Слова на букву senl-supī (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву senl-supī (8408)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Somerleyton Hall
Somerleyton Hall, Schloß, s. Lowestoft.
Somerset [1]
Somerset (spr. ßömmerßet), 1) Grafschaft im südwestlichen England, grenzt nordwestlich an den Bristolkanal, wird zu Lande von den Grafschaften Gloucester, Wilts, Dorset und ...
Somerset [2]
Somerset (spr. ßömmerßet), engl. Adelstitel. 1397 erhielt das von den Plantagenets abstammende ältere Haus Beaufort den Grafen- und 1443 den Herzogstitel von S. Dies Haus ...
Somerset [3]
Somerset, 1) (S. East, spr. ßömmerßet ist) Distrikt der britisch-südafrikan. Kapkolonie, im östlichen Bergland, 7904 qkm mit (1891) 19,007 Einw. (6740 Weiße, 9234 Fingu, ...
Somerset-Nil
Somerset-Nil, s. Nil, S. 699, 1. Spalte.
Somersinseln
Somersinseln (spr. ßömmers-), s. Bermudas.
Somersworth
Somersworth, Stadt im nordamerikan. Staat New Hampshire, Grafschaft Strafford, nördlich von Dover, hat Baumwoll- und Schuhfabriken und (1900) 7023 Einw.
Somerville [1]
Somerville (spr. ßömmerwill), 1) Stadt im nordamerikan. Staat Massachusetts, 5 km von Boston und dessen Vorstadt, hat ein Irrenhaus, Zeughaus, Versandschlächterei, Gerberei, ...
Somerville [2]
Somerville (spr. ßömmerwill), 1) William, engl. Dichter, geb. 1677 (nicht 1692) zu Edston in Warwickshire, gest. 19. Juli 1742, kam 1690 auf die Schule zu Winchester, wurde ...
Sómino
Sómino (Ssomino), Flußhafen im russ. Gouv. Nowgorod, Kreis Ustjuschna, an der Somina (zum Tichwinschen Kanalsystem gehörig).
Somlyó-Vásárhely
Somlyó-Vásárhely (spr. schómljo-wāschārhelj), Dorf in Ungarn, s. Schomlau.
Somma
Somma, 1) (S. Lombarda) Flecken in der ital. Provinz Mailand, Kreis Gallarate, an der Eisenbahnlinie Mailand-Arona, mit Baumwollspinnerei, Schafwollspinnerei und -Weberei, ...
Sŏmmacampagna
Sŏmmacampagna (spr. -kampánja), Dorf bei Custoza (s. d.), an der Eisenbahn Verona-Peschiera.
Sommatīno
Sommatīno, Stadt in der ital. Provinz und dem Kreise Caltanissetta, 368 m ü. M. auf einer Hochebene südlich von Caltanissetta gelegen, mit Ölgewinnung, Schwefelbergbau und ...
Sommation
Sommation (franz.), die vor dem Zwangseinschreiten erlassene Aufforderung oder gütliche Mahnung; diplomatisch soviel wie Ultimatum.
Somme [1]
Somme (spr. ßomm', im Altertum Samara), Küstenfluß im nördlichen Frankreich, entspringt bei Fonsomme, 10 km nordöstlich von St.-Quentin im Depart. Aisne, fließt ...
Somme [2]
Somme (spr. ßomm'), Departement im nördlichen Frankreich, nach dem Fluß Somme benannt, wird aus den ehemals zur Picardie gehörigen Landschaften Santerre, Amiénois, Vimeux, ...
Sömmer
Sömmer, Maß, s. Simmer.
Sommer [1]
Sommer, die Jahreszeit zwischen Frühling und Herbst. Astronomisch beginnt der S. auf der nördlichen Halbkugel, wenn die Sonne ihre größte nördliche Deklination erreicht hat, ...
Sommer [2]
Sommer, fliegender, s. Altweibersommer.
Sommer [3]
Sommer, 1) Anton, thüring. Dialektdichter, geb. 11. Dez. 1815 in Rudolstadt, gest. daselbst 4. Juni 1889, übernahm 1847 die Leitung einer Töchterschule in seiner Vaterstadt und ...
Sommer- und Winterkleid der Tiere
Sommer- und Winterkleid der Tiere. Außer den Veränderungen, welche die Paarungszeit im Haarkleid der Säugetiere und im Gefieder der Vögel hervorruft, treten auch ...
Sommerau
Sommerau, Zinken zur Gemeinde Brigach im bad. Kreis und Amt Villingen, in hoher Lage auf dem Schwarzwald und an der Staatsbahnlinie Offenburg-Singen, die hier den höchsten Punkt ...
Sommercholera
Sommercholera (Sommerdiarrhöe, Cholerine), s. Brechdurchfall.
Sömmerda
Sömmerda, Stadt im preuß. Regbez. Erfurt, Kreis Weißensee, an der Unstrut, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Sangerhausen-Erfurt und Großheringen-Straußfurt, 160 m ü. M., ...
Sommerdeich
Sommerdeich, s. Deich, S. 588.
Sommerdurchfall
Sommerdurchfall, s. Brechdurchfall.
Sommereier
Sommereier (Subitaneier), im Gegensatz zu den Wintereiern (Dauereiern) solche Eier, die bei manchen Strudelwürmern, Rädertieren und Blattfüßern während der wärmern ...
