Слова на букву karp-kupf (8408) Meyers Großes Konversations Lexikon
На главную О проекте Обратная связь Поддержать проектДобавить в избранное

  
EN-DE-FR →  Meyers Großes Konversations Lexikon →  agri-bald bald-brig brig-crus crus-eise eise-fluß fluß-gran gran-honn hono-karp karp-kupf kupf-male malé-must must-paph paph-prot prot-saar saar-senk senl-supī supl-utĭc utic-zehn


Слова на букву karp-kupf (8408)

<< < 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 >>
Kunstakademien
Kunstakademien, Kunstschulen höherer Art, auf denen alles, was zum technischen und praktischen Unterricht des bildenden Künstlers notwendig ist, gelehrt und durch die jeder ...
Kunstantiquariāt
Kunstantiquariāt, s. Kunsthandel.
Kunstarchäologie
Kunstarchäologie, s. Archäologie.
Kunstauktion
Kunstauktion, s. Kunsthandel und Antiquitätenhandel.
Kunstausdruck
Kunstausdruck (technischer Ausdruck, Terminus technicus), eine feststehende Bezeichnung für eine Sache oder einen Begriff aus dem Gebiete der Wissenschaften, Künste oder der ...
Kunstausstellungen
Kunstausstellungen, öffentliche Ausstellungen von Werken der bildenden und graphischen Künste, insbes. von Werken der Plastik, Malerei, von Zeichnungen, Aquarellen, Kupfer- und ...
Kunstbleiche
Kunstbleiche, soviel wie Chlorbleiche, s. Bleichen.
Kunstblumen
Kunstblumen, s. Blumen, künstliche.
Kunstbronze
Kunstbronze, moderne Statuenbronze.
Kunstbutter
Kunstbutter, ein Speisefett, das auf Anregung Napoleons III. 1870 von Mège-Mouriès zuerst dargestellt wurde, um für die Marine und die ärmere Bevölkerung ein gutes ...
Kunstdenkmäler in Deutschland
Kunstdenkmäler in Deutschland. Seit dem Anfang der 1880er Jahre ist in Preußen und in den übrigen deutschen Bundesstaaten eine Inventarisation der Kunstdenkmäler auf ...
Kunstdünger
Kunstdünger, s. Dünger und Düngung, S. 277.
Künste
Künste, freie, s. Freie Künste.
Kunstfehler
Kunstfehler (Berufsfehler) eines Arztes ist ein schwer zu definierender Begriff. Im allgemeinen kann man als Folge eines »Kunstfehlers« die erwiesenermaßen durch eine ...
Kunstfeuerwerk
Kunstfeuerwerk, s. Feuerwerkerei.
Kunstgärtner
Kunstgärtner, s. Gärtner.
Kunstgenossenschaften
Kunstgenossenschaften (Künstlergenossenschaften), Vereinigungen von bildenden Künstlern, die zur gemeinschaftlichen Vertretung ihrer Interessen, zu gegenseitiger Unterstützung ...
Kunstgeographie
Kunstgeographie, s. Kunstwissenschaft, S. 821.
Kunstgeschichte
Kunstgeschichte, die Darstellung der Entwickelung der bildenden Künste in allen Kulturländern auf geschichtlicher Grundlage. Die einzelnen Epochen der K. schließen sich an die ...
Kunstgestänge
Kunstgestänge, s. Kunst, S. 806.
Kunstgewerbe
Kunstgewerbe (Kunstindustrie), die Verbindung der Kunst mit dem Gewerbe. Man versteht unter Erzeugnissen des Kunstgewerbes diejenigen, die ihrem Wesen nach für einen praktischen ...
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum, s. Kunstgewerbe, S. 814.
Kunstgewerbeschulen
Kunstgewerbeschulen, Unterrichtsanstalten, die seit der vom Staat und von Privaten systematisch in Angriff genommenen Hebung des Kunstgewerbes in Österreich und Deutschland ...
Kunstgewerbevereine
Kunstgewerbevereine, zur Förderung des Kunsthandwerks gegründete Vereinigungen, die zum Teil die in ihren Städten oder Ländern bestehenden Museen und Fachschulen ...
Kunstgezeug
Kunstgezeug, s. Kunst, S. 806; aerostatisches K., s. Luftdruckwasserheber.
