Слова на букву utic-zehn (8410) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву utic-zehn (8410)

<< < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 > >>
Walroß
Walroß (Trichechus L.), Gattung der Robben aus der Familie der Walrosse (Trichechidae), mit der einzigen Art T. rosmarus L. (Morse, Seahorse der englischen, Rosmar der ...
Walrückendampfer
Walrückendampfer, s. Dampfschiff, S. 462.
Walsall
Walsall (spr. ŭollsell), Stadt und Grafschaft im Innern Englands, auf einer Anhöhe 12 km nordwestlich von Birmingham, hat schöne öffentliche Gebäude (wie die Pfarrkirche St. ...
Wälsch
Wälsch und Zusammensetzungen, s. Welsch etc.
Wälschmetz
Wälschmetz, Marktflecken, s. Mezolombardo.
Walsee
Walsee, Marktflecken, s. Wallsee.
Walserfeld
Walserfeld, s. Grünender Baum.
Walsertal
Walsertal (Großes W.), rechtes Seitental des Illtales in Vorarlberg, zieht sich von der Rotwandgruppe der Lechtaler Alpen in westlicher Richtung herab, wird von einer Fahrstraße ...
Walsin-Esterházy
Walsin-Esterházy, s. Esterhazy, S. 128,2. Sp.
Walsingham [1]
Walsingham (spr. ŭóllßing-ĕm), Sir Francis, engl. Staatsmann, geb. um 1530 in London oder in Chiselhurst (Kent), gest. 6. April 1590 in London, wurde 1570 britischer Gesandter ...
Walsingham [2]
Walsingham, s. Little Walsingham.
Walsoken
Walsoken, Dorf, s. Wisbech.
Walsrode
Walsrode, Stadt im preuß. Regbez. Lüneburg, Kreis Fallingbostel, an der Böhme, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Hannover-Visselhövede und W.-Soltau, hat eine evang. Kirche, ...
Walstatt
Walstatt (Walplatz), s. Wal.
Walsum
Walsum, Gemeinde im preuß. Regbez. Düsseldorf, Kreis Ruhrort, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, eine elektrische Straßenbahn, Zellstofffabrikation, bedeutende ...
Wälsungen
Wälsungen, s. Wolsungen.
Waltenberg
Waltenberg, s. Zilah.
Waltenhofen
Waltenhofen, Adalbert von, Physiker, geb. 14. Mai 1828 zu Admontbühel in Steiermark, studierte in Wien, wurde 1850 Gymnasiallehrer in Graz, 1852 Professor der Physik in ...
Walter Map
Walter Map, s. Map.
Walter von Chatillon
Walter von Chatillon, s. Alexandersage.
Walter [1]
Walter (altdeutsch Walthari, franz. Gautier), Vorname, s. Walther (von Aquitanien etc.).
Walter [2]
Walter, Ferdinand, Rechtsgelehrter, geb. 30. Nov. 1794 in Wetzlar, gest. 13. Dez. 1879 in Bonn, nahm 1813 in einem donischen Kosakenregiment teil an dem Kampfe gegen Frankreich, ...
Walterpresse
Walterpresse, s. Schnellpresse, S. 929.
Waltersdorf
Waltersdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Bautzen, Amtsh. Zittau, 404 m ü. M., hat eine evang. Kirche, ein Denkmal des hier gebornen Komponisten Fr. Schneider, Fabrikation von ...
Waltershausen
Waltershausen, Stadt im Herzogtum Sachsen-Gotha, am Nordabhang des Thüringer Waldes und an der Staatsbahnlinie Fröttstedt-Georgenthal, 320 m ü. M., hat eine evang. Kirche, ein ...
Waltershausengletscher
Waltershausengletscher, s. Kaiser Franz Joseph Fjord.
Waltershof
Waltershof, Gut in der hamburg. Landherrenschaft der Marschlande, auf einer Elbinsel am Elbarm Köhlbrand, hat die Deutsche Seemannsschule und (1905) 360 Einw.
Waltham
Waltham (spr. üóllthĕm), Stadt im nordamerikan. Staat Massachusetts, 16 km westlich von Boston, mit großen Baumwollfabriken, den Werkstätten der American W. Watch Co. ...
Waltham Holy Croß
Waltham Holy Croß ( Waltham Abbey, spr. ŭóllthèm äbbi), Stadt in der engl. Grafschaft Essex, am Lea, hat eine Abteikirche (1860 nach den Plänen von W. Burges teilweise ...
Walthamstow
Walthamstow (spr. ŭólllhemstō), Wohnstadt von London, in der engl. Grafschaft Essex, am Rande des Eppinger Waldes, hat außer der Marienkirche nur moderne Kirchen, ein ...
Waltharilied
Waltharilied (»Waltharius manufortis«), s. Walther von Aquitanien.
Walther
Walther, 1) Johann, Musiker, geb. 1496 in Thüringen, gest. 24. April 1570 in Torgau, war 1524 Sänger in der Schloßkantorei zu Torgau, bildete und leitete nach der Auflösung ...
Walther Habenichts
Walther Habenichts (Gautier Senzavoir), franz. Ritter, nahm 1095 das Kreuz und stellte sich mit seinem Oheim Walther von Poissy an die Spitze eines Haufens Kreuzfahrer aus niedern ...
Walther von Aquitanien
Walther von Aquitanien, Held einer germanischen Sage, deren vollständige Darstellung wir nur in einer lateinischen, aus dem Anfang des 10. Jahrh. herrührenden Dichtung ...
