Слова на букву utic-zehn (8410) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву utic-zehn (8410)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Versen
Versen, Max von, preuß. General, geb. 30. Nov. 1833 zu Wurchow in Hinterpommern, gest. 7. Okt. 1893 in Berlin, trat 1851 in das 1. Garde Ulanenregiment, besuchte 1859–61 die ...
Versenker
Versenker, s. Ausreiber.
Versenkmaschine
Versenkmaschine, s. Fräse, S. 35.
Versenkter Kopf
Versenkter Kopf, bei Schrauben, Nieten, Nägeln, Drahtstiften ein Kopf von der Form eines abgestutzten Kegels, der sich so tief in das Holz oder Metall versenkt, daß er nicht ...
Versenkung
Versenkung, im Theaterwesen ein Ausschnitt des Bühnenpodiums, durch den Personen oder Gegenstände, in neuerer Zeit mit Hilfe hydraulischer oder durch Elektrizität bewegter ...
Versetzen [1]
Versetzen (von »Satzung«, s. d.), soviel wie verpfänden; s. Pfandleih- und Rückkaufsgeschäfte.
Versetzen [2]
Versetzen, in der Gärtnerei, s. Verpflanzen; über den Ausdruck V. in der Jägerei s. Verklüften.
Versetzgerüste
Versetzgerüste, verbundene, d. h. fest verzimmerte Baugerüste, die bei größern Hoch- und Ingenieurbauten zum Standorte der Arbeiter, als Transportgerüste für Baumaterialien, ...
Versetzkopf
Versetzkopf, s. Ovalwerk.
Versetzkrane
Versetzkrane, Krane, meist mit elektrischem Antrieb, die, namentlich in Amerika und England, aber auch bereits in Deutschland und andern Ländern, an die Stelle der ...
Versetzstücke
Versetzstücke, s. Theater, S. 457.
Versetzung
Versetzung (Stromversetzung), s. Besteck.
Versetzung in den Anklagestand
Versetzung in den Anklagestand, s. Eröffnung des Hauptverfahrens.
Versetzungszeichen
Versetzungszeichen (Akzidentalen), in der Musik die Zeichen der Erniedrigung, Erhöhung und Wiederherstellung der Stammtöne unsers Musiksystems, also ♭, ♯, ♮, ♭♭, , ...
Versfuß
Versfuß, s. Metrik.
Versi sciolti
Versi sciolti (ital., spr. -schollti, »reimlose Verse«), in Italien Bezeichnung für unsern fünffüßigen Jambus (engl. blank verse).
Versicherung
Versicherung (Assekuranz, franz. Assurance, engl. Insurance, ital. Assicuranza), 1) im juristischen Sinne der selbständige Vertrag, durch den der eine Teil (Assekurant, ...
Versicherung an Eides Statt
Versicherung an Eides Statt, s. Handgelöbnis.
Versicherungsamt
Versicherungsamt, im allgemeinen jede oberste Staatsbehörde, die das Versicherungswesen, auch das private, im Interesse der allgemeinen Wohlfahrt zu überwachen hat. In ...
Versicherungsarzt
Versicherungsarzt, der im staatlichen und privaten Versicherungswesen tätige Arzt. Die privaten Versicherungsgesellschaften beauftragen an verschiedenen Orten vertrauenswürdige ...
Versicherungsbeirat
Versicherungsbeirat, s. Versicherung, S. 106.
Versicherungsbetrug
Versicherungsbetrug ist Betrug, begangen von dem Versicherten an dem Versicherer durch die Erregung eines Irrtums über die Verpflichtung des letztern zur Zahlung der ...
Versicherungsmarken
Versicherungsmarken, die zur Entrichtung der Beiträge der Alters- und Invaliditätsversicherung bestimmten Marken, deren Ausgabe durch die Post erfolgt. S. ...
Versicherungsprämie
Versicherungsprämie, s. Versicherung, S. 105, und Prämie.
Versicherungsrevisoren
Versicherungsrevisoren, technische Beamte der Landespolizeibehörden, die diesen bei der Beaufsichtigung der der Landesaufsicht unterstehenden Versicherungsunternehmungen an die ...
Versicherungsschein
Versicherungsschein, s. Police.
Versicherungszwang
Versicherungszwang, s. Versicherung, S. 104.
Versiegelung
Versiegelung (Obsignatio, Siegelung), Verschließung einer Sache durch Anlegung eines Siegels, geschieht von Amts wegen bei Todesfällen in bezug auf die Sachen des Verstorbenen, ...
Versieren
Versieren (lat.), verkehren; versiert, in etwas bewandert.
Versifizieren
Versifizieren (lat.), in Verse bringen, Verse machen; Versi sex, Versemacher, Reimschmied; Versifikation, Versbildung, Versbau.
Versilbern [1]
Versilbern, soviel wie zu Geld machen, verkaufen.
Versilbern [2]
Versilbern, Metalle und andre Gegenstände mit Silber überziehen. Bei der Feuerversilberung werden Kupfer, Messing, Tombak geglüht, mit Säure gelb gebrannt, mit Lösung von ...
Version
Version (lat.), Wendung, Verwendung; Fassung in Worte; Übersetzung.
Versitzgruben
Versitzgruben, s. Exkremente, S. 215.
Verskunst
Verskunst, s. Metrik und Prosodie.
