6 entsteht bei unvollständiger Verbrennung von Phosphor in trockner Luft und bei niedriger Temperatur. Es bildet bei Sublimation im Vakuum große Kristalle, ...
Phosphorige Säure
Phosphorige Säure H3PO3 entsteht bei langsamer Oxydation des Phosphors an der Luft und bei Zersetzung von Phosphorchlorür mit Wasser. Sie bildet farblose Kristalle, löst sich ...
Phosphoristen
Phosphoristen wurden die Vertreter der schwedischen Romantik zu Anfang des 19. Jahrh. nach ihrem Blatt »Phosphoros« genannt (s. Palmblad und Schwedische Literatur).
Phosphorit
Phosphorit, Mineral, feinfaseriger bis dichter chalcedon- und kreideartiger, auch erdiger Apatit (s. d.) und insbes. fluor- und chlorfreier phosphorsaurer Kalk von weißer, grauer ...
Phosphorjodide
Phosphorjodide (Jodphosphor), Verbindungen des Phosphors mit Jod. Phosphorjodid (Phosphortrijodid) PJ3 entsteht bei Einwirkung entsprechender Mengen von Jod auf Phosphor in einer ...
Phosphorkupfer
Phosphorkupfer, s. Phosphorchalcit.
Phosphorlatwerge
Phosphorlatwerge (Phosphorpaste), Mischung von Mehl, Wasser und Phosphor, auch wohl mit etwas Fett, zur Vertilgung von Ratten und Mäusen.
Phosphorlinimént
Phosphorlinimént, s. Phosphoröl.
Phosphormetalle
Phosphormetalle, s. Phosphide.
Phosphormolybdänsäure
Phosphormolybdänsäure, s. Molybdän.
Phosphornekrōse
Phosphornekrōse (griech.), s. Phosphorvergiftung.
Phosphornickeleisen
Phosphornickeleisen, Bestandteil mancher Meteoreisen, s. Meteorsteine und Schreibersit.
Phosphorographie
Phosphorographie (griech.), Untersuchung der ultraroten Strahlen durch ein Spektrum, das man auf einer schwach phosphoreszierenden Substanz entwirft.
Phosphoröl
Phosphoröl (Phosphorliniment), Lösung von 1 Teil Phosphor in 80 Teilen Mandelöl, dient zu Einreibungen.
Phosphŏros
Phosphŏros (griech., lat. Lucifer, »Lichtträger«), älterer Name für den Planeten Venus, den Morgenstern (s. Hesperos).
Phosphoroskōp
Phosphoroskōp, s. Phosphoreszenz, S. 816.
Phosphoroxybromīd
Phosphoroxybromīd, s. Phosphorbromide.
Phosphoroxychlorīd
Phosphoroxychlorīd, s. Phosphorchloride.
Phosphoroxyde
Phosphoroxyde, die wasserfreien Verbindungen des Phosphors mit Sauerstoff, besonders Phosphorhexoxyd und Phosphorpentoxyd.
Phosphorpaste
Phosphorpaste, s. Phosphorlatwerge.
Phosphorpentabromīd
Phosphorpentabromīd, s. Phosphorbromide.
Phosphorpentachlorīd
Phosphorpentachlorīd, s. Phosphorchloride.
Phosphorpentoxyd
Phosphorpentoxyd, s. Phosphorsäure.
Phosphorsalz
Phosphorsalz, s. Phosphorsaures Natron.
Phosphorsäure
Phosphorsäure (Knochensäure) H3PO4 oder PO(OH)3 findet sich an Basen gebunden, in Form phosphorsaurer Salze in vielen Mineralien (vgl. Phosphor), besonders als. phosphorsaurer ...
Phosphorsaure Magnesia
Phosphorsaure Magnesia (Magnesiumphosphat). Normales (basisches) Salz Mg3(PO4)2 findet sich in Getreidesamen und Knochen. Aus der Lösung von Magnesiasalzen wird durch ...
Phosphorsaure Tonerde
Phosphorsaure Tonerde (Aluminiumphosphat) findet sich in der Natur als Wavellit, Gibbsit, Kalait, Lazulith, als Rodondophosphat etc. Aus schwefelsaurer Tonerde fällt ...
Phosphorsäureanhydrīd
Phosphorsäureanhydrīd, s. Phosphorsäure.