Walther von der Vogelweide
Walther von der Vogelweide, der größte deutsche Lyriker des Mittelalters; seine datierbaren Gedichte reichen von 1198–1228. Über seine Heimat gehen die Meinungen stark ...
Walther von Klingen
Walther von Klingen, Minnesinger, aus einem adligen Geschlecht im Thurgau, lebte in der zweiten Hälfte des 13. Jahrh. Seine noch vorhandenen acht Lieder (inv. d. Hagens ...
Waltiere
Waltiere, s. Wale.
Waltner
Waltner, Charles, franz. Kupferstecher und Radierer, geb. 24. März 1846 in Paris, widmete sich anfangs der Malerei bei Gérôme, dann der Kupferstecherkunst bei Martinet und ...
Walton le Dale
Walton le Dale (spr. ŭaolt'n lī dēl), Stadt in Lancashire (England), in malerischer Lage an der Vereinigung von Ribble und Darwen, 3 km südöstlich von Preston, hat eine alte ...
Walton on Thames
Walton on Thames (spr. ūaolt'n ŏn temms), Stadt in der engl. Grafschaft Surrey, rechts an der Themse, 27 km südwestlich von London, von Anglern viel besucht, hat eine alte ...
Walton on the Hill
Walton on the Hill (spr. ūaolt'n), nordöstlicher Stadtteil von Liverpool (England), mit (1901) 54,615 Einwohnern.
Walton on the Naze
Walton on the Naze (spr. ŭaolt'n, nēs'), Stadt und Seebad in der engl. Grafschaft Essex, 12 km südlich von Harwich, mit alter, 1873 teilweise neuerbauter Kirche, ...
Waltrop
Waltrop, Dorf im preuß. Regbez. Münster, Landkreis Recklinghausen, am Dortmund-Ems- und Lippekanal und an der Staatsbahnlinie Osterfeld Süd-Hamm, hat eine evangelische und eine ...
Waltscha
Waltscha, rumän. Kreis, s. Vâlcea.
Waltzemüller
Waltzemüller, Martin, s. Waldseemüller.
Walujew
Walujew, Peter Alexandrowitsch, Graf, russ. Minister, geb. 4. Okt. 1814 in Moskau, gest. 11. Febr. 1890 in St. Petersburg, trat 1841 in den Staatsverwaltungsdienst, ward 1845 ...
Walújki
Walújki, Kreisstadt im russ. Gouv. Woronesh, am Walui (zum Oskol), Knotenpunkt der Eisenbahnen Charkow-Balaschow und Jelez-W., hat 4 griechisch-orthodoxe Kirchen, 5 Messen und ...
Walungu
Walungu (Warungu), die Bewohner von Urungu (s. d., S. 974).
Walvater
Walvater, Odin als Vater der in der Schlacht gefallenen Helden (vgl. Wal).
Walworth
Walworth (spr. ŭáll-ŭorth), Stadtteil von London, zum Verwaltungsbezirk Southwark gehörig, südlich von der Themse, Arbeiterquartier, hat als parlamentarischer Wahlkreis ...
Walzäcker
Walzäcker, s. Walzende Grundstücke.
Walzblei
Walzblei, s. Bleiblech.
Walze
Walze, als geometrischer Körper soviel wie Zylinder. Dann eine mechanische Vorrichtung mit einem rotierenden zylindrischen Körper als Hauptteil, wird als Straßenwalze und ...
Walzeisen
Walzeisen, durch Walzen hergestelltes Stabeisen, je nach der Form des Querschnittes Rund-, Quadrat- oder Vierkanteisen, Flacheisen (mit rechteckigem Querschnitt), Sechs- und ...
Walzen
Walzen, s. Walzwerk.
Walzenbiegemaschine
Walzenbiegemaschine, s. Biegemaschine.
Walzende Grundstücke
Walzende Grundstücke (Erb- oder Walzäcker, Wandeläcker), im Gegensatz zu »geschlossenen Gütern« (s. d.) solche Ländereien, über die der Besitzer durch Austausch, ...
Walzendruck
Walzendruck, das Bedrucken von Geweben und Tapeten mittels gravierter Walzen.
Walzenglas
Walzenglas, gestrecktes Tafelglas, s. Glas, S. 893.
Walzenmasse
Walzenmasse, elastische Masse, mit der an den Hand- und Schnellpressen die zur Verreibung und Übertragung der Druckfarbe auf die Druckform dienenden Walzen überzogen sind. Die ...
Walzenmauge
Walzenmauge, s. Mange und Kalander.
Walzenmühle
Walzenmühle ( Walzenstuhl), s. Tafel »Mühlen«, S. III.
Walzenpresse
Walzenpresse, s. Presse, S. 283. Auch eine lithographische Druckmaschine, s. Lithographie, S. 618.
Walzenspinne
Walzenspinne (Solpuga Lichtenst. [Galeodes]), Gattung der Gliederspinnen aus der Familie der Walzenspinnen (Solifugae), Tiere mit deutlich gegliedertem, langgestrecktem ...
Walzenstuhl
Walzenstuhl, s. Tafel »Mühlen«, S. III.
Walzer
Walzer (franz. Valse), ein im 3/4-Takt gesetzter moderner Rundtanz im Tripeltakt. Man unterscheidet hinsichtlich des Tempos drei Arten: den Ländler oder Schleifer (langsamen W.), ...
