Слова на букву hono-karp (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву hono-karp (8408)

<< < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 > >>
Industrielle Partnerschaft
Industrielle Partnerschaft (engl. Industrial partnership), Unternehmung mit Gewinnbeteiligung der Arbeiter. Vgl. Arbeitslohn, S. 690.
Industriepapiere
Industriepapiere, die von industriellen Unternehmungen (außer von Banken, Eisenbahnen und Versicherungs. instalten) begebenen Wertpapiere, insbes. Aktien (Dividendenpapiere), ...
Industriepatronen
Industriepatronen, Sprengpatronen mit komprimierter Schießbaumwolle, Salpeter etc.
Industriepflanzen
Industriepflanzen (hierzu die Tafel »Industriepflanzen I u. II« mit Text), Pflanzen, die für die Industrie wichtige Rohstoffe liefern. Zum Teil verwertet man nur die ...
Industriepflanzen
Fig. 1. Callitris quadrivalvis Vent. (Thuja articulata Vahl., Sandarakbaum), ein Strauch oder ein 6 m hoher Baum aus der Familie der Koniferen, mit lockerabstehenden, dünnen, ...
Industrierecht
Industrierecht, zusammenfassende Bezeichnung sär die auf die Industrie (s. d.) bezüglichen Rechtsnormen; hierher gehört vor allem die Fabrik- und Gewerbegesetzgebung und die ...
Industrieritter
Industrieritter (franz. Chevaliers d'industrie), scheinbar ritterlich auftretende Gauner, die ihre Betrügereien mit Raffinement und ins große treiben; betrügerische ...
Industrieschulen
Industrieschulen, seit der Zeit der sogen. Philanthropen (s. d.) Name für sich bestehender oder mit der gewöhnlichen Schule verbundener Unterrichtsanstalten zur Weckung oder ...
Industriesteuer
Industriesteuer, wenig gebräuchlicher Ausdruck für Gewerbesteuer (s. d.).
Industriesystem
Industriesystem wird gewöhnlich das von Adam Smith (s. d.) begründete System der Volkswirtschaftslehre genannt, das von der Arbeit (Betriebsamkeit, lat. industria, engl. ...
Industrieverbände
Industrieverbände, Vereinigungen von Industriellen zur gemeinsamen Förderung ihrer Interessen, wie der 1876 zunächst zur Erstrebung des Zollschutzes gegründete Zentralverband ...
Industrievereine
Industrievereine, soviel wie Gewerbevereine.
Industriewirtschaft
Industriewirtschaft, s. Landwirtschaftliche Betriebssysteme: 8. Nebenrotationen.
Induzieren
Induzieren (lat.), im logischen Sinn auf dem Wege der Induktion (s. d.) erschließen; in der Technik: einen elektrischen Strom durch Elektrische Induktion (s. d., S. 620) ...
Indy
Indy (spr. ângdi), Vincentd ', Komponist, geb. 27. März 1851 in Paris, erhielt hier am Konservatorium, besonders durch César Franck, seine Ausbildung und machte seine ...
Inebriantia
Inebriantia, berauschende Mittel.
Inedĭta
Inedĭta (lat.), noch nicht herausgegebene Schriften.
Ineffektīv
Ineffektīv (lat.), unwirklich, unwirksam.
Inépt
Inépt (lat., »unpassend, ungeschickt, ungereimt«) nannte man zur Zeit des schriftlichen Verfahrens eine rechtliche Klage, wenn ihre Fassung an innern Widersprüchen oder ...
Inertĭa
Inertĭa (lat.), Trägheit, Beharrungsvermögen.
Ines de Castro
Ines de Castro, s. Castro 1).
Inessa
Inessa, Stadt, s. Biancavilla.
Inessentĭell
Inessentĭell (lat.), unwesentlich.
Ineuluj
Ineuluj (Piatra-I., ungar. Ünökö, »Kuhhorn«), Gipfel im Rodnaer Gebirge (s. d. unter »Karpathen«).
Inexakt
Inexakt (lat.), ungenau, fehlerhaft.
Inexigībel
Inexigībel (lat.), nicht eintreibbar.
Inexplosībel
Inexplosībel (lat.), nicht explodierend.
Inexpressibles
Inexpressibles (engl., die »Unaussprechlichen«), in England übliche Benennung der Beinkleider, nicht weil man in dem Begriff der Hosen an und für sich etwas Unanständiges ...
Infallībel
Infallībel (neulat.), unfehlbar, dem Irrtum nicht unterworfen; Infallibilist, Anhänger oder Verteidiger der Infallibilitätslehre.
Infallibilität
Infallibilität (neulat., »Unfehlbarkeit«), nach der auf dem vatikanischen Konzil 1870 festgestellten Kirchenlehre Eigenschaft des römischen Papstes, zufolge deren er als ...
Infām
Infām (lat.), ehrlos, verrucht, schändlich.
Infamīe
Infamīe (lat. infamĭa, »Schande, Schimpf«), im gewöhnlichen Sprachgebrauch Bezeichnung für ein ehrloses Handeln, Ehrlosigkeit. Vgl. Ehrlosigkeit, Bescholtenheit und ...
Infandum, regīna, jubes renovāre dolōrem
Infandum, regīna, jubes renovāre dolōrem (lat.), Zitat aus Vergils »Äneide« (II, 3): »Einen unsäglichen Schmerz befiehlst du, o Königin, m erneuern«.
