Слова на букву senl-supī (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву senl-supī (8408)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Sigenot
Sigenot, mittelhochdeutsches, der Dietrichsage angehörendes Gedicht, schildert den Kampf des jungen Dietrich mit dem Riesen S., der jenen überwältigt und in einer Höhle ...
Sigēum
Sigēum, Stadt u. Vorgebirge in Troas, s. Sigeion.
Siggental
Siggental, s. Limmat.
Sigillarĭa
Sigillarĭa, s. Lykopodinen.
Sigillum
Sigillum (lat.), Siegel; S. confessionis, Beichtsiegel (s. d.).
Sigisbuldi
Sigisbuldi, Guittone, s. Cino da Pistoja.
Sigismund
Sigismund, s. Siegmund.
Sigl
Sigl, Georg, Industrieller, geb. 1811 zu Breitenfurth in Niederösterreich, gest. 9. Mai 1887 in Wien, erlernte das Schlosserhandwerk, arbeitete seit 1832 in der ...
Siglen
Siglen (lat. siglae), Abkürzungszeichen (s. Abbreviaturen und Sigel).
Siglos
Siglos, medisch-pers. Silbermünze im Gewicht von 5,6 g; derselbe Wortstamm liegt dem jüdischen Sekel (s. d.) zugrunde.
Sigmaringen
Sigmaringen, Hauptstadt des frühern Fürstentums Hohenzollern-S. (s. Hohenzollern), Residenz des Fürsten von Hohenzollern-S. und Sitz der preußischen Regierung für die ...
Sigmarskraut
Sigmarskraut, s. Malva.
Sigmund
Sigmund, s. Siegmund.
Sign
Sign., auf Rezepten Abkürzung vom lat. signatur (»es werde bezeichnet«).
Signa
Signa (spr. ßinja), Flecken in der ital. Provinz und dem Kreise Florenz, am rechten Ufer des Arno, der hier den Bisenzio aufnimmt, an der Eisenbahn Florenz-Pisa und der ...
Signach
Signach, Hauptstadt des gleichnamigen Kreises (6141 qkm mit [1897] 102,494 Einw., Armenier, Georgier, Tataren) des russisch-transkaukas. Gouv. Tiflis, 792 m ü. M., mit (1897) ...
Signāl
Signāl (franz., mittellat. signale, v. lat. signum, Zeichen), ein bestimmtes, für das Auge (optisches S., Blicksignal) oder für das Ohr (akustisches S., Schallsignal, ...
Signalbake
Signalbake, s. Baken.
Signalballon
Signalballon, s. Luftschiffahrt, S. 823.
Signalbuch
Signalbuch, s. Signal.
Signalbuchwimpel
Signalbuchwimpel, s. Flagge.
Signale, trigonometrische
Signale, trigonometrische, Holzbauten zu dem Zweck, einen trigonometrischen Punkt für die Einstellungen von andern Punkten aus sichtbar zu machen und ihn zugleich zu ...
Signalement
Signalement (franz., spr. -māng), Beschreibung einer Person, besonders in einem Paß oder Steckbrief. Über Bertillons anthropometrisches S. s. Bertillonsches System.
Signalfärbungen
Signalfärbungen, auffällige Farbenzeichnungen an bestimmten Stellen des Tierkörpers, die ein rasches Erkennen der Artgenossen, ein Zusammenfinden der Herdentiere erleichtern. ...
Signalflaggen
Signalflaggen, s. Flagge und Signal.
Signalhorn
Signalhorn, s. Bügelhorn.
Signalinstrumente
Signalinstrumente, in der Geodäsie Heliotrope und ähnliche Instrumente, die Licht auf große Entfernungen werfen. Bei Tagbeobachtungen benutzt man Sonnenlicht, bei ...
Signalisieren
Signalisieren (franz. signaler), durch ein Signal anzeigen; durch Zeichen kenntlich, bemerkbar machen.
Signalisten
Signalisten, s. Spielleute.
Signalkompanien
Signalkompanien bei den Matrosendivisionen, dienen zur Ausbildung des Signalpersonals (Signalgasten), mit Signalmaat und Obersignalmaat (Unteroffiziere) und Signalmeister ...
Signalleine
Signalleine, s. Notleine.
Signallichter
Signallichter, s. Signal.
Signalmast
Signalmast, s. Mast.
Signalrahe
Signalrahe, eine mit Flaggleinen und Drahtständer für Signallaternen versehene kurze Rahe auf modernen Kriegsschiffen.
Signalraketen
Signalraketen (Leuchtraketen), s. Raketen.
Signalstationen
Signalstationen (Blockstationen), s. Eisenbahnbetriebssicherheit, S. 518.
