Слова на букву supl-utĭc (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву supl-utĭc (8408)

<< < 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 > >>
Tovar [2]
Tovar, deutsche Kolonie in Venezuela, westlich von Caracas, am südlichen Abhang des Küstengebirges, an den Quellen des Tui, ward 1843 auf einem von der Familie Tovar ...
Tóváros
Tóváros, ungar. Großgemeinde, s. Totis.
Tovote
Tovote, Heinz, Schriftsteller, geb. 12. April 1864 in Hannover, besuchte die Universität Göttingen, um klassische Philologie und Philosophie zu studieren, widmete sich aber bald ...
Tow
Tow (engl., spr. tō), Flachs-, Hanf- und Jutewerg; in deutschen Handelsnotizen vorkommende Towgarne sind Flachswerggarn.
Tow Law
Tow Law (spr. tau lao), Stadt in der engl. Grafschaft Durham, 16 km westlich von Durham, hat Kohlengruben, Eisenhütten und (1901) 4371 Einw.
Towanda
Towanda, Hauptstadt der Grafschaft Bradford des nordamerikan. Staates Pennsylvanien, am Westufer des Susquehanna, Bahnkreuzung, mit dem Susquehanna College, Fabriken und (1900) ...
Towarczy
Towarczy (spr. -wártschi, slaw., »Kamerad«), früher in Rußland und Polen aus dem kleinen Adel hervorgegangene Soldaten, seit 1675 wiederholt als Truppe im ...
Tower
Tower (engl., spr. tauer), die Gesamtbezeichnung für einen ausgedehnten Komplex von Türmen, Festungswerken, kirchlichen und profanen Gebäuden in der Altstadt Londons, dessen ...
Tower Hamlets
Tower Hamlets (spr. tauer hämmlĕts), ein Parlamentswahlbezirk der Stadt London, die östlich vom Tower liegenden Stadtteile (ehemalige »Weiler«) umfassend, mit (1901) 467,259 ...
Tower, Charlemagne
Tower, Charlemagne (spr. schārlĕmēn tauer), amerikan. Diplomat, geb. 17. April 1848 in Philadelphia, studierte in Amerika und Deutschland, war aber seit 1882 überwiegend als ...
Towianski
Towianski, Andreas, poln. Mystiker, geb. 1. Jan. 1799 zu Antoszwiniec in Litauen, gest. 13. Mai 1878 in Zürich, war 1818–26 Advokat in Wilna, lernte 1835 in Paris den ...
Towilah
Towilah (Tawilah), Insel am Eingange des Persischen Meerbusens, s. Kischm.
Town
Town (engl., spr. taun), Stadt.
Towneley Hall
Towneley Hall (spr. taunĭ haol), s. Burnley.
Townsend
Townsend (spr. taunsend), George Alfred, unter dem Pseudonym Gath bekannter amerikanischer Schriftsteller, geb. 30. Jan. 1841 in Georgetown (Delaware), legte seine Erfahrungen als ...
Townsend, Mount
Townsend, Mount, höchster Berg Australiens, 2241 m hoch, in der Kosciuszkogruppe der Australischen Alpen.
Township [1]
Township (spr. taunschĭp), Flächenmaß der Vereinigten Staaten zu 36 Square Miles, = 9324 Hektar.
Township [2]
Township (engl., spr. taunschĭp), in England Kirchspiel oder Teil eines solchen, mit eigner Armenverwaltung; in den Vereinigten Staaten von Amerika Name der Unterabteilung der ...
Townsville
Townsville (spr. taunswill), Stadt in dem britisch-austral. Staat Queensland, an der Clevelandbai des Großen Ozeans, mit schlechtem, durch zwei Hafendämme einigermaßen ...
Towton
Towton (spr. tauten), Schlachtort, s. Tadcaster.
Towy
Towy (spr tō-ĭ), Fluß in Südwales, entspringt in den Bergen bei Tregaron, fließt südwestlich und mündet nach 104 km langem Lauf in die Carmarthenbai.
Towyn
Towyn (spr. tṓwĭn), Stadt und besuchter Seebadeort in Merionethshire (Nordwales), an der Cardiganbai, hat eine alte Kirche (darin ein Stein mit uralter keltischer Inschrift), ...
Toxalbumine
Toxalbumine, von Bakterien erzeugte giftige Eiweißkörper.
Toxichämīe
Toxichämīe (griech.), Blutvergiftung.
Toxikologie
Toxikologie (griech.), die Lehre von den Giften (s. d.).
Toxine
Toxine, s. Immunität, S. 774.
Toxisch
Toxisch, giftig.
Toxoceras
Toxoceras, s. Ammoniten, S. 446.
Toxodonten
Toxodonten (Toxodontia), mittelgroße, auch größere Huftiere aus dem Pleistocän von Südamerika, mit fünf, drei, aber auch einzehigen Füßen, vertreten durch die ...
Toxoglossa
Toxoglossa, s. Pfeilzüngler.