Versmann
Versmann, Johannes Georg Andreas, hamburg. Staatsmann, geb. 7. Dez. 1820 in Hamburg, gest. daselbst 28. Juli 1899, studierte die Rechte, trat 1848 beim Ausbruch der ...
Versmold
Versmold, Stadt im preuß. Regbez. Minden, Kreis Halle, an der Kleinbahnlinie Ibbenbüren-Hövelhof, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, mechanische ...
Versöhnung
Versöhnung, die Wiederherstellung eines freundlichen Verhältnisses zwischen Feinden, in der Dogmatik die Wiederherstellung des durch die Sünde aufgelösten religiösen ...
Versöhnungstag
Versöhnungstag (Versöhnungsfest, im Volksmund Langer Tag, hebr. Jom ha-Kippurim, auch Sabbat der Sabbate [3. Mos. 23,32] genannt), der heiligste aller israelitischen Festtage, ...
Versorgungsanstalten
Versorgungsanstalten, Anstalten, die den Beteiligten Gelegenheit geben, Ersparnisse, namentlich kleinere, zinsbar anzulegen, um ihnen von einem gewissen Alter an oder beim ...
Versorgungsberechtigung
Versorgungsberechtigung, der durch Gesetz, Vertrag oder letztwillige Verfügung begründete Anspruch auf einen Beitrag zum Lebensunterhalt. Dahin gehören namentlich die ...
Versorgungsbrief
Versorgungsbrief, s. Panisbriefe.
Verspillerung der Pflanzen
Verspillerung der Pflanzen, s. Etiolement.
Versprechen [1]
Versprechen, die Zusage einer künftigen Leistung. Wird es angenommen von demjenigen, dem es gegeben wird, so liegt ein verpflichtender Vertrag vor. Aber auch das einseitige, d. ...
Versprechen [2]
Versprechen (Besprechen), das Hersagen von Segen s- oder Bannformeln unter Beobachtung gewisser Zeremonien, auch das Aufschreiben der Formeln auf einen Zettel, z. B. ...
Verstaatlichung
Verstaatlichung, die Übertragung von wirtschaftlichen Unternehmungen an den Staat. Sie kann erfolgen im finanziellen Interesse (Tabakmonopol), oder weil die Unternehmung in ...
Verstählen
Verstählen, weiches Eisen auf der Oberfläche in Stahl verwandeln, geschieht durch die sogen. Einsatzhärtung (vgl. Einsetzen), auch durch Eintauchen von weißglühendem ...
Verstand
Verstand (Intellectus), im allgemeinen Sinne die Fähigkeit des Verstehens, d. h. der sachlich richtigen und genauen Auffassung gegebener Tatsachen oder Gedanken und ihrer ...
Verstandesmensch
Verstandesmensch, Gegensatz »Gemütsmensch«, s. Gemüt.
Verstanklahorn
Verstanklahorn, Berg in der Fermuntgruppe der Silvretta-Alpen, 3302 m.
Verstärkung
Verstärkung, in der Photographie, s. d., S. 826.
Verstärkungsflasche
Verstärkungsflasche, soviel wie Leidener Flasche.
Verstärkungsröhre
Verstärkungsröhre, eine Röhre mit Stanniolbelegungen, die wie zwei hintereinandergeschaltete Leidener Flaschen wirken.
Verstärkungszahl
Verstärkungszahl, s. Leidener Flasche.
Verstauchung
Verstauchung, s. Verrenkung.
Verstauen
Verstauen, das Unterbringen der Ladung im Schiffsraum, s. Stauen.
Versteifungsträger
Versteifungsträger, s. Anker, S. 537.
Versteigerung
Versteigerung ( Verstrich, Auktion, Lizitation), der Verkauf einer Sache an den Meistbietenden. Der Bietende ist so lange verbunden, die Sache für sein Gebot anzunehmen, bis er ...
Versteigerungshallen
Versteigerungshallen, s. Auktionator.
Versteinerte Wälder
Versteinerte Wälder, Ansammlungen von versteinerten, meist verkieselten, seltener verkalkten Stücken von Baumstämmen, die oft durch Zerstörung des einhüllenden Gesteins ...
Versteinerungen
Versteinerungen, s. Petrefakten.
Versteinerungskunde
Versteinerungskunde, s. Paläontologie.
Versteinung
Versteinung, beim Straßenbau das Beschütten der Straßen mit Schotter oder Steinschlag.
Verstemmen
Verstemmen, die Köpfe von Nieten und die Kanten der vernieteten Bleche mit Meißel und Hammer bearbeiten, um die Nietstellen und Fugen, z. B. bei Dampfkesseln, wasser- und ...
Verstimmung
Verstimmung, Störung des seelischen Gleichgewichts, bei der die Stimmung des Individuums nicht im Einklang mit seiner Umgebung steht. Vorübergehende V. kommt bei vielen ...
Verstopfung
Verstopfung, die verzögerte oder (im höchsten Grade) verhinderte (absolute V.) Entleerung des Darminhalts (s. Stuhlverstopfung). V. kommt auch bei allen Tieren vor. Bei Pferden ...
Verstrebung
Verstrebung, die Sicherung einer Baukonstruktion durch ein System von Streben im Stein- und Holzbau.
Verstrich
Verstrich, s. Versteigerung.
