Слова на букву utic-zehn (8410) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву utic-zehn (8410)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Vizella
Vizella (Vizela, Caldas de V.), Badeort im portug. Distrikt Braga (Provinz Minho), am Vizela (Nebenfluß des Ave) und an der Eisenbahn Porto-Guimarães, hat ergiebige ...
Vizemaschinisten
Vizemaschinisten s. Vizedeckoffiziere.
Vizeseekadetten
Vizeseekadetten s. Vizedeckoffiziere.
Vizesituation
Vizesituation, s. Dezimation.
Vizesteuerleute
Vizesteuerleute, s. Vizedeckoffiziere.
Vizeu
Vizeu ( Viseu, spr. wisē-u), Hauptstadt des gleichnamigen portug. Distrikts (Provinz Beira), 540 m ü. M., auf einer Anhöhe in einer fruchtbaren, weiten Ebene gelegen, ...
Vizewachtmeister
Vizewachtmeister, s. Feldwebel.
Vizille
Vizille (spr. wisil'), Stadt im franz. Depart. Isère, Arrond. Grenoble, 290 m ü. M., an der Romanche, der Lyon-Mittelmeer-Bahn und der Dampfstraßenbahn Grenoble-V., hat ein ...
Vizināl
Vizināl (lat.), nachbarlich, die Gemeinde betreffend; daher Vizinalstraßen, Gemeindestraßen, Nebenstraßen.
Vizinalbahnen
Vizinalbahnen, s. Nebenbahnen.
Vizinale Flächen, an
Vizinale Flächen, an Kristallen die Flächen, die andern durch einfache Parameterverhältniszahlen auf die Grundform zu beziehenden Flächen sehr nahe liegen, ohne selbst ...
Viztum
Viztum, soviel wie Vizedom, s. Vize.
Vizzīni
Vizzīni, Stadt in der ital. Provinz Catania (Sizilien), Kreis Caltagirone, 618 m ü. M., auf einer Anhöhe über dem Dirillo, an der Eisenbahn Catania-Caltagirone, hat eine ...
Vjâsa
Vjâsa (auf englischen Karten Beeas), indischer Name des Satledsch (s. d.).
Vlaardingen
Vlaardingen, 1) Stadt in der niederländ. Provinz Südholland, an der Neuen Maas und der Linie Schiedam-Hoek van Holland der Holländischen Bahn, ein Hauptsitz der holländischen ...
Vlachos
Vlachos, Angelos, neugriech. Dichter und Schriftsteller, geb. 16. April 1838 in Athen, studierte hier und später in Berlin und Heidelberg Rechtswissenschaft, erhielt 1859 eine ...
Vladika
Vladika (slaw., »Herr, Besitzer«), bei den Serben und Bulgaren soviel wie Bischof; in Montenegro bis 1852 Titel des Fürsten, der die geistliche und weltliche Macht in sich ...
Vlakte
Vlakte (holländ., »Fläche«), in zusammengesetzten südafrikanischen Ortsnamen oft vorkommend, bedeutet eine plateauartige Wasserscheide zwischen zwei Flußsystemen.
Vlämen
Vlämen, in Belgien die den franz. Wallonen gegenüberstehende Bevölkerung deutscher Abkunft und deutscher Sprache, s. Flämen und Belgien, S. 594. Vgl. Flämische Sprache und ...
Vlämische Kappe
Vlämische Kappe (Flämische Kappe), s. Atlantischer Ozean, S. 45.
Vlämische Sprache und Literatur
Vlämische Sprache und Literatur, s. Flämische Sprache und Literatur.
Vlarapaß
Vlarapaß, Paß in den Westkarpathen, an der Grenze von Ungarn und Mähren, 420 m ü. M., über den die Bahnlinie Trentschin-Ungarisch-Hradisch führt.
Vlaşca
Vlaşca ( Wlaschka), Kreis in der Großen Walachei, an der Donau, mit der Hauptstadt Giurgewo.
Vlasić-Planina
Vlasić-Planina (spr. wlásitsch-), s. Bosnien, S. 253.
Vlček
Vlček (spr. wltschek), Václav, tschech. Dramatiker und Romanschriftsteller, geb. 1. Sept. 1839 zu Strechow in Böhmen, studierte in Prag Philologie, war Gymnasiallehrer und ...
Vlegyásza
Vlegyásza (spr. wledjāßa, magyar. Vigyázó), Hauptgipfel des ungarischen Bihargebirges (s. d.).
Vley
Vley (Blei, holländ.), Name für flache, meist trockene Becken in Südafrika mit Salzinkrustationen, in denen sich zur Regenzeit Wasser sammelt.
Vlieger
Vlieger, Simon de, holländ. Maler, geb. 1601 (?) in Rotterdam, gest. im März 1653 in Weesp, war vermutlich Schüler von Porcellis, ist seit 1634 in Delft, seit 1638 in ...
Vlieland
Vlieland, niederländ. Insel in der Nordsee, vor dem Eingang des Zuidersees, zwischen den Inseln Terschelling und Texel, 33,1 qkm groß, hat eine große Reede und (1905) 686 ...
Vlies
Vlies, Schaffell mit der Wolle, auch die abgeschorene, aber noch im natürlichen Zusammenhang befindliche Wolle; in der Spinnerei die von der Krempel- oder Kratzmaschine ...
Vlissingen
Vlissingen (franz. Flessingue, engl. Flushing), Stadt in der niederländ. Provinz Zeeland, an der Mündung der Westerschelde, auf der Südküste der Insel Walcheren, an der ...