Phosphorsaurer Baryt
Phosphorsaurer Baryt (Baryumphosphat) BaHPO4 wird durch gewöhnliches phosphorsaures Natron aus Barytsalzen gefällt, ist schuppig kristallinisch, schwer löslich in Wasser, ...
Phosphorsaurer Kalk
Phosphorsaurer Kalk (Calciumphosphat, Tricalciumphosphat, basisch phosphorsaurer Kalk) Ca3(PO4)2 findet sich mit Fluorcalcium und Chlorcalcium im Apatit und Phosphorit, bildet den ...
Phosphorsaures Ammoniak
Phosphorsaures Ammoniak (Ammoniumphosphat) (NH4)2HPO4 findet sich im Guano, entsteht beim Neutralisieren von Phosphorsäure mit Ammoniak, bildet große, farblose, leicht lösliche ...
Phosphorsaures Blei
Phosphorsaures Blei (Bleiphosphat) Pb3(PO4)2 wird aus überschüssigem Bleizucker durch gewöhnliches phosphorsaures Natron gefällt, ist farblos, amorph, unlöslich; eine ...
Phosphorsaures Eisen
Phosphorsaures Eisen (Eisenphosphat), phosphorsaures Eisenoxydul (Ferrophosphat) Fe3(PO4)2+8H2O findet sich als Vivianit, im Raseneisenerz, in manchen Torfsorten, die es ...
Phosphorsaures Kali
Phosphorsaures Kali (Kaliumphosphat) K3PO4 entsteht beim Schmelzen von Phosphorsäure mit überschüssigem kohlensaurem Kali und bildet sehr leicht lösliche Nadeln. Beim ...
Phosphorsaures Kobalt
Phosphorsaures Kobalt (Kobaltphosphat) Co3P2O8 wird aus Kobaltoxydulsalzen durch gewöhnliches phosphorsaures Natron hellrot gefällt. Das rote Kobaltoxyd der sächsischen ...
Phosphorsaures Kupfer
Phosphorsaures Kupfer (Kupriphosphat), basisch phosphorsaures Kupfer, findet sich als Libethenit, Tagilit und in andern Mineralien. Aus Kupfervitriollösung werden je nach den ...
Phosphorsaures Natron
Phosphorsaures Natron (Natriumphosphat). Das gewöhnliche Salz (Dinatriumphosphat, Sal mirabile perlatum) Na2HPO4+12H2O findet sich im Blut und in andern tierischen Flüssigkeiten ...
Phosphorsäuresalze
Phosphorsäuresalze (Phosphate), Verbindungen der Phosphorsäure mit Basen, finden sich weitverbreitet in der Natur, besonders ist phosphorsaurer Kalk (Apatit, Phosphorit) ein ...
Phosphorsuboxyd
Phosphorsuboxyd P4O wird aus der dunkelroten Lösung, die beim Übergießen von weißem Phosphor mit Natronlauge und Alkohol entsteht, durch verdünnte Säuren gefällt, ist ...
Phosphorsulfide
Phosphorsulfide. Schwefel löst sich zu etwa 25 Proz. in weißem Phosphor und erniedrigt dessen Schmelzpunkt so stark, daß das Gemisch bei gewöhnlicher Temperatur flüssig ...
Phosphorsuperbromīd
Phosphorsuperbromīd, s. Phosphorbromide.
Phosphorsuperchlorīd
Phosphorsuperchlorīd, s. Phosphorchloride.
Phosphortribromīd
Phosphortribromīd, s. Phosphorbromide.
Phosphortrichlorīd
Phosphortrichlorīd, s. Phosphorchloride.
Phosphortrijodīd
Phosphortrijodīd, s. Phosphorjodide.
Phosphorvergiftung
Phosphorvergiftung, schwere, meist tödliche Erkrankung infolge des Genusses von weißem Phosphor oder solchen Phosphor enthaltenden Substanzen (Phosphorlatwerge und ...
Phosphorwasserstoff
Phosphorwasserstoff (Phosphin) PH3 entsteht, wenn man Phosphor mit alkoholischer Kalilösung erwärmt oder Phosphorcalcium mit Salzsäure zersetzt, ganz rein (frei von ...
Phosphorwolframsäure
Phosphorwolframsäure, s. Wolfram.
Phoster
Phoster, s. Gregor der Erleuchter.
Phot
Phot, Lichteinheit, s. Photometrie, S. 837.
Photas
Photas, s. Pechtmals.