Sommerendivĭen
Sommerendivĭen, s. Lattich.
Sommeresen
Sommeresen, s. Mikania.
Sommerfaden
Sommerfaden, s. Altweibersommer.
Sommerfeld [1]
Sommerfeld, s. Landwirtschaftliche Betriebssysteme 4), S. 141.
Sommerfeld [2]
Sommerfeld, Stadt im preuß. Regbez. Frankfurt, Kreis Krossen, an der Lubis, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Fürstenwalde-S., S.-Breslau u. a., 82 m ü. M., besteht aus der ...
Sommerflecke
Sommerflecke, s. Sommersprossen.
Sommerfrischen
Sommerfrischen (ein zuerst von L. Steub gebrauchtes Wort), die im Sommer zu benutzenden »klimatischen Kurorte« (s. d.).
Sommergewächse
Sommergewächse, s. Einjährige Pflanzen.
Sommergrün
Sommergrün heißen Gehölze mit jährlichem Laubfall im Gegensatze zu den immergrünen.
Sommerhausen
Sommerhausen, Flecken im bayr. Regbez. Unterfranken, Bezirksamt Alzenau, am Main, hat eine evang. Kirche, Synagoge, ein gräfliches Schloß, Essig- und Korbwarenfabrikation, ...
Sömmerings Spiegelchen
Sömmerings Spiegelchen, s. Camera lucida.
Sommerkatarrh
Sommerkatarrh, soviel wie Heufieber (s. d.).
Sommerknotenblume
Sommerknotenblume, s. Leucojum.
Sommerkönig
Sommerkönig, s. Laubsänger und Goldhähnchen.
Sommerkurorte
Sommerkurorte, die im Sommer zu benutzenden »klimatischen Kurorte« (s. d.).
Sommerpappel
Sommerpappel, s. Lavatera.
Sommerpflege
Sommerpflege, soviel wie Ferienkolonien.
Sommerpunkt
Sommerpunkt, soviel wie Sommersolstitium, s. Sonnenwenden.
Sommerräude
Sommerräude, s. Hautkrankheiten der Haustiere.
Sömmerring
Sömmerring, Samuel Thomas von, Mediziner, geb. 28. Jan. 1755 in Thorn, gest. 2. März 1830 in Frankfurt a. M., studierte seit 1774 in Göttingen, ward 1778 Professor der Anatomie ...
Sommerschlaf
Sommerschlaf, s. Winterschlaf.
Sommersporen
Sommersporen, s. Rostpilze, S. 170.
Sommersprossen
Sommersprossen (Sommerflecke, Ephelides), kleine, rundliche, bräunliche, im Niveau der Haut liegende Flecke, die besonders bei blonden und rothaarigen Menschen und zwar meist an ...
Sommerstorff
Sommerstorff, Otto (eigentlich Müller), Schauspieler, geb. 29. Mai 1859 zu Krieglach in Steiermark, studierte anfangs Rechtswissenschaft an der Universität in Wien, trat aber ...
Sommertage
Sommertage, im meteorologischen Sinne die Tage, an dem die Lufttemperatur im Schatten 25° erreicht oder übersteigt. Vgl. Frosttage.
Sommertuch
Sommertuch, s. Halbtuch.
Sommertürchen
Sommertürchen, Pflanze, s. Leucojum.
Sommervögel
Sommervögel, Vögel, die im Winter ihren Brutort verlassen.
Sommerwal
Sommerwal, s. Finnfische, S. 582.
Sommerweg
Sommerweg, ein nicht oder wenig befestigter Erdweg, häufig neben einer Chaussee verlaufend, wird in der trockenen Jahreszeit besonders von nicht beschlagenen Zugtieren und von ...
Sommerwurz
Sommerwurz, s. Orobanche.
Sommerzeichen
Sommerzeichen, s. Ekliptik.
Sommerzwiebel
Sommerzwiebel, s. Lauch.
Sommerzypresse
Sommerzypresse, s. Chenopodium.
Sommières
Sommières (spr. ßommjǟr'), Stadt im franz. Depart. Gard, Arrond. Nimes, am Vidourle, Knotenpunkt der Paris-Lyoner Bahn, hat Reste eines allen Schlosses, eine Römerbrücke mit ...
Sommitäten
Sommitäten (franz., »Spitzen«), die Höchsten, Vornehmsten. Auch soviel wie Summitates (s. d.).
Somnambulismus
Somnambulismus (lat., Somnambulie, das Wandeln im Schlaf), nach einigen ein gewöhnlicher Schlafzustand, in dem viele Bewegungen oder Handlungen vorkommen; nach andern jene durch ...
Somnifĕra
Somnifĕra (lat.), Schlaf machende Mittel.
Somnolénz
Somnolénz (lat.), Schläfrigkeit, schlafsüchtiger Zustand, leichtester Grad von Betäubtheit. Vgl. Hypnotismus.
Somnus
Somnus (lat.), Gott des Schlafes, s. Hypnos.
Somogy [1]
Somogy (spr. schómmodj), Komitat in Ungarn, am rechten Donauufer zwischen dem Plattensee und der Drau sowie den Komitaten Zala, Veszprém, Tolna und Baranya, hat 6705 qkm (121,8 ...
