Слова на букву prot-saar (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву prot-saar (8408)

<< < 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 > >>
Rodna [1]
Rodna (Radna), Paß im Nordostrande des siebenbürgischen Hochlandes, liegt 1257 m hoch zwischen dem Großen Szamos und der Goldenen Bistritza (Moldau) im Rodnaer Gebirge. ‚
Rodna [2]
Rodna (Alt-R., magyar. O-Radna), Großgemeinde und Bergwerksort im ungar. Komitat Besztercze-Naszód (Siebenbürgen), am Großen Szamos. Am Fuße des 2263 m hohen Kuhhorns ...
Rodnaer Gebirge
Rodnaer Gebirge (Radnaer Gebirge), s. Karpathen, S. 673.
Rodney
Rodney (spr. roddnĭ), George Brydges, Lord, engl. Seeheld, geb. 19. Febr. 1718 in London, gest. 21. Mai 1792, ward 1751 Kommodore, befehligte 1759 als Admiral die Unternehmung ...
Rodomontade
Rodomontade, s. Rodamonte.
Rodosto
Rodosto (türk. Tekirdagh, das alte Bisanthe oder Rhaedestos), Stadt im türk. Wilajet Edirne, einziger nennenswerter Hafen des Marmarameers, Sitz eines griechischen Erzbischofs ...
Rodriguez da Francia
Rodriguez da Francia, J. G., s. Francia 2).
Rodriguez [1]
Rodriguez (spr. -drĭges, Diego-R., Diego Ruys), östlichste Maskareneninsel, Dependenz der britischafrikan. Insel Mauritius, unter 19°40´-19°47´ südl. Br. und ...
Rodriguez [2]
Rodriguez (spr. -drīges), Barbosa, Botaniker, geb. 22. Juni 1842 in Minas, war Kaufmann, dann Sekretär der Handelsschule und Zeichenlehrer in Minas, später Industrieller und ...
Rödsyge
Rödsyge, s. Hämoglobinurie.
Rodt
Rodt, Rudolf, Pseudonym, s. Eichrodt.
Rodumna
Rodumna, Stadt, s. Roanne.
Roeber
Roeber, 1) Friedrich, Dichter, geb. 19. Juni 1819 in Elberfeld, gest. 12. Okt. 1901 in Düsseldorf, lernte und wirkte als Kaufmann und war seit 1872 Teilhaber des Bankhauses v. d. ...
Roebuck
Roebuck (spr. rōböck), John Arthur, brit. Politiker, geb. 28. Dez. 1802 zu Madras in Ostindien, gest. 30. Nov. 1879, bildete sich seit 1824 in England zum Rechtsgelehrten aus, ...
Roélas
Roélas, Juan de las, span. Maler, genannt »der Kleriker«, geb. um 1560 in Sevilla, bildete sich in Italien nach den Venezianern, wurde 1624 Kanonikus an der Kirche in Olivares ...
Roëll [1]
Roëll (Roeille, altburgund. soviel wie Schrei des Bären), ein Geschlecht des burgundischen Uradels, tritt in Deutschland mit Johann von R. (geb. 1599, gest. 1656) auf, der im ...
Roëll [2]
Roëll, Joan, niederländ. Staatsmann, geb. 21. Juli 1844 in Haarlem, wurde 1877 in Utrecht in die Zweite Kammer der Generalstaaten gewählt, wo er sich den gemäßigten Liberalen ...
Roelofs
Roelofs (spr. rū-), Willem, niederländ. Maler und Naturforscher, geb. 10. März 1822 in Amsterdam, gest. 13. Mai 1897 in Berchem bei Antwerpen, kam frühzeitig nach Utrecht, wo ...
Roemals
Roemals (Romals, Roumals), buntgestreifte oder karrierte Baumwollentücher, die früher aus Ost indien kamen, werden jetzt in Deutschland und England fabriziert und als ...
Röer
Röer, Eduard, Sanskritist, geb. 26. Okt. 1805 in Braunschweig, gest. daselbst 17. März 1866. Er trat 1839 in den Dienst der Ostindischen Kompanie, wurde 1841 Bibliothekar und ...
Roer
Roer (gesprochen und sonst auch geschrieben Rur, fälschlich Ruhr), rechtsseitiger Nebenfluß der Maas, entspringt im preuß. Regbez. Aachen am Botrange auf dem Hohen Venn, 579 m ...
Roeren [1]
Roeren (spr. rö-), Hermann, deutscher Politiker, s. unten, S. 136 (unter Rören).
Roeren [2]
Roeren (spr. rö-), Hermann, deutscher Politiker, geb. 29. März 1844 zu Rüthen in Westfalen, studierte die Rechte, trat 1866 in den preußischen Staatsjustizdienst, wurde 1872 ...
Roermond
Roermond (Roermonde, spr. rūr-), Stadt in der niederländ. Provinz Limburg, an der Mündung der Roer in die Maas, Knotenpunkt der niederländischen Staatsbahnlinie ...
