Слова на букву paph-prot (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву paph-prot (8408)

<< < 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 > >>
Privernum
Privernum, Stadt, s. Piperno.
Privet
Privet (spr. -wä, mittellat. Privatum, franz. Privé), geheimes Gemach; Abtritt (s. d.).
Privigye
Privigye (spr. priwidje), s. Privitz
Privilegĭenrecht
Privilegĭenrecht, s. Patent.
Privilegiertes Delikt
Privilegiertes Delikt heißt ein Delikt, das durch Hinzutritt eines sogen. Privilegierungsgrundes weniger strafbar wird, z. B. wird der infolge vorheriger Reizung erfolgte ...
Privilegĭum
Privilegĭum (lat.), Gesetz oder Anordnung, wodurch einer einzelnen Person oder einer einzelnen Klasse von Staatsbürgern gewisse Vor- oder Sonderrechte (Privilegien) eingeräumt ...
Privitz
Privitz (magyar. Privigye, spr. priwidje), Großgemeinde im ungar. Komitat Neutra, an der Lokalbahn Nagy-Belicz-P., mit Piaristenkloster, Bezirksgericht, Untergymnasium und (1901) ...
Privy Council
Privy Council (engl., spr. priwwĭ kaunßil), s. Council und Großbritannien, S. 374; Privy Councillor, geheimer Staatsrat, Mitglied des P. C.
Priwoz
Priwoz (spr. prschiwos), früherer Name von Oderfurt (s. d.).
Prizrendi
Prizrendi (Prizren), Hauptstadt des gleichnamigen Liwa im türk. Wilajet Kosovo, am Südende der 25 km langen, sehr fruchtbaren Metojaebene, 520 m hoch, am Nordabhang des ...
Prizzi
Prizzi, Stadt in der ital. Provinz Palermo (Sizilien), Kreis Corleone, auf steiler Anhöhe, 1007 m ü. M., von den Normannen gegründet, mit Wein- und Ölbau, Teigwarenerzeugung ...
Pro
Pro, lat. Präposition, für.
Pro aris et focis
Pro aris et focis (lat.), »für Altar und Herd«, d. h. für Haus und Hof (z. B. kämpfen).
Pro arrha
Pro arrha (lat.), als Einlage oder Vorschuß.
Pro calcŭlo
Pro calcŭlo (lat.), für die Rechnung, d. h. ihre Richtigkeit, bürgt oder haftet.
Pro continŭatione
Pro continŭatione (lat.), zur Fortsetzung.
Pro copĭa
Pro copĭa (lat.), für die Abschrift, Kopie.
Pro cura
Pro cura (lat.), s. Prokura.
Pro domo
Pro domo (lat.), »für das (eigne) Haus«, d. h. in eignem Interesse, nach Ciceros früher so betitelter Rede (richtiger de domo sua).
Pro ecclesĭa et pontifĭce
Pro ecclesĭa et pontifĭce (»Für Kirche und Papst«), päpstlicher Orden, gestiftet vom Papst Leo XIII. bei seinem 50jährigen Priesterjubiläum 1888 zunächst für die Stifter ...
Pro et contra
Pro et contra (lat.), für und wider, von Gründen, die als Beweis und Gegenbeweis aufgestellt werden können.
Pro fide, rege et lege
Pro fide, rege et lege (lat.), »Für den Glauben, den König, das Gesetz«, Devise des russ. Weißen Adlerordens (s. Adlerorden 1).
Pro forma
Pro forma (lat.), nur der Form halber, um der Form zu genügen, zum Schein; demnach Proforma- oder Scheinwechsel ein Wechsel, bei dessen Ausstellung die beteiligten Personen nicht ...
Pro futūro
Pro futūro (lat.), für die Zukunft.
Pro libĭto
Pro libĭto (lat.), nach Belieben.
Pro licentĭa
Pro licentĭa (lat.), »für die Erlaubnis«, z. B. auf Universitäten Vorlesungen zu halten, zu predigen etc., daher p. l. docendi disputieren, p. l. concionandi geprüft werden.
Pro loco
Pro loco (lat.), »für die Stelle«, z. B. »p. l. disputieren«, an der Universität für einen Platz im Lehrkörper eine Streitschrift verteidigen, auch sonst: »p. l. geprüft ...
Pro memorĭa
Pro memorĭa (lat., »zur Erinnerung«), gewöhnliche Überschrift eines ohne besondere Kurialien gemachten schriftlichen Anbringens; auch soviel wie Memorial (s. d.).
Pro mille
Pro mille (lat.), »für Tausend«, auf je 1000, so vom Preis für 1000 Stück, von der Courtage, der Versicherungsprämie etc.; Zeichen 0/00, oder p. m.
Pro ministerĭo
Pro ministerĭo (lat.), für das Predigtamt.
Pro mortŭo
Pro mortŭo (lat.), »für tot« (erklären).
Pro mundo
Pro mundo (lat.), »für die Reinschrift«, in den Liquidationen über Gerichts-, Rechtsanwalts- oder sonstige Ausfertigungsgebühren gebräuchlich.
Pro nihĭlo
Pro nihĭlo (lat.), »für nichts, um nichts« (und wieder nichts); Titel einer gegen den Fürsten Bismarck gerichteten Broschüre des Grafen Harry v. Arnim (s. d. 7).