Somogy [2]
Somogy, Dorf im ungar. Komitat Baranya, mit großen Braunkohlenbergwerken des Fünfkirchner Domkapitels und der Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft und (1901) 1386 magyarischen ...
Somorja
Somorja, ungar. Ort, s. Somerein 1).
Somorrostro
Somorrostro, Flecken in der span. Provinz Vizcaya, Bezirk Bilbao, 19 km nordwestlich von Bilbao, hat ein Kastell (14. Jahrh.) und reiche Eisenbergwerke (um Monte Triano).
Somos-Ujfalu
Somos-Ujfalu (spr. schómmosch-), Dorf im ungar. Komitat Neograd, an der Staatsbahnlinie Hatvan-Ruttka, mit großen Trachyt-Steinbrüchen und (1901) 1557 magyarischen ...
Somosĭerra
Somosĭerra, Dorf in der span. Provinz Madrid, Bezirk Torrelaguna, am Südfuß des Passes von S. (1430 m) der Sierra Guadarrama, mit (1900) 185 Einw. – Historisch denkwürdig ...
Somovit
Somovit (Samovit), Donauhafen in Bulgarien, oberhalb Nikopolis an der Einmündung des Wid und an der Eisenbahn S.-Plewna gelegen, 1899 eröffnet, hat seit der Vollendung der Bahn ...
Somow
Somow, Konstantin, russ. Maler und Zeichner, geb. 18. (30.) Nov. 1869 in St. Petersburg als Sohn des Direktors der Eremitage-Galerie, bildete sich auf der dortigen Kunstakademie ...
Somport, Col de
Somport, Col de, s. Aspe 1).
Somsdorf mit Coßmannsdorf
Somsdorf mit Coßmannsdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, Amtsh. Dresden-Altstadt, an der Staatsbahnlinie Hainsberg-Kipsdorf, hat eine evang. Kirche, Kammgarnspinnerei und ...
Somvix
Somvix (»Oberdorf«, rätoroman. Sumvitg), Ort im schweizer. Kanton Graubünden, am Vorderrhein, 1049 m ü. M. gelegen, zum Bezirk Vorderrhein gehörig, mit (1900) 1202 kath. ...
Son
Son (Sone, Soane, Schon), rechter Nebenfluß des Ganges, entspringt in Zentralindien am Gebirge Amarkantak und mündet, 748 km lang, oberhalb Patna. Der Unterlauf ist schiffbar ...
Sonant
Sonant (lat.), »Selbstlauter«, betonter Laut, im Gegensatz zu »Konsonant, Mitlauter«, s. Lautlehre.
Sonāte
Sonāte (ital. sonata, suonata), ein zyklisches, d. h. mehrsätziges, in der Regel aus drei oder vier abgeschlossenen, aber durch innere Verwandtschaft unter sich verbundenen ...
Sonatīne
Sonatīne, soviel wie kleine Sonate, leichtverständlich und leicht zu spielen; der erste Satz der S. hat entweder keine oder nur eine sehr kurze Durchführung, die Zahl der ...
Sonchus
Sonchus L., Gattung der Kompositen, Kräuter oder Halbsträucher mit am Rande stacheligen Blättern, ziemlich kleinen bis großen, meist rispig, selten einzeln stehenden ...
Soncino
Soncino (spr. ßontschīno), Stadt in der ital. Provinz Cremona, Kreis Crema, nahe dem rechten Ufer des Oglio, an den Dampfstraßenbahnen Mailand-S., Brescia-S. und Bergamo-S., ...
Sond.
Sond., bei Pflanzennamen Abkürzung für W. Sonder, geb. 13. Juni 1812 in Oldesloe, gest. 21. Nov. 1881 als Apotheker in Hamburg (Algen, Kapflora).
Sonde
Sonde (Specillum), dünnes, rundes, 12–28 cm langes Stäbchen aus Stahl, Silber, Kautschuk oder Fischbein, an der Spitze abgerundet oder mit einem Knöpfchen oder Ohr versehen, ...
Sonderbefriedigung
Sonderbefriedigung im Konkurs, s. Abgesonderte Befriedigung.
Sonderbund
Sonderbund, der 1845 geschlossene Bund der sieben ultramontanen Kantone der Schweiz (Uri, Schwyz, Unterwalden, Luzern, Zug, Freiburg und Wallis), der 1847 den Sonderbundskrieg ...
Sonderburg
Sonderburg, Kreisstadt im preuß. Regbez. Schleswig, auf der Insel Alsen und am Alsensund, über den hier eine Schiffbrücke zum Festland führt, an der Kleinbahnlinie Schauby-S., ...
Sondereigen
Sondereigen, gesondertes Privateigentum im Gegensatz zum gemeinschaftlichen oder Gemeineigen.
Sondergerichte
Sondergerichte, Behörden, denen die Entscheidung in den ordentlichen Gerichten entzogenen Rechtsstreitigkeiten überwiesen ist. Derartige S. oder besondere Gerichte durchbrechen ...
Sondergut
Sondergut, s. Einhandsgut.
Sonderland
Sonderland, Johann Baptist, Maler und Radierer, geb. 2. Febr. 1805 in Düsseldorf, gest. daselbst 21. Juli 1878, bildete sich an der Akademie in Düsseldorf sowie auf ...