Vlotho
Vlotho, Stadt im preuß. Regbez. Minden, Kreis Herford, an der Weser, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Hildesheim-Löhne und der Kleinbahnlinie Herford-V., hat 2 evangelische und ...
Vltava
Vltava, tschech. Name der Moldau (s. d.).
Vlyndt
Vlyndt, Paul, Goldschmied, s. Flindt.
Voandzeia
Voandzeia Thouars., Gattung der Leguminosen mit der einzigen Art V. subterranea Thouars., Erderbse, Angolaerbse (s. Tafel »Erdfrüchtler«, Fig. 5). ein kurzkriechendes Kraut mit ...
Voarmarende
Voarmarende, s. Halbmittag.
Voce
Voce (ital., spr. wōtsche), Stimme, Singstimme.
Voceratrice
Voceratrice (ital., spr. wōtscheratrītsche), s. Improvisation, S. 784.
Vochysiazeen
Vochysiazeen, dikotyle, etwa 80 Arten umfassende, dem tropischen Amerika eigentümliche Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Äskulinen, meist Holzpflanzen mit gegen- oder ...
Vöcklabruck
Vöcklabruck, Stadt in Oberösterreich, 435 m ü. M., an der Vöckla, nahe ihrer Mündung in die Ager, an der Staatsbahnlinie Wien-Salzburg und der Lokalbahn V.-Kammer (am ...
Vodels Gewebe
Vodels Gewebe (Vodelstoff), ein Mischgewebe aus Wolle, Leinen und Baumwolle für Unterkleidung, besitzt große Luftdurchgängigkeit und trocknet, wenn es durch Schweiß benetzt ...
Vodñany
Vodñany, Stadt, s. Wodñan.
Voet
Voet (spr. fut), alter holländ. Fuß (s. d.) zu 3 Palmen, noch in Niederländisch-Indien gebraucht.
Voetius
Voetius (spr. vūtius), Gisbert, niederländ. Theolog, geb. 1588 in Heusden, gest. 1. Nov. 1676 in Utrecht, wo er seit 1634 Professor war. Er wohnte der Dordrechter Synode bei und ...
Vog
Vog, Gewicht für Stockfische etc. zu 3 Bismerpund: in Dänemark 18 kg, in Norwegen früher = 17,936 kg.
Vögel
Vögel (Aves; hierzu Tafel »Körperteile der Vögel« und die Karten »Verbreitung der Vögel I-III«, mit Erklärung), Klasse der Wirbeltiere, wird zu den Reptilien in ...
Vogel
Vogel, 1) Karl, Schulmann, geb. 19. Juli 1795 in Stadtilm, gest. 25. Nov. 1862 in Leipzig, studierte in Jena Theologie und Philologie, wurde 1815 Lehrer, später Mitleiter einer ...
Vögel
Die Vögel sind kosmopolitisch; selbst auf den kleinsten Inseln wie in den höchsten arktischen und antarktischen Breiten kommen Vögel vor. Während aber selbst einige wenige ...
Vogel von Falckenstein
Vogel von Falckenstein, 1) Eduard, preuß. General, geb. 5. Jan. 1797 in Breslau, gest. 6. April 1885 in Dolzig, wurde erst für den katholischen Priesterstand vorbereitet, trat ...
Vogel von Vogelstein
Vogel von Vogelstein, Karl Christian, Maler, Sohn des Malers Christian Lebrecht Vogel (s. d. 10), geb. 26. Juni 1788 zu Wildenfels im Erzgebirge, gest. 4. März 1868 in München, ...
Vogel-Böhmesche Methode
Vogel-Böhmesche Methode, s. Jacotot und Lesen.
Vogelaugenholz
Vogelaugenholz, Ahornholz mit Maserbildung, die durch Knospen hervorgerufen wurde, s. Tafel »Nutzhölzer II«, Fig. 7; ist in der feinern Tischlerei sehr beliebt.
Vogelaugenlinse
Vogelaugenlinse, s. Lupe.
Vogelbauer
Vogelbauer, Käfig für Stubenvögel, wird am einfachsten aus einer mehr langen als hohen Kiste hergestellt, deren nach dem Fenster zu richtende offene Seite mit maschigem ...
Vogelbeerbaum
Vogelbeerbaum, s. Sorbus.
Vogelbeersäure
Vogelbeersäure, soviel wie Apfelsäure.
Vogelberg
Vogelberg, alter Name des Bernardino (s. d.).
Vogelberge
Vogelberge, s. Alk und Lumme.
Vogelblütige Pflanzen
Vogelblütige Pflanzen, s. Blütenbestäubung.
Vogeldunst
Vogeldunst, das feinste Schrot (s. d.).
Vogeleidechse
Vogeleidechse, s. Pterosaurier.
Vogeler
Vogeler, Heinrich, Maler und Radierer, geb. 12. Dez. 1872 in Bremen, besuchte 1891–93 die Düsseldorfer Akademie und ließ sich 1894 in Worpswede nieder, wo er, mit Ausnahme ...
Vogelfloh
Vogelfloh, s. Kammfloh.
Vogelflug
Vogelflug, s. Fliegen, S. 691.
Vogelfrei
Vogelfrei (lat. exlex, d. h. außerhalb des Gesetzes stehend) ist, wer des Rechtsschutzes gänzlich beraubt und aus dem allgemeinen Frieden gesetzt ist, wie dies früher bei der ...
Vogelfuß
Vogelfuß, s. Ornithopus.
Vogelherd
Vogelherd. s. Vogelsang.
Vögelin
Vögelin, Salomon, schweizer. Politiker und Kunsthistoriker, geb. 26. Juni 1837 in Zürich, gest. daselbst 17. Okt. 1888, studierte in Zürich, Basel, Heidelberg und Berlin ...