Pro patrĭa
Pro patrĭa (lat.), »fürs Vaterland«.
Pro primo
Pro primo (lat.), fürs erste.
Pro quota
Pro quota (lat.), verhältnismäßig.
Pro rata
Pro rata (lat., d. h. pro rata parte, »verhältnismäßig«), ein Ausdruck, der gebraucht wird, wenn sich eine Forderung oder eine Verbindlichkeit beim Vorhandensein mehrerer ...
Pro saldo
Pro saldo (ital.), fälschlich für Per saldo (s. d.).
Pro tempŏre
Pro tempŏre (lat.), zur Zeit, für jetzt.
Proa
Proa (spr. prau, Prau), Boot der Malaien und Papua, besteht aus einem Haupt- und einem oder zwei Nebenbooten, die untereinander parallel durch Querstangen verbunden sind; dadurch ...
Proánthesis
Proánthesis (griech.), s. Prolepsis.
Proánthropos
Proánthropos (griech.), ein dem Menschen in der Entwickelungsreihe voraufgegangenes hypothetisches Lebewesen.
Proba
Proba, christliche Dichterin des 4. Jahrh., erzählte in einem der Centonenliteratur (s. Cento) angehörigen Poem die Schöpfungsgeschichte bis zur Sündflut, Christi Geburt und ...
Probābel
Probābel (lat.), beifallswert, glaublich, wahrscheinlich; Probabilität, Wahrscheinlichkeit.
Probabilismus
Probabilismus (neulat., Wahrscheinlichkeitslehre) heißt im philosophischen Sprachgebrauch die Lehre, wonach keinerlei Erkenntnis auf vollkommener Gewißheit, sondern höchstens ...
Probandus
Probandus (lat.), Probekandidat, s. Probejahr.
Probāt
Probāt (lat.), erprobt, bewährt.
Probatio diabolĭca
Probatio diabolĭca (lat., »teuflischer Beweis«), Beweis des Eigentums, s. Eigentum, S. 444.
Probation
Probation (lat.), Probe, Beweis, Beweisführung.
Probation officer
Probation officer (engl., spr. probĕsch'n óffìßer), s. Bedingte Verurteilung.
Probationssystem
Probationssystem, Stellung auf Probe, s. Bedingte Verurteilung.
Probatorĭum
Probatorĭum (lat.), Probe, Probeschrift; Tüchtigkeitszeugnis.
Probātum est
Probātum est (lat.), es ist bewährt, es hilft.
Probe
Probe, aus einem stückigen, körnigen oder pulverigen Material entnommene kleine Quantität, welche die durchschnittliche Beschaffenheit des gesamten Materials besitzt. Läßt ...
Probebaum
Probebaum, ein Obstbaum, dessen Ästen verschiedene Obstsorten aufgepfropft sind.
Probeflächenverfahren
Probeflächenverfahren, s. Holzmeßkunde.
Probegold
Probegold und Probesilber, das nach der gesetzlichen Vorschrift oder nach einer gebräuchlichen Norm legierte Gold oder Silber. Vgl. Goldlegierungen, Silberlegierungen.
Probejahr
Probejahr, in klösterlichen Vereinen soviel wie Noviziat (s. d.); dann das Jahr, das in manchen Staaten, Städten etc. neu angestellte Beamte (besonders Lehrer) vor ihrer festen ...
Probemahlzeit
Probemahlzeit, eine einfache Mahlzeit, die der Arzt dem Patienten vorschreibt, um den Mageninhalt nach einer gewissen Zeit herauszunehmen und auf den Gehalt an Pepsin, Salzsäure, ...
Probenächte
Probenächte, eine in manchen Gegenden Deutschlands, besonders in Schwaben und Bayern, auf dem Lande bestehende Sitte, wonach der Bursche sein Mädchen einige Nächte hindurch ...
Probenehmer
Probenehmer, s. Probe.
Probenstecher
Probenstecher, s. Fruchthändlerstock.
Probesäure
Probesäure, s. Goldlegierungen, S. 102.
Probescheibchen
Probescheibchen, s. Elektrische Dichte.
Probesilber
Probesilber, s. Probegold.
Probespule
Probespule, eine Drahtspule zur Bestimmung der Intensität eines magnetischen Feldes (s. Magnetische Kraft, S. 87). Sie wird mit einem Galvanometer verbunden und damit der bei ...
Probestammverfahren
Probestammverfahren, s. Holzmeßkunde.
Probi-viri
Probi-viri, in Italien (Übersetzung des französischen Wortes prud'hommes, s. d.) die Mitglieder der Gewerbegerichte. Das Institut ist durch Gesetz vom 15. Juni 1893 geschaffen ...
Probĭen
Probĭen (Probionten, Protobionten, griech.), »Urlebewesen« der kleinsten Form, die (nach Nägeli) durch Urzeugung entstehen und so klein sind, daß sie auch mit den stärksten ...
Probieranstalt
Probieranstalt, s. Probierkunst.
Probieren
Probieren (lat.), prüfend versuchen; den wahren Gehalt eines Erzes untersuchen und bestimmen (s. Probierkunst); seltener soviel wie bewähren, beweisen.
Probiergaden
Probiergaden, s. Probierkunst.
