Слова на букву paph-prot (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву paph-prot (8408)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Perseït
Perseït, s. den Text zur Tafel »Nahrungspflanzen III«, Fig. 1 (Persea gratissima).
Persekution
Persekution (lat.), Verfolgung.
Persenbeug
Persenbeug, Marktflecken in Niederösterreich, Bezirksh. Pöggstall, am linken Ufer der Donau, Sitz eines Bezirksgerichts, hat ein malerisch auf einem Felsen gelegenes ...
Persenning
Persenning, s. Presenning.
Persephŏne
Persephŏne (Persephassa), im griech. Mythus die Unterweltsgöttin, Tochter des Zeus und der Demeter, ward auf der nysischen Flur (nach Spätern bei Enna in Sizilien) beim ...
Persepŏlis
Persepŏlis, die spätere Hauptstadt Persiens, vornehmlich durch Dareios I. und Xerxes vergrößert und verschönert, lag unweit der Vereinigung der Flüsse Araxes (Kur) und Kyros ...
Perserkriege
Perserkriege, die von 490–449 v. Chr. zwischen den Persern und den Griechen geführten Kriege, begonnen von den Persern, um durch Unterwerfung von Hellas ihre Weltherrschaft zu ...
Perses
Perses (Persiennes), früher mehrfarbig bedruckte und ausgemalte seine Baumwollenstoffe in Frankreich, Nachahmungen der ostindischen Chites, die über Persien nach Europa kamen; ...
Perseus [1]
Perseus, großes Sternbild am nördlichen Himmel, mitten in der Milchstraße (vgl. Textbeilage zu Artikel und Karte »Fixsterne«), enthält den Stern 2. Größe Algenib (α), ...
Perseus [2]
Perseus, griech. Heros, Sohn des Zeus und der Danae (s. d.), ward von seinem Großvater Akrisios (s. d.) von Argos, dem der Tod durch seines Enkels Hand geweissagt war, samt ...
Perseus [3]
Perseus, letzter König von Mazedonien, natürlicher Sohn Philipps III., geb. 212 v. Chr., gest. 166, nahm frühzeitig an den Kämpfen seines Vaters gegen die Römer teil und ...
Persevanten
Persevanten (v. franz. poursuivant), die Gehilfen der mittelalterlichen Herolde (s. Herold).
Perseveránz
Perseveránz (lat.), Beharrlichkeit.
Persgletscher
Persgletscher, Gletscher in den Bernina-Alpen, südlich vom Munt Pers (3210 m); man erreicht ihn vom Berninapaß über den Diavolezzapaß (2977 m). Er wird durch eine Felseninsel ...
Pershore
Pershore (spr. -schōr), alte Marktstadt in Worcestershire (England), am Avon, 13 km von Worcester, mit der gotischen Heilig-Kreuzkirche (14. Jahrh., 1864 von G. Scott ...
Persĭa
Persĭa, gröberes und bedrucktes Jutegewebe für Decken, Portieren u. dgl.
Persĭaner
Persĭaner, s. Lammfelle.
Persĭca
Persĭca, der Pfirsichbaum.
Persĭco
Persĭco (Persio), ein aus bittern Mandeln, Pfirsichkernen oder mit sogen. Persicoliköröl, einem gemischten ätherischen Öl, bereiteter Likör. Auch soviel wie roter Indigo, s. ...
Persĭen
Persĭen (hierzu die Karte »Persien«), im Lande selbst Iran genannt, vorderasiatische Monarchie, die größere Westhälfte des alten Ariana, im N. vom Fluß Aras, dem Kaspischen ...
Persien
Persien.
Persiennes
Persiennes (franz., spr. -ßjenn'), Jalousien mit unbeweglichen Brettchen. Vgl. auch Perses.
Persiflage
Persiflage (franz., spr. -ßiflasch'), versteckter Spott; persiflieren, einen durch solchen lächerlich machen.
Persigny
Persigny (spr. -ßinji), Jean Gilbert Victor Fialin, Herzog von, franz. Staatsmann, geb. 11. Jan. 1808 in St.-Germain l'Espinasse (Loire), gest. 13. Jan. 1872 in Nizza, trat 1828 ...
Persimonen
Persimonen, s. Diospyros.
Persio
Persio, Likör, s. Persico; Farbstoff, s. Orseille.
Persis
Persis (einheimisch Pârsâ, jetzt Farsistan), im Altertum Landschaft in Asien, die zuerst auch Karmanien (Kirman) in sich begriff, das jedoch nach einer Empörung gegen Dareios ...
Persische Bildsäule
Persische Bildsäule, in der antiken Baukunst eine menschliche Gestalt als Balkenträger, also soviel wie Atlanten oder Telamonen (s. Karyatiden).
Persische Fayencen
Persische Fayencen, eine Gruppe von Schalen, Tellern, Schüsseln, Wandfliesen etc., die etwa vom 13. bis 18. Jahrh. in Persien teils aus Fayence, teils aus einer weißen, ...
Persische Kunst
Persische Kunst, s. Architektur, S. 709, und Bildhauerkunst, S. 862; Literatur bei Persien, S. 618.
Persische Literatur
Persische Literatur. Die Geschichte der persischen Literatur beginnt erst mit der Zeit, wo sich die neupersische Sprache zu bilden begann, d.h. mit dem Eindringen des Islams. Als ...
Persische Sprache
Persische Sprache, die wichtigste lebende Sprache der iranischen Familie des indogermanischen Sprachstammes. Aus dem Altpersischen (s. Iranische Sprachen), das in den Inschriften ...
