Слова на букву karp-kupf (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву karp-kupf (8408)

<< < 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 > >>
Kommūne
Kommūne (franz. commune), soviel wie Gemeinde.
Kommune von Paris
Kommune von Paris (Pariser Kommune), Bezeichnung für die revolutionären Gegenregierungen in Paris zur Zeit der großen Revolution und besonders am Ausgang des ...
Kommunebrauerei
Kommunebrauerei, s. Braurecht.
Kommunikanten
Kommunikanten, s. Kommunion.
Kommunikāt
Kommunikāt (lat.), schriftliche Mitteilung einer Behörde an eine andre gleichstehende.
Kommunikation
Kommunikation (lat.), Mitteilung; auch soviel wie Verbindung, Verkehr.
Kommunikationen
Kommunikationen (lat.), allmählich veraltender Ausdruck für Land- und Seeverkehrsverbindungen, besonders militärisch, z. B. die K. operierender Armeen mit der Heimat (s. ...
Kommunikatīvdekrēt
Kommunikatīvdekrēt (lat.), soviel wie Notifikationsdekret (s. d.).
Kommunĭon
Kommunĭon (lat., »Gemeinschaft«), in der Kirchensprache zunächst die kirchliche Gemeinschaft, in der Gemeinden miteinander oder der einzelne mit der Gemeinde steht, ...
Kommunion-Unterharz
Kommunion-Unterharz, s. Harz, S. 851.
Kommunismus
Kommunismus (lat.), in einer besondern Bedeutung des Wortes nach dem allgemein üblichen wissenschaftlichen Sprachgebrauch ursprünglich ein bestimmtes Grundprinzip der ...
Kommunistisches Manifest
Kommunistisches Manifest, s. Marx (Karl) und Internationale.
Kommunität
Kommunität (lat.), Gemeinschaft, Gemeingut, z B. die einer Dorfschaft gemeinschaftlich gehörende Weide (s. Allmande); auf Universitäten und Schulen ehedem ein Gebäude, in dem ...
Kommunizieren
Kommunizieren (lat.), mitteilen, besonders etwas Schriftliches; in Verbindung stehen, verkehren; auch das Abendmahl (die Kommunion) empfangen.
Kommunizierende Gefäße
Kommunizierende Gefäße. Wenn zwei (oder mehrere) mit derselben Flüssigkeit gefüllte Gefäße unten miteinander in Verbindung stehen, so muß, wie eine einfache Überlegung ...
Kommūnmauer
Kommūnmauer, eine auf der Grenze zweier Grundstücke liegende Mauer, zu deren Benutzung die Eigentümer der Grundstücke gemeinschaftlich berechtigt sind. Die Ausführungsgesetze ...
Kommutation
Kommutation (lat.), Veränderung, Vertauschung; im Rechtswesen Verwandlung einer Strafe in eine andre; in der Astronomie der Winkel, den die Linie von der Erde aus zur Sonne mit ...
Kommutatives Gesetz
Kommutatives Gesetz, Gesetz der Vertauschbarkeit, s. Addition und Multiplikation.
Kommutātor
Kommutātor (lat.), s. Kollektor u. Stromwender.
Komnēnos
Komnēnos, Name einer griech. Herrscherfamilie, die (mitgerechnet die Kaiser aus den verwandten Familien der Dukas und Angelos) von 1057–1204 in Konstantinopel, von 1204–1461 ...
Komödiánt
Komödiánt, Schauspieler, gewöhnlich in verächtlichem Sinne.
Komödĭe
Komödĭe (griech.), soviel wie Lustspiel, komisches Drama, dramatische Darstellung des Komischen (s. d.), dramatische Darstellung des Humors (s. d.). Ihr steht gegenüber ...
Komoren
Komoren (Comoroinseln), franz. Inselgruppe zwischen dem nördlichen Madagaskar und Mosambik (s. Karte »Madagaskar«), in 11–13° südl. Br. und 43–46° östl. L., umfaßt die ...
Komorn [1]
Komorn (magyar. Komárom), Komitat in Ungarn, wird von den Komitaten Raab, Preßburg, Neutra, Bars, Gran, Pest, Weißenburg und Veszprim umschlossen, umfaßt 2944 qkm (53,4 QM.) ...
Komorn [2]
Komorn (magyar. Komárom oder Rév-Komárom), königliche Freistadt mit Munizipium und Festung am linken Donauufer, 106 m ü. M., Sitz des gleichnamigen Komitats (s. oben), eines ...
Komornik
Komornik (poln.), soviel wie Instleute (s. d.).
Komos
Komos (griech.; lat. Comus), Dämon der Gelage, des Schwärmens und der Umzüge, häufig auf Vasenbildern unter den Gesellen des Dionysos.
Komotau
Komotau, Stadt in Böhmen, 354 m ü. M., am Fuße des Erzgebirges, an den Linien Bodenbach-K. der Staatsbahnen, Prag-K.-Eger und K.-Weipert der Buschtèhrader und ...
Komp
Komp, Georg Ignaz, Bischof von Fulda, geb. 5. Juni 1828 zu Hammelburg in Unterfranken, gest. 11. Mai 1898 in Mainz, studierte Philosophie und Theologie, ward 1853 Priester, 1856 ...
Kompagnie
Kompagnie, s. Kompanie.
Kompagnon
Kompagnon (franz., spr. -panjóng, »Genoß«, in Frankreich Associé), im Handlungswesen soviel wie Gesellschafter, Sozius.