Verstrickung
Verstrickung bedeutet zunächst eine Freiheitsbeschränkung zur Strafe von Personen, s. Konfination. Dann aber wird es auch auf Sachen angewendet und bedeutet hier die ...
Verstrickungsbruch
Verstrickungsbruch, s. Arrestbruch.
Verstümmelung
Verstümmelung (Mutilatio), diejenige Körperverletzung, infolge deren ein Glied verloren geht oder der Verletzte dauernd entstellt wird (s. Körperverletzung). ...
Verstümmelungszulage
Verstümmelungszulage, s. Textbeilage zum Artikel »Pension«, S. II.
Versuch
Versuch, s. Experiment.
Versuch eines Verbrechens oder Vergehens
Versuch eines Verbrechens oder Vergehens (Conatus, Konat, Délit tenté) liegt dann vor, wenn der Entschluß, ein Verbrechen oder Vergehen zu verüben, durch Handlungen, die einen ...
Versuchsrennen
Versuchsrennen, s. Trial-stakes.
Versuchsstationen
Versuchsstationen, Institute, welche die Aufgabe haben, der Wissenschaft, der Land- und Forstwirtschaft oder der Industrie durch wissenschaftliche Bearbeitung bestimmter Fragen zu ...
Versūr
Versūr (lat.), das Umwenden; Warenumsatz, Umschlag; Aufnehmen von Geld.
Versus
Versus (lat.), soviel wie Vers.
vert
vert., Abkürzung für Vertatur (s. d.).
Vert de Corse, de Gênes, de mer
Vert de Corse, de Gênes, de mer etc. (franz., spr. wǟr dö kórß', dö schǟn', dö mǟr), soviel wie Verde di Corsica, di Genova, di mare etc.; Vert diamant, Brillantgrün, s. ...
Vertäfelung
Vertäfelung, soviel wie Täfelwerk.
Vertagen
Vertagen, vom altdeutschen »tagen«, d. h. Gericht halten, wird die Aussetzung der Sitzungen einer Körperschaft genannt. Das Recht der Vertagung ist, soweit es sich um ...
Vertātur
Vertātur (lat.), es werde umgewendet.
Vertäuen
Vertäuen, s. Vermooren.
Verte
Verte (lat., abgekürzt v.), wende (das Blatt) um!
Vertĕbra
Vertĕbra (lat.), Wirbel (s. d.); vertebral, zu den Wirbeln gehörig.
Vertebrālsystem
Vertebrālsystem, s. Spinalsystem.
Vertebrāten
Vertebrāten (lat), soviel wie Wirbeltiere (s. d.).
Verteidigerliste
Verteidigerliste, in Österreich die von jedem Gerichtshofe zweiter Instanz für seinen Sprengel angelegte Liste derjenigen Personen, die zur Verteidigung in Strafsachen befugt ...
Verteidigung [1]
Verteidigung (Defensive, Defension), die Wahrung und Geltendmachung der dem Angeschuldigten im Strafverfahren zustehenden Rechte durch einen hierzu bestellten Beistand (Defensor, ...
Verteidigung [2]
Verteidigung im militärischen Sinne s. die Artikel: Defensive, Festungskrieg (S. 483), Feldbefestigung und Offensive. Verteidigungsgefecht und Verteidigungskrieg, s. Defensive ...
Verteidigungsmittel
Verteidigungsmittel, in der Rechtssprache alle Rechtsbehelfe, d. h. gesetzlich zulässigen Mittel, die geeignet sind, die im Klageantrag begehrte Entscheidung herbeizuführen oder ...
Verteidigungsstellung
Verteidigungsstellung (Defensivstellung), s. Defensive und Stellung.
Verteilungsrechnung
Verteilungsrechnung, s. Gesellschaftsrechnung.
Verteilungssteuern
Verteilungssteuern, s. Repartitionssteuern.
Verteilungsverfahren
Verteilungsverfahren, zum Zweck der Befriedigung der Gläubiger, erfolgt sowohl bei der Zwangsvollstreckung als im Konkursverfahren. Bei der Zwangsvollstreckung in bewegliches ...
Vértesgebirge
Vértesgebirge (spr. wērtesch-), s. Bakonywald.
Vertex
Vertex (lat.), Scheitel, s. Kopf.
Verticillāten
Verticillāten (Quirlblätterige), Abteilung in Englers Pflanzensystem, welche die zur Ordnung der Amentazeen gehörige Familie der Kasuarinazeen (s. d.) umfaßt.
Verticillātus
Verticillātus (lat.), einen Quirl (verticillus) bildend, quirlständig, von Blättern (s. Blattstellung).
Vertieren
Vertieren (lat., spr. wär-), umwenden; übersetzen.
Vertīgo
Vertīgo (lat.), soviel wie Schwindel; V. epileptica, s. Epilepsie.
Vertikāl
Vertikāl (lat.), soviel wie senkrecht oder lotrecht. Auch soviel wie Vertikalkreis (s. d.). Vertikale Gliederung der Kontinente, s. Festland, S. 472.
Vertikalebene
Vertikalebene, s. Vertikalkreis.
Vertikalfeuer
Vertikalfeuer (Wurf-, Steilfeuer), s. Flachfeuer.
Vertikalgatter
Vertikalgatter, s. Tafel »Sägemaschinen«, S. I.
Vertikalhammer
Vertikalhammer, s. Hammer, S. 700.