Persischer Meerbusen
Persischer Meerbusen (Sinus Persicus, früher auch Golfo di Bassora, d.h. Meerbusen von Basra), Meerbusen von geringer Tiefe (nirgends 200 m erreichend), der aus dem Arabischen ...
Persisches Insektenpulver
Persisches Insektenpulver, s. Insektenpulver.
Persischgelb
Persischgelb, soviel wie Auripigment.
Persischgrün
Persischgrün, eine Mischung von Schweinfurtergrün und Chromgelb.
Persischrot
Persischrot, s. Englischrot.
Persisténz
Persisténz (lat.), Beharrlichkeit, Dauer; persistieren, Bestand haben, dauern, auf etwas beharren.
Persius
Persius, Ludwig, Architekt, geb. 15. Febr. 1803 in Potsdam, gest. daselbst 12. Juli 1845, st and in großer Gunst bei König Friedrich Wilhelm IV. und war seit dem Bau der Villa ...
Persĭus Flaccus
Persĭus Flaccus, Aulus, röm. Satiriker, aus angesehener Ritterfamilie, 34–62 n. Chr. zu Volaterrä in Etrurien, lebte seit dem 12. Jahr in Rom, wo er mit den ...
Persolvieren
Persolvieren (lat.), bezahlen, eine Schuld völlig abtragen; Gebete hersagen.
Persōn
Persōn (lat. persona), ursprünglich die den ganzen Kopf bedeckende Maske (s. d.), wodurch im Altertum die Schauspieler den Charakter ihrer Rolle ausdrückten; dann auch die ...
Persōna grata
Persōna grata (lat.), eine angenehme, in Gunst stehende Person (Gegensatz: Persona ingrata).
Persōna publĭca
Persōna publĭca (lat.), eine öffentliche Person, d.h. jemand, der eine öffentliche Stellung einnimmt (im Gegensatz zu Privatperson).
Persona turpis
Persona turpis (lat.), eine Person von schlechtemRuf.
Personage
Personage (franz., spr. -āsch'), soviel wie Person, Persönlichkeit, gewöhnlich mit spöttischem Nebensinn.
Personāl
Personāl (neulat.), Gesamtheit von Personen, die gemeinsame Tätigkeit in einem Berufs- oder Wirkungskreis verbindet, z. B. Bühnenpersonal.
Personal- und Qualifikationsberichte
Personal- und Qualifikationsberichte, in Preußen durch Kabinettsorder vom 29. Juni 1848 an Stelle der frühern geheimen Konduitenlisten (s. d.) und jetzt im ganzen deutschen ...
Personalarrest
Personalarrest, s. Arrest.
Personalbogen
Personalbogen, s. Personal- und Qualifikationsberichte.
Personalendungen
Personalendungen, s. Verbum.
Personalfragen
Personalfragen, die Fragen über die persönlichen Verhältnisse einer vor Gericht zu vernehmenden Person, die an sie gerichtet werden, ehe sie zur Sache selbst vernommen wird. ...
Personalgenossenschaften
Personalgenossenschaften, s. Genossenschaften.
Personalgleichung
Personalgleichung, s. Gleichung, persönliche.
Personalhaft
Personalhaft, s. Haft.
Personalĭen
Personalĭen (lat. Personalia), die Lebensumstände einer Person; auch Nachricht, Bericht darüber.
Personalisten
Personalisten, im frühern Deutschen Reich diejenigen Herren, die, ohne daß sie eine reichsunmittelbare Herrschaft oder ein Thronlehen besaßen, zu Ausübung von Sitz und ...
Personalität
Personalität (neulat.), Persönlichkeit, bezeichnet in der Psychologie das seiner selbst bewußte Einzelwesen. Bedingung der P. ist die bewußte Wechselwirkung des Individuums ...
Personalität des Rechts
Personalität des Rechts, der besonders im alten Frankenreich für das Privat- und Strafrecht geltende Grundsatz, daß die Einwohner des Reiches in den verschiedenen Landesteilen ...
Personalkredit
Personalkredit, s. Kredit, S. 614.
Personalmatrikel
Personalmatrikel, s. Adelsmatrikel.
Personalservitut
Personalservitut, soviel wie persönliche Dienstbarkeit (s. d.).
Personalsteuer
Personalsteuer, s. Steuern.
Personalunion
Personalunion, die vorübergehende tatsächliche Vereinigung mehrerer Länder unter demselben Monarchen, im Gegensatz zur Realunion, der dauernden, verfassungsmäßigen ...
Personalversicherung
Personalversicherung, s. Versicherung.
Personāten
Personāten, Ordnung des natürlichen Pflanzensystems aus der Abteilung der Sympetalen, charakterisiert durch vierkreisige, hypogyne Blüten, mit fünfzähligem Kelch, ...
Personenhehlerei
Personenhehlerei, s. Hehlerei.
Personenkilometer
Personenkilometer, s. Eisenbahneinheiten.
Personenkonto
Personenkonto, s. Buchhaltung, S. 539.
Personennamen
Personennamen, s. Name.
Personenrecht
Personenrecht nennt man denjenigen Teil des Privatrechts, der die persönlichen Verhältnisse, nicht das Vermögen regelt. Man unterscheidet dabei zwischen P. im engern Sinn, ...
Personenstand
Personenstand (Zivilstand, Familienstand), die rechtliche Stellung eines Menschen in Ansehung seiner durch eheliche oder außereheliche Geburt, durch Annahme an Kindes Statt oder ...
Personentarif
Personentarif, s. Eisenbahntarife.
Personenwagen
Personenwagen, s. Eisenbahnwagen.
Personenzüge
Personenzüge, s. Eisenbahnzüge.