Kompákt
Kompákt (lat.), derb, gedrungen, fest und dicht.
Kompaktāt
Kompaktāt (lat.), soviel wie Pakt, Vertrag. Bekannt sind die Prager oder Böhmischen Kompaktaten (Compactata religionis), jener Vergleich, der auf Grundlage der allerdings ...
Kompakten
Kompakten, s. Transportversicherung.
Kompanīe
Kompanīe (franz. compagnie), Gesellschaft, Genossenschaft; insbes. Bezeichnung für Handelsgesellschaft, die in Firmen häufig gebraucht wird (X. u. Komp.). – Militärisch ist ...
Kompanie-Rupĭe
Kompanie-Rupĭe, s. Rupie.
Kompaniechef
Kompaniechef, s. Kompanie.
Kompaniechirurg
Kompaniechirurg, s. Feldscher.
Kompaniefront
Kompaniefront, soviel wie Kompanie in Linie. Die drei Züge nebeneinander.
Kompaniegasse
Kompaniegasse, s. Lager.
Kompaniekammer
Kompaniekammer, s. Kammer.
Kompaniekolonne
Kompaniekolonne, eine Normalaufstellung der deutschen Kompanie, seit 1812 in drei zweigliederigen Zügen hintereinander. Diese Form wird seit 1870/71 als Kampfeinheit verwendet ...
Kompanierevier
Kompanierevier, s. Revier.
Kompanieschule
Kompanieschule, der Teil der Infanterieausbildung, welcher innerhalb der Kompanie behufs selbständiger Verwendung derselben durchgeübt wird. Früher auch eine den ...
Komparābel
Komparābel (lat.), vergleichbar; Komparäbilität, Vergleichbarkeit.
Komparation
Komparation (lat.), Vergleichung; in der Grammatik die auf Vergleichung beruhende Steigerung der Adjektive und Adverbien, bisweilen auch der Partizipien, durch angehängte Silben ...
Komparatīv
Komparatīv (lat.), vergleichend; als Substantiv der erste Steigerungsgrad der Adjektiva etc. (s. Komparation).
Komparātor
Komparātor (lat.), Instrument zur genauesten Vergleichung von Längenmaßen; Lenoirs K. (1792) bestand im wesentlichen aus einem Lineal mit Nonius, später mit Fühlhebeln und ...
Komparént
Komparént (lat.), ein vor Gericht Erschienener; Komparénz, Komparition, das Erscheinen oder die Stellung vor Gericht.
Komparieren
Komparieren (lat. comparare), vergleichen (s. Komparation); dann (lat. comparēre) erscheinen, sich vor Gericht oder einer sonstigen Behörde stellen.
Komparse
Komparse (ital.), im Bühnenwesen soviel wie stumme Person, Figurant, Statist; Komparserie, das Arrangement und Auftreten der Komparsen (bei Schlachten, Aufläufen, Triumphzügen ...
Kompartiment
Kompartiment (mittellat.), abgeteilter Raum, Fach; s. Compartimento.
Kompaternität
Kompaternität (lat.), Gevatterschaft.
Kompatibilität
Kompatibilität (neulat., franz. compatibilité), Vereinbarkeit, Verträglichkeit, im Gegensatz zu Inkompatibilität, womit man den Zustand der Unverträglichkeit zweier Dinge ...
Kompatieren
Kompatieren (lat.), Mitgefühl haben; womit vereinbar sein, wozu passen; kompatibel, verträglich, vereinbar (s. Kompatibilität).
Kompatriōt
Kompatriōt (franz.), Landsmann.
Kompaziszieren
Kompaziszieren (lat.), einen Vertrag (Pakt), namentlich Frieden, schließen.
Kompaß
Kompaß (franz. compas, engl. compass, ital. compasso), Instrument zur Bestimmung der Himmelsrichtungen, eins der wichtigsten für die Schiffahrt, durch das die Innehaltung einer ...
Kompaßberg
Kompaßberg, s. Canna, ferner Kapkolonie, S. 595, und Graaf-Reynet.
Kompaßbrief
Kompaßbrief (Litterae mutui compassus), im alten Prozeßstil Schreiben einer Behörde an eine andre, worin sie dieselbe gegen Zusicherung gleicher Gefälligkeit um Rechtshilfe ...
Kompaßpflanzen
Kompaßpflanzen, Gewächse, die ihre Blätter in der Meridianebene ausbreiten, so daß deren Ränder nach N. und S., die Breitseiten aber nach O. und W. gekehrt sind. Diese ...
Kompellieren
Kompellieren (lat.), antreiben, zwingen; s. Compelle.
Kompendĭum
Kompendĭum (lat.), kurzer Inbegriff, Handbuch oder Leitfaden, auch ein Auszug des Hauptinhalts einer Wissenschaft; daher kompendiarisch oder kompendiös, kurz gefaßt, ...
Kompensabel
Kompensabel (lat.), ersetzbar, ausgleichbar.
Kompensation
Kompensation (lat.), die wechselseitige Aufhebung und Ausgleichung der Wirkungen zweier einander gegenüberstehender Ursachen oder ursachlicher Tatsachen, z. B. in der Physik die ...
Kompensationskurs
Kompensationskurs, s. Börse, S. 244, und Differenzgeschäfte.
Kompensationsmaßstäbe
Kompensationsmaßstäbe, s. Meßinstrumente.
