Слова на букву brig-crus (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву brig-crus (8408)

<< < 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 > >>
Concrētum
Concrētum (lat.), s. Konkret.
Concurrence déloyale
Concurrence déloyale (franz., spr. kongkürrangß' delŭajall', engl. Unfair competition), s. Unlauterer Wettbewerb.
Concursus
Concursus, das Zusammentreffen. C. actionum, das Zusammentreffen mehrerer Ansprüche derselben Person auf Grund des nämlichen Tatbestandes (s. Klagenkonkurrenz); c. creditorum, ...
Concussio
Concussio (lat.), s. Erpressung.
Condamine, La
Condamine, La, s. Lacondamine.
Condamnation conditionnelle
Condamnation conditionnelle (franz., spr. kongdănaßjóng kongdißjŏnäl'), s. Bedingte Verurteilung.
Condat
Condat (Condate, keltisches Wort, soviel wie Zusammenfluß), ehemaliger Name französischer Orte, s. Cognac, Cosne, Rennes, St.-Claude; kommt auch in der Form Condé (s.d.) vor.
Condé [1]
Condé (spr. kóng-), Name zahlreicher französischer Orte (s. Condat), darunter: 1) (C.-sur-l'Escaul) Stadt und Festung im franz. Depart. Nord, Arrond. Valenciennes, nahe der ...
Condé [2]
Condé (spr. kong-), altes und berühmtes Geschlecht im Hennegau, dessen Stammsitz die Stadt C. (s. oben) war. Gottfried von C. (um 1200) war Stammvater der Freiherren von C., die ...
Conder
Conder, Claude Reignier, Palästinaforscher, geb. 29. Dez. 1848 in England, war als englischer Ingenieuroffizier 1872–78 und 1881–82 mit Vermessungsarbeiten in Palästina ...
Condictio
Condictio (lat.), römische Bezeichnung gewisser Klagerechte auf Vermögensleistungen, die von einer Form des altrömischen Prozesses herrührt, nach welcher der Prozeß mit der ...
Condĭdit
Condĭdit (lat.), er hat gegründet, gestiftet.
Condillac
Condillac (spr. kongdijack), Etienne Bonnot de Mably de, franz. Philosoph, geb. 30. Sept. 1715 in Grenoble, gest. 3. Aug. 1780 auf seinem Landgut Flux bei Beaugency, aus einer ...
Conditio
Conditio (lat.), Bedingung (s.d.); c. sine qua non, Bedingung, ohne die nicht (nämlich etwas nicht geschehen kann); sub conditione, unter der Bedingung. S. auch Kondition.
Conditionalĭter
Conditionalĭter (lat.), bedingt, bedingungsweise.
Condom
Condom (spr. kongdóng), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Gers, am Zusammenfluß der Baïse und der Gèle und an der Südbahn, hat eine schöne gotische Kathedrale (16. ...
Condominĭum
Condominĭum (lat.), Miteigentum, das Eigentum, das mehreren ungeteilt an einer Sache zusteht. So besteht zwischen Belgien und Preußen ungeteilte Mitherrschaft an Neutral ...
Condor
Condor, Goldmünze in Chile, = 20 Pesos = 30,64 Mk.; in Kolumbien 1853 mit 14,76 g Gold, auch 1/2- und 1/2-Stücke, seit dem Gesetz von 1857 die halbe Onza = 40,5 Mk., auch ...
Condorcet
Condorcet (spr. kongdorßä), Marie Jean Antoine Nicolas Caritat, Marquis von, franz. Gelehrter, geb. 17. Sept. 1743 in Ribemont bei St.-Quentin, gest. 6. April 1794, widmete sich ...
Condori
Condori, s. Adenanthera.
Condotta
Condotta (ital.), Führung, Anführung (auch im Kriege), Geleit; Transport; Fracht (per c. di N., durch den Frachtfuhrmann N.).
Condottiēri
Condottiēri (ital.), Anführer von Söldnerscharen während der Kriege des 14. und 15. Jahrh. in Italien, die für die Aussicht auf Sold und Beute jeder Partei dienten, oft auch ...
Condrien
Condrien (spr. kongdrĭö), Stadt im franz. Depart. Rhone, Arrond. Lyon, an der Rhone und der Lyoner Eisenbahn, hat (1901) 1916 Einw., die Fabrikation von Hüten, Seidenwaren und ...
Condroz
Condroz (spr. kongdrō), ehemaliger Name einer fruchtbaren Landschaft in Belgien, im Altertum von den Kondrusen (s.d.) bewohnt, umfaßt den östlichen Teil der Provinz Namur und ...
Condrūsi
Condrūsi, german. Volk, s. Kondrusen.
Conductor
Conductor (lat.), Mieter, Pächter (s. Miete und Pacht). S. Konduktor.
Condurango
Condurango, Name mehrerer Pflanzen des nördlichen Südamerika, die gegen Schlangenbiß, Krebs und Syphilis benutzt werden. Die C. aus Ecuador stammt von Gonolobus C. Triana aus ...
Condylarthra
Condylarthra, ausgestorbene Huftiere (s.d.).
Condylōma
Condylōma (griech.), soviel wie Feigwarze.
Condylomorphcn
Condylomorphcn, s. Labyrinthodonten.
Condys Liquid
Condys Liquid, eine Lösung von übermangansaurem Natron.
Conegliano
Conegliano (spr. -neljāno), Distriktshauptstadt in der ital. Provinz Treviso, am Flüßchen Monticano, Knotenpunkt an der Eisenbahn Treviso-Udine, hat eine Ringmauer, eine ...
