Слова на букву prot-saar (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву prot-saar (8408)

<< < 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 > >>
Retourwaren
Retourwaren (Retouren), im Seehandel die Rücksendungen von Waren aus überseeischen Ländern, insbes. Waren, die im überseeischen Verkehr als Gegenanschaffung für im Ausland ...
Retrahieren
Retrahieren (lat.), zurückziehen, zurücknehmen.
Retraite
Retraite (franz., spr. rötrǟt'), Rückzug; Signal zum Rückzug; ferner das abendliche Kavalleriesignal, entsprechend dem Zapfenstreich (s. d.); denselben Zweck hatte früher in ...
Retrákt
Retrákt (lat.), s. Näherrecht.
Retraktion
Retraktion (lat.), Zusammenziehung, Verkürzung, besonders von Narben.
Retranchement
Retranchement (franz., spr. rötrangsch'māng), Verschanzung, verschanzte Linie; vgl. Abschnitt.
Retribution
Retribution (lat.), Belohnung, Vergeltung.
Retriever
Retriever (engl., spr. rītrīwer, »Wiederbringer«), Apportierhund, s. Hund, S. 649 f.
Retrimént
Retrimént (lat.), Abgang, Schlacken.
Retro
Retro (lat.), zurück, rückwärts.
Retroflexion
Retroflexion (lat.), Knickung nach rückwärts, besonders der Gebärmutter (s. Gebärmutterkrankheiten).
Retrogrād
Retrogrād (lat.), rückwärts schreitend, rückläufig (s. Rechtläufig); Retrogradation, die scheinbar rückläufige Bewegung eines Planeten.
Retronasālkatarrh
Retronasālkatarrh, Katarrh des Nasenrachenraums.
Retroperitoneāl
Retroperitoneāl (lat.), hinter dem Bauchfell gelegen; Retroperitonealabszeß, eine Eiteransammlung in dem lockern retroperitonealen Bindegewebe, ist meist das Resultat von andern ...
Retropharyngeālabszeß
Retropharyngeālabszeß, eine Eiteransammlung in dem lockern Bindegewebe zwischen dem Schlund und den der Wirbelsäule aufliegenden Muskeln, tritt besonders bei Kindern auf.
Retrospektion
Retrospektion (lat.), Rückblick, Rückschau; retrospektiv, zurückschauend.
Retrotraktion
Retrotraktion (lat.), Zurückziehung; im Rechtswesen das Zurückbeziehen der einer Tatsache beigelegten Rechtswirkung auf einen vor ihrem Eintreten liegenden Zeitpunkt, z. B. bei ...
Retrovaccine
Retrovaccine (lat.), Lymphe aus der Impfpustel, die bei dem Kalbe durch Impfung mit Lymphe aus einer Impfpustel am Menschen (humanisierte Lymphe) erzeugt wurde.
Retroversion
Retroversion (lat.), Rückwärtsbeugung, besonders der Gebärmutter (s. Gebärmutterkrankheiten).
Rettberg
Rettberg, Friedrich Wilhelm, prot. Theolog, geb. 21. Aug. 1805 in Celle, gest. 7. April 1849, ward 1827 Kollaborator am Gymnasium seiner Vaterstadt, 1830 Repetent in Göttingen, ...
Rettema
Rettema, s. Gerste, S. 663.
Retter
Retter, Windhund, s. Hund, S. 649.
Rettgebühr
Rettgebühr, Bergelohn, s. Bergen, S. 671.
Rettich
Rettich (Rhaphanus L.), Gattung der Kruziferen, einjährige oder ausdauernde, verzweigte, kahle oder rauhhaarige Kräuter mit häufig fleischig angeschwollenen untern ...
Rettich, Julie
Rettich, Julie, geborne Gley, Schauspielerin, geb. 17. April 1809 in Hamburg, gest. 11. April 1866 in Wien, trat zuerst 1825 auf dem Hoftheater in Dresden auf und bildete sich ...
Rettungsanstalten
Rettungsanstalten, s. Rettungshäuser.
Rettungsapparate
Rettungsapparate, bei Feuersgefahr, s. Rettungsgeräte; aus Seenot, s. Rettungswesen zur See.
Rettungsbake
Rettungsbake, s. Bake.
Rettungsboje
Rettungsboje, Rettungsboot, s. Rettungswesen zur See.
Rettungsfenster
Rettungsfenster, Fenster, bei denen die natürliche Beschaffenheit des Flügels zur Herstellung einer Rettungsleiter im Falle der Feuersgefahr benutzt ist. Rettungsfenster. In den ...
Rettungsgeräte
Rettungsgeräte bei Feuersgefahr, verschiedene Geräte, Apparate und Vorkehrungen, durch die es ermöglicht wird, zu vom Feuer bedrängten Menschen durch verqualmte Räume ...
Rettungshäuser
Rettungshäuser (Besserungsanstalten) für die verwahrloste Jugend als für diesen Zweck ausschließlich bestimmte Anstalten sind ein Erzeugnis des 19. Jahrh. Ähnliches ...
Rettungsmedaille
Rettungsmedaille, ein Ehrenzeichen, das ohne Standesunterschied an Personen verliehen wird, die mit eigner Lebensgefahr das bedrohte Leben eines andern Menschen gerettet haben. ...
Rettungsring
Rettungsring, s. Rettungswesen zur See, S. 832.
Rettungsschlauch
Rettungsschlauch, s. Rettungsgeräte.
Rettungswachen
Rettungswachen (Rettungs-, Unfallstationen), s. Rettungswesen, S. 831 und 832.