Personifikation
Personifikation (lat.), Vermenschlichung nichtmenschlicher Erscheinungen; s. Ästhetische Apperzeptionsformen.
Persönliche Bemerkungen
Persönliche Bemerkungen, kürzere Äußerungen eines Redners, der in der vorausgegangenen und nunmehr geschlossenen Verhandlung eines Parlaments oder einer sonstigen Versammlung ...
Persönliche Dienstbarkeiten
Persönliche Dienstbarkeiten, s. Dienstbarkeit.
Persönliche Gleichung
Persönliche Gleichung, s. Gleichung, persönliche.
Persönlicher Fehler
Persönlicher Fehler, s. Gleichung, persönliche.
Persönlichkeitsrecht
Persönlichkeitsrecht, auch Individualrecht genannt, ist das Recht, von jedermann die Anerkennung und Achtung der eignen Persönlichkeit zu verlangen. Seinen Grund hat das P. ...
Persoon
Persoon, Christian Hendrik, Mykolog, geb. 1755 in Kapstadt, gest. 17. Febr. 1837 in Paris, studierte in Leiden und Göttingen Medizin und Naturgeschichte und lebte dann als Arzt ...
Perspektiv
Perspektiv, kleines Fernrohr, s. Fernrohr, S. 437.
Perspektīve
Perspektīve (v. lat. perspicěre, »deutlich sehen«), die Kunst, Gegenstände so abzubilden, wie sie dem Auge des Beobachters von einem bestimmten Punkt aus erscheinen. Sie ...
Perspektivkarten
Perspektivkarten heißen Geländedarstellungen in mehr landschaftlich-malerischer als kartographischer Zeichenmanier, meist unter einem Sehwinkel von 45° projiziert (Militär-, ...
Perspiration
Perspiration (lat.), soviel wie Hautatmung, s. Atmung, S. 55. Die gasförmigen Ausscheidungen der Haut (Kohlensäure und Wasserdampf) werden als Perspiratio insensibilis der ...
Perspizieren
Perspizieren (lat.), durchschauen, besichtigen.
Perstringieren
Perstringieren (lat.), durchziehen, durchhecheln.
Persuadieren
Persuadieren (lat.), überreden, überzeugen; Persuasion, Überredung; persuasorisch, zur Überredung geeignet; Persuasorien, Überredungsmittel.
Persulfate
Persulfate, Überschwefelsäuresalze, z. B. Natriumpersulfat, überschwefelsaures Natron.
Persulfocyan
Persulfocyan, s. Cyansulfid.
Perte
Perte (franz.), soviel wie Verlust; vgl. Damno und Agio, S. 172.
Perth Amboy
Perth Amboy (spr. pörth émmbeu), Hafenstadt des nordamerikan. Staates New Jersey, an der Mündung des Raritan in die Raritanbai, hat ein Seebad, Mineralquelle, große ...
Perth [1]
Perth (spr. pörth), 1) Hauptstadt (city) der danach benannten schott. Grafschaft, am Tay, der bis zur Stadt für Schiffe von 200 Ton. Gehalt schiffbar ist und unterhalb derselben ...
Perth [2]
Perth, Graf von, s. Drummond 2).
Perthes
Perthes, 1) Johann Georg Justus, Buchhändler, geb. 11. Sept. 1749 in Rudolstadt, widmete sich dem Kaufmannsstand, trat später in die Ettingersche Buchhandlung zu Gotha und ...
Perthīt
Perthīt, Mineral, s. Feldspat, S. 403.
Perthshire
Perthshire, Grafschaft im mittlern Schottland, grenzt an die Grafschaften Inverneß, Aberdeen, Forfar, Fife, Kin roß, Clackmannan, Stirling und Argyle, wird vom Tay durchflossen ...
Pertināl
Pertināl, baumwollene Umschlag- und Badetücher in Smyrna und im Wilajet Aidin.
Pertĭnax
Pertĭnax, Publius Helvius, röm. Kaiser, geb. 126 n. Chr. bei der Stadt Alba Pompeja in Ligurien, trat, nachdem er eine Zeitlang Lehrer der Grammatik gewesen war, ins Heer, ...
Pertinenz
Pertinenz (lat.), soviel wie Zubehör (s. d.).
Pertisau
Pertisau, s. Achensee.
Pertuis [1]
Pertuis (spr pertǖī), Bezeichnung von drei zusammenhängenden Meerengen an der französischen Westküste; P. Breton, zwischen dem Festland und der Insel Ré, P. d'Antioche (s. ...
Pertuis [2]
Pertuis (spr. -tǖī), Stadt im franz. Depart. Vaucluse, Arrond. Apt, 246 m ü. M., an der Lèze (Zufluß der Durance), Knotenpunkt an der Lyoner Bahn, hat eine Kirche aus dem ...
Perturbation
Perturbation (lat.), Verwirrung, in den Gang von etwas eingreifende Störung; in der Astronomie, s. Störungen.
Pertussīn
Pertussīn (Extractum Thymi saccharatum), Mischung von Zuckersirup mit einem Fluidextrakt von Thymiankraut, wird als Auswurf beförderndes Mittel bei Bronchialkatarrh und gegen ...
Pertussis
Pertussis (lat.), Keuchhusten.
Perty
Perty, Joseph Anton Maximilian, Naturforscher, geb. 1804 zu Ohrnbau in Mittelfranken, gest. 8. Aug. 1884 in Bern, studierte in Landshut und München Medizin und ...
Pertz
Pertz, Georg Heinrich, deutscher Geschichtsforscher, geb. 28. März 1795 in Hannover, gest. 7. Okt. 1876 in München, studierte 1813–16 in Göttingen Geschichte, ...
