Слова на букву prot-saar (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву prot-saar (8408)

<< < 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 > >>
Repräsentationsgeld
Repräsentationsgeld, s. Repräsentation und Zeichengeld.
Repräsentationsrecht
Repräsentationsrecht hieß früher im Erbrecht das Recht der Abkömmlinge (Deszendenten) einer Person, an deren Stelle einen Dritten zu beerben. Im deutschen Bürgerlichen ...
Repräsentativgewalt
Repräsentativgewalt, die Befugnis des Staatsoberhauptes zur Vertretung des Staates nach außen.
Repräsentativsystem
Repräsentativsystem (Repräsentativverfassung), dasjenige Staatsverfassungssystem, nach dem das Volk seinen Willen nicht unmittelbar, sondern durch eine gewählte Vertretung zum ...
Repräsentieren
Repräsentieren (lat.), vertreten, die Rechte eines andern vertreten, dann aber auch die Würde der eignen Stellung, besonders durch entsprechenden gesellschaftlichen Aufwand, ...
Reprehendieren
Reprehendieren (lat.), tadeln; Reprehension, Tadel, Verweis; reprehensibel, tadelnswert.
Repressalĭen
Repressalĭen (lat.), Eingriffe einer Staatsgewalt in die an sich berechtigten Interessen des gegnerischen Staates oder seiner Angehörigen, wenn ein Staat sich ein ...
Repressīv
Repressīv (lat.), hemmend, hindernd; daher Repressivmaßregeln, Maßregeln, die schädlichen Bestrebungen entgegentreten sollen; Repressivsystem, ein Verfahren, das sich gegen ...
Reprimande
Reprimande (franz., spr. -māngd'), Rüge, Verweis; reprimandieren, eine Rüge erteilen.
Reprimieren
Reprimieren (lat.), zurückdrängen; hemmen.
Reprise
Reprise (franz.), Zurücknahme, Wiederaufnahme, z. B. eines Bühnenstücks; im Seewesen die Wiedernahme (Rekaptur, Recousse) einer vom Kriegsfeind gemachten Seebeute, bevor ...
Repristination
Repristination (lat.), die Wiederherstellung von etwas Vormaligem, Abgestelltem.
Reprobation
Reprobation (lat.), Gegenbeweis.
Reproche
Reproche (franz., spr. -prósch'), Vorwurf.
Reproduktion
Reproduktion (lat., »Wiederhervorbringung«) heißt in der Psychologie der Vorgang der Wiederholung früher bereits vorhandener Vorstellungen im Bewußtsein, wobei freilich die ...
Reproduktionsorgane
Reproduktionsorgane, soviel wie Geschlechtsorgane (s. d.).
Reproduktionsverfahren
Reproduktionsverfahren, allgemein: Vervielfältigungsverfahren (s. Reproduktion); speziell ein von Reinecke in Berlin angegebenes Verfahren zur Faksimilereproduktion älterer ...
Reproduzieren
Reproduzieren (lat.), wiederhervorbringen, wiederschaffen; vervielfältigen (insbes. eine Schrift, ein Bild, s. Reproduktion). Reproduzierende Künste sind solche, die etwas ...
Reps [1]
Reps, Pflanze, s. Raps.
Reps [2]
Reps, Gewebe, s. Rips.
Reps [3]
Reps (magyar. Köhalom), Großgemeinde im ungar. Komitat Großkokelburg (Siebenbürgen), unweit der Bahnstation Homoród-Köhalom, bis 1876 Hauptort des sächsischen Stuhls R., ...
Repsold
Repsold, Johann Georg, Mechaniker, geb. 19. Sept. 1770 in Wremen an der Wesermündung, gest. 14. Jan. 1830 in Hamburg, arbeitete beim Wasserbau in Kuxhaven, wurde 1797 ...
Reptīl
Reptīl, spöttische Bezeichnung für einen im heimlichen Sold einer Regierung stehenden Journalisten (s. Reptilienfonds).
Reptilĭen
Reptilĭen (Reptilia, »Kriechtiere«), früher allgemein mit den Amphibien vereinigte und als R. oder Amphibien bezeichnete Klasse der Wirbeltiere, mit Charakteren, die sie in ...
Reptilien
Verbreitung der Reptilien, Amphibien u. Fische.
Reptilienfonds
Reptilienfonds, spöttische Bezeichnung für einen Fonds zur Besoldung oder Unterstützung solcher Literaten, die im Interesse der Reichsregierung wirken. Der Ausdruck ...
Repton
Repton (spr. reppt'n), Flecken in Derbyshire (England), 6 km nordöstlich von Burton on Trent, war ehemals Hauptstadt von Mercia, dann Sitz eines Klosters, hat eine gotische ...
Republik
Republik (v. lat. res publica, »Gemeinwesen«, Freistaat), Volksherrschaft im Gegensatz zur Einherrschaft oder Monarchie. Die republikanische Staatsverfassung legt der ...
Republikaner
Republikaner, Bürger einer Republik, Anhänger der republikanischen Staatsform; in den Vereinigten Staaten von Nordamerika im Gegensatz zu den Demokraten (als deren Begründer ...
Republikanische Hochzeiten
Republikanische Hochzeiten, s. Noyaden.
République des lettres
République des lettres (franz.), Gelehrtenrepublik, gelehrte oder auch Schriftstellerwelt. »Nouvelles de la R. d. l.« war der Titel einer holländischen gelehrten Zeitschrift ...