Conejera
Conejera (spr. -chēra), span. Insel in der Gruppe der Balearen, zwischen Mallorca und Cabrera gelegen, 1,7 qkm, gegenwärtig unbewohntes Felseneiland, von zahlreichen Kaninchen ...
Cönenchym
Cönenchym, s. Cönosark.
Conestabĭle della Staffa
Conestabĭle della Staffa, Gian Carlo, Graf, ital. Archäolog, geb. 2. Jan. 1824 in Perugia, gest. daselbst 21. Juli 1877, widmete sich auf der dortigen Universität Altertums- ...
Coney Island
Coney Island (spr. konĭ ailänd, »Kanincheninsel«), kleine, durch einen schmalen Meeresarm von der Hauptinsel getrennte Düneninsel im Südwesten von Long Island (s. Stadtplan ...
Confarreatio
Confarreatio (lat.), bei den Römern die altpatrizische Form der Eheschließung, wobei dem Jupiter in Gegenwart von Priestern und zehn Zeugen ein Kuchen aus Spelt (tar) geopfert ...
Confectio carnis citri
Confectio carnis citri, s. Zitronat.
Confer
Confer (lat., abgekürzt cf. oder cfr.), vergleiche; conferatur, es werde verglichen (beim Hinweis auf zu vergleichende Stellen in Schriften).
Conferva
Conferva Link (Konferve, Wasserfaden), Gattung der Ulotrichazeen, mehrzellige grüne Algen, deren walzenförmige Zellen zu astlosen Fäden verbunden sind, die anfangs festsitzen. ...
Confervaceae
Confervaceae (Fadenalgen), s. Algen (Grünalgen), S. 316.
Confessio
Confessio (lat.), Geständnis (s.d.), Bekenntnis; C. judicialis, gerichtliches; extrajudicialis, außergerichtliches; legitima, rechtsgültiges; pura, reines, uneingeschränktes; ...
Confessionarĭus
Confessionarĭus (lat.), Beichtvater (s.d.).
Confessor
Confessor (lat., »Bekenner«), Ehrenbenennung für diejenigen Christen, die während der Christenverfolgungen ihren Glauben standhaft bekannt hatten, aber mit dem Leben ...
Confetti
Confetti (ital.), Zuckerwerk, Konfekt; Gipskügelchen als Konfektnachbildung sowie kleine bunte Papierscheibchen, womit die Masken beim Karneval in Rom u. a. O. einander zu ...
Confidentiarĭus
Confidentiarĭus (lat.), einer, der sich des Verbrechens der Konfidenz (s.d.) schuldig macht.
Confināle, Monte
Confināle, Monte, Berggipfel in den Ortler Alpen, erhebt sich 3370 m hoch in dem südlichen, von der Hauptkette durch das Val Zebrù getrennten Aste auf italienischem Gebiet, ...
Confinatio
Confinatio (lat., Verstrickung, Eingrenzung, Internierung), eine Art der Freiheitsstrafen, durch die der damit Bestrafte verurteilt wurde, sich an einem bestimmten Ort ...
Confinĭum
Confinĭum (lat.), Grenzscheide, Grenzstrich, Grenzland; s. Konfinien.
Confiserie
Confiserie (franz., spr. kongfis'rī), Bonbon- und Zuckerwarenfabrik oder-Geschäft, Zuckerbäckerei; Confiseur (spr. -fȫr), Zuckerbäcker.
Confiteor
Confiteor (lat., »ich bekenne«), im römischen Missale vorgeschriebene Formel des öffentlichen Schuldbekenntnisses, vom Priester beim Anfang jeder Messe abzubeten. Vgl. Messe.
Conflans
Conflans (spr. kongflāng), 1) (C.-l'Archevêque oder C.-les-Carrières) Dorf im franz. Depart. Seine, Arrond. Sceaux, zur Gemeinde Charenton gehörig, südöstlich von der ...
Confluéntes
Confluéntes (lat.), röm. Kastell, s. Koblenz.
Confolens
Confolens (spr. kongfolāng, lat. Confluentes), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Charente, am Zusammenfluß der Vienne und der Goire und an der Orléansbahn, hat Reste ...
Conformers
Conformers (Konformisten), diejenigen Protestanten in England, die sich mit den unter Elisabeth aufgestellten 39 Artikeln der Hochkirche einverstanden erklärten. S. Dissenters.
Confort
Confort (franz., spr. kongfōr), s. Komfort.
Confrāter
Confrāter (lat., franz. Confrère), Mitbruder, Amtsbruder, Titel der protestantischen Geistlichen untereinander; Confraternitas. Brüderschaft (besonders fromme), auch ...
Confrérie de la Passion
Confrérie de la Passion (vollständig: et de la Résurrection de Notre Seigneur), Verein, in dem sich Pariser Bürger zum Zweck theatralischer Aufführungen (sogen. Mystères) ...
Confucĭus
Confucĭus, chines. Weiser, s. Konfutse.
Congaree
Congaree (spr. kongäri), Fluß im nordamerikan. Staat Südcarolina, entsteht aus Broad River und Saluda, die der Blue Ridge entquellen und sich bei Columbia vereinigen, heißt ...
Congé
Congé (franz., spr. kongsché), Urlaub, Abschied. Pour prendre c. (abgekürzt p. p. c., »um Abschied zu nehmen«), früher auf Besuchskarten übliche Formel.
Congelatio
Congelatio (lat.), Erfrierung.
Conger
Conger, der Meeraal.