Perú
Perú (hierzu Karte »Peru, Ecuador, Kolumbien und Venezuela«), span. El Peru, Republik in Südamerika, liegt, nachdem 1883 die Provinzen Tarapacá, Arica und Tacna an Chile ...
Peru
Peru, Ecuador, Kolumbien u. Venezuela.
Peru [1]
Peru, eine der Gilbertinseln (s. d.).
Peru [2]
Peru, 1) Stadt im nordamerikan. Staat Illinois, am Illinoisfluß, 10 km unterhalb La Salle, am Südwestausgang des Illinois- und Michigankanals, hat eine Zinkhütte, Kohlengruben, ...
Peruaner Tee
Peruaner Tee, s. Ilex.
Peruanische Altertümer
Peruanische Altertümer, s. Amerikanische Altertümer, S. 434, und die Geschichtsliteratur zum Artikel »Peru« (s. oben).
Peruanische Strömung
Peruanische Strömung, s. Stiller Ozean.
Peruanischer Reis
Peruanischer Reis (kleiner Reis von Peru), s. Chenopodium.
Perubalsam
Perubalsam (schwarzer indischer Balsam, San Salvador-Balsam, Balsamum peruvianum nigrum), der in San Salvador zwischen Libertad und Acahuatla der Balsamküste aus Toluifera ...
Perücke
Perücke (Perrücke, franz. perruque, ital. parrucca, span. peluca, v. lat. pilus, Haar), Kopfbedeckung von Haaren, die dem natürlichen Haupthaar mehr oder weniger ähnlich ist. ...
Perückenstil
Perückenstil nennt man eine Ausartung des Barock- oder Rokokostils.
Perugia [1]
Perugia (spr. -ūdscha), ital. Provinz mit gleichnamiger Hauptstadt, als Landschaft Umbrien genannt, grenzt an die Provinzen Pesaro e Urbino, Ancona, Macerata, Ascoli Piceno, ...
Perugia [2]
Perugia, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), 493 m ü. M., auf einer Anhöhe über dem rechten Ufer des Tibers, an der Eisenbahn Terontola-Foligno, ist von al ...
Perugino
Perugino (spr. -dschino), 1) eigentlich Pietro Vanucci, Hauptmeister der umbrischen Malerschule, Lehrer Raffaels, geb. 1446 in Città della Pieve, gest. 1523 in Castello ...
Peruguano
Peruguano, s. Guano und Dünger und Düngung, S. 279.
Perugummi
Perugummi (Nourtoak), das Pulver der Wurzel einer Asphodelus-Art vom Libanon, ist bräunlich, schwillt in Wasser stark auf und gibt beim Kochen einen Schleim, der Arabin und ...
Perún
Perún, einer der obersten Götter bei den alten Slawen, der den Donner regierte und dem litauischen Perkunas (s. d.) entspricht. Sichere Nachrichten über P. sind sehr spärlich. ...
Peruōl
Peruōl, s. Peruskabin.
Perureis
Perureis (kleiner Reis von Peru), s. Chenopodium Quinoa auf Tafel »Nahrungspflanzen II«, Fig. 5, mit Text.
Perurinde
Perurinde, soviel wie Chinarinde.
Perusalpeter
Perusalpeter, soviel wie Chilisalpeter, f, Salpetersaures Natron.
Perüschen
Perüschen, s. Papageien, S. 382.
Perusĭa
Perusĭa, Stadt, s. Perugia, S. 637.
Perusić
Perusić (spr. -schitch), Gemeinde im kroatisch-slawon. Komitat Lika-Krbava, nördlich von Gospić, hat als Gemeinde (1901) 7520 kroatisch-serbische (meist katholische und ...
Perusilber
Perusilber, soviel wie versilbertes Neusilber.
Perusinischer Krieg
Perusinischer Krieg, s. Perugia, S. 637.
Peruskabīn
Peruskabīn, Benzoesäurebenzylester, ein dickflüssiges, in der Kälte erstarrendes und dann bei 20° schmelzendes Öl, kommt in 25proz. Lösung in Rizinusöl als Peruol in den ...
Peruviānischer Balsam
Peruviānischer Balsam, soviel wie Perubalsam.
Peruviennes
Peruviennes, österreichische Bezeichnung für ein dreischäftiges Köpergewebe aus Streichgarn, gewalkt, gerauht und geschoren; auch ein buntgemusterter schwerer Seidenstoff ...
Péruwelz
Péruwelz (spr. perwē), Stadt in der belg. Provinz Hennegau, Arrond. Tournai, unweit des Kanals von Antoing, an den Staatsbahnlinien Blaton-Tournai, P.-Somain und der Nebenbahn ...
Peruzzi
Peruzzi, 1) Baldassare, ital. Maler und Architekt, geb. 7. März 1481 in Occajano bei Siena, gest. 6. Jan. 1536 in Rom, kam 1503 nach Rom, wo er sich in der Malerei nach Raffael, ...
Pervers
Pervers (lat.), verkehrt, entartet, verderbt; Perversität, Abwendung vom Normalen, z. B. Perversität des Geschmackes: das Verschlingen ekelerregender Dinge. Perversität des ...
Perversion
Perversion (lat.), Verdrehung, Verschlimmerung.
Pervestigation
Pervestigation (lat.), Durchsuchung, Aufspürung.
Pervigilĭum
Pervigilĭum (lat.), bei den Römern eine gottesdienstliche Nachtfeier zu Ehren der Bona Dea, in späterer Kaiserzeit auch der Venus. Auf ein solches dreinächtiges Frühlingsfest ...
Perwitzky
Perwitzky, s. Iltis.