République française, La
République française, La (spr. repüblīk' frangßǟs'), in Paris erscheinende politische Tageszeitung, jetzt ein Organ der gemäßigten Republikaner und Schutzzöllner. Sie ...
Repudĭation
Repudĭation (Repudium, lat.), »Verwerfung«, Auflösung einer Verbindung (z. B. einer Ehe); Ablehnung, Ausschlagung, namentlich eines Vermächtnisses. In Nordamerika versteht ...
Repugnation
Repugnation (Repugnanz, lat.), Widerstreben, Widerwille.
Repuls
Repuls (lat.), Ab-, Zurückweisung eines Gesuchs.
Repulsebai
Repulsebai (spr. ripöllß-), Bai an der Südseite der Melvillehalbinsel im arktischen Amerika, durch den Rae-Isthmus vom Boothiagolf getrennt, unter 66°32' nördl. Br.
Repulsion
Repulsion (lat.), Ab-, Zurückstoßung, Abweisung; repulsiv, zurück-, abstoßend.
Repunze
Repunze, bei Waren aus edlem Metall der ihren Gehalt beglaubigende Stempel; repunzieren, mit einer R. versehen. Vgl. Punzierung.
Reputation
Reputation (lat.), guter Ruf, Ansehen.
Requabatterien
Requabatterien (spr. rīkwā-), im nordamerikan. Bürgerkrieg verwendete Orgelgeschütze mit 25 nebeneinander liegenden Gewehrläufen, die gleichzeitig geladen und abgefeuert ...
Requalivaho
Requalivaho, german. Gott, s. Deutsche Mythologie, S. 723, 2. Spalte.
Requena
Requena (spr. -kēna), Bezirkshauptstadt in der span. Provinz Valencia, am Südfuß der Sierra de Aledua (1161 m), am Magro und an der Eisenbahnlinie Valencia-Utiel, mit Wein- und ...
Requesens y Zuñiga
Requesens y Zuñiga (spr. rekēßens i dsúnjiga), Luis de, span. Statthalter der Niederlande, geb. 1526, gest. 5. März 1576 in Brüssel, kämpfte 1571 bei Lepanto mit und wurde ...
Requête
Requête (franz., spr. rökǟt'), soviel wie Bittschrift oder Gesuch, in Frankreich ursprünglich das vom Kläger im Zivilprozeß dem Richter überreichte Gesuch, worin er seine ...
Requetenmeister
Requetenmeister, s. Maître des requêtes.
Requets
Requets (franz., spr. rökä), weiße Bettücherleinen.
Requĭem
Requĭem (lat.), in der römisch-kath. Kirche die stille oder gesungene Seelen- und Totenmesse (Missa pro defunctis), die ihren Namen von den Anfangsworten des Introitus: »R. ...
Requĭescat in pace
Requĭescat in pace (lat.), »er ruhe in Frieden«, Formel, mit der in der kath. Kirche die Seelenmesse und der Begräbnisritus beendet wird (s. Requiem); in der Abkürzung R. I. ...
Requirieren
Requirieren (lat.), etwas als erforderlich für sich in Anspruch nehmen, darum nachsuchen, es fordern, beitreiben. S. Requisition.
Requisīt
Requisīt (lat.), Bedürfnis, Erfordernis; in der Bühnensprache heißen Requisiten die zur Ausführung eines Stückes erforderlichen Gerätschaften; Requisiteur (lat.-franz., ...
Requisition
Requisition (lat., »Auf-, Nachsuchung«), im Verkehr der Behörden untereinander die Aufforderung zur wechselseitigen Unterstützung, namentlich das Ersuchen (Hilfsschreiben, ...
Requisitionsrecht
Requisitionsrecht, die Befugnis der Bundesfürsten und Senate der Freien Städte, zu polizeilichen Zwecken nicht bloß die eignen Truppen zu verwenden, sondern auch alle andern ...
Requisitionsschreiben
Requisitionsschreiben, s. Hilfsschreiben.
Res
Res (lat.), Gegenstand, Sache. R. dubia, zweifelhafte Sache; r. judicata, rechtskräftige Entscheidung, r. litigiosa, streitige Sache; r. mobilis, bewegliche, r. immobilis, ...
Res ad triarĭos redĭit
Res ad triarĭos redĭit, lat. Sprichwort: »Nun müssen die Triarier fechten«, d. h. die Sache ist aufs äußerste gekommen, so daß man die letzten Mittel anwenden muß (nach ...
Res intĕgra
Res intĕgra (lat.), die unveränderte Sachlage.
Res sevēra est verum gaudĭum
Res sevēra est verum gaudĭum (lat.), »echte Freude ist eine ernste Sache«, nach andern: »eine ernste (mit Ernst betriebene) Sache gewährt wahre Freude«, Zitat aus dem 23. ...
Resaldōl
Resaldōl, ein Kondensationsprodukt aus Salisormin mit Resorcin, ein amorphes, leicht gelbbraunes, fast geschmackloses Pulver, das in Wasser und verdünnten Säuren nicht, in ...
Resazurīn
Resazurīn, s. Resorufin.
Reschenscheideck
Reschenscheideck, 1509 m hoher Paß in Tirol, zwischen den Ötztaler Alpen (östlich) und den Spöl- (Münstertaler) Alpen (westlich), Wasserscheide zwischen Inn und Etsch, welch ...
Reschenstein
Reschenstein, Ruine, s. Hals (Flecken).
Reschiát
Reschiát, am Nordende des Rudolfsees in Äquatorialafrika wohnendes, negerhaftes Volk (mit semitischem Gesichtsausdruck) von Ackerbauern und Hirten, die vor etwa 100 Jahren wohl ...