Vertikalkreis [1]
Vertikalkreis (Vertikal, Höhenkreis), in der Astronomie jeder durch Zenit und Nadir gehende, also auf dem Horizont senkrechte größte Kreis der Himmelskugel. Der zwischen einem ...
Vertikalkreis [2]
Vertikalkreis, Meßinstrument, s. Theodolit, S. 466.
Vertikalnetz
Vertikalnetz, s. Tafel »Tiefseeforschung« mit Text.
Vertikalwinkel
Vertikalwinkel, veralteter Ausdruck für Scheitelwinkel (s. d.).
Vertikow
Vertikow (Zierschrank), elegantes Schränkchen mit konsolenartigem Aufsatz, angeblich nach dem ersten Verfertiger, einem Berliner Fabrikanten namens V., genannt.
Vertonung
Vertonung (holländ. vertooning, »Vorzeigung. Vorstellung«), s. Küstenvermessung, S. 887 f.
Vertrag
Vertrag (Contractus, Kontrakt), die übereinstimmende Willenserklärung zweier oder mehrerer Personen (Kontrahenten) zur Regelung gegenseitiger Rechtsverhältnisse. Verträge gibt ...
Vertragsbruch
Vertragsbruch (Kontraktbruch), im allgemeinen jede Verletzung eines geschlossenen Vertrags; im engern Sinne (und dieses ist gemeint, wenn von V. schlechthin und von der Frage ...
Vertragserbe
Vertragserbe, ein Erbe, der in einem Erbvertrag (s. d.) als Erbe eingesetzt ist.
Vertragshäfen
Vertragshäfen, s. China, S. 44.
Vertragsinteresse
Vertragsinteresse, s. Negatives Vertragsinteresse.
Vertragsmünzen
Vertragsmünzen, s. Konventionsmünzen.
Vertragsorden
Vertragsorden, tunesischer (Nischan el Aamân), s. Nischan 1), S. 710.
Vertragsstrafe
Vertragsstrafe (Konventionalstrafe), die in Zahlung einer Geldsumme oder in einer andern Leistung bestehende Strafe, die der Schuldner dem Gläubiger für den Fall verspricht, ...
Vertrauensvotum
Vertrauensvotum, s. Votum.
Vertraut
Vertraut ist das Wild, wenn es nichts Verdächtiges bemerkt und deshalb ruhig äst (graset) oder zieht, sonst sichert es und wird flüchtig.
Vertreiber
Vertreiber, breite weiche Pinsel aus Dachs- oder Iltishaaren, die dazu dienen, beim Malen die Farben zu vertreiben, d. h. die Übergänge von der einen zur andern zu verschmelzen ...
Vertretbare Sachen
Vertretbare Sachen, s. Fungible Sachen.
Vertreter
Vertreter, s. Stellvertreter.
Vertugade
Vertugade (Vertugadin, franz., spr. wertügadäng, span. Verdugado), im 16. Jahrh. Bezeichnung für Reifrock (V. bedeutet angeblich »vertuen garde«).
Vertumnus
Vertumnus (alte Form Vortumnus, d. h. der Wechselnde), aus dem etruskischen Volsinii nach Rom überführter Gott von unsicherer Bedeutung. Man hielt ihn für den Gott des mit ...
Vertus
Vertus (spr. wertü), Stadt im franz. Depart. Marne, Arrond. Châlons, am Fuße bewaldeter Hügel, an der Ostbahn gelegen, hat eine Kirche aus dem 11. Jahrh. mit Krypte, Reste von ...
Verulamĭum
Verulamĭum, s. Saint Albans 1).
Veruntreuung
Veruntreuung, die Unterschlagung (s. d.) anvertrauter Sachen, wesentlich verschieden von der Untreue (s. d.) als der pflichtwidrigen Führung fremder Geschäfte.
Verurteilung, bedingte
Verurteilung, bedingte, s. Bedingte Verurteilung.
Vērus
Vērus, Lucius, Sohn des von Kaiser Hadrian adoptierten Lucius V., wurde nach Anordnung Hadrians von Antoninus Pius adoptiert (er hieß seitdem vollständig L. Cejonius Älius ...
Verve
Verve (franz., spr. wärw'), Schwung, Begeisterung, künstlerisches Feuer.
Vervielfältigung
Vervielfältigung, die durch äußere Werkzeuge auf mechanischem oder chemischem Wege erfolgende Wiedergabe einer Schrift oder eines Kunstwerkes. Das ausschließliche Recht hierzu ...
Verviers
Verviers (spr. werwjĕ), Hauptstadt eines Arrondissements in der belg. Provinz Lüttich, an der Vesdre, die sie in die obere und untere Stadt teilt, und durch einen Kanal mit dem ...
Verville
Verville, s. Béroalde de Verville.
Vervins
Vervins (spr. werwäng), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Aisne, 174 m ü. M., am Vilpion und an der Nordbahn, hat eine Kirche aus dem 15. bis 16. Jahrh., Reste von ...
Vervollkommnung der Organismen
Vervollkommnung der Organismen (Teleosis) im Laufe der Weltentwickelung, die Tatsache, daß den höhern Pflanzen und Tieren in allen Abteilungen niedere Formen voraufgegangen sind ...
Verwachsung
Verwachsung, eine organische Verschmelzung zweier Gewebsoberflächen. V. kommt vor als angeborne Abnormität und wird durch mannigfache pathologische Prozesse erworben. Zwei ...