Rettungswesen
Rettungswesen (in Städten), Veranstaltungen, die bei Unfällen und plötzlichen Erkrankungen auf Straßen, in öffentlichen Lokalen, auf Eisenbahnen etc. rasche, zuverlässige ...
Rettungswesen zur See
Rettungswesen zur See bezieht sich im wesentlichen auf die für die Seeschiffe vorgeschriebenen Rettungsmittel (Rettungsboote etc.) und die Veranstaltungen zur Rettung ...
Rettungswesen zur See
Rettungswesen zur See I. Rettungswesen zur See II. Rettungsstationen.
Retusche
Retusche, Retuschieren, s. Retouche.
Retyezát
Retyezát (spr. réttjesāt), Gipfel des Hátszeger Gebirges (s. d.).
Retz [1]
Retz, 1) Stadt in Niederösterreich, Bezirksh. Oberhollabrunn, an der Linie Wien-Tetschen der Österreichischen Nordwestbahn, Sitz eines Bezirksgerichts, hat alte Mauern und ...
Retz [2]
Retz (Rais, spr. rǟß oder rǟ), 1) Gilles de Laval, Baron von, Marschall von Frankreich, geb. 1404 in Machecoul, gest. 25. Okt. 1440, zeichnete sich unter Karl VII. im Kriege ...
Retz.
Retz., bei Tiernamen Abkürzung für Anders Johann Retzius (s. d.).
Retzbach
Retzbach, Flecken im bayr. Regbez. Unterfranken, Bezirksamt Karlstadt, an der Mündung des Retzbachs in den Main und an der Staatsbahnlinie Treuchtlingen-Würzburg-Aschaffenburg, ...
Retzĭus
Retzĭus, 1) Anders Johann, Botaniker und Zoolog, geb. 3. Okt. 1742 in Christianstad, war Professor in Lund und starb 6. Okt. 1821 in Stockholm. Sein Sohn Anders, Anatom und ...
Retzsch
Retzsch, Moritz, Zeichner, Maler und Radierer, geb. 9. Dez. 1779 in Dresden, gest. daselbst 11. Juni 1857, besuchte seit 1798 die Akademie seiner Vaterstadt, wurde 1816 Mitglied ...
Reuchlin
Reuchlin, 1) Johann (gräzisiert Kapnion, von kapnós, Rauch), berühmter Humanist, geb. 22. Febr. 1455 in Pforzheim, gest. 30. Juni 1522 in Bad Liebenzell bei Hirschau, studierte ...
Reudnitz
Reudnitz, früher Dorf, seit 1890 mit Leipzig vereinigt. Vgl. Moser, Chronik von R. (Leipz. 1890).
Reue
Reue (Poenitentia), im kirchlich-dogmatischen Sinn s. Buße. Tätige R., die dann vorliegt, wenn jemand den schädlichen Erfolg seiner strafbaren Handlung selbst abgewendet hat, ...
Reuel
Reuel (aus engl. Royal), das oberste Rahsegel auf großen Segelschiffen; vgl. Takelung.
Reugeld
Reugeld, s. Reuvertrag. In der Turfsprache heißt R. (engl. Forfeit) eine in der Rennproposition festgestellte Summe, die der Besitzer eines Rennpferdes zahlen muß. wenn er ein ...
Reukauf
Reukauf, s. Reuvertrag.
Reuland
Reuland (Burg-R.), Flecken im preuß. Regbez. Aachen, Kreis Malmedy, in der Eifel, 336 m ü. M., an der Ulfe und der Staatsbahnlinie Rote Erde-Ulflingen, hat eine kath. Kirche, ...
Reuleaux
Reuleaux (spr. rölo), Franz, Techniker, geb. 30. Sept. 1829 in Eschweiler bei Aachen, gest. 20. Aug. 1905 in Berlin, lernte 1845–46 in einer kleinen Maschinenfabrik in Koblenz, ...
Reuma
Reuma (Yerba R.), Frankenia grandiflora, s. Frankenia.
Reumont
Reumont, Alfred von, Geschichtschreiber, geb. 15. Aug. 1808 in Aachen, gest. daselbst 27. April 1887, studierte in Bonn und Heidelberg, begleitete 1829 den preußischen Gesandten, ...
Réunion [1]
Réunion (franz., spr. re-ünjóng), Wiedervereinigung, Name von Gesellschaften (»Geselligkeit«); auch Wiedervereinigung gewisser Distrikte, die von einem Staat oder Gut, mit ...
Réunion [2]
Réunion (Ile de la R., vor der franz. Revolution und 1814–48 Ile Bourbon, 1809–14 Ile Bonaparte genannt, vgl. Textkärtchen, S. 838), franz. Insel im Indischen Ozean, 185 km ...
Reunionen
Reunionen, s. Reunionskammern.
Reunionskammern
Reunionskammern (Chambres de réunion), die Kammern, die Ludwig XIV. von Frankreich 1679 und 1680 in Metz, Breisach, Doornik (Tournai) und Besançon einsetzte, um die Ansprüche, ...
Reunionsklage
Reunionsklage, die Klage, die da, wo Dismembrationsverbote bestehen (vgl. Dismembration), von dem Anerben eines Bauerngutes gegen den Erwerber oder dritten Besitzer eines ...
Rēus
Rēus (lat.), der Angeklagte.
Reus
Reus (spr. rē-us), Bezirkshauptstadt in der span. Provinz Tarragona, an den Eisenbahnlinien Tarragona-Lerida, Barcelona-Saragossa und R.-Salon, zerfällt in die Alt- und ...
Reusa
Reusa, früher selbständiges Dorf, seit 1903 mit Plauen i. V. vereinigt.