Reschid Pascha
Reschid Pascha, 1) (R. Mustafa Pascha) türk. Staatsmann, geb. 18. Febr. 1802 in Konstantinopel, gest. 7. Jan. 1858, wurde 1820 Amedi (Berichterstatter) im Auswärtigen Amt, ...
Reschitza
Reschitza (magyar. Resiczabánya, spr. réschitzabānja, soviel wie Bergwerk R.), Bergwerksort im ungar. Komitat Krassó-Szörény, im romantischen Tal der Berzava, Endstation der ...
Rescht
Rescht, ungesund gelegene Hauptstadt der pers. Provinz Gilan, unfern der Südwestküste des Kaspischen Meeres, an einem Mündungsarm des Sefid-Rud, ist der Hauptstapelplatz ...
Reschtmosaik
Reschtmosaik, seit dem 16. Jahrh. zu Rescht in Persien angefertigte Stickerei aus buntem Tuch, das wie zur Applikationsarbeit in einzelnen Teilen ausgeschnitten und durch ...
Rescindieren
Rescindieren, Rescission, s. Retz...
Réseau
Réseau (franz., spr. -sō, »Netz«, Netzgrund), Maschengrund für Spitzen (Spitzengrund, Reseauspitzen), wurde früher nur mit der Hand gearbeitet; heute wendet man bei einigen ...
Resēda
Resēda L. (Resede, Wau), Gattung der Resedazeen, einjährige, zweijährige oder ausdauernde Kräuter mit abwechselnden, ungeteilten oder fiederschnittigen Blättern, kleinen, ...
Resedagrün
Resedagrün, s. Chromgrün.
Resedazeen
Resedazeen, dikotyle Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Cistifloren, meist Kräuter mit wechselständigen, oft wenig entwickelten Blättern und zwitterigen oder durch ...
Resegone, Monte
Resegone, Monte, aussichtsreicher Berg bei Lecco in der ital. Provinz Como (1878 m hoch).
Resektion
Resektion (lat.), das »Herausschneiden« eines Organteiles, z. B. eines Knochenstücks, eines Nervenstücks, der Gelenkenden aus dem Zusammenhange des betreffenden Knochens, ...
Resēne
Resēne, s. Harze.
Reservage
Reservage (franz., spr. -wāsche), Schutzbeize, s. Zeugdruckerei.
Reservate
Reservate, s. Ausgabereservate.
Reservātfälle
Reservātfälle, gewisse schwere Sünden und Zensuren, deren Absolution dem Papst, dem Bischof, auch einem Ordensobern vorbehalten sind.
Reservatio mentālis
Reservatio mentālis (lat., Mentalreservation, Mentalrestriktion), s. Mental.
Reservation
Reservation (lat.), ein Vorbehalt, der bei dem Abschluß eines Rechtsgeschäfts gemacht wird, z. B. wenn jemand einem andern das Eigentum von einem Grundstück überträgt und ...
Reservations
Reservations (engl., spr. rēserwēschöns, Reservationen), in den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada Bezeichnung für die den Indianern von der Regierung gewährleisteten ...
Reservātis reservandis
Reservātis reservandis (lat.), mit allem nötigen Vorbehalt.
Reservatrechte
Reservatrechte, s. Reservation und Sonderrecht.
Reservātum ecclesĭastĭcum
Reservātum ecclesĭastĭcum (lat.), der im Augsburger Religionsfrieden von 1555 erhaltene »geistliche Vorbehalt«, wonach die Geistlichen und namentlich die Prälaten, die zur ...
Reserve
Reserve (franz.), allgemein soviel wie das Vorbehaltene, dann aber auch soviel wie Zurückhaltung, z. B. eine Nachricht mit aller R. mitteilen. In taktischem Sinne bezeichnet man ...
Reserveanstalten
Reserveanstalten vervollständigen die Bedürfnisse der österreichisch-ungarischen Armee für den Feld-, Festungs- und Gebirgskrieg; ihrem Zwecke nach gibt es Artillerie-, ...
Reservebäckereikolonne
Reservebäckereikolonne, s. Feldbäckerei.
Reservedivisionen
Reservedivisionen, Verbände mehrerer teils dauernd als Stammschiffe, teils nur während einiger Monate in Dienst gestellter Schiffe (Beischiffe) der deutschen Marine, welche die ...
Reservefonds
Reservefonds (Erneuerungsfonds, Rücklage, Abschreibung), der bei geschäftlichen Unternehmungen, namentlich bei Aktiengesellschaften und Genossenschaften, zur Deckung etwaiger ...
Reservelazarette
Reservelazarette, zur Ergänzung der nicht ausreichenden Garnisonlazarette beim Ausbruch eines Krieges nach Art dieser letztern errichtete Lazarette zur Aufnahme der vom ...
Reservenährstoffe
Reservenährstoffe (Reservestoffe), Stärkemehl, Inulin, fettes Öl, Zucker- und Proteinsubstanzen, die bei den Pflanzen in gewissen Zellgeweben der Samen, Knollen, Rhizome u. a. ...
Reserveoffizier
Reserveoffizier, s. Offizier und Reserve.
Reserveschlachtflotte
Reserveschlachtflotte, s. Schlachtflotte.
Reservieren
Reservieren (lat.), aufbewahren (für den Notfall), aufsparen, sich etwas vorbehalten; im voraus bestellen, belegen; reserviert, mit Vorbehalt, mit Zurückhaltung.
Reservist
Reservist, s. Reserve.