Congerĭenschichten
Congerĭenschichten, jungtertiäre Brackwasserschichten des Wiener Beckens mit den Muscheln Congeria subglobosa u. triangularis, s. Tertiärformation.
Congiarĭum
Congiarĭum (lat., s. Congius), bei den Römern ein Geschenk von Öl und Wein, später auch von Salz, Fleisch, Kleidern, Geld, das Behörden, namentlich aber die Kaiser bei ...
Congĭus
Congĭus (lat.), altröm. Flüssigkeitsmaß, = 3,283 Lit., wurde eingeteilt in 6 Sextarii oder 72 Cyathi; 8 Congii = 1 Amphora.
Congleton
Congleton (spr. konglt'n), Stadt (municipal borough) in Cheshire (England), am Dane, mit Seidenzeug-, Barchent- und Bandfabrikation, einer Lateinschule und (1901) 10,706 Einw.
Congo
Congo, Fluß und Staat, s. Kongo.
Congo-Français
Congo-Français, seit 1891 amtlicher Name der franz. Besitzungen am Gabun und Kongo, s. Französisch-Kongo.
Congreve
Congreve (spr. -grīw'), 1) William, engl. Dichter, Sprößling eines alten Geschlechts in Staffordshire, geb. 5. April 1670 in Bardsey unweit Leeds, gest. 19. Jan. 1729 in ...
Congrevedruck
Congrevedruck, s. Buntdruck und Congreve 2).
Congrevemaschine
Congrevemaschine, s. Schnellpresse.
Congrevesche Raketen
Congrevesche Raketen, s. Raketen.
Congrŭa
Congrŭa (sc. portio), »das Zuständige«, das zum standesmäßigen Unterhalte des Inhabers einer geistlichen Pfründe gesetzlich bestimmte Minimum der Jahresrente.
Congrŭus
Congrŭus (lat.), übereinstimmend, passend; Congrui jus, Gespilderecht, besondere Gattung des Näherrechts (s.d.); de congruo, nach Billigkeit.
Coni
Coni, Provinz und Stadt, s. Cuneo.
Coniferīn
Coniferīn C16H22O8 findet sich im Safte des jungen Holzes der Nadelhölzer, den man im Frühjahr und im Anfang des Sommers von frisch gefällten und entrindeten Stämmen durch ...
Coniīn
Coniīn C8H17N, Alkaloid, findet sich neben Methylconiin C9H19N, Conydrin C8H17ON, Pseudoconydrin C8H17ON und Coniceïn C8H15N im Schierling (Conium maculatum), wahrscheinlich an ...
Conil
Conil, Stadt in der span. Provinz Cadiz, Bezirk Chiclana de la Frontera, am Atlantischen Ozean, mit Hafen und (1900) 5579 Einw., die Thunfisch- und Sardellenfang betreiben; in der ...
Coninxloo
Coninxloo, Ägidius (Gillis) van, niederländ. Maler, geb. 24. Jan. 1541 in Antwerpen, gest. im Januar 1607 in Amsterdam, war Schüler von Gillis Mostaert, wurde 1570 Meister, ...
Conirostres
Conirostres, soviel wie Kegelschnäbler.
Conisbrongh Castle
Conisbrongh Castle (spr. kónnisbro kaßl), s. Doncaster.
Coniston
Coniston, Dorf in Lancashire (England), am 10 km langen malerischen See und am Fuß des Coniston Old Man (802 m) mit (1891) 818 Einw.
Conĭum
Conĭum L. (Schierling), Gattung der Umbelliferen, zweijährige, hohe, kahle Kräuter mit rübenförmiger Wurzel, röhrigem, rotgeflecktem Stengel, mehrfach fiederteiligen ...
Conjugātae
Conjugātae, Jochalgen, s. Algen, S. 316 (3).
Conjugĭum
Conjugĭum (lat.), Ehe.
Conjunctīva
Conjunctīva (lat.), die Bindehaut des Auges (s. Text zur Tafel »Auge II«).
Conjunctivītis
Conjunctivītis, Bindehautentzündung; C. catarrhalis, s. Bindehautkatarrh; C. granulosa, Körnerkrankheit, Trachom, s. Augenentzündung.
Conjux
Conjux (lat.), Gatte, Gattin.
Conkanéehanf
Conkanéehanf, soviel wie Sunhanf, s. Crotalaria.
Conkling
Conkling, Roscoe, nordamerikan. Staatsmann, geb. 30. Okt. 1829 in Albany (New York), gest. 18. April 1888, studierte die Rechte und ward 1849 zum Attorney von Oneida County ...
Conlie
Conlie (spr. konglī), Flecken im franz. Depart. Sarthe, 24 km nordwestlich von Le Mans, an der Westbahn, mit (1901) 1239 Einw. – Im Lager von C., das 50–60,000 Mann aufnahm, ...
Conn.
Conn., Abkürzung für Connecticut (Staat).
Connaissance des temps
Connaissance des temps (franz., »Zeitberechnung«), die seit 1769 vom Bureau des longitudes in Paris jährlich herausgegebenen Ephemeriden (s.d.).
Connaissement
Connaissement (franz., spr. kŏnäßmāng), s. Konnossement.
Connaught
Connaught (spr. kónnaot), die nordwestlichste und kleinste der vier Provinzen Irlands, mit einem Areal von 17,773 qkm (322,8 QM.), verlor erst 1590 ihre Unabhängigkeit und ist ...