Toxoten
Toxoten, die Bogenschützen der Griechen. In Athen bestand für den Krieg ein aus Bürgern gebildetes Korps von 1600 T., außerdem gab es 200 Bogenschützen zu Pferde ...
Toxōtes
Toxōtes, der Schütze (Fisch), s. Schuppenflosser.
Toxteth Park
Toxteth Park, Stadtteil im S. von Liverpool (England), mit (1901) 136,230 Einw.
Toynbeehalle
Toynbeehalle (spr. toinbi-), s. Settlement.
Tozanlysu
Tozanlysu, einer der Quellflüsse des Jeschil Irmak (s. d.) in Kleinasien.
Tozla
Tozla, Stadt, s. Perekop.
Töß
Töß, ein im voralpinen Gebiete des schweizer. Kantons Zürich entspringender Fluß, der in nordwestlicher Richtung dem Rhein zufließt und fast auf dem ganzen 49 km langen Lauf ...
Tr.
Tr., bei Alkoholometerangaben die Skala nach Tralles (s. d.); bei Tiernamen Abkürzung für Friedrich Treitschke, geb. 1776 in Leipzig, gest. 1842 als Hoftheaterökonom in Wien ...
Trab
Trab, Traben, s. die Erläuterungen zu den Tafeln »Pferd I-IV«; vgl. auch Traber und Trabrennsport.
Trabākel
Trabākel (ital. trabaccolo), zweimastiges Küstenfahrzeug mit Luggertakelung, im Adriatischen bis zum Schwarzen Meere; vgl. Boot.
Trabanten
Trabanten (ital. trabanti, v. deutschen traben, lat. Satellites), dienende Begleiter, Leibwächter zu Fuß, waren schon im Altertum und Mittelalter als Schutzwache hervorragender ...
Trabĕa
Trabĕa (lat.), bei den Römern ein purpurgestreifter Mantel, das Amtskleid der Ritter und Augurn.
Traben-Trarbach
Traben-Trarbach, Stadt im preuß. Regbez. Koblenz, Kreis Zell, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Pünderich-T. und der Kleinbahn Trier-Bullay, 1904 aus dem links an der Mosel ...
Träber
Träber, s. Treber.
Traber
Traber, 1) Pferderassen, bei denen der Trab bis zur größten Vollkommenheit ausgebildet ist. Russische Orlowtraber, amerikanische Traber; s. Trabrennsport. – 2) Ein drehkrankes ...
Träberausschlag
Träberausschlag, s. Schlempemauke.
Traberkrankheit
Traberkrankheit (Gnubberkrankheit, Wetzkrankheit, Schruckigsein, Kreuzschlagen), ein chronisches, fieberloses Rückenmarksleiden der Schafe. Die Tiere werden schreckhaft ...
Trabrennsport
Trabrennsport, ein Zweig des Rennsports, der die Prüfung des Pferdes in bezug auf seine Schnelligkeit in der Gangart des Trabes bezweckt. Eine konstante Traberzucht brach sich ...
Tracé
Tracé (franz., spr. traßé), Abriß, Grundrißform (besonders einer Festung).
Trace
Trace, s. Trasse.
Trachau
Trachau, früher Dorf, wurde 1903 in Dresden einverleibt.
Trachēa
Trachēa (lat.), die Luftröhre.
Trachĕa
Trachĕa, s. Eulen, S. 161.
Tracheālrasseln
Tracheālrasseln, helles rasselndes Atemgeräusch bei Ansammlung von viel Schleim in der Luftröhre und in ihren ersten Verzweigungen; kommt bei Bewußtlosen, aber meist bei ...
Tracheāten
Tracheāten, Tracheentiere, s. Tracheen.
Trachēen
Trachēen (griech.), Luftröhrentiere und Urtracheaten, die Atemwerkzeuge der Tracheentiere oder Tracheaten, d. h. der Insekten, Tausendfüßer, Spinnen etc. (s. unten). Es sind ...
Tracheenkiemen
Tracheenkiemen s. Tracheen.
Tracheenlungen
Tracheenlungen s. Tracheen.
Tracheentiere
Tracheentiere s. Tracheen.
Tracheīden
Tracheīden, bei Pflanzen gefäßartige Zellen, die sich von den Tracheen oder echten Gefäßen nur durch ihr völliges Geschlossensein unterscheiden; sie bilden den ...
Tracheītis
Tracheītis (griech.), Luftröhrenentzündung.
Trachenberg
Trachenberg, Stadt im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Militsch, an der Bartsch, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Breslau-Posen und T.-Herrnstadt sowie der Kleinbahn T.-Praußnitz, ...
Tracheobronchītis
Tracheobronchītis (griech.), Entzündung der Luftröhre und der Bronchien.
Tracheocēle
Tracheocēle (griech.), Luftröhrenbruch, eine Erweiterung der Luftröhre.
Tracheoskopīe
Tracheoskopīe (griech.), Untersuchung der Luftröhre vermittelst eines starren, röhrenförmigen Instruments, das, verbunden mit einem elektrischen Beleuchtungsapparat, in die ...