Verwahrloste Kinder
Verwahrloste Kinder, s. Fürsorgeerziehung.
Verwahrung
Verwahrung ( Verwahrungsvertrag, lat. Depositum), ein Übereinkommen, durch das der Verwahrer (Depositar) verpflichtet wird, eine ihm von dem Hinterleger (Deponent) übergebene ...
Verwahrungsvertrag
Verwahrungsvertrag, s. Verwahrung und Hinterlegung.
Verwallgruppe
Verwallgruppe (Fervallgruppe), s. Alpen, S. 363 (Rätische Alpen).
Verwaltung
Verwaltung (Administration), im allgemeinen die Besorgung eigner oder fremder Angelegenheiten. So spricht man z. B. von der V. einer Stiftung, eines Mündelvermögens, eines ...
Verwaltungsdienst
Verwaltungsdienst, die Tätigkeit in den Ämtern der Verwaltung. Die Befähigung hierzu ist in den einzelnen deutschen Bundesstaaten verschieden geregelt, hängt aber stets von ...
Verwaltungsexekutive
Verwaltungsexekutive, s. Verwaltungszwangsverfahren.
Verwaltungsgemeinschaft des ehelichen Vermögens
Verwaltungsgemeinschaft des ehelichen Vermögens, s. Ehegüterrecht, S. 401 und 402.
Verwaltungsgerichte
Verwaltungsgerichte, s. Verwaltung, S. 118.
Verwaltungspolitik
Verwaltungspolitik, der Teil der Politik (s. d.), der die für die Verwaltung (s. d.) maßgebenden Gesichtspunkte der Zweckmäßigkeit zum Gegenstand hat.
Verwaltungspolizei
Verwaltungspolizei, die Gesamtheit der polizeilichen Tätigkeit, die im Interesse einzelner Verwaltungszweige entwickelt wird, im Gegensatz zur Sicherheitspolizei (s. Polizei).
Verwaltungsrat
Verwaltungsrat, s. Aufsichtsrat.
Verwaltungsrecht
Verwaltungsrecht, s. Verwaltung.
Verwaltungsrechtspflege
Verwaltungsrechtspflege, s. Administrativjustiz und Verwaltung, S. 118.
Verwaltungssachen
Verwaltungssachen, s. Verwaltung, S. 118.
Verwaltungsschulden
Verwaltungsschulden, s. Staatsschulden.
Verwaltungstruppen
Verwaltungstruppen, Truppenabteilungen, die nur zu Verwaltungszwecken dienen, wie die troupes d'administration (Schreiber, Arbeiter) in Frankreich.
Verwaltungsverordnung
Verwaltungsverordnung, s. Verordnung.
Verwaltungswissenschaft
Verwaltungswissenschaft (Verwaltungslehre), s. Verwaltung.
Verwaltungszwangsverfahren
Verwaltungszwangsverfahren ( Verwaltungsexekutive), das gesetzlich geordnete Verfahren zum Zwecke der Zwangsvollstreckung (s. d.) in Verwaltungssachen, z. B. bei der Beitreibung ...
Verwandlung
Verwandlung, soviel wie Metamorphose (s. d.).
Verwandlung der Naturkräfte
Verwandlung der Naturkräfte, s. Energie, besonders S. 780.
Verwandtenmord
Verwandtenmord (Parricidium), ein Mord, der an einem Verwandten der aufsteigenden oder absteigenden Linie, also an Eltern, Großeltern oder an einem Kind, Enkel oder Urenkel ...
Verwandtschaft
Verwandtschaft (Cognatio, Consanguinitas), das auf Zeugung, resp. Abstammung und die dadurch entstandene Gemeinschaft des Blutes oder auf Adoption (s. Annahme an Kindes Statt) ...
Verwandtschaftszucht
Verwandtschaftszucht, s. Viehzucht, S. 148.
Verwechselung, enharmonische
Verwechselung, enharmonische, s. Enharmonisch.
Verweis
Verweis (Reprehensio), die Erklärung, daß die Handlungsweise dessen, dem der V. gegeben wird, eine fehlerhafte, ungesetzliche gewesen sei, wogegen Zurechtweisung (Rektifikation, ...
Verweisung
Verweisung, s. Relegation und Ausweisung.
Verweisungsbeschluß
Verweisungsbeschluß, soviel wie Beschluß auf Eröffnung des Hauptverfahrens; auch der Gerichtsbeschluß, durch den eine Rechtssache von dem unzuständigen an das zuständige ...
Verweisungserkenntnis
Verweisungserkenntnis, s. Eröffnung des Hauptverfahrens.
Verwendungen
Verwendungen im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches, soviel wie Aufwendungen (s. d.).
Verwendungsgesetz
Verwendungsgesetz, kurze Bezeichnung für das preußische Gesetz vom 16. Juni 1880, betreffend die Verwendung der aus dem Ertrag von Reichssteuern an Preußen zu überweisenden ...
Verwerfen
Verwerfen, s. Fehlgeburt (bei Haustieren).
Verwerfung
Verwerfung, Sprung (franz. Faille), Verschiebung einer ursprünglich zusammenhängenden Gesteins- oder Gangmasse (vgl. Tafel »Gangbildungen«, Fig. 1 u. 2, und Artikel »Gang«, ...