Connaught, Prinz Arthur
Connaught, Prinz Arthur Wilhelm Patrick Albert, dritter Sohn der Königin Viktoria von England, geb. 1. Mai 1850, wurde auf der Militärakademie zu Woolwich ausgebildet und trat ...
Conneaut
Conneaut (spr. kónne-aot), Stadt im nordamerikan. Staat Ohio, Grafschaft Ashtabula, am Eriesee, Bahnknotenpunkt und Hafenplatz mit Präserven- u. Blechwarenindustrie und (1900) ...
Connecticut
Connecticut (spr. konnéttiköt, abgekürzt Conn.), einer der 6 Neuenglandstaaten und der 13 ursprünglichen Staaten der nordamerikanischen Union (s. Karte »Vereinigte ...
Connecticut River
Connecticut River (v. indian. Quonectacat, »langer Fluß«), Hauptfluß der nordamerikan. Neuenglandstaaten, entquillt einem kleinen See der Green Mountains nahe der kanadischen ...
Connellsville
Connellsville, Stadt in Pennsylvanien, Grafschaft Fayette, am Youghiogenyfluß, hat Eisen- und Messinggießerei, Wagenbau, große Kohlen- und Kokswerke und (1900) 7160 Einw.
Connemara
Connemara, Landschaft in der irischen Provinz Connaught, der westliche Teil der Grafschaft Galway (s.d.), am Atlantischen Ozean, wegen ihrer wilden Szenerien mit Bergströmen, ...
Connersville
Connersville, Hauptstadt der Grafschaft Fayette im nordamerikan. Staat Indiana, Bahnknotenpunkt, mit Möbel- und Wagenfabriken und (1900) 6836 Einw.
Connétable
Connétable (franz., spr. -tábl', v. lat. comes stabuli, Stallmeister, altfranz. cuenstables). Der comes stabuli war derjenige Beamte des oströmischen Kaiserhofs, dem die ...
Connubĭum
Connubĭum (lat.), Verheiratung, Ehe; das Recht, sich mit jemand oder untereinander zu verheiraten.
Cönobiāl
Cönobiāl (griech.-lat.), auf Klöster (coenobia) bezüglich; Cönobiarch, Klostervorsteher.
Cönobiten
Cönobiten (griech. Koinobiten, in »Gemeinschaft Lebende«), im 4. Jahrh. in Ägypten diejenigen Mönche, die, in Städten oder auf dem Lande, in Gebäuden (Cönobien) ...
Conocardĭum
Conocardĭum, s. Muscheln.
Conocoryphe
Conocoryphe, s. Trilobiten.
Conolly
Conolly (spr. kónnōli), John, Irrenarzt, geb. 27. Mai 1794 zu Market-Rasen in Lincolnshire, gest. 5. März 1866 in Hanwell, studierte seit 1817 in Edinburg, war 1828–30 ...
Conon von Béthune
Conon von Béthune, altfranz. Minnesinger, s. Cuenon von Béthune.
Conophallus Titānum
Conophallus Titānum, s. Amorphophallus.
Cönosark
Cönosark (Cönenchym), die das Skelett der Korallen umgebenden Weichteile; s. Korallenpolypen.
Conquassatio
Conquassatio (lat.), die Quetschung.
Conques
Conques (spr. kongk'), Flecken im franz. Depart. Aveyron, Arrond. Rodez, am Dourdon, mit romanischer Kirche aus dem 11. Jahrh. (Überrest einer ehemaligen Benediktinerabtei) mit ...
Conquintay
Conquintay, s. Arrowroot.
Conquisitor
Conquisitor (lat.), bei den Römern ein Aushebungskommissar, der alle zum Kriegsdienst Tauglichen aufzusuchen und in das Heer zu berufen hatte.
Conrad
Conrad, 1) Timothy Abbot, Koncholog und Paläontolog, geb. 1803 im Staat New Jersey, gest. 9. Aug. 1877 in Trenton, war 1837 Staatsgeolog von New York und 1838–41 ...
Conrad von Eybesfeld
Conrad von Eybesfeld, Siegmund, Freiherr, österreich. Unterrichtsminister, geb. 1821 zu Krainberg in Steiermark, gest. 9. Juli 1898 in Graz, trat in den Staatsdienst, ward 1854 ...
Conräder
Conräder, Georg, Maler, geb. 8. Mai 1838 in München, besuchte von 1856 ab die dortige Akademie und schloß sich der Richtung Karl Pilotys an. 1859 trat er mit einem durch ...
Conradi
Conradi, Hermann, Schriftsteller, geb. 12. Juli 1862 in Jeßnitz, gest. 8. März 1890 in Würzburg, studierte seit 1884 in Berlin, Leipzig und Würzburg und betrat schon früh die ...
Conring
Conring, Hermann, ostfries. Gelehrter, geb. 9. Nov. 1606 zu Norden in Ostfriesland, gest. 12. Dez. 1681 in Helmstedt, ward 1632 Professor der Philosophie, 1636 Professor der ...
Consabūrum
Consabūrum, s. Consuegra.
Consacramentāles
Consacramentāles (Compurgatores, lat.), die Eideshelfer im altdeutschen Prozeßverfahren.
Consalvi
Consalvi, Ercole, Marchese, Kardinal, geb. 8. Juni 1757, gest. 24. Jan. 1824, widmete sich theologischen und philosophischen Studien, wurde 1783 Geheimkämmerer Pius' VI. und 1792 ...
Consanguinĕi
Consanguinĕi, s. Geschwister.