Probiergewicht
Probiergewicht, ideelles Gewicht mit beliebig angenommener Einheit, dessen man sich vorzüglich bei Untersuchung der Erze bediente. Der Probierzentner war ein beliebig kleiner ...
Probiergläschen
Probiergläschen (Reagenzgläschen), zylindrische, an einem Ende geschlossene, am andern mit etwas umgebogenem Rande versehene, dünnwandige Glasgefäße von etwa 12–15 cm ...
Probiergut
Probiergut, s. Probierkunst.
Probierhähne
Probierhähne, s. Wasserstandszeiger.
Probierkunst
Probierkunst (griech., Dokimasie, Dokimastik), die Lehre von der quantitativen Untersuchung der Erze und Hüttenprodukte auf diejenigen Metalle, die im großen daraus gewonnen ...
Probiernadeln
Probiernadeln, s. Goldlegierungen, S. 102.
Probierstein
Probierstein, Kieselschiefer, der früher zur Prüfung der Gold- und Silberlegierungen benutzt wurde.
Probierventil
Probierventil, s. Wasserstandszeiger.
Probĭtas laudătur et alget
Probĭtas laudătur et alget (lat.), »die Rechtschaffenheit wird gelobt und friert«, d. h. sie muß darben, stirbt Hungers (Zitat aus Juvenal, I, 74).
Probität
Probität (lat.), Rechtschaffenheit, Redlichkeit.
Problēm
Problēm (griech.) heißt jede der Beantwortung, bez. Lösung harrende wissenschaftliche »Frage« oder »Aufgabe«. Auf dem Wege der Ausstellung und Lösung immer neuer Probleme ...
Problēm der drei Körper
Problēm der drei Körper, die Aufgabe, die Bewegungen dreier sich gegenseitig anziehender Himmelskörper zu bestimmen; vgl. Störungen.
Problematisch
Problematisch (griech.), fraglich, zweifelhaft; über das problematische Urteil s. Modalität.
Problematische Naturen
Problematische Naturen sind nach Goethe (»Sprüche in Prosa«, II) Menschen, »die keiner Lage gewachsen sind, in der sie sich befinden, und denen keine genugtut; daraus entsteht ...
Problēmkunst
Problēmkunst, im Schachspiel die Kunst, Stellungen zu erfinden, von denen aus eine Partei in bestimmter Zügezahl und auf schöne und versteckte Art den Sieg erzwingt. Solche ...
Probolinggo
Probolinggo, niederländ. Residentschaft im Ostteil von Java, umfaßt 3491 qkm mit (1895) 574,637 Einw. (4/5 Maduresen, 1/5 Javanesen), darunter 1440 Europäer und 3567 Chinesen. ...
Proboscidea
Proboscidea, Ordnung der Säugetiere, s. Rüsseltiere.
Probrŏs
Probrŏs (lat.), schändlich, schimpflich, Probrosität, Schändlichkeit, schimpfliche Handlung.
Probstheida
Probstheida, Dorf in der sächs. Kreis- und Amtsh. Leipzig, mit Leipzig durch eine elektrische Straßenbahn verbunden, hat eine evang. Kirche, Kunst- und Handelsgärtnerei, (1905) ...
Probstzella
Probstzella, Flecken im sachsen-meining. Kreise Saalfeld, im Thüringer Wald, am Einfluß der Zopte in die Loquitz, Knotenpunkt der preußischen, bez. bayrischen Staatsbahnlinien ...
Probus
Probus, 1) Marcus Aurelius, röm. Kaiser, 276–282, aus Sirmium in Pannonien gebürtig und von niederm Stand. Er zeichnete sich in zahlreichen Feldzügen aus und wurde nach des ...
Proc.
Proc. (lat.), Abkürzung für Prozent, Proconsul, Procura.
Procaccini
Procaccini (spr. -kattschĭni), ital. Künstlerfamilie, deren hervorragendste Mitglieder folgende sind: Ercole der Ältere, Maler und Radierer, geb. 1520 in Bologna und daselbst ...
Procambĭum
Procambĭum, die jungen, teilungsfähigen Zellen im Vegetationspunkt der Gefäßpflanzen, welche die erste Anlage der Leitbündel in Form gesonderter Stränge (Initialstränge) ...
Procedere
Procedere (lat.), das Prozedieren, Vorgehen, Verfahren (namentlich im Rechtsstreit), der Rechtsgang. Procedatur, es werde vorgegangen.
Proceleusmatĭcus
Proceleusmatĭcus (griech.), ein aus vier Kürzen bestehender Versfuß, z. B. celeriter.
Procellarĭa
Procellarĭa, der Sturmvogel; Procellariidae (Sturmvögel), eine Familie der Schwimmvögel.
Proceres
Proceres (lat.), die Vornehmen, Honoratioren.
Procés-verbal
Procés-verbal (franz., spr. proßä-werbáll), Protokoll.
Processus coracoīdes
Processus coracoīdes, s. Schultergürtel; P. vermiformis, Wurmfortsatz, s. Darm.
Proch
Proch, Heinrich, Komponist, geb. 22. Juli 1809 in Böhmisch-Leipa, gest. 18. Dez. 1878 in Wien, studierte in Wien die Rechte, bildete sich aber gleichzeitig im Violinspiel aus und ...
Procharistērien
Procharistērien, athenisches Frühlingsfest zu Ehren der Athene, Demeter und Kore.
