Слова на букву brig-crus (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву brig-crus (8408)

<< < 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 > >>
Colubrīna
Colubrīna Brongn., Gattung der Rhamnazeen, wehrlose Sträucher mit meist abwechselnden, herzförmigen bis länglichen Blättern, in achselständigen kurzgestielten Trugdolden, ...
Columba [1]
Columba, Sternbild, s. Taube.
Columba [2]
Columba (lat.), Taube; Columbae, Ordnung der Vögel, s. Taubenvögel; Columbidae, Tauben, Familie der Taubenvögel.
Columba [3]
Columba, der Apostel Schottlands, geb. 520 zu Donegal in Irland, gest. 597, ging 563 mit zwölf Genossen nach Schottland, das er von der Hebrideninsel Hie (Jo, Jona) aus ...
Columbānus
Columbānus, Heiliger (Tag: 21. Nov.), irischer Missionar, geb. um 550 im irländischen Distrikt Leinster, gest. 615. Als Mönch des irischen Klosters Bankor um 590 mit zwölf ...
Columbarĭum
Columbarĭum (lat.), s. Kolumbarium.
Columbĭa College
Columbĭa College (spr. -kólledsch), s. New York.
Columbĭa [1]
Columbĭa (Oregon), großer Fluß im westlichen Nordamerika, entspringt in dem kleinen Columbiasee am Westfuß des kanadischen Felsengebirges, fließt nordwestlich bis Boat ...
Columbĭa [2]
Columbĭa (Colombia), Republik, s. Kolumbien.
Columbĭa [3]
Columbĭa (District of C., abgekürzt D. C.), der sogen. Bundesdistrikt der Vereinigten Staaten von Nordamerika (s. Karte »Vereinigte Staaten«) mit der Bundeshauptstadt ...
Columbĭa [4]
Columbĭa, Name mehrerer Städte in den Vereinigten Staaten von Nordamerika: 1) Hauptstadt des Staates Südcarolina, an den untersten Fällen des Congaree, der hier für Dampfer ...
Columbĭapresse
Columbĭapresse, s. Presse.
Columbidae
Columbidae, s. Columba.
Columbiennes
Columbiennes, gemusterter Baumwollenstoff, für die Türkei bestimmt.
Columbīn
Columbīn, Columbosäure, s. Jatrorrhiza.
Columbīt
Columbīt (Niobit), Mineral, niobsaures Eisenoxydul FeNb2O6, dem in der Regel isomorphes tantalsaures Eisenoxydul (s. Tantalit) bis zu 30 Proz. beigemischt ist, findet sich in ...
Columbrētes
Columbrētes (Schlangeninseln), eine zur spanischen Provinz Castellon gehörende Inselgruppe im Mittelmeer, 65 km östlich von der spanischen Küste entfernt, vulkanischen ...
Columbus
Columbus (spr. kolömbös), Name mehrerer Städte in den Vereinigten Staaten von Nordamerika: 1) Hauptstadt des Staates Ohio, unter 39°58' nördl. Br. und 82°56' westl. L., an ...
Columbus, Christoph
Columbus, Christoph, s. Kolumbus.
Columella
Columella (lat., »Säulchen«, Mittelsäulchen), eine in hohle Pflanzenteile vom Grunde aus hineinragende und die Mitte einnehmende Bildung, wie in den Kapseln der Moose und in ...
Columella, Lucius
Columella, Lucius Junius Moderatus, Ackerbauschriftsteller, aus Gades (Cadiz) in Spanien, nach militärischer Laufbahn Grundbesitzer in Italien, verfaßte um 60 n. Chr. sein Werk: ...
Columna
Columna (lat.), Säule, Ehrensäule.
Columna itinerarĭa
Columna itinerarĭa (C. miliaris, lat.), Meilensäule, Meilenzeiger.
Columna Maenĭa
Columna Maenĭa (lat.), Ehrensäule des Gajus Mänius, der 338 v. Chr. glücklich gegen die Latiner kämpfte, auf dem römischen Forum. Sie wurde auch kurzweg columna ...
Columna rostrāta
Columna rostrāta (lat.), die mit Schiffsschnäbeln (s. Rostra) verzierte Säule zu Ehren des Seesieges des Gajus Duilius (s.d.) aufdem Forum zu Rom.
Columna Traiāna
Columna Traiāna (lat.), s. Trajanssäule.
Columna vertebrālis
Columna vertebrālis (lat.), Wirbelsäule (s.d.).
Columnae Antoninianae
Columnae Antoninianae (lat.), s. Antoninianische Säulen.
Columnae Hercŭlis
Columnae Hercŭlis (lat.), s. Säulen des Herakles.
Columnae vesiculāres
Columnae vesiculāres, soviel wie Clarkesche Säulen (s. Clarke 7).
Colūrus
Colūrus, s. Kolur.
Colutĕa
Colutĕa L. (Blasenstrauch, Blasenschote, Blasensenne), Gattung der Leguminosen, Sträucher mit unpaarig gefiederten Blättern, achselständigen Blütentrauben, gelben oder ...
Colwyn Bay
Colwyn Bay (spr. kóllwĭn bē), aufblühendes Seebad in Denbighshire (Nordwales), mit (1901) 8683 Einw.
Colymbĭdae
Colymbĭdae (Seetaucher), Familie der Schwimmvögel (s.d.).
Colymbus
Colymbus, der Steißfuß.