Kompensationsokular
Kompensationsokular, ein Mikroskopokular, bei dem die in den Zonen rings um die Achse auftretenden Unterschiede der Vergrößerung durch entgegengesetzt gleiche im Okular ...
Kompensationspendel
Kompensationspendel, s. Pendel.
Kompensationsrohre
Kompensationsrohre, s. Kompensator, S. 345.
Kompensationsströmung
Kompensationsströmung, Ausgleichsbewegung im Meer, eine Art der Meeresströmungen.
Kompensātor [1]
Kompensātor, ein von Babinet angegebenes Instrument zur Messung des Gang- oder Phasenunterschiedes zweier senkrecht zueinander polarisierter Strahlen oder zur Erzeugung eines ...
Kompensātor [2]
Kompensātor (Ausgleicher), eine in Röhrenleitungen eingeschaltete Vorrichtung, welche die durch Temperaturwechsel hervorgerufenen Verlängerungen und Verkürzungen der Röhren ...
Kompensieren
Kompensieren (lat.), gegeneinander ausgleichen und aufheben, s. Kompensation.
Kompert
Kompert, Leopold, Schriftsteller, geb. 15. Mai 1822 zu Münchengrätz in Böhmen, gest. 23. Nov. 1886 in Wien, aus jüdischer Familie stammend, besuchte die Universität Prag, ...
Kompetént
Kompetént (lat.), zuständig, befugt; als Substantiv soviel wie Mitbewerber.
Kompeténz
Kompeténz (lat.), Zuständigkeit, Befugnis; der gesetzliche Wirkungskreis einer öffentlichen Stelle, namentlich einer Behörde (s. Zuständigkeit); auch das jemand von Rechts ...
Kompetenzgerichtshof
Kompetenzgerichtshof, s. Zuständigkeit.
Kompetenzgesetz
Kompetenzgesetz, s. Zuständigkeitsgesetz.
Kompetenzkonflikt
Kompetenzkonflikt, die zwischen verschiedenen Behörden in einem gegebenen Falle bestehende Differenz über die Frage, vor welche Behörde die betreffende Sache gehöre. Behauptet ...
Kompetieren
Kompetieren (lat.), zur Kompetenz (eines Gerichts etc.) gehören.
Kompilieren
Kompilieren (lat.), aus andern Büchern zusammentragen, zusammenstoppeln; daher Kompilation, literarisches Produkt, das wesentlich durch Zusammentragung aus andern Schriften ...
Kompitālische Spiele
Kompitālische Spiele (Compitalia), s. Compitum.
Komplanation
Komplanation (lat., »Einebenung«), die Ermittelung einer ebenen Fläche, die einer gegebenen gekrümmten Fläche an Größe gleichkommt, und daher überhaupt die Berechnung der ...
Komplektieren
Komplektieren (lat.), umfassen, in sich schließen.
Komplemént
Komplemént (lat.), Ergänzung, Ergänzungsstück; in der Geometrie heißt K. eines Winkels (Kreisbogens) der Winkel (Kreisbogen), der mit dem gegebenen zusammen einen rechten ...
Komplementär
Komplementär (v. franz. complémentaire, ergänzend), bei der Kommanditgesellschaft (s. d.) und Aktienkommanditgesellschaft der oder die Gesellschafter, die für die ...
Komplementärfarben
Komplementärfarben (Ergänzungsfarben), s. Farben, S. 314, und Dispersion, S. 50.
Komplēter
Komplēter, ein in Graubünden wachsender, herber, aber aromareicher schwerer Weißwein, der im Mittelalter in den Klöstern zum Schluß des Mahles: ad complendam coenam, also ...
Komplett
Komplett (komplet, franz.), vollständig; komplettieren, vervollständigen.
Komplettgießmaschine
Komplettgießmaschine, s. Schriftgießerei.
Komplettmaschine
Komplettmaschine, s. Schnellpresse und Schriftgießerei.
Komplex
Komplex, Vereinigung einer Anzahl von Gliedern oder Elementen zu einem Ganzen; so ist die Kette der K. ihrer Glieder, die Kompanie der K. ihrer Soldaten etc.; deutsch mit ...
Komplexe Zahlen
Komplexe Zahlen (komplexe Größen), Zahlen, die aus mehreren nicht durch einander meßbaren Einheiten (s. Einheit) zusammengesetzt sind. In diesem Sinn ist z. B. die Summe aus 3 ...
Komplexion
Komplexion (lat.), Zusammenfassung; dann auch die aus Mischung der verschiedenen Elemente hervorgehende und den Gesundheitszustand bedingende Leibesbeschaffenheit eines Menschen; ...
Komplexlasten
Komplexlasten, Lasten, die auf einem Komplex ruhen; in Bayern aus älterer Zeit stammende privatrechtliche Grundlasten, die auf zusammengehörigen Grundstücken für öffentliche ...
Komplexuālschätzung
Komplexuālschätzung, s. Güterabschätzung, S. 544.
Komplicen
Komplicen (franz. complices), Mitschuldige, s. Teilnahme.
Komplikation
Komplikation (lat.), s. Komplizieren; K. der Vorstellungen, s. Ideenassoziation.
Komplimént
Komplimént (franz. compliment. spr. kongplimāng). Höflichkeitserweisung in Gebärde, Rede und Schrift, namentlich wenn dadurch jemandem etwas Schmeichelhaftes und Angenehmes ...