Reusch
Reusch, 1) Franz Heinrich, altkath. Theolog, geb. 4. Dez. 1825 zu Brilon in Westfalen, gest. 3. März 1900 in Bonn, war seit 1849 einige Jahre Kaplan in Köln, habilitierte sich ...
Reusche
Reusche, Theodor, Schauspieler, geb. 11. Jan. 1826 in Hamburg, gest. 12. Aug. 1881 zu Mondsee in Oberösterreich infolge eines Sturzes, widmete sich dem Kaufmannsstand, ging aber ...
Reuschle
Reuschle, Karl Gustav, Geograph, geb. 26. Dez. 1812 zu Mehrstätten im württemberg. Oberamt Münsingen, gest. 22. Mai 1875 in Stuttgart, studierte in Tübingen, Paris und Berlin ...
Reuse [1]
Reuse (Bunge), aus Holzstäben, Ruten, Rohr, Binsen, Drahtgeflecht hergestellte, vielgestaltige Fangvorrichtung für Fische, mit einer oder mehreren Eingangsöffnungen, ...
Reuse [2]
Reuse (spr. rȫs'), Fluß, s. Travers, Val de.
Reusner
Reusner, Nikolaus von, Jurist und lat. Dichter, geb. 2. Febr. 1545 zu Löwenberg in Schlesien, gest. 12. April 1602 in Jena, studierte seit 1560 in Wittenberg und Leipzig ...
Reusrath
Reusrath, Dorf im preuß. Regbez. Düsseldorf, Landkreis Solingen, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Herstellung von Apparaten für drahtlose Telegraphie, mechanische ...
Reussieren
Reussieren (franz., spr. re-üss-), seinen Zweck erreichen, in einem Vorhaben glücklich sein.
Réussīten
Réussīten (franz., spr. re-üss-), im Weinhandel soviel wie Fein-, Hochgewächse, »Spitzen«.
Reute
Reute, s. Bodenmelioration.
Reuter
Reuter, 1) Christian, nach Zarnckes Nachweis der früher un bekannte Verfasser des Lügenromans »Schelmuffsky«, geb. 1665 in Kütten bei Halle (Todesjahr unbekannt), studierte ...
Reuterdahl
Reuterdahl, Henrik, schwed. Kirchenhistoriker, geb. 10. Sept. 1795 zu Malmö in Schonen, gest. 28. Juni 1870, begann 1817 am theologischen Seminar in Lund Vorlesungen zu halten, ...
Reutern
Reutern, Michael Christoforowitsch von, russ. Finanzminister, geb. 1820 in Porjetsche aus einer angesehenen livländischen Adelsfamilie, gest. 23. Aug. 1890, studierte im Lyzeum ...
Reuters Telegraphenbureau
Reuters Telegraphenbureau, s. Reuter 4) und Telegraphenbureaus.
Reuterswärd
Reuterswärd, Patrik Oskar von, schwed. Politiker, geb. 22. Nov. 1820 auf Ribbingshof (Östergötland), war 1839–55 Offizier und entfaltete hierauf als Großgrund- und ...
Reutfeld
Reutfeld, s. Bodenmelioration.
Reutlingen
Reutlingen, Hauptstadt des württemberg. Schwarzwaldkreises und gleichnamigen Oberamts, am Fuße der Achalm (s. d.) und an der Echatz, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien ...
Reutmaus
Reutmaus, s. Wühlmaus.
Reutte
Reutte, Marktflecken in Tirol, 854 m ü. M., in einem von Bergen umgebenen Kessel (nördlich der Säuling, 2038 m, südlich der Thaneller, 2343 m, beide mit schöner Aussicht), ...
Reutwurm
Reutwurm, s. Maulwurfsgrille.
Reuvertrag
Reuvertrag (Pactum displicentiae), die einem Vertrag beigefügte Verabredung, daß es einem oder beiden Vertragschließenden freistehen solle, nach Belieben wieder ...
Reuß [1]
Reuß, rechter Nebenfluß der Aare in der Schweiz, entsteht zunächst aus der Vereinigung von drei hochalpinen Quellbächen, die sich bei Andermatt im Urserental vereinigen: ...
Reuß [2]
Reuß, zwei souveräne deutsche Fürstentümer: R. ältere Linie (R.-Greiz) und R. jüngere Linie (R.-Schleiz-Gera), deren Gebiet aus zwei getrennten Teilen besteht, wovon der ...
Reuß, Eduard
Reuß, Eduard, prot. Theolog, geb. 18. Juli 1804 in Straßburg, gest. daselbst 15. April 1891, habilitierte sich daselbst 1828 als Privatdozent für das Fach biblischer und ...
Reuß, Heinrich VII.
Reuß, Heinrich VII., Prinz, deutscher Staatsmann, geb. 14. Juli 1825 in Klipphausen, gest. 2. Mai 1906 in Trebschen bei Züllichau, Sohn des am 27. Sept. 1841 verstorbenen ...
Reuß, Heinrich XXIV.
Reuß, Heinrich XXIV., Fürst von R.-Köstritz, geb. 8. Dez. 1855 in Trebschen bei Züllichau, wandte früh unter der persönlichen Anleitung seines Vaters (Heinrich IV., geb. 26. ...
Reuß-Köstritz
Reuß-Köstritz, s. Reuß, S. 843.
Reußen
Reußen, soviel wie Russen (»Kaiser aller R.«); auch die Glieder des reußischen Fürstenhauses.
Reußendorf
Reußendorf, Dorf im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Waldenburg, am Zwicker Wasser, hat ein Schloß mit Park, ein Steinkohlenbergwerk, eine Dampfziegelei und (1905) 4075 Einw.