Colza
Colza (Colzat, Colsat, franz., spr. kollsa), Raps.
Com.
Com., bei Pflanzennamen Abkürzung für Ph. Commerson (s.d.).
Coma [1]
Coma (griech. Koma), Schlafsucht (s.d.); C. diabeticum, s. Harnruhr (Zuckerharnruhr).
Coma [2]
Coma (lat.), Haupthaar; Kometenkopf (s. Kometen); C. Berenicis, Sternbild, s. Berenikes Haupthaar, C. caesarea, Weichselzopf (s.d.).
Comacchio
Comacchio (spr. -máckjo, das alte Comacula), Kreishauptstadt in der ital. Provinz Ferrara, mitten in der 430 qkm großen Lagune Valli di C., die durch Dämme in zahlreiche ...
Comagēnä
Comagēnä, im Altertum Stadt an der Donau, in Noricum, bei Tulln in Niederösterreich. Die Avaren legten bei C. eine Festung an, die Karl d. Gr. eroberte.
Comanches
Comanches (spr. -mántsches), s. Komantschen.
Comárca
Comárca (ital.), Gerichtsbezirk; C. di Roma, das Gebiet der Stadt Rom und seiner Umgebung, das zur Zeit der weltlichen Herrschaft des Papstes eine besondere Provinz des ...
Comatŭla
Comatŭla (Antedon), s. Haarsterne.
Comayāgua
Comayāgua, Departement der mittelamerikan. Republik Honduras, 11,361 qkm mit (1887) 16,739 Einw. und zahlreichen Ruinen alter Quiché-Städte (Squier zählte 300–400 Terrassen ...
Comb
Comb (spr. kōm oder kūm), engl. Hohlmaß, s. Coom.
Comba
Comba, Emilio, waldensischer Theolog, geb. 31. Aug. 1839 zu San Germano-Chisone in Piemont, längere Zeit Evangelist, seit 1872 Professor am Seminar der Waldenser in Florenz. ...
Combaconum
Combaconum, Stadt in Britisch-Indien, s. Kumbhakonam.
Combat
Combat (franz., spr. kongbá), Kampf, Gefecht; combats à la foule, Turnierübung, bei der mehrere Ritter auf einmal gegeneinander kämpften.
Combe
Combe (spr. kōm), 1) Abram, engl. Sozialist, geb. 15. Jan. 1785 in Edinburg, gest. 11. Aug. 1827, war anfangs Gerber in Glasgow, dann in Edinburg, ward 1820 von Rob. Owen für ...
Combes [1]
Combes (franz., spr. kongb'), Scheidetäler, s. Komben.
Combes [2]
Combes (spr. kongb'), 1) François, franz. Geschichtschreiber, geb. 27. Sept. 1816 in Albi, gest. 7. Febr. 1890 in Bordeaux, ward 1844 Professor der Geschichte am Kollegium in ...
Combin
Combin (Grand C., spr. grang kongbäng, auch Graffeneire), Berggruppe in den Walliser Alpen, im Hintergrunde des mächtigen Glacier de Corbassière, der das gleichnamige linke ...
Comblain-au-Pont
Comblain-au-Pont (spr. konabläng-o-póng), Dorf in der belg. Provinz und Arrond. Lüttich, an der Ourthe, der Amblève und der Staatsbahnlinie Jemelle-Lüttich, mit Steinbrüchen ...
Combourg
Combourg (spr. kongbūr), Stadt im franz. Depart. Ille-et-Vilaine, Arrond. St.-Malo, an der Westbahn, mit einem von vier Zinnentürmen flankierten Schloß (aus dem 14. Jahrh.), in ...
Combrētum
Combrētum L, (Langfaden), Gattung der Kombretazeen, meist kletternde Sträucher oder Bäume mit ganzen Blättern, deren verhärtete, stehen bleibende Blattstiele der Pflanze zum ...
Combustibilĭa
Combustibilĭa (lat.), Brennstoffe.
Combustĭo
Combustĭo (lat.), die Verbrennung.
Come
Come (ital.), wie; C. prima oder C. sopra, abkürzende musikalische Vortragsbezeichnung: »wie zuerst, wie oben«; C. sta, in der Musik: »wie es dasteht« (ohne Verzierung oder ...
Comēdia
Comēdia (span.), in der Blütezeit des span. Theaters Name aller weltlichen Schauspiele in drei Akten, gleichviel ob sie heitern oder ernsten Inhalts waren, im Gegensatze zum ...
Comédie
Comédie (franz.), Komödie, Lustspiel.
Comédie larmoyante
gerufen, so doch in die Mode gebracht. Diderot suchte sie ästhetisch zu rechtfertigen; auch Lessing trat dafür ein, wogegen A. W. Schlegel nachwies, daß sie als eine auf ...
Comédie-Française
Comédie-Française, s. Théâtre-Français.
Comĕdo
Comĕdo (lat., Mehrzahl: Comedōnes), Fresser, Schlemmer; Mitesser in der Haut.
Comenĭus
Comenĭus (tschech. Komenský), Johann Amos, Theolog und Begründer der neuern Pädagogik, geb. 28. März 1592 in Ungarisch-Brod (Mähren) oder dem benachbarten Dorfe Nivnitz, ...
Comeniusgesellschaft
Comeniusgesellschaft, auf Anregung des Archivrats L. Keller (s.d.) in Münster beim Herannahen des 300jährigen Geburtstages des J. A. Comenius 10. Okt. 1891 in Berlin gegründet. ...