Komplizieren
Komplizieren (lat.), zusammenfalten, verwickeln (gewöhnlich im Partizip: kompliziert, gebraucht); Komplikation, Zusammenfaltung, Verwickelung; in der Medizin Verbindung mehrerer ...
Komplott
Komplott (franz.) ist, im Unterschied von der Bande (s. d.), die Verabredung zur Begehung eines oder mehrerer bestimmter Verbrechen. Als Vorbereitungshandlung (s. d.) ist das K. ...
Komplutensische Bibel
Komplutensische Bibel, s. Polyglotte.
Komponenten
Komponenten (lat.), Seitenkräfte, s. Parallele Kräfte und Parallelogramm der Kräfte.
Komponieren
Komponieren (lat.), zusammensetzen; auch etwas ausgleichend beilegen; in der Malerei technischer Ausdruck für das erste Entwerfen eines Bildes mit Rücksicht auf den Inhalt ...
Komponist
Komponist, soviel wie Tonsetzer, Tondichter.
Kompositen
Kompositen (Compositae, Zusammengesetztblütige, Vereintblütler, Korbblütler, Synanthereen), dikotyle Familie aus der Ordnung der Aggregaten, ausdauernde oder einjährige ...
Kompositenkapitell
Kompositenkapitell (zusammengesetztes Kapitell), Kapitell, das die römische Architektur aus Teilen des ionischen und korinthischen Kapitells derart zusammensetzte, daß das ...
Komposition
Komposition (lat., »Zusammensetzung«), die Vereinigung von Besonderheiten und Einzelheiten zu einem Ganzen; in der Kunst die Anordnung des durch den Gedanken in der Erscheinung ...
Kompositionensystem
Kompositionensystem, s. Compositio.
Kompositionsbetriebe
Kompositionsbetriebe, in der Forstwirtschaft die Zusammensetzung verschiedener Betriebsarten; s. Forstbetriebsarten.
Kompositionsfeile
Kompositionsfeile, s. Metallfeile.
Kompositionslehre
Kompositionslehre, die Lehre von der musikalischen Komposition (s. d.); sofern man K. von der Harmonielehre und dem Kontrapunkt unterscheidet, versteht man darunter die Lehre von ...
Kompositionsmetall
Kompositionsmetall, s. Goldschlägerei, S. 105, und Zinnlegierungen.
Komposītkapitell
Komposītkapitell, s. Kompositenkapitell.
Kompositschiff
Kompositschiff, Schiff mit eisernen Spanten und hölzerner Außenhaut (vgl. Schiff).
Komposĭtum
Komposĭtum (lat.), Zusammengesetztes, insbes. ein zusammengesetztes Wort; vgl. Zusammensetzung.
Kompóst
Kompóst (v. lat. compositum), s. Dünger und Düngung, S. 277.
Kompott
Kompott (franz. compote, Beisatz), eingemachte Früchte als Zukost zu Braten oder Mehlspeisen; s. Einmachen.
Kompound
Kompound ..., s. Compound...
Komprehendieren
Komprehendieren (lat.), zusammenfassen, begreifen, verstehen; komprehensibel, begreiflich; Komprehension, Fassungsvermögen.
Kompresse
Kompresse (franz., Bausche), mehrfach zusammengelegte Stücke weicher Leinwand, die man als Verbandmittel benutzt, um einen Druck auf einen bestimmten Körperteil auszuüben, ...
Kompressibilität
Kompressibilität (lat.), Zusammendrückbarkeit; s. Elastizität und Gase.
Kompression
Kompression (lat.), Zusammendrückung, Verdichtung (z. B. der Dämpfe und Gase); in der Medizin die Anwendung eines mehr oder minder starken, anhaltenden Druckes auf kranke ...
Kompressionsapparat
Kompressionsapparat, Örstedscher und Natterers K., s. Gase, S. 364.
Kompressionsatelektasie
Kompressionsatelektasie, s. Lungenatelektasie.
Kompressionsfeuerzeug
Kompressionsfeuerzeug, s. Feuerzeuge.
Kompressionsmaschine
Kompressionsmaschine, s. Kompressoren.
Kompressionsmodul
Kompressionsmodul, s. Elastizität, S. 590.
Kompressionsmyelītis
Kompressionsmyelītis, Drucklähmung des Rückenmarks, kann bei Wirbelbrüchen oder-Verrenkungen plötzlich zustande kommen, entsteht aber meist allmählich bei Wirbelerkrankungen ...
Kompressionspumpe
Kompressionspumpe, s. Kompressoren.
Kompressionswärme
Kompressionswärme, die beim Verdichten der Gase auftretende Wärme.
Kompressīvverband
Kompressīvverband, s. Verband.
Kompressoren
Kompressoren (hierzu Tafeln »Kompressoren I u. II«) oder Kompressionspumpen, Kompressionsmaschinen, Luftverdichtungsmaschinen, Luftpresser sind Arbeitsmaschinen, die Luft oder ...
Kompressoren
Kompressoren I. Kompressoren II.
Kompressorĭen
Kompressorĭen (lat.), chirurgische Druckwerkzeuge (s. Tourniquet); bei der mikroskopischen Trichinenschau benutzte zusammendrückbare Objektträger für die zu untersuchenden ...
Kompreß
Kompreß (lat.), dicht gedrängt, eng, besonders in der Buchdruckerei vom Satz (Gegenteil: splendid).
Komprimieren
Komprimieren (lat.), zusammenpressen.
