Слова на букву prot-saar (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву prot-saar (8408)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Pufferbatterie
Pufferbatterie, s. Elektrische Eisenbahnen, S. 608, und Akkumulator, S. 231.
Pufferstaat
Pufferstaat (franz. Etat-tampon, nach einer Bezeichnung Thiers'), ein zwischen zwei miteinander rivalisierenden Staaten liegender dritter Staat, dessen Vorhandensein eine ...
Puffert
Puffert (Puffer), westfäl. Topfkuchen aus Buchweizenmehl oder Kartoffeln mit Rosinen; auch eine Art Kuchen aus geriebenen rohen Kartoffeln u. Eiern.
Puffjacke
Puffjacke, Kleidungsstück der Bergleute (s. d.).
Puffotter
Puffotter (Clotho arietaus Gray), Giftschlange aus der Familie der Ottern, bis 1,6 m lang, unförmlich dickleibig mit ungleichseitig viereckigem, am Schnauzenende plump ...
Pugatschew
Pugatschew, Jemeljan, russ. Kronprätendent, geb. 1726 als Sohn eines Kosaken am Don, diente in der Armee und machte den Krieg gegen die Türkei mit, nahm 1770 seinen Abschied und ...
Puget
Puget (spr. püschä), Pierre, franz. Maler und Bildhauer, geb. 1622 in Château-Follet bei Marseille, gest. 1694 in Marseille, wurde Bilbschnitzer und begab sich über Florenz ...
Puget-Théniers
Puget-Théniers (spr. píischä-tenjë), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Seealpen, 402 m ü. M., liegt amphitheatralisch am Var und an der Eisenbahnlinie Nizza-P., hat ...
Pugetsund
Pugetsund (spr. pöddschet), tiefe, vielfach verzweigte Bucht des Stillen Ozeans an der Nordwestküste des nordamerikan. Staates Washington, bildet die südöstliche Fortsetzung ...
Pugilatio
Pugilatio (Pugilatus, lat.), Faustkampf.
Pugilíst
Pugilíst (lat. pugil), Faustkämpfer, Boxer.
Pugillāres
Pugillāres, bei den Römern die zu Notizen, eiligen Briefen und Konzepten gebräuchlichen, auch codicilli genannten Schreibtafeln, meist aus Holz, innerhalb des erhabenen Randes ...
Pugillus
Pugillus (lat.), eine Handvoll (auf Rezepten).
Pugin
Pugin (spr. pjūdschin), engl. Architektenfamilie, die sich besonders um die Wiederbelebung der Gotik in England verdient gemacht hat. Der älteste, Auguste P., geb. 1762 (?) in ...
Pugĭo
Pugĭo (lat.), kurze Stichwaffe der Römer, Dolch; bei den Kaisern und deren Vertretern im Oberkommando Zeichen der Gewalt über Leben und Tod. P. plumbeus (bleierner Dolch), ...
Puglia
Puglia (ital., spr. púlja, meist in der Mehrzahl; le Puglie, spr. púlje), soviel wie Apulien (s. d.).
Pugnani
Pugnani (spr. punjäni), Gaetano, Violinspieler, geb. 27. Nov. 1731 in Turin, gest. daselbst 15. Juli 1798, erhielt seine Ausbildung in Turin durch Somis, der ihn nach den ...
Pugno
Pugno (spr. punjo), Raoul, Musiker, geb. 23. Juni 1852 in Montrouge (Paris), italienischer Abkunft, Schiller des Niedermeyerschen Kirchenmusikinstituts in Paris und 1866 des ...
Puhahn
Puhahn, veraltete Bezeichnung für den zweiten Schiffszimmermeister, neuerdings Bezeichnung für Akkordarbeiter auf Werften.
Puig
Puig (spr pūi), s. Puy.
Puigmal
Puigmal (spr. püimáll), 2909 m hoher Berg in den Ostpyrenäen, an der spanisch-französischen Grenze.
Püik
Püik (v. holländ. puik, spr. peuk), auserlesen; s. Pik.
Puinipet
Puinipet, Insel, s. Ponape.
Puisaye
Puisaye (spr. püisä'), Joseph, Graf von, royalist. Parteigänger zur Zeit der französischen Revolution, geb. 1754 in Mortagne-sur-Huisne, gest. 13. Sept. 1827 unweit ...
Pukapuka
Pukapuka, s. Dangerinseln.
Pukkanz
Pukkanz (magyar. Bakabánya, spr. -bānja), früher königliche Bergstadt, jetzt Großgemeinde im ungar. Komitat Hont, südwestlich von Schemnitz, mit ehemals sehr ergiebigem ...
Pul
Pul (Kasbeki), pers. Kupfer- und Messingmünze bis 1834, zu 5 Dinar = 1/2 Bisti, meist zackige, schuppenähnliche Plättchen; seit 1877 = 1/2 Schahi.
Pul-i-Kathun
Pul-i-Kathun (»Brücke der Frau«), zerstörte Brücke von fünf Bogen an der Mündung des Keschef in den Heri Rud, den Grenzfluß zwischen der persischen Provinz Chorasan und ...
Pulasbaum
Pulasbaum (Palasa), Pulaskino, s. Butea.
Pulawy
Pulawy, russ. Ort, s. Nowa Alexandria.
Pulayer
Pulayer, s. Pariavölker.