Roeselare
Roeselare (spr. rußelar, franz. Roulers), Hauptstadt eines Arrondissements in der belg. Provinz Westflandern, am Mandel (Nebenfluß der Lys), Knotenpunkt der Eisenbahnen ...
Roeskilde
Roeskilde, s. Roskilde.
Roest
Roest, Rust, Pseudonym, s. Elkan.
Roestelĭa
Roestelĭa Rebent. (Gitterrost), Pilzgattung, s. Rostpilze, S. 171 (3).
Roeulx
Roeulx (spr. röl), Stadt in der belg. Provinz Hennegau, Arrond. Soignies, an der Staatsbahnlinie Houdeng-Goegnies-Soignies, hat ein schönes Schloß mit Park (dem fürstlichen ...
Roff
Roff, Ort in Ungarn, s. Tisza-Ross.
Rofna
Rofna (Roffla), s. Hinterrhein.
Rogasen
Rogasen (poln. Rogozno), Stadt im preuß. Regbez. Posen, Kreis Obornik, an der Welna und am Rogasener See, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Posen-Schneidemühl, R.-Hohensalza und ...
Rogāte
Rogāte (lat., »bittet«), der fünfte Sonntag nach Ostern, so benannt nach dem Evangelium von der rechten Betekunst (Joh. 16, 23–28).
Rogatec
Rogatec (spr. -tetz), s. Rohitsch.
Rogatica
Rogatica, Bezirksstadt in Bosnien, Kreis Sarajewo, östlich von dieser Stadt, in fruchtbarer Ebene an der Rakunica, an der Eisenbahn Sarajewo-Vardiste, mit Vieh- und Pferdezucht ...
Rogatio
Rogatio (lat.), im alten Rom die Frage, die der Magistratus an das in den Komitien versammelte Volk vor der Abstimmung mit der Formel: »Velitis, jubeatis etc.« richtete; dann ...
Rogationen
Rogationen (lat.), s. Bittgänge.
Rogatorĭum
Rogatorĭum (lat.), Bittschreiben.
Rogatschew
Rogatschew (spr. -tschoff), Kreisstadt im russ. Gouv. Mohilew, am Dnjepr und an der Eisenbahn Witebsk-Shlobin, hat 5 Schulen, mehrere Seilereien und (1900) 11,733 Einw. R. wird ...
Rogätz
Rogätz, Dorf im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Wolmirstedt, am Einfluß der Ohre in die Elbe und an der Staatsbahnlinie Halle-Wittenberge, hat eine evang. Kirche, Schiffbau, ...
Rogau-Rosenau
Rogau-Rosenau, Dorf im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Schweidnitz, am Schwarzwasser, nahe dem Zobten und an der Staatsbahnlinie Breslau-Schweidnitz, hat eine evangelische und eine ...
Rogen
Rogen, die Gesamtheit der Eier bei Knochenfischen und Stören, wie sie sich im reisen Zustand im Eierstock, bez. Eileiter, d.h. also im Innern des mütterlichen Körpers, finden. ...
Rogener
Rogener, die Weibchen der Fische.
Rogenerz
Rogenerz, soviel wie oolithisches Braun- oder Roteisenerz.
Rogenĭa
Rogenĭa, s. Hering, S. 209.
Rogenstein
Rogenstein, s. Kalkoolith.
Roger [1]
Roger (deutsch Ruotger, Rüdiger), 1) R. I., Graf von Sizilien, der jüngste der zwölf Söhne des Normannen Tancred von Hauteville, folgte um 1054 seinem Bruder Robert Guiscard ...
Roger [2]
Roger (spr. -schē), Gustave Hippolyte, Opernsänger (Tenor), geb. 17. Dez. 1815 in Paris, gest. daselbst 13. Sept. 1879, trat 1836 in das dortige Konservatorium ein und ...
Rogerĭus
Rogerĭus, mittelalterlicher Chronist, geb. um 1201 in Apulien, gest. 14. April 1266 in Spalato. Er kam als Kaplan des Kardinals Toletanus wiederholt nach Ungarn, wurde Dechant ...
Rogers
Rogers (spr. róddschers), 1) Samuel, engl. Dichter, geb. 30. Juli 1763 in London, gest. daselbst 18. Dez. 1855, übernahm nach Vollendung seiner Studien das Bankgeschäft seines ...
Rogge
Rogge, Bernhard, prot. Theolog, geb. 22. Okt. 1831 in Großtinz (Regbez. Liegnitz), wurde 1856 Pfarrer in Stolberg bei Aachen, 1859 Divisionspfarrer, 1862 Hofprediger und ...
Roggen
Roggen (Secale L.), Gattung der Gramineen, Gräser mit vierseitiger, dichter, nickender Ähre, zweiblütigen Ährchen und pfriemenförmigen, rauh gekielten Hüllspelzen, die nur ...
Roggenbach
Roggenbach, Franz, Freiherr von, bad. Staatsmann, geb. 23. März 1825 in Mannheim, studierte die Rechte, ward 1848 Sekretär im Ministerium des Auswärtigen zu Frankfurt, ging auf ...
Roggenbolle
Roggenbolle (Rocambole), s. Lauch, S. 237.