Reservoir
Reservoir (franz., spr. -wŭār), Behälter zur Aufnahme verschiedener Stoffe, besonders von Luft, Wasser etc.
Resewitz
Resewitz, Friedrich Gabriel, Schulmann, geb. 9. März 1729 in Berlin, gest. 30. Okt. 1806 in Klosterberge, studierte 1747–50 in Halle, war dann Reiseprediger des Fürsten von ...
Resiczabánya
Resiczabánya, s. Reschitza.
Residént
Residént (lat.), Bevollmächtigter, namentlich Ministerresident (s. Gesandte, S. 672); in den indischen Besitzungen Hollands der Titel des Vorstandes einer Kreisregierung ...
Residénz
Residénz (v. lat. residentia), bestimmter Aufenthaltsort des Staatsoberhauptes und der höchsten Behörden, in der Regel die Hauptstadt (Residenzstadt) des Landes. Der deutsche ...
Residénzpflicht
Residénzpflicht, s. Residenz.
Residieren
Residieren (lat.), seinen ständigen Aufenthalt haben, besonders von fürstlichen Personen.
Residuālluft
Residuālluft, die beim tiefsten Ausatmen in der Lunge zurückbleibende Luft, s. Atmung, S. 54.
Residuum
Residuum (lat.), das Zurückbleibende, Rückstand; in der Physik der Rest von Elektrizität, der sich nach Entladung einer Leidener Flasche bei weitern Entladungen in stets ...
Resignatarĭus
Resignatarĭus (lat.), im kanonischen Recht jeder, der eine Pfründe oder ein Amt durch Verzichtleistung (resignatio) des bisherigen Besitzers zu seinen gunsten erhält und in ...
Resignation
Resignation (neulat.), Verzichtleistung, Amtsniederlegung; der freiwillige Verzicht auf Genuß und Glück, das Sichfügen in die Bestimmung der Vorsehung oder den unavanderlichen ...
Resignieren
Resignieren (lat.), entsagen, auf etwas verzichten, abdanken; auch soviel wie entsiegeln, eröffnen (z. B. ein Testament); resigniert, gefaßt, ergeben.
Resilĭationsklage
Resilĭationsklage, im französischen Rechte die Klage auf Aufhebung (résiliation) eines Vertrags. Vgl. auch Resolutionsklage.
Resilieren
Resilieren (Resiliieren, v. lat. resilire, zurückspringen, franz. résilier), annullieren, umstoßen (z. B. einen Vertrag).
Resīna
Resīna, Stadt in der ital. Provinz und dem Kreise Neapel, am Golf von Neapel, südwestlich vom Vesuv, an der elektrischen Straßen- und Pferdebahn von Neapel nach Torre del Greco ...
Resĭna
Resĭna (lat.), Harz; R. Draconis, Drachenblut; R. elastica, Kautschuk; R. Guajaci, Guajakharz; R. Jalapae, Jalappenharz; R. Pini (burgundica), Fichtenharz; R. Scammoniae, ...
Resinár
Resinár (spr. resch-, Städtendorf, rumän. Resinariu), Großgemeinde im ungar. Komitat Hermannstadt, mit 4 griechisch-oriental. Kirchen, bedeutender Schafzucht, Käse-, Woll- ...
Resināte
Resināte, s. Harzseifen.
Resinātsarben
Resinātsarben, Lackfarben, die aus einer mit Teerfarbstofflösungen versetzten Lösung von Harzseife durch Zinksulfat oder ein andres Metallsalz gefällt werden. Sie sind ...
Resine
Resine, Resinole etc., s. Harze.
Resineōn
Resineōn, s. Pechöl, ätherisches.
Resinōsis
Resinōsis, s. Harzfluß.
Resistencĭa
Resistencĭa, Hauptort des argentin. Gouv. Chaco, an einem Arme des Paraná, 25 km westlich von Corrientes, mit (1890) 3000 Einw., durch eine Eisenbahn mit dem Hafen Juarez Celman ...
Resistieren
Resistieren (lat.), Widerstand leisten; ausdauern; Resistenz, Widerstand, Gegenwehr.
Reskribieren
Reskribieren, zurückschreiben, Bescheid erteilen, namentlich bei Oberbehörden gebräuchlich.
Reskript
Reskript (lat.), »Antwortschreiben«, das in Rom der Kaiser auf ihm vorgelegte zweifelhafte Rechtsfragen oder streitige Rechtssachen gab (rescriptum principis); heute noch ...
Resolūt
Resolūt (lat.), von jedem Zweifel, jedem Bedenken »gelöst«; entschlossen und durchgreifend.
Resolution [1]
Resolution (lat.), Auflösung, Zerteilung; in der Rechtssprache soviel wie Beschluß, Be- oder Entscheid einer Behörde (auch Resolut, z. B. Polizeiresolut); im politischen ...
Resolution [2]
Resolution (spr. rĭsŏljūschĕn), Insel des arktischen Amerika, im äußersten Südosten von Baffinland, zwischen 61 und 62° nördl. Br., vor dem Eingang zur Hudsonstraße und ...
Resolution-Expedition
Resolution-Expedition, 1772–75, s. Maritime wissenschaftliche Expeditionen.
Resolutionsklage
Resolutionsklage, im französischen Rechte die Klage auf Auflösung eines zweiseitigen Vertrags, die der eine Kontrahent anstellen kann, wenn der andre seine Verpflichtung nicht ...
Resolutīvbedingung
Resolutīvbedingung, soviel wie auflösende Bedingung (s. Bedingung).