Pulcherĭa
Pulcherĭa, Älia Augusta, Heilige (Tag: 10. September), Tochter des oström. Kaisers Arcadius und der Eudoxia, geb. 399, gest. 453, übernahm 414 für ihren jüngern Bruder, ...
Pulci
Pulci (spr. -tschii), Luigi, ital. Dichter, geb. 15. Aug. 1432 in Florenz, gest. im November 1484 in Padua, ein Freund Polizianos und Lorenzos de' Medici. Sein Hauptwerk ist das ...
Pulcinella
Pulcinella (Policinell, franz. Polichinelle), eine der Masken der italienischen Stegreifkomödie, auch bei allen Volksfesten in Neapel die lustige Person. Sie erscheint am Ende ...
Pulegĭum
Pulegĭum, s. Mentha.
Pulex
Pulex, der Floh; Pulicidae (Flöhe), Familie aus der Ordnung der Zweiflügler.
Pulgāda
Pulgāda, der span. Zoll, = 1/12 Pié; s. Fuß, S. 229.
Pulgneranuß
Pulgneranuß (spr. pulgĕra-), s. Jatropha.
Pulicarĭa
Pulicarĭa Gärtn. (Flöhkraut), Gattung der Kompositen, ausdauernde und einjährige Kräuter mit kleinen bis mittelgroßen, einzeln stehenden Köpfchen und zuweilen sehr kurzen, ...
Pulicat
Pulicat, Stadt, s. Palikat.
Pulk
Pulk (russ.), soviel wie Polk (s. d.).
Pulkau
Pulkau, Marktflecken in Niederösterreich, Bezirksh. Oberhollabrunn, am Mannhartsberg, am Pulkabach und an der Linie Zellerndorf-Sigmundsherberg der Österreichischen ...
Pulkowo
Pulkowo (Pulkowa), Dorf südlich von Petersburg, im Kreise Zarsko-Selo, in dessen Nähe die berühmte, 1833–39 erbaute Hauptsternwarte Rußlands steht, deren Begründer und ...
Pullarĭus
Pullarĭus (lat.), bei den Römern die Wärter der heiligen Hühner (pulli), aus deren Fressen oder Nicht fressen geweissagt wurde.
Pullen [1]
Pullen, bis 10 m hohe Hervorragungen auf Eisebenen der Polarmeere, entstehen durch Auseinanderschieben und Zusammenfrieren von Bruchstücken.
Pullen [2]
Pullen (aufpullen, engl. to pull, heftig ziehen), ein Pferd im Rennen auf einen Moment zurückhalten, um es zu Atem kommen zu lassen. Ein Pferd pullt, indem es schneller läuft, ...
Pulletag
Pulletag, s. Bealteine.
Pullman, Wagen
Pullman, Wagen (engl. Pullman cars), nach dem amerikanischen Fabrikanten (s. den vorigen Artikel) benannte Eisenbahn-Schlaf-, Speise- und Salonwagen.
Pullman-City
Pullman-City, südlicher Vorort von Chicago, seit 1889 zu dessen Stadtgebiet geschlagen, von George Pullman (geb. 1831 im Staate New York, gest. 19. Okt. 1897 in Chicago) 1880 ...
Püllna
Püllna, Dorf in Böhmen, Bezirksh. Brüx, mit (1900) 182 deutschen Einwohnern und bekannten Bitterwasserquellen, die hauptsächlich schwefelsaures Natron und schwefelsaure ...
Pulmo
Pulmo (lat.), die Lunge.
Pulmonălis
Pulmonălis (lat.), die Lungen betreffend; z. B. arteria p., die Lungenschlagader; valvula p., Pulmonalklappe, s. Herz, S. 244.
Pulmonarĭa
Pulmonarĭa Tourn. (Lungenkraut), Gattung der Borraginazeen, ausdauernde, rauh- oder weich haarige Kräuter mit großen, gestielten Grundblättern, wenigen und kleinern ...
Pulmonāten
Pulmonāten, s. Lungenschnecken.
Pulmonīe
Pulmonīe (lat.), Lungenentzündung.
Pulo
Pulo (Pullo), Singularform für Fulbe (s. d.).
Pulo Pinang
Pulo Pinang, Insel, s. Pinang.
Pulo Tenga
Pulo Tenga, Insel, s. Paternosterinseln.
Pulpa
Pulpa (lat.), Brei, Mus, Fleisch, auch das Weiche am Obst und Holz, in der Anatomie P. der Milz, der Zähne, daher Pulpahöhle, die Zahnhöhle. – In der Botanik: Fruchtbrei ...
Pulpaöl
Pulpaöl, soviel wie Sulfuröl, s. Olivenöl.
Pülpe
Pülpe (lat. pulpa), in der Kartoffelstärkefabrikation der ausgewaschene Kartoffelbrei, der frisch oder getrocknet besonders mit stickstoff- und fettreichen Kraftfutterstoffen ...
Pulpe
Pulpe (aus dem griech. Wort Polypus, »Vielfuß«, Octopus Lam., »Achtfuß«), Gattung der Tintenschnecken, deren Arten um den Mund herum einen Kreis von acht muskulösen Armen ...
Pulpītis
Pulpītis, Entzündung der Zahnpulpa.