Tracheostenōse
Tracheostenōse (griech.), Luftröhrenverengerung.
Tracheotomīe
Tracheotomīe (griech.), s. Luftröhrenschnitt.
Trachīnus
Trachīnus, das Petermännchen (Fisch), s. Queise.
Trachōm
Trachōm (griech.), s. Augenentzündung.
Trachon
Trachon (Trachonitis), antiker Name des heute el Ledscha genannten, 42 km langen, 30 km breiten, 38 km südlich von Damaskus gelegenen Lavafeldes.
Tracht [1]
Tracht, s. Kostüm.
Tracht [2]
Tracht, in der Jägersprache die Gebärmutter des Mutterwildes; bei Bienen alles, was die Bienen zum Lebensbedarf eintragen an Nektar, Blütenstaub und Wasser. Die Sammlerinnen ...
Trachten [1]
Trachten (Trachtenwand), s. Huf, S. 598.
Trachten [2]
Trachten, ein Teil des Sattels (s. d.).
Trächtigkeit
Trächtigkeit, s. Schwangerschaft, S. 109.
Trachycarpus
Trachycarpus Wendl., Gattung der Palmen, Bäume mit schlankem oder dickerm, von Blattscheidenresten oberwärts faserig umhülltem Stamm mit regelmäßig geteilten Fächerblättern ...
Trachyceras
Trachyceras, s. Ammoniten, S. 446.
Trachydolerīt
Trachydolerīt, vulkanisches Gestein, das eine Mittelstellung zwischen den Trachyten und den Andesiten, bez. Basalten besitzt.
Trachylobĭum
Trachylobĭum Hayne, Gattung der Leguminosen, unbewehrte Bäume mit einpaarig gefiederten Blättern, weißen Blüten in an den Zweigspitzen weitrispig angeordneten Trauben und ...
Trachymedusen
Trachymedusen, s. Hydromedusen, S. 696.
Trachyphyllĭa
Trachyphyllĭa, s. Korallen.
Trachypteridae
Trachypteridae (Sensen fische), s. Bandfische.
Trachyt
Trachyt (vom griech. trachys, »rauh«, Trachytporphyr), Ergußgestein der Granit- und Syenitgruppe, gewöhnlich porphyrisch entwickelt, indem in der feinkörnigen bis dichten ...
Trachytbimsstein
Trachytbimsstein, Gestein, s. Trachyt und Bimsstein.
Trachytpechstein
Trachytpechstein, glasig erstarrtes Gestein aus der Gruppe des Trachyts. Vgl. Pechstein.
Trachytporphyr
Trachytporphyr, durch größere Sanidinkristalle deutlich porphyrisch entwickelter Trachyt.
Trachyttuff
Trachyttuff, Gestein, s. Trachyt.
Tracieren
Tracieren (franz., spr. traß-), s. Trasse.
Tracts for the times
Tracts for the times, s. Pusey.
Tractus
Tractus (lat.), Kanal, Gang, z. B. T. alimentarius oder intestinalis, Verdauungskanal, Darm.
Tractus cantus
Tractus cantus (lat., »gezogener«, d. h. langsamer Gesang), in der katholischen Messe der Psalmengesang zwischen Epistel und Evangelium, der in der Fastenzeit und beim Requiem ...
Trade
Trade (engl., spr. trēd), Handel, Gewerbe; Trade-Dollar, im ostasiatischen Handel die englische Bezeichnung des altspanischen Piasters und seiner Nachbildungen; vgl. auch Dollar. ...
Traders
Traders (engl., spr. trēders, »Händler«), in Britisch-Nordamerika Pelzhändler im Dienste der Hudsonbaikompanie, zugleich untere Verwaltungsbeamte.
Trades Unions
Trades Unions (engl., auch Trade's oder Trades' Unions, spr. trēds jūnjöns), s. Gewerkvereine.
Tradescantĭa
Tradescantĭa L. (Doldenriesche), Gattung der Kommelinazeen, krautartige Pflanzen mit kurzen Trugdolden, die oft rispig zusammengestellt sind. 32 Arten im tropischen, auch in ...
Tradition
Tradition (lat.), im eigentlichen Sinne soviel wie Übergabe (s. d.). Dann die der geschriebenen Geschichte entgegengesetzte, nur durch die mündliche Überlieferung auf die ...
Traditionell
Traditionell (franz.), durch Tradition (s. d.) überkommen.
Tradĭtor
Tradĭtor (lat.), Überlieferer, Auslieferer, besonders der heiligen Schriften bei den Christenverfolgungen unter Diokletian.
Traditorgeschütze
Traditorgeschütze sind solche Geschütze, die im Festungskrieg hinter einer gegen jede Fernbekämpfung gesicherten Stellung hervor, z. B. aus der Kehle eines Forts, das ...
Traduzĭanismus
Traduzĭanismus (lat.), die in der Dogmatik im Gegensatz zum Kreatianismus (s. d.) auftretende Lehre, nach der bei der Entstehung des menschlichen Lebens auch die Seele nur als ...