Comeniusstiftung
Comeniusstiftung, pädagogische Zentralbibliothek, 15. Nov. 1871 vom Leipziger Lehrerverein bei der Gedächtnisfeier für J. A. Comenius auf Antrag von Julius Beeger (s.d.) ...
Comephŏrus
Comephŏrus, s. Ölfisch.
Comersee
Comersee (Lago di Como, bei den Alten Lacus Larius, daher auch jetzt Lario genannt), See in Oberitalien, Provinz Como, erstreckt sich in nordsüdlicher Richtung zwischen den ...
Comes
Comes (lat., »Begleiter«) wurde in der republikanischen und der ersten Kaiserzeit vorzugsweise zur Bezeichnung der Römer gebraucht, welche die Statthalter in den Provinzen als ...
Comfort
Comfort (engl., spr. kómmfört), s. Komfort.
Comfortable
Comfortable (engl., spr. kómmfortebl), in Wien Benennung der Einspänner.
Comfrey
Comfrey (engl., spr. kómmfrì), s. Symphytum.
Comines [1]
Comines (Commines, spr. -mīn', fläm. Komen), Stadt auf der Grenze von Belgien und Frankreich, Knotenpunkt an der Eisenbahn Courtrai-Hazebrouck, wird durch die Lys in zwei Teile ...
Comines [2]
Comines (spr. -mīn', Cominäus), Philippe de la Clite de, Sieur d'Argenton, franz. Staatsmann und Geschichtschreiber, geb. 1445 aus adligem Geschlecht auf dem Schloß C. in ...
Comīno
Comīno (Cumino), brit. Inselchen im Mittelländischen Meer, zwischen Malta und Gozzo gelegen, 2 qkm groß, hat ein starkes Fort, das dem Kastell Rosso auf Malta gegenüberliegt. ...
Comīsa
Comīsa, Hafenort der Insel Lissa (s.d.).
Comīso
Comīso, Stadt in der ital. Provinz Syrakus (Sizilien), Kreis Modica, an der Bahn Syrakus-Licata, hat ein Theater, Fabrikation von Seife und Töpferwaren und (1901) 21,873 Einw.
Comissatio
Comissatio (lat.), bei den Römern das sich dem Gastmahl (convivium) anschließende Trinkgelage. Man trank more graeco, d. h. nach dem den Griechen entlehnten Komment, gesalbt, ...
Comitán
Comitán (San Domingo C., Comitlán), Stadt im mexikan. Staat Chiapas, mit Dominikanerkloster, Grenzhandel nach Guatemala und (1900) 9316 Einw.
Comĭtas gentium
Comĭtas gentium, C. natiōnum (lat.; franz. Courtoisie internationale), Staatengunst, wohlwollende oder freundschaftliche Rücksichtnahme auf die politischen, rechtlichen oder ...
Comitātus
Comitātus (lat.), Begleitung, Gefolge; auch Würde eines Comes (s.d. und Komitat).
Comité
Comité, s. Komitee.
Comĭtes
Comĭtes (lat.), Mehrzahl von Comes (s.d.).
Comitĭa
Comitĭa (lat.), s. Komitien.
Comitiālis morbus
Comitiālis morbus (lat.), bei den alten Römern Name der Epilepsie, weil ein solcher Krankheitsfall in den Komitien (s.d.) als böses »Omen« die Entlassung der Versammlung ...
Comitĭum
Comitĭum (lat.), der alte quadratische Platz für Volksversammlungen und Rechtsprechungen in Nom, später mit dem südlich anstoßenden Forum vereint.
Comm.
Comm., bei Pflanzennamen Abkürzung für Ph. Commerson (s.d.).
Comma, Johanneum
Comma, Johanneum (lat., »johanneischer Satzabschnitt«), Bezeichnung der in 1. Joh. 5,7 zur Begründung des Trinitätsdogmas eingefügten Worte: »Drei sind, die da zeugen im ...
Commagenä
Commagenä, Stadt in Noricum, s. Comagenä.
Commagēne
Commagēne, Landschaft, s. Kommagene.
Comme il faut
Comme il faut (franz., spr. kommi[l]fō), wie es sich gebührt, gehört; stattlich, tüchtig.
Commeātus
Commeātus (lat.), bei den Römern Soldatenurlaub; auch Transport, Zufuhr.
Commedia
Commedia (ital.), in der italienischen Literatur ursprünglich Bezeichnung für jedes italienisch (nicht lateinisch) abgefaßte Gedicht mit tragischem Anfang und fröhlichem ...
Commedia dell' arte
Commedia dell' arte (ital.), Stegreifkomödie mit festem Scenarium, improvisierter Ausführung und stehenden Charaktermasken (Arlecchino, Pulcinella, Pantalone, Scaramuccia, ...
Commelin
Commelin (spr. komm'läng), 1) Jan, Botaniker, geb. 23. Juli 1629 in Amsterdam, gest. 19. Jan. 1692, war Senator und Professor der Botanikin seiner Vaterstadt, deren botanischen ...
Commelīna
Commelīna Dill. (Kommeline), Gattung der Kommelinazeen, meist ausdauernde Kräuter mit ganzen Blättern, meist blauen, dreiblätterigen Blüten, von einer Spatha umgebenen ...