Kunstglas
Kunstglas, Erzeugnisse der Glaskunstindustrie (s. d.).
Kunstguß
Kunstguß, die Herstellung von Kunstgegenständen aller Art, von Denkmälern, Statuen, Büsten etc. sowie von Werken der Kleinkunst und des Kunstgewerbes durch Metallguß, und ...
Kunsthandel
Kunsthandel, im weitern Sinne der An- und Verkauf von Gemälden, Bildwerken, Kupferstichen, Holzschnitten und kunstgewerblichen Erzeugnissen der ältern Kunstepochen, von Münzen, ...
Kunsthandwerk
Kunsthandwerk, s. Kunstgewerbe.
Kunsthefe
Kunsthefe (Hefenmaische, Maischhefe), gärende, mit frisch gebildeter Hefe erfüllte Maische, die als Gärungserreger benutzt wird. Solche K. braucht man besonders, wo man ...
Kunstheilung
Kunstheilung, s. Heilung.
Kunsthistorisches Institut in Florenz
Kunsthistorisches Institut in Florenz, eine nach den Beschlüssen der kunsthistorischen Kongresse in Nürnberg (1893) und Köln (1894) von Kunstgelehrten und Kunstfreunden ...
Kunstholz
Kunstholz (künstliches Holz), Holzsurrogat, das aus allerlei Holzabfällen mit verschiedenen Zusätzen hergestellt wird. Feinfaserige Holzwolle soll unter hydraulischem Druck ...
Kunsthonig
Kunsthonig, s. Honig.
Kunstindustrie
Kunstindustrie, s. Kunstgewerbe.
Kunstkabinett
Kunstkabinett, s. Kunstkammer.
Kunstkammer
Kunstkammer (Kunstkabinett), zum Unterschied von den Museen, in denen die verschiedenen Kunstsammlungen systematisch geordnet sind, eine Sammlung von historischen, ...
Kunstkäse
Kunstkäse (Schmalzkäse, Oleomargarinekäse, Margarinkäse), aus Magermilch mit Margarine hergestellte Käse. Der Magermilch wird mit Hilfe von Maschinen (Emulsoren) flüssiges ...
Kunstkreuz
Kunstkreuz, s. Kunst, S. 806.
Kunstleinen
Kunstleinen, glattes Gewebe aus leinenen Lumpen, zerfasertem Tauwerk und ähnlichem Material, das gekrempelt und versponnen wird.
Künstlerbund, Deutscher
Künstlerbund, Deutscher, s. Kunstgenossenschaften.
Künstlerdruck
Künstlerdruck (Épreuve d'artiste), s. Kupferstecherkunst, S. 842.
Künstlergenossenschaften
Künstlergenossenschaften, s. Kunstgenossenschaften.
Künstlerkolonien
Künstlerkolonien, Ansiedelungen von Künstlern in abseits von den großen Kunststädten gelegenen, durch eine eigenartige Landschaft bevorzugten Orten zum ruhigen Studium der ...
Künstlervereinigungen
Künstlervereinigungen, s. Kunstgenossenschaften.
Künstlerwappen
Künstlerwappen, nach jetzigem Gebrauch drei kleine silberne oder weiße Schilde in einem großen roten, s. Abbildung, S. 818, seltener blauen. Als Gewerksabzeichen soll dieses ...
Künstliche Atmung
Künstliche Atmung, s. Unfall.
Künstliche Blumen
Künstliche Blumen und andre Zusammensetzungen, s. unter dem betreffenden Hauptwort.
Künstliche Blutleere
Künstliche Blutleere, s. Amputation.
Künstliche Glieder
Künstliche Glieder, s. Glieder, künstliche.
Künstlicher Horizont
Künstlicher Horizont, s. Horizont.
Künstlicher Zug
Künstlicher Zug, s. Dampfschiff, S. 465.
Künstliches Kabel
Künstliches Kabel, eine Serie von Widerständen (z. B. Glühlampen) mit angeschalteten Kondensatoren zum Studium der Stromerscheinungen in langen elektrischen Kabeln, die sich ...
Kunstmann
Kunstmann, Friedrich, historischer und geographischer Schriftsteller, geb. 4. Jan. 1811 in Nürnberg, gest. 15. Aug. 1867 in München, wurde nach beendeten philosophischen und ...