Roggenburg
Roggenburg, Dorf im bayr. Regbez. Schwaben, Bezirksamt Neu-Ulm, 534 m ü. M., hat eine kath. Kirche, eine Erziehungs- und Besserungsanstalt, (1905) 170 Einw. und ist bemerkenswert ...
Roggenhalmbrecher
Roggenhalmbrecher, s. Leptosphaeria.
Roggenhund
Roggenhund, Roggenmuhme, s. Ackerkulte.
Roggenkornbrand
Roggenkornbrand, s. Brandpilze.
Roggenstengelbrand
Roggenstengelbrand, s. Brandpilze.
Roggentrespe
Roggentrespe (Korntrespe), s. Bromus.
Roggenwolf
Roggenwolf, s. Ackerkulte.
Roggeveenarchipel
Roggeveenarchipel, s. Manihiki-Inseln.
Roggeveld
Roggeveld, ein Teil der Hochebenen der Karru (s. d.) im W. der britisch-südafrikan. Kapkolonie, von Calvinia 160 km gegen SO. bis zum Komsberg; eine ununterbrochene (nur zwei ...
Rogier
Rogier (spr. -schjē), Charles, belg. Staatsmann, geb. 12. Aug. 1800 zu St.-Quentin in Frankreich, gest. 27. Mai 1885 in Brüssel, erhielt seine Schulbildung in Lüttich, ließ ...
Rogliano
Rogliano (spr. roljāno), Stadt in der ital. Provinz und dem Kreise Cosenza, am Südwestabhang des Silagebirges, am rechten Ufer des Savuto, mit Weinbau, Ölgewinnung und (1901) ...
Rogomme
Rogomme, s. Cahorsweine.
Rogowo
Rogowo, Stadt im preuß. Regbez. Bromberg, Kreis Znin, an einem See, durch den die Welna fließt, Knotenpunkt der Kleinbahnlinien Znin-R. und R.-Oschenau, hat eine katholische ...
Rogozno
Rogozno, s. Rogasen.
Rohan [1]
Rohan (spr. rŏ-āng), altes bretonisches fürstliches Geschlecht, stammt in männlicher Linie von den alten Königen und Herzogen von Bretagne ab und hat seinen Namen von dem ...
Rohan [2]
Rohan (spr. rŏ-āng), Henri, Herzog von, Prinz von Léon, geb. 21. Aug. 1579 auf Schloß Blain in der Bretagne als Sohn des Vicomte René II von Rohan (s. oben), gest. 13. April ...
Roharbeit
Roharbeit (Rohschmelzen), das Verschmelzen der Kupfererze auf Kupfer-Rohstein; ferner das Verschmelzen gold- und silberhaltiger erdiger Erze (Dürrerze) mit Schwefelkies und ...
Rohatyn
Rohatyn, Stadt in Galizien, an der Guila Lipa (Zufluß des Dnjestr) und der Staatsbahnlinie Stryj-Tarnopol, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat ein ...
Rohbau
Rohbau (Aufbau), im Gegensatz zum (innern) Ausbau eines Gebäudes der Teil einer Hochbauausführung, der die Herstellungen von der Gründung an bis zur Aufbringung des Daches ...
Rohbilanz
Rohbilanz, s. Buchhaltung, S. 539.
Rohbruch
Rohbruch, die Eigenschaft des Schmiedeeisens, infolge unvollständigen Frischens bei der Bearbeitung zu zerbrechen und auf dem Bruch Eisen- und Stahlgefüge zusammen zu zeigen.
Rohde
Rohde, Erwin, klassischer Philolog, geb. 9. Okt. 1845 in Hamburg, gest. 11. Jan. 1898 in Heidelberg, studierte seit 1865 in Bonn, Leipzig und Kiel, habilitierte sich 1870 in Kiel ...
Rohdĕa
Rohdĕa Roth., Gattung der Liliazeen mit nur einer Art, R. japonica R. et K. (s. Tafel »Fliegenblumen«, Fig. 16), einer Pflanze mit kurzem Rhizom, lanzettlichen, am Grunde breit ...
Röhe
Röhe, Teil der Stadtgemeinde Eschweiler (s. d.), hat (1905) 2838 Einw.
Roheisen
Roheisen, s. Eisen, S. 481.
Rohertrag
Rohertrag, landwirtschaftlicher, s. die Artikel »Güterabschätzung« und »Landwirtschaftlicher Wirtschaftsertrag«.
Rohfaser
Rohfaser, Rohfett, s. Futter und Fütterung. S. 236.
Rohfrischperiode
Rohfrischperiode, s. Eisen, S. 485.
Rohgang
Rohgang, s. Eisen, S. 482.
Rohharz
Rohharz, s. Fichtenharz.
Rohilkand
Rohilkand, Division der britisch-ind. Vereinigten Provinzen, zwischen Himalaja und Ganges, 28,186 qkm mit (1901) 5,479,688 Einw., davon 4,097,504 Hindu, 1,337,272 Mohammedaner, ...
Rohilla-Konföderation
Rohilla-Konföderation, s. Rohilkand.