Photechīe
Photechīe (griech.), nach Blaas und Czermak die Eigenschaft mancher Stoffe, Licht gewissermaßen zurückzuhalten, so daß sie, im Dunkeln auf eine photographische Platte gelegt, ...
Photinos
Photinos, Bischof von Sirmium, gest. 376, verfocht eine der des Paulus von Samosata (s. d.) ähnliche Christologie und wurde 351 aus seinem Amt entfernt. Die Bezeichnung ...
Photĭos
Photĭos, hervorragender byzantinischer Gelehrter und Kirchenpolitiker, geb. vor 820 in Konstantinopel, gest. 897 oder 898, unter Kaiser Michael III. Hauptmann der Leibwache und ...
Photismen
Photismen, Farbenvorstellungen, die durch Schallempfindungen hervorgerufen werden. Nach Bleuler und Lehmann (»Über zwangsmäßige Lichtempfindungen durch Schall etc.«, Leipz. ...
Photo-Block-Methode
Photo-Block-Methode, s. Ivesdruck.
Photo-Jumelle
Photo-Jumelle (franz., spr. -schümäl'), photographische Kamera, s. Photographie, S. 829.
Photo...
Photo... (griech.), Licht... (s. die Zusammensetzungen).
Photoalgraphie
Photoalgraphie (griech.), die Benutzung einer Aluminiumplatte (s. Algraphie) an Stelle des lithographischen Steines zur Herstellung und zum Druck eines photolithographischen ...
Photobakterĭen
Photobakterĭen, s. Leuchtpilze und Phosphoreszenz, S. 815.
Photochemie
Photochemie (griech.), die Lehre von der chemischen Wirkung des Lichtes. Eine Anwendung der P. ist die Photographie.
Photochemigraphie
Photochemigraphie, s. Zinkographie.
Photochemische Induktion
Photochemische Induktion, s. Licht, S. 512.
Photochrōm
Photochrōm, ein von Orell Füßli u. Komp. in Zürich benutztes Verfahren zur Herstellung von Chromolithographien auf photographischer Unterlage. Es wird ein photographisches ...
Photochromatīe
Photochromatīe (Heliochromie), Photographie in natürlichen Farben, s. Photographie, S. 831.
Photochromatische Therapie
Photochromatische Therapie (Chromophototherapie, griech.), Behandlung von Kranken mit farbigem Licht, s. Lichttherapie, S. 522.
Photochromatischer Druck
Photochromatischer Druck, nach E. Albert das Mehrfarbendruckverfahren, für das die einzelnen monochromen Druckplatten unter Anwendung eines photographischen Prozesses hinter ...
Photochromie
Photochromie (Photochromographie, griech.), Photographie in natürlichen Farben, s. Photographie, S. 831.
Photochromoskop
Photochromoskop, s. Photographie, S. 832.
Photocōlpräparate
Photocōlpräparate, naturwissenschaftliche Präparate, die in einer Einschlußflüssigkeit zwischen einem Uhrglas und einer flachen Glasscheibe aufbewahrt werden. Die P. lassen ...
Photoelektrische Erscheinungen
Photoelektrische Erscheinungen, soviel wie Lichtelektrische Erscheinungen (s. d.).
Photogalvanographie
Photogalvanographie (griech.), von Pretsch in Wien um 1854 erfundenes Verfahren zur Erzeugung von druckbaren Platten nach Photographien. Mit einer Mischung von Gelatine, ...
Photogalvanotypie
Photogalvanotypie, s. Photogalvanographie.
Photogēn
Photogēn (griech.), s. Mineralöle.
Photoglyphie
Photoglyphie (griech.), veralteter Name für Heliogravüre.
Photoglyptographie
Photoglyptographie, allgemeine Bezeichnung für jene photographische Prozesse (nach Pariser Photographenkongreß 1839), bei denen Gravüren nach Art einer Kupferradierung erhalten ...
Photogramm
Photogramm (griech.), ein mit Hilfe der Photographie hergestelltes Bild.
Photogrammeter
Photogrammeter, s. Phototheodolit.
Photogrammetrie
Photogrammetrie, s. Meßbildverfahren.
Photogranulotypie
Photogranulotypie (griech.), von Bühring in New York angegebenes Verfahren zur Herstellung von Platten in Halbtönen für den Druck auf der Buchdruck- oder Steindruckpresse, bei ...