Traduzieren
Traduzieren (lat.), hinüberführen, übersetzen.
Traeger
Traeger, Albert, Dichter, geb. 12. Juni 1830 in Augsburg, von wo sein Vater nach einigen Jahren nach Naumburg übersiedelte, studierte in Halle und Leipzig Rechtswissenschaft, ...
Trafalgār
Trafalgār, Vorgebirge an der Küste der span. Provinz Cadiz, begrenzt im NW. die Meerenge von Gibraltar und ist berühmt durch die Seeschlacht 21. Okt. 1805 zwischen der ...
Trafik
Trafik (v. ital. traffico), Handlung, Verschleiß, insbes. Detailhandel, in Österreich namentlich auf die Tabaksverkaufsstellen angewendet.
Trafoi
Trafoi, Dorf in Tirol, Bezirksh. Schlanders, Gemeinde Stilfs, 1541 m ü. M., in großartiger Lage am Nordfuß des Ortlermassivs, am Trafoier Bach und an der Straße über das ...
Traft
Traft, s. Flößerei.
Tragaltar
Tragaltar, s. Altar, S. 380.
Tragánt
Tragánt (Gummi Tragacantha), aus dem Stamme mehrerer Arten von Astragalus (s. d.) freiwillig oder nach zufälligen oder absichtlichen Verletzungen ausschwitzendes Gummi, entsteht ...
Tragantblumen
Tragantblumen, aus Mehl, Zucker und Tragantschleim geformte, dann bemalte Blumen der Konditoren.
Tragbalken
Tragbalken, soviel wie Träger.
Tragbeutel
Tragbeutel, s. Suspensorium.
Tragblatt
Tragblatt, s. Knospe und Blütenstand.
Tragekranz
Tragekranz, s. Bergbau (Grubenausbau), S. 667.
Tragelăphos
Tragelăphos (Tragelaph, griech., »Bockshirsch«), phantastisch gebildetes Fabeltier, das die Griechen nur aus Abbildungen auf Teppichen und andern Kunsterzeugnissen des Orients ...
Träger [1]
Träger, wagerechter, zum Tragen von Lasten bestimmter Bauteil aus Stein, Holz, Eisen oder Holz und Eisen, der auf zwei (abgesetzter T.) oder mehreren (fortgesetzter, ...
Träger [2]
Träger, in der Zoologie der Wirt eines Schmarotzers (s. d.).
Trägerwellblech
Trägerwellblech, s. Wellblech.
Tragewerk
Tragewerk, s. Bergbau (Aufschließung), S. 664.
Tragezeit der Tiere
Tragezeit der Tiere, s. Schwangerschaft, S. 109.
Tragfähigkeit
Tragfähigkeit, die durch die Schiffsvermessung (s. d.) bestimmte zulässige Beladung eines Schiffes bis zur Tiefladelinie (s. d.), meist in Registertonnen ausgedrückt.
Tragfestigkeit
Tragfestigkeit, s. Festigkeit, S. 467.
Trägheit
Trägheit, soviel wie Beharrungsvermögen; magnetische T., s. Hysteresis. Scheinbare T. (scheinbare Masse, elektromagnetische Masse) besitzen die Elektronen und überhaupt alle ...
Trägheitsmoment
Trägheitsmoment, diejenige ideale Masse, die, in der Entfernungseinheit von der Drehungsachse eines rotierenden Körpers konzentriert gedacht, bei gleicher Winkelgeschwindigkeit ...
Traghimmel
Traghimmel, in der katholischen Kirche ein auf vier Stangen getragener Baldachin (s. d.).
Trāgik
Trāgik, s. Tragisch.
Tragikōmisch
Tragikōmisch (griech.), aus tragischen und komischen Bestandteilen zusammengesetzt.
Tragikomödĭe
Tragikomödĭe (lat.), Drama, das einen tragischen Stoff komisch wendet und behandelt, oder das eine grelle Vermischung tragischer und komischer Elemente aufweist.
Tragisch
Tragisch (griech.) ist ein ästhetischer Begriff, durch den eine an bestimmte Vorstellungsgebilde geknüpfte, ebenso intensive wie verwickelte Gefühlswirkung summarisch ...
Tragknospe
Tragknospe (Fruchtauge), s. Knospe.
Tragkraft
Tragkraft, Tragmodul, s. Festigkeit, S. 470.
Tragöde
Tragöde, Schauspieler in tragischen Rollen.
Tragödĭe
Tragödĭe (griech., Trauerspiel), die dramatische Darstellung eines tragischen Vorganges (s. Tragisch und Drama).
Tragopān
Tragopān (Satyrhuhn, Ceratornis Cab.), Gattung der Hühnervögel aus der Familie der Fasanen (Phasianidae), gedrungen gebaute Vögel mit sehr kurzem, ziemlich schwachem Schnabel, ...
Tragopōgon
Tragopōgon L. (Bocksbart, Bockshorn, Haferwurzel), Gattung der Kompositen, ein- oder mehrjährige, kahle oder flockigwollige Kräuter mit grasartigen, stengelumfassenden ...