Conscience
Conscience, Hendrik, der bedeutendste fläm. Novellist und Mitbegründer der neuflämischen Literatur, geb. 3. Dez. 1812 in Antwerpen, gest. 10. Sept. 1883 in Brüssel, wurde ...
Conscience-money
Conscience-money (engl., spr. kónnschens-mönnĭ), »Gewissensgeld«, ohne Namensangabe eingesandte Geldsummen, um die man, insbes. hinsichtlich der Steuerzahlung, die ...
Consecratio
Consecratio (lat.), s. Konsekration.
Consecutio
Consecutio (lat.), Folge; e. temporum, in der Grammatik die Lehre von der durch ihr Abhängigkeitsverhältnis bedingten Aufeinanderfolge der Tempora. Vgl. Verbum.
Conseil
Conseil (franz., spr. kongßäj: lat. Consilium), Rat, Ratschlag; Rat (geber); Ratsversammlung; dann soviel wie Geheimer Rat oder Ministerrat (Ministerkonseil); Benennung, welche ...
Consensus
Consensus (lat.), Übereinstimmung, Übereinkunft bei dogmatischen Streitigkeiten, daher auch Titel der betreffenden Urkunden und Schriften. Von solchen sind zu nennen: 1) In der ...
Consensus quinquesaecularis
Consensus quinquesaecularis, d. h. der übereinstimmende Lehrbegriff der ersten fünf Jahrhunderte als Grundlage der von Georg Calixtus (s.d.) angestrebten Wiedervereinigung der ...
Consentes Dii
Consentes Dii (lat.), bei den Römern zwölf (sechs männliche und sechs weibliche) zu einem Götterkreis vereinigte Gottheiten: Jupiter, Neptun, Mars, Apollo, Vulkan, Merkur, ...
Consentĭa
Consentĭa, alte Bundeshauptstadt der Bruttier, am obern Crathis, wo Alarich starb; heute Cosenza.
Consentĭus
Consentĭus, Rudolf Otto, Dichker, geb. 25. Dez. 1813 in Konitz, gest. 13. Jan. 1887 in Karlsruhe, besuchte das Gymnasium zu Königsberg i. Pr., widmete sich früh der ...
Consett
Consett (spr. -ßétt), Stadt in der engl. Grafschaft Durham, am Derwent, mit Steinkohlengruben, Eisenindustrie und (1901) 9694 Einw.
Conshohocken
Conshohocken (spr. kónscho-), Ort in Pennsylvanien, Grafschaft Montgomery, am Schuylkill, hat Walzwerke, Gießereien, Baumwoll- und Wollfabriken und (1900) 5762 Einw. Gegenüber ...
Considérant
Considérant (spr. kongßiderāng), Victor, franz. Sozialist, geb. 12. Okt. 1808 in Salins (Jura), gest. 27. Dez. 1893 in Paris, besuchte die polytechnische Schule in Paris, trat ...
Consilĭa evangelĭca
Consilĭa evangelĭca (lat., »evangelische Ratschläge«), nach der Lehre der römischen Kirche solche von den Geboten (praecepta) unterschiedene sittliche Vorschriften, zu deren ...
Consilĭum
Consilĭum (lat.), richterliches Gutachten, Ausspruch, Rat; im alten Rom auch der Kreis von Rechtsverständigen, mit denen sich die Magistrate zu umgeben pflegten. Auch die ...
Consilium abĕundi
Consilium abĕundi (lat., »der Rat, abzugehen«), nach § 6 des preußischen Gesetzes vom 29. Mai 1879 soviel wie Entfernung von der Universität. Das C. verbietet auf immer oder ...
Consistorium
Consistorium (lat.), s. Konsistorium.
Consobrīni
Consobrīni (lat.), Geschwisterkinder, von zwei Schwestern geboren, aber auch Geschwisterkinder überhaupt.
Consolat del Mar
Consolat del Mar, eine im 14. Jahrh. in Katalonien erfolgte Zusammenstellung des seerechtlichen Gewohnheitsrechts, das, obwohl reine Privatarbeit, Gesetzeskraft erlangt hatte.
Consols
Consols (engl.), s. Konsols.
Consommé
Consommé (franz., spr. kongßŏmé), Kraftbrühe.
Consorterīa
Consorterīa (ital.), Genossenschaft, Name der parlamentarischen Partei in Italien, die, von Cavour gegründet und anfangs geleitet, 1860–76 die Majorität in der Kammer hatte ...
Consortes litis
Consortes litis (lat., Litiskonsorten), Streitgenossen (s.d.).
Consp.
Consp. (lat.), auf Rezepten Abkürzung für consperge, »bestreue«, nämlich die Pillen.
Constable [1]
Constable (engl., spr. kónnstēbl, ursprünglich verwandt mit dem franz. connétable), Name öffentlicher Sicherheitsbeamten in England. Der Lord High C., einer der obersten ...
Constable [2]
Constable (spr. kónnstĕbl), John, engl. Maler, geb. 11. Juni 1776 zu East Bergholt in Suffolk, gest. 30. Mai 1837 in London, trat 1800 als Schüler in die Londoner Akademie ein, ...
Constans [1]
Constans, 1) der jüngste von Konstantins d. Gr. drei Söhnen aus dessen zweiter Ehe mit Fausta, geb. 323 (nach andern 320), seit 333 Cäsar, verwaltete seit 335 Italien, ...
Constans [2]
Constans (spr. kongstāngs), Jean Antoine Ernest, franz. Minister, geb. 3. Mai 1833 in Béziers, betrieb mehrere Jahre ein Geschäft in Spanien, studierte dann aber die Rechte und ...