Photographie
Photographie (griech., »Lichtbild, Lichtbildnerei«; hierzu Tafel »Photographische Apparate I-IV«), die Kunst, die Veränderung chemischer Präparate unter dem Einfluß des ...
Photographie
Photographische Apparate I. Photographische Apparate II. Photographische Apparate III. Photographische Apparate IV.
Photographiedruck
Photographiedruck, soviel wie Lichtdruck.
Photographieschulen
Photographieschulen, Anstalten zur Ausbildung von Photographen und Reproduktionstechnikern. Fachkurse für Photographie wurden schon 1866 in Berlin abgehalten. Eine Fachschule ...
Photographische Papiere
Photographische Papiere, Papiere, die mit lichtempfindlichen Substanzen (Silber-, Eisen-, Chromverbindungen etc.) überzogen sind und zur Herstellung photographischer Papierbilder ...
Photographische Photometrie
Photographische Photometrie. Die Intensität verschiedener Lichtquellen kann mittels lichtempfindlicher Substanzen, photographischer Platten, Papiere etc. gemessen werden, wobei ...
Photographischer Pressendruck
Photographischer Pressendruck, s. Photomechanische Druckverfahren.
Photographometrie
Photographometrie, s. Meßbildverfahren.
Photographophōn
Photographophōn (Photographon), s. Phonograph.
Photogravüre
Photogravüre, soviel wie Heliogravüre.
Photoheliograph
Photoheliograph, soviel wie Heliograph.
Photohyalographie
Photohyalographie, soviel wie Lichtdruck (s. d.).
Photokaustik
Photokaustik (griech.), die Verwendung eines mittels Brennglases oder Hohlspiegels gesammelten. an Wärmestrahlen reichen Lichtbündels zur Kauterisation zu Heilzwecken.
Photokerāmik
Photokerāmik (griech.), die Kunst, photographische Bilder auf Porzellan, Email, Glas, Metall etc. einzubrennen. Vgl. die unter »Photographie«, S. 828, angeführten Schriften.
Photokollographie
Photokollographie, im weitern Sinne des Wortes (Pariser Photographenkongreß 1889) Bezeichnung jener photographischen Methoden, bei denen sogen. Kolloide (Gelatine, Albumin u.) ...
Photokopie
Photokopie, photographische Reproduktion eines Bildes oder eines photographischen Negativs; wird in Frankreich auch für Lichtpausen gebraucht. Vgl. Fisch, La photocopie (2. ...
Photolithographie
Photolithographie (griech., Lichtsteindruck), die Kunst, mit Hilfe der Photographie Bilder aller Art auf den lithographischen Stein in Originalgröße, oder auch verkleinert oder ...
Photolithophanīe
Photolithophanīe, photographische Transparentbilder aus halbdurchsichtigem Porzellan od. dgl.
Photolumineszenz
Photolumineszenz, s. Phosphoreszenz (4).
Photomechanische Druckverfahren
Photomechanische Druckverfahren (photographischer Pressendruck), Methoden der graphischen Vervielfältigung, durch die man Druckplatten für die Buch-, Stein- oder ...
Photometeōre
Photometeōre (griech.), soviel wie leuchtende oder optische Meteore.
Photometer
Photometer, s. Photometrie.
Photometrīe
Photometrīe (griech., hierzu Tafel »Photometer«, mit Text), die Lehre von der Messung der Lichtstärke. Da das Licht eine durch elektromagnetische Strahlung hervorgerufene ...
Photometrie
Bei dem Photometer von Leonhard Weber vergleicht man die Helligkeiten zweier Milchglasplatten a in Rohr A und b in Rohr B (Fig. 1), von denen letztere zunächst durch die zu ...
Photometrisches Pyrometer
Photometrisches Pyrometer, s. Photometrie.
Photomikrographie
Photomikrographie (Mikrophotographie), s. Photographie, S. 830.
Photonaphthīl
Photonaphthīl, s. Erdöl, S. 24.
Photophobīe
Photophobīe (griech.), s. Lichtscheu.
Photophōn
Photophōn (griech.), von Bell 1878 erfundener Apparat zur Übermittelung der Sprache auf kürzere Entfernungen mittels Lichtstrahlen, die auf eine Selenzelle wirken. In der ...
Photophonograph
Photophonograph, s. Phonograph.