Rohitsch
Rohitsch (slowen. Rogatec), Marktflecken in Steiermark, Bezirksh. Pettau, 307 m ü. M., an der Sottla, die hier die Grenze gegen Kroatien bildet, an der Lokalbahn Grobelno-R., ...
Rohl.
Rohl., bei Pflanzennamen Abkürzung für Johann Christoph Röhling, geb. 1757 in Guntershausen, gest. 1813 als Pfarrer zu Messenheim in Hessen; schrieb: »Deutschlands Flora« ...
Rohlfs
Rohlfs, 1) Gottfried Heinrich, medizin. Schriftsteller, geb. 17. Juni 1827 in Vegesack, gest. 5. Mai 1898 in Wiesbaden, studierte in Göttingen, Würzburg, Berlin, Prag und ...
Röhlinghausen
Röhlinghausen, Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg, Landkreis Gelsenkirchen, an der Staatsbahnlinie Wanne-Bochum, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Steinkohlenbergbau ...
Rohnessel
Rohnessel, ungebleichter kattunartiger Baumwollenstoff mit 14 bis 25 Fäden auf 1 cm aus Garnen Nr. 12 bis 20 zur Kette und Nr. 6 bis 16 engl. zum Schuß.
Rohoncz
Rohoncz (spr. ró-honz), ungar. Markt, s. Rechnitz.
Rohozna
Rohozna, Dorf, s. Sadagora.
Rohprodukt
Rohprodukt, Rohproduktion, s. Rohstoff.
Rohproteïn
Rohproteïn, s. Futter und Fütterung, S. 236.
Röhr
Röhr, Johann Friedrich, Hauptvertreter des protestantischen Rationalismus, geb. 30. Juli 1777 in Roßbach bei Naumburg, gest. 15. Juni 1848 in Weimar, erhielt 1804 das Pfarramt ...
Rohr
Rohr, Pflanzengattung, s. Arundo und Phragmites (Schilfrohr); vgl. Spanisches Rohr.
Rohrabschneider
Rohrabschneider, Werkzeug zum Abschneiden von Röhren, mit einer oder mehreren scharfen runden Schneidscheiben s (s. Abbildung), die durch Drehen um das festgehaltene Rohr r unter ...
Rohrammer
Rohrammer, s. Ammern.
Rohrbach [1]
Rohrbach, 1) Dorf im bad. Kreis und Amt Heidelberg, an der elektrischen Straßenbahn Heidelberg-Wiesloch, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ein Schloß, ...
Rohrbach [2]
Rohrbach, Paul, Theolog und Wirtschaftsgeograph, geb. 29. Juni 1869 zu Irgen in Livland, bereiste Vorderasien und war 1903–06 kaiserlicher Ansiedelungskommissar für ...
Rohrbacher
Rohrbacher, René François, kath. Kirchenhistoriker, geb. 27. Sept. 1789 in Lingatte (Langd) bei Saarburg, gest. 7. Jan. 1856 in Paris, schrieb als Seminarprofessor in Nancy die ...
Rohrblatt
Rohrblatt (Blatt), Name der Zungen der Oboe und des Fagotts (doppeltes R.) sowie der Klarinette (einfaches R.). Vgl. Blasinstrumente, S. 24.
Rohrblech
Rohrblech, s. Eisenblech.
Rohrbruchventil
Rohrbruchventil (Selbstschluß-, Explosionsventil), Vorrichtung, die durch selbsttätigen Verschluß den weitern Ausfluß eines eingeschlossenen gasförmigen oder flüssigen ...
Rohrbrunnen
Rohrbrunnen (Röhrenbrunnen, abessinischer Brunnen), s. Brunnen, S. 501.
Rohrdommel
Rohrdommel (Botaurus Steph.), Gattung der Watvögel aus der Familie der Reiher (Ardeidae), Vögel mit gedrungenem Leib, langem, dickem Hals, langem, schmalem, hohem Schnabel, ...
Rohrdraht
Rohrdraht, ausgeglühter Eisendraht, wird beim Berohren von Wänden, Decken etc. benutzt.
Rohrdrossel
Rohrdrossel, s. Schilfsänger.
Röhre
Röhre, Werkzeug, s. Drehmeißel.
Röhren
Röhren werden aus Metall, Holz, Stein, Ton, Zement, Glas, Kautschuk, Papier hergestellt. Metallröhren sind mit oder ohne Naht (nahtlose R.). Erstere werden aus Metallstreifen ...
Rohren [1]
Rohren, s. Kehlkopfpfeifen.
Rohren [2]
Rohren, in der Jägersprache das Schreien der Edelhirsche in der Brunstzeit.
Röhren, Geißlersche
Röhren, Geißlersche, s. Elektrische Entladungen, S. 615.
Röhrenaster
Röhrenaster, röhrenblütiges Herbstchrysanthemum, s. Chrysanthemum, S. 136.
Röhrenblüten
Röhrenblüten, Röhrenblütige, s. Kompositen, S. 348.
Röhrenbrücken
Röhrenbrücken, s. Brücke, S. 479.
Röhrenbrunnen
Röhrenbrunnen (abessinischer Brunnen), s. Brunnen, S. 501.