Resolventĭa
Resolventĭa (lat.), s. Auflösende Mittel.
Resolvieren
Resolvieren (lat.), auflösen, zerteilen; in der Rechenkunst soviel wie Maße, Münzen etc. auf andre zurückführen (reduzieren), daher Resolviertabellen, soviel wie ...
Resonanten
Resonanten (lat.), s. Sprache (physiol.).
Resonánz
Resonánz (lat.), das Mittönen eines Körpers beim Erklingen des ihm eigentümlichen Tones. Wird von zwei nebeneinander ausgespannten Saiten die eine angeschlagen, so tönt auch ...
Resonanzboden
Resonanzboden, s. Resonanz.
Resonātor
Resonātor (neulat.), Vorrichtung zur Verstärkung eines einzelnen Partialtons eines Klanges. Resonatoren werden nach Helmholtz zur Analyse von Klängen benutzt, indem man eine ...
Resopyrīn
Resopyrīn, Verbindung von Antipyrin mit Resorcin, wird arzneilich wie seine Bestandteile benutzt.
Resorbentĭa
Resorbentĭa (lat.), s. Aufsaugende Mittel.
Resorbieren
Resorbieren (lat.), ein-, aussaugen; vgl. Resorption.
Resorbīn
Resorbīn, eine Salbengrundlage aus Mandelöl und Wachs mit Zusätzen von wenig Gelatine, Seife, Lanolin, wird schnell resorbiert und eignet sich daher sehr gut zur Einverleibung ...
Resorcīn
Resorcīn (Metadioxybenzol) C6H6O2 oder C6H4(OH)2 entsteht bei Behandlung von Gummiharzen und Xanthorrhöaharz mit schmelzendem Ätzkali, bei trockener Destillation von ...
Resorcinblau
Resorcinblau (Lackmoid) entsteht beim Erhitzen von Resorcin mit salpetrigsaurem Natron auf 130°, ist in Wasser und Alkohol löslich, in letzterm mit grüner Fluoreszenz, wird ...
Resorcinbraun
Resorcinbraun C20H17N4O5SNa, Azofarbstoff, entsteht durch Diazotieren von Xylidin und Kombinieren des Produkts mit Resorcingelb, ist dunkelbraun, in Wasser löslich.
Resorcingelb
Resorcingelb (Tropäolin O, Chryseolin, Chrysoin, Goldgelb) C12H9N2O5SNa, Azofarbstoff, entsteht durch Diazotieren von Sulfanilsäure und Kombinieren des Produkts mit Resorcin, ...
Resorcingrün
Resorcingrün (Solidgrün, Echtgrün, Dinitrosoresorcin), s. Resorcin.
Resorcinōl
Resorcinōl, ein Gemisch von Resorcin und Jodoform, dient als Streupulver bei Hautkrankheiten.
Resorcīnphthaleïn
Resorcīnphthaleïn, s. Fluoreszeïn.
Resorption
Resorption (lat., »Aufsaugung«), die Aufnahme von Stoffen in das Blut, findet an den verschiedensten Orten des Organismus statt, am augenfälligsten im Nahrungsschlauch, dessen ...
Resorufīn
Resorufīn (Oxydiphenoxazon, Diazoresorufin) C12H7NO3 oder O.C6H3(NO)C6H3(OH) entsteht bei Einwirkung von Salpetrige Säure enthaltender Salpetersäure auf Resorcin, auch aus ...
resp
resp., Abkürzung für respektive (s. d.); sonst auf Dissertationen für Respondens, »Verfechter«; auch für respondeatur, »darauf ist zu antworten«.
Respectus parentēlae
Respectus parentēlae (lat.), die Achtung, die man vor den Geschwistern seiner Eltern und Voreltern haben soll. Im Kirchenrecht Bezeichnung für das Verhältnis zwischen Nichten ...
Respékt
Respékt (lat.), Achtung, Ehrfurcht; leerer Rand bei Schriften, Kupferstichen etc.; respektabel, achtungswert; respektieren, achten; einen Wechsel bezahlen.
Respektīve
Respektīve (neulat., meist abgekürzt »resp.«), beziehungsweise, beziehentlich; mißbräuchlich auch oft für »oder« angewendet.
Respekttage
Respekttage (Respit-, Respiro-, Diskretions-, Faveur-, Gnaden- oder Ehrentage), im Wechselrechte die Tage, die dem Schuldner noch nach dem Verfalltage zur Zahlung (R. zugunsten ...
Respīghi
Respīghi (spr. -gi), Lorenzo, Astronom, geb. 1824 zu Cortemaggiore in der Provinz Piacenza, gest. 10. Dez. 1889 als Direktor der Sternwarte auf dem Kapitol und Professor an der ...
Respiration
Respiration (lat.), s. Atmung.
Respirationsapparat
Respirationsapparat (lat.), Vorrichtung, die den Aufenthalt unter Wasser und in mit schädlichen Gasen angefüllten Räumen ermöglicht. Derartige Apparate führen komprimierte ...
Respirationsfrequenz
Respirationsfrequenz (Atemfrequenz), die Häufigkeit der Atemzüge, s. Atmung, S. 54.
Respirationsgeräusche
Respirationsgeräusche, s. Atmung, S. 54.
Respirationsorgane
Respirationsorgane, soviel wie Atmungswerkzeuge, s. Atmung.
Respirationswege
Respirationswege, soviel wie Luftwege (s. d.).
Respirator
Respirator (lat., »Einatmer«), Instrument zur Abhaltung des Luftstaubes oder schädlicher Gase von den Atmungswegen, besteht aus Drahtgaze oder aus durchbrochenem Zelluloid oder ...