Walzerze
Walzerze, s. Aufbereitung, S. 86.
Walzhütte
Walzhütte, technische Anlage, in der Walzeisen, Blech, Röhren, Draht durch Walzen hergestellt werden.
Wälzmaschine
Wälzmaschine, s. Arrondiermaschine.
Walzwerk
Walzwerk (hierzu Tafel »Walzwerke« mit Text), eine Maschine mit mehreren sich drehenden Walzen, welche die zu bearbeitenden Stücke (Walzgut) zwischen sich hindurchziehen und ...
Walzwerk
Die bedeutendste Verwendung findet das Walzwerk in der Metallindustrie, besonders Eisenindustrie, zur Erzeugung der gebräuchlichsten Formen des Handelseisens und Walzeisens ...
Wamberg
Wamberg, Stadt in Böhmen, Bezirksh. Reichenau, an der Staatsbahnlinie Daudleb-Rokitnitz, hat Baumwollspinnerei, Roßhaarspinnerei, Fabrikation von Spitzen, Öfen und Steingut und ...
Wambugu
Wambugu, Volk in Deutsch-Ostafrika; sie leben meist als Viehknechte der Wakilindi auf dem Hochplateau zwischen Wuga und Mlalo, sind groß, schlank, freundlich, tapfer und tragen ...
Wami
Wami, Fluß in Deutsch-Ostafrika, entspringt als Ugombe in Usagara im Rubehogebirge, durchzieht den Tendigasumpf, fließt östlich durch Ukami und Usegua, vereinigt sich mit dem ...
Wammen
Wammen (Flämen oder Dünnungen), beim Wild das Bauchwildbret zwischen Rippen und Keulen. Vgl. auch Triel. Im Rauchwarenhandel heißt Wamme der Bauchteil eines Felles ...
Wampoa
Wampoa, Insel, s. Whampoa.
Wampum
Wampum, durchbohrte Schalen von Muscheln (besonders von Venus mercenaria und Stücken der Schalen der Schneckengattung Pirula), die von den nordamerikanischen Indianern teils als ...
Wamrima
Wamrima, Bewohner des ostafrikan. Küstenstriches Mrima (s. d.).
Wams
Wams (franz. gambeson, davon Gambeis, Wambeson, Wambeis), ursprünglich die gepolsterte Joppe, die der Ritter unter der Rüstung trug, dann allgemein seit Anfang des 14. Jahrh. ...
Wan [1]
Wan, in chines. Namen oft vorkommend, bedeutet »Bucht« (z. B. Talienwan).
Wan [2]
Wan (Van), Hauptstadt des gleichnamigen türk. Wilajets in Armenien (s. Karte »Kaukasien«), das die Sandschaks W. und Hakkiari mit zusammen 39,300 qkm Areal und 398,700 ...
Wanamaker
Wanamaker (spr. -mēker), John, amerikan. Kaufmann und Politiker, geb. 11. Juli 1838 in Philadelphia als Sohn eines deutschen Schneiders, begründete dort 1861 ein ...
Wand
Wand, im Bauwesen, s. Mauer; in der Orographie, s. Berg, S. 657; im Bergbau, s. Wände.
Wanda
Wanda, nach der Sage die Tochter des Krakauer Königs Krok (Krokus), soll um 700 Polen beherrscht haben. Als der deutsche Fürst Rytiger, dem sie ihrem Keuschheitsgelübde gemäß ...
Wandala
Wandala, s. Afrikanische Sprachen.
Wandālen
Wandālen, german. Volk, ursprünglich im mittlern Odergebiet seßhaft, zerfielen in die Asdingen und die Silingen. Später gehörten sie zum gotischen Völkerbund und nahmen an ...
Wandbogen
Wandbogen, s. Bogen, S. 137.
Wände
Wände, im Bergbau größere, aus dem Zusammenhang mit dem Gestein in Grubenbauen losgelöste Gesteinsstücke oder Massen. Vgl. Aufbereitung.
Wandeläcker
Wandeläcker, s. Walzende Grundstücke.
Wandelgeschäft
Wandelgeschäft, s. Prämiengeschäfte.
Wandelklage
Wandelklage, s. Wandelungsklage.
Wandelklee
Wandelklee, s. Desmodium.
Wandelmonat
Wandelmonat, soviel wie April.
Wandelndes Blatt
Wandelndes Blatt, s. Gespenstheuschrecken.
Wandelpön
Wandelpön, soviel wie Reugeld, s. Reuvertrag.
Wandelröschen
Wandelröschen, s. Lantana.
Wandelschirm
Wandelschirm, fahrbare Holzbrustwehr mit ausziehbarem Mittelstück zum Schutz des Geschützstandes, bis Mitte des 17. Jahrh. im Gebrauch.
Wandelstern
Wandelstern, soviel wie Planet.
Wandelturm
Wandelturm, s. Kriegsmaschinen, S. 672.
Wandelung
Wandelung ist Aufhebung eines Vertrages, insbes. eines Kauf- oder Werkvertrages wegen Mangelhaftigkeit der gelieferten Sache oder des gelieferten Werkes. Die W. kann nach dem ...
Wanderarbeiter
Wanderarbeiter, s. Sachsengängerei.
Wanderauktion
Wanderauktion, s. Wanderlager.