Röhrenfahrt
Röhrenfahrt, eine Reihe aneinander gefügter Röhren zur Auskleidung der Erdbohrlöcher (Röhrentour); auch die Röhrenleitung zur Einführung von Wasser in die Sinkwerke oder ...
Rohrenfeld
Rohrenfeld, Hofgestüt, s. Neuburg (an der Donau).
Röhrenguß
Röhrenguß, s. Eisengießerei, S. 556.
Röhrenherzen
Röhrenherzen, Gruppe der Wirbeltiere, s. Leptokardier.
Röhrenkassie
Röhrenkassie, s. Cassia.
Röhrenkessel
Röhrenkessel, s. Tafel »Dampfkessel I«, S. IV.
Röhrenlauch
Röhrenlauch, s. Lauch, S. 236.
Röhrenmäuler
Röhrenmäuler (Fistulares), s. Fische, S. 607.
Röhrenmuscheln
Röhrenmuscheln, soviel wie Bohrmuscheln (s. d.).
Röhrenniveau
Röhrenniveau, s. Libelle.
Röhrenpfeife
Röhrenpfeife, s. Dampfpfeife.
Röhrenpilz
Röhrenpilz (Röhrenschwamm), s. Boletus.
Röhrenpresse
Röhrenpresse, s. Röhren, S. 59.
Röhrenquallen
Röhrenquallen, s. Hydromedusen, S. 696.
Röhrenschnecken
Röhrenschnecken, s. Schnecken.
Röhrenschwamm
Röhrenschwamm, s. Boletus.
Röhrenspinnen
Röhrenspinnen, s. Spinnentier.
Röhrentour
Röhrentour, s. Röhrenfahrt.
Röhrenverbindungen
Röhrenverbindungen zur Herstellung von Röhrenleitungen für Wasser, Gas, Dampf, Luft etc. bezwecken außer der Aneinanderfügung der Röhren an den Vereinigungsstellen eine der ...
Röhrenwale
Röhrenwale, s. Finnfische.
Röhrenwürmer
Röhrenwürmer (Tubicolae oder Sedentaria), Gruppe der vielborstigen (polychäten) Ringelwürmer, leben in Röhren, die entweder in ihrer ganzen Masse von dem Tiere selbst ...
Röhrenzähner
Röhrenzähner (Vipern, Solenoglypha), Gruppe der weitmäuligen Schlangen (s. d.).
Röhrenzirkel
Röhrenzirkel, Reduktionszirkel, gibt die Breite eines Blechstreifens an, der zylindrisch zusammengebogen eine Röhre von bestimmtem Durchmesser liefert.
Rohrgewebe
Rohrgewebe, Gewebe, bei denen sich in größern Entfernungen zwei Kettenfäden aus Draht mit einem Einschlag aus Rohr verbinden, dienen zum Berohren von Wänden und Decken.
Rohrgras
Rohrgras, s. Calamagrostis.
Rohrhühnchen
Rohrhühnchen, s. Ralle.
Röhricht
Röhricht, Reinhold, deutscher Geschichtsforscher, geb. 18. Nov. 1842 in Bunzlau, gest. 2. Mai 1905 in Berlin, wurde 1868 Lehrer am Luisenstädtischen Realgymnasium, 1876 am ...
Rohrkarpfen
Rohrkarpfen (Leuciscus Gthr.), Gattung der Edelfische aus der Familie der Karpfen (Cyprinidae), gedrungen gebaute Fische mit endständigem, schief nach aufwärts gestelltem Maul ...
Rohrkolben
Rohrkolben, s. Typha.
Rohrkrepierer
Rohrkrepierer, Hohlgeschoß, das schon vor Verlassen des Geschützrohrs krepiert.
Rohrkröte
Rohrkröte, s. Kröten, S. 742.
Röhrling
Röhrling (Röhrenpilz), s. Boletus.
Rohrmeister
Rohrmeister, in der deutschen Marine der Vormann der Bedienungsmannschaft eines Torpedorohrs.
Rohrpalme
Rohrpalme, soviel wie Rotang, s. Calamus.
Rohrpost
Rohrpost (Pneumatische Post, franz. poste tubulaire; hierzu Tafel »Rohrposteinrichtungen« mit Text), Anlage zur Beförderung von Briefen, Karten und Telegrammen durch Luftdruck ...
Rohrpost
Die Hauptbestandteile einer größern Stadtrohrpost sind: die aus Kessel- und Maschinenhaus bestehende Maschinenstation, das Rohrnetz und die Rohrpostapparate bei den ...
Rohrratte
Rohrratte, s. Borstenferkel.
Rohrrücklaufgeschütz
Rohrrücklaufgeschütz, s. Geschütz, S. 705.
Rohrrüßler
Rohrrüßler (Rüsselspringer, Macroscelides Smith.), Gattung der Insektenfresser aus der Familie der R. (Macroscelididae), Tiere mit langen, dünnen, fast haarlosen Hinterbeinen, ...
Rohrsänger
Rohrsänger, s. Schilfsänger.