Reußenstein
Reußenstein, Burgruine, s. Wiesensteig.
Rév
Rév (spr. rēw), Dorf im ungar. Komitat Bihar, unweit Elesd, an der Staatsbahnlinie Großwardein-Klausenburg, mit einer kürzlich entdeckten großartigen Tropfsteinhöhle und ...
Rev
Rev, (für die Mehrzahl: Revs.), in England und Amerika gebräuchliche Abkürzung für Reverend (lat. reverendus, »ehrwürdig«), Titel der Geistlichen, Very Rev. der Deans ...
Rév-Komárom
Rév-Komárom, Stadt, s. Komorn.
Revakzination
Revakzination (lat.), die an bereits Geimpften wiederholte Kuhpockenimpfung (s. Impfung, S. 779).
Reval
Reval (esthn. Tallina, in den russ. Chroniken Kolywan), Hauptstadt des russ. Gouvernements Esthland, malerisch an einer tiefen Bucht des Finnischen Meerbusens, an der Baltischen ...
Revalidieren
Revalidieren (lat.), wieder gültig machen. – Revalidation der Ehe ist die Gültigmachung einer wegen mangelnden Konsenses, unrichtiger Form oder Unfähigkeit der Beteiligten ...
Revalieren
Revalieren (sich, neulat., fälschlich rivalieren), kaufmännisch soviel wie sich für eine gemachte Auslage decken, schadlos halten. Revalierungsklausel und Revalierungsklage, s. ...
Revalierungsgeschäft
Revalierungsgeschäft (Revalisationsgeschäft), s. Deckung (im Handel).
Revanche
Revanche (franz., spr. röwāngsch'), Vergeltung (in gutem und bösem Sinne), Rache; revanchieren, Vergeltung üben, sich rächen, R. nehmen; Revanchard (spr. röwangschār), ...
Reveille
Reveille (franz. réveil, spr. -wäj', »Erwachen, Weckruf«), militärisch das bei Tagesanbruch mit Trommel, Horn oder Trompete gegebene Signal zum Aufstehen.
Revekol
Revekol, Berg im preuß. Regbez. Köslin, östlich vom Gardeschen See, bei der Stadt Schmolsin, östlich und nördlich von der Lupow umflossen, 115 m hoch.
Revel
Revel (spr. röwéll), Stadt im franz. Depart. Obergaronne, Arrond. Villefranche, 223 m ü. M., an der Südbahn, hat ein Collège, Likör-, Schlosser- und Tonwarenfabrikation und ...
Revelation
Revelation (lat.), Enthüllung, Offenbarung.
Revellière-Lépaux
Revellière-Lépaux, s. Larevellière-Lépaux.
Revenons à nos moutons
Revenons à nos moutons (franz.), sprichwörtliche Redensart: »Um auf besagten Hammel zurückzukommen« (vgl. Patelin).
Reventlow [1]
Reventlow, altes, seit 1673 gräfliches Adelsgeschlecht, das in Dänemark und Schleswig-Holstein weit verzweigt ist. Vgl. »Efterladte Papirer fra den Reventlowske Familjekreds ...
Reventlow [2]
Reventlow (eigentlich Karl Otto, genannt R.). Gründer eines neuen mnemotechnischen Systems, geb. 10. Dez. 1817 in Kjöge auf Seeland, gest. 19. April 1873 in Kempten (Bayern), ...
Revenue
Revenue (franz., spr. röw'nǖ'), Einkommen.
Reverberation
Reverberation (lat.), Zurückwerfung von Licht etc.
Réverbère
Réverbère (franz.), soviel wie Reflektor, auch die mit Reflektor versehene Lampe (Laterne) selbst.
Reverberierofen
Reverberierofen (Flammofen), s. Tafel »Metallurgische Öfen«, S. III (bei Artikel »Ofen«).
Revĕre
Revĕre, Giuseppe, ital. Dichter, geb. 2. Sept. 1812 in Triest, gest. 22. Nov. 1889 in Rom, trat als Dichter zuerst mit den Dramen: »Lorenzino de' Medici« (Mail. 1839) und »I ...
Revere Beach
Revere Beach (spr. rĭwīr bītschi), Ort im nordamerikan. Staate Massachusetts, an der Massachusettsbai, beliebte Erholungsstätte für das nahe Boston, mit (1900) 10,395 Einw.
Reverend
Reverend (spr. réwwerend, v. lat. reverendus), in England gebräuchlicher Titel der Geistlichen, entsprechend unserm Hochwürden. Vgl. Rev.
Reverénde
Reverénde (lat.), soviel wie Priesterrock der evangelischen Geistlichen; vgl. Talar.
Revěrendus
Revěrendus (lat.), ehrwürdig, hochwürdig, besonders als Titel von Geistlichkeit; im Superlativ Reverendissimus, der Hochwürdigste.
Reverénz
Reverénz (lat.), Ehrerbietung; im besondern Ehrfurchtsbezeigung, Verbeugung.
Rêverie
Rêverie (franz.), Träumerei.
Revérs
Revérs (lat.), die Kehr-, resp. Wappenseite der Münzen, entgegengesetzt der Vorderseite oder dem Avers. Auf sehr alten Münzen wird die Rückseite angedeutet durch ein Quadratum ...
Reversalĭen
Reversalĭen (lat.), s. Revers.
Reversilbe
Reversilbe, baumwollener Futterstoff, atlasbindend, mit andersfarbiger Rückseite und 20–30 Ketten- und 50 Schußfäden auf 1 cm.