Prochaska
Prochaska, Eleonore, Heldin des Befreiungskrieges, geb. 11. März 1785 in Potsdam als Tochter eines Unteroffiziers, gest. 5. Okt. 1813 in Dannenberg, wurde im Potsdamer ...
Prochlorīt
Prochlorīt, Mineral, s. Chlorit.
Prochyta
Prochyta, s. Procida (Insel).
Procida [1]
Procida (spr. prōtschi-), Insel im Tyrrhenischen Meer, zur ital. Provinz Neapel, Kreis Pozzuoli, gehörig (s. Karte »Umgebung von Neapel«), zwischen der Insel Ischia und dem ...
Procida [2]
Procida (spr. proĭschi), Johann von (Giovanni da), geb. um 1210 in Salerno aus einer Adelsfamilie, welche die Insel P. als Lehen besaß, gest. 1298 in Rom, studierte Medizin, ...
Procla
Procla (Claudia Procula), Heilige, s. Pilatus (Pontius).
Proclāma
Proclāma (das, Mehrzahl Proclamata, neulat.), im veralteten Kanzleistil soviel wie öffentliche Bekanntmachung, Proklamation (s. d.).
Proclamātor
Proclamātor (lat.), öffentlicher Ausrufer.
Procŏl
Procŏl, s. Wirbel (Anat.).
Procopĭus
Procopĭus, s. Prokopios.
Procter
Procter, Bryan Waller, unter dem Pseudonym Barry Cornwall bekannter engl. Dichter, geb. 21. Nov. 1787 in Wiltshire, gest. 4. Okt. 1874 in London, wurde Advokat und Kommissar ...
Proctodaeum
Proctodaeum (griech.-lat.), der vom äußern Keimblatt gelieferte Endabschnitt des Darmkanals, im Gegensatz zum Stomodaeum.
Proctor
Proctor (engl., v. lat. procurator), Titel der Anwälte bei den geistlichen Gerichtshöfen in England; in Oxford und Cambridge Titel für gewisse, mit polizeilichen Befugnissen ...
Proctor, Richard Anthony
Proctor, Richard Anthony, Astronom, geb. 23. März 1837 in Chelsea, gest. 12. Sept. 1888 in New York, veröffentlichte in den »Monthly Notices« der Royal Astronomical Society in ...
Procul a Jove, procul a fulmĭne
Procul a Jove, procul a fulmĭne (lat.), Sprichwort: »Fern vom Jupiter, fern vom Blitz«, soll den Vorzug niederer Stellung vor den gefahrbringenden hohen bezeichnen; »weit ...
Procul negotĭis
Procul negotĭis (lat.), fern von den Geschäften; s. Beatus.
Proculiāner
Proculiāner, röm. Juristenschule, benannt nach Proculus, einem Schüler des M. A. Labeo (s. d.; vgl. Sabinianer).
Procumbens
Procumbens (lat.), »liegend, niederliegend«, von Stengeln, die flach an der Erde liegen, ohne aus ihrer untern Seite Wurzeln zu treiben.
Procuratio abortūs
Procuratio abortūs (lat.), Herbeiführung des Abortus, Abtreibung. Procuratio prodigii, s. Prodigium.
Procurator
Procurator, s. Prokurator.
Procureur général
Procureur général (franz., spr. prokürǟr schenerall), s. Generalprokurator.
Procyon
Procyon (»Vorhund«), Stern 1. Größe α im Kleinen Hund, der vor dem Hundsstern (Sirius) ausgeht. Wie beim Sirius, hatte Bessel 1844 auch beim P. aus der Veränderlichkeit ...
Procўon
Procўon, der Waschbär; Procyonidae (Waschbären), eine Familie der Raubtiere.
Prodatarĭus
Prodatarĭus (Protodatarius, neulat.), s. Dataria.
Prodersdorf
Prodersdorf (Leitha-P., magyar. Lajta-Pordany), Badeort im ungar. Komitat Ödenburg, am Leithafluß (Grenze) und am Fuß des Leithagebirges, unweit der Bahnlinie Ebenfurt-Wien, ...
Prodigalität
Prodigalität (lat.), Verschwendung; Prodigalitätserklärung, früher gebräuchliche Bezeichnung für Entmündigung (s. d.) wegen Verschwendungssucht.
Prodigĭum
Prodigĭum (lat.; auch ostentum und portentum genannt), außergewöhnliche oder naturwidrige Vorkommnisse (wie Blitzschlag, Stein- und Blutregen, Mißgeburten), nach Anschauung ...
Prodĭgus
Prodĭgus (lat.), Verschwender.
Prodĭkos von Julis
Prodĭkos von Julis (auf der Insel Keos), ein Sophist zur Zeit des Sokrates, ist vorzüglich durch seine Erzählung »Herkules am Scheideweg«, die diesen zwischen dem rauhen Wege ...
Prodŏmus
Prodŏmus (griech.), Vorhaus, Vorhalle.
Prodromālstadium
Prodromālstadium, »Vorläuferstufe«, s. Inféktionskrankheiten, S. 821.
Prodrŏmos
Prodrŏmos (griech.), Vorläufer, auch soviel wie Vorrede, Prospektus.