Signalwesen zur See
Signalwesen zur See, s. Signal.
Signatär
Signatär (franz.), Unterzeichner eines Vertrags etc., daher Signatarmächte, gemeinsame Bezeichnung für die Staaten, die einen völkerrechtlichen Vertrag unterzeichnen ...
Signatūr
Signatūr (lat.), ein Zeichen, wodurch Reihenfolge, Ordnung, Wert, Beschaffenheit einer Sache angegeben wird; in der Buchdruckerkunst das Zeichen, durch das die Aufeinanderfolge ...
Signatūra gratĭae
Signatūra gratĭae, eine der päpstlichen Gnadenbehörden (s. Päpstlicher Stuhl), welche die außerordentlichen Gnadensachen zu behandeln hat. Sie tritt gegenwärtig nur selten ...
Signatūra tempŏris
Signatūra tempŏris (lat.), »Signatur der Zeit«, etwas die Zeitverhältnisse Charakterisierendes.
Signēt
Signēt (lat.), Handsiegel, Petschaft; insbes. Buchdrucker- oder Verlegerzeichen (s. Buchdruckerzeichen).
Signĭa
Signĭa, Stadt, s. Segni.
Signieren
Signieren (lat.), bezeichnen, unterzeichnen.
Signifizieren
Signifizieren (lat.), bezeichnen, anzeigen, bedeuten; signifikant, bedeutsam; Signifikation, Bedeutung, Kennzeichen; Anzeige; in den Gebieten des französischen Rechts früher ...
Signore
Signore (Signor, ital., spr. ßinjōre, ßinjor), Herr, Gebieter; Signora, Gebieterin, gnädige Frau; Signorina, junge Dame, Fräulein.
Signorelli
Signorelli (spr. ßinjo-), Luca, ital. Maler, Hauptmeister der florentinischen Schule, geboren wahrscheinlich 1441 in Cortona, gest. daselbst Ende 1523, war Schüler des Piero ...
Signorīa
Signorīa (ital., spr. ßinj-, Signorie), Herrschaft, Herrlichkeit, besonders als Anrede (vostra s.); in Venedig das Ministerium des Dogen, in Florenz zeitweilig auch die ...
Signum
Signum (lat., Mehrzahl signa), Zeichen, Kennzeichen; besonders die Feldzeichen des römischen Heeres, welche die Stelle unsrer Fahne (s. d.) und Standarte vertreten. Fig. 1 u. 3. ...
Sigōnio
Sigōnio, Carlo, Humanist, geb. 1524 in Modena, gest. daselbst 12. Aug. 1584, studierte in Bologna, wurde 1546 Professor der griechischen Sprache in seiner Vaterstadt, 1552 ...
Sigrist
Sigrist, provinziell soviel wie Sakristan (s. Sakristei).
Sigtūna
Sigtūna (Sigtun), Stadt im schwed. Län Stockholm, an einem Arm des Mälarsees, mit (1905) 560 Einw. S. ist eine der ältesten Städte Schwedens, ward von den Esthen 1188 ...
Siguénza
Siguénza, Bezirkshauptstadt in der span. Provinz Guadalajara, 985 m ü. M., links am obern Henares und an der Eisenbahn Madrid-Saragossa, Bischofssitz, hat eine gotische ...
Sigurd
Sigurd, die altnordische Form für Siegfried (s. d.); auch Pseudonym für Hedenstjerna (s. d.).
Sigurdsson
Sigurdsson, Jón, isländ. Gelehrter und Politiker, geb. 17. Juni 1811 zu Rafnseyri im nordwestlichen Island als Sohn eines Pfarrers, gest. 7. Dez. 1879 in Kopenhagen, wurde ...
Sigwart [1]
Sigwart (Siegwart), Roman, s. Miller 1).
Sigwart [2]
Sigwart, 1) Christoph Wilhelm von, philosophischer Schriftsteller, geb. 1789 zu Remmingsheim im Württembergischen, gest. 1844 in Stuttgart, war Professor der Philosophie in ...
Sihai
Sihai, See in Russisch-Zentralasien, s. Balchasch.
Sihanāka
Sihanāka, Volksstamm, s. Madagaskar, S. 31.
Sihl
Sihl, linker Nebenfluß der Limmat in der Schweiz, 68 km lang, entspringt am Drusberg (Schwyzer Alpen) und nimmt bei Einsiedeln (s. d.) den Alpbach auf. Bei Schindellegi (s. d.), ...
Sijâm
Sijâm (Ssijâm, Ssaum, arab.), das religiös-gesetzliche Fasten bei den Muslimen, s. Fasten, S. 348.