Vogelinseln
Vogelinseln, s. Aves.
Vogelkirsche
Vogelkirsche, soviel wie Süßkirschenbaum, s. Kirschbaum.
Vogelklee
Vogelklee (Vogelkralle), soviel wie Krallenklee, s. Ornithopus.
Vogelkojen
Vogelkojen, s. Enten, S. 834.
Vogelläuse
Vogelläuse, auf Vögeln schmarotzende Milben und Pelzfresser.
Vogelleim
Vogelleim (Fliegenleim, Viscin), der wasserhelle kleberige Stoff, der sich in den Beeren der Mistel, vielleicht auch in den grünen Zweigen von Ficus elastica findet, ist in ...
Vogelmiere
Vogelmiere, s. Stellaria
Vogelmilbe
Vogelmilbe, s. Milben.
Vogelmuscheln
Vogelmuscheln, s. Muscheln, S. 296.
Vogelnester, indische, eßbare
Vogelnester, indische, eßbare, s. Salangane.
Vogelperspektive
Vogelperspektive (Vogelansicht, Vogelblick, Vue à vol d'oiseau), diejenige Ansicht eines Gegenstandes, insbes. einer Gegend, wobei das Auge als senkrecht über jedem Punkte ...
Vogelsang [1]
Vogelsang, das regelrecht betriebene Einfangen der Schmuck-, Sing- und Speisevögel, bereits von den alten Römern und auch im Mittelalter geübt, hat gegenwärtig, wenigstens in ...
Vogelsang [2]
Vogelsang, Berg, s. Pommern, S. 134.
Vogelsang, Hermann
Vogelsang, Hermann, Geolog, geb. 11. April 1838 in Minden, gest. 6. Juni 1874 in Delft, studierte in Bonn, habilitierte sich 1864 daselbst und wurde 1865 Professor am ...
Vogelsberg
Vogelsberg ( Vogelsgebirge), basaltisches Massengebirge Mitteldeutschlands, das durch das Kinzigtal vom Spessart, durch das Fuldatal von der Rhön geschieden wird, nur in dem ...
Vogelschießen
Vogelschießen, s. Schützengesellschaften.
Vogelschutz
Vogelschutz, die Maßnahmen zur Erhaltung der Vögel, die sowohl hohen ethischen als auch praktischen Wert haben, da sie der Erhaltung des Gleichgewichts zwischen Pflanzen- und ...
Vogelseide
Vogelseide, s. Cuscuta.
Vogelsgebirge
Vogelsgebirge, s. Vogelsberg.
Vogelsgrün
Vogelsgrün, Gemeinde in der sächs. Kreish. Zwickau, Amtsh. Auerbach, im Erzgebirge, hat eine Oberförsterei und (1905) 610 Einw. Dazu die Kinderheilanstalt Grünhaide und die ...
Vogelspinne
Vogelspinne (Mygale Walck.), Gattung der Lungenspinnen, mit acht in ☓-Form dicht zusammengestellten Augen, derben, langen, dicht behaarten Beinen, zwei gekrümmten Endhaken am ...
Vogelsporn
Vogelsporn (Pes hippocampi minor), ein Teil des menschlichen Großhirns.
Vogelsteller
Vogelsteller, s. Vogelsang.
Vogelstube
Vogelstube, s. Vogelbauer.
Vogelzunge
Vogelzunge, Feile von ovalem Querschnitt.
Vogēsen
Vogēsen (Wasgenwald, Wasgau, lat. Vosagus, franz. les Vosges), Gebirge, dem oberrheinischen Gebirgssystem angehörend (s. Karte »Elsaß-Lothringen«), erhebt sich in der ...
Vogesen
Vogesen (Vosges), franz. Departement, im O. von den Vogesen durchzogen, aus mehreren kleinen Landschaften der ehemal. gen Provinzen Lothringen, Champagne und Franche-Comté ...
Vogesensandstein
Vogesensandstein, s. Triasformation, S. 698.
Vogesīt
Vogesīt, ein den Lamporphyren zuzuzählendes dunkles Ganggestein, das aus Orthoklas, dunkeln Hornblendeprismen und lichtergefärbten Augitmikrolithen in wechselnder Menge besteht.
Voghēra
Voghēra, Kreishauptstadt in der ital. Provinz Pavia, 95 m ü. M., an der Staffora und den Eisenbahnen Genua-Mailand und Parma-Alessandria, mit Dampfstraßenbahnen nach Stradella ...
Vogl
Vogl, 1) Johann Nepomuk, Dichter, geb. 7. Febr. 1802 in Wien, gest. daselbst 16. Nov. 1866, fand schon im 17. Jahr eine dauernde Stelle im Dienste der österreichischen ...
Vogler
Vogler, Georg Joseph (gewöhnlich Abt V. genannt), Komponist, geb. 15 Juni 1749 in Würzburg, gest. 6. Mai 1814 in Darmstadt, wurde auf Kosten des Kurfürsten Karl Theodor von der ...
Vogorides
Vogorides, Alexander, Fürst, s. Aleko Pascha.
Vogt [1]
Vogt, s. Vogtei.
Vogt [2]
Vogt, 1) Karl, Naturforscher, geb. 5. Juli 1817 in Gießen, gest. 5. Mai 1895 in Genf, studierte seit 1833 in Gießen Medizin, arbeitete in Liebigs Laboratorium und machte seit ...
Vogtdingsgüter
Vogtdingsgüter, s. Bauerngut.