Pulpĭtum
Pulpĭtum (lat.), Gerüst für öffentliche Darstellungen; im römischen Theater der Bühnenraum; in christlichen Kirchen das Lese- oder Evangelienpult (s. Pult und Adlerpult).
Pulpös
Pulpös (lat.), fleischig, markig.
Pulque
Pulque (span., spr. pūlke, aztekisch Octli), ein in Mexiko, Mittel- und Südamerika aus Agavensaft durch Gärung in ledernen Säcken bereitetes alkoholisches Getränk von ...
Puls [1]
Puls (lat.), dicker Brei aus Mehl, Hülsenfrüchten, Hirse etc., Speise der niedern Klassen im alten Rom.
Puls [2]
Puls (Pulsschlag), die infolge der Herztätigkeit im Arteriensystem entstehende, durch Betasten der Schlagadern wahrnehmbare Wellenbewegung. Die Pulsschläge erfolgen in einem ...
Puls [3]
Puls (Pulsation, Pulsierung), in der Elektrotechnik die regelmäßigen Schwankungen in der Stärke eines magnetischen Drehfeldes und eines durch dieses hervorgerufenen Stromes. ...
Pulsaderentzündung
Pulsaderentzündung, soviel wie Arterienentzündung.
Pulsadergeschwulst
Pulsadergeschwulst, s. Aneurysma.
Pulsadern
Pulsadern, s. Arterien.
Pulsatilla
Pulsatilla Mill. (Küchenschelle), Gattung der Ranunkulazeen, oft mit der Gattung Anemone vereinigt, ausdauernde, zottig behaarte Kräuter mit doppelt fiederschnittigen oder ...
Pulsation
Pulsation (lat.), Klopfen, besonders das des Herzens und der Schlagadern (Arterien). Auch die Eigenschaft mancher Metalle, wie des Chroms, sich rhythmisch zu lösen, in den ...
Pulse
Pulse, Gruppen von Schlägen beim Glockenläuten.
Pulshammer
Pulshammer, s. Sieden.
Pulsieren
Pulsieren (lat.), schlagend oder klopfend sich bewegen (vom Puls, auch im übertragenen Sinne).
Pulsierende Räume
Pulsierende Räume, Vakuolen, s. Infusorien.
Pulsierpumpe
Pulsierpumpe, eine Wasserluftpumpe, die nach dem Prinzip des Stoßhebers (hydraulischen Widders) eingerichtet ist.
Pulsion
Pulsion (lat.), Stoß, Schlag, Schwung.
Pulsionsdivertikel
Pulsionsdivertikel, Erweiterung der Speiseröhre, die dadurch zustande kommt, daß infolge Auseinanderweichens der Muskelhaut die hin untergeschluckten Bissen die Schleimhaut in ...
Pulsionssystem
Pulsionssystem, s. Ventilation.
Pulskurve
Pulskurve, s. Puls, S. 445.
Pulsmesser
Pulsmesser (Sphygmograph), s. Tafel »Blut und Blutbewegung II«, S. IV.
Pulsnitz [1]
Pulsnitz, 1) linksseitiger Nebenfluß der Schwarzen Elster, entspringt in der sächsischen Oberlausitz, unweit der Stadt P. (s. unten), tritt bei Ortrand in die preußische ...
Pulsnitz [2]
Pulsnitz, Stadt in der sächs. Kreish. Bautzen, Amtsh. Kamenz, an der Pulsnitz und der Staatsbahnlinie Arnsdorf i. S. – Kamenz i. S., hat eine evang. Kirche, ein Schloß mit ...
Pulsomēter
Pulsomēter (Dampfdruckwasserheber, Dampfwasserheber, kolbenlose Dampfpumpe; hierzu Tafel »Pulsometer«), ein 1871 von Hall in New York erfundener Apparat zum Heben von ...
Pulsometer
Pulsometer.
Pulsschreiber
Pulsschreiber (Spyhgmograph), s. Tafel »Blut und Blutbewegung II«, S. IV.
Pulszky
Pulszky (spr. púlßki), 1) Franz Aurel, ungar. Schriftsteller, geb. 17. Sept. 1814 zu Eperies im Saroser Komitat, gest. 9. Sept. 1897 in Budapest, widmete sich zu Miskolcz und ...
Pult
Pult (v. lat. pulpitum), tischartiges Möbel mit schräger Platte zum Lesen und Schreiben. Das P. diente seit dem frühen Mittelalter in den Kirchen vor den Chorstühlen zum ...
Pultāwa
Pultāwa, Stadt, s. Poltawa.
Pultdach
Pultdach, s. Dach, S. 404.
Pultfeuerung
Pultfeuerung, eine Feuerung mit geneigten Roststäben, bei der die Verbrennungsluft von oben zum Brennmaterial tritt und die (rauchlose) Flamme nach unten schlägt.
Pultusk
Pultusk, Kreisstadt im russisch-poln. Gouv. Warschau, am Narew, hat ein Progymnasium, Getreidehandel und (1897) 15,878 Einw. – Die Stadt wurde bereits 956 gegründet. 1703 ...
Pulu
Pulu, s. Farnhaar.
Pulu Wai
Pulu Wai (Poeloe Way), Insel, s. Weh.
Pulver
Pulver (lat. pulvis), eine Substanz im Zustande der Zerteilung in mehr oder minder kleine Körperchen. Man erhält P. durch Erzeugung von Niederschlägen in Lösungen oder durch ...