Infans
Infans (lat.), Kind, das noch nicht sprechen kann; in Rechtssachen das Kind unter sieben Jahren (s. Alter, S. 385 f.).
Infánt
Infánt (span. infante; v. lat. infans, »Kind«), in Spanien und Portugal Titel der Prinzen und Prinzessinnen (infanta, Infantin) der königlichen Familie; der Kronprinz heißt ...
Infantado [1]
Infantado, Gebiet eines Infanten, s. Infant.
Infantado [2]
Infantado, veraltete Bezeichnung des Negrettischafes; s. Schaf.
Infantado [3]
Infantado, Pedro Alcantara de Toledo, Herzog von, geb. 1768, gest. 27. Nov. 1841 in Madrid, Sohn eines spanischen Granden und einer Prinzessin von Salm-Salm, erhielt seine ...
Infantagĭum
Infantagĭum (Infantaticum, neulat.), soviel wie Infantado, s. Infant.
Infanterie
Infanterie (Fußtruppen, Fußvolk, franz., v. spanischen und italienischen infante, »Knabe, Knecht, Fußsoldat«). Nach Zahl und Gefechtsbedeutung die erste Waffe der ...
Infanteriebrigadebezirk
Infanteriebrigadebezirk, s. Ersatzwesen.
Infanteriedivision
Infanteriedivision, s. Division.
Infanteriefeldwerke
Infanteriefeldwerke, in der Feldbefestigung selbständige Werke für Infanteriebesetzung, die den übrigen Teilen einer Stellung als Stützpunkte dienen. Ihre Anwendung, von der ...
Infanteriekanonen
Infanteriekanonen, leichte Geschütze, die von Gustav Adolf den Regimentern, später den Bataillonen (Regiments-, Bataillonsartillerie) der Infanterie beigegeben wurden. Auch in ...
Infanteriemunitionskolonnen
Infanteriemunitionskolonnen, s. Munitionskolonnen.
Infanterieschießschule
Infanterieschießschule, militärische Anstalt in Spandau-Ruhleben, die Offiziere und Unteroffiziere zu Schießlehrern der Fußtruppen ausbildet und schießtechnische Versuche ...
Infanterieschilde
Infanterieschilde, s. Schutzschilde.
Infanterieschule
Infanterieschule. Der Inspektion der Infanterieschulen in Preußen unterstehen: die Infanterieschießschule, die Militärturnanstalt, die Unteroffizierschulen und -Vorschulen, ...
Infanteriestellung
Infanteriestellung, s. Festungskrieg, S. 483.
Infanterietruppendivision
Infanterietruppendivision, s. Österreich-Ungarische Monarchie (Heerwesen).
Infanteriewerke
Infanteriewerke, s. Festung, S. 476.
Infanteristen
Infanteristen, die Mannschaften der Infanterie (s. d.), also Füsiliere, Grenadiere, Musketiere, Jäger etc.; s. diese Artikel.
Infantĭa
Infantĭa (lat.), Kindesalter (s. Alter).
Infantĭa Salvatōris
Infantĭa Salvatōris (»die Kindheit des Heilands«), Titel mehrerer lateinisch, arabisch und syrisch vorhandener Apokryphen (s. d.), die sich in Fabeleien über Jesu Jugend ...
Infanticīda
Infanticīda (lat.), Kindesmörder, Kindesmörderin; Infanticidĭum, Kindesmord (s. d.).
Infantilismus
Infantilismus, das abnorme, dauernde oder vorübergehende Verharren der körperlichen Entwickelung auf kindlicher Stufe. Dementsprechend ist das Längenwachstum ein geringes, die ...
Infarkt
Infarkt (lat. Infarctus, griech. Emphraxis, »Anschoppung, Verstopfung«), in der alten Medizin ursprünglich von der Verstopfung der Därme durch harte Massen gebraucht, ...
Infatigābel
Infatigābel (lat.), unermüdlich.
Infektion
Infektion (lat.), Ansteckung (s. Infektionskrankheiten); infektiös, ansteckend, seuchenartig.
Infektionskrankheiten
Infektionskrankheiten (parasitäre Krankheiten), durch einen von außen in den Körper eindringenden und sich dort vermehrenden Krankheitskeim hervorgerufene Krankheiten. In den ...
Infektionskrankheiten, Institut für
Infektionskrankheiten, Institut für, ein auf Anregung Robert Kochs 1891 gegründetes wissenschaftliches Institut in Berlin, umfaßt fünf Abteilungen: 1) Die wissenschaftliche ...
Infektionstheorie
Infektionstheorie, s. Telegonie und Viehzucht
Inferi
Inferi (lat.), die Bewohner der Unterwelt (Götter wie Verstorbene), auch letztere selbst; ad inferos, zu den Toten. Inferien (inferiae), Totenopfer.
Inferĭorität
Inferĭorität (lat.), das Untergeordnetsein, niederer Grad oder Rang, im Gegensatze von Superiorität.
Infernāl
Infernāl (infernalisch, lat.), der Unterwelt oder Hölle angehörend, höllisch, teuflisch; Infernalität, infernales Tun und Wesen, teuflische Verruchtheit.
Infernālis lapis
Infernālis lapis (lat.), Höllenstein.