Wanderbibliotheken für Blinde
Wanderbibliotheken für Blinde. Die bedeutenden Kosten, die der Druck von Büchern in Braïlle-Schrift (s. Blindendruck) erfordert, hat die Vorstände der Blindenbibliotheken ...
Wanderblöcke
Wanderblöcke (erratische Blöcke), s. Diluvium, S. 11.
Wanderbücher
Wanderbücher, Bücher, welche die Handwerksgesellen auf Grund gesetzlicher Vorschriften (Bayern, Gesetz vom 11. März 1808, Preußen vom 31. Aug. 1831) zu führen hatten, und in ...
Wanderelster
Wanderelster, s. Baumelster.
Wanderfalke
Wanderfalke, s. Falken, S. 291.
Wandergewerbe
Wandergewerbe, Gewerbe, die im Gegensatz zum stehenden Gewerbebetrieb im Umherziehen, d. h. außerhalb des Wohnortes und ohne Begründung einer gewerblichen Niederlassung, ...
Wanderhandel
Wanderhandel, der im Umherziehen betriebene Handel, der in der Form des einfachen Hausierhandels (s. d.) oder in derjenigen der Wanderlager und Wanderauktionen (s. Wanderlager ...
Wanderheuschrecke
Wanderheuschrecke, s. Heuschrecken.
Wanderkämpe
Wanderkämpe, s. Pflanzenerziehung.
Wanderkern
Wanderkern, s. Infusorien, Fig. 3.
Wanderlagd
Wanderlagd, s. Bienenzucht, S. 841.
Wanderlager
Wanderlager und Wanderauktionen. Wanderlager sind Verkaufsgeschäfte, die außerhalb der Messen, Jahrmärkte und öffentlichen Ausstellungen von Ort zu Ort geführt werden und ...
Wanderleber
Wanderleber (Hepar migrans), abnorme Beweglichkeit der Leber, bei der das Organ infolge Erschlaffung seiner Befestigungsbänder nach unten sinken kann. Die W. wird nur bei Frauen ...
Wandermilz
Wandermilz, s. Milzkrankheiten.
Wandermuschel
Wandermuschel (Dreyssensia [Dreissena] polymorpha Pall.), eine Art aus der Familie der Miesmuscheln (Mytilidae), mit gleichschaligem, dreieckigem Gehäuse. Der Mantel ist bis auf ...
Wandern
Wandern, s. Makako.
Wanderniere
Wanderniere (Ren mobilis, R. migrans), vorübergehende oder dauernde Lageveränderung einer oder beider Nieren, besonders der rechten, infolge einer Lockerung ihrer Kapsel und ...
Wanderpreis
Wanderpreis, bei regelmäßig sich wiederholenden sportlichen und andern Wettkämpfen eine Ehrengabe an den Sieger, die nur zeitweilig in dessen Besitz bleibt, und um die beim ...
Wanderratte
Wanderratte, s. Ratten.
Wanderrhizome
Wanderrhizome, s. Vermehrung.
Wanderrose
Wanderrose (Erysipelas migrans). Rose (Hautentzündung), die, während sie an der Stelle des ersten Auftretens abheilt, in der Nachbarschaft um sich greift durch Fortkriechen der ...
Wandersleben
Wandersleben, Dorf im preuß. Reg bez. und Landkreis Erfurt, am Fuß der Wanderslebener Gleiche (s. Gleichen 1) und an der Staatsbahnlinie Bebra-Weißenfels, hat eine evang. ...
Wandersprosse
Wandersprosse, s. Vermehrung.
Wandertrieb
Wandertrieb, s. Wanderung.
Wanderung
Wanderung (Migration), die Erscheinung, daß manche Tiere zu regelmäßigen Zeiten im Jahr oder anscheinend regellos ihren Standort verlassen und vorübergehend oder für immer ...
Wanderunterstützung
Wanderunterstützung (Reiseunterstützung, Viatikum), die von Meistern oder Gesellen- und Arbeiterverbänden den wandernden Handwerksburschen und Arbeitern, dann auch die von ...
Wanderversammlungen
Wanderversammlungen, s. Kongreß.
Wanderzellen
Wanderzellen, farblose Blutkörperchen, s. Blut.
Wanderzwang
Wanderzwang, eine in den Zunftstatuten des 14. Jahrh., besonders aber Ende des 15. Jahrh. vorkommende Bestimmung, gemäß der die Handwerksgesellen zum Wandern gezwungen wurden. ...
Wandflechte
Wandflechte, s. Physcia.
Wandkrau
Wandkrau, s. Kran, S. 567.
Wandlung
Wandlung, s. Wandelung.
Wandmalerei
Wandmalerei, s. Freskomalerei und Wachsmalerei.
Wandorobbo
Wandorobbo, Völkersplitter in Deutsch-Ostafrika, wahrscheinlich Bantu, die im S. der Galla und Somali neben den Massai wohnen, in Deutsch-Ostafrika im Userigebiete sich ...
Wandruten
Wandruten, s. Bergbau, S. 666 (Grubenausbau).
Wandsbecker Bote
Wandsbecker Bote, s. Claudius (Matthias).
Wandsbek
Wandsbek, Stadt (Stadtkreis) im preuß. Regbez. Schleswig, nordöstlich von Hamburg, mit dem es durch elektrische Straßenbahn verbunden ist, an der Wandse und der Linie ...
Wandschirm
Wandschirm, s. Kriegsmaschinen, S. 672.
