Слова на букву gran-honn (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву gran-honn (8408)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Grotzka
Grotzka (zur Römerzeit Tricornium), Flecken in Serbien, an der Donau. unterhalb Belgrad, mit Zollamt, Dampfschiffstation und (1896) 2228 Einw. – Am 23. und 24. Juli 1739 ...
Grouchy
Grouchy (spr. grūschi), Emanuel, Graf von, Marschall von Frankreich, geb. 23. Okt. 1766 in Paris, gest. 29. Mai 1847, betrat in seinem 14. Jahre die kriegerische Laufbahn und war ...
Ground rattans
Ground rattans (spr. graund), s. Rhapis.
Grouse
Grouse (Grousewild, spr. graus'), s. Schneehuhn.
Grousset
Grousset (spr. grußä), Pascal, franz. Kommunist, geb. 1845 auf Korsika, arbeitete an den radikalen Zeitungen »La Marseillaise« in Paris und »La Revanche« auf Korsika. Ein ...
Grove
Grove (spr. grōw'), 1) Sir William Robert, Physiker, geb. 14. Juli 1811 in Swansea, gest. 2. Aug. 1896 in London, studierte die Rechte in Oxford, war fünf Jahre Advokat in ...
Grovesches Element
Grovesches Element, s. Galvanisches Element, S. 299.
Groß Tapolcsány
Groß Tapolcsány (ungar. Nagy-Tapolcsány, spr. nádj-tápoltschānj), Markt im ungar. Komitat Neutra, an der Neutra und der Staatsbahnlinie Tótmegyer-Groß-Bilic, mit ...
Groß von Schwarzhoff
Groß von Schwarzhoff, genannt Julius von, preuß. General, geb. 7. Sept. 1850 in Magdeburg, gest. 17. April 1901 in Peking, nahm am Kriege gegen Frankreich 1370–71 teil, kam ...
Groß [1]
Groß (franz. grosse, ital. grossa, engl. gross, span. gruesa, port. groza), Zählmaß, = 12 Dutzend; auch kommt in England ein »großes G.« = 12 G. vor.
Groß [2]
Groß, Vorsilbe für alle Teile der Takelung des Großmastes, z. B. Großmars, Großrahe etc.
Groß [3]
Groß, 1) Rudolf Grabriel, Freiherr von, Jurist und Staatsmann, geb. 28. Okt. 1822 in Weimar, wurde 1867 zum Rat beim Oberappellationsgericht Jena ernannt und 1871 in das ...
Groß-Alsleben
Groß-Alsleben, Stadt im Herzogtum Anhalt, Kreis Ballenstedt, in einer Exklave im preuß. Kreis Oschersleben, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Zuckerfabrik und (1900) ...
Groß-Anheim
Groß-Anheim, Flecken im preuß. Regbez. Kassel, Landkreis Hanau, am Main und an der Preußisch-Hessischen Staatsbahnlinie Frankfurt a. M.-Aschaffenburg, 107 m ü. M. hat eine ...
Groß-Batanga
Groß-Batanga, Küstenplatz im südlichen Teil der deutsch-westafrikan. Kolonie Kamerun, besteht aus den Dörfern Bapuko und Bongaheli, hat eine evang. Mission und 6 Faktoreien. ...
Groß-Becskerek
Groß-Becskerek (ungar. Nagy-B., spr. nádj-bétsch-), Stadt mit geordnetem Magistrat, Sitz des ungar. Komitats Torontál, Knotenpunkt der Bahnlinien Großkikinda-G., G.-Zsombolya ...
Groß-Bittesch
Groß-Bittesch (tschech. Byteš Velká), Stadt in Mähren, Bezirksh. Großmeseritsch, mit alter Pfarrkirche, Bezirksgericht, Bierbrauerei, Weberei und (1966) 1949 tschech. ...
Groß-Dombrowka
Groß-Dombrowka, s. Dombrowka 1).
Groß-Eislingen
Groß-Eislingen, s. Eislingen.
Groß-Enzersdorf
Groß-Enzersdorf, s. Enzersdorf 1).
Groß-Flottbek
Groß-Flottbek, Dorf im preuß. Regbez. Schleswig, Kreis Pinneberg, mit Station Klein-Flottbek an der Staatsbahnlinie Altona-Wedel, hat eine Musikschule, Elektrizitätswerk und ...
Groß-Friedrichsburg
Groß-Friedrichsburg, Name der 1683 von der Marine des Großen Kurfürsten von Brandenburg unter Major Otto Friedr. v. d. Gröben auf dem Berg Manfro an der Goldküste errichteten ...
Groß-Gemeinden
Groß-Gemeinden heißen in Ungarn solche Ortsgemeinden (Märkte), die zwar keinen geordneten Magistrat haben, aber ihre Angelegenheiten durch den gewählten Gemeindevorstand ...
Groß-Gerau
Groß-Gerau, Kreisstadt in der hess. Provinz Starkenburg, Knotenpunkt der preußisch-hessischen Staatsbahnlinien Mainz-Aschaffenburg, Goldstein-Mannheim und G.-Dornberg, hat eine ...
Groß-Hennersdorf
Groß-Hennersdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Bautzen, Amtsh. Löbau, hat eine evang. Kirche, ein ehemals Zinzendorfsches Schloß der Brüdergemeinde mit Rittergut, eine ...
Groß-Jägersdorf
Groß-Jägersdorf, s. Jägersdorf.
Groß-Kanizsa
Groß-Kanizsa, s. Kanizsa.