Infertilität
Infertilität (lat.), Unfruchtbarkeit.
Infērum mare
Infērum mare, bei den Römern Name des Tyrrhenischen Meeres, im Gegensatze zum Mare superum, dem Adriatischen Meere.
Infibulation
Infibulation (lat.), Operation, die mechanisch die Ausübung des Beischlafs und den Mißbrauch der Geschlechtsteile verhüten soll; sie wird schon von Juvenal (in der 6. Satire) ...
Infidēles
Infidēles (lat.), Ungläubige; s. In partibus infidelium.
Infiernillos
Infiernillos (spr. -sjernilljos), s. Fumarolen.
Infiltration
Infiltration (lat., »Einseihung«), die gleichmäßige Einlagerung von Krankheitsprodukten in die Gewebe, wodurch letztere meist dicker werden und fester anzufühlen sind. So ...
Infiltrationsanästhesie
Infiltrationsanästhesie, s. Anästhesie.
Infĭmus
Infĭmus (lat.), der Unterste.
Infinität
Infinität (lat.), Unbegrenztheit, Unendlichkeit.
Infinitesimālrechnung
Infinitesimālrechnung, Rechnung mit unendlich großen und unendlich kleinen Größen, soviel wie Differential- und Integralrechnung.
Infinitīv
Infinitīv (lat.), diejenige Form des Zeitworts, welche dessen Begriff rein und unvermischt, ohne Rücksicht auf die Nebenbeziehungen der Person oder der Personen und der ...
Infinītum
Infinītum (lat.), das Unbegrenzte, Unendliche.
Infirmarĭa
Infirmarĭa (lat., franz. Infirmerie), Kranken- oder Siechenhaus; auch Krankenstube (in Klöstern).
Infix
Infix (lat.), in das Innere des Wortstammes eingefügtes grammatisches Element; s. Flexion.
Infizieren
Infizieren (lat.), anstecken, verpesten.
Inflammābel
Inflammābel (lat.), entzündbar, besonders in Liebe; Inflammabilien, brennbare Mineralien.
Inflammation
Inflammation (lat.), die Entzündung (s. d.); inflammatorisch, entzündlich, mit Entzündung verbunden.
Inflammieren
Inflammieren (lat., franz. enflammer, enflammieren, spr. ang-), entflammen, entzünden.
Inflationisten
Inflationisten (v. lat. inflatio, »Aufblähung«), in Amerika Bezeichnung für die Anhänger der unbeschränkten Ausgabe von Papiergeld, von der sie eine Erhöhung der ...
Inflātus
Inflātus (lat.), aufgeblasen, aufgebläht, bauchig.
Inflexibilĭa
Inflexibilĭa (lat.), in der Grammatik Wörter, die keiner Flexion (s. d.) fähig sind, wie die Interjektionen, Konjunktionen, Adverbien, Präpositionen.
Inflexibilität
Inflexibilität (lat.), Unbeugsamkeit, Strenge.
Inflexion
Inflexion (Diffraktion), soviel wie Beugung des Lichtes (s. Beugung).
Infloreszénz
Infloreszénz (lat.), s. Blütenstand.
Influénz
Influénz (neulat.), Einfluß, Einwirkung; in der Elektrizitätslehre soviel wie Verteilung (s. Elektrische Influenz); magnetische I., s. d.; zuweilen auch soviel wie Epidemie, ...
Influénza
Influénza (ital), soviel wie Grippe (s. d.). – Als I. der Pferde bezeichnete man früher verschiedene fieberhafte akute Infektionskrankheiten, die heute wissenschaftlich als ...
Influenzmaschine
Influenzmaschine (Elektrophormaschine), eine Vorrichtung zur Erzeugung größerer Elektrizitätsmengen durch elektrische Verteilung (Influenz). Das Prinzip der sogen. ...
Influieren
Influieren (lat.), Einfluß haben, ein wirken.
Information
Information (lat.), Unterweisung, Auskunft.
Informationsprozeß
Informationsprozeß (Informativprozeß, lat. Processus informativus), die vor Verleihung der höhern Kirchenämter, namentlich der Bistümer, durch die römische Kurie ...
Informationsurteil
Informationsurteil, s. Belehrungsurteil.
Informātor
Informātor (lat.), Lehrer, namentlich Hauslehrer (s. d.).
Informieren
Informieren (lat.), unterrichten, in Kenntnis setzen.
Informität
Informität (lat.), Unförmlichkeit.
Infraktion
Infraktion (lat.), Bruch, besonders Vertragsbruch, Bruch eines Bündnisses, Gesetzesübertretung.
Infralapsārĭi
Infralapsārĭi (lat.), in der reform. Kirche diejenigen Anhänger der Calvinischen Lehre von der Prädestination, die annahmen, daß Gott seinen Ratschluß der Erwählung erst ...
Infralias
Infralias, ältere Bezeichnung für die rätische Stufe, s. Triasformation.
Infrarot
Infrarot, soviel wie Ultrarot (s. d.).
Infrequenz
Infrequenz (lat.), Mangel an Besuchern.
Infrigidation
Infrigidation (lat.), Abkühlung, Erkaltenlassen.
Inful
Inful (lat. Infŭla), bei den alten Römern eigentümliche Art Kopfbedeckung (auch vitta), bestehend in einer breiten wollenen weißen (selten scharlachroten) Binde, die bald ...
