Слова на букву hono-karp (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву hono-karp (8408)

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>
Inch Cailoch
Inch Cailoch (spr. intsch lëlock), Insel, s. Lomond.
Inch Cape Rock
Inch Cape Rock (spr. intsch kĕp), s. Bell Rock.
Inchbald
Inchbald (spr. intsch-), Elizabeth, geborne Simpson, engl. Schauspielerin und Schriftstellerin, geb. 15. Okt. 1753 in Stanningfield bei Bury St. Edmunds, gest. 1. Aug. 1821 in ...
Inchoatīva
Inchoatīva (lat.), »Beginnzeitwörter«, d. h. solche, die den Anfang einer Tätigkeit bezeichnen, z. B. erblühen (s. Verbum).
Incĭdenter
Incĭdenter (lat.), beiläufig (vgl. Inzident).
Incĭdit in Scyllam, qui vult vitare Charybdim
Incĭdit in Scyllam, qui vult vitare Charybdim (»Es fällt in die Scylla, wer die Charybdis vermeiden will«, d. h. aus dem Regen in die Traufe kommen), auf des Odysseus ...
Incineration
Incineration, s. Inzineration.
Incisĭo
Incisĭo (lat.), Einschnitt (s. d.).
Incisorĭum
Incisorĭum (lat.), soviel wie Bistouri (s. d.).
Incitamenta
Incitamenta, Incitantia (sc. remedia), Anregungs-, Reizmittel (s. Erregende Mittel); vgl. Inzitieren.
Incl.
Incl., Abkürzung für inclusive (s. d.).
Inclangorĭum
Inclangorĭum (neulat.), Glöckchen, das vor Erfindung des Glockengusses zum Gottesdienst rief.
Inclinatorĭum
Inclinatorĭum (lat.), Kirchenstuhl für gebrechliche Geistliche und Mönche im Chor. – In der Physik soviel wie Neigungskompaß, Instrument, mit dem die magnetische Inklination ...
Inclŭsi
Inclŭsi (auch Reclusi, lat., »Eingeschlossene«), im Mittelalter Büßende, die sich, um sich gänzlich von der Welt zurückzuziehen, in Zellen einschlossen, fortwährend ...
Inclusīve
Inclusīve (abgekürzt incl., lat.), einschließlich.
Incognĭto
Incognĭto (ital.), s. Inkognito.
Incomplaisance
Incomplaisance (franz., spr. ängkongpläsāngß'), Ungefälligkeit.
Incontinentia urīnae
Incontinentia urīnae, s. Harnabfluß.
Incoronata
Incoronata, dalmat. Insel, s. Isola Lunga.
Incredibĭle visu
Incredibĭle visu (lat.), »unglaublich beim Anblick«, d. h. man traut seinen Augen nicht.
Incroyable
Incroyable (franz., spr. ängkrūajábl', in der gezierten Sprache damaliger Zeit: ängkōjábl', »unglaublich«), Bezeichnung der zweispitzigen Hüte mit großen, vorn und ...
Incus
Incus (lat.), Amboß, eins der Gehörknöchelchen; s. Ohr und Gehör, S. 481.
Incūsi
Incūsi (sc. nummi, lat., »eingeschlagene Münzen«), Name der uralten unteritalischen Silbermünzen griechischer Städte, die auf der einen Seite ein erhabenes, ' auf der andern ...
Ind.
Ind., Abkürzung für Indiana (Staat).
Indāgo
Indāgo (lat.), Nachforschung; weidmännisch: Einkreisung, Wildgehege; Prälatenwahl.
Indals-Elf
Indals-Elf, Abfluß des Storsees im schwed. Län Jemtland, dessen Hauptzufluß der Åre-Elf ist. Er bildet im Kirchspiel Ragunda vier Wasserfälle (bis 80 m hoch), empfängt den ...
Indamīn
Indamīn, s. Induline.
Indamine
Indamine, chemische Verbindungen, die sich vom Chinonphenylimid (Indoaniline) oder vom Chinondiimid (I.) ableiten. Die Indoaniline entstehen bei Einwirkung von Ehinonchlorimid auf ...
Indaur
Indaur, s. Indor.
Indazīn
Indazīn (Dimethylpseudomauvein), Teerfarbstoff aus der Gruppe der Safranine, entsteht bei Einwirkung von Nitrosodimethylanilin auf Diphenylmetaphenylendiamin, löst sich mit ...
Indebĭte
Indebĭte (Indebito, lat.), auf ungebührliche Weise; ohne daß eine Schuld, eine Verpflichtung zu etwas vorliegt.
Indebĭtum
Indebĭtum (lat.), »Nichtschuld«; indebiti solntio, irrtümliche Zahlung einer Nichtschuld.
Indeciduāta
Indeciduāta, Säugetiere ohne Decidua, s. Säugetiere (Einteilung).
Indeclinabilĭa
Indeclinabilĭa (lat.), undeklinierbare Wörter, diejenigen Substantiva, die keine Kasusendungen annehmen, wie in der Regel eine Anzahl von Zahlwörtern, z. B. sieben, fünfzig.
Indefinītum
Indefinītum (lat.), s. Pronomen.
Indeklinābel
Indeklinābel (lat.), nicht deklinierbar.
Indelikāt
Indelikāt (lat.), unzart, unfein.
Indelta
Indelta, d. h. »die eingeteilten« (Indelningsverk). aus dem 15. Jahrh. stammende schwedische Heereseinrichtung, wonach der ländliche Grundbesitz, hierzu besonders eingeteilt, ...
Indemnisieren
Indemnisieren (lat.), entschädigen, schadlos halten, Indemnität (s. d.) erteilen.
Indemnität
Indemnität (lat.), soviel wie Straflosigkeit; im parlamentarischen Leben die Entbindung des Ministeriums von der Verantwortlichkeit für einen Staatsakt durch ...
Indenization
Indenization (engl.), soviel wie Denization (s. d.).
Indént
Indént (engl., »Einschnitt, Kerbe«, Indentgeschäft), Bezeichnung für ein im Verkehr mit Ostasien und Australien übliches Handelsgeschäft, wobei eine europäische ...
Indépendance Belge
Indépendance Belge (spr. ängdepangdāngß' bälsch' »belgische Unabhängigkeit«), früher eine der angesehensten europäischen Zeitungen, gegründet 1831 unter dem Titel ...
Independence
Independence (spr. indìpénnd'us), Städte der nordamerikan. Union: 1) Hauptstadt der Grafschaft Jackson in Missouri und Villenvorort von Kansas City, hat höhere Schulen und ...
Independencĭa
Independencĭa, Stadt in Uruguay, s. Fray Bentos.
Independénten
Independénten (lat.; engl. Independents, »Unabhängige«), eine Partei der Dissenters (s. d.), ging aus den Brownisten (s. d.) hervor und erhielt durch H. Barrow (hingerichtet ...
Independenz
Independenz (lat.), Unabhängigkeit.
Inder
Inder, Bewohner von Indien (s. d. und Ostindien).
Indeterminābel
Indeterminābel (lat.), unbestimmbar; Indetermination, Unbestimmtheit; indeterminiert, unbestimmt, unentschlossen.
Indeterminate sentence
Indeterminate sentence (engl., spr. indëtörmĭnät ßénntens), »unbestimmtes Strafurteil« (s. d.), Verurteilung zu Freiheitsstrafe, deren Dauer von dem Verhalten des ...
Indeterminismus
Indeterminismus (neulat.) heißt im Gegensatz zum Determinismus (s. d.) die metaphysische Ansicht, nach der die Willensakte der Menschen durch keine äußern oder innern Ursachen ...
Index
Index (lat., Mehrzahl Indices, »Anzeiger«), Inhaltsverzeichnis (Register) eines Buches, Verzeichnis, Titel, Aufschrift; auch der Zeigefinger; in der Astronomie am Erd- und ...
Index Florentīnus
Index Florentīnus (lat.), ein vor der florent in ischen Pandektenhandschrift sich befindendes, aber keineswegs durchweg richtiges Verzeichnis derjenigen Schriftsteller, aus denen ...
Index librŏrum prohibitōrum
Index librŏrum prohibitōrum (lat., »Verzeichnis der verbotenen Bücher«) heißen die Verzeichnisse derjenigen Bücher, die zu lesen den Anhängern der katholischen Kirche ...
Indexfehler
Indexfehler, bei Meßinstrumenten die Abweichung der Nullstellung des Index (s. d.) von der normalen Lage; namentlich bei Sextanten, der Betrag, um den die Ablesung der ...
Indezénz
Indezénz (lat.), Unschicklichkeit, Unziemlichkeit in Reden oder Handlungen, besonders solchen, die sich auf das Geschlechtsverhältnis beziehen.
Indĭa [1]
Indĭa, Land, s. Indien.
Indĭa [2]
Indĭa (Indjija), Markt im kroatisch-slawon. Komitat Syrmien, Knotenpunkt der Bahnlinien Budapest-Semlin und I.-Vinkovitz, hat eine Kunstmühle und (als Gemeinde) (1901) 6932 ...
Indĭafaser
Indĭafaser, Polstermaterial, soviel wie Agavefaser.
Indian grass
Indian grass (engl.), soviel wie Jute.
Indian hemp
Indian hemp (engl.), s. Apocynum.
Indian rubber
Indian rubber (India-rubber, engl., spr. röbber), soviel wie Kautschuk.
Indian tobacco
Indian tobacco, s. Lobelia.
Indiāna
Indiāna (abgekürzt Ind.), einer der Staaten der nordamerikanischen Union (s. Karte »Vereinigte Staaten«), zwischen dem Ohio und Michigansee und zwischen 37°47´-41°46´ ...
Indianapŏlis
Indianapŏlis, Hauptstadt des nordamerikan. Staates Indiana in der Grafschaft Marion, in fruchtbarer Ebene am Zusammenfluß des Fall Creek mit dem Westarm des White River, ...
Indianer
Indianer (hierzu die Tafeln »Indianische Kultur I-III«, mit Textblatt), die Ureinwohner Amerikas, so von den spanischen Entdeckern genannt, welche die Neue Welt für einen Teil ...
Indianer
1. Holzkeule der Tsimschian. 2. Kriegstanzflöte der Sioux. 3. Pfeife der Schwarzfuß-Indianer. 4. Pfeil der Apatschen, Neumexiko. 5. Ballkelle der Tschokta. 6. Stumpfer Pfeil der ...
Indianersommer
Indianersommer (engl. Indian summer), in Nordamerika eine kurze Periode sehr milden, trocknen Herbstwetters mit rauchiger Atmosphäre (unserm Altweibersommer entsprechend), im ...
Indianertauben
Indianertauben, s. Tauben.
Indianerterritorium
Indianerterritorium (Indian Territory), Gebiet der nordamerikan. Union (s. Karte »Vereinigte Staaten«), im W. des Mississippi, zwischen 33°35´-37° nördl. Br. und ...
Indianische Pocken
Indianische Pocken, s. Frambösie.
Indianische Vogelnester
Indianische Vogelnester, falsche Bezeichnung für indische Vogelnester, s. Salangane.
Indianischer Tee
Indianischer Tee, s. Ilex.
Indianisches Fischbein
Indianisches Fischbein (Hornfischbein), s. Fischbein.
Indianist
Indianist, Forscher auf dem Gebiete der indischen Sprachen- und Altertumskunde.
Indianōla
Indianōla, ehemalige Hafenstadt im nordamerikanischen Staate Texas, an der Matagordabai des Golfs von Mexiko, Sitz eines deutschen Konsularagenten; durch Sturmfluten 1875 und ...
Indicatoridae
Indicatoridae, Honigkuckucke, Familie der Klettervögel (s. d.).
Indĭces
Indĭces, Mehrzahl von Index (s. d.).
Indicĭum
Indicĭum (lat.), Anzeige, s. Indiz.
Indictment
Indictment (engl., spr. indāītment), in England diejenige Art der Kriminalanklage, durch welche die Strafsache von der großen (Anklage-) Jury an die kleine (Urteils-) Jury ...
Indicum
Indicum (lat.), der Indigo.
Indĭen
Indĭen (India), bei den Griechen und Römern Bezeichnung für die gesamte jenseit des Indus, südlich und südöstlich vom Imaos (Himalaja) gelegene Ländermasse Asiens: das ...
Indiennes
Indiennes (franz., spr. ängdjénn'), s. Gingan.
Indienststellung
Indienststellung, auf einem Kriegsschiff das Einschiffen der Besatzung und die Anbordnahme der Ausrüstung. Bei der I. heißt der Kommandant Flagge und Wimpel; das Schiff gilt ...
Indĭer
Indĭer (Indus), Sternbild des südlichen Himmels, vgl. Textbeilage zu Artikel u. Karte »Fixsterne«.
Indifferént
Indifferént (lat.), »gleichgültig«, keine Wirkung äußernd. In der Chemie bezeichnet man Stoffe als i., die, wie z. B. das Paraffin, in Berührung mit den gewöhnlichen ...
Indifferentismus
Indifferentismus (neulat.), »Gleichgültigkeit« sowohl im allgemeinen (als Charaktereigenschaft) als speziell in bezug auf Wahl und Bevorzugung eines Gegenstandes vor dem andern ...
Indifferenz
Indifferenz (lat.), »Unterschiedslosigkeit«, Aufhebung des Unterschiedes; so spricht die Identitätsphilosophie von der I. des Objekts und Subjekts. Allgemein soviel wie ...
Indifferénzpunkt
Indifferénzpunkt (lat.), in der Schellingschen Identitätsphilosophie der Punkt, in dem kraft der intellektuellen Anschauung die Gegensätze des Subjektiven und Objektiven, ...
Indig
Indig, soviel wie Indigo.
Indiga
Indiga (Indega), Fluß im russ. Gouv. Archangel, von den Samojeden Pai-Jaga genannt, entspringt in verschiedenen Tundren, die unter dem Namen Indigi oder Paijagando bekannt sind, ...
Indigbitter
Indigbitter, soviel wie Pikrinsäure.
Indigblau
Indigblau (Indigotin) C16H10N2O2 oder , Hauptbestandteil des Indigos, findet sich bisweilen krankhaft im Harn, Schweiß, Eiter und in der Kuhmilch und wird rein erhalten, indem ...
Indigblau, lösliches
Indigblau, lösliches, s. Indigblauschweselsäuren.
Indigblauschwefelsäuren
Indigblauschwefelsäuren (Indigblausulfosäuren, Indigosulfosäuren), zwei Säuren, die bei Einwirkung von konzentrierter Schwefelsäure auf Indigo oder Indigblau entstehen. Durch ...
Indigēn [1]
Indigēn (lat., »eingeboren«), einheimisch; was einer bestimmten Flora als wildwachsend angehört.
Indigēn [2]
Indigēn, Handelsname für Induline.
Indigenāt
Indigenāt (lat.), soviel wie Heimats-, Staatsangehörigkeit (s. d.).
Indigestion
Indigestion (lat.), Verdauungsstörung, Verdauungsbeschwerde, s. Dyspepsie.
Indigĕtes
Indigĕtes (lat.), ihrer Bedeutung nach strittige Bezeichnung göttlicher Wesen, bei den Römern vermutlich der ursprünglichen Götter im Gegensatz zu den novensides oder ...
Indigextrakt
Indigextrakt, soviel wie Indigblau.
Indigirka
Indigirka, Fluß im ostsibir. Gebiet Jakutsk, entspringt im Stanowoigebirge und mündet nach 1400 km langem Lauf durch eine der unwirtlichsten Gegenden der Erde in vier Armen ins ...
Indigĭtamenta
Indigĭtamenta (lat.), bei den Römern eine offizielle Sammlung von Gebetsformeln, die angaben, welche Gottheiten und mit welchem ihrer Namen sie in den einzelnen Fällen ...
Indigkarmīn
Indigkarmīn, s. Indigblauschwefelsäuren.
Indigkomposition
Indigkomposition, s. Indigblauschwefelsäuren.
Indigküpe
Indigküpe, s. Indigo.
Indiglucīn
Indiglucīn, s. Indikan.
Indignation
Indignation (lat.), Entrüstung, gerechter Unwille über eine unwürdige, vom sittlichen Gefühl verurteilte Handlung; indigniert, entrüstet, empört.
Indignität
Indignität, soviel wie Erbunwürdigkeit (s. d.).
Indigo
Indigo, chinesischer, s. Chinesischgrün; deutscher oder falscher I., soviel wie Waid, s. Isatis; gefällter, s. Indigblauschwefelsäuren; grüner, s. Chinesischgrün; ...
Indĭgo
Indĭgo (Indicum), blauer Farbstoff, kann aus vielen Pflanzen erhalten werden, findet sich aber niemals fertig gebildet in diesen Pflanzen. Die wichtigsten Indigopflanzen sind: ...
Indigodisulfosäure
Indigodisulfosäure, s. Indigblauschwefelsäuren.
Indigofera
Indigofera L. (Indigopflanze), Gattung der Leguminosen, Sträucher, Halbsträucher und Kräuter mit unpaarig gefiederten, selten fingerförmig dreizähligen oder einfachen ...
Indigofink
Indigofink (Fringilla cyanea L.), ein Fink von der Größe des Hänflings, blau, an Schwingen und Schwanzfedern schwarzbraun mit blauen Außensäumen; das Weibchen ist oberseits ...
Indigogēn
Indigogēn, s. Indigweiß.
Indigolith
Indigolith, Mineral, soviel wie blauer Turmalin.
Indigolösung, essigsaure
Indigolösung, essigsaure oder schwefelessigsaure, eine mit konzentrierter Schwefelsäure bereitete Indigolösung, aus der der Überschuß an Schwefelsäure durch essigsaures Blei ...
Indigomonosulfosäure
Indigomonosulfosäure, s. Indigblauschwefelsäuren.
Indigopapier
Indigopapier, mit Indigo gefärbtes Papier, dient als Reagens auf Chlor, wodurch es entfärbt wird.
Indigopflanze
Indigopflanze, s. Indigofera.
Indigosalz
Indigosalz, die Bisulfitverbindung des Orthonitrobetaphenylmilchsäuremethylketons, eine weiße, aus Kristallblättchen bestehende Paste, die auf Gewebe aufgedruckt und durch ...
Indigosaphir
Indigosaphir, Handelsname des blauen Saphirs.
Indigoschwefelsäure
Indigoschwefelsäure, s. Indigblauschwefelsäuren.
Indigosulfosäure
Indigosulfosäure, s. Indigblauschwefelsäuren.
Indigotīn
Indigotīn, soviel wie Indigblau; im Handel auch soviel wie Indigkarmin.
Indigotinktūr
Indigotinktūr, s. Indigblauschwefelsäuren.
Indigpurpur
Indigpurpur (Purpurblau, Bolleyblau), blaue Farbe, wird durch Schmelzen von Indigo mit saurem schwefelsaurem Natron und Fällen der wässerigen Lösung der Schmelze mit Kochsalz ...
Indigpurpurīn
Indigpurpurīn, s. Indigrot.
Indigrot
Indigrot (Indirubin, Indigpurpurin) findet sich im Indigo neben dem isomeren Indigblau und kann aus Indikan und durch Reduktion von Isatinchlorid erhalten werden. Es entsteht wohl ...
Indigschwarz
Indigschwarz, soviel wie Anilinschwarz.
Indigweiß
Indigweiß (Indigogen) C16H12N2O2 oder entsteht aus Indigblau C16H10N2O2 bei Behandlung mit Natriumamalgam, mit hydroschwefligsaurem Natron, mit Eisenvitriol und Kalk oder ...
Indikān
Indikān, eine glykosidartige Substanz, die aus allen Indigo liefernden Pflanzen als farbloser, bitterer, sauer reagierender, in Wasser und Alkohol löslicher Sirup gewonnen wird ...
Indikation
Indikation (lat., »Anzeige«, Heilanzeige), das Motiv für die ärztliche Heiltätigkeit (Therapie). Nachdem die Diagnose einer Krankheit gestellt ist, tritt die Frage auf, ...
Indikatīv
Indikatīv (lat.), s. Verbum.
Indikātor
Indikātor (lat., »Anzeiger«), Instrument zur Untersuchung der Spannungsänderungen in solchen Maschinen, die mit gespannten Gasen, Dämpfen oder Flüssigkeiten arbeiten. Fig. ...
Indikatrix
Indikatrix (Dupinscher Kegelschnitt), ein von dem französischen Mathematiker Charles Dupin (1784–1873) angegebenes Hilfsmittel, um die Art der Krümmung, die eine Fläche in ...
Indiktion
Indiktion (lat.), Ansage, Ankündigung, kirchliches Aufgebot; Römerzinszahl (s. Indiktionenzirkel).
Indiktionenzirkel
Indiktionenzirkel, der Zyklus der Indiktionen oder der sogen. Römerzinszahlen, 15 Jahre umfassend. Der Name bezieht sich nach der gewöhnlichen Annahme auf die alljährlich ...
Indirekt
Indirekt (lat.), nicht geradezu, mittelbar, auf Umwegen, aus zweiter Hand.
Indirekte Steuern
Indirekte Steuern, s. Steuern.
Indirekter Schuß
Indirekter Schuß (indirektes Feuer), im Gegensatze zum direkten (s. d.) ein Schuß, bei dem das Ziel vom Geschützstand aus nicht sichtbar ist und nicht wie bei jenem nur eine, ...
Indirubīn
Indirubīn, s. Indigrot.
Indische Brustbeeren
Indische Brustbeeren, s. Zizyphus.
Indische Eiche
Indische Eiche, s. Tectona.
Indische Feige
Indische Feige, s. Opuntia.
Indische Kartoffel
Indische Kartoffel (Batate), s. Ipomoea.
Indische Krone
Indische Krone (Orden der Krone von Indien), großbritann. Orden, gestiftet von der Königin Viktoria als Kaiserin von Indien bei Annahme dieses Titels (1. Jan. 1878) für die ...
Indische Kunst
Indische Kunst (hierzu Tafel »Indische Kunst I u. II«), die im 3. Jahrh. v. Chr. beginnende und mit der Herrschaft der Mohammedaner im 11. Jahrh. endigende Kunstübung, die in ...
Indische Kunst
Indische Kunst I. Indische Kunst II.
Indische Literatur
Indische Literatur, s. Sanskrit.
Indische Philosophie
Indische Philosophie. Die in den jüngern Teilen des Rigveda (s. Veda) zuerst uns entgegentretende, in den Upanischaden (s. d.) ihren Höhepunkt erreichende ältere indische ...
Indische Religion
Indische Religion. Die Gottheiten der nach Ostindien eingewanderten Arier, wie der Veda (s. d.) sie kennen lehrt, sind vorwiegend Naturgottheiten, die Kräfte der Natur in ihren ...
Indische Seerose
Indische Seerose, s. Nelumbium.
Indische Sprachen
Indische Sprachen, die Indien (Ostindien) eigentümlichen Sprachen sind, mit Ausnahme der im Dekhan von etwa 35 Mill. Menschen gesprochenen Drawidíschen (s. Drawida) und der ...
Indische Vogelnester
Indische Vogelnester, s. Salangane.
Indische Völkerkunde
Indische Völkerkunde, s. Ostindien.
Indischer Archipel
Indischer Archipel, s. Malaiischer Archipel.
Indischer Balsam
Indischer Balsam, soviel wie Perubalsam.
Indischer Flachs
Indischer Flachs, s. Corchorus.
Indischer Gallus
Indischer Gallus, s. Bablah.
Indischer Hanf
Indischer Hanf (Indian hemp), s. Apocynum.
Indischer Ozean
Indischer Ozean (hierzu die Karte »Indischer Ozean«), das große Meeresbecken, das im W. von der Ostküste Afrikas, im N. von Asien, im O. von den Großen Sundainseln und ...
Indischer Ozean
Indischer Ozean.
Indischer Speik
Indischer Speik, s. Valeriana.
Indischer Tee
Indischer Tee (indianischer Tee), s. Ilex.
Indisches Feuer
Indisches Feuer, soviel wie Bengalisches Feuer, s. Arsen, S. 816, und Feuerwerkerei, S. 529.
Indisches Huhn
Indisches Huhn, s. Truthuhn.
Indisches Kaiserreich
Indisches Kaiserreich (British Empire in India), s. Ostindien.
Indisches Korn
Indisches Korn, s. Sorghum.
Indisches Meer
Indisches Meer, s. Indischer Ozean.
Indischgelb
Indischgelb, s. Kobaltgelb und Püree.
Indischrot
Indischrot, s. Englischrot.
Indisīn
Indisīn, s. Mauveïn.
Indiskrēt
Indiskrēt (lat.), unbedachtsam (im Reden), unbescheiden, zudringlich, unverschwiegen; Indiskretion, Unvorsichtigkeit, rücksichtsloses Geschwätz.
Indiskutābel
Indiskutābel (lat.), nicht zu besprechen.
Indisponībel
Indisponībel (lat.), unverfügbar, unveräußerlich; indisponiert, übel aufgelegt, unpäßlich; In disposition, Unausgelegtheit, Unpäßlichkeit.
Indisputābel
Indisputābel (lat.), unbestreitbar.
Indisziplīn
Indisziplīn (lat.), Mangel an militärischer Zuchl und Ordnung (vgl. Mannszucht); in diszipliniert, zuch'los, ungeübt.
Indĭum
Indĭum In, Metall, findet sich in geringer Menge in manchen Zinkblenden (Freiberg, Breitenbrunn, Schönfeld) und in dem aus diesen gewonnenen Zink (Freiberger Zink bis 0,1 ...
Individuāladel
Individuāladel, soviel wie Personenadel, persönlicher Adel, im Gegensatz zu Geburtsadel, s. Adel.
Individualisieren
Individualisieren (lat.), »ins einzelne gehen«, d. h. einen Gegenstand so darstellen, daß seine besondern Merkmale, Eigentümlichkeiten, Verhältnisse, Zustände etc., kurz ...
Individualismus
Individualismus, in der Philosophie Bezeichnung für diejenige Weltanschauung, die in der physischen wie in der geistigen Welt nur den Einzeldingen (Individuen) eine wesenhafte ...
Individualität
Individualität (lat.), s. Individuum.
Individuālpotenz
Individuālpotenz (Individualtheorie), s. Viehzucht.
Individuālrecht
Individuālrecht, ein subjektives Recht, das entweder in seiner Entstehung und in seinem Bestand oder doch in seiner Entstehung an eine bestimmte menschliche Persönlichkeit ...
Individuell
Individuell (lat.) heißt das einem Individuum (s. d.) Eigentümliche oder nur in einem Einzelfall Zutreffende, im Gegensatz zu dem Allgemeingültigen, Generellen.
Individuum
Individuum (lat.), eigentlich »ein Ding, das nicht geteilt werden kann«, ohne aufzuhören, das zu sein, was es vorher war, also entweder ein absolut einfaches oder ein ...
Indīz
Indīz (lat. indicium, Indizie, Anzeige, Inzicht), eine Tatsache, deren Vorhandensein und deren Gewißheit auf das Vorhandensein und auf die Wahrheit einer andern zu beweisenden ...
Indizĭenbeweis
Indizĭenbeweis, s. Indiz und Beweis, S. 800.
Indizieren
Indizieren (lat.), anzeigen, angezeigt erscheinen lassen (s. Indikation). So ist z. B. ein Verbrechen »indiziert«, wenn die Umstände eines Todesfalles dafür sprechen, daß ...
Indizierte Leistung
Indizierte Leistung, s. Dampfmaschine, S. 455, und Indikator.
Indizierte Pferdekraft
Indizierte Pferdekraft, s. Dampfmaschine, S. 455, und Indikator.
Indo-Afrika
Indo-Afrika, s. Asien, S. 857.
Indoaniline
Indoaniline, s. Indamine.
Indobritisches Reich
Indobritisches Reich, s. Ostindien.
Indochina
Indochina, s. Französisch-Indochina.
Indochinesen
Indochinesen, Gesamtname für die Völkerstämme der hinterindischen Halbinsel mit Ausnahme von Malakka; s. Hinterindien, S. 354.
Indochinesische Halbinsel
Indochinesische Halbinsel, soviel wie Hinterindien (s. d.).
Indochinesische Sprachen
Indochinesische Sprachen, die mit dem Chinesischen eine linguistische Einheit bildenden Sprachen einer Reihe von Völkern Ostasiens, deren Mehrzahl im Bereich vorderindischer ...
Indoeuropäer
Indoeuropäer, s. Indogermanen.
Indogermānen
Indogermānen, Sammelname für die Völker, deren Sprachen dem indogermanischen Stamm angehören (s. die »Sprachenkarte«), nämlich in Südeuropa die Griechen, die italischen ...
Indogermanistik
Indogermanistik ist die jetzt fast allgemein üblich gewordene Bezeichnung der Wissenschaft, die ehedem »vergleichende Sprachwissenschaft« genannt wurde. Den letztern Namen hat ...
Indoïn
Indoïn, ein aus diazotiertem Safranin und Betanaphthol erhaltener basischer blauer Azofarbstoff, der in der Baumwollfärberei auf Tanninbeize Anwendung findet.
Indokelten
Indokelten, von Lassen, Lagarde und Spiegel gebrauchte Bezeichnung der Völkergruppe, die man sonst Indogermanen nennt. S. Indogermanen.
Indōl
Indōl C8H7N oder findet sich in geringer Menge in den menschlichen Exkrementen, auch im Pferdeharn, entsteht bei Reduktion des Indigblaus und des Isatins, auch beim ...
Indolénz
Indolénz (lat.), Empfindungslosigkeit, Gleichgültigkeit, Trägheit; indolent, gleichgültig. träge, schlaff.
Indŏles
Indŏles (lat.), das Eingeborne, Eigentümliche (s. Anlage); i. animi, die Gemütsbeschaffenheit; i. morbi, die Natur, der Charakter der Krankheit.
Indonesĭen
Indonesĭen, zuerst von Bastian gebrauchte Bezeichnung für die Inseln des Indischen oder Malaiischen Archipels (s. d.).
Indōnfarbstoffe
Indōnfarbstoffe, Ketoderivate des Hydrjudens C6H4: C3H6, zu denen sich die Karminsäure rechnen läßt.
Indophenōle
Indophenōle, chemische Verbindungen, die sich vom Chinonphenylimid und seinen Analogen ableiten; sie entstehen durch Einwirkung von Phenolon auf Chinonchlorimid und durch ...
Indor
Indor (Indore, Indaur), britisch-ind. Vasallenstaat in den Provinzen Nimar und Malwa Zentralindiens, besteht aus vier Parzellen von zusammen 21,755 qkm und hat (1901) 1,141,184 ...
Indossamént
Indossamént, Indossant, Indossat, Indossatar, s. Indossieren.
Indossieren
Indossieren (v. ital. in dosso, »auf dem Rücken«, endossieren) oder girieren (v. ital. giro, spr. dschiro, »Kreislauf, Umlauf«), ein Wertpapier, insbes. einen Wechsel ...
Indosso
Indosso (ital.), s. Indossieren.
Indoxylsäure
Indoxylsäure C9H7NO3 entsteht als Äthylester bei Reduktion des Orthonitrophenylpropiolsäureesters mit Schwefelammonium und wird aus dem Ester durch Verseifen mit Alkali ...
Indoxylschwefelsäure
Indoxylschwefelsäure (Harnindikan, Uroxanthin, Uroglaucin) C3H7NSO4 findet sich im Harn von Menschen und Hunden, besonders reichlich aber bei Pferden und Rindern. Das in dieser ...
Indra
Indra, ind. Gott, in der vedischen Zeit der gefeiertste von allen, vorwiegend ein Kampfesgott, der im Kampf mit dem schlangengestaltigen Dämon Vritra (ursprünglich ...
Indragiri
Indragiri, Fluß des mittlern Teiles der Insel Sumatra, der in der Residentschaft Padanger Oberland, südöstlich von der Stadt Padang, entspringt, den Sinkarasee durchfließt, im ...
Indraprastha
Indraprastha, s. Dehli, S. 587.
Indrapūra
Indrapūra, Berg, s. Sumatra.
Indre [1]
Indre (spr. ängdr'), linker Nebenfluß der Loire im mittlern Frankreich, entspringt in den Granitbergen von St.-Marien (504 m) im Depart. Cher, fließt in nordwestlicher ...
Indre [2]
Indre (spr. ängbr'), Departement im Innern Frankreichs, nach dem Fluß I. benannt, ist aus dem westlichen Teil der ehemaligen Provinz Berry nebst kleinen Stücken von Orléanais, ...
Indre [3]
Indre (spr. ängdr'), Gemeinde im franz Depart. Niederloire, Arrond. Nantes, bestehend aus den Ortschaften Basse- I. am rechten Ufer der Loire und an der Orléansbahn, mit einem ...
Indre-et-Loire
Indre-et-Loire (spr. ängdr'-e-lŭär'), Departement im Innern Frankreichs, nach den Flüssen Loire und Indre benannt, ist aus der ehemaligen Provinz Touraine und Teilen von ...
Indret
Indret (spr. ängdrä), s. Indre (Gemeinde).
Indri
Indri (Lichanotus Illig.), Halbaffengattung aus der Familie der Lemuriden (Lemuridae), stämmige Tiere mit mittelgroßem, spitzschnauzigem Kopf, kleinen Augen und Ohren, langen ...
Indsche Karasu
Indsche Karasu, Fluß, s. Wistritza.
Indschir-Su
Indschir-Su, Mineralbrunnen im russ. Gouv. Baku, in der Nähe der persischen Grenze. Die Mineralwässer, ausschließlich Sauerbrunnen, haben ihren Namen von den in ihrer Nähe ...
Induciomărus
Induciomărus, Fürst der Trevirer, erregte 54 v. Chr. während des gallischen Krieges unter den Trevirern und Eburonen (s. Ambiorix) einen Aufstand gegen die Römer und brachte ...
Induktanz
Induktanz, s. Impedanz und Elektrische Induktion, S. 624.
Induktion [1]
Induktion (lat., »Einführung, Überleitung«) bezeichnet in der Logik sowohl, im Gegensatz zum Syllogismus (s. d.), den Schluß vom Besondern auf das Allgemeine, als auch, im ...
Induktion [2]
Induktion, elektrostatische, s. Elektrische Influenz, S. 626; elektrodynamische I., soviel wie elektrische I.; über magnetische I. s. d.; photochemische I., s. Licht; radioaktive ...
Induktionsapparate
Induktionsapparate, s. Elektrische Induktion und Induktionsmaschine.
Induktionselektrizität
Induktionselektrizität, die durch Induktion erzeugten elektrischen Ströme.
Induktionselektromotor
Induktionselektromotor, s. Induktionsmaschine.
Induktionsglobus
Induktionsglobus, s. Globus, S. 41.
Induktionslinien
Induktionslinien, s. Elektrische Induktion.
Induktionsmaschine
Induktionsmaschine (Induktionsapparat, Induktorium, Induktor, Induktionselektromotor), jede Vorrichtung zur Erzeugung elektrischer Ströme durch Induktion. S. Elektrische ...
Induktionspendel
Induktionspendel, ein von v. Waltenhofen konstruierter Apparat zur Demonstration des Energieverbrauchs durch Wirbelströme, besteht aus einem Pendel mit kupferner Linse, das ...
Induktionsscheiben
Induktionsscheiben, s. Elektrische Schwingunigen, S. 647.
Induktionsstrom
Induktionsstrom, s. Elektrische Induktion.
Induktionswage
Induktionswage, ein von Hughes 1881 angegebenes Instrument zur Prüfung der Molekularkonstitution der Metalle, besteht (s. Abbildung) aus vier Rollen H, h und J, i von je 100 m ...
Induktīv
Induktīv (lat.), auf Induktion (s. d.) beruhend.
Induktor
Induktor (lat.), bei magnetelektrischen und dynamoelektrischen Maschinen der Teil, in dem bei der Rotation desselben der elektrische Strom entsteht. Rühmkorfsscher I., s. ...
Induktorĭum
Induktorĭum, s. Elektrische Induktion, S. 623, und Induktionsmaschine.
Indulgent
Indulgent (lat.), nachsichtig, gütig.
Indulgentĭa
Indulgentĭa (lat., »Nachsicht. Gnade«), im römischen Rechtswesen Straferlaß, besonders bei feierlichen Anlässen im großen ausgeübt, entsprechend den Amnestieerlassen ...
Indulīne
Indulīne, eine zu den Chinonimidfarbstoffen gehörende Gruppe von Teerfarbstoffen, deren Konstitution noch nicht sicher bekannt ist. Sie entstehen beim Erhitzen von ...
Indúlt
Indúlt (lat.), Nachsicht, Bewilligung, Privilegium; dann soviel wie Ablaß; insbes. Dispensation von Bestimmungen des gemeinen Kirchenrechts (s. Dispensation). Im Lehnrecht ...
Indūno
Indūno, Girolamo, ital. Maler, geb. 1827 in Mailand, gest. daselbst im Januar 1891, war Schüler der dortigen Akademie, wurde 1848 als Kämpfer bei der Verteidigung Roms schwer ...
Induration
Induration (lat.), Verhärtung.
Indurīt
Indurīt, das rauchlose Schießpulver Nordamerikas, zu dessen Herstellung Munroe trockne Schießwolle mit Methylalkohol reinigt, trocknet und mit Mononitrobenzol vermischt, das ...
Indus
Indus (im Sanskrit Sindhu, »Fluß«), der größte Strom Ostindiens (s. Karte »Ostindien«) hinsichtlich seiner Länge (3200 km), aber nicht seines Flußgebiets, das mit 965,000 ...
Indusĭenkalk
Indusĭenkalk (Indusitenkalk), tertiärer Kalk mit Röhren von Phryganeenlarven (Indusia); s. Tertiärformation.
Indusĭum
Indusĭum (lat., »Schleier), die hautartige Hülle auf den Blättern vieler Farne, welche die Sporangienhausen als verschieden gestaltete Schuppe oder von unten in Form einer ...
Indusriebahnen
Indusriebahnen, s. Privatanschlußgleise.
Industrial grains
Industrial grains (spr. indöstrĭäl grēns), s. Seidenspinner.
Industrial schools
Industrial schools (engl., spr. indösĭrĭäl slūlsī, Zwangserziehungsanstalten für verwahrloste und verbrecherische Kinder; s. Jugendliche Verbrecher.
Industrie
Industrie (franz., v. lat. industrĭa, »Fleiß, Betriebsamkeit«), im weitern Sinne soviel wie Gewerbe der Stoffveredelung (Gewerbfleiß), im engern Sinne der gewerbliche ...
Industrieaktien
Industrieaktien sind die Aktien, die als Entgeld für die einer Aktiengesellschaft von deren Gründern überlassenen Sachen oder geleistete Dienste gewährt werden; auch soviel ...
Industrieausstellungen
Industrieausstellungen, s. Ausstellungen.
Industriebörsen
Industriebörsen, Börsen für den Absatz von Industrie-Erzeugnissen.
Industriehalle
Industriehalle, soviel wie Basar (s. d.).
Industriell
Industriell, gewerbfleißig, die Industrie betreffend.
Industrielle Arbeiterfrage
Industrielle Arbeiterfrage, s. Arbeiterfrage, S. 676.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.051 c;