Rohrscheidt
Rohrscheidt, Kurt von, juristischer Schriftsteller und Dichter, geb. 23. Nov. 1857 in Lützen, lebt als Regierungsrat in Merseburg. Auf dem Gebiete des Gewerberechts ...
Rohrschelle
Rohrschelle, zweiteiliger Bügel zur Befestigung von Röhren an Wänden, s. Dachrinne.
Rohrschwalbe
Rohrschwalbe, s. Seeschwalbe.
Röhrsdorf
Röhrsdorf, Dorf in der sächs. Kreis- und Amtsh. Chemnitz, an der Staatsbahnlinie Limbach-Wüstenbrand, hat eine evang. Kirche, Handschuhfabrikation, Bleicherei, Färberei, ...
Rohrsee
Rohrsee, s. Kochel (Dorf).
Rohrsperling
Rohrsperling, s. Ammern, Schilfsänger und Sperling.
Rohrträger
Rohrträger, s. Geschütz, S. 701.
Rohrwagen
Rohrwagen, Fahrzeug, auf dem das Rohr schwerer Geschütze auf dem Marsche gefahren wird, während die Lassete ohne Rohr mit einer besondern Protze fahrbar ist. Eine mit dem R. ...
Rohrweih
Rohrweih, s. Feldweihen.
Rohrwerk
Rohrwerk, die Zungenstimmen in der Orgel.
Rohrzirkel
Rohrzirkel (Laufzirkel), Instrument zur Prüfung der gleichmäßigen Stärke von Gewehrläufen.
Rohrzucker
Rohrzucker, s. Zucker.
Rohschienen
Rohschienen, s. Tafel »Eisen II«, S. IV.
Rohschlacke
Rohschlacke, Rohschmelzen, s. Roharbeit und Kupfer, S. 828.
Rohstahl
Rohstahl, aus Rohstahleisen durch Herdfrischen oder Puddeln gewonnener Stahl; s. Eisen, S. 486.
Rohstein
Rohstein, s. Kupfer, S. 828.
Rohstoff
Rohstoff, im Gegensatz zum fertigen Erzeugnis (Fabrikat) der Gegenstand, der noch einer Verarbeitung (Veredelung) unterworfen wird (z. B. Holz für Möbel, Wolle für Kleider ...
Rohstoffgenossenschaften
Rohstoffgenossenschaften (Rohstoffvereine), s. Genossenschaften, S. 574.
Rohstofflehre
Rohstofflehre, s. Warenkunde.
Rohstoffsteuer
Rohstoffsteuer, s. Aufwandsteuern, S. 101.
Rohtak
Rohtak, Distrikt in der britisch-ind. Leutnantgouverneurschaft Pandschab, 4690 qkm mit (1901) 630,672 Einw. (533,723 Hindu, 91,687 Mohammedaner), wird durch den Dschamnakanal und ...
Rohtang
Rohtang, Himalajapaßim Kangradistrikt des Pandschab, 3962 m hoch, ist bis Ende Dezember gangbar und führt mit einer für Saumtiere gut hergestellten Straße vom Pandschab nach ...
Rohwand
Rohwand, Mineral, soviel wie Ankerit (s. d.).
Roi
Roi (franz., spr. rŭá), König.
Roi-Soleil
Roi-Soleil (franz., spr. rŭá-ßoläj, »Sonnenkönig«), Beiname Ludwigs XIV. von Frankreich, der ihm von schmeichlerischen Höflingen beigelegt wurde.
Roisdorf
Roisdorf, Dorf im preuß. Regbez. Köln, Landkreis Bonn, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Köln-Koblenz und der Kleinbahnlinie Köln-Bonn, hat eine evangelische und eine kath. ...
Roitzsch
Roitzsch, Dorf im preuß. Regbez. Merseburg, Kreis Bitterfeld, an der Staatsbahnlinie Berlin-Weißenfels, hat eine evang. Kirche, 2 Rittergüter und eine Domäne, eine ...
Rojas
Rojas (spr. rōchas), 1) Fernando de, span. Dichter, von dem nichts weiter bekannt ist, als daß er, aus Montalvan gebürtig, am Ende des 15. Jahrh. lebte und in Salamanca die ...
Rojen
Rojen, soviel wie rudern.
Rojgast
Rojgast, in der österreich. Marine soviel wie Bootsgast (s. Gast).
Rojik
Rojik, s. Keßme.
Rok
Rok (Vogel Rok), s. Rock.
Rokahanga
Rokahanga, eine der Manihiki-Inseln (s. d.).
Rokambolle
Rokambolle (Rockenbolle), s. Lauch, S. 237.
Rokelle
Rokelle, Fluß in der britisch-westafrikan. Kolonie Sierra Leone.
Rokipaß
Rokipaß, einer der Hauptpässe des Kaukasus, 2500 m hoch, den man früher zur geplanten Eisenbahn über den Kaukasus in Aussicht nahm. Er führt von einem Quellfluß des Ardon, ...
Rokitno-Sümpfe
Rokitno-Sümpfe (besser Pinskische Sümpfe), Sumpflandschaft im russ. Gouv. Minsk, zwischen dem Pripet und seinen Nebenflüssen Goryn und Ubort, bildet einen Teil des Polessje (s. ...