Verwesung
Verwesung, langsame Oxydation organischer Substanzen bei Gegenwart von Feuchtigkeit und bei mittlerer Temperatur, wird eingeleitet und unterhalten durch fermentartig wirkende ...
Verwesungspflanzen
Verwesungspflanzen, s. Humuspflanzen.
Verwey
Verwey, Albert, niederländ. Dichter, geb. 15. Mai 1865 in Amsterdam, Mitbegründer des »Nieuwen Gids« (1885), seit 1894 Redakteur des Blattes »Tweemaandelijksch Tijdschrift« ...
Verwildern
Verwildern, von Haustieren oder Gartenpflanzen, s. Ausartung.
Verwindung
Verwindung, soviel wie Verdrehung, s. Torsion.
Verwirkung
Verwirkung, soviel wie Verlust eines Rechts zur Strafe, z. B. Verlust der väterlichen oder nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch der elterlichen Gewalt wegen Mißbrauchs.
Verwirkungsklausel
Verwirkungsklausel (lex commissoria) besteht in der Vereinbarung eines Rücktrittsrechts für den Fall, daß der andre Vertragsteil den Vertrag nicht oder nicht rechtzeitig ...
Verwirrtheit
Verwirrtheit, ein krankhafter geistiger Zustand mit Unorientiertheit, Zusammenhangslosigkeit des Vorstellungsablaufes.
Verwittern
Verwittern, in der Jägersprache: durch Auslegen oder Aufhängen übelriechender Gegenstände (Pulver mit Harn, Gescheide von geschossenen Stücken) das Wild vom Betreten gewisser ...
Verwitterung
Verwitterung, die durch die Atmosphärilien (Wasser und Luft) verursachte Veränderung der Mineralien und Gesteine, bei der mit allmählichem Verlust von Bestandteilen kein andrer ...
Verworn
Verworn, Max, Physiolog, geb. 4. Nov. 1863 in Berlin, studierte daselbst und in Jena Medizin und Naturwissenschaft, wurde 1891 Assistent am Physiologischen Institut in Jena, ...
Verwurf
Verwurf, die Größe der Verschiebung, s. Verwerfung.
Verzahnung
Verzahnung s. Holzverband.
Verzapfung
Verzapfung s. Holzverband.
Verzásca
Verzásca, tessinischer Zufluß des Lago Maggiore, kommt aus dem wildschönen Val V. und strömt meist in der Tiefe jäher Abgründe dahin. Die acht Talgemeinden zählten 1900 nur ...
Verzehrungssteuern
Verzehrungssteuern, s. Aufwandsteuern.
Verzeihung
Verzeihung spielt nur im Bürgerlichen Recht eine Rolle. So kann der Schenker eine Schenkung nicht mehr widerrufen, wenn er dem Beschenkten seine Verfehlung verziehen hat ...
Verzicht
Verzicht (Entsagung, Renunziation), die Erklärung, daß man ein Recht aufgebe, und die Erklärung, daß man einen angebotenen Erwerb ablehne. In der Regel kann man allen Rechten ...
Verziehen
Verziehen, im Pflanzenbau, s. Vereinzeln.
Verzierungen
Verzierungen, in der bildenden Kunst s. Ornament. – In der Musik gemeinsamer Name für die durch besondere Zeichen oder kleinere Noten angedeuteten Ausschmückungen einer ...
Verzimmern
Verzimmern, einen Grubenbau mit Zimmerung aus Holz oder Eisen versehen, um ihn gegen Einsturz zu sichern.
Verzinken
Verzinken, Überziehen der Metalle mit Zink, wird meist auf Eisen angewendet, um dieses vor Rost zu schützen. Wenn Weißblech an irgendeiner Stelle von Zinn entblößt ist, so ...
Verzinkung
Verzinkung, s. Holzverband.
Verzinnen
Verzinnen, Überziehen metallener Gegenstände mit Zinn. Man benutzt zum V. oft eine Legierung aus 5 Teilen Zinn mit 3–5 Teilen Blei. Wismut macht die Verzinnung weißer und ...
Verzögerliche Einrede
Verzögerliche Einrede, s. Einrede.
Verzögerung
Verzögerung (Retardation), s. Beschleunigung.
Verzögerungsgebühr
Verzögerungsgebühr wird die besondere Kostengebühr genannt, die nach dem deutschen Gerichtskostengesetz (§ 48) erhoben werden darf, wenn durch Verschulden einer Partei oder ...
Verzuckerung
Verzuckerung, s. Saccharifikation.
Verzückung
Verzückung, s. Ekstase.
Verzug [1]
Verzug, im Bergbau die Bedeckung, Verkleidung der Stöße oder Firste eines Grubenbaues hinter den Schacht- und Türstockgevieren mit Schwarten, Brettern, Bohlen (Verzugshölzer, ...
Verzug [2]
Verzug (lat. mora), die Verzögerung einer Handlung, namentlich der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung. Nimmt der Gläubiger die ihm vom Schuldner angebotene Leistung ...
Verzugszinsen
Verzugszinsen, die während des Verzugs des Schuldners zu zahlenden Zinsen. Bei Geldschulden betragen sie mindestens 4 Proz., Kaufleute können zweifelsohne den augenblicklichen ...
Verzweigung
Verzweigung, s. Sproß.
Vesalĭus
Vesalĭus, Andreas, Anatom, geb. 31. Dez. 1514 in Brüssel aus einer Familie, die sich nach ihrer Heimatstadt Wesel benannte, gest. 15. Okt. 1564 auf Zante, studierte in Löwen ...