Constant de Rebecque
Constant de Rebecque (spr. kongstāng dö röbéck), Benjamin, berühmter franz. politischer Schriftsteller, geb. 23. Okt. 1767 in Lausanne aus einer nach der Aufhebung des Edikts ...
Constant [1]
Constant (spr. kongstāng), Benjamin, franz. Maler, geb. 10. Juni 1845 in Paris, gest. das. 26. Mai 1902, wurde in Toulouse erzogen, gewann dort 1867 den Hauptpreis der Ecole des ...
Constant [2]
Constant, W., Pseudonym, s. Wurzbach.
Constantia [1]
Constantia (lat.), Beständigkeit, Standhaftigkeit; personifiziert auf Münzen des Kaisers Claudius dargestellt als eine Frau, welche die Rechte dem Gesicht zu emporhebt (Ausdruck ...
Constantia [2]
Constantia, Weinberge in der Kapkolonie, 11 km südlich von Kapstadt: Hoch- (Van Reenen), Groß- (Cloete) und Klein-C. (Coligne) erzeugen den geschätzten Constantiawein (s. ...
Constantia [3]
Constantia, Name einiger fürstlicher Personen, s. Konstanze.
Constantīna
Constantīna, Stadt in der span. Provinz Sevilla, Bezirk Cazalla de la Sierra, am Südabhang der Sierra Morena, gegründet von Kaiser Konstantin, hat Silberminen, bedeutenden ...
Constantine
Constantine, Stadt, s. Konstantine.
Constantīnus
Constantīnus, s. Konstantin.
Constantĭus
Constantĭus, 1) M. Flavius Valerius C. I. Chlorus, d. h. der Blasse, Vater Konstantins d. Gr., Sohn eines vornehmen Illyriers, geb. 250 n. Chr., machte sich durch Kriegstaten ...
Constantza
Constantza (Constanza), Hauptstadt eines Distrikts in der rumän. Dobrudscha, am Schwarzen Meer, am Ende des sogen. Trajanswalles, an der Eisenbahn C.-Tschernawoda (hier ...
Constituante
Constituante (franz., spr. kongstitüāngt'; zu ergänzen: assemblée), s. Konstituierende Versammlung.
Constitución
Constitución, Hafenstadt der chilen. Provinz Maule, oberhalb der Mündung des Rio Máule, dessen Zugang durch eine Barre erschwert wird, Ausgangspunkt einer Bahn nach Talca, ...
Constitŭens
Constitŭens (lat.), das »Gestaltgebende«, in der Rezeptierkunst ein Mittel, durch das eine Arznei die ihr nötige Form, Umfänglichkeit und Konsistenz erhält, bei flüssigen ...
Constitutĭo criminălis Carŏli
Constitutĭo criminălis Carŏli (lat.), s. Halsgerichtsordnung Kaiser Karls V.
Constitutĭo Unigenĭtus
Constitutĭo Unigenĭtus (lat.), s. Unigenitus.
Constitutional
Constitutional (engl., spr. konßtĭtjūschĕnĕl), Spaziergang, gesundheitfördernde Körperbewegung.
Constitūtum
Constitūtum (lat.), das Festgesetzte, Verabredung, Vertrag. Bei den Römern hieß C. debiti das Versprechen, eine bestimmte, bereits bestehende Verbindlichkeit zu erfüllen; ...
Constrictor
Constrictor (lat.), Zusammenzieher, Schließmuskel (s.d.), z. B. C. am, Afterschließmuskel (s. Darm).
Constructio ad sensum (synesim)
Constructio ad sensum (synesim) s. Sensus.
Consualĭa
Consualĭa (lat.), ein altitalisches Fest, s. Consus.
Consuēgra
Consuēgra, Stadt in der span. Provinz Toledo, Bezirk Madridejos, am Amarguillo, am Fuß einer angeblich von Trajan erbauten Feste, hat Reste eines römischen Amphitheaters und ...
Consulāris
Consulāris, bei den Römern zur Zeit der Republik Prädikat gewesener Konsuln, unter den spätern Kaisern Titel auch solcher, die nicht Konsuln gewesen waren, vorzugsweise der ...
Consulta
Consulta (ital., span.), beratende Versammlung; auch Staatsrat.
Consultum
Consultum, s. Konsult.
Consum(p)tio
Consum(p)tio (lat.), s. Auszehrung.
Consūmo
Consūmo, s. Portwein.
Consus
Consus, altitalischer Erd- und Saatgott, dessen Altar in Rom im Circus maximus unter der Erde lag und nur an seinen von Hirten und Bauern gefeierten Hauptfesten, den Consualia, ...
Cont.
Cont., auf Rezepten Abkürzung für contusus (s.d.). Contades (spr. kongtād'), Louis Georges Erasme, Marquis de, Marschall von Frankreich, geb. 11. Okt. 1704 bei Beaufort in ...
Contagĭum
Contagĭum (lat.), s. Kontagium.
Contango
Contango, in London soviel wie Report (s.d.).
Contánt
Contánt (ital. contante, contanti), s. Kontant.
Contarīni
Contarīni, edles venezian. Geschlecht, das durch eine große Anzahl berühmter Männer glänzte. Der erste Doge aus dem Geschlecht war Domenico C. (1043–71); unter ihm wurde ...
Conté
Conté (spr. kongté), Nicolas Jacques, Mechaniker und Maler, geb. 4. Aug. 1755 in St.-Cenery bei Séez, gest. 6. Dez. 1805 in Paris, empfahl 1795 den Luftballon zur Beobachtung ...