Rokitzan
Rokitzan (tschech. Rokycany), Stadt in Böhmen, an der Klabawa und den Linien Prag-Furth im Walde der Staatsbahnen und R.-Nezwěstitz der Böhmischen Kommerzialbahnen, Sitz einer ...
Rokŏko
Rokŏko, von rocaille (s. Grotte) abgeleitete Bezeichnung für den in Frankreich unter der Regentschaft (1715–23) aufgekommenen und unter Ludwig XV. ausgebildeten Bau- und ...
Roland de la Platière
Roland de la Platière (spr. -lāng d'la platjǟr'), Jean Marie, franz. Staatsmann, geb. 18. Febr. 1734 in Thizy bei Villefranche im Beaujolais, gest. 15. Nov. 1793, ward ...
Roland [1]
Roland (Hruotland, ital. Orlando), der berühmteste Held aus dem Sagenkreis von Karl d. Gr. und seinen Paladinen, auf dessen geschichtliche Existenz jedoch nur eine (vielleicht ...
Roland [2]
Roland, Madame, s. Roland de la Platière.
Rolanddampfer
Rolanddampfer, Frachtdampfer des Norddeutschen Lloyd, die auch Zwischendeckspassagiere billig von Bremen nach New York, Philadelphia, Baltimore in 14 Tagen befördern.
Rolandsbresche
Rolandsbresche (Brèche de Roland, spr. brǟsch' dö rolāng), 2804 m hoher, 40–60 m breiter Gebirgseinschnitt an der französisch-span. Grenze, oberhalb des Zirkus von Gavarnie ...
Rolandsche Stränge
Rolandsche Stränge, s. Rückenmark, S. 217.
Rolandseck
Rolandseck, Schloß, s. Rolandswerth.
Rolandslied
Rolandslied, s. Konrad, der Pfaffe (Bd. 11, S. 409).
Rolandspiel
Rolandspiel, Rolandstechen, s. Volksbelustigungen.
Rolandssäulen
Rolandssäulen heißen Standbilder, die sich in vielen, namentlich mit Magdeburgischem Recht ausgestatteten Städten finden und meist einen geharnischten oder manteltragenden, ...
Rolandswerth
Rolandswerth, Dorf im preuß. Regbez. Koblenz, Kreis Ahrweiler, am Rhein und an der Staatsbahnlinie Köln-Koblenz (Bahnhof Rolandseck), 47 m ü. M., hat Weinbau und (1905) 723 ...
Rolduc
Rolduc (Herzogenrath), Ort in der niederländ. Provinz Limburg, Gemeinde Kerkrade, mit einem bischöflichen Seminar, einer römisch-katholischen höhern Bürgerschule und ...
Rolin-Jacquemyns
Rolin-Jacquemyns (spr. roläng-schack'mäng), Gustave, belg. Politiker und Jurist, geb. 31. Jan. 1835 in Gent, gest. 8. Jan. 1902 in Brüssel, ließ sich in seiner Vaterstadt als ...
Roll
Roll, Alfred Philippe, franz. Maler, geb. 10. März 1847 in Paris, begann seine künstlerische Laufbahn als Ornament- und Musterzeichner, wurde später Schüler der Ecole des ...
Rolla
Rolla, Hauptort der Grafschaft Phelps im nordamerikan. Staate Missouri, 150 km südwestlich von St. Louis, mit verlassenen Eisengruben, Bergbauschule und (1900) 1600 Einw.
Rolladen
Rolladen, s. Jalousien.
Rollaffe
Rollaffe, s. Rollschwanzaffe.
Rollansas
Rollansas, soviel wie Hulman, s. Schlankaffe.
Rollassel
Rollassel, s. Asseln.
Rollatlas
Rollatlas, schwerer, seidener Atlas, der sich an den Enden von selbst aufrollt.
Rollbahn
Rollbahn, s. Feldeisenbahnen, S. 393.
Rollbewegungen
Rollbewegungen, s. Zwangsbewegungen. – Über R. in der Nautik s. Rollen.
Rollblei
Rollblei, s. Bleiblech.
Rollbock
Rollbock, Vorrichtung zum Verfahren von Eisenbahnfahrzeugen auf Gleisen mit andrer Spur, z. B. von Normalspurwagen (1,435 m) auf Schmalspurgleisen (1 m). Die Wagenachsen werden ...
Rollbombe
Rollbombe, ehemals in einer Rinne über die Brustwehr gerollte Bombe zur Verteidigung des toten Winkels an Punkten des Hauptgrabens, die anderweit nicht unter Feuer zu nehmen ...
Rollbooks
Rollbooks, stark und steif appretierter Baumwollenstoff zu Damenhutfutter mit 11–12 Ketten- und Schußfäden auf 1 cm.
Rollbrücke
Rollbrücke (Schiebebrücke), s. Brücken, S. 481.
Rollcumūlus
Rollcumūlus, rollenähnlicher, meist winterlicher Cumulus (s. Wolken).