Sonderling
Sonderling, Schmetterling, s. Aprikosenspinner.
Sondernachfolge
Sondernachfolge, s. Rechtsnachfolge.
Sonderrechte
Sonderrechte heißen im deutschen Reichsrechte bestimmte Rechte einzelner Staaten im Verhältnis zur Gesamtheit, die Abweichungen von der sonst geltenden allgemeinen Regel ...
Sondershausen
Sondershausen, Haupt- und Residenzstadt des Fürstentums Schwarzburg-S., in der sogen. Unterherrschaft, am Fuß der Hainleite, an der Wipper, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien ...
Sondershäuser Verband
Sondershäuser Verband, s. Studentenverbindungen.
Sondersieche
Sondersieche, soviel wie Aussätzige, s. Aussatz.
Sonderzug
Sonderzug, s. Eisenbahnzüge.
Sondierballons
Sondierballons (Ballon-sondes), s. Luftschifffahrt, S. 823.
Sondieren
Sondieren, mit der Sonde, dem Senkblei untersuchen; vorsichtig ausforschen, prüfen.
Söndre-Bergenhus
Söndre-Bergenhus, norweg. Amt, s. Bergen (Stift), S. 671.
Söndre-Trondhjem
Söndre-Trondhjem, norweg. Amt, s. Drontheim (Stift).
Sondrĭo [1]
Sondrĭo, soviel wie Mastixbaum, s. Pistacia.
Sondrĭo [2]
Sondrĭo, ital. Provinz in der Lombardei, grenzt an die Provinzen Como, Bergamo, Brescia, an Tirol und die Schweiz, hat 3192 qkm (58 QM.) mit (1901) 125,565 Einw. (39 auf 1 qkm, ...
Sondrĭo [3]
Sondrĭo, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben) und der Val Tellina (Veltlin), 348 m ü. M., malerisch an der Mündung des Mallero (Val Malenco) in die Adda und an ...
Sonerila
Sonerila Roxb. (Cassebeeria Dennst.), Kräuter oder kleine Sträucher von sehr verschiedenem Aussehen, gleich oder sehr ungleich großen oder abweichend gestalteten Blättern und ...
Sonett
Sonett (ital., »Tönchen, kleiner Tonsatz«), lyrisches Gedicht aus 14 Elfsilbern, in zwei Teilen, der erste aus zwei Abteilungen von je vier Versen (Quartine, Quatrains), der ...
Songarei
Songarei, Land, s. Dsungarei.
Songchin
Songchin (Siöngtschin), Hafen- und Seezollamt in Nordkorea, am Japanischen Meer, wurde 1899 dem Fremdhandel geöffnet.
Songea
Songea (Ssongea), Bezirksamt (1905) und Militärstation in Deutsch-Ostafrika östlich des Nyassasees und nördlich vom Rovuma, 55,200 qkm mit 166,000 Eingebornen (darunter 16 ...
Songhay
Songhay, Negerstamm im Sudân, s. Sonrhai.
Songkoi
Songkoi (Songka, Roter Fluß), Hauptfluß der franz. Kolonie Tongking (Hinterindien), entspringt als Malungkiang auf der Hochfläche der chinesischen Provinz Yünnan, tritt bei ...
Songo-Songo
Songo-Songo (Ssongo-Ssongo), kleine Insel, südlich von Mafia, an der Küste von Deutsch-Ostafrika.
Songp'ai
Songp'ai, im siamesischen Silbergewichte 1/4 Salung = 2 einfache P'ai (P'haï, Pahi, Phainung) und als Silbermünze früher = 400 Bia des Muschel- oder Metallkörnergeldes, jetzt ...
Songuldak
Songuldak, Kohlenausfuhrhafen im asiatisch-türk. Sandschak Boli des Wilajets Kastamuni, am Schwarzen Meer, östlich von Eregli.
Songwe
Songwe (Ssongwe), Zollstation in Deutsch-Ostafrika, Kreis Konde, Bezirk Langenburg, am gleichnamigen, in den Nyassasee mündenden Fluß, an der Grenze gegen Rhodesia, Sitz einer ...
Sonĭca
Sonĭca (franz.), wird in Hasardspielen von einer Karte gesagt, die beim ersten Aufschlagen über Gewinn und Verlust entscheidet; im weitern Sinne soviel wie sogleich, zu rechter ...
Sonin
Sonin (japan.), s. Shinnin.
Soninke
Soninke, Negerstamm, s. Serechule.
Sonklar von Innstädten
Sonklar von Innstädten, Karl, österreich. Militär und Geograph, geb. 2. Dez. 1816 in Ungarisch-Weißkirchen, gest. 10. Jan. 1885 in Innsbruck, besuchte 1829–32 die ...
Sonn.
Sonn., bei naturwissenschaftl. Namen Abkürzung für Pierre Sonnerat (spr. ßonn'rá), geb. 1749 in Lyon, gest. 31. März 1814 in Paris, bereiste Neuguinea, Indien, China ...
Sonnabend
Sonnabend (d. h. der Abend vor dem Sonntag, althochd. Sambaztac), der siebente Tag der Woche, der Sabbat im jüdischen Kalender. An letztere Bedeutung erinnern die Namen Samstag ...