Conte
Conte (ital.), Graf.
Contemporain
Contemporain (franz., spr. kongtangporäng, lat. contemporaneus), ein gleichzeitig Lebender, Zeitgenosse.
Contenance
Contenance (franz., spr. kongt'nāngß'), Fassung, Haltung; auch Gemütsruhe.
Content
Content (franz., spr. kongtāng, lat. contentus), zufrieden; einverstanden.
Contenta
Contenta (lat.), s. Kontenten.
Contentieux administratif
Contentieux administratif (auch kurzweg le contentieux, spr. kongtangßjȫ), die Verwaltungsgerichtsbarkeit in Frankreich, die nicht bloß Verwaltungsangelegenheiten, sondern auch ...
Contes
Contes (franz., spr. kongt'), Erzählungen zur Unterhaltung oder Erbauung. Eine Unterart bilden die Fabliaux (s.d.). Die C. dévots erzählen meist Marienwunder und sind von ...
Contessa [1]
Contessa (ital.). Gräfin.
Contessa [2]
Contessa, 1) Christian Jakob Salice-C., Dichter und Novellist, geb. 24. Febr. 1767 zu Hirschberg i. Schl., gest. 11. Sept. 1825 in Lichtenthal bei Greifenberg, war Kaufmann ...
Contessionis sigillum
Contessionis sigillum (lat.), Beichtsiegel (s.d.).
Contestăni
Contestăni, iberisches Volk, s. Kontestaner.
Contestatio litis
Contestatio litis (lat.), s. Litiskontestation.
Conthey
Conthey (spr. kongtä, deutsch Gun dis), Flecken im gleichnamigen Bezirk des schweizer. Kantons Wallis, 575 m ü. M., auf einem Hügel über dem Rhonetal, 5 km westlich von ...
Conti [1]
Conti (ital.), Mehrzahl von Conto, s. Konto.
Conti [2]
Conti, Name jüngerer Nebenzweige des bourbon. Hauses Condé, von der kleinen Stadt C. bei Amiens hergenommen. Bemerkenswert sind: 1) François, Prinz von, zweiter Sohn Ludwigs I. ...
Conti [3]
Conti, 1) Nicolò de, ital. Reisender des 15. Jahrh., geb. in Chioggia, reiste als Kaufmann, des Arabischen und Persischen mächtig, 1428–53 von Damaskus über Bagdad, Ormus und ...
Contich
Contich, Flecken in der belg. Provinz u. im Arrond. Antwerpen, Knotenpunkt an der Staatsbahnlinie Antwerpen-Brüssel, mit Ziegelbrennerei, Herstellung von Ackergeräten, Brauerei ...
Continŭae
Continŭae (lat.), Dauerlaute, s. Lautlehre.
Continŭo
Continŭo, s. Basso continuo.
Conto a metà
Conto a metà, s. A metà.
Conto corrente
Conto corrente, s. Kontokorrent.
Conto [1]
Conto (ital.), s. Konto.
Conto [2]
Conto (de Reïs, abgekürzt »:« mit 6 Nullen), in Portugal und Brasilien ein Betrag von 1000 Milreis ($ oder ɔ), s. Milreis.
Contorni
Contorni (ital.), die Umgebungen.
Contorniāti
Contorniāti, s. Kontorniaten.
Contortae
Contortae, s. Kontorten.
Contortaschichten
Contortaschichten, soviel wie rätische Schichten, s. Triasformation.
Contouche
Contouche (franz., spr. kongtūsch'), ein nur bis zu den Knieen reichender, taillenloser und mantelartiger Überwurf der Frauen, der in Frankreich unter dem Herzog Philipp von ...
Contr'alto
Contr'alto (ital., franz. Haute-contre), in der Musik Benennung der Altstimme; vgl. Contratenor.
Contra
Contra (lat. u. ital.), gegen, entgegengesetzt, gegenüber, in Zusammensetzung sehr häufig; vgl. Kontra...
Contra jus clarum in thesi
Contra jus clarum in thesi (lat.), gegen einen unbestreitbaren Rechtssatz (verstoßend).
Contra sextum
Contra sextum (nämlich praeceptum, lat.), wider das sechste Gebot.
Contra-arbitrĭum
Contra-arbitrĭum (lat.), Gegengutachten.
Contractio venae
Contractio venae (lat.), die Zusammenziehung des ausfließenden Strahles, s. Ausflußgeschwindigkeit.
Contractus
Contractus (lat.), s. Kontrakt.
Contradictio
Contradictio (lat.), Widerspruch (s.d.). C. in adjecto, d. h. Widerspruch im Beiwort, findet statt, wenn dieses eine Beschaffenheit ausdrückt, die mit dem Gegenstande des ...
Contrados
Contrados (lat.), soviel wie Antidos (s.d.).
Contrainte par corps
Contrainte par corps (franz., spr. kongträngt' par kōr), s. Haft.
Contrarĭa actĭo
Contrarĭa actĭo (lat.), gemeinrechtliche Bezeichnung für das Klagerecht, das dem aus einem obligatorischen Vertrag primär Verpflichteten unter Umständen gegen den primär ...
Contrarĭum
Contrarĭum (lat.), das Gegenteil; Mehrzahl: Contraria. Entgegengesetztes. Contraria contrariis curantur, Entgegengesetztes wird mit Entgegengesetztem geheilt, der dem ...
Contrasto
Contrasto, ital. Streitgedicht in dialogischer Form, in dem jeder Person eine Strophe oder ein Sonett zufällt. Am bekanntesten ist die angeblich von Ciullo d'Alcamo (s.d.) ...