Perwolf
Perwolf, Joseph, tschech. Schriftsteller, geb. 26. Febr. 1841 in Tschimelitz bei Pisek, gest. 2. Jan. 1892 in Warschau, studierte in Prag, wurde 1864 Assistent und Archivar bei ...
Perzént
Perzént, soviel wie Prozent.
Perzeptibilität
Perzeptibilität (lat.), die Fähigkeit, Vorstellungen mit Bewußtsein in sich zu erzeugen.
Perzeption
Perzeption (lat.), Wahrnehmung, das bloße Vorhandensein einer Vorstellung im Bewußtsein im Gegensatz zur Apperzeption (s. d.), der aufmerksamen Erfassung derselben. Auch soviel ...
Perzipieren
Perzipieren (lat.), einnehmen, einernten, in geistiger Beziehung: fassen, begreifen; im juristischen Sinne: die Früchte einer Sache ziehen (vgl. Früchte).
Pes
Pes (lat.), Fuß; P. calcaneus, talus, Hackenfuß; P. equinus, Pferdefuß, Spitzfuß; P. varus, Klumpfuß. P. valgus, planus, Plattfuß.
Pesa [1]
Pesa, Kupfermünze der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft mit dem Reichsadler, 64 P. = 1 Rupie, 1904 durch den Heller des Schutzgebietes ersetzt.
Pesa [2]
Pesa, rechter, fischreicher Nebenfluß des Mesen im russ. Gouv. Archangel, ist 430 km lang, aber nur für kleine Fahrzeuge schiffbar.
Pesach
Pesach (Pessach), jüdisches Fest, s. Passah.
Pesade
Pesade (franz.), in der Reitkunst die schulgerechte Bäumung eines Pferdes; das Vorderteil erhebt sich, während die in den Hanken gebogenen Hinterfüße unbeweglich bleiben (s. ...
Pesánte
Pesánte (ital.), musikal. Vortragsbezeichnung: schwerfällig, wuchtig, bezieht sich meist nur auf eine kleine Reihe von Tönen.
Pesăro
Pesăro, Hauptstadt der ital. Provinz Pesaro e Urbino, an der Mündung der Foglia ins Adriatische Meer und an der Eisenbahn Bologna-Ancona, ist mit Wällen umgeben, die teilweise ...
Pesăro e Urbīno
Pesăro e Urbīno, ital. Provinz in den Marken, grenzt an das Adriatische Meer, die Provinzen Ancona, Perugia, Arezzo, Florenz, Forlì und an die Republik San Marino, umfaßt ...
Pescadōres
Pescadōres (Fischerinseln), von den Eingebornen Ponghu, von den Japanern Hokoto genannte Inselgruppe, zwischen Formosa und der chinesischen Provinz Fukiën, von ihr durch die ...
Pescāra [1]
Pescāra, 1) (im Altertum Aternus) Fluß in Mittelitalien, entspringt unter dem Namen Aterno bei Montereale in der Provinz Aquila, fließt anfangs südöstlich, an Aquila ...
Pescāra [2]
Pescāra, Fernando Francesco de Avalos, Marchese de, Feldherr Kaiser Karls V., geb. 1490 in Neapel aus edlem spanischen Geschlecht, ward 1512 bei Ravenna von den Franzosen ...
Pescatōri, Isŏla deï
Pescatōri, Isŏla deï, s. Borromeische Inseln.
Pescennĭus Niger
Pescennĭus Niger, Gaius, röm. Kaiser 193–194 n. Chr., ein tüchtiger Feldherr, der auch Manneszucht im Heere zu halten verstand; er war in Rom bekannt und geliebt und ließ ...
Peschäräh
Peschäräh, Indianerstamm, s. Feuerland, S. 501.
Peschawar
Peschawar (Pischawar), früher die nordwestlichste Division der britisch-ind. Provinz Pandschab, seit 1901 Distrikt der Nordwestlichen Grenzprovinz (s. d.), 21,706 qkm mit 788,707 ...
Peschel
Peschel, 1) Karl Gottlieb, Maler, geb. 31. März 1798 in Dresden, gest. daselbst 3. Juli 1879, bildete sich zuerst in seiner Vaterstadt und ging 1825 nach Rom, wo er mit Ludwig ...
Peschiera
Peschiera (spr. peskjëra, P. sul Lago di Garda), Stadt und Festung in der ital. Provinz Verona, Distrikt Bardolino, am Südostufer des Gardasees, aus dem hier der Mincio ...
Peschito
Peschito (Peschitta, syrisch, »einfach«), Name der im Anfang des 5. Jahrh. zur Zeit des Bischofs Rabulas (s. d.) von Edessa entstandenen syrischen Übersetzung des Alten und ...
Peschka
Peschka, Gustav Adolf von, Mathematiker und Maschineningenieur, geb. 30. Aug. 1830 zu Joachimsthal in Böhmen, gest. 29. Aug. 1903 in Wien, besuchte seit 1846 das Polytechnikum ...
Peschka-Leutner
Peschka-Leutner, Minna, Koloratursängerin, geb. 25. Okt. 1839 in Wien als Tochter eines Mitgliedes des Hofburgtheaters, gest. 12. Jan. 1890 in Wiesbaden, wurde Schülerin von H. ...
Peschkau
Peschkau, Emil, Schriftsteller, geb. 19. Febr. 1856 in Wien, studierte Naturwissenschaften, war zeitweilig als Lehramtskandidat für Mathematik und Naturwissenschaften, später ...
Peschlimals
Peschlimals, breitgestreifte (besonders rot und grün) Tücher von 2–2,5 m Länge und 75–100 cm Breite, werden zu Badeschürzen in der Türkei benutzt.