Sijmons
Sijmons (spr. seim-), Barend, niederländ. Philolog, geb. 18. Nov. 1853 in Rotterdam, seit 1881 Professor an der Universität Groningen; er schrieb: »Untersuchungen über die ...
Sikanderabad
Sikanderabad, britisch-ind. Militärstation, s. Haidarabad 1), S. 628.
Sikandra
Sikandra, Dorf in den britisch-ind. Nordwestprovinzen, 8 km von Agra (s. d.), mit dem prachtvollen Grabmal Akbars, das sich inmitten eines Parkes von 60 Hektar in vier Terrassen ...
Sikaner
Sikaner, ein vielleicht ursprünglich italisches Volk, nicht zu verwechseln mit den Sikulern (s. d.).
Sikarĭer
Sikarĭer (v. lat. sica, »Dolch«), Mörderbande in Judäa im letzten Jahrhundert des jüdischen Reiches, anfangs Banditen, unter der Römerherrschaft radikale Zeloten, ...
Sikawei
Sikawei, Missionsstation in China, s. Schanghai.
Sikeler
Sikeler, s. Sikuler.
Sikelioten
Sikelioten, die sizilischen Griechen; s. Sizilien, S. 510.
Sikh
Sikh (im Sanskrit Ciksha, »Jünger«), religiose Sekte in Britisch-Indien, vornehmlich Dschat (s. d.), denen sich wahrscheinlich Sudra der niedrigsten Kasten, Radschputen und ...
Sikiang
Sikiang (Hsi-kiang, »Weststrom«), größter Fluß Südchinas, entsteht aus dem Zusammenfluß des Hungkiang und des südlichern, weit kürzern Yükiang, die beide in der Provinz ...
Sikimin
Sikimin, s. Illicium.
Sikinnis
Sikinnis, der Tanz im griech. Satyrdrama (s. d.).
Sikīnos
Sikīnos, eiförmige Insel im Ägäischen Meer, aus Marmor, Glimmer und Epidotschiefer bestehend, zum griechischen Nomos der (südlichen) Kykladen gehörig, nach Wisotzki 42 qkm, ...
Sikkatīv
Sikkatīv (franz.), eine Substanz, die das Trocknen von Ölfarben beschleunigt. Man benutzt Braunstein, borsaures und oxalsaures Manganoxydul, Zinkoxyd, Bleioxyd, Mennige, ...
Sikke
Sikke (arab.), s. Saltanat.
Sikkim
Sikkim, kleiner Gebirgsstaat in Britisch-Indien (s. Karte »Ostindien«), am Nordabhang des Himalaja, begrenzt von Tibet, Bhutan, dem zu Bengalen gehörigen Distrikt Dardschiling ...
Siklât
Siklât (Siklatun, ciclat, cyclatus, sigillat, singlaton), aus dem Arabischen stammende mittelalterliche Bezeichnung für einen vom 9.–11. Jahrh. im Orient und in Spanien ...
Siklós
Siklós (spr. schiklōsch), Großgemeinde im ungar. Komitat Baranya, an der Bahnlinie Fünfkirchen-Villány, mit gotischem Rathaus, Franziskanerkloster, Felsenschloß, in dem ...
Siklóser Gebirgsgruppe
Siklóser Gebirgsgruppe, eine der letzten inselartig auftretenden Berggruppen zwischen Donau und Drau in Ungarn, im Harsányer Berg 442 m hoch. Reiche Flora, Marmorgruben.
Sikoku
Sikoku, s. Schikoku.
Sikoro
Sikoro, Stadt in Französisch-Senegal, s. Segu-Sikoro.
Sikota
Sikota, s. Luftspiegelung.
Sikŭler
Sikŭler (Sikeler), altes, den Ligurern (s. Ligurien) verwandtes Volk in der untern Tibergegend, wurde von dort durch die Aboriginer (s. d.) nach dem Süden verdrängt, setzte im ...
Sikyon
Sikyon (»Gurkenstadt«), berühmte Stadt des Altertums im Peloponnes, zwischen dem Asopos und Helisson, 20 Stadien vom Meer gelegen, mit befestigtem Hafen und 40–50,000 Einw. ...
Sil
Sil, linker Nebenfluß des Miño im nordwestlichen Spanien, entspringt am Südabhang des Asturischen Gebirges in der Provinz Leon, durchfließt das Hochtal El Vierzo, durchbricht ...
Sila
Sila (La S.), Gebirge in der ital. Landschaft Kalabrien (Provinzen Cosenza und Catanzaro), nördlich bis zur Ebene von Sybaris, östlich bis zum Meere, südlich bis zur ...
Silage
Silage (spr. -lāsch'), s. Futterbereitung.