Kunstmühle
Kunstmühle, s. Mühlen.
Kunstpfeifer
Kunstpfeifer, Name der zunftmäßig geschulten Musiker früherer Zeiten (s. Pfeifer und Musikantenzünfte).
Kunstphotographie
Kunstphotographie. Seit der Aufnahme des 1855 von Poitevin entdeckten, aber wieder in Vergessenheit geratenen Gummidruckes (s. d.) um die Mitte der 1890er Jahre hat sich der ...
Kunstprodukte
Kunstprodukte, gegenüber den Naturprodukten die aus letztern (Rohprodukten) mit Hilfe von Hand- oder Maschinenarbeit oder durch chemische Prozesse gewonnenen Produkte.
Kunstrad
Kunstrad (Zeugrad), im Bergbau ein Wasserrad zum Betrieb von Wasserhebe- oder Fördermaschinen.
Kunstrahm
Kunstrahm, durch Emulgieren von Magermilch mit Fett hergestellter Rahm, wird zur Darstellung von Kunstkäse (s. d.) benutzt.
Kunstramme
Kunstramme, s. Ramme.
Kunstrassen
Kunstrassen, s. Viehzucht.
Kunstreiter
Kunstreiter, herumreisende Reitkünstler, die durch völlige Beherrschung ihrer Pferde, durch kühne, groteske, graziöse Stellungen und Sprünge auf einem oder auf mehreren ...
Kunstsammlungen
Kunstsammlungen, Sammlungen von Kunstwerken. Sie sind entweder öffentliche Museen oder Privatsammlungen und gehören entweder Einem Fach der Kunst an, oder vereinigen mehrere ...
Kunstsatz
Kunstsatz, Kunstschacht, s. Kunst, S. 806.
Kunstschlosserei
Kunstschlosserei, s. Schloß und Schmieden.
Kunstschmalz
Kunstschmalz, s. Speisefett.
Kunstschmiedearbeiten
Kunstschmiedearbeiten, s. Schmieden.
Kunstschrank
Kunstschrank, Schränke und ähnliche Behälter, die im Auftrage fürstlicher Sammler im 16. und 17. Jahrh. verfertigt wurden und eine große Anzahl von offenen und geheimen ...
Kunstschulen
Kunstschulen, s. Kunstakademien und Kunstgewerbeschulen.
Kunstseide
Kunstseide, aus einer Flüssigkeit hergestellte Spinnfaser. Die Seide des Maulbeerspinners entsteht durch schnelles Erstarren eines dickflüssigen Sekrets, das in den Spinndrüsen ...
Kunstsilber
Kunstsilber, soviel wie Neusilber, auch Britanniametall; vgl. Nickellegierungen.
Kunststein
Kunststein, s. Steine, künstliche.
Kunststeinpflaster
Kunststeinpflaster, s. Straßenbau.
Kunststraßen
Kunststraßen, s. Straßenbau.
Kunsttischlerei
Kunsttischlerei, s. Möbel.
Kunsttöpferei
Kunsttöpferei, soviel wie Keramik (s. d.).
Kunsttopographie
Kunsttopographie, s. Kunstwissenschaft, S. 821.
Kunsttriebe der Tiere
Kunsttriebe der Tiere, durch Vererbung mitgeteilte Anlagen zu vorwiegend dem Unterhalt und Schutz, der Paarung und Brutpflege gewidmeten Leistungen (Gesänge, Haus- oder Nestbau ...
Kunstuhren
Kunstuhren, s. Astronomische Uhren.
Kunstvereine
Kunstvereine, Gesellschaften, gegründet zu dem Zweck, das Interesse an der Kunst zu fördern, den sie meist durch öffentliche, teils periodische, teils permanente Ausstellungen ...
Kunstverlag
Kunstverlag, s. Kunsthandel.
Kunstverständige
Kunstverständige, s. Urheberrecht.
Kunstwart
Kunstwart, von Ferdinand Avenarius 1887 begründete und von ihm geleitete, zweimal monatlich im Verlage von G. D. W. Callwey in München erscheinende Zeitschrift für das ...
Kunstwein
Kunstwein, s. Wein.
Kunstwerk
Kunstwerk, ein Erzeugnis der Kunst (s. d., besonders S. 806).