Peschwa
Peschwa (Peischwa), ursprünglich der brahman. Minister der Mahratthen (s. d.), dessen Amt um 1714 erblich wurde. Von 1733 an machte er von seiner Residenz Puna aus die ...
Pescia
Pescia (spr. péscha), Stadt in der ital. Provinz und dem Kreise Lucca, an der Pescia (Zufluß des Arno) und der Eisenbahn Pistoja-Livorno, Bischofssitz, hat eine 1306 erbaute ...
Pescina
Pescina (spr. peschïna), Stadt in der ital. Provinz Aquila, Kreis Avezzano, an der Eisenbahn Sulmona-Avezzano, Bischofssitz, mit Kathedrale, Kastell, Gymnasium, Seminar, Handel ...
Pescopagāno
Pescopagāno, Flecken in der ital. Provinz Potenza, Kreis Melfi, mit Ölgewinnung und (1901) 3846 Einwohnern.
Pesel
Pesel, in manchen Gegenden Nordwestdeutschlands (Holstein etc.) alte Bezeichnung der »Putzstube« eines Bauernhauses.
Pesellīno
Pesellīno, eigentlich Francesco di Stefano Giuochi, ital. Maler, geb. 1422 in Florenz, gest. daselbst 29. Juni 1457, Schüler seines Großvaters Giuliano Pesello (1367–1447), ...
Pesēta
Pesēta (»kleines Stück«), span. Münzstufe nach dem Gesetz vom 1. April 1848 zu 4 Reales = 1/3 Duro und nach dem Gesetz vom 20. Okt. 1868 die Münzeinheit zu 100 Centim os = 1 ...
Peskapräformation
Peskapräformation, s. Salzpflanzen.
Pesne
Pesne (spr. pän'), Antoine, franz. Maler, geb. 23. Mai 1683 in Paris, gest. 5. Aug. 1757 in Berlin, war Schüler seines Vaters Thomas und von Charles de la Fosse und bildete sich ...
Peso
Peso (v. lat. pensum, »Gewogenes«), in Italien »Gewicht«, zunächst als Gewichtsarten P. grosso für Schwer- und P. sottile für Leichtgewicht, dann Nebenbezeichnung des ...
Peso da Regŭa
Peso da Regŭa (spr. pēsŭ), Stadt im portug. Distrikt Villa Real (Provinz Traz os Montes), am rechten Douroufer und an der Eisenbahn Porto-Barca d'Alva, hat starken Weinbau ...
Pesograph
Pesograph (franz.-griech.), eine Vorrichtung, bei der in einer Schlittenführung eine schwere Platte senkrecht herunterfällt, auf die eine mit Schreibstift versehene schwingende ...
Pessach
Pessach, s. Passah.
Pessarĭum
Pessarĭum (lat.), s. Mutterhalter.
Pessi
Pessi (Pedji), Landschaft im Bezirk Kete-Kratschi (Deutsch-Togo, Westafrika), mit (1897) schätzungsweise 7500 Eingebornen.
Pessimismus
Pessimismus (v. lat. pessimus, der Schlechteste) ist als Gegenteil des Optimismus (s. d.) im allgemeinen die Neigung, Dinge und Verhältnisse als schlecht vorauszusetzen. ...
Pessīna von Czechorod
Pessīna von Czechorod, Johann Thomas, böhm. Geschichtschreiber, geb. 19. Dez. 1629 zu Poczatek in Böhmen, gest. 2. Febr. 1680, studierte in Prag, widmete sich dem geistlichen ...
Pessinūs
Pessinūs, Hauptort der Tolistobojer in Galatien, unweit des Sangarios, berühmt als Hauptsitz des Kultes der Kybele, deren der Sage nach vom Himmel gefallenes hölzernes Bildnis ...
Pest [1]
Pest (lat. pestis), im Altertum und im Volksmund noch im Mittelalter jede schwere, bösartige Volkskrankheit, speziell die ansteckende akute Krankheit, die durch schwere ...
Pest [2]
Pest (Pest-Pilis-Solt-Kiskun, spr. pescht-pilisch-scholt-kischkūn), das größte ungar. Komitat, seit 1876 durch Einverleibung Kleinkumaniens erweitert, grenzt an die Komitate ...
Pest [3]
Pest, 1) Hauptstadt, s. Budapest. Der am linken Donauufer liegende IV. X. Bezirk der ungarischen Hauptstadt Budapest bildete bis 1872 eine selbständige Stadtgemeinde. Ihr ...
Pestalozzi
Pestalozzi, Johann Heinrich, der einflußreichste Pädagog der neuern Zeit, geb. 12. Jan. 1746 in Zürich, gest. 17. Febr. 1827 in Brugg (Aargau). Das Vorbild des Großvaters, ...
Pestel
Pestel, Pawel Iwanowitsch, russ. Revolutionär, geb. 24. Juni 1792 als Sohn eines Generalgouverneurs von Sibirien, gest. Ende Dezember 1825, trat 1810 ins Pagenkorps, war 1813 ...
Pester Lloyd
Pester Lloyd, zweimal täglich in Budapest erscheinende politische Zeitung, das Organ der liberalen Regierungspartei. Sie erschien zum erstenmal 1. Jan. 1854. Chefredakteur ist ...
Pestessig
Pestessig, s. Essige, aromatische.
Pestfahne
Pestfahne, s. Fahne, S. 268.
Pestilentiarĭus
Pestilentiarĭus (lat.), ehemaliger Titel für den Geistlichen, der in Pestzeiten mit Besuchen der Pestkranken beauftragt war.
Pestilénz
Pestilénz (lat. pestilentia), soviel wie Seuche, Pest.
Pestilénzkraut
Pestilénzkraut, s. Galega.