Silărus
Silărus, antiker Name zweier Flüsse in Italien, s. Sele und Sillaro.
Silas
Silas, Judenchrist, s. Silvanus.
Silbe
Silbe (lat. syllaba), die Gesamtheit der Laute, die mit einem einzigen Exspirationsstoß hervorgebracht werden. Silben können ein- und mehrlautig sein. Vgl. Lautlehre. Man ...
Silbenrätsel
Silbenrätsel, soviel wie Scharade, vgl. Rätsel.
Silbenstolpern
Silbenstolpern (Pararthria syllabaris), Sprachstörung, die als charakteristisches Symptom gewisser Gehirn- und Nervenkrankheiten auftritt und darin besteht, daß die Buchstaben ...
Silber
Silber (Argentum, hierzu Tafel »Silbergewinnung« mit Text) Ag, Metall, findet sich gediegen, in regulären Kristallen, drahtförmig, moosartig, gestrickt (s. Tafel »Mineralien ...
Silber
Bei der Gewinnung des Silbers auf trockenem Wege wird das Silber in Blei angesammelt (Verbleien). Reiche Silbererze, z.B. mit über 10 Proz. Silber, die Schwefel, Antimon oder ...
Silber, galvanisiertes, oxydiertes
Silber, galvanisiertes, oxydiertes, s. Silbersulfuret.
Silber, grünes
Silber, grünes, soviel wie natürliches Bromsilber (s. Bromit).
Silber, güldisches
Silber, güldisches, gediegen Silber mit Goldgehalt, gelblich, findet sich bei Kongsberg in Norwegen.
Silberamalgam
Silberamalgam (Amalgam, Merkursilber), Mineral, besteht aus Silber und Quecksilber in wechselnden Mengen und liefert beim Erhitzen schwammiges Silber, ist silberweiß, metallisch ...
Silberamid
Silberamid, s. Silberoxyd.
Silberantimonglanz
Silberantimonglanz, Mineral, s. Miargyrit.
Silberarbeiten
Silberarbeiten, s. Goldschmiedekunst.
Silberätzstein
Silberätzstein, soviel wie Höllenstein, s. Salpetersaures Silber.
Silberbär
Silberbär, s. Bärenfelle.
Silberbaum [1]
Silberbaum, s. Silber, S. 463.
Silberbaum [2]
Silberbaum ( Weißbaum), s. Melaleuca und Leucadendron. Amerikanischer S., s. Elaeagnus.
Silberbäume
Silberbäume, s. Eläagnazeen.
Silberberg
Silberberg, Stadt im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Frankenstein, am Eulengebirge und mit zwei Stationen an der Eulengebirgsbahn, 390 m ü. M., hat eine evangelische und eine ...
Silberbill
Silberbill, amerikanische, s. Blandbill.
Silberbisam
Silberbisam (Russischer Bisam), das Fell der Rüsselmaus, dient zu Muffen und Besätzen.
Silberblatt
Silberblatt, Pflanzenart, s. Lunaria.
Silberblende
Silberblende, Mineral, s. Rotgiltigerz.
Silberblick
Silberblick, s. Tafel »Silbergewinnung«, S. I.
Silberborten
Silberborten, s. Bortenweberei.
Silberbote
Silberbote, s. Bote.
Silberbromid
Silberbromid (Bromsilber) AgBr findet sich als Plata verde (grünes Silber) und als Bromit in Mexiko und Chile, auch in einigen Mineralien mit Chlorsilber, wird aus Lösungen von ...
Silberbronze
Silberbronze, soviel wie Muschelsilber, auch eine Bronzefarbe aus einer Legierung von 98 Zinn und 2 Zink.
Silberchlorīd
Silberchlorīd (Chlorsilber) AgCl findet sich als Silberhornerz und Buttermilcherz in geringer Menge im Meerwasser, mit Bromsilber verbunden in einigen Mineralien. Es entsteht ...
Silbercyanīd
Silbercyanīd (Cyansilber) AgCN wird aus Lösungen von salpetersaurem Silber durch Cyankalium als weißer, käsiger Niederschlag gefällt, ist unlöslich in Wasser und verdünnter ...
Silberdistel
Silberdistel, s. Silybum.
Silberdraht
Silberdraht, s. Draht, S. 161.
Silberdruck
Silberdruck, s. Buntdruck.
Silberdukaten
Silberdukaten, s. Rijksdaalder.
Silbererze
Silbererze, s. Silber.
Silberfäden
Silberfäden (Silbergespinst), s. Gold- und Silbergespinste und -Gewebe.
Silberfahlerz
Silberfahlerz, silberreiches Fahlerz.
Silberfarn
Silberfarn, s. Gymnogramme.