Groß-Kikinda
Groß-Kikinda (ungar. Nagy-Kikinda, spr. nádj-), Stadt (seit 1893) im ungar. Komitat Torontál, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Szegedin-Temesvar und G.-Groß-Becskerek, mit ...
Groß-Kokelburg
Groß-Kokelburg, Komitat in Ungarn, s. Kokelburg 1).
Groß-Krotzenburg
Groß-Krotzenburg, Dorf im preuß. Regbez. Kassel, Landkreis Hanan, am Main, hat eine kath. Kirche, Synagoge, Bürsten- und Zigarrenfabriken, Drahtwerk, Ziegeleien und (1900) 1600 ...
Groß-Meseritsch
Groß-Meseritsch (tschech. Meziříčí Velké), Stadt in Mähren, im engen Tal der Oslawa, an der Linie Studenetz-G. der Österreichisch-Ungarischen Staatseisenbahn, Sitz einer ...
Groß-Moyeuvre
Groß-Moyeuvre (spr. mŭajöwr'), Dorf und Kantonshauptort im deutschen Bezirk Lothringen, Kreis Diedenhofen-West, nahe der französischen Grenze, an der Orne und der Eisenbahn ...
Groß-Müritz
Groß-Müritz, Dorf in Mecklenburg-Schwerin, an der Ostsee und in der Ribnitzer Heide, mit Seebad, Seehospiz für Kinder und 209 Einw.
Groß-Ottersleben
Groß-Ottersleben, Dorf im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Wanzleben, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Zuckerfabrik, 3 Zichoriendarren, Ziegelbrennerei und (1900) ...
Groß-Peterwitz
Groß-Peterwitz, Dorf im preuß. Regbez. Oppeln, Kreis Ratibor, an der Zinna, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Ratibor-Leobschütz und der Kleinbahn G.-Katscher, hat eine kath. ...
Groß-Popo
Groß-Popo (Grand Popo, bei den Eingebornen Pla), Hafenplatz der franz. Kolonie Dahomey-et-Dépendances in Westafrika, am Monoflusse, der hier eine den Uferrand weithin ...
Groß-Rosenburg
Groß-Rosenburg, Dorf und Domäne im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Kalbe, an der Saale, hat eine evang. Kirche, Zuckerfabrik und (1900) 1897 Einw.
Groß-Schlagendorf
Groß-Schlagendorf (ungar. Nagy-Szalók, spr. nadj-ßálōk), klimatischer Kurort am südlichen Tatra-Abhang im ungar. Komitat Zips, 20 Min. von der Stadt Poprád entfernt, mit ...
Groß-Schlatten
Groß-Schlatten, Stadt, s. Abrudbánya.
Groß-Schönebeck
Groß-Schönebeck, Dorf im preuß. Regbez. Potsdam, Kreis Niederbarnim, an der Eisenbahn Basdorf-G., hat eine evang. Kirche, Forstschule, 2 Oberförstereien, 2 Dampfsägemühlen, ...
Groß-Steffelsdorf
Groß-Steffelsdorf, Stadt, s. Rimaszombat.
Groß-Strehlitz
Groß-Strehlitz, Kreisstadt im preuß. Regbez. Oppeln, an der Staatsbahnlinie Oppeln-Borsigwerk, 235 m ü. M., hat eine evangelische und 2 kath. Kirchen, Synagoge, Gymnasium, ...
Groß-Tschirnau
Groß-Tschirnau, s. Tschirnau.
Groß-Ullersdorf
Groß-Ullersdorf, Dorf in Mähren, Bezirksh. Schönberg, 411 mit. M., im anmutigen Teßtal an der Staatsbahnlinie Hohenstadt-Zöplan gelegen, hat ein fürstlich Liechtensteinsches ...
Groß-Wartenberg
Groß-Wartenberg (früher Polnisch-W.), Kreisstadt im preuß. Regbez. Breslau, an der Eisenbahn Öls-Wilhelmsbrück, 170 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ...
Groß-Zschachwitz
Groß-Zschachwitz, Landgemeinde in der sächs. Kreish. Dresden, Amtsh. Pirna, in der Nähe der Elbe, gegenüber Pillnitz, als Sommerfrische viel besucht, hat eine ...
Großadmiral
Großadmiral, s. Admiral.
Großadmiralstab
Großadmiralstab, s. Marschallstab.
Großalmerode
Großalmerode, Stadt im preuß. Regbez. Kassel, Kreis Witzenhausen, am Faulbach und an der Staatsbahnlinie Walburg-G., 361 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Amtsgericht, ...
Großalmosenier
Großalmosenier, s. Almosenier.
Großamme
Großamme, s. Generationswechsel.
Großaventurhandel
Großaventurhandel ist diejenige Art von Handel, zu dem jemand (Aventurier) durch den Großaventureikontrakt (s. Bodmerei) ein Kapital unter der Bedingung erborgt, daß er es, ...
Großbeeren
Großbeeren, Dorf und Rittergut im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, Kreis Teltow, an der Staatsbahnlinie Berlin-Weißenfels, hat eine evang. Kirche, ein Arbeitshaus (Neu-Beeren), ...
Großbekleidungsstücke
Großbekleidungsstücke, s. Bekleidung.
Großbetrieb
Großbetrieb nennt man, im Gegensatz zum Klein betrieb, denjenigen wirtschaftlichen Betrieb, der über eine große Menge von Kräften und Mitteln verfügt, Roh- und Hilfsstoffe in ...
Großbieberau
Großbieberau, Flecken in der hess. Provinz Starkenburg, Kreis Dieburg, an der Gersprenz und der Eisenbahn Reinheim-Reichelsheim, hat eine evang. Kirche, Synagoge, höhere ...
Großblittersdorf
Großblittersdorf, Dorf im deutschen Bezirk Lothringen, Kreis Saargemünd, an der Saar und der preuß. Staatsbahnlinie Saarbrücken-Saargemünd, hat eine kath. Kirche und (1900) ...
Großbodungen
Großbodungen, Flecken im preuß. Regbez. Erfurt, Kreis Worbis, an der Bode, hat eine evang. Kirche, Amtsgericht, Weberei, Dampfbrauerei, Dampf-, Mahl- und Ölmühle und (1966) ...
Großborstel
Großborstel, Dorf in der Hamburgischen Landherrenschaft der Geestlande, hat Kattundruckerei und (1900) 2132 Einw.
Großbottwar
Großbottwar, Stadt im württemberg. Neckarkreis, Oberamt Marbach, an der Bottwar und der Staatsbahnlinie Marbach-Heilbronn, 215 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Schloß, ...
Großbreitenbach
Großbreitenbach (Breitenbach), Stadt in der schwarzburg-sondershaus. Oberherrschaft, Landratsamt Gehren, im Thüringer Wald, an der Eisenbahn Ilmenau-G., 635 m ü. M., hat eine ...
Großbritannien
Großbritannien (Great Britain, hierzu Karte »Großbritannien«), die große, England, Wales und Schottland umfassende Insel, ein Name, der bei der Vereinigung Schottlands mit ...
Großbritannien
Grossbritannien und Irland. Entwickelung des Britischen Kolonialreiches.
Großburgk
Großburgk, Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, Amtsh. Dresden-Altstadt, am Windberg, 200 m ü. M., hat eine evang. Kirche, ein Rittergut mit Schloß, Steinkohlenbergbau, ...
Großdeutsch
Großdeutsch hieß die Partei in Deutschland, die im Gegensatz zur Kleindeutschen (s. d.) die Einigung des Vaterlandes auf föderalistischer Grundlage mit Einschluß Österreichs ...
Großdöbern
Großdöbern, Dorf im preuß. Regbez. und Landkreis Oppeln, an der Oder, hat eine kath. Kirche, Schiffbau, Korbflechterei, Rohrgewebefabrik, Dampfsägewerk und (1900) 2140 Einw.
Größe
Größe, jedes Ding, das aus Teilen zusammengesetzt ist oder in Teile zerlegt werden kann, das also der Vergrößerung oder Verkleinerung fähig ist. Die wichtigsten Größen sind ...
Große Armee
Große Armee (franz. Grande armée). das Heer, mit dem Napoleon I. 1812 den Feldzug gegen Rußland unternahm.
Große Beköstigungsportion
Große Beköstigungsportion, Tagesverpflegungssatz in Zeltlagern und Biwaks im Frieden: 250 g rohes oder 200 g Konservenfleisch oder Speck, dazu Gemüse, Salz, Kaffee.
Große Fahrt
Große Fahrt, im Sinne des Gesetzes vom 25. Okt. 1867 über Nationalität etc. der Handelsschiffe, die Seefahrt auf allen Meeren mit Seeschiffen von mehr als 400 cbm ...
Große Jury
Große Jury, s. Anklagejury.
Große Landgräfin
»Große Landgräfin«, s. Karoline 3).
Große Oktave
Große Oktave (groß C etc.), s. A (Bd. 1, S. 2).
Große Tundra
Große Tundra, soviel wie Bolschesemelskaja Tundra (s. d., Bd. 3).
Große Wintersaat
Große Wintersaat, soviel wie Raps.
Große Zehe
Große Zehe, s. Zehen und Fuß, S. 227.
Großendorf
Großendorf, Dorf im preuß. Regbez. Minden, Kreis Lübbecke, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Eisengießerei und Maschinenbau, Zementröhren- und ...
Großenehrich
Großenehrich, Stadt in der Unterherrschaft des Fürstentums Schwarzburg-Sondershausen, Landratsamt Ebeleben, an der Eisenbahn Greußen-Keula, 276 m ü. M., hat eine schöne ...
Großengottern
Großengottern, Flecken im preuß. Regbez. Erfurt, Kreis Langensalza, unweit der Unstrut und an der Staatsbahnlinie Gotha-Leinefelde, hat 2 evang. Kirchen, Dampfziegelei. 2 ...
Großenhain
Großenhain, Stadt in der sächs. Kreish. Dresden, Knotenpunkt der sächsischen Staatsbahnlinien G.-Priestewitz und Dresden-Elsterwerda und der preußischen Staatsbahnlinie ...
Großenkneten
Großenkneten, Gemeinde im Großherzogtum Oldenburg, Amt Wildeshausen, an der Staatsbahnlinie Oldenburg-Osnabrück, hat eine evang. Kirche, Dampfmahl- und Sägemühlen, Molkerei ...
Größenlehre
Größenlehre, soviel wie Mathematik.
Großenlinden
Großenlinden, Stadt in der hess. Provinz Oberhessen, Kreis Gießen, an der Staatsbahnlinie Niederwalgern-Frankfurt a. M., hat eine alte evang. Kirche mit merkwürdigem Portal ...
Großenlüder
Großenlüder, Dorf im preuß. Regbez. Kassel, Kreis Fulda, an der Lüder und der Staatsbahnlinie Gießen-Fulda, hat eine kath. Kirche, Amtsgericht, Oberförsterei und 1579 Einw.
Größenwahn
Größenwahn, ein krankhafter Komplex irriger Vorstellungen ( Wahnideen), der sich in gehobenem Selbstbewußtsein, Überschätzung der persönlichen Eigenschaften und ...
Großer Fischfluß
Großer Fischfluß, s. Fischfluß 1–3).
Großer Heinrich
Großer Heinrich, Pflanze, s. Inula.
Großer Kurfürst
Großer Kurfürst, Kurfürst Friedrich Wilhelm pou Brandenburg (s. Friedrich 14). Das nach ihm »G. K.« benannte deutsche Panzerschiff ging 31. Mai 1878 im Kanal bei Folkestone ...
Großer Ozean
Großer Ozean, s. Stiller Ozean.
Großfalter
Großfalter (Großschmetterlinge, Macrolepidoptera), Gruppe der Schmetterlinge, umfaßt die Tagfalter, Schwärmer, Spinner, Eulen, Spanner.
Großfasel
Großfasel, Schwein im zweiten Lebensjahre.
Großflosser
Großflosser (Polyacanthus C. V., Macropodus Lac.), Fischgattung aus der Ordnung der Stachelflosser und der Familie der Labyrinthfische (Labyrinthidae). Der Makropode ...
Großflügler
Großflügler (Megaloptera), Gruppe aus der Ordnung der Netzflügler (s. d.).
Großfürst
Großfürst (russ. Welīki Knjäs, franz. Grandduc), früher Titel der Beherrscher von Moskau sowie einiger andrer russischer Fürsten. Gegenwärtig nennt sich der Kaiser von ...
Großfußhuhn
Großfußhuhn, s. Wallnister; Großfußhühner (Megapodiidae), Familie der Hühnervögel (s. d.).
Großgartach
Großgartach, Dorf im württemberg. Neckarkreis, Oberamt Heilbronn, an der Lein und der Staatsbahnlinie Heilbronn-Eppingen, 181 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Zichorienfabrik, ...
Großgewerbe
Großgewerbe, s. Gewerbebetrieb.
Großglockner
Großglockner, 3798 m hoher Kulminationspunkt der Glocknergruppe und der Hohen Tauern, liegt an der Grenze von Tirol und Kärnten. Zur Glocknergruppe, die vom Velber Tauern ...
Großglogau
Großglogau, Stadt, s. Glogau 1).
Großgörschen
Großgörschen, Dorf im preuß. Regbez. Merseburg, südlich von Lützen, mit (1895) 524 Einw.; ist berühmt durch die Schlacht vom 2. Mai 1813, auch Schlacht bei Lützen genannt, ...
Großgriechenland
Großgriechenland (Graecia magna), bei den Römern (Livius u. a., zuerst bei Polybios), vielleicht auch früher bei den Einwohnern selbst gebräuchliche Benennung der Gesamtheit ...
Großgut
Großgut (Großgrundbesitz), s. Landwirtschaftliche Betriebserfordernisse.
Großhandel
Großhandel, s. Handel.
Großhandelssteuern
Großhandelssteuern, s. Aufwandsteuern, S. 101.
Großhansdorf-Schmalenbek
Großhansdorf-Schmalenbek, Dorf in der hamburg. Landherrnschaft Geestlande, hat ein Invalidenheim für Lungenkranke der Hansestädte und (1900) 370 Einw.
Großhartmannsdorf
Großhartmannsdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, Amtsh. Freiberg, an der Staatsbahnlinie Berthelsdorf-G., 498 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Leinweberei, ...
Großheim
Großheim, Karl von, Architekt, s. Kayser.
Großheringen
Großheringen, Dorf im sachs.-weimar. Verwaltungsbezirk 2 (Apolda), am Einfluß der Ilm in die Saale, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Bebra-Weißenfels, Straußfurt-G. und ...
Großherr
Großherr, s. Padischah.
Großherzog
Großherzog (franz. Grand-duc, engl. Grand-duke, ital. Granduca), Titel für Fürsten im Range zwischen König und Herzog. Papst Pius V. erteilte 1569 dem Herzog Cosimo I. von ...
Großherzogskrone
Großherzogskrone, s. Krone.
Großhesselohe
Großhesselohe, Weiler im bayr. Regbez. Oberbayern, Bezirksamt München I, 559 m ü. M., an der Isar, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie München-Schliersee und der Eisenbahn ...
Großheubach
Großheubach, Flecken im bayr. Regbez. Unterfranken, Bezirksamt Miltenberg, am Ma in und mit dem gegenüberliegenden Dorfe Kleinheubach an der Staatsbahnlinie ...
Großhirn
Großhirn, s. Gehirn, S. 467 ff.
Großhundert
Großhundert (engl. Long oder Great hundred), ein besonders im Fisch- und Holzhandel vorkommendes Zählmaß, = 120 Stück; Stock-, Klippfische etc. verkauft man in England im ...
Großindustrie
Großindustrie, s. Gewerbebetrieb.
Großinquisitor
Großinquisitor, s. Inquisition.
Großjährigkeit
Großjährigkeit (Mündigkeit, Volljährigkeit, Majorennität, Aetas major oder legitima) ist die Altersstufe, mit welcher der Mensch die volle rechtliche Handlungsfähigkeit ...
Großkanzler
Großkanzler, s. Kanzler.
Großkarben
Großkarben, Dorf in der hess. Provinz Oberhessen, Kreis Friedberg, an der Nidda und der Staatsbahnlinie Niederwalgern-Frankfurt a. M., hat eine evang. Kirche, Synagoge, drei ...
Großkopf
Großkopf, Schwammspinner, s. Nonne.
Großköpfigkeit
Großköpfigkeit, s. Makrokephalie.
Großkophta
Großkophta, der Vorsitzende des von Cagliostro 1782 gestifteten theosophisch-mystischen Maurerbundes, den er »Ägyptische Maurerei« taufte. Goethes gleichnamiges Lustspiel ...
Großkordon
Großkordon, s. Großkreuz.
Großkreuz
Großkreuz heißt in der Regel die höchste Klasse der Ritterorden, zunächst von den Johannitern herrührend, bei denen die Großwürdenträger, wie die Zungenhäupter, Prioren, ...
Großkuhren
Großkuhren, Dorf im preuß. Regbez. Königsberg, Kreis Fischhausen, hat ein Seebad und (1900) 670 Einw. Dabei liegt das Seebad Kleinkuhren.
Großlands Rücken
Großlands Rücken (russ. Garkajaganchoi), mit vielen Seen bedeckter Höhenzug im russ. Gouv. Archangel, zieht sich von der Mündung der Petschora bis in die Nähe des Urals in ...
Großlichterfelde
Großlichterfelde (Lichterfelde), Landgemeinde im preuß. Regbez. Potsdam, Kreis Teltow, Vorort im SW. von Berlin, mit zwei durch eine elektrische Bahn verbundenen Bahnhöfen, an ...
Großliebenthal
Großliebenthal, deutsche Kolonie im russ. Gouv. Cherson, Kreis Odessa, an einem Liman, mit ca. 4000 evang. Einwohnern, ist Sitz der Kolonistenverwaltung von zehn Dörfern. ...
Großlinden
Großlinden, s. Großenlinden.
Großlitzner
Großlitzner, Berg, s. Silvretta.
Großmächte
Großmächte, Bezeichnung für die jeweils leitenden Staaten, die die Macht besitzen und als ihre (gemeinsame) Aufgabe betrachten, bei der Regelung der europäischen ...
Großmann
Großmann, 1) Gustav Friedrich Wilhelm, Schauspieler und Schauspieldichter, geb. 30. Nov. 1746 in Berlin, gest. 20. Mai 1796 in Hannover, ward preußischer Legationssekretär in ...
Großmeister
Großmeister heißt bei verschiedenen Orden, besonders bei dem Johanniterorden und den Tempelherren, der oberste Vorstand. S. Orden.
Großmogul
Großmogul, Titel der Herrscher des von Baber, einem Urenkel Timurs in Ostindien 1526 gegründeten mohammedanischen Reiches, ist von ihrem tatarischen (fälschlich mongolischen) ...
Großmöllen
Großmöllen, Dorf im preuß. Regbez. und Kreis Köslin, am Jamundschen See und nahe der Ostsee, hat eine evang. Kirche, Seebad und 400 Einw.
Großmut
Großmut im Gegensatz zu Edelmut soviel wie ein großes, durch Liebe zum Großen, wie dieser ein edles, durch Liebe zum Sittlichen bestimmtes Gemüt. Der Großmütige verzeiht ...
Großolbersdorf
Großolbersdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Chemnitz, Amtsh. Marienberg, im Erzgebirge, 472 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Fabriken von Strumpf- und Spielwaren und (1900) 2527 ...
Großoolith
Großoolith (engl. Great Oolite), s. Juraformation.
Großörner
Großörner, Dorf im preuß. Regbez. Merseburg, Gebirgskreis Mansfeld, an der Wipper und der Mansfelder elektrischen Kleinbahn, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ...
Großostheim
Großostheim, s. Ostheim 2).
Großpensionär
Großpensionär, s. Ratspensionär.
Großpolen
Großpolen, der nordwestliche, ebene, im ganzen sehr fruchtbare Teil des ehemaligen polnischen Reiches, bestand ursprünglich aus den Woiwodschaften Posen, Kalisch, Sieradz, ...
Großprostken
Großprostken, s. Prostken.
Großreken
Großreken, Dorf im preuß. Regbez. Münster, Kreis Borken in Westfalen, an der Staatsbahnlinie Oberhausen-Quakenbrück, hat eine kath. Kirche, Synagoge, Lackfabrik, Sägemühle ...
Großröhrsdorf
Großröhrsdorf, Dorf in der sächs. Kreish. Bautzen, Amtsh. Kamenz, an der Roder und der Staatsbahnlinie Arnsdorf-Kamenz, 281 m ü. M., mit evang. Kirche, hat bedeutende ...
Großrudestedt
Großrudestedt, Dorf im sachs.-weimar. Verwaltungsbezirk 1 (Weimar), an der Gramme, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Sangerhausen-Erfurt und der Eisenbahn Buttelstedt-G., hat eine ...
Großrussen
Großrussen, s. Russen 1).
Großrußland
Großrußland, der Hauptteil und Kern des jetzigen europäischen Rußland, umfaßt die Gouvernements Archangel, Olonez, Wologda, St. Petersburg, Nowgorod, Twer, Jaroslaw, ...
Großsachsenheim
Großsachsenheim, Stadt im württemberg. Neckarkreis, Oberamt Vaihingen, an der Metter und der Staatsbahnlinie Bretten-Friedrichshafen, 229 m ü. M., hat eine evang. Kirche, ...
Großsalze
Großsalze, Stadt im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Kalbe, mit Station Elmen-Salze an der Staatsbahnlinie Staßfurt-Schönebeck, mit evang. Kirche und Amtsgericht, betreibt ...
Großschirma
Großschirma, Dorf in der sachs. Kreish. Dresden, Amtsh. Freiberg, an der Staatsbahnlinie Nossen-Moldau, hat eine evang. Kirche und (1900) 1563 Einwohner.
Großschmetterlinge
Großschmetterlinge, s. Großfalter.
Großschnäbler
Großschnäbler, s. Tukane.
Großschönau
Großschönau, Dorf in der sächs. Kreish. Bautzen, Amtsh. Zittau, an der Staatsbahnlinie Eibau-Scheibe, 328 m ü. M., mit evang. Kirche, Webschule, Amtsgericht und Nebenzollamt ...
Großsiegelbewahrer
Großsiegelbewahrer, s. Siegelbewahrer.
Großsteinheim
Großsteinheim, Stadt in der hess. Provinz Starkenburg, Kreis Offenbach, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Schloß, Oberförsterei, Zigarren-, Tonröhren- und ...
Großstresow
Großstresow (Stresow), Dorf im preuß. Regbez. Stralsund, Kreis Rügen, östlich von Putbus am Greifswalder Bodden, hat 66 Einw. Dabei steht ein Standbild des Königs Friedrich ...
Großtabarz
Großtabarz, s. Tabarz.
Großtänchen
Großtänchen, Dorf im deutschen Bezirk Lothringen, Kreis Forbach, hat eine kath. Kirche, Amtsgericht und (1900) 538 Einw.
Großtausend
Großtausend, Zählmaß für 1200 Stück.
Großtrappe
Großtrappe, s. Trappe.
Großtürke
Großtürke, der Sultan, Beherrscher der Türkei.
Großumstadt
Großumstadt ( Umstadt), Stadt in der hess. Provinz Starkenburg. Kreis Dieburg, an der preußisch-hess. Staatsbahnlinie Frankfurt a. M.-Eberbach, hat eine evangelische und eine ...
Großvaterrecht
Großvaterrecht, soviel wie Altvaterrecht, s. Altenteil.
Großvatertanz
Großvatertanz, s. Kehraus.
Großvenediger
Großvenediger, höchste Spitze der Venedigergruppe in den Hohen Tauern, westlich vom Großglockner, 3660 m hoch. Die Gruppe wird westlich von der Birnlücke, östlich vom Velber ...
Großvieh
Großvieh, s. Landwirtschaftliche Betriebserfordernisse.
Großvögel
Großvögel, s. Ganzvogel.
Großwardein
Großwardein (ungar. Nagyvárad, spr. nádjwārad oder Várad), Stadt mit Munizipium, Sitz des ungar. Komitats Bihar und Knotenpunkt von 6 Bahnlinien (nach Budapest, ...
Großweidwerk
Großweidwerk, die hohe Jagd.
Großwesir
Großwesir (bei den Türken Vesiri-Aasam oder Sadr-Aasam), im türkischen Reich der erste Staatsbeamte; er ist Präsident des Ministeriums, leitet die Staatsangelegenheiten und ...
Großwürdenträger
Großwürdenträger heißen die obersten Würdenträger eines Staates, die der ersten Rangklasse ange hören. Die G. der katholischen Kirche sind die höchsten Geistlichen, also ...
Großzimmern
Großzimmern, Flecken in der hess. Provinz Starkenburg, Kreis Dieburg, an der Gersprenz, Knotenpunkt der preußisch-hessischen Staatsbahnlinien Offenbach-Reinheim und ...
Großzschocher-Windorf
Großzschocher-Windorf, Dorf in der sächs. Kreish. und Amtsh. Leipzig, an der Weißen Elster, Knotenpunkt der preußischen, bez. sächs. Staatsbahnlinien Leipzig-Zeitz und ...
Grtn.
Grtn., bei Pflanzennamen Abkürzung für J. Gärtner (s. d. 2).
Gruau-Laroze
Gruau-Laroze (spr. grüō-larōs'), s. Bordeauxweine.
Grubb
Grubb (spr. gröbb), Sir Howard, Mechaniker, geb. 28. Juli 1844 in Dublin, besuchte das Trinity College daselbst und trat dann in das von seinem Vater Thomas G. (geb. 1801, gest. ...
Grubber
Grubber (engl.), ein mehrschariges Bodenbearbeitungsgerät zum Lockern und Vertiefen des Bodens sowie zum Vertilgen der Unkräuter (s. Kultivator).
Grübchen
Grübchen (Wangen-, Backengrübchen), s. Backe.
Grube [1]
Grube, eine in die Erde gegrabene Höhlung. Die Alten bedienten sich solcher Gruben als Zisternen (s. d.), Getreidemagazine (Silos, wie noch heute in Ungarn als Getreidespeicher), ...
Grube [2]
Grube, 1) August Wilhelm, pädagog. Schriftsteller, geb. 17. Dez. 1816 in Wernigerode, gest. 28. Januar 1884 in Bregenz, besuchte das Lyzeum seiner Vaterstadt, dann 1833–36 das ...
Grübel
Grübel, Johann Konrad, Nürnberger Volksdichter, geb. 3. Juni 1736 in Nürnberg, gest. daselbst 8. März 1809, war Klempner und geschickter Mechaniker und erwarb sich einen Namen ...
Gruben
Gruben, Dorf in der sächs. Kreish. Dresden, Amtsh. Meißen, hat eine an Eisen und Mangan reiche Mineralquelle mit Bad und (1900) 1122 Einw.
Grubenausbau
Grubenausbau s. Bergbau, S. 664 u. 666.
Grubenbau
Grubenbau s. Bergbau, S. 664 u. 666.
Grubenbild
Grubenbild, die vom Markscheider auszuführende zeichnerische Darstellung der Baue eines Bergwerkes im Grund- und Aufriß.
Grubenbrände
Grubenbrände, eine im Stein- und Braunkohlenbergbau sehr häufige Erscheinung, entstehen am leichtesten, wo infolge unvollständiger Hereingewinnung viel Kleinkohle in den ...
Grubenexplosionen
Grubenexplosionen, Explosionen in Bergwerken, werden durch das Auftreten Schlagender Wetter oder durch Kohlenstaub veranlaßt, meist aber wirken bei größern G. beide ...
Grubenfeld
Grubenfeld heißt derjenige Raum, innerhalb dessen dem Bergbauberechtigten die Befugnis zur Gewinnung der verliehenen Mineralien zusteht (s. Feld und Bergrecht, S. 680).
Grubenflechte
Grubenflechte, s. Sticta.
Grubengas
Grubengas, s. Methan.
Grubenhagen
Grubenhagen, ein zum preuß. Regbez. Hildesheim gehörendes ehemaliges Fürstentum, liegt in den südwestlichen Vorbergen des Harzes und umfaßt den größten Teil der Kreise ...
Grubenheimer
Grubenheimer, s. Böhmische Brüder.
Grubenkittel
Grubenkittel, s. Bergleute.
Grubenklein
Grubenklein, die bei der bergmännischen Gewinnung von Erzen erfallenden kleinen Stücke; s. Aufbereitung.
Grubenkompaß
Grubenkompaß, soviel wie Markscheiderkompaß.
Grubenkopf
Grubenkopf (Bothriocephalus latus), s. Bandwürmer, S. 329.
Grubenlicht
Grubenlicht, soviel wie Geleuchte (s. d.).
Grubenlokomotive
Grubenlokomotive, s. Bergbau, S. 668.
Grubenmaße
Grubenmaße, s. Bergmaße.
Grubenmütze
Grubenmütze (Schlachthut), s. Bergleute.
Grubenottern
Grubenottern (Crotalidae), s. Schlangen.
Grubenriß
Grubenriß, s. Markscheidekunst.
Grubenschmelz
Grubenschmelz, s. Emailmalerei.
Grubentheodolit
Grubentheodolit, s. Theodolit.
Grubenunfälle
Grubenunfälle. Die Zahl der Unfälle ist, wie die nachstehenden Ziffern zeigen, in Deutschland bei der Knappschaftsberufsgenossenschaft verhältnismäßig weit höher als im ...
Grubenventilator
Grubenventilator ( Wettermaschine), s. Tafel »Bergbau I«, S. II.
Grubenwasser
Grubenwasser, s. Tafel »Bergbau I«, S. I.
Grubenwetter
Grubenwetter, s. Tafel »Bergbau I«, S. I.
Grubenwohnungen
Grubenwohnungen, s. Bauernhaus, S. 463.
Gruber
Gruber. 1) Johann Gottfried, Literarhistoriker, geb. 29. Nov. 1774 in Naumburg a. S., gest. 7. Aug. 1851 in Halle a. S., studierte in Leipzig, privatisierte sodann in Göttingen ...
Gruber-Vidalsche Reaktion
Gruber-Vidalsche Reaktion, die von Gruber entdeckte, von Vidal zuerst am Krankenbett verwertete Erscheinung, daß die lebhaft beweglichen Typhusbazillen einer ...
Grubeschow
Grubeschow (poln. Hrubieszow), Kreisstadt im polnisch-russ. Gouv. Lublin, an der Gutschwa (Zufluß des Bug), nahe der galizischen Grenze, mit (1897) 10,699 Einw. (darunter viele ...
Grübler
Grübler, s. Bremen, S. 376.
Grübling
Grübling, soviel wie Kartoffel.
Grude
Grude, in Sachsen und Thüringen eine Vertiefung auf dem Kochherd, die man mit heißer Asche füllt, um angekochte Speisen darin langsam gar werden zu lassen und warm zu erhalten. ...
Gruidae
Gruidae (Kraniche), Familie der Watvögel (s. d.).
Gruĭnales
Gruĭnales, Ordnung im natürlichen Pflanzensystem aus der choripetalen Reihe der Encyclicae, mit meist regelmäßigen, durchgehends fünfzähligen Blüten, die Kelch und Krone, ...
Gruithuisen
Gruithuisen (spr. chreut-heusen), Franz von Paula, Astronom, geb. 19. März 1774 auf dem Schloß Haltenberg am Lech, gest. 21. Juni 1852 in München, diente seit 1788 als ...
Grujič
Grujič (spr. gruitj), Sawa, serb. Staatsmann, geb. 1840 in Kolare bei Poscharewatz, besuchte bis 1861 die Belgrader Militärschule, war 11/2 Jahr zur Gardeartillerie in Berlin ...
Grulich
Grulich, Stadt in Böhmen, Bezirksh. Senftenberg, 570 m ü. M., an den Staatsbahnlinien Hannsdorf-Wichstadtl und G.-Schildberg gelegen, Sitz eines Bezirksgerichts, hat eine ...
Grumbach [1]
Grumbach, Flecken im preuß. Regbez. Trier, Kreis St. Wendel, unweit der Glan, hat eine evang. Kirche, Amtsgericht, eine Schwefel- und Salzquelle und (1900) 547 Einw.
Grumbach [2]
Grumbach, Wilhelm von, Sprößling eines der ältesten Rittergeschlechter Ostfrankens, geb. 1. Juni 1503, gest. 18. April 1567, kam früh an den Hof des Markgrafen von ...
Grumbkow
Grumbkow, Friedrich Wilhelm von, preuß. General, geb. 4. Okt. 1678 in Berlin, gest. 18. März 1739, Sohn des um die Organisation des Heerwesens hochverdienten ...
Grumbkow-Pascha
Grumbkow-Pascha, Viktor Karl Ludwig von, Reformator der türkischen Artillerie, geb. 3. Juli 1849 in Graudenz als Sohn des Hauptmanns Julius v. Grumbkow, gest. 1. Juli 1901, trat ...
Gruméntum
Gruméntum, s. Saponara di Grumento.
Grumme
Grumme, Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg, Landkreis Bochum, hat eine kath. Kirche, Steinkohlenbergbau, Ziegelbrennerei und (1900) 3148 Einw.
Grummet
Grummet (Grumt, in Süddeutschland und der Schweiz Emd), dasjenige Trockenfutter, das nach der ersten oder eigentlichen Heuernte im Herbst gewonnen wird (zweiter Schnitt). Da, wo ...
Grummetstropp
Grummetstropp, ein Taukranz, der zu verschiedenen Zwecken auf Schiffen gebraucht wird.
Grumo Appŭla
Grumo Appŭla, Stadt in der ital. Provinz Bari, Kreis Altamura, an der Eisenbahn Bari-Tarent, mit Ölproduktion, Weinhandel und (1901) 12,026 Einw.
Grumt
Grumt, s. Grummet.
Grün [1]
Grün, die Farbenempfindung, die der zwischen Blau und Gelb liegende Teil des Spektrums in einem normalen Auge hervorruft. Spektrales G. und spektrales Rot miteinander gemischt, ...
Grün [2]
Grün, 1) Karl, Publizist, geb. 30. Sept. 1817 zu Lüdenscheid in Westfalen, gest. 18. Febr. 1887 in Wien, studierte in Bonn und Berlin, wurde dann Lehrer des Deutschen am ...
Grüna
Grüna, Dorf in der sachs. Kreish. und Amtsh. Chemnitz, 352 m ü. M., Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Reichenbach i. V.-Chemnitz und Limbach-Wüstenbrand, hat eine evang. Kirche, ...
Gruna
Gruna, früher selbständiges Dorf, seit 1901 in Dresden einverleibt.
Grünaffe
Grünaffe, s. Meerkatze.
Grünalgen
Grünalgen, s. Algen, S. 316.
Grünästung
Grünästung, s. Ästung.
Grünau
Grünau, 1) (G. in der Mark) Dorf im preuß. Regbez. Potsdam, Kreis Teltow, an der Wendischen Spree (Dahme), die sich hier seeartig erweitert, und an der Staatsbahnlinie ...
Grünauge
Grünauge (Halmfliege, Chlorops Meig.), Insektengattung aus der Ordnung der Zweiflügler und der Familie der Fliegen (Muscidae), kleine und sehr kleine Insekten mit halbrundem, in ...
Grünbeeren
Grünbeeren, s. Rhamnus.
Grünberg
Grünberg, 1) Kreisstadt im preuß. Regbez. Liegnitz, ist von zwei Hügeln, die mit ausgedehnten Weinbergen und Obstgärten bedeckt sind, umgeben, zwischen denen sich die ...
Grünberger Handschrift
Grünberger Handschrift, eine tschechische, 1818 im Archiv des Schlosses Grünberg bei Nepomuk aufgefundene Handschrift, gegenwärtig im böhmischen Nationalmuseum zu Prag ...
Grünbleierz
Grünbleierz, Mineral, s. Pyromorphit.
Grünblindheit
Grünblindheit, s. Farbenblindheit.
Grünbücher
Grünbücher heißen in Italien die offiziellen Sammlungen diplomatischer Aktenstücke, die von der Regierung dem Parlament zur Einsichtnahme unterbreitet werden, entsprechend den ...
Grund [1]
Grund ist im logischen Sinn das, worauf eine Aussage oder ein Gedanke (ein Urteil) beruht, d. h. der Inbegriff derjenigen Vorstellungen oder bereits als gültig feststehenden ...
Grund [2]
Grund, das Unterste eines Gegenstandes, einer Sache, sofern es Festigkeit besitzt und Widerstand leistet; daher die unter einem Gewässer befindliche Erdfläche, wie Meeresgrund, ...
Grund [3]
Grund, Bergstadt und Luftkurort im preuß. Reg.-Bez. Hildesheim, Kreis Zellerfeld, in schöner Lage in einem tiefen, waldreichen Tal des westlichen Oberharzes, 5 km vom Bahnhof ...
Grund [4]
Grund, 1) Johann, Maler, geb. 19. Mai 1808 in Wien, gest. 5. Aug. 1887 in Baden-Baden, machte seine ersten Studien auf der Kunstakademie in Wien, bildete sich dann in München, ...
Grundabgaben
Grundabgaben, s. Reallasten.
Grundablaß
Grundablaß, s. Freiarche.
Grundakkord
Grundakkord, s. Akkord.
Grundakt
Grundakt, s. Grundbücher, S. 448.
Grundangel
Grundangel, s. Text zur Tafel »Angelgeräte«.
Grundanschlag
Grundanschlag, s. Güterabschätzung.
Grundbau
Grundbau (Gründung, Fundierung; hierzu Tafel »Gründung«). Je nach der Beschaffenheit des Baugrundes, der in angemessener Tiefe, mit oder ohne Wasserandrang erreichbar oder ...
Grundbau
Gründung.
Grundbaß
Grundbaß, s. Fundamentalbaß und Basso continuo.
Grundbegriffe
Grundbegriffe heißen in jedem Wissensgebiet diejenigen Begriffe, von deren klarem Verständnis dasjenige des ganzen übrigen Inhalts abhängt, z. B. geometrische G. (s. ...
Grundbein
Grundbein, s. Schädel.
Grundbesitz
Grundbesitz, s. Grundeigentum.
Grundbirn
Grundbirn, soviel wie Kartoffel; auch soviel wie Topinambur (s. Helianthus).
Grundblei
Grundblei, soviel wie Senkblei, s. Tiefenmessung.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.070 c;