Wandsworth
Wandsworth, Verwaltungsbezirk (metropolitan borough) im SW. von London, an der Mündung des Wandle in die Themse, zugleich Clapham, Putney, Tooting-Graveney und Streatham ...
Wandteppiche
Wandteppiche, s. Gobelins, Tapeten und Teppiche.
Wanen
Wanen, ein germanisches Göttergeschlecht, mit denen die Asen gekämpft, sich dann verglichen und Geiseln ausgetauscht hatten. Die Wanengötter Njord, Freyr und Freyja kamen zu ...
Waneringhe-Land
Waneringhe-Land (franz. Les Wateringues), fruchtbare Küstenebene in den franz. Departements Pas-de-Calais und Nord, an der Nordseeküste, im Westen und O. von Bourbourg, etwa 60 ...
Wanfercće-Baulet
Wanfercće-Baulet (spr. wangferßē-bolä), Flecken in der belg. Provinz Hennegau, Arrond. Charleroy, hat Kohlengruben, Steinbrüche, Brauerei, Kessel- und Zichorienfabrikation ...
Wanfried
Wanfried ( Wannfried), Stadt im preuß. Reg. – Bez. Kassel, Kreis Eschwege, am rechten Ufer der von hier ab schiffbaren Werra und an der Staatsbahnlinie Schwebda-Treffurt, 164 m ...
Wang
Wang, Kirche im Riesengebirge, s. Brückenberg.
Wanga
Wanga, Hafenplatz an der Küste von Britisch-Ostafrika, nahe der deutsch-ostafrikanischen Grenze, an einem Mündungsarm des Umba (s. d.), der bei Hochwasser für kleinere Boote ...
Wanganui
Wanganui, bedeutender Fluß der Nordinsel Neuseelands, entspringt im Westen des Tauposees, fließt, über 190 km lang und im Unterlauf von Dampfern befahren, durch schöne, viel ...
Wangara [1]
Wangara, den Mandingo (s. d.) verwandter Negerstamm.
Wangara [2]
Wangara, Hauptstadt der westafrikan. Landschaft Sugu, in Deutsch-Togo, bedeutender Handelsplatz, in dem Baumwolle, Gewebe, Indigo, Seife u. a. zu Markte gebracht werden; 1889 von ...
Wange
Wange (Gena), bei Wirbeltieren derjenige Teil des Gesichts, der dem vielfach stark hervorspringenden Joch- oder Wangenbein entspricht (s. Backe); bei Insekten ein ähnlich ...
Wangemann
Wangemann, Hermann Theodor, luther. Theolog, geb. 27. März 1818 in Wilsnack, gest. 18. Juni 1894 in Berlin, wurde nach längerm Aufenthalt in der Schweiz 1845 Rektor und ...
Wangemannshöh
Wangemannshöh (Neu-W.), Missionsstation im Kreis Konde-Oberland, Bezirk Langenburg in Deutsch-Ostafrika, nördlich vom Nyassasee.
Wangen
Wangen, 1) Oberamtsstadt im württemberg. Donaukreis, an der Argen und der Staatsbahnlinie Kisley-W., 554 m ü. M., hat eine evangelische und 3 kath. Kirchen (unter letztern die ...
Wangenbein
Wangenbein, s. Schädel, S. 667.
Wangenbrand
Wangenbrand, s. Wasserkrebs.
Wangenh.
Wangenh., bei Pfanzennamen Abkürzung für Friedrich Adam Julius v. Wangenheim. geb. 1747, kam als hessischer Offizier nach Nordamerika, starb als Oberforstmeister in Gumbinnen ...
Wangenheim [1]
Wangenheim, Amtsgericht, s. Friedrichswerth.
Wangenheim [2]
Wangenheim, 1) Karl August, Freiherr von, württemberg. Staatsmann, geb. 14. März 1773 in Gotha, gest. 19. Juli 1850 in Koburg, studierte die Rechte, stand seit 1795, zuletzt als ...
Wangenhöhle
Wangenhöhle, s. Backe.
Wangerin
Wangerin, Stadt im preuß. Regbez. Stettin, Kreis Regenwalde, an einem See und der Staatsbahnlinie Ruhnow-Neustettin, hat eine evang Kirche, Fabrikation von Dachpappe, ...
Wangeroog
Wangeroog, eine der ostfries. Inseln in der Nordsee, zum oldenburgischen Amt Jever gehörig (s. Karte »Oldenburg«), 7 km von der Küste und 30 km von der Mündung der Weser ...
Wanguru
Wanguru, Bantuvolk in der Landschaft Nguru (s. d.) in Deutsch-Ostafrika, das im Tal des Wami und Luft ja als Ackerbauer und Viehzüchter in kreisförmigen Hütten wohnt.
Wanjamwesi
Wanjamwesi, die Bewohner von Unjamwesi (s. d.).
Wanjanjembe
Wanjanjembe, Bewohner von Unjanjembe (s. d.).
Wanjoro
Wanjoro ( Wanyoro), die Bewohner von Unjoro (s. d.).
Wanlockhead
Wanlockhead (spr. ŭännlock-hedd), Bleibergwerk in Schottland, s. Louther Hills.
Wanne [1]
Wanne, geographisch soviel wie Becken (s. d., S. 354).
Wanne [2]
Wanne, Landgemeinde im preuß. Regbez. Arnsberg, Landkreis Gelsenkirchen, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Duisburg-Heeßen, Ruhrort-Dortmund, W.-Bochum u. a. sowie von mehreren ...