Vogtei
Vogtei (in veralteter Schreibung: Voigtei, auch Mundium, Advocatia), Bezeichnung für die deutschrechtliche Schutzgewalt, d. h. die Befugnis, andre so zu schützen und so zu ...
Vogteigüter
Vogteigüter, s. Bauerngut.
Vogtland
Vogtland (Terra advocatorum), der Landstrich, der den ehemaligen vogtländischen Kreis des Königreichs Sachsen, gegenwärtig den südwestlichen Teil der Kreishauptmannschaft ...
Vogtländische Schweiz
Vogtländische Schweiz, Name der an landschaftlichen Schönheiten reichen Gegend an der obern Weißen Elster, deren Glanzpunkte das enge, von hohen Felsen eingeschlossene ...
Vogüé
Vogüé (spr. wogüé), 1) Charles Jean Melchior, Graf von, franz. Archäolog, geb. 18. Okt. 1829 in Paris, wandte sich frühzeitig dem Studium der Religionsgeschichte und der ...
Vogue la galère!
Vogue la galère! (franz., spr. wōg' lă galǟr', »es schwimme die Galeere!«), sprichwörtlich für: es sei gewagt, komme was da wolle!
Vohburg
Vohburg, Flecken im bayr. Regbez. Oberbayern, Bezirksamt Pfaffenhofen, an der Donau und der Staatsbahnlinie Regensburg-Augsburg, 358 m ü. M., hat 2 kath. Kirchen (darunter die ...
Vohémar
Vohémar (Bohimarina), Hafenort an der Nordostküste Madagaskars, in der gleichnamigen Provinz, 18,700 qkm mit (1903) 31,706 Einw. (darunter nur 61 Fremde).
Vohenstrauß
Vohenstrauß, Flecken und Bezirksamtshauptort im bayr. Regbez. Oberpfalz, an der Staatsbahnlinie Neustadt a. W.-N.-Waldhaus, 539 m ü. M., hat eine Simultankirche, Amtsgericht, ...
Vöhl
Vöhl, Flecken im preuß. Regbez. Kassel, Kreis Frankenberg, hat eine evang. Kirche, Synagoge, Amtsgericht, Oberförsterei und (1905) 755 Einw.
Vöhrenbach
Vöhrenbach, Stadt im bad. Kreis und Amt Villingen, im Schwarzwald, an der Brege und der Eisenbahn Donaueschingen-Furtwangen, 799 m ü. M., hat eine kath. Kirche, eine Gewerbe-, ...
Vohwinkel
Vohwinkel, Dorf im preuß. Regbez. Düsseldorf, Kreis Mettmann, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Düsseldorf-Hagen-Soest, Hilden-V., V.-Kupferdreh u. a., Endpunkt der elektrischen ...
Voigt
Voigt, 1) Johann Karl Wilhelm, Mineralog und Geognost, geb. 20. Febr. 1752 in Allstedt, gest. 1. Jan. 1821, studierte seit 1773 in Jena die Rechte, dann in Freiberg seit 1776 ...
Voigtei
Voigtei, s. Vogtei.
Voigtel
Voigtel, Richard, Architekt, geb. 31. Mai 1829 in Magdeburg, gest. 28. Sept. 1902 in Köln, widmete sich der Baukunst an der Berliner Akademie, wurde 1855 dem Architekten Zwirner ...
Voigts
Voigts, Bodo, Präsident des preuß. Oberkirchenrats, geb. 9. Aug. 1844 in Lüchow, studierte die Rechte, trat in den Justizdienst, ging 1883 zur Verwaltung über, war ...
Voigts-Rhetz
Voigts-Rhetz, Konstantin Bernhard von, preuß. General, geb. 16. Juli 1809 zu Seesen im Herzogtum Braunschweig. gest. 13. April 1877 in Wiesbaden, trat 1826 in das Heer und war ...
Voigtsberg
Voigtsberg, Dorf, s. Ölsnitz 1).
Voile
Voile, aus Bengalen stammende dünne und durchsichtige Baumwollengewebe zu Schleiern; jetzt dünne Kleiderstoffe aus hartgedrehten Wollengarnen.
Voiron
Voiron (spr. wŭaróng), Stadt im franz. Depart. Isère Arrond. Grenoble, an der Morge, Knotenpunkt an der Lyon-Mittelmeerbahn, 290 m ü. M., hat eim gotische Kirche (1864–73), ...
Voirons, Les
Voirons, Les (spr. lä wŭaróng), Bergkette der Alpen von Chablais im franz. Depart. Obersavoyen 14 km östlich von Genf, im Calvaire, der einen umfassenden Rundblick gewährt, ...
Voitsberg
Voitsberg, Stadt in Steiermark, 394 m ü. M., an der Kainach und der Graz-Köflacher Bahn gelegen, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat eine alte ...
Voiture
Voiture (frz., spr. wūatǖr'), Fuhrwerk, s. Fuhrwesen.
Voiture, Vincent
Voiture, Vincent (spr. wūatǖr'), franz. Dichter und Schriftsteller, geb. 1598 in Amiens, gest. 26. Mai 1648 in Paris, war der Sohn eines Weinhändlers, studierte in Paris und ...
Voiturette
Voiturette (franz., spr. wŭatürétt', »Wägelchen«), s. Motorwagen, S. 190.
Voje
Voje, Geldgeschenk an Lotsen.
Vokābel
Vokābel (lat.), einzelnes Wort einer Sprache; Vokabularium, Wörterbuch.
Vokālapparat
Vokālapparat, von Helmholtz angegebene Vorrichtung zur Erzeugung von Vokalklängen aus reinen, einfachen Tönen, die von Stimmgabeln hervorgebracht und durch Resonatoren ...