Kunstwiesenbau
Kunstwiesenbau, Anlage von Wässerwiesen mit vollständiger Umformung der Oberfläche, die als Hänge oder Rücken (Beete) hergestellt wird. Die vollkommensten Kunstwiesen ...
Kunstwinkel
Kunstwinkel, s. Kreuz, S. 647.
Kunstwissenschaft
Kunstwissenschaft, die Kenntnis und die aus ihr erwachsende schriftliche Darstellung des Wesens und der Entwickelung der bildenden Künste. Die wissenschaftliche Tätigkeit ...
Kunstwolle
Kunstwolle, s. Shoddy.
Kuntersweg
Kuntersweg, s. Eisack.
Kunth
Kunth, 1) Gottlob Johann Christian, preußischer Staatsmann, geb. 12. Juni 1757 in Baruth, gest. 22. Nov. 1829 in Berlin, studierte die Rechte, ward aus Mangel an Mitteln 1777 ...
Kunto
Kunto, Name dreier großer Seen im russ. Gouv. Archangel, die untereinander durch kurze, über 1 km breite Wasserstraßen verbunden sind und durch den Kem in das Weiße Meer ...
Kuntschang
Kuntschang, Stadt in der chines. Provinz Kansu, am Weiho, einem Nebenfluß des Hwangho, am Fuß des Minschan, mit mächtiger Ziegelmauer und riesigem Torturm und etwa 50,000 ...
Kuntschut
Kuntschut, s. Sesamum.
Kuntz
Kuntz, 1) Karl, Maler und Kupferstecher, geb. 28. Juli 1770 in Mannheim, gest. 8. Sept. 1830 in Karlsruhe, ward Schüler von Jakob Rönger und Quaglio, bildete sich hierauf in ...
Kuntze
Kuntze, 1) Johannes Emil, Rechtslehrer, geb. 25. Nov. 1824 in Grimma, gest. 11. Febr. 1894 in Leipzig, war 1847–50 in der juristischen Praxis tätig, habilitierte sich 1851 in ...
Kunz
Kunz, Hermann, Militärschriftsteller, geb. 12. März 1847 zu Ogrosen in der Niederlausitz, trat 1865 in das Königsgrenadierregiment Nr. 7 ein, machte die Kriege von 1866 und ...
Kunze [1]
Kunze (Kze.), bei Pflanzennamen für Gustav Kunze, geb. 4. Okt. 1793 in Leipzig, gest. daselbst als Professor der Botanik 30. April 1851; Pilze (mit Schmidt), Farne (»Analecta ...
Kunze [2]
Kunze, Max, Forstmann, geb. 10. Febr. 1838 im Forsthaus Wildenthal bei Eibenstock im sächsischen Erzgebirge, studierte 1857–59 in Tharandt, seit 1861 in Gießen und Leipzig, ...
Künzelsau
Künzelsau, Oberamtsstadt im württemberg. Jagstkreis, am Kocher und an der Staatsbahnlinie Waldenburg-K., 220 m ü. M., hat 2 evang. Kirchen, Synagoge, ein evang. ...
Kunzendorf
Kunzendorf, 1) Dorf im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Neurode, an der Walditz, hat ein Bad (Centnerbrunn), Baumwollweberei, Dampfmangelei, Steinkohlenbergbau, Ziegelbrennerei, ...
Kunzīt
Kunzīt, Mineral, eine lila gefärbte Varietät des Spodumen in Kalifornien.
Kuopĭo [1]
Kuopĭo, Gouvernement im östlichen Teil des Großfürstentums Finnland, wird von den Gouvernements Uleåborg, Wasa, St. Michel und Wiborg umschlossen, im O. vom russ. Gouv. ...
Kuopĭo [2]
Kuopĭo, Hauptstadt des gleichnamigen finn. Gouvernements (s. oben), am Kallavesisee und der Eisenbahn Kouwola-K.-Isalmi, Sitz des Bischofs und des Konsistoriums über das ...
Küp
Küp (Kup), Längenmaß in Siam, = 25 cm.
Kupálo
Kupálo (Kupála, Iwána-Kupála), Volksfest der Süd- und Westrussen in der Johannisnacht (24. Juni), wobei Burschen und Mädchen, mit Kränzen geschmückt, unter Gesängen um ...