Vescovādi
Vescovādi, ital. Fürstengeschlecht, s. Gonzaga.
Vesdre
Vesdre (spr. wǟdr', deutsch Weser), rechter Nebenfluß der Ourthe, entspringt auf dem Hohen Venn in Rheinpreußen, fließt in tiefem Tal meist in westlicher Richtung und mündet ...
Vesīca
Vesīca (lat.), Blase (z. B. V. urinaria, Harnblase; V. fellea, Gallenblase), daher Vesicantia (Vesikatorien), blasenziehende Mittel (s. d.).
Vesicantia
Vesicantia (Cantharidae, Blasenkäfer), Familie aus der Ordnung der Käfer, s. Blasenkäfer.
Vésicatoire de Beauvoisin
Vésicatoire de Beauvoisin (spr. wesikatŭār' dö bowŭasäng), s. Essigsäure, S. 122.
Vesicŭla
Vesicŭla (lat.), Bläschen; V. prostatica (Sinus pocularis), der unterste Teil des Sinus genitalis beim Mann, auch als Uterus masculinus angesprochen; V. seminalis, ...
Vesikatorĭen
Vesikatorĭen, s. Vesica.
Vesikulär
Vesikulär, bläschenartig; vesikuläres Respirationsgeräusch, s. Atmung, S. 54.
Vésinet, le
Vésinet, le (spr. wesinä), Dorf bei Saint-Germain-en-Laye im franz. Depart. Seine-et-Oise, an der Westbahn, mit vielen Villen und (1906) 2625 (als Gemeinde 5680) Einw. Hier ...
Vesle
Vesle (spr. wäl'), linker Nebenfluß der Aisne im nordöstlichen Frankreich, entspringt im Depart. Marne und mündet nach 143 km langem Laufe bei Condé im Depart. Aisne.
Vesnić
Vesnić (spr. wésnitch), Milenko R., serb. Diplomat, geb. 25. Febr. 1863 zu Dunisići in Altserbien, studierte bis 1888 in Belgrad, München, Leipzig, Paris und London die ...
Vesontĭo
Vesontĭo, Stadt, s. Besançon.
Vesoul
Vesoul (spr. w'sūl), Hauptstadt des franz. Depart. Obersaône, 235 m ü. M., am Durgeon (Zufluß der Saône), Knotenpunkt der Lyoner und der Ostbahn, hat eine schöne Kirche aus ...
Vespa
Vespa, Wespe; Vespidae (Wespen), Familie aus der Ordnung der Hautflügler, s. Wespen.
Vespasiānus
Vespasiānus, Titus Flavius, röm. Kaiser, geb. 9 n. Chr. auf einem Landgut bei Reate aus einfacher Familie, wurde, nachdem er sich mehrfach im Heer ausgezeichnet hatte und 51 ...
Vesper
Vesper (lat.), die Zeit gegen Abend; im katholischen Brevier der die Abendzeit treffende Teil (s. Horae canonicae); da in den Stiftskirchen und Klöstern die V. von etwa 4 Uhr ...
Vespertilĭo
Vespertilĭo, Vesperūgo, die Fledermaus.
Vesperto
Vesperto, ital. Branntwein aus Angelikasamen, Koriander, Fenchel, Anis, Zitronenschale und -Saft.
Vespucci
Vespucci (spr. wespútschi), Amerigo, ital. Seefahrer, nach dem Amerika benannt ist, geb. 9. März 1451 in Florenz, gest. 22. Febr. 1512 in Sevilla, wurde von seinem gelehrten ...
Vesta
Vesta, die der griech. Hestia (s. d.) in Namen wie Wesen entsprechende italische Göttin des Herdfeuers, die wie jene neben Verehrung auf dem Hausherd noch einen besondern ...
Vestalinnen
Vestalinnen (vestalische Jungfrauen), die sechs Priesterinnen der Vesta (s. d.), Vertreterinnen der Hausfrau am römischen Staatsherd. Erfordernis zur Übernahme des Amtes, von ...
Veste
Veste, veraltete Schreibweise für Feste (s. d.).
Vesteraalen
Vesteraalen, Inselgruppe an der Nordwestküste Norwegens, durch den Rastsund von der südwestlich gelegenen Gruppe Lofoten getrennt; von den zahlreichen Inseln ist die größte ...
Vestibūlum
Vestibūlum (lat.), bei den Häusern der vornehmen Römer der oft mannigfaltig geschmückte Platz zwischen der Straße und dem Eingang; bei geringern Häusern der Teil des ...
Vestigĭa terrent
Vestigĭa terrent (lat.), »die Spuren (der von dir getöteten Tiere) schrecken (mich zurück)«, Zitat aus Horaz (Epist., I, 1,74), das sich auf eine Äsopische Fabel vom Löwen ...
Vestitūr
Vestitūr (lat.), Einkleidung (s. Investitur).
Vestris
Vestris (eigentlich Vestri), ital. Tänzerfamilie. Gaetano Apollino Baldasarre, geb. 18. April 1729 in Florenz, war 1749–81 der Stolz der Großen Oper in Paris; starb daselbst ...
Vestvali
Vestvali, Felicita von, eigentlich Anna Marie Stegemann, Sängerin und Schauspielerin, geb. 23. Febr. 1828 in Stettin, gest. 3. Febr. 1880 in Warschau, ging mit 15 Jahren bei der ...