Vokale
Vokale (lat.), s. Lautlehre.
Vokalharmonīe
Vokalharmonīe, eine besonders in den Uralaltaischen Sprachen (s. d.) hervortretende Spracherscheinung, wonach die Vokale der Ableitungs- und Flexionssilben dem Vokal der ...
Vokalisation
Vokalisation (lat.), die Aussprache der Vokale beim Gesang (s. Ansatz).
Vokalise
Vokalise (franz.), Übungsstück für Gesang, das zum Zweck guter Tonbildung nicht auf die Solmisationssilben, sondern vorzugsweise auf Vokale gesungen wird.
Vokalmusik
Vokalmusik, im Gegensatz zur Instrumentalmusik diejenige Musik, die durch Singstimmen ausgeführt wird, sei es durch eine einzige Stimme oder durch mehrere zugleich (Vokalquartett ...
Vokalsteigerung
Vokalsteigerung, in der ältern indogermanischen Sprachforschung (Schleicher) Bezeichnung des »Ablautes«. Man dachte sich z. B. ai als eine Steigerung von i, wonach das i in ...
Vokation
Vokation (lat.), Berufung zu einem Amt.
Vokativ
Vokativ (lat.), s. Kasus.
Vokatīvus
Vokatīvus, scherzhaft soviel wie Schalk, loser Vogel.
Vol
Vol., Abkürzung für Volumen (s. d.), besonders auch im Französischen und Englischen für Volume, Band (eines mehrbändigen Buches).
Vol au vent
Vol au vent (franz., spr woll o wāng), Hohlpastete, Blätterteigpastete mit Deckel, seinem Ragout oder Frikassee von Wild, Geflügel, Zunge, Kalbsmilch etc.
Volābel
Volābel (lat.), flüchtig; Volabilität, Flüchtigkeit.
Voland
Voland (Junker V.), s. Faland.
Volāno
Volāno, Dorf in Tirol, Bezirksh. Rovereto, am linken Ufer der Etsch, an der Linie Kufstein-Ala der Südbahn, hat (1900) 1560 ital. Einwohner und ist bekannt durch den Sieg der ...
Volant
Volant (franz., spr. wŏlāng), lose aufgesetzter Besatz von dünnem Stoff auf Damenkleidern (vgl. Falbel).
Volapük
Volapük (»Weltsprache«; a. d. engl. world, »Welt«, und speak, »sprechen«), von dem Pfarrer Joh. Mart. Schleyer (geb. 18. Juli 1831 zu Oberlauda in Baden, seit 1885 in ...
Volaterrä
Volaterrä, Stadt, s. Volterra.
Volcāno-Inseln
Volcāno-Inseln, s. Vulkaninseln.
Volci
Volci (etruskisch Velsu), eine der etrurischen Zwölfstädte, 8 km vom Tyrrhenischen Meere, westlich des Flusses Armenta (heute Fiora) gelegen, in der Geschichte nur genannt aus ...
Volders
Volders, Dorf in Tirol, Bezirksh. Innsbruck, im Unterinntal, an der Linie Kufstein-Innsbruck der Südbahn, hat ein Servitenkloster mit schöner Kirche und Knabenerziehungsanstalt ...
Vole
Vole (franz., spr. woll), Kunstausdruck für die Gesamtheit der Stiche im Kartenspiel, Schlemm.
Volente Deo
Volente Deo (lat., abgek. v. D.), so Gott will.
Volenti non fit injurĭa
Volenti non fit injurĭa (lat.), »dem Einwilligenden geschieht kein Unrecht«. Über die sehr bestrittene strafrechtliche Bedeutung dieses Satzes vgl. Einwilligung des Verletzten.
Volēro
Volēro, s. Publilius.
Volger
Volger, Otto, Geolog und Mineralog, geb. 30. Jan. 1822 in Lüneburg, gest. 18. Okt. 1897 in Sulzbach am Taunus, studierte in Göttingen, habilitierte sich daselbst 1847, wurde ...
Volhynĭen
Volhynĭen, s. Wolynien.
Volière
Volière (franz., spr. walljǟr'), Vogelhaus, Flugbauer, s. Vogelbauer.
Völk
Völk, Joseph, deutscher Politiker, geb. 9. Mai 1819 zu Mittelstetten im bayrischen Schwaben, gest. 22. Jan. 1882 in Augsburg, studierte die Rechte und war Rechtskonzipient, als ...
Volk
Volk (Populus), ein nach Abstammung u. Sprache, Sitte und Bildung zusammengehöriger Teil der Menschheit. Es wird aber noch V. und Nation unterschieden und unter ersterm die ...
Völk
Völk, Joseph, deutscher Politiker, geb. 9. Mai 1819 zu Mittelstetten im bayrischen Schwaben, gest. 22. Jan. 1882 in Augsburg, studierte die Rechte und war Rechtskonzipient, als ...
Volk
Volk (Populus), ein nach Abstammung u. Sprache, Sitte und Bildung zusammengehöriger Teil der Menschheit. Es wird aber noch V. und Nation unterschieden und unter ersterm die ...
Volkach
Volkach, Stadt im bayr. Regbez. Unterfranken, Bezirksamt Gerolzhofen. an der Mündung der Volkach in den Main, über den hier eine feste Brücke führt, und (von 1909 ab) an der ...
Volkamerĭe
Volkamerĭe. Pflanzengattung, s. Clerodendron.
Volkelt
Volkelt, Johannes, Philosoph, geb. 21. Juli 1848 in Lipnik (Galizien), studierte in Wien, Jena und Leipzig, habilitierte sich 1876 in Jena, wurde 1883 ordentlicher Professor der ...