Tragößtal
Tragößtal, s. Bruck 2).
Tragsims
Tragsims, s. Kraggesims.
Tragŭlus
Tragŭlus, das Zwergmoschustier; Tragulidae, Zwergmoschustiere, Familie der Huftiere (s. d., 10).
Tragus [1]
Tragus (lat.), die vordere Ohrecke, die mit der gegenüberliegenden hintern (antitragus) vor der Öffnung des äußern Gehörganges steht.
Tragus [2]
Tragus, Botaniker, s. Bock 1).
Tragzapfen
Tragzapfen, s. Zapfen.
Traiguen
Traiguen (spr. trai-ghen), Stadt in der chilen. Provinz Malleco, Endpunkt der von Concepcion ausgehenden Eisenbahn, am Nebenfluß des Rio Imperial, bedeutender Markt für Pflüge, ...
Traille
Traille (franz., spr. traj'), fliegende Brücke, Fähre (s. d. und Brücke, S. 483); auch das Tau an einer solchen; fälschlich soviel wie Tralje (s. d.).
Train [1]
Train (franz., spr. träng, »Troß, Fuhrwesen«; früher Roßpartei), das Fuhrwesen der Heere, bei den alten Römern fest organisiert, im Mittelalter ganz regellos, seit dem ...
Train [2]
Train (spr. träng, Walzentrain), s. Walzwerk.
Trainieren
Trainieren (spr. trēn-, engl. to train), abrichten, einüben; die Vorbereitung zu einer hervorragend körperlichen Leistung durch systematisch betriebene, allmählich sich ...
Training college
Training college (spr. trēning kóllĭdsch), in England soviel wie Lehrerseminar.
Traisen
Traisen, rechter Nebenfluß der Donau in Niederösterreich, entspringt westlich von St. Ägydi in den Österreichischen (Hohenberger) Alpen, nimmt links den Türnitz-, rechts den ...
Traiskirchen
Traiskirchen, Marktflecken in Niederösterreich, Bezirksh. Baden, 3 km östlich von Baden, an der Schwechat, der Eisenbahn Wien-Aspang und der elektrischen Lokalbahn Wien-Baden ...
Traité
Traité (franz., spr. träté), soviel wie Traktat (s. d.).
Traiteur
Traiteur (franz., spr. trätör), Speisewirt.
Trajanopŏlis
Trajanopŏlis, Ruinen bei Enos (s. d.).
Trajānspforte
Trajānspforte, s. Roterturmpaß.
Trajanssäule
Trajanssäule (Columna Trajana), die dorische Ehrensäule Trajans auf dessen Prachtforum in Rom, einer Schöpfung des Architekten Apollodoros von Damaskus. Sie befindet sich noch ...
Trajansstraße
Trajansstraße, s. Eisernes Tor 2).
Trajanswall
Trajanswall, eine den Römern zugeschriebene Befestigungslinie in der Dobrudscha (Mösien), die sich von der Donau zwischen Rassowa und Tschernawoda 52 km östlich bis Constantza ...
Trajānus
Trajānus, M. Ulpius T., nach der Adoption durch Nerva in der Regel Nerva T. genannt, röm. Kaiser, geb. wahrscheinlich 53 n. Chr. zu Italica (in der Nähe des heutigen Sevilla) ...
Trajectum
Trajectum, lat. Name für Utrecht.
Trajekt
Trajekt (lat.), Überfahrt (von Ufer zu Ufer), vgl. Brücke, S. 483. Trajektschiff, s. Eisenbahnfähren.
Trajektorĭe
Trajektorĭe (neulat.), eine Kurve, die alle Kurven einer gegebenen Schar von unendlich vielen Kurven unter demselben Winkel schneidet; ist dieser Winkel ein Rechter, so heißt ...
Trakasserie
Trakasserie (franz.), Plackerei, Stänkerei.
Trakehnen
Trakehnen, Dorf im preuß. Regbez. Gumbinnen, Kreis Stallupönen, 5 km vom Bahnhof T. an der Staatsbahnlinie Königsberg-Eydtkuhnen, hat ein königliches Hauptgestüt (1732 von ...
Trakehner
Trakehner, berühmter ostpreußischer Pferdeschlag, vgl. Pferde, S. 705.
Trakt
Trakt (lat.), Zug, Ausdehnung in die Länge, z. B. Eisenbahntrakt; Strecke Landes.
Traktābel
Traktābel (lat.), fügsam, umgänglich.
Traktamént
Traktamént (mittellat.), Behandlung, Behandlungsweise; Bewirtung, Gastmahl; früher soviel wie Löhnung, Sold der Unteroffiziere und Gemeinen.
Traktarĭaner
Traktarĭaner, soviel wie Puseyiten, s. Pusey und Ritualismus.
Traktāt
Traktāt (lat.), Unterhandlung wegen eines abzuschließenden Vertrags; auch der Vertrag selbst; sodann Abhandlung über einen Gegenstand, insbes. Bezeichnung für kleine, im Sinn ...