Photoplastik
Photoplastik (Photoskulptur), Verfahren, auf photographischem Wege Skulpturen oder Reliefs herzustellen. Villeme in Paris machte 1861 möglichst viele photographische Aufnahmen ...
Photopsie
Photopsie (griech.), subjektive Lichtempfindung höhern Grades infolge abnorm hoher Erregung des lichtempfindenden Apparats; s. Gesichtstäuschungen.
Photoskop
Photoskop (griech.), s. Feuerortszeiger.
Photoskopie
Photoskopie, s. Skiaskopie.
Photoskulptur
Photoskulptur, s. Photoplastik.
Photosphäre
Photosphäre, s. Sonne.
Photostigmographie
Photostigmographie (griech.), ein von Gast in New York erfundenes Verfahren des Druckes von Halbtonbildern auf der Stein- und Buchdruckpresse, das im wesentlichen dem ...
Phototaxis
Phototaxis (phototaktische Bewegungen), s. Pflanzenbewegungen, S. 718.
Phototechnik
Phototechnik (griech.), die Beleuchtungskunst; Phototechniker, Beleuchtungskünstler, besonders in bezug auf Illuminationen.
Phototelegraphie
Phototelegraphie, soviel wie Lichttelegraphie.
Phototheodolit
Phototheodolit (photographischer Theodolit, Photogrammeter), ein von Koppe für die Ausführung des Meßbildverfahrens (s. d.) angegebener Theodolit, in dessen erweiterte und ...
Phototherapie
Phototherapie, s. Lichttherapie.
Phototōnus
Phototōnus (griech.), der durch das Licht bedingte bewegungsfähige Zustand reizbarer und periodisch beweglicher Pflanzenteile; s. Pflanzenbewegungen.
Phototopographie
Phototopographie (griech.), die photogrammetrische Terrainaufnahme; s. Meßbildverfahren.
Phototropīe
Phototropīe (griech.), die Umwandlung einer Substanz in eine allotrope Modifikation durch Einwirkung des Lichtes. Die gelben Kristalle von wasserfreiem Chinochinolinchlorid ...
Phototropismus
Phototropismus, soviel wie Heliotropismus.
Phototyp
Phototyp (griech.), nach dem Pariser Photographenkongreß von 1889 jedes mittels der Kamera erzeugte Lichtbild.
Phototypīe
Phototypīe (griech.), soviel wie Lichtdruck (s. d.) oder soviel wie Photozinkographie (s. Zinkographie).
Phototypographie
Phototypographie (griech.), Herstellung von Druckplatten für die Buchdruckpresse auf photographischem Wege; s. Photomechanische Druckverfahren.
Photoxylographie
Photoxylographie (griech.), Holzschnittverfahren, bei dem der zu reproduzierende Gegenstand photographisch auf den grundierten Holzstock übertragen und das erhaltene Bild in der ...
Photozinkographie
Photozinkographie, s. Zinkographie.
Phoxĭnus
Phoxĭnus, die Pfrille.
Phraātes
Phraātes, Name verschiedener parthischer Könige aus dem Geschlechte der Arsakiden im 2. Jahrh. v. Chr. bis 1. Jahrh. n. Chr.; s. Parthien.
Phragmidĭum
Phragmidĭum, Pilzgattung, s. Rostpilze.
Phragmĭtes
Phragmĭtes Trin. (Schilfrohr), Gattung der Gramineen, hohe, rohrartige Gräser mit großer Rispe und lockern, vielblütigen Ährchen, in denen die untersten Blüten meist ...
Phragmoconus
Phragmoconus, s. Belemniten.
Phraórtes
Phraórtes, der Sage nach König von Medien, der seinem Vater Dejokes um 650 v. Chr. folgte, die Perser und andre asiatische Völkerschaften dem medischen Zepter unterwarf, aber ...
Phrase
Phrase (griech.), eigentlich ein Satz, ein dargestellter Gedanke; dann (besonders französisch) überhaupt eine Redensart, insbes. ein leerer, nichtssagender Ausdruck; daher ...
Phraseologie
Phraseologie (griech.), Lehre von den einer Sprache eigentümlichen Redensarten; auch Sammlung solher Redensarten.
Phrasierung
Phrasierung, eine neuerdings allgemein in Aufnahme gekommene Bezeichnung der Sinnengliederung musikalischer Gedanken und Begrenzung der einzelnen Motive oder Gesten des ...
Phrat
Phrat, Fluß, s. Euphrat.