Silberfisch
Silberfisch (Argentina sphyraena L.), kleiner Fisch des Mittelmeers aus der Familie der Lachse, dessen Schuppen auf Perlenessenz verarbeitet werden. S. heißt auch eine ...
Silberfischchen
Silberfischchen, Insekt, soviel wie Zuckergast (s. d.).
Silberflotte
Silberflotte, zur Zeit der spanischen Herrschaft in Amerika die Flotte, die den Ertrag der amerikanischen Bergwerke nach Spanien überbrachte.
Silberfolĭe
Silberfolĭe, s. Folie.
Silberfrost
Silberfrost, soviel wie, Eisanhang.
Silberfuchs
Silberfuchs, s. Fuchs, S. 188, und Fuchsfelle.
Silberfunde
Silberfunde, Gefäße, Geräte und Schmuckgegenstände aus vorgeschichtlicher oder späterer Zeit, die namentlich in Gräbern angetroffen worden sind, speziell Funde, die aus ...
Silbergespinst
Silbergespinst und Silbergewebe, s. Gold- und Silbergespinste und -Gewebe.
Silbergewicht
Silbergewicht, eine durch das metrische System großenteils beseitigte Gattung der Gewichte, ging gewöhnlich von der Mark aus und wurde von Engländern und Holländern als ...
Silberglanz
Silberglanz (Silberglaserz, Glaserz, Glanzerz, Argentit), Mineral, besteht aus Schwefelsilber Ag2S mit 87 Proz. Silber, findet sich in regulären Kristallen und besonders in ...
Silberglas
Silberglas, durch Chlorsilber oder Silberoxyd gelb gefärbtes Glas.
Silberglätte
Silberglätte, hellfarbige Bleiglätte, s. Bleioxyd.
Silbergras
Silbergras, soviel wie Manilahanf (s. d.); auch Pampasgras, s. Gynerium.
Silbergrau
Silbergrau, Mischung von Bleiweiß mit Ruß.
Silbergroschen
Silbergroschen (Abkürzung Sgr.), bis 1873 preuß. Silberscheidemünze, = 1/30 Taler, nach Edikten von 1764 als »Böhmen« für Schlesien und »Düttchen« für die Provinz ...
Silbergußeisen
Silbergußeisen, verzinnter Eisenguß.
Silberhorn
Silberhorn, Berg, s. Jungfrau.
Silberhornerz
Silberhornerz, Mineral, s. Hornerz.
Silberhydroxyd
Silberhydroxyd, s. Silberoxyd.
Silberjodīd
Silberjodīd (Jodsilber) AgJ findet sich als Jodit in Mexiko, Chile und Spanien, entsteht beim Erhitzen von Silber mit Jod oder mit Jodwasserstoff, bei Einwirkung konzentrierter ...
Silberkamm
Silberkamm (Lähnberg, Mittagskamm), Gipfel auf dem Kamme des Riesengebirges, im W. der Schneekoppe, 1489 m hoch. An seinem Nordabhange der 12,5 m hohe Mittagstein.
Silberkaninchen
Silberkaninchen, s. Kaninchen, S. 560.
Silberkaseïn
Silberkaseïn, s. Argonin.
Silberkerāte
Silberkerāte, die in der Natur vorkommenden Verbindungen des Silbers mit Chlor, Brom oder Jod.
Silberkiese
Silberkiese, Mineralien, die aus Verbindungen von Silberglanz mit Magnetkies bestehen, wie Argentopyrit mit 22,8 Proz., Argyropyrit mit 29,75 Proz. und Friseït mit 28,72 Proz. ...
Silberkitt
Silberkitt, Mischung aus Pech und Tonstaub zum Füllen hohler, sehr dünnwandiger Silberwaren.
Silberknöpfchen
Silberknöpfchen, s. Ranunculus.
Silberkommission
Silberkommission, Bezeichnung für die von der deutschen Reichsregierung einberufene Kommission, die vom 22. Febr. bis 6. Juni 1894 behufs Erörterung von Maßregeln zur Hebung ...
Silberkönig
Silberkönig, Fisch, s. Tarpon.
Silberkrätze
Silberkrätze, Abfall von der Verarbeitung des Silbers auf Silberwaren.
Silberkupferglanz
Silberkupferglanz, Mineral, s. Kupfersilberglanz.
Silberlachs
Silberlachs, soviel wie Lachsforelle, s. Forelle.
Silberlack
Silberlack, sein verteiltes metallisches Zinn mit einem Klebemittel zur Herstellung silberglänzender Überzüge auf Papier, Holz, Metall.
Silberlegierungen
Silberlegierungen, Verbindungen und Mischungen des Silbers mit andern Metallen. Silber legiert sich leicht mit den meisten Metallen. Am wichtigsten sind die ...