Contrat social
Contrat social (franz., spr. kongtrá ßoßjáll, »Gesellschaftsvertrag«), s. Rousseau (Jean Jacques).
Contratēnor
Contratēnor (lat.), früherer Name der Altstimme (s. Alt).
Contre
Contre (franz., spr. kongtr', »gegen«) wird, wie das lateinische Contra, häufig in Zusammensetzungen gebraucht; vgl. Konter... und Kontr...
Contre-billet
Contre-billet (franz., spr. kongtr'-bijä, Contrelettre), Gegenschein, wodurch ein früher ausgestellter Schein für ungültig erklärt wird; auch soviel wie Kontermarke.
Contre-Carré
Contre-Carré, in Österreich die Seekadettenmesse.
Contre-coeur
Contre-coeur (franz., spr. kongtr'-kör), Hinterwand eines Kamins etc. – à contre-cœur, mit Unlust, widerwillig, ungern.
Contre-coup
Contre-coup (franz., spr. kongtr'-ku), Gegen-, Rückstoß; Querstrich, ein Unternehmen, wodurch etwas durchkreuzt, vereitelt werden soll.
Contre-danse
Contre-danse, s. Kontertanz.
Contre-fort
Contre-fort (franz., spr. kongtr'-fōr), Strebepfeiler.
Contre-maître
Contre-maître (franz., spr. kongtr'-mǟtr'), Werkführer, Faktor.
Contrecouleur
Contrecouleur (franz., spr. kongtr'kulȫr, »Gegenfarbe«), im Kartenspiel soviel wie Inverse, s. Trente et quarante.
Contrectatio
Contrectatio, s. Diebstahl.
Contreeffet
Contreeffet (franz., spr. kongtr-effä, »Gegenwirkung«), s. Billard, S. 876.
Contregarde
Contregarde, s. Kontergarde.
Contrēras
Contrēras, 1) Juan Senende, span. General, geb. 1760 in Madrid, gest. 1826, bereiste seit 1787 im Auftrag Karls III. behufs Militärstudien England. Frankreich, Preußen, ...
Contrescarpe
Contrescarpe, s. Kontreskarpe.
Contrexéville
Contrexéville (spr. kongtreckßewil'), Dorf im franz. Depart. Vogesen, Arrond. Mirecourt, am Vair (Nebenfluß der Maas) und an der Ostbahn, 340 m ü. M., mit (1901) 937 Einw., ...
Controller
Controller (engl.), dicht hinter den Klüsen auf Deck angebrachte Kettenstopper; Stromregler an elektrischen Bahnwagen.
Controlling interest
Controlling interest (engl.), in Nordamerika eine Art der Verschmelzung verschiedener Eisenbahnunternehmungen, die darin besteht, daß die eine Gesellschaft so viele Aktien der ...
Contrōra
Contrōra (»Gegenstunde«, v. lat. contra und hora), in Süditalien Bezeichnung der Nachmittagsstunden von 2–4 Uhr als der Zeit allgemeiner Geschäftsruhe in der heißen ...
Contubernĭum
Contubernĭum (lat.), im alten Rom die Verbindung eines Sklaven mit einer Sklavin (mit Einwilligung des Herrn) im Gegensatze zur Ehe der Freien. Die beiden Gatten hießen ...
Contucci
Contucci (spr. -tuttschi), Andrea, Bildhauer, s. Sansovino 1).
Contumacĭa
Contumacĭa (lat.), s. Kontumaz.
Contus
Contus (lat.), Spieß, Waffe der röm. Reiterei, die deren Träger (Contarii) als Lanze und Wurfspieß anwendeten.
Contusĭo
Contusĭo (lat.), die Quetschung; c. cerebri, Gehirnquetschung.
Contūsus
Contūsus (lat.), zerquetscht, zerstoßen (auf Rezepten gebräuchlich); vgl. Concisus.
Conty
Conty (spr. kongti), Stadt im franz. Depart. Somme, Arrond. Amiens, an der Celle und der Nordbahn, mit Kirche aus dem 15. Jahrh., Papierfabrikation und (1901) 1247 Einw.; ...
Conūrus
Conūrus, s. Papageien.
Conus [1]
Conus (lat., »Kegel«), in der Botanik soviel wie Zapfen, der Blüten- und Fruchtstand der meisten Nadelhölzer (s. Koniferen).
Conus [2]
Conus, s. Kegelschnecke.
Convallarĭa
Convallarĭa L. (Maiblume), Gattung der Liliazeen mit der einzigen Art C. majalis L. (Maiglöckchen, Maililie, Zauke, Zäupchen), einem ausdauernden Gewächs mit kriechendem ...
Convĕnae
Convĕnae, Volk in den Pyrenäen, s. Konvener.
Conventio in manum
Conventio in manum (lat.), im ältern röm. Rechte der Akt der Verehelichung, durch den die Braut unter des Mannes Hausherrschaft gestellt wurde.
Conventus
Conventus (lat.), s. Konvent.
Conversāno
Conversāno, Stadt in der ital. Provinz und dem Kreis Bari, 296 m ü. M., 8 km vom Adriatischen Meer, an der Eisenbahn Bari-Putignano, ist Bischofsitz, hat alte Mauern, ein ...
Conveyer
Conveyer (engl., spr. konwē-er, »Fortschaffer«, Mehlschraube), in Mühlwerken die Schnecke zum Transport des Getreides und des Mehles.


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.052 c;