Respiratorischer Quotient
Respiratorischer Quotient, s. Atmung, S. 54.
Respirieren
Respirieren (lat.), atmen; respirabel, atembar; respiratorisch, auf die Atmung bezüglich, dazu dienend (s. Atmung).
Respīrotage
Respīrotage (Respittage), s. Respekttage.
Respizĭent
Respizĭent, s. Referent.
Respizieren
Respizieren (lat.), zurückblicken, berücksichtigen.
Respondéntia
Respondéntia (lat.), soviel wie Großaventurhandel (s. d.).
Respondieren
Respondieren (lat.), antworten, entsprechen; Respondent, Antworter, Verteidiger einer Dissertation; responsabel, verantwortlich.
Responsa prudentĭum
Responsa prudentĭum, s. Responsum.
Responsorĭen
Responsorĭen (lat.), Wechselgesänge in der Kirche zwischen dem Geistlichen und der antwortenden Gemeinde. In dieser Form behauptete sich am längsten der Gemeindegesang gegen ...
Respónsum
Respónsum (lat., »Antwort«), das in einer Rechtssache eingeholte Rechtsgutachten (s. Belehrungsurteil). Bei den Römern machten die Responsa prudentium (Gutachten angesehener ...
Ressel
Ressel, Joseph, Techniker, geb. 29. Juni 1793 zu Chrudim in Böhmen, gest. 10. Okt. 1857 in Laibach, trat 1809 in das Bombardierkorps zu Budweis, studierte 1812–14 in Wien, dann ...
Ressort
Ressort (franz., spr. -ssōr), Springfeder; Fach, das sich durch den Druck einer Feder öffnet; dann soviel wie Fach, Geschäftskreis einer Behörde (s. Zuständigkeit); daher: zu ...
Ressource
Ressource (franz., spr. -ssurß), Hilfs-, Erwerbsquelle; auch Name geselliger Vereine und ihrer Lokale.
Restan
Restan, Ort in Syrien, s. Arethusa (Stadt).
Restánt
Restánt (lat.), ein mit Zahlung Rückständiger; liegen gebliebene Ware, Ladenhüter; auch Bezeichnung für ausgeloste oder gekündigte, aber am Rückzahlungstermin nicht ...
Restauracion
Restauracion (Paso de Libres), Stadt in der argentin. Provinz Corrientes, am Uruguay, der brasilischen Stadt Uruguayana gegenüber, hat Ausfuhr von Vieh, Yerbamáte, Holz und ...
Restaurant
Restaurant (franz., spr. -storāng), in Frankreich soviel wie Speisehaus, (feinere) Garküche, wofür in Deutschland meist Restauration gebraucht wird; das erste wirkliche R. ...
Restauration
Restauration (lat.), Wiederherstellung einer Sache in ihren ursprünglichen Zustand, besonders Wiederersatz der verlornen Kräfte, Erholung; die Wiederherstellung von ...
Reste
Reste (Rückstände), im Rechnungswesen beim Abschluß der Kassenbücher der Unterschied zwischen dem Soll (Rechnungssoll, Sollrechnung), d. h. solchen Posten, die als fällig bis ...
Restĭazeen
Restĭazeen, s. Restionazeen.
Restieren
Restieren (lat.), übrigbleiben, im Rückstande sein.
Restif de la Bretonne
Restif de la Bretonne (Rétif), Nicolas Edme, franz. Romanschriftsteller, geb. 22. Nov. 1734 in Sacy bei Auxerre, gest. 3. Febr. 1806 in Paris, lernte als Buchdrucker, gelangte ...
Restĭonazeen
Restĭonazeen (Restiazeen), monokotyle, aus über 250 Arten bestehende Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Farinosen, grasähnliche, sumpf- oder steppenbewohnende Gewächse mit ...
Restipulation
Restipulation (lat.), Gegenversprechen.
Restituieren
Restituieren (lat.), wiederherstellen, wiedererstatten,-ersetzen; wieder einsetzen.
Restitutio in intĕgrum
Restitutio in intĕgrum (lat.), s. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand.
Restitution
Restitution (lat.), Wiederherstellung, Zurückerstattung etc.; s. die Artikel »Rehabilitation, Erstattung, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand«.
Restitutionsedikt
Restitutionsedikt (lat.), Befehl zur Wiederherstellung einer Sache in den vorigen Zustand; besonders das während des Dreißigjährigen Krieges 6. März 1629 vom Kaiser Ferdinand ...
Restitutionsfluid
Restitutionsfluid, eine im wesentlichen aus Kochsalz, Kampferspiritus, Äther und Salmiakgeist bestehende flüchtige Einreibung, die bei Pferden häufig bei leichtern ...
Restitutionsklage
Restitutionsklage, nach der deutschen Zivilprozeßordnung (§ 578 ff.) ein Mittel, um die Wiederaufnahme eines durch rechtskräftiges Urteil geschlossenen Verfahrens ...
Restormel Castle
Restormel Castle (spr. kaßl), Ruine, s. Lostwithiel.
Restriktion
Restriktion (lat.), Beschränkung, Vorbehalt, Einschränkung; daher Bankrestriktion, die zeitweilige Aufhebung der Verpflichtung der Bank, Noten jederzeit auf Erfordern gegen bar ...
Restringieren
Restringieren (lat.), ein-, beschränken.