Silberlinde
Silberlinde (Silberbaum), s. Leucadendron.
Silberling
Silberling übersetzt Luther wörtlich das beim Verrat des Judas (Matth. 26,16) gebrauchte Wort argyrion. Es waren vermutlich römische Denare; die Sekel des Simon Makkabäus ...
Silberlöwe
Silberlöwe, s. Puma.
Silberluchs
Silberluchs, s. Luchs.
Silberlüster
Silberlüster, s. Lüster.
Silbermann
Silbermann, berühmte Orgel- und Klavierbauerfamilie: 1) Andreas, geb. 16. Mai 1678 in Frauenstein im sächsischen Erzgebirge, gest. 16. März 1734 in Straßburg, wo er sich in ...
Silbermöwe
Silbermöwe, s. Möwe.
Silberne Alp
Silberne Alp (Silberen Alp), s. Glärnisch.
Silberne Hochzeit
Silberne Hochzeit, die Feier der von beiden Ehegatten erlebten 25. Wiederkehr ihres Hochzeitstages.
Silbernes Zeitalter
Silbernes Zeitalter der römischen Literatur nennt man die vom Ende der augusteischen Zeit bis auf Hadrian (ca. 14–116 n. Chr.) reichende Zeit im Gegensatz zu der vorhergehenden ...
Silbernitrāt
Silbernitrāt, s. Salpetersaures Silber.
Silbernitrīd
Silbernitrīd (Stickstoffsilber), s. Stickstoffwasserstoffsäure.
Silbernitrīt
Silbernitrīt, salpetrigsaures Silber, s. Salpetrige Säure.
Silberoxyd
Silberoxyd Ag2O entsteht bei Einwirkung von Sauerstoff unter 15 Atmosphären Druck auf Silber bei 300°, bei Zersetzung von salpetersaurem Silber durch überschüssige Kalilauge, ...
Silberpapier
Silberpapier, mit Blattsilber belegtes oder mit Silberbronze gestrichenes Papier.
Silberplatte
Silberplatte, Berg, s. Säntis.
Silberreiher
Silberreiher, s. Reiher.
Silberringel
Silberringel, s. Flitter.
Silberrubinglas
Silberrubinglas, s. Rubinglas.
Silberrupĭe
Silberrupĭe, s. Gulden.
Silbersalpeter
Silbersalpeter, soviel wie salpetersaures Silber.
Silbersalze
Silbersalze (Silberoxydsalze) entstehen beim Behandeln von Silber oder Silberoxyd mit Säure, die unlöslichen durch Wechselzersetzung. Sie sind farblos, wenn die Säure ...
Silberschaum
Silberschaum, s. Goldschlägerei und Zinnlegierungen.
Silberscheidung
Silberscheidung, die Abscheidung von Silber aus seinen Legierungen, besonders die Affinierung mit Schwefelsäure.
Silberschmiedekunst
Silberschmiedekunst, s. Goldschmiedekunst.
Silberschwärze
Silberschwärze, Mineral, s. Silberglanz.
Silberseife
Silberseife, s. Metallseife.
Silberspiegel
Silberspiegel, s. Spiegel.
Silberstahl
Silberstahl, mit 0,1 Proz. Silber legierter Stahl.
Silberstein
Silberstein, August, Dichter und Schriftsteller, geb. 1. Juli 1827 in Ofen, gest. 7. März 1900 in Wien, besuchte das Gymnasium in Ofen, wurde Kontorist in Wien, verließ aber den ...
Silberstift
Silberstift, dünner Stift aus weichem Silber, mit dem man, wie mit Bleistift, auf Pergament schreibt.
Silberstoff
Silberstoff, soviel wie Brokat.
Silbersulfāt
Silbersulfāt, s. Schwefelsaures Silber.
Silbersulfurēt
Silbersulfurēt (Schwefelsilber) Ag2S findet sich als Silberglanz amorph als Silberschwärze, mit Antimon und Schwefel als Rotgiltigerz, Sprödglaserz, Silberantimonglanz, auch ...
Silbersuperoxyd
Silbersuperoxyd AgO entsteht bei Einwirkung von Ozon auf Silberpulver oder Silberoxyd, beim Vermischen von Silbernitratlösung mit der Lösung eines Persulfats, in ...
Silbertiegel
Silbertiegel, s. Schmelztiegel.
Silbertripel
Silbertripel, soviel wie Polierschiefer.
Silberwährung
Silberwährung, s. Währung.
Silberweiß
Silberweiß, soviel wie Bleiweiß.
Silberwurz
Silberwurz, s. Dryas.