Komprimierte Gemüse
Komprimierte Gemüse, s. Gemüse, S. 542.
Komprimierte Luft
Komprimierte Luft findet Anwendung als Kraftübertragungsmittel (s. Druckluftwerkzeuge, Kraftübertragung und Kompressoren), zur Ventilation von Bergwerken, Tunnel- und ...
Kompromittieren
Kompromittieren (lat.), bloßstellen, in Gefahr setzen; auch ein Kompromiß (s. d.) eingehen.
Kompromiß
Kompromiß (lat.), im allgemeinen jede Übereinkunft zum Behuf der Beilegung eines Streites, im Rechtswesen namentlich der Schiedsvertrag (s. d.), durch den die Vereinbarung, nach ...
Kompromißeid
Kompromißeid ( Vergleichseid) wurde der Eid genannt, der auf Grund einer Vereinbarung der Parteien, ohne daß er vom Gericht auferlegt wurde, zu leisten war. Der Deutschen ...
Komptabel
Komptabel (franz.), zur Rechnungslegung verpflichtet; für die Richtigkeit einer Rechnung verantwortlich, wie dies bei dem Rechnungsführer, er sei vertragsmäßig bestellt oder ...
Komptabilität
Komptabilität (franz. comptabilité), Buchführung, Rechnungslegung, Verantwortlichkeit des Rechnungsführers; dann die Art und Weise, wie Rechnungen über öffentliche ...
Komptoir
Komptoir (franz., spr. komtŭar oder -tōr), s. Kontor.
Kompulsion
Kompulsion (Kompulsation, lat.), Antreibung, Nötigung, Zwang; Kompulsorium, Mahnschreiben einer höhern Behörde an eine niedere zur Beschleunigung einer Angelegenheit.
Kompunktion
Kompunktion (neulat.), Herzenszerknirschung.
Komputabel
Komputabel (neulat.), be-, zurechenbar; dasjenige, was jemand in Anrechnung zu bringen, aber auch dasjenige, wofür man verantwortlich zu machen ist.
Komputation
Komputation (lat.), Berechnung, Berechnungsweise. Naturalkomputation, in der Rechtssprache die Berechnung einer Frist nach ihrem natürlichen Laufe (a momento ad momentum), wonach ...
Komputieren
Komputieren (lat.), berechnen, anrechnen, zur Schuld zurechnen.
Komrat
Komrat, bulgar. Kolonie im russischen Gouv. Bessarabien, Kreis Bender, am Jalpuch, mit einer Realschule, ansehnlichem Gartenbau und 6186 Einw., Sitz der Oberverwaltung aller ...
Komst
Komst (Kompost), s. Dünger und Düngung, S. 277.
Komtesse
Komtesse (franz. comtesse, spr. kongtäß'), Gräfin, im Deutschen besonders für unverheiratete Damen gräflicher Abkunft gebraucht.
Komtūr
Komtūr (Kommentur, lat. Commendator), bei den geistlichen Ritterorden Benennung der Ritter, denen ein Komplex von Ordensgütern (Kommende) zur Verwaltung anvertraut (commendare) ...
Komtūrbirne
Komtūrbirne, s. Citrus, S. 165.
Komunduros
Komunduros, s. Kumunduros.
Kön
Kön., bei Pflanzennamen Abkürzung für Johann Gerhard König, dän. Arzt in Trankebar, geb. 29. Nov. 1728 zu Ungernhof in Livland, bereiste Island, Kap, starb als Missionsarzt ...
Konak
Konak (türk., »Haus«), in der Türkei soviel wie Wohnung der hohen Staatsbeamten und der reichen Leute und dann auch das Amtsgebäude der Ortsbehörden. Konakdschi, ...
Konakry
Konakry, Hauptstadt von Französisch-Guinea (s. d.) in Nordwestafrika, gelegen auf der Insel Tombo und mit dem Festland durch eine Brücke verbunden, seit der regelmäßigen ...
Konarski
Konarski, Stanislaw, Politiker und Reformator des polnischen Schulwesens im 18. Jahrh., geb. 1700 zu Zarzyka im Palatinat Krakau, gest. 3. Aug. 1773 in Warschau, trat im 15. ...
Konāt
Konāt (lat., »Versuch«, Conatus delinquendi) s. Versuch eines Verbrechens.
Konc...
Konc..., Artikel, die man hier vermißt, s. unter Konk... oder Konz...
Konche
Konche (lat., »Muschel«), im Mittelalter der Teil der Kirche, wo der Hochaltar steht, weil oft daselbst halbzylinderförmige, oben mit einer Muschel abgeschlossene Nischen ...
Konchifēren
Konchifēren, s. Muscheln.
Konchoïde
Konchoïde (griech., Muschellinie), ebene Kurve vierter Ordnung, die von den beiden Endpunkten einer begrenzten Geraden PP' beschrieben wird, wenn sich deren Halbierungspunkt M ...
Konchoïdenlenker
Konchoïdenlenker, s. Geradführung.
Koncholog
Koncholog, soviel wie Konchyliolog.
Konchylĭen
Konchylĭen (griech.), die Weichtiere mit Gehäuse (Schnecken und Muscheln) oder auch nur die Gehäuse selbst; Konchyliologie, die Lehre von den Konchylien, speziell von den ...
Konde
Konde, Land und Volk in Deutsch-Ostafrika, am Nord- und Nordwestende des Nyassasees. Das im Runguë, einem erloschenen Vulkan, zu 3170 m aufsteigende Land ist stark gebirgig, aber ...