Phratrien
Phratrien (Phratren, griech., »Brüderschaften«), in Athen, Korinth, Ägina, Theben, Thessalien und andern griechischen Staaten Name von Mittelgliedern zwischen Stämmen ...
Phrenalgīe
Phrenalgīe (griech.), neuralgischer Schmerz des Zwerchfelles.
Phrenesīe
Phrenesīe (griech.), im allgemeinen jede mit Irrereden verbundene Gehirnaffektion; oft auch als gleichbedeutend mit Wahnsinn, Raserei gebraucht. Daher phrenetisch (phrenitisch) ...
Phrenītis
Phrenītis (griech.), Zwerchfellentzündung.
Phrenograph
Phrenograph (griech, »Zwerchfellschreiber«), Apparat zur Registrierung der respiratorischen Zwerchfellbewegungen.
Phrenologie
Phrenologie (griech), Geistes-, Gehirnlehre, besonders die Gallsche Schädellehre; daher Phrenolog, der sich mit derselben beschäftigt.
Phrenopathie
Phrenopathie (griech.), soviel wie Geisteskrankheit, weil das Zwerchfell (griech. phren) von den Alten als Sitz der geistigen Regungen betrachtet wurde.
Phrixos
Phrixos, im griech. Mythus Sohn des Athamas und der Nephele, entfloh dem ihm von seiner Stiefmutter Ino zugedachten Opfertode mit seiner Schwester Helle auf einem von Zeus oder ...
Phrónesis
Phrónesis (griech.), Einsicht, Klugheit.
Phronima
Phronima, s. Meeresfauna, S. 536.
Phrontist
Phrontist (griech.), Denker, Grübler, spekulativer Philosoph; Phrontisterion, Studierzimmer, Lehrsaal, Schule eines Phrontisten.
Phryganagestrüpp
Phryganagestrüpp, s. Mittelmeerflora, S. 922.
Phryganea
Phryganea, s. Insekten, S. 863.
Phryganeïdae
Phryganeïdae (Phryganiden), Familie aus der Ordnung der Netzflügler, s. Köcherjungfern.
Phrygĭen
Phrygĭen, im Altertum Landschaft Kleinasiens, umfaßte ursprünglich das ganze Innere der Westhälfte der Halbinsel, vom mittlern Halys (Kyzyl Irmak) im O. bis zum Quellgebiete ...
Phrygische Arbeit
Phrygische Arbeit (opus phrygium), während der Glanzperiode des alten Rom jegliche Nadelwirkerei, weil nach Plinius die Kunst des Stickens den Phrygern zugeschrieben wurde.
Phrygische Mütze
Phrygische Mütze, Kopfbedeckung der alten Phryger, eine kegelförmige, hohe Mütze mit nach vorn geneigter ausgestopfter Kuppe, an den Ohren oft mit zwei schmalen Laschen ...
Phrygische Tonart
Phrygische Tonart, s. Griechische Musik und Kirchentöne.
Phryne
Phryne, griech. Hetäre, im 4. Jahrh. v. Chr. aus Thespiä gebürtig, hieß eigentlich Mnesarete und erhielt den Namen P. (»Kröte«) wegen ihrer Blässe; sie war erst eine arme ...
Phrynĭchos
Phrynĭchos, 1) griech. Tragiker, aus Athen, gewann 511 v. Chr. seinen ersten dramatischen Sieg und starb in hohem Alter um 470 in Sizilien. In seinen Tragödien überwog das ...
Phrynus
Phrynus, Skorpionspinne, s. Gliederspinnen.
Phtha
Phtha, ägypt. Gott, s. Ptah.
Phthaleïne
Phthaleïne, s. Phthalsäure.
Phthalsäure
Phthalsäure (Orthophthalsäure, Benzolorthodikarbonsäure) C8H6O4 oder C6H4(COOH)2 entsteht bei Oxydation von Naphthalin, Orthoxylol, Orthotoluylsäure, Alizarin, Purpurin, ...
Phthartolátren
Phthartolátren (griech.), s. Monophysiten.
Phthiotis
Phthiotis, die südlichste der vier Landschaften des alten Thessalien (s. d.), das Gebiet um das Othrysgebirge zwischen dem Malischen und Pagasäischen Meerbusen umfassend, war in ...
Phthiriasis
Phthiriasis (griech.), soviel wie Läusesucht.
Phthirĭus
Phthirĭus, s. Läuse.