Reversion
Reversion (lat.), Umkehrung, Umdrehung.
Reversionslibelle
Reversionslibelle, s. Libelle.
Reversionspendel
Reversionspendel, ein Pendel mit zwei Schwingungsachsen, die ohne Änderung der Schwingungsdauer abwechselnd benutzt werden können. Die Entfernung der beiden Achsen gibt die ...
Reversionsprisma
Reversionsprisma (Umkehrprisma), Verbindung von zwei gleichschenkeligen rechtwinkligen Prismen, deren Brechungsebenen senkrecht auseinander stehen. Fällt von einem Gegenstand ...
Reversionsspektroskop
Reversionsspektroskop, s. Spektralanalyse.
Réversis
Réversis (Réversi, franz.), eigenartiges Kartenspiel mit Whistkarte ohne Zehnen unter vier Personen, bei dem es hauptsächlich darauf ankommt, die Affe, besonders das ...
Reversligade
Reversligade, soviel wie Kroisierstoß (s. d.).
Revertier
Revertier (Reverquier, franz., spr. röwärtjē,-kjē), ein Brettspiel mit Steinen und Würfeln, wie der Puff und das englische Gammon.
Revestiārium
Revestiārium (lat.), Ankleideraum, s. Sakristei.
Revestieren
Revestieren (lat.), wieder einkleiden.
Revêtement
Revêtement (franz., spr. röwǟt'máng), Bekleidung, Futtermauer, s. Mauerwerk.
Reviczky
Reviczky (spr. rewitzki), Julius, ungar. Lyriker, geb. 9. April 1855 zu Vitkócz im Neutraer Komitat, gest. 11. Juli 1889 in Budapest, rang sich allmählich zu einem der ...
Revidieren
Revidieren (lat.), etwas prüfend durchsehen; die Richtigkeit einer Rechnungslegung, einer Geschäftsführung etc. überwachen und prüfen; Revident, der Revidierende, auch der ...
Revier
Revier (v. mittelhochdtsch. rivier, aus franz. rivière, »Ufer«), Bezirk, Gebiet, das jemand zugewiesen ist (daher beim Militär: Kompanierevier, der von einer Kompanie im ...
Revieren
Revieren, von Jagdhunden, die in einem Jagdbezirk hin und her suchen.
Revierförster
Revierförster s. Revier.
Revierkranker
Revierkranker s. Revier.
Revierlotse
Revierlotse, s. Lotse.
Revierstollen
Revierstollen, s. Bergbau, S. 664.
Review
Review (engl., spr. rĭwjū), Rundschau (vgl. Revue).
Revilla-Gigēdo
Revilla-Gigēdo (spr. rewillja-), zum mexikan. Staat Colima gehörige Inselgruppe im Stillen Ozean, zwischen 18°20'–19°20' nördl. Br. und 111–115° westl. L., 550 km vom ...
Réville
Réville (spr. -wil'), 1) Albert, prot. Theolog, geb. 4. Nov. 1826 in Dieppe, gest. 1906, war Vikar in Nîmes, Pastor zu Luneray bei Dieppe, 1851–87 zu Rotterdam, wurde 1862 ...
Revillout
Revillout (spr. röwijū), Eugène, franz. Ägyptolog, geb. 1843 in Besançon, war für den geistlichen Stand bestimmt, wurde dann durch das Studium der koptischen Literatur auf ...
Revin
Revin (spr. röwäng), Stadt im franz. Depart. Ardennen, Arrond. Rocroi, in schöner Lage auf zwei Halbinseln an der Maas und an der Ostbahn gelegen, hat eine schöne ehemalige ...
Revindikation
Revindikation (lat.), Zurückforderung einer Sache als Eigentum.
Revirement
Revirement (franz., spr röwir'māng), Wendung, Erneuerung, Versetzung; Abrechnung zwischen mehreren Schuldnern und Gläubigern durch Übertragung und Ausgleichung (s. auch ...
Revision
Revision (lat.), nochmalige Durchsicht, Prüfung; im Rechtswesen ein Rechtsmittel, durch das die nochmalige Entscheidung einer Rechtsfrage in höherer Instanz veranlaßt wird. Die ...
Revisionsbrunnen
Revisionsbrunnen, Nachsehbrunnen, Einsteigeschacht, s. Kanalisation, S. 546.
Revisionsfrist
Revisionsfrist, Revisionsgericht, s. Revision.
Revisionsgruben
Revisionsgruben, s. Hausentwässerung.
Revisionsingenieure
Revisionsingenieure, s. Beauftragte.
Revisionssumme
Revisionssumme, s. Revision.
Revisionssysteme
Revisionssysteme (Hafen-, Schiffsinspektion), aus dem Quarantänewesen hervorgegangene Maßregeln gegen das Einschleppen von Krankheitserregern auf dem Wege des Verkehrs, ...
Revīsor
Revīsor (lat.), (Rechnungs-) Prüfer, s. Revision und Bücherrevisoren.
Revivals
Revivals (engl., spr. rīwaiwĕls), s. Methodisten.
Revivifikation
Revivifikation (lat.), Wiederbelebung.
Revoil
Revoil (spr. röwŭáll), Louise, Dichterin, s. Colet.
Revokabel
Revokabel (lat.), widerruflich.
Revokation
Revokation (lat.), Zurückrufung, Widerruf.
Revokatorĭenklage
Revokatorĭenklage (Actio revocatoria feudi), das zur Wiederaufhebung einer rechtswidrigen Veräußerung eines Lehns- oder Familienfideikommisses gegebene Rechtsmittel (s. ...
Revokatorium
Revokatorium (lat.), Abberufungsschreiben.