Pestilénzwurz
Pestilénzwurz, soviel wie Pestwurz, s. Petasites.
Pesto
Pesto, s. Pästum.
Pesttaler
Pesttaler, Silbermünzen, die früher in Deutschland von vielen Städten (besonders von Hamburg und Breslau) zur Erinnerung an das Aufhören einer Pestepidemie geprägt wurden.
Pestvogel
Pestvogel, s. Seidenschwanz.
Pestwurz
Pestwurz, Pflanzengattungen, s. Petasites und Cacalia.
Pesty
Pesty (spr. peschtj), Friedrich, ungar. Historiker, geb. 3. März 1823 in Temesvar, gest. 23. Nov. 1889 in Budapest, mußte nach dem 1848er Freiheitskampf in die Verbannung nach ...
Pét
Pét (Péth), Kurort im ungar. Komitat Veszprim, zum Markt Var-Palota gehörig, an der Eisenbahn Kis-Czell-Stuhlweißenburg, mit indifferenter Therme von 23°.
Pet.
Pet., bei Tiernamen Abkürzung für Wilhelm Peters (s. d. 4).
Petalīt
Petalīt (Kastor), Mineral, ein Lithiumaluminiumsilikat Li2Al2Si8O20, selten in monoklinen, meist zackig ausgebildeten Kristallen (Kastor), häufiger derb in körnigen Aggregaten; ...
Petalodīe
Petalodīe (griech.), die abnorme Umbildung eines Blattes oder Blütenteils in ein Blumenblatt.
Petălum
Petălum (lat.), Blumenblatt, Kronblatt (s. Blüte, S. 86); petaloidisch, blumenblattähnlich.
Petaluma
Petaluma, Stadt in Kalifornien, Grafschaft Sonoma, mit San Francisco in Dampferverbindung, am gleichnamigen schiffbaren Zufluß der San Pablobai, hat Industrie in Maschinen, ...
Petáncz
Petáncz (spr. -tānz, magyar. Széchénykút, spr. ßéhtschēnkūt, soviel wie Széchényiquelle), Kleingemeinde im ungar. Komitat Eisenburg, an der steirischen Grenze unweit ...
Petarde
Petarde (franz. pétard), mit etwa 4 kg Sprengpulver gefülltes starkwandiges konisches Metallgefäß, das, auf dem Madrillbrett (vielleicht vom span. madre, »Mutter«) ...
Petasĭtes
Petasĭtes Gärtn. (Pestwurz), Gattung der Kompositen, ausdauernde, an feuchten Stellen wachsende, mehr oder minder weißfilzige Kräuter mit großen, herz- oder nierenförmigen, ...
Petăsos
Petăsos (griech.), bei den Griechen ein flacher Filzhut mit breiter runder oder auch viereckig geschweifter Krempe (s. die Abbildung). Erstammte aus Thessalien und gehörte mit ...
Pétau
Pétau, s. Petavius.
Petaud
Petaud (spr. -to; v. lat. peto, mit Anlehnung an franz. péter), ein König, den in gewissen Orten die Bettler wählten und dem keiner gehorchte; daher sprichwörtlich: da geht's ...
Petaurist
Petaurist (griech.), Seiltänzer, Luftspringer, von dem Petaurum, einem bei ihren Produktionen gebrauchten Schwunggerüst.
Petaurus
Petaurus, der Flugbeutler.
Petavĭus
Petavĭus, Dionysius (eigentlich Denis Petau), kath. Theolog, geb. 21. Aug. 1583 in Orléans, gest. 11. Dez. 1652 in Paris, trat nach beendigten Universitätsstudien 1605 in den ...
Petchorĭe
Petchorĭe, s. Duboisia.
Petechiālsieber
Petechiālsieber, s. Blutfleckenkrankheit der Pferde.
Petechiāltyphus
Petechiāltyphus (Fleckfieber), s. Typhus.
Petechĭen
Petechĭen (Petechiae, Peteschen), kleine, meist stecknadelkopfgroße Blutungen in die Lederhaut. Die P. verschwinden im Gegensatz zum Erythem nicht durch Druck; sie sind meist ...
Petén
Petén (Itza), Departement des mittelamerikan. Staates Guatemala, geographisch und ethnologisch zu dem nördlich angrenzenden Yukatan gehörig, von ihm nur durch dichte Urwälder, ...
Petént
Petént (lat.), Bittsteller.
Peter der Ehrwürdige
Peter der Ehrwürdige, s. Petrus Venerabilis.
Peter des Großen Bai
Peter des Großen Bai, Busen des Japanischen Meeres an der Südspitze der russisch-sibir. Küstenprovinz (s. Karte »Japan und Korea«), der sich zwischen der Mündung des Tumen ...
Peter Friedrich Ludwigs Haus- und Verdienstorden
Peter Friedrich Ludwigs Haus- und Verdienstorden, oldenburg. Zivil- und Militärorden, gestiftet vom Großherzog Friedrich August 27. Nov. 1838. Der Orden hat sechs Klassen: ...
Peter I.-Insel
Peter I.-Insel, antarktische Insel unter 68°57´ südl. Br. und 90°46´ westl. L., etwa 18 km lang, bis 8 km breit und 1270 m hoch, wurde 1821 von Bellingshausen entdeckt.
Peter Parley
Peter Parley (spr. pārlĭ), Pseudonym, s. Goodrich.
Peter von Ailly
Peter von Ailly, s. Ailly.
Peter von Amiens
Peter von Amiens (P. der Einsiedler oder der Eremit), der Geistliche, der nach gewöhnlicher Überlieferung, durch eine Vision in der Kirche des Heiligen Grabes begeistert, die ...