Kondemnation
Kondemnation (lat.), Verurteilung; im Seekriegswesen die Entscheidung, daß ein Schiff als gute Prise, d. h. als nach völkerrechtlichen Grundsätzen mit Recht erbeutet, anzusehen ...
Kondemnieren
Kondemnieren (lat.), verurteilen; im Seewesen soviel wie ein seeuntüchtig gewordenes Schiff von der Seefahrt ausschließen (durch die Vertreter der ...
Kondensanz
Kondensanz, s. Impedanz.
Kondensation [1]
Kondensation (lat.), Verdichtung, die Zusammendrängung einer Materie auf ein kleineres Volumen; insbes. die Verdichtung von Gasen und Dämpfen zu Flüssigkeit (Dunst, Nebel) ...
Kondensation [2]
Kondensation, in der Chemie die Verdichtung mehrerer gleichartiger (oder wenigstens gleichgearteter, z. B. homologer) Moleküle zu einem einzigen, wobei zuweilen einfache ...
Kondensation [3]
Kondensation, bei Dampfmaschinen die Verdichtung des wirksam gewesenen Dampfes durch Wasserkühlung in einem besondern, mit dem Dampfzylinder durch eine Rohrleitung in Verbindung ...
Kondensationselektroskop
Kondensationselektroskop, s. Kondensator.
Kondensationsflasche
Kondensationsflasche, soviel wie Leidener Flasche.
Kondensationskerne
Kondensationskerne, s. Kondensation, S. 357, 1. Spalte.
Kondensationsmaschine
Kondensationsmaschine, eine Dampfmaschine mit Kondensator.
Kondensationspunkt
Kondensationspunkt, s. Kondensation, S. 357, 1. Spalte.
Kondensationsverzug
Kondensationsverzug, s. Kondensation, S. 357, 1. Spalte.
Kondensationswasserableiter
Kondensationswasserableiter (Kondensations- oder Kondenstopf, Dampftopf, Dampfsparer, Automat, Selbstentleerer etc.), Apparate zur selbsttätigen, ohne Dampfverlust vor sich ...
Kondensātor
Kondensātor (lat.), Vorrichtung zum Ansammeln von Elektrizität, insbes. zu deren Nachweisung und Messung (Kondensationselektroskop), besteht meist aus zwei runden Metallplatten ...
Kondensieren
Kondensieren (lat.), verdichten, verdicken, z. B. Dämpfe und Gase zu Flüssigkeit durch Abkühlung und Druck, Lösungen durch Eindampfen, Elektrizität durch Influenz u. dgl.
Kondensierte Milch
Kondensierte Milch, s. Milch.
Kondenstopf
Kondenstopf (Kondensationstopf, Kondensiertopf), soviel wie Kondensationswasserableiter.
Kondh
Kondh, Volksstamm, s. Khond.
Kondiktion
Kondiktion (lat.), s. Condictio.
Kondimént
Kondimént (lat.), Würze, Gewürz.
Kondition
Kondition (lat. conditio) bedeutet eigentlich Bedingung, wird aber statt der Worte »Stelle« oder »Dienst«, auch wohl statt »Lage«, »Beschaffenheit«, »Zustand« gebraucht. ...
Konditionāl
Konditionāl (lat.), bedingt, bedingend.
Konditionalsätze
Konditionalsätze, subordinierte Sätze, von denen der eine einen angenommenen Fall aufstellt, der andre die Folge angibt; vgl. Satz.
Konditionieranstalten
Konditionieranstalten, Anstalten, die im Interesse eines reellen Handels den Feuchtigkeitsgehalt von Fasern und Garnen (namentlich von Seide) feststellen. In Turin wandte man ...
Konditionieren
Konditionieren (lat.), in Stellung oder Kondition (s. d.) sein; den Feuchtigkeitsgehalt der Seide oder Wolle ermitteln (s. Konditionieranstalten); konditioniert, bedingt, ...
Konditionsgut
Konditionsgut, s. Kondition.
Konditionskauf
Konditionskauf, s. Kondition.
Kondītor
Kondītor (v. lat. condire, »einmachen«; Zuckerbäcker), Gewerbsmann, der nicht nur eßbare Konditorwaren (s. d.), Zuckergebäck (Konfekt), Zuckergelees, Marmeladen, eingemachte ...
Konditorfachschulen
Konditorfachschulen, Anstalten zur allgemeinen und sachlichen Ausbildung von Konditoren, erteilen Unterricht im Rechnen, Schreiben, Deutsch, Fachzeichnen, Modellieren, Warenkunde ...
Konditorwaren
Konditorwaren, seine Backwaren, Kuchen aller Art, Gefrornes, Konfekt (s. d.), dann die Zucker- und Schokoladewaren, wie Bonbons, Pralinés, eingemachte und kandierte Früchte, ...
Kondoa-Irangi
Kondoa-Irangi, Stationsbezirk in Deutsch-Ostafrika, mit etwa 70,000 Eingebornen, 5 Europäern, 7 Arabern. Der Ort selbst hat 4000 Einw.
Kondolénz
Kondolénz (lat.), Beileid, Beileidsbezeigung; kondolieren, sein Beileid bezeigen.
Kondominālretrakt
Kondominālretrakt (lat., Kondominalrecht, Ganerbenrecht), das Näherrecht (s. d.), das im Miteigentum seinen Grund hat.