Produce-Stakes
Produce-Stakes (engl., spr. próddjūs-stēks, Zuchtrennen), Rennen für Pferde, die schon angemeldet werden, ehe sie überhaupt geboren sind, indem die betreffenden Mutterstuten ...
Productus
Productus, s. Armfüßer. S. auch Produkt.
Produit net
Produit net (franz., spr. prodǖĭ nä), Reinertrag; vgl. Physiokratisches System, S. 851.
Produkt
Produkt (das, lat. productum), im allgemeinen etwas Hervorgebrachtes, daher besonders ein Naturerzeugnis; in der Chemie ein durch Verbindung mehrerer Stoffe gewonnener neuer ...
Produktenbörse
Produktenbörse, Güter-, Fruchtbörse, s. Börse, S. 241.
Produktenhandel
Produktenhandel (Landesproduktenhandel), Handel mit Erzeugnissen des eignen Landes, insbes. mit Erzeugnissen des Ackerbaues und der landwirtschaftlichen Nebengewerbe, im Gegensatz ...
Produktion
Produktion (lat.), im allgemeinen das Produzieren oder Hervorbringen sowie das Hervorgebrachte, das Produkt selbst; im engern volkswirtschaftlichen Sinne soviel wie ...
Produktionsfutter
Produktionsfutter, s. Futter etc., S. 236.
Produktionskosten
Produktionskosten, alle Aufwendungen für Herstellung eines Gutes. Unter dieselben ist nicht allein der wirkliche Verbrauch zu rechnen (z. B. Auszehrung von Kohlen, Verbrauch von ...
Produktionskrisis
Produktionskrisis nennt man diejenige Handelskrisis, die infolge allzustarker Ausdehnung der Produktion insbes. dann eintritt, wenn damit umfangreiche feste Anlagen von Kapitalien ...
Produktionslehre
Produktionslehre, in der Einteilung der Landwirtschaftslehre die Technik; s. Landwirtschaft, S. 131.
Produktionssteuern
Produktionssteuern, s. Aufwandsteuern und Biersteuer.
Produktionstermin
Produktionstermin (lat.), im Beweisverfahren des gemeinen Prozesses der Termin, in dem die Beweismittel beigebracht (produziert) wurden. Der Beweisführer hieß der Produzent, die ...
Produktīv
Produktīv (lat.), erzeugend, hervorbringend, schöpferisch, fruchtbar; in volkswirtschaftlichem Sinne soviel wie Wert schaffend (s. Produktion), daher Produktivkapital im ...
Produktives Kohlengebirge
Produktives Kohlengebirge (produktive Steinkohlenformation), die obere Abteilung der Steinkohlenformation (s. d.).
Produktivgenossenschaften
Produktivgenossenschaften, s. Genossenschaften, S. 574.
Produktivkredit
Produktivkredit, s. Kredit.
Produzieren
Produzieren (lat.), vorführen, vorbringen (z. B. Beweismittel, vgl. Produktionstermin); dann insbes. (Güter) hervorbringen, erzeugen. Produzent, der Hersteller, Erzeuger.
Proëdrīe
Proëdrīe (griech., »Vorsitz«), in Athen das Ehrenrecht, in den Schauspielen den vornehmsten Platz, auf den ersten (untersten) Bänken zunächst der Orchestra, einnehmen zu ...
Proeminénz
Proeminénz (lat.), Hervorragung, Auszeichnung.
Profān
Profān (lat.), eigentlich was außerhalb eines heiligen Bezirks (fanum) liegt, der Gottheit nicht geweiht, unheilig, gemein ist, auch jeder in einen Gottesdienst nicht ...
Proferieren
Proferieren (lat.), hervorbringen, hinausschieben.
Professeur
Professeur (franz., spr. -ssȫr), Lehrer; in Frankreich nicht, wie bei uns »Professor«, besonderer Ehrentitel.
Professĭo fidĕi Tridentīnae
Professĭo fidĕi Tridentīnae (»Bekennung des Tridentinischen Glaubens«) heißt die von Pius IV. 1564 veröffentlichte Zusammenfassung der dogmatischen Bestimmungen des Konzils ...
Profession
Profession (lat.), im allgemeinen jeder Beruf, zu dem man »sich bekennt«, gleichviel ob er sich auf körperliche oder geistige Tätigkeit bezieht (daher früher auch soviel wie ...
Professional
Professional (engl.) wird in der Turfsprache ein jeder genannt, der im Rennsport entweder als Trainer, Reiter, Fahrer oder Stallmann eine berufsmäßige und besoldete Stellung ...
Professionell
Professionell (lat.), berufsmäßig, gewerbsmäßig.
Professor
Professor (lat.), bei den alten Römern der Kaiserzeit öffentlich vortragender Lehrer, besonders der Grammatik und Rhetorik; seit Aufkommen der Universitäten soviel wie Doktor, ...
Profeß
Profeß (lat., Professio religiosa), s. Ordensprofeß; P. tun, das Ordensgelübde ablegen; Professen, diejenigen, welche die Gelübde, im Jesuitenorden alle vier Gelübde (s. ...
Proficĭat
Proficĭat! (lat.), wohl bekomm's!
Profīl
Profīl (franz.; v. lat. filum, »Faden«), die Darstellung des senkrechten Durchschnitts eines Körpers und zwar Längen- oder Querprofil, je nachdem es sich um einen Längs- ...