Phthirusa
Phthirusa Mart., Gattung der Loranthazeen, auf Dikotylen wachsende Sträucher mit Haftwurzeln an der Basis des Stammes und bei den kletternden auch am Stengel, lederartigen ...
Phthīsis
Phthīsis (griech., Schwindsucht, lat. Tabes, Consumptio), jede Art von Auszehrung und jede Art von Gewebsschwund, ohne Rücksicht, durch welche Prozesse er zustande kommt. P. ...
Phul
Phul (Pul), Name eines Königs von Assyrien in der Bibel, der unter Menahem in das Reich Israel einfiel und sich nur durch die Zusage eines sehr beträchtlichen Tributs zum Abzug ...
Phulsborn
Phulsborn, s. Quellenkultus.
Phulwarabutter
Phulwarabutter, s. Illipe.
Phycīt
Phycīt (Phyzit), s. Erythrit.
Phycobrya
Phycobrya, veraltete Bezeichnung für die Charazeen; s. Algen, S. 317.
Phycōdes circinnātus
Phycōdes circinnātus, s. Kambrische Formation.
Phycomycētes
Phycomycētes, Algenpilze, s. Pilze.
Phykochrōm
Phykochrōm (griech.), ein blaugrüner oder blauer Farbstoff mancher Algen.
Phykochromazeen
Phykochromazeen (Cyanophyzeen, blaugrüne Algen), s. Algen, S. 315.
Phykocyan
Phykocyan, s. Algen, S. 315.
Phykodenschiefer
Phykodenschiefer, s. Kambrische Formation.
Phykoerythrīn
Phykoerythrīn (griech.), roter Farbstoff vieler Meeresalgen, insbes. der Florideen, s. Algen, S. 317.
Phykolōg
Phykolōg (griech.), Botaniker, der sich namentlich mit den Tangen (phykos) beschäftigt.
Phykophaeïn
Phykophaeïn, s. Algen, S. 317.
Phylaktērion
Phylaktērion (griech.), fester Platz mit einer Besatzung; Schutz-, Verwahrungsmittel, Amulett, daher auch (insbes. Mehrzahl: Phylakterien) Gebetriemen der Juden (s. Thefillin).
Phyláktisch
Phyláktisch (griech.), beschützend, bewahrend.
Phylarchos
Phylarchos, griech. Geschichtschreiber, aus Athen oder Naukratis, im 3. Jahrh. v. Chr., behandelte in seinen 28 Büchern »Historien« die Zeitgeschichte vom Einfall des Pyrrhos ...
Phylax
Phylax (griech.), Wächter.
Phyle
Phyle (griech.), Stamm, durch Abstammung von Einem Stammvater verbundener Teil eines Volkes. Die Ionier hatten vier Phylen, die sich in Attika bis in spätere Zeit erhielten: die ...
Phyllachora
Phyllachora, Pilzgattung, s. Blattschorf.
Phyllanthus
Phyllanthus L., Gattung der Euphorbiazeen, Sträucher, Bäume oder Stauden von verschiedenem Habitus, oft mit zweizeiligen Blättern, so daß die dünnern Zweige das Aussehen ...
Phyllerĭum
Phyllerĭum, s. Filzkrankheit der Blätter.
Phyllirrhoe
Phyllirrhoe, s. Meeresfauna, S. 536.
Phyllis
Phyllis, im griech. Mythus Tochter des thrakischen Königs Sithon, gab sich aus Sehnsucht nach ihrem Geliebten Demophon (s. d. 2) den Tod und ward in einen Mandelbaum verwandelt. ...
Phyllīt
Phyllīt (Tonglimmerschiefer, Urtonschiefer), ein mit dem Tonschiefer (s. d.) und dem Glimmerschiefer (s. d.) durch Übergänge verknüpftes Gestein, gleichsam ein stärker ...
Phyllītes
Phyllītes (v. griech. phyllon, »Blatt«), frühere Bezeichnung für fossile Blattreste und Blattabdrücke.
Phyllītgneis
Phyllītgneis, ein dem Phyllit ähnliches, von diesem aber durch größern Gehalt an Feldspat unterschiedenes Gestein; kommt häufig eingelagert im Phyllit vor.
Phyllo...
Phyllo... (v. griech. phyllon, »Blatt«, besonders Kelchblatt), in Zusammensetzungen soviel wie Blatt.

<< < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.052 c;