Commemoratio
Commemoratio (lat.), Erwähnung, Gedächtnis. C. omnium defunctorum oder omnium fidelium, Gedächtnisfest aller Gläubigen (s. Allerseelen); C. omnium Sanctorum, Fest aller ...
Comménda
Comménda (mittellat.), s. Accomenda.
Commendāmus
Commendāmus (lat., »wir empfehlen«), Formel, mit welcher der Papst seine Einwilligung zur Wahl eines Kardinals gibt.
Commendationes
Commendationes (lat., »Empfehlungen«), in der katholischen Kirche Gebete für Verstorbene.
Commendatōre
Commendatōre (ital., abgekürzt Comm.), soviel wie Komtur.
Comment
Comment (franz.), s. Komment.
Commentitĭum
Commentitĭum (lat.), etwas Erdichtetes; daher commentitia emtio, Scheinkauf. Ein solcher ist nach § 117 des Bürgerlichen Gesetzbuches nichtig, wenn Käufer wie Verkäufer ein ...
Commentry
Commentry (spr. -mangtri), Stadt im franz. Depart. Allier, Arrond. Montluçon, Knotenpunkt an der Orléansbahn, hat ein bedeutendes Steinkohlenlager (2075 Hektar), ein großes ...
Commer
Commer, Franz, Komponist und Musikhistoriker, geb. 23. Jan. 1813 in Köln, gest. 17. Aug. 1887 in Berlin, erhielt dort auf dem Jesuitengymnasium durch Bernhard Klein und Jos. ...
Commerce
Commerce (franz., spr. -mérß'), s. Kommerz; auch Name eines franz. Kartenspiels von der Art des deutschen Sequenz (s.d.).
Commercĭum
Commercĭum (lat., »Verkehr«), in der Philosophie die auf Wechselwirkung (s.d.) beruhende Verbindung zweier selbständiger Wesenheiten (Substanzen) zu einem zusammengesetzten ...
Commercy
Commercy (spr. -érßi), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Meuse, an der Maas und der Ostbahn, von schönem Wald umgeben, hat ein hübsches Schloß (im 17. Jahrh. ...
Commerson
Commerson (spr. -ßóng), Philibert, Botaniker, geb. 18. Nov. 1727 zu Châtillon-les-Dombes in Bresse, gest. 13. März 1773 auf Mauritius, studierte zu Montpellier Medizin und ...
Commines
Commines, Stadt, s. Comines.
Comminges
Comminges (spr. -mängsch'), franz. Landschaft in der Gascogne, gegenwärtig den Depart. Gers und Obergaronne einverleibt, mit der Hauptstadt Lombez.
Commiphŏra
Commiphŏra. Jacq. (Balsamodendron Knth., Balsambaum), Gattung der Burserazeen, Bäume mit oft dornigen Zweigen, selten einfachen, meist gedreiten oder unpaarig gefiederten ...
Commis
Commis (franz., spr. -mī), Handlungsgehilfe (s.d.); C. intéressé, ein Handlungsgehilfe, der neben oder an Stelle des Gehaltes am Reingewinn beteiligt ist, Tantieme erhält; C. ...
Commissarĭus loci
Commissarĭus loci (Steuerrat) war der Name der 1689 in der Kurmark eingeführten Steuerbeamten, welche die städtische Akzise zu kontrollieren und die gesamte Finanz- und ...
Commissorĭale
Commissorĭale (lat.), s. Kommission.
Commissum
Commissum (lat.), etwas Aufgetragenes, Auftrag; etwas Begangenes, insbes. eine strafbare Handlung, im Gegensatze zu der durch ein Unterlassen (omissum) begangenen Straftat; ...
Commodātum
Commodātum (lat.), eine Sache, die jemand unentgeltlich zum Gebrauch überlassen wird mit der Verpflichtung, sie nach gemachtem Gebrauch dem Überlasser zurückzugeben, Leihe ...
Commodiānus
Commodiānus, lat.-christlicher Dichter, um 250, ursprünglich Heide, verfaßte zwei von christlichem Eifer erfüllte Dichtungen in rohen, halb quantitierenden, halb ...
Commodité
Commodité (franz., Kommodität, »Bequemlichkeit«), soviel wie Abtritt (in Frankreich in diesem Sinne stets in der Mehrzahl: commodités).
Commodum
Commodum (lat.), Nutzen, Vorteil; in der Rechtssprache jeglicher Zuwachs von Ertrag, Früchten etc., der aus dem Vertragsgegenstand gewonnen wird. C. ejus esse debet, cujus ...
Commŏdus
Commŏdus, L. Älius Aurelius, röm. Kaiser 180–192 n. Chr., Sohn des M. Aurelius Antoninus und der Faustina, geb. 31. Aug. 161, zeigte sich schon als Jüngling seinem edlen ...
Commŏdus Verus
Commŏdus Verus, s. Verus.
Common law
Common law (engl., spr. kómm'n lao), in England soviel wie Gewohnheitsrecht im Gegensatze zum geschriebenen Gesetzesrecht (Statute law); dann strenges Recht im Gegensatze zum ...
Common Prayer Book
Common Prayer Book, s. Book of Common Prayer.
Common sense
Common sense (engl., spr. komm'n ßenß), der »gesunde Menschenverstand«; Philosophie des c. s. heißt deshalb ein System, das, wie das des Schotten Reid (s.d.) und seiner ...