Kondomināt
Kondomināt (v. lat. condominium), Gesamtherrschaft mehrerer Gebieter über einen Landesteil, eine Stadt etc. So bestand z. B. bis 1867 ein K. Hamburgs und Lübecks über ...
Kondor
Kondor (span. condór, Kammgeier, Sarcoramphus Dum.), Gattung aus der Familie der Geier (Vulturidae) und der Unterfamilie der Kondore (Cathartinae), große Vögel mit ...
Kondori
Kondori (Kondoriholz), das Holz von Adenanthera pavonina (s. Korallenholz).
Kondorihn
Kondorihn, Gewicht und Rechnungsmünze, s. Candarin.
Kondratenko
Kondratenko, Roman Isidorowitsch, russ. General, geb. 1857 im Gouv. Tiflis, gest. 18. Dez. 1904 in Port Arthur, trat 1877 als Praporschtschik aus der Nikolai-Ingenieurschule in ...
Kondratowicz
Kondratowicz (spr. -tówitsch), Ludwik Władysław (bekannter unter dem Namen Władysław Syrokomla [Wappenname]), poln. Dichter, geb. 17. Sept. 1823 zu Jaskowicze in Litauen, ...
Kondrau
Kondrau, Dorf im bayr. Regbez. Oberpfalz, Bezirksamt Tirschenreuth, hat drei alkalische, kohlensäurehaltige Quellen von 9°, deren Wasser viel versendet wird, eine Badeanstalt ...
Kondrūsen
Kondrūsen (Condrusi), german. Volksstamm, zu Cäsars Zeit Schutzverwandte der Treverer, wohnten zwischen diesen und den Eburonen am rechten Ufer der mittlern Maas im ...
Kondschara
Kondschara, s. Afrikanische Sprachen.
Konduite
Konduite (franz.), Ausführung, Betragen; Lebensart, seine Sitte; Führungs-, Sittenzeugnis.
Konduitenliste
Konduitenliste (Führungsliste), Übersicht über Lebensgang. moralische und Berufseigenschaften, Verhalten, Befähigung zur Beförderung etc. von Offizieren und Beamten, von den ...
Kondúkt
Kondúkt (lat., »Begleitung«), Geleit, vorzüglich bei Leichenbegängnissen (Leichenkondukt).
Kondúkten
Kondúkten (lat.), in der Orgel die Windführungen von der Windlade zu den auf besondere Pfeifenbretter gestellten größten Pfeifen, die auf der Lade nicht Platz haben. Die K. ...
Kondukteur
Kondukteur (franz., spr. -tör), Führer, Aufseher, der Schaffner bei Eisenbahnzügen, Omnibuswagen etc., auch Aufseher über Vermessungen, Bauten (ehemals Baukondukteur).
Konduktion
Konduktion (lat.), Leitung, Mietung, Pachtung.
Konduktor
Konduktor (lat., »Leiter«), in der Physik Hauptleiter der Elektrisiermaschine (s. d.), oder überhaupt ein isolierter Leiter zur Ansammlung von Elektrizität; in der Chirurgie ...
Konduktsquartal
Konduktsquartal, in Österreich soviel wie Gnadenquartal (s. Pension).
Konduriōtis
Konduriōtis, 1) Lazaros, griech. Freiheitsheld, geb. um 1768 auf Hydra, gest. daselbst 17. Juni 1852. Als 1821 der griechische Unabhängigkeitskampf begann, brachten die Brüder ...
Kondutschi
Kondutschi, Ort in Deutsch-Ostafrika, s. Dar es Salam.
Kondylōm
Kondylōm, s. Feigwarze.
Koneopside
Koneopside, s. Lupe.
Koner
Koner, 1) Wilhelm, geographischer u. archäolog. Schriftsteller und Bibliograph, geb. 1817, gest. 29. Sept. 1887 als Bibliothekar der Universitätsbibliothek in Berlin. Er ...
Konewka
Konewka, Paul, Silhouettenschneider und Zeichner, geb. 5. April 1840 in Greifswald, gest. 13. Mai 1870 in Berlin, sing schon als sechsjähriger Knabe an, nach der Natur ...
Konfederátka
Konfederátka, die polnische, unten mit Pelz verbrämte hohe Mütze mit viereckigem Deckel, meist mit einer Quaste; die niedrigere heißt Krakuska.
Konfékt
Konfékt (lat., »Zubereitetes«), in Deutschland Zuckerbäckerware, in Frankreich (confitures) außerdem auch eingemachte Früchte. Die Confiserie, d. h. die Darstellung von K., ...
Konfektion
Konfektion (lat., »Anfertigung«), gebrauchsfertige Bekleidungsgegenstände und das Geschäft mit solchen Artikeln. Neuerdings wird das Wort K. auch in der Papierwarenindustrie ...
Konfektionsfachschulen
Konfektionsfachschulen, Anstalten für junge Mädchen zur Erlernung der Konfektion, meist Abteilungen von Frauenarbeits- oder -Gewerbeschulen. In Berlin hat die Gewerbe- und ...
Konfektionsplüsch
Konfektionsplüsch (Futterplüsch), Gewebe für Kragen, Umhänge oder Mäntel für Frauen, mit 9–10 doppelten Oberfäden und 9–10 Unter- und Polfäden auf 1 cm, sowie 80 Ruten ...