Revolte
Revolte (franz.), Empörung, Aufruhr; revoltieren, sich empören, eine Empörung machen.
Revolution
Revolution (mittellat.), Umwälzung, Umdrehung, z. B. in der Astronomie die Umlaufsbewegung eines Gestirns um seinen Zentralkörper; dann im weitern Sinne jede gewaltsame ...
Revolutionär
Revolutionär (franz.), für Revolution gestimmt und wirkend, staatsumwälzend, aufrührerisch.
Revolutionsinseln
Revolutionsinseln, soviel wie Washingtoninseln, s. Markesas.
Revolutionskalender
Revolutionskalender, französischer, s. Kalender.
Revolutionskriege
Revolutionskriege, die Kriege, welche die europäischen Mächte mit dem revolutionären Frankreich von 1792–1815 führten; s. Koalitionskrieg.
Revolutionstribunal
Revolutionstribunal, der am 11. März 1793 auf Robespierres Antrag in Paris eingesetzte außerordentliche Gerichtshof zur Erforschung und Bestrafung aller Gegner der Revolution. ...
Revolutive Bewegung
Revolutive Bewegung, s. Pflanzenbewegungen, S. 720.
Revolver [1]
Revolver, eine Scheibe oder Trommel an Werkzeugmaschinen, namentlich Drehbänken, zur Aufnahme mehrerer Werkzeuge, die durch einfache Drehung dieser Scheibe in gewünschter ...
Revolver [2]
Revolver (engl., Drehpistole), einhändige Feuerwaffe mit drehbarer, die Patronen enthaltender Kammerwalze, die als Magazin 5–12 Patronen aufnimmt; die Drehung bringt immer eine ...
Revolvergewehr
Revolvergewehr, s. Jagdgewehr, S. 140.
Revolverkanonen
Revolverkanonen, s. Geschütze, S. 707.
Revolverofen
Revolverofen, ein Ofen mit drehbarem, rotierendem Herd, wie erz. B. bei der Darstellung von Soda benutzt wird.
Revolverpresse
Revolverpresse, s. Erpressung.
Revolvieren
Revolvieren (lat.), zurückwälzen.
Revozieren
Revozieren (lat.), zurückrufen, widerrufen.
Revs
Revs., Abkürzung, s. Rev.
Revucza
Revucza (spr. réwuza), 35 km langer, linker Nebenfluß der Waag in Ungarn, entspringt am Krizsna im Komitat Liptau und mündet bei Rosenberg.
Revue
Revue (franz., spr. röwǖ', »Musterung«), die Besichtigung des felddiensttüchtigen Zustandes der Truppen, verbunden mit Übungen, namentlich durch Friedrich d. Gr. ausgebildet ...
Revue des Deux Mondes
Revue des Deux Mondes (franz., spr. röwǖ dä dö móngd', »Rundschau beider Welten«), in Paris erscheinende Halbmonatsschrift für Politik, Geschichte, Literatur und Kunst. ...
Revulsion
Revulsion (lat.), das Ausreißen, z. B. von Zähnen; das Abreißen eines Gliedes vom Körper; das plötzliche Ableiten des Blutes von einem entzündeten Teil durch einen Aderlaß.
Rewa
Rewa, Hauptstadt des gleichnamigen Tributärstaats (34,000 qkm mit 1901: 1,327,385 Einw.) in der britisch-ind. Provinz Zentralindien (Baghelkand, s. d.) umgeben von drei Wällen, ...
Rewahl
Rewahl, Dorf im preuß. Regbez. Stettin, Kreis Greisenberg, an der Ostsee und der Kleinbahn Greifenberg i. P. – Horst, hat ein Seebad, Fischräucherei und (1905) 280 Einw.
Rewbell
Rewbell (spr. rebell, Reubell), Jean Baptiste, einer der eifrigsten franz. Revolutionsmänner, geb. 8. Okt. 1747 in Kolmar, gest. 23. Nov. 1807, war beim Ausbruch der Revolution ...
Rewdinsky Sawod
Rewdinsky Sawod, privates Eisenhüttenwerk im russ. Gouv. Perm, auf dem Ural, etwa 50 km von Jekaterinburg; in der Nähe die demselben Besitzer gehörigen, jetzt durch Wasser ...
Rewinzchen
Rewinzchen (Rapünzchen), s. Valerianella.
Rex
Rex (lat., »König«), in den ersten Jahrhunderten des römischen Staates Titel der obersten Regierungsgewalt. Er wurde gewählt und zwar so, daß nach Erledigung des Thrones ein ...
Rex apostolĭcus
Rex apostolĭcus (lat.), Apostolischer König (s. d.); R. catholicus, Katholische Majestät (s. d.); R. christianissimus, s. Allerchristlichste Majestät; R. fidelissimus, s. ...
Rex non morĭtŭr
Rex non morĭtŭr (lat., »der König stirbt nicht«), Grundsatz der Erbmonarchie, demzufolge nach dem Tode des bisherigen Inhabers der Krone sofort der Nachfolger an dessen ...
Rex regnat, sed non gubernat
Rex regnat, sed non gubernat, s. Le roi règne etc.
Rex sacrorŭm
Rex sacrorŭm (R. sacrifi culus), Priesterwürde in Rom, die nach Vertreibung der Könige gestiftet ward für die Sacra, die früher dem Rex oblagen. Der R., stets ein Patrizier, ...
Rey
Rey (span., spr. rē-i), König.
Rey.
Rey., bei Pflanzennamen Abkürzung für E. A. v. Regel (s. d. 1).