Volken
Volken (Volcae), kelt. Volk im narbonensischen Gallien, das die ebene Küste zwischen Rhone und Pyrenäen ligurischen und iberischen Stämmen entrissen hatte. Sie zerfielen in die ...
Volkens
Volkens, Georg, Botaniker und Reisender, geb. 13. Juli 1855 in Berlin, studierte daselbst und in Würzburg Naturwissenschaften, besonders Botanik, unternahm 1884 im Auftrage der ...
Völkergeruch
Völkergeruch, s. Duft- und Riechstoffe, S. 255.
Völkerhandelsrecht
Völkerhandelsrecht, s. Handelsrecht.
Völkerkunde
Völkerkunde (Ethnographie, Ethnologie), die Wissenschaft, welche die größern natürlichen Bestände der Menschheit (Stämme, Völker, Rassen) schildert, wobei meist unter ...
Völkermarkt
Völkermarkt (slowen. Velikovec), Stadt in Kärnten, 6 km nördlich von der Station V.-Kühnsdorf der Südbahnlinie Marburg-Franzensfeste. nahe dem linken Ufer der Drau, Sitz ...
Völkerpsychologie
Völkerpsychologie, im Unterschiede von der Individualpsychologie, die sich mit dem Seelenleben des einzelnen Menschen beschäftigt, die Untersuchung der besondern Formen und ...
Völkerrecht
Völkerrecht (internationales Recht, Jus gentium, Jus belli et pacis, franz. Droit international, Droit des gens, engl. Law of nations, Internationallaw, ital. Diritto ...
Völkerrechtsdelikte
Völkerrechtsdelikte sind nicht Delikte gegen das Völkerrecht, die als solche nur von Staaten begangen werden können, sondern von einzelnen begangene Verletzungen derjenigen ...
Völkerschaft
Völkerschaft, s. Nation.
Völkerschlacht
Völkerschlacht, die Schlacht bei Leipzig 1813 (s. Bd. 12, S. 386).
Völkerwanderung
Völkerwanderung, Gesamtname jener Züge germanischer und andrer Völker nach dem Westen und Süden Europas im 4.–6. Jahrh. n. Chr., wodurch das römische Weltreich zertrümmert ...
Volkhart
Volkhart, Max, Maler, Sohn des Malers Georg Wilhelm V. (1815–76), geb. 17. Okt. 1848 in Düsseldorf, erhielt seine künstlerische Ausbildung auf der dortigen Akademie, dann bei ...
Völkisch
Völkisch, ein neuerdings neben völklich in Aufnahme gekommenes Beiwort, als Verdeutschung des Fremdwortes »national«.
Völklingen
Völklingen, Dorf im preuß. Regbez. Trier, Kreis Saarbrücken, an der Saar, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Saarbrücken-Konz und V.-Püttlingen sowie der Eisenbahn ...
Volkmann
Volkmann, 1) Alfred Wilhelm, Physiolog, geb. 1. Juli 1801 in Leipzig, gest. 21. April 1877 in Halle, studierte seit 1821 in Leipzig, London und Paris, habilitierte sich 1833 in ...
Volkmannĭe
Volkmannĭe, Pflanze, s. Clerodendron.
Volkmar
Volkmar, Gustav, prot. Theolog, geb. 11. Jan. 1809 in Hersfeld, gest. 10. Jan. 1893 in Zürich, wirkte seit 1833 als Gymnasiallehrer in Rinteln, Kassel, Hersfeld, Marburg und ...
Volkmarsdorf
Volkmarsdorf, früher selbständiges Dorf östlich von Leipzig, seit 1890 mit Leipzig vereinigt.
Volkmarsen
Volkmarsen (Volkmarshausen), Stadt im preuß. Regbez. Kassel, Kreis Wolfhagen, an der Twiste, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Warburg-Sarnau und V.-Obervellmar, hat eine ...
Volks- und Jugendspiele
Volks- und Jugendspiele, s. Jugendspiele.
Volksanwalt
Volksanwalt, s. Rechtskonsulent.
Volksbanken
Volksbanken, bankähnliche Kreditanstalten, die dem Kreditbedürfnis der mittlern und weniger wohlhabenden Klassen dienen sollen, insbes. in der Form der Genossenschaften (s. d., ...
Volksbelustigungen
Volksbelustigungen, die bei feierlichen Gelegenheiten dem Volk unentgeltlich dargebotenen oder mit Volksfesten (s. d.), Schützenwiesen, Jahrmärkten etc. verbundenen ...
Volksbewaffnung
Volksbewaffnung, allgemeine Verpflichtung des Volkes zum Waffendienst, am reinsten verwirklicht in den Urzuständen eines Volkes, wo jeder Waffenfähige auch wehrpflichtig sein ...
Volksbibliotheken
Volksbibliotheken, s. Lesehallen und Volksschriften.
Volksbildung
Volksbildung, s. Bildungsvereine und Analphabeten.
Volksbrausebäder
Volksbrausebäder, s. Bad, S. 241.
Volksbücher
Volksbücher, im weitern Sinn alle diejenigen Bücher, die unter allen Klassen und Ständen eines Volkes Verbreitung gefunden haben (s. Volksschriften); im engern Sinne die Werke ...
Volksbureaus
Volksbureaus, von katholischer Seite 1889 angeregte, von einem Ausschuß beaufsichtigte und einem Rechtskundigen geleitete Einrichtungen, mittels deren Auskünfte auf dem Gebiete ...
Volkscharte
Volkscharte, s. Chartismus.