Wannenofen
Wannenofen, s. Glas, S. 888.
Wannfried
Wannfried, Stadt, s. Wanfried.
Wannowskij
Wannowskij, Peter Semenowitsch, russ. General, geb. 24. Nov. 1822 aus einer adligen Familie im Gouv. Minsk, gest. 29. Febr. 1904 in St. Petersburg, trat 1840 in das finnländische ...
Wannsee
Wannsee, See im Havelgebiete zwischen Spandau und Potsdam, ist 3 km lang und 2–3 m tief. Am südwestlichen Ufer die Villenkolonie W., im preuß. Regbez. Potsdam, Kreis Teltow, ...
Wansee
Wansee, s. Wan.
Wansen
Wansen, Stadt im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Ohlau, an der Ohlau und der Staatsbahnlinie Glambach-W., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ein Rathaus (früher ...
Wanstead
Wanstead (spr. ūánnstedd), Stadt in der engl. Grafschaft Essex, beim Eppinger Wald, mit öffentlichem Park und (1901) 9179 Einw.
Wantage
Wantage (spr. ŭánntidsch), Stadt in Berkshire (England), im Tal des »weißen Pferdes«, mit alter Kirche, Eisengießerei und (1901) 3766 Einw.; Geburtsort Alfreds d. Gr., dem ...
Wanten
Wanten, zum stehenden Gut gehörige starke Taue, welche die Masten seitlich stützen. Die untern Enden der W. werden mit Hilfe der Jungfern an den Seiten des Schiffes befestigt ...
Wantschau
Wantschau, Stadt in China, s. Wöntschou.
Wanyoro
Wanyoro, die Bewohner von Unjoro (s. d.).
Wanzen
Wanzen (Heteroptera), Gruppe der Halbflügler, Insekten, deren beide Flügelpaare in der Ruhe dem Rücken horizontal aufliegen, wobei die Hinterflügel von den vordern bedeckt ...
Wanzenau
Wanzenau, Flecken im deutschen Bezirk Unterelsaß, Landkreis Straßburg, Kanton Brumath, an der Ill, die sich 4 km unterhalb in den Rhein ergießt, und an der Eisenbahn ...
Wanzenbeere
Wanzenbeere, s. Ribes.
Wanzenblume
Wanzenblume, s. Coreopsis.
Wanzendill
Wanzendill, s. Coriandrum.
Wanzenkraut
Wanzenkraut, soviel wie Ledum palustre oder Coriandrum sativum.
Wanzleben
Wanzleben (Groß-W.), Kreisstadt im preuß. Regbez. Magdeburg, an der Sarre und der Staatsbahnlinie Güsten-Blumenberg-Eilsleben, hat eine restaurierte evang. Kirche (angeblich um ...
Wapakoneta
Wapakoneta, Hauptort der Grafschaft Anglaize im nordamerikan. Staate Ohio, am Anglaize River, hat Hausratfabriken und (1900) 3915 Einw.
Wapare
Wapare, Volk in Deutsch-Ostafrika, s. Pare.
Wapener
Wapener, s. Knappe.
Wapīti
Wapīti, s. Hirsch, S. 366.
Wapno
Wapno, Dorf und Rittergut im preuß. Regbez. Bromberg, Kreis Wongrowitz, an der Staatsbahnlinie Gnesen-Konitz, hat bedeutende Gipsgewinnung, ein Steinsalzlager und (1905) 310 ...
Wappäus
Wappäus, Johann Eduard, namhafter Statistiker und Geograph, geb. 17. Mai 1812 in Hamburg, gest. 16. Dez. 1879 in Göttingen, studierte in Göttingen und Berlin und unternahm ...
Wappen
Wappen (franz. Armes, engl. Arms, ital. Arme; hierzu Tafel »Wappen I-IV« mit Text beilage: »Wappen und Landesfarben sämtlicher Länder«), ursprünglich die ganze Rüstung, an ...
Wappen
Auf den beifolgenden Tafeln sind zumeist nur die sogen. kleinen oder mittlern Staatswappen dargestellt, ohne die Nebenstücke der Kronen, Helme, Wappenmäntel, Schildhalter, Orden ...
Wappenbriefe
Wappenbriefe, s. Wappengenossen.
Wappenbücher
Wappenbücher, s. Heraldik.
Wappendichtung
Wappendichtung, s. Heroldsdichtung.
Wappenfeld
Wappenfeld (Quartier), s. Heraldik, S. 188 f.
Wappengenossen
Wappengenossen, nach dem Sprachgebrauch des Mittelalters bis zu Ende der Regierung des Kaisers Siegmund die rittermäßigen Leute, die den untersten Grad des Adels bildeten. Die ...
Wappenknechte
Wappenknechte, s. Schildhalter.
Wappenkönig
Wappenkönig (Roi des armes, King of arms), im französischen und englischen Heroldswesen der oberste der Herolde. Die Einrichtung führt auf die alten Spielmannskönige zurück; ...
Wappenkunde
Wappenkunde, s. Heraldik.
Wappenmantel
Wappenmantel ( Wappenzelt, Papillon), ein vermutlich aus der tuchartigen Helmdecke entstandener, zelt- oder mantelartiger Umhang des Schildes, der oben mit der Krone oder dem ...
Wappenrecht
Wappenrecht, s. Wappen, S. 370.
Wappenrock
Wappenrock, s. Waffenrock.
