Слова на букву gran-honn (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву gran-honn (8408)

<< < 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 > >>
Holland [4]
Holland, 1) Henry Richard Fox Vassall, Lord, brit. Staatsmann, geb. 21. Nov. 1773, gest. 22. Okt. 1840, studierte in Oxford und unternahm sodann größere Reisen. Dabei lernte er ...
Holland, Preußisch
Holland, Preußisch-, s. Preußisch-Holland.
Holländer Hühner
Holländer Hühner, s. Huhn.
Holländer [1]
Holländer, Maschine zum Mahlen des Rohmaterials für die Papierfabrikation (s. Papier). Auch ein Windrad (Holländermühle), s. Windrad; dann der Leiter einer Holländerei (s. ...
Holländer [2]
Holländer, Felix, Schriftsteller, geb. 1. Nov. 1868 zu Leobschütz in Oberschlesien, studierte in Berlin 1887 bis 1892 deutsche Literatur, Philosophie und Nationalökonomie, ging ...
Holländer, fliegender
Holländer, fliegender, s. Fliegender Holländer.
Holländerblau
Holländerblau, s. Neublau.
Holländerei
Holländerei, in Norddeutschland eine Milchwirtschaft (Meierei) oder das Gebäude, in dem sie betrieben wird. Holländer heißt der Leiter der Wirtschaft. Die Bezeichnung stammt ...
Holländereien
Holländereien, verderbt aus »Hauländereien«, s. Hauländer Wirtschaften.
Holländerin
Holländerin, in der Maschinentechnik, s. Wurfschaufel.
Holländern
Holländern, s. Buchbinden, S. 525.
Holländerweiß
Holländerweiß, s. Bleiweiß.
Hollandgänger
Hollandgänger, ursprünglich die Arbeiter, die aus dem alten Fürstentum Osnabrück und dem südlichen Oldenburg seit alter Zeit alljährlich im Frühjahr nach Holland zogen, um ...
Holländisch-Ostindische
Holländisch-Ostindische und H.-Westindische Kompanie, s. Handelskompanien, S. 731.
Holländische Flüssigkeit
Holländische Flüssigkeit (holländisches Öl), das von den holländischen Chemikern Deimann, Troostwyk, Bondt und Lauwerenburgh 1795 entdeckte Produkt der Einwirkung von Chlor ...
Holländische Rahmen
Holländische Rahmen, aus 0,85 m breiten Brettern gebildete Rahmen zur Holzverkleidung von Minengängen.
Holländische Sprache und Literatur
Holländische Sprache und Literatur, s. Niederländische Sprache und Literatur.
Holländischer Verband
Holländischer Verband, s. Steinverband.
Holländisches Muschelhuhn
Holländisches Muschelhuhn, soviel wie Bredahuhn, s. Huhn.
Hollandschdiep
Hollandschdiep, ein breiter Mündungsarm der Maas (s. d.) in den Niederlanden.
Hollar
Hollar, Wenceslaus H. von Prachna, Kupferstecher und Radierer, geb. 15. Juli 1607 in Prag, gest. 28. März 1677 in London, zog, durch Kriegsnot gezwungen, frühzeitig in die ...
Hollaz
Hollaz, David, luther. Dogmatiker, geb. 1648 in Wulkow bei Stargard in Pommern, gest. 1713 als Propst und Pastor in Jakobshagen, ist hauptsächlich bekannt durch sein »Examen ...
Holle
Holle, Frau, s. Holda.
Hölle [1]
Hölle (abgeleitet v. altdeutschen H el, dem Namen der Göttin der Unterwelt bei den alten Germanen). Sowohl die semitischen als die klassischen Religionen des Altertums nahmen ...
Hölle [2]
Hölle, im Seewesen, s. Hel.
Holleben
Holleben, 1) Albert von, preuß. General, geb. 24. April 1835 in Erfurt, trat 1852 in das 2. Garderegiment zu Fuß, war 1857–59 Erzieher am Kadettenhaus in Kulm, 1859–63 ...
Holledau
Holledau (Hallertau), eine Landschaft in Bayern, zwischen den Flüssen Amper, Ilm, Donau und Abens und den Isarhöhen zwischen Moosburg und Landshut, hat einen hügeligen, aus ...
Hollen
Hollen, Georg, Freiherr von, Seemann, geb. 13. Juni 1845 in Schönweide bei Plön, gest. 6. Sept. 1900 in Kiel, trat 1859 in die preußische Marine, nahm 1864 an Bord der Arkona ...
Höllenbrand
Höllenbrand (altd. hellebrant), ein dem Höllenfeuer Verfallener; auch der Teufel selbst.
Höllenbriefe
Höllenbriefe, s. Himmelsbriefe.
Höllenbrueghel
Höllenbrueghel, s. Brueghel 2).
Hollenegg
Hollenegg, Schloß, s. Deutsch-Landsberg.
Höllenfahrt Christi
Höllenfahrt Christi. Da die Auferstehung Christi, mit welcher der Anfang seines himmlischen Daseins verbunden gedacht wird, nach der evangelischen Überlieferung erst 40 Stunden ...
Höllenfeige
Höllenfeige, s. Ricinus.
Höllenfliege
Höllenfliege (Höllenfurie, Furia infernalis L.), ein sagenhaftes wurmähnliches Tier, das in den Sumpfgegenden Nordschwedens und Livlands Menschen und Tiere stechen und eine ...
Höllengebirge
Höllengebirge, Gebirgsstock der Salzburger Kalkalpen, erstreckt sich von O. nach W. zwischen dem obersten Teil des Traun- und des Altersees, wird südlich durch die beiden ...
Hollenhühner
Hollenhühner, s. Haubenhühner.
Höllenmaschinen
Höllenmaschinen, Vorrichtungen, die in ihrem Äußerngewöhnlichen Gebrauchsgegenständen gleichen, aber mit Sprengstoffen gefüllt sind, die durch mechanische Vorrichtungen, z. ...
Höllennatter
Höllennatter, s. Kreuzotter.
Höllenöl
Höllenöl, s. Jatropha.
Höllenpaß
Höllenpaß, s. Höllental 1).
Höllenstein
Höllenstein (Lapis infernalis), geschmolzenes und in Stängelchen gegossenes salpetersaures Silberoxyd (s. d.).
Höllental
Höllental, 1) Tal der obern Dreisam im südlichen Schwarzwald, 9 km lang, mit mehreren Wirtshäusern, darunter das Sternenwirtshaus (715 m, Luftkurort), und einigen Eisenwerken. ...
Hollenzopf
Hollenzopf, s. Alp.
Höllenzwang
Höllenzwang des Salomo oder Nostradamus, altes, in der Faustsage erwähntes Zauberbuch, durch dessen Formeln man sich den Teufel dienstbar macht.
Holler
Holler (Holder), soviel wie Holunder.
Holleschau
Holleschau (tschech. Holesov), Stadt in Mähren, an der Russawa und der Linie Kojetein-Bielitz der Nordbahn, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat ein ...
Holleufer
Holleufer, Hans Dietrich von, preuß. Beamter, geb 14. März 1855 in Zeitz, gest. 28. Dez. 1902 in Düsseldorf, studierte die Rechte und wurde 1881 Landrat des Kreises Löwenberg ...
Hollfeld
Hollfeld, Stadt im bayr. Regbez. Oberfranken, Bezirksamt Ebermannstadt, an der Wiesent und der Staatsbahnlinie Bayreuth-H., 394 m ü. M., hat 4 kath. Kirchen (darunter eine ...
Höllisches Feuer
Höllisches Feuer, s. Kriebelkrankheit.
Hollmann
Hollmann, Friedrich, deutscher Admiral und Staatssekretär des Marineamts, geb. 19. Jan. 1842 in Berlin, trat 1857 in die preußische Marine, ward 1868 Kapitänleutnant, ging 1872 ...
Hollunder
Hollunder, s. Holunder.
Holm [1]
Holm, Verbandstück für die obern Enden in Reihen eingerammter Pfähle und Bohlen, in das letztere eingezapft sind. Bei Bohlwerken bildet der H. daher die Kante des künstlichen ...
Holm [2]
Holm, eine in allen germanischen Sprachen vorkommende Bezeichnung für eine unbebaute kleine Insel, Werder, Felsen eiland; insbesondere für die Inselchen in den Flüssen, ...
Holm [3]
Holm, 1) Adolf, Histori ler, geb. 8. Aug. 1830 in Lübeck, gest. 3. Juni 1900 zu Freiburg i. Br., studierte in Leipzig und Berlin, ward nach einjährigem Aufenthalt in Paris 1852 ...
Holmberg
Holmberg, August, Maler, geb. 1. Aug. 1851 in München, widmete sich anfangs der Bildhauerkunst und seit 1868 der Malerei auf der dortigen Akademie, wo er sich bei W. Diez ...
Holmboe
Holmboe, Christopher Andreas, norweg. Orientalist, geb. 19. März 1796 im Kirchspiel Wang in Norwegen, gest. 2. April 1882, studierte Theologie und orientalische Sprachen in ...
Holme Eultram
Holme Eultram (spr. hōm köllträm), Stadt in der engl. Grafschaft Cumberland, an der Mündung der Waver in den Sol pay F. rth, hat eine alte Abteikirche und (1901) 4275 Einw.
Holmes
Holmes (spr. hōms), Oliver Wendell, amerikan. Schriftsteller, geb. 29. Aug. 1809 in Cambridge (Massachusetts), gest. 7. Okt. 1894 in Boston, studierte die Rechte und Medizin und ...
Holmestrand
Holmestrand, Stadt im norweg. Amt Jarlsberg und Laurvik, am Christianiafjord und an den Eisenbahnlinien Drammen-Skien und H.-Vittingfoß, mit Lehrerseminar, Seebädern und (1900) ...
Holmfirth
Holmfirth (spr. hōmförth), Stadt im Westbezirk von Yorkshire (England), im Tal des Holme (zum Colme), 9 km südlich von Huddersfield, mit technischem Institut, ...
Holmgang
Holmgang, altnordische Bezeichnung des Zweikampfes, weil dieser gern auf kleinen Inseln (holmar) ausgefochten wurde. Der H. war in der ältern Zeit ein gesetzliches Mittel zur ...
Holmgren
Holmgren, Alarik Frithiof, Physiolog, geb. 22. Okt. 183 zu Ajen in Vestra Ny (Ostgotland). gest. 14. Aug. 1897 in Upsala, studierte 1850–61 in Upsala und machte dann größere ...
Holmĭum
Holmĭum, Ho, ein unsicheres chemisches Element, dessen Oxyd aus Erbinerde abgeschieden wurde.
Holo...
Holo..., griech. Vorwort, bedeutet ganz, unversehrt, vollständig (vgl. die Zusammensetzungen).
Holoblastische Eier
Holoblastische Eier, total sich furchende Eier, s. Entwickelungsgeschichte, S. 844.
Holocaïn
Holocaïn, Paradiäthoxyäthylenyldiphenylamidin OC2H5.C6H4.NH (CH3)2N.C6H4.OC2H5. kristallinisches Pulver vom Schmelzpunkt 121°, ist schwer löslich und wird deshalb meist als ...
Holocephăli
Holocephăli (Holokephalen), Ordnung der Knorpelsische, s. Fische, S. 606.
Holoëdrīe
Holoëdrīe (griech., »Vollflächigkeit«), s. Kristall.
Holoférnes
Holoférnes, nach dem apokryphischen Buch Judith Feldherr Nebukadnezars, wurde bei der Belagerung Bethulias von Judith (s. d.) ermordet. Den aus dem Persischen stammenden Namen ...
Holographisches Testament
Holographisches Testament (Privattestament), ein von dem Erblasser (s. d.) unter Angabe des Ortes und Tages eigenhändig geschriebenes und unterschriebenes Testament. ...
Holographon
Holographon (griech.), eine eigenhändig geschriebene, nicht bloß unterzeichnete Urkunde; holographieren, ganz und gar selbst schreiben.
Holokauston
Holokauston (grch.), soviel wie Brandopfer (s. d.).
Holŏkephalen
Holŏkephalen, s. Fische, S. 606.
Holokristallinisch
Holokristallinisch (griech.), aus lauter kristallinischen Gemengteilen bestehend, im Gegensatz zu amorph und hypokristallinisch.
Holometabolīe
Holometabolīe, die vollkommene Verwandlung der Insekten (s. d.).
Holŏpelagisch
Holŏpelagisch (griech.), s. Meeresfauna.
Holŏsaprophyten
Holŏsaprophyten, s. Humuspflanzen.
Holosiderite
Holosiderite (griech.), Meteorsteine (s. d.), die ganz oder in der Hauptsache aus Eisen bestehen.
Holostérique
Holostérique, s. Tafel »Barometer«, S. II.
Holothurĭen
Holothurĭen, s. Seegurken.
Holothurĭoideen
Holothurĭoideen, s. Seegurken.
Holotricha
Holotricha, Gruppe der Infusorien (s. d.).
Holŏvackij
Holŏvackij, kleinruss. Schriftsteller, s. Golowtzkij.
Holowczin
Holowczin, Schlachtort, s. Golowtschin.
Holpart
Holpart (holende Part), im Schiffswesen das freie Ende eines befestigten Taues.
Hölperchen
Hölperchen, s. Vaccinium.
Holquahitl
Holquahitl, s. Castilloa.
Holsatia
Holsatia, neulat. Name für Holstein.
Holschuld
Holschuld, s. Bringeschuld.
Holst
Holst, 1) Hans Peter, dän. Lyriker und Novell ist, geb. 23. Okt. 1811 in Kopenhagen, gest. daselbst 2. Juli 1893, war hier 1836–61 Lehrer an der Kadettenanstalt, später ...
Holstebro
Holstebro, Stadt im westlichen Jütland, Amt Ringkjöbing, an der H.-Aa und der Staatsbahnlinie Lunderskov-Langaa, mit (1601) 4978 Einw. Unweit von H. liegt Struer, der ...
Holstein [1]
Holstein (lat. Holsatia), ehemaliges Herzogtum, bildet jetzt den südlichen Teil der preußischen Provinz Schleswig-Holstein (s. d., mit Karte), liegt zwischen der Elbe, Eider, ...
Holstein [2]
Holstein, Franz Friedrich von, Komponist, geb. 16. Febr. 1826 in Braunschweig aus einer aus Mecklenburg stammenden Adelsfamilie. gest. 22. Mai 1878 in Leipzig, widmete sich ...
Holstein-Holsteinborg
Holstein-Holsteinborg, Ludwig, Graf, dän. Staatsmann, geb. 18. Juli 1815, gest. 28. April 1892 in Kopenhagen, aus altem dänischen Adelsgeschlecht, war 1848 Mitglied der letzten ...
Holstein-Ledreborg
Holstein-Ledreborg, Ludwig, Graf, dän. Politiker, geb. 10. Juni 1839 auf Hochberg (Württemberg), nahm in jungen Jahren während eines Aufenthalts in Rom die katholische ...
Holsteiner Gestein
Holsteiner Gestein, dem Mittelmiocän zugehörige marine Schichten Schleswig-Holsteins, die von obermiocänen Glimmertonen und Sanden (Holsteiner Sanden) und Sandsteinen ...
Holsteinische Schweiz
Holsteinische Schweiz, s. Eutin.
Holsten [1]
Holsten, soviel wie Holsteiner, die Bewohner des Herzogtums Holstein.
Holsten [2]
Holsten, Karl Johann, protest. Theolog, geb. 31. März 1825 in Güstrow (Mecklenburg), gest. 27. Jan. 1897, wurde 1852 Lehrer am Gymnasium in Rostock, 1870 außerordentlicher, ...
Holstensborg
Holstensborg, dän. Kolonie an der Westküste Grönlands im Inspektorat Südgrönland. Der Ort H. unter 67° nördl. Br., hat eine 1773 erbaute Kirche und einen sichern, viel von ...
Holsterhausen
Holsterhausen, 1) früher selbständige Gemeinde, ist seit 1901 in Essen einverleibt. – 2) Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg, Landkreis Gelsenkirchen, hat Steinkohlenbergbau und ...
Holt
Holt, Marktstadt in der engl. Grafschaft Norfolk, 16 km nordwestlich von Aylsham, mit Lateinschule, Bibliothek und (1901) 1844 Einw. 11 km südwestlich Melton Constable, der ...
Holtei
Holtei, Karl von, Dichter und Schriftsteller, geb. 24. Jan. 1798 in Breslau, gest. daselbst 12. Febr. 1880, besuchte das Magdalenen-Gymnasium seiner Vaterstadt, gab aus Neigung ...
Holten
Holten, Flecken im preuß. Regbez. Düsseldorf, Kreis Ruhrort, an der Staatsbahnlinie Oberhausen-Emmerich, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Viehzucht und (1900) 2462 ...
Holtenau
Holtenau, Dorf im preuß. Regbez. Schleswig, Landkreis Kiel, an der Mündung des Eider- und des Nordostseekanals in den Kieler Busen (letzterer hier mit großartigen ...
Holthausen
Holthausen, 1) Dorf im preuß. Regbez. Düsseldorf, Kreis Mülheim a. d. Ruhr, hat eine Dampfmahlmühle und (1900) 3731 Einw. – 2) (H. bei Kastrop) Dorf im preuß. Regbez. ...
Hölty
Hölty. Ludwig Heinrich Christoph, Lyriker, geb. 21. Dez. 1748 in Mariensee bei Hannover, gest. 1. Sept. 1776 in Hannover, erhielt durch seinen Vater, einen Prediger, eine ...
Holtz
Holtz, Wilhelm, Physiker, geb. 15. Okt. 1836 in Saatel bei Barth in Neuvorpommern, studierte in Berlin, Dijon und Edinburg, lebte dann in Berlin, vorzugsweise mit elektrischen ...
Holtzendorff
Holtzendorff, 1) Karl Friedrich von, preuß. Artilleriegeneral, geb. 17. Aug. 1764 in Berlin, gest. daselbst 26. Sept. 1828, Sohn des Artillerieinspekteurs unter Friedrich d. Gr., ...
Holtzinger
Holtzinger, Heinrich, Kunstgelehrter, geb. 15. Aug. 1856 in Oldenburg, ward 1883 Privatdozent für mittelalterliche und neuere Kunstgeschichte an der Universität Tübingen, 1888 ...
Holtzmann
Holtzmann, 1) Karl Julius, protest. Theolog, geb. 6. Mai 1804 in Karlsruhe, gest. daselbst 23. Febr. 1877, wurde 1816 Lehrer, später Professor am Lyzeum daselbst, 1847 ...
Holub
Holub, Emil, Afrikareisender, geb. 7. Okt 1847 zu Holitz in Böhmen, gest. 21. Febr. 1902 in Wien, studierte in Prag Medizin und Naturwissenschaften und ging 1872 nach Südafrika, ...
Hólum
Hólum, Ort, s. Holar.
Holunder
Holunder (Hollunder), Pflanzengattung, s. Sambucus; spanischer oder türkischer H., soviel wie Syringa vulgaris.
Holy
Holy (engl., spr. hōli), heilig; Holiday (ursprünglich Holyday, spr. hollidē), Feier- oder Festtag, Holidays, soviel wie Ferien.
Holy Island
Holy Island (spr. hōli ailānd), Insel an der Küste der engl. Grafschaft Northumberland, südöstlich von der Tweedmündung, 4 km lang, 2.4 km breit, mit 405 Einw. und den ...
Holyhead
Holyhead (spr hólli-hebh), Stadt auf der gleichnamigen Insel an der Westseite von Anglesey (s. d.), von dem sie durch einen seichten Meeresarm getrennt wird, ist Haupthafen für ...
Holyoake
Holyoake (spr. hō'ljōk), George Jacob, engl. Sozialpolitiker und Freidenker, geb. 13. April 1817 in Birmingham, wurde in der Mechanic's Institution dieser Stadt gebildet, wirkte ...
Holyŏke
Holyŏke (spr. hō'ljōk), Stadt in der Grafschaft Hampden des nordamerikan. Staates Massachusetts, an den Turner-Fällen des Connecticut, mit starker Wasserkraft, schönem ...
Holyrood Palace
Holyrood Palace (spr. hóllĭrūd pällĕs, »Heiligkreuz-Palast«), s. Edinburg, S. 378.
Holytown
Holytown (spr. hōlitaun), Stadt in Lanarkshire (Schottland), 16 km südöstlich von Glasgow, mit großen Stahlhütten, Düngerfabrikation und (1891) 2811 Einw.
Holywell
Holywell (spr. hóllĭ-, welsch: Tre Fynnon), Stadt in Flintshire (Nordwales), auf einer Anhöhe beim Ästuar des Dee, hat Bleigruben, Zementwerke, eine Lateinschule und (1901) ...
Holywood
Holywood (spr. hóllĭwudd), Seestadt in der irischen Grafschaft Down, am Belfast Lough, hat Schiffswerft, Fischerei, Küstenhandel, Seebäder und (1891) 3389 Einw. H. ist Sitz ...
Holz
Bau des Holzes.
Holz [1]
Holz (lat. Lignum, hierzu Tafel »Bau des Holzes«), im gewöhnlichen Leben und in der Technik die Hauptsubstanz der Wurzeln, des Stammes und der Äste der Bäume und Sträucher, ...
Holz [2]
Holz, Arno, Dichter und Schriftsteller, geb. 26. April 1863 zu Rastenburg in Ostpreußen, kam früh nach Berlin und lebt daselbst als Schriftsteller. Für seine Liedersammlung ...
Holz, bituminöses
Holz, bituminöses, s. Braunkohle, S. 351.
Holz, feuersicheres
Holz, feuersicheres, s. Flammenschutzmittel.
Holz, fossiles
Holz, fossiles (versteinertes Holz, Holzstein), alle holzigen, der Versteinerung unterlegenen Pflanzenteile. Versteinertes Holz im eigentlichen Sinne findet sich schon im Silur ...
Holz, gebogenes
Holz, gebogenes, s. Holzverarbeitung.
Holz, künstliches
Holz, künstliches, s. Kunstholz.
Holz, versteinertes
Holz, versteinertes, s. Holz, fossiles.
Holzalkohol
Holzalkohol, soviel wie Methylalkohol.
Holzameise
Holzameise (Lasius fuliginosus), s. Ameisen, S. 418.
Holzäpfel
Holzäpfel, die herben, ungenießbaren Früchte des wildwachsenden Apfelbaums; s. Apfelbaum.
Holzappel [1]
Holzappel, Dorf im preuß. Regbez. Wiesbaden, Unterlahnkreis, 197 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Schloß, Silber-, Blei- und Zinkerzgruben und ...
Holzappel [2]
Holzappel (Eppelmann), Peter Melander, Reichsgraf zu, kaiserlicher Generalissimus, geb. 1585 in Hadamar, gest. 17. Mai 1648 bei Zusmarshausen, entstammt wahrscheinlich einer 1608 ...
Holzarchitektur
Holzarchitektur, s. Holzbau.
Holzasche
Holzasche, s. Asche.
Holzäther
Holzäther, s. Methyläther.
Holzaufbereitung
Holzaufbereitung (Holzausformung), die Herstellung der Holzsortimente (s. d.) im Walde.
Holzausbau
Holzausbau, s. Bergbau (Grubenausbau), S. 666.
Holzausformung
Holzausformung, s. Holzaufbereitung.
Holzbau
Holzbau (Holzbaukunst), im Gegensatz zum Steinbau und zum Eisenbau (s. d.) die Herstellung ganzer Baulichkeiten oder einzelner Teile von solchen aus Holz, wie sie vor allem vom ...
Holzbauer
Holzbauer, Ignaz, Komponist, geb. 1711 in Wien, gest. 7. April 1783 in Mannheim, bildete sich hauptsächlich durch Selbststudium aus, wurde 1745 als Musikdirektor am Hoftheater in ...
Holzbearbeitung
Holzbearbeitung, s. Holzverarbeitung.
Holzbeizen
Holzbeizen, Flüssigkeiten zum Färben des Holzes, die man nach dem Abziehen des Holzes kalt oder warm (mit Pinsel oder Schwamm) mehrmals aufträgt oder mit kleinen Holzarbeiten ...
Holzberechtigung
Holzberechtigung, das an den Besitz eines Grundstückes oder Gebäudes geknüpfte Recht, Holz aus einem fremden Walde zu holen. Unterschieden wird je nach Verwendung des Holzes ...
Holzbibliothek
Holzbibliothek, s. Holzsammlung.
Holzbiegmaschinen
Holzbiegmaschinen, s. Holzverarbeitung.
Holzbiene
Holzbiene (Xylocopa Latr.), Hautflüglergattung aus der Familie der Bienen (Apidae), hummelähnliche Insekten mit breitem, behaartem Hinterleib, leben nur in zwei Geschlechtern ...
Holzbildhauerei
Holzbildhauerei (Holzschnitzerei), die Kunst, plastische, d. h. runde und halberhabene Gegenstände aus Holz zu fertigen, wobei verschiedene Werkzeuge (Meißel, Bohrer, ...
Holzbildhauerschulen
Holzbildhauerschulen (Holzschnitzerschulen ), s. Holzindustrieschulen.
Holzbirnen
Holzbirnen, die herben Früchte des wilden Birnbaums, s. Birnbaum.
Holzblau
Holzblau, mit Blauholz (s. Kampescheholz) hervorgebrachtes Blau.
Holzbock
Holzbock, s. Zecken.
Holzböcke
Holzböcke, soviel wie Bockkäfer.
Holzbohrer [1]
Holzbohrer, Werkzeug, und Holzbohrmaschine-, s. Bohrer, S. 165.
Holzbohrer [2]
Holzbohrer (Xylotropha), Familie aus der Ordnung der Schmetterlinge (s. d.).
Holzbohrer [3]
Holzbohrer (Holzfresser, Holzkäfer, Xylophaga Gerst.), Käferfamilie, unscheinbar gefärbte Insekten von meist geringer Größe, mit gestrecktem Körper, häufig vom Halsschild ...
Holzbrandmalerei
Holzbrandmalerei, s. Holzverzierungen.
Holzbrandtechnik
Holzbrandtechnik, s. Holzverzierungen.
Holzbranntwein
Holzbranntwein, Branntwein oder Spiritus, der aus einer zuckerhaltigen Flüssigkeit hergestellt ist, die man durch Behandlung der Holzfaser mit Schwefelsäure erhält.
Holzbronze
Holzbronze, bronziertes und vergoldetes Holz zu Bilderrahmen, Zimmerverzierungen etc., wird am einfachsten dadurch hergestellt, daß man Bronzepulver mit Schellacklösung auf die ...
Holzbrustwehr
Holzbrustwehr, s. Kriegsmaschinen.
Holzdächer
Holzdächer, s. Dachdeckung.
Holzdarre
Holzdarre, Vorrichtung zum Trocknen des Holzes behufs der Konservierung, s. Holz, S. 494.
Holzdestillation
Holzdestillation, die trockne Destillation des Holzes zur Gewinnung von Holzessig (s. d.), Aceton, Methylalkohol, Holzteer, Leuchtgas (s. d.) und Holzkohle (s. Kohle).
Holzdiebstahl
Holzdiebstahl, Forstdiebstahl, s. Forststrafrecht.
Holzdraht
Holzdraht, dünne, drahtähnliche Stäbchen, aus Holz mit einem Hobeleisen hergestellt, dessen schmales Eisen statt der Schneide trichterartige, an der engen Öffnung ...
Holzemme
Holzemme (Holtemme), linker Nebenfluß der Bode, entspringt im Harz an der Ostseite des Brockens, am Renneckenberg, fließt in ihrem Oberlauf mit vielen Kaskaden durch ein tiefes, ...
Holzerde
Holzerde, die aus verfaultem Holz entstandene humusreiche Erde, die sich in hohlen Bäumen, in Wäldern, auf Holzschlägen, auf Holzplätzen, in Holzschuppen etc. findet und, wenn ...
Hölzernes Gelächter
Hölzernes Gelächter, s. Strohfiedel.
Holzertragstafeln
Holzertragstafeln, Tafeln, die den Massenzuwachsgang normaler gleichalteriger Holzbestände für die verschiedenen Holzarten und Standortsklassen von der Jugend bis zum Alter ...
Holzessig
Holzessig (Holzsäure), die bei der trocknen Destillation des Holzes auftretende braune, sauer und scharf empyreumatisch riechende und schmeckende, wässerige Flüssigkeit, deren ...
Hölzfällung
Hölzfällung, das Niederlegen der Bäume, geschieht allein mit der Axt (Umschroten) oder mit der Säge (vgl. Sägemaschine), besonders bei schwächern Stämmen, am häufigsten ...
Holzfarben
Holzfarben, aus Farbhölzern dargestellte Farben.
Holzfaser
Holzfaser, s. Zellulose.
Holzflaschen
Holzflaschen (Csutoren), siebenbürgische, 14,5 Lit. haltende Flaschen aus Holz, zuweilen mit Glasbehältern und mit Schweinshaut überzogen; werden besonders in und bei Kronstadt ...
Holzfräse
Holzfräse u. Holzfräsmaschine, s. Fräse, S. 33.
Holzfresser
Holzfresser, Käfer, s. Holzbohrer.
Holzfrevel
Holzfrevel, soviel wie Forstfrevel, s. Forststrafrecht.
Holzgas
Holzgas, s. Leuchtgas.
Holzgeflechte
Holzgeflechte, Geflechte aus Holzstäbchen, s. Geflechte.
Holzgeist
Holzgeist, soviel wie Methylalkohol.
Holzgeräte
Holzgeräte und Holzwaren, mit der Drehbank, durch Schnitzen, Spalten etc. gefertigte Waren, wie Schachteln, Kistchen, Bilderrahmen, Löffel, Gabeln, Schaufeln, Rechen, Teller, ...
Holzgerichte
Holzgerichte, s. Markwald.
Holzgeschwulst
Holzgeschwulst, s. Aktinomykose.
Holzgethan
Holzgethan, Ludwig, Freiherr von, österreichischer Minister, geb. 1. Okt. 1800, gest. 12. Juni 1876, stand seit 1831 im Staatsdienst, war 1870 Finanzminister, erst unter Potocki, ...
Holzgewächse
Holzgewächse (Plantae lignosae), Pflanzen, die mit verholzten, fortgesetzt sich verdickenden Stengelteilen über dem Boden ausdauern und sich durch neue blatttragende Triebe ...
Holzgewebe
Holzgewebe, Gewebe aus Baumwollkette und schmalen Holzstäbchen zum Schuß, werden oft bunt bemalt oder bedruckt und zum Bedecken der Kaffeetische u. dgl. benutzt (s. auch Xylolin ...
Holzgießerei
Holzgießerei, s. Plastische Massen.
Holzgneis
Holzgneis, ein Gneis (s. d.) von stängeliger, holzartiger Struktur.
Holzgraf
Holzgraf, s. Markwald.
Holzgummi
Holzgummi C6H16O5, Bestandteil mehrerer Laubhölzer, besonders der Birke, nicht der Nadelhölzer, wird aus den mit Ammoniak digerierten Sägespänen durch schwache Natronlauge ...
Holzhäher
Holzhäher, s. Häher.
Holzhandel
Holzhandel, s. Holz, S. 497.
Holzharmonika
Holzharmonika, s. Xylophon.
Holzhausen
Holzhausen, 1) Dorf in Waldeck, Kreis Pyrmont, hat Zigarrenfabrikation und (1900) 2081 Einw. – 2) Eisenhüttenwerk, s. Homberg 1).
Holzhobelmaschine
Holzhobelmaschine, s. Hobelmaschinen.
Holzhütten
Holzhütten, s. Lager (milit.).
Holzimprägnierung
Holzimprägnierung, die Durchtränkung des Holzes mit konservierenden oder solchen Flüssigkeiten, die es schwer entzündlich machen. Vgl. Holz, S. 495, und Flammenschutzmittel.
Holzindustrieschulen
Holzindustrieschulen, Fachschulen zur Förderung der Drechslerei, Tischlerei und Holzschnitzerei. In Flensburg wurde 1890 eine vom Staat unterstützte Privatschule für ...
Holzinseln
Holzinseln, soviel wie Crannoges, s. Steinberge.
Holzintarsĭa
Holzintarsĭa, s. Intarsia.
Holzkäfer
Holzkäfer, s. Holzbohrer.
Holzkalk
Holzkalk, s. Essigsäure und Essigsaurer Kalk.
Holzkassie
Holzkassie (Cassia lignea), s. Zimt.
Holzkohle
Holzkohle, s. Kohle; gepreßte H., s. Preßkohlen.
Holzkonservierung
Holzkonservierung, s. Holz, S. 494 ff.
Holzkrähe
Holzkrähe, s. Spechte.
Holzkrankheit
Holzkrankheit, s. Hämoglobinurie der Rinder
Holzläuse
Holzläuse (Psocidae), Familie der Falschnetzflügler, Insekten mit großem Kopf, meist blasig aufgetriebener Stirn und langen, borstenförmigen Fühlern. Hierher gehören die ...
Holzleute
Holzleute, s. Wilde Männer.
Holzmalerei
Holzmalerei, die Dekoration von Tischplatten, Kästchen, Tellern, Schalen, Fächerteilen, Etagèren, Konsolen, Bürsten, Album- und Buchdeckeln, Mappen und anderm Luxusgerät mit ...
Holzmasse
Holzmasse, s. Holzstoff.
Holzmeßkunde
Holzmeßkunde (Holzmeßkunst), ein Zweig der Forstabschätzung, die Lehre von der Ermittelung des Holzvorrats und des Holzzuwachses an Bäumen und Beständen. Mitunter wird auch ...
Holzminden
Holzminden, Kreisstadt im Herzogtum Braunschweig, am Einfluß der Holzminde in die Weser und am Sollinger Wald, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Scherfede-H. und Soest-Börßum, ...
Holzmosaik
Holzmosaik, s. Intarsia.
Holznägel
Holznägel, s. Holzstifte und Nägel.
Holznaphtha
Holznaphtha, soviel wie Methylalkohol.
Holzöl
Holzöl, s. Gurjunbalsam; auch soviel wie leichtes Holzteeröl (s. Teer). Vgl. auch Methylalkohol. Chinesisches H., s. Aleurites.
Holzopal
Holzopal, s. Holz, fossiles, und Opal.
Holzparenchym
Holzparenchym, s. Holz, S. 490.
Holzpaste
Holzpaste, s. Plastische Massen.
Holzpflaster
Holzpflaster, s. Fußboden und Straßenbau.
Holzpilz
Holzpilz, s. Xylaria.
Holzringe
Holzringe (Jahresringe), s. Holz, S. 490.
Holzröhren
Holzröhren (Brunnendeichel), zu Wasserleitungen, werden hauptsächlich aus frischem Nadelholz, seltener aus Buchen- oder Eichenholz durch Ausbohren mit Löffelbohrern ...
Holzrot
Holzrot (Saftrot), roter Farbstoff, wird erhalten, wenn man eine Abkochung von Fernambukholz mit einer eisen- und zinnoxydulfreien Zinnchloridlösung fällt, den Niederschlag in ...
Holzsammlung
Holzsammlung, Sammlung verschiedener Holzarten. Die einzelnen Stücke müssen die Hirnseite, den Spalt- oder Radialschnitt, d. h. den Durchmesser des Stammes mitten durch das ...
Holzsäure
Holzsäure, s. Holzessig.
Holzsaures Eisen
Holzsaures Eisen, s. Essigsaures Eisen.
Holzschliff
Holzschliff, s. Holzstoff.
Holzschneidekunst
Holzschneidekunst (Formschneidekunst, Xylographie), die Kunst, Zeichnungen, die auf einer Holzplatte mit Feder, Bleistift, Tusche etc. entworfen oder durch ein mechanisches ...
Holzschnitt
Holzschnitt, s. Holzschneidekunst.
Holzschnitzerei
Holzschnitzerei, s. Holzbildhauerei.
Holzschnitzerschulen
Holzschnitzerschulen, s. Holzindustrieschulen.
Holzschrauben
Holzschrauben, s. Schraube.
Holzschreier
Holzschreier, s. Häher.
Holzschuh
Holzschuh, Dietrich (auch Tile Kolup genannt), einer der falschen Friedriche, die sich für den 1250 gestorbenen deutschen Kaiser Friedrich II. ausgaben, trat um 1283 zuerst in ...
Holzschuhe
Holzschuhe (franz Sabots), aus Fichten-, Birken-, Erlen- und Nußbaumholz, weniger aus Buchenholz gearbeitete Schuhe, werden in Frankreich, besonders im Departement der Lozère, ...
Holzschuher
Holzschuher (von Harrlach), Rudolf Christoph Karl Siegmund, Freiherr, Jurist, geb. 22. Jan. 1777 in der damaligen freien Reichsstadt Nürnberg aus altem Patriziergeschlecht, gest. ...
Holzschwamm
Holzschwamm, soviel wie Hausschwamm (s. d.).
Holzschwarz
Holzschwarz, mit Blauholz und chromsaurem Kali auf Geweben erzeugtes Schwarz.
Holzskulptur
Holzskulptur, s. Holzbildhauerei.
Holzsortimente
Holzsortimente, die bei der Gewinnung und Zurichtung des Holzes, bez. der Rinde im Walde mit Rücksicht auf die Baumteile, die Verwendungszwecke, die Dimensionen und die Art der ...
Holzspaltmaschine
Holzspaltmaschine (Holzzerkleinerungsmaschine), Vorrichtung zur Zerkleinerung des Brennholzes mit einem beilartig wirkenden Werkzeug, welches das zerschnittene Holz spaltet, ...
Holzspiritus
Holzspiritus, soviel wie Methylalkohol.
Holzstein [1]
Holzstein, s. Holz, fossiles, S. 499.
Holzstein [2]
Holzstein, Mineral, Varietät des Hornsteins, s. Quarz.
Holzstifte
Holzstifte, zuerst von amerikan. Schuhmachern benutzte Stifte zur Verbindung von Sohle und Oberleder, werden aus Hirnholzscheiben von Birken- oder Ahornholz entweder durch ...
Holzstoff
Holzstoff, Fasermasse, die in großer Menge in der Papierfabrikation als Ersatz der Lumpenfasern sowie als Holzmasse zur Anfertigung von Papiermaché, künstlichem Holz (s. ...
Holzstoffgarn
Holzstoffgarn, s. Papierstoffgarn.
Holzstück
Holzstück, s. Kunstholz.
Holzsurrogate
Holzsurrogate, s. Kunstholz.
Holztafeldrucke
Holztafeldrucke, s. Buchdruckerkunst, S. 530.
Holztäfelung
Holztäfelung, soviel wie Täfelwerk oder Tafelparkett, s. Fußboden.
Holztapeten
Holztapeten, s. Tapeten.
Holztaube
Holztaube, s. Tauben.
Holztee
Holztee, s. Holztrank.
Holzteer
Holzteer, s. Teer.
Holztrank
Holztrank (Holztee, Blutreinigungstee, Decoctum lignorum), schweiß- und harntreibendes Mittel, meist bei chronischen Haut- und Brustkrankheiten zur Unterstützung andrer Mittel ...
Holztransportwesen
Holztransportwesen (Holzbringung), die Einrichtungen, die den Transport des Holzes von den Produktionsorten (dem Wald) zu den Konsumtionsorten vermitteln, häufig ein Nebenzweig ...


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.056 c;