Profilograph
Profilograph, eine Vorrichtung zur Aufnahme und Zeichnung von Straßenquerprofilen (s. Profil).
Profilsteine
Profilsteine, s. Formsteine.
Profilwinkel
Profilwinkel, s. Schädel.
Profīt
Profīt (franz.), Vorteil, Gewinn; profitieren, Vorteil ziehen; profitabel, vorteilhaft.
Profluvĭa
Profluvĭa (lat.), Ausflüsse, besonders krankhafte, so P. alvi, Diarrhöe; P. genitalia mulierum, Menstruation; P. ex ano, Hämorrhoidalblutung, etc.
Profoß
Profoß (v. lat. praepositus), eigentlich ein Vorgesetzter, dann früher soviel wie Regiments-Scharfrichter und -Stockmeister; heute noch in einzelnen Heeren ein Unteroffizier, ...
Profúnd
Profúnd (lat.), tiefsinnig, gründlich.
Profūs
Profūs (lat.), übermäßig, in überreichem Erguß, z. B. von Worten etc.; daher profuse Blutungen, soviel wie sehr starke Blutungen.
Progenĕsistheorie
Progenĕsistheorie, soviel wie Präformationstheorie; s. Entwickelungsgeschichte, S. 844.
Progenīe
Progenīe (grch.), starkes Hervortreten des Kinns.
Progenitūr
Progenitūr (lat.), Nachkommenschaft.
Proglottīden
Proglottīden, die Glieder eines Bandwurms, s. Bandwürmer, S. 327.
Prognathīe
Prognathīe (Prognathismus, griech.), Vorspringen der untern Gesichtspartie, betrifft das ganze Oberkieferbein oder die Partie zwischen Alveolar- und Subnasalpunkt (wahre oder ...
Prognōse
Prognōse (griech., »Vorbeurteilung«), die Vorhersage, wie sich eine bestimmte Krankheit weiter entwickeln und wie sie enden wird, eine für den Kranken und seine Angehörigen ...
Prognostĭkon
Prognostĭkon (griech.), Vorhersagung zufolge gewisser Anzeichen, namentlich astrologischer. Da diese auf eine Tafel (Horoskop) eingezeichnet wurden, so heißt: jemand das P. ...
Programm
Programm (griech., programma), eigentlich öffentliche schriftliche Bekanntmachung, öffentlicher Anschlag, jetzt besonders öffentliche Ankündigungs- oder Einladungsschrift, die ...
Programmusik
Programmusik, eine Musik, welche die Möglichkeit der Erweckung bestimmter Assoziationen durch die Tonbewegungen und Klangfarben zur musikalischen Wiedergabe poetischer Ideen ...
Progrēso
Progrēso, Stadt im mexikan. Staate Yukatan, an offener Reede, mit Merida, dessen Hafen es ist, durch Eisenbahn verbunden, hat starken Dampferverkehr (1902: 740,000 Ton.), ...
Progression
Progression (lat.), Fortschreitung, fortschreitende Steigerung. Wenn man sagt, daß eine Größe (wie z. B. die Bevölkerung eines Landes oder die Staatsschulden) in ...
Progressisten
Progressisten, s. Fortschrittspartei.
Progressīvdrall
Progressīvdrall, s. Drall.
Progressīve Paralyse der Irren
Progressīve Paralyse der Irren, s. Paralyse, progressive.
Progressīvsteuer
Progressīvsteuer, s. Steuern und Einkommensteuer.
Progressīvsystem
Progressīvsystem, s. Gefängniswesen, S. 435.
Progréß
Progréß (lat.), Fortschritt; Progressisten, Fortschrittsmänner.
Progreßverbindungen
Progreßverbindungen, studentische. Auf dem Grunde der liberalen Ideen der 40er Jahre des 19. Jahrh. bildeten sich besonders im J. 1848 studentische Verbindungen, die den ...
Progymnasium
Progymnasium (griech.-lat.), Vorschule zu einem Gymnasium; amtlich in Deutschland soviel wie unvollständiges Gymnasium, dem die drei obersten Jahresklassen (Obersekunda, Unter- ...
Progymnasmăta
Progymnasmăta (griech.), »Vorübungen« aller Art, insbes. in der griechischen Rhetorik Stilübungen für Anfänger. Diese Anfängerübungen wurden früh, schon im 1. Jahrh. v. ...
Prohaska
Prohaska, s. Prochaska.
Prohibieren
Prohibieren (lat.), verhindern, nicht zulassen.
Prohibitionisten
Prohibitionisten (Prohibition party, v. engl. prohibition, Verbot), Anhänger des Prohibitivsystems (s. d.) in der Handelspolitik. In den Vereinigten Staaten von Amerika auch eine ...
Prohibitīv
Prohibitīv (lat.), verhindernd, einschränkend; Prohibitivgesetz, ein Gesetz, das gewisse Mißbräuche, den Eintritt gewisser Nachteile hintanhalten will.
Prohibitīvsystem
Prohibitīvsystem (v. lat. prohibere, verhindern), im weitern Sinn der Inbegriff derjenigen Maßregeln, durch die der Staat der persönlichen und wirtschaftlichen Freiheit ...
Prohibitīvzölle
Prohibitīvzölle, s. Prohibitivsystem und Zölle.