Wappensteuer
Wappensteuer, in England eine Luxussteuer für das Recht, Wappen zu führen. Sie wird in Form einer Lizenz erhoben und ist nach der Höhe der Wagensteuer (s. d.) abgestuft, die ...
Wappenzelt
Wappenzelt, s. Wappenmantel.
Wappers
Wappers, Gustav, Baron, belg. Maler, geb. 23. Aug. 1803 in Antwerpen, gest. 6. Dez. 1874 in Paris, erhielt seine erste Bildung auf der Malerakademie seiner Vaterstadt unter M. van ...
Wapping
Wapping, ein Kirchspiel Londons im Stadtteil Stepney, zwischen den London Docks und der Themse gelegen, mit großen Speichern und (1901) 2125 Einw.; durch den ersten Themsetunnel ...
Wappingers Falls
Wappingers Falls, Stadt im nordamerikan. Staat New York, nahe beim Hudson, mit Fabriken für Baumwollwaren, Druckerei und (1900) 3504 Einw.
Wapsipinĭcon
Wapsipinĭcon, Nebenfluß des Mississippi (s. d., S. 901).
War
War (engl. wari), Längenmaß in Sansibar, das englische Yard zu 2 Durrah (engl. thiraa) oder 5 Bitil (Fitr) = 91,438 cm.
Wara
Wara, frühere Hauptstadt von Wadai (s. d.), jetzt eine Ruinenstätte.
Waragal
Waragal (Dingo), s. Hund, S. 643.
Waräger
Waräger (Varinger), Name der Normannen (s. d., S. 785) in Rußland und Konstantinopel. S. auch Russisches Reich, S. 310.
Waran
Waran, die Wassereidechse, s. Varan.
Warânasi
Warânasi, britisch-ind. Stadt, s. Benares.
Warangerfjord
Warangerfjord, s. Varangerfjord.
Waras
Waras, Bandwurm- und Färbemittel, s. Kamala.
Warasdin [1]
Warasdin (magyar. Varasd), Komitat in Kroatien-Slawonien, grenzt an Steiermark und die Komitate Zala, Belovár Kreutz und Agram, ist 2454 qkm (44,56 QM.) groß und hat (1901) ...
Warasdin [2]
Warasdin (kroat. Varaždin), Hauptort des gleichnamigen Komitats (s. oben), königliche Freistadt mit Munizipalrecht, unweit der Drau, an den Bahnlinien Agram-Csakathurn und ...
Warasdin-Töplitz
Warasdin-Töplitz (kroat. Varaždinske-Toplice), Gemeinde und Badeort im kroatisch slawon. Komitat Warasdin, an der Zagorianer Bahn (Agram-Csakathurn), im Tal der Bednja, mit ...
Warbeck
Warbeck, Perkin (»Peterchen«), engl. Thronprätendent, geb. wahrscheinlich 1474 in Tournai, wo sein Vater Johann Werbecque (auch Osbeck genannt) als Schiffer und Zollaufseher ...
Warberg
Warberg, Stapelstadt im schwed. Län Halland, am Kattegat, Knotenpunkt der Eisenbahnen W.-Borås, W.-Halmstad und W.-Gotenburg, hat ein altes Schloß (jetzt Gefängnis), ...
Warblington
Warblington (spr. ŭaorblingt'n), Stadt im Hampshire (England). 13 km nordöstlich von Portsmouth, hat eine alte gotische Kirche, Schloßruine und (1901) 3639 Einw.
Warburg [1]
Warburg, Kreisstadt im preuß. Regbez. Minden, an der Diemel, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Bestwig-Kassel, W.-Sarnau u. a., 204 m ü. M., hat eine evangelische und 2 kath. ...
Warburg [2]
Warburg, 1) Emil, Physiker, geb. 9. März 1846 in Altona, studierte in Heidelberg und Berlin, habilitierte sich 1870 als Privatdozent in Berlin, wurde 1872 außerordentlicher ...
Warburton
Warburton (spr. ŭaorbört'n), Peter Egerton, Australienreisender, geb. 15. Aug. 1813 bei Northwich in England, gest. 5. Nov. 1889 in Burnside bei Adelaide, trat 1825 in die ...
Warburton-Diamantīna
Warburton-Diamantīna, großes Creeksystem des mittlern Australien, das einst als zusammenhängendes Flußsystem zum Eyresee entwässert zu haben scheint, jetzt aber aus einzelnen ...
Ward
Ward, 1) James, engl. Maler, geb. 23. Okt. 1769 in London, gest. 23. Nov. 1859 in Cheshunt, war vornehmlich als Tierzeichner, aber auch als Schlachten- und Genremaler tätig. ...
Wardan
Wardan, Ort in der Provinz (Mudirieh) Giseh in Oberägypten, mit (1897) 5149 (als Gemeinde 5675) Einw.
Wardar
Wardar (Vardar, im Altertum Axios), Fluß in der europ. Türkei, entspringt oberhalb Gostivar in den Bergen von Dibra, fließt zunächst nach NO. durch das Becken von Tetovo, dann ...
Wardein
Wardein (Guardein), ein Beamter, der Erze (Berg-, Erzwardein, s. Bergwardein) oder Münzen und dazu verwendete Legierungen (Münzwardein) auf ihren Gehalt zu untersuchen hat.
Wardenburg
Wardenburg, Gemeinde im oldenburg. Amt Oldenburg, zwischen Lethe und Hunte, hat eine evang. Kirche und (1905) 3365 Einw.