Reststrahlen
Reststrahlen, Wärmestrahlen von großer Wellenlänge, die durch wiederholte Reflexion der von einer Lichtquelle ausgehenden Strahlen an verschiedenen Substanzen isoliert werden. ...
Reststrom
Reststrom, s. Elektrolyse, S. 676.
Resultāt
Resultāt (lat.), Ergebnis, besonders einer Rechnung; resultieren, aus etwas als R. hervorgehen, sich ergeben; Resultierende (Resultante), soviel wie resultierende Kraft, ...
Resümee
Resümee (franz. résumé), die am Schluß einer ausführlichern Darlegung, z. B. einer Rede, gegebene kurze Zusammenfassung ihrer Hauptergebnisse. Im österreichischen und ...
Resupination
Resupination (lat.), Zurückbeugung, in der Botanik besonders die Umkehrung einer Blüte durch Drehung des Blütenstieles, durch die ihr unterer Teil nach oben gerichtet wird, ...
Resurrection-men
Resurrection-men (engl., spr. rĕsörrécksch'n-), s. Auferstehungsmänner.
Resurrektionisten
Resurrektionisten (Congregatio Resurrectionis, lat. »von der Auferstehung«, abgekürzt C. R.), eine 1842 in Rom von den polnischen Priestern Petrus Semenenko und Hieronymus ...
Reszindieren
Reszindieren (lat.), zerreißen, wieder aufheben, für nichtig erklären; Reszission, Wiederaufhebung, Nichtigkeitserklärung; Reszissibilität, die Möglichkeit der Umstoßung ...
Reszissionsklage
Reszissionsklage, ehemals Bezeichnung für Klage auf Aufhebung eines Rechtsgeschäfts.
Ret og Sandhed
Ret og Sandhed (»Recht und Wahrheit«), Devise des norwegischen Olafordens (s. d.).
Retable
Retable (franz., spr. rötábl'), die Türen eines Altargemäldes, die auf der innern Seite ein Gemälde oder ein Skulpturwerk enthalten; dann auch der ganze Altar und ...
Retablieren
Retablieren (franz.), wiederherstellen; Retablissement (spr. -iß'māng), Wiederherstellung; im Militärwesen die Wiederherstellung und Ergänzung der Bewaffnung, des ...
Retail
Retail (engl., spr. rĭtēl oder rìtēl), Kleinhandel, Einzelverkauf; Retailer, Detaillist (s. Detail).
Retalhulen
Retalhulen, Hauptstadt des gleichnamigen Departements von Guatemala (28,000 Einw.), mit dem 42 km entfernten Hafen Champerico durch Eisenbahn verbunden, ist Sitz eines deutschen ...
Retalĭation
Retalĭation (lat.), Wiedervergeltung.
Retāma
Retāma, s. Genista.
Retard
Retard (franz., spr. rötār, »Verzögerung«), s. Avance.
Retardando
Retardando, soviel wie Ritardando.
Retardāt
Retardāt (lat.), Rückstand, im allgemeinen verspätete Geldabgabe und Verzögerung sonstiger Leistungen, wie z. B. im Bergwesen der Zubuße seitens der Kuxinhaber, die für den ...
Retardation
Retardation (lat., »Verzögerung«), in der Physik die Verminderung der Geschwindigkeit eines bewegten Körpers (s. Beschleunigung); in der Musik soviel wie vorbereitete ...
Retardieren
Retardieren (lat.), aufhalten, verzögern; sich verspäten, zurückbleiben.
Retberg
Retberg, Ralf von, Kunstschriftsteller, geb. 25. Nov. 1812 in Lissabon als Sohn eines hannoverschen Generals, gest. 12. März 1885 in München, trat 1829 als Offizier in das ...
Retcliffe
Retcliffe, Sir John, Pseudonym, s. Gödsche.
Rete
Rete (lat.), Netz; r. Malpighii, s. Haut, S. 902; r. mirabile, Wundernetz.
Retēn
Retēn (Methylisopropylphenanthrēn) C18H18 findet sich im Steinkohlenteer, im Teer harzreicher Nadelhölzer, auch in einigen Erdharzen, bildet farblose Blättchen, löst sich ...
Retentionscyste
Retentionscyste, s. Balggeschwulst.
Retentionshypothese
Retentionshypothese, s. Immunität, S. 774.
Retentionskraft
Retentionskraft (Koerzitivkraft), s. Magnetische Influenz, S. 83.
Retentionsrecht
Retentionsrecht, s. Zurückbehaltungsrecht.
Reteroa
Reteroa, Insel im Stillen Ozean, s. Rurutu.
Retford
Retford (East-R., spr. īst-réttförd), Stadt (municipal borough) im nördlichen Nottinghamshire (England), am schiffbaren Idle, hat eine alte gotische Kirche, eine Stadthalle im ...
Rethel
Rethel (spr. retell), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Ardennen, an der Aisne, dem Ardennenkanal und der Ostbahn, hat eine Kirche St. Nikolaus (teilweise aus dem 13. ...
Rethel, Alfred
Rethel, Alfred, Maler, geb. 15. Mai 1816 in Haus Diepenbend bei Aachen, gest. 1. Dez. 1859 in Düsseldorf, bildete sich auf der Akademie in Düsseldorf unter W. Schadow, begab ...
Rethem
Rethem (R. an der Aller), Stadt im preuß. Regbez. Lüneburg, Kreis Fallingbostel, an der Aller und der Staatsbahnlinie Schwarmstedt-Wahnebergen, hat eine evang. Kirche, ...