Prohibitorĭum
Prohibitorĭum (lat.), Verbot der Ein- und Ausfuhr gewisser Waren.
Pröhle
Pröhle, Heinrich, Schriftsteller, geb. 4 Juni 1822 in Satuelle bei Neuhaldensleben, gest. 28. Mai 1895 in Steglitz bei Berlin, Sohn des durch die Schrift »Kirchliche Sitten« ...
Proitos
Proitos, s. Prötos.
Projekt
Projekt (lat.), Entwurf, Plan, Vorhaben, Vorschlag; daher Projektenmacher, einer, der sich im Entwerfen neuer, meist unausführbarer Pläne gefällt. Projektieren, ein P. machen, ...
Projektīl
Projektīl (lat.), soviel wie Geschoß (s. d.).
Projektion
Projektion (»Entwurf«). In der elementaren Geometrie versteht man unter der senkrechten P eines Punktes A auf eine Gerade g (Fig. 1) den Fußpunkt A' des von A aus auf g ...
Projektionen
Projektionen, in der Kartographie soviel wie Gradnetzentwürfe, s. Landkarten, S. 109.
Projektionskunst
Projektionskunst, die Herstellung eines verhältnismäßig weithin sichtbaren Bildes, das mit Hilfe einer Laterna magica oder eines neuern Projektionsapparats als Vergrößerung ...
Projektionslinie
Projektionslinie, s. Gesichtsachse.
Projektionszeichnen
Projektionszeichnen, s. Projektion.
Projektive Geometrie
Projektive Geometrie (auch Geometrie der Lage, früher sagte man projektivische Geometrie), ein Zweig der Geometrie, dessen Name daher stammt, daß sein Begründer, der General ...
Projektor
Projektor (lat.), s. Scheinwerfer.
Projizieren
Projizieren (lat.), entwerfen, s. Projektion.
Prokambĭum
Prokambĭum, s. Procambium.
Prokarp
Prokarp, s. Algen, S. 315, und Geschlechtsorgane der Pflanzen.
Prokatalepsis
Prokatalepsis (griech.), Kunstgriff der alten Redner, wodurch sie Anklagepunkte so zu wenden wußten, daß sie dem Angeklagten zum Vorteil gereichten.
Prökelwitz
Prökelwitz, Rittergut im preuß. Regbez. Königsberg, Kreis Mohrungen, an der Staatsbahnlinie Marienburg-Allenstein, hat ein Schloß des Fürsten zu Dohna-Schlobitten mit Park, ...
Prokesch-Osten
Prokesch-Osten, Anton, Graf von, österreich. Diplomat, geb. 10. Dez. 1795 in Graz, gest. 26. Okt. 1876 in Wien, machte als Offizier die Feldzüge gegen Frankreich 1813–15 mit ...
Proklama
Proklama, s. Proclama.
Proklamation
Proklamation (lat.), öffentliche Bekanntmachung, Ausruf (eines Fürsten an das Volk, eines Heerführers an das Heer oder an die Bevölkerung des besetzten Landes etc.); vom ...
Proklamieren
Proklamieren (lat.), verkünden, aufbieten, eine Proklamation (s. d.) erlassen.
Prokles
Prokles, König von Sparta, Sohn des Aristodemos, Zwillingsbruder des Eurysthenes, der Sage nach Ahnherr der Königsfamilie der Prokliden (Agiaden).
Proklitĭkon
Proklitĭkon (griech.), ein Wort, das sich an das folgende »anlehnt« und auf dieses seinen Ton wirft (z. B. das Geschlechtswort »ein«). Vgl. Enklitikon.
Prokljausee
Prokljausee, s. Kerka.
Proklos
Proklos, neuplaton. Philosoph, geb. 411 n. Chr. in Konstantinopel, gest. 485 in Athen, widmete sich in Athen unter des Plutarchos und Syrianos Leitung dem Studium der Platonischen ...
Prokne
Prokne, Tochter des Königs Pandion zu Athen, Schwester der Philomela (s. d.).
Prokonnēsos
Prokonnēsos, Insel, s. Marmarameer.
Prokonsul
Prokonsul (lat., »statt des Konsuls«), bei den alten Römern Statthalter in den Provinzen. In den ältern Zeiten lag die Verwaltung der eroberten Länder den Prätoren ob, seit ...
Prokōp
Prokōp, 1) Markgraf von Mähren, geb. 1355, gest. 1405, war der zweite Sohn des mährischen Markgrafen Johann Heinrich, des Bruders Kaiser Karls IV. Nach dem Tode des Vaters ...
Prokopĭos
Prokopĭos (Procopius) aus Cäsarea in Palästina, hervorragender griech. Geschichtschreiber aus dem 6. Jahrh. n. Chr., begleitete Belisar auf dessen Feldzügen als juristischer ...
Prokopĭos von Gaza
Prokopĭos von Gaza, christlicher Rhetor, geb. um 465 in Gaza (Palästina), gest. daselbst vor 528, hat der Schule seiner Vaterstadt einen weit über das Meer reichenden Ruf ...
Prokrústes
Prokrústes (»Strecker«), im griech. Mythus Beiname des Unholdes Polypemon oder Damastes bei Eleusis, Sohnes des Poseidon, der seine Gäste auf eine Bettstelle legte und, wenn ...