Sonnaz
Sonnaz, Giuseppe, Graf Gerbaix de, ital. General, geb. 30. Sept. 1828 in Cuneo als Sohn des Generals Ettore Gerbaix de S. (geb. 1787, gest. 1867), gest. 1905, trat 1846 in ein ...
Sonnblick
Sonnblick (Hoher S.), 3106 m hoher Berg in der Goldberggruppe der Hohen Tauern, trägt auf dem Gipfel ein bewirtschaftetes Unterkunftshaus (»Zittelhaus«), zugleich ...
Sonnborn
Sonnborn, 1) früher selbständiges Dorf, jetzt in Vohwinkel einverleibt. – 2) Früher selbständige Landgemeinde, seit 1888 der Stadt Elberfeld einverleibt.
Sonne
Sonne (hierzu die Tafeln »Sonne I-III«), der Zentralkörper des Planetensystems, zu dem die Erde gehört, an Volumen und Masse weitaus der größte unter den Körpern dieses ...
Sonne
Sonne I. Sonne II. Sonne III.
Sonneberg
Sonneberg, Kreisstadt im Herzogtum Sachsen-Meiningen, 3 km lang, zwischen Bergen an der Südseite des Thüringer Waldes (der neue Stadtteil liegt in der Ebene), an der Röthen und ...
Sonnefeld
Sonnefeld, Flecken in Sachsen-Koburg, an der Staatsbahnlinie Ebersdorf (bei Koburg)-Weidhausen, hat eine evang. Kirche, Amtsgericht, Korbwarenflechterei und (1905) 1271 Einw.
Sonnemann
Sonnemann, Leopold, Journalist, geb. 29. Okt. 1831 zu Höchberg in Unterfranken von jüdischen Eltern, lernte als Kaufmann, gründete 1856 die »Frankfurter Zeitung« (s. d.) und ...
Sonnen- und Löwenorden
Sonnen- und Löwenorden, s. Sonnenorden 2).
Sonnenanbetung
Sonnenanbetung, s. Sonnenkultus.
Sonnenbad
Sonnenbad (Apricatio, Insolatio), s. Lichttherapie.
Sonnenbahn
Sonnenbahn, soviel wie Ekliptik.
Sonnenbaum
Sonnenbaum (Sonnenzypresse), s. Chamaecyparis.
Sonnenberg
Sonnenberg, Dorf im preuß. Regbez. und Landkreis Wiesbaden, nordöstlich bei Wiesbaden am Ausgang der Kuranlagen, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Burgruine, ...
Sonnenblume
Sonnenblume, s. Helianthus.
Sonnenblumenkuchen
Sonnenblumenkuchen, s. Ölkuchen.
Sonnenblumenöl
Sonnenblumenöl, fettes Öl, durch kaltes und warmes Pressen aus den Samen von Helianthus annuus gewonnen (Ausbeute 28–30 Proz.), ist hellgelb, fast geruchlos, schmeckt sehr ...
Sonnenbrand [1]
Sonnenbrand (im rheinischen Dialekt: Sang, Seng), eine Blattfleckenkrankheit des Weinstocks, die dadurch entsteht, daß die Sonne auf die mit Wassertropfen besetzte Blattfläche ...
Sonnenbrand [2]
Sonnenbrand, Entzündungen der nicht pigmentierten Haut bei Menschen und Tieren durch den Einfluß des direkten oder auch reflektierten Sonnenlichtes, bestehen in Rötung, ...
Sonnenbrenner
Sonnenbrenner, größere oder kleinere Partien in Basalten, die unter dem Einfluß der Atmosphärilien zu kleinkörnigem Grus zerfallen (Kokkolithenbasalt). Der Prozeß tritt an ...
Sonnenbronze
Sonnenbronze, Legierung aus 40–60 Kobalt, 10 Aluminium und 30–40 Kupfer, dient zu Juwelierarbeiten.
Sonnenburg
Sonnenburg, Stadt im preuß. Regbez. Frankfurt, Kreis Oststernberg, an der Lenze, dem Warthebruch und der Kleinbahn Küstrin-Kriescht, hat eine evang. Kirche, ein Schloß aus dem ...
Sonnendarre
Sonnendarre, s. Samendarre.
Sonnendeck
Sonnendeck, s. Deck.
Sonnendienst
Sonnendienst, soviel wie Sonnenkultus.
Sonnendistel
Sonnendistel, s. Carlina.
Sonnenfackeln
Sonnenfackeln, s. Sonne, S. 602.
Sonnenfels
Sonnenfels, Joseph von, Schriftsteller, geb. 1732 zu Nikolsburg in Mähren von jüdischen Eltern, gest. 25. April 1817 in Wien, besuchte, nachdem der Vater mit seinen Kindern zum ...
Sonnenferne
Sonnenferne und Sonnennähe, s. Aphel.
Sonnenfestfeuer
Sonnenfestfeuer (Jahreszeitenfeuer), die feierliche Entzündung eines größern Feuerbrandes an den vier Hauptstationen des Sonnenlaufes, dem kürzesten und längsten Tage sowie ...
Sonnenfinsternis
Sonnenfinsternis, Himmelserscheinung, bei der die Sonne für einen Teil der Erdoberfläche ganz oder teilweise durch den Mond verdeckt wird. Bei der S. wird die Sonne nicht ...