Commoner
Commoner (engl.), eigentlich der gemeine Mann, dann überhaupt alle, die nicht zur Nobility, d. h. zu den Mitgliedern des Oberhauses, gehören. Daher sind z. B. die Söhne von ...
Commonitorĭum
Commonitorĭum (lat.), Erinnerungsschreiben.
Commons, House of
Commons, House of (engl., spr. haus ŏw kómm'ns, »Haus der Gemeinen«), in England im Gegensatz zum Oberhaus die gewählte Volksvertretung, das Unterhaus.
Commonwealth of England
Commonwealth of England (engl., »Gemeinwesen von England«), Bezeichnung der Regierungsform Englands vom Tode Karls I. (1649) bis zur Restauration (1660). – Commonwealth of ...
Commōtio
Commōtio (lat.), s. Erschütterung.
Communards
Communards, Commune (franz., spr. kommünār,-mǖn'), s. Kommunarden, Kommune.
Commune affranchie
Commune affranchie (franz., spr. -mǟn ăfrangschī), während der Schreckenszeit (Oktober 1793) Name der Stadt Lyon (s.d.).
Communes res
Communes res (lat., Res omnium communes), Sachen, die Gemeingut aller Menschen und deshalb verkehrsunfähig sind, wie z. B. die atmosphärische Luft, das fließende Wasser, das ...
Communicatio idiomătum
Communicatio idiomătum (lat.), s. Christologie, S. 119.
Communicatorĭae litĕrae
Communicatorĭae litĕrae (lat.), Schreiben, durch das ein neugeweihter Bischof den übrigen Bischöfen seinen Amtsantritt kundtut.
Communiqué
Communiqué (franz., spr. kommüniké), soviel wie Eingesandt (in einer Zeitung), früher besonders im Sinne einer (meist berichtigenden) Notiz über irgend einen Gegenstand ...
Commūnis septimāna
Commūnis septimāna (lat.), Gemeinwoche, die Woche nach Michaelis.
Como [1]
Como, Fluß in Französisch-Kongo, 1893 durch Barrat erforscht, entspringt im höchsten Teil der Cristalberge, 140 km östlich von Libreville, wird bei Fula schiffbar und mündet ...
Como [2]
Como, ital. Provinz, grenzt im N. an die Schweiz, im NO. an die Provinz Sondrio, im O. an Bergamo, im S. an Mailand, im W. an Novara und hat einen Flächenraum von 2826 qkm (51,3 ...
Como [3]
Como, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), liegt malerisch am Südende des westlichen Armes des Comersees (s.d.), zwischen rings aufsteigenden, mit Weinreben, ...
Comŏdo
Comŏdo (Comodamente, auch commodo, ital., »bequem«), musikalische Vortragsbezeichnung, soviel wie Allegro c., behaglich, nicht zu schnell.
Comoedia
Comoedia, s. Komödie.
Comonfort
Comonfort, Ignacio, Präsident von Mexiko, geb. 12. März 1812 in Puebla de los Angeles, gest. 13. Nov. 1863, schloß sich 1832 dem General Santa Ana an, verteidigte 1833 die ...
Comorin, Kap
Comorin, Kap, die Südspitze von Vorderindien.
Comoroinseln
Comoroinseln, s. Komoren.
Compagni
Compagni, Dino, Florentiner, s. Dino Compagni.
Compagnie Génerale Transatlantique
Compagnie Génerale Transatlantique, s. Dampfschiffahrt (Textbeilage).
Compagnie, Compagnon
Compagnie, Compagnon, s. Komp...
Compagnonnage
Compagnonnage (franz., spr. kongpanjonnāsch'), eine in ihren Anfängen ins Mittelalter zurückreichende Einrichtung französischer Gesellenverbände, die unter Beobachtung ...
Company
Company (engl., spr. kómpănī), Handels- (Kapital-) Gesellschaft; Companies' Act, englisches Gesetz von 1862 (bez. 1867,1870,1877 und 1879) über die Handelsgesellschaften. Vgl. ...
Comparaison
Comparaison (franz., spr. kongparäsóng), Vergleichung; en c., im Vergleich; sans c., ohne Vergleichung, was jede weitere Vergleichung ausschließt.
Comparatio
Comparatio (lat.), der Vergleich, s. Komparation; c. literarum, Vergleichung einer Handschrift durch Schriftverständige (s. Schriftvergleichung).
Comparetti
Comparetti, Domenico, Philolog, geb. 27. Juni 1835 in Rom, studierte daselbst Naturwissenschaften, trat dann in eine Apotheke ein und trieb nebenbei philologische Studien, wurde ...
Compartimento
Compartimento (ital.), abgeteilter Raum, Fach; Bezirk (in Italien Name der 16 Landschaften, in welche die 69 Provinzen eingeteilt sind); Eisenbahnabteil.
Compascŭum
Compascŭum (lat.), in der Zusammensetzung jus compascui: das Weiderecht der Gemeindeglieder auf Gemeindegründen, gemeinsames Weiderecht mehrerer auf fremdem Grunde, ...
Compassĭo Beatae Marīae Virgĭnis
Compassĭo Beatae Marīae Virgĭnis (lat., Mariä Schmerzensfeier), Fest, s. Marienfeste.
Compāter
Compāter (lat.), Gevatter.
Compayré
Compayré (spr. kongpäré), Jules Gabriel, franz. Schulmann und Schriftsteller, geb. 1843 in Albi (Tarn), beschäftigte sich im Auftrage Jules Ferrys mit der Umgestaltung des ...