Kupang
Kupang, Stadt, s. Timor.
Küpe
Küpe, ein größeres Gefäß, besonders in der Färberei das große kesselartige Gefäß, in dem die Zeuge gefärbt werden, und daher die darin zubereitete Farbe selbst; in ...
Kupellieren
Kupellieren, s. Abtreiben.
Kupelwieser
Kupelwieser, 1) Leopold, Maler, geb. 17. Okt. 1796 zu Piesting in Niederösterreich, gest. 17. Nov. 1862 in Wien, besuchte seit 1809 die Wiener Akademie und machte sich zuerst ...
Küpenfärberei
Küpenfärberei, s. Indigo.
Küper
Küper, s. Küfer.
Kupetzky
Kupetzky, Johann, ungar. Maler, geb. 1667 in Bösing (Kreis Preßburg), gest. 1740 in Nürnberg, entfloh in seinem 15. Jahre dem Webstuhl im väterlichen Hause, bildete sich in ...
Kupéz
Kupéz (besser Kupjéz, russ.), der Kaufmann, der in frühern Zeiten zugleich Krieger war; jetzt ausschließliche Bezeichnung der handeltreibenden Städter, die eine gesonderte, ...
Kupfer
Kupfer (Cuprum) Cu, Metall, findet sich gediegen draht-, moos- und baumförmig, in Platten, derb in Körnern und Klumpen weitverbreitet, am häufigsten in den ältern Formationen ...
Kupfer
Das Rösten der Kupfererze geschah früher meist in Haufen oder Stadeln. 1. Haufenröstung. Bei der Haufenröstung (Fig. 1) wird auf einer Holzunterlage a Erz in Lagen c, d, e, f, ...
Kupferacetāt
Kupferacetāt, essigsaures Kupfer.
Kupferalaun
Kupferalaun, s. Augenstein.
Kupferalter
Kupferalter (Kupferzeit), eine Kulturperiode zwischen der jüngern Steinzeit und der Bronzezeit, die von einzelnen Prähistorikern angenommen wird, weil in zahlreichen ...
Kupferamalgam
Kupferamalgam, s. Quecksilberlegierungen.
Kupferammonium
Kupferammonium (Kuprammonium) Cu(NH3)2, zweiwertiges Radikal in den Ammoniakverbindungen des Kupferoxyds und seiner Salze.
Kupferantimonglanz
Kupferantimonglanz (Wolfsbergit), Mineral aus der Gruppe der Sulfosalze, und zwar Cu2S. Sb2S3 mit 25,6 Kupfer, 48,4 Antimon und 26 Schwefel, findet sich in tafelartigen oder ...
Kupferarsenīt
Kupferarsenīt, arsenigsaures Kupfer, s. Scheelesches Grün.
Kupferasche
Kupferasche, s. Kupfer, S. 832.
Kupferausschlag
Kupferausschlag (Kupferfinne, Kupferrose, Kupfer des Gesichts, Venusblümchen, Weinblätter, Gutta rosacea, Acne [richtiger Akme] rosacea), chronische Hautkrankheit, die von den ...
Kupferbauch
Kupferbauch, Schlange, s. Dreieckskopf.
Kupferberg
Kupferberg, 1) Stadt im preuß. Regbez. Liegnitz, Kreis Schönau, am Bober, 517 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Schloß, Mineralquelle, Bergbau auf ...
Kupferbeschlag
Kupferbeschlag auf Schiffen, s. Kupferhaut.
Kupferbirne
Kupferbirne, der in der Kupfergewinnung benutzte Bessemerapparat.
Kupferblau
Kupferblau, s. Bergblau.
Kupferblech
Kupferblech wird durch Hämmern und Walzen dargestellt. Man gießt das Kupfer in dicke Tafeln, streckt diese glühend unter Hämmern auf etwa 15 mm Starke und walzt sie dann bis ...
Kupferbleiglanz
Kupferbleiglanz, Mineral, s. Bleiglanz.
Kupferblüte
Kupferblüte, Mineral, s. Rotkupfererz.
Kupferbrand
Kupferbrand, s. Milbensucht.
Kupferbraun
Kupferbraun (Hattchets Braun, Florentiner-, Breslauerbraun, Chemischbraun), schöne dunkelbraune, aber nicht sehr haltbare Farbe, besteht aus Ferrocyankupfer und wird durch ...