Volksdichtigkeit
Volksdichtigkeit, s. Bevölkerung, S. 788.
Volkseinkommen
Volkseinkommen, s. Einkommen.
Volksetymologie
Volksetymologie, s. Etymologie.
Volksfeste
Volksfeste, Feierlichkeiten, an denen sich das Volk, wenn auch nur in einzelnen Ständen, Gewerken etc., selbsttätig beteiligt und ihnen dadurch, gegenüber dem kirchlichen oder ...
Volksgesundheitspflege
Volksgesundheitspflege, s. Gesundheitspflege.
Volksheilstätten
Volksheilstätten, s. Heilstätten und Lungenschwindsucht, S. 857.
Volksheime
Volksheime, Volksklubs und Vereinshäuser, für Männer und Frauen aller Stände, mit Lesezimmern, Bibliotheken, Speise- und Gesellschaftsräumen und Garten, ohne Trink- und ...
Volksherrschaft
Volksherrschaft, s. Republik.
Volksheuer
Volksheuer, s. Heuer.
Volkshochschulen
Volkshochschulen, Anstalten für höhere Bildung der breitern Volksschichten, haben sich vom skandinavischen Norden aus verbreitet. Die erste der nordischen Folkehöjskoler ...
Volkshymnen
Volkshymnen (Nationalhymnen) nennt man die bei patriotischen Feierlichkeiten und besonders auch im internationalen Verkehr als musikalische Repräsentation der Nationen und ...
Volksinitiativrecht
Volksinitiativrecht, eine Einrichtung des schweizerischen Staatsrechts, die darin besteht, daß auf Verlangen (Initiativ begehren) einer bestimmten Zahl von Staatsbürgern über ...
Volkskaffeehäuser
Volkskaffeehäuser, Lokale, die durch Verabreichung von billigem Kaffee und Tee (nicht selten auch von andern Speisen) dem Alkoholmißbrauch entgegenwirken wollen. Die ersten V. ...
Volkskrankheit
Volkskrankheit, s. Epidemie.
Volksküchen
Volksküchen, Wohlfahrtsanstalten, in denen unbemittelte, namentlich alleinstehende Personen zu billigen Preisen, seltener unentgeltlich, nahrhafte Kost erhalten. Die V. traten ...
Volkskunde
Volkskunde, die Wissenschaft, die mit der Erforschung der im Volke fortlebenden Überlieferungen (Sagen, Märchen, Sprichwörter, abergläubische Vorstellungen etc.) sowie seiner ...
Volkskunst
Volkskunst, ursprünglich die Kennzeichnung einer Bewegung der 1890er Jahre, welche die breitern Volksschichten für die Werke angewandter Kunst empfänglich zu machen suchte. Das ...
Volkslied
Volkslied, ein jedes Lied, das vom Volke ohne Noten gesungen wird. Der Ausdruck deutet ausschließlich auf die Aufnahme, die ein Lied in sangesfrohen Volkskreisen gefunden, auf ...
Volkslogis
Volkslogis, Schlaf-, Wohn- und Eßraum der Mannschaft eines Handelsschiffes, meist hüttenartiger Aufbau des Vordecks, mit Kojen.
Volksmissionen
Volksmissionen, Einrichtung der katholischen Kirche zur Erweckung des religiös-sittlichen Lebens in den Gemeinden außerhalb des regelmäßigen Gottesdienstes, in Gestalt ...
Volkspartei
Volkspartei, Name der demokratischen, altliberalen Partei in Süddeutschland, deren Anfänge bis 1848 zurückreichen. Eine festere Gestalt nahm sie durch das Programm von 1868 an, ...
Volksrecht
Volksrecht ist das im Volk selbst entstandene und in dessen Bewußtsein lebende Recht. In diesem Sinne ist jedes positive Recht seinem Ursprung nach V. Denn bei allen Nationen ...
Volksrepräsentanten
Volksrepräsentanten, s. Volksvertretung.
Volksschriften
Volksschriften, Bücher, die Belehrung und Unterhaltung der bildungsbedürftigen breitern Volksschichten zum Zweck haben. Den Anfängen dieser Literatur begegnet man bereits nach ...
Volksschule
Volksschule, öffentliche Schule, die ihren Zöglingen im Alter der allgemeinen Schulpflicht (meist 6.–14. Lebensjahr) diejenigen Kenntnisse und Fertigkeiten beibringt, deren ...
Volkssouveränität
Volkssouveränität, s. Republik.
Volkstedt
Volkstedt, Dorf im Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt, Landratsamt Rudolstadt, an der Saale, bekannt durch den Aufenthalt Schillers 1788, hat eine evang. Kirche, 4 ...
Volkstheater
Volkstheater, in großen Städten ein Nebentheater, das mehr für kleinbürgerliche Stände berechnet ist und deren Geschmack und Begriffen angemessene Stücke gibt. Seit der 1869 ...
Volksthing
Volksthing (Folkething), s. Dänemark, S. 481.
Volkstrachten
Volkstrachten (hierzu die Tafeln »Volkstrachten I u. II«), im Gegensatz zu der dem Wechsel der Mode folgenden Tracht der höhern Stände, insbes. der Stadtbewohner, die Tracht ...
Volkstrachten
Volkstrachten I. Volkstrachten II.
Volkstribun
Volkstribun, s. Tribunen.
Volkstum
Volkstum bezeichnet die Summe der ein Volk charakterisierenden wesentlichen Züge seines geistigen Lebens: der Hauptrichtungen seiner intellektuellen Betätigungsformen, seiner ...