Vesulliān
Vesulliān (Besullien), nach dem Vorkommen bei der Stadt Vesoul benannte, auch im südwestlichen Deutschland weitverbreitete Schichtenfolge des obern Dogger.
Vesulspitz
Vesulspitz, Berg in der Samnaungruppe der Silvrettaalpen in Graubünden, 3095 m.
Vesūv
Vesūv (ital. Monte Vesuvio, lat. Vesuvius oder Vesevus), der einzige noch tätige Vulkan auf dem europäischen Festland, erhebt sich 10 km südöstlich von Neapel als ein ...
Vesuviān
Vesuviān, Mineral, s. Idokras.
Vesuvīn
Vesuvīn, s. Bismarckbraun.
Veszprém-Palota
Veszprém-Palota (spr. wéßprēm-), s. Palota 2).
Veszprim [1]
Veszprim (spr. wéßprim), ungar. Komitat am rechten Donauufer, von den Komitaten Raab, Ödenburg, Eisenburg, Zala, Somogy, Tolna, Weißenburg und Komorn begrenzt, umfaßt 3955 ...
Veszprim [2]
Veszprim (spr. wéßprim, magyar. Veszprém), Stadt mit geordnetem Magistrat und Sitz des gleichnamigen ungar. Komitats (s. oben), durch Zweigbahn (Jutas-V.) mit den Linien ...
Veterānen
Veterānen (lat.), bei den Römern Soldaten, die nach ihrer Dienstzeit aus dem Legionsverband ausschieden, aber bis zur vollständigen Entlassung als sogen. vexillarii (s. d.) ...
Veteranenbund, deutscher
Veteranenbund, deutscher, soviel wie Verband deutscher Kriegsveteranen (s. d., S. 34 dieses Bandes).
Veteranihöhle
Veteranihöhle, Höhle im Banater Gebirge in Ungarn, Komitat Krassó-Szörény, südwestlich von Alt-Orsova, bei Dubova, am linken Donauufer, im Engpaß Kasan, historisch berühmt ...
Veterinär
Veterinär (lat.), Tierarzt; adjektivisch alles, was mit Tiermedizin in Beziehung steht. Das Wort ist abzuleiten von vehĕre ziehen, bei Cato major findet sich bestia veterina ...
Veterinärmedizin
Veterinärmedizin, soviel wie Tiermedizin.
Veterinärpolizei
Veterinärpolizei, die Gesamtheit der staatlichen, auf Gesetzen und Verordnungen beruhenden Maßnahmen zum Schutz der Tiere gegen übertragbare Krankheiten, die teilweise auch dem ...
Veterinärrat
Veterinärrat, 1) in Deutschland Titel für einzelne Tierärzte in amtlichen Stellungen (auch Geheimer V.). – 2) Deutscher V., die Spitze der tierärztlichen Standesorganisation ...
Veterinärwesen
Veterinärwesen, die Gesamtheit aller Einrichtungen, welche die Erforschung der Tierkrankheiten, deren Behandlung und Verhütung, namentlich auch die Unterdrückung der Seuchen ...
Veth
Veth, Pieter Johannes, niederländ. Geograph, Ethnograph und Orientalist, geb. 2. Dez. 1814 in Dordrecht, gest. 14. April 1895 in Arnheim, wurde 1838 Lehrer an der ...
Vetiveröl
Vetiveröl, s. Grasöle.
Vetiverwurzel
Vetiverwurzel, s. Andropogon.
Veto
Veto (lat., »ich verbiete«), Formel, durch die im alten Rom ein Volkstribun einen Senatsbeschluß für ungültig erklären konnte; daher Bezeichnung für die Befugnis, durch ...
Vetriolo
Vetriolo, Bad bei Levico (s. d.).
Vetschau
Vetschau, Stadt im preuß. Regbez. Frankfurt, Kreis Kalau, am Spreewald und an der Staatsbahnlinie Königswusterhausen-Görlitz, hat 2 evang. Kirchen (darunter eine wendische), ...
Vettel
Vettel (lat. vetula), ein altes liederliches Frauenzimmer.
Vetter
Vetter, soviel wie Geschwisterkind (Cousin); weibliche Verwandte dieser Art heißen Base oder Muhme (Cousine). V. wird dann auch jeder entfernte Verwandte genannt; auch ist es der ...
Vetter von der Lilie
Vetter von der Lilie, österreich. Adelsgeschlecht, stammt nach Familientradition von den Valois; doch läßt sich die Genealogie nur bis in die Zeit Kaiser Karls V. bestimmt ...
Vetterli
Vetterli, Friedrich, Techniker, geb. 21. Aug. 1822 im Kanton Thurgau, gest. 21. Mai 1882 in Neuhausen, arbeitete als Büchsenmacher in Frankreich und England, trat dann in den ...
Vetterli-Gewehr
Vetterli-Gewehr, s. Handfeuerwaffen, S. 750.
Vettōnen
Vettōnen (Vectōnes), iberisches Volk auf dem Hochland zwischen Durius und Tagus (jetzt Estremadura), berühmt durch Schafzucht; ihre Hauptstadt war Salmantica (Salamanca). ...
Vettōre, Monte
Vettōre, Monte (Vittore), s. Monti Sibillini.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.048 c;