Traktatgesellschaften
Traktatgesellschaften, Vereinigungen für Massenverbreitung religiöser Traktate (s. Traktat). Die älteste Gesellschaft dieser Art ist die 1698 in London gegründete ...
Traktatshäfen
Traktatshäfen ( Vertragshäfen, engl. Treaty ports), die in China dem Fremdhandel geöffneten Häfen; s. China, S. 44.
Traktieren
Traktieren (lat.), behandeln; ein Gastmahl geben, bewirten, freihalten; auch soviel wie unterhandeln.
Traktorĭe
Traktorĭe (Traktrix, neulat., Zuglinie), eine ebene Kurve, die so beschaffen ist, daß auf jeder ihrer Tangenten das Stück zwischen dem Berührungspunkt und dem Schnittpunkt mit ...
Traktūr
Traktūr (lat.), in der Orgel die innern Teile des Regierwerkes, besonders der Abstrakten (s. d.).
Tralee
Tralee (spr. trälī), Hauptstadt der irischen Grafschaft Kerry, an der Mündung des Lee in die Traleebai des Atlantischen Ozeans und mit dem Außenhafen Blennerville durch einen ...
Tralje
Tralje (holl., franz. Treille), Gitterstab an Fenstern, Treppengeländern, Brüstungen etc.; dann auch soviel wie Baluster, Docke.
Tralles [1]
Tralles (griech. Tralleis), antike Stadt in Karien, deren spärliche Ruinen auf einer kleinen Hochebene unmittelbar nördlich von Aidin (s. d.) liegen. Sie war unter Augustus eine ...
Tralles [2]
Tralles, Johann Georg, Physiker, geb. 15. Okt. 1763 in Hamburg, gest. 19. Nov. 1822 in London, studierte seit 1782 in Göttingen und ward 1785 Professor in Bern, 1810 in Berlin. ...
Trama
Trama (Trame, Tramseide), s. Seide, S. 291.
Trambahn
Trambahn (engl. tramway), Straßenbahn.
Tramelogödĭe
Tramelogödĭe (Melotragödie), eine von Vittorio Alfieri (s. d.) aufgebrachte Zwischengattung zwischen Oper und Tragödie.
Tramētes
Tramētes Fr., Pilzgattung aus der Ordnung der Hymenomyzeten und der Familie der Löcherschwämme, holzbewohnende Schwämme mit stiellosem, halbiertem Hute. T. pini Fr. ...
Tramieren
Tramieren (franz.), anzetteln.
Tramin
Tramin, Marktflecken in Tirol, Bezirksh. Bozen, 279 m ü. M., am Ostabhang des Mendelgebirges (Monte Roën 2115 m), 5 km vom rechten Ufer der Etsch an der Linie Kufstein-Ala der ...
Tramontane
Tramontane (ital.), von jenseit der Berge, d. h. in Italien von Norden her wehender Wind, Nordwind; auch soviel wie Polarstern.
Tramore
Tramore (spr. trämṓōr), Stadt in der irischen Grafschaft Waterford, 11 km südlich von Waterford, an einer 6 km tiefen, gefährlichen Bucht, mit Seebädern und (1891) 1850 ...
Trampdampfer
Trampdampfer (v. engl. tramp, »Landstreicher«), Frachtdampfer in wilder Fahrt, der je nach der Frachtgelegenheit die verschiedensten Häfen ohne bestimmten Fahrplan ...
Trampeltier
Trampeltier, s. Kamel.
Trampoline
Trampoline (ital., franz. tremplin), Schwungbrett für Kunstspringer, auch in der Turnkunst zur Ausführung größerer Sprünge, besonders am Tisch (s. d., S. 571), verwendet.
Tramrecht
Tramrecht, s. Balkenrecht.
Tramseide
Tramseide (Trama), s. Seide, S. 291.
Tramway
Tramway (engl., spr. trämm-ŭē), Straßenbahn.
Tran
Tran (Fischtran, Fischöl), fettes Öl, das aus dem Speck der Wale, Pottfische, Delphine etc. und Robben und aus Fischen gewonnen wird. Waltran liefern besonders der Grönlandwal, ...
Trance
Trance (engl., spr. trännß), Verzückung, Entrückung, s. Spiritismus, S. 756.
Trancheen
Trancheen (franz., spr. trangsch-), Laufgräben (s. d.).
Tranchen
Tranchen (franz., spr. trāngschen), die »Schnitte« beim Tranchieren von Fleisch und Fisch.
Tranchieren
Tranchieren (franz., spr. trangsch-), zerschneiden, besonders das Zerlegen der Fleischspeisen (Braten) in einzelne Stücke mit dem Tranchiermesser und der zweizinkigen ...
Tränen
Tränen (Lacrimae), die wässerige und klare Flüssigkeit, die von den Tränendrüsen der Menschen und mancher Tiere abgesondert wird und auf 99 Proz. Wasser kleine Mengen von ...
Tränenbein
Tränenbein, s. Schädel, S. 667.