Kupferchlorid
Kupferchlorid (Kuprichlorid, Chlorkupfer) CuCl2 entsteht beim Erhitzen von Kupfer in Chlorgas, beim Behandeln von Kupfer mit Salzsäure unter Zutritt der Luft, bei Einwirkung von ...
Kupferchlorür
Kupferchlorür, s. Kupferchlorid.
Kupferdraht
Kupferdraht, s. Draht, S. 161.
Kupferdreh
Kupferdreh, Dorf im preuß. Regbez. Düsseldorf, Landkreis Essen, an der Ruhr, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Rath-Steele und Vohwinkel-K., hat eine evangelische und 2 kath. ...
Kupferdruck
Kupferdruck, Kupferdruckpapier, s. Kupferstecherkunst, S. 842.
Kupferdruckerschwarz
Kupferdruckerschwarz, soviel wie Frankfurterschwarz.
Kupferdyskrasīe
Kupferdyskrasīe, s. Kupfervergiftung.
Kupferemailverfahren
Kupferemailverfahren, amerikanisches, ein photographisches Verfahren zur Herstellung gut ätzfähiger Chromleimschichten auf Kupferplatten. Die Metallplatten werden mit einem ...
Kupfererze
Kupfererze, s. Kupfer, bes. S. 827.
Kupferfasan
Kupferfasan, s. gemeiner Fasan.
Kupferfest gebaut
Kupferfest gebaut, s. Kupferhaut.
Kupferfinne
Kupferfinne, s. Kupferausschlag.
Kupferfluß
Kupferfluß (Copper River), Fluß im nordamerikanischen Territorium Alaska, entspringt am Fuße des Mount Wrangell unter 62° nördl. Br. und 144° westl. L. und mündet, 500 km ...
Kupferfolĭe
Kupferfolĭe, s. Folie.
Kupfergeräte
Kupfergeräte, vorgeschichtliche, s. Kupferalter.
Kupferglanz
Kupferglanz (Kupferglas, Chalkosin, Redruthit), Mineral, und zwar Schwefelkupfer Cu2S mit 79,85 Proz. Kupfer, findet sich in tafelartigen oder kurzsäuligen rhombischen Kristallen ...
Kupferglas
Kupferglas, Mineral, soviel wie Kupferglanz; rotes K., s. Rubinglas.
Kupferglimmer
Kupferglimmer (Chalkophyllit), Mineral, wasserhaltiges arsensaures Kupfer mit etwas Tonerde, findet sich in perlmutterglänzenden, tafelförmigen rhomboedrischen Kristallen und ...
Kupferglucke
Kupferglucke, Schmetterling, s. Glucke.
Kupfergroschen
Kupfergroschen, s. Grosz.
Kupfergrün
Kupfergrün, Mineral, s. Dioptas. Zuweilen wird auch der erdige Malachit als K. bezeichnet. Über K. als Farbstoff s. Berggrün. Vgl. Chrysokolla.
Kupferhammer
Kupferhammer, ein Werk, auf dem Kupfer durch den Hammer (oder Walzen) bearbeitet wird.
Kupferhammerschlag
Kupferhammerschlag, s. Hammerschlag und Kupfer, S. 832; vgl. Kupferoxyd.
Kupferhaut
Kupferhaut, der Beschlag des Unterwasserteils von Holzschiffen zum Schutz gegen Bewachsen mit Algen und Muscheln, besteht aus dünnem Blech aus Yellow- oder Muntzmetall. Auf ...
Kupferholz
Kupferholz, s. Jambosa.
Kupferhydroxyd
Kupferhydroxyd (Kuprihydroxyd, Kupferoxydhydrat) Cu(OH)2 wird aus Kupferoxydsalzen durch Kali- oder Natronlauge als voluminöser, hellblauer, leicht zersetzbarer Niederschlag ...
Kupferhydroxydul
Kupferhydroxydul, s. Kupferoxydul.
Kupferindianer
Kupferindianer, s. Kupferminenindianer.
Kupferindig
Kupferindig (Covellin), Mineral, Schwefelkupfer CuS mit 66,4 Proz. Kupfer, findet sich in dünntafeligen, hexagonalen Kristallen und besonders derb, in Platten und als Anflug, ...