Pulverboden
Pulverboden, Gewebe aus doppelten Pferdehaaren zu Sieben.
Pulverflagge
Pulverflagge, s. Pulvertransporte.
Pulverholz
Pulverholz, s. Rhamnus.
Pulverhorn
Pulverhorn, flaschenförmiges Gefäß von Horn, Holz oder Blech, worin Jäger ihren Pulverbedarf bei sich fuhren, oft mit einer Vorrichtung, die auf einmal nur so viel Pulver aus ...
Pulverisateur
Pulverisateur (franz.), Zerstäubungsapparat für Flüssigkeiten; pulverisieren, zu Staub verfeinern.
Pulverkammer
Pulverkammer, frühere Bezeichnung für Munitionsräume (s. d.).
Pulvermagazine
Pulvermagazine, Räume zur Aufbewahrung von Pulver und explosiven Stoffen, deren Anlage polizeilichen Bestimmungen unterliegt. Die militärischen Friedenspulvermagazine sind meist ...
Pulvermonopol
Pulvermonopol, die ausschließliche Berechtigung zur Erzeugung, bez. zum Verkauf von Schießpulver. Das P. bestand in Frankreich bereits seit dem 16. Jahrhundert; durch Gesetz vom ...
Pulvermühle
Pulvermühle, ältere Bezeichnung für Schießpulverfabrik, auch soviel wie Desintegrator.
Pulvertransporte
Pulvertransporte. Über den Transport von Pulver und Sprengstoffen und die hierbei zu beobachtenden Sicherheitsmaßregeln sind von den verbündeten Regierungen im Bundesrate 1893 ...
Pulververschwörung
Pulververschwörung, der von Robert Catesby und Thomas Percy, die über Jakobs I. Maßregeln gegen die Katholiken erbittert waren, 1604 gefaßte Plan, alle Mitglieder des Ober- ...
Pulvīnar
Pulvīnar (lat.), das bei den Lektisternien angewandte Polster für die Götterbilder (s. Lectisternium); in der Medizin soviel wie Kräuterkissen.
Pulvīnus
Pulvīnus (lat., »Kissen«), Blattkissen, s. Blattnarbe.
Pulvis
Pulvis. Pulver; P. aërophorus. Brausepulver; P. aërophorus anglicus, englisches Brausepulver; P. aërophorus laxans, Seidlitzensis, abführendes Brausepulver; P. arsenicalis ...
Pulwan
Pulwan (Ballhahn), s. Birkhuhn.
Puly
Puly, Münze, s. Kopeke.
Puma
Puma (Kuguar, Silberlöwe, Felis concolor L.), Raubtier aus der Familie und der Gattung der Katzen, 1,2 m lang, mit 65 cm langem Schwanz, 60 cm hoch, mit sehr kleinem, mähnen- ...
Pumex
Pumex, der Bimsstein.
Pumpeditha
Pumpeditha (Pum-beditha, d. h. Mündung des Flusses Beditha), Stadt Babyloniens, neben Sura, Nehardaa und Machosa Sitz rabbinischer Gelehrsamkeit und einer bedeutenden jüdischen ...
Pumpen
Pumpen (hierzu die Tafeln »Pumpen I-IV«), Vorrichtungen und Arbeitsmaschinen, die dazu dienen, Flüssigkeiten in Rohrleitungen zu heben oder in unter Druck stehende Räume zu ...
Pumpen
Pumpen I. Pumpen II. Pumpen III. Pumpen IV.
Pumpendampfer
Pumpendampfer, Dampfschiff mit kräftigen Pumpen, dazu bestimmt, aus beschädigten Kriegsschiffen das eingedrungene Wasser auszupumpen; dient auch als Dampffeuerspritze im Hafen ...
Pumpenkoker
Pumpenkoker, hölzerner Schacht auf Handelsschiffen zum Schutze der Pumpen gegen Beschädigung durch die Ladung.
Pumpenmeister
Pumpenmeister, ein Deckoffizier des Maschinenpersonals, der das verzweigte System der Pumpen, Saugrohre und Schleusen sowie die wasserdichten Verschlüsse an Bord der deutschen ...
Pumpensatz
Pumpensatz, s. Satz.
Pumpensod
Pumpensod, s. Bilge.
Pumpernickel
Pumpernickel, grobes, schwarzes Brot, das in Westfalen, besonders im Münsterland und Osnabrückschen, aus zweimal geschrotenem, aber nicht gebeuteltem Roggen, der also seine ...
Pumphosen
Pumphosen, s. Hosen. Das niederdeutsche Wort »Pump« entspricht dem hochdeutschen »Pomp« (lat. griech. pompa); P. bezeichnen also eigentlich Beinkleider, die bei festlichen ...
Pumplampe
Pumplampe (Carcels Uhrlampe), s. Lampen.
Pumprad
Pumprad, s. Wurfräder.
Pumpstation
Pumpstation, Anlage für Pumpwerke, insbes. solche, die Kanaljauche auf Rieselfelder befördern.
Pun
Pun, japan. Gewicht, s. Fung.
Puná
Puná, zu Ecuador gehörige Insel im Golf von Guayaquil des Stillen Ozeans, 55 km lang, 25 km breit, zwischen den Kanälen de Jambeli und dem det Morro, die zu dem Ästuar des ...