Volksverein für das katholische Deutschland
Volksverein für das katholische Deutschland, eine 1890 in Mainz begründete katholische Vereinigung mit dem Zweck, die Irrtümer und Umsturzbewegungen auf sozialem Gebiet zu ...
Volksvermögen
Volksvermögen, s. Vermögen.
Volksversammlung
Volksversammlung, s. Verein, S. 46.
Volksvertretung
Volksvertretung (Volksrepräsentation), das aus gewählten oder sonstwie bestellten Mitgliedern (Abgeordnete, Deputierte, Landstände, Repräsentanten) zusammengesetzte ...
Volkswirtschaft
Volkswirtschaft (Nationalökonomie), s. Wirtschaft und Volkswirtschaftslehre.
Volkswirtschaftlicher Kongreß
Volkswirtschaftlicher Kongreß (Kongreß deutscher Volkswirte), eine 1858 zum erstenmal in Gotha zusammengetretene Wanderversammlung, die sich die Agitation im Sinne des ...
Volkswirtschaftskunde
Volkswirtschaftskunde als Gegenstand des Schul- und Fortbildungsunterrichts, s. Bürgerkunde.
Volkswirtschaftslehre
Volkswirtschaftslehre (Nationalökonomie oder politische Ökonomie, franz. Économie politique ou sociale, engl. Political or Social economy), die Wissenschaft, welche die ...
Volkswirtschaftsrat
Volkswirtschaftsrat, ein durch Verordnung vom 17. Nov. 1880 für Preußen geschaffenes, dem ältern französischen Conseil supérieur du commerce et de l'industrie ...
Volkswohl
Volkswohl, in Dresden seit 1876 erscheinende, von Viktor Böhmert redigierte Wochenschrift, die, wie die von demselben herausgegebene, nur an Zeitungen versandte ...
Volkszählungen
Volkszählungen, zum Unterschied von der mittelbaren Erforschung des Standes der Bevölkerung durch Schätzung und Berechnung (vgl. Bevölkerung, S. 788) die unmittelbare ...
Volkszeitung
Volkszeitung, in Berlin erscheinende politische Tageszeitung demokratischer Richtung, die im April 1853 aus der 1849 von Franz Duncker (s. d. 3) und A. Bernstein (s. d. 1) ...
Voll
Voll, Karl, Kunstgelehrter, geb. 18. Juli 1867 in Würzburg, studierte in München neuere Sprachen, war 1892–96 Reallehrer in Freising, habilitierte sich 1900 an der ...
Voll und bei!
Voll und bei! die Segel voll (Wind) halten, während man beim Winde segelt (s. Beim Winde segeln).
Volland
Volland, Sophie, s. Diderot.
Vollbahnen
Vollbahnen (Hauptbahnen), s. Eisenbahn, S. 497.
Vollbauer
Vollbauer, s. Bauer.
Vollblut
Vollblut, s. Viehzucht, S. 149.
Vollblütigkeit
Vollblütigkeit (griech. Plethora), eine Körperkonstitution mit übermäßiger Blutmenge, so daß die Blutgefäße dauernd einen hohen Füllungsgrad darbieten. Häufig ist dieser ...
Vollbrassen
Vollbrassen, die Rahen so brassen, daß der Wind sie gut von hinten füllt; Gegensatz: backbrassen.
Volldampffahrt
Volldampffahrt, eine beschleunigte Dauerprobefahrt von Kriegsschiffen.
Volldecker
Volldecker (Volldeckschiff), ein Dampfer mit durchlaufendem Hauptdeck, vgl. Dampfschiff, S. 462.
Volldruckmaschine
Volldruckmaschine, s. Dampfmaschine, S. 455.
Völlen
Völlen, Dorf im preuß. Regbez. Aurich, Kreis Leer, hat eine evang. Kirche und (1905) 2345 Einw.
Vollendung des Verbrechens
Vollendung des Verbrechens (Delictum perfectum) ist gegeben, sobald der ganze gesetzliche Tatbestand verwirklicht, insbes. der, außer bei den sogen. Tätigkeitsverbrechen, zum ...
Vollenhove
Vollenhove (Stad-V.), Stadt in der niederländ. Provinz Overyssel, am Zuidersee, hat ein schönes Rathaus, Viehzucht, Fischerei (Räuchern von Fischen), Schiffahrt und (1905) 1639 ...
Vollflächigkeit
Vollflächigkeit (Holoëdrie), s. Kristall, S. 705.
Vollgatter
Vollgatter, s. Tafel »Sägemaschinen«, S. 1.
Vollholzig
Vollholzig nennt man einen Stamm, dessen Durchmesser von unten nach oben wenig abnimmt; vgl. Abholzig und Formzahl.
Vollhuf
Vollhuf, s. Hufkrankheiten.
Völligkeitsgrad
Völligkeitsgrad, das Verhältnis zwischen dem Rauminhalt des eingetauchten Schiffskörpers und dem eines Rechteckraums von gleicher Länge, Breite und Höhe, beträgt bei ...
Völlinghausen
Völlinghausen, Dorf und Gut (Köbbinghof) im preuß. Regbez. Arnsberg, Kreis Soest, an der Eisenbahn Brilon-Soest, hat ein Erholungshaus für Lehrerinnen etc. und 370 Einw.
Volljährigkeit
Volljährigkeit, s. Alter, S. 386, und Großjährigkeit.
Vollkaufmann
Vollkaufmann, s. Kaufmann.
Vollkommenheit
Vollkommenheit, im relativen Sinne die Übereinstimmung eines Einzelwesens mit dem reinen (idealen) Gattungstypus, im absoluten Sinne die Vereinigung der denkbar größten Zahl ...

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.056 c;