Infŭndibŭlum
Infŭndibŭlum (lat.), Trichter; s. auch Gehirn, S. 468.
Infundieren
Infundieren (lat.), eingießen.
Infusion
Infusion (lat., »Eingießung«), das Einbringen von Flüssigkeiten in den Körper auf ungewöhnlichem Weg behufs Aufnahme in den Blutkreislauf. Man unterscheidet je nach dem ...
Infusionsmethode
Infusionsmethode, s. Bier, S. 843, und Parfümerie.
Infusionstierchen
Infusionstierchen, s. Infusorien.
Infusorĭen
Infusorĭen (Infusionstierchen, Aufgußtierchen, Infusoria), Klasse der Protozoen, im Wasser lebende, sehr kleine Tiere mit Wimpern als Bewegungswerkzeugen, in der Regel mit Mund ...
Infusorienerde
Infusorienerde, soviel wie Kieselgur.
Infūsum
Infūsum (lat.), Ausguß; I. sennae compositum, Wiener Trank.
Inga
Inga Willd., Gattung der Leguminosen, große Sträucher oder Bäume, mit einfach gefiederten Blättern, 2–5 oder 6 Paare breiten Fiederblättchen und oft geflügeltem ...
Ingamos
Ingamos, die eßbaren Wurzelknollen mehrerer Arten von Dioscorea.
Inganno
Inganno (ital.), Betrug, in der Musik soviel wie Trugschluß (s. d.); per i., betrüglicherweise.
Ingasipo
Ingasipo, s. Inga.
Ingävōnen
Ingävōnen (Ingaevones oder Inguaeones), dritter Hauptstamm der Germanen, dessen Namen Tacitus auf Ingo oder Inguo, Sohn des Mannus, zurückführt. Er begreift die Küstenvölker ...
Ingber
Ingber, Pflanzengattung, s. Zingiber.
Ingeborg
Ingeborg, Königin von Frankreich, Tochter des Königs Waldemar I. von Dänemark, eine schöne, tugendhafte Prinzessin, wurde 1193 in Amiens die zweite Gemahlin König Philipps ...
Ingegneri
Ingegneri (spr. indschenjēri), Angiolo, ital. Dichter und Literator, geb. um 1550 in Venedig, gest. um 1613 in Rom, stand im Dienste der Herzoge von Guastalla, Urbino und Savoyen ...
Ingelfingen
Ingelfingen, Stadt im württemberg. Jagstkreis, Oberamt Künzelsau, am Kocher, 216 m ü. M., hat eine evang. Kirche, das Stammschloß des Fürsten von Hohenlohe-Öhringen, ein ...
Ingelheim
Ingelheim (Ober- und Nieder-I.), zwei Flecken in der hess. Provinz Rheinhessen, Kreis Bingen, nahe beieinander, unfern des Rheins, Knotenpunkt der preußisch-hessischen ...
Ingelmünster
Ingelmünster, Flecken in der belg. Provinz Westflandern, Arrond. Roeselare, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie I.-Anseghem und der flandrischen Bahnen Brügge-Courtrai und ...
Ingelow
Ingelow (spr. inndschelō), Jean, engl. Dichterin, geb. 1820 in Boston (Lincolnshire), gest. 20. Juli 1897 in London, trat 1850 mit »A rhyming chronicle of incidents and ...
Ingemann
Ingemann, Bernhard Severin, dän. Dichter, geb. 28. Mai 1789 in Thorkildstrup (Falster), gest. 24. Febr. 1862 in Sorö, studierte in Kopenhagen, wurde 1822 Lektor und war ...
Ingena
Ingena, Stadt, s. Avranches.
Ingenbohl
Ingenbohl, Gemeinde im schweizer. Kanton Schwyz, an der Muota, nordöstlich von Brunnen, mit einer neuen kath. Kirche, berühmtem Kloster der Theodosianerinnen und Mutterhaus zur ...
Ingeneriert
Ingeneriert (lat.), mit der Zeugung oder Geburt eingepflanzt, anerschaffen, angeboren.
Ingenicŭlus
Ingenicŭlus, Sternbild, s. Hercules.
Ingenieur
Ingenieur (franz., v. lat. ingenium, Kriegsmaschine), der Verwalter, Werkmeister der Kriegsmaschinen und Geschütze, später Kriegsbaumeister und Offizier des Ingenieur- oder ...
Ingénieur commercial
Ingénieur commercial (Handelsingenieur), ein Titel, den die Handelshochschule in Brüssel (eröffnet im Winter 1904) denjenigen ihrer Besucher verleiht, die nach Beendigung des ...
Ingenieurbelagerungspark
Ingenieurbelagerungspark, s. Belagerungspark.
Ingenieurbelagerungstrain
Ingenieurbelagerungstrain, s. Belagerungstrain.
Ingenieurdistanz
Ingenieurdistanz, russische Behörde, ähnlich der deutschen Festungsinspektion. Vgl. Ingenieurinspektion.
Ingenieure, Verein deutscher
Ingenieure, Verein deutscher, bezweckt ein inniges Zusammenwirken der geistigen Kräfte deutscher Technik zum Wohle der vaterländischen Industrie. 1856 als ein deutscher Verein ...