Reyath
Reyath, ein nach einer Hochfläche (bis 645 m) benannter Bezirk im schweizer. Kanton Schaffhausen, mit dem Hauptort Thaingen.
Reybaud
Reybaud (spr. räbo), Louis, franz. Schriftsteller, geb. 15. Aug. 1799 in Marseille, gest. 28. Okt. 1879 in Paris, bereiste nach Vollendung seiner Studien den Orient und ließ ...
Reyd
Reyd, Everhard van, geb. 1550 in Deventer, gest. 25. Febr. 1602 in Leeuwarden, floh vor Alvas Tyrannei und trat in die Dienste Johanns, Grafen von Nassau, kehrte 1578 mit ihm in ...
Reye
Reye, Theodor, Mathematiker, geb. 20. Juni 1838 in Kuxhaven, studierte 1856–59 am Polytechnikum in Hannover, habilitierte sich 1861 am Polytechnikum in Zürich, wurde 1867 ...
Reyer
Reyer (eigentlich Rey), Ernest, franz. Komponist und Musikschriftsteller, geb. 1. Dez. 1823 in Marseille, ging mit 16 Jahren nach Algier, widmete sich 1848 in Paris ganz der Kunst ...
Reyher
Reyher, Karl Friedrich Wilhelm von, preuß. General, geb. 21. Juni 1786 zu Großschönebeck in der Mark, gest. 7. Okt. 1857 in Berlin, Sohn eines Kantors, trat 1802 bei der ...
Reykjanäs-Rücken
Reykjanäs-Rücken, s. Atlantischer Ozean, S. 44.
Reykjavik
Reykjavik (Reikiavík), Hauptstadt der dän. Insel Island, auf der Südwestküste derselben gelegen, hat außer der Domkirche und einigen andern öffentlichen Gebäuden fast nur ...
Reymont
Reymont, Wladyslaw, namhafter poln. Erzähler, geb. 1868 in Kongreß-Polen, widmete sich frühzeitig der Schriftstellerei und lebt abwechselnd in Paris, Warschau und Zakopane in ...
Reyna Barrios
Reyna Barrios, José Maria, s. Barrios 2).
Reynaud
Reynaud (spr. ränō), Jean, franz. sozialistischer Philosoph, geb. 14. Febr. 1806 in Lyon, gest. 28. Juli 1863, Schüler der Polytechnischen Schule in Paris, ward ...
Reynier
Reynier (spr. ränjē), Jean Louis Ebenezer, Graf von, franz. General, geb. 14. Jan. 1771 in Lausanne, gest. 27. Febr. 1814 in Paris, ward Ingenieur, trat aber 1792 in die ...
Reynolds
Reynolds (spr. rēn-), Sir Joshua, engl. Maler, geb. 16. Juli 1723 in Plympton bei Plymouth, gest. 23. Febr. 1792 in London, hatte zuerst den Porträtmaler Hudson in London zum ...
Reyscher
Reyscher, August Ludwig, Rechtsgelehrter, geb. 10. Juli 1802 zu Unterriexingenin Württemberg, gest. 1. April 1880 in Kannstatt, begann die Herausgabe einer vollständigen ...
Rez de chaussée
Rez de chaussée (franz., spr. rē d'schoßē'), Erdgeschoß, Parterre.
Rezat
Rezat, Name von zwei Flüssen im bayr. Regbez. Mittelfranken. Die Fränkische oder Untere R. entspringt aus dem Rezatbrunnen bei Ermetzhof, unweit der Quelle der Altmühl, fließt ...
Rézbánya
Rézbánya (spr. rēs-bānja, neuerdings R.- Város, d. h. R. – Stadt), Bergwerksort im ungar. Komitat Bihar, an der Bahnlinie Großwardein-Vaskoh, als Station Lunka-R., mit ...
Rezedieren
Rezedieren (lat.), zurückweichen; wieder abtreten.
Rezek
Rezek, Anton, Historiker und österreich. Minister, geb. 13. Jan. 1853 zu Neuhaus in Böhmen, studierte an den Universitäten Prag, Wien und Berlin, wo er Schüler Wattenbachs ...
Rezension
Rezension (lat.), die mit einer neuen Textberichtigung und Textbearbeitung veranstaltete Ausgabe eines Buches, namentlich der Alten; die Durchsicht und Verbesserung einer Schrift ...
Rezensionsexemplare
Rezensionsexemplare, vom Verleger oder vom Verfasser unentgeltlich versendete Exemplare einer literarischen Neuigkeit, die den Empfänger (namentlich Zeitungs- und ...
Rezént
Rezént (lat.), neu, frisch.
Rezente Bildungen
Rezente Bildungen, geologische, s. Alluvium.
Rezepisse
Rezepisse (lat. recepisse, »empfangen haben«, engl. Receive, verdeutscht Recief), kurze schriftliche Bescheinigung über richtige Abgabe einer Sache, insbes. der an Bord eines ...
Rezépt
Rezépt (lat.), eine Vorschrift zur Bereitung zusammengesetzter Mittel zum häuslichen Gebrauch oder zu technischen Zwecken, speziell die schriftliche, vom Arzt dem Apotheker ...
Rezeptībel
Rezeptībel (lat.), aufnehmbar; Rezeptibilität, Fähigkeit, etwas aufzunehmen, Empfänglichkeit.
Rezeption
Rezeption (lat.), Annahme, Aufnahme; z. B. die Annahme des römischen Rechts als geltenden Rechts in Deutschland (s. Deutsches Recht, Gemeines Recht, Römisches Recht); dann die ...
Rezeptīv
Rezeptīv (lat.), empfänglich, aufnahmefähig.
Rezeptivität
Rezeptivität (lat.), s. Empfänglichkeit.
Rezéptor
Rezéptor (lat.), Einnehmer, besonders von Steuern; in der Maschinenlehre soviel wie kraftausnehmender Teil, s. Maschine, S. 380; s. auch Immunität, S. 775, 1. Spalte.
Rezeptūr
Rezeptūr (neulat.), Steuer-, Zolleinnahme; auch die Zubereitung der durch Rezepte verschriebenen Medikamente in einer Apotheke.
Rezeß
Rezeß (lat., »Rücktritt«), Auseinandersetzung, Vergleich, Vertrag, besonders ein solcher, worin jemand von einer gemachten Anforderung zurücktritt; Rezeßherrschaften, ...
Rezeßbuch
Rezeßbuch, das Kontobuch bei Bergwerksverwaltungen, in dem die schuldigen Beiträge der Teilhaber vermerkt werden. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung der Rezeßgelder (Zubuße) ...
Rézhegység
Rézhegység (spr. rēs-hedj-schēg), Bergkette im Nordwesten des Siebenbürgischen Randgebirges, zwischen den Flüssen Berettyó und der Schnellen Körös, wird von einigen zum ...
Rezidīv
Rezidīv (lat.), der Rückfall (s. d.); Rezidivist, ein Rückfälliger.
Rezinatwein
Rezinatwein, mit Harz versetzter griechischer Wein.
Rezipĭent
Rezipĭent (lat., »Empfänger«), bei Destillationen die Vorlage, worin das Destillat aufgefangen wird. Die Glasglocke auf dem Teller der Luftpumpe, aus der die Luft ausgepumpt ...
Rezipieren
Rezipieren (lat.), an-, aufnehmen; daher rezipiertes Recht, das von einem Volk angenommene fremde Recht, wie z. B. das Römische Recht (s. d.) in Deutschland.
Reziprōk
Reziprōk (lat.), wechselseitig, gegenseitig: Reziprozität, Wechselseitigkeit, Gegenseitigkeit. Zwei Begriffe bezeichnet man als zueinander r., wenn der eine durch den andern ...
Rezitation
Rezitation (lat.), der Vortrag eines Gedichts etc., speziell in der römischen Literaturgeschichte Bezeichnung für die unter Augustus durch Asinius Pollio eingeführten ...
Rezitatīv
Rezitatīv (ital. Recitativo, v. lat. recitare, »erzählen«), diejenige Art des Gesanges, die zugunsten der natürlichen Akzentuation und selbst des Tonfalls der Wörter das ...
Rezitator
Rezitator (lat.), Vortragskünstler,-Meister.
Rezitieren
Rezitieren (lat.), hersagen, vortragen.
Reznicek
Reznicek (spr résnitschel), Emil Nikolaus, Freiherr von, Komponist, geb. 4. Mai 1861 in Wien, Sohn des Feldmarschalleutnants v. R., studierte in Graz anfänglich die Rechte, ...
Rezonville
Rezonville (spr. rösongwil'), Dorf im deutschen Bezirk Lothringen, Landkreis Metz, Kanton Gorze, an der Chaussee von Metz nach Verdun, zwischen den Dörfern Vionville und ...
Reßmann
Reßmann, Konstantin, ital. Diplomat, geb. 15. Mai 1832 in Triest, gest. 8. Juli 1899 in Paris, beteiligte sich 1848 in Wien an den revolutionären Bewegungen, erwarb in Padua den ...
Rf
Rf, auch Rfz., Abkürzung für Rinforzando (s. d.). mißbräuchlich für st, sfz (sforzato).
Rgl.
Rgl., bei Pflanzennamen Abkürzung für Eduard August v. Regel (s. d. 1).
Rh
Rh., in der Chemie Zeichen für 1 Atom Rhodium.
Rhā
Rhā, antiker Name der Wolga.
Rhabānus
Rhabānus, s. Hrabanus.
Rhabarber [1]
Rhabarber, s. Rheum; schwarzer R., s. Exogonium, Tafel »Arzneipflanzen II«, Fig. 4, mit Text.
Rhabarber [2]
Rhabarber, in der Theatersprache: Gemurmel der Statisten (Volksmassen etc.).
Rhabarbersaft
Rhabarbersaft, s. Sirup.
Rhabarbertinktur
Rhabarbertinktur, Rhabarberwein, s. Tinktur.
Rhabdīt
Rhabdīt, soviel wie nadelförmig ausgebildeter Schreibersit (s. d.).
Rhabditen
Rhabditen, s. Plattwürmer.
Rhabditiden
Rhabditiden, s. Fadenwürmer und Spulwürmer.
Rhabdocölen
Rhabdocölen, s. Plattwürmer, S. 30.
Rhabdomantīe
Rhabdomantīe (griech.), Stabwahrsagerei, und zwar sowohl die ehemals auch in germanischen Ländern und noch jetzt in China übliche Wahrsagung aus geworfenen Stäben (s. Los), ...
Rhabdomyōm
Rhabdomyōm, s. Myom.
Rhachialgīe
Rhachialgīe (griech.), neuralgischer oder entzündlicher Schmerz in der Wirbelsäule.
Rhachioparalyse
Rhachioparalyse, Rhachioplegīe (griech.), Lähmung der Rückenmarksnerven.
Rhachis
Rhachis (griech.), das Rückgrat, die Wirbelsäule, auch ein Plasmastrang, woran die sich ausbildenden Eier und Samenzellen der Fadenwürmer sitzen; bei den Trilobiten die ...
Rhachītis
Rhachītis, fälschlich für Rachitis (s. d.).


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.071 c;