Sonnenfisch
Sonnenfisch (Zeus Cuv.), Gattung der Makrelen (Scomberidae), Fische mit eirundem, hohem, seitlich stark zusammengedrücktem Körper, vorstreckbarem Maul, schwachen Zähnen, dem ...
Sonnenflecke
Sonnenflecke, s. Sonne, S. 601.
Sonnengeflecht
Sonnengeflecht (Plexus solaris), s. Geflecht und Sympathikus.
Sonnengelb
Sonnengelb (Maïs, Kurkumin), Azoxyfarbstoff, besteht aus azoxystilbendisulfosaurem Natron, wird aus Paranitrotoluolsulfosäure durch Kochen mit Natronlauge erhalten und färbt ...
Sonnengläser
Sonnengläser, s. Blendgläser.
Sonnengleichung
Sonnengleichung, s. Kalender, S. 457.
Sonnengold
Sonnengold, Pflanze, s. Helichrysum.
Sonnengott
Sonnengott, s. Helios und Sol.
Sonnenhof
Sonnenhof, s. Hof, S. 412.
Sonnenjahr
Sonnenjahr, die Zeit eines Umlaufs der Erde um die Sonne, s. Jahr.
Sonnenkäfer
Sonnenkäfer (Sonnenkälbchen), s. Marienkäfer.
Sonnenkoller
Sonnenkoller, s. Koller.
Sonnenkonstante
Sonnenkonstante (Solarkonstante), s. Insolation und Sternenstrahlung.
Sonnenkorn
Sonnenkorn, s. Ricinus communis auf Tafel »Arzneipflanzen II«, Fig. 9, mit Tert.
Sonnenkorona
Sonnenkorona, s. Sonne, S. 602.
Sonnenkraut
Sonnenkraut, s. Drosera.
Sonnenkultus
Sonnenkultus (Sonnenanbetung, Heliolatrie), die Verehrung der Sonne als einer Licht und Wärme spendenden Gottheit, von deren Wohlwollen alles Leben und Gedeihen auf der Erde ...
Sonnenlehen
Sonnenlehen, die altarische Anschauung, daß die Sonne Herrin alles Landes ist, das sie fruchtbar macht, so daß jeder, der von einem Teile Besitz ergreift, dies im Namen der ...
Sonnenmaschine
Sonnenmaschine, Kraftmaschine zur Umsetzung der von der Sonne gespendeten Wärme in mechanische Arbeit. Der Gedanke, die Sonnenwärme zur Arbeitsleistung heranzuziehen, ist schon ...
Sonnenmesser
Sonnenmesser, soviel wie Heliometer (s. d.).
Sonnenmikroskop
Sonnenmikroskop, s. Tafel »Mikroskope«, S. IV
Sonnennähe
Sonnennähe, s. Aphel.
Sonnenorden
Sonnenorden, 1) Argentinischer S., Stifter und Stiftungszeit unbekannt; das Ordenszeichen besteht in einer goldenen Medaille, welche die Sonne. umgeben von einem Lorbeerkranz, ...
Sonnenparallaxe
Sonnenparallaxe, s. Parallaxe und Sonne, S. 600.
Sonnenphotosphäre
Sonnenphotosphäre, s. Sonne, S. 600.
Sonnenprotuberanzen
Sonnenprotuberanzen, s. Sonne, S. 602.
Sonnenrad
Sonnenrad, das Rad als Symbol der Sonne, s. Rad, S. 546.
Sonnenralle
Sonnenralle (Sonnenreiher, Eurypyga Illig.). Gattung der Watvögel aus der Familie der Sonnenreiher (Eurypygidae), Vögel mit schmächtigem Leib, ziemlich langem, schlankem, ...
Sonnenrauch
Sonnenrauch, s. Höhenrauch.
Sonnenring
Sonnenring, s. Hof, S. 412.
Sonnenrisse
Sonnenrisse, das Ausreißen der Rinde von Bäumen, besonders auf der Südseite, hervorgerufen durch die starke Erwärmung und Austrocknung durch die Sonne.
Sonnenröschen
Sonnenröschen, s. Helianthemum.
Sonnenrose
Sonnenrose, s. Helianthus.
Sonnenscheibe
Sonnenscheibe, geflügelte, ein in der altägyptischen Architektur häufig angewandtes Symbol des Gottes Horos von Apollinopolis magna (Edfu). Es findet sich zumeist über den ...
Sonnenschein
Sonnenschein, die Licht- und Wärmestrahlung der Sonne, für das menschliche, tierische und pflanzliche Leben das wichtigste meteorologische Element. Mit dem S. steht in ...
Sonnenscheinautograph
Sonnenscheinautograph, von Campbell und Stokes angegebenes selbsttätiges Instrument zur Bestimmung der Dauer des Sonnenscheins (vgl. Meteorologische Registrierinstrumente, S. ...
Sonnenschirmbaum
Sonnenschirmbaum, s. Musanga.
Sonnensegel
Sonnensegel, Segeltuchschutzdach gegen Sonnenstrahlen auf Schiffen etc.
Sonnenspektrum
Sonnenspektrum, s. Dispersion und Spektralanalyse.
Sonnenspiegel
Sonnenspiegel (Sonnenwender), s. Heliotrop.
Sonnenspiele
Sonnenspiele, s. Sonnenkultus.