Wardle
Wardle (spr. ŭaordl), Fabrikstadt in Lancashire (England), Vorort im NO. von Rochdale, hat eine gotische Kirche, die Wasserwerke von Rochdale und (1901) 4427 Einw.
Wardö
Wardö, norweg. Stadt, s. Vardö.
Wardsche Jacken
Wardsche Jacken (Korkjacken), s. Rettungswesen zur See, S. 833.
Wardscher Kasten
Wardscher Kasten. eine um 1830 von dem Engländer N. B. Ward (geb. 1791, gest. 4. Juni 1868) angegebene Einrichtung zum Transportieren und zur Kultur von Pflanzen unter sonst ...
Ware [1]
Ware, im weitern Sinn alles, was Gegenstand des Handels ist, im engern Sinn alle Handelsobjekte außer Geld und Wertpapieren; nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 90) alle ...
Ware [2]
Ware (spr. ŭǟr), 1) Stadt in Hertfordshire (England), am Lea, 3 km östlich von Hertford, hat eine alte gotische Kirche, Lateinschule, Malzdarren, Ziegeleien und (1901) 5573 ...
Waregem
Waregem (franz. Waereghem, spr. wār-), Flecken in der belg. Provinz Westflandern, Arrond. Courtrai, an den Staatsbahnlinien Gent-Tournai und W.-Ingelmünster, hat Fabrikation ...
Waregga
Waregga, Bewohner von Uregga (s. d.).
Wareham
Wareham (spr. ŭǟrem), 1) alte Stadt (municipal borough) in Dorsetshire (England), zwischen den Flüssen Frome und Piddle, oberhalb deren Mündung in den Poolehafen, ist von ...
Waremme
Waremme, Hauptort eines Arrondissements in der belg. Provinz Lüttich, am Geer, an der Staatsbahnlinie Brüssel-Lüttich und den Nebenbahnen W.-Huy und W.-Oreye, mit ...
Waren
Waren, Stadt im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin, Kreis Mecklenburg, am Müritzsee, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Neustrelitz-Warnemünde, Ludwigslust-W. u. a., hat 2 evang. ...
Warenabzahlungsgeschäft
Warenabzahlungsgeschäft, soviel wie Abzahlungsgeschäft (s. d.).
Warenbezeichnung
Warenbezeichnung, die Ausstattung einer Ware mit einem Warenzeichen. Wer in seinem Geschäftsbetrieb zur Unterscheidung seiner Waren von denen andrer sich eines Warenzeichens ...
Warenbilanz
Warenbilanz (Warenhandelsbilanz), s. Handelsbilanz, S. 724.
Warencourtage
Warencourtage, die Vermittelung der Warengeschäfte, namentlich von Ein- und Verkäufen durch Mäkler (s. d.) sowie insbes. die dafür zu entrichtende Gebühr. S. Courtage.
Warendorf
Warendorf, Kreisstadt im preuß. Regbez. Münster, an der Ems, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Münster-Rheda und der Eisenbahn Neubeckum-W., hat eine evangelische und 3 kath. ...
Warenfälschung
Warenfälschung, s. Nahrungsmittel, S. 394.
Warenhaus für Armee und Marine
Warenhaus für Armee und Marine, seit 1892 Name des Geschäftshauses des Deutschen Offiziervereins in Berlin, kürzlich umgeändert in: Armeemarinehaus. Dieser 1884 gegründete ...
Warenhaus für deutsche Beamte
Warenhaus für deutsche Beamte, eine 1889 in Berlin gegründete Aktiengesellschaft, die gleiche Zwecke verfolgt wie das »Warenhaus für Armee und Marine« (s. d.). Mitglieder ...
Warenhausdiebstähle
Warenhausdiebstähle sind mit der zunehmenden Zahl und Pracht der Warenhäuser ein häufiges Vergehen gegen das Eigentum und bei strafrechtlicher Verfolgung Gegenstand ...
Warenhäuser
Warenhäuser (Kaufhäuser, Großmagazine, Großbasare) sind Erwerbsunternehmungen großen Umfangs zum Zweck des Betriebes von Kleinhandelsgeschäften. Sie um fassen eine große, ...
Warenhaussteuer
Warenhaussteuer, eine Sondersteuer, mit der die Inhaber von Warenhäusern (s. d.) getroffen werden, teils weil ihre Leistungsfähigkeit mit den allgemeinen Steuern (insbes. der ...
Warenkonto
Warenkonto, s. Buchhaltung, S. 539.
Warenkunde
Warenkunde (Rohstofflehre), die Lehre von den in der Technik benutzten Rohstoffen, ihrer Herkunft, Bereitung, ihren Eigenschaften, Sorten, ihrer Verfälschung etc. Manche ...
Warenlager
Warenlager, s. Zollniederlagen.
Warenlagerbuch
Warenlagerbuch, soviel wie Waren kon to, s. Buchhaltung, S. 539.
Warenlombard
Warenlombard, s. Banken, S. 339.
Warenpapiere
Warenpapiere, Urkunden, in denen Rechte an einer Ware oder auf eine Ware verbrieft sind. Man unterscheidet drei Arten von Warenpapieren: Transportpapiere (Konnossement, ...
Warenproben
Warenproben (Muster ohne Wert, franz. Echantillons de marchandises, engl. Pattern and sample packets), Mustersendungen, für die Beförderung mit der Briefpost verpackte ...

<< < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.057 c;