Compelle
Compelle (lat., »nötige«), Nötigungsmittel, gebieterischer, äußerer Beweggrund; C. intrare, s. Coge intrare.
Compensātis compensaudis
Compensātis compensaudis (lat.), mit Ausgleichung des Auszugleichenden.
Compère
Compère (franz., spr. kongpǟr'), Gevatter; auch soviel wie geheimer Gehilfe, z. B. eines Taschenspielers
Competition
Competition (engl., spr. kompitisch'n), Wettbewerb; unfair c., »unlauterer Wettbewerb« (s.d.).
Compiègne [1]
Compiègne (spr. kongpjännj'), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Oise, an der Oise, Knotenpunkt an der Nordbahn, hat an bemerkenswerten Gebäuden die Kirchen ...
Compiègne [2]
Compiègne (spr. kongpjännj'), Victor, Marquis de, franz. Reisender, geb. 22. Juli 1847 in Fuligny (Aube), gest. 28. Febr. 1877 in Kairo infolge eines Pistolenduetts. Er bereiste ...
Compĭtum
Compĭtum (lat., »Kreuzweg«), bei den Römern ein Kreuzweg und die Kapelle daselbst, den zwei Lares compitales geweiht, denen zu Chren jährlich die Compitalia oder Ludi ...
Complaisance
Complaisance (franz., spr. kongpläsāngß'), Gefälligkeit, Artigkeit; par c., aus Gefälligkeit; complaisant (spr. -sāng), gefällig, artig, dienstfertig.
Complicen
Complicen (franz., spr. kongpliß-), Mitschuldige; s. Teilnahme.
Compluvĭum
Compluvĭum (lat.), im altröm. Haus der offene Mittelteil des Daches des Atriums. Vgl. Impluvium.
Compos mentis
Compos mentis (lat.), seines Verstandes, seiner Sinne mächtig.
Composé
Composé (franz., spr. kong-, ital. composto), zusammengesetzt; komponiert (von Musikstücken).
Composĭtae
Composĭtae, Pflanzenfamilie, s. Kompositen.
Compositeur
Compositeur (franz., spr. kongpositör, ital. Compositore), Komponist, Tonsetzer; auch Schriftsetzer.
Compositio
Compositio (lat.), im deutschen Mittelalter die zur Beilegung der Fehde wegen eines Rechtsbruchs anfänglich auf Grund freien Privatübereinkommens, später nach genau bestimmten ...
Composĭtum
Composĭtum (lat.), Zusammengesetztes, insbes. ein zusammengesetztes Wort; vgl. Zusammensetzung.
Compossessĭo
Compossessĭo (lat.), Mitbesitz, s. Besitz.
Compostēla
Compostēla, Stadt, s. Santiago de Compostela.
Composto
Composto (ital.), soviel wie Composé.
Compound
Compound (engl., spr. kómpaund), Zusammensetzung, Mischung.
Compounddynamomaschine
Compounddynamomaschine (Verbund – Dynamomaschine), Dynamomaschine mit doppelter Drahtbewickelung des Magneten. S. Elektrische Maschinen.
Compoundmaschine
Compoundmaschine (Compound – Receivermaschine), s. Dampfmaschine.
Compoundplatten
Compoundplatten, s. Panzerplatten.
Compoundräder
Compoundräder, s. Zahnräder.
Compsognāthus
Compsognāthus, s. Dinosaurier.
Comptant
Comptant (franz., spr. kongtáng), s. Kontant.
Compte
Compte (franz., spr. kóngt'), Rechnung, Konto; C. rendu (spr. rangdǖ), Rechnungsabschluß, Rechenschaftsbericht, Rechnungslegung; auch Sitzungsbericht.
Compteur
Compteur (franz., spr. kongtȫr), Hub-, Umdrehungs-, Volumen- etc. Zähler an verschiedenen Maschinen.
Comptoir
Comptoir (franz., spr. kongtŭār), s. Kontor.
Compulsoires
Compulsoires (franz., spr. kongpūlßŭār'), das im Code de procédure civile, Art. 846–852, geregelte Verfahren, das einer Prozeßpartei ermöglicht, von Notaren, ...
Compulsor
Compulsor (lat.), in den Klöstern derjenige, der den Mönchen die Bet- und Singstunden ansagt.
Compurgātor
Compurgātor (mittellat.), Eideshelfer.
Compŭtus
Compŭtus (lat.), Berechnung, besonders C. ecclesiasticus, C. paschalis, Rechnung, nach welcher der erste Ostertag bestimmt wird. Im mittelalterlichen Schulwesen war der C. ...
Comte [1]
Comte (franz., spr. kongt'. v. lat. comes), Graf.
Comte [2]
Comte (spr. kongt'), 1) Isidore Marie Auguste François Xaver, der Begründer der sogen. positiven Philosophie, geb. 19. Jan. 1798 in Montpellier, gest. 5. Sept. 1857 in Paris, ...
Comtesse
Comtesse, s. Komtesse.
Comtesse, Robert
Comtesse, Robert, schweizer. Bundesrat, geb. 14. Aug. 1847 zu La Sagne im Kanton Neuenburg, studierte die Rechte in Heidelberg und Paris, wurde 1874 Untersuchungsrichter in ...