Konfektionsstoffe
Konfektionsstoffe für Frauenmäntel, Jacketts, Herren- und Kindergarderobe etc., meist leichter und oft von geringerm Material als sonstige Tuch- und Buckskinstoffe. Gewöhnliche ...
Konferénz
Konferénz (lat., »Besprechung, Beratschlagung«), Versammlung, in der Berechtigte, Beteiligte oder Bevollmächtigte über gemeinsame Angelegenheiten beraten. Die Bezeichnung ist ...
Konferenzminister
Konferenzminister, Minister ohne Portefeuille; vgl. Minister.
Konferieren
Konferieren (lat.), gemeinschaftlich beraten (s. Konferenz); gegeneinander halten, vergleichen; einem etwas übertragen, z. B. ein Amt.
Konfervazeen
Konfervazeen (Confervaceae), Familie der Algen aus der Ordnung der Grünalgen, s. Algen, S. 316.
Konferve
Konferve, s. Conferva.
Konfession
Konfession (lat.), im subjektiven Sinne soviel wie Bekenntnis überhaupt, im objektiven das Bekenntnis des Glaubens kirchlicher Hauptparteien, in welchem Sinne man von Christen ...
Konfessionisten
Konfessionisten (lat., Konfessionsverwandte), soviel wie Augsburgische Konfessionsverwandte (s. d.).
Konfessōren
Konfessōren, s. Confessor.
Konfidént
Konfidént (lat.), Vertrauter; konfidentiell, vertraulich, auf Konfidenz (s. d.) gegründet.
Konfidénz
Konfidénz (lat. confidentia), Vertrauen, vertrauliche Mitteilung; insbes. das Kirchenverbrechen, dessen sich derjenige schuldig macht, der einem andern eine geistliche Pfründe ...
Konfiguration
Konfiguration (lat.), Bildung, Gestaltung, Gestalt; eine nur aus Punkten, Geraden und Ebenen bestehende Figur; auch soviel wie Konstellation, daher K. der Planeten, soviel wie ...
Konfigurative Energie
Konfigurative Energie, soviel wie Energie der Lage oder potentielle Energie (s. Energie, S. 775).
Konfination
Konfination (mittellat., Verstrickung), Verweisung einer Person an einen bestimmten Ort, den sie bei Strafe nicht verlassen darf (Bannung in den Zehnten). Ihre Stelle vertritt ...
Konfinĭen
Konfinĭen (lat.), Grenzstriche; in Österreich ehemals Bezeichnung des Grenzlandes an der slawonischen Militärgrenze sowie in Südtirol (welsche K.).
Konfinieren
Konfinieren (lat.), angrenzen; jemand k., soviel wie verstricken (s. Konfination).
Konfirmation
Konfirmation (lat.), Bestätigung, z. B. eines Rechtsgeschäftes durch das Gericht. In den evangelischen Konfessionen die kirchliche Handlung, durch welche die jungen Christen ...
Konfirmatīv
Konfirmatīv (konfirmatorisch, lat.), bekräftigend, bestätigend; konfirmatorisches Urteil, ein Erkenntnis höherer Instanz, das den Richterspruch eines Untergerichts bestätigt, ...
Konfirmieren
Konfirmieren (lat.), bestätigen, bekräftigen; Kinder durch die Konfirmation (s. d.) in die christliche Kirche einzuführen.
Konfiskation
Konfiskation, s. Einziehung.
Konfiszieren
Konfiszieren (lat.), gerichtlich für den Fiskus einziehen, in Beschlag nehmen (s. Einziehung); konfisziert auch soviel wie von verdächtigem Aussehen, spitzbübisch (z. B. ein ...
Konfitént
Konfitént (lat.), Beichtender, Beichtkind.
Konfitüren
Konfitüren (franz.), in Zucker Eingemachtes, Zuckerwerk, Konfekt (s. d.).
Konflagration
Konflagration (lat.), Verbrennung, Brand; Untergang oder Zerstörung durch Feuer.
Konflikt
Konflikt (lat.), Zusammenstoß, Zusammentreffen, Streit, z. B. der Staatsregierung mit der Volksvertretung, wie in Preußen wegen der Armeereorganisation zu Anfang der 1860er ...
Konfluénz
Konfluénz (Konflux, lat.), Zusammenfluß.
Konföderation
Konföderation (lat.), Verbündung, insbes. Staatenbund; s. Föderation und Bund.
Konföderationsartikel
Konföderationsartikel, die erste (vorläufige) Verfassung, die sich die nordamerikanischen Staaten 8. Juli 1778 nach ihrer Unabhängigkeitserklärung gegeben haben; dieselben ...
Konföderierte
Konföderierte (lat.), Verbündete, Alliierte; im amerikanischen Bürgerkriege 1861–65 die südlichen Sklavenstaaten und die Vorkämpfer des südstaatlichen Sonderbundes, im ...
Konform
Konform (lat.), gleichförmig; übereinstimmend; Konformation, Form, Gestaltung; Gleichförmigkeit; Konformität, Gleichförmigkeit, Übereinstimmung.
Konformisten
Konformisten (lat.), s. Conformers und Presbyterianer.
Konfraternität
Konfraternität (lat.), s. Erbverbrüderung.
Konfrontation
Konfrontation (lat., von frons, Stirn), im Strafverfahren die »Gegenüberstellung« mehrerer Angeschuldigten oder Zeugen zum Zweck der Rekognition oder zur Aufklärung von ...
Konfundieren
Konfundieren (lat.), vermengen, verwirren.


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.052 c;