Sonnenstaat
Sonnenstaat, Titel einer berühmten Schrift von Campanella (s. d.); vgl. Staatsromane.
Sonnenstein [1]
Sonnenstein, s. Oligoklas und Orthoklas.
Sonnenstein [2]
Sonnenstein, 1) Berg im Eulengebirge (s. d.). – 2) Schloß und Irrenanstalt, s. Pirna.
Sonnensteine
Sonnensteine, s. Gräber, vorgeschichtliche, S. 195.
Sonnenstich
Sonnenstich (Insolation, Heliosis), alle Krankheitserscheinungen, die durch körperliche Anstrengungen bei hoher Temperatur auftreten (s. Hitzschlag); im engern Sinne Hirn- und ...
Sonnenstillstandspunkte
Sonnenstillstandspunkte, s. Ekliptik.
Sonnenstrahlung
Sonnenstrahlung, s. Insolation u. Sonnenschein.
Sonnensystem
Sonnensystem, die Gesamtheit der Weltkörper, die sich um die Sonne als Zentralkörper bewegen, mit Einschluß der Sonne selbst, wozu also gehören die Planeten mit ihren Monden, ...
Sonnentafeln
Sonnentafeln, astronom. Tafeln, welche die nötigen Daten und Hilfsmittel enthalten, um den Ort der Sonne für jeden Zeitpunkt zu berechnen. Die Herstellung solcher Tafeln ...
Sonnentag
Sonnentag, s. Sonnenzeit.
Sonnentänze
Sonnentänze, s. Sonnenkultus.
Sonnentau
Sonnentau, Pflanzengattung, s. Drosera.
Sonnentaugewächse
Sonnentaugewächse, s. Droserazeen.
Sonnentelegraph
Sonnentelegraph, soviel wie Heliograph.
Sonnenthal
Sonnenthal, Adolf von, Schauspieler, geb. 21. Dez. 1834 in Pest. mußte infolge plötzlicher Verarmung seiner Eltern das Schneiderhandwerk ergreifen, wandte sich später, von ...
Sonnentierchen
Sonnentierchen, s. Rhizopoden, S. 881.
Sonnenuhr
Sonnenuhr, eine Vorrichtung, welche die Zeit angibt mittels der Lage des Schattens, den ein von der Sonne beschienener, zur Weltachse paralleler Stab (Gnomon oder Weiser) auf ...
Sonnenvögel
Sonnenvögel (Nectariniidae), eine Familie der Sperlingsvögel (s. d.).
Sonnenvogel
Sonnenvogel (Pekingnachtigall, Leiothrix luteus Scop.), Sperlingsvogel aus der Familie der Lärmdrosseln (Timaliidae), von der Größe der Kohlmeise, oberseits olivengraubraun, am ...
Sonnenwarte
Sonnenwarte, eine Sternwarte, die besonders der Erforschung der Sonne gewidmet ist.
Sonnenweiser
Sonnenweiser (Gnomon), s. Sonnenuhr.
Sonnenweite
Sonnenweite, die mittlere Entfernung der Erde von der Sonne, 149,5 Mill. km oder 20 Mill. geogr. Meilen; sie bildet die Einheit, nach der man häufig die Entfernungen im ...
Sonnenwende
Sonnenwende, Name einiger Pflanzen, s. Cichorium und Heliotropium.
Sonnenwenden
Sonnenwenden (Solstitien, Solstitial- oder Sonnenstillstandspunkte), die zwei um 180° voneinander entfernten Punkte der Ekliptik, die am weitesten, nämlich 23° 271/2', vom ...
Sonnenwender
Sonnenwender, Instrument, s. Heliotrop.
Sonnenwendfeier
Sonnenwendfeier, s. Sonnenfestfeuer und Johannisfest.
Sonnenwerke
Sonnenwerke, zur Verdampfung von Meerwasser durch Sonnenwärme dienende Bassins.
Sonnenzauber
Sonnenzauber, s. Sonnenfestfeuer.
Sonnenzeiger
Sonnenzeiger, soviel wie Gnomon, s. Sonnenuhr.
Sonnenzeisig
Sonnenzeisig, s. Girlitz.
Sonnenzeit
Sonnenzeit, die durch die scheinbare tägliche Bewegung der Sonne bestimmte Zeit im Gegensatz zur Sternzeit, deren Grundlage der Sterntag (s. Tag) bildet. Der wahre Sonnentag oder ...
Sonnenzirkel
Sonnenzirkel, s. Kalender, S. 456.
Sonnenzyklus
Sonnenzyklus, soviel wie Sonnenzirkel, s. Kalender, S. 456.
Sonnenzypresse
Sonnenzypresse, s. Chamaecyparis.
Sonnerat
Sonnerat, Pierre, s. Sonn.
Sonneratĭazeen
Sonneratĭazeen (auch Blattiazeen), dikotyle, zwölf Arten des tropischen Afrika und Asien umfassende Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Myrtifloren, Holzpflanzen mit ...
Sonneratshuhn
Sonneratshuhn, s. Huhn, S. 614.
Sonnewalde
Sonnewalde, Stadt im preuß. Regbez. Frankfurt, Kreis Luckau, mit Station Brenitz-S. an der Staatsbahnlinie Berlin-Elsterwerda, hat eine evang. Kirche, Reste ehemaliger ...