Tränende Weiden
Tränende Weiden, s. Zikaden.
Tränendrüse
Tränendrüse, s. Auge und Tränen.
Tränenfistel
Tränenfistel, eine krankhafte, geschwürige Öffnung, durch die der Tränensack und Tränenkanal nach außen münden. Meist liegt eine Erkrankung der den Tränenkanal ...
Tränenflaschen
Tränenflaschen, fälschliche Bezeichnung für schlauchförmige, in antiken Gräbern gefundene Salbgefäße aus Glas oder Ton.
Tränengang
Tränengang, s. Auge und Tränen.
Tränengras
Tränengras, s. Coix.
Tränenkanälchen
Tränenkanälchen (Tränenpunkte, Tränensack), s. Tränen.
Tränenkrüglein
Tränenkrüglein, s. Totensagen.
Tränenpunkte
Tränenpunkte, s. Tränen.
Tränensackeiterung
Tränensackeiterung, eiterige Entzündung der Schleimhaut des Tränensackes, die, akut oder chronisch, sich an Bindehautentzündungen, Verletzungen des Tränennasenkanals und ...
Tränenschwamm
Tränenschwamm, s. Hausschwamm.
Tränensee
Tränensee, s. Tränen.
Tränensteine
Tränensteine, s. Augenstein.
Tranent
Tranent (spr. trĕnénnt), Stadt in Haddingtonshire (Schottland), 16 km östlich von Edinburg, mit einer Eisengießerei, Fabrikation von Ackergeräten und (1901) 2584 Einw.
Tranfahrer
Tranfahrer, Schiff in der Fahrt nach Grönland.
Trani
Trani, wohlgebaute Hafenstadt in der ital. Provinz Bari, Kreis Barletta, am Adriatischen Meer und an der Eisenbahn Ancona-Brindisi, ist Sitz eines Erzbischofs, eines Appellhofs ...
Trankebar
Trankebar (Tranquebar, tamulisch Tarangambadi), Hafenstadt im Distrikt Tandschor der britisch-ind. Präsidentschaft Madras, an der Koromandelküste, an einem der Mündungsarme des ...
Tränken
Tränken. Das zur Ernährung erforderliche Wasser erhalten die Tiere in den Futtermitteln (s. Artikel »Futter und Fütterung«, S. 236 und 239) und im Tränkwasser. Der tägliche ...
Tranksteuer
Tranksteuer, soviel wie Getränkesteuer (s. d. und Weinsteuer).
Tranquillität
Tranquillität (lat.), Ruhe, Gelassenheit.
Tranquillo
Tranquillo (ital., auch tranquillamente), ruhig.
Trans
Trans (lat.), über, jenseit, kommt häufig in Zusammensetzungen vor, bei geographischen Namen dem Cis entgegengesetzt.
Transactions
Transactions (engl., spr. tränsäcksch'ns), Abhandlungen, besonders Titel für die periodischen Publikationen der gelehrten Gesellschaften in England.
Transaktion
Transaktion (lat.), Verhandlung; Unterhandlung zur Beilegung von Streitigkeiten; Vergleich, Übereinkunft; auch Handelsunternehmung.
Transalpīnisch
Transalpīnisch (lat.), jenseit der Alpen gelegen.
Transandinische Bahnen
Transandinische Bahnen, s. Pacificbahnen.
Transanimation
Transanimation (neulat.), Seelenwanderung.
Transatlantisch
Transatlantisch (lat.), jenseit des Atlantischen Meeres gelegen.
Transatlantische Fahrt
Transatlantische Fahrt, Schiffahrt über alle Meere, s. Fahrt (große).
Transbaikalĭen
Transbaikalĭen (Sabaikalien), russ. Provinz im ostsibirischen Generalgouvernement Amur (s. Karte »Sibirien«), östlich vom Baikalsee, begrenzt von den Provinzen Irkutsk, ...
Transbaikalkosaken
Transbaikalkosaken, s. Kosaken, S. 522.
Transcendent
Transcendent etc., s. Transzendent etc.
Transĕat
Transĕat (lat.), es gehe vorüber, weg damit; substantivisch (das T.) soviel wie Verwerfung (im Gegensatz zu Plazet, s. d.).
Transĕnenverkehr
Transĕnenverkehr, in Österreich Beförderung von Mannschaften durch Militärtransporthäuser (s. d.); Transenen, derartig abgesendete Soldaten.
Transept
Transept (Transsept, lat.), jeder Querbau, der die Längenausdehnung eines Gebäudes unterbricht und Querflügel bildet (z. B. das Kreuzschiff christlicher Kirchen).
Transeúndo
Transeúndo (lat.), im Vorübergehen.
Transĕunt
Transĕunt (lat., »übergehend«) heißt eine Wirksamkeit, durch die das Wirksame über sich hinaus auf ein andres übergreift, im Gegensatz zu immanenter Wirksamkeit, bei der ...
Transferieren
Transferieren (lat.), übersetzen (aus einer Sprache in die andre); versetzen, verschieben; übertragen, überschreiben (in der Geschäftssprache oft im Sinne von zedieren ...