Comtismus
Comtismus, soviel wie Comtes Positivismus (s. Comte 1).
Comul
Comul, s. Abroma.!
Comum
Comum, Stadt, s. Como.
Comunēros
Comunēros (Communeros), Name der Aufständischen in Spanien 1520, die unter der Führung der Städte (comunidades) sich gegen die ausländischen Berater Karls V. erhoben, eine ...
Comúni
Comúni (Sette u. Tredici C.), die sogen. sieben und dreizehn Gemeinden, deutsche, in der Verwelschung begriffene Sprachinseln in Oberitalien, an der Tiroler Grenze. Die Sette C. ...
Comyn
Comyn, ein altschott. Geschlecht, das von dem König Donald Bane, Sohn Duncans I., abstammen wollte und daher Ansprüche auf den schottischen Thron erhob. 1291 wurden diese ...
Con
Con, ital. Präposition: »mit«; kommt in Verbindung mit Substantiven als musikalische Vortragsbezeichnung sehr häufig vor, z. B. c. abbandono, mit Hingabe; c. anima, soviel wie ...
Con amore
Con amore (ital.), mit Liebe und Luft.
Con brio
Con brio (ital.), s. Brioso.
Con discreziŏne
Con discreziŏne (ital.), musikalische Vortragsbezeichnung: mit Zurückhaltung, besonders in Bezug auf die Begleitung einer Solostimme angewendet.
Con dolcezza
Con dolcezza (ital., spc. doltsch-), musikalische Vortragsbezeichnung: »mit Süßigkeit«, lieblich.
Con espressiōne
Con espressiōne (ital.), musikalische Vortragsbezeichnung, soviel wie espressivo, mit Ausdruck.
Con fuōco
Con fuōco (ital.), musikal. Vortragsbezeichnung: mit Feuer, feurig..
Con gravità
Con gravità (ital.), musikalische Vortragsbezeichnung: mit Würde, mit Ernst u. Nachdruck. Vgl. Grave.
Con grazĭa
Con grazĭa (ital.), mit Anmut.
Con gusto
Con gusto (ital.), mit Geschmack.
Con impeto
Con impeto (ital.), musikal. Vortragsbezeichnung, soviel wie impetuoso: mit Ungestüm, Heftigkeit.
Con moto
Con moto (ital.), musikal. Vortragsbezeichnung: bewegt.
Con sordīno
Con sordīno, s. Dämpfer.
Con spirĭto
Con spirĭto (ital.), mit Feuer.
Conātus
Conātus (lat.), s. Konat.
Conc.
Conc., Abkürzung auf Rezepten für Concisus (s.d.).
Conca
Conca (ital.), Becken; Muschel. C. d'oro (»goldene Muschel«), Beiname der Umgebung von Palermo.
Concarneau
Concarneau (spr. kongkarnō), Stadt im franz. Depart. Finistère, Arrond. Quimper, an der Bai von La Forest und der Orléansbahn, besteht aus der mit alten Festungswerken ...
Concēdo
Concēdo (lat.), ich gebe zu, ich stimme bei.
Concentus
Concentus (lat., »Mitgesang, Zusammenklang«), in der Terminologie des Gregorianischen Gesanges der eigentliche Gesang (Choral) im Gegensatze zum Accentus, dem nur rezitierenden ...
Concepción [1]
Concepción, chilen. Provinz (s. Karte »Argentinien, Chile etc.«), zwischen dem Stillen Ozean und den Kordilleren, 9155 qkm mit (1895) 188,190 Einw. Den untern Teil ...
Concepción [2]
Concepción, 1) Hauptstadt der gleichnamigen chilenischen Provinz (s. oben), am Biobio, 12 km von dessen Mündung in die Bai von C., durch Eisenbahn mit ihrem Hafen Talcahuano ...
Concepcionbank
Concepcionbank, s. Atlantischer Ozean, S. 45.
Concēpi
Concēpi (lat.), ich habe es verfaßt. Sein C. unterschreiben, sich als Verfasser, namentlich einer Rechtsschrift, unterzeichnen. Vgl. Konzipieren.
Conceptio immaculāta beātae Virgĭnis
Conceptio immaculāta beātae Virgĭnis (lat.), Fest der unbefleckten Empfängnis Mariä, s. Unbefleckte Empfängnis.
Conceptionbai
Conceptionbai, Meeresbucht an der Nordseite der Halbinsel Avalon von Neufundland, mit vielen Fischerdörfern und dem Hafen Harbour Grace.
Concern
Concern (engl., spr. konßörn), Handelsgeschäft, industrielles Unternehmen, Handelshaus, Firma.
Concertant
Concertant (franz., spr. kongßertāng, auch ital. concertato oder concertante, spr. kontscher-), konzertierend, konzertmäßig. Quatuor c., ein Quartett mit konzertmäßiger ...
Concertīna
Concertīna, soviel wie Ziehharmonika.
Concertīno
Concertīno (ital., spr. -tscher-), Sammelbezeichnung der Soloinstrumente im Concerto grosso, s. Konzert.
Concerto
Concerto (ital., spr. -tshérto), Konzert (s.d.).
Concerts spirituels
Concerts spirituels (franz., spr. kongßǟr spiritüéll, »geistliche Konzerte«), Konzerte an den kirchlichen Festtagen, wo die Theater geschlossen waren, wurden zuerst von ...