Sonnīno
Sonnīno, Flecken in der ital. Provinz Rom, Kreis Frosinone, in den Volsker Bergen, an der Eisenbahn Rom-Terracina, mit (1901) 3785 Einw., Geburtsort des Kardinals Antonelli, ...
Sonnīno, Sidney
Sonnīno, Sidney, Baron, ital. Staatsmann, geb. 11. März 1847 in Florenz als Sohn eines begüterten jüdischen Italieners und einer protestantischen Engländerin, zu deren ...
Sonnisten
Sonnisten, Partei der Wiedertäufer, s. Mennoniten.
Sonntag
Sonntag (Dies Solis), der Tag der Sonne (althochd. Sunnentac, altnord. Sunnudaga, engl. Sunday, niederländ. Zondag, schwed. Söndag, dän. Sondag), in der Kirche der erste Tag ...
Sonntagsarbeit
Sonntagsarbeit, s. Sonntagsruhe.
Sonntagsberg
Sonntagsberg, s. Waidhofen 2).
Sonntagsbörse
Sonntagsbörse, s. Börse, S. 242.
Sŏnntagsbuchstabe
Sŏnntagsbuchstabe, s. Kalender, S. 456.
Sonntagsfeier
Sonntagsfeier, s. Sonntag.
Sonntagskarten
Sonntagskarten, s. Eisenbahntarife, S. 539.
Sonntagsmarken
Sonntagsmarken, belgische Postwertzeichen seit 1893, mit einer Aufschrift, welche die Bestellung eines am Sonntag am Bestimmungsort angekommenen Briefes etc. untersagt. Der ...
Sonntagsruhe
Sonntagsruhe. Die Beschäftigung von Arbeitern namentlich im Gewerbe-, Handels- und Verkehrswesen an Sonn- und Feiertagen ist größer, als man gewöhnlich glaubt; so hat eine in ...
Sonntagsschulen
Sonntagsschulen, dem Wortlaut nach Schulen, in denen am Sonntag unterrichtet wird, wie z. B. vielfach in Fortbildungsschulen (s. d.). Vorzugsweise nach Sprachgebrauch Anstalten, ...
Sonnwendgebirge
Sonnwendgebirge, westlicher Teil der Brandenberger Gruppe der Nordtiroler Kalkalpen, erhebl sich nördlich vom Unterinntal und östlich vom Achensee und erreicht im Hochiß 2299 ...
Sonnwendstein
Sonnwendstein, Berg, s. Semmering.
Sonomēter
Sonomēter (Audiometer), ein von Hughes angegebener Apparat zur Bestimmung der Empfindlichkeit des menschlichen Ohres, besteht aus einem Mikrophon, das auf dem Sockel einer ...
Sonōr
Sonōr (lat.), klangschön, voll- oder wohlklingend.
Sonōra
Sonōra, nordwestlichster und zweitgrößter Staat Mexikos (s. Karte »Mexiko«), zwischen Chihuahua, Sinaloa, dem Golf von Kalifornien und dem nordamerikanischen Territorium ...
Sonoragummi
Sonoragummi, s. Prosopis.
Sonōrlaute
Sonōrlaute heißen in der Sprachwissenschaft alle Laute, die ohne schallbildende Enge oder Verschluß in der Mundhöhle gesprochen werden. S. Lautlehre.
Sonrhai
Sonrhai (Songhay), Negerstamm im westlichen Sudân, am mittlern Niger, dessen Sprache neben sieben andern in Timbuktu gesprochen wird. Einst bildeten die S. ein großes Reich, mit ...
Sonsbeck
Sonsbeck, Flecken im preuß. Regbez. Düsseldorf, Kreis Mörs, am Hochwald, hat eine evang. und eine kath. Kirche, eine Stuhlfabrik und (1905) 2013 Einw.
Sonsonāte
Sonsonāte, Stadt im mittelamerikan. Staat Salvador, am Rio Grande, 206 m ü. M., in reizender und fruchtbarer, aber von Erdbeben oft heimgesuchter Gegend, durch Eisenbahnen mit ...
Sont
Sont (arabische Akazie), s. Tafel »Gerbmaterialien liefernde Pflanzen«, Fig. 10, mit Text.
Sontag
Sontag, 1) Henriette, Opernsängerin, geb. 3. Jan. 1803 in Koblenz, wo ihre Eltern als Schauspieler wirkten, gest. 17. Juni 1854 in Mexiko, erhielt ihre musikalische Ausbildung im ...
Sontheim
Sontheim, 1) Dorf im württemberg. Neckarkreis, Oberamt Heilbronn, an der Mündung der Schotzach in den Neckar und an der Staatsbahnlinie Marbach-Heilbronn, mit Heilbronn durch ...
Sonthofen
Sonthofen, Flecken und Bezirkshauptort im bayr. Regbez. Schwaben, an der Iller, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Immenstadt-S. und der Eisenbahn S.-Oberstdorf, 742 m ü. M., hat ...
Sontĭus
Sontĭus, antiker Name des Isonzo (s. d.).
Sontra
Sontra, Stadt im preuß. Regbez. Kassel, Kreis Rotenburg, am Flüßchen S. (Zufluß der Wehre) und an der Staatsbahnlinie Bebra-Göttingen, 242 m ü. M., hat eine evang. Kirche, ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.050 c;