Proksch
Proksch, Joseph, Klavierpädagog, geb. 4. Aug. 1794 in Reichenberg (Böhmen), gest. 20. Dez. 1864 in Prag, hatte das Unglück, schon als Kind zu erblinden, bildete sich aber ...
Proktītis
Proktītis (griech.), Mastdarmentzündung.
Proktocēle
Proktocēle (griech.), Mastdarmbruch, Aftervorfall.
Proktophantasmíst
Proktophantasmíst (griech.), ironisch einer, der infolge von Stuhlbeschwerden an besonderer Geistreichigkeit laboriert (vgl. Goethes »Faust«, 1. Teil, Blocksbergszene).
Proktorrhagīe
Proktorrhagīe (griech.), Mastdarmblutung.
Proktorrhöe
Proktorrhöe (griech.), Mastdarmschleimfluß.
Proktospasmus
Proktospasmus (griech.), Krampf der Schließmuskeln des Afters.
Proktostenŏse
Proktostenŏse (griech.), Mastdarmverengerung.
Proktotomīe
Proktotomīe und Proktoplástik (griech.), Eröffnung des Mastdarms, Bildung eines künstlichen Afters bei angebornem Verschluß desselben.
Prokulĭaner
Prokulĭaner, s. Proculianer.
Prökuls
Prökuls, Dorf im preuß. Regbez. Königsberg, Kreis Memel, an der Minge und der Staatsbahnlinie Osterode-Memel, hat eine evang. Kirche, ein Amtsgericht, Viehhandel und (1905) 521 ...
Prokuplje
Prokuplje, Stadt im Königreich Serbien, Kreis Toplica, am linken Ufer des Toplicaflusses (zur Morawa) und 32 km westlich von Nisch, mit Kreisgericht und (1896) 5164 Einw.
Prokūra
Prokūra (ital. und neulat. procura, zusammengezogen aus lat. pro cura, »[Gebühr] für Besorgung«, oder Verkürzung von Prokuration, »Stellvertretung, Verwaltung«), die ...
Prokuration
Prokuration (lat.), Stellvertretung, insbes. der vorläufige Abschluß eines Ehekontrakts zwischen fürstlichen Personen durch Vermittelung eines Bevollmächtigten. Dem ...
Prokurātor
Prokurātor (lat.), Sachwalter; Vertreter, der im Auftrag eines andern und auf Grund einer Vollmacht (Prokuratorium) dessen Geschäfte, insbes. vor Gericht, führt. Der von einer ...
Prokurazīen
Prokurazīen, in Venedig Paläste an der Nord- und Südseite des Markusplatzes, die den Prokuratoren, den höchsten Beamten der Republik, als Wohnungen dienten. Die alten P. ...
Prokūrist
Prokūrist, s. Prokura.
Prokūror
Prokūror (v. franz. procureur), in Rußland soviel wie Staatsanwalt. Der Vorsitzende des Heiligen Synods (s. d.) in Rußland heißt Oberprokuror.
Prolapsus
Prolapsus (lat.), Vorfall; P. am, recti, Mastdarmvorfall; P. uteri, Gebärmuttervorfall.
Prolatio
Prolatio (lat.), in der Mensuralmusik (s. d.) die Wertbestimmung der Semibrevis.
Prolegomĕna
Prolegomĕna (griech.), »Vorerinnerungen, Vorbemerkungen«, daher soviel wie Vorrede oder Einleitung zu einer Schrift, die dazu bestimmt ist, den Leser in den Geist der letztern ...
Prolépsis
Prolépsis (griech., »Vorausnahme«), die Entwickelung eines beblätterten Triebes aus den fürs nächste Jahr angelegten Knospen. Diese vorauseilende Entwickelung tritt in ...
Proles
Proles (lat.), Sprößling, Nachkommenschaft; Brut, besonders die Zwiebelbrut (s. Zwiebel).
Proletarĭi
Proletarĭi (lat., »die nur für die Nachkommenschaft, proles, in Betracht Kommenden«), wie Capite censi (s. d.) bei den Römern in der Servianischen Verfassung alle, die nicht ...
Proli
Proli, Sektierer, s. Rapp 1).
Prolifĕrationsgeschwulst
Prolifĕrationsgeschwulst, s. Geschwülste.
Proliferierend
Proliferierend (lat.), bruttragend (s. Proles); dann sprossend, wenn ein Pflanzenteil aus solchen Stellen, die gewöhnlich nicht fortwachsen und keine Knospen tragen, neue Triebe ...
Prolifikation
Prolifikation (lat.), s. Proliferierend.
Prolōg
Prolōg (griech.), in dem Drama der Alten der erste Teil der Darstellung vor dem ersten Chorgesang, der dem Zuschauer das Verständnis des Stückes erleichtern, die zu erwartende ...
Prolongation
Prolongation (lat.), Stundung, Verlängerung einer Lieferungs- oder Zahlungsfrist. P. eines Wechsels, die dem Wechselschuldner von einem Wechselgläubiger bewilligte ...
Prolongationsgeschäfte
Prolongationsgeschäfte (Kostgeschäfte), Börsengeschäfte, durch welche die Spekulation in Differenz- oder Prämiengeschäften (s. Prämiengeschäfte) bei vermuteter Fortdauer, ...
Prolongationsprämie
Prolongationsprämie, s. Versicherung.


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.051 c;