Rethra
Rethra, der Hauptgöttersitz der slaw. Wilzen, Obotriten und andrer Elbslawen, lag nach der Annahme Dietmars von Merseburg im Gau der Redarier, am Meer, vier Tagereisen von ...
Rethwisch
Rethwisch, Konrad, Historiker und Schulmann, geb. 31. Aug. 1845 in Berlin, studierte in Bonn, Göttingen und Berlin Philologie und Geschichte, wurde 1869 Lehrer, 1883 Oberlehrer ...
Rethymnon
Rethymnon (Retimo), Hauptort einer Provinz an der Nordküste der Insel Kreta, mit venezianischer Zitadelle, schwer zugänglichem Hafen, etwas Öl- und Seifenhandel und (1900) 9311 ...
Retĭarĭus
Retĭarĭus, s. Gladiatoren, S. 877.
Reticellagläser
Reticellagläser, gestrickte Gläser, s. Millefiori.
Reticellaspitze
Reticellaspitze, ital. Nadelspitze in netzförmiger Arbeit, die auch geklöppelt erscheint; s. Spitzen.
Reticŭlum
Reticŭlum (lat.), das Haarnetz der alten Römerinnen; dann Netz, Netzarbeit, Häkelwerk; franz. réticule, umgestaltet in redicule, Arbeitsbeutel der Frauen, Strickbeutel; ...
Rétif de la Bretonne
Rétif de la Bretonne, s. Restif de la Bretonne.
Retikulār
Retikulār (retikuliert, lat.), netzförmig.
Retikulierte Gläser
Retikulierte Gläser, s. Millefiori, S. 840.
Retimo
Retimo, Stadt auf Kreta, s. Rethymnon.
Retina
Retina, Stadt, s. Resina.
Retĭna
Retĭna (lat.), Netzhaut des Auges, s. Tafel »Auge II«, mit Text.
Retinĭa buolĭana
Retinĭa buolĭana, Kieserntriebwickler, s. Wickler.
Retinieren
Retinieren (lat.), zurück-, vorenthalten.
Retinīt
Retinīt (Rhetinit, Retinasphalt, gelbes Erdharz), harzartiges Mineral, findet sich in rundlichen und stumpfeckigen, amorphen Stücken, auch als Überzug und erdig, in ...
Retinītis
Retinītis (lat.-griech.), Netzhautentzündung.
Retinoskop
Retinoskop (lat.-griech.), soviel wie Keratoskop.
Retinospŏra
Retinospŏra, konstant gewordene Jugendformen von Chamaecyparis, Biota, Thuja, lassen sich leicht durch Stecklinge vermehren.
Retirade
Retirade (unfranz.), Verschanzung hinter einem Abschnitt, Rückzug (s. d.); Abtritt (s. d.).
Retirieren
Retirieren (franz.), sich zurückziehen.
Retitelarĭae
Retitelarĭae, Webspinnen, s. Spinnentiere.
Retizénz
Retizénz (lat.), das Verschweigen, besonders als rhetorische Figur, s. Aposiopesis.
Retoilieren
Retoilieren (eigentlich Rentoilieren, franz., spr. rangtūal-), s. Gemäldekonservierung.
Retonféy
Retonféy, Dorf im deutschen Bezirk Lothringen, Landkreis Metz, hat eine kath. Kirche, ein Denkmal des 1. preußischen Armeekorps auf dem Schlachtfelde vom 14. Aug. 1870 und 300 ...
Retorquieren
Retorquieren (lat., »zurückdrehen«), erwidern, eine Retorsion (s. d.) anwenden.
Retorsion
Retorsion (lat., Jus retorsionis), völkerrechtlich die Erwiderung nachteiliger und vor allem unbilliger Anordnungen der einen Staatsregierung durch gleichartige Maßregeln ...
Retorsionszölle
Retorsionszölle, s. Zölle.
Retorte
Retorte (franz.), Gefäß aus Glas, Metall, Porzellan oder Ton, das bei Destillationen die zu destillierende Flüssigkeit aufnimmt. Große Retorten, z. B. bei der ...
Retortengraphit
Retortengraphit (Retortenkohle), s. Gaskohle.
Retortenkoks
Retortenkoks, soviel wie Gaskoks, s. Koks, S. 254.
Retortenöfen
Retortenöfen, Öfen, in denen mehrere Retorten gleichzeitig erhitzt werden.
Retouche
Retouche (franz., Retusche, Retuschieren), das Auffrischen alter verblichener Gemälde sowie das Überarbeiten eines neuen eignen oder fremden Gemäldes, die letzte, nur ...
Retouchierfirnis
Retouchierfirnis, ein Firnis aus Asphalt, Wachs etc., gelöst in Terpentin, Benzin oder Benzol, oder aus Lösungen von Harz in Spiritus, Äther, Chloroform, dient zum Grundieren ...
Retour
Retour (franz., spr. -tūr), die Rückkehr, Zurücksendung, Rückfahrt; im Deutschen vulgär oft als Adverb gebraucht für »zurück«. Droit de retour, s. Rückfallsrecht.
Retour d'eau
Retour d'eau (franz., rötūr dō, »Wasserrücklauf«), s. Dampfkesselspeiseapparate.
Retourbillette
Retourbillette, frühere Bezeichnung für Rückfahrkarten, s. Eisenbahnfahrkarten.
Retournieren
Retournieren (franz.), zurückkehren, zurücksenden.
Retourrechnung
Retourrechnung, im Wechselrecht die bei einem mangels Zahlung zurückgehenden Wechsel aufgestellte Berechnung der Regreßsumme (s. Wechsel).


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.055 c;