Transfert
Transfert (lat.), s. Metallotherapie. Im Börsenwesen (engl. transfer) die Übertragung des Eigentums an Renten oder Stocks (Consols) auf einen Dritten unter bestimmten Formen, in ...
Transfiguration
Transfiguration (lat.), Verklärung, besonders diejenige Christi auf dem Berge Tabor (Matth. 17), zu deren Andenken die griechische und römische Kirche 6. Aug. ein besonderes ...
Transformation
Transformation (lat., »Umgestaltung«), in der Mathematik zunächst soviel wie Substitution (s. d.), dann aber auch jedes Verfahren, durch das aus gegebenen Figuren neue Figuren ...
Transformationsgruppen
Transformationsgruppen, s. Gruppentheorie.
Transformationstheorie
Transformationstheorie, s. Evolutionstheorie und Deszendenztheorie.
Transformatoren
Transformatoren (sekundäre Generatoren, Umformer), Vorrichtungen zur Überführung elektrischer Energie von bestimmter Spannung in solche von einer andern Spannung. Die ...
Transformieren
Transformieren (lat.), umbilden, umgestalten; einer Funktion, einer Gleichung etc. eine andre Gestalt und Form geben, ohne ihren Wert zu ändern; daher Transformation, ...
Transfundieren
Transfundieren (lat.), hinübergießen.
Transfusion
Transfusion (lat.), Überführung von frischem lebensfähigen Blut eines gesunden Menschen in das Gefäßsystem eines Kranken nach lebensgefährlichem Blutverlust oder nach ...
Transgression
Transgression (lat.), Übertretung, Überschreitung; in der Geologie soviel wie übergreifende Lagerung, s. Schichtung, S. 749.
Transĭent
Transĭent (lat.), der Gegensatz zu »immanent« (s. d. und Transĕunt).
Transigieren
Transigieren (lat.), verhandeln, Vergleichsverhandlungen pflegen; transigendo, auf dem Wege gütlichen Vergleichs; transigibel, worüber verhandelt (transigiert) werden kann.
Transit
Transit, Transithandel (ital.), s. Durchfuhr und Durchfuhrhandel.
Transitinstrument
Transitinstrument, s. Passageninstrument.
Transition
Transition (lat.), Übergang, Übergehung; transitiv, übergehend; Transitivum, s. Verbum.
Transitlager
Transitlager, s. Zollniederlagen.
Transitōrisch
Transitōrisch (lat.), vorübergehend, nur für eine Übergangszeit geltend; daher Transitorien, im Budget die Posten, die vorübergehend verwilligt sind und später von selbst in ...
Transitverbot
Transitverbot, das Verbot der Durchfuhr fremder Waren durch ein Land (s. Durchfuhr).
Transitwechsel
Transitwechsel, die vom Ausland auf das Ausland gezogenen, nur im Auslande zahlbaren Wechsel. In Deutschland sind sie stempelfrei (s. Wechselstempelsteuergesetz, § 1, Nr. 1).
Transitzölle
Transitzölle, soviel wie Durchfuhrzölle (s. Durchfuhr und Zölle).
Transkai
Transkai, s. Transkei.
Transkaspische Eisenbahn
Transkaspische Eisenbahn, seit 1899 Zentralasiatische Eisenbahn genannt, eine die Transkaspische Provinz und das Chanat Buchara durchschneidende Bahn, die in Krasnowodsk, einem ...
Transkaspische Provinz
Transkaspische Provinz (russ. Sakaspijskaja Oblastj), Provinz des russisch-zentralasiat. Generalgouv. Turkistan (s. Karte bei »Russisch-Zentralasien«), begrenzt vom Gouvernement ...
Transkaukasien
Transkaukasien, Gebietsteil der russ. Statthalterschaft Kaukasien (s. d.).
Transkei
Transkei (Transkai), Distrikt im östlichen Teil der britisch-südafrikan. Kapkolonie, am Indischen Ozean, zwischen Großem Keifluß und Bashee, 6609 qkm mit (1904) 177,730 Einw., ...
Transkribieren
Transkribieren (lat.), schreibend übertragen, umschreiben. Transkription, Umschreibung; in der Musik Übertragung eines Tonstücks, z. B. eines Gesangstücks, auf Klavier oder ...
Transkriptionsregister
Transkriptionsregister, Verzeichnis, in das die Verträge über Liegenschaften chronologisch eingetragen werden. Der Eigentumserwerb vollzieht sich hier wohl durch den ...
Transkristallisation
Transkristallisation, die von Hagenbach bei Eiskristallen beobachtete Erscheinung, daß zwei gleich orientierte, miteinander verschweißte Kristalle weit fester aneinander haften ...
Translatieren
Translatieren (neulat.), soviel wie Transferieren.
Translation
Translation (lat.), Übertragung, Verlegung, Übertragung eines Rechts auf einen andern; vgl. auch Metapher. Über T. bei Kristallen s. Gleitflächen.


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.055 c;