Concetti
Concetti (ital., spr. -tschétti), witzige Einfälle in zugespitzter Redeform, wie sie sich bei allen Schriftstellern gelegentlich finden, in gewissen Literaturperioden aber ...
Concha [1]
Concha (lat.), Muschel, Muschelschale, Ohrmuschel. Conchae praeparatae, gereinigte und sein pulverisierte Austernschalen, finden als Zahnpulver u. Anwendung. – In der ...
Concha [2]
Concha (spr. kontscha), 1) Manuel Gutierrez de la, Marques del Duero, span. General, geb. 3. April 1808 zu Cordoba in Argentinien, gest. 27. Juni 1874. Während des spanischen ...
Conchagua
Conchagua (spr. -tschāgwa), Vulkan in Salvador, im W. der Fonsecabai, 1160 m hoch, der in historischen Zeiten Ausbrüche gehabt hat.
Conchas, Las
Conchas, Las (spr kontschas), Bezirkshauptstadt in der argentin. Provinz Buenos Aires, am La Plata, nördlich von der Stadt Buenos Aires, mit der es durch Eisenbahn verbunden ist, ...
Conches
Conches (C.-en-Ouche, spr. kongsch-ăn-ūsch'), Stadt im franz. Depart. Eure, Arrond. Evreux, Knotenpunkt an der Westbahn, hat eine Kirche aus dem 15. Jahrh., einen Wartturm aus ...
Conchifĕra
Conchifĕra, s. Muscheln.
Conchinīn
Conchinīn, s. Chinidin.
Conchophyllum
Conchophyllum, s. Dischidia.
Conchos
Conchos (Rio de los C., spr. kontsch-), Fluß in Nordmexiko, der westlichen Sierra Madre entquellend, bewässert und befruchtet den mittlern Teil von Chihuahua und mündet, 560 km ...
Concia
Concia (Conzo), älteres Weinmaß in den Etschgegenden, in Venedig (Mastello) = 75,117 Lit.
Concierge
Concierge (franz., spr. kongßjärsch'), Hausmann, Portier; früher Schloßvogt, Gefängniswärter etc.
Conciergerie
Conciergerie (franz., spr. kongßjārsch'rī), Haus- oder Schloßvogtei (Wohnung eines Concierge); insbes. das aus dem Mittelalter stammende, jetzt für Untersuchungsgefangene ...
Conciliabŭlum
Conciliabŭlum (lat.), Sammelplatz, Versammlungsort; auch eine heimliche, unrechtmäßige Versammlung, namentlich kirchliche.
Concilĭum
Concilĭum (lat.), Versammlung, s. Konzil.
Concilium bibliographicum
Concilium bibliographicum, ein in Ausführung eines einstimmigen Beschlusses des Internationalen zoologischen Kongresses in Leiden (1895) von dem amerikanischen Zoologen Field ...
Concīno Concīni
Concīno Concīni (spr. -tschi-), Marschall, s. Ancre.
Concĭo
Concĭo (Contio, lat.), Volksversammlung, in der römischen Republik eine Volksversammlung zur Besprechung öffentlicher Angelegenheiten im Gegensatze zu den comitia mit der ...
Concīsus
Concīsus (lat.), auf Rezepten: zerschnitten, von Wurzeln, Stengeln etc., oft in Verbindung mit Contusus, zerstoßen. S. Konzis.
Conclamātum est
Conclamātum est (lat.), sprichwörtliche Redensart, s. Konklamation.
Concludéndo
Concludéndo (lat.), schließlich.
Conclusĭo
Conclusĭo (lat.), s. Konklusion.
Conclūsum
Conclūsum (lat.), Beschluß; C. imperii, Reichsschluß, technischer Ausdruck für die vom Kaiser ratifizierten Beschlüsse des Reichstags im alten Deutschen Reich.
Concord
Concord (spr. kónn-), Name mehrerer Städte in den Vereinigten Staaten von Nordamerika: 1) Hauptstadt von New Hampshire, am vierfach überbrückten, schiffbaren Merrimack, ...
Concordantia
Concordantia (mittellat.), s. Konkordanz.
Concordĭa
Concordĭa (lat.), Eintracht; als Name von Schriften etc. s. Konkordia.
Concordia parvae res crescunt, discordia maximae dilabuntur
Concordia parvae res crescunt, discordia maximae dilabuntur, Sprichwort aus Sallust (»Jugurtha«, 10): »Durch Eintracht wächst das Kleine, durch Zwietracht zerfällt das ...
Concordĭa Sagittaria
Concordĭa Sagittaria (spr. ßadschi-), Dorf in der ital. Provinz Venedig, Distrikt Portogruaro, am Lemene, hat einen Dom aus dem 10. Jahrh., Baureste der römischen Stadt ...
Concordia [1]
Concordia, 1) Departementshauptstadt in der argentin. Provinz Entre Rios, am Uruguay, Dampferstation und Station der Ostbahn, welche die Salto oriental genannten Stromschnellen ...
Concordia [2]
Concordia, bei den Römern die Personifikation der Eintracht, der wiederholt nach innern Zwisten Tempel errichtet wurden. Der berühmteste war der am Abhang des Kapitols, dessen ...
Concours hippique
Concours hippique (franz., spr. kongkūr ippīk'), Pferde- und Wagenschau, zuerst in Paris in den 1880er Jahren in größerm Maßstab aufgekommen. Bei diesem Wettbewerb werden von ...


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.048 c;