Kupferinsel
Kupferinsel, s. Beringinsel.
Kupferjodür
Kupferjodür (Kuprojodid, Jodkupfer) Cu2J2 entsteht direkt aus Kupfer und Jod, wird aus Jodkaliumlösung durch Kupferoxydulsalze, aber auch durch Kupferoxydsalze bei Gegenwart von ...
Kupferkalkbrühe
Kupferkalkbrühe, soviel wie Bordelaiser Brühe.
Kupferkammerhütte
Kupferkammerhütte, s. Hettstedt.
Kupferkarbide
Kupferkarbide (Acetylenkupfer, Kuproacetylid) Cu2C2 entsteht bei Einwirkung von Acetylen auf in Wasser verteiltes Kupferoxydul; es explodiert, wenn es beim Trocknen der Einwirkung ...
Kupferkarbonat
Kupferkarbonat, kohlensaures Kupfer.
Kupferkies
Kupferkies (Chalkopyrit), Mineral, Schwefelkupfer mit Schwefeleisen Cu FeS2=Cu2S+Fe2S3 mit 34.5 Proz. Kupfer und 30,5 Eisen, kristallisiert tetragonal, findet sich aber meist derb ...
Kupferklischee
Kupferklischee (Galvano), s. Klischieren.
Kupferkolik
Kupferkolik, s. Kupfervergiftung.
Kupferkopf
Kupferkopf, Schlange, s. Dreieckskopf.
Kupferlasur
Kupferlasur (Azurit, Chessylith), Mineral, basisch kohlensaures Kupfer 2CuCO3.Cu(OH)2 mit 69,2 Kupferoxyd, findet sich in tafeligen bis säuligen monoklinen Kristallen sowie derb ...
Kupferlegierungen
Kupferlegierungen, Verbindungen u. Mischungen des Kupfers mit andern Metallen, zeigen mannigfach wechselnde Farben von kupferrot durch gelbbraun und gelb bis weiß, ihre Härte ...
Kupferletten
Kupferletten, ein toniges, Kupfererze führendes Gestein, Äquivalent des Kupferschiefers (s. d. und Dyasformation).
Kupferlüster
Kupferlüster, s. Lüster.
Kupfermanganerz
Kupfermanganerz, Mineral, s. Kupferschwärze.
Kupferminenfluß
Kupferminenfluß (Coppermine River), Fluß im N. von Britisch-Nordamerika, entquillt mehreren Seen auf den sogen. Barren Grounds (s. d.), durchfließt den Providence Lake und ...
Kupferminenindianer
Kupferminenindianer, Indianerstamm der Athabasken (s. d.) in Britisch-Nordamerika, am Kupferminenfluß.
Kupfern
Kupfern, ein Schiff mit Kupferhaut (s. d.) versehen; s. auch Färberei, S. 322.
Kupfernase
Kupfernase, s. Kupferausschlag.
Kupfernatter
Kupfernatter (Kupferotter), s. Kreuzotter.
Kupfernickel
Kupfernickel, Mineral, soviel wie Rotnickelkies.
Kupfernitrāt
Kupfernitrāt, salpetersaures Kupfer.
Kupferoxychlorid
Kupferoxychlorid, s. Kupferchlorid.
Kupferoxyd
Kupferoxyd (Kuprioxyd) CuO findet sich in der Natur als Tenorit, Kupferschwärze, Kupfermanganerz, Crednerit und entsteht bei anhaltendem Glühen von Kupfer an der Luft, oder ...
Kupferoxydammoniak
Kupferoxydammoniak, s. Kupferhydroxyd.
Kupferoxydhydrat
Kupferoxydhydrat, soviel wie Kupferhydroxyd.
Kupferoxydsalze
Kupferoxydsalze, s. Kupfersalze.
Kupferoxydul
Kupferoxydul (Kuprooxyd) Cu2O findet sich in der Natur als Rotkupfererz und Kupferblüte, entsteht bei mäßigem Erhitzen von Kupfer an der Luft und bildet als gleichmäßiger ...


© en-de-fr.com.ua - EN-DE-FR 2009-2017 Информация публикуется на сайте для ознакомительного процесса.
 
Выполнено за: 0.067 c;