Ingenieurgeographen
Ingenieurgeographen (Geniegeographen), frühere Bezeichnung der jetzt Trigonometer, Topographen und Kartographen genannten Beamten der Landesaufnahme im Großen Generalstab. Vgl. ...
Ingenieurinspektion
Ingenieurinspektion, Behörde für das Festungswesen, der eine Anzahl Festungen unterstehen, vgl. Ingenieurkorps. Bayern hat eine Inspektion des Ingenieurkorps und der Festungen, ...
Ingenieurkomitee
Ingenieurkomitee (Geniekomitee), Militärbehörde zur Beratung besonderer Angelegenheiten des Ingenieur- und Pionierwesens; vgl. Ingenieurkorps und Festungsbauschule. In ...
Ingenieurkorps
Ingenieurkorps (Geniekorps), die Gesamtheit der Ingenieuroffiziere, die außerhalb des Truppenverbandes in Festungen, bei Behörden oder Militärschulen Dienst tun. Den ...
Ingenieurlaboratorien
Ingenieurlaboratorien, Institute an Technischen Hochschulen, die zunächst den Lehrern Gelegenheit zu Forschungsarbeit und zur Beantwortung wichtiger Fragen der Technik auf dem ...
Ingenieuroffizier vom Platz
Ingenieuroffizier vom Platz, in deutschen Festungen Leiter des Festungsbauwesens und Vorstand der »Fortifikation«, der für diesen Zweck dort bestehenden ...
Ingenieurpark
Ingenieurpark (Ingenieurbelagerungspark), s. Belagerungspark.
Ingenieurschulen
Ingenieurschulen, Lehranstalten zur Ausbildung von Ingenieuroffizieren. Karl VI. gründete bereits 1716 I. in Brüssel und Wien, beide jetzt technische Militärfachkurse genannt, ...
Ingenieurwesen
Ingenieurwesen (militärisch) bezeichnet das technische Gebiet, auf dem eine Spezialwaffe des Heeres tätig ist; früher meist, jetzt mitunter ist der Ausdruck »Genie« ...
Ingenieurwissenschaft
Ingenieurwissenschaft, s. Bauwissenschaft.
Ingenĭös
Ingenĭös (franz.), sinnreich, scharfsinnig, erfinderisch; Ingeniosität, Erfindungsgabe.
Ingenĭum
Ingenĭum (lat.), Geist, Geistesanlage, Erfindungskraft; auch soviel wie Mann von Geist.
Ingénue
Ingénue (franz., spr. ängschenū'), unschuldig-naives Mädchen (besonders als Bühnenrolle: »Naive«).
Ingenuĭtät
Ingenuĭtät (lat.), ursprünglich der Stand eines Freigebornen, angeborne Freiheit; dann soviel wie Aufrichtigkeit, Freimütigkeit, Unbefangenheit.
Ingenūus
Ingenūus, Statthalter Pannoniens, der erste der sogen. Dreißig Tyrannen, wurde nach glücklichen Waffentaten an der Donau 258 n. Chr. von den illyrischen Legionen zum Kaiser ...
Inger [1]
Inger (Schleim-, Blind-, Wurmfisch, Bauchkiemer, Myxine L), Gattung der Rundmäuler, aalähnliche, aber flossenlose Tiere, mit acht Bärteln um den rundlichen Mund, zwei ...
Inger [2]
Inger, Karl, Abenteurer, vormals Honvedleutnant, trat zum Islam über, versuchte 1898 in die Dienste des Mahdi zu gehen, gelangte jedoch nur bis Suakin, trat dann in Beziehungen ...
Ingerénz
Ingerénz (lat.), Einmischung.
Ingermanland
Ingermanland, ehemalige schwed. Provinz, jetzt ein Teil des russischen Gouv. St. Petersburg, begreift den Strich Landes zwischen dem Ladogasee, der Newa, dem Finnischen Meerbusen, ...
Ingern
Ingern, s. Ingermanland.
Ingersheim
Ingersheim, Dorf im deutschen Bezirk Oberelsaß, Kreis Rappoltsweiler, Kanton Kaysersberg, am Fuß der Vogesen, an der Fecht und mit Station I.-Niedermorschweier an der ...
Ingersoll
Ingersoll, Stadt in Kanada, Provinz Ontario, Grafschaft Oxford, in fruchtbarer Gegend, an der Themse und der Great Western-Bahn, mit Maschinenbau, Korn-, Holz-, Käse- und ...
Ingésta
Ingésta (lat.), die in den Körper »eingeführten« Stoffe, besonders Speisen und Getränke, auch Luft; Ingestion, der Akt der Einführung derselben.
Inghirāmi
Inghirāmi, toskan. Patrizierfamilie aus Volterra, von der folgende Glieder hervorzuheben sind: 1) Tommaso, geb. 1470 in Volterra, gest. 6. Sept. 1516 in Rom, kam 1483 nach Rom ...
Ingleby
Ingleby (spr. ingl'bĭ), Clement Mansfield, engl. Kritiker, geb. 29. Okt. 1823 in Edgbaston bei Birmingham, gest. 5. Okt. 1886 in London, studierte in Cambridge Mathematik und ...
Inglefield
Inglefield (spr. ingl'fīld), Sir Edward Augustus, brit. Admiral und Polarforscher, geb. 27. März 1820 in Cheltenham, gest. 5. Sept. 1894 in Queensgate bei London, trat 1834 in ...