Silbronīt
Silbronīt, Legierung aus Kupfer, Nickel, Zink; zu Haushaltungsgegenständen, Armaturen etc.
Silchar
Silchar, Hauptstadt des britisch-ind. Distrikts Katschar (s. d.).
Silcher
Silcher, Friedrich, volkstümlicher Liederkomponist, geb. 27. Juni 1789 zu Schnaith in Württemberg, gest. 26. Aug. 1860 in Tübingen, war zum Schullehrer bestimmt, widmete sich ...
Silchester
Silchester (spr. ßilltschester), Dorf, s. Basingstoke.
Sild
Sild, s. Finnfische.
Sile
Sile, Kasa (1800 qkm mit 57,200 Einw.) des Sandschak Tokâd im asiatisch-türk. Wilajet Siwas, mit dem gleichnamigen Hauptort (20,000 Einw.), dem alten Zela.
Silēn
Silēn, s. Seilenos.
Silēne
Silēne L. (Leimkraut, Klebnelke), Gattung der Karyophyllazeen, einjährige, zweijährige oder ausdauernde Kräuter, auch Halbsträucher von sehr verschiedenem Habitus, mit ...
Silenoideen
Silenoideen, Unterfamilie der Karyophyllazeen (s. d.).
Silentium
Silentium (lat.), Stillschweigen.
Silēnus
Silēnus, s. Seilenos.
Silesĭa
Silesĭa, latinisierter Name von Schlesien.
Silesĭus
Silesĭus, Angelus, s. Scheffler 1).
Silesĭus Minor
Silesĭus Minor, Pseudonym, s. Marbach 2).
Silex
Silex (lat.), Kieselstein, Quarz, Feuerstein.
Silhidsche
Silhidsche (arab., eigentlich su-l-hiddsche, der Monat der Wallfahrt), der zwölfte Monat des islamischen Mondjahres, in dem die Pilgerfahrt (haddsch) nach Mekka gemacht werden ...
Silhouette
Silhouette, das Schattenbild eines Menschen, das entsteht, wenn dessen Umriß mit schwarzer Farbe ausgefüllt ist, in welche die innern Linien zuweilen mit weißen Strichen ...
Silicispongĭen
Silicispongĭen, s. Schwämme, S. 105.
Silicĭum
Silicĭum (lat.), Kiesel.
Silicĭumaluminium
Silicĭumaluminium, s. Siliciumbronze.
Silicĭumbronze
Silicĭumbronze, durch geringen Gehalt (0,02–0,05 Proz.) an Silicium gehärtetes Kupfer. Zur Einführung des Siliciums in das Metallbad benutzt man Siliciumkupfer oder ...
Silicĭumchloride
Silicĭumchloride, s. Kieselchloride.
Silicĭumdioxyd
Silicĭumdioxyd, Kieselsäureanhydrid, s. Kieselsäure.
Silicĭumeisen
Silicĭumeisen, s. Eisensilicide.
Silicĭumfluorid
Silicĭumfluorid (Fluorkiesel), s. Kieselfluorid.
Silicĭumhexachlorid
Silicĭumhexachlorid, s. Kieselchloride.
Silicĭumkarbīd
Silicĭumkarbīd, s. Kieselkarbid und Karborundum.
Silicĭumkupfer
Silicĭumkupfer, s. Kupfersilicid.
Silicĭumoxalsänre
Silicĭumoxalsänre, s. Kieselchloride.
Silicĭumoxychlorid
Silicĭumoxychlorid, s. Kieselchloride.
Silicĭumtetrachlorid
Silicĭumtetrachlorid, s. Kieselchloride.
Silicĭumtetrafluorid
Silicĭumtetrafluorid, s. Kieselfluorid.
Silicĭumwasserstoff
Silicĭumwasserstoff, s. Kieselwasserstoff.
Silicŭla
Silicŭla (lat.), Schötchen, s. Frucht, S. 176.
Silifikation
Silifikation (lat.), soviel wie Verkieselung, s. Imprägnation; silifiziert, verkieselt.
Silikāte
Silikāte (neulat.), Kieselsäuresalze, besonders die im Mineralreich vorkommenden Verbindungen dieser Art, die etwa ein Drittel aller bekannten Mineralspezies ausmachen. Unter ...
Silikātfarben
Silikātfarben, mit Wasserglas zu fixierende Farben.
Silikātgesteine
Silikātgesteine, soviel wie Kieselgesteine.
Silikātvegetationen
Silikātvegetationen, eigentümlich geformte, baumartig geästelte, schlauchförmige Niederschlagsmembranen aus Silikaten, die sich beim Einlegen von Salzkristallen ...
Silikofluoride
Silikofluoride, s. Kieselfluorid.