Rolldistel
Rolldistel, s. Eryngium.
Rolle [1]
Rolle, eine der sechs einfachen Maschinen oder mechanischen Potenzen, besteht aus einer kreisförmigen, in einem Gehäuse, dem Kloben, drehbar angebrachten Scheibe, um die ein ...
Rolle [2]
Rolle, Glättmaschine, s. Mange.
Rolle [3]
Rolle heißt im Theaterwesen die einzelne Partie eines Stückes, die einem Schauspieler übertragen wird; dann der schriftliche Auszug dieser Partie. Er muß außer dem Texte des ...
Rolle [4]
Rolle (im Auge), s. Text zur Tafel »Auge II«. – In den Gebieten, in denen das französische Prozeßrecht galt, wurde R. (rôle) im Zivilprozeß das Register genannt, in das ...
Rolle [5]
Rolle (spr. roll'), Stadt und Bezirkshauptort im schweizer. Kanton Waadt, Landungsplatz am Genfer See und Station der Eisenbahn Genf-Lausanne, Kopfstation der elektrischen Bahn ...
Rollegge
Rollegge, Gerät zum Zerkleinern von Schollen oder zum Brechen der hart gewordenen Ackeroberfläche, das aus einer mit (meist radialen) Zinken besetzten Ackerwalze besteht.
Rollen [1]
Rollen, die Fortpflanzung, resp. die Fortpflanzungszeit (Rollzeit) bei Füchsen und Dachsen.
Rollen [2]
Rollen, Wäsche mit der Drehrolle glätten, s. Mange.
Rollen [3]
Rollen (Schlingern), schaukelnde Bewegung des Schiffes, beeinträchtigt die Gefechtsfähigkeit der Schlachtschiffe und die Wohnlichkeit der Handelsdampfer und wird durch ...
Rollenbuch
Rollenbuch, s. Rolle (seemännisch).
Rollenfries
Rollenfries, s. Fries.
Rollenführung
Rollenführung, s. Geradführung.
Rollenhagen
Rollenhagen, 1) Georg, Dichter, geb. 22. April 1542 zu Bernau in der Mark Brandenburg, gest. 20. Mai 1609 in Magdeburg, studierte seit 1560 in Wittenberg, ward 1563 Rektor in ...
Rollenlager
Rollenlager, s. Lager, S. 47.
Rollenverfahren
Rollenverfahren, s. Rolle.
Rollenzug
Rollenzug, s. Flaschenzug.
Roller [1]
Roller, s. Brandung und Meer (Wellen), S. 530.
Roller [2]
Roller, Vogel: 1) s. Mandelkrähe; 2) (Harzer Roller) s. Kanarienvogel.
Roller [3]
Roller (Rehposten), s. Posten.
Roller [4]
Roller (Rollmarder), s. Palmenroller.
Roller [5]
Roller, Heinrich, Erfinder eines Stenographiesystems, geb. 10. März 1839 in Berlin, war zunächst Tischler, erlernte 1859 die Arendssche Stenographie und ist seit 1863 in Berlin ...
Rollett
Rollett, Hermann, Dichter und Kunstschriftsteller, geb. 20. Aug. 1819 in Baden bei Wien, gest. daselbst 30. Mai 1904, studierte in Wien und gab dort 1842 eine Sammlung ...
Rollfilm
Rollfilm, s. Photographie, S. 824.
Rollgelenk
Rollgelenk, s. Gelenk.
Rollgerste
Rollgerste, s. Graupen.
Rollhosen
Rollhosen, s. Hosen.
Rollhügel
Rollhügel (Trochanter), s. Hüfte.
Rollin
Rollin (spr. -äng), Charles, franz. Historiker, geb. 30. Jan. 1661 in Paris, gest. 14. Sept. 1741, erhielt 1683 eine theologische Professur am Collège du Plessis, 1688 eine ...
Rollinat
Rollinat (spr. rolliná), Maurice, franz. Dichter, geb. 1853 in Châteauroux (Indre), gest. 26. Okt. 1903 im Irrenhaus von Ivry bei Paris, Sohn des mit George Sand befreundeten ...
Rollkalander
Rollkalander, soviel wie Mange (s. d.).
Rollkarre
Rollkarre, Vorrichtung zum Fortbewegen von Lasten auf glattem Boden (s. Abbildung), besteht aus einem dreieckigen Rahmen aus Hartholz, auf der obern Seite an den Ecken mit ...
Rollkassette
Rollkassette, s. Photographie, S. 824.
Rollkiel
Rollkiel, s. Rollen.
Rollkran
Rollkran, s. Kran, S. 568.
Rollkupfer
Rollkupfer, s. Kupferblech.
Rollkurven
Rollkurven entstehen, wenn man eine Kurve auf einer andern hinrollen läßt; jeder mit der rollenden Kurve fest verbundene Punkt beschreibt dann eine Rollkurve. Die bekannteste ...
Rollmarder
Rollmarder, s. Palmenroller.
Rollmaß
Rollmaß, ein in einer Kapsel aufgerolltes Bandmaß (s. d.).


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.062 c;