Inglēse
Inglēse (ital.), Engländer.
Inglis
Inglis, 1) Sir Robert Harry, brit. Politiker, geb. 12. Jan. 1786, gest. 5. Mai 1855, studierte in Oxford und ward 1818 Rechtsanwalt, praktizierte aber als solcher nicht. 1824 ins ...
Ingluvĭes
Ingluvĭes (lat.), der Kropf.
Ingman
Ingman, Santeri, finn. Romanschriftsteller, geb. 9. Juni 1866 in Sodankylä (Lappland) als Sohn eines Pfarrers, studierte besonders finnische Geschichte, promovierte 1894 und ...
Ingnināl
Ingnināl (lat.), auf das inguen, d. h. die Leistengegend (s. d.), bezüglich; daher Inguinalkanal, soviel wie Leistenkanal; Inguinaldrüsen, Lymphdrüsen in der Schenkelbeuge, ...
Ingo
Ingo (urgerman. Ingwas), einer der drei Söhne des Gottes Mannus (s. d.).
Ingoda
Ingoda, Fluß in der Landschaft Daurien der sibir. Provinz Transbaikalien, entspringt am Nordabhang des Tschokondo (s. Jablonoi), fließt bei Tschita vorüber und vereinigt sich ...
Ingoldsby
Ingoldsby, Thomas, Pseudonym, s. Barham.
Ingolf-Expedition
Ingolf-Expedition, 1879 u. 1895–96, s. Maritime wissenschaftliche Expeditionen.
Ingolstadt
Ingolstadt, unmittelbare Stadt und Festung im bayr. Regbez. Oberbayern, liegt links an der Donau, 368 m ü. M. Die Hauptgebäude sind das alte und das sogen. neue Schloß, ...
Ingots
Ingots (engl., spr. inggöts), (Gold-, Silber-) Barren, Zaine; früher insbes. die durch den Bessemerprozeß erhaltenen Stahlblöcke.
Ingouville
Ingouville (spr. ängguwil'), ehemals selbständiger Ort, seit 1854 mit dem Stadtgebiet von Le Havre (s. Havre, Le) vereinigt.
Ingrainfarben
Ingrainfarben (engl., spr. in-grēn-), s. Farbstoffe, S. 329.
Ingram
Ingram, I. Kells, engl. Nationalökonom und Philolog, geb. 7. Juli 1823 in der Grafschaft Donegal (Irland), studierte in Dublin, wurde daselbst 1846 Fellow, 1852 Professor der ...
Ingredĭens
Ingredĭens (lat., Ingredienz), Zutat, Bestandteil einer Mischung (besonders einer Arznei).
Ingremĭation
Ingremĭation (neulat.), die Aufnahme in eine Körperschaft (gremium), besonders geistliche.
Ingres
Ingres (spr änggr'), Jean Auguste Dominique, franz. Maler, geb. 29. Aug. 1780 in Montauban, gest. 13. Jan. 1867 in Paris, kam 1796 in das Atelier Davids, wo er schon 1801 den ...
Ingréß
Ingréß (lat.), Eingang, Eintritt.
Ingrĭer
Ingrĭer, s. Ingermanland.
Ingrossieren
Ingrossieren (mittellat.), mit großer, dicker Schrift (franz. grosse) ins Reine schreiben, mundieren; in die gerichtlichen Grund- und Hypothekenbücher eintragen; Ingrossation ...
Inguiomērus
Inguiomērus, Cheruskerfürst, des Arminius Oheim und auf dessen Seite im Kampfe gegen Germanicus (seit 15 n. Chr.). In der unglücklichen Schlacht auf dem Idistavisofeld (s. ...
Ingul
Ingul (tatar. Eni-Gel), linker Nebenfluß des Bug, im russ. Gouv. Cherson, entspringt nordwestlich von Jelissawetgrad, fließt gegen S. und mündet nach einem Laufe von 345 km ...
Inguletz
Inguletz, rechter Nebenfluß des Dnjepr, im russ. Gouv. Cherson, entspringt nördlich von Jelissawetgrad, im Wald Nerubaja, fließt gegen O., dann gegen S. und mündet nach 553 km ...
Ingur
Ingur (der Sigania des Plinius, Singames des Arrian), Fluß im russ. Gouv. Kutaïs in Transkaukasien, entsteht 1900 m ü. M. aus einer Anzahl von Quellflüssen im »Freien ...
Inguschen
Inguschen, zu den Tschetschenern gehöriger Volksstamm, im russ. Distrikt Wladikawkas (Kaukasien), an den Flüssen Assa, Kambillewka, Arms-Chi, 30,000 Köpfe stark, meist ...
Ingwäŏnen
Ingwäŏnen, Hauptstamm der Germanen, s. Ingävonen.
Ingweiler
Ingweiler, Stadt im deutschen Bezirk Unterelsaß, Kreis Zabern, Kanton Buchsweiler, am Fuß der Vogesen und an der Moder, Knotenpunkt der Eisenbahnlinien Buchsweiler-I. und ...
Ingwer
Ingwer, Pflanzengattung, s. Zingiber. Deutscher I., s. Arum; gelber I., s. Curcuma; wil der I., s. Asarum.
Ingwerbier
Ingwerbier, aus Ingwerabkochung mit Zucker, Honig und Zitronensaft durch Gärung bereitetes alkoholisches Getränk.