Peter von Andlau
Peter von Andlau, Begründer des wissenschaftlichen deutschen Staatsrechts, geb. vor 1425, gest. 5. März 1480 in Basel, adliger Herkunft, studierte in Heidelberg und Pavia die ...
Peter von Aspelt
Peter von Aspelt (Aichspalter), Erzbischof von Mainz, von geringer Herkunft, aus dem Dorf Aspelt im Luxemburgischen gebürtig, war Leibarzt König Rudolfs I., heilte auch Papst ...
Peter von Bruys
Peter von Bruys, s. Bruys.
Peter von Dusburg
Peter von Dusburg, preuß. Geschichtschreiber des Mittelalters, aus Duisburg a. Rh. gebürtig und Priesterbruder des Deutschen Ritterordens, behandelt in seinem »Chronicon terrae ...
Peter von Zittau
Peter von Zittau, mittelalterlicher Geschichtschreiber, geb. um 1275 in Zittau, gest. 1339, trat 1303 in das Cistercienserkloster Königsaal in Böhmen und wurde 1316 dort Abt. P. ...
Peter [1]
Peter (lat. Petrus, v. griech. petros, »Fels«, franz. Pierre, ital. Pietro, span. u. portug. Pedro), männlicher Name; dessen bemerkenswerteste Träger: 1) Sankt P., Apostel, s. ...
Peter [2]
Peter, 1) Karl Ludwig, Geschichtschreiber und Pädagog, geb. 6. April 1808 in Freyburg a. U., gest. 11. Aug. 1893 in Jena, in Schulpforta erzogen, studierte erst Mathematik, dann ...
Peter- und Paulstag
Peter- und Paulstag, ältestes der Apostelfeste (s. d.), schon im 4. Jahrh. zum Andenken an den Märtyrertod der beiden Hauptapostel 29. Juni gefeiert.
Peter-Paulstag
Peter-Paulstag, s. Peter- u. Paulstag, S. 658.
Peterborough
Peterborough (spr. pīterböro), 1) Stadt (city) in Northamptonshire (England), am Neu, Bischofssitz (seit 1541), bildet mit Umgebung einen besondern Verwaltungsbezirk (Soke of ...
Peterbült
Peterbült, s. Erntegebräuche.
Peterhead
Peterhead (spr. pīterhédd), Hafenstadt in Aberdeenshire (Schottland), an der Nordsee, ein Hauptsitz des britischen Walfischfanges und Robbenschlages, ist in Form eines Kreuzes ...
Peterhof
Peterhof, Kreisstadt und kaiserliche Sommerresidenz im russ. Gouv. St. Petersburg (s. Karte »Umgebung von St. Petersburg«), am südlichen Ufer des Finnischen Meerbusens, mit ...
Peterlein
Peterlein, soviel wie Petersilie.
Peterlingen
Peterlingen, Ort, s. Payerne.
Peterloo
Peterloo (spr. pīterlo), ehedem ein Platz in Manchester (jetzt verbaut), auf dem am 16. Juli 1819 eine Volksversammlung stattfand, die durch Waffengewalt gesprengt wurde ...
Petermann
Petermann, 1) Julius Heinrich, Orientalist, geb. 12. Aug. 1801 in Glauchau, gest. 10. Juni 1876 im Bad Nauheim, wurde 1837 außerordentlicher Professor der orientalischen Sprachen ...
Petermännchen [1]
Petermännchen, Fisch, s. Queise.
Petermännchen [2]
Petermännchen (Petermenger), kurtriersche Silbermünze des 17. und 18. Jahrh. mit dem Brustbild des Apostels Petrus auf Wolken, = 31/3 Pfennig.
Petermannspitze
Petermannspitze, s. Kaiser Franz Joseph-Fjord.
Peteroa
Peteroa, Vulkan, s. Kordilleren, S. 484, 1. Spalte.
Peterpaulshafen
Peterpaulshafen, s. Petropawlowsk 2).
Peters
Peters, 1) Karl Friedrich, Musikalienverleger, gest. 1828, erwarb 1814 das 1800 von dem Komponisten Franz Anton Hoffmeister und dem Organisten Ambrosius Kühnel in Leipzig ...
Petersberg
Petersberg, 1) (Mons Serenus) Berg im preuß. Regbez. Merseburg, 13 km nördlich von Halle, 241 m hoch, so genannt nach dem 1124 als Stammkloster der Wettiner, deren älteste ...
Petersbrunnen
Petersbrunnen, Mineralquelle, s. Leutstetten.
Petersburg
Petersburg, 1) s. Sankt Petersburg. – 2) Stadt im nordamerikan. Staate Virginia, an den Fällen des Appomattox, auf dem zur Flutzeit Seeschiffe bis zur Stadt gelangen, während ...
Petersburger Konvention
Petersburger Konvention, der am 11. Dez. 1868 in Petersburg von Vertretern sämtlicher europäischer Staaten und von Nordamerika abgeschlossene völkerrechtliche Vertrag, wonach ...
Petersburger Phänomen
Petersburger Phänomen, s. Hof, S. 413, 1. Sp.
Petersdorf
Petersdorf, 1) Dorf im preuß. Regbez. Liegnitz, Kreis Hirschberg, am Zacken, am Riesengebirge und an der Staatsbahnlinie Hirschberg-Grünthal, 380 mü M., hat eine evang. ...
Petersen
Petersen, 1) Johann Wilhelm, luth. Theolog, Mystiker und Chiliast, geb. 1. Juni 1649 in Osnabrück, gest. 31. Jan. 1727 auf seinem Gute Thymer bei Zerbst, wurde 1678 ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.053 c;