Silĭqua
Silĭqua (lat.), Schote, s. Frucht, S. 176.
Silĭqua dulcis
Silĭqua dulcis, Johannisbrot, s. Ceratonia.
Silistrĭa
Silistrĭa (bulgar. Silistra), Grenzstadt in Bulgarien und Donauhafen (Handelsumsatz 1902: 3,377,010 Fr.), am rechten Ufer der hier 2,5 km breiten Donau, früher eine strategisch ...
Silĭus Italĭcus
Silĭus Italĭcus, Tiberius Catius, röm. Dichter, um 25–101 n. Chr., aus angesehener Familie, verwaltete 68 das Konsulat und darauf die Provinz Asien, zog sich aber nachher auf ...
Siliwri
Siliwri, Hauptort eines Kasa im türk. Wilajet Konstantinopel, Sandschak Tschataldscha, am Marmarameer, 55 km westlich von Konstantinopel, mit mittelalterlichem, verfallenem ...
Siljansee
Siljansee, See in der schwed. Landschaft Dalarne, der vom Österdalelf gebildet wird; derselbe liegt 165 m ü. M. und hat bei einer Länge von 36 km und einer Breite von 6–24,5 ...
Silk
Silk (engl., »Seide«), glänzender Damenkleiderstoff aus Baumwolle und Seide zur Kette, Wollengarn zum Schuß.
Silkgras
Silkgras, s. Karatas.
Silkonet
Silkonet, gestreiftes, mit Seide vermischtes Gewebe.
Silkstone
Silkstone (spr. ßilkstōn), Dorf im Westbezirk von Yorkshire (England), westlich von Barnsley, inmitten eines berühmten Kohlenbeckens, mit (1901) 1698 Einw.
Sill
Sill (Delikateßsill), entgrätete, gespaltene und in Kräuter, bez. Blechbüchsen eingelegte Anschovis.
Sillabub
Sillabub (Sillibub, engl.), Mischgetränk aus Wein, Zucker, Rahm und Zitronensaft, wird auf Eis gekühlt, zu Schnee geschlagen und in Gläsern serviert.
Sillamäggi
Sillamäggi, Dorf im russ. Gouv. Esthland, Kreis Wierland, am Finnischen Meerbusen, ein von den Petersburgern vielbesuchter Seebadeort.
Sillăro
Sillăro (im Altertum Silărus), Fluß in der ital. Landschaft Emilia, entspringt auf dem etruskischen Apennin, durchfließt die Provinz Bologna und mündet in der Provinz ...
Sillé le Guillaume
Sillé le Guillaume (spr. ßijé lö ghijōm'), Stadt im franz. Depart. Sarthe, Arrond. Le Mans, 200 m ü. M., am Südrand eines ausgedehnten Waldes gelegen, Knotenpunkt der ...
Sillein
Sillein (magyar. Zsolna, spr. schólna), Großgemeinde im ungar. Komitat Trentschin, an der Mündung der Kisucza in die Waag, Knotenpunkt der Bahnlinien Kaschau-Oderberg und ...
Sillen
Sillen (Silloi), bei den Griechen Spottgedichte, besonders gegen Dichter und Philosophen, wie sie zuerst Xenophanes von Kolophon verfaßte. Hauptvertreter der Gattung ist Timon ...
Sillery
Sillery (spr. ßil'ri), Dorf im franz. Depart. Marne, Arrond. Reims, an der Vesle, am Marne-Aisnekanal und an der Ostbahn, hat eine Kirche aus dem 12.–13. Jahrh., berühmten ...
Sillĭan
Sillĭan, Marktflecken in Tirol, Bezirkh. Lienz, 1097 m ü. M., an der Drau (Pustertal) und der Linie Marburg-Franzensfeste der Südbahn gelegen, Sitz eines Bezirksgerichts, hat ...
Silliman
Silliman, 1) Benjamin, Naturforscher, geb. 8. Aug. 1779 zu Trumbull in Connecticut, gest. 24. Nov. 1864, studierte am Yale College in Newhaven, wurde daselbst 1802 Professor der ...
Sillimanīt
Sillimanīt (Fibrolith, Faserkiesel, Bucholzit), Mineral von gleicher Zusammensetzung, Aluminiumsilikat Al2SiO5, wie Andalusit und Disthen, findet sich eingewachsen in ...
Sillingswald
Sillingswald, s. Seulingswald.
Sillographen
Sillographen, s. Sillen.
Silloth
Silloth, Hafen der Stadt Carlisle in der engl. Grafschaft Cumberland, zur Gemeinde Low Holme (2393 Einw.) gehörig, am Solway Firth, mit Docks und Seebädern.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.044 c;