Ingwergewächse
Ingwergewächse, s. Zingiberazeen.
Ingweröl
Ingweröl, das durch Destillation des Ingwers (meist des afrikanischen) gewonnene ätherische Öl (Ausbeute 2–3 Proz.), ist grünlichgelb, etwas dickflüssig, riecht ...
Ingwertanne
Ingwertanne, s. Chamaecyparis.
Inhaber
Inhaber, derjenige, der etwas in seiner Gewalt hat, der aber keineswegs zugleich Eigentümer oder Besitzer dieser Sache zu sein braucht. – I. (Oberstinhaber, in Deutschland ...
Inhaber-Teilscheine
Inhaber-Teilscheine, s. Zertifikat.
Inhabergrundschuld
Inhabergrundschuld, s. Grundschuld.
Inhaberpapiere
Inhaberpapiere (franz. Titres an porteur, ital. Titoli al portatore; engl. Securities to bearer), Wertpapiere, die keinen bestimmten Gläubigernamen enthalten, deren Aussteller ...
Inhaftieren
Inhaftieren (deutsch-lat.), in Hast nehmen.
Inhalation
Inhalation (lat.), Einatmung; besonders von Dämpfen und Gasen (z. B. Sauerstoff) zu therapeutischen Zwecken.
Inhalationskuren
Inhalationskuren (lat., »Einatmungskuren«) bestehen in der zu Heilzwecken unternommenen Einatmung von Gasen und Flüssigkeiten, namentlich sein zerstäubten Flüssigkeiten, in ...
Inhalieren
Inhalieren (lat.), einatmen, gewöhnlich von der Einatmung medikamentöser Dämpfe etc. gebraucht.
Inhalt
Inhalt, in der Logik im Gegensatz zum Umfang (s. d.) der Inbegriff der zu einem Begriff verbundenen Merkmale; im Gegensatz zur Form (s. d., S. 765) das durch diese zu einem Ganzen ...
Inhaltserklärung
Inhaltserklärung im Zollwesen, s. Deklaration.
Inhambāne
Inhambāne, Stadt an der Küste von Portugiesisch-Ostafrika, unter 23°50´ südl. Br., an der Bai von I. schön gelegen, aber ungesund, hat einen guten Hafen, Handel mit ...
Inhampura
Inhampura, Fluß, s. Limpopo.
Inhärénz
Inhärénz (lat., »Anhaftung«), die notwendige Verbindung von etwas mit etwas anderm, das ohne ersteres nicht sein würde, was es ist, z. B. die Verbindung des Runden mit dem ...
Inhibieren
Inhibieren (lat.), Einhalt tun, verbieten; Inhibition, Einhalt; gerichtliches Verbot; Strafauflage.
Inhibitorĭalĭen
Inhibitorĭalĭen (lat. Inhibitoriales, sc. literae), nach früherm Prozeßrechte die Verfügung, wodurch nach eingelegter Berufung vom Obergerichte dem Unterrichter alles weitere ...
Inhibitorĭum
Inhibitorĭum (lat.), früher übliche Bezeichnung für eine amtliche Verfügung, durch die eine Handlung vorläufig untersagt, ein Verfahren vorläufig eingestellt wird. Vgl. ...
Inhölzer
Inhölzer, soviel wie Spanten (s. d.).
Inhumān
Inhumān (lat.), unmenschlich, hart, ungebildet; Inhumanität, Unmenschlichkeit.
Inĭa
Inĭa, s. Delphine, S. 619.
Inigiten
Inigiten, Benennung der Jesuiten, herzuleiten von Inigo (d. h. Ignaz), dem Vornamen Loyolas.
Inion
Inion, s. Schädel.
Iniquität
Iniquität (lat.), Unbilligkeit, Härte.
Inirida
Inirida, rechter Nebenfluß des dem Orinoko tributären Guaviare, entspringt in den Cerros Yimbi in dem kolumbischen Territorium Caquetá, unter 2°20´ nördl. Br., hat in seinem ...
Inishmore
Inishmore (spr. innischmōr), Insel, s. Araninseln.
Initĭa
Initĭa (lat., Initien), Anfänge, Anfangsgründe.
Initiālen
Initiālen (lat.), Anfangsbuchstaben, besonders über die Textschrift hervorragende oder aus ihr heraustretende, verzierte und farbige (als Buch- oder Kapitelanfang). Als ...
Initiālzelle
Initiālzelle (lat.), eine Zelle, die ein bestimmtes Pflanzengewebe durch fortgesetzte Neuteilungen weiterbaut, s. Vegetationspunkt.
Initiation
Initiation (lat.), Einweihung, Einführung in eine Wissenschaft etc.
Initiatīvantrag
Initiatīvantrag, s. Initiative.
Initiatīve
Initiatīve (neulat.), Inangriffnahme einer Handlung, auch das Recht oder Vorrecht dazu. Unter I. der Gesetzgebung (Initiativrecht) versteht man das Recht, Gesetzentwürfe ...
Initĭen
Initĭen, s. Initia.
Injektion
Injektion (lat.), in der Geologie das Einschieben von Eruptivmassen in vorhandene Spalten und Höhlungen. In der Medizin ist I. soviel wie Einspritzung.
Injektĭonsexhaustor
Injektĭonsexhaustor, s. Exhaustor.