Puna
Puna (Poona), Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts (13,851 qkm mit [1901]-1995, 330 Einw.) in der britisch-ind. Präsidentschaft Bombay, unter 18°31' nördl. Br., 554 m ü. M., ...
Punalith
Punalith, s. Skolezit.
Punalua-Ehe
Punalua-Ehe, eine Form der Gemeinschaftsehe (s. d. und Ehe), wie sie ursprünglich und in voreuropäischer Zeit auf den Hawaiischen Inseln bestand, weshalb Morgan den Namen P. ...
Punamustein
Punamustein, Mineral, soviel wie Nephrit.
Pūnas
Pūnas, die kalten Hochebenen in Peru und Bolivia. Man unterscheidet die eigentliche Puna, das spärlich bewohnte Hochland (3300–3900 m) mit Anbau von Gerste, Kohl, Zwiebeln, ...
Punch [1]
Punch (engl., spr. pönnsch, v. ital. pulcinella), die Hauptperson des englischen Puppenspiels, das jetzt noch in fliegenden Theatern (gleich unserm Kasperletheater) auf den ...
Punch [2]
Punch, bedeutendstes englisches Witzblatt, wurde 1840 mit Unterstützung Thackerays gegründet und 30 Jahre hindurch von dem geistreichen Mark Lemon geleitet, dann von Shirley ...
Punchbowl
Punchbowl (spr. pönnschbōl), Name mehrerer kleiner, steilrandiger Seen, z. B. auf der westindischen Insel Grenada, an der Quelle des Athabascaflusses in Britisch-Nordamerika, ...
Puncheon
Puncheon (spr. pönnschen), engl. Maß für Flüssigkeiten, = 2 Tierces, bei Bier und Ale = 72 Gallonen.
Puncta dolorŏsa
Puncta dolorŏsa, s. Schmerzpunkte.
Puncto
Puncto, s. In puncto.
Punctum
Punctum (lat.), Punkt; als Schlußwort einer Rede Andeutung, daß damit etwas Entscheidendes, Unwiderrufbares ausgesprochen ist.
Punctum salĭens
Punctum salĭens (hüpfender, springen der Punkt), erste mit bloßem Auge sichtbare Spur der lebenstätigen Bewegung im Hühnerei, entspricht der Anlage des Herzens, das seine ...
Pundit
Pundit (Pandit), ind. Titel für solche, die sich gelehrten, namentlich religiösen Studien widmen, etwa unserm Doktor entsprechend. Insbesondere werden »Punditen« eingeborne ...
Pundschab
Pundschab (Punjab), ind. Provinz, s. Pandschab.
Pungelscheid
Pungelscheid, Ruine, s. Werdohl.
Puni
Puni, Fluß, s. Ket.
Punĭca
Punĭca Tourn. (Granatbaum), Gattung der Punikazeen mit nur zwei Arten. P. granatum L. (s. Tafel »Zimmerpflanzen I«, Fig. 2), ein baumartiger, 5–8 m hoher, bisweilen ...
Puniceus
Puniceus (lat.), hochrot, von der Farbe des Granatapfels.
Punicīn
Punicīn, s. Pelletierin.
Punĭcum
Punĭcum, etrurischer Hafenort, s. Cäre.
Punĭer
Punĭer (Poeni, d. h. Phöniker), soviel wie Karthager.
Punikazeen
Punikazeen (Granateen), eine von manchen Autoren mit den Myrtazeen vereinigte Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Myrtifloren, kleine Bäume mit immergrünen, ganzen Blättern und ...
Punische Kriege
Punische Kriege, die gewöhnliche Benennung der drei berühmten Kriege zwischen Rom und Karthago (der erste 264–241, der zweite 218–201, der dritte 149–146 v. Chr.), die ...
Punische Treue
Punische Treue (punica fides), sprichwörtlich sov el wie Treulosigkeit, Wortbrüchigkeit (vgl. Fides).
Punischer Apfel
Punischer Apfel, soviel wie Granatapfel, s. Punica.
Punitz
Punitz, Stadt im preuß. Regbez. Posen, Kreis Gostyn, am Landgraben und an der Staatsbahnlinie Lissa-Skalmierzyce, 88 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, eine ...
Punjab
Punjab, ind. Provinz, s. Pandschab.
Punko
Punko, ostind. Kleingewicht, s. Dhan.
Punkt
Punkt (Punctum), Interpunktionszeichen, das in ältern Inschriften hinter jedem einzelnen Worte steht, um es von dem folgenden zu trennen, hinter einzelnen Buchstaben aber ...
Punkt, dreifacher
Punkt, dreifacher, s. Phasen, S. 765.
Punktation
Punktation (lat.), der Entwurf zu einem schriftlichen Vertrag, der dessen Hauptpunkte enthält; auch ein einleitender Vorvertrag zu einem Hauptvertrag. Solche Punktationen sind ...
Punktauge
Punktauge, s. Auge, S. 104.
Punktieren
Punktieren (lat.), Punkte machen, durch Punkte ausführen; etwas mit Punkten (oder Einstichen) versehen; bei orientalischen Sprachen: die Punkte, d. h. die Vokalzeichen, setzen ...
Punktierkunst
Punktierkunst, ein Orakeln aus in mehreren Reihen ungezählt hingeworfener Punkte oder Striche, die dann nach gerade oder ungerade in Figuren gebracht werden, deren Bedeutung ...
Punktiermanier
Punktiermanier, ein Verfahren der Holzschneidekunst (s. d., S. 507) und der Kupferstecherkunst (s. d., S. 842); in der Miniaturmalerei das Verfahren, die Farbe nur in ...
Punktierstichel
Punktierstichel, s. Grabstichel.
Punktierverfahren
Punktierverfahren, s. Viehzucht (Exterieur).
Punktion
Punktion (Punktur, lat., »Stich, Einstich«), chirurgische Operation, die gemacht wird, um bei Geschwülsten, Flüssigkeitsansammlungen in Gelenken, Körperhöhlen etc. den ...
Punktūr
Punktūr (lat.), ein in etwas geführter Stich (s. Punktion); in der Buchdruckerkunst zwei Stahlspitzen im Deckel der Handpresse und auf dem Zylinder von Schnellpressen zum ...
Puno
Puno, Departement von Peru, an der Ostgrenze gegen Bolivia, 106,731 qkm (1896 berechnet) mit 537,345 Einw., besteht aus dem Hochland mit den Anden von Carabaya (Nudo de Apobamba ...
Punsch
Punsch, ein von den Engländern zu Ende des 17. Jahrh. nach Europa gebrachtes Getränk aus Wasser, Tee, Arrak, Zitronensaft und Zucker, das dieser Fünfzahl seiner Bestandteile ...
Punschpflanze
Punschpflanze, s. Lippia.
Punt
Punt, altes Weihrauchland im Süden des Roten Meeres; vgl. Ophir.
Punta Arēnas
Punta Arēnas, 1) (Puntarenas) Haupthafen der mittelamerikan. Republik Costarica, am Stillen Ozean, an der Spitze einer sandigen Landzunge, im O. des Golfes von Nicoya, mit ...
Punta del Faro
Punta del Faro, s. Faro (Punta del).
Punta di San Matteo
Punta di San Matteo, 3692 m hoher Berg im südlichen Teile der Ortler Alpen, wird von Pejo oder Santa Caterina aus bestiegen und bietet eine herrliche Aussicht dar.
Punta [1]
Punta (span. u. ital.), Spitze, Vorgebirge, wie P. de Europa, die Südspitze der Halbinsel von Gibraltar u. a. P. speziell Name des Vorgebirges Aktion (s. d.).
Punta [2]
Punta (ital., »Stich«), ein Gesellschaftsspiel mit Karten und Würfeln, das trotz einfacher Regeln doch großer Mannigfaltigkeit fähig ist. Vgl. Lauterburg, D. is große Buch ...
Puntarēnas
Puntarēnas, s. Punta Arenas 1).
Pünte
Pünte, flaches, kahnartiges Fahrzeug der Flußschiffahrt auf der Ems (Emspünte), mit einem Mast und Rahsegeln. Spitzpünte, ein kielgebauter Küstenfahrer mit Kuttertakelung auf ...
Punto
Punto (ital.), Stich, Spitze; wie im Französischen bei point (s. d.), so folgt auch hier dem p. für Spitze die nähere Bezeichnung der Art: p. a fogliami, Laubwerkspitze (d. h. ...
Punto Gallo
Punto Gallo, Hafen auf Ceylon, s. Point de Galle.
Puntormo
Puntormo, Maler, s. Pontormo.
Punzen
Punzen (Bunzen, Bunzeln), kleine Stempel von Stahl, an einem Ende rund, erhaben, hohl, eirund, eckig etc., mit Zahlen, Buchstaben oder Figuren versehen, die in Metall ...
Punzenstich
Punzenstich, soviel wie Punktiermanier, s. Kupferstecherkunst, S. 842.
Punzierung
Punzierung, in Österreich die Stempelung der auf ihren Feingehalt geprüften Gold- und Silberwaren. Vgl. Artikel »Feingehalt« und Knies, Die P. in Österreich (Wien 1896).
Pupa
Pupa, die Puppe (s. d.); auch eine Gattung der Lungenschnecken, s. Puppenschnecke.
Pupiēnns
Pupiēnns, Marcus Clodius P. Maximus, röm. Kaiser, s. Maximus 1).
Pupil-teachers
Pupil-teachers (engl., spr. pjūpil-tītschers, »Lehrerzöglinge«), junge Leute beider Geschlechter, die sich für den Lehrerberuf vorbereiten, aber bereits vor Erlangung des ...
Pupillār
Pupillār (lat.), auf die Pupille des Auges bezüglich; Waisen und Unmündige (s. Pupillen) betreffend. daher pupillarische Sicherheit, die Sicherstellung, wie sie bei der ...
Pupillārsubstitution
Pupillārsubstitution, s. Substitution.
Pupille
Pupille (lat.), das Schwarze im Auge, ist die kreisrunde Lücke in der Mitte der Regenbogenhaut; durch sie gelangen die Lichtstrahlen in das Innere des Auges, und sehen wir ...
Pupĭllen
Pupĭllen (lat.), früher Bezeichnung für Unmündige, die unter Vormundschaft stehen, Mündel, Waisen; Pupillenkollegium, eine Behörde, welche die Aussicht über ...
Pupillenstarre
Pupillenstarre, das Fehlen der normalen Größenveränderung der Pupille bei Lichteinfall und Akkommodation. Die P. ist ein wichtiges Hilfsmittel zur Erkennung zahlreicher ...
Pupilloskopīe
Pupilloskopīe, soviel wie Skiaskopie (s. Tafel »Augenuntersuchung«, S. II).
Pupipära
Pupipära, s. Lausfliegen.
Puppe
Puppe (Pupa, Chrysalide, Chrysalis), die Stufe in der Entwickelung eines Insekts zwischen der Larve (Raupe) und dem vollkommenen Tiere. Während der Puppenzeit ruht das Insekt und ...
Puppen- und Schattenspiele
Puppen- und Schattenspiele bilden wie im Altertum so auch bei vielen Völkern noch jetzt eine bevorzugte Volksbelustigung, die Puppenspiele namentlich im sogen. Kasperletheater ...
Puppenräuber
Puppenräuber (Bandit, Mordkäfer, Calosoma sycophanta L., s. Tafel »Käfer I«, Fig. 2 u. 3), ein 2–2,6 cm langer Laufkäfer mit kurzem, stark gerundetem Thorax, fast ...
Puppenschnecke
Puppenschnecke (Tönnchenschnecke, Pupa Drap.), Gattung der Lungenschnecken mit walzenförmiger, meist rechts gewundener Schale, verhältnismäßig enger letzter Windung und ...
Pupunha
Pupunha, s. Bactris.
Pūr
Pūr (lat.), rein, lauter, unvermischt.
Pura
Pura (Pur), im Indischen soviel wie Stadt, daher vielen Ortsnamen angehängt.
Puracé
Puracé, rauchender Vulkan in der mittlern Andenkette von Kolumbien, 30 km südöstlich von Popoyan, im Depart. Cáuca, 4700 m hoch. Der Ausbruch vom Jahre 1849 bedrohte Popayan, ...
Purâna
Purâna, in der ind. Literatur Name großer epischdidaktischer Werke, enthaltend Kosmogonie und Entwickelung der Welt, Schicksale von Göttern, Heiligen, Helden, Genealogien von ...
Purbach
Purbach, s. Peuerbach.
Purbeck
Purbeck (Isle of P.), Halbinsel an der Küste von Dorsetshire (England), im N. vom Hafen Poole begrenzt, war früher ein königlicher Forst und ist in geologischer Hinsicht ...
Purbeckschichten
Purbeckschichten, nach ihrem Auftreten auf der Halbinsel Purbeck 1816 von Phillips benannte untere Abteilung der Wealdenformation (s. d.).
Purcell
Purcell (spr. pörßël), Henry, Komponist, geb. 1658 in London als Sohn eines königlichen Kapellsängers, gest. 21. Nov. 1695, erhielt seine Ausbildung als Chorknabe derselben ...
Purdie.
Purdie., bei Pflanzennamen für William Purdie, starb als Direktor des Botanischen Gartens auf Trinidad 10. Okt. 1857.
Purdue-Universität
Purdue-Universität (spr. pördjii-), s. Lafayette (Stadt).
Purdyinseln
Purdyinseln, Gruppe der zum deutschen Bismarck-Archipel gehörigen Admiralitätsinseln (s. d.) im Stillen Ozean, den Meeresspiegel nur wenige Meter überragend, besteht aus der ...
Pure
Pure (lat., »rein«), soviel wie ohne weiteres.
Püree
Püree (franz., »Brei«), sein gehacktes und durch ein Sieb gestrichenes Fleisch, Gemüse etc. Dann heißt P. (Puree, Indischgelb) ein gelber Farbstoff von unbekannter ...
Purfleet
Purfleet (spr. pörslīt), Dorf in der engl. Grafschaft Essex, zur Gemeinde West Thurrock gehörig, am linken Ufer der Themse, oberhalb Gravesend, hat Pulvermühlen und ...
Purga
Purga, s. Buran.
Purgántĭen
Purgántĭen (lat., Purganzen), s. Abführende Mittel.
Purgatīn
Purgatīn (Anthrapurpurindiacetat), gelbliches, geschmackloses, kristallinisches Pulver, löst sich wenig in kaltem, etwas mehr in kochendem Wasser, wird als mildes abführendes ...
Purgation
Purgation (lat.), Reinigung, besonders von dem Verdacht eines Verbrechens. Purgatio contumaciae, im frühern gemeinrechtlichen Prozeß die Nachholung einer versäumten ...
Purgatorĭum
Purgatorĭum (lat.), Reinigungsmittel; das Fegfeuer; auch soviel wie Reinigungseid (s. Eid, S. 432).
Purgierbeere
Purgierbeere (Purgierdorn), s. Rhamnus cathartica.
Purgieren
Purgieren (lat.), reinigen (besonders den Leib), abführen; auch sich rechtfertigen (vgl. Purgation).
Purgierholz
Purgierholz, s. Croton.
Purgierkassĭe
Purgierkassĭe, s. Cassia.
Purgierkörner
Purgierkörner, s. Croton, Daphne und Ricinus. Kleine Purgierkörner, s. Euphorbia.
Purgierkraut
Purgierkraut, s. Gratiola.
Purgierkroton
Purgierkroton, s. Croton.
Purgierlein
Purgierlein (Linum catharticum), s. Linum.
Purgiermittel
Purgiermittel, soviel wie Abführende Mittel (s. d.).
Purgiermoos
Purgiermoos, s. Cetraria.
Purgiernuß
Purgiernuß, s. Jatropha.
Purgierwinde
Purgierwinde, Purgierwurzel, s. Convolvulus und Exogonium Purga auf Tafel »Arzneipflanzen II«, Fig. 4, mit Text.
Pürglitz
Pürglitz (tschech. Křivoklat), Marktflecken in Böhmen, Bezirksh. Rakonitz, in waldreicher Gegend, am Einfluß des Rakonitzer Baches in die Beraun, an der Staatsbahnlinie ...
Purgstall
Purgstall, Marktflecken bei Scheibbs (s. d.).
Puri
Puri, Indianerstamm in Brasilien, von unsicherer Verwandtschaft, der früher in Minas Geraes lebte, jetzt in wenigen unvermischten Überresten beide Ufer des untern Parahyba im ...
Puri Dschagannath
Puri Dschagannath (Dschagarnat, nach engl. Schreibart Juggurnaut), Hauptort des gleichnamigen Distrikts (1901: 1,017,284 Einw., wovon 17,285 Mohammedaner) der Division Orissa der ...
Purificación
Purificación, Stadt im kolumb. Depart. Tolima, am Magdalenenstrom, 311 m ü. M., mit 11,000 Einw. In der Umgegend Pflanzungen von Mais, Zuckerrohr und Bananen; auch etwas Bergbau.
Purifikation
Purifikation (lat.), Reinigung, Läuterung; Purifizierung eines Urteils, die Ausführung eines bedingten Urteils durch die Erfüllung der beigefügten Bedingung, z. B. durch die ...
Purifikationsresolut
Purifikationsresolut und Purifikationsurteil, s. Läuterungsurteil und Purifikation.
Purifikatorĭum
Purifikatorĭum (neulat.), im kath. Gottesdienst das Reinigungstüchlein (zum Austrocknen des Kelches etc.).
Purifizieren
Purifizieren (lat.), rein machen, reinigen; s. Purifikation.
Purim
Purim, das jüdische Losfest, s. Feste, S. 463.
Purin
Purin (spr. pūräng), Volksmundart (Patois) in und bei Rouen.
Purīn
Purīn C5H4N4 wird erhalten aus Trichlorpurin, das bei Behandlung von Harnsäure mit Phosphoroxychlorid entsteht. Es ist leicht löslich in Wasser, verhält sich gleichzeitig wie ...
Purīriholz
Purīriholz, s. Vitex.
Purismus
Purismus (neulat.). Streben nach Reinigung der Sprache von fremden Wörtern und Wortformen; dann auch die aus solchem Streben hervorgegangene Sprachweise selbst. Purist, ...
Puritāner
Puritāner (neulat.), eine auf den Einfluß Genfs zurückzuführende Partei der Protestanten in England, die im Gegensatz zur Hochkirche die Kirche in ihrer evangelischen Reinheit ...
Purität
Purität (lat.), Reinheit; Sittenreinheit, Unschuld.
Purkersdorf
Purkersdorf, Dorf in Niederösterreich, Bezirksh. Hietzing, im Wiener Wald, an der Wien und der Staatsbahnlinie Wien-Linz gelegen, Sitz eines Bezirksgerichts und beliebte ...
Purkinje
Purkinje, Johannes Evangelista, Mediziner, geb. 17. Dez. 1787 zu Libochowitz bei Leitmeritz in Böhmen, gest. 28. Juli 1869 in Prag, studierte in Prag zuerst Philosophie, dann ...
Purkinjes Phänomen
Purkinjes Phänomen, die Erscheinung, daß bei abnehmender Helligkeit bis zur Unterschreitung der »Reizschwelle« (der Lichtstärke, bei der die Lichtstrahlen nicht mehr auf das ...
Purkinjesche Aderfigur
Purkinjesche Aderfigur, s. Gesicht, S. 728.
Purkinjescher Schwindel
Purkinjescher Schwindel, s. Gleichgewichtssinn.
Purkinjesches Bläschen
Purkinjesches Bläschen, s. Keimbläschen und Ei, S. 418.
Purlaine
Purlaine (spr. pūrlän'). weicher wollener Damenkleiderstoff, Köper bindend.
Purmerend
Purmerend, Stadt in der niederländ. Provinz Nordholland, Bezirk Hoorn, am nordholländischen Kanal und der Linie Zaandam-Enkhuizen der Holländischen Eisenbahn, hat lebhaften ...
Puro
Puro, s. Nährpräparate, S. 391.
Purpeln
Purpeln (Purpulen), soviel wie Masern.
Purpur
Purpur (lat. purpura), eine lichtbeständige, violette, aber mehrfach nuancierte, von den Alten aus Seemuscheln des Mittelländischen Meeres gewonnene und wahrscheinlich von den ...
Purpŭra
Purpŭra (lat., Purpurausschlag), soviel wie Werlhofsche Blutfleckenkrankheit (P. haemorrhagica) und Peterhien; P. rheumatica, s. Erythem.
Purpura
Purpura, s. Purpurschnecke.
Purpurbär
Purpurbär, s. Bär (Bärspinner), S. 361.
Purpurblau
Purpurblau, s. Indigpurpur.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.056 c;