Injektionsgesteine
Injektionsgesteine, s. Gesteine, S. 743.
Injektionsspritze
Injektionsspritze, s. Einspritzung.
Injektor
Injektor (lat., Einspritzer), eine als Speisevorrichtung für Dampfkessel (insbes. Lokomotivkessel) dienende, von Giffard erfundene Dampfstrahlpumpe. Der I. besteht im ...
Injektorelevator
Injektorelevator, s. Strahlapparate.
Injunktion
Injunktion (lat.), Befehl, Auftrag, wodurch einem etwas injungiert, d. h. eingeschärft, zur Pflicht gemacht wird.
Injuriārum belangen
Injuriārum belangen, jemand wegen Beleidigung verklagen.
Injurĭe
Injurĭe (lat.), s. Beleidigung.
Inka
Inka, Name der herrschenden Kaste in dem vorkolumbischen Reiche von Peru. Nach der Legende stammen die I. von dem Sonnengott selbst ab durch ihren Ahnherrn Manco Capac, der am ...
Inkabein
Inkabein, Inkaknochen (Os Incae), die durch das Offenbleiben einer fötalen Quernaht abgetrennte Partie des Hinterschädels, die man häufig an peruanischen Schädeln fand und ...
Inkalilie
Inkalilie, s. Alstroemeria.
Inkameration
Inkameration (mittellat.), die Einziehung von Gütern für den Fiskus, das Zuziehen eines Vermögensstückes zum Kammergut oder zur Domäne; im Lehnrecht soviel wie Konsolidation ...
Inkandeszénz
Inkandeszénz (lat.), Weißglut.
Inkandeszénzbrenner
Inkandeszénzbrenner, der Brenner des Gasglühlichts.
Inkandeszénzlampe
Inkandeszénzlampe, frühere Bezeichnung der Glühlampe.
Inkantation
Inkantation (lat.), Beschwörung, Bezauberung.
Inkapābel
Inkapābel (lat.), unfähig, untüchtig.
Inkapazität
Inkapazität (lat.), Unfähigkeit, Untauglichkeit, z. B. einer Person, einen ihr zugedachten erbschaftlichen Erwerb zu machen, oder, wie für Ungetaufte und Frauen, eine ...
Inkardination
Inkardination (mittellat., v. cardo, »Türangel«, aber auch »Hauptsache, Hauptpunkt«), die Verbindung mit einer Hauptkirche, insbes. einer bischöflichen oder der römischen ...
Inkarnāt
Inkarnāt (ital.), hoch rosenrot, fleischrot; ein roter Marmor (s. d.); in der Malerei Bezeichnung für Fleischfarbe, für die Tönung des Fleisches in verschiedenen Nuancen. So ...
Inkarnation
Inkarnation (neulat.), »Fleischwerdung«, Verkörperung (s. Menschwerdung); in der Malerei soviel wie Fleischdarstellung (s. Karnation). Inkarnieren, Fleisch werden; Fleischfarbe ...
Inkarnātklee
Inkarnātklee, s. Klee.
Inkartaden
Inkartaden (franz.), s. Incartade.
Inkarzeration
Inkarzeration (lat.), Einkerkerung; in der Medizin I. oder Einklemmung eines (Darm-) Bruches, s. Bruch, S. 473. Innere I. eines Darmteils (Achsendrehung), s. Darmverschluß; vgl. ...
Inkasso
Inkasso (ital.), Einkassierung, die Einziehung von barem Geld für Forderungen, insbes. auf fällige Wechsel, Rechnungen, verloste Effekten, fällige Coupons etc. Im Bankwesen ...
Inkelthalerhof
Inkelthalerhof, Rettungshaus, s. Rockenhausen.
Inkerman
Inkerman, Flecken im südlichen Teil der Halbinsel Krim, am Ausgang des Tschernajatals und an der Eisenbahn Charkow-Sewastopol, einst genuesische Festung, jetzt ein verödeter ...
Inkl.
Inkl., abgekürzt für inklusive.
Inklination
Inklination (lat.), Neigung, Zuneigung, Hang; in der Mathematik die Neigung zweier Ebenen gegeneinander oder einer Linie gegen eine Ebene; in der Astronomie die Winkel, welche die ...
Inklinationswinkel
Inklinationswinkel, soviel wie Böschungs- oder Neigungswinkel.
Inklinieren
Inklinieren (lat.), Neigung zu etwas haben.
Inklinograph
Inklinograph (griech.), Instrument, das die magnetische Inklination oder Neigung selbsttätig auszeichnet.
Inklinometer
Inklinometer, Krängungsmesser, s. Krängung.
Inkludieren
Inkludieren (lat.), einschließen, in sich begreifen; Inklusion, Beischluß, Inbegriff.
Inklusīve
Inklusīve (abgekürzt inkl., lat.), einschließlich.
Inkoërzībel
Inkoërzībel (neulat.), nicht koerzibel (s. d.) oder permanent nannte man früher solche Gase, die man durch Kälte und Druck nicht zu einer Flüssigkeit verdichten konnte, z. B. ...
Inkognĭto
Inkognĭto (ital. incognito), »unerkannt«, unter fremden Namen (z. B. reisen); auch substantivisch: das I., das Unerkanntsein, die Namens- und Standesverbergung (von Fürsten